Maurice Bromund stellt sich vor

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Maurice Bromund stellt sich vor"

Transkript

1 Maurice Bromund stellt sich vor Studiengang: Bachelor Gesundheitstechnologie (B. A.) Erlernter Beruf: Pharmazeutischer Techniker Derzeitiger Beruf: Leitender interner Auditor Geburtsdatum: Ursprünglich habe ich mich für das Studium in Gesundheitstechnologie-Management entschieden, weil ich mir damals nach Abschluss des Studiums eine neue berufliche Perspektive erhofft habe. Der Studiengang war zum Zeitpunkt meiner Einschreibung 2012 vollkommen neu und in Deutschland einmalig. Vor allem die Kombination aus Wirtschaft und Wissenschaft hat mich sehr begeistert und passt zu meinem bisherigen Werdegang hervorragend. Im Rahmen eines Fernstudientages konnte ich mich vor Ort über die APOLLON Hochschule informieren und war direkt überzeugt, dass ein Studium an dieser Hochschule das absolut Richtige für mich ist. Meine Ziele haben sich während des Studiums massiv geändert. Die berufliche Weiterentwicklung habe ich bereits geschafft, bevor ich das Studium abgeschlossen habe. So bin ich inzwischen nicht mehr als pharmazeutischer Techniker tätig, sondern als leitender interner Auditor bei einem großen amerikanischen Biotechnologie Unternehmen für die Kontrolle der Anwendung des Qualitätsmanagementsystems an zwei Standorten in Deutschland mit insgesamt mehr als 580 Mitarbeitern verantwortlich. Alles was ich bisher im Studium gelernt habe, hat mir bei dieser Entwicklung maßgeblich geholfen und ich bekomme kontinuierlich Gelegenheiten, neues Wissen aus dem Studium im Rahmen meiner täglichen Arbeit anzuwenden. Mein neues Ziel aufgrund dieser Entwicklung ist daher, durch den Abschluss des Studiums innerhalb unseres Unternehmens den Sprung vom unteren ins mittlere Management zu schaffen.

2 e Maurice Bromund stellt sich vor Natürlich erfordert ein Studium, das parallel zur Berufstätigkeit absolviert wird, ein unglaubliches Maß an Selbstdisziplin und Self-Management. Es gibt sehr erfolgreiche Phasen, die von schwierigen Phasen abgelöst werden und nicht zu letzt geht man häufig an seine Belastungsgrenze und oft genug auch darüber hinaus. Von daher ist es sehr wichtig, dass man frühzeitig sein Umfeld auf diese sehr anspruchsvolle Lebensphase vorbereitet. Die Rückendeckung durch den Partner und die Familie ist von großer Bedeutung für die Ausdauer und die Kraft, die man für das Studium benötigt. Des Weiteren möchte ich jedem ans Herz legen, sich möglichst breit zu vernetzen und bereits während des Studiums Kontakte in alle Richtungen zu knüpfen. Denn wer weiß, vielleicht ist ein Kommilitone von heute möglicherweise schon der neue Chef von morgen?! Ich stehe Ihnen sehr gerne auf dem APOLLON Fernstudientag persönlich zur Verfügung, um alle Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen aus dem Alltag eines berufstätigen Fernstudenten zu berichten. Wen Sie schon vorab Fragen haben, melden Sie sich gerne bei mir per

3 Jennifer Schroth stellt sich vor Studiengang: Bachelor Gesundheitsökonomie (B. A.) Erlernter Beruf: Krankenschwester Derzeitiger Beruf: Finanzbuchhalterin Geburtsdatum: Ich wollte ein betriebswirtschaftliches Studium machen, was sich allerdings ohne Abitur als schwierig herausstellte. Durch Zufall ist mir die APOLLON Hochschule aufgefallen. Die Webseite hat mich sofort angesprochen. Mit meiner Ausbildung zur Krankenschwester konnte ich mich anmelden und dann die Einstufungsprüfung ablegen. Für mich war wichtig, dass ich keine zusätzlichen Semester machen musste, nur weil ich kein Abitur hatte. Vor dem Studium konnte ich bereits von der Pflege in den kaufmännischen Bereich wechseln, in dem ich mich weiterqualifizieren wollte. Dabei hat mir mein Bachelor- Studium geholfen und mir weitere interessante Bereiche in der Gesundheitswirtschaft aufgezeigt. Heute sehe ich mich noch nicht am Ende und werde noch ein Master- Studium absolvieren. Ich empfehle, sich anfangs einen Plan zu gestalten, aber diesen auch nicht zu streng zu sehen. Das Studium muss sich in den jeweiligen Alltag einfügen jeder in seinem Tempo. Man sollte auch nicht zu viele Vergleiche mit anderen Mitstudierenden ziehen. Beispielsweise war für mich das vorgegebene Curriculum nicht das Richtige.

4 e Jennifer Schroth stellt sich vor Ich habe viele Module nach dem jeweiligen Interesse absolviert. Danach hatte ich auch wieder Motivation, ein für mich nicht so beliebtes Modul zu bearbeiten. Das Studium hat mir Spaß gemacht. Ich habe viel gelernt und musste manchmal über meine Grenzen gehen. Jetzt bin ich mutiger und hoffe, dass sich dies positiv auf mein Berufsleben auswirkt. Ich fühlte mich immer gut aufgehoben, habe trotz Fernstudium viele tolle Leute kennengelernt. Vielleicht mache ich anderen damit Mut, es auch zu probieren und sich auch in schwierigen Zeiten des Studiums nicht unterkriegen zu lassen?! Als Absolventin der APOLLON Hochschule bin ich gerne bereit alle Fragen rund um das Studium zu beantworten. Kommt zum Campus-Treffpunkt und sprecht mich einfach an. Ich freue mich auf einen schönen Fernstudientag. Vorab erreicht ihr mich auch per unter

5 Dorothea Stelling stellt sich vor Studiengang: Bachelor Angewandte Psychologie (B. Sc.) Erlernter Beruf: Fachhochschulreife Richtung Gesundheit, 2 Jahre Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin, Freiberufliche Redakteurin Derzeitiger Beruf: Kursleiterin für Babymassage, Kleinkindmassage und freiberufliche Dozentin Geburtsdatum: Ich war auf der Suche nach einem Studium beziehungsweise einer Ausbildung, die mir ermöglicht Familie und Karriere unter einen Hut zu bekommen. Die Flexibilität des Studiums an der Apollon Hochschule hat mich überzeugt. Ebenso die freundliche und hilfsbereite Art des Studienservices. Ich bereue keinen Tag und bin immer wieder positiv überrascht von den gut strukturierten Studienheften und den interessanten Lerninhalten. Ich würde mir wünschen im Anschluss an den Bachelor noch den Master in dem Bereich angewandte Psychologie machen zu können. Ich strebe eine Arbeit als Dozentin oder eine Stelle in einer Beratungsstelle an. Lebe deinen Traum ist mein Lebensmotto. Ich wollte immer etwas in Richtung Psychologie studieren. Lasst nie euer Ziel aus den Augen und kämpft dafür. Es lohnt sich an sich zu glauben, auch wenn es manchmal schwierig erscheint. Mit Bedacht und Freude an das Studium heran gehen, hilft sich zu strukturieren und eine individuelle Art des Lernens zu erreichen. Durch meine Studienzeit im Bachelor Pflegemanagement im vergangenen Jahr, dem Wechsel zum Bachelor angewandte Psychologie und dem halben Jahr, in dem ich dies studiere, durfte ich die Apollon Hochschule bereits gut kennenlernen. Ich werde am 26. Februar im Rahmen des Fernstudientags für euch Rede und Antwort stehen. Falls ihr vorab Kontakt aufnehmen möchtet dürft ihr dies gerne über eine Mail tun:

6 Sabine Tandler stellt sich vor Studiengang: Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.) Erlernter Beruf: Versicherungsfachfrau, Sekretärin, Kellnerin Derzeitiger Beruf: Selbständige Versicherungsfachfrau Geburtsdatum: Der Studiengang Gesundheitstourismus rundet meinen bisherigen Werdegang in perfekter Art und Weise ab. Er kombiniert Tourismus mit Betriebswirtschaft/ Gesundheitsökonomie und medizinischen Aspekten. Grundlegendes Ziel ist natürlich die Erlangung eines akademischen Abschlusses. Ich gehe davon aus dieses Ziel in 2016 zu erreichen. Einfach anfangen und an den Aufgaben wachsen. Unbedingt zu Beginn des Studiums gut vernetzen und das zur Abwechslung auch mal wieder persönlich. Zum APOLLON Fernstudientag am 26. Februar 2016 bin ich als Ansprechpart nerin für unsere zukünftigen Studenten vor Ort. Gerne können wir uns auch vorab austauschen. Ich bin per Mail unter zu erreichen.

7 Raymond Boumans stellt sich vor Studiengang: Bachelor Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) Erlernter Beruf: Personalsachbearbeiter Derzeitiger Beruf: Fitnesstrainer, freiberuflicher Referent für BGM Geburtsdatum: Auf dem Fernstudientag hat die Apollon HS einen sehr kompetenten Eindruck auf mich gemacht. Der Studienservice war sehr bemüht sich meinem Antrag anzunehmen und ein kurzer Austausch mit der Leitung meines gewünschten Studiengangs Fr. Prof. Scherenberg hat mich dann überzeugt. Ich möchte gerne einen aktiven gesellschaftlichen Beitrag leisten, um die Gesundheit der Bevölkerung zu fördern und ein Gegengewicht zu bieten zu den Verlockungen einer ungesunden Lebensweise in unserer modernen Gesellschaft, welche einen allgemeinen Bewegungsmangel und einen schlechten Ernährungszustand beinhaltet. Als Fitnesstrainer sind die Möglichkeiten darin beschränkt. Mit einem akademischen Grad im Gesundheits- und Präventionsmanagement erweitert sich das Spielfeld. Vernetzen Sie sich mit Kommilitonen! Vielleicht finden Sie Kommilitonen die aus der gleichen Gegend kommen. Verlieren Sie ihr großes Ziel (den Hut) nicht aus den Augen, doch machen Sie kleine Schritte! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und viele vor Ihnen haben es auch geschafft, SIE schaffen das auch, TSCHAKKA! Ich kann Ihnen ein Fernstudium an der APOLLON Hochschule nur empfehlen. Suchen Sie sich einen Studiengang der zu Ihren Interessen und Ihren Kompetenzen passt. Zögern Sie nicht. Sie dürfen mich gerne zu studienrelevanten Fragen kontaktieren:

Maurice Bromund stellt sich vor

Maurice Bromund stellt sich vor Maurice Bromund stellt sich vor Studiengang: Bachelor Gesundheitstechnologie (B. A.) Erlernter Beruf: Pharmazeutischer Techniker Derzeitiger Beruf: Leitender interner Auditor Geburtsdatum: 03.12.1982 Ursprünglich

Mehr

Janina Ehlers stellt sich vor:

Janina Ehlers stellt sich vor: Janina Ehlers stellt sich vor: Studiengang: Bachelor Pflegemanagement (B. A.) seit 2013 Erlernter Beruf: Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Derzeitiger Beruf: Examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin,

Mehr

Britta Folkerts stellt sich vor:

Britta Folkerts stellt sich vor: Britta Folkerts stellt sich vor: Studiengang: Bachelor Pflegemanagement (B. A.) Erlernter Beruf: Fachkrankenschwester Intensiv und Anästhesie Derzeitiger Beruf: Fachkrankenschwester Intensiv und Anästhesie

Mehr

Bärbel Eckhoff stellt sich vor:

Bärbel Eckhoff stellt sich vor: Bärbel Eckhoff stellt sich vor: Studiengang: Präventions- und Gesundheitsmanagement (B. A.) Erlernter Beruf: Krankenschwester, Fachausbildung zur Fachkrankenschwester für Intensivpflege Derzeitiger Beruf:

Mehr

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer,

Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, Liebe Teilnehmerin, lieber Teilnehmer, mit der Durchlässigkeit und Anerkennung beruflicher Qualifikation zum Hochschulstudium ermöglichen die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Hamburgische Hochschulgesetz

Mehr

DAS NÄCHSTE LEVEL WARTET SCHON.

DAS NÄCHSTE LEVEL WARTET SCHON. LIDL KROATIEN DAS NÄCHSTE LEVEL WARTET SCHON. Duales Bachelor-Studium bei Lidl Lidl lohnt sich. 2 STUDIUM BEI LIDL WILLKOMMEN IN DER LIDL-WELT Sie sind ambitioniert. Sie haben Ziele. Sie denken weiter.

Mehr

Liebe Studentinnen und Studenten!

Liebe Studentinnen und Studenten! Universität zu Lübeck Sektion Medizin Der Studiengangsleiter Ratzeburger Allee 160 23562 Lübeck Studierenden des 1. Semesters Studiengang Humanmedizin Der Studiengangsleiter Medizin Tel.: +49 451 500 4000

Mehr

Kandidat_innen der Studierendenvertretung des Studiengangs Gender, culture and social change

Kandidat_innen der Studierendenvertretung des Studiengangs Gender, culture and social change Kandidat_innen der Studierendenvertretung des Studiengangs Gender, culture and social change Liebe Studierende, wie ihr wahrscheinlich schon mitbekommen haben dürftet, stehen die ÖH-Wahlen vor der Tür.

Mehr

BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT BACHELOR OF ARTS - FOOD MANAGEMENT Die SHF ist im dualen Studium Food Management ein perfekter Praxispartner, da es sich um ein mittelständisches Unternehmen handelt, in dem das Einbringen von neuen Ideen

Mehr

Vorstellung des dualen Studiengangs Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung Brandenburg)

Vorstellung des dualen Studiengangs Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung Brandenburg) Vorstellung des dualen Studiengangs Bachelor of Laws (Öffentliche Verwaltung Brandenburg) Auch für das Einstellungsjahr 2016 bietet der Landkreis Märkisch-Oderland jungen Menschen die Möglichkeit, ein

Mehr

Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.)

Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) Fernstudientag 26. Februar 2016 Bildungs- und Sozialmanagement mit Schwerpunkt frühe Kindheit Bachelor of Arts (B.A.) 1 Begrüßung durch den Studiengangsleiter Prof. Dr. Ralf Haderlein Sehr geehrte Interessentinnen

Mehr

Diplom-Kauffrau (FH) Diplom-Kaufmann (FH)

Diplom-Kauffrau (FH) Diplom-Kaufmann (FH) Diplom-Kauffrau (FH) Diplom-Kaufmann (FH) Berufsausbildung + Fachhochschulstudium im Verbundmodell Wirtschaft Ausbildung und Studium kombinieren Durch die Verbindung der Berufsausbildung in einem kaufmännischen

Mehr

Einladung zum BHSA-Kombiseminar

Einladung zum BHSA-Kombiseminar Einladung zum BHSA-Kombiseminar vom 10.-12. Juni 2016 in Mainz Seminar 1: Einführungsseminar für gehörlose und hörbehinderte studieninteressierte Schüler/-innen, Studienbewerber/-innen und Studienanfänger/-innen

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts DAS BIETEN WIR Welche Vorteile

Mehr

Technische Universität Braunschweig. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät. Absolventenfeier 2012 23.11.2011

Technische Universität Braunschweig. Carl-Friedrich-Gauß-Fakultät. Absolventenfeier 2012 23.11.2011 Technische Universität Braunschweig Absolventenfeier 2012 23.11.2011 Festrede Karriere in Großunternehmen: Gibt es Erfolgsrezepte? Thorsten Sponholz Sprecher der Betriebsleitung Siemens am Standort Braunschweig

Mehr

www.pwc-karriere.de/schueler Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC.

www.pwc-karriere.de/schueler Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC. www.pwc-karriere.de/schueler Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC. Hey, schon online? Niklas, 8:06 Uhr Klar! War am Samstag auf einem Konzert. Hammer!

Mehr

Hier machen Sie Karriere.

Hier machen Sie Karriere. Hier machen Sie Karriere. Dank vielfältiger Ausbildungsberufe und Studiengänge. Meine Zukunft heißt Haspa. karriere.haspa.de Die Haspa in Zahlen Ausbildung bei der Haspa Willkommen bei der Haspa. Vielseitig

Mehr

PSYCHOLOGY. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen?

PSYCHOLOGY. www.fernuni.ch. Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? Bachelor of Science (B Sc) in PSYCHOLOGY Deutsch oder zweisprachig Deutsch / Französisch Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium

Mehr

Chancenreich EINE ERFOLGREICHE AUSBILDUNG IST DER EINSTIEG ZUM AUFSTIEG

Chancenreich EINE ERFOLGREICHE AUSBILDUNG IST DER EINSTIEG ZUM AUFSTIEG Chancenreich EINE ERFOLGREICHE AUSBILDUNG IST DER EINSTIEG ZUM AUFSTIEG wir sind ksk denn gut geht gemeinsam besser EINE ERFOLGREICHE AUSBILDUNG IST DER EINSTIEG ZUM AUFSTIEG www.ksk-tuebingen.de/ausbildung

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht

PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Personenbezogene Angaben PROMOS 2014 - Erfahrungsbericht Name: Anna Studienfächer: Anglistik und Biologie Gastland: USA Gastinstitution: East Stroudsburg University of Pennsylvania Zeitraum des Auslandsaufenthalts:

Mehr

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg

Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Erfahrungsbericht: Julius Maximilians Universität, Würzburg Von: Denise Truffelli Studiengang an der Universität Urbino: Fremdsprachen und Literatur (Englisch, Deutsch, Französisch) Auslandaufenthalt in

Mehr

Organisationsteam Vorwoche 2015

Organisationsteam Vorwoche 2015 An die Studienanfänger der Informatik, med. Informatik Medieninformatik und Mathematik in Medizin Und Lebenswissenschaften Im Wintersemester 2015/2016 Sektionen MINT Organisationsteam Vorwoche 2015 Ihr

Mehr

Elternabend zur Beruflichen Orientierung

Elternabend zur Beruflichen Orientierung Elternabend zur Beruflichen Orientierung 18. November 2013 Folie 1 Was ist und soll Berufs- und Studienorientierung? Jungen Menschen helfen, eigenverantwortlich und aktiv die Übergänge in Ausbildung und

Mehr

Fachoberschule Klasse 13

Fachoberschule Klasse 13 Alle Infos in 5 Klicks: Blättern Sie in unserer Online-Broschüre, indem Sie über die Seiten wischen bzw. mit dem Mauszeiger die unteren Seitenecken bewegen. Fachoberschule Klasse 13 für Gesundheit und

Mehr

Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w)

Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w) A u s in b 3 berufsbegleitende Jahren i d l n u g Ausbildung zum staatlich anerkannten Altenpfleger (m/w) Ein zukunftsorientierter Beruf, der viele Karrierewege und Arbeitsfelder in der Praxis bietet Von

Mehr

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008

FAQ-Katalog. B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 Allgemeine Fragen zum HWI FAQ-Katalog B.Sc. Wirtschaftsingenieurwesen Stand: 25.03.2008 An welche Einrichtungen und Personen wende ich mich, wenn ich offene Fragen zu meinem Studium habe? Wie erfahre ich

Mehr

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen!

Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Mit Dir haben wir mehr Freude am Bauen! Als modernes Bauunternehmen (er)füllt Krieger + Schramm Lebens(t)räume. Mit seinen fünf Geschäftsbereichen Projektentwicklung/Vertrieb, Rohbau, Schlüsselfertigbau,

Mehr

Karriere im Krankenhaus Agenda. Varianten der Akademisierung Tätigkeitsfelder Aspekte von Karriere Karrieremöglichkeiten Fazit

Karriere im Krankenhaus Agenda. Varianten der Akademisierung Tätigkeitsfelder Aspekte von Karriere Karrieremöglichkeiten Fazit Werdegang Agenda Varianten der Akademisierung Tätigkeitsfelder Aspekte von Karriere Karrieremöglichkeiten Fazit Bildungsstationen Abitur Berufsausbildung Krankenpflege Medizinstudium Studium Pflege / Pflegemanagement

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

Neue Freiheiten und mehr Verantwortung

Neue Freiheiten und mehr Verantwortung Neue Freiheiten und mehr Verantwortung Ich heiße Maria Fernanda Bravo Rubio. 2012 schloss ich mein deutsches Abitur an der Humboldtschule Caracas in Venezuela erfolgreich ab. Zurzeit studiere ich an der

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Versicherungswirtschaft ein starkes doppel studium und ausbildung we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dauer Abschlüsse ZUgangsvoraussetzungen

Mehr

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin

Ausbildung. Erfahrungsbericht einer Praktikantin Ausbildung Erfahrungsbericht einer Praktikantin Lilia Träris hat vom 26.05. 05.06.2015 ein Praktikum in der Verwaltung der Gütermann GmbH absolviert. Während dieser zwei Wochen besuchte sie für jeweils

Mehr

weil ich auch mit 58 Jahren noch viel vor habe...

weil ich auch mit 58 Jahren noch viel vor habe... weil ich auch mit 58 Jahren noch viel vor habe... Datum: 17.07.2009-13:07 Uhr Pressemitteilung von: BSA-Akademie Kategorie: Beruf + Bildung Zeichen: 10206 (ohne Leerzeichen + Überschrift) Angehender Bachelor

Mehr

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science in EconomicS. (B Sc) Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science in EconomicS. (B Sc) Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni. Bachelor of Science in EconomicS (B Sc) Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Ein Fernstudium - die perfekte Lösung Ein Fernstudium ist die perfekte Lösung für Personen,

Mehr

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb 21. Oktober 2014, Markus Lecke Group Performance Development, Deutsche Telekom AG, Bonn Diese Präsentation ist

Mehr

Berufsstart Technik Informatiker Ingenieure Naturwissenschaftler Sommersemester 2015 berufsstart.de

Berufsstart Technik Informatiker Ingenieure Naturwissenschaftler Sommersemester 2015 berufsstart.de Berufsstart Technik Informatiker Ingenieure Naturwissenschaftler Sommersemester 2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Anfangen

Mehr

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT?

Arbeiten bei uns Für Sie eine PerSPeKTive mit ZuKuNFT? Arbeiten bei uns Für Sie eine Perspektive mit Zukunft? Haben Sie die Zukunft im Blick?...dann werfen Sie einen Blick auf uns! Wir sind davon überzeugt, dass technologischer Fortschritt unsere Lebensqualität

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT

DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT DUALES STUDIUM BEI DER MEYER WERFT THEORIE UND PRAXIS ideal verzahnt STUDIENANGEBOTE auf einen Blick DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder DIE ALTERNATIVE zum Entweder Oder Nach dem Abi stehen viele Schüler

Mehr

Antrag auf Exmatrikulation

Antrag auf Exmatrikulation An Dezernat Studienangelegenheiten Studentensekretariat Antrag auf Exmatrikulation Name, Vorname: geb. am: Matrikel-Nr.: Studiengruppe: Hiermit beantrage ich die Exmatrikulation zum: aus folgendem Grund:

Mehr

Übung 3: Ergänzen Sie den Text mit den Wörtern aus dem Kasten!

Übung 3: Ergänzen Sie den Text mit den Wörtern aus dem Kasten! 1.2. Wiederholungsübungen: Studium Übung 1: Welche Begriffe passen zusammen? 1 die Hochschule a berufsbegleitend 2 die Promotion b die Dissertation 3 das Studentenwerk c der Numerus clausus 4 das Fernstudium

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013. Erasmus Scheuer

Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013. Erasmus Scheuer Erfahrungsbericht Auslandssemester Valencia (Spanien) 2013 Erasmus Scheuer Im Wintersemester 2012/13 entschied ich mich für ein Auslandsemester an der UPV Valencia (Spanien) und bewarb mich für die Förderung

Mehr

Auswertung des Datensatzes vom 17.08.12. Generelles 7 Teilnehmende mit Nebenfach (NF) Publizistik- und Kommunikationswissenschaften (PuK).

Auswertung des Datensatzes vom 17.08.12. Generelles 7 Teilnehmende mit Nebenfach (NF) Publizistik- und Kommunikationswissenschaften (PuK). PuK Auswertung des Datensatzes vom 17.08.12. Generelles 7 Teilnehmende mit Nebenfach (NF) Publizistik- und Kommunikationswissenschaften (PuK). Alle Teilnehmenden besuchen PuK im grossen NF (60 KP). 4 Teilnehmende

Mehr

SEW-EURODRIVE Driving the world. Gestalte deine Zukunft. Duales Studium bei SEW-EURODRIVE

SEW-EURODRIVE Driving the world. Gestalte deine Zukunft. Duales Studium bei SEW-EURODRIVE SEW-EURODRIVE Driving the world Gestalte deine Zukunft Duales Studium bei SEW-EURODRIVE Neugierige Entdecker gesucht! Du weißt, was du willst: Ein anspruchsvolles Studium, das dir alle Möglichkeiten für

Mehr

BALINGEN. Mach was zu DIR passt, ROGG DEINE ZUKUNFT. in einem starken Unternehmen.

BALINGEN. Mach was zu DIR passt, ROGG DEINE ZUKUNFT. in einem starken Unternehmen. BALINGEN Mach was zu DIR passt, ROGG DEINE ZUKUNFT in einem starken Unternehmen. VERKÄUFER/IN Ihr informiert und beratet unsere Kunden rund um unsere vielen verschiedenen Produkte und arbeitet so aktiv

Mehr

20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie?

20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie? 20 1 Die Entscheidung: Wieso? Weshalb? Vor allem aber Wie? Ich kann mir Dinge sehr gut merken, die ich höre oder lese. In Prüfungssituationen blühe ich erst richtig auf und Prüfungsangst war für mich schon

Mehr

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview

Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview Auf in den Kampf gegen den inneren Schweinehund! Lambacher HAK-Absolventin Mag. Manuela Hubmayer im Interview HAK: Frau Mag. Hubmayer, Sie haben 2005 an der HAK in Lambach maturiert. Wie hat ihre weitere

Mehr

Duales- Praktikum. Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010. GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010. Stephan Oesterbeck

Duales- Praktikum. Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010. GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010. Stephan Oesterbeck Duales- Praktikum Universität Duisburg Essen 14.-18.06.2010 GOP Architekten & Kaufleute Münster 21.-25.06.2010 Stephan Oesterbeck Praktikumsbericht In der ersten Woche meines Praktikums habe ich im Rahmen

Mehr

Mach Dein Din g! Studier bei uns. www.dhbw.de/machdeinding

Mach Dein Din g! Studier bei uns. www.dhbw.de/machdeinding Mach Dein Din g! Studier bei uns. www.dhbw.de/machdeinding Geh Deinen ganz eigenen Weg finanziell unabhängig und mit super Karrierechancen. Das alles steckt im dualen Studium an der DHBW. Du weißt, was

Mehr

Sie sind herzlich eingeladen!

Sie sind herzlich eingeladen! Weiterbildung zum Gesundheitscoach Abschlusspräsentationen am: Sa 5. Sept. 2015 14.00 Uhr Sie sind herzlich eingeladen! Sa 5. September 2015 14 Uhr 14.00-14.05 14.05-14.20 14.25-14.40 14.45-15.00 15.05-15.30

Mehr

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/

2013/ 2014. ERASMUS Bericht. Wintersemester. Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Wintersemester ERASMUS Bericht 2013/ 2014 Marmara Universität Istanbul, Türkei www.marmara.edu.tr/en/ Mustafa Yüksel Wirtschaftsinformatik FH-Bielefeld Vorbereitung: Zuerst einmal muss man sich im Klaren

Mehr

www.pwc.de/ausbildung Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC.

www.pwc.de/ausbildung Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC. www.pwc.de/ausbildung Zwei Wege, ein Ziel Für alle, die auf eine erstklassige Ausbildung setzen: Willkommen bei PwC. Hey Max, schon online? Max, 8:06 Uhr Klar! War am Samstag auf einem Konzert. Hammer!

Mehr

Prozesse und Methoden beim Testen von Software

Prozesse und Methoden beim Testen von Software Ergebnisbericht der Online-Umfrage: http://popollog.de/ws0506.testvl.sse.cs.tu-bs.de Prozesse und Methoden beim Testen von Software Prof. Dr. Bernhard Rumpe Mühlenpfordstr. 23 38106 Braunschweig Datum

Mehr

Denn aller Anfang ist schwer hiermit geht es hoffentlich etwas leichter!

Denn aller Anfang ist schwer hiermit geht es hoffentlich etwas leichter! Um die Theorie unserer 10 Tipps für die Erstellung erfolgreicher Bewerbungsunterlagen mit mehr Leben zu füllen, haben wir diese selbst in die Praxis umgesetzt. Auf den folgenden Seiten haben wir für Sie

Mehr

3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann

3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann 3 lange, spannende und abwechslungs-reiche Jahre Meine Lehre zum Büro-Kaufmann Vorstellung Mein Name ist Reinhard Köbler. Ich bin 27 Jahre alt. Mir passiert es immer wieder, dass ich Buchstaben und Zahlen

Mehr

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten.

Wir sind die Vertreter aller Eltern des Brecht-Gymnasiums und möchten die Anliegen, Wünsche und Ideen aller Eltern in der Schule vertreten. Hallo liebe Eltern! Mit dem Schuljahr 2013/14 beginnt für den Elternrat des Gymnasiums Brecht das 8. Jahr. Wir, die Mitglieder des gewählten Elternrates, möchten uns Ihnen, liebe Eltern, kurz vorstellen.

Mehr

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn.

Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. mühlen sohn Gmbh & co. kg seit 1880 Dynamik, die motiviert. Qualität, die übertrifft. Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten bei Mühlen Sohn. www.muehlen-sohn.de GUTE GRÜNDE FÜR MÜHLEN SOHN: Warum Du zu

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Leistungssport und Fernstudium? Machbar!

Leistungssport und Fernstudium? Machbar! Leistungssport und Fernstudium? Machbar! Interview der APOLLON Hochschule mit Pia Kramps, APOLLON Studierende zum Bachelor Gesundheitstourismus (B. A.) Wie lange üben Sie den Leistungssport bereits aus?

Mehr

Perspektiven im Service Management

Perspektiven im Service Management Perspektiven im Service Management Einführung Die Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen hat einen neuen Wirtschaftsingenieur-Studiengang Service Management entwickelt, dessen Inhalte den Bedürfnissen serviceintensiver

Mehr

www.komm-doch-zur-rente.de

www.komm-doch-zur-rente.de www.komm-doch-zur-rente.de Impressum Herausgeber: Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz Eichendorffstraße 4-6 67346 Speyer Telefon: 06232 17-0 www.deutsche-rentenversicherung-rlp.de E-Mail: service@drv-rlp.de

Mehr

Zertifikatskurs Betriebliche/-r Gesundheitsmanager/-in an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Zertifikatskurs Betriebliche/-r Gesundheitsmanager/-in an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Zertifikatskurs Betriebliche/-r Gesundheitsmanager/-in an der APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft Start: Jederzeit Dauer: 12 Monate (kostenlose Verlängerung um 6 Monate) Kursgebühren monatlich:

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Wie wähle ich eine Hochschule?

Wie wähle ich eine Hochschule? Wie wähle ich eine Hochschule? Inhalt 1.Was will ich studieren? Selbsteinschätzungstests 2.Welche Hochschulform passt zu mir? 3.Der Weg zum Studiengang 4.Profil der Hochschule/ des Studienganges 5.Welche

Mehr

Lesefassung Prüfungsordnung Bachelor-Studiengänge Informatik 2013

Lesefassung Prüfungsordnung Bachelor-Studiengänge Informatik 2013 Prüfungsordnung für Studierende in den Bachelor-Studiengängen Informatik, Informatik - Digitale Medien und Spiele, Informatik - Sichere und mobile Systeme sowie Medizininformatik des Fachbereichs Informatik

Mehr

Unser Ausbildungs- und Studienangebot

Unser Ausbildungs- und Studienangebot Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Unser Ausbildungs- und Studienangebot Auf eigenen Beinen stehen? Eine interessante Arbeit? Immer weiter dazulernen? Jeder Mensch hat etwas,

Mehr

(Für Tanzvermittlung ist eine Bewerbung bis zum 1. Juli 2011 möglich)

(Für Tanzvermittlung ist eine Bewerbung bis zum 1. Juli 2011 möglich) FFr reei iil llaasssseenn füür f r EEi iinnggaannggsssst teemppeel ll (Standorte Aachen, Köln und Wuppertal) Antrag auf Zulassung zur künstlerischen Eignungsprüfung oder zur besonderen künstlerischen Begabtenprüfung

Mehr

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden

DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN. Duales Studium. an der OTH Amberg-Weiden DIE VORTEILHAFTE KOMBINATION VON HOCHSCHULSTUDIUM UND BETRIEBLICHER PRAXIS INFORMATIONEN FÜR UNTERNEHMEN Duales Studium an der OTH Amberg-Weiden Das duale Studium EIN ÜBERZEUGENDES KONZEPT FÜR UNTERNEHMEN

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitslos und dann? - Von den Ursachen zu den persönlichen Strategien

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Arbeitslos und dann? - Von den Ursachen zu den persönlichen Strategien Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Arbeitslos und dann? - Von den Ursachen zu den persönlichen Strategien Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de

Mehr

Viel Erfolg! Studielink Wie melde ich mich richtig an? Stand März 2013

Viel Erfolg! Studielink Wie melde ich mich richtig an? Stand März 2013 Studielink Wie melde ich mich richtig an? Stand März 2013 In diesem Formular findest du eine genaue Anleitung für eine Anmeldung bei Studielink. Wenn du alle Schritte genau befolgst, sollte die Anmeldung

Mehr

Die NRW-Hochschulen: Öffentliches Bildungssystem und internationaler Wettbewerb

Die NRW-Hochschulen: Öffentliches Bildungssystem und internationaler Wettbewerb Die NRW-Hochschulen: Öffentliches Bildungssystem und internationaler Wettbewerb Rede von Hannelore Kraft MdL, Ministerin für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, beim Außerordentlichen

Mehr

Wir haben noch Plätze frei!

Wir haben noch Plätze frei! Überzeugt? Dann bewirb dich jetzt. Wir haben noch Plätze frei! Für eine bessere Lesbarkeit verzichten wir in diesem Flyer auf die Nennung der weiblichen Form. Kontakt: Frau Kerstin Witt Telefon: 0461/863-0

Mehr

Eventmanagement. Erfasste Fragebögen = 9. Auswertungsteil der geschlossenen Fragen. Relative Häufigkeiten der Antworten Std.-Abw.

Eventmanagement. Erfasste Fragebögen = 9. Auswertungsteil der geschlossenen Fragen. Relative Häufigkeiten der Antworten Std.-Abw. Eventmanagement Erfasste Frageböge Auswertungsteil der geschlossenen Fragen Legende Relative Häufigkeiten der Antworten Std.-Abw. Mittelwert Median Fragetext Linker Pol Skala Histogramm Rechter Pol n=anzahl

Mehr

Die Bachelor- Studiengänge der Fakultät für Geisteswissenschaften

Die Bachelor- Studiengänge der Fakultät für Geisteswissenschaften Die Bachelor- Studiengänge der Fakultät für Geisteswissenschaften Kristina Kähler, M.A., wissenschaftliche Mitarbeiterin, Fakultät für Geisteswissenschaften, Mentoring-Koordination Der heutige Fahrplan

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede

Es gilt das gesprochene Wort. Anrede Sperrfrist: 9. Juli 2009, 11.45 Uhr Es gilt das gesprochene Wort Rede des Bayerischen Staatsministers für Unterricht und Kultus, Dr. Ludwig Spaenle, anlässlich der Abschlussfeier der Staatlichen FOS/BOS

Mehr

Unternehmensgruppe RhönEnergie Fulda. Ausbildung. Duales Studium. Mein Versorger. www.re-fd.de A

Unternehmensgruppe RhönEnergie Fulda. Ausbildung. Duales Studium. Mein Versorger. www.re-fd.de A Strom ErdGas TrinkWasser WÄRME Breitband Unternehmensgruppe RhönEnergie Fulda Ausbildung Duales Studium Mein Versorger. www.re-fd.de A Inhalt Seite RhönEnergie Fulda und ihre Töchter 03 Theorie und Praxis

Mehr

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

!! Erfahrungsbericht !!!!! Akademisches Auslandsjahr! August 2014 - Mai 2015

!! Erfahrungsbericht !!!!! Akademisches Auslandsjahr! August 2014 - Mai 2015 Erfahrungsbericht Akademisches Auslandsjahr August 2014 - Mai 2015 Gastuniversität: Heimathochschule: Studentin: Studiengang: Studienfächer: Stetson University PH Freiburg Daphne Koch Lehramt an Realschulen

Mehr

Berufsstart Wirtschaft

Berufsstart Wirtschaft Berufsstart Wirtschaft Wirtschaftswissenschaftler Juristen Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Die

Mehr

TÜV NORD GROUP ALS ARBEITGEBER. Vorstellung und Einstiegsmöglichkeiten

TÜV NORD GROUP ALS ARBEITGEBER. Vorstellung und Einstiegsmöglichkeiten TÜV NORD GROUP ALS ARBEITGEBER Vorstellung und Einstiegsmöglichkeiten AGENDA TÜV NORD GROUP unsere Herausforderungen TÜV NORD & Jugend Einstiegsmöglichkeiten Online Bewerbung TÜV NORD als Arbeitgeber TÜV

Mehr

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG

INHALTE DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG DAUER ABSCHLÜSSE ZUGANGSVORAUSSETZUNGEN STUDIENBEGINN VORLESUNGSZEIT UND PRÜFUNG 9 Semester mit integrierter Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung

Mehr

SO VIELSEITIG WIE DU: EINE LEHRE BEI DER MIGROS-GRUPPE.

SO VIELSEITIG WIE DU: EINE LEHRE BEI DER MIGROS-GRUPPE. SO VIELSEITIG WIE DU: EINE LEHRE BEI DER MIGROS-GRUPPE. FÜR ALLE, DIE GROSSES VORHABEN. NEW-TALENTS.CH ERFAHRUNGEN FÜR S LEBEN. Bist du bereit? Ein neues Abenteuer wartet auf dich eine Lehre bei der Migros-Gruppe!

Mehr

Ihre Bewerbung für den Bachelor Studiengang Applied Social Research

Ihre Bewerbung für den Bachelor Studiengang Applied Social Research Ihre Bewerbung für den Bachelor Studiengang Applied Social Research Berufsbegleitend Tandem Vollzeit Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber für den Bachelor-Studiengang Applied Social Research!

Mehr

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt

Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Daniel Teufel Lerchenbergstr.43 72250 Freudenstadt Heimathochschule: HS Karlsruhe, Wirtschaft und Technik Maschinenbau Diplomingenieur (Studium im SS 07 beendet) Gasthochschule: RMIT University Melbourne

Mehr

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013

Bachelor in General Management Part-time. EBS Open Day 02.03.2013 Bachelor in General Management Part-time EBS Open Day 02.03.2013 Agenda 1 Das Bachelor-Programm in General Management: Vorteile 2 Der Part-time Bachelor: Aufbau und Struktur 3 Die didaktischen Instrumente:

Mehr

Meiner Vision auf der Spur. «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau

Meiner Vision auf der Spur. «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau Workshop Meiner Vision auf der Spur «Wenn wir das, was in uns liegt, nach aussen in die Welt tragen, geschehen Wunder.» Henry David Thoreau VisionSpur Idee Ganzheitliche, nachhaltige Veränderungen entstehen

Mehr

Vorab möchte ich Ihnen aber gerne noch ein paar allgemeine Informationen zum praktischen Teil der AEVO-Prüfung weitergeben.

Vorab möchte ich Ihnen aber gerne noch ein paar allgemeine Informationen zum praktischen Teil der AEVO-Prüfung weitergeben. SO FINDE ICH DIE RICHTIGE UNTERWEISUNG FÜR DIE ADA-PRÜFUNG Hilfen & Tipps für die Auswahl & Durchführung der Unterweisungsprobe Sehr geehrte Damen und Herren, ich freue mich, dass ich Ihnen in diesem kostenlosen

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

akademie perspektivenwechsel

akademie perspektivenwechsel Anmeldeformular für die Teilnahme an dem Studiengang Master of Arts in Mediation, Konfliktforschung und Implementierung von konstruktiven Konfliktlösungssystemen Bitte füllen Sie die folgenden Punkte gut

Mehr

LEBENSLAUF. Persönliche Daten. Athletenprofil. Schulische Ausbildung. Studium. Sonstige Kenntnisse

LEBENSLAUF. Persönliche Daten. Athletenprofil. Schulische Ausbildung. Studium. Sonstige Kenntnisse LEBENSLAUF Persönliche Daten Name: Martin Seiler Anschrift: Brahmsstraße 8 76669 Bad Schönborn Mobil: 017696821085 E-Mail: info@martin-seiler.net Homepage: www.martin-seiler.net Geburtsdatum: 3. April

Mehr

Interview über litauische und deutsche Rechtsausbildung und den LL.M. in Freiburg mit Zivil Paškevičiūt

Interview über litauische und deutsche Rechtsausbildung und den LL.M. in Freiburg mit Zivil Paškevičiūt Interview über litauische und deutsche Rechtsausbildung und den LL.M. in Freiburg mit Zivil Paškevičiūt stud. jur. Peter Zoth, Universität Freiburg Zivil Paškevičiūt ist litauische Studentin, die nach

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

KANDIDATINNEN & KANDIDATEN DER STV MATHEMATIK ÖH WAHL 2015

KANDIDATINNEN & KANDIDATEN DER STV MATHEMATIK ÖH WAHL 2015 KANDIDATINNEN & KANDIDATEN DER STV MATHEMATIK ÖH WAHL 2015 Jede Stimme zählt! Auch deine! Patrick BAMMER, Isabella GRILL, Florian GÜNTHER, Christina HESSENBERGER, Viktoria RACHER, Nerma TALETOVIC, Raphael

Mehr

t +4161 365 9060 f +4161 365 9069 info@zak.ch

t +4161 365 9060 f +4161 365 9069 info@zak.ch t +4161 365 9060 f +4161 365 9069 info@ Anmeldeformular für die Teilnahme am Studiengang Master of Arts in Mediation, Konfliktforschung und Implementierung von konstruktiven Konfliktlösungssystemen Bitte

Mehr

Online-Bewerbung und Immatrikulation an der Fachhochschule Südwestfalen

Online-Bewerbung und Immatrikulation an der Fachhochschule Südwestfalen Online-Bewerbung und Immatrikulation an der Fachhochschule Südwestfalen Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Schritt für Schritt Hinweise zur Online-Bewerbung und Immatrikulation an der Fachhochschule

Mehr

DAAD- Abschlussbericht. Paraguay. Blockpraktikum

DAAD- Abschlussbericht. Paraguay. Blockpraktikum DAAD- Abschlussbericht Paraguay Blockpraktikum Aufenthalt in Paraguay vom 17.02.2013 bis 07.04.2013 Heimatuniversität: Pädagogische Hochschule Weingarten Studiengang: Grundschullehramt Name: Michaela Fink

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr