Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2006"

Transkript

1 Kennziffer: B IV j/06 Bestellnr.: B Oktober 2007 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum Bereich der Weiterbildung von den Volkshochschulen und anerkannten Landesorganisationen der Weiterbildung erhoben. Die Aufbereitung erfolgt durch das Statistische Landesamt. Zur Sicherung der Qualität der Weiterbildung ist gemäß 23 WBG eine Statistikkommission eingerichtet worden. Sie berät das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur konzeptionell in allen Phasen des statistischen Verarbeitungsprozesses. Der Statistikkommission gehören der Verband der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz e.v., die anerkannten Landesorganisationen, das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur und das Statistische Landesamt an. Mit Einführung des neuen Weiterbildungsgesetzes im Jahre 1996 wurden die Berichtsmerkmale definitorisch neu gefasst. Die hier ausgewiesenen Zahlen sind deshalb nicht mit den bis einschließlich 1995 publizierten Ergebnissen vergleichbar. STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ. BAD EMS ISSN Für nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfältigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch auszugsweise, über elektronische Systeme/Datenträger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle übrigen Rechte bleiben vorbehalten.

2 Inhalt Textteil Seite Rechtsgrundlage... 3 Definitionen... 3 Tabellenteil 1. Gesamtübersicht Weiterbildung Weiterbildung 2006 nach Träger und Art der Maßnahme Weiterbildung 2006 nach Sachgebiet und Art der Maßnahme Weiterbildung 2006 nach Sachgebiet und Träger Bildungsmaßnahmen 2006 nach und Träger Weiterbildungsstunden 2006 nach und Träger Teilnehmende an Weiterbildungsmaßnahmen 2006 nach und Träger Bildungsmaßnahmen 2006 nach und Sachgebiet Weiterbildungsstunden 2006 nach und Sachgebiet Teilnehmende an Weiterbildungsmaßnahmen 2006 nach und Sachgebiet Online-Maßnahmen 2006 nach Träger und Kursbezeichnung Haushaltsansätze des Landes zur Förderung der Weiterbildung 2006 nach gesetzlicher Grundlage und Ausgabeart (Kapitel 1540)

3 Rechtsgrundlage Weiterbildungsgesetz (WBG) vom 17. November 1995 (GVBl. S. 454ff.) Definitionen Weiterbildung Weiterbildung ist ein eigenständiger mit Schule, Hochschule und Berufsausbildung gleichberechtigter und verbundener Teil des Bildungswesens in öffentlicher Verantwortung. Sie umfasst organisiertes Lernen in den gleichrangigen und gleichwertigen Bereichen der allgemeinen, politischen und beruflichen Weiterbildung, soweit sie nicht Schule oder Hochschule, Berufsausbildung oder der außerschulischen Jugendbildung durch andere Rechtsvorschriften zugeordnet oder durch besondere Rechtsvorschriften erfasst ist. Träger Träger sind die Volkshochschulen sowie die anerkannten Landesorganisationen in freier Trägerschaft und deren Einrichtungen. Diese Organisationen müssen durch Art und Umfang der Tätigkeit, Struktur und Organisation sowie durch die räumliche, sachliche und personelle Ausstattung eine planmäßige und kontinuierliche Weiterbildung gewährleisten. Bildungsmaßnahmen Eine Maßnahme der Weiterbildung ist organisiertes Lernen in pädagogischer Verantwortung der anerkannten Volkshochschulen, der anerkannten Landesorganisationen oder der ihnen angeschlossenen Einrichtungen. Organisiertes Lernen findet in Maßnahmen statt, die zu einer bestimmten Thematik nach didaktischen und methodischen Prinzipien unter besonderer Berücksichtigung des Lernverhaltens von Erwachsenen von dazu geeigneten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geplant und durchgeführt werden. Es wird zwischen Einzelmaßnahmen, längerfristigen Maßnahmen und Maßnahmen mit internatsmäßiger Unterbringung unterschieden. Maßnahmen mit internatsmäßiger Unterbringung sind längerfristige Maßnahmen mit gleichzeitiger Unterbringung der Teilnehmenden einschließlich Übernachtung und Verpflegung. Längerfristige Maßnahmen sind Maßnahmen mit kontinuierlicher Leitung und einem weitgehend gleichbleibenden Kreis Teilnehmender, die mindestens acht Weiterbildungsstunden umfassen und bei denen ein zusammenhängendes Thema behandelt wird. Einzelmaßnahmen sind Maßnahmen, die die Voraussetzungen für längerfristige Maßnahmen nicht erfüllen. Weiterbildungsstunden Als Weiterbildungsstunde gilt eine Zeiteinheit von 45 Minuten. Orientiert sich eine Maßnahme der Weiterbildung an einer anderen Zeiteinheit, so erfolgt die Errechnung der Weiterbildungsstunden aus der Gesamtsumme der Minuten geteilt durch 45. Hauptberufliche pädagogische Fachkräfte Hauptberufliche pädagogische Fachkräfte sind Personen, die in den Bereichen der pädagogischen und organisatorischen Planung von Weiterbildung, der Durchführung von Maßnahmen der Weiterbildung einschließlich eigenständiger pädagogischer Tätigkeit oder der Information und Beratung der an der Weiterbildung Interessierten hauptamtlich oder hauptberuflich mit der regelmäßigen Arbeitszeit überwiegend pädagogisch tätig sind. Teilzeitkräfte werden mit dem jeweiligen Anteil ihrer Arbeitszeit berücksichtigt, wenn dieser Anteil jeweils mindestens die Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit beträgt. Online-Maßnahmen Online-Maßnahmen werden grundsätzlich über das Internet angeboten. Hier nachgewiesen sind alle durch das Land geförderten Veranstaltungen. Die staatliche Förderung setzt voraus, dass die angebotenen Online-Komponenten entweder Präsenzphasen enthalten und/oder die Lernleistung der Teilnehmer/-innen durch eine Prüfung oder ein Abschlussprojekt dokumentiert wird. Online-Maßnahmen werden in diesem Bericht getrennt von den traditionellen Weiterbildungsformen in der Tabelle 11 nachgewiesen. 1. Gesamtübersicht Weiterbildung 2006 Träger Bildungs- Weiter- Teilnehmende an diesen Hauptberufliche maß- bildungs- Bildungsmaßnahmen pädagogische Fachkräfte 2) Verwaltungskräfte 2) nahmen stunden ins- ins- insnach dem WBG 1) gesamt gesamt gesamt weiblich weiblich weiblich Anzahl Stunden Anzahl % Bildungswerk des Landessportbundes ,5 16,00 43,8 1,75 100,0 Evangelische für Erwachsenenbildung ,7 15,75 55,9 3,00 100,0 Katholische für Erwachsenenbildung ,5 44,58 24,3 24,00 100,0 'Anderes lernen' ,2 9,65 56,5.. für politische Bildung 'Arbeit und Leben' ,0 4,00 75,0 3,00 100,0 Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung ,4 11,00 63,6 2,00 100,0 Verband der Volkshochschulen ,6 78,26 50,7 144,24 87,0 Insgesamt ,1 179,24 45,6.. 1) WBG: Weiterbildungsgesetz. - 2) Vollzeitäquivalente (Teilzeitkräfte sind mit ihrem Anteil einer Vollzeitkraft berücksichtigt). 3

4 2. Weiterbildung 2006 nach Träger und Art der Maßnahme Berichtsmerkmal Träger Insgesamt Einzelmaßnahmen Weiterbildungsmaßnahmen nach dem WBG 1) Davon entfallen auf längerfristige Maßnahmen Maßnahmen mit internatsmäßiger Unterbringung Bildungswerk des Landessportbundes , , , ,0 Evangelische für Erwachsenenbildung , , , ,9 Katholische für Erwachsenenbildung , , , ,7 'Anderes lernen' , , ,6 82 6,0 für politische Bildung 'Arbeit und Leben' 408 0, ,3 34 0, ,3 Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung , , , ,5 Verband der Volkshochschulen , , , ,5 Insgesamt , , , ,0 Weiterbildungsstunden nach dem WBG 1) Bildungswerk des Landessportbundes , , , ,2 Evangelische für Erwachsenenbildung , , , ,2 Katholische für Erwachsenenbildung , , , ,7 'Anderes lernen' , , , ,3 für politische Bildung 'Arbeit und Leben' , , , ,6 Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung , , , ,7 Verband der Volkshochschulen , , , ,3 Insgesamt , , , ,0 Teilnehmende an diesen Bildungsmaßnahmen Insgesamt Bildungswerk des Landessportbundes , , , ,7 Evangelische für Erwachsenenbildung , , , ,3 Katholische für Erwachsenenbildung , , , ,4 'Anderes lernen' , , , ,6 für politische Bildung 'Arbeit und Leben' , , , ,6 Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung , , , ,1 Verband der Volkshochschulen , , , ,2 Insgesamt , , , ,0 Weiblich Bildungswerk des Landessportbundes , , , ,6 Evangelische für Erwachsenenbildung , , , ,1 Katholische für Erwachsenenbildung , , , ,7 'Anderes lernen' , , , ,8 für politische Bildung 'Arbeit und Leben' , , , ,3 Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung , , , ,5 Verband der Volkshochschulen , , , ,0 Insgesamt , , , ,0 1) WBG: Weiterbildungsgesetz. 4

5 3. Weiterbildung 2006 nach Sachgebiet und Art der Maßnahme Berichtsmerkmal Sachgebiet Insgesamt Einzelmaßnahmen Davon entfallen auf längerfristige Maßnahmen Maßnahmen mit internatsmäßiger Unterbringung Weiterbildungsmaßnahmen nach dem WBG 1) Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,0 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,5 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung , , , ,9 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,5 Sprachen , , ,5 11 0,8 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,8 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , ,9 52 3,8 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,8 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , ,4 89 6,5 Nachholen von Schulabschlüssen 222 0,5 13 0, ,8 - - Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , ,5 87 6,4 Insgesamt , , , ,0 Weiterbildungsstunden nach dem WBG 1) Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,8 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,4 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung , , , ,8 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,9 Sprachen , , , ,0 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,1 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,7 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,2 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,1 Nachholen von Schulabschlüssen ,1 37 0, ,0 - - Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,0 Insgesamt , , , ,0 Teilnehmende an diesen Bildungsmaßnahmen Insgesamt Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,9 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,3 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung , , , ,1 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,1 Sprachen , , , ,6 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,9 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,6 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,4 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,4 Nachholen von Schulabschlüssen , , ,0 - - Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,6 Insgesamt , , , ,0 Weiblich Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,8 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,0 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung , , , ,9 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,6 Sprachen , , ,2 90 0,5 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,9 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,5 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,0 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,9 Nachholen von Schulabschlüssen , , ,6 - - Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,7 Insgesamt , , , ,0 1) WBG: Weiterbildungsgesetz. 5

6 4. Weiterbildung 2006 Berichtsmerkmal Sachgebiet Bildungswerk Evangelische Landes- Katholische Landes- Ins- des arbeitsgemeinschaft arbeitsgemeinschaft gesamt Landes- für für sportbundes Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Weiterbildungsmaßnahmen Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde ,3 32 0, , ,0 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,2 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung ,1 1 0, , ,2 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,6 Sprachen ,8 2 0,1 61 1, ,1 Wirtschaft, kaufmännische Praxis ,2 66 1,9 48 0, ,9 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,1 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,3 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,6 Nachholen von Schulabschlüssen 222 0, ,1 5 0,1 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen ,6 41 1,2 48 0, ,9 Insgesamt , , , ,0 Weiterbildungsstunden Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,6 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,5 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung ,3 20 0, , ,7 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,3 Sprachen ,4 40 0, , ,6 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,4 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,6 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,5 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,0 Nachholen von Schulabschlüssen , , ,4 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,3 Insgesamt , , , ,0 Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,6 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,2 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung ,3 12 0, , ,2 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,1 Sprachen ,2 25 0, , ,5 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,3 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,3 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,9 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,9 Nachholen von Schulabschlüssen , ,1 78 0,1 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,9 Insgesamt , , , ,0 Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,4 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung , , , ,0 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung ,6 9 0, , ,7 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,6 Sprachen ,6 18 0, , ,7 Wirtschaft, kaufmännische Praxis , , , ,0 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften , , , ,3 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,8 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , , , ,5 Nachholen von Schulabschlüssen , ,1 52 0,1 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,0 Insgesamt , , , ,0 1) WBG: Weiterbildungsgesetz. 6 Teilnehmende an Ins- Weib-

7 nach Sachgebiet und Träger für politische Bildung 'Arbeit und Leben' 'Anderes Lernen' nach dem WBG 1) Landes- vereinigung für ländliche Erwachsenenbildung Verband der Volkshochschulen Berichtsmerkmal Sachgebiet 33 3,3 12 2, , ,5 Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,1 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung 36 3,6 2 0, , ,6 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung 86 8,5 2 0, , ,9 Familienbildung, Erziehungswissenschaften 69 6,8 40 9,8 14 0, ,7 Sprachen 39 3, , , ,7 Wirtschaft, kaufmännische Praxis 57 5,7 21 5, , ,9 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften ,6 1 0, , ,4 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung ,6 21 5, , ,7 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , ,8 Nachholen von Schulabschlüssen 36 3,6 29 7,1 40 0, ,7 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,0 Insgesamt nach dem WBG 1) 363 2, , , ,5 Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,6 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung 558 3,7 8 0, , ,2 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung 760 5,0 32 0, , ,0 Familienbildung, Erziehungswissenschaften , , , ,9 Sprachen 493 3, , , ,8 Wirtschaft, kaufmännische Praxis 845 5, , , ,5 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften ,5 16 0, , ,0 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,4 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , ,1 Nachholen von Schulabschlüssen , , , ,9 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,0 Insgesamt diesen Bildungsmaßnahmen gesamt lich 588 4, , , ,2 Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,1 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung 509 3,8 32 0, , ,9 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung ,3 30 0, , ,7 Familienbildung, Erziehungswissenschaften 685 5, , , ,8 Sprachen 498 3, , , ,1 Wirtschaft, kaufmännische Praxis 647 4, , , ,7 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften ,3 11 0, , ,5 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,4 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , ,0 Nachholen von Schulabschlüssen 430 3, , , ,7 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,0 Insgesamt 356 3,4 86 3, , ,1 Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde , , , ,3 Politik, Gesellschaft, Gleichstellung 386 3,7 13 0, , ,6 Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung 950 9,2 22 1, , ,8 Familienbildung, Erziehungswissenschaften 574 5, , , ,4 Sprachen 368 3, , , ,7 Wirtschaft, kaufmännische Praxis 433 4,2 78 3, , ,2 Umwelt, Technik, Naturwissenschaften ,6 8 0, , ,1 Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung , , , ,5 Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung , ,6 Nachholen von Schulabschlüssen 314 3, , , ,5 Sachgebietsübergreifende Maßnahmen , , , ,0 Insgesamt 7

8 5. Bildungsmaßnahmen 2006 Bildungswerk Evangelische Landes- Katholische Landes- Ins- des arbeitsgemeinschaft arbeitsgemeinschaft gesamt Landes- für für sportbundes Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Frankenthal (Pfalz), St ,1 12 0, ,2 3 0,1 Kaiserslautern, St. 1) , , , ,7 Koblenz, St , , , ,9 Landau i. d. Pfalz, St ,7 58 1, ,1 21 0,4 Ludwigshafen a. Rh., St , , , ,0 Mainz, St , , , ,2 Neustadt a. d. Weinstr., St ,7 16 0,5 54 0,9 97 1,8 Pirmasens, St ,9 10 0, ,6 34 0,6 Speyer, St ,7 32 0,9 93 1, ,1 Trier, St , ,0 86 1, ,7 Worms, St. 1) 654 1,4 28 0, ,9.. Zweibrücken, St ,9 7 0,2 29 0,5 1 0,0 Ahrweiler , ,5 64 1, ,5 Altenkirchen (Ww.) ,0 42 1, , ,0 Alzey-Worms 1) ,8 17 0,5 80 1, ,0 Bad-Dürkheim ,4 13 0, ,4 45 0,8 Bad Kreuznach ,1 56 1, , ,3 Bernkastel-Wittlich 930 2, ,6 81 1,3 99 1,8 Birkenfeld , , ,2 34 0,6 Cochem-Zell 462 1,0 34 1, ,4 Donnersbergkreis ,3 19 0, ,1 17 0,3 Eifelkreis Bitburg-Prüm ,8 16 0,5 17 0, ,3 Germersheim ,1 57 1,6 41 0,7 62 1,1 Kaiserslautern 1) 867 1,8 23 0, ,8.. Kusel ,6 25 0, ,6 6 0,1 Mainz-Bingen , , , ,5 Mayen-Koblenz ,6 62 1,8 57 0, ,4 Neuwied ,2 81 2, , ,5 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , ,0 Rhein-Lahn-Kreis ,9 65 1,8 56 0, ,3 Rhein-Pfalz-Kreis , , ,9 59 1,1 Südliche Weinstraße ,3 12 0, ,9 56 1,0 Südwestpfalz 876 1,8 18 0,5 95 1,5 68 1,2 Trier-Saarburg , ,7 3 0, ,3 Vulkaneifel 501 1,1 30 0,8 2 0, ,5 Westerwaldkreis , , , ,5 Rheinland-Pfalz , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , , , ,6 1) Bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz sind in den Angaben zum Landkreis Alzey-Worms auch die Daten der Stadt Worms und war. 8

9 nach und Träger 'Anderes Lernen' Landes- vereinigung für ländliche Erwachsenenbildung für politische Bildung 'Arbeit und Leben' Verband der Volkshochschulen Anzahl % Anzahl % ,5 10 0, ,4 Frankenthal (Pfalz), St ,0 14 0, ,3 Kaiserslautern, St. 1) 37 3, ,5 35 0, ,0 Koblenz, St. 54 5, , ,6 Landau i. d. Pfalz, St. 86 8,5 15 3,7 2 0, ,5 Ludwigshafen a. Rh., St. 85 8, ,1 43 0, ,7 Mainz, St ,2 94 1, ,1 Neustadt a. d. Weinstr., St ,0 20 0, ,1 Pirmasens, St. 45 4, ,0 Speyer, St ,6 20 4, ,4 Trier, St ,7 1 0, ,5 Worms, St. 1) ,7 37 0, ,0 Zweibrücken, St , ,5 Ahrweiler 70 6, , ,3 Altenkirchen (Ww.) 17 1, , ,0 Alzey-Worms 1) 42 4, , ,8 Bad-Dürkheim , ,8 Bad Kreuznach , ,9 Bernkastel-Wittlich 27 2, , ,3 Birkenfeld , ,2 Cochem-Zell , ,8 Donnersbergkreis 39 3, , ,6 Eifelkreis Bitburg-Prüm , ,9 Germersheim , ,6 Kaiserslautern 1) , ,7 Kusel , ,2 Mainz-Bingen , ,6 Mayen-Koblenz ,7 86 1, ,0 Neuwied 42 4, , ,0 Rhein-Hunsrück-Kreis , , ,6 Rhein-Lahn-Kreis , ,1 Rhein-Pfalz-Kreis , ,3 Südliche Weinstraße , ,4 Südwestpfalz , ,6 Trier-Saarburg , ,9 Vulkaneifel 89 8, , ,3 Westerwaldkreis , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , ,6 kreisfreie Städte ,9 3 0, , ,4 in den Angaben der Stadt Kaiserslautern auch die Daten des s Kaiserslautern enthalten, da jeweils ein getrennter Nachweis nicht möglich 9

10 6. Weiterbildungsstunden 2006 Bildungswerk Evangelische Landes- Katholische Landes- Ins- des arbeitsgemeinschaft arbeitsgemeinschaft gesamt Landes- für für sportbundes Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Frankenthal (Pfalz), St , , ,1 39 0,1 Kaiserslautern, St. 1) , , , ,2 Koblenz, St , , , ,0 Landau i. d. Pfalz, St , , , ,5 Ludwigshafen a. Rh., St , , , ,6 Mainz, St , , , ,5 Neustadt a. d. Weinstr., St , , , ,2 Pirmasens, St , , , ,4 Speyer, St , , , ,9 Trier, St , , , ,6 Worms, St. 1) , , ,0.. Zweibrücken, St , , ,4 48 0,1 Ahrweiler , , , ,6 Altenkirchen (Ww.) , , , ,2 Alzey-Worms 1) , , , ,6 Bad-Dürkheim , , , ,6 Bad Kreuznach , , , ,4 Bernkastel-Wittlich , , , ,2 Birkenfeld , , , ,5 Cochem-Zell , , ,7 Donnersbergkreis , , ,4 50 0,1 Eifelkreis Bitburg-Prüm , ,4 34 0, ,8 Germersheim , , , ,8 Kaiserslautern 1) , , ,4.. Kusel , , , ,2 Mainz-Bingen , , , ,9 Mayen-Koblenz , , , ,6 Neuwied , , , ,7 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , ,4 Rhein-Lahn-Kreis , , , ,4 Rhein-Pfalz-Kreis , , , ,6 Südliche Weinstraße , , , ,9 Südwestpfalz , , , ,4 Trier-Saarburg , ,6 8 0, ,5 Vulkaneifel , ,0 4 0, ,0 Westerwaldkreis , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , , , ,0 1) Bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz sind in den Angaben zum Landkreis Alzey-Worms auch die Daten der Stadt Worms und war. 10

11 nach und Träger 'Anderes Lernen' Landes- vereinigung für ländliche Erwachsenenbildung für politische Bildung 'Arbeit und Leben' Verband der Volkshochschulen ,3 29 0, ,2 Frankenthal (Pfalz), St ,8 67 0, ,8 Kaiserslautern, St. 1) 376 2, , , ,7 Koblenz, St , , ,2 Landau i. d. Pfalz, St , ,4 11 0, ,2 Ludwigshafen a. Rh., St , , , ,4 Mainz, St , , ,3 Neustadt a. d. Weinstr., St ,3 71 0, ,0 Pirmasens, St , ,3 Speyer, St , , ,9 Trier, St ,8 3 0, ,8 Worms, St. 1) , , ,2 Zweibrücken, St , ,2 Ahrweiler , , ,7 Altenkirchen (Ww.) 117 0, , ,8 Alzey-Worms 1) 342 2, , ,6 Bad-Dürkheim , ,5 Bad Kreuznach , ,3 Bernkastel-Wittlich 208 1, , ,2 Birkenfeld , ,5 Cochem-Zell , ,0 Donnersbergkreis 728 4, , ,1 Eifelkreis Bitburg-Prüm , ,3 Germersheim , ,4 Kaiserslautern 1) , ,8 Kusel , ,4 Mainz-Bingen , ,6 Mayen-Koblenz , , ,4 Neuwied 648 4, , ,2 Rhein-Hunsrück-Kreis , , ,9 Rhein-Lahn-Kreis , ,2 Rhein-Pfalz-Kreis , ,6 Südliche Weinstraße , ,0 Südwestpfalz , ,9 Trier-Saarburg , ,7 Vulkaneifel 842 5, , ,9 Westerwaldkreis , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , ,9 kreisfreie Städte ,3 21 0, , ,1 in den Angaben der Stadt Kaiserslautern auch die Daten des s Kaiserslautern enthalten, da jeweils ein getrennter Nachweis nicht möglich 11

12 7. Teilnehmende an Weiterbildungsmaßnahmen 2006 Bildungswerk Evangelische Landes- Katholische Landes- Ins- des arbeitsgemeinschaft arbeitsgemeinschaft gesamt Landes- für für sportbundes Erwachsenenbildung Erwachsenenbildung Frankenthal (Pfalz), St , , ,3 44 0,0 Kaiserslautern, St. 1) , , , ,5 Koblenz, St , , , ,7 Landau i. d. Pfalz, St , , , ,4 Ludwigshafen a. Rh., St , , , ,7 Mainz, St , , , ,5 Neustadt a. d. Weinstr., St , , , ,0 Pirmasens, St , , , ,6 Speyer, St , , , ,0 Trier, St , , , ,2 Worms, St. 1) , , ,0.. Zweibrücken, St ,0 91 0, ,6 20 0,0 Ahrweiler , , , ,4 Altenkirchen (Ww.) , , , ,8 Alzey-Worms 1) , , , ,4 Bad-Dürkheim , , , ,9 Bad Kreuznach , , , ,6 Bernkastel-Wittlich , , , ,6 Birkenfeld , , , ,5 Cochem-Zell , , ,0 Donnersbergkreis , , , ,4 Eifelkreis Bitburg-Prüm , , , ,9 Germersheim , , , ,3 Kaiserslautern 1) , , ,9.. Kusel , , , ,1 Mainz-Bingen , , , ,8 Mayen-Koblenz , , , ,4 Neuwied , , , ,9 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , ,7 Rhein-Lahn-Kreis , , , ,9 Rhein-Pfalz-Kreis , , , ,2 Südliche Weinstraße , , , ,0 Südwestpfalz , , , ,1 Trier-Saarburg , ,8 31 0, ,3 Vulkaneifel , ,0 17 0, ,5 Westerwaldkreis , , , ,5 Rheinland-Pfalz , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , , , ,3 1) Bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz sind in den Angaben zum Landkreis Alzey-Worms auch die Daten der Stadt Worms und war. 12

13 nach und Träger 'Anderes Lernen' Landes- vereinigung für ländliche Erwachsenenbildung für politische Bildung 'Arbeit und Leben' Verband der Volkshochschulen , , ,7 Frankenthal (Pfalz), St , , ,4 Kaiserslautern, St. 1) 580 4, , , ,8 Koblenz, St , , ,7 Landau i. d. Pfalz, St , , , ,2 Ludwigshafen a. Rh., St , , , ,1 Mainz, St , , ,4 Neustadt a. d. Weinstr., St , , ,0 Pirmasens, St , ,3 Speyer, St , , ,6 Trier, St ,2 23 0, ,3 Worms, St. 1) , , ,3 Zweibrücken, St , ,2 Ahrweiler 788 5, , ,8 Altenkirchen (Ww.) 150 1, , ,8 Alzey-Worms 1) 497 3, , ,5 Bad-Dürkheim , ,0 Bad Kreuznach , ,4 Bernkastel-Wittlich 535 4, , ,0 Birkenfeld , ,1 Cochem-Zell , ,0 Donnersbergkreis 523 3, , ,0 Eifelkreis Bitburg-Prüm , ,5 Germersheim , ,1 Kaiserslautern 1) , ,6 Kusel , ,3 Mainz-Bingen , ,6 Mayen-Koblenz , , ,7 Neuwied 606 4, , ,6 Rhein-Hunsrück-Kreis , , ,9 Rhein-Lahn-Kreis , ,4 Rhein-Pfalz-Kreis , ,0 Südliche Weinstraße , ,8 Südwestpfalz , ,2 Trier-Saarburg , ,8 Vulkaneifel , , ,6 Westerwaldkreis , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , ,9 kreisfreie Städte , , , ,1 in den Angaben der Stadt Kaiserslautern auch die Daten des s Kaiserslautern enthalten, da jeweils ein getrennter Nachweis nicht möglich 13

14 8. Bildungsmaßnahmen 2006 Geisteswissenschaften, Elternu. Familienbildung, Erziehungswissenschaften Insgesamt Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde Politik, Gesellschaft, Gleichstellung Philosophie, Theologie, Religion, Weltanschauung Sprachen Frankenthal (Pfalz), St ,1 46 1,3 30 1,0 37 1,1 25 0, ,8 Kaiserslautern, St. 1) , , , , , ,7 Koblenz, St , , , , , ,5 Landau i. d. Pfalz, St ,7 74 2,1 54 1,9 33 1,0 64 2, ,8 Ludwigshafen a. Rh., St , , , , , ,8 Mainz, St , , , , , ,2 Neustadt a. d. Weinstr., St ,7 91 2,6 23 0,8 72 2,1 33 1, ,9 Pirmasens, St ,9 19 0,6 22 0,8 25 0,7 5 0,2 85 1,2 Speyer, St ,7 53 1,5 60 2,1 37 1, , ,9 Trier, St , , , , , ,8 Worms, St. 1) 654 1,4 43 1,2 32 1,1 53 1,6 35 1, ,9 Zweibrücken, St ,9 23 0,7 31 1,1 14 0,4 12 0,4 64 0,9 Ahrweiler ,3 66 1,9 48 1,7 81 2,4 36 1, ,0 Altenkirchen (Ww.) , , , , , ,7 Alzey-Worms 1) , ,4 61 2, , , ,4 Bad-Dürkheim ,4 49 1,4 77 2,6 81 2,4 77 2, ,9 Bad Kreuznach , , , , , ,1 Bernkastel-Wittlich 930 2,0 67 1,9 34 1,2 29 0,9 60 1, ,6 Birkenfeld ,1 75 2,2 52 1,8 64 1,9 63 2,0 99 1,4 Cochem-Zell 462 1,0 47 1,4 21 0,7 5 0,1 15 0,5 82 1,2 Donnersbergkreis ,3 92 2,7 61 2, ,0 75 2,4 98 1,4 Eifelkreis Bitburg-Prüm , ,0 51 1,8 79 2, , ,5 Germersheim ,1 35 1,0 29 1,0 50 1,5 48 1, ,8 Kaiserslautern 1) 867 1,8 37 1,1 21 0,7 90 2,7 54 1, ,9 Kusel ,6 98 2,8 34 1, , ,1 64 0,9 Mainz-Bingen , , , , , ,3 Mayen-Koblenz , , ,5 59 1,8 37 1, ,5 Neuwied , ,1 88 3,0 86 2,6 78 2, ,7 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , , , ,7 Rhein-Lahn-Kreis , ,2 41 1,4 65 1,9 54 1, ,9 Rhein-Pfalz-Kreis ,6 42 1,2 35 1,2 65 1,9 47 1, ,5 Südliche Weinstraße ,3 55 1,6 33 1,1 81 2,4 61 1,9 88 1,3 Südwestpfalz 876 1,8 65 1,9 24 0,8 70 2,1 57 1,8 95 1,4 Trier-Saarburg ,9 51 1, ,0 27 0,8 47 1, ,4 Vulkaneifel 501 1,1 26 0,8 24 0,8 21 0,6 73 2,3 82 1,2 Westerwaldkreis ,5 91 2, , ,9 89 2, ,9 Rheinland-Pfalz , , , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , , , , , , , ,6 1) Bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz sind in den Angaben zum Landkreis Alzey-Worms auch die Daten der Stadt Worms nicht möglich war. 14

15 nach und Sachgebiet Wirtschaft, kaufmännische Praxis Umwelt, Technik, Naturwissenschaften Kunst, kreatives Gestalten, Freizeitbildung Gesundheit, Hauswirtschaft, Ernährung Nachholen von Schulabschlüssen Sachgebietsübergreifende Maßnahmen Anzahl % Anzahl % Anzahl % Anzahl % 16 0,7 42 1,8 41 0, ,1 4 1,8 5 0,4 Frankenthal (Pfalz), St. 62 2,5 52 2, , ,3 17 7,7 71 5,9 Kaiserslautern, St. 1) 110 4, , , ,1 9 4,1 42 3,5 Koblenz, St. 13 0,5 27 1,2 94 1, ,0 2 0,9 27 2,2 Landau i. d. Pfalz, St , , , , , ,5 Ludwigshafen a. Rh., St. 73 3, , , ,2 17 7, ,8 Mainz, St. 66 2,7 11 0, , ,1 6 2,7 19 1,6 Neustadt a. d. Weinstr., St. 10 0,4 62 2,7 28 0, ,1 3 1,4 13 1,1 Pirmasens, St , , ,0 1 0,5 90 7,4 Speyer, St ,1 48 2, , ,7 6 2,7 46 3,8 Trier, St. 38 1,6 39 1, ,8 71 0,5 2 0,9 11 0,9 Worms, St. 1) 93 3,8 9 0,4 37 0,5 99 0,7 2 0,9 43 3,5 Zweibrücken, St. 32 1, , , , ,3 Ahrweiler 106 4,3 41 1, , ,4 1 0,5 7 0,6 Altenkirchen (Ww.) 85 3,5 26 1, , ,1 2 0,9 27 2,2 Alzey-Worms 1) 59 2, , , ,8 1 0,5 24 2,0 Bad-Dürkheim 109 4, , , ,8 4 1,8 17 1,4 Bad Kreuznach 48 2,0 97 4, , ,1 3 1,4 6 0,5 Bernkastel-Wittlich 12 0,5 66 2, , ,3 1 0,5 1 0,1 Birkenfeld 70 2, , ,0 3 1,4 4 0,3 Cochem-Zell 26 1,1 80 3, , ,7 3 1,4 7 0,6 Donnersbergkreis 132 5,4 29 1, , , ,1 Eifelkreis Bitburg-Prüm 68 2,8 26 1,1 93 1, ,2 1 0,5 26 2,1 Germersheim 35 1,4 2 0, , , ,2 Kaiserslautern 1) 45 1,8 44 1, , ,2 1 0,5 2 0,2 Kusel 109 4, , , ,7 6 2,7 73 6,0 Mainz-Bingen 118 4,8 69 3, , , ,4 11 0,9 Mayen-Koblenz 28 1, , , ,7 4 1,8 57 4,7 Neuwied 137 5, , , ,6 3 1,4 7 0,6 Rhein-Hunsrück-Kreis 60 2,5 64 2, , ,5 4 1,8 18 1,5 Rhein-Lahn-Kreis 87 3,6 22 1, , ,6 3 1,4 60 4,9 Rhein-Pfalz-Kreis 34 1,4 78 3, , ,4 7 3,2 39 3,2 Südliche Weinstraße 35 1,4 39 1, , ,6 5 2,3 11 0,9 Südwestpfalz 117 4,8 10 0, , ,7 2 0,9 9 0,7 Trier-Saarburg 14 0,6 29 1,3 98 1, , ,1 Vulkaneifel 100 4,1 59 2, , ,8 3 1,4 3 0,2 Westerwaldkreis , , , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , , , ,6 kreisfreie Städte , , , , , ,4 und in den Angaben der Stadt Kaiserslautern auch die Daten des s Kaiserslautern enthalten, da jeweils ein getrennter Nachweis 15

16 9. Weiterbildungsstunden 2006 Insgesamt Sprachen Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde Politik, Gesellschaft, Gleichstellung Philosophie, Theologie, Religion, Weltan- Geisteswissensch., Eltern- u. Familienbildung, Erziehungsschauung wissenschaften Frankenthal (Pfalz), St , , , ,7 84 0, ,8 Kaiserslautern, St. 1) , , , , , ,2 Koblenz, St , , , , , ,0 Landau i. d. Pfalz, St , , , , , ,6 Ludwigshafen a. Rh., St , , , , , ,7 Mainz, St , , , , , ,2 Neustadt a. d. Weinstr., St , , , , , ,4 Pirmasens, St ,9 94 0, ,5 75 0,4 13 0, ,2 Speyer, St , , , , , ,7 Trier, St , , , , , ,5 Worms, St. 1) , , , , , ,8 Zweibrücken, St , , ,5 60 0, , ,8 Ahrweiler , , , , , ,7 Altenkirchen (Ww.) , , , , , ,9 Alzey-Worms 1) , , , , , ,2 Bad-Dürkheim , , , , , ,0 Bad Kreuznach , , , , , ,0 Bernkastel-Wittlich , , , , , ,3 Birkenfeld , , , , , ,2 Cochem-Zell , , ,4 78 0, , ,8 Donnersbergkreis , , , , , ,2 Eifelkreis Bitburg-Prüm , , , , , ,7 Germersheim , ,2 77 0, , , ,5 Kaiserslautern 1) , ,7 55 0, , , ,8 Kusel , ,8 90 0, , , ,8 Mainz-Bingen , , , , , ,5 Mayen-Koblenz , , , , , ,8 Neuwied , , , , , ,1 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , , , ,0 Rhein-Lahn-Kreis , , , , , ,3 Rhein-Pfalz-Kreis , , , , , ,1 Südliche Weinstraße , , , , , ,0 Südwestpfalz , , , , , ,3 Trier-Saarburg , , , , , ,6 Vulkaneifel , , , , , ,8 Westerwaldkreis , , , , , ,5 Rheinland-Pfalz , , , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , , , , , , , ,9 1) Bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz sind in den Angaben zum Landkreis Alzey-Worms auch die Daten der Stadt Worms und 16

17 nach und Sachgebiet Wirtschaft, Umwelt, Kunst, Technik, kreatives Gestalten, Gesundheit, Nachholen Sachgebietskaufmännische Naturwissenschaftezeitbildung Frei- Hauswirtschaft, von Schul- übergreifende Praxis Ernährung abschlüssen Maßnahmen 123 0, , , , ,3 39 0,1 Frankenthal (Pfalz), St , , , , , ,8 Kaiserslautern, St. 1) , , , , , ,0 Koblenz, St , , , , , ,4 Landau i. d. Pfalz, St , , , , , ,6 Ludwigshafen a. Rh., St , , , , , ,4 Mainz, St , , , , , ,1 Neustadt a. d. Weinstr., St , , , , , ,5 Pirmasens, St , , ,7 16 0, ,0 Speyer, St , , , , , ,9 Trier, St , , , ,3 96 0, ,3 Worms, St. 1) , , , , , ,6 Zweibrücken, St , , , , ,8 Ahrweiler , , , , , ,4 Altenkirchen (Ww.) , , , , , ,5 Alzey-Worms 1) 792 1, , , , , ,2 Bad-Dürkheim , , , , , ,2 Bad Kreuznach 671 1, , , ,3 40 0, ,4 Bernkastel-Wittlich 166 0, , , , ,5 93 0,1 Birkenfeld , , , , ,9 Cochem-Zell 549 1, , , , , ,1 Donnersbergkreis , , , , ,4 Eifelkreis Bitburg-Prüm , , , , , ,8 Germersheim 331 0,7 4 0, , , ,0 Kaiserslautern 1) 128 0, , , , , ,8 Kusel , , , , , ,7 Mainz-Bingen , , , , , ,9 Mayen-Koblenz 330 0, , , , , ,1 Neuwied , , , , , ,3 Rhein-Hunsrück-Kreis 623 1, , , , , ,3 Rhein-Lahn-Kreis ,4 55 0, , , , ,1 Rhein-Pfalz-Kreis 605 1, , , , , ,6 Südliche Weinstraße 835 1, , , , , ,4 Südwestpfalz ,1 83 0, , , ,2 83 0,1 Trier-Saarburg 240 0, , , , ,0 Vulkaneifel , , , , , ,1 Westerwaldkreis , , , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , , , ,7 kreisfreie Städte , , , , , ,3 in den Angaben der Stadt Kaiserslautern auch die Daten des s Kaiserslautern enthalten, da jeweils ein getrennter Nachweis nicht möglich war. 17

18 10. Teilnehmende an Weiterbildungsmaßnahmen 2006 Insgesamt Sprachen Zeitgeschichte, Geschichte, Länderkunde Politik, Gesellschaft, Gleichstellung Philosophie, Theologie, Religion, Weltan- Geisteswissensch., Eltern- u. Familienbildung, Erziehungsschauung wissenschaften Frankenthal (Pfalz), St , , , , , ,4 Kaiserslautern, St. 1) , , , , , ,2 Koblenz, St , , , , , ,4 Landau i. d. Pfalz, St , , , , , ,9 Ludwigshafen a. Rh., St , , , , , ,1 Mainz, St , , , , , ,1 Neustadt a. d. Weinstr., St , , , , , ,7 Pirmasens, St , , , , , ,3 Speyer, St , , , , , ,3 Trier, St , , , , , ,5 Worms, St. 1) , , , , , ,0 Zweibrücken, St , , , , , ,8 Ahrweiler , , , , , ,0 Altenkirchen (Ww.) , , , , , ,2 Alzey-Worms 1) , , , , , ,2 Bad-Dürkheim , , , , , ,5 Bad Kreuznach , , , , , ,1 Bernkastel-Wittlich , , , , , ,4 Birkenfeld , , , , , ,4 Cochem-Zell , , , , , ,1 Donnersbergkreis , , , , , ,2 Eifelkreis Bitburg-Prüm , , , , , ,5 Germersheim , , , , , ,4 Kaiserslautern 1) , , , , , ,5 Kusel , , , , , ,8 Mainz-Bingen , , , , , ,2 Mayen-Koblenz , , , , , ,9 Neuwied , , , , , ,0 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , , , ,8 Rhein-Lahn-Kreis , , , , , ,3 Rhein-Pfalz-Kreis , , , , , ,1 Südliche Weinstraße , , , , , ,3 Südwestpfalz , , , , , ,2 Trier-Saarburg , , , , , ,5 Vulkaneifel , , , , , ,1 Westerwaldkreis , , , , , ,6 Rheinland-Pfalz , , , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , , , , , , , ,3 1) Bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz sind in den Angaben zum Landkreis Alzey-Worms auch die Daten der Stadt Worms und 18

19 nach und Sachgebiet Wirtschaft, Umwelt, Kunst, Technik, kreatives Gestalten, Gesundheit, Nachholen Sachgebietskaufmännische Naturwissenschaftezeitbildung Frei- Hauswirtschaft, von Schul- übergreifende Praxis Ernährung abschlüssen Maßnahmen 159 0, , , ,3 26 0,7 78 0,4 Frankenthal (Pfalz), St , , , , , ,8 Kaiserslautern, St. 1) , , , , , ,0 Koblenz, St , , , ,9 35 1, ,2 Landau i. d. Pfalz, St , , , , , ,6 Ludwigshafen a. Rh., St , , , , , ,8 Mainz, St , , , , , ,8 Neustadt a. d. Weinstr., St , , , ,0 40 1, ,6 Pirmasens, St , , ,9 29 0, ,2 Speyer, St , , , , , ,8 Trier, St , , , ,4 17 0, ,7 Worms, St. 1) , , , ,9 25 0, ,1 Zweibrücken, St , , , , ,6 Ahrweiler , , , ,2 10 0, ,5 Altenkirchen (Ww.) , , , ,2 55 1, ,4 Alzey-Worms 1) 936 2, , , ,9 36 1, ,5 Bad-Dürkheim , , , , , ,8 Bad Kreuznach 509 1, , , ,9 19 0,5 52 0,3 Bernkastel-Wittlich 177 0, , , ,3 11 0,3 6 0,0 Birkenfeld , , ,9 49 1,4 40 0,2 Cochem-Zell 321 0, , , ,9 26 0, ,7 Donnersbergkreis , , , , ,0 Eifelkreis Bitburg-Prüm 712 2, , , ,5 19 0, ,6 Germersheim 508 1,4 26 0, , , ,5 Kaiserslautern 1) 950 2, , , ,4 24 0,7 17 0,1 Kusel , , , ,5 72 2, ,4 Mainz-Bingen , , , , , ,8 Mayen-Koblenz 928 2, , , ,3 67 1, ,1 Neuwied , , , ,4 53 1, ,6 Rhein-Hunsrück-Kreis , , , ,9 52 1, ,8 Rhein-Lahn-Kreis 953 2, , , ,4 89 2, ,6 Rhein-Pfalz-Kreis 395 1, , , , , ,4 Südliche Weinstraße 808 2, , , ,4 73 2, ,6 Südwestpfalz , , , ,6 26 0,7 67 0,4 Trier-Saarburg 183 0, , , , ,1 Vulkaneifel , , , ,3 92 2,6 36 0,2 Westerwaldkreis , , , , , ,0 Rheinland-Pfalz , , , , , ,0 kreisfreie Städte , , , , , ,0 in den Angaben der Stadt Kaiserslautern auch die Daten des s Kaiserslautern enthalten, da jeweils ein getrennter Nachweis nicht möglich war. 19

20 Träger 11. Online-Maßnahmen 2006 nach Träger und Kursbezeichnung Kursbezeichnung Teilnehmer/-innen Maßnahmen Anzahl Bildungswerk des Landessportbundes Entspannung lernen am PC 8 1 Katholische Fernkurs Erziehen 29 1 für Erwachsenenbildung Fernkurs Heilpädagogik 19 1 Lernbegleiter/-in für Menschen im 4.Lebensalter werden 32 1 Verband der Volkshochschulen Business English online 4 2 Englisch Einsteiger/-innen online - - English Refresher online 5 2 Spanisch Einsteiger/-innen online Haushaltsansätze des Landes zur Förderung der Weiterbildung 2006 nach gesetzlicher Grundlage und Ausgabeart (Kapitel 1540) Gesetzliche Grundlage Haushaltsansatz Ausgabeart (Haushaltstiteln) in 1000 EUR Weiterbildungsgesetz: Sachkosten in der Weiterbildung (Titel ) 10 Förderung der anerkannten Volkshochschulen und Landesorganisationen der Weiterbildung (Titel ) Zuschüsse zur Förderung der Weiterbildung von Migrantinnen und Migranten ( Titel ) 200 Zuschüsse an anerkannte Einrichtungen der Weiterbildung zu den Kosten für den Erwerb von Schulabschlüssen (Titel ) 256 Zuschüsse zu Modellprojekten und Schwerpunktmaßnahmen anerkannter Einrichtungen der Weiterbildung (Titel ) 180 Zuschüsse zu Modellversuchen und Schwerpunktmaßnahmen im Bereich der wissenschaftlichen Weiterbildung (Titel-Gr. 71) 0 davon: nicht aufteilbare Personalausgaben (Titel ) 0 nicht aufteilbare sächliche Verwaltungsausgaben (Titel ) 0 Zuschüsse an regionale Weiterbildungszentren einschließlich Aufbau regionaler Datenbanken mit Beratungsstellen (Titel ) 58 Zuschüsse an die Arbeitsstelle zur Koordinierung der Weiterbildung der Weiterbildenden (Titel ) 36 zusammen Bildungsfreistellungsgesetz Ausgleichserstattungen nach dem Bildungsfreistellungsgesetz für Klein- und Mittelbetriebe (Titel ) 100 zusammen 100 Insgesamt /07 20

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007

Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 Kennziffer: B IV j/07 Bestellnr.: B4013 200700 November 2008 Weiterbildung in Rheinland-Pfalz 2007 - Erhebung nach dem Weiterbildungsgesetz - Gemäß 29 Weiterbildungsgesetz (WBG) werden jährlich Daten zum

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K VI - j/14 Kennziffer: K1133 201400 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K VI - j/14 Kennziffer: K1133 201400 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 2014 K VI - j/14 Kennziffer: K1133 201400 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen

Mehr

Schulden des Landes steigen Schulden des Landes und der Flächenländer 2000 bis 2009 Belastung je Einwohner am 31. Dezember in Euro 8.000 7.000 6.000 5.000 4.000 4.698 3.739 4.989 3.968 5.287 4.211 5.585

Mehr

STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz

STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz STROM aus erneuerbaren Energien in Rheinland-Pfalz Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energien Stromnetzbetreiber veröffentlichen eingespeiste und geförderte Strommengen aus erneuerbaren Energien im Internet

Mehr

Weiterbildung nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz

Weiterbildung nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz nach dem rheinland-pfälzischen Weiterbildungsgesetz Nächste Aktualisierung: November 2014 Weniger Weiterbildungsteilnehmende Teilnehmende an Weiterbildung 2000 2012 nach Geschlecht, in 1.000 900 800 221,8

Mehr

STROM in Rheinland-Pfalz Strom Inhalt Folie Allgemeines 3 bis 5 Struktur des Endenergieverbrauchs 6 Stromerzeugung und -verbrauch 7 bis 9 Stromerzeugung aus fossilen Energien 10 Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2008

Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2008 Kennziffer: A II/B VI j/08 Bestellnr.: A2023 200800 April 2009 Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2008 Ehelösungen 1999 bis 2008 Urteil 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 Rechtskräftige Urteile

Mehr

Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012

Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012 Gefährdung des Kindeswohls Neue Statistik über Verfahren zur Gefährdungseinschätzung 2012 Von Günter Ickler Besonders tragische Fälle von Kindesmisshandlungen rückten das Thema Kinderschutz in den Jahren

Mehr

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Parkstraße Altenkirchen. Läufstraße Andernach. Insel Silberau Bad Ems

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Parkstraße Altenkirchen. Läufstraße Andernach. Insel Silberau Bad Ems Kreisverwaltung Altenkirchen Kreisverwaltung Alzey-Worms Abteilung 5 Jugend und Familie Stadtverwaltung Andernach Kreisverwaltung Bad Dürkheim Kreisverwaltung Rhein-Lahn-Kreis Kreisverwaltung Bad Kreuznach

Mehr

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil.

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil. . Wahlen 6 Bei der Landtagswahl am 2. März 2011 erhielt die SPD mit 35, Prozent den höchsten Stimmenanteil. 6 Von den 622 Abgeordneten im 1. Deutschen Bundestag stammen 32 aus Rheinland-Pfalz. 6 Bei der

Mehr

Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz

Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz Eine Untersuchung des Instituts für Wirtschaft, Arbeit und Kultur (IWAK), Zentrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main, im Auftrag des Ministeriums

Mehr

Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz en Rheinland-Pfalz - 2009 Anzahl Ausrückebereiche: 1981 Einwohner: 4012675 Organisation und Aufgaben Feuerwehren (gesamt) 5 2.327 1005 18 Feuerwehrhäuser/-wachen (gesamt) 7 2.394-15 davon: mit ständiger

Mehr

K I - j/09 K

K I - j/09 K 2010 am 31. Dezember 2009 K I j/09 K1023 200900 Inhalt Textteil Seite Vorbemerkungen 4 Tabellenteil 1. Empfängerinnen, Empfänger und Bedarfsgemeinschaften laufender Hilfe zum Lebensunterhalt 2005 bis 2009

Mehr

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2008

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2008 Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2008 Durchschnittlich rund 18 500 Euro für Konsum und Sparen Von Werner Kertels Im Jahr 2008 betrug das durchschnittliche

Mehr

0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle

0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von in der letzten ausgewiesenen Stelle - nichts vorhanden. Zahl unbekannt oder geheim ( ) Aussagewert eingeschränkt, da Zahl

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE Herausgeber: Statistisches Landesamt RheinlandPfalz Mainzer Straße 1416 56130 Bad Ems STATISTISCHE BERICHTE Telefon 02603 710 Telefax 02603 713150 EMail poststelle@statistik.rlp.de Internet www.statistik.rlp.de

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. Q I - j/14 Q

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. Q I - j/14 Q STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 2014 Q I - j/14 Q1063 201400 1430-5194 Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten ausgewiesenen Stelle

Mehr

Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg

Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg Seite 1 von 7 Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion

Mehr

Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2007

Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2007 Kennziffer: A II/B VI j/07 Bestellnr.: A2023 200700 April 2009 Gerichtliche Ehelösungen im Jahr 2007 Ehelösungen 1998 bis 2007 Urteil 1998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 Rechtskräftige Urteile

Mehr

Pflegebedürftige Menschen 2011

Pflegebedürftige Menschen 2011 Pflegebedürftige Menschen 211 Von Günter Ickler Die angemessene Versorgung pflegebedürftiger Menschen gewinnt angesichts des demografischen Wandels eine immer größere Bedeutung. Die Zahl Pflegebedürftiger

Mehr

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL STATISTISCHES LANDESAMT 2014 RHEINLAND-PFALZ REGIONAL Statistik nutzen Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz Ein Vergleich in Zahlen Impressum Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz

Mehr

Müllheizkraftwerke (MHKW) Mechanisch-Biologische Anlagen (MBA, MBS, MBT)

Müllheizkraftwerke (MHKW) Mechanisch-Biologische Anlagen (MBA, MBS, MBT) Übersicht der Abfallbehandlungs- und Entsorgungsanlagen Müllheizkraftwerke (MHKW). MHKW Mainz. MHKW Ludwigshafen. MHKW Pirmasens St Mainz, Lk Mainz-Bingen, Donnersbergkreis, private Dritte St Frankenthal,

Mehr

STATISTISCHE BERICHTE

STATISTISCHE BERICHTE STATISTISCHE BERICHTE Herausgeber: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Mainzer Straße 14-16 56130 Bad Ems Telefon 02603 71-0 Telefax 02603 71-3150 E-Mail poststelle@statistik.rlp.de Internet www.statistik.rlp.de

Mehr

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP

Die neue Bedarfsplanung in RLP. Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz 28 Die neue Bedarfsplanung in RLP Torsten Erb, Abteilungsleiter Sicherstellung, KV RLP Ziele der neuen Bedarfsplanung Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - j/12 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - j/12 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2013 Statistik nutzen 2012 M I - j/12 Kennziffer: M1073 201200 ISSN: Inlt Seite Vorbemerkungen... 3 Definitionen... 3 Ergebnisse T 1 Veräußerte Flächen 2012 nach Größenklassen der

Mehr

Pflegebedürftige Menschen 2013 Mehrstufige Reform der Pflegeversicherung

Pflegebedürftige Menschen 2013 Mehrstufige Reform der Pflegeversicherung Pflegebedürftige Menschen 2013 Mehrstufige Reform der Pflegeversicherung Von Günter Ickler Menschen, die an Demenz erkrankt sind, haben seit 2013 Anspruch auf zusätzliche Leistungen aus der Pflegeversicherung.

Mehr

Kindertagesbetreuung 2011

Kindertagesbetreuung 2011 Kindertagesbetreuung 2011 Anteil der betreuten unter 3-Jährigen steigt auf fast 25 Prozent Von Gerhard Hehl und Günter Ickler Der Anteil der Kinder, die tagsüber außerhalb ihrer Familie betreut werden,

Mehr

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL STATISTISCHES LANDESAMT 2015 RHEINLAND-PFALZ REGIONAL Statistik nutzen Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz Ein Vergleich in Zahlen Impressum Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz

Mehr

Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern

Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern Stromeinspeisung aus erneuerbaren Energieträgern Eifel und Hunsrück sind zurzeit das Zentrum der Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien Von Jörg Breitenfeld Die Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Behörde: Anschrift: Telefonnummer:

Behörde: Anschrift: Telefonnummer: Kreisverwaltung Altenkirchen - Unterhaltsvorschusskasse Kreisverwaltung Alzey-Worms Abteilung 5 Jugend und Familie Stadtverwaltung Andernach Unterhaltsvorschussstelle Kreisverwaltung Bad Dürkheim Kreisjugend-

Mehr

MTF Fahrzeugverteilung und Personalplanung Rheinland-Pfalz Aktueller Sachstand

MTF Fahrzeugverteilung und Personalplanung Rheinland-Pfalz Aktueller Sachstand MTF Fahrzeugverteilung und Personalplanung Rheinland-Pfalz Aktueller Sachstand Wem gehört eine MTF Der Bund beschafft die MTF (Material, KFZ und Ausbildungen) für den Zivilschutz (Eigentum Bund) Der Bund

Mehr

Vorstellung des Kommunalberichts 2012

Vorstellung des Kommunalberichts 2012 Speyer, den 4. Juni 2012 Sperrfrist: 4. Juni 2012, 10:30 Uhr Vorstellung des Kommunalberichts 2012 Der Rechnungshof Rheinland-Pfalz legt seinen Kommunalbericht 2012 vor. Der aktuelle Bericht enthält Ausführungen

Mehr

Kurzarbeit in Zeiten der Wirtschaftskrise

Kurzarbeit in Zeiten der Wirtschaftskrise Kurzarbeit in Zeiten der Wirtschaftskrise Von Dr. Julia König Mitte 2008 hat die Finanzkrise zu einer weltweiten Wirtschaftskrise geführt, die auch rasch auf Deutschland und Rheinland-Pfalz übergegriffen

Mehr

Öffentliche Verschuldung

Öffentliche Verschuldung Öffentliche Verschuldung Ergebnisse der Schuldenstatistik 2014 Von Dr. Christoph Wonke Europäische Verträge, das Grundgesetz und die Verfassungen der Bundesländer sehen eine Begrenzung der Staatsverschuldung

Mehr

12. Erwerbstätigkeit

12. Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Ausgewählte Kennzahlen zu den Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1991 2013... 380 T 2: Erwerbstätige und Arbeitnehmer/-innen

Mehr

Parallel zur Novellierung wollte die Landesregierung die innere Struktur der Generaldirektion Kulturelles Erbe sowie die Arbeitsstellung

Parallel zur Novellierung wollte die Landesregierung die innere Struktur der Generaldirektion Kulturelles Erbe sowie die Arbeitsstellung LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/1947 02. 01. 2013 K l e i n e A n f r a g e n der Abgeordneten Brigitte Hayn und Thomas Weiner (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung,

Mehr

RÄUMLICHE FRAGEN ZUM VERSORGUNGSGESCHEHEN

RÄUMLICHE FRAGEN ZUM VERSORGUNGSGESCHEHEN RÄUMLICHE FRAGEN ZUM VERSORGUNGSGESCHEHEN Raumbezogene Daten sind eine wichtige Informations- und Entscheidungsgrundlage bei der Bewältigung komplexer Planungen und Analysen. Räumliche Fragestellungen

Mehr

12. Erwerbstätigkeit

12. Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit . Erwerbstätigkeit Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Ausgewählte Kennzahlen zu den Erwerbstätigen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1991 2014... 380 T 2: Erwerbstätige und Arbeitnehmer/-innen

Mehr

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Kennziffer: B I - j/05 April 2006 Bestellnr.: B1023 200500 Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Teil II:, pädagogische Fachkräfte 125/06 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ BAD EMS 2006

Mehr

Personengesellschaften und ihre steuerpflichtigen Einkünfte

Personengesellschaften und ihre steuerpflichtigen Einkünfte Personengesellschaften und ihre steuerpflichtigen Einkünfte Ergebnisse der Statistik der Personengesellschaften und Gemeinschaften 2009 Von Dr. Dirk Schneider Personengesellschaften und Gemeinschaften

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bewerbung als Pädagogische Fachkraft im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen

Allgemeine Informationen zur Bewerbung als Pädagogische Fachkraft im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen Stand: Dezember 2015 Allgemeine Informationen zur Bewerbung als Pädagogische Fachkraft im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen Sie wollen sich als Pädagogische Fachkraft für den Schuldienst des Landes

Mehr

Gewerbeanzeigen im August 2004

Gewerbeanzeigen im August 2004 Kennziffer: D I - m 08/04 Januar 2005 Bestellnr.: D1023 200408 Gewerbeanzeigen im August 2004 Ergebnisse der Gewerbeanzeigenstatistik 021/05 Einzelpreis 1,90 EUR STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ

Mehr

Q IV - 5j/09 Q

Q IV - 5j/09 Q 2011 2009 Q IV - 5j/09 Q4023 200901 Inhalt Vorbemerkungen... 4 Seite Zeichenerklärungen... 4 Erläuterungen... 5 Tabellen T 1 Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen 2009 nach n ausgewählten n...

Mehr

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006

Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Kennziffer: B I - j/05 April 2006 Bestellnr.: B1013 200500 Allgemein bildende Schulen im Schuljahr 2005/2006 Teil I: innen und, Schulabgängerinnen und Schulabgänger 124/06 STATISTISCHES LANDESAMT RHEINLAND-PFALZ

Mehr

Integration von unbegleiteten Minderjährigen. Fachtagung ISS Frankfurt am 13.04.2016 Roland Kaiser

Integration von unbegleiteten Minderjährigen. Fachtagung ISS Frankfurt am 13.04.2016 Roland Kaiser Integration von unbegleiteten Minderjährigen Fachtagung ISS Frankfurt am 13.04.2016 Roland Kaiser Aufgaben Beratung und Unterstützung der 44 Stadt- und Landkreise zu Themen der Behindertenhilfe, der Integration

Mehr

Zweckverband TKB Rivenich

Zweckverband TKB Rivenich Aktuelle Fassung der Verbandsordnung des Zweckverbandes Tierkörperbeseitigung in Rheinland-Pfalz, im Saarland, im Rheingau-Taunus- Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg Vom 17. Januar 2003 Das Ministerium

Mehr

Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel. Forum 2. Produktion und Praxis

Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel. Forum 2. Produktion und Praxis Fachtagung am 2. und 3. November 2009 im Haus der Wirtschaft, IHK zu Kiel Forum 2 Produktion und Praxis Praxisprojekte im Rahmen der Schulstrukturreform Rheinland-Pfalz Herbert Petri, Ministerium für Bildung,

Mehr

*) Folgende Aufgabenträger haben in rlpstat keine Daten erfasst:

*) Folgende Aufgabenträger haben in rlpstat keine Daten erfasst: *) 2012 *) Folgende Aufgabenträger haben in keine Daten erfasst: Gemeinde Altrip, Gemeinde Böhl-Iggelheim, Gemeinde Limburgerhof, Stadt Osthofen, VG Altenkirchen (Westerwald), VG Bellheim, VG Eisenberg

Mehr

Feuerwehr-Facheinheiten Rettungshunde/Ortungstechnik (RHOT) in Rheinland-Pfalz

Feuerwehr-Facheinheiten Rettungshunde/Ortungstechnik (RHOT) in Rheinland-Pfalz Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion en in land-pfalz Bild 1: Verschüttetensuche in einem zerstörten Wohngebäude-Komplex Alarmierung, Erreichbarkeit, Einsatzmöglichkeiten, Einsatzbeispiele Allgemein:

Mehr

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen

BEVÖLKERUNG. Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge. Zuzüge. Geburten. Ausländer. Eheschließungen. Einbürgerungen Zuzüge Geburten Wanderungssaldo Natürlicher Saldo Sterbefälle Fortzüge BEVÖLKERUNG Ausländer Einbürgerungen Eheschließungen Scheidungen Altersstruktur Vorausberechnung Folie 1 Phasen starker Zunahme und

Mehr

8. Steuern Inhaltsverzeichnis

8. Steuern Inhaltsverzeichnis . Steuern . Steuern Inhaltsverzeichnis Tabellen T 1: Steuereinnahmen und Steuerfestsetzungen in Rheinland-Pfalz und in Deutschland 1995 2014... 272 T 2: Kassenmäßige Steuereinnahmen der Länder und der

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - j/14 Kennziffer: M ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. M I - j/14 Kennziffer: M ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen 2014 M I - j/14 Kennziffer: M1073 201400 ISSN: Inhalt Informationen zur Statistik... 3 Glossar... 5 Tabellen T 1 Veräußerte Fläche insgesamt 2014 nach Größenklassen

Mehr

Liste der Ansprechpartnerinnen und -partner für die Ganztagsschulen in Angebotsform

Liste der Ansprechpartnerinnen und -partner für die Ganztagsschulen in Angebotsform Liste der Ansprechpartnerinnen und -partner für die Ganztagsschulen in Angebotsform In der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion sind schulaufsichtlich zuständig für den Bezirk Trier: Frau Brüse, Tel.:

Mehr

MBFJ Abt. 4 B, Ref.946 B Liste der Schwerpunktschulen und der Stammschulen (Förderschulen) im Schuljahr 2005/06

MBFJ Abt. 4 B, Ref.946 B Liste der Schwerpunktschulen und der Stammschulen (Förderschulen) im Schuljahr 2005/06 Koblenz Ahrweiler GS GS Ahrweiler Ahrweiler 2001/02 SFL/S Bad Neuenahr- Ahrweiler Koblenz Ahrweiler HS HS Ahrweiler Ahrweiler 2003/04 SFL/S Bad Neuenahr- Ahrweiler Koblenz Altenkirchen (WW) GS GS Altenkirchen

Mehr

Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016)

Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016) Haus der kleinen Forscher in Rheinland-Pfalz Zahlen und Fakten (Stand 31. März 2016) Die Stiftung Haus der kleinen Forscher betreibt in Rheinland-Pfalz ein stiftungseigenes Netzwerk und kooperiert mit

Mehr

Nur per . Oberste Finanzbehörden der Länder

Nur per  . Oberste Finanzbehörden der Länder Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K V - 2j/14 Kennziffer: K ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K V - 2j/14 Kennziffer: K ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen am 31. Dezember 2014 K V - 2j/14 Kennziffer: K1083 201401 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der

Mehr

Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz

Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz Erstaufnahmeeinrichtungen für Asylbegehrende in Rheinland-Pfalz 3. September 2015 Folie 1 Asylanträge Rheinland-Pfalz seit 2005 30.000 Schätzwerte ausgehend von Daten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge

Mehr

Eintragung in die Warteliste der KV RLP

Eintragung in die Warteliste der KV RLP Abteilung Sicherstellung Fax 06131 326-152 Eintragung in die Warteliste der KV RLP Gemäß 103 Abs. 5 SGB V führen die Kassenärztlichen Vereinigungen für jeden Planungsbereich eine Warteliste. In die Warteliste

Mehr

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL STATISTISCHES LANDESAMT 2012 RHEINLAND-PFALZ REGIONAL Statistik nutzen Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz Ein Vergleich in Zahlen Impressum Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz

Mehr

DER WESTERWALD Prosperierender Wirtschaftsraum zwischen den Ballungszentren

DER WESTERWALD Prosperierender Wirtschaftsraum zwischen den Ballungszentren DER WESTERWALD Prosperierender Wirtschaftsraum zwischen den Ballungszentren DIE STÄRKEN DER REGION 2014 Inhalt Seite 1. Bevölkerungsentwicklung: Der Westerwaldkreis attraktive Region mit Wachstumspotenzial

Mehr

Landschaftsrahmenplan Rheinland-Pfalz

Landschaftsrahmenplan Rheinland-Pfalz Landschaftsrahmenplan Rheinland- Dieses Verzeichnis enthält die dem gemeldeten Datensätze mit Stand 23.05.2012. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der gemeldeten Daten übernimmt das BfN keine Gewähr.

Mehr

Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz

Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz Soziale Beratungsstellen in Rheinland-Pfalz (Stand: Mai 2014) Anschriften Diakonisches Werk Ahrweiler Peter-Jansen-Str. 20 53474 Ahrweiler Telefon 02641 3283 Telefax 02641 34026 schuldnerberatung-ahrweiler@web.de

Mehr

Die Erziehungs- und Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken

Die Erziehungs- und Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken Die Erziehungs- Bildungsressourcen der Pflegefamilie stärken Internationaler Workshop im Projekt Erziehungs- Bildungsressourcen der Pflegefamilie 14. - 15. November 2011 Mainz Institut für Sozialpädagogische

Mehr

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL

RHEINLAND-PFALZ REGIONAL STATISTISCHES LANDESAMT 2013 RHEINLAND-PFALZ REGIONAL Statistik nutzen Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz Ein Vergleich in Zahlen Impressum Kreisfreie Städte und Landkreise in Rheinland-Pfalz

Mehr

Die Entwicklung der Bevölkerung von der Volkszählung 1987 bis zum Zensus 2011

Die Entwicklung der Bevölkerung von der Volkszählung 1987 bis zum Zensus 2011 Die Entwicklung der Bevölkerung von der Volkszählung 1987 bis zum Zensus 2011 Ein Vergleich der Zählungsergebnisse Von Sabine Ruhnke Seit der Volkszählung 1987 ist die rheinland-pfälzische Bevölkerung

Mehr

Die ersten Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung im Überblick

Die ersten Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung im Überblick Zensus 2011 Die ersten Ergebnisse der Gebäude- und Wohnungszählung im Überblick Von Jürgen Hammerl, Gerd Reh, Anna-Julia Al-Naseri und Sabine Ruhnke Am 31. Mai 2013 wurden bundesweit erste Ergebnisse aus

Mehr

Woher kommt unser Trinkwasser?

Woher kommt unser Trinkwasser? Woher kommt unser Trinkwasser? Von Jörg Breitenfeld Jeder Rheinland-Pfälzer verbraucht im Durchschnitt etwa 120 Liter Wasser am Tag. Die öffentliche Versorgung mit Wasser wird in von gut 250 Wasserversorgungsunternehmen

Mehr

Sozialhilfe am 31. Dezember 2015

Sozialhilfe am 31. Dezember 2015 STATISTISCHES LANDESAMT 2016 Statistik nutzen Sozialhilfe am 31. Dezember 2015 Hilfe zum Lebensunterhalt, Empfängerinnen und Empfänger K I - j/15 Kennziffer: K1023 201500 ISSN: 1430-5143 Zeichenerklärungen

Mehr

am 15. bzw. 31. Dezember 2013

am 15. bzw. 31. Dezember 2013 STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen am 15. bzw. 31. Dezember 2013 Ergebnisse der Pflegestatistik K VIII - 2j/13 Kennziffer: K2013 201301 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag

Mehr

Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz. ARGE Stellen in Rheinland-Pfalz

Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz. ARGE Stellen in Rheinland-Pfalz Arbeitsloseninitiativen in Rheinland-Pfalz AG von Erwerbsloseninitiativen und Eingliederungsbetrieben Rheinland Pfalz (AGIB) AGIB e.v Internet: www.agib-ev.de Kontaktadresse: AGIB e.v., c/o Best ggmbh,

Mehr

Energieverbrauch der privaten Haushalte

Energieverbrauch der privaten Haushalte Energieverbrauch der privaten Haushalte Regionalisierte Ergebnisse Von Gerd Kramer Der Primärenergieverbrauch aller Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland- Pfälzer belief sich im Durchschnitt der Jahre 2004

Mehr

RAHMENKONZEPTION. der Regionalen Arbeitskreise Suchtprävention. in Rheinland-Pfalz

RAHMENKONZEPTION. der Regionalen Arbeitskreise Suchtprävention. in Rheinland-Pfalz RAHMENKONZEPTION der Regionalen Arbeitskreise Suchtprävention in Rheinland-Pfalz Die Regionalen Arbeitskreise Suchtprävention und das Büro für Suchtprävention der Landeszentrale für Gesundheitsförderung

Mehr

Geplante Prüfungen telc Stand: ]

Geplante Prüfungen telc Stand: ] 15.04.16 DTZ kvhs Cochem-Zell 15.04.16 DTZ vhs Mainz 2. Kom. 15.04.16 DTZ vhs Zweibrücken 16.04.16 DTZ kvhs Ahrweiler ausgebucht 16.04.16 DTZ kvhs Südwestpfalz 16.04.16 DTZ vhs Frankenthal 16.04.16 DTZ

Mehr

Adressenliste der Kinderschutzdienste und ihrer Träger Stand: März 2015

Adressenliste der Kinderschutzdienste und ihrer Träger Stand: März 2015 Adressenliste der Kinderschutzdienste und ihrer Träger Stand: März 2015 Kinderschutzdienst Standorte Träger Kinderschutzdienst Rhein-Lahn Gutenbergstraße 8 56112 Lahnstein Telefon: (0 26 21) 92 08-67 -68

Mehr

SERVICESTELLE UMF: QUALIFIZIERUNG UND NETZWERKARBEIT

SERVICESTELLE UMF: QUALIFIZIERUNG UND NETZWERKARBEIT Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz ggmbh (ism) SERVICESTELLE UMF: QUALIFIZIERUNG UND NETZWERKARBEIT IN DER KINDER- UND JUGENDHILFE ENTWICKLUNG DER JUGENDHILFERECHTLICHEN ZUSTÄNDIGKEITEN FÜR

Mehr

Herbert Gorges, Thorsten Ralle, Werner Dörr

Herbert Gorges, Thorsten Ralle, Werner Dörr Herbert Gorges, Thorsten Ralle, Werner Dörr Inhalt IDEE UND VORAUSSETZUNGEN 3 Thesen 3 Durchführung 4 Der Fragebogen 4 Die Modelle 4 Die Schulart 5 Die Postleitzahl 5 GRUNDANNAHMEN BZW. VORÜBERLEGUNGEN

Mehr

ISB-DARLEHEN WOHNGRUPPEN. Neubau Ausbau Umbau Umwandlung Erweiterung Ersatzneubau nach Abriss

ISB-DARLEHEN WOHNGRUPPEN. Neubau Ausbau Umbau Umwandlung Erweiterung Ersatzneubau nach Abriss 2015 ISB-DARLEHEN WOHNGRUPPEN Neubau Ausbau Umbau Umwandlung Erweiterung Ersatzneubau nach Abriss Abbildung Titelseite: Grundriss Wohngruppe Wohnleben 88, Pirmasens Projektträger: Bauhilfe Pirmasens Architekten:

Mehr

Strombedarf der privaten Haushalte könnte aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden

Strombedarf der privaten Haushalte könnte aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden Strombedarf der privaten Haushalte könnte aus erneuerbaren Energieträgern gedeckt werden Einspeisung aus Windkraft gewinnt immer mehr an Bedeutung Von Jörg Breitenfeld Die Stromerzeugung aus erneuerbaren

Mehr

Gutachten zur Quantitativen und qualitativen Wohnraumnachfrage in Rheinland Pfalz bis zum Jahr 2030

Gutachten zur Quantitativen und qualitativen Wohnraumnachfrage in Rheinland Pfalz bis zum Jahr 2030 Forschung und Beratung Gutachten zur Quantitativen und qualitativen Wohnraumnachfrage in Rheinland Pfalz bis zum Jahr 2030 Endbericht Auftraggeber: Bauforum Rheinland Pfalz GbR Ministerium der Finanzen

Mehr

Feuerwehr-Facheinheiten Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT) in Rheinland-Pfalz

Feuerwehr-Facheinheiten Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT) in Rheinland-Pfalz Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion en Spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen () in land-pfalz Bild 1: Rettung von Personen aus Windenergieanlagen Alarmierung, Erreichbarkeit, Einsatzmöglichkeiten,

Mehr

WEITERBILDUNG BILDUNGSFREISTELLUNG IN RHEINLAND-PFALZ. Gesetze und Verordnungen

WEITERBILDUNG BILDUNGSFREISTELLUNG IN RHEINLAND-PFALZ. Gesetze und Verordnungen WEITERBILDUNG BILDUNGSFREISTELLUNG IN RHEINLAND-PFALZ Gesetze und Verordnungen 2 GRUSSWORT Sehr geehrte Damen und Herren, ein breites und qualitätsvolles Weiterbildungsangebot ist eine wichtige Grundlage

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4824. der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4824. der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/4824 01. 04. 2015 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Marion Schneid (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung,

Mehr

Trinkwasserversorgung 2010

Trinkwasserversorgung 2010 Trinkwasserversorgung 2010 Von Jörg Breitenfeld Nahezu alle Einwohnerinnen und Einwohner von nutzen die öffentliche Wasserversorgung. Sie verbrauchten im Jahr 2010 durchschnittlich 119 Liter Wasser am

Mehr

der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16. Wahlperiode Drucksache 16/1751 31. 10. 2012 Kleine Anfrage der Abgeordneten Ulrich Steinbach und Nicole Müller-Orth (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) und Antwort des Ministeriums für

Mehr

Vorstellung des Kommunalberichts 2014

Vorstellung des Kommunalberichts 2014 Speyer, den 23. Juni 2014 Sperrfrist: 23. Juni 2014, 10:30 Uhr Vorstellung des Kommunalberichts 2014 Der Rechnungshof Rheinland-Pfalz legt seinen Kommunalbericht 2014 vor. Der aktuelle Bericht befasst

Mehr

STATISTISCHE ANALYSEN

STATISTISCHE ANALYSEN STATISTISCHES LANDESAMT N 30 2013 STATISTISCHE ANALYSEN Statistik nutzen BUNDESTAGSWAHL 2013 Teil 1: Analyse der Ergebnisse in der Wahlnacht Herausgeber: Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Mainzer

Mehr

Schwerbehinderte Menschen 2013

Schwerbehinderte Menschen 2013 Schwerbehinderte Menschen 213 Von Günter Ickler In Rheinland-Pfalz leben rund 31 3 schwerbehinderte Menschen, das sind fast acht Prozent der Bevölkerung. Betroffen sind überwiegend ältere Personen mehr

Mehr

Allgemeine Informationen zur Bewerbung als pädagogische Fachkraft im Bereich der allgemeinbildenden Schulen

Allgemeine Informationen zur Bewerbung als pädagogische Fachkraft im Bereich der allgemeinbildenden Schulen Stand: Mai 2017 Allgemeine Informationen zur Bewerbung als pädagogische Fachkraft im Bereich der allgemeinbildenden Schulen Sie wollen sich als pädagogische Fachkraft für den Schuldienst des Landes Rheinland-Pfalz

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen Dezember K I - j/15 Kennziffer: K ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen Dezember K I - j/15 Kennziffer: K ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2016 2015 Statistik nutzen Dezember 2015 K I - j/15 Kennziffer: K1063 201500 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der letzten

Mehr

4. Netzwerk-Konferenz

4. Netzwerk-Konferenz Demenz geht uns alle an Auf dem Weg zu einer demenzfreundlichen Kommune Programm 10:30 Uhr Begrüßung Bernhard Scholten, Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland- Pfalz (MSAGD),

Mehr

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K III - 2j/13 Kennziffer: K3013 201301 ISSN:

STATISTISCHES LANDESAMT. Statistik nutzen. K III - 2j/13 Kennziffer: K3013 201301 ISSN: STATISTISCHES LANDESAMT 2015 Statistik nutzen am 31. Dezember 2013 K III - 2j/13 Kennziffer: K3013 201301 ISSN: Zeichenerklärungen 0 Zahl ungleich Null, Betrag jedoch kleiner als die Hälfte von 1 in der

Mehr

Fernunterrichtsstatistik 2013. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v.

Fernunterrichtsstatistik 2013. Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2013 Forum DistancE-Learning Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e.v. Fernunterrichtsstatistik 2013 Herausgeber: Forum DistancE-Learning - Der Fachverband für Fernlernen

Mehr

Der zukünftige Bedarf an Arbeitskräften im Bereich der Altenpflege in Rheinland-Pfalz und im Saarland

Der zukünftige Bedarf an Arbeitskräften im Bereich der Altenpflege in Rheinland-Pfalz und im Saarland IAB Regional 3/2012 Berichte und Analysen aus dem Regionalen Forschungsnetz Der zukünftige Bedarf an Arbeitskräften im Bereich der Altenpflege in Rheinland-Pfalz und im Saarland Modellrechnungen für die

Mehr

VOLKSWIRTSCHAFTLICHE GESAMTRECHNUNGEN Kreisergebnisse

VOLKSWIRTSCHAFTLICHE GESAMTRECHNUNGEN Kreisergebnisse Verfügbares Einkommen Bruttoinlandsprodukt Produktivität VOLKSWIRTSCHAFTLICHE GESAMTRECHNUNGEN Kreisergebnisse Bruttowertschöpfung Wachstum Arbeitnehmerentgelt Folie 1 Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen

Mehr

nachrichtlich: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau

nachrichtlich: Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinlandpfalz Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Postfach 3160 I 55021 Mainz Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord Postfach 20 03 61 56003 Koblenz Kaiser-Friedrich-Straße 1 55116

Mehr

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20c SGB V. AOK Die Gesundheitskasse in Rheinland-Pfalz. Antragsunterlagen für die Projektförderung

Krankenkassenindividuelle Förderung. nach 20c SGB V. AOK Die Gesundheitskasse in Rheinland-Pfalz. Antragsunterlagen für die Projektförderung Krankenkassenindividuelle Förderung nach 20c SGB V AOK Die Gesundheitskasse in Rheinland-Pfalz Antragsunterlagen für die Projektförderung der örtlichen/regionalen Selbsthilfegruppen Damit die gesetzlichen

Mehr

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2012

Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2012 Verfügbares Einkommen der privaten Haushalte in den kreisfreien Städten und Landkreisen 2012 Von Werner Kertels und Jochen Küpper Im Jahr 2012 betrug das durchschnittliche verfügbare Einkommen je Einwohnerin

Mehr

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030

Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Die demographische Entwicklung im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz bis 2030 Vortrag von Dr. Ludwig Böckmann Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz Referat Analysen, Volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen,

Mehr

Rund 22% des rheinland-pfälzischen Bruttoinlandsprodukts

Rund 22% des rheinland-pfälzischen Bruttoinlandsprodukts Das Bruttoinlandsprodukt ist im Jahr 2008 in den Landkreisen stärker gestiegen als in den kreisfreien Städten. Der Wert aller produzierten Waren und Dienstleistungen nahm in den Landkreisen um 2,8% zu,

Mehr