Vernetzungsstellen Schulverpflegung. Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen. Sächsischer Tag der Schulverpflegung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "29.11.2013. Vernetzungsstellen Schulverpflegung. Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen. Sächsischer Tag der Schulverpflegung"

Transkript

1 Kann Schulverpflegung auch gesund sein und junge Verbraucher im Ganztag stärken? Manuela Dresden, Sorg Vernetzungsstellen Schulverpflegung 5 Jahre bundesweite Vernetzungsstellen Schulverpflegung IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung Bekanntmachung von Qualitätsstandards für die Schulverpflegung und Unterstützung bei deren Umsetzung Sächsisches Gesundheitsziel Gesund aufwachsen Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Sachsen Sächsischer Tag der Schulverpflegung Projektleitung durch die Verbraucherzentrale Sachsen Beratung und Information Sachsenweites Netzwerk Workshops und Lehrerfortbildungen Aktionen Schulwettbewerb

2 Beratungsstellen der Verbraucherzentrale Sachsen Zentrales Termintelefon: Mo-Fr: 9:00-16:00 Uhr Verbraucherzentrale Sachsen Das Hauptziel der Verbraucherzentrale Sachsen ist es, die Position der Verbraucher am Markt zu stärken. Energie, Bauen + Wohnen Finanzen Gesundheit + Pflege Haushalt + Umwelt Lebensmittel + Ernährung Markt + Recht Medien + Telefon Reise, Freizeit + Mobilität Versicherung Schuldnerberatung Konsumfelder in der Verbraucherbildung Finanzen und Verbraucherrecht Ernährung und Gesundheit Medien und Telekommunikation Nachhaltiger Konsum Schlemmereien - Hygieneausstellung Lebensmittelverschwendung Sinnesparcours 2

3 Bedeutung von Schulverpflegung gesunde körperliche und geistige Entwicklung Prägung von Ernährungsgewohnheiten, Geschmacksvorlieben und Esskultur Essen und Trinken als alltäglicher Bestandteil des schulischen Lebens Konzentrations- und Leistungsfähigkeit im Ganztag wichtiger Beitrag zur Ernährungs- und Gesundheitserziehung, das soziale Miteinander und das Schulklima Wie soll Schulverpflegung aussehen? Allen schmeckt s! regional und saisonal Themenfeld für pädagogische Arbeit Bio-Lebensmittel Schüler kochen Lehrer essen mit kostengünstig altersgerecht Vollwertiges Angebot Attraktive Speisenräume Mensa als Wohlfühloase Täglich frisches Obst und Gemüse Vielfältiges, abwechslungsreiches Angebot genügend Zeit und Platz DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung DGE-Qualitätsstandard Jeder Schüler soll die Möglichkeit haben, ein vollwertiges Mittagessen in der Schule einzunehmen. Berücksichtigung der Qualität und Häufigkeit von Speisen max. Warmhaltezeiten von 3 Stunden Mittagsverpflegung (Checkliste) LM-gruppe Häufigkeiten pro 20 Tage Getreide, Getreideprodukte und Kartoffeln 20 x abwechselnd: Speisenkartoffeln, Parboiled Reis, Teigwaren und andere Getreideprodukte davon: mind. 4 x Vollkornprodukte max. 4 x Kartoffelerzeugnisse Gemüse und 20 x Salat davon : mind. 8 x Rohkost oder Salat Obst mind. 8 x LM-gruppe Milch und Milchprodukte Fleisch, Wurst, Fisch, Ei Fette und Öle Getränke Häufigkeiten pro 20 Tage mind. 8 x max. 8 x Fleisch davon max. 4 x Fleischerzeugnisse inkl. Wurstwaren mind. 4 x Seefisch davon 1 bis 2 x fettreicher Seefisch max. 2 Ei-Gerichte Rapsöl ist Standardöl 20 x 3

4 DGE-Qualitätsstandard Saisonale und regionale Produkte Schüler/-innen mit Allergien/ Lebensmittel- unverträglichkeiten it Produkte ohne Geschmacksverstärker, künstliche Aromen, Süßstoffe bzw. Zuckeraustauschstoffe eindeutige Kennzeichnung auf dem Speisenplan 60 Minuten Mittagspause genügend Platz im Speiseraum Schulverpflegung in Sachsen Erhebung und Analyse der Verpflegungssituation an allgemein bildenden Schulen (N= 611 ) (SMS 2010) Flächendeckendes d Verpflegungsangebot in Sachsen (99,2%) Teilnahme am Schulessen (61,9%) Mängel bei der Ausgewogenheit des Angebots und bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen zu wenig Fisch, Obst und frisches Gemüse, zu viel Fleisch, zu viel verarbeitete Kartoffelprodukte, Getränke in Form von Saft und Softdrinks Schulverpflegung in Sachsen Beispiel: Initiative Chemnitz oft unzureichende Kennzeichnung Warmhaltezeiten (in 60% der Schulen > 2 Std.) Pausenzeiten (in zwei Drittel der Schulen < 30 min.) Teilnahme 61,9% (mit zunehmendem Alter abnehmend) qualitative Kriterien bei der Auswahl des Speisenanbieters oft unberücksichtigt, Preis ist Hauptauswahlkriterium 2012 wurde ein Stadtratsbeschluss der Stadt Chemnitz erlassen, nach dem bei Abschluss neuer Verträge (Neuausschreibung/Verlängerung) Speisenanbieter dazu verpflichtet sind, eine Menülinie an den DGE- Qualitätsstandards auszurichten. Projekt Macht alle mit unser Schulessen fit! Medien und Unterstützung Ernährungs- und Verbraucherbildung Materialkompass Schulveranstaltungen der Verbraucherzentrale Sachsen h t h /Akti i Schulen Praxisberater der Vernetzungsstelle Akzeptanz in der Schulverpflegung Ganztagsangebote in Sachsen Quelle: KMK 4

5 Ziele Schulverpflegung in Verbindung mit einer adäquaten Ernährungsund Verbraucherbildung zur Stärkung junger Verbraucher Umsetzung qualitätssichernder und struktureller Maßnahmen (Verpflegungsgremium) Sinnvolle Integration in den Schulalltag (Aufsicht und Pausenzeiten) Schülermitwirkung zur Akzeptanzsteigerung Was braucht Schule? Welche GTA-Angebote haben Sie in Ihren Einrichtungen zur Ernährungs- und Verbraucherbildung? Ist eine gesundheitsfördernde Ernährung/Verpflegung in Ihrem Schulprofil verankert? Werden Pausenzeiten dabei berücksichtigt? Welche Initiativen/Konzepte gibt es in Ihren Schulen, um eine gesundheitsfördernde Schulverpflegung umzusetzen? (Arbeitskreis, Feedback, GTA?) Inwieweit können Schüler/-innen an der Gestaltung mitwirken? Kontakt Manuela Sorg (Koordinatorin für den Bereich Schule) Verbraucherzentrale Sachsen e. V. Sachsen Katharinenstr Leipzig Telefon: Fax: Internet: 5

Schule + Essen = Note 1. Dr. Elke Liesen, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.

Schule + Essen = Note 1. Dr. Elke Liesen, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. Schule + Essen = Note 1 Dr. Elke Liesen, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. Zertifizierung Warum sich zertifizieren lassen? Qualitätssicherung Imagevorteil Kompetenzgewinn Zufriedenheit erhöhen

Mehr

Textbausteine: Werbung mit der- Zertifizierung durch die DGE

Textbausteine: Werbung mit der- Zertifizierung durch die DGE Textbausteine Zertifizierung Stand: April 2013 Textbausteine: Werbung mit der- Zertifizierung durch die DGE DGE-Zertifizierung (Bereich Schule): Baustein 1: Unser Mittagessen hat eine DGE-Zertifizierung

Mehr

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder

Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Richtige und gesunde Ernährung für Kinder Eine gesunde und vor allem nährstoffreiche Ernährung ist bei Babys bzw. Kleinkindern wichtig. Besonders in den ersten Lebensjahren können und sollten Sie ihrem

Mehr

Empfehlungen für die Mittagsverpflegung

Empfehlungen für die Mittagsverpflegung Empfehlungen für die Mittagsverpflegung Die Mittagsmahlzeit in der Schule leistet einen wichtigen Beitrag zur Energie- und Nährstoffversorgung und nimmt einen hohen Stellenwert in der Ernährungsbildung

Mehr

Bewertung und Optimierung des Angebots der Kantinen der Stadt Freiburg nach gesundheitlichen Gesichtspunkten

Bewertung und Optimierung des Angebots der Kantinen der Stadt Freiburg nach gesundheitlichen Gesichtspunkten Die Geschmäcker sind verschieden Eine gesunde Kantine für Frauen und Männer Projekt Bewertung und Optimierung des Angebots der Kantinen der Stadt Freiburg nach gesundheitlichen Gesichtspunkten 16.10.2009

Mehr

Empfehlungen für die Mittagsverpflegung

Empfehlungen für die Mittagsverpflegung Empfehlungen für die Mittagsverpflegung Die Mittagsmahlzeit in der Schule nimmt einen hohen Stellenwert in der Ernährungsbildung und Gesundheitsförderung ein! Sie: ersetzt eine Familienmahlzeit prägt Geschmackspräferenzen

Mehr

Geprüfte IN FORM-Rezepte

Geprüfte IN FORM-Rezepte Bonn, 08.10.2015 KRITERIENKATALOG In Kooperation mit IN FORM Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung zeichnet die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) Rezepte aus, die

Mehr

Verpflegungstage pro Woche: 5

Verpflegungstage pro Woche: 5 Vernetzungsstelle Schulverpflegung Niedersachsen Bohlweg 38 38100 Braunschweig www.dgevesch-ni.de Dr. Katharina Kompe Tel.: 0531 484 3266 Fa: 0531 484 3040 katharina.kompe@dgevesch-ni.de kontakt@dgevesch-ni.de

Mehr

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch!

Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! Informationen zum Baustein 11: Jetzt esse ich mit euch! zusammengestellt von Referentin Bettina Dörr Diplom-Ökotrophologin Grundsätze für ein optimales Familienessen Den richtigen Kurs halten Als Eltern

Mehr

Pausen- und Mittagskonzept

Pausen- und Mittagskonzept Pausen- und Mittagskonzept Finanzierung Land Hessen (HKM & HMUKLV) Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Programms: Katja Schneider Hessen Zeitraum Personelle Ausstattung

Mehr

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind?

A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Gesunde Ernährung Warum ist gesunde Ernährung so wichtig? A) Krankmachende Risiken verringern Wussten Sie, dass viele chronische Krankheiten vermeidbar sind? Dazu gehören Erkrankungen wie:» Herzkrankheiten»

Mehr

Mensa total. Schulverpflegung mit ganzheitlichem Ansatz. Brit Schulz-Lahmann Produktmanagement Ernährung und Hygiene

Mensa total. Schulverpflegung mit ganzheitlichem Ansatz. Brit Schulz-Lahmann Produktmanagement Ernährung und Hygiene Brit Schulz-Lahmann Produktmanagement Ernährung und Hygiene Tel.: 0 30 / 20 25 27 54 Fax: 0 30 / 20 25 10 33 bschulz@dussmann.de Mensa total Schulverpflegung mit ganzheitlichem Ansatz 1 Wie alles begann

Mehr

Rahmenkriterien für das Verpflegungsangebot in Schulen

Rahmenkriterien für das Verpflegungsangebot in Schulen Rahmenkriterien für das Verpflegungsangebot in Schulen In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE), dem Ökologischen Großküchen Service (ÖGS) und den Verbraucherzentralen

Mehr

Klinik Gastronomie Hamburg-Eppendorf. Ein Unternehmen des UKE. Ernährungskonzept der KGE zur Versorgung der Kindertagesstätte am UKE

Klinik Gastronomie Hamburg-Eppendorf. Ein Unternehmen des UKE. Ernährungskonzept der KGE zur Versorgung der Kindertagesstätte am UKE Klinik Gastronomie Hamburg-Eppendorf Ein Unternehmen des UKE Ernährungskonzept der KGE zur Versorgung der Kindertagesstätte am UKE Einleitung Neben der Familie sind die Tageseinrichtungen ideale Orte,

Mehr

Ernährungskonzeption

Ernährungskonzeption Ernährungskonzeption KTS Verwaltungs GmbH Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 1 2 Mahlzeiten... 1 2.1 Frühstück... 1 2.2 Mittagessen... 2 2.3 Brotzeit... 3 3 Bezugsquellen der Lebensmittel... 3 4 Allergene...

Mehr

Paul Maurice - Fotolia.com. Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung

Paul Maurice - Fotolia.com. Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung Paul Maurice - Fotolia.com Modellprojekt Regionale Lebensmittel in der Schulverpflegung Modellprojekt Regionale Schulverpflegung 1. Ein Modellprojekt im Rahmen von Aus der Region für die Region. 2. Grundlage

Mehr

Essen und Trinken in der Ganztagsschule

Essen und Trinken in der Ganztagsschule Essen und Trinken in der Ganztagsschule 1 Essen und Trinken in der Ganztagsschule 1. Rahmenkriterien für das Verpflegungsangebot 2. Interaktive Angebote zur Ernährungserziehung 2Ernährung 2 Bedeutung der

Mehr

Initiative Essen in der Kita gesund und lecker. Initiative "Essen in der Kita - gesund und lecker" 1

Initiative Essen in der Kita gesund und lecker. Initiative Essen in der Kita - gesund und lecker 1 Initiative Essen in der Kita gesund und lecker Initiative "Essen in der Kita - gesund und lecker" 1 Tagesordnung 1. Begrüßung 2. Ein Kind ist, was es isst! Ernährungsbedingte Krankheiten im Vorschulalter

Mehr

Leitlinie zur Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung. Mag. Angelika Stöckler, Ernährungswissenschafterin Februar 2010

Leitlinie zur Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung. Mag. Angelika Stöckler, Ernährungswissenschafterin Februar 2010 Leitlinie zur Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung für Kinder und Jugendliche Mag. Angelika Stöckler, Ernährungswissenschafterin Februar 2010 Leitlinie zur Optimierung der Gemeinschaftsverpflegung

Mehr

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot

Hunger entsteht? Ernährung. Kein. Appetit? Hormone. Rituale, Gesellschaft. Ablenkung Frust. Streit. Bewegung, Spiel. Lust, Angebot Ernährung Hunger entsteht? Hormone Bewegung, Spiel Lust, Angebot Kein Streit Rituale, Gesellschaft Ablenkung Frust Appetit? Regelmäßige Mahlzeiten? Regeln zum Vergessen? Kinder müssen aufessen! Es dürfen

Mehr

Essen fürs Klima: Klimawirkung von Lebensmitteln tierischer Herkunft

Essen fürs Klima: Klimawirkung von Lebensmitteln tierischer Herkunft Dr. Markus H. Keller Diplom-Oecotrophologe Alternative Ernährungsformen Vegetarismus Nachhaltige Ernährung Essen fürs Klima: Klimawirkung von Lebensmitteln tierischer Herkunft Tagung "Tierschutz ist Klimaschutz"

Mehr

Aktuelle gesundheitliche Lage der Kinder, insbesondere bezogen auf das Handlungsfeld Ernährung

Aktuelle gesundheitliche Lage der Kinder, insbesondere bezogen auf das Handlungsfeld Ernährung ! "#$ 1**)!05# Aktuelle gesundheitliche Lage der Kinder, insbesondere bezogen auf das Handlungsfeld Ernährung Präsentation auf der Veranstaltung zum Handlungsfeld Ernährung 23. Juni 2015 Jeffrey Butler

Mehr

Essen auf Rädern neuer Qualitätsstandard erst in Einzelfällen erreicht

Essen auf Rädern neuer Qualitätsstandard erst in Einzelfällen erreicht Fit im Alter Essen auf Rädern neuer Qualitätsstandard erst in Einzelfällen erreicht ERGEBNIS-BERICHT Verbraucherzentralen der Länder Federführung: Verbraucherzentrale Hamburg Kirchenallee 22, 20099 Hamburg

Mehr

FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE

FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE FrühsTücKen UND ESSEN IN DER PAUSE INDEX ausgewogene Ernährung Eine ausgewogene Ernährung ist unentbehrlich für die körperliche und geistige Entwicklung von Kindern, besonders in der Wachstumsphase. ausgewogene

Mehr

Des Weiteren haben wir das Frühstück / gemeinsames Frühstück und die Nachmittagsverpflegung für unsere Ganztagskinder optimiert.

Des Weiteren haben wir das Frühstück / gemeinsames Frühstück und die Nachmittagsverpflegung für unsere Ganztagskinder optimiert. Gesunde Ernährung Als externe ganzheitliche Ernährungsberaterin arbeite ich seit September 2011 mit den ASB-Produktionsküchen und den ASB- Kitas in Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis im Bereich gesunde

Mehr

Arbeitsgruppe: Ernährung im Ganztag

Arbeitsgruppe: Ernährung im Ganztag Arbeitsgruppe: Ernährung im Ganztag Fachtagung Ganztag für Teenies 27. Juni 2005 Ursula Tenberge-Weber, Verbraucherzentrale NRW, Düsseldorf, Tel.: 0211 3809-228, E.Mail: ursula.tenbergeweber@vz-nrw.de,

Mehr

Die Gretchenfrage. Der Mensch Damals + Heute. Das Wunder Körper. Ernährung und Gesundheit

Die Gretchenfrage. Der Mensch Damals + Heute. Das Wunder Körper. Ernährung und Gesundheit Ernährung und Gesundheit Anette Schäfer -Diätassistentin- Bismarckstr 12 37581 Bad Gandersheim Tel 05382-1060 / Fax 1050 anette@schaefer-lacom Die Gretchenfrage Ernährung Gesundheit aktiv gestalten Etwas

Mehr

Bio in der Kita Ernährungscheck in der Kita Gutes Essen von Klein auf

Bio in der Kita Ernährungscheck in der Kita Gutes Essen von Klein auf Ernährungscheck in Gutes Essen von Klein auf 1 Bio und Gesund von Anfang an Bei der Schwangerschaft oder spätestens nach der Geburt des Kindes hat die Mutter ein höheres Bewusstsein zur gesunden Ernähung

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

Kriterien für die Mittagsverpflegung in Kindergärten. für Caterer, Selbstversorger und Tagesmütter/Tagesväter. Basisvoraussetzung mit WiNKi Logo

Kriterien für die Mittagsverpflegung in Kindergärten. für Caterer, Selbstversorger und Tagesmütter/Tagesväter. Basisvoraussetzung mit WiNKi Logo Kriterien für die Mittagsverpflegung in Kindergärten für Caterer, Selbstversorger und Tagesmütter/Tagesväter Basisvoraussetzung mit WiNKi Logo Qualitätsstandards für die Verpflegung in Tageseinrichtungen

Mehr

24 Vollkost inkl. leichte Kost

24 Vollkost inkl. leichte Kost y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y y

Mehr

Gesunde Ernährung für Körper und Geist

Gesunde Ernährung für Körper und Geist Gesunde Ernährung für Körper und Geist Dr. med Jolanda Schottenfeld-Naor Internistin, Diabetologin, Ernährungsmedizinerin RP-Expertenzeit 25. März 2015 Grundlagen der Ernährung Nährstoffe sind Nahrungsbestandteile,

Mehr

Seniorenteller - nein danke!

Seniorenteller - nein danke! Seniorenteller - nein danke! 1. Gesundes Essen und Trinken 2. Brauchen ältere und alte Menschen eine besondere Ernährung? (ab 60 +) 3. Ernährung von Senioren in der GV Ernährungsberatung à la carte Was

Mehr

element-i Ernährungs-Konzept

element-i Ernährungs-Konzept element-i Ernährungs-Konzept für Kinderhäuser in Geschäftsführung der Konzept-e für Kindertagesstätten ggmbh Vorwort Gesunde Ernährung ist elementarer Bestandteil einer gesunden Lebenserhaltung und daher

Mehr

Die Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht

Die Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht FAIRNESS TRANSPARENZ VERTRAUEN Die Leitperspektive Verbraucherbildung im Unterricht Was ist Verbraucherbildung? Ziel von Verbraucherbildung ist es, Themen aus dem Alltag von Schülerinnen und Schülern aufzugreifen

Mehr

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen.

ESSPROTOKOLL. Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. . Bewusst und gesund das gewünschte Gewicht erlangen. SELBSTREFLEXION IHR PERSÖNLICHES Überlegen Sie sich zu Ihrem Essprotokoll folgende Fragen: Notieren Sie sich, WIE VIEL und WAS Sie zu sich genommen

Mehr

Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: )

Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: ) Bundesweite Erhebung zur Qualität der Schulverpflegung Schülerfragebogen Sekundarbereich I (Bundesland: ) Liebe Schülerin, lieber Schüler, wir möchten gerne wissen, wie zufrieden Du mit der Verpflegung

Mehr

Schulspeisung/Pausenversorgung am Wiprecht-Gymnasium in Groitzsch

Schulspeisung/Pausenversorgung am Wiprecht-Gymnasium in Groitzsch Schulspeisung/Pausenversorgung am Wiprecht-Gymnasium in Groitzsch Dussmann Service Deutschland GmbH Zweigniederlassung Leipzig Brühl 66, 04109 Leipzig Stand Mai 2014 1. Ernährungsphysiologische Grundlagen

Mehr

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt

gesunde ernährung BALLASTSTOFFE arbeitsblatt BALLASTSTOFFE Ballaststoffe sind unverdauliche Nahrungsbestandteile, das heißt sie können weder im Dünndarm noch im Dickdarm abgebaut oder aufgenommen werden, sondern werden ausgeschieden. Aufgrund dieser

Mehr

Is(s)t KiTa gut? 7 Fragen zur (Mittags-)Verpflegung in deutschen KiTas

Is(s)t KiTa gut? 7 Fragen zur (Mittags-)Verpflegung in deutschen KiTas Wirksame Bildungsinvestitionen Is(s)t KiTa gut? 7 Fragen zur (Mittags-)Verpflegung in deutschen KiTas 7 Antworten der Bertelsmann Stiftung: Status quo, Handlungsbedarfe und Empfehlungen 7 Fragen zur (Mittags-)Verpflegung

Mehr

Schulprofil. Bewegung. gesunde Ernährung. Sprachkompetenz. Städt. Ludwig-Thoma-Realschule Fehwiesenstraße 118. 81673 München

Schulprofil. Bewegung. gesunde Ernährung. Sprachkompetenz. Städt. Ludwig-Thoma-Realschule Fehwiesenstraße 118. 81673 München Schulprofil Städt. Ludwig-Thoma-Realschule Fehwiesenstraße 118 81673 Bewegung gesunde Ernährung Tel. 089 / 43 63 05 0 Fax: 089 / 43 63 05 27 ludwig-thoma-realschule@muenchen.de Sprachkompetenz 1 gems (gut

Mehr

6-10 GESUNDHEIT ERNÄHRUNGSKREIS SACH INFORMATION 10 REGELN DER BEWUSSTEN ERNÄHRUNG

6-10 GESUNDHEIT ERNÄHRUNGSKREIS SACH INFORMATION 10 REGELN DER BEWUSSTEN ERNÄHRUNG SACH INFORMATION Die Ernährungspyramide und der Ernährungskreis zeigen uns, wie viel Energie unser Körper zum täglichen Leben braucht. Sie ergibt sich aus dem, was unser Organismus zum Aufrechterhalten

Mehr

Ihr Küchenteam. Ernährung heute

Ihr Küchenteam. Ernährung heute Eine auf den Alltag abgestimmte Ernährung hat positive Effekte: Kurzfristig steigert ausreichend zur Verfügung stehende Energie in Form von Kohlenhydraten die Aufmerksamkeit, das Erinnerungs- und Reaktionsvermögen

Mehr

Hauptsache, der Appetit hat sich gewaschen. Wie Sie Ihr Kind von gesunder Ernährung überzeugen.

Hauptsache, der Appetit hat sich gewaschen. Wie Sie Ihr Kind von gesunder Ernährung überzeugen. Hauptsache, der Appetit hat sich gewaschen. Wie Sie Ihr Kind von gesunder Ernährung überzeugen. Einleitung Muss es überhaupt immer gesund sein? Gesunde Ernährung eigentlich ganz einfach. Das Trinken nicht

Mehr

3. ESSEN UND TRINKEN

3. ESSEN UND TRINKEN 1 3. ESSEN UND TRINKEN Die erste Mahlzeit, mit der wir den Tag beginnen sollten, ist das Frühstück. Jemand empfehlt ein reichhaltiges Frühstück, der andere ein leichtes, gesundes, welches leicht verdaulich

Mehr

Klimaschutz schmeckt - Klima-gesunde Ernährung -

Klimaschutz schmeckt - Klima-gesunde Ernährung - Klimaschutz schmeckt - Klima-gesunde Ernährung - Sabine Klein, Gruppe Ernährung Schule der Zukunft, Recklinghausen, 19.05.2011 Sabine Klein 1 Wo entstehen Treibhausgase? Treibhausgase pro Kopf und Konsumbereich

Mehr

Bürgertreff Ebersdorf Servicezentrum und Treff für alle Generationen, Kontaktstelle für das Ehrenamt

Bürgertreff Ebersdorf Servicezentrum und Treff für alle Generationen, Kontaktstelle für das Ehrenamt Bürgertreff Ebersdorf Servicezentrum und Treff für alle Generationen, Kontaktstelle für das Ehrenamt PC-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene Wanderrunde Vortrag Ruck zuck auf den Tisch Englisch Konversation

Mehr

VERPFLEGUNGSKONZEPT FÜR DIE STÄDTISCHEN KINDERTAGESSTÄTTEN

VERPFLEGUNGSKONZEPT FÜR DIE STÄDTISCHEN KINDERTAGESSTÄTTEN VERPFLEGUNGSKONZEPT FÜR DIE STÄDTISCHEN KINDERTAGESSTÄTTEN EINLEITUNG Die Aufenthaltsdauer für Kinder in Tageseinrichtungen hat sich in den vergangenen Jahren deutlich erhöht. Die Ernährung nimmt deshalb

Mehr

Gesunde Jause zwischen Coolnessfaktor und Gesundheit. ÖKOLOG Tagung 10.November 2011

Gesunde Jause zwischen Coolnessfaktor und Gesundheit. ÖKOLOG Tagung 10.November 2011 Gesunde Jause zwischen Coolnessfaktor und Gesundheit ÖKOLOG Tagung 10.November 2011 Bedeutung gesunde Ernährung? Die einzig richtige Ernährung für jede/-n gibt es nicht! Begriff sehr abstrakt - Kinder

Mehr

Damit die Linzer Kinder gesund und fit aufwachsen. Gesunde Jause mit der Schlauen Ernährungsmaus

Damit die Linzer Kinder gesund und fit aufwachsen. Gesunde Jause mit der Schlauen Ernährungsmaus der Stadt Linz http://www.linz.at; e-mail: komm@mag.linz.at Informationsunterlage zur Pressekonferenz von Vizebürgermeister Christian Forsterleitner zum Thema Bewusstseinsbildung für gesunde Ernährung

Mehr

Zahngesundheit und Ernährung. Dr. Gabriele Geurtzen, 09.09.2013; Fortbildungsveranstaltung Gesunde Ernährung und Zahngesundheit

Zahngesundheit und Ernährung. Dr. Gabriele Geurtzen, 09.09.2013; Fortbildungsveranstaltung Gesunde Ernährung und Zahngesundheit Zahnmedizin / orale Gesundheit Oralprophylaktische Ernährung Oecotrophologie Ernährungswissenschaft Wesentliche Kriterien zur Zahngesundheit - Zucker - Säuren - Konsistenz von Lebensmitteln - Ess- und

Mehr

Umsetzung einer ausgewogenen Verpflegung auf Basis des DGE- Qualitätsstandard

Umsetzung einer ausgewogenen Verpflegung auf Basis des DGE- Qualitätsstandard 1 Umsetzung einer ausgewogenen Verpflegung auf Basis des DGE- Qualitätsstandard e. V. Gliederung 1. Der DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder 2. Ergebnisse der Bertelsmann-Studie

Mehr

Schule ist coolinarisch

Schule ist coolinarisch Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg Sektion Baden-Württemberg der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V. Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Fabrikstraße 6 73728

Mehr

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide Indem wir Lebensmittel kombinieren und uns vielseitig und abwechslungsreich ernähren führen wir unserem Körper die notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen zu. Quelle: aid

Mehr

Qualitätsstandards. für die. Schulverpflegung. Referentin: Dr. Elke Liesen

Qualitätsstandards. für die. Schulverpflegung. Referentin: Dr. Elke Liesen Qualitätsstandards für die Schulverpflegung Referentin: Dr. Elke Liesen Qualitätsstandards für die Schulverpflegung erarbeitet im Auftrag des BMELV vom Projekt Schule + Essen = Note 1 in Zusammenarbeit

Mehr

1 Allgemeine Angaben und Festlegungen...2 1.1 Allgemeines...2 1.2 Schnittstellenmanagement...3 1.3 Ausstattung und Räumlichkeiten...

1 Allgemeine Angaben und Festlegungen...2 1.1 Allgemeines...2 1.2 Schnittstellenmanagement...3 1.3 Ausstattung und Räumlichkeiten... Leistungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Angaben und Festlegungen...2 1.1 Allgemeines...2 1.2 Schnittstellenmanagement...3 1.3 Ausstattung und Räumlichkeiten...4 2 Schulverpflegungssystem...5

Mehr

Die vitale Entschlackungswoche

Die vitale Entschlackungswoche HEILMOORBAD SCHWANBERG Die vitale Entschlackungswoche SCHLANK UND VITAL MIT DER KRAUTSUPPE Heilmoorbad im Kloster Schwanberg Tel. Nr. 03467/8217-0 --- Fax DW 70 info@heilmoorbad.at Anleitung zu Ihrer vitalen

Mehr

Liebe Leserinnen und Leser, Horst Seehofer

Liebe Leserinnen und Leser, Horst Seehofer Geleitwort Liebe Leserinnen und Leser, gutes und qualitativ hochwertiges Essen ist eine wunderbare Voraussetzung für gute Laune und Zufriedenheit. Leider ist gutes Essen im Schulalltag keine Selbstverständlichkeit.

Mehr

Inhouse-Seminarangebote

Inhouse-Seminarangebote Inhouse-Seminarangebote Flexibel und exklusiv Einrichtungen können ihre Mitarbeitenden auch vor Ort in ihren eigenen Räumen professionell schulen lassen. Einrichtungen sind bei der Terminauswahl flexibel

Mehr

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen

Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber. Ernährung bei Gicht. maudrich.gesund essen Irmgard Fortis, Johanna Kriehuber, Ernst Kriehuber Ernährung bei Gicht maudrich.gesund essen InhaltsverzeIchnIs ENTSTEHUNG VON GICHT 6 DIAGNOSE, THERAPIE UND VORBEUGUNG VON GICHT 13 ERNÄHRUNG BEI GICHT

Mehr

Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW

Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung Empfehlungen für die Speisenplangestaltung Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW Cornelia Espeter, Dipl. Oec. troph. 1 DGE- Qualitätsstandard für die Schulverpflegung

Mehr

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs.

Gesunde Ernährung. abwechslungsreich, bunt, knackig Kinder essen gerne gut. Bereich Gesundheitsdienste. www.gesundheitsdienste.bs. Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt Bereich Gesundheitsdienste Gesundheitsförderung und Prävention St. Alban-Vorstadt 19 4052 Basel Tel 061 267 45 20 Fax 061 272 36 88 g-p@bs.ch Gesunde Ernährung

Mehr

Verpflegungskonzept der Kindertagesstätten. Kita Groß Mohrdorf Kita Altenpleen Kita Niepars Kita Langendorf Kita Franzburg Kita Born

Verpflegungskonzept der Kindertagesstätten. Kita Groß Mohrdorf Kita Altenpleen Kita Niepars Kita Langendorf Kita Franzburg Kita Born Verpflegungskonzept der Kindertagesstätten Kita Groß Mohrdorf Kita Altenpleen Kita Niepars Kita Langendorf Kita Franzburg Kita Born Stand September`2014 1. Kurzbeschreibung der Maßnahme Der Verein Jugendhaus

Mehr

Pausenverpflegung mehr als nur satt werden

Pausenverpflegung mehr als nur satt werden Pausenverpflegung mehr als nur satt werden Lebensmittel, die schmecken, fit machen und einen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten 29. November 2012 Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW, Recklinghausen

Mehr

Essen und Erholung: die gestaltung der Mittagszeit im ganztag

Essen und Erholung: die gestaltung der Mittagszeit im ganztag In Kooperation mit StaatSinStitut für Schulqualität und BildungSforSchung München Essen und Erholung: die gestaltung der Mittagszeit im ganztag Teil 2: Süd mit impulsreferaten, guten Beispielen aus der

Mehr

Praxistipps rund um die Speisenplanung

Praxistipps rund um die Speisenplanung Praxistipps rund um die Speisenplanung Sie haben Ihren Speiseplan ausgewertet und haben nun Anhaltspunkte für eine Optimierung. Hierfür haben wir nützliche Tipps für Sie zusammengestellt. Wenn Sie Veränderungen

Mehr

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo 7 2016 erlenbacher Mitarbeiterinfo wirüberuns Alles rund um die Ernährung Stoffwechsel Körper Leben Fette Obst Verdauung Sport Salz Kohlenhydrate Nahrungsmittel Omega Kalorien Nährstoffe Gesellschaft Süßigkeiten

Mehr

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers

Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers Regionale Lebensmittel: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser? Die Sicht des Verbrauchers DI in Nicole Kajtna, ÖGUT Netzwerk Land / Seminar 14. Juni 2011, Lebensministerium, Wien Überblick: ÖGUT nachhaltiger

Mehr

Die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide

Die Dreidimensionale DGE-Lebensmittelpyramide ArBEitsBlÄttEr zur FAchinFormAtion Die Arbeitsblätter dienen der Veranschaulichung der qualitativen Auswahl an Lebensmitteln bzw. Getränken. Zu den vier Pyramidenseitenflächen steht jeweils ein Arbeitsblatt

Mehr

Speiseplan Healthy Camp Food 2015

Speiseplan Healthy Camp Food 2015 Speiseplan Healthy Camp Food 2015 HealthyCampFood - welche Zutaten verwenden wir? viel Wasser Säfte ohne Zucker Smoothies Rapsöl zum Braten Olivenöl zum Salat Kokosöl Vollkornmehl Bioprodukte Obst Gemüse

Mehr

Erfahrungen und Erlebnisse aus 5 Jahren Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin

Erfahrungen und Erlebnisse aus 5 Jahren Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin Erfahrungen und Erlebnisse aus 5 Jahren Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin Michael Jäger Vernetzungsstelle Schulverpflegung Berlin e.v. Planung Praxis Perspektiven Qualitätssicherung in der Schulverpflegung

Mehr

Ausgezeichnet! Die Kantine der Stadt Ludwigsburg

Ausgezeichnet! Die Kantine der Stadt Ludwigsburg Ausgezeichnet! Die Kantine der Stadt Ludwigsburg Herzlich willkommen! Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, liebe Eltern, eine vollwertige und gesunde Ernährung liegt uns persönlich sehr am Herzen. Daher

Mehr

Ernährung bei Immundefekten 19. März 2011

Ernährung bei Immundefekten 19. März 2011 Ernährung bei Immundefekten 19. März 2011 Sieglinde Schmitting-Ulrich Universitätsklinik Freiburg, Innere Medizin I Sektion Ernährungsmedizin und Diätetik Beeinflussung des Immunsystems schlechter Ernährungszustand

Mehr

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind.

Ernährung und Bewegung. Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Food-Guide Ernährungsratgeber für Sportler Ernährung und Bewegung Sport, Fitness und Ernährung, das sind Begriffe, die unweigerlich miteinander verbunden sind. Der Einfluss der Ernährung auf unsere Gesundheit

Mehr

Modifizierte Atkins Diät eine Alternative zur Ketogenen Diät

Modifizierte Atkins Diät eine Alternative zur Ketogenen Diät 18. Adventstreffen in Heilbronn 1. - 3. Dezember 2011 Modifizierte Atkins Diät eine Alternative zur Ketogenen Diät, Kinderkrankenhaus Özge Güler, Diätassistentin Allgemeine Pädiatrie/VDD Angeborene Stoffwechselkrankheiten/VDD

Mehr

Vortrag. Sporternährung. by Michèle Dieterle

Vortrag. Sporternährung.  by Michèle Dieterle Vortrag Gesunde Ernährung und Sporternährung 1 Flüssigkeit Im Alltag 0,35ml/kg Körpergewicht Wasser, Tee ohne Zucker Keine Süssgetränke und Kaffee Im Sport pro Std 4-8 dl zusätzlich bis 1 Std: Wasser ab

Mehr

FIT 4 Herzlich willkommen

FIT 4 Herzlich willkommen FIT 4 Herzlich willkommen Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Heutige Themen Ernährungsempfehlung bei funktioneller Insulintherapie Strenge Diabeteskost Sünde Kernbotschaft Richtig essen

Mehr

ErzieherInnengesundheit

ErzieherInnengesundheit ErzieherInnengesundheit Prof. Dr. Angela Gosch, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften, Hochschule München Tagung Gemeinsam gesund bleiben! Adipositasprävention in der Kita, BZgA-Regionalkonferenz

Mehr

DGE-Qualitätsstandard für die Verpfle gung in Tageseinrichtungen für Kinder

DGE-Qualitätsstandard für die Verpfle gung in Tageseinrichtungen für Kinder DGE-Qualitätsstandard für die Verpfle gung in Tageseinrichtungen für Kinder DGE-QUALITÄTSSTANDARD FÜR DIE VERPFLEGUNG IN TAGESEINRICHTUNGEN FÜR KINDER 3. AUFLAGE 2011 INHALT 1 Hintergründe und Ziele...8

Mehr

Hier essen wir gern! So bekommen Schülerinnen und Schüler Lust auf das Essen in der Mensa.

Hier essen wir gern! So bekommen Schülerinnen und Schüler Lust auf das Essen in der Mensa. Hier essen wir gern! So bekommen Schülerinnen und Schüler Lust auf das Essen in der Mensa. - Ideen zur Akzeptanzförderung der Schulverpflegung - So können Sie das Thema Akzeptanzförderung der Schulverpflegung

Mehr

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung

Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung Mittagessen für Kinder Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche Herausgegeben von der Landeshauptstadt Düsseldorf Der Oberbürgermeister Gesundheitsamt Ernährungsberatung für Kinder und Jugendliche

Mehr

Situation, Qualität und Zufriedenheit mit dem Angebot von Essen auf Rädern. Prof. Ulrike Arens-Azevedo Ulrike.arens-azevedo@haw-hamburg.

Situation, Qualität und Zufriedenheit mit dem Angebot von Essen auf Rädern. Prof. Ulrike Arens-Azevedo Ulrike.arens-azevedo@haw-hamburg. Situation, Qualität und Zufriedenheit mit dem Angebot von Essen auf Rädern Prof. Ulrike Arens-Azevedo Ulrike.arens-azevedo@haw-hamburg.de Ein Projekt finanziert aus Mitteln des BMELV Projektträger BLE

Mehr

Vegetarische Gerichte in der Schulverpflegung

Vegetarische Gerichte in der Schulverpflegung Vegetarische Gerichte in der Schulverpflegung Warum ein vegetarischer Tag in der Schule Sinn macht? Infos zur vegetarischen Ernährung Zitate - "Dünn wie Papier" Was Kinder vom Veggie-Day halten Morgenpost-Schülerreporter

Mehr

Projekt Coaching in der Schulverpflegung. Zufriedenheitsbefragung bei Schülerinnen und Schülern zur Mittagsverpflegung. Juli 2011

Projekt Coaching in der Schulverpflegung. Zufriedenheitsbefragung bei Schülerinnen und Schülern zur Mittagsverpflegung. Juli 2011 Projekt Coaching in der Schulverpflegung Zufriedenheitsbefragung bei Schülerinnen und Schülern zur Mittagsverpflegung Juli 2011 2 Schülerbefragung Projekt Coaching in der Schulverpflegung - IPP 2011 Liebe

Mehr

Essen und Trinken in Schulen

Essen und Trinken in Schulen Essen und Trinken in Schulen Übergewicht: Kinder und Jugendlichen - KiGGS 2007 15% der Kinder u. Jugendlichen 3-17 Jahren davon 6,3 % adipös 3 bis 6 jährige Kinder: 9 % davon 2,9 % adipös 7 bis 10- jährige

Mehr

Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen. Workshop III. Alina Reiß Oecotrophologin B.Sc.

Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen. Workshop III. Alina Reiß Oecotrophologin B.Sc. Essen mit Sinn(en) - Fachtag Störfeld Essen Workshop III Alina Reiß Gliederung I. Teil: Kurzvortrag 1. Allgemeines 2. Sinn vom Essen Ernährungspyramide 3. Psychosoziale Faktoren 4. Tipps für den Alltag

Mehr

Presse-Charts D-A-CH - Studie zum Ernährungsverhalten

Presse-Charts D-A-CH - Studie zum Ernährungsverhalten Presse-Charts D-A-CH - Studie zum Ernährungsverhalten Juli 2009 Umfrage-Basics/ Studiensteckbrief _ Methode: Computer Assisted Web Interviews (CAWI) _ Instrument: Online-Interviews über die Marketagent.com

Mehr

Ernährungsratgeber Arthritis und Arthrose

Ernährungsratgeber Arthritis und Arthrose Sven-David Müller Christiane WeiSSenberger Ernährungsratgeber Arthritis und Arthrose Genießen erlaubt 2. Auflage 2 Inhalt 6 Vorwort 9 Arthritis und Arthrose wichtig zu wissen 10 Arthritis, Arthrose, Rheuma

Mehr

www.vis.bayern.de Gut zu wissen!

www.vis.bayern.de Gut zu wissen! - Teil 1 - www.vis.bayern.de Gut zu wissen! Gute Regierungs- und Verwaltungspraxis im Verbraucherschutz Berlin, den 29.6.2010 Folie 1 Was ist www.vis.bayern.de? Verbraucherportal der Bayerischen Staatsregierung

Mehr

Ernährungsberatung für Menschen mit geistiger Behinderung

Ernährungsberatung für Menschen mit geistiger Behinderung Ernährungsberatung für Menschen mit geistiger Behinderung 8. Fachtagung Therapie bei Menschen mit geistiger Behinderung Geistige Behinderung und Sucht 6./7. Februar 2014 Melanie Adam, Heilerziehungspflegerin

Mehr

Analyse des Ernährungskonzeptes

Analyse des Ernährungskonzeptes Analyse des Ernährungskonzeptes JOS Jenaer Objektmanagement- und Servicegesellschaft mbh Dammstraße 32 07749 Jena Dokument-Nr. QMB-GC-201101027-D002 Bearbeitungsstand 27.10.2011 J OS mbh IX QMB- GC- 201101027-

Mehr

. V. Verpflegungskonzept

. V. Verpflegungskonzept von 18 6. V. e 1 tra cht ild eshei H Ein m Verpflegungskonzept Krippe Hampelmann von Eintracht Hildesheim von 1861 e. V. An den Sportplätzen 10 31139 Hildesheim Tel.: 05121 24135 Mail: n.remy@eihi.de Web:

Mehr

Siegel. Deutschland, wie es isst. Der BMEL-Ernährungsreport 2016 Tabellenband

Siegel. Deutschland, wie es isst. Der BMEL-Ernährungsreport 2016 Tabellenband Siegel Der BMELErnährungsreport 2016 Tabellenband DATEN ZUR UNTERSUCHUNG Titel der Untersuchung: Auftraggeber: Besministerium für Ernährung Landwirtschaft (BMEL) Institut: forsa. Politik Sozialforschung

Mehr

Erste-Hilfe kompakt. Ernährung im Einsatzdienst. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XLI

Erste-Hilfe kompakt. Ernährung im Einsatzdienst. Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XLI Ernährung im Einsatzdienst Empfehlungen des Bundesfeuerwehrarztes Folge XLI Wer den Einsatzdienst bei der Feuerwehr oder im Rettungsdienst kennt, kennt auch dieses Problem: Hunger, und keine Zeit zum Essen

Mehr

Verpflegung in Kindertageseinrichtungen. Ergebnisse einer bundesweiten Studie

Verpflegung in Kindertageseinrichtungen. Ergebnisse einer bundesweiten Studie Verpflegung in Kindertageseinrichtungen Ergebnisse einer bundesweiten Studie Inhalt 3 Vorwort 5 Mehr Kitakinder, mehr Kitas, mehr Mittagessen Auf einen Blick 6 Erhebung und Methode 7 Die wichtigsten Ergebnisse

Mehr

Was tun bei Übergewicht?

Was tun bei Übergewicht? Informationsverstaltung des Tumorzentrum München mit der Bayerischen Krebsgesellschaft Ernährung und Komplementärmedizin 12. April 2014 Was tun bei Übergewicht? Hans Hauner Else Kröner-Fresenius-Zentrum

Mehr

Ernährung onkologischer Patienten Zeljka Vidovic 1

Ernährung onkologischer Patienten Zeljka Vidovic 1 Ernährung onkologischer Patienten 22.09.2012 Zeljka Vidovic 1 Patienten mit Tumorerkrankung Patienten ohne Ernährungsstörungen Patienten mit tumor-oder therapiebedingten Ernährungsstörungen Patienten in

Mehr

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder

Healthy Athletes Gesunde Lebensweise. Selbstbestimmt gesünder Healthy Athletes Gesunde Lebensweise Selbstbestimmt gesünder SOD ist mehr als Sport 6 Gesundheits-Programme: Gesund im Mund Besser Sehen Besser Hören Fitte Füße Bewegung mit Spaß Gesunde Lebens-Weise SOD

Mehr

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar?

Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Kommunikation regionaler Bioprodukte: Statement Biolebensmittel regional, Klimagesund, identifizierbar? Qualität auf der ganzen Linie Premiumlebensmittel mit Mehrwert für Natur und Region 6. Oktober 2009

Mehr