1. Samuel 16, Psalm 23. David wird zum König gesalbt und kommt an Sauls Hof. Du Herr, bist für mich wie ein Freund und Beschützer.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Samuel 16, 1-23. Psalm 23. David wird zum König gesalbt und kommt an Sauls Hof. Du Herr, bist für mich wie ein Freund und Beschützer."

Transkript

1 Psalm 23 Du Herr, bist für mich wie ein Freund und Beschützer. Du gibst mir alles was ich brauche zum Leben. Du beschützt mich und führst mich zu dem, was am Besten für mich ist. Du machst mich glücklich. Und wenn ich auch im Dunkeln laufen muss, habe ich keine Angst, denn du bist bei mir und hilfst mir und tröstest mich. Du Herr, hilfst mir meine Feinde zu verstehen und ihnen klar zu machen, das wir uns besser vertragen sollten. Du segnest mich und gibst mir nicht nur die Hälfte von dem, was ich brauche, sondern das Ganze. 1. Samuel 16, 1-23 David wird zum König gesalbt und kommt an Sauls Hof Samuel bekommt den Auftrag, einen neuen König zu salben. Samuel hat Angst, dass der alte König ihn tötet, als Ausrede soll er eine Kuh opfern. Er soll aus Isais einen Sohn salben, aber er weiß nicht welchen. Isai lässt seine sieben Jungs an ihm vorbeiziehen, aber der zukünftige König ist nicht dabei. Der jüngste Sohn war noch Schafe hüten und wurde sofort vom Feld geholt. Da erkannte er ihn sofort und salbte ihn. Saul bekam Depressionen und seine Ratgeber empfahlen ihm eine Musiktherapie. Einer von ihnen kannte den David und wusste, dass er gut Harfe spielen kann. Saul vertraute David so sehr, dass er sogar seine Waffen tragen durfte. Und durch die Musik von David wurde der König von seinen Depressionen geheilt. Alles Gute und Schöne werden mich mein Leben lang begleiten und ich bleibe immer in deiner Nähe. Formuliert von: Jan, Tim, René, Lennard, Fynn, Danny, Kian, Luca (Brüggen)

2 Psalm 23 Der Herr ist mein Freund. Er kümmert sich um mich. Er hilft mir und macht aus jedem Tag das Beste. Er ist immer für mich da. Er achtet darauf, dass ich nicht auf die schiefe Bahn gerate. Ega,l wo ich bin, ich weiß, dass er für mich da ist und ich mich nicht fürchten muss. Dein Dasein macht mich glücklich. Wenn er bei mir ist, muss ich mich vor Nichts fürchten. Du machst mich zu etwas Besonderem und gibst mir alles was ich brauche. Ich kann stets zu ihm kommen und er hat immer ein offenes Ohr für mich. 1. Samuel 17 David und Goliath Saul und seine Männer trafen sich und bereiteten sich auf den Kampf gegen die Philister vor. Sie standen jeweils auf einem Berg und zwischen den beiden Bergen lag ein Tal. Unter den Philistern wartete der Riese Goliath, dieser forderte einen Gegner zum Kampf auf. Da sich keiner der Israeliten freiwillig meldete, kam der Hirtensohn David zum König und sprach zu ihm: Seinetwegen lasse keiner den Mut sinken: Dein Knecht wird hingehen und mit diesem Philister kämpfen. Saul legte David seine Rüstung an. Auch bekam er von Saul ein Schwert, mühte sich aber, damit zu gehen. David konnte sich also nicht bewegen und daher legte er sie ab, nahm seinen Stab und wählte 5 glatte Steine aus dem Bach. Er tat sie in seine Hirtentasche, nahm die Schleuder in die Hand und ging dem Philister entgegen. Der Philister verachtete ihn jedoch als er näher kam, da er noch jung war. David sprach, der Philister komme mit Ausrüstung und er komme nur im Namen des Herrn Zebaoth. Zebaoth nämlich ist zu David gekommen, dass David ihn tötet. Nun kam der Philister und näherte sich David. Dieser lief von der Schlachtreihe zum Philister. Er griff in seine Tasche, holte einen Stein heraus und schleuderte ihn dem Philister an die Stirn. Dieser fiel zu Boden. Er nahm dessen Schwert und tötete ihn. Die Philister flohen. Die Männer von Israel und Judas jagten ihnen hinterher. Dann kehrten sie um und plünderten deren Lager. David nahm die Leiche und brachte sie den Philistern, aber das Schwert behielt er. Saul fragte Abner, wessen Sohn es sei, er wusste es aber nicht. Abner brachte David samt dem Philister zu Saul und er fragte ihn, wessen Sohn er sei. Er sagte: Der von Isai. Formuliert von: Hanna, Jana, Linda, Franziska H., Alina (Brüggen)

3 Psalm Samuel 22, 1-5 / 24, 1-23 / 26, 1-25 David verschont Saul zwei Mal Der Herr ist mein Beschützer. Mir wird nichts fehlen. Er sorgt für genug zu Essen und zu Trinken. Er gibt mir gute Laune. Er führt mich auf dem richtigen Weg. Auch wenn ich mich allein fühle, so habe ich keine Angst, denn du bist bei mir, deine Hilfe und dein Trost geben mir Kraft. Du verwöhnst mich, während andere zusehen. Du hebst mich aus der Menge und füllst mein Glas bis zum Rand. Hilfe und Barmherzigkeit wird mich immer auf meinem Lebensweg begleiten und ich möchte weiterhin an Gott glauben dürfen. David ging in die Höhle von Adollam, während er auf der Flucht vor Saul war. Dort wies er seine Männer an, ganz nach hinten in die Höhle zu gehen. Als Saul auf dem Rückweg von einer Schlacht war, wurde ihm gesagt, er solle in der Wüste En-Gedi gehen und nach David suchen. Saul nahm Männer aus ganz Israel mit, um nach David zu suchen. Als er sich in einer Höhle ausruhte, ging David nach vorne zum Eingang der Höhle, weil er hörte, Saul wäre da. Als die Soldaten Sauls schliefen, versuchte einer der Männer von David ihn dazu zu überreden, Saul zu töten. Doch David lies sich nicht überreden und schnitt Saul nur etwas von seinem Umhang ab, weil Saul ein gesalbter des Herrn war. Dann ging David mit dem Stofffetzen zurück in die Höhle. Am nächsten Tag rief David von einem Berg, dass er Saul nicht töten konnte, weil er ein gesalbter des Herrn ist. Als David das zweite Mal die Chance hatte, Saul zu töten, tat er dies wieder nicht. David ging nachts mit einem seiner Männer in Sauls Lager. Sie schlichen sich an allen Wachen vorbei, die Gott in einen tiefen Schlaf versetzt hatte. Als sie in Sauls Zelt waren, fanden sie den schlafenden Saul. Neben ihm steckte sein Speer im Boden und daneben lag sein Wasserkrug. Davids Soldat versuchte wieder David zu überreden, Saul zu töten. Doch David nahm den Speer und den Wasserkrug von Sau und schlich wieder zurück. Am nächsten Morgen steht David auf einem Berg und ruft zu Saul, dass er zum 2. Mal Saul nicht getötet hat. Saul merkte, dass David ihn nicht töten wollte und schämte sich. Saul kehrte daraufhin in seinen Palast zurück. Formuliert von: Noah, Armin, Lukas, Timo, Noah, Alexej, Jannik, Lorenz (Brüggen)

4 Der Herr ist mein Beschützer. Mir wird nichts fehlen. Psalm 23 Er weidet mich auf einem grünen Feld und führt mich zum frischen Wasser. Er gibt meiner Seele Kraft. Du achtest auf mich, so dass ich trotz Umwegen an das richtige Ziel komme. Selbst wenn ich im Dunkeln wandere, fürchte ich mich nicht, denn du bist für mich da. Wenn du da bist, geht es mir gut. Du beschützt mich vor all den Menschen, die mich nicht mögen. In meinem Leben wird mit deiner Hilfe nicht viel falsch laufen. 1. Samuel 18, und 19, 8-17 Michal, seine Frau David wird Merab, König Sauls ältester Tochter, versprochen. Doch bevor er diese heiraten konnte, wurde sie einem anderen versprochen. Doch Michal, die andere Tochter Sauls, fand David auch toll. Als Tribut verlangte der König 100 Vorhäute von den Philistern, seinen größten Feinden, um seine Tochter Michal zu heiraten. Als David dem König die 100 Vorhäute gebracht hatte, und ihm seine Liebe zu seiner Tochter Michal gestand, fürchtete sich Saul noch mehr vor David und wurde sein Feind ein Leben lang. Nachdem David die Philister ein zweites Mal besiegte, wurde die Angst vom König so groß, dass er ihn töten wollte. Vor dem 2. Versuch Sauls, David zu töten, rettete Michal ihn, indem sie, als die Wachen des Königs vor seinem Gemach standen, eine schlimme Krankheit von David vortäuschte. Diese berichteten dem König das Geschehene worauf dieser ihre Überlistung erkannte und sie zurückschickte. Als die Wachen dort wieder ankamen, war David bereits verschwunden. Somit hat Michal David vor dem Tod gerettet. Bei allem Guten und Schönen bist du immer dabei und ich werde immer bei dir bleiben. Formuliert von: Milena, Julia, Franziska, Kim, Sofia, Hanna, Lisa (Brüggen)

5 Psalm Samuel 5, 1-16 Der Herr ist mein Vater. Mir wird nichts fehlen. Er passt auf mich auf und ist immer bei mir. Er macht mich glücklich. Er führt mich in die richtige Richtung. Wenn ich alleine bin, habe ich keine Angst, denn mein Vater ist ja bei mir. Du als Vater, versorgst mich gut. Für dich bin ich der King. Das Beste ist: dass du mich nicht rausschmeißt aus deinem Haus. Eroberung Jerusalems Nach dem Tod von König Saul kamen alle Stämme Israels zu David in die Stadt Hebron. Alle Anführer der Stämme wollten, dass nun David ihr König wird. David erklärte sich einverstanden und so salbten sie ihn zum König. David wollte nicht in der Stadt Hebron bleiben. Der neue König brauchte eine neue Stadt. Er wollte in Jerusalem regieren, aber die Stadt war schon besetzt. Die Einwohner wollten nicht, dass David regiert in ihrer Stadt. Sie ließen David nicht hinein. David musste einen anderen Weg finden. David fand einen Schacht. Dieser führte von außen in die Stadt, die auf einem Berg lag. Der Soldat Joab kletterte hoch und öffnete von innen die Stadttore. So konnte David die Stadt mit seinen Männern erobern. Er baute die Stadt weiter aus und sich selbst einen Palast. Von Jerusalem regierte er weitere 33 Jahre. Formuliert von: Leoni, Lea, Julia, Manuela, Monika (Brüggen)

6 Du Herr, bist mein Beschützer. Psalm 23 Du wirst uns alles geben, was wir brauchen. Du führst uns auf dem rechten Weg und bevor wir zu fallen wagen, stützt du uns. Du gibst mir in meinem Leben immer eine Extrawurst. Du zeigst mir den Sinn des Lebens, doch eigentlich geht es darum, deinen Namen zu ehren. 2. Samuel 11-12, 25 Ehebruch mit Bathseba David schläft mit Bathseba. Uria, der Mann von Bathseba, ist im Krieg täti. Bathseba wird von David schwanger. David möchte es so aussehen lassen, als wäre Bathseba von Uria schwanger. Uria kommt nur bis zur Haustür. David schickt Uria in die erste Front, er stirbt. David und Bathseba heiraten und bekommen einen Sohn. Und wenn meine Internetverbindung mal abkackt, habe ich trotzdem noch Kontakt mit dir. Egal, wie viel Scheiße ich gebaut habe, du holst mich sicher wieder aus dem Misthaufen. Du gibst mir ein all-you-can-eat-buffett im Augenwinkel meiner Erzfeinde. Du gibst mir alles was ich brauche, damit mein Körper sich wohlfühlt. Egal wo ich bin, du gibst mir alles was ich brauche in deinem 5-Sterne Hotel. Formuliert von: Laura, Sandra, Emily, Lisa, Christina, Sophie (Brüggen)

7 Psalm Samuel 16, 1-23 Der Herr ist mein Beschützer. Ich bekomme von ihm alles, was ich brauche. Gott führt mich auf den richtigen Weg und gibt mir reichlich Nahrung zum Überleben. Er gibt mir Hoffnung, wenn mal etwas schief geht. Er leitet mich auf dem richtigen Weg, weil er der Boss ist. Auch wenn es mir schlecht geht oder ich traurig bin, brauche ich nicht zu verzweifeln, denn er schützt mich. Auf ihn kann ich mich stützen. Du hilfst mir, mich mit meinen Feinden wieder zu vertragen und mich mit ihnen an einen Tisch zu setzen. David wird zum König gesalbt und kommt an Sauls Hof Samuel bekommt den Auftrag, einen neuen König zu salben, jedoch weiß er nicht, wer dieser sein soll. Die Ältesten kennen Samuel und fragen, ob er gute Nachrichten bringt, er antwortet mit ja. Gott sagt Samuel, dass er sich nicht vom Äußeren beeindrucken lassen soll, denn das Herz ist das, was zählt. Samuel sieht, dass von Isais sieben Söhnen niemand der zukünftige König ist. So lässt Samuel seinen jüngsten Sohn, der bis dahin im Stall gearbeitet hatte, kommen. Als Samuel David sieht, weiß er, dass dieser der neue König ist und salbt ihn auf der Stelle. Danach zieht Samuel direkt weiter. Sauls Ratgeber merken, dass Saul an Depressionen leidet und glauben, dass Gott seine Hände im Spiel hat. Sie empfehlen eine Musiktherapie und schicken Boten los, um einen fähigen Musikanten zu finden. Ein Bote erinnert sich an den Sohn Isais und der König schickt ihn los. Isai gibt David auch noch Geschenke für den König mit. Saul hat Vertrauen zu David und macht ihn zum Waffenträger. So konnte David Saul mit seiner Musik heilen. Er sorgt für mich und sorgt auch dafür, dass es mir immer gut geht und dass ich immer satt werde. Schönes und Großzügigkeit werden mich mein Leben lang begleiten und ich werde immer bei meinem Beschützer bleiben. Formuliert von: Luca, Maurice, Henning, Till, Dennis, Nils, Marc (Elmpt)

8 Der Herr ist mein Freund. Psalm 23 Wenn man hoffnungslos ist und man nicht mehr weiter weiß, braucht man nichts weiter, außer Gottes Hilfe. Gott leitet einen immer auf einem guten Weg. Er gibt mir immer Hoffnung. Er zeigt mir den richtigen Weg und übernimmt alle Verantwortung. Und obwohl ich früher oft Angst hatte, habe ich jetzt keine Angst mehr so weiter zu leben, wie im Moment. Du bist immer für mich da, wenn ich traurig bin und tröstest mich. 1. Samuel 17 David und Goliath Die Philister sammelten ihre Heere zum Kampf zusammen bei Socho in Juda und lagerten sich zwischen Socho und Aseka bei Ephes-Dammin. Aus den Reihen der Philister, die auf einem Berg standen jenseits der Israeliten, trat ein Riese namens Goliath aus Gat. David, jüngster Sohn Isais, hatte drei Brüder, die mit Saul (König von Israel) in den Krieg gegen die Philister gezogen waren. Isai bat David, ihm Essen zu bringen. Als er angekommen war, ließ er sein Gepäck bei einer Wache und rannte zum Heer. Er fragte, ob es seinen Brüdern gut gehe. Da hörte er Goliath sagen, dass er einen Zweikampf fordert. David besiegte Goliath mit einer Steinschleuder, indem David Goliath mit einem Stein am Kopf traf. Er nahm das Schwert von Goliath und erstach ihn damit. Du lässt meine Feinde freundlich rüberkommen. Du wäschst meine Haut mit Glück und Freude. Ich werde immer Glück haben solange ich in Gottes Nähe bin. Formuliert von: Nico, Till, Max, Tobias (Elmpt)

9 Psalm Samuel 18, und 19, 8-17 Der Herr ist mein Freund. Michal, seine Frau Mir wird nicht fehlen. Er führt mich auf den richtigen Weg und bringt mich zu meinem Ziel. Er öffnet meine Seele. Er führt mich zur richtigen Entscheidung. Auch wenn ich im Dunkeln stand, hat er mich beschützt. Denn du bist bei mir, wenn ich nicht weiter weiß und tröstest mich, wenn ich traurig bin. Saul sagte zu David, dass David die älteste Tochter von Saul heiraten kann. David fragt Saul, was mit seiner Gruppe passieren wird, wenn er heiratet. Als David und Merab heiraten sollten, wurde Merab aber einem anderen Mann gegeben. Aber Michal, Sauls andere Tochter, mochte David sehr. Das merkte Saul und sagte zu David: Ich gebe dir Michal in zwei Jahren zur Frau. David wollte des Königs Schwiegersohn werden. Saul merkte jedoch später, dass der Herr mit David war. Du zeigst mir, wer meine Feinde sind. Du kümmerst dich um mich und bist immer für mich da. Glück und Freundschaft folgen mir mein Leben lang und ich werde meinem Freund immer treu bleiben. Formuliert von: Vanessa, Sophie, Julia, Marcel, Kerstin (Elmpt)

10 1. Samuel 22,1-5 / 24,1-23 / 26,1-25 Psalm 23 Der Herr ist mein Kompass. David verschont Saul zwei Mal Er gibt mir alles was ich brauche. Er weist mich auf den dem rechten Weg und sorgt dafür, dass es mir gut geht. Er befreit mich von Kummer und Schmerz. Er behütet mich davor, falsche Entscheidungen zu treffen. Auch wenn ich in schwierigen Situationen stecke, steht er mir bei. Und wenn ich am Boden bin, baut er mich wieder auf. Du hilfst mir anderen zu verzeihen. Du reinigst meine Seele auch wenn ich das Schlimmste begangen habe. In der Geschichte geht es darum, dass David und seine Männer von Saul und seinen Soldaten gejagt worden waren. Doch David flüchtet in eine Höhle. Er ging bis ganz hinten durch. Vor dieser Höhle machte auch Saul mit seinen Soldaten eine Rast. David bemerkt, dass Saul mit seinen Männern vor der Höhle ist. Er hatte am Abend, als alle schliefen, die Chance, Saul zu töten, doch anstatt dies zu tun, verschont er ihn und schneidet Saul nur ein Stück von seinem Mantel ab. Am nächsten Tag wollte Saul mit seinen Männern weiterziehen, doch David taucht plötzlich auf und zeigt Saul, dass Gott ihm die Chance gab, Sauls Leben zu beenden. Doch David verschont Saul. Saul erwies Dankbarkeit und zog sich zurück. Schließlich verfolgt Saul David zum zweiten Mal und dieses Ereignis beginnt erneut. Doch David verschont ihn auch dieses Mal und stiehlt Sauls Speer, um ihm am nächsten Tag zu zeigen, dass er ihn wieder verschonte. Ich bin in deinem Herzen immer willkommen. Formuliert von: Wiebke, Nina, Marie, Miriam (Elmpt)

11 Der Herr ist mein Beschützer. Mir wird nichts passieren. Er gibt mir was ich benötige. Er macht mich fröhlich. Psalm 23 Du führst mich auf dem richtigen Weg. Auch wenn ich alleine bin, habe ich keine Angst, denn du bist bei mir, deine Hilfe tröstet mich. Du gibst mir die Chance, mit meinen Feinden zu reden. Du pflegst mich, wenn es mir schlecht geht. 2. Samuel 5, 1-16 Eroberung Jerusalems David wurde in Hebron zum König von Israel gesalbt. Doch David wollte eine eigene Stadt, Jerusalem. Doch die Stadt lag auf einem Berg und die Leute oben wussten, dass David nicht heraufkommen konnte. Also schickte David einen Mann den geheimen Schacht hinauf. Und der sollte der Verbündete werden. Der Verbündete schloss nachts die Tore von innen auf und ließ David und seine Soldaten rein. Er gewann die Schlacht und Hiram schickte Leute zu David, damit sie ihm ein Haus bauten. Damit erkannte David, dass der Herr ihn als König akzeptierte. David nahm noch mehr Frauen und Nebenfrauen an und bekam viele Kinder. Es wird immer gut gehen, wenn du an meiner Seite stehst. Formuliert von: Sina, Hannah, Gina, Johanna, Svenja, Malina, Olivia, Monika (Elmpt)

12 Gott ist mein Freund. Psalm 23 Er wird mir Sachen geben oder ausleihen, wenn ich sie am dringendsten brauche. Er will mich immer glücklich sehen und zeigt mir den richtigen Weg. Er gibt mir nur Kraft, wenn es mir schlecht geht. Er verspricht, bei mir zu sein, damit ich mich nicht aus den Augen verliere. Er beschützt mich, wenn die Nacht kein Ende nimmt. Er ist immer bei mir und hilft mir in allen Situationen. Er beschützt mich vor denen, die mich nicht mögen und gegen mich sind. Er hält seine Hände über mich und lässt mich nicht zu kurz kommen. Er ist immer für mich da und steht mir zur Seite, wenn ich ihn brauche. 2. Samuel 11-12, 25 Ehebruch mit Bathseba König David schickte Joab mit seinen Männern zu den Ammonitern und ließ Rabba belagern. Doch er blieb in Israel. Da sah er Bathseba, die Tochter von Eliam, auf dem Dach baden. Er verliebte sich in sie und ließ sie zu sich schicken. Sie schliefen miteinander und sie wurde schwanger. Da schickte David Uria zu ihr, um die Schwangerschaft von Bathseba ihm anzuhängen, doch Uria weigerte sich. Am nächsten Tag machte David Uria betrunken, damit er zu Bathseba ins Haus geht, aber Uria weigerte sich wieder. Dann schickte er einen Brief an Joab, mit dem er ihm befahl, Uria an die vorderste Front zu stellen. Dann sollten sie sich zurück ziehen, damit Uria getroffen werde. König Davids Plan funktionierte und Uria wurde getötet. Nachdem die Trauerzeit Urias beendet war, ließ David Bathseba zu sich holen und heiratete sie. Bathseba bekam ein Kind, doch dem Herrn gefielt Davids Handlung nicht, weshalb das Kind starb. David und Bathseba bekamen später noch einen Sohn, den sie Salomon nannten. Unsere Freundschaft wird nie enden! Formuliert von: Tobias, Dustin, Eirin, Judith, Pauline, Nadja (Elmpt)

13 Zusammenfassung aller Beiträge zu einem Psalm: Der Herr ist mein Freund, mein Beschützer und mein Kompass. Wenn ich hoffnungslos bin und nicht mehr weiter weiß, kann ich mich auf seine Hilfe verlassen. Er beschützt mich und führt mich zu dem, was am besten für mich ist. Bei ihm bekomme ich immer eine Extra-Wurst. Er verspricht, immer bei mir zu sein; passt auf, dass ich nicht auf die schiefe Bahn gerate; tröstet mich, wenn es mir mal schlecht geht; warnt mich, wenn ich falsche Entscheidungen treffen will und schenkt mir gute Laune. Auch wenn ich in schwierigen Situationen stecke, steht er mir bei. Auf ihn kann ich mich stützen. Und wenn meine Internetverbindung mal versagt, habe ich trotzdem noch Kontakt mit ihm. Er hilft mir, mich mit meinen Feinden wieder zu vertragen und mich mit ihnen an einen Tisch zu setzen. Er beschützt mich vor denen, die mich nicht mögen und die gegen mich sind. Egal, wie viel Scheiße ich gebaut habe, er holt mich sicher wieder aus dem Misthaufen heraus. Er reinigt meine Seele auch wenn ich das Schlimmste begangen habe. Ich kann stets zu ihm kommen und er hat immer ein offenes Ohr für mich. In seinem Herzen bin ich immer willkommen. Es wird mir immer gut gehen, wenn er an meiner Seite steht. Wie in einem 5 Sterne Hotel bekomme ich alles von ihm, was ich brauche. Unsere Freundschaft wird nie enden und ich werde ihm treu bleiben solange ich bin und lebe.

Immer auf Platz zwei!

Immer auf Platz zwei! Immer auf Platz zwei! Predigt am 02.09.2012 zu 1 Sam 18,1-4 Pfr. z.a. David Dengler Liebe Gemeinde, ich hab s Ihnen ja vorher bei der Begrüßung schon gezeigt: mein mitgebrachtes Hemd. Was könnt es mit

Mehr

David, der Hirtenjunge

David, der Hirtenjunge Bibel für Kinder zeigt: David, der Hirtenjunge Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz.

Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Jonatan - ein treuer Freund Gebet Herr segne dein Wort an uns und gib uns durch deinen Heiligen Geist ein hörendes Ohr und ein gehorsames Herz. Einleitung: In meiner Kindheit gab es Kaugummiautomaten.

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Da sandte Gott den Propheten Natan zum König.

Da sandte Gott den Propheten Natan zum König. Da sandte Gott den Propheten Natan zum König. Natan sagte zu David:»Ich muss dir etwas erzählen, das in deinem Land passiert ist: Zwei Männer lebten in der gleichen Stadt. Einer war reich. Er besaß viele

Mehr

David, Der König (Teil 2)

David, Der König (Teil 2) Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 2) Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen Auf der Basis des englischen Originaltexts nacherzählt von Markus Schiller Produktion:

Mehr

Ein Engel besucht Maria

Ein Engel besucht Maria Ein Engel besucht Maria Eines Tages vor ungefähr 2000 Jahren, als Maria an einem Baum Äpfel pflückte, wurde es plötzlich hell. Maria erschrak fürchterlich. Da sagte eine helle Stimme zu Maria: «Ich tu

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Umgang mit Gefühlen: «Angst David auf der Flucht vor Saul»

Umgang mit Gefühlen: «Angst David auf der Flucht vor Saul» Umgang mit Gefühlen: «Angst David auf der Flucht vor Saul» 1. Angst gehört zu unserem Leben Es gibt nichts, wovor Menschen nicht Angst haben: Ablehnung, Abhängigkeit, Aids, Alter, Arbeitslosigkeit, Ausländer,

Mehr

Samuel, Gottes Kindlicher Diener

Samuel, Gottes Kindlicher Diener Bibel für Kinder zeigt: Samuel, Gottes Kindlicher Diener Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs.

So ich glaub, das war s. Heut kommt keiner mehr. Es ist ja auch schon dunkel. Da ist bestimmt niemand mehr unterwegs. Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einmal im Monat Krippenspiel Der von Bethlehem Rollenspiel zur Weihnachtsgeschichte Doris und Tobias Brock doris.tobias.brock@t-online.de Der Kaiser

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 1)

Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 1) Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 1) Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest und Lazarus Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for

Mehr

David, Der König (Teil 1)

David, Der König (Teil 1) Bibel für Kinder zeigt: David, Der König (Teil 1) Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest und Lazarus Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for

Mehr

Das Weihnachtswunder

Das Weihnachtswunder Das Weihnachtswunder Ich hasse Schnee, ich hasse Winter und am meisten hasse ich die Weihnachtszeit! Mit diesen Worten läuft der alte Herr Propper jeden Tag in der Weihnachtszeit die Strasse hinauf. Als

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c Wie ein Strom leite ich den Frieden zu ihr Lesung aus dem Buch Jesaja Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die

Mehr

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis

Die schönsten. Segenswünsche. im Lebenskreis Die schönsten Segenswünsche im Lebenskreis Inhaltsverzeichnis Segen 7 Bibliografische Information der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie;

Mehr

Lukas 7,36-50. nach NGÜ

Lukas 7,36-50. nach NGÜ Lukas 7,36-50 36 Ein Pharisäer hatte Jesus zu sich zum Essen eingeladen, und Jesus war gekommen und hatte am Tisch Platz genommen. 37 In jener Stadt lebte eine Frau, die für ihren unmoralischen Lebenswandel

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Mit Gott rechnen. 3. Ausgeben. 3. Ausgeben. Einzelübung. Mammons Trick der Konsumtempel. Was war Dein bisher schönster Lustkauf?

Mit Gott rechnen. 3. Ausgeben. 3. Ausgeben. Einzelübung. Mammons Trick der Konsumtempel. Was war Dein bisher schönster Lustkauf? Einzelübung Was war Dein bisher schönster Lustkauf? Mammons Trick der Konsumtempel 1 Ein weiser Verbraucher Ein weiser Verbraucher ist jemand, der die Früchte seiner Arbeit genießen kann, ohne dem Materialismus

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23

ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23 ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23 Ich lege ihm den Schlüssel des Hauses David auf die Schulter Lesung aus dem Buch Jesaja So spricht der Herr zu Schebna, dem Tempelvorsteher: Ich verjage dich aus deinem Amt,

Mehr

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule)

Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) 1. Lied: Einfach mal raus- kommen! Wortgottesdienst zum Schuljahresende (Hauptschule) Einfügen: Bild Ich will hier raus! von Keith Haring, DKV Materialbrief Folien 1/ 04 Komm herein und nimm dir Zeit für

Mehr

Was ich dich - mein Leben - schon immer fragen wollte! Bild: Strichcode Liebe Mein liebes Leben, alle reden immer von der gro en Liebe Kannst du mir erklären, was Liebe überhaupt ist? Woran erkenne ich

Mehr

Das ägyptische Medaillon von Michelle

Das ägyptische Medaillon von Michelle Das ägyptische Medaillon von Michelle Eines Tages zog ein Mädchen namens Sarah mit ihren Eltern in das Haus Anubis ein. Leider mussten die Eltern irgendwann nach Ägypten zurück, deshalb war Sarah alleine

Mehr

Die Sterntaler. Die Sterntaler. Beitrag zum Textverständnis / Grammatik im Deutsch. Dieses Büchlein gehört:

Die Sterntaler. Die Sterntaler. Beitrag zum Textverständnis / Grammatik im Deutsch. Dieses Büchlein gehört: U Unterrichtsvorschlag Beitrag zum Textverständnis / Grammatik im Deutsch «ist ein kurzes Märchen. Es steht in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm ab der 2. Auflage von 1819 an Stelle 153, vorher

Mehr

1 Vergewaltigung 2 Verliebtes Paar/ Romanze 3 Die Intrigantin

1 Vergewaltigung 2 Verliebtes Paar/ Romanze 3 Die Intrigantin 1 Vergewaltigung 2 Verliebtes Paar/ Romanze 3 Die Intrigantin Heute ist Badetag Batseba ist brav; David ist ein Spanner Batseba hat Sehnsucht nach Uria; ich hab heute nacht von Uria geträumt; hoffentlich

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen

Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Die 7 größten Fehler die Frauen machen wenn sie ihren Traummann kennenlernen und für sich gewinnen wollen Hey, mein Name ist Jesco und ich kläre Frauen über die Wahrheit über Männer auf. Über das was sie

Mehr

Die. Ostergeschichte. Nacherzählt von Dörte Beutler Illustriert von Marc-Alexander Schulze

Die. Ostergeschichte. Nacherzählt von Dörte Beutler Illustriert von Marc-Alexander Schulze Die Ostergeschichte Nacherzählt von Dörte Beutler Illustriert von Marc-Alexander Schulze Vor langer Zeit zog Jesus durch das Heilige Land. Er wanderte von Ort zu Ort und erzählte von Gott. Zwölf Jünger

Mehr

Schuld ist schwer zu tragen.

Schuld ist schwer zu tragen. Jakob und Esau Schuld schmerzt. Schuld ist schwer zu tragen. Schuld versperrt die Sicht. Schuld und Vergebung Vergebung befreit. 28 Hast du dich schon einmal schuldig gefühlt? Wie geht es dir, wenn dir

Mehr

Sibylle Mall // Medya & Dilan

Sibylle Mall // Medya & Dilan Sibylle Mall // Medya & Dilan Dilan 1993 geboren in Bruchsal, Kurdin, lebt in einer Hochhaussiedlung in Leverkusen, vier Brüder, drei Schwestern, Hauptschulabschluss 2010, Cousine und beste Freundin von

Mehr

Fürbitten für die Trauung - 1

Fürbitten für die Trauung - 1 Fürbitten für die Trauung - 1 Himmlischer Vater, Du hast ein offenes Auge für unser Leben und ein offenes Ohr für unsere Bitten. So wenden wir uns jetzt an Dich: 1. Fürbitte: Himmlischer Vater, Du hast

Mehr

Silvia Schroer. Die Samuelbücher. Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart

Silvia Schroer. Die Samuelbücher. Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart Silvia Schroer Die Samuelbücher Verlag Katholisches Bibelwerk GmbH, Stuttgart Inhaltsverzeichnis VORWORT 9 ERSTER TEIL: EINLEITUNG 11 1. Die Samuelbücher als Zeugnis israelitischer Geschichtsschreibung

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen.

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Franz-Joseph Huainigg Inge Fasan Wahid will Bleiben mit Illustrationen von Michaela Weiss 8 Es gab Menschen, die sahen Wahid komisch

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21

Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 Predigt, 01.01.2011 Hochfest der Gottesmutter Maria/Neujahr Texte: Num 6,22-27; Lk 2,16-21 (in St. Stephanus, 11.00 Uhr) Womit beginnt man das Neue Jahr? Manche mit Kopfschmerzen (warum auch immer), wir

Mehr

Meine eigene Erkrankung

Meine eigene Erkrankung Meine eigene Erkrankung Um ein Buch über Hoffnung und Wege zum gesunden Leben schreiben zu können, ist es wohl leider unabdingbar gewesen, krank zu werden. Schade, dass man erst sein Leben ändert wenn

Mehr

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen.

Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Gnade sei mit euch und Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesus Christus. Amen. Liebe Gemeinde, Habt ihr Angst? Wann haben wir Angst? Wovor haben wir Angst? Vergangenen Mittwoch war ich beim

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Die Dschungelprüfung

Die Dschungelprüfung Leseprobe aus: Geronimo Stilton Die Dschungelprüfung Mehr Informationen zum Buch finden Sie auf rowohlt.de. Copyright 2013 by Rowohlt Verlag GmbH, Reinbek bei Hamburg DIE Dschungelprüfung Rowohlt Taschenbuch

Mehr

Über Tristan und Isolde

Über Tristan und Isolde Über Tristan und Isolde Die Geschichte von Tristan und Isolde ist sehr alt. Aber niemand weiß genau, wie alt. Manche denken, dass Tristan zu Zeiten von König Artus gelebt hat. Artus war ein mächtiger König.

Mehr

Bernd Teamer. Plenum - Gruppenarbeit. Gruppen

Bernd Teamer. Plenum - Gruppenarbeit. Gruppen Plan KU Inhalt Form Durchführung Januar 14./15. Hinführung - Geschichte Israel Biographie David 21./22. Biographie David Ein Standbild aufnehmen 28./29. Vorstellung der Geschichte Davids Plenum - Plenum

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

HGM Hubert Grass Ministries

HGM Hubert Grass Ministries HGM Hubert Grass Ministries Partnerletter 2/12 Die Kraft Gottes vermag alles. Wir leben mit einem großen und allmächtigen Gott, der allezeit bei uns ist. Seine Liebe und Kraft werden in uns wirksam, wenn

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Die große Liebe und der große Krieg

Die große Liebe und der große Krieg Die große Liebe und der große Krieg Es war einmal vor langer Zeit in einem kleinen Dorf, in dem Zwerge lebten. Sie waren glücklich, aber die wilden Tiere machten ihnen das Leben schwer. Das Dorf bestand

Mehr

König David. Der Kleinste wird zum Größten

König David. Der Kleinste wird zum Größten König David Der Kleinste wird zum Größten Die Israeliten wohnten nun schon lange in Kanaan. Sie bestellten hier ihre Felder und züchteten Vieh. Mose hatte sie hierher geführt, und dies war das Land, das

Mehr

Spielen und Gestalten

Spielen und Gestalten Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens Spielen und Gestalten Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer Adventskalender von Uwe Claus Ein geht auf 24 Bilder zur Ankunft des Herrn ein szenischer

Mehr

Jeder Mensch zählt! Rollen:

Jeder Mensch zählt! Rollen: Jeder Mensch zählt! Rollen: Leser/in der Weihnachtsgeschichte - Augustus Quirinius Herold/Soldat Steuerzähler Frau 1 Frau 2 Mann 1 Jakob Wirtin 1 Wirtin 2 Wirtin Martha Hirten/innen: H 1 H 2 H 3 H 4 H

Mehr

Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6. 20 : 80 Prinzip

Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6. 20 : 80 Prinzip Ein gutes Beispiel! Nehemia 5+6 20 : 80 Prinzip Nehemia 5, 1-13 1 Nach einiger Zeit kamen jüdische Männer und Frauen zu mir und beschwerten sich über Leute aus ihrem eigenen Volk. 2 Die einen klagten:

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben.

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Du musst offen für das Glück sein, um es zu erfahren und ihm zu begegnen. Und du musst daran glauben, dass du es verdient hast, was da draußen an Positivem

Mehr

Ist Internat das richtige?

Ist Internat das richtige? Quelle: http://www.frauenzimmer.de/forum/index/beitrag/id/28161/baby-familie/elternsein/ist-internat-das-richtige Ist Internat das richtige? 22.02.2011, 18:48 Hallo erstmal, ich möchte mir ein paar Meinungen

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

WWW. CHRONIK DER MAUER.DE

WWW. CHRONIK DER MAUER.DE 1961-1989/90 WWW. CHRONIK DER MAUER.DE Arbeitsblatt Nr. 9 Sonntag, der 13. August 1961 Petra ist im Sommer 1961 zehn Jahre alt geworden. Sie lebt mit ihren Eltern in West-Berlin. Zusammen mit ihrer Oma

Mehr

SasuSaku kalte Tränen 2

SasuSaku kalte Tränen 2 SasuSaku kalte Tränen 2 von Suimko online unter: http://www.testedich.de/quiz31/quiz/1358609649/sasusaku-kalte-traenen-2 Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Part 2 ^^ Seite 2 Kapitel 1 --->

Mehr

Arminius und die Varusschlacht

Arminius und die Varusschlacht Arminius und die Varusschlacht Download-Materialien von Markus Zimmermeier Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Der Alptraum...1 In der Taverne... 2 Ein wahres Naturtalent... 3 Die römischen Tugenden...

Mehr

Bibel für Kinder zeigt: Der Schöne, Dumme König

Bibel für Kinder zeigt: Der Schöne, Dumme König Bibel für Kinder zeigt: Der Schöne, Dumme König Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Da das Jesus merkte, sprach er zu ihnen: Was bekümmert euch das Weib, sie hat ein gutes Werk an mir getan. Ihr habt allezeit Arme bei euch, mich aber

Da das Jesus merkte, sprach er zu ihnen: Was bekümmert euch das Weib, sie hat ein gutes Werk an mir getan. Ihr habt allezeit Arme bei euch, mich aber Maria von Bethanien salbt Jesus zu seinem Begräbnis Da das Jesus merkte, sprach er zu ihnen: Was bekümmert euch das Weib, sie hat ein gutes Werk an mir getan. Ihr habt allezeit Arme bei euch, mich aber

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Evangelisieren warum eigentlich?

Evangelisieren warum eigentlich? Predigtreihe zum Jahresthema 1/12 Evangelisieren warum eigentlich? Ich evangelisiere aus Überzeugung Gründe, warum wir nicht evangelisieren - Festes Bild von Evangelisation - Negative Erfahrungen von und

Mehr

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语

2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 二 外 德 语 杭 州 师 范 大 学 2012 年 招 收 攻 读 硕 士 研 究 生 入 学 考 试 题 考 试 科 目 代 码 : 241 考 试 科 目 名 称 : 二 外 德 语 说 明 :1 命 题 时 请 按 有 关 说 明 填 写 清 楚 完 整 ; 2 命 题 时 试 题 不 得 超 过 周 围 边 框 ; 3 考 生 答 题 时 一 律 写 在 答 题 纸 上, 否 则 漏 批 责 任 自 负

Mehr

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit.

4. Marketing darf nichts kosten... Ich muss eh so viel Geld ausgeben für meine Selbstständigkeit. 3. Ich brauche als Coach keine Spezialisierung... Es ist schließlich egal, ob ich eine Entscheidung zwischen zwei Männern oder zwei Joboptionen aufstelle. Tanja: Aus Coach-Sicht gebe ich Ihnen da absolut

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Gottesdienstbausteine. Die größte Katastrophe ist das Vergessen. Inhalt

Gottesdienstbausteine. Die größte Katastrophe ist das Vergessen. Inhalt Foto: Christoph Püschner/ Diakonie Katastrophenhilfe Gottesdienstbausteine Inhalt Meditation Bitten der Kinder (Bert Brecht) Fürbitte Fürbitte Aus Psalm 142 Fürbitte Segen Segen Veronika Ullmann/ Stefan

Mehr

Durch diese Erzählung wird die Geschichte der Erzeltern fortgesetzt: Ruth wird mit den beiden das Haus Israel bauenden Ahnfrauen Rahel und Lea

Durch diese Erzählung wird die Geschichte der Erzeltern fortgesetzt: Ruth wird mit den beiden das Haus Israel bauenden Ahnfrauen Rahel und Lea RUTH Ruth ist eine Frau in deren Leben die Härte des Lebens schwer zugeschlagen hat. Sie muss einiges ertragen. Als sie nach Bethlehem zieht, ändert sich ihr Leben, zwar langsam und Schritt für Schritt,

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Daniels G o d s t o r y

Daniels G o d s t o r y Daniels Godstory Ein zweifelhafter Neustart... Mit einem abgewetzten Aktenkoffer aus der Brockenstube machte ich mich auf den Weg nach Bern mein erster Tag an der Universität. Nach mehreren Jahren mit

Mehr

Inhalt. Durch seine Striemen sind wir geheilt... 35

Inhalt. Durch seine Striemen sind wir geheilt... 35 Inhalt Gottes Wort ist Heilung... 5 Nehmen Sie Ihre Medizin ein... 5 Der Herr, der uns heilt... 8 Er ist unsere Zuflucht... 10 Der neue Bund: Vergebung und Heilung... 13 Sein Wort hat Kraft... 13 Freude

Mehr

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch

IV. In Beziehung. IV. In Beziehung. Nächtlicher Besuch IV. In Beziehung IV. In Beziehung Sanft anschmiegsam warm dunkelrot licht stark betörend leicht tief gehend luftig Verliebt sein Du vergehst so schnell ich spüre Dich nicht wenn ich Dich festhalten will

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Der Schöne, Dumme König

Der Schöne, Dumme König Bibel für Kinder zeigt: Der Schöne, Dumme König Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children www.m1914.org

Mehr

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand

Die Geschichte von Manik Angkeran wie die Bali-Straße entstand Indonesien Cerita rakyat oder Volksgeschichten - so nennen die Indonesier ihre Märchen und Fabeln. Im Vielvölkerstaat Indonesien gibt es tausende solcher Geschichten. Viele erzählen die Entstehung von

Mehr

Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13

Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13 Noch bei Trost? Seite 1 Noch bei Trost? Alternative Gedanken zur Jahreslosung 2016 ICH WILL EUCH TRÖSTEN, WIE EINEN SEINE MUTTER TRÖSTET Jesaja 66, 13 Ein fünfzigjähriger Mann in beruflich verantwortlicher

Mehr

Bibelgeschichten im Quadrat: Mose, der Diener Gottes

Bibelgeschichten im Quadrat: Mose, der Diener Gottes Bibelgeschichten im Quadrat: Mose, der Diener Gottes Bibelgeschichten im Quadrat: Mose, der Diener Gottes 1 Das Kind im Binsenkorb Im alten Ägypten gab es einmal eine israelitische Mutter. Sie wollte

Mehr

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der

Liebe Gemeinde ich nehme das letzte Wort dieser unglaublichen Geschichte auf. Der Predigt Gottesdienst in Bolheim 22.1.2012 Genesis G esis 50, 15-20 15 Die Brüder Josefs aber fürchteten sich, als ihr Vater gestorben war, und sprachen: Josef könnte uns gram sein und uns alle Bosheit

Mehr