Glossar zum Rechnungswesen Deutsch-Englisch. von Dipl.-Betriebswirt Jochen Langenbeck, Bochum

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Glossar zum Rechnungswesen Deutsch-Englisch. von Dipl.-Betriebswirt Jochen Langenbeck, Bochum"

Transkript

1 Glossar zum Rechnungswesen Deutsch-Englisch von Dipl.-Betriebswirt Jochen Langenbeck, Bochum Entnommen aus: Endriss (Hrsg.), Bilanzbuchhalter-Handbuch, 7. Auflage, NWB Verlag, Herne 2009.

2 1 1. EinfÅhrung Die internationalen wirtschaftlichen Verflechtungen fåhren dazu, dass auch von den Mitarbeitern im Rechnungswesen immer Çfter Fremdsprachenkenntnisse verlangt werden. Die in englischer Sprache verfassten amerikanischen und europåischen Rechnungslegungsstandards US-GAAP und IAS/IFRS haben dazu gefåhrt, dass die englische Sprache bei der internationalen Verståndigung dominiert. Sowie es in der Buchhaltung in Ústerreich, Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz trotz einheitlich deutscher Sprache unterschiedliche Fachbegriffe geben kann, unterscheiden sich das amerikanische Englisch, das britische Englisch und das neu entstandene internationale Englisch (u. a. das IASB-Englisch) wie die folgende Tabelle zeigt. Deutsch Britisch Amerikanisch IASB-Englisch Vorråte Aktien Eigene Anteile Forderungen Verbindlichkeiten Finanzierungsleasing Umsatz Anschaffung AnlagevermÇgen GuV-Rechnung Stock Shares Own shares Debtors Creditors Finance lease Turnover Acquisition Fixed assets Profit and loss account Inventory Stocks Treasury stock Receivables Payables Capital lease Sales oder revenue Purchase Nun-current assets Income statement Inventory Shares Treasury shares Receivables Payables Finance lease Sales oder revenue Acquisition Non-current assets Income statement Wåhrend die Begriffe in der Schriftform der US-GAAP und der IAS/IFRS noch wie in der Tabelle verwendet werden, erfolgt in der Praxis eine Angleichung in unterschiedlichen Richtungen (z. B. amerikanisches Unternehmen in Großbritannien, deutsches Unternehmen in den USA). Hinzu kommen weitere Synonyme, die schon vor EinfÅhrung der internationalen Rechnungslegung in der Fachsprache gebråuchlich waren. Auch hier zeigt sich, dass Sprache lebt. Dieses Glossar kann nicht ein FachwÇrterbuch ersetzen*). Bei der Zusammenstellung wurde darauf geachtet, dass die gebråuchlisten Begriffe aufgenommen wurden. Um den Suchvorgang abzukårzen, aber auch um die kurzfristige Vorbereitung auf Gespråche zu Teilgebieten des Rechnungwesens zu ermçglichen, wurde die Darbietung der Begriffe nach MÇglichkeit systematisch aufgeteilt. Bei der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung und dem konsolidierten Abschluss nach IAS/IFRS bietet sich får die schnelle Auffindung der Begriffe im Zusammenhang die Darstellung in Form des Jahresabschlusses an. *) Das PraxiswÇrterbuch Business Accounting Englisch-Deutsch, Deutsch-Englisch, erschienen im Verlag NWB in Kooperation mit dem Langenscheidt Fachverlag, MÅnchen, beinhaltet rund topaktuelle aus der Praxis entnommene Fachbegriffe mit rund Ûbersetzungen zu Buchhaltung und Bilanzierung, Konzernrechnungslegung, Organisation des Rechnungswesens, Sonderbilanzen, Steuern, Nebenbuchhaltungen, Kosten- und Leistungsrechnung, Statistik, Planungsrechnung u. a. sowie einen umfangreichen Anhang. 2 Langenbeck

3 2. AbkÅrzungen und Zeichen (AE) (BE) = amerikanisches Englisch = britisches Englisch colloq. = umgangssprachlich e. g. = for instance = z. B. f = Femininum i. e. = that is = d. h. m n pl = Maskulinum = Neutrum = Plural s. = siehe v = Verb [ ] = eckige Klammern enthalten Alternativen practice [custom] = practice oder custom ( ) = runde Klammern enthalten Ergånzungen completeness (principle) = completeness oder completeness principle () = kursive Klammen enthalten Erklårungen showing (of balance sheet items) 3. Organisation f des Rechnungswesens 2 3 Anlagenbuchhaltung f fixed assets accounting [ledger], fixed-assets detail ledger, plant register Bereiche mpl des Rechnungswesens fields of business accounting Betriebsbuchhaltung f cost accounting, factory accounting, industrial accountancy, internal accountancy Bilanzierung f balancing of accounts, preparation of financial statements, (BE) preparation of accounts Bilanzierungshandbuch n accounting manual BuchfÅhrung f bookkeeping, accounting Buchhaltung f accounting, accountancy, bookkeeping, general accounting, (BE) accounts department, accounts Debitorenbuchhaltung f accounts receivable accountancy Debitorenkontokorrent n accounts receivable accounting, sales accounting externe Revision f external audit, independent audit externes Rechnungswesen n financial accounting Fakturierung f sales invoicing, (BE) invoicing, (AE) billing, (BE) invoicing department, (AE) billing department FernbuchfÅhrung f remote accounting FilialbuchfÅhrung f branch accounting, retail branch accounting Filiale f branch Finanzbuchhaltung f s. Geschåftsbuchhaltung Langenbeck 3

4 Geschåftsbuchhaltung f financial accounting, general accounting, administrative accounting Hauptbuchhaltung f general ledger accountancy internes Rechnungswesen n s. Betriebsbuchhaltung Kasse f cash book Handkasse f, Portokasse f petty cash Kontokorrent n accounts receivable and accounts payable ledger, current accounts Kontokorrentbuchhaltung fs.kontokorrent Kosten- und Leistungsrechnung f cost accounting and results accounts Kostenartenrechnung f cost type accounting Kostenstellenrechnung f(be)cost centre accounting, (AE) cost center accounting Kostentrågerrechnung f job order costing KostentrågerstÅckrechnung f cost unit accounting Kostentrågerzeitrechnung f cost unit period accounting Kreditorenbuchhaltung f accounts payable accounting [accountancy] Kreditorenkontokorrent n accounts payable ledger, purchase ledger Lagerbuch n stock ledger, store ledger Lagerbuchhaltung f inventory accounting, stock accounting Lagerkartei f inventory file, inventory records, stock file Lohnabrechnung f payroll accounts department, payroll accounting, payroll accountancy Lohn- und Gehaltsabrechnung fs.lohnabrechnung Lohn- und Gehaltsbuchhaltung fs.lohnabrechnung Nebenbuchhaltung f subsidiary book of accounts Organisation f des Rechnungswesens accounting organization Personalbuchhaltung f payroll accounting Planungsrechnung f budgeting, budgetary accounting Rechnungswesen n accountancy, accounting, accounting system internes Rechnungswesen n management accounting Rechnungswesen n der Unternehmung business accounting RechnungsprÅfung und Kontierung f check and record of incoming invoices, checking purchase invoices and allocating to accounts, invoice certification and recording Revision f accounting control, audit Stabsabteilung f Steuern staff unit taxation, service department tax matters Statistik f statistics Unternehmensplanung f corporate planning, business planning, managerial planning Wechselbuch n bill book, bill copying book, discount ledger Wechselkopierbuch ns.wechselbuch 4 Langenbeck

5 4. Anlagenbuchhaltung f 4 Abbruchkosten fpl cost of demolition, cost of dismantling, removal expenses Abladekosten pl unloading charges Abnutzung f use, wear and tear abnutzbares Wirtschaftsgut n s. abnutzbarer VermÇgensgegenstand (VermÇgensgegenstand im Handelsrecht/in commercial law, Wirtschaftsgut im Steuerrecht/ in fiscal law) Abschreibungen fpl depreciation (materielle WG/tangibles); amortisation, (AE) amortization (immaterielle WG/ intangibles) aufgelaufene Abschreibungen accumulated depreciation abgeschrieben depreciated Abwertung f devaluation, write-down abwerten v devalue Abwertungsverlust m impairment loss Anbau m addition to a building Anlagen fpl im Bau assets in course of construction, (fixed) assets under construction, plant under contruction, (BE) construction in progress, (AE) construction in process Anlagenabgang m asset disposal, asset retirement, disposal, fixed-asset disposal Anlagenbuchhaltung f fixed-assets ledger, fixed-assets detail ledger, plant register Anlagengitter n, Anlagenspiegel m fixedassets analysis, fixed-assets movement schedule, statement of changes in fixed assets Anlagenkartei f fixed-assets (card) file, plant data file Anlagenkonto n fixed-assets account, investment account Anlagenzugang m addition, addition of [to] fixed assets, addition in plant and equipment, (fixed) assets addition AnlagevermÇgen n fixed assets, capital assets, long-term assets, non-current assets, permanent investments abnutzbares AnlagevermÇgen n finite-lived fixed assets nicht abnutzbares AnlagevermÇgen n infinite-lived fixed assets, nonwasting fixed assets Anschaffung f acquisition, purchase Anschaffungsdatum n date of acquisition (AnlagevermÇgen/fixed assets), date of purchase (Vorråte/inventories) Anschaffungsjahr n year of acquisition Anschaffungskosten pl [( 255 Abs. 1 HGB)] initial cost, original cost, cost, acquisition cost, cost of acquisition, cost of investment, historical cost (AnlagevermÇgen/fixed assets); purchase cost, cost of purchase, cost, cost price (Vorråte/inventories) fortgefåhrte [fortgeschriebene] Anschaffungskosten pl amortised cost, (AE) amortized cost, depreciated cost nachtrågliche Anschaffungskosten pl subsequent acquisition cost Anschaffungskostenminderung f acquisition cost reduction, purchase price reduction Anschaffungsnebenkosten fpl incidental acquisition cost, incidentals (direkt zuzuordnende Kosten, um den VermÇgensgegenstand lauffåhig zu machen/directly attributable costs incurred to bring the asset to working condition) Langenbeck 5

6 Anschaffungspreis m purchase price Anschaffungspreisminderung fpl purchase price reduction Anschaffungs- oder Herstellungskosten fpl cost, cost of asset, historical cost, original cost, purchase and production cost zum Anschaffungs- oder Herstellungskostenwert m at cost zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten at cost Anschaffungs- oder Herstellungskosten zum 1. Januar 2007 at cost January 1, 2007 Anschaffungswert m acquisition value, cost value, historical cost Anschlusswert m connected load aufwerten v revaluate ausgeschiedenes Wirtschaftsgut n retired asset außergewçhnlicher Verschleiß m extraordinary wear and tear Ausstattung f equipment, fittings Baujahr n year of construction, vintage Bauten mpl auf fremden GrundstÅcken buildings on third party land, buildings on non-owned land bebaute GrundstÅcke npl built-up land, developed land, land built on, (AE) improved properties Bestandteil m component, part Betriebsanlagen fpl factory facilities, plant facilities Betriebsausstattung f machinery and equipment, plant and equipment, tools and equipment Betriebsgebåude n factory building, plant building BetriebsgrundstÅcke npl company premises; business real property (im Steuerrecht/in tax law) Betriebs- und Geschåftsausstattung f equipment and furniture; factory and office equipment; fixtures, fittings, fixtures and fittings, furniture and fittings, office furnishings bewegliche WirtschaftsgÅter [VermÇgensgegenstånde] npl chattels, movable assets, movable property, movables bewegliches AnlagevermÇgen n nonreal-estate fixed assets Bewertung f measurement, measuring, valuation Bewertung f von VermÇgensgegenstånden measuring assets Bewertung f zu Anschaffungs- oder Herstellungskosten purchase price or cost of production valuation, valuation at historical cost, valuation on the basis of acquisition or production, valuation at acquisition and [or] production cost Bodenschåtze mpl minerals, natural resources Buchwert m book value, depreciated book value, carrying amount (IASterm), carrying value, cost (US-GAAPterm), net book value, rate of asset, written-down value fortgeschriebener Buchwert m depreciated book value, carrying value, net book value, written-down value, book value brought [carried] forward Buchwert m am Jahresende book value at year end, carrying amount Buchwert m (Ende) Vorjahr prior-year carrying amount, prior-year ending balance Buchwert m zum net book value, December 31, Langenbeck

7 BÅro- und Geschåftseinrichtung f office equipment and furnishings Einbau m fitting, fixture, installation Einheit f unit Erinnerungsposten m, Erinnerungswert m memo item, memorandum item, pro memoria figure Ersatzteil n renewal part, replacement part, spare, spare part Fabrik f factory, mill, works Fabrikgebåude n factory building, works building fortschreiben v adjust, extrapolate Fuhrpark m automobile fleet, car pool, motor vehicles, vehicles fleet, (AE) fleet of trucks Gebåude n building eigene Gebåude npl freehold buildings, freehold premises gepachtetes Land n leasehold property Geschåftsausstattung f furnitures and fictures Geschåftsbauten mpl commercial buildings gewerbliche Bauten mpl non-residential buildings Großreparatur f general overhaul, general repair, major repair Grund- m und Boden m land, real estate, real property GrundstÅck n land, real estate, real property, site (GrundstÅcke und darauf errichtete Gebåude/land and structures errected thereon) GrundstÅcke npl ohne Bauten undeveloped land, undeveloped real estate, (AE) unimproved real property GundstÅcke npl und Gebåude npl land and buildings eigene GrundstÅcke npl und Gebåude npl freehold land and buildings GrundstÅcksbestandteil m fixture GrundstÅckseinrichtungen fpl accessories and fittings grundståcksgleiche Rechte npl land rights, leasehold rights, rights equivalent to real property rights GrundstÅckswert m real estate value, real property value, site value GrundvermÇgen n real estate, real property, immovable property Gruppenbewertung f aggregated (group) measurement, category valuation, composite method of valuation, group valuation, group-of-asset valuation historische Kosten pl historical cost, original cost im Bau befindliche Anlagen fpl construction in progress, plant under construction, (AE) construction in process immaterielle VermÇgensgegenstånde mpl intangible assets, intangibles Immobilie f immovable property, real estate, real property Immobilien fpl als Anlageobjekte investment property Installation f fitting, fixture, installation kurzlebig of short working life Maschinen fpl machinery maschinelle Anlagen fpl equipment Maschinen und Anlagen fpl plant and machinery, machinery and equipment, plant and equipment Maschinengruppe f machine group Maschinenkosten fpl cost of machinery Maschinennummer f machine number Neubewertung f revaluation (z. B. Neubewertung der Vorråte/e. g. inventory revaluation, IAS 16.29, 38) Langenbeck 7

8 Neubewertungsmethode f entity concept, revaluation method Niederstwerttest m impairment test (IAS 36) Nutzungsdauer f, Nutzzeit f asset life, operating life, service life, period of usage, useful life, useful lifetime begrenzte Nutzungsdauer f finite useful life, finite life, limited life beschrånkte Nutzungsdauer f s. begrenzte Nutzungsdauer betriebsgewçhnliche Nutzungsdauer f useful economic life, useful lifetime, useful life expectancy, service life durchschnittliche Nutzungsdauer f average useful life endliche Nutzungsdauer f s. beschrånkte Nutzungsdauer tatsåchliche Nutzungsdauer f actual service life, effective life technische Nutzungsdauer f technical life unbegrenzte Nutzungsdauer f indefinite useful life unbestimmbare Nutzungsdauer f indefinite useful life voraussichtliche Nutzungsdauer f expected useful life wirtschaftliche Nutzungsdauer f economic (useful) life Nutzwert m utility value, value in use (IAS 36.5); rental value (im Steuerrecht/in tax law) Produktionsanlage f plant, production facilities rechtlicher EigentÅmer m legal owner rechtliches Eigentum n legal ownership Restbuchwert m net book value, carrying amount, depreciated book value (materielle WG/tangibles), amortized book value (immaterielle WG/intangibles), residual (book) value (am Jahresende/ at the end of year) Restwert m recovery value, residual value, salvage value, scrap value Restlebensdauer f, Restnutzungsdauer remaining life expectancy, remaining useful life, unexpired life Sachanlagen fpl fixed assets; tangible assets; property, plant and equipment Sachanlagenbuch n fixed asset ledger Sachanlagenkonto n fixed asset account Sachanlagenregister n fixed-assets register Sachanlagenzugånge mpl fixed asset additions SachanlagevermÇgen n tangible (fixed) assets; property, plant and equipment Seriennummer f machine serial number Subvention f government grant, nonreciprocal transfer subventionieren v subsidize subventioniert aus Çffentlichen Mitteln subsidized out of public funds Subventionierung f subsidization (z. B. aus Çffentl. Mitteln/e. g. out of public funds) technische Anlagen fpl technical equipment technische Anlagen fpl und Maschinen fpl plant and machinery, technical equipment and machinery technischer Fortschritt m engineering progress technischer Verschleiß m use technischer Wandel m technological changes technisch-wirtschaftlich Åberholt ( 7 Abs. 1 EStG) obsolete Veralterung f obsolescence veraltet obsolete, out of date 8 Langenbeck

9 voraussichtlicher Restwert m estimated residual value Verschleiß m wear and tear normaler Verschleiß m ordinary wear and tear Wartungskosten pl cost of servicing, maintenance cost Wegbefestigungen fpl driveways Werk n factory, mill, plant Werksgebåude n factory WerksgrundstÅck n factory-side land, plant side Werkstraße f driveway Werkzeugmaschinenhersteller m machine tool maker Wertaufholung f appreciation in value, increase in value, reinstated writedown, revaluation, reversal of impairment loss, write-up due to appreciation, reversal of write-down, step-up, value make-good (IAS 36); increased valuation (im Steuerrecht/in tax law) Wertberichtigung f auf AnlagenvermÇgen valuation adjustment reserve for [on] fixed assets, valuation adjustment on tangible assets Wertberichtigungskonto n contra account, valuation adjustment account Wertberichtigungsposten m valuation adjustment item Werthaltigkeitstest m impairment test (IAS 36) Wertminderung f impairment of value technisch bedingte Wertminderung f diminution in value for wear and tear Wertminderungen fpl von VermÇgensgegenstånden impairment of assets (IAS 36,5) Wertminderungsverlust m impairment loss (IAS 16.6) Wiederbeschaffung f replacement Wiederbeschaffungskosten fpl replacement cost Wiederbeschaffungsrestwert m written-down replacement cost Wiederbeschaffungswert m current cost, replacement cost wirtschaftliche Ûberholung f economic obsolescence wirtschaftlicher EigentÅmer m economic owner wirtschaftliches Eigentum n economic [beneficial] ownership Wohngebåude npl residential buildings Zulage f grant, subsidy Zuschreibung fs.wertaufholung ZuschÅsse fpl aus Çffentlichen Mitteln subsidies from public funds 5. Lagerbuchhaltung f 5 Abbau m der Vorråte decrease in stock, inventory liquidation abbauen v liquidate, run down (z. B. Vorråte/e. g. stocks) Abfall m waste (z. B. Produktionsabfall/ e. g. special production waste), scrap (z. B. Spåne/e. g. borings and cuttings), spoilage (z. B. Ausschuss/e. g. not meeting quality standards) Anschaffung f purchase, aquisition Anschaffungsdatum n date of purchase Anschaffungskosten pl cost of purchase (IAS 2.7, 2.8, ff) Anschaffungskostenminderung f purchase price reduction Anschaffungspreis m purchase price Langenbeck 9

10 Anschaffungspreisminderung fpl purchase price reduction Anschaffungs- oder Herstellungskosten fpl der Vorråte cost of inventories Anschaffungswert m acquisition value, cost value, arithmetischer Durchschnitt m, arithmetisches Mittel n arithmetic average, arithmetic mean Artikel m article, item Artikelkarte item card Artikelnummer f item number, stock number Artikelstammdatei f item master file Artikelstammsatz m item master record aufstocken v build up, increase Aufstockung f der Vorråte increase in stock ausmustern v set aside Beschaffungsbereich m procurement area [function] Beschaffungskosten fpl procurement cost, procurement overhead Beschaffungsplan m procurement budget, procurement plan Bestand m inventory, stock Bestand m an Handelswaren merchandise inventory Bestand m an fertigen Erzeugnissen finished goods inventory Bestand m an unfertigen Erzeugnissen work-in-progress inventory, (AE) work-in-process inventory Bestandsabbau m decrease of inventory, liquidation of inventories, (BE) reduction [liquidation] of stock Bestandsaufnahme f inventory, inventory count, inventory taking, stocktaking Bestandsbewertung f inventory pricing, inventory valuation Bestandsbewertung f zu Anschaffungskosten inventory valuation at acquisition [purchase] cost Bestandsbewertung f zu Herstellungskosten inventory valuation at production cost BestandserhÇhung f increase in inventories, inventory increase [growth] Bestandsermittlung f inventory taking, stock taking Bestandsfortschreibung f inventory updating BestandsfÅhrung f inventory management Bestandskarte f inventory balance card, inventory record card Bestandskartei f inventory file Bestandskontrolle f inventory control Bestandsliste f inventory, inventory list, stock list Bestandsmehrung f increase in inventories, inventory growth Bestandsminderung f decrease in inventories, drop in inventories, inventory decrease [reduction] Bestandsobergrenze f maximum inventory level BestandsprÅfer m inventory checker BestandsprÅfung f inventory audit Bestandsverånderungen fpl change in stock, inventory changes, changes in (finished goods) inventories, (AE) increase or decrease in inventories Bestandsverånderungen fpl an fertigen und unfertigen Erzeugnissen und an noch nicht abrechenbaren Leistungen (BE) changes of finished goods and work in progress, (AE) changes in finished goods invetories and work in process 10 Langenbeck

11 Bestandsverzeichnis n inventory, inventory list, (BE) stock list (z. B. Vorråte/e. g. inventories, stock), list of assets and liabilities Bestånde mpl inventories, inventory, merchandise on hand, stock, stock on hand, (BE) stock in trade Bestånde mpl abbauen v destock, trim inventories Bestånde mpl aufnehmen v inventory, take inventory, take stock Bilanzierung f der Vorråte mpl balancing of stocks chaotische Lagerhaltung f random warehousing Durchschnitt m average, mean durchschnittliche Lagerdauer f average age of inventory durchschnittlicher Einstandspreis m average cost price durchschnittlicher Lagerbestand m average stock Durchschnittsbestand m average inventory, standard inventory Durchschnittsbewertung m valuation at average prices Durchschnittspreis m average price Durchschnittswert m average value halbfertige Erzeugnisse npl work in progress, (AE) work in process Hilfsstoffe mpl auxiliary material, factory supplies, manufacturing supplies, supplies Hilfs- und Betriebsstoffe mpl manufacturing supplies, production supplies, (BE) consumables, (AE) supplies Hochlager n high bay store innerbetrieblicher Verrechnungspreis m internal transfer price, intra-company transfer price Lagerabbau m inventory destocking Lagerbereich m stock area, storage area Lagerbestand m goods in stock, goods on hand, inventory, inventory level, level of stock, stock, stock of goods Lagerbestandsverzeichnis n inventory status report Lagerbewegung f inventory movement, movement of goods, stock movement Lagerbewertung f inventory valuation, inventory costing Lagerbuch n stock ledger, stores ledger LagerbuchfÅhrung f inventory accounting, stock accounting Lagerbuchhaltung f inventory accounting department Lagerdauer f days of storage, period of storage, storage period Lagerentnahme f inventory withdrawal, withdrawal from stock Lagerfachkarte f bin card Lagerfåhigkeit f ability to keeping in stock, storability Lagerfertigung f make-to-stock production, production to stock Lagerhaltung f stockkeeping Lagerhaltungskosten fpl inventory carrying cost, stock-holding cost, storage cost, warehouse charges LagerhÅter m inactive item, slow moving item, obsolete stock Lagerkartei f inventory file, inventory records, stock file Lagerkonto n inventory account, item account Lagernummer f stock number, storage number Lagerort m stock location, storage location Lagerraum m storage room, storeroom, stockroom Langenbeck 11

12 Lagerumschlag m inventory turnover, stock turnover Lagerumschlagshåufigkeit f rate of inventory turnover, inventory turnover rate, stockturn rate Lagerumschlagskennziffer f (AE) inventory-to-sales ratio, stock turnover ratio, stockturn ratio Lagerzugang m inventory addition Materialentnahme f stock issue Materialentnahmeschein m issue voucher, issue slip, materials issue note, materials order, materials requisition order Materialnummer f stock number MaterialrÅckgabeschein m materials return slip Menge f quantity Mengeneinheit f quantity unit, unit of quantity Mindestbestand m inventory reserve, minimum inventory level, reserve stock, safety stock [level] Schrott m scrap SchrotterlÇse mpl proceeds from sale of scrap Schrottverkauf m sale of scrap Schrottwert m salvage value, scrap value, junk value schwer verkåuflich hard-selling, slowmoving Schwund m leakage, shrinkage, ullage Sicherheitsbestand m safety level, safety stock StÅckliste f bill of materials StÅckpreis m price per unit, unit price Ûberalterung f obsolescence, overage Ûberbestånde mpl overstocking Umschlagsdauer f days of turnover unfertige Erzeugnisse npl work in progress, (AE) work in process, semifinished goods, unfinished goods (d. h. noch nicht fertiggestellte Erzeugnisse/ i. e. items not completed at the end of period) Veralterung f obsolescence veraltet obsolete, out of date Vorråte mpl goods on hand, goods in stock, stock of inventory, (BE) stock, (AE) inventories Vorråtekonto n inventory account, item account Vorratsbewertung f inventory valuation VorratsvermÇgen n inventories Waren fpl goods for resale, merchandise unterwegs befindliche Ware f goods in transit Warenausgangsbuch n sales book [journal] Wareneingangsbuch n purchase journal [book] Wareneinkaufskonto n purchase account, merchandise purchase account Warenkonto n merchandise account Warenverkaufsbuch n s. Warenausgangsbuch Warenverkaufskonto n merchandise sales account Zunahme f increase 12 Langenbeck

13 6. Abschreibungen fpl und Zuschreibung f 6 abnutzbares Wirtschaftsgut n depreciable fixed asset Abnutzung f use, wear and tear abschreiben v depreciate (materielle WG/ tangible assets), write down (nicht geplant und teilweise/non-scheduled and partially), write off (nicht geplant und voll/non-scheduled and completely), deplete (får Substanzverringerung/for depletion); amortize (immaterielle WG/intangible assets) Abschreibung f, steuerlich: Absetzung f depreciation, (BE) capital allowance Abschreibung f auf Sachanlagen depreciation, fixed asset depreciation Abschreibung f auf immaterielle VermÇgensgegenstånde amortisation, (AE) amortization Abschreibung f [Absetzung f] får Substanzverringerung f depletion, depletion allowance Absetzung får Abnutzung f, AfA scheduled tax depreciation, tax depreciation Absetzung f får außergewçhnliche Abnutzung, AfaA tax depreciation due to extraordinary wear and tear Abschreibung f geringwertiger WirtschaftsgÅter ( 6 Abs. 2 EStG) depreciation of low-value items, write-off of low-cost assets Abschreibung f nach Leistungseinheiten ( 7 Abs. 1 Satz 6 EStG) unit-of-product depreciation, production-unitbased depreciation, units of production depreciation, (AE) sum of the unit method of depreciation (US-GAAP) Abschreibung f wegen wirtschaftlicher und technischer Abnutzung write-down for wear and tear arithmetisch-degressive Abschreibung s. digitale Abschreibung bilanzielle Abschreibung f ( 253 HGB) balance sheet depreciation, book depreciation, depreciation for reporting purposes Buchwertabschreibung fs.degressive Abschreibung degressive Abschreibung f ( 7 Abs. 2 Satz 2 EStG) diminishing-provision method of depreciation, diminishing method of depreciation, declining depreciation, reducing-balance depreciation; declining balance tax depreciation (in tax law) digitale Abschreibung f sum-of-theyears-digit method of depreciation einheitliche Abschreibung f (GoB) depreciation subject to the same treatment Gebåudeabschreibung f building depreciation, depreciation of buildings geometrisch-degressive Abschreibung fs.degressive Abschreibung kalkulatorische Abschreibung f imputed depreciation, cost-accounting depreciation kumulierte Abschreibung f accumulated depreciation lineare Abschreibung f straight-line (method of) depreciation Mengenabschreibung fs.unit-of-production depreciation periodische Abschreibung f s. prorata-temporis depreciation planmåßige Abschreibung f ( 253 Abs. 2 Satz 1 HGB) depreciation, regular depreciation, normal depreciation, scheduled depreciation, systematic depreciation, Langenbeck 13

14 progressive Abschreibung f increasing (method of) depreciation, progressive depreciation Sonderabschreibung f accelarated depreciation, special tax depreciation steuerliche Abschreibung f ( 6 und 7 EStG) tax depreciation, tax write-off, depreciation for wear and tear, depreciation for income tax purposes teilweise außerplanmåßige Abschreibung f write down vollståndige außerplanmåßige Abschreibung f write off Abschreibung f der Aufwendungen får die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschåftsbetriebs amortization of business start-up and expansion expenses Abschreibung f auf Basis der Wiederbeschaffungskosten replacement method of depreciation Abschreibung f auf Vorråte inventory depreciation teilweise Abschreibung f auf Vorråte inventory depreciation, write-down of inventories vollståndige Abschreibung f auf Vorråte inventory write-off, write-off of inventories Abschreibung f auf uneinbringliche Forderungen writedown of uncollectable receivables Abschreibung f auf Forderungen writedown of bad or doubtful accounts Abschreibung f aus bilanzpolitischen GrÅnden policy depreciation Abschreibung f des Geschåfts oder Firmenwerts ( 244 Abs. 4 HGB, 7 Abs. 1 Satz 3 EStG) amortization of goodwill Abschreibung f får das laufende Jahr depreciation for the (current) year Abschreibung f vom Wiederbeschaffungswert replacement method of depreciation Abschreibung f wegen technischer Veralterung obsolescence write-down, write-down due to technical obsolescence Abschreibung f wegen wirtschaftlicher und technischer Abnutzung ( 7 Abs. 1 Satz 7 EStG) write-down for wear and tear Abschreibungen fpl auf fertige Erzeugnisse inventory adjustments to finished goods, write-down on finished goods Abschreibungen fpl auf Finanzanlagen depeciation on financial assets Abschreibungen fpl auf Finanzanlagen und Wertpapiere des UmlaufvermÇgens write-down of financial assets and marketable securities Abschreibungen fpl auf unfertige Erzeugnisse (GoB) inventory adjustments on unfinished goods, (AE) inventory adjustments to work in process Abschreibungen fpl aus bilanz- oder finanzpolitischen GrÅnden policy depreciation Abschreibungen fpl des Geschåftsjahres depreciation for the year Abschreibungsarten fpl types of depreciation Abschreibungsaufwand m depreciation expense Abschreibungsbasis f depreciation base Abschreibungsbedarf m depreciation requirements Abschreibungsbetrag m amount of depreciation; depreciation allowance (im Steuerrecht/in tax law) Abschreibungsdauer f period of depreciation 14 Langenbeck

15 abschreibungsfåhig depreciable (materielle WG/tangible assets), amortizable (immaterielle WG/intangible assets) Abschreibungskorrektur f adjustment of depreciation Abschreibungsmethode f depreciation method, depreciation procedure AbschreibungsmÇglichkeiten fpl depreciation facilities, write-off facilities, write-off possibilities abschreibungspflichtig compulsory depreciation, obligatory depreciation, subject to mandatory depreciation Abschreibungsplan m depreciation schedule, depreciation programme, (AE) depreciation program Abschreibungspolitik f depreciation policy Abschreibungsprozentsatz m depreciation rate Abschreibungsquote f annual depreciation rate, annual depreciation per period Abschreibungssatz m depreciation rate, rate of depreciation Abschreibungssatz m/konstanter fixedrate of depreciation Abschreibungstabellen fpl depreciationrate tables, depreciation tables, (AE) guideline lives Abschreibungsursachen fpl causes of expiration of original costs, factors of depreciation Abschreibungsverfahren n depreciation method [procedure] AbschreibungsvergÅnstigungen fpl depreciation privileges Abschreibungsvolumen n depreciable amount, depreciation capacity Abschreibungswagnis n depreciation risk Abschreibungszeitraum m period of depreciation, depreciation period abwerten v devalue Abwertung f devaluation, write-down Abwertungsverlust m impairment loss ausgeschiedenes Wirtschaftsgut n retired asset außergewçhnlicher Verschleiß m extraordinary wear and tear außerordentliche Abschreibung f extraordinary depreciation außerplanmåßige Abschreibung f irregular depreciation, non-scheduled depreciation, unplanned depreciation ( 253 Abs. 3 HGB, IAS 36) bewegliche Sache f chattel, movable, movable object [property] bewegliche VermÇgensgegenstånde mpl [WirtschaftsgÅter npl] chattels, movable assets, movable property, movables dauerhafte Wertminderung f permanent diminuation in value, permanent impairment Erinnerungsposten m, Erinnerungswert m memo item, memorandum item, pro memoria figure, pro memo figure Fortschreibung f updating fortgeschriebener Buchwert m book value brought [carried] forward, net book value HÇchstabschreibung f write-off ceiling jåhrlicher Abschreibungsbetrag m annual charge of depreciation, annual amount of depreciation kumulierte Abschreibungen fpl accumulated depreciation, cumulative depreciation, (cumulative) amortization and write-downs kurzlebig of short working life nicht abgeschriebener Rest m unamortized balance nicht abnutzar nonwasting Langenbeck 15

16 Normalabschreibung f ordinary depreciation, standard depreciation normaler Verschleiß m ordinary wear and tear Restbuchwert m net book value, carrying amount, depreciated book value, residual (book) value (IAS 16.46) Restlebensdauer f remaining life expectancy, remaining useful life, unexpired life Restnutzungsdauer fs.restlebensdauer Restwert m recovery value, residual value, salvage value, scrap value, terminal value Restwertabschreibung f s. geometrisch-degressive Abschreibung Substanzverringerung f depletion technisch bedingte Wertminderung f wear and tear technischer Fortschritt m engineering progress technischer Verschleiß m use technischer Wandel m technological changes technisch-wirtschaftlich Åberholt ( 7 Abs. 1 Satz 7 EStG) obsolete Teilwert m going concern value, partial value Teilwertabschreibung f partial writedown, write-down to fair value, writedown to going concern value, writedown to the lower going concern value Teilwertvermutung f going concern value assumption [presumption] Ûberalterung f obsolescence, overage unåbliche Abschreibungen fpl auf VermÇgensgegenstånde des UmlaufvermÇgens ( 275 Abs. 2 Nr. 7b HGB) exceptional amounts written off current assets verbrauchsbedingte Abschreibung f production-basis depreciation, production-basis method, service-output depreciation verteilbarer Abschreibungsaufwand m depreciable cost Wertaufholung f increase in value, reinstated write-down, reinstatement of original values, revaluation, reversal of impairment (loss), write-up, reversal of write-down, step-up, value make-good (IAS 36); increased valuation (im Steuerrecht/in tax law) Wertaufholungsgebot m ( 280 HGB) requirement to reinstate original values, requirement to reverse writedowns (wenn die GrÅnde får die Abschreibung entfallen sind/where the reasons for them no longer exist) Wertberichtigung f (auf) valuation adjustment, value adjustment, valuation adjustment reserve, valuation allowance, allowance provision (for, on) Pauschalwertberichtigung f general provision, global valuation adjustment, lump-sum valuation adjustment Wertberichtigung f auf AnlagenvermÇgen valuation adjustment reserve for [on] fixed assets, valuation adjustment on tangible assets Wertberichtigung f auf Beteiligungen allowance on investments, allowance on share holding, allowance for loss on investments, valuation allowance for investments Wertberichtigung f auf FinanzanlagevermÇgen indirect writedown of permanent investment Wertberichtigung f auf UmlaufvermÇgen current-asset valuation adjustment, valuation allowance for current assets 16 Langenbeck

17 Wertberichtigung f auf Vorråte inventory valuation adjustment [allowance] Wertberichtigung f auf zweifelhafte Forderungen allowance for doubtful accounts, del credere account, doubtful accounts valuation adjustment, valuation allowance for accounts receivable Wertberichtigungskonto n contra account, valuation adjustment account Wertberichtigungsposten m valuation adjustment item zeitanteilige Abschreibung f pro-ratatemporis depreciation, systematic writedown, period depreciation zuschreiben v write up, revaluate Zuschreibung fs.wertaufholung 7. RÅcklagen fpl 7 auflçsbare GewinnrÅcklagen fpl distributable revenue reserves auflçsen v dissolve, retransfer, reverse, release AuflÇsung f dissolution, release, reversal, retransfer AuflÇsung f stiller Reserven realization of hidden reserves AuflÇsung f von RÅcklagen release [reversal] of reserves Aufwendungen pl aus der Einstellung in den Sonderposten mit RÅcklageanteil cost of transfer to special tax-allowable reserve bilden v einer RÅcklage create a reserve, set up a reserve Bildung f von RÅcklagen establishment of reserves, formation of reserves, setup [setting-up] of reserves Reserven fpl reserves Reserven fpl, die in guten Jahren gebildet und in schlechten Jahren aufgelçst werden cookie jar reserves stille Reserven fpl hidden reserves, undisclosed assets, conceiled reserves, hidden reserves, off-balance-sheet reserves aufgelçste stille Reserven fpl realized hidden reserves RÅcklage f reserve, appropriated retained earnings andere GewinnrÅcklagen fpl other revenue reserves freie RÅcklagen fpl free reserves, reserves at disposal, unappropriated reserves, voluntary reserves GewinnrÅcklagen fpl appropriated retained earnings, appropriated surplus, earned surplus, retained earnings, revenue reserves KapitalrÅcklage f ( 272 Abs. 4 HGB) additional paid-in capital, capital reserves, capital surplus, (BE) share premium amount NeubewertungsrÅcklage f revaluation reserve, revaluation surplus (IAS 16.37) offene RÅcklagen fpl disclosed reserves, open reserves ReinvestitionsrÅcklage f (R 6.6 EStR) reinvestment reserve, replacement reserve RÅcklage f får eigene Anteile f ( 272 Abs. 4 HGB) capital redemption reserve, reserve for own shares, reserve for treasury shares, (AE) reserve for treasury stocks Langenbeck 17

18 RÅcklage f får Ersatzbeschaffung s. reinvestment reserve RÅcklage f får nicht realisierte Gewinne f accumulated other comprehensive income RÅcklage f får Reinvestitionen s. replacement reserve RÅcklage f får Veråußerungsgewinne ( 6 EStG) capital gains reserve SonderrÅcklage f special purpose reserve statuarische RÅcklagen fpl statutory reserves, reserves provided for by the articles of the association steuerfreie RÅcklage f nontaxable accrual, untaxed reserve versteckte RÅcklagen fpl conceiled reserves, hidden reserves WertaufholungsrÅcklage f write-up reserve zweckgebundene RÅcklage f appropriated reserve, special purpose reserve RÅcklage erfolgswirksam auflçsen v retransfer reserve to taxable income RÅcklagen auflçsen v dissolve, liquidate [retransfer, reverse] reserves, write back reserves RÅcklagenauflÇsung f liquidation [retransfer, reversal] of reserves RÅcklagen bilden v accumulate reserves, build up reserves, establish reserves, form reserves, set up reserves RÅcklagenbildung f (får) forming of reserves, setting-up reserves, set-up of reserves (for) RÅcklagen dotieren v add [transfer] to reserves RÅcklagendotierung f allocation [transfer] to reserves, funding of reserves, appropriation [charge] to reserves RÅcklagenkonto n reserve account RÅcklagenzuweisung fs.råcklagendotierung Sonderposten mpl special reserves Sonderposten m mit RÅcklageanteil ( 247 Abs. 3 HGB) special reserve with an equity portion, special tax-allowable reserve, untaxed reserve RÅcklage f får Ersatzbeschaffung (R 6.6 EStR) replacememt reserve RÅcklage f får Veråußerungsgewinne ( 6b EStG) capital gains reserve, reinvestment [replacement] reserve ZufÅhrung f zu den RÅcklagen appropriation [allocation] to reserves, transfer to reserves, setup of reserves zufåhren, zuweisen v allocate, allot, appropriate, assign, form 8 8. RÅckstellungen fpl auflçsen v einer RÅckstellung liquidate a provision, retransfer [reverse] a provision, (AE) retransfer [reverse] an accrual AuflÇsung f von RÅckstellungen reversal of accruals, reversal of accrued liabilities aufstocken v increase bilden v einer RÅckstellung accrue a provision, form a provision, set up provisions Bildung f von RÅckstellungen forming of provisions, (AE) forming of accruals, set-up of provisions, set-up of accrued liaibilities, transfer to provisions 18 Langenbeck

19 DrohverlustrÅckstellung f (BE) provision for contingent losses, (AE) accrual for contingent losses PensionsrÅckstellungen fpl (BE) provisions for pensions and similar obligations, (AE) accruals for pensions and similar obligations (IAS 37.85) RÅckstellung f ( 249 HGB) accrued liability, liability reserve, operating reserve, (AE) accrual, (BE) provision, liability provision (IAS 37) RÅckstellung f får drohende Verluste s. DrohverlustrÅckstellung RÅckstellung f får Ertragsteuern accrued income taxes, (BE) provision for income taxes RÅckstellung f får Eventualverbindlichkeiten s. RÅckstellung får ungewisse Verbindlichkeiten RÅckstellung f får Gewåhrleistungen (BE) provision for warranties, (AE) accrual for warranties RÅckstellung f får kånftig fållige Provisionen reserve for accrued commissions RÅckstellung f får Pensionen (RÅSt) (AE) accrual for pensions, (BE) provision for pensions RÅckstellungen fpl får Pensionen und åhnliche Verpflichtungen pension reserves and similar obligations, (AE) accruals for pensions and similar obligations, (BE) provisions for pensions and similar obligations (IAS 37.85) RÅckstellung f får Restrukturierungsverpflichtungen provision for restructuring costs RÅckstellung f får ungewisse Verbindlichkeiten f ( 249 Abs. 1 HGB) provision for contingencies, contingency reserve, (AE) accrued contingencies (IAS 37) RÅckstellung f får unterlassene Aufwendungen får Instandhaltung f provision for deferred repairs and maintenance RÅckstellung f får Verluste aus schwebenden Geschåften s. DrohverlustrÅckstellung RÅckstellungsfehlbetrag m under-accrual SteuerrÅckstellung f (BE) provision for taxation [taxes], (BE) tax provision, (AE) accrued taxes, (AE) tax accruals SteuerrÅckstellung f får kurzfristige Ertragsteuern current tax provision SteuerrÅckstellung f får latente Steuern tax liabilities from deferred taxes, deferred tax liabilities, (BE) provisions for deferred taxes, (AE) accruals for deferred taxes, accrued deferred taxes Zuweisung f zu den RÅckstellungen appropriation [allocation] to provision accounts, forming of provisions, (AE) allocation to accrual accounts, forming of accruals, setup of accruals 9. Bilanzierungshilfen fpl 9 Aktiver Steuerabgrenzungsposten m ( 274 Abs. 2 HGB) deferred taxes, deferred tax asset Aufwendungen fpl får die Ingangsetzung und Erweiterung des Geschåftsbetriebs ( 269 HGB) start-up and business expansion expenses Disagio n ( 250 Abs. 3 HGB, 5 Abs. 5 Satz 1 Nr. 1 EStG) disagio, debt [loan] discount, loan premium Langenbeck 19

20 Firmenwert m goodwill derivativer Firmenwert m ( 255 Abs. 4 HGB, 5 Abs. 2 i.v. m. 6 Abs. 1 Nr. 1 EStG) acquired [purchased] goodwill negativer Firmenwert m bad will originårer Firmenwert self-generated goodwill Inventur f, Inventar n Bestandsberichtigung f inventory adjustment Bestandsdifferenz f inventory discrepancy, (BE) stock difference Buchinventur f book inventory aufnehmen v der Bestånde inventory, take inventory, take stock Fehlbestand m deficiency, deficit, shortage, shortfall, stock-out Inventar n inventory, inventory records; list of assets, liabilities and net assets Inventarbuch n inventory book, inventory register, stock book Inventarliste f inventory, inventory list Inventur f inventory, inventory taking, stocktaking Inventur f machen v take inventory, take stock Inventuraufnahmeblatt n inventory sheet Inventurbeleg m inventory document, stock taking voucher Inventurdifferenz f inventory difference, inventory discrepancy, inventory variance, stock difference InventurprÅfung f inventory audit Inventurrichtlinien fpl inventory guidelines, inventory rules, (BE) stocktaking rules Inventurstichtag m inventory date Inventurvereinfachungsverfahren npl inventory relief methods Jahresinventur f annual inventory, closing inventory, year-end inventory kçrperliche Inventur [Bestandsaufnahme] f physical inventory taking messen v measure permanente Inventur f continuos [perpetual, running] inventory Saldenbeståtigung f confirmation of accounts (receivable), confirmation of balance, position confirmation, statement of balance schåtzen (auf) v estimate, evaluate, value (at) Schåtzung f appraisal, estimate, estimation, guess grobe Schåtzung f rough estimate vorsichtige Schåtzung f conservative estimate Schåtzwert m appraised value, estimated value, estimate Schlussinventar n closing inventory Schulden fpl liabilities Stichprobe f sample test, sample Stichprobeninventur f random test inventory, sampling inventory StichprobenprÅfung f random check, sampling, spotcheck, statistical sampling Stichprobenumfang m sample size Stichprobenverfahren n audit sampling (in der AbschlussprÅfung) Stichprobenverteilung f sampling distribution 20 Langenbeck

Financial Intelligence

Financial Intelligence Financial Intelligence Financial Literacy Dr. Thomas Ernst, Hewlett-Packard GmbH Welche Unternehmenskennzahlen gibt es? Was bedeuten sie? Wie kommen sie zustande? Wie hängen sie zusammen? Welche Rolle

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10 Task 10.13: Cash Flow Statement, direct Method with Reconciliation (Kapitalflussrechnung, Direkte Methode mit Überleitungsrechnung) WARRENTON Ltd. is a company based on shares. At the time of incorporation

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS *********

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********* FINANCIAL STATEMENTS ********* DECEMBER 31, 2006 1 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca. 90503-5345 - (310) 316-1405. Fax (310) 540-0782 Knorr Venture Capital

Mehr

StorageTek berichtet erneut eine Steigerung von Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2003

StorageTek berichtet erneut eine Steigerung von Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2003 StorageTek berichtet erneut eine Steigerung von Umsatz und Gewinn im dritten Quartal 2003 Eschborn, 22. Oktober 2003 - StorageTek, der Experte für Storage Services und Solutions, gab am 21. Oktober 2003

Mehr

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr.

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr. 17.01 Journal Nr. Geschäftsfälle Buchungssatz Betrag 1 Versand von Honorarrechnungen 300 2 Kundenzahlungen auf das konto 290 3 Lohnzahlungen durch die 180 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit (CAD

Mehr

Internationale Rechnungslegung

Internationale Rechnungslegung Internationale Rechnungslegung Die wesentlichen Vorschriften nach IFRS und HGB mit Aufgaben und Lösungen Von Prof. Dr. Rainer Buchholz Steuerberater Hochschule für angewandte Wissenschaften, Fachhochschule

Mehr

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS Gliederung 2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS 2.1 Immaterielle Vermögenswerte im Anlagevermögen 2.2 Sachanlagevermögen 2.3 Wertminderungen im Anlagevermögen 2.4 Vorräte und langfristige Fertigungsaufträge

Mehr

Die Handels- und Steuerbilanz

Die Handels- und Steuerbilanz Schriftenreihe der juristischen Schulung/ Studium 56 Die Handels- und Steuerbilanz Betriebswirtschaftliche, handelsrechtliche und steuerrechtliche Grundsätze der Bilanzierung von Prof. Dr. Dr. h.c. mult.

Mehr

Finanzberichterstattung. 10. Vorlesung. Rechnungslegung nach IFRS

Finanzberichterstattung. 10. Vorlesung. Rechnungslegung nach IFRS Finanzberichterstattung 10. Vorlesung Rechnungslegung nach IFRS Dipl.-Wirtsch.-Ing. Patrick Willenbacher Gliederung Grundlagen Bestandteile des Jahresabschlusses nach IFRS Grundsätze der IFRS Grundlegende

Mehr

Die wichtigsten Unterschiede zwischen HGB, IAS & US-GAAP

Die wichtigsten Unterschiede zwischen HGB, IAS & US-GAAP Die wichtigsten Unterschiede zwischen HGB, IAS & US-GAAP IASC = International Accounting Standards Committee IDW = Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland IOSCO = International Organization of Securities

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Buchführung und Jahresabschluss

Buchführung und Jahresabschluss Wöltje Buchführung und Jahresabschluss Merkur ti Verlag Rinteln Inhaltsverzeichnis Teil A: Buchführung 1 Einführung in das Rechnungswesen 13 1.1 Das Rechnungswesen als Herz der unternehmerischen Informationsverarbeitung

Mehr

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz?

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz? 17.01 (1) Journal Nr. Geschäftsfälle a) Die Geschäftsfälle für das Jahr 20_ 1 werden in dieser Aufgabe summarisch zusammen- gefasst. Führen Sie das Journal. Es sind die Konten gemäss Hauptbuch zu verwenden.

Mehr

Prof. Dr. A. Piel: Int. Rechnungslegung

Prof. Dr. A. Piel: Int. Rechnungslegung Historischer Abriss 1965 Novellierung des AktG (GoB-Vermutung): 1973 Gründung des IASC in London 1986 Novellierung des HGB (GoB-Vermutung): 1998 Einfügung des 292a HGB, 342 HGB (KonTraG) 2000 IOSCO empfiehlt

Mehr

Internationale Rechnungslegung

Internationale Rechnungslegung Internationale Rechnungslegung Die wesentlichen Vorschriften nach IFRS und HGB mit Aufgaben und Lösungen Von Prof. Dr. Rainer Buchholz Steuerberater Hochschule für angewandte Wissenschaften, Würzburg-Schweinfurt

Mehr

10 Rules when Communicating in English

10 Rules when Communicating in English 10 Rules when Communicating in English 1. Don t panic, keep cool! 2. Try to concentrate on your strengths! 3. Tell your English correspondent to speak clearly and slowly, he will understand! 4. Find patterns

Mehr

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK FINAL MODULE Finanz- und Anlageexperten Copyright 2014, AZEK AZEK, Feldstrasse 80, 8180 Bülach, T +41 44 872 35 35, F +41 44 872 35 32, info@azek.ch, www.azek.ch Inhaltsverzeichnis 1. Module zweites Semester...

Mehr

Buchhaltung und Bilanzierung Bilanzierung des Umlaufvermögens

Buchhaltung und Bilanzierung Bilanzierung des Umlaufvermögens Buchhaltung und Bilanzierung Bilanzierung des Umlaufvermögens Inhalte dieser Einheit Definition des Umlaufvermögens Bewertung des Umlaufvermögens Einsatzermittlungsverfahren Behandlung von Forderungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage...

Inhaltsverzeichnis. 1 Grundlagen der Buchführung... 21. 2 Inventur Inventar Bilanz... 29. 3 Praxis der Buchführung... 45. Vorwort zur 2. Auflage... INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 2. Auflage... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung...

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

A familiar face in a far away place das German Business Center in Moskau!

A familiar face in a far away place das German Business Center in Moskau! A familiar face in a far away place das German Business Center in Moskau! IFRS, HGB und russische Rechnungslegung Unterschiede und Gemeinsamkeiten 4. Juli 2014 Inhalt 1. Rechnungslegung in Russland rechtliche

Mehr

78 3.2 Bilanzierung der Höhe nach

78 3.2 Bilanzierung der Höhe nach 78 3.2 Bilanzierung der Höhe nach 3.2.3.2 Außerplanmäßige Abschreibungen Die Korrekturfunktion des beizulegenden Wertes (s. Kapitel 3.2.3.1) besteht zum Buchwert des betrachteten Vermögensgegenstandes

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management

Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management VERTRAULICH Projektrisikomanagement im Corporate Risk Management Stefan Friesenecker 24. März 2009 Inhaltsverzeichnis Risikokategorien Projekt-Klassifizierung Gestaltungsdimensionen des Projektrisikomanagementes

Mehr

Stichwortverzeichnis

Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis Stichwortverzeichnis a Aktienrendite 182 Anlagenausfallrate 276 Anlagenintensität 158 Anteil intern besetzter Führungspositionen 260 Ausbildungsquote 262 b Bekanntheitsgrad 230 Beschaffungseffizienz

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison BAKER & HARRISON Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink Senior Translator Finance

Mehr

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung PRESSEMITTEILUNG Leudelange, den 25. März 2009 Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung Netto-Ergebnis von EUR 208 Millionen, 13,7% weniger als in 2007 Das verleaste Anlagevermögen

Mehr

Bewertung des Anlagevermögens Unterschiede zwischen IFRS und HGB

Bewertung des Anlagevermögens Unterschiede zwischen IFRS und HGB Bewertung des Anlagevermögens Unterschiede zwischen und Prof. Dr. Sven Hayn, Ernst & Young AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft 12. Februar 2003 2002 Ernst & Young. All Rights Reserved. Ernst & Young AG

Mehr

3 Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften

3 Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften 3 Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften nach IFRS Die einzelnen Bilanzierungs- und Bewertungsvorschriften beruhen auf den Basisannahmen des IFRS Framework. Noch einmal zur Erinnerung: Das Ziel der

Mehr

HALBJAHRESBERICHT SEMI-ANNUAL REPORT

HALBJAHRESBERICHT SEMI-ANNUAL REPORT HALBJAHRESBERICHT SEMI-ANNUAL REPORT 30. JUNI 2005 SPORTWETTEN DE. Aktiengesellschaft, München Wertpapier - Kennummer: 548 851 INHALT / TABLE OF CONTENTS Kennzahlen / Key Figures 3 An unsere Aktionäre

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Anschaffungskosten Herstellungskosten fortgeführte AHK. Börsen- oder Marktpreis beizulegender Wert

Anschaffungskosten Herstellungskosten fortgeführte AHK. Börsen- oder Marktpreis beizulegender Wert Bewertungsmaßstäbe Handelsrecht Börsen- oder Marktpreis beizulegender Wert Steuerrecht Anschaffungskosten Herstellungskosten fortgeführte AHK Teilwert Anschaffungskosten Kaufpreis alles, was der Käufer

Mehr

Abschreibungen auf Forderungen (depreciation of bad or doubtful accounts) 21. Abschreibungen auf Sachanlagen (fixed asset depreciation) 29

Abschreibungen auf Forderungen (depreciation of bad or doubtful accounts) 21. Abschreibungen auf Sachanlagen (fixed asset depreciation) 29 Inhaltsverzeichnis 5 Vorwort zur achten Auflage 8 So nutzen Sie dieses Buch 9 Wie das Nachschlagewerk ein Lehrbuch wird 10 Buchführung 10 Jahresabschluss 11 Rechnungslegung im Ausland 11 Lexikonteil 12

Mehr

; Inhaltsverzeichnis. 1. Grundschema der Leistungserbringung / -verwertung 119 2. Erlöse 120 3. Sachgüter 125

; Inhaltsverzeichnis. 1. Grundschema der Leistungserbringung / -verwertung 119 2. Erlöse 120 3. Sachgüter 125 ,QKDOWVYHU]HLFKQLV,(LQI KUXQJLQGDV5HFKQXQJVZHVHQ 1. Begriff, Aufgaben und Gliederung des Rechnungswesens 1 1.1. Begriff des Rechnungswesens 1 1.2. Aufgaben des Rechnungswesens 3 1.3. Gliederung des Rechnungswesens

Mehr

Six-month Financial Statements of net mobile AG

Six-month Financial Statements of net mobile AG Six-month Financial Statements of net mobile AG for the first six months October 1, 2005 - March 31, 2006 Financial Year 2005/2006 net mobile AG Zollhof 17 D-40221 Dusseldorf net mobile AG grew by 71.5%

Mehr

Beschwerdemanagement / Complaint Management

Beschwerdemanagement / Complaint Management Beschwerdemanagement / Complaint Management Structure: 1. Basics 2. Requirements for the implementation 3. Strategic possibilities 4. Direct Complaint Management processes 5. Indirect Complaint Management

Mehr

Test. Seite 1 22 Seite 3 44. Poschingerstr. 5 81679 München

Test. Seite 1 22 Seite 3 44. Poschingerstr. 5 81679 München Test Variablenliste des Tests Handel 2009 Stand: August 2013 Inhaltsübersicht Variablenbeschreibung Seite 1 22 Seite 3 44 LMU ifo Economics & Businesss Data Center (EBDC) Poschingerstr. 5 81679 München

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

Halbjahresabschluss der net mobile AG

Halbjahresabschluss der net mobile AG Halbjahresabschluss der net mobile AG für das 1. Halbjahr 1. Oktober 2005-31.März 2006 Geschäftsjahr 2005/2006 net mobile AG Zollhof 17 40221 Düsseldorf net mobile AG wächst im ersten Halbjahr um 71,5

Mehr

Buchwert: Wert, zu dem der Vermögensgegenstand in der Bilanz erfasst wird (abzüglich aller planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen).

Buchwert: Wert, zu dem der Vermögensgegenstand in der Bilanz erfasst wird (abzüglich aller planmäßigen und außerplanmäßigen Abschreibungen). Inhaltsverzeichnis 1. Ziele des Standards im Überblick... 1 2. Definitionen... 1 3. Anwendungsbereich... 1 4. Negativabgrenzung..... 5. Wesentliche Inhalte... 2 5.1 Erstbewertung... 2 5.2 Folgebwertung...

Mehr

Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abbildungsverzeichnis... 13. Tabellenverzeichnis... 15. Abkürzungsverzeichnis... 19

Vorwort... 5. Inhaltsverzeichnis... 7. Abbildungsverzeichnis... 13. Tabellenverzeichnis... 15. Abkürzungsverzeichnis... 19 INHALTSVERZEICHNIS 7 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Inhaltsverzeichnis... 7 Abbildungsverzeichnis... 13 Tabellenverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 19 1 Grundlagen der Buchführung... 21 1.1 Aufgaben

Mehr

Im-Ex GmbH Paracelsusstr. 12a 80939 München Deutschland

Im-Ex GmbH Paracelsusstr. 12a 80939 München Deutschland Im-Ex GmbH., Paracelsusstr.12a,, Payments: Bilateral Key Exchanges: MT960: Request for Service Initiation Message MT961: Initiation Response Message MT962: Key Service Message MT963: Key Acknowledgement

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

Erfassung und Kontierung von Geschäftsvorfällen

Erfassung und Kontierung von Geschäftsvorfällen 64 Der Geldstrom können. Dabei werden die wesentlichen Bestandteile des Jahresabschlusses die Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung und die Kapitalflussrechnung behandelt. Erfassung und Kontierung von

Mehr

INFICON GIBT RESULTATE DES VIERTEN QUARTALS UND DES GESCHÄFTSJAHRES 2005 BEKANNT

INFICON GIBT RESULTATE DES VIERTEN QUARTALS UND DES GESCHÄFTSJAHRES 2005 BEKANNT Corporate Contact European Contact Betty Ann Kram Bernhard Schweizer Director of Corporate Communications sensus pr GmbH and Investor Relations +41.43.366.5511 +1.315.434.1122 bschweizer@sensus.ch BettyAnn.Kram@inficon.com

Mehr

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten

MindestanforderungenanDokumentationvon Lieferanten andokumentationvon Lieferanten X.0010 3.02de_en/2014-11-07 Erstellt:J.Wesseloh/EN-M6 Standardvorgabe TK SY Standort Bremen Standard requirements TK SY Location Bremen 07.11.14 DieInformationenindieserUnterlagewurdenmitgrößterSorgfalterarbeitet.DennochkönnenFehlernichtimmervollständig

Mehr

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS Gliederung 2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS 2.1 Immaterielle Vermögenswerte im Anlagevermögen 2.2 Sachanlagevermögen 2.3 Wertminderungen im Anlagevermögen 2.4 Vorräte und langfristige Fertigungsaufträge

Mehr

2015 Halbjahresbericht

2015 Halbjahresbericht 2015 Halbjahresbericht Kardex Gruppe auf einen Blick Umsatz netto nach Divisionen 1.1. 30.6. in EUR Mio. Betriebsergebnis (EBIT) 1.1. 30.6. in EUR Mio. 250 25 200 20 150 15 100 10 50 5 0 11 12 13 14 15

Mehr

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS)

Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) www.boeckler.de Mai 2011 Copyright Hans-Böckler-Stiftung Rechnungslegung nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) Kapitel 7 Wertpapiere Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse: Informationen

Mehr

IFRS vs. UGB Wichtige Regelungen der IFRS im Vergleich zum UGB (Teil I)

IFRS vs. UGB Wichtige Regelungen der IFRS im Vergleich zum UGB (Teil I) 14 Buchhaltung Bilanz Steuern IFRS vs. UGB Wichtige Regelungen der IFRS im Vergleich zum UGB (Teil I) Grundlagen Prof. Dr. Peter Leibfried MBA, CPA Geschäftsführer Akademie für Internationale Rechnungslegung

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

IFRS Neuerungen. Agenda. » Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update. Univ.-Prof. Dr.

IFRS Neuerungen. Agenda. » Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update. Univ.-Prof. Dr. IFRS Neuerungen Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek Agenda» Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update www.urwip.jku.at Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek 2 Open

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

Buchführung und Bilanz

Buchführung und Bilanz Buchführung und Bilanz Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Lernheft 1: Rechtliche Grundlagen der Buchführung 1. 1 Einleitung 1. 2 Kurze betriebswirtschaftliche Einführung 1. 3 Rechtliche Grundlagen der

Mehr

Fragebogen zur Sach/BU-Versicherung

Fragebogen zur Sach/BU-Versicherung [1] Fragebogen zur Sach/BU-Versicherung (Questionnaire for property/business interruption Insurance) Allgemeine Kundendaten (General customer information) Name des zu versichernden Unternehmens (Name of

Mehr

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS Gliederung 2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS 2.1 Immaterielle Vermögenswerte im Anlagevermögen 22Sachanlagevermögen 2.2 2.3 Wertminderungen im Anlagevermögen 24Vorräte 2.4 und langfristige

Mehr

FlexFinance SaaS FERNBACH. Lösung für alle EBA-basierten Meldungen. We automate financial reporting.

FlexFinance SaaS FERNBACH. Lösung für alle EBA-basierten Meldungen. We automate financial reporting. FlexFinance SaaS Lösung für alle EBA-basierten Meldungen FERNBACH We automate financial reporting. FlexFinance SaaS Lösung für alle EBA-basierten Meldungen Die Lösung ist verfügbar als: 1. XBRL-Generator

Mehr

Rechnungslegung und Grundsätze der Abschlußprüfung in Großbritannien und Deutschland - Ein Vergleich -

Rechnungslegung und Grundsätze der Abschlußprüfung in Großbritannien und Deutschland - Ein Vergleich - Rechnungslegung und Grundsätze der Abschlußprüfung in Großbritannien und Deutschland - Ein Vergleich - Accounting and Auditing Standards and Principles in the United Kingdom and Germany - A Comparison

Mehr

Inhaltsübersicht. Geleitwort 5

Inhaltsübersicht. Geleitwort 5 Geleitwort 5 Vorwort 7 Abkürzungsverzeichnis 17 1 Die gesetzlichen und konzeptionellen Grundlagen der russischen Rechnungslegung 19 2 Grundsätze der ordnungsmäßigen Buchführung 23 3 Organisatorische Anforderungen

Mehr

How to Venture Capital

How to Venture Capital How to Venture Capital Fragen die beantwortet werden: Was genau ist Venture Capital eigentlich? Was sind die Bedingungen mit denen ich leben muss, wenn ich einen Investor/VC beteilige? Und wie genau läuft

Mehr

GoB Grundsätze einer ordnungsgemäßen Buchführung

GoB Grundsätze einer ordnungsgemäßen Buchführung RWC 02.10.14 Rechnungswesen bei Frau Bauer Rechtliche Grundlagen - Handelsgesetzbuch - AO Abgabenordnung - EstG Einkommensteuergesetz - UstG Umsatzsteuergesetz Buchführung Anforderungen - Ein sachverständiger

Mehr

Matthias Schmidt (Hrsg.) Benjamin Auer / Peer Schmidt Buchführung und Bilanzierung Eine anwendungsorientierte Einführung

Matthias Schmidt (Hrsg.) Benjamin Auer / Peer Schmidt Buchführung und Bilanzierung Eine anwendungsorientierte Einführung Matthias Schmidt (Hrsg.) Benjamin Auer / Peer Schmidt Buchführung und Bilanzierung Eine anwendungsorientierte Einführung GABLER Geleitwort des Herausgebers Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

infrastructure definitions example versioning

infrastructure definitions example versioning infrastructure definitions example versioning ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Infrastructure documents Storage ATLAS PLM Archives Drawing Circuit Diagram Work Plan

Mehr

BAIS Module BA01a Banking Statistics

BAIS Module BA01a Banking Statistics BAIS Standard features: Automatic assignment to report positions based upon standard rules. Comprehensible administration programs allow for amendments. Codes according to Bundesbank systematics. Mass

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Vorwort...V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis...IX

Inhaltsübersicht VII. Vorwort...V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis...IX VII Inhaltsübersicht Vorwort...V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis...IX Erster Teil: Erstellung des Jahresabschlusses 1. Kapitel: Wesen und Grundlagen des Jahresabschlusses...3 2. Kapitel: Basiselemente

Mehr

Lieferantenbewerbung Supplier Self Assessment

Lieferantenbewerbung Supplier Self Assessment 1. Allgemeine Informationen / General Contact Data Firmenname Supplier s name Adresse Address Postleitzahl / Ort Postal Code / City Telefon Allgemein General Telephone Fax Allgemein General Fax E-Mail

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Bilanzrecht und. Rechnungswesen. in Frankreich

Bilanzrecht und. Rechnungswesen. in Frankreich Bilanzrecht und Rechnungswesen in Frankreich französisches Bilanzrecht Gesetzliche Rahmenbedingungen Die Buchhaltungsregeln sind kodifiziert im frz. HGB unter den Artikel 123-12 bis 123-28 Verordnung 99-03

Mehr

Buchführung und Jahresabschluss

Buchführung und Jahresabschluss Gottfried Bähr/Wolf F. Fischer-Winkelmann/ Stephan List Buchführung und Jahresabschluss 9., überarbeitete Auflage GABLER IX Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 9. Auflage Vorwort zur 8. Auflage Vorwort zur

Mehr

CREDIT REPORT ------------------------------------------------------------------------------

CREDIT REPORT ------------------------------------------------------------------------------ Eurogate Trade Report CREDIT REPORT Order Details: Your reference: XXXXXXX Purchase order: 0999999999999 Delivery speed: Immediate Language: English COMPANY REPORTED TEST GRUP SRL Principal Address: Teststreet

Mehr

Anlage C1. Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59a BWG (IFRS/FINREP) gemäß 7 Abs. 1 VERA-V

Anlage C1. Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59a BWG (IFRS/FINREP) gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 19. Februar 2014 - Nr. 28 1 von 21 Anlage C1 Vermögens- und Erfolgsausweis der Bankkonzerne nach 59a BWG (IFRS/FINREP) gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 19. Februar

Mehr

Betriebliches Rechnungswesen

Betriebliches Rechnungswesen Betriebliches Rechnungswesen Betriebliches Rechnungswesen Finanzrechnung Betriebsrechnung Sonderrechnungen Buchhaltung Bilanz GuV-Rechnung Kostenrechnung Leistungsrechnung Sonderbilanzen betriebswirtlschaftl.

Mehr

Fair Value Measurement

Fair Value Measurement IFRS Forum Ruhr-Universität Bochum 04. WP/StB Dr. Norbert Schwieters Fair-Value-Measurement (ED 5/09): Zielsetzung H2 2009 H1 2010 H2 2010 2011 Joint Ventures Consolidation Liabilities Financial instruments:

Mehr

Externes Rechnungswesen. Beispiele: -Aufwendungen für Rohstoffe. Beispiele: -BGA -Rohstoffe -Forderungen -Bank und Kasse

Externes Rechnungswesen. Beispiele: -Aufwendungen für Rohstoffe. Beispiele: -BGA -Rohstoffe -Forderungen -Bank und Kasse I Übersicht Aktiva Eröffnungsbilanz Passiva Aktiva der Schlussbilanz Passiva der Schlussbilanz des Vorjahres des Vorjahres Soll Eröffnungsbilanzkonto Haben Passivseite der Aktivseite der Eröffnungsbilanz

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

PROF. DR. ANDREAS PIEL Seite 1. Referatsthemen: Thema 1 Umstellung der Rechnungslegung, neue pdf-file: WamS vom 26.11.05

PROF. DR. ANDREAS PIEL Seite 1. Referatsthemen: Thema 1 Umstellung der Rechnungslegung, neue pdf-file: WamS vom 26.11.05 PROF. DR. ANDREAS PIEL Seite 1 Referatsthemen: Thema 1 Umstellung der Rechnungslegung, neue pdf-file: WamS vom 26.11.05 Regelungen Thema 2 Gewinnsprünge pdf-file: WiWo Nr. 46 Thema 3 weitere Berichtsinstrumente

Mehr

7. Anlagenbuchführung

7. Anlagenbuchführung Anlagenbuchführung 7. Anlagenbuchführung Zugänge und Abgänge beim Anlagevermögen zählen zu den gewöhnlichen Geschäftsfällen jedes Unternehmens, so auch der wellness company. In diesem Kapitel lernen Sie

Mehr

Erläuterungen zum Lehrplan RECHNUNGSWESEN, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1

Erläuterungen zum Lehrplan RECHNUNGSWESEN, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Erläuterungen zum Lehrplan RECHNUNGSWESEN, Jgst. 11 (Rechtsstand 30. Juni 2010) Seite 1 Lerngebiet 10 Personalwirtschaft 35 Stunden Die Schüler erwerben die Fähigkeit, Lohn- und Gehaltsabrechnungen unter

Mehr

Wichtige Ertrags- und Sicherheitskennzahlen 2012 der ALTE LEIPZIGER Leben im Vergleich zu den 20 größten Lebensversicherungen in Deutschland

Wichtige Ertrags- und Sicherheitskennzahlen 2012 der ALTE LEIPZIGER Leben im Vergleich zu den 20 größten Lebensversicherungen in Deutschland Wettbewerb August 2013 Wichtige Ertrags- und Sicherheitskennzahlen 2012 der Leben im Vergleich zu den 20 größten Lebensversicherungen in Deutschland Wichtige Ertrags- und Sicherheitskennzahlen auf einen

Mehr

Actelion gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt

Actelion gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt Page 1 of 6 Medienmitteilung 22. April 2010 Actelion gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2010 bekannt Nettoumsatz bei CHF 501,7 Millionen Produktumsatz von CHF 449,8 Millionen, ein Anstieg um 20

Mehr

BWiWi 2.9 Externe Rechnungslegung Sommersemester 2012. Jahresabschluss nach HGB und IFRS

BWiWi 2.9 Externe Rechnungslegung Sommersemester 2012. Jahresabschluss nach HGB und IFRS Bergische Universität Wuppertal Fachbereich B Wirtschaftswissenschaft Schumpeter School of Business and Economics Lehrstuhl für Wirtschaftsprüfung und Rechnungslegung Prof. Dr. Stefan Thiele BWiWi 2.9

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development

Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development Economics of Climate Adaptation (ECA) Shaping climate resilient development A framework for decision-making Dr. David N. Bresch, david_bresch@swissre.com, Andreas Spiegel, andreas_spiegel@swissre.com Klimaanpassung

Mehr

Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XIII

Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XIII VII Inhaltsübersicht Vorwort... V Inhaltsübersicht... VII Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis... XIII Erster Teil Erstellung des Jahresabschlusses 1. Kapitel: Wesen und Grundlagen des Jahresabschlusses...3

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

Anlage C1. Vermögens- und Erfolgsausweis für Konzerne nach 59a BWG IFRS/FINREP. gemäß 7 Abs. 1 VERA-V

Anlage C1. Vermögens- und Erfolgsausweis für Konzerne nach 59a BWG IFRS/FINREP. gemäß 7 Abs. 1 VERA-V BGBl. II - Ausgegeben am 18. März 2010 - Nr. 88 1 von 21 Anlage C1 Vermögens- und Erfolgsausweis für Konzerne nach 59a BWG IFRS/FINREP gemäß 7 Abs. 1 VERA-V Vom Bankprüfer geprüfte Daten 8000001 1.1 Consolidated

Mehr

Fallstricke bei der Analyse von IFRS Jahresabschlüssen

Fallstricke bei der Analyse von IFRS Jahresabschlüssen Fallstricke bei der Analyse von IFRS Jahresabschlüssen Controller Forum 2013 13. März 2013 Alexander Greyer, Gregor Reautschnig Ablauf des Praxis Workshops 1. Analyse der Bonität und der Ertragskraft 2.

Mehr

Inventur des. Anlagevermögens. Universität Hannover - Info Anlageninventur 1. uni2001 Projektgruppe

Inventur des. Anlagevermögens. Universität Hannover - Info Anlageninventur 1. uni2001 Projektgruppe Inventur des Anlagevermögens Universität Hannover - Info Anlageninventur 1 Inventur des Anlagevermögens 1. Rechtliche Grundlagen der Anlageninventur 2. Abgrenzung zwischen Anlage- und Umlaufvermögen 3.

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Kapitalstruktur (capital structure) Grundlagen am Beispiel England (fundamental considerations for the UK)

Kapitalstruktur (capital structure) Grundlagen am Beispiel England (fundamental considerations for the UK) 4 Finanzierung der Gesellschaft Teil 1: FERRAN EILIS, Corporate Finance Law, Oxford 2008, S. 49 65 Kapitalstruktur (capital structure) Grundlagen am Beispiel England (fundamental considerations for the

Mehr

und QUARTALSBERICHT Q3/97 QUARTERLY REPORT Q3/97 and

und QUARTALSBERICHT Q3/97 QUARTERLY REPORT Q3/97 and und QUARTALSBERICHT Q3/97 QUARTERLY REPORT Q3/97 and Quartalsbericht Q3/97 3. Quartal 97 auf einen Blick: Umsatz: DM 23,1 Mio / +15% Ergebnis: DM 0,5 Mio / +152% Neun Monate Jan-Sept 1997: Umsatz: DM 65,7

Mehr

GIPS-TAG 2014 Geplantes Guidance Statement on Overlay Assets - Erläuterungen zum Ziel und Vorstellung des aktuellen Diskussionsstands

GIPS-TAG 2014 Geplantes Guidance Statement on Overlay Assets - Erläuterungen zum Ziel und Vorstellung des aktuellen Diskussionsstands GIPS-TAG 2014 Geplantes Guidance Statement on Overlay Assets - Erläuterungen zum Ziel und Vorstellung des aktuellen Diskussionsstands Hans G. Pieper DPG Deutsche Performancemessungs-Gesellschaft für Wertpapierportfolios

Mehr

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS

2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS Gliederung 2. Ausgewählte Bilanzierungsaspekte nach IFRS 2.1 Immaterielle Vermögenswerte im Anlagevermögen 22Sachanlagevermögen 2.2 2.3 Wertminderungen im Anlagevermögen 24Vorräte 2.4 und langfristige

Mehr

IFRS 9: Neue Regelungen für Finanzinstrumente

IFRS 9: Neue Regelungen für Finanzinstrumente IFRS 9: Neue Regelungen für Finanzinstrumente Rechnungslegung Versicherungen UpDate 2010 23. November 2010 / Thomas Smrekar Änderung des IAS 39 in Folge der Finanzmarktkrise - Vermeidung prozyklischer

Mehr