Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagegesetz, KAG) vom 23. Juni 2006

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagegesetz, KAG) vom 23. Juni 2006"

Transkript

1 Kleines Wörterbuch Begriffe Deutsch / Englisch Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagegesetz, KAG) vom 23. Juni 2006 Verordnung über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlageverordnung, KKV) vom 22. November 2006 Little dictionary terms German / English Federal Act on Collective Investment Schemes of June 23, 2006 (CISA) Ordinance on Collective Investment Schemes of November 22, 2006 (CISO) A abberufen Abbruchobjekt Abgaben abhängig machen (davon) Abschreibung auf Absicherung absondern Absonderung Abstand (regelmässiger) Abweichung Abwicklung Abzug abzüglich Adressatenkreis Agenturvertrag to dismiss object for demolition duties to make contingent (on) depreciation of hedging to segregate segregation interval (regular) deviation settlement deduction less circle of addressees agency agreement 1 26

2 Aktie (eigene) Aktiengesellschaft Aktienkategorie amtliches Verhältnis Amtshilfe (internationale) Amtssprache anerkannt Anerkennung Anerkennungsvoraussetzung Anforderung / Voraussetzung erfüllen Angabe angemessen angemessen (i.s.v. ausreichend) Anhang Anlage (alternative) Anlage (begebene) Anlagebedürfnisse Anlageberatung Anlagebeschränkung Anlagecharakter Anlageentscheid Anlagefonds (vertraglicher) Anlagepolitik Anlagereglement Anlagestiftung Anlagestrategie Anlagetechnik Anlagevermögen Anlagevorschrift Anlageziel Anleger (qualifizierter) Anlegeraktie Anlegergemeinschaft Anlegerkreis share (treasury) corporation share category official relationship judicial assistance (international) official language recognized recognition requirement for recognition fulfill the requirement information appropriate adequate annex investment (alternative) investment (issued) investment needs investment advice investment restriction investment character investment decision investment fund (contractual) investment policy investment regulations investment foundation investment strategy investment techniques fixed assets investment provision investment goal investor (qualified) investor share investors' community circle of investors 2 26

3 Anlegerrecht investors' rights anordnen to order anrechnen to take into account Anspruch (geltend machen) claim (to assert a) Anspruch / Forderung claim Anstalt institution Anteil (Fond) unit (fund) Anteil (verhältnismässiger) share (proportionate) Anteilschein unit certificate Anteilsklasse unit class anvertrauen to entrust to Anwendungsbereich / Geltungsbereich scope Anzeige erstatten to notify Arbitrage-Geschäft arbitrage transaction auf Anordnung von upon order of auf Sicht und auf Zeit at sight and time aufbewahren to keep in custody aufbringen to raise Aufhebung (Gesetz) repeal (law) äufnen to raise aufschieben to postpone Aufschub (befristeter) deferral (limited) Aufsicht (staatliche) supervision (governmental) Aufsichtsbehörde supervisory authority aufteilen in to divide into Aufwendung expense Ausführungsbestimmung implementation provision Ausgabekommission issue commission Ausgabepreis issue price ausgeben to issue Ausgleichskasse compensation fund Aushändigung delivery Auskunftspflicht duty to provide information Ausleihe lending 3 26

4 Ausnahme (gestatten) Ausnahmefall ausreichend Ausscheiden (das) ausschliessen ausschliesslich Ausschüttung ausserbörslich aussetzen Austritt ausüben (ein Recht) ausüben (eine Funktion) Ausübung Auswahlkriterium Auszahlung exception (to grant) exceptional case sufficient leaving (the) to exclude exclusive distribution over the counter to suspend exit to exercise (a right) to fulfill (a function) execution selection criterion repayment B Bankgarantie Barauszahlung Bareinlage Basisindikatoransatz Basiswert Bauland Bauobjekt Baurechtsgrundstück Bausubstanz Baute (angefangene) Baute (erstellen) Bauvorhaben Bauzins beachten beanspruchen beaufsichtigen bank guarantee repayment in cash cash deposit basic indicator approach underlying asset development area construction project rights to build substance of building building (under construction) building (to construct) building project interest to take into account to apply to supervise 4 26

5 beauftragen Beauftragter beeinträchtigen befolgen befreien Befugnis befugt sein begeben begrenzen beherrscht (beherrscht) belasten Belastung Belege Bemessung (von Anforderungen) Berechnung Bericht Berichtsjahr berücksichtigen Berufsgeheimnis Berufshaftpflichtversicherung beschliessen Beschränkung Beschwerde Beschwerdeführer besichtigen Besichtigung bestimmen Bestimmung (aktienrechtliche) Bestimmungen (gemeinsame) Beteiligung Beteiligungspapier Beteiligungsrecht betrauen Betriebsorganisation to mandate agent to affect to adhere to to exempt authority to be authorized to issue to limit controlled (by foreigners) to charge / to encumber encumbrance supporting documents assessment (of requirements) calculation report reporting year to take into consideration professional obligation professional liability insurance to decide on limitation appeal appellant to inspect inspection to determine provision (for corporations) provisions (common) participation equity securities equity to entrust company organization 5 26

6 beurteilen Beurteilung bevorstehend Bewertung Bewertungstag Bewilligung (erteilen) Bewilligungsentzug Bewilligungserteilung Bewilligungspflicht Bewilligungsträger Bewilligungsunterlagen Bewilligungsvoraussetzung bezeichnen Bezeichnung (seiner Rechtsform) Bezugsverhältnis Bilanz Bilanzstichtag Bilanzverlust Börse börsenkotiert Botschaft Branche Branchenorganisation branchenüblich Bruttobetrag Buch führen (gesondert) Buchführungspflicht Buchwert Bundesamt für Justiz Bundesgesetz über das Verwaltungsverfahren Bundesverwaltungsgericht Bürgschaft to assess / to judge assessment / judgment upcoming valuation day of valuation authorization (to grant) revocation of an authorization granting of an authorization duty to obtain authorization holder of an authorization authorization document authorization requirement to determine designation (of its legal form) subscription ratio balance sheet balance sheet date balance sheet loss stock exchange stock listed message industry representative industry association customary with an industry gross amount to maintain (separate) books duty to maintain books book value Federal Department of Justice Federal Act on Administrative Procedures Federal Administrative Supreme Court guarantee 6 26

7 C Courtage brokerage D Darlehen Daten (erheben) dauernd delegieren Depotbank Depotbankvertrag Derivat Diskontierungssatz diversifizieren Domizilstaat Durchschnittsanleger/in durchsetzen loan data (to collect) permanent to delegate custodian bank custodian bank contract derivative discount rate to diversify country of domicile average investor to enforce E Eckdaten Edelmetall Effekte Effektenclearing-Organisation Effektenfonds Effektenhandelsgeschäft Effektenhändler Effektenleihe Eidgenössisches Finanzdepartement Eigenkapital Einberufung von Einfluss (beherrschender) einhalten Einlage key features precious metal security securities clearing organization securities fund securities transaction securities dealer securities lending Federal Department of Finance equity convening of influence (controlling) to comply contribution 7 26

8 Einrichtung der beruflichen Vorsorge einschlägig einschränken einsehen einsetzen Einsetzung / Ernennung Einsetzungsverfügung Einsicht eintragen Eintritt einwandfreie Geschäftsführung Einwendung erheben Einwendungsrecht Einzelfall Emissionsprospekt Emittent Engagement Entscheidungsfreiheit entziehen Entzug (der Genehmigung) Erfolg Erfolgsrechnung erforderlich Erfüllungsort Ergebnis Ergebnis der Liquidation Erhebung (von Daten) Erleichterung (gewähren) Ermächtigung / Bewilligung ernennen erschliessen Erstemission ersuchend Ertrag institution of the employee welfare relevant to restrict / to restrain / to limit to examine to apply / to appoint appointment appointment order inspection to register entry proper management to object right of objection case issue prospectus issuer engagement freedom of choice to revoke revocation (of the approval) result profit and loss statement required place of performance result result of the liquidation collection (of data) to lessen (requirements) authorization to appoint to develop first issue requesting income 8 26

9 erwerben erzielen (einen Preis) to acquire to realize (a price) F Fachausdruck Fachpraxis fahrlässig falsche Angaben machen fest zugesagt festlegen festverzinslich Finanzgruppe Finanzierung Finanzinstrument (derivatives) Finanzintermediär Finanzkonglomerat Fixkosten Folge Folge leisten Fonds (bilden) Fondsleitung Fondsreglement Fondsvermögen Fondsvertrag Forderung / Anspruch Forderungsrecht Fraktionsanteil Freiheitsstrafe Fremdkapital Frist (angemessene) Frist (erstrecken) für eigene Rechnung Fusionsgesetz technical term professional experience negligent to provide false information confirmed to determine fixed income financial group financing financial instrument (derivative) financial intermediary financial conglomerate fixed costs consequence to obey sth. fund (to constitute) fund management company fund regulations fund's asset fund contract claim debt fractional unit sentence of imprisonment liabilities deadline (appropriate) deadline (to extend) for one's account Merger Act 9 26

10 G Garant Garantie (finanzielle) garantieren Gebäudesanierung Gebühr gefährdet Gegenpartei Gegenrecht Geheimnis (wahren) Geldmarktinstrument Geldstrafe Geltungsbereich / Anwendungsbereich Gemeinschaftsanlage genehmigen Genehmigungspflicht Genehmigungsverfahren Generalversammlung genormtes Schema genügen (den Anforderungen) Genussschein Gesamtbeschränkung Gesamtschaden Gesamtüberbauung Geschäftsbericht Geschäft tätigen Geschäftsaufwand (betrieblicher) Geschäftsbereich Geschäftsbücher Geschäftsergebnis Geschäftsgang Geschäftsgeheimnis guarantor guarantee (financial) to guarantee renovation of the building fee / charge jeopardized counterparty reciprocity secret (to safeguard) money market instrument fine scope common facility to approve duty to obtain approval approval procedure shareholders' meeting standardized scheme to comply (with requirements) profit sharing certificate overall restriction total damage real estate complex annual report to carry out a transaction business expenses (operational) scope of business books company result course of the business business secret 10 26

11 Geschäftsjahr Geschäftsleitung Geschäftstätigkeit Gesellschaft Gesellschaft (operative) Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) Gesellschafter Gesellschafterbeschluss Gesellschaftsvertrag Gestehungskosten gestützt auf Gesuch Gesuchsteller/in Gewähr gewährleisten Gewinnausschüttung Gewinnvortrag gewöhnliches Miteigentum glaubhaft machen Gläubiger/in Gläubigerrechte gleichwertig Glossar Grundpfandrecht (vertragliches) Grundstück Grundstück (unbebautes) Gründungsdatum / Gründungszeitpunkt Gründungskosten Guthaben financial year management business activity company company (operational) limited liability company (LLC) partner resolution of the partners partnership agreement / partnership contract acquisition costs based on application applicant guarantee to guarantee distribution of profits profit carried-forward ordinary co-ownership to provide prima facie evidence creditor creditors' rights equivalent glossary mortgage right (contractual) land land (undeveloped) date of incorporation start-up costs credit balance H haften (solidarisch) Haftung to be liable (jointly and severally) liability 11 26

12 Halbjahresbericht Handänderungskosten Handel (ausserbörslicher) Handel (börslicher) Handelsregister Handlung (schädigende) Handlung (strafbare) hängig Häufigkeit (Ausschüttung) Hauptmarkt Hauptverwaltung Hauptzweck Hebelwirkung Herkunftslandkontrolle Hilfseinrichtung hinterlegen Honorar Honorareinnahmen Honorarrechnung Hypothekaranlagen semi-annual financial report transfer taxes trading (over the counter) trading (regular stock exchange) commercial register action (damaging) offense (criminal) pending frequency (distribution) main market administration headoffice main purpose leverage home country control auxiliary institution to deposit fee fee revenues statement of fees mortgage investment I Immobilienanlage Immobilieninvestmentgesellschaft Immobilieninvestmentzertifikat Immobilienwert Indexfond Informationspflicht Inkrafttreten (bei) Institut internationale Rechnungslegungsvorschriften Inventarwert Investment Club real estate investment real estate investment company real estate investment certificate real estate asset index fund reporting duty entry into force (upon) institution international accounting standards net asset value investment club 12 26

13 Investmentgesellschaft irreführend investment company misleading J Jahresbericht Jahresrechnung juristische Person annual report annual financial statement legal entity K Kapitalanlage (geschlossene kollektive) Kapitalanlage (offene kollektive) Kapitalbestandteil Kapitalisierungssatz Kapitalkonto Kapitalverlust Kaufsbemühung Kaution / Sicherheitsleistung Klage Koeffizient Kollektivanlagevertrag Kollektivgesellschaft Kollektivvermögen kollidieren Kommanditaktiengesellschaft Kommanditär Kommanditgesellschaft Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Kommanditsumme Kommission (erfolgsabhängige) Komplementär Konkurrenzverbot Konkurs konsolidieren investment scheme (closed-ended collective) investment scheme (open-ended collective) component of capital capitalization rate capital account capital loss purchase effort security deposit action coefficient collective investment contract general partnership collective assets to conflict corporations including partners with unlimited liability limited partner limited partnership limited partnership for collective investment schemes limited partners' contribution fee (performance) general partner prohibition to compete bankruptcy to consolidate 13 26

14 Konsultation Kontaktangabe Kontoführung Kontrollaufgabe Kontrolle (vor-ort) Kontrollrecht Kontrollsystem (internes) Konzern Körperschaft Kosten (voraussichtliche) kostenlos Kostenvorschuss kotiert sein (an einer Börse) Kreditaufnahme Kreditgewährung Kreditlimite kumulieren Kurs Kursschwankung Kurzbericht Kurzdarstellung consultation contact details account keeping supervision duty inspection (on-site) control rights control system (internal) group of companies corporate entity costs (estimated) free of charge advance payment to be listed (on a stock exchange) borrowing lending credit facility to cumulate price price fluctuation short report outline L Lancierung laufend Laufzeit Leerverkauf leitend liberiert (vollständig) Liegenschaft Liegenschaftsertrag Liquidationserlös launch current duration / maturity short sale executive paid-in (fully) building real estate income liquidation proceeds 14 26

15 M Mahnung marktgängig Marktgängigkeit marktkonform Marktpreis marktüblicher Satz Marktveränderung massenweise massgebend Massnahme (aufsichtsrechtliche) Massnahmen treffen Mehrwert Meldepflicht Merkmal Mindestanteil Mindestanzahl Mindesteinlage Mindeststandard Missstand Miteigentum (gewöhnliches) Mitgliedschaftsrecht Mitgliedstaat Mittel (eigene) / Eigenmittel Mittel (flüssige) reminder marketable marketability in line with the market market price market rate for the time period market change on a large scale relevant measure (supervisory) to implement measures value-added duty to notify key feature minimum participation minimum number minimum contribution minimum standard irregularity co-ownership (ordinary) membership right member state funds (own) assets / funds (liquid) N Nachbildung Nachfrist Nachlassverfahren nachrangig Nachweis erbringen für nachweisen replication grace period administration proceedings on a subordinated basis to provide evidence for to prove 15 26

16 nahestehend Namenaktie Nebenkosten Nennwert Nettoemissionspreis Nettofondsvermögen Nettoinventarwert Niederlassung Nominalbetrag Notariatskosten Nutzungs- und Verwaltungsordnung Nutzungsart closely connected registered share ancillary costs nominal value net issue price fund's net assets net asset value branch nominal amount notary fees regulation on use and administration type of use O Obligationenanleihe Obligationenrecht (OR) offen legen Offenlegung - offen legen öffentlich-rechtlich ordentlich und sachkundig Ordrepapier Organ Organisationskosten Organisationsreglement bond Swiss Code of Obligations (CO) to disclose disclosure - to disclose under public law skilled security corporate body organization costs management regulations P Partizipationskapital Partizipationsscheine Parzelle pauschalisierte Nebenkosten Pauschalkommission Pensionsgeschäft participation capital participation certificate lot lump sum ancillary costs lump sum commission repurchase transaction(s) 16 26

17 Person (geschädigte) Person (geschäftsführende) Person (natürliche) Personalaufwand Personengesellschaft Pfandrecht Post- / Bankguthaben Preisberechnung Preisveröffentlichung Privatperson (vermögende) Privatvermögen Produkt (kapitalgeschütztes) Produkt (strukturiertes) Produkt mit Maximalrendite Profil (des typischen Anlegers) Prospekt (vereinfachter) Prospekt / Bericht (erstellen) Publikationsorgan party (aggrieved) member of the management individual personnel expenses partnership lien post- / bank balances price calculation price publication individual (high net worth) private assets product (capital protected) product (structured) product with maximum yield profile (of the typical investor) prospectus (simplified) prospectus / report (to prepare) publication instrument Q Qualifikation (fachliche) qualification (professional) R Rahmenvertrag Rechenschaftsablage Rechnungseinheit Rechnungsjahr Rechnungslegung Rechtsanspruch Rechtsbehelf rechtsfähig Rechtsform framework agreement financial reporting currency of denomination financial year accounting legal claim legal remedy with legal capacity legal form 17 26

18 Rechtshilfe rechtskräftig Rechtsmittelinstanz Rechtsstreitigkeit Rechtsträger Referendum (fakultatives) Referenzwährung regeln Reserven (gesetzliche) Reserven (stille) Restlaufzeit Retrozession Revision Revisionsgeheimnis Revisionsstelle Richtlinie Risiko (operationelles) Risikohinweis Risikokapital Risikoprofil Risikoverteilung Rückerstattung Rückgabe (des Anteils) Rückgriff Rücknahme Rücknahmekommission Rücknahmepreis Rückstellung Rückzahlungsaufschub Ruf (guter) Rundschreiben judicial assistance final court of appeal litigation entity referendum (optional public) reference currency to regulate reserves (legal) reserves (hidden) remaining time to maturity retrocession audit confidentiality in relation to the audit auditor guideline risk (operational) notice of risk venture capital risk profile risk diversification restitution redemption (of the unit) recourse redemption redemption commission redemption price provision deferral of repayment reputation (good) circular 18 26

19 S Sachaufwand Sacheinlage Sachen und Rechte sachgemäss / fachmännisch Sachübernahme Sachverwalter Sammelverwahrung Sanierung / Umstrukturierung säumig Schaden Schätzung Schätzungsexperte Schätzungsmethode Schätzungswert Schlussbestand Schlussbestimmung Schlusszahlung Schuldbrief Schuldner Schuldverschreibung Schweizerische Nationalbank Selbstregulierung selbstverwaltet sich richten nach Sicherheit Sicherheitsleistung Sicherstellung Sicherungsübereignung Siedlung Sitz (Gesellschaft) Sitzstaat Solidarbürgschaft Sonderbefugnis material expenses contribution in kind property and rights proper acquisition of assets administrator collective custody restructuring defaulting damage valuation valuation expert method of valuation appraised value closing balance final provision final payment mortgage note debtor debt instrument Swiss National Bank self-regulation self-managed to be governed by security security deposit securing transfer of ownership for security purposes residential areas registered office country of the registered office joint and several guarantee special competence 19 26

20 Sondervermögen (internes) Sorgfalt Sorgfaltspflicht Sozialversicherungseinrichtung Sperrkonto Spesenvergütung Staatsvertrag Stab Stammanteil Stammkapital Stand der Anlage Statuten Stellung (der Anleger) steuerbefreit Steuerdaten Steuervorschrift Stichtag Stiftung stimmberechtigt sein (für) Stimme Stimmrecht Stimmrechtsaktie stimmrechtslos Stockwerkeigentum Strafbehörde Strafbestimmung Strafdrohung Strafrecht Strafverfahren Strafverfolgung Strafverfolgungsbehörde Stückelung fund (in-house) due care duty of due care social security institution blocked account / escrow account remunerations for special expenses treaty staff company contribution company capital status of the investment articles of association status (of the investors) tax exempt tax data tax provision cut-off date foundation to have voting rights (in) vote voting right share with privileged voting right without voting rights condominium ownership criminal authority penal provision threat of penalty penal law penal proceedings prosecution penal prosecution authority denomination 20 26

21 T Tatbestand tätigen (Anlagen) Täuschung Teilaufgabe Teilvermögen Thesaurierung (der Erträge) Titel Tochtergesellschaft Transparenz sicherstellen Treuepflicht fact to invest deception part of duty subfunds non-distribution (of the income) security subsidiary to ensure transparency duty of loyalty U überdurchschnittlich übereignen Überführung (in) Übergangsbestimmung Übernahmevertrag übernehmend (Fonds) überprüfen überschreiten / übersteigen Überschuldung übertragbar / unübertragbar übertragend (Fonds) Übertretung überwachen umsetzen umsichtig Umstrukturierung / Sanierung unabhängig von undurchführbar unentziehbar unerlässlich above average to transfer transformation (in) transitional provision assignment agreement acquiring (fund) to review to exceed overindebtedness transferable / non-transferable acquired (fund) misdemeanor to supervise to implement prudent restructuring irrespective of inexecutable inalienable indispensable 21 26

22 ungeprüft unterbreiten unterlassen Unternehmen Unternehmeraktie unternehmerisch unterschreiten Unterschrift (beglaubigte) unterschriftsberechtigt sein / kollektiv zu zweien unterstehen (einer Aufsicht) unterstellt sein (dem Gesetz) Untersuchungsbeauftragter unverändert unvereinbar unwiderruflich unaudited to submit to fail to enterprise entrepreneur share entrepreneurial to fall below signature (notarized) to have signatory power / joint signatory at two to be subject (to a supervision) to be governed (by the act) investigator without modification incompatible irrevocable V Verantwortlichkeit Veräusserung verbindlich Verbindlichkeit Verein vereinigen Verfahren (beschleunigtes) Verfahrensrecht verfügbar (kurzfristig) Verfügung (der Aufsichtsbehörde) Vergehen vergleichbar mit Vergütung Verhaltensregeln Verhältnis (amtliches) Verhandlungsgegenstand responsibility sale binding liability association to merge procedure (accelerated) procedural law disposable / available (at short notice) order (of the supervisory authority) felony comparable to remuneration code of conduct relationship (official) item 22 26

23 verjähren Verjährung Verkaufsbemühung Verkaufskommission (an Dritte) Verkehrswert verletzen (grob) Verlust Vermögen Vermögen (bewegliches) Vermögensanlage Vermögenseinlage Vermögensinteresse Vermögensrechnung (erstellen) Vermögensrecht Vermögensverwalter Vermögensverwaltungsvertrag Vermögensvorteil Vermögenswert Verordnung Verpachtung verpfänden Verpfändung Verpflichtung verrechnen Verrechnungssteuerabzug Verschärfung anordnen Verschulden (zivilrechtl.) verschweigen Versicherungsaufsichtsgesetz Verstoss Vertrag (abschliessen) vertraglich vertreiben Vertreter to be barred by the statute of limitation statute of limitation sales effort sales commission (to third parties) market value to violate (grossly) loss assets movables investment of assets contribution property interest statement of assets (to prepare) property right asset manager asset management agreement financial advantage assets ordinance usufructuary lease to pledge pledging obligation to offset withholding tax deduction to augment requirements fault to withhold Insurance Supervision Act violation agreement (to conclude) contractual to market representative 23 26

24 Vertretung Vertretungsbefugnis Vertretungsvertrag Vertrieb Vertriebsmodalität Vertriebsträger verurkunden Verurkundung verursachen Verurteilung Verwahrung (getrennte) verwalten Verwaltung (sachgerechte) Verwaltung (technische) Verwaltungsgerichtsbeschwerde Verwaltungskommission Verwaltungsrat verweigern vierteljährlich Volatilität vollstreckbar Vollzug Voraussetzung (erleichterte) Voraussetzung (statutarische) Voraussetzung / Anforderung erfüllen vorbehalten bleiben vorgängig Vorkaufsrecht Vorkehrungen treffen vorsätzlich vorschreiben Vorschrift (der Aufsichtsbehörde) Vorschrift (erlassen) Vorschrift (interne) representative office authority to represent representation contract marketing detail of the arrangement made for the marketing distributor to securitize securitization to cause conviction deposit (separate) to manage management (proper) administration (technical) administrative court appeal management commission board of directors to refuse once per quarter volatility enforceable implementation requirement (eased) requirement (set forth in the articles of association) to fulfill the requirement to retain precedence in advance right of first refusal to take measures intentional to prescribe provision (of the supervisory authority) provisions (to issue) regulation (internal) 24 26

25 vorsehen Vorsorge (berufliche) Vorsorgeeinrichtung Vorteile (besondere) vorzeitig Vorzugsaktie to provide welfare (employee) employee welfare institution benefits (special) premature preferred share W Wahrnehmung (von Aufgaben) Währung Währungsabsicherung Warnklausel Wechselkurs Weisung weiter gelten Weiterführung weiterleiten Werbemittel / Werbeunterlagen werben für Werbung Werbung (öffentliche) Wert (immaterieller) Wertberichtigung Wertentwicklung von Wertpapier Wertrecht Widerhandlung widerrechtlich Wiederherstellung Wiederholungsfall Wirtschaftsprüfer Wohnbaute Wohnsitz performance (of duties) currency currency hedging warning clause exchange rate instruction to remain in force continuation to forward advertising material to advertise for advertising advertising (public) asset (intangible) value adjustment development of the value of security book-entry security violation illegal reestablishment case of recurrence chartered accountant residential building domicile 25 26

26 Z Zahlstelle Zahlungsverkehr Zeichnung (der Anteile) Zeichnungsberechtigung Zerlegung Zielfonds Zinssatz Zivilanspruch Zivilgesetzbuch (ZGB) zulassen zurechenbar zurückgeben zurücknehmen Zusammenlegung Zusatzprüfung Zuschlag Zustellung (Urteil) Zustellungsempfänger Zustimmung zuverlässig Zwangsrückkauf Zweck zweckmässig Zweckmässigkeit Zweigniederlassung Zwischenabschluss Zwischenrevision paying agent payment transactions subscription (of units) signatory power split target funds interest rate civil law claim Swiss Civil Code (CC) to allow attributable / allocated to return to redeem merger additional examination supplement transmission (of judgment) recipient consent reliable forced redemption purpose suitable appropriateness branch interim financial statement intermediate examination 26 26

Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi

Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi terthur Anlagestiftung Winterthur AWi Anlagestif-tung Winterthur AWi Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge AWi Anlagestiftung Winterthur Anlagerichtlinien AWi Immovation Wohnen AWi Anlagestiftung

Mehr

Im-Ex GmbH Paracelsusstr. 12a 80939 München Deutschland

Im-Ex GmbH Paracelsusstr. 12a 80939 München Deutschland Im-Ex GmbH., Paracelsusstr.12a,, Payments: Bilateral Key Exchanges: MT960: Request for Service Initiation Message MT961: Initiation Response Message MT962: Key Service Message MT963: Key Acknowledgement

Mehr

SF Sustainable Property Fund. ein vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds.

SF Sustainable Property Fund. ein vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds. Einmalige Veröffentlichung Änderung des Prospekts mit integriertem Fondsvertrag Mitteilung an die Anleger des SF Sustainable Property Fund ein vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds.

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagengesetz, KAG) 951.31 vom 23. Juni 2006 (Stand am 1. Juli 2015) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, gestützt auf

Mehr

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG

Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Veröffentlichung einer Mitteilung nach 27a Abs. 1 WpHG Peter-Behrens-Str. 15 12459 Berlin First Sensor-Aktie ISIN DE0007201907 Ι WKN 720190 21. August 2014 Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem

Mehr

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS *********

KNORR VENTURE CAPITAL GROUP, INC. FINANCIAL STATEMENTS ********* FINANCIAL STATEMENTS ********* DECEMBER 31, 2006 1 Claude Todoroff CPA, Inc. Certified Public Accountant 4707 Scott St. - Torrance, Ca. 90503-5345 - (310) 316-1405. Fax (310) 540-0782 Knorr Venture Capital

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Vereinfachter Prospekt September 2011 Fondsleitung: Adimosa AG, Zürich, Depotbank: Credit Suisse AG, Zürich

Mehr

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz

Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA. Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz Dr. iur. Pascal Buschor, CAIA Rechtliche Rahmenbedingungen für Hedge Funds in der Schweiz VII Inhaltsübersicht Inhaltsverzeichnis... IX Abkürzungsverzeichnis...XV Abbildungsverzeichnis... XXI Literaturverzeichnis...

Mehr

Verordnung gegen die Abzockerei

Verordnung gegen die Abzockerei (VgdA) [vom 22. November 2013] Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 95 Absatz 3 und 197 Ziffer 10 der Bundesverfassung 1 verordnet: 1. Abschnitt: Geltungsbereich Art. 1 1 Die Bestimmungen

Mehr

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung

Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung Das Risikomanagement gewinnt verstärkt an Bedeutung 3/9/2009 Durch die internationale, wirtschaftliche Verpflechtung gewinnt das Risikomanagement verstärkt an Bedeutung 2 3/9/2009 Das IBM-Cognos RiskCockpit:

Mehr

Verordnung über die kollektiven Kapitalanlagen

Verordnung über die kollektiven Kapitalanlagen Verordnung über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagenverordnung, KKV) 951.311 vom 22. November 2006 (Stand am 1. Januar 2015) Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf das Bundesgesetz vom

Mehr

SWISS KIID DAY KIID EIN DOKUMENT STELLT SICH VOR RECHTLICHER RAHMEN

SWISS KIID DAY KIID EIN DOKUMENT STELLT SICH VOR RECHTLICHER RAHMEN SWISS DAY EIN DOKUMENT STELLT SICH VOR RECHTLICHER RAHMEN Delphine Calonne Legal Counsel Swiss Funds Association SFA Delphine.calonne@sfa.ch Inhaltsübersicht 1. Regulatorische Rahmenbedingungen: die europäischen

Mehr

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen

Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Swiss Funds Association Richtlinien zur Berechnung und Offenlegung der TER und PTR von kollektiven Kapitalanlagen Vom : 16.05.2008 Stand : 12.08.2008 Die FINMA anerkennt diese Selbstregulierung als Mindeststandard

Mehr

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 (KAG)

Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 (KAG) 1 Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen vom 23. Juni 2006 (KAG) Reichmuth Aktienfonds vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen mit den

Mehr

Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. I. Einleitung 1

Abkürzungsverzeichnis. Literaturverzeichnis. I. Einleitung 1 Inhaltsübersicht Vorwort Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis Materialien- und Quellenverzeichnis XV XXI XXIX I. Einleitung 1 II. Erster Teil: Alternative Anlagen 3 A. Begriff der alternativen Anlagen

Mehr

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014

Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 Aktuelle Entwicklungen auf dem europäischen Corporate Finance Markt Fokus auf Private Debt Fonds Wien, 23. Oktober 2014 corpfina Corporate Finance Trends in Westeuropa Seite 1 Westeuropa: Zahl der Syndizierten

Mehr

Anlagerichtlinien Vom Stiftungsrat genehmigt am 24. April 2015

Anlagerichtlinien Vom Stiftungsrat genehmigt am 24. April 2015 Avadis Anlagestiftung 2 Anlagerichtlinien Vom Stiftungsrat genehmigt am 24. April 2015 Inhalt 1 Allgemeine Grundsätze 3 2 Aktien 4 2.1 Aktien Welt hedged Indexiert 2 4 2.2 Aktien Welt Indexiert 2 4 3 Immobilien

Mehr

eurex rundschreiben 094/13

eurex rundschreiben 094/13 eurex rundschreiben 094/13 Datum: 14. Mai 2013 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Commerzbank AG: Kapitalerhöhung Kontakt:

Mehr

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK

FINAL MODULE. Finanz- und Anlageexperten. Copyright 2014, AZEK FINAL MODULE Finanz- und Anlageexperten Copyright 2014, AZEK AZEK, Feldstrasse 80, 8180 Bülach, T +41 44 872 35 35, F +41 44 872 35 32, info@azek.ch, www.azek.ch Inhaltsverzeichnis 1. Module zweites Semester...

Mehr

BAIS Module BA01a Banking Statistics

BAIS Module BA01a Banking Statistics BAIS Standard features: Automatic assignment to report positions based upon standard rules. Comprehensible administration programs allow for amendments. Codes according to Bundesbank systematics. Mass

Mehr

Inhaltsübersicht zu Kapitel VII.7. (OTC Derivate):

Inhaltsübersicht zu Kapitel VII.7. (OTC Derivate): Prof. Dr. jur. Günter Reiner OTC-Derivate nach dem ISDA Master Agreement in: Münchener Vertragshandbuch, Internationales Wirtschaftsrecht, hrsg. von Rolf A. Schütze und Lutz Weipert, C.H. Beck, München,

Mehr

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen vereinfachter Prospekt März 2010 Seite 1 von 10 Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

CANIG Corporate Actions National Implementation Group. Giovannini Barrier 3. GB3 Corporate Actions Record Date

CANIG Corporate Actions National Implementation Group. Giovannini Barrier 3. GB3 Corporate Actions Record Date Giovannini Barrier 3 GB3 Corporate Actions CANIG Austria (Spitzer Viktor, chairman ) 1 Wien, Juni 2014 Die Gremien Expertpool General Meetings (JWGGM) Austria European Commission European Broad Stakeholder

Mehr

Halbjahresbericht. Regio Invest Fund. per 30. Juni 2013. (ungeprüft)

Halbjahresbericht. Regio Invest Fund. per 30. Juni 2013. (ungeprüft) Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 (ungeprüft) Regio Invest Fund Inhalt Daten und Fakten... 3 Organisation... 4 Vermögensrechnung per 30. Juni 2013... 5 Ausserbilanzgeschäfte per 30. Juni 2013... 5 Erfolgsrechnung

Mehr

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen

Hochschule Esslingen. Modulbeschreibung TBB Internationale Technische Betriebswirtschaft. Inhaltsverzeichnis. Kanalstr. 33 73728 Esslingen Kanalstr. 33 73728 Esslingen Inhaltsverzeichnis Seite 1 von 6 TBB602 MD International Business 2 Int.Marketing/-Finance & Case Studies Int.Business 3 International Conmmercial Law 5 Erläuterungen 6 Modul

Mehr

CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX)

CREDIT SUISSE BOND FUND (LUX) The aforementioned Management Company has decided by board resolution dated November 21, 2011, with the agreement of Credit Suisse (Luxembourg) S.A. in its capacity as Custodian Bank, to revise and restate

Mehr

Prospekt. Anlagegruppe BVG 3 Capital Protect 2014

Prospekt. Anlagegruppe BVG 3 Capital Protect 2014 Swisscanto Anlagestiftung Anlagegruppe BVG 3 Capital Protect 2014 Prospekt Beschlüsse des Stiftungsrates: 17.08.2007 / 15.10.2007 mit Änderungen vom 02.03.2009 Inkrafttreten: 06.03.2009 Namensänderung:

Mehr

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr.

17.01. Journal. 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit. 5 Bankzahlungen für übrigen Aufwand. Versand von Honorarrechnungen 300. Nr. 17.01 Journal Nr. Geschäftsfälle Buchungssatz Betrag 1 Versand von Honorarrechnungen 300 2 Kundenzahlungen auf das konto 290 3 Lohnzahlungen durch die 180 4 Kauf einer neuen CAD-Anlage auf Kredit (CAD

Mehr

C A N O U N Kanzlei Übersetzungsbüro

C A N O U N Kanzlei Übersetzungsbüro The Law Concerning the Permission to Register Branches and Representative Offices of Foreign Corporations Official Gazette No. 15384, dated 17.12.1997 (26.9.1376) Letter No. Gh- 1592, dated 25.11.1997

Mehr

Anlagerichtlinien AWi Immobilien Schweiz

Anlagerichtlinien AWi Immobilien Schweiz Anlagerichtlinien AWi Immobilien Schweiz Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge (AWi) Ausgabe 1. September 2014 Gestützt auf Art. 8 der Statuten der Anlagestiftung Winterthur für Personalvorsorge

Mehr

PvB (CH) Andante Fund

PvB (CH) Andante Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Kategorie Übrige Fonds für alternative Anlagen mit besonderem Risiko Investment Fund under Swiss law as a fund of the category other funds for alternative investments

Mehr

Erfahrung aus SOA (SOX) Projekten. CISA 16. Februar 2005 Anuschka Küng, Partnerin Acons AG

Erfahrung aus SOA (SOX) Projekten. CISA 16. Februar 2005 Anuschka Küng, Partnerin Acons AG Erfahrung aus SOA (SOX) Projekten CISA 16. Februar 2005 Anuschka Küng, Partnerin Acons AG Inhaltsverzeichnis Schwachstellen des IKS in der finanziellen Berichterstattung Der Sarbanes Oxley Act (SOA) Die

Mehr

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg "GIPS Aperitif" 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer

GIPS 2010 Gesamtüberblick. Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse. Seminar der SBVg GIPS Aperitif 15. April 2010 Referat von Stefan Illmer GIPS 2010 Gesamtüberblick Dr. Stefan J. Illmer Credit Suisse Agenda Ein bisschen Historie - GIPS 2010 Fundamentals of Compliance Compliance Statement Seite 3 15.04.2010 Agenda Ein bisschen Historie - GIPS

Mehr

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz?

b) Führen Sie das Hauptbuch (Eröffnung, Geschäftsverkehr gemäss Journal, Abschluss). c) Wie lauten die Erfolgsrechnung und die Schlussbilanz? 17.01 (1) Journal Nr. Geschäftsfälle a) Die Geschäftsfälle für das Jahr 20_ 1 werden in dieser Aufgabe summarisch zusammen- gefasst. Führen Sie das Journal. Es sind die Konten gemäss Hauptbuch zu verwenden.

Mehr

Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Der Verwaltungsrat Aufgaben Art. 716a OR Abs. 1 Der Verwaltungsrat hat folgende unübertragbare und unentziehbare Aufgaben: 1. die Oberleitung der Gesellschaft und die Erteilung der

Mehr

Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft

Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft Version 1.5 / AP087-F01 Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft A Company of the SWAROVSKI Group www.tyrolit.com Supplier questionnaire / Lieferantenselbstauskunft 2 Supplier questionnaire Lieferantenselbstauskunft

Mehr

Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012

Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012 Global Tactical Fund Halbjahresbericht 30. Juni 2012 _IFAG Institutionelle Fondsleitung AG Birkenweg 11, FL-9490 Vaduz, Telefon +423 233 47 07, www.ifag.li Anlageziel und Anlagepolitik Der Global Tactical

Mehr

die Qualität und das Ansehen des schweizerischen Asset Management im In- und Ausland zu wahren und zu fördern;

die Qualität und das Ansehen des schweizerischen Asset Management im In- und Ausland zu wahren und zu fördern; Verhaltensregeln Verhaltensregeln der Swiss Funds & Asset Management Association SFAMA (Verhaltensregeln SFAMA) 7. Oktober 2014 I Rechtsgrundlage und Zielsetzungen Die nachstehenden Verhaltensregeln sind

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

(die "Einzubringenden Teilfonds") und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der "Aufnehmende Teilfonds")

(die Einzubringenden Teilfonds) und des Teilfonds 1741 (Lux) Equity Dynamic Indexing World. (der Aufnehmende Teilfonds) "1741 ASSET MANAGEMENT FUNDS SICAV" société d investissement à capital variable Atrium Business Park 31, ZA Bourmicht, L-8070 Bertrange Luxemburg R.C.S. Luxemburg, Nummer B131432 (die "Gesellschaft") Mitteilung

Mehr

ANHANG I. Fondsname und Anlagepolitik. Die folgende Grundregel hat in jedem Fall Gültigkeit:

ANHANG I. Fondsname und Anlagepolitik. Die folgende Grundregel hat in jedem Fall Gültigkeit: ANHANG I Fondsname und Anlagepolitik Ausgabe vom 14. Dezember 2005 1. Einleitung Gemäss Art. 7 Abs. 4 des Bundesgesetzes über die Anlagefonds (AFG) darf der Name eines schweizerischen Anlagefonds nicht

Mehr

Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten

Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten Richtlinien Anlegerinformation zu strukturierten Produkten 2007 D-01.11 Schweizerische Bankiervereinigung Richtlinien über die Information der Anlegerinnen und Anleger zu strukturierten Produkten Vom :

Mehr

15 Wertschriften 1 Securities 1

15 Wertschriften 1 Securities 1 15 Wertschriften 1 Securities 1 In Millionen Franken / In CHF millions Jahresende Schweizerische End of year Obligationen und Pfandbriefe Bond issues and mortgage bond issues Bund 2 Kantone Gemeinden (1

Mehr

Entwicklungen im Recht der kollektiven Kapitalanlagen III KGK und SICAF neue Entwicklungen

Entwicklungen im Recht der kollektiven Kapitalanlagen III KGK und SICAF neue Entwicklungen Entwicklungen im Recht der kollektiven Kapitalanlagen III KGK und SICAF neue Entwicklungen Vortrag von Dr. Alexander Vogel, Rechtsanwalt, Meyer Lustenberger 1 Geltungsbereich (1) Dem KAG unterstellt sind:

Mehr

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g.

1. Assignment of rights a. Industrial property rights including experiences and knowledge (e. g plans, models) Type of right (e. g. 1 st copy - for the tax authority of the applicant / Kenn-Nummer Notice pursuant to the Federal Data Protection Act: The data to be given are requested under Sections 149 ff of the German Fiscal Code.

Mehr

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG)

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG) Richtlinie Corporate Governance Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG) Vom Regl. Grundlage 29. Oktober 2008 Art. 1, 4, 5 und Art. 49 Abs. 2 KR I.

Mehr

Vattenfall Europe Power Management. June 2015

Vattenfall Europe Power Management. June 2015 Vattenfall Europe Power Management June 2015 1 Vattenfall Europe Power Management June 2015 Vattenfall Europe Power Management GmbH Facts & Figures Traded volumes: ~ 370 TWh Strom ~ 26 TWh Gas ~ 2200 kt

Mehr

Exadas Currency Fund

Exadas Currency Fund Halbjahresbericht per 30. Juni 2012 (ungeprüft) Exadas Currency Fund Inhalt Daten und Fakten... 3 Organisation... 4 Vermögensrechnung per 30. Juni 2012... 5 Ausserbilanzgeschäfte per 30. Juni 2012... 5

Mehr

Der Schweizer Pfandbrief. 8050 Zürich, 21. August 2015, 0915, MR

Der Schweizer Pfandbrief. 8050 Zürich, 21. August 2015, 0915, MR Der Schweizer Pfandbrief 8050 Zürich, 21. August 2015, 0915, MR 1 Agenda Investoren wollen: Sicherheit Aktiven Emittenten, liquiden Markt, guten Preis 2 Der Schweizer Pfandbrief ist kein Covered Bond -

Mehr

Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements)

Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements) Anzeige- und Informationsvorschriften zu ausländischem Vermögen (U.S. Foreign Asset Reporting Requirements) Veranlagungszeitraum 2012 (2012 Tax Year ) Rödl & Partner 04.10.2011 Success beyond borders-

Mehr

1 Bezeichnung; Firma und Sitz von Fondsleitung, Depotbank und Vermögensverwalterin

1 Bezeichnung; Firma und Sitz von Fondsleitung, Depotbank und Vermögensverwalterin Swisscanto (CH) Investment Fund VII Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts für qualifizierte Anleger der Kategorie "Übrige Fonds für traditionelle Anlagen" Fondsvertrag mit Anhang 1, 2 und 3

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems

Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Vorgehensweise zur Auswahl eines ERP-Systems Inhalt Was ist ein ERP-System? Recherche ERP-Systemanbieter Erstellung Kriterienkatalog For Example: Criteria required for ERP system Durchführung der ersten

Mehr

Öffentliche Werbung im Sinne der Gesetzgebung über die kollektiven Kapitalanlagen

Öffentliche Werbung im Sinne der Gesetzgebung über die kollektiven Kapitalanlagen Rundschreiben 2008/8 Öffentliche Werbung kollektive Kapitalanlagen Öffentliche Werbung im Sinne der Gesetzgebung über die kollektiven Kapitalanlagen Referenz: FINMA-RS 08/8 Öffentliche Werbung kollektive

Mehr

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison

Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink, Baker & Harrison BAKER & HARRISON Die sprachlichen Tücken der IR-Arbeit Do you speak IR? Jonathan Spink Senior Translator Finance

Mehr

Synopsis: Artikel 95 Absatz 3 BV (Volksinitiative «gegen die Abzockerei») 1 und Vorentwurf zur Verordnung gegen die Abzockerei vom 14.

Synopsis: Artikel 95 Absatz 3 BV (Volksinitiative «gegen die Abzockerei») 1 und Vorentwurf zur Verordnung gegen die Abzockerei vom 14. 26. Juli 2013 Synopsis: Artikel 95 Absatz 3 BV (Volksinitiative «gegen die Abzockerei») 1 und Vorentwurf zur Verordnung gegen die Abzockerei vom 14. Juni 2013 2 von Claudio Kuster 3 0. Inhaltsverzeichnis

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Checkliste zum Vermögensverwaltungsvertrag. 25. Oktober 2001

Checkliste zum Vermögensverwaltungsvertrag. 25. Oktober 2001 Checkliste zum Vermögensverwaltungsvertrag 25. Oktober 2001 Grundlagen Gemäss Ziff. 2 der Verhaltensregeln für die schweizerische Fondswirtschaft vom 30. August 2000 hält die Fondsleitung die an Dritte

Mehr

S T A T U T E N. der. mit Sitz in

S T A T U T E N. der. mit Sitz in S T A T U T E N der AG mit Sitz in 1. Firma, Sitz, Dauer und Zweck der Gesellschaft 1 Unter der Firma AG besteht für unbeschränkte Dauer eine Aktiengesellschaft mit Sitz in. 2 Zweck der Gesellschaft ist

Mehr

Swisscanto Sammelstiftung Emerging Market Debt Fund

Swisscanto Sammelstiftung Emerging Market Debt Fund Swisscanto Sammelstiftung Emerging Market Debt Fund Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts für qualifizierte Anleger der Art «Übrige Fonds für traditionelle Anlagen» (Ein für die in 5 Ziff. 1

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr

FWW Institutional Transparency Categorization Questionnaire Level 1 Multi Asset Funds

FWW Institutional Transparency Categorization Questionnaire Level 1 Multi Asset Funds Fondsname Name of the fund Gesellschaft Asset manager Interne Benchmark Internal benchmark USM - Signal Währung F Global A Axxion S.A. FWW Institutional Transparency Bearbeitet von Harald Klein Completed

Mehr

Prospekt mit integriertem Fondsvertrag

Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Schroder ImmoPLUS Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds» Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Schroder Investment Management (Switzerland) AG Prospekt mit integriertem

Mehr

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1

Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER... 1 Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen Inhaltsverzeichnis Schema F Wertpapierbeschreibung für Standard-Optionen 1 ALLGEMEINE ANGABEN ÜBER DEN EMITTENTEN BZW. SICHERHEITSGEBER...

Mehr

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art.

Richtlinie betr. Rechnungslegung. (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. Art. 1 Zweck. Art. Richtlinie Rechnungslegung Richtlinie betr. Rechnungslegung (Richtlinie Rechnungslegung, RLR) Vom Regl. Grundlage. März 05 Art. 49 bis 5 KR I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Art. Zweck Diese Richtlinie bezweckt,

Mehr

Company name Signature Function Seit. Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010

Company name Signature Function Seit. Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010 Neumeister Peter Stefanie Notes: Place of origin: Place of residence: Dägerlen Oberuzwil Connections Company name Signature Function Seit Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010 IRAQ Capital

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE

Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE Reglement Handelsaufnahme Beteiligungsrechte REGLEMENT FÜR DIE HANDELSAUFNAHME VON INTERNATIONALEN BETEILIGUNGSRECHTEN AN SIX SWISS EXCHANGE Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/ Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kapitalstruktur (capital structure) Grundlagen am Beispiel England (fundamental considerations for the UK)

Kapitalstruktur (capital structure) Grundlagen am Beispiel England (fundamental considerations for the UK) 4 Finanzierung der Gesellschaft Teil 1: FERRAN EILIS, Corporate Finance Law, Oxford 2008, S. 49 65 Kapitalstruktur (capital structure) Grundlagen am Beispiel England (fundamental considerations for the

Mehr

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung

Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung PRESSEMITTEILUNG Leudelange, den 25. März 2009 Guten Ergebnissen angesichts einer herausfordernden Marktentwicklung Netto-Ergebnis von EUR 208 Millionen, 13,7% weniger als in 2007 Das verleaste Anlagevermögen

Mehr

Verkaufsprospekt mit integriertem Fondsvertrag. Centralfonds Zentralschweizerischer Immobilienfonds

Verkaufsprospekt mit integriertem Fondsvertrag. Centralfonds Zentralschweizerischer Immobilienfonds Verkaufsprospekt mit integriertem Fondsvertrag August 2015 Centralfonds Zentralschweizerischer Immobilienfonds Anlagefonds schweizerischen Rechts (Art "Immobilienfonds") Fondsleitung: Depotbank: Imovag

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10

Carsten Berkau: Bilanzen Solution to Chapter 10 Task 10.13: Cash Flow Statement, direct Method with Reconciliation (Kapitalflussrechnung, Direkte Methode mit Überleitungsrechnung) WARRENTON Ltd. is a company based on shares. At the time of incorporation

Mehr

Financial Intelligence

Financial Intelligence Financial Intelligence Financial Literacy Dr. Thomas Ernst, Hewlett-Packard GmbH Welche Unternehmenskennzahlen gibt es? Was bedeuten sie? Wie kommen sie zustande? Wie hängen sie zusammen? Welche Rolle

Mehr

NEWS 01/13. Vorwort zum ersten Newsletter. In eigener Sache. Inhalt. Vorwort zum ersten Newsletter. In eigener Sache

NEWS 01/13. Vorwort zum ersten Newsletter. In eigener Sache. Inhalt. Vorwort zum ersten Newsletter. In eigener Sache NEWS 01/13 Inhalt Vorwort zum ersten Newsletter In eigener Sache Neues im Bereich Compliance und Risk Management Erweitertes Leistungsangebot B2B: Ihre Rubrik Vorwort zum ersten Newsletter Wir freuen uns,

Mehr

Munich REF Conference 27 November 2014

Munich REF Conference 27 November 2014 Munich REF Conference 27 November 2014 Case study: residential refinancing Look at the recent trend of large, residential refinancing and resurgence in multifamily financings Dr. Olaf Meisen, Partner -

Mehr

PREMIUS FONDS. Geschäftsbericht. CAIAC Fund Management AG

PREMIUS FONDS. Geschäftsbericht. CAIAC Fund Management AG PREMIUS FONDS Geschäftsbericht CAIAC Fund Management AG Inhaltsverzeichnis Allgemeine Informationen Organisation Fondsleitung und Vermögensverwaltung Depotbank und Zahlstelle Revisionsstelle Bewertungsintervall

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice

WM-Forum Luxemburg. Invitation/Einladung. WM Datenservice WM-Forum Luxemburg Mittwoch, 26. Oktober 2011 Speakers/Referenten Evelyne Christiaens, Association of the Luxembourg Fund Industry (ALFI) Alexander Fischer, Association of the Luxembourg Fund Industry

Mehr

Verhaltensregeln für die schweizerische Fondswirtschaft 1 10 vom 30. März 2009 (Verhaltensregeln - Fondswirtschaft)

Verhaltensregeln für die schweizerische Fondswirtschaft 1 10 vom 30. März 2009 (Verhaltensregeln - Fondswirtschaft) Selbstregulierung Selbstregulierung INHALTSVERZEICHNIS Verhaltensregeln für die schweizerische Fondswirtschaft 1 10 vom 30. März 2009 (Verhaltensregeln - Fondswirtschaft) Verhaltensregeln für Vermögensverwalter

Mehr

VP Bank Aktienfonds. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere. (nachfolgend der Fonds )

VP Bank Aktienfonds. Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs. Investmentunternehmen für Wertpapiere. (nachfolgend der Fonds ) VP Bank Aktienfonds Anlagefonds nach liechtensteinischem Recht des Typs Investmentunternehmen für Wertpapiere (nachfolgend der Fonds ) Vereinfachter Prospekt und Vertragsbedingungen 31. August 2010 Dieser

Mehr

Bericht aus dem GIPS Interpretations Subcommittee

Bericht aus dem GIPS Interpretations Subcommittee Bericht aus dem GIPS Interpretations Subcommittee Dimitri Senik, CFA GIPS Aperitif der SBVg 15. November 2007 Inhalt Aktivitäten im GIPS Interpretations Subcommittee Projekt einer GIPS Guidance für Hedge

Mehr

Regulatorisches Kundenreporting für Institutionelle Anleger

Regulatorisches Kundenreporting für Institutionelle Anleger Dr. Boris Neubert Regulatorisches Kundenreporting für Institutionelle Anleger 1. Dezember 2014 Version 1.2 Status: Final 2 Agenda 1 2 3 Finanzmarktregulierung und kein Ende Kernaspekte für den institutionellen

Mehr

Produktübersicht "Satellitenlösungen" Stand 31. Januar 2015

Produktübersicht Satellitenlösungen Stand 31. Januar 2015 Produktübersicht "Satellitenlösungen" Stand 31. Januar 2015 Publikumsfonds Fondsname ISIN TER Währung AuM Replikation Lancierung Vz* Steuertransparenz Mio CHF D* A* UK* Rohstoff - Aktiv ZKB Rohstoff Fonds

Mehr

Supplement. Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main

Supplement. Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt am Main Supplement pursuant to Section 16 para. 1 of the German Securities Prospectus Act (Wertpapierprospektgesetz) dated 4 August 2015 to the base prospectuses of Citigroup Global Markets Deutschland AG, Frankfurt

Mehr

Halbjahresrechnung. Helvetia Holding AG 2014. Ihre Schweizer Versicherung.

Halbjahresrechnung. Helvetia Holding AG 2014. Ihre Schweizer Versicherung. Halbjahresrechnung Helvetia Holding AG 2014 Ihre Schweizer Versicherung. Halbjahresrechnung der Helvetia Holding AG Erfolgsrechnung 30.6.2014 1 31.12.2013 2 Veränderung in Mio. CHF Beteiligungsertrag 66.6

Mehr

IFRS Neuerungen. Agenda. » Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update. Univ.-Prof. Dr.

IFRS Neuerungen. Agenda. » Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update. Univ.-Prof. Dr. IFRS Neuerungen Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek Agenda» Standards Open to Comment» IAS 1 (NEU)» IFRS 8» Annual Improvement Process» IFRIC-Update www.urwip.jku.at Univ.-Prof. Dr. Roman Rohatschek 2 Open

Mehr

Fair Value Measurement

Fair Value Measurement IFRS Forum Ruhr-Universität Bochum 04. WP/StB Dr. Norbert Schwieters Fair-Value-Measurement (ED 5/09): Zielsetzung H2 2009 H1 2010 H2 2010 2011 Joint Ventures Consolidation Liabilities Financial instruments:

Mehr

Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Swiss Rock Aktien Schweiz Index Plus Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Prospekt mit integriertem Fondsvertrag Ausgabedatum: August 2014 Fondsleitung: Swiss

Mehr

Credit Suisse Real Estate Fund Siat Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds»

Credit Suisse Real Estate Fund Siat Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds» Credit Suisse Funds AG Credit Suisse Real Estate Fund Siat Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «Immobilienfonds» Oktober 2015 Vertrieb Schweiz und Liechtenstein Teil I Prospekt Dieser Prospekt mit

Mehr

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna

Open Source. Legal Dos, Don ts and Maybes. openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna Open Source Legal Dos, Don ts and Maybes openlaws Open Source Workshop 26 June 2015, Federal Chancellery Vienna 1 2 3 A Case + vs cooperation since 2003 lawsuit initiated 2008 for violation of i.a. GPL

Mehr

RECHT: Rechtliches Umfeld der Unternehmung Rechtliches Umfeld der Unternehmung

RECHT: Rechtliches Umfeld der Unternehmung Rechtliches Umfeld der Unternehmung Rechtliches Umfeld der Unternehmung E:\Eigene Dateien\Webs\GisinA\WI\Recht\AU Rechtliches Umfeld der Unternehmung.doc Alex Gisin Seite 1 von 9 Inhalt 1. Spannungsfeld...3 2. Rechtliche Grundlagen...3 2.1

Mehr

Schweizerisches Recht der kollektiven Kapitalanlagen

Schweizerisches Recht der kollektiven Kapitalanlagen Schweizerisches Recht der kollektiven Kapitalanlagen Praktischer Überblick und rechtliche Grundlagen Armin Kühne Markus Schunk Astrid Keller Wirtschaftsrecht, Band 4 Schweizerisches Recht der kollektiven

Mehr

BVI-Wertpapiertransaktionsstandards

BVI-Wertpapiertransaktionsstandards BVI-Wertpapiertransaktionsstandards Bundesverband Investment und Asset Management e.v. 03.05.2004.doc Inhalt 1 Einführung...1 2...1 3 Rolle und Dienste von SWIFT...3 1 Einführung Dieses Dokument ist eine

Mehr

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172)

Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Klausur BWL V Investition und Finanzierung (70172) Prof. Dr. Daniel Rösch am 15. Dezember 2010, 19.00-20.00 Uhr Name, Vorname Matrikel-Nr. Anmerkungen: 1. Diese Klausur enthält inklusive Deckblatt 8 Seiten.

Mehr