COSYS Datenkommunikation Ver.1.4.6

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "COSYS Datenkommunikation Ver.1.4.6"

Transkript

1 COSYS Datenkommunikation Ver Prozessoptimierung durch Einsatz innovativer Softwaretechnologien Cosys Ident GmbH Cosys Ident GmbH Am Kronsberg 1 D Holle OT Grasdorf Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Seite 1

2 Was ist COSYS WebService? COSYS WebService ist unsere Standard Daten-Kommunikationssoftware. Sie ermöglicht den Datenaustausch zwischen MDE-Gerät und ERP-System. Der Datenaustausch zwischen MDE und ERP kann in Echtzeit erfolgen. So werden dem mobilen Gerät stets aktuelle Daten bereitgestellt. Umgekehrt werden die erfassten bzw. bearbeiteten Daten vom mobilen Gerät direkt in die Tabellen der Datenbank geschrieben oder als XML-/CSV Dateien für den Import in das ERP-System bereitgestellt. Koordination und Verarbeitung prozessspezifischer Datei- und Datenbankabfragen Mobile Datenerfassungund Verarbeitung Server ERP-Datenbank ERP-System Seite 2

3 Variante 1 (Datenkommunikation zum ERP per JDBC) Direkte Anbindung an die ERP-Datenbank mittels JDBC Die Stammdaten für das mobile Gerät werden in der Datenbank (in einem von Cosys vorgegebenem Format) als Ansichten/Tabellen zur Verfügung gestellt und vom COSYS Webservice direkt auf das MDE-Gerät (Datenbank auf MDE) übertragen. Die erfassten/bearbeiteten Daten vom MDE-Gerät werden vom COSYS WebService direkt in die entsprechenden Tabellen der ERP-Datenbank zurückgeschrieben. Das ERP reagiert auf die erfassten Daten, entweder zyklisch oder per Datenbank-Trigger Technisch wird die COSYS WebService Datenbank-Schnittstelle durch Java Database Connectivity(JDBC) hergestellt. JDBC unterstützt nahezu alle gängigen Datenbanken, wie z.b. MS SQL Server, Oracle, MySQL. Aus dieser Datenbanktabelle erfolgt die Prüfung und Verarbeitung seitens des ERP-Systems (Beispiel Screenshot: Vom MDE erfasste Datensätze bei der Umlagerung) Seite 3

4 Variante 1 (Datenkommunikation zum ERP per JDBC) JBoss Application Server 6 2GB RAM ERP-SERVER Datenkommunikation über COSYS WEBSERVICE JDBC Zentrale Kunden Datenbank Mobile Datenerfassung JDBC kompatible Datenbank Datenbankmanagement: Kunde Seite 4

5 Variante 1 (Datenkommunikation zum ERP per JDBC) Vorteile: Datenabfrage (aus der ERP-Datenbank) in Echtzeit möglich Durch standardisierte COSYS Tabellen ist eine schnelle Implementierung möglich Erfasste Daten sind direkt nach Senden vom Mobilen Gerät verfügbar Nachteile: Benachrichtigung der ERP- Verarbeitung erfolgt über DB-Trigger oder Applikationslogik / Applikationsserver Seite 5

6 COSYS Datenbanktabellen Cosys pflegt über 120 prozessspezifische Datenbank- Tabellen (Spalten und Datenklassen am Beispiel des Umlagerungsprozesses): Seite 6

7 COSYS Datenbanktabellen Datenbanktabelle csstocktransferitem (Umlagerungsprozess) in einer MS SQL Server Datenbank: Seite 7

8 Variante 2 (ERP Anbindung über Dateischnittstelle) Anbindung durch Austausch von XML-, CSV- oder TXT- Dateien Die Stammdaten werden dem COSYS WebService vom ERP-System als XML oder CSV Dateien zur Verfügung gestellt, interpretiert, aufbereitet und an das MDE- Gerät (Datenbank auf MDE) übermittelt. Die mit dem MDE-Gerät erfassten/bearbeiteten Daten werden vom COSYS WebService(z.B. als XML-Datei) in ein Verzeichnis auf den Server übertragen, von wo aus die Daten (zyklisch oder ereignisgesteuert) in das ERP-System importiert werden. Aus diesen CSV bzw. XML Dateien erfolgt der Import seitens des ERP-Systems Vom MDE erfasste Datensätze in.csv Vom MDE erfasste Datensätze in.xml Seite 8

9 Variante 2 (ERP Anbindung über Dateischnittstelle) JBoss Application Server 6 2GB RAM Datenkommunikation über: Austausch von xml, csv, txt Dokumenten KUNDENSERVER Datenkommunikation über COSYS WEBSERVICE JDBC ZENTRALE DATENBANK Mobile Datenerfassung JDBC kompatible Datenbank (interne COSYS Datenbank) Datenbankmanagement: Kunde Seite 9

10 Variante 2 (ERP Anbindung über Dateischnittstelle) Vorteile: Daten sind leicht einsehbar und leicht zu bearbeiten Daten sind leicht in nachverarbeitende Systeme (wie z.b. Excel) importierbar Nachteile: Keine Echtzeit- Daten Nicht Multithreading- Fähig (Datei kann nicht von mehreren Prozessen gleichzeitig bearbeitet werden) Keine Transaktionsfähigkeit Seite 10

11 Variante 3 (ERP Anbindung über Kunden Webservice) COSYS WebService an einen weiteren WebService Die Stammdaten werden dem COSYS WebService durch einen WebService des ERP-Systems zur Verfügung gestellt und an das MDE-Gerät (Datenbank auf MDE) übermittelt. Die mit dem MDE erfassten/bearbeiteten Daten werden vom COSYS WebService wieder entgegengenommen, aufbereitet und an den Webservice des ERP-Systems weitergeleitet. Anschließend schreibt der WebService des ERP-Systems die Daten direkt in die zentrale ERP- Datenbank. Seite 11

12 Variante 3 (ERP Anbindung über Kunden Webservice) JBoss Application Server 6 2GB RAM Datenkommunikation über SOAP WEBSERVICE Bereitgestellt von: Kunde Dieser muss WS-I Basic Profile 1.1 kompatibel sein KUNDENSERVER Datenkommunikation über COSYS WEBSERVICE JDBC ZENTRALE DATENBANK Mobile Datenerfassung JDBC kompatible Datenbank (interne COSYS Datenbank) Datenbankmanagement: Kunde Seite 12

13 Variante 3 (ERP Anbindung über Kunden Webservice) Vorteile: ERP bekommt Benachrichtigung zum Verarbeiten Verarbeitungsrückmeldung kann auf Endgerät ausgewertet werden Nachteile: ERP-Testsystem muss COSYS zur Verfügung stehen Erhöhter Abstimmungsbedarf Offline-Verhalten muss geklärt werden Seite 13

14 Verbindung zwischen MDE und COSYS Server Mobile Datenerfassung Datenkommunikation über WLAN Radius Server Access Points VLAN Seite 14

15 Verbindung zwischen MDE und COSYS Server UMTS Mobile Datenerfassung Datenkommunikation über UMTS Verbindung zum Server über SSL / VPN (über Provider) Portweiterleitung auf COSYS Server Internet Firewall Seite 15

16 Lösungsübersicht DATENERFASSUNG DATENVERARBEITUNG DATENORGANISATION DATENVERWALTUNG Direkte Anbindung (z.b. (JDBC) JDBC) KUNDENSYSTEM Server Datenbank WinCE WinMobile MDE Datenübertragung GPRS / UMTS WLAN / Bluetooth Docking Station HTTP oder HTTPS TCP / IP Automatisierte Datenkommunikation zwischen MDE und Server Koordination und Verarbeitung prozessspezifischer: JBoss Application Server 6 Apache httpd WebServer 2.2 (vorgeschaltet für zusätzliche Funktionen) Java EE 6 (Basis: Java JDK 6) Dateischnittstelle (XML / CSV) ERP / Verwaltungssystem MDE Import / Export Dateiabfragen direkter Datenbankabfragen Lesen/ Schreiben MySQL Dynamics AX Dynamics NAV Navision IBM i5 SAP Sage Zeitgesteuert Ereignisgesteuert Benutzeraktion Batch- Verfahren JDBC kompatible (interne Datenbank) SQL Server Oracle DB2 branchenspezifische WWS Individualsysteme webbasierte Verwaltungssoftware (z.b. COSYS Online) Seite 16

17 Technische Lösung Datenaustausch Mobiles Datenerfassungs- Gerät (MDE) Software auf dem MDE- Gerät Datenübertragung zum Netzwerk Schnittstellen zum ERP-System Kommunikationssoftware ERP-Server ERP-Datenbank Datenbankmanagement Dockingstation COSYS Solutions CSV Datei Block Datei ERP-Server XML-Datei ERP-Datenbank WLAN GPRS / UMTS COSYS Middleware / SOAP / Webservice ERP-DBMS Datenbank COSYS System ERP Datenbank Bluetooth Seriell /Device Server COSYS Webservice z.b. JDBC DBMS ERP-DBMS Seite 17

18 Technische Lösung Datenaustausch Mobiles Datenerfassungsgerät (MDE) Prozesse der Mobilsoftware (Software auf MDE) Datenübertragung MDE zum Netzwerk Verwaltungs- Software Pool Datenbank, Pool-Systeme Pool Kunden Teilnehmer Verwaltungssoftware Pool - System Server Pool - Kunde Dockingstation (Batch Verfahren) Internet SOAP /Webs. Pool- Datenbank WLAN Webservice (Kommunikationssoftware) JDBC Pool - DBMS MySQL Microsoft SQL-Server DB2 Oracle Pool - Teilnehmer Lokales System Datenbank GPRS / UMTS Teilnehmer 1, 2, 3, Seite 18

19 Systemvorraussetzungen Mobile Geräte (MDEs) Windows CE 5.0 oder Windows Mobile 5.0 / 6.0 aufwärts Mindestens 15 MB freier Speicherplatz Mindestens 128 MB RAM Netzwerkverbindung zwischen MDE und COSYS Server Verbindung über ActiveSync / Windows Mobile-Gerätecenter WLAN WAN - VPN Verbindung über Mobilfunkprovider (empfohlen) - TCP Port Weiterleitung Seite 19

20 Systemvorraussetzungen COSYS Server Mindestens 2 GB freier RAM Kann als virtuelle Maschine laufen Unterstützte Betriebssysteme: Windows, Linux Apache httpd Bit Plattform (64Bit empfohlen) JAVA 6 Vorraussetzungen (64Bit Plattform empfohlen / Oracle (ehemals Sun) JVM) - z.b. Windows XP>, Linux, JDBC kompatible Datenbank (z.b. SQL Server, MySQL, Oracle DB, ) - Entweder Kundendatenbank oder von COSYS installierte DB Netzwerkverbindungen zu Clients Remoteadministration über vom Kunden bereitgestellte VPN Lösung Alternative (falls kein VPN): Zugang per Teamviewer (HTTP) von COSYS Seite 20

21 Verwendete Software / Tools JAVA JDK 6.1 von Oracle JBoss Application Server 5.1 / 6 (Community Version) SQL Server Express / MySQL DB Apache httpd PHP 5.x Firefox Squirrel SQL-Client Notepad++ SoapUI Tail32 JasperReport / ireport Filezilla FTP Server FreePDF / PDF Creator 7Zip Seite 21

22 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Software - Kommunikation zwischen Middleware und anderen Systemen (z.b. ERP- System) Server auf ERP-Server z.b. SOAP /Webservice z.b. XML-Datei Ereignis-/ zeitgesteuerte Verarbeitung Pool-Datenbank Kommunikationssoftware - Cosys Übertragung der erfassten Daten z.b. JDBC in/aus Datenbank/ Tabellen DBMS Alternativ: eigene Datenbank COSYS System Pool Datenbank Seite 22

23 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Technik - Kommunikation zwischen MDE und ERP- System Variante 1a: OFFLINE Betrieb über eine Dockingstation Offline Datenerfassung Dockingstation direkt mit dem Netzwerk verbunden ERP- System Übertragung der erfassten Daten Objektdaten müssen auf der Datenbank des Gerätes abgelegt werden. Alle erfassten Daten werden zunächst auf dem MDE gesammelt und dann nach dem Einstecken in die Ladestation übertragen Jede Übertragungsstation muss auch mit einem PC verbunden sein, bzw. PC in ummittelbarer Nähe haben. Active Sync Funktion um den Datenaustausch anzustoßen. Seite 23

24 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Technik - Kommunikation zwischen MDE und ERP- System Variante 1b: OFFLINE Betrieb Offline Datenerfassung Dockingstation direkt mit dem Netzwerk verbunden ERP- System Ethernet, IP-Adresse Übertragung der erfassten Daten Ähnlich der Variante 2.a, aber mit folgenden Änderungen: - Ethernetschnittstelle mit IP-Adresse in Dockingstation integriert - Kein PC in der Nähe erforderlich - Kein Active-Sync erforderlich Seite 24

25 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Technik - Kommunikation zwischen MDE und Verwaltungs-System Variante 1c: OFFLINE Betrieb Offline Datenerfassung direkt mit dem Netzwerk verbunden ERP- System Datenübergabe in der Nähe von AP Übertragung der erfassten Daten Objektdaten müssen auf der Datenbank des Gerätes abgelegt werden. Alle erfassten Daten werden zunächst auf dem MDE gesammelt und dann erst übertragen, wenn WLAN Accesspoint in der Nähe ist. Kein PC in der Nähe erforderlich Seite 25

26 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Software - Datentransfer vom MDE zum ERP- System Variante 1a,b,c,d: OFFLINE Betrieb ERP- System Dockingstation Datenbank auf dem Gerät Kommunikationssoftware - Cosys Ereignis-/ zeitgesteuerte Verarbeitung *.sdf Datenbank Synchronisation von Datenpaketen auf manuellen Anstoß GPRS / UMTS Middleware (COSYS Webservice) ist in dieser Lösung integrierter Bestandteil z.b. JDBC in /aus Datenbanktabellen Pool-Datenbank Spezielle Ansichten/ Tabellen für mobile Lösungen WLAN MySQL Microsoft SQL-Server DB2 Oracle Seite 26

27 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Kommunikation zwischen MDE und ERP- System Variante 2: ONLINE Betrieb mit vollständiger WLAN Abdeckung WLAN Accesspoint mit Verschlüsselung MDE permanente Datenübertragung zum Server via WLAN (z.b. WPA 2) Lokales System Poolteilnehmer ERP Übertragung der erfassten Daten Komplette Abdeckung des Arbeitsbereiches der Geräte mit WLAN, Gerät arbeitet, wenn Netzabdeckung gewährleistet ist. Möglichkeit des Abrufs von Daten zu den Objekten direkt von der ERP Datenbank. Übertragung der erfassten Daten in Echtzeit an Datenbank über Cosys Middleware Seite 27

28 Anbindung Poolteilnehmer und Poolkunden Datentransfer über COSYS Middleware Variante 2: ONLINE Betrieb mit vollständiger WLAN Abdeckung Weitere Systeme Objektpool ERP Server Mobiles Endgerät mit MDE-Software Kommunikationssoftware - Cosys Ereignis-/ zeitgesteuerte Verarbeitung direktes Arbeiten mit Middlewarebzw. Daten im Online Betrieb Middleware (COSYS Webservice) ist in dieser Lösung integrierter Bestandteil in /aus Datenbanktabellen z.b. JDBC Pool-Datenbank Spezielle Ansichten/ Tabellen für mobile Lösungen MySQL Microsoft SQL-Server DB2 Oracle Seite 28

29 Ihr Spezialist für Barcode Datamatrix MDE Software Seite 29

30 Kontakt Geschäftsleitung: Dirk Baule Handelsregister: Hildesheim HRB Nr.: 1196 COSYS USt..ID.: DE Adresse: COSYS Ident GmbH Am Kronsberg 1, Holle Grasdorf Tel: Fax: Seite 30

point of sale Leistungsspektrum

point of sale Leistungsspektrum point of sale Leistungsspektrum COSYS Ident GmbH_ Am Kronsberg 1_ D-31188 Holle OT Grasdorf_ Tel. +49 (0)5062 900-0_ Fax +49 (0)5062 900-30_ vertrieb@cosys.de_ http://www.cosys.de Seite 1 Lösungsansätze,

Mehr

COSYS Inventurservice

COSYS Inventurservice COSYS Inventurservice COSYS Ident GmbH bietet seinen Kunden seit vielen Jahren einen Inventurservice für die Inventuraufnahme mit mobilen Datenerfassungsgeräten (MDE) an. Mit dem MDE Gerät Datalogic Memor

Mehr

COSYS Komplettlösung

COSYS Komplettlösung COSYS Komplettlösung MDE-gestützte Paket- und Sendungsverwaltung im Paketshop Zentrale Paket-Annahme mit MDE-Scanner: Zuordnung von Paketen, Briefen, Sendungen zu Kunde und Vorgang Verwaltung der Kundensendungen

Mehr

COSYS Komplettlösung für die Bauteilrückverfolgung

COSYS Komplettlösung für die Bauteilrückverfolgung COSYS Komplettlösung für die Bauteilrückverfolgung Material-, Bauteil- und Produktverfolgung in der Produktion Optische Erfassung von Material, Teilen und Waren entlang der Logistikkette anhand von 1D/2D

Mehr

INNOTask, INNOCount, INNORent, INNOSpace, INNOCar Installationsanforderungen

INNOTask, INNOCount, INNORent, INNOSpace, INNOCar Installationsanforderungen INNOTask, INNOCount, INNORent, INNOSpace, INNOCar Installationsanforderungen Server Betriebssystem: MS Server 2003 und 2008 Datenbank: MS SQL 2000 bis 2008 Mindestens 512 MB RAM und 1 GHz CPU, ausreichend

Mehr

Die Software Mobile Warehouse ist modular aufgebaut und besteht aus den folgenden Modulen:

Die Software Mobile Warehouse ist modular aufgebaut und besteht aus den folgenden Modulen: MOBILE WAREHOUSE: ist eine von Bluetech Systems entwickelte kostengünstige Middleware zur Anbindung von mobilen Datenerfassungsgeräten an die verschiedensten ERP Systeme, und beinhaltet alle Funktionen

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Software für Mobile Datenerfassung

Software für Mobile Datenerfassung Software für Mobile Datenerfassung Modul COSYS Paketverwaltung.NET Copyright COSYS Ident GmbH COSYS Ident GmbH_ Am Kronsberg 1_ D-31188 Holle OT Grasdorf_ Tel. +49 (0)5062 900-0_ Fax +49 (0)5062 900-30_

Mehr

KEPnet 2006, Kassel. Zukunft mobiler Datenkommunikation. Referent: Matthias Krämer, intrix AG

KEPnet 2006, Kassel. Zukunft mobiler Datenkommunikation. Referent: Matthias Krämer, intrix AG KEPnet 2006, Kassel Thema: Zukunft mobiler Datenkommunikation Referent:, intrix AG we mobilize your business intrix AG Karl-Wiechert-Allee 72 30625 Hannover Tel. 05 11 / 51 93 59 0 Fax 05 11 / 51 93 59

Mehr

TMND. TMpush. TMpush. Die flexible Push Lösung für Emails und Daten. by TMND GmbH

TMND. TMpush. TMpush. Die flexible Push Lösung für Emails und Daten. by TMND GmbH Die flexible Push Lösung für Emails und Daten Was ist das Besondere an der Lösung? Push Lösung für GPRS/UMTS-fähige Windows Mobile PocketPCs Push von Emails (POP3, IMAP) Push von Daten (z.b. Daten, Dokumente,

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5. ELO Client for Microsoft Outlook 1.6.

Mehr

Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick

Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick ConSol*CM basiert auf einer Java EE Web-Architektur, bestehend aus den folgenden Kern-Komponenten: JEE Application Server für die

Mehr

- BDE - MDE - Barcode - Transponder - Sensoren -

- BDE - MDE - Barcode - Transponder - Sensoren - Mobile Datenerfassung - WinCeMobileData Ob Lager, Inventur, Bestellungen uvam - unser Softwarepaket WIN CE MOBILE DATA bietet Ihnen passende Lösungen für fast alle Aufgaben der mobilen Datenerfassung.

Mehr

Software für Mobile Datenerfassung

Software für Mobile Datenerfassung Software für Mobile Datenerfassung Modul COSYS Warenannahme (Windows Applikation) Copyright COSYS Ident GmbH COSYS Ident GmbH_ Am Kronsberg 1_ D-31188 Holle OT Grasdorf_ Tel. +49 (0)5062 900-0_ Fax +49

Mehr

COSYS Komplettlösung

COSYS Komplettlösung COSYS Komplettlösung Barcode-/MDE gestützte Ordner- und Dokumentenverwaltung im Archiv Erst-Inventarisierung Ihrer Dokumente: Kennzeichnung (Nummerierung), Erfassung und Lagerplatzzuordnung mit MDE-Scanner

Mehr

Business / Enterprise Single User Lizenz. Editionen vergleichen. Funktionen

Business / Enterprise Single User Lizenz. Editionen vergleichen. Funktionen Business / Enterprise Single User Lizenz Editionen vergleichen Funktionen Gleichzeitiges Arbeiten an verschiedenen Projekten Pläne einzeln importieren (jpg/pdf-format) Massenimport von Plänen Räume manuell

Mehr

PZ Systeme GmbH & Co. KG. Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen

PZ Systeme GmbH & Co. KG. Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen PZ Systeme GmbH & Co. KG Ihr Partner für ERP- und mobile Lösungen scannav - Optimierte Bestandsverwaltung und Unternehmensprozesse durch mobile Datenverarbeitung in Echtzeit Die Lösung scannav ermöglicht

Mehr

COSYS field force automation

COSYS field force automation COSYS field force automation Prozessoptimierung durch den Einsatz professioneller mobile computing Lösungen im Außendienst COSYS Ident GmbH COSYS Ident GmbH Am Kronsberg 1 D-31188 Holle OT Grasdorf Tel.

Mehr

Quickstart. Solutions Inventory. Version 1.14

Quickstart. Solutions Inventory. Version 1.14 Quickstart Solutions Inventory Version 1.14 Inhaltsverzeichnis Einleitung...2 Vorbereitungen...3 Artikelstammdaten...7 Inventurauftragsdaten...8 Inventurdaten...12 Einleitung Sehr geehrter Software-Benutzer,

Mehr

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen

Learning Suite Talent Suite Compliance Suite. Systemvoraussetzungen Learning Suite Talent Suite Compliance Suite Systemvoraussetzungen Vorwort Dieses Dokument beschreibt, welche Anforderungen an die Installationsumgebung zu stellen sind, um die Plattform unter optimalen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013

Systemvoraussetzungen Stand 12-2013 Unterstützte Plattformen und Systemvoraussetzungen für KARTHAGO 2000 / JUDIKAT a) Unterstützte Plattformen Windows XP Home/Pro SP3 x86 Windows Vista SP2 x86 Windows 7 SP1 (x86/ x64) Windows 8 (x86/ x64)

Mehr

Systemvoraussetzungen & Schnittstellen otris privacy

Systemvoraussetzungen & Schnittstellen otris privacy Systemvoraussetzungen & Schnittstellen otris privacy Stand: 19.01.2017 Systemvoraussetzungen Server-Voraussetzungen Nachfolgende Server- werden unterstützt. Ab Version 6.1 unterstützt otris privacy 64-bit.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Systemvoraussetzungen & Schnittstellen

Systemvoraussetzungen & Schnittstellen Systemvoraussetzungen & Schnittstellen 02/2016 Hinweis: Bitte beachten Sie die jeweiligen Lizenzbestimmungen der Dritthersteller. Bezüglich der Installation und Konfiguration der aufgeführten Systeme verweisen

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.04.2008 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Data Logging Device Server Anwendungen

Data Logging Device Server Anwendungen Data Logging Device Server Anwendungen Ob Sensoren, Maschinen, Barcode oder RFID Lesegeräte, Waagen oder Anlagen aller Art mit unserer Familie konfigurierbarer Datenlogger bieten wir innovative Lösungen,

Mehr

ERP-Anbindung mit System

ERP-Anbindung mit System R COM LabelPrint ERP-Anbindung mit System R COM Was ist R COM LabelPrint? Wareneingang Kommissionierung Versand R COM LabelPrint ermöglicht es Ihnen Druckprozesse, die von Ihrem ERP/WWS-System angestoßen

Mehr

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten,

1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, OUTDOOR webservices 1. Einführung... 1 2. Eigenschaften... 2 2.1. Einsatzszenarien... 2 2.1.1. Externes Benutzer-Management... 2 2.1.2. Synchronisation von Konten, Kostenstellen oder Kostenträgern... 2

Mehr

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME

EINSATZ VON MICROSOFT TERMINAL-SERVICES ODER CITRIX METAFRAME ALLGEMEINES Für die Mehrplatzinstallation von PLATO wird der Einsatz eines dedizierten Servers und ein funktionierendes Netzwerk mit Vollzugriff auf den PLATO-Ordner (Empfehlung: mit separatem, logischem

Mehr

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014

IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 IP Integration Sysmess Multi und Compact Firmware 3.6,X, July 2014 Alarm XML CSV Webinterface Internet TCP / RTU Slave IP-Router E-Mail FTP / SFTP UDP RS 232 GLT RS 485 GPRS / EDGE / UMTS SPS S0-Eingänge

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

MEDLINQ-Küche Checkliste Installation

MEDLINQ-Küche Checkliste Installation MEDLINQ-Küche Checkliste Installation Projektname Auftragsnummer Datum 1 IHRE ANSPRECHPARTNER Tragen Sie hier bitte die Ihnen bekannten Ansprechpartner ein. Projektleitung Küchensystem Betreuung Server

Mehr

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X

Systemvoraussetzungen. für die. wiko Bausoftware. ab Release 5.X Systemvoraussetzungen für die wiko Bausoftware ab Release 5.X Inhalt: Wiko im LAN Wiko im WAN wiko & WEB-Zeiterfassung wiko im WEB wiko & Terminalserver Stand: 13.10.2014 Releases: wiko ab 5.X Seite 1

Mehr

Anwendungsfall: Gerichtstermin

Anwendungsfall: Gerichtstermin Anwendungsfall: Gerichtstermin Ein Mitarbeiter im Haus hat einen Gerichtstermin außer Haus Er möchte vor Ort vollständige Akten mit Akten-/Vorgangsstruktur und natürlich den elektronischen Dokumenten einsehen.

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 12.12.2016 Version: 59] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 10... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Technische Dokumentation www.corporater.com Technische Dokumentation Corporater Enterprise Management Suite v3.0 1 Inhaltsverzeichnis Technische Produktdokumentation, Corporater Enterprise Management Suite

Mehr

Mobile ERP Business Suite

Mobile ERP Business Suite Greifen Sie mit Ihrem ipad oder iphone jederzeit und von überall auf Ihr SAP ERP System zu. Haben Sie Up-To-Date Informationen stets verfügbar. Beschleunigen Sie Abläufe und verkürzen Sie Reaktionszeiten

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10.2, Asura Pro 10.2,Garda 10.2...2 PlugBALANCEin 10.2, PlugCROPin 10.2, PlugFITin 10.2, PlugRECOMPOSEin 10.2, PlugSPOTin 10.2,...2 PlugTEXTin 10.2, PlugINKSAVEin 10.2,

Mehr

Systemvoraussetzungen und Installation

Systemvoraussetzungen und Installation Systemvoraussetzungen und Installation Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1. Einleitung... 2 2. Einzelarbeitsplatzinstallation... 3 3. Referenz: Client/Server-Installation... 5 3.1. Variante A:

Mehr

Remote Administration von Windows Servern mit Microsoft Terminal Services und OpenSSH

Remote Administration von Windows Servern mit Microsoft Terminal Services und OpenSSH Remote Administration von Windows Servern mit Microsoft Terminal Services und OpenSSH von Dominick Baier (dbaier@ernw.de) und Jens Franke (jfranke@ernw.de) 1 Einleitung Dieses Dokument behandelt die flexible

Mehr

EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services

EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services cleardax EDI Datenaustausch und Konvertierung Funktionsumfang & Services Einleitung Hauptfunktionen Datenaustausch (Anbindungsmöglichkeiten) Konvertierung Mappings Zusatzleistungen und Funktionen cleardax

Mehr

Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen

Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen Fleischhacker MediConnect 2 Systemanforderungen MediConnect 2 Version: 2.6.0 Author: Responsible: Original language: Thomas Oldenkott Fleischhacker GmbH & Co. KG Development Department German Last Update

Mehr

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit

ISIS MED Systemanforderungen. Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit ISIS MED Systemanforderungen Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit Stand: 09.07.2015 ISIS MED Client: min. Intel Pentium IV oder höher bzw. vergleichbares min. 2048 MB

Mehr

Inhalt. Statistische Daten aus Duisburg Session in Duisburg Projekte Erfahrungen mit SOMACOS Technische Installation Session

Inhalt. Statistische Daten aus Duisburg Session in Duisburg Projekte Erfahrungen mit SOMACOS Technische Installation Session SESSION in Duisburg Inhalt Statistische Daten aus Duisburg Session in Duisburg Projekte Erfahrungen mit SOMACOS Technische Installation Session Statistische Daten aus Duisburg 158 in Session verwaltete

Mehr

Berater-Profil 2338. WEB- und C/S-Developer. (Java, Websphere)

Berater-Profil 2338. WEB- und C/S-Developer. (Java, Websphere) Berater-Profil 2338 WEB- und C/S-Developer (Java, Websphere) Ausbildung Energieelektroniker Informatikstudium an der FH-Rosenheim Diplom Informatiker EDV-Erfahrung seit 2000 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr

Mehr

OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH. I. Übersicht

OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH. I. Übersicht Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH I. Übersicht Dieses Dokument beschreibt aus technischer Sicht. Einsatzgebiet und Funktionen von Das

Mehr

Ab Performer CRM 2014 Hard- und Software- Voraussetzungen

Ab Performer CRM 2014 Hard- und Software- Voraussetzungen Ab Performer CRM 2014 Hard- und Software- Voraussetzungen I. Vorbemerkung Grundsätzliches Die folgende Übersicht stellt nur eine prinzipielle Kompatibilitätsaussage dar. FLOWFACT macht keine Aussagen über

Mehr

ISIS MED Systemanforderungen

ISIS MED Systemanforderungen ISIS MED Systemanforderungen Die innovative Software-Lösung für die Arbeitsmedizin und Sozialarbeit Bitte beachten Sie, dass ab ISIS MED Version 7.5.109 das Microsoft.Net Framework 4.5 client- und serverseitig

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen

Systemvoraussetzungen. Für große und mittelständische Unternehmen Systemvoraussetzungen Für große und mittelständische Unternehmen Trend Micro Incorporated behält sich das Recht vor, Änderungen an diesem Dokument und den hierin beschriebenen Produkten ohne Vorankündigung

Mehr

Checkliste. Installation NCP Secure Enterprise Solution

Checkliste. Installation NCP Secure Enterprise Solution Checkliste Installation NCP Secure Enterprise Solution Bitte vor der (Test-)Installation komplett durchlesen, ausfüllen und dem Servicetechniker / SE zur Verfügung stellen. Verzögerungen während der Installation,

Mehr

ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32

ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32 ein Versandsystem das immer passt Systemvoraussetzungen für den Einsatz des HVS32 Inhalt 1 Grundsätzliches... 2 1.1 Freigegebene Betriebssysteme... 2 1.2 Service Packs... 2 1.3 Hardware... 2 2 Mindestvoraussetzungen...

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 10, Asura Pro 10, Garda 10...2 PlugBALANCEin 10, PlugCROPin 10, PlugFITin 10, PlugRECOMPOSEin10, PlugSPOTin 10,...2 PlugTEXTin 10, PlugINKSAVEin 10, PlugWEBin 10...2

Mehr

ProcessManager Rel. 2.2

ProcessManager Rel. 2.2 ProcessManager Rel. 2.2 Details März 2004 1 Das Unternehmen Agenda 1. myprocess GmbH 2. ProcessManager Rel. 2.2 März 2004 2 Das Unternehmen Wir über uns Gründung: Februar 2002 Mitarbeiter: 10 Standorte:

Mehr

SQL, MySQL und FileMaker

SQL, MySQL und FileMaker SQL, MySQL und FileMaker Eine kurze Einführung in SQL Vorstellung von MySQL & phpmyadmin Datenimport von MySQL in FileMaker Autor: Hans Peter Schläpfer Was ist SQL? «Structured Query Language» Sprache

Mehr

büro der zukunft Informationen zur Sicherheit der höll-fleetmanagement Software www.hoell.de

büro der zukunft Informationen zur Sicherheit der höll-fleetmanagement Software www.hoell.de Informationen zur Sicherheit der höll-fleetmanagement Software www.hoell.de Inhaltsverzeichnis Informationen zur Sicherheit der Fleet & Servicemanagement Software... Seite 1 Übersicht über die Fleet &

Mehr

Planung für Organisation und Technik

Planung für Organisation und Technik Salztorgasse 6, A - 1010 Wien, Austria q Planung für Organisation und Technik MOA-VV Installation Bearbeiter: Version: Dokument: Scheuchl Andreas 19.11.10 MOA-VV Installation.doc MOA-VV Inhaltsverzeichnis

Mehr

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis

Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Entwicklung von Web-Anwendungen auf JAVA EE Basis Java Enterprise Edition - Überblick Prof. Dr. Bernhard Schiefer Inhalt der Veranstaltung Überblick Java EE JDBC, JPA, JNDI Servlets, Java Server Pages

Mehr

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans

Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Softwareentwicklung mit Enterprise JAVA Beans Java Enterprise Edition - Überblick Was ist J2EE Java EE? Zunächst mal: Eine Menge von Spezifikationen und Regeln. April 1997: SUN initiiert die Entwicklung

Mehr

Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mehrplatzinstallation

Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mehrplatzinstallation Installationsanleitung Volksbank Office Banking Mehrplatzinstallation Inhalt Systemvoraussetzungen... 1 Hintergrund zur Installation... 1 Installation des DBMS auf einem Server... 2 Mehrplatz Installationsvarianten

Mehr

Version 4.0. service.monitor. Systemanforderungen

Version 4.0. service.monitor. Systemanforderungen Version 4.0 service.monitor Systemanforderungen Version 4.0.0 Urheberschutz Der rechtmäßige Erwerb der con terra Softwareprodukte und der zugehörigen Dokumente berechtigt den Lizenznehmer zur Nutzung dieser

Mehr

Enterprise Portal - Abbildung von Prozessen, SAP-Datenintegration und mobile Apps

Enterprise Portal - Abbildung von Prozessen, SAP-Datenintegration und mobile Apps Beschreibung Die führende Standard-Software, um Menschen und Informationen erfolgreich in Prozesse einzubinden. Intrexx Professional ist eine besonders einfach zu bedienende Software- Suite für die Erstellung

Mehr

Grundsätzliches Hinweis

Grundsätzliches Hinweis Grundsätzliches Die folgende Übersicht stellt nur eine prinzipielle Kompatibilitätsaussage dar. FLOWFACT macht keine Aussagen über die Kompatibilität spezifischer Funktionen. Grundsätzlich supportet FLOWFACT

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Jakarta Turbine Ein Open Source Framework fÿr Webanwendungen. KNF Kongre 2001 Henning P. Schmiedehausen

Jakarta Turbine Ein Open Source Framework fÿr Webanwendungen. KNF Kongre 2001 Henning P. Schmiedehausen <henning@apache.org> Jakarta Turbine Ein Open Source Framework fÿr Webanwendungen Henning P. Schmiedehausen Turbine - ein berblick Open Source unter Apache License 100% pure Java, Java 2 (JDK 1.2+) Servlet-basiertes

Mehr

1 Datenintegration - Datenkommunikation mit BI Frontloader

1 Datenintegration - Datenkommunikation mit BI Frontloader 1 Datenintegration - Datenkommunikation mit BI Frontloader Für den reibungslosen Geschäftsablauf eines Unternehmens bedarf es in vielen Fällen der elektronischen Datenintegration sowie der Anbindung von

Mehr

FormCommander. Projektanforderungen. Firma: Adresse: Ansprechperson: Email: Technik: Email: Geschäftsleitung: Email: Musterformular erhalten:

FormCommander. Projektanforderungen. Firma: Adresse: Ansprechperson: Email: Technik: Email: Geschäftsleitung: Email: Musterformular erhalten: FormCommander CT-PEN Plug & Play für Digital Pen & Paper Syteme Projektanforderungen FormServer, FormCommander und Mobiltelefone Projekt: Datum: Firma: Adresse: Ansprechperson: Email: Technik: Email: Geschäftsleitung:

Mehr

EDI-Consulting SAP ABAP4 Programmierung Systemadministration Linux Anwendungsentwicklung Dokumentation Übersetzungen Englisch / Deutsch

EDI-Consulting SAP ABAP4 Programmierung Systemadministration Linux Anwendungsentwicklung Dokumentation Übersetzungen Englisch / Deutsch Profil Hans-Peter Eck 0203 36 30 602 Neue Fruchtstr. 2 0177 308 17 37 47057 Duisburg hp@eck-dv.de www.eck-dv.de zur Person Geburtsjahr 1954 Schulbildung Fremdsprachen Fachhochschulreife Englisch Berufsausbildung

Mehr

COSYS MDE Software. Paketannahme und innerbetriebliche Verteilung. Oberflächen und Masken

COSYS MDE Software. Paketannahme und innerbetriebliche Verteilung. Oberflächen und Masken COSYS MDE Software Paketannahme und innerbetriebliche Verteilung Oberflächen und Masken Cosys Ident GmbH Am Kronsberg 1 D-31188 Holle OT Grasdorf Tel. +49 (0)5062 900-0 Fax +49 (0)5062 900-30 software@cosys.de

Mehr

Grundsätzliches Hinweis

Grundsätzliches Hinweis Grundsätzliches Die folgende Übersicht stellt nur eine prinzipielle Kompatibilitätsaussage dar. FLOWFACT macht keine Aussagen über die Kompatibilität spezifischer Funktionen. Grundsätzlich supportet FLOWFACT

Mehr

Erfahrung und Kompetenz

Erfahrung und Kompetenz Erfahrung und Kompetenz Data Elektronik... seit über 35 Jahren kompetenter Anbieter von Identifikationssysteme, Druckersysteme, mobiler Datenerfassung, ERP/ WWS Systemintegration,... im Bereich Logistiklösungen

Mehr

EASY ENTERPRISE.x 3.2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

EASY ENTERPRISE.x 3.2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN EASY ENTERPRISE.x 3.2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 15.12.2010 INDEX Fremdsoftware... 3 Oracle (ehemals Sun) Java Standard Edition (SE) Java Development Kit (JDK)... 3 JBoss Application Server... 3 Apache Tomcat...

Mehr

Systemanforderungen & Installa3on

Systemanforderungen & Installa3on Systemanforderungen & Installa3on 1. Allgemeine Infos & Installa2on auf den Clients Der Zugriff von den Clients auf die benö3gten Applika3onen erfolgt mi?els Verknüpfung auf ein freigegebenes Verzeichnis.

Mehr

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten

Weltweit mobiler Zugriff auf zentrale Unternehmensdaten In Echtzeit informiert Neue Features Optimiert Abstimmungsprozesse Alleinstellungsmerkmale Anforderungen Kommunikationsund Vertrebskanäle Immer und überall in Echtzeit informiert und grenzenlos handlungsfähig

Mehr

Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS. OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC

Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS. OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC Datenfernzugriff auf Schienenfahrzeuge mit dem Ferndiagnosesystem RDS OSGi-Technologie Forum / EuroCargo 2004 Thomas Burri / PPC Inhalt! Bombardier Transportation! Datenfernzugriff mit RDS (Remote Diagnostic

Mehr

Leistungsbeschreibung tengo desktop

Leistungsbeschreibung tengo desktop 1/5 Inhalt 1 Definition 2 2 Leistung 2 3 Optionale Leistungen 3 4 Systemanforderungen, Mitwirkungen des Kunden 3 4.1 Mitwirkung des Kunden 4 4.1.1 Active Directory Anbindung 4 4.1.2 Verwaltung über das

Mehr

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow

EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow EASY Client, EASY DMS, EASY Workflow Technische Systemvoraussetzungen Version 5 Technische Systemvoraussetzungen Die in diesem Handbuch beschriebene Software wird auf Basis eines Software-Lizenzvertrages

Mehr

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 FineSolutions AG Culmannstrasse 37 8006 Zürich Telefon +41 44 245 85 85 Telefax +41 44 245 85 95 support@finesolutions.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

Technische Voraussetzungen

Technische Voraussetzungen INHALT VORWORT... 2 DATENBANKSERVER... 2 APPLICATION SERVER... 3 Ausfallsicherheit:... 4 ARBEITSPLÄTZE... 4 Lokale PCs... 4 Sachbearbeiter... 5 Disponent... 5 Thin Client... 5 Terminal Server... 6 NETZWERK...

Mehr

Versuch 3: Routing und Firewall

Versuch 3: Routing und Firewall Versuch 3: Routing und Firewall Ziel Konfiguration eines Linux-basierten Routers/Firewall zum Routen eines privaten bzw. eines öffentlichen Subnetzes und zur Absicherung bestimmter Dienste des Subnetzes.

Mehr

Managed VPSv3 Was ist neu?

Managed VPSv3 Was ist neu? Managed VPSv3 Was ist neu? Copyright 2006 VERIO Europe Seite 1 1 EINFÜHRUNG 3 1.1 Inhalt 3 2 WAS IST NEU? 4 2.1 Speicherplatz 4 2.2 Betriebssystem 4 2.3 Dateisystem 4 2.4 Wichtige Services 5 2.5 Programme

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 18.03.2016 Version: 53.2] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Bitte beachten Sie die folgenden Systemvoraussetzungen um DocuWare installieren zu können:

Bitte beachten Sie die folgenden Systemvoraussetzungen um DocuWare installieren zu können: Bitte beachten Sie die folgenden Systemvoraussetzungen um DocuWare installieren zu können: DocuWare Server und Web Komponenten Hardware CPU-Kerne: mindestens 2 x 2,0 GHz, empfohlen 4 x 3,2 GHz RAM: mindestens

Mehr

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe

Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe y Webbasiertes Projektmanagement InLoox Web App 6.x Installationshilfe Ein InLoox Whitepaper Veröffentlicht: November 2010 Aktuelle Informationen finden Sie unter http://www.inloox.de Die in diesem Dokument

Mehr

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08

Systemvoraussetzung. ReNoStar Verbraucherinsolvenz. Stand: August 08 Systemvoraussetzung ReNoStar Verbraucherinsolvenz Stand: August 08 Software ReNoStar 1.) Hardwarekonfiguration Sicherheitshinweis: Der Server ist in einem eigenem klimatisierten Raum aufzustellen. Er sollte

Mehr

Willkommen zu MineralPro Version 7

Willkommen zu MineralPro Version 7 MineralPro 7 Installation 1 1 Willkommen zu MineralPro Version 7 Mit MineralPro verwalten und organisieren Sie komfortabel Ihre Mineralien- und Fossiliensammlung. MineralPro wurde von Mineraliensammlern

Mehr

SOAP SchnittstelleSchnittstelle

SOAP SchnittstelleSchnittstelle Agenda Technik Voraussetzungen AXL Schnittstelle Synchronisation TiM CUCM Ports in TiM Mandantenfähigkeit Mehrsprachigkeit Clusterfähigkeit von TiM Technik Features Features Wizzard Assistent Schnittstellenübersicht

Mehr

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Vorwort Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar.

Mehr

Berater-Profil 2349. Senior Web-Developer (OO-Analyse und -Design) Sun Certified Java Programmer

Berater-Profil 2349. Senior Web-Developer (OO-Analyse und -Design) Sun Certified Java Programmer BeraterProfil 2349 Senior WebDeveloper (OOAnalyse und Design) Sun Certified Java Programmer Ausbildung Studium Informatik (4 Semester) Studium Mathematik (4 Semester) EDVErfahrung seit 1996 Verfügbar ab

Mehr

easylearn Systemvoraussetzungen

easylearn Systemvoraussetzungen - 1 - easylearn Systemvoraussetzungen Betriebssystem easylearn kann auf den folgenden Serverbetriebssystemen installiert werden. Windows 2000 Windows 2003 Windows 2008 Internetzugang zu easylearn Academy

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

Funktion 6.2 7.0 7.2 7.5 Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen

Funktion 6.2 7.0 7.2 7.5 Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen Sage SalesLogix Windows Systemvoraussetzungen Minimaler Arbeitsspeicher/Empfohlener Arbeitsspeicher (RAM) 96/256+ 256/512+ 256/512+ 256/512+ Minimal benötigter Prozessor / Empfohlener Prozessor (MHz) 300/800+

Mehr

Das rainingsmanagement

Das rainingsmanagement Das rainingsmanagement Das Multi-User, Multi-Ort und mandantfähiges Buchungs- und Trainingsplanungssystem. Version 2.6 Übersicht Anwendungsbereiche Merkmale Funktionalitäten Hardware (Mindestanforderungen)

Mehr

Profil Jens-Peter Frank

Profil Jens-Peter Frank Profil Jens-Peter Frank NT Innovation Company GmbH Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung begleiten wir Sie auf Ihrem Weg. Wir planen, realisieren und betreuen Ihre spezifische Softwarelösung

Mehr