Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen"

Transkript

1 Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen

2 Referenten Dr. Markus Gerdes Dr. rer. pol. Dipl. Wirt.-Math. Produktmanager BTC Smarter Metering Suite Hans-Peter Hamann Dipl.-Kfm. BTC Vertrieb Energie 2

3 BTC- Energieprozessmanagement Einordnung des Vortrags Energiegewinnung Energievermarktung Energielogistik Energienutzung Überwachung Energiehandel Netzführung/-planung Energiemanagement Betrieb und Logistik Energiemarktplatz Mobiler Service Smart Home Techn. Controlling Smart Box Smart Metering Elektromobilität Energiewirtschaftliche Querschnittsthemen Gesetze / Regularien IT-Sicherheit Prozessmanagement Integration 3

4 Smart(er) Metering : Mehrwerte identifizieren und effizient nutzen

5 Agenda Aktuelle Situation Smart Metering Chancen durch Smart(er) Metering Effiziente Nutzung der Chancen durch BTC Smarter Metering Suite 5

6 Agenda Aktuelle Situation Smart Metering Chancen durch Smart(er) Metering Effiziente Nutzung der Chancen durch BTC Smarter Metering Suite 6

7 Smart Metering bisher. jetzt kommt das Thema ins Rollen! Aktuelle Situation Smart Metering Markt bisher abwartend! Unklarheiten & Hemmnisse: Anforderung an Messeinrichtung Rahmenbedingung für Roll-out Wahlrecht des Anschlussnutzers bei besteh. Messeinrichtungen Kostenanerkennung Verändertes Verbrauchsverhalten von SLP-Kunden führt nicht zur Rückkopplung ins Bilanzierungssystem Novelle EnWG löst viele Unklarheiten Kernpunkte Smart Metering: Smart Metering als Enabling- Technologie Messsysteme (inkl. Anbindung in Kommunikationsnetz) anstelle Messeinrichtung Messsysteme bei Neubauten und Renovierungen, bei Jahresverbrauch größer kwh, bei EEG o. KWKG- Neuanlagen mit mehr als 7 KW Einbau von Messsystemen in allen übrigen Gebäuden sofern soweit technisch machbar und wirtschaftlich vertretbar BSI PP & TR Smart Metering Gateway 7

8 Agenda Aktuelle Situation Smart Metering Chancen durch Smart(er) Metering Effiziente Nutzung der Chancen durch BTC Smarter Metering Suite 8

9 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards technische Prozesse smart(er) metering Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung, Kundengewinnung neue Produkte Netzplanung, -ausbau, Netzführung Energiebeschaffung neue Marktakteure Steigerung der Effizienz und Schaffung von Mehrwerten 9

10 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse technische Prozesse vereinfachen Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso reduzieren Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung verbessern Kundenbindung, Kundengewinnung Neue Produkte einschließlich schnell umsetzen mehr Transparenz für den Verbraucher neue Produkte monatliche Verbrauchsanalyse, zeit- bzw. lastvariable Tarife Netzplanung, -ausbau, neue Netzführung Marktrolle MSB/MDL, termingerechte Abwicklung von Wechselprozessen Energiebeschaffung Netzplanung und Netzführung verbessern Optimierung der Beschaffung Chancen für neue Marktakteure neue Marktakteure gesetzliche Vorgaben erfüllen Einbau zertifizierter Messsysteme ist Pflicht Sanktionen vermeiden 10

11 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse Prozesse Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso reduzieren Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung verbessern Kundenbindung, Kundengewinnung Neue Produkte schnell umsetzen Netzplanung und Netzführung verbessern neue Produkte Optimierung der Beschaffung Netzplanung, -ausbau, Netzführung Chancen für neue Marktakteure Energiebeschaffung neue Marktakteure technische Zähler -Prozesse vereinfachen z.b. Unterstützung des Monteurs durch Vollautomatisierte Konfiguration und Inbetriebnahme der Messsysteme arrive and operate MSB/MDL 11

12 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse vereinfachen technische Prozesse Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso Ablesung, Abrechnung, Inkasso im Bereich Ablesung, reduzieren Kundenbindung, Kundengewinnung Kundenbindung verbessern Neue Produkte schnell umsetzen neue Produkte Netzplanung und Netzführung verbessern Netzplanung, -ausbau, Netzführung Optimierung der Beschaffung Energiebeschaffung Chancen für neue Marktakteure neue Marktakteure Kosten reduzieren Abrechnung, Umzug, Lieferantenwechsel, Inkasso, Lastbegrenzung, Abschaltung, Manipulationserkennung, Potenzial: pro ZP p.a. Quellen: LBD-Beratungsgesellschaft mbh und ATKearny LF, NB 12

13 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse vereinfachen technische Prozesse Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso reduzieren Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung verbessern Kundenbindung, Kundengewinnung Neue Produkte Quelle: Studie der schnell ESMIG umsetzen neue Produkte Netzplanung und Netzführung verbessern Netzplanung, Optimierung -ausbau, der Beschaffung Netzführung Chancen für neue Marktakteure Energiebeschaffung neue Marktakteure Kundenbindung verbessern mehr Transparenz und damit Anreize zum Stromsparen schaffen (5-9% weniger) In House Display, detaillierte Rechnung mit Verbrauchsanalyse, Portale, Websites, Apps LF 13

14 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen Neue Kunden gewinnen, technische technische Prozesse Prozesse vereinfachen Kosten für Ablesung, attraktive Abrechnung, Produkte Inkasso reduzieren schnell Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung einfach verbessern umsetzen Kundenbindung, Kundengewinnung Neue Produkte neue (zeit-/lastvariable)tarife, schnell umsetzen neue Produkte Netzplanung und Netzführung verbessern Netzplanung, Optimierung -ausbau, der Beschaffung Netzführung Chancen für neue Marktakteure Energiebeschaffung Energieeffizienzdienstleistungen, Haushaltslastmanagement, Dienste hinter dem Zähler, smart home, demand side management LF neue Marktakteure Potenzial: 8 pro ZP p.a. Quellen: LBD-Beratungsgesellschaft mbh und ATKearny 14

15 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse vereinfachen technische Prozesse Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso reduzieren Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung verbessern Neue Produkte schnell umsetzen Kundenbindung, Kundengewinnung Netzplanung und Netzführung verbessern neue Produkte Optimierung der Beschaffung Netzplanung, -ausbau, Netzführung Chancen für neue Marktakteure Energiebeschaffung neue Marktakteure Netzplanung und Netzführung verbessern Daten über Netzqualität und Auslastung auswerten, bei Störungen mit VU schneller reagieren, Trafobelastung kontrollieren und optimieren Einsparpotenzial: individuell, hoch NB 15

16 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse vereinfachen technische Prozesse Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso reduzieren Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung verbessern Neue Produkte schnell umsetzen Kundenbindung, Kundengewinnung Netzplanung und Netzführung verbessern neue Produkte Optimierung der Beschaffung Netzplanung, -ausbau, Netzführung Chancen für neue Marktakteure Energiebeschaffung Optimierung der Energiebeschaffung Prognosen basieren auf einer wesentlich verbesserten Datengrundlage Potenzial: pro ZP p.a. Quellen: LBD-Beratungsgesellschaft mbh und ATKearny LF neue Marktakteure 16

17 Chancen durch Smart(er) Metering gesetzliche Vorgaben, Standards gesetzliche Vorgaben erfüllen technische Prozesse vereinfachen technische Prozesse Kosten für Ablesung, Abrechnung, Inkasso reduzieren Ablesung, Abrechnung, Inkasso Kundenbindung verbessern Neue Produkte schnell umsetzen Kundenbindung, Kundengewinnung Netzplanung und Netzführung verbessern neue Produkte Optimierung der Beschaffung Netzplanung, Chancen -ausbau, für neue Netzführung Marktakteure Energiebeschaffung neue Marktakteure Chancen für neue Marktakteure MSB/MDL und mehr mit Dienstleistungen von der Ferienhausabrechnung bis zu Energieservices für die Wohnungswirtschaft und andere Facility Manager 17

18 Agenda Aktuelle Situation Smart Metering Chancen durch Smart(er) Metering Effiziente Nutzung der Chancen durch BTC Smarter Metering Suite 19

19 BTC Advanced Meter Management Produktsuite Marktgerechtes Leistungsportfolios für das Geschäftsfeld Smart Metering Lösung von der Kommunikation mit dem Zähler bis hin zur Datenbereitstellung für Abrechnung, Analyse und Visualisierung Flexible Produkt-Suite zur Abbildung kundenspezifischer Smart Metering Lösungen Ermöglichung von Dienstleistungen im Umfeld Smart Metering Ergänzende Beratungs-, Integrations- und Hostingservices 20

20 Nutzung der Chancen durch geeignete Smart Metering IT-Infrastruktur Smart Metering IT-Infrastruktur EVU MSB / MDL LF Install. & Konf. Komm- Mgt. GM Billing Monitor ing technische Zähler -Prozesse vereinfachen NB CRM EDM MPK Portal [ ] skalierbar, mandantenfähig, prozessorientiert, modular und sicher 21

21 Nutzung der Chancen durch geeignete Smart Metering IT-Infrastruktur Install. & Konf. MSB / MDL Messdaten Mgt. Smart Metering IT-Infrastruktur Datenerfassung Komm- Mgt. Daten- Bereits tellung Kosten reduzieren LF Beschaffung optimieren Energie Monitoring EVU GM Billing CRM Monitor ing Steuer ung Energie analyse EDM NB MPK Portal [ ] skalierbar, mandantenfähig, prozessorientiert, modular und sicher 22

22 Nutzung der Chancen durch geeignete Smart Metering IT-Infrastruktur Smart Metering IT-Infrastruktur EVU MSB / MDL LF Install. & Konf. Messdaten Mgt. Datenerfassung Komm- Mgt. Daten- Bereits tellung Vertrieb Tarife Energie Monitoring Energie- Transpa renz GM Billing CRM Monitor ing Steuer ung Energie- Effizienz Energie analyse EDM NB Kundenbindung und -gewinnung MPK Portal [ ] Neue Produkte skalierbar, mandantenfähig, prozessorientiert, modular und sicher 23

23 Nutzung der Chancen durch geeignete Smart Metering IT-Infrastruktur Smart Metering IT-Infrastruktur EVU MSB / MDL LF Install. & Konf. Monitor ing Messdaten Mgt. Datenerfassung Komm- Mgt. Steuer ung Daten- Bereits tellung NB Vertrieb Tarife Energie- Effizienz Netzplanung Energie und Monitoring Netzführung verbessern Energie- Transpa renz Energie analyse GM Billing CRM EDM MPK Netzanalyse Netz- Tarife Energie Monitoring Demand Respon se-mgt. Portal [ ] skalierbar, mandantenfähig, prozessorientiert, modular und sicher 24

24 Nutzung der Chancen durch geeignete Smart Metering IT-Infrastruktur Smart Metering IT-Infrastruktur EVU MSB / MDL LF Install. & Konf. Komm- Mgt. Vertrieb Tarife Energie- Transpa renz GM Billing SML Datenerfassung Messdaten Mgt. Daten- Bereits tellung Energie Monitoring MDUS CRM etc. DLMS Monitor ing Steuer ung Energie- Effizienz Energie analyse MSCONS CIM EDM NB SOAP MPK Netzanalyse Netz- Tarife Energie Monitoring Demand Respon se-mgt. CSV, XML Portal [ ] AMR MSCONS CIM other skalierbar, mandantenfähig, prozessorientiert, modular und sicher 25

25 BTC AMM: Entwicklungsgrundsätze für ein marktfähiges und zukunftssicheres Smart Metering Produkt Innovatives Produkt mit vollständig neuem Ansatz Durchgängige Prozessorientierung, Trennung der Marktrollen und Mandantenfähigkeit Massendatenfähigkeit, Skalierbarkeit, Sicherheit Wartbarkeit und Evolutionsfähigkeit cloud-ready Produktlinienentwicklung ( kostengünstige, qualitätsgesichert und flexibel) Erweiterbar, um schnell und kostengünstig neue DL anbieten zu können Einsatz als integrierte Systemlösung oder als Hosted Service 26

26 Ausbaufähige Service für kundenspezifische Vertriebs- und Messprodukte Auslesungen von Messdaten wahlweise im monatlichen, täglichen, 15-Min. oder frei konfigurierbaren Turnus Auslesung von Netzqualitätsdaten bis zu Sekunden-Turnus On Demand-Auslesung Bereitstellung plausibilisierter und aufbereiteter Messdaten (Zählerstände, Lastgänge) Bereitstellung tarifierter Messdaten Bereitstellung von Netzqualitätsdaten für Messprodukte des Netzbetreibers Install. & Konf. Technische Einbau- und Wechselprozesse für Push- und Pull-basierte Abbildung kaufmännischer installationen parametrierung und Firmware-Updates Datenerfassung Daten- Bereitstellung - Steuerung Komm- Mgt. Überwachung, Steuerung und Monitoring der Schnelle Veröffentlichung von Tarifinformationen Schnelle Übermittlung von Befehlen für die Feldgeräte Optionale Zusatzmodule und produkte zur Unterstützung von Mehrwertdiensten aus Sicht Vertrieb und Netz sowie kundenindividuellen Anforderungen 27

27 ein kleiner Einblick in das BTC Advanced Meter Management Transparenz im AMM Prozessmanagement Komplette Übersicht im Dashboard des AMM Cockpit Zugriff auf technische Daten im AMM management Schneller Zugriff auf Messdaten und Aggregationen im AMM Messdatenmanagement informieren Sie sich über das BTC AMM und das BTC Lösungsportfolio Smart Metering im Ausstellungsbereich 29

28 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. BTC Business Technology Consulting AG Escherweg Oldenburg Tel /

29 Die Standorte der BTC AG Hauptsitz: Escherweg Oldenburg Fon: Fax: Kurfürstendamm Berlin Fon: Fax: Weser Tower Am Weser-Terminal Bremen Fon: Fax: Wittekindstraße Dortmund Fon: Fax: Bartholomäusweg Gütersloh Fon: Fax: Kehrwieder Hamburg Fon: Fax: Klostergasse Leipzig Fon: Fax: Wilh.-Th.-Römheld-Str Mainz Fon: Fax: Türkenstraße München Fon: Fax: An der Alten Ziegelei Münster Fon: Fax: Konrad-Zuse-Straße Neckarsulm Fon: +49 ( Fax: Çayiryolu 1, Partaş Center Kat: Içerenköy, Istanbul Türkei Fon: +90 (216) Fax: +90 (216) ul. Małe Garbary Poznań Polen Fon: +48 (0) Fax: +48 (0) Hasebe Build.11F, Sendagi, Bunkyo-Ku, Tokyo Japan Fon: +81 (3) Fax: +81 (3) Bäulerstraße 20 CH-8152 Glattbrugg Schweiz Fon: +41 (0) Fax: +41 (0)

Betriebsmittel mobil instandhalten. Ingo Teschke, BTC Network Forum Energie, Bremen 09.11.2011

Betriebsmittel mobil instandhalten. Ingo Teschke, BTC Network Forum Energie, Bremen 09.11.2011 Betriebsmittel mobil instandhalten Ingo Teschke, BTC Network Forum Energie, Bremen 09.11.2011 Ingo Teschke Industriekaufmann, Stadtwerke Bremen AG Zuständigkeiten: Beratung für Workforce Management und

Mehr

Wartung und Instandhaltung effiziente mobile Prozesse mit BTC MDM

Wartung und Instandhaltung effiziente mobile Prozesse mit BTC MDM Wartung und Instandhaltung effiziente mobile Prozesse mit BTC MDM Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Axel de Vries BTC Business

Mehr

BTC AG Partner der Energiewirtschaft

BTC AG Partner der Energiewirtschaft BTC AG Partner der Energiewirtschaft 1 Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Die BTC AG Internationaler Fokus Die BTC AG ist ein international agierendes IT-Beratungshaus 2 BTC Standorte

Mehr

Architekturmanagement für die Energie- Prozess-Management-Produktlinie der BTC AG

Architekturmanagement für die Energie- Prozess-Management-Produktlinie der BTC AG Architekturmanagement für die Energie- Prozess-Management-Produktlinie der BTC AG Niels Streekmann BTC AG, Oldenburg Software-Architektur 2011, Hamburg, 20. Juli 2011 BTC Zahlen und Fakten Unternehmen

Mehr

Advanced Meter Management innerhalb zukünftiger Smart Metering Lösungen

Advanced Meter Management innerhalb zukünftiger Smart Metering Lösungen Advanced Meter Management innerhalb zukünftiger Smart Metering Lösungen Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Markus Gerdes BTC Business

Mehr

Online Marketing. Web-Controlling

Online Marketing. Web-Controlling Online Marketing Web-Controlling Web-Controlling: Bedeutung und Nutzen Das Web-Controlling ist ein wichtiges Element des Online Marketings. Ein Analytic-Tool liefert die Datenbasis für eine Optimierung

Mehr

PRINS aktuelle Roadmap und Vision 2020. Leszek Namyslowski 16.10.2013

PRINS aktuelle Roadmap und Vision 2020. Leszek Namyslowski 16.10.2013 PRINS aktuelle Roadmap und Vision 2020 Leszek Namyslowski 16.10.2013 Unsere Basis: BTC PRINS BTC PRINS Hochverfügbare Überwachung und Steuerung verteilter Prozesse Seit über 25 Jahren und mit über 300

Mehr

Case Management Framework (CMF) Elektronische Akte mit SharePoint und Open Text

Case Management Framework (CMF) Elektronische Akte mit SharePoint und Open Text Case Management Framework (CMF) Elektronische Akte mit SharePoint und Open Text Was ist das Case Management Framework (CMF)? Framework zur Entwicklung von SharePoint Solutions Sammlung von Tools zur Erweiterung

Mehr

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM)

Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text. Content Lifecycle Management (CLM) Content Lifecycle Management (CLM) Erweiterung von SharePoint mit Funktionen des Open Text Content Lifecycle Management (CLM) Gründe für die strukturierte Verwaltung von Content in Unternehmen Gesetzliche

Mehr

Energiehandel zielgerichtet lenken. Energie-Forum 8. November 2011

Energiehandel zielgerichtet lenken. Energie-Forum 8. November 2011 Energiehandel zielgerichtet lenken Energie-Forum 8. November 2011 Chris Wodke Diplom Kaufmann, Fachhochschule für Technik u. Wirtschaft Berlin-Karlshorst Zuständigkeiten: Weiterentwicklung Themenfeld Energiehandel

Mehr

IT-Systeme standardisiert verbinden. BTC Energie Network Forum 08.-09.11.2011

IT-Systeme standardisiert verbinden. BTC Energie Network Forum 08.-09.11.2011 IT-Systeme standardisiert verbinden BTC Energie Network Forum 08.-09.11.2011 Dr. Xin Guo, Jörn Fischer Dipl.-Ing. Elektrotechnik, RWTH Aachen Zuständigkeiten: Netzleittechnik, Betriebs-mittel- Informationssysteme,

Mehr

Integriertes Konzept zur Steuerung und technischen Betriebsführung von Offshore Windparks

Integriertes Konzept zur Steuerung und technischen Betriebsführung von Offshore Windparks Integriertes Konzept zur Steuerung und technischen Betriebsführung von Offshore Windparks 1 Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Joachim Klinke BTC Business Technology Consulting AG GE

Mehr

ECM/ BPM: Prozessmanagement- Informationen finden im Prozess statt

ECM/ BPM: Prozessmanagement- Informationen finden im Prozess statt ECM/ BPM: Prozessmanagement- Informationen finden im Prozess statt Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Kurt Wiener BTC Business Technology

Mehr

Standardschnittstellen als nichtfunktionale Variationspunkte: Erfahrungen aus der EPM-Produktlinie

Standardschnittstellen als nichtfunktionale Variationspunkte: Erfahrungen aus der EPM-Produktlinie Standardschnittstellen als nichtfunktionale Variationspunkte: Erfahrungen aus der EPM-Produktlinie Martin Frenzel, Jörg Friebe, Simon Giesecke, Till Luhmann BTC AG, Standorte Oldenburg & Berlin PIK2011,

Mehr

IT Sicherheit für die Energiebranche - Eine ständige Herausforderung!

IT Sicherheit für die Energiebranche - Eine ständige Herausforderung! IT Sicherheit für die Energiebranche - Eine ständige Herausforderung! Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Dr. Joachim Müller BTC

Mehr

Security und Netzleittechnik 2.0 Welche Anforderungen kommen auf uns zu? Michael Pietsch BTC Business Technology Consulting AG

Security und Netzleittechnik 2.0 Welche Anforderungen kommen auf uns zu? Michael Pietsch BTC Business Technology Consulting AG Security und Netzleittechnik 2.0 Welche Anforderungen kommen auf uns zu? Michael Pietsch BTC Business Technology Consulting AG Begrüßung und Vorstellung Michael Pietsch Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH)

Mehr

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013

Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung. Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Marktkonformes Smart Metering Spielregeln und IT-Umsetzung Dr. Markus Gerdes, BTC Network Forum Energie 2013 Agenda Einführung in das Spiel Spielregeln Empfohlene Spielweise Fazit 2 Smart Metering ist

Mehr

Smart Grids - Auswirkung auf Netzleittechnik

Smart Grids - Auswirkung auf Netzleittechnik Smart Grids - Auswirkung auf Netzleittechnik Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Dr. Xin Guo, Jörn Fischer BTC Business Technology

Mehr

Energiehandel im Wandel Neue Herausforderungen und Potenzial nicht nur für Energiekonzerne. BTC NetWork Forum Energie 17.

Energiehandel im Wandel Neue Herausforderungen und Potenzial nicht nur für Energiekonzerne. BTC NetWork Forum Energie 17. Energiehandel im Wandel Neue Herausforderungen und Potenzial nicht nur für Energiekonzerne BTC NetWork Forum Energie 17. Oktober 2013 Ralph Westermann Master of Science in IT Uni Liverpool Beratungsschwerpunkt

Mehr

NetWork Forum Energie 2011. Referenten

NetWork Forum Energie 2011. Referenten NetWork Forum Energie 2011 Referenten Dr. Bernd Benser, Gridlab GmbH, Europäisches Trainings & Forschungszentrum für Sicherheit der Elektrizitätsnetze, Leiter Business und Marketing PhD. (Dr.) und Diplom-Betriebswirt

Mehr

Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement

Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement Ganzheitliches Geschäftsprozessmanagement Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Sascha Harbrecht BTC Business Technology Consulting

Mehr

Online Marketing Erfolgreiches Online-Marketing ist der Schlüsselfaktor der modernen Kundenansprache im Web. Die Vorteile des Online Marketings:

Online Marketing Erfolgreiches Online-Marketing ist der Schlüsselfaktor der modernen Kundenansprache im Web. Die Vorteile des Online Marketings: Online Marketing Online Marketing Erfolgreiches Online-Marketing ist der Schlüsselfaktor der modernen Kundenansprache im Web. Die Vorteile des Online Marketings: Zielgruppenorientierte Kundenansprachea

Mehr

AngularJS und REST auf Basis von Liferay. Jan Krüger 12. September 2014

AngularJS und REST auf Basis von Liferay. Jan Krüger 12. September 2014 AngularJS und REST auf Basis von Liferay Jan Krüger 12. September 2014 Agenda 1. Vorstellung u. Einführung Projekt 2. Architektur 3. AngularJS 4. REST: Konzepte und Implementierung 5. Portlets & Spring

Mehr

Virtuelle Kraftwerke Intelligentes dezentrales Energiemanagement

Virtuelle Kraftwerke Intelligentes dezentrales Energiemanagement Virtuelle Kraftwerke Intelligentes dezentrales Energiemanagement Menschen beraten Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Karsten Meister BTC Business

Mehr

Smart Metering im Testbetrieb

Smart Metering im Testbetrieb Smart Metering im Testbetrieb erste Erfahrungen im Zusammenspiel von SAP IS-U und BTC AMM Dr. Meinolf Piwek, phi-consulting GmbH Thomas Richter, swb Messung und Abrechnung Agenda Ausgangsituation / Rechtlicher

Mehr

Mit BTC gut informiert!

Mit BTC gut informiert! Energie Prozessmanagement Mit BTC gut informiert! SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Veranstaltungen & NetWork Casts in der Energiewirtschaft Know-how über die gesamte Wertschöpfungskette Die BTC AG verfügt über

Mehr

Ganzheitliches Asset Management. Nils Harms GEOCOM UC 24.02.2015 Menschen beraten.

Ganzheitliches Asset Management. Nils Harms GEOCOM UC 24.02.2015 Menschen beraten. Ganzheitliches Asset Management Nils Harms GEOCOM UC 24.02.2015 Menschen beraten. BTC Zahlen und Fakten Unternehmen Hauptsitz Gründung Geschäftsfelder Branchenkompetenz Standorte BTC Business Technology

Mehr

Ansätze bei Connected Living e.v. / Ergebnisse im Forschungsprojekt SHAPE

Ansätze bei Connected Living e.v. / Ergebnisse im Forschungsprojekt SHAPE Ansätze bei Connected Living e.v. / Ergebnisse im Forschungsprojekt SHAPE Workhop: Offene Schnittstellen im Smart Metering / Smart Home Bereich Berlin 04.12.2012 Dr. Frank C. Bormann Orga Systems GmbH

Mehr

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI

Projekt. Roll-Out Messsysteme Infrastruktur. Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Projekt Roll-Out Messsysteme Infrastruktur Intelligente Messsysteme in der Umsetzung Das Netze BW Projekt ROMI Energiegemeinschaft Herbstveranstaltung 2014 Ein Unternehmen der EnBW Agenda 1 Hintergründe

Mehr

Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home!

Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home! c Die ZONOS Plattform DIE Lösung für Smart Meter & Smart Home! XX. Zähler-Fachtagung -17./18. September 2013 in Erfurt Horst Toddenroth h.toddenroth@cuculus.net Inhaltsübersicht Teil 1 Teil 2 Teil 3 Vorstellung

Mehr

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012

Der Energiesektor im Wandel. 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel 10. Mai 2012 Der Energiesektor im Wandel: Was sind die wesentlichen Herausforderungen Heute und Morgen? Riesige Datenmengen! Klimawandel Marktliberalisierung Statt einem Zählerstand

Mehr

Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout.

Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout. Herausforderungen verstehen. Zukunft gestalten. Vorbereitung eines Smart Meter Rollout. Aufgabenstellung: Meter Data Management Metering (MSB / MDL / GWA) Energievertrieb Netze IT & TK Aufgabenstellung:

Mehr

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud

Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud Smart Meter Gateway Administration as a service aus der Schleupen.Cloud. Präsentationsvorlage (Interessenten) Stand: 25.2.2015 Version 2.1 Schleupen AG Agenda Regelwerk + Roadmap + Sachstand im Markt Prozesse

Mehr

IT-Systeme sicher betreiben. Nachweis durch regelmäßige Audits und nachhaltige Zertifizierung Dr. Joachim Müller, BTC AG Michael Pietsch, BTC AG

IT-Systeme sicher betreiben. Nachweis durch regelmäßige Audits und nachhaltige Zertifizierung Dr. Joachim Müller, BTC AG Michael Pietsch, BTC AG IT-Systeme sicher betreiben Nachweis durch regelmäßige Audits und nachhaltige Zertifizierung Dr. Joachim Müller, BTC AG Michael Pietsch, BTC AG Dr. Joachim Müller Zuständigkeiten: Leiter Informationssicherheit,

Mehr

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG

Kunde. BTC Business Technology Consulting AG. BTC Business Technology Consulting AG BTC Business Technology Consulting AG Escherweg 5 26121 Oldenburg Fon +49 (0) 441 36 12 0 Fax +49 (0) 441 36 12 3999 E-Mail: office-ol@btc-ag.com www.btc-ag.com BTC Business Technology Consulting AG Menschen

Mehr

Lösungen und Services

Lösungen und Services BUSINESS IN THE FAST LANE Lösungen und Services Übersicht Köln, 21.05.2014, Dr. Stefan Klose BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller

Mehr

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht

Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Smart Metering aus eichrechtlicher Sicht Dr. Helmut Többen Physikalisch-Technische Bundesanstalt VV des Eichwesens, PTB, 28. Nov. 2012-1 - Smart Metering zeitlicher Rückblick 2006 EU: Richtlinie für Endenergieeffizienz

Mehr

BTC NetWork Forum Energie 2010

BTC NetWork Forum Energie 2010 BTC NetWork Forum Energie 2010 1 Menschen beraten BTC zeigt Wege auf - Sie entscheiden Technisch / wirtschaftlich otimierte Regelung von Windarks Ansätze und Lösungen Jan Bultmann BTC AG Presales & Beratung

Mehr

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH

IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor. SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH IoT + BPM: Neue Carrier-Service- Angebote für den Energie-Sektor SyroCon Consulting GmbH Bosch Software Innovations GmbH Managed Energy Services als neue Dienste von Carriern Die Entwicklungen im Energiesektor

Mehr

BTC AMM für Externe Marktteilnehmer. für Gateway Administration. Messsysteme Backendsysteme. für Externe Marktteilnehmer

BTC AMM für Externe Marktteilnehmer. für Gateway Administration. Messsysteme Backendsysteme. für Externe Marktteilnehmer für Gateway Administration Messsysteme Backendsysteme für Externe Marktteilnehmer für Externe Marktteilnehmer Zukunftssichere Smart Metering Lösung für Externe Marktteilnehmer Menschen beraten. www.btc-ag.com

Mehr

Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze

Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze in cooperation with Eine starke Partnerschaft für stabile und flexible Verteilnetze Mit führenden Technologien und Know-how einen effizienten Umbau der Verteilnetze für ein dezentrales Energieversorgungssystem

Mehr

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft

Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Die Energiewende als Chance nutzen. Die Deutsche Telekom als Partner der Energiewirtschaft Wissenschaftstag der Metropolregion Nürnberg, Juli 2012 Andreas Knobloch, Konzerngeschäftsfeld Energie DT Der

Mehr

co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 VKU-Veranstaltung Smart EVU 22.

co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 VKU-Veranstaltung Smart EVU 22. co.met GmbH Smart EVU - was ist heute machbar? Veranstaltung Smart EVU des Saarbrücken, 22.07.2015 1 co.met GmbH Agenda 1. Kurzportrait co.met GmbH 2. Smart Metering: Die Veränderung des Messwesens 3.

Mehr

Smart Metering im Facility Management. die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden. Wolfgang Krauss Geschäftsführer

Smart Metering im Facility Management. die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden. Wolfgang Krauss Geschäftsführer Smart Metering im Facility Management die Brücke zwischen intelligenten Gebäuden und dem Smart Grid Wolfgang Krauss Geschäftsführer Email: wolfgang.krauss@acteno-energy.de acteno energy GmbH Waldhoferstrasse

Mehr

Messsysteme für Strom- und Gasnetze

Messsysteme für Strom- und Gasnetze Messsysteme für Strom- und Gasnetze Bereich für ein Bild / weitere Bilder Peter Zayer VOLTARIS GmbH peter.zayer@voltaris.de DVGW/VDE 2. Münchener Energietage 17./18. März 2014 18.03.2014 FNN Peter Zayer

Mehr

Rechtliche und praktische Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben für intelligente Messsysteme

Rechtliche und praktische Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben für intelligente Messsysteme Rechtliche und praktische Umsetzung der neuen gesetzlichen Vorgaben für intelligente Messsysteme Nieder-Olm, 13.03.2014 Rechtsanwalt Jan-Hendrik vom Wege, MBA Über uns BBH gibt es als Sozietät seit 1991.

Mehr

Prosumer in der Verantwortung Smart Meter II Ines Handrack, Referat 606 Stromverteilernetze

Prosumer in der Verantwortung Smart Meter II Ines Handrack, Referat 606 Stromverteilernetze Prosumer in der Verantwortung Smart Meter II Ines Handrack, Referat 606 Stromverteilernetze www.bundesnetzagentur.de Gliederung EnWG und Verordnungen Kosten-Nutzen-Analyse Betrachtung der Pflichteinbaufälle

Mehr

Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung

Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung Datenschutz und Datensicherheit in der Energieversorgung Sicherheitsstandards Teil der Cybersicherheitsstrategie Erwartungen an das Intelligente Energie-Netz Rolle der Messsysteme im intelligenten Netz

Mehr

Prozessorientierte IT Services zum Thema Energie. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH Sandra Schlimm 29.10.2010

Prozessorientierte IT Services zum Thema Energie. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH Sandra Schlimm 29.10.2010 Prozessorientierte IT Services zum Thema Energie 1 AOV IT.Services GmbH AOV IT.Services GmbH Sandra Schlimm 29.10.2010 Agenda p Das Unternehmen 2 p Smart Metering p Die neue Generation p Marktkommunikation

Mehr

SMART METERING ALS BAUSTEIN INTELLIGENTER Systeme

SMART METERING ALS BAUSTEIN INTELLIGENTER Systeme SMART METERING ALS BAUSTEIN INTELLIGENTER Systeme Regionalkonferenz Energie & Umwelt 13.06.2012 Fachforum 3: Integration von erneuerbaren Energien durch Smart Grids Karsten Vortanz Geschäftsführer 01.10.2010

Mehr

Bereich für ein Bild / weitere Bilder. VDE FNN-Projekt. MessSystem 2020. Peter Zayer VOLTARIS GmbH. 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1

Bereich für ein Bild / weitere Bilder. VDE FNN-Projekt. MessSystem 2020. Peter Zayer VOLTARIS GmbH. 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1 Bereich für ein Bild / weitere Bilder VDE FNN-Projekt MessSystem 2020 Peter Zayer VOLTARIS GmbH 22.02.2013 FNN Peter Zayer Seite 1 VDE FNN Projekt MessSystem 2020 Übersicht 1. Überblick der gesetzlichen

Mehr

Erfahrungen und Einschätzungen eines deutschen Marktakteurs. 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 1

Erfahrungen und Einschätzungen eines deutschen Marktakteurs. 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 1 Erfahrungen und Einschätzungen eines deutschen Marktakteurs 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 1 Agenda 25. März 2015 GreenPocket GmbH Seite 2 Agenda GreenPocket Smart Energy Software 25. März 2015 GreenPocket

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! BTC NetWork Casts und BTC NetWork Shops MAI AUGUST 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung. Consulting

Mehr

Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits

Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits Prof. Dr. Dipl.-Ing. Bruce-Boye Kompetenz- und Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung Mobiles Messsystem zur Vorbereitung des Energie-Audits Vortrag im Rahmen der Veranstaltung Energiemanagementsystem

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Anlage 4.2 Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Stand: November 2008 INHALT Vorwort... 2 Geltungsbereich... 2 1 Mindestanforderungen

Mehr

D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n

D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n D i e n e u e E n e r g i e l ö s u n g f ü r k l e i n e U n t e r n e h m e n SAP- F o r u m f ü r d i e V e r s o r g u n g s w i r t s c h a f t E s s e n, 5. N o v e m b e r 2 0 1 4 Agenda 1 Unternehmen

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Wer zählt wann mit wem?

Wer zählt wann mit wem? Pressemitteilung Velbert, 8. Juni 2010 Elektronischer Datenaustausch im Messwesen Wer zählt wann mit wem? Kleine und mittlere Energieversorger, besonders Stadtwerke, stehen mit den Neuerungen im Energiemarkt

Mehr

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung

Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Smart GIS Effektive Nutzung von GIS in der EEG-Anschlussbeurteilung Nils Harms BTC Business Technology Consulting AG Agenda Die BTC AG Die Energiewende GIS in EVU Aktuelle Herausforderungen durch Erneuerbare

Mehr

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration

Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Ihre neue Aufgabe Smart Meter Gateway Administration Das umfassende Lösungspaket für einen wirtschaftlichen Einstieg. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Ihre neue Aufgabe: Smart Meter Gateway Administration

Mehr

Praktische Probleme als wettbewerblicher Messstellenbetreiber

Praktische Probleme als wettbewerblicher Messstellenbetreiber Praktische Probleme als wettbewerblicher Messstellenbetreiber 18. September 2013 im Rahmen der XX. Zähler-Fachtagung in Erfurt Jürgen Rusche juergen.rusche@bs-energy.de Agenda 1 2 3 Kurzvorstellung der

Mehr

Smart Energy. Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement. Bearbeitet von Christian Aichele

Smart Energy. Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement. Bearbeitet von Christian Aichele Smart Energy Von der reaktiven Kundenverwaltung zum proaktiven Kundenmanagement Bearbeitet von Christian Aichele 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xxiii, 273 S. Paperback ISBN 978 3 8348 1570 5 Format (B x

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Anforderungen an Sicherheitsmanagementprozesse für Dienstleister und Anwender

Anforderungen an Sicherheitsmanagementprozesse für Dienstleister und Anwender it-sa 2012 Nürnberg, 16.10.2012 Anforderungen an Sicherheitsmanagementprozesse für Dienstleister und Anwender Dr. Willi Kafitz SIEMENS Enterprise Communications Wer bin ich? Siemens Enterprise Communications

Mehr

Energieoptimierung mittels Messtechnik und EDV-Lösungen

Energieoptimierung mittels Messtechnik und EDV-Lösungen Energieoptimierung mittels Messtechnik und EDV-Lösungen we make energy visible Ing. Ernst Primas www.omtec.at omtec 2009 1 Regelkreis von Energy Intelligence omtec Energy Intelligent Solutions omtec bietet

Mehr

Smart Meter Gateway Administrator

Smart Meter Gateway Administrator unternehmensberatung und software gmbh Smart Metering Smart Meter Gateway Administrator Strategie Integration Rollout Zähl- und Messwesen im digitalen Zeitalter Herausforderungen Im zweiten Quartal 2014

Mehr

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar

Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Dimitrios Almpanidis Betreuer: Lars Dittmar Ist das wirtschaftlich realisierbar? Heutzutage werden konventionelle Messzähler wie z.b.ferrariszähler benutzt. Der Ferraris-Zähler ist ein Stromzähler und

Mehr

Apps für Zählerablesung und wechsel

Apps für Zählerablesung und wechsel Apps für Zählerablesung und wechsel Ein Modetrend oder tatsächlich smart? Stefan Kleinberg AOV IT.Services GmbH Agenda Wer wir sind Was wir bisher gemacht haben Die Idee Die Umsetzung Die Funktionen Die

Mehr

Forum 6 Direktvermarktung in neuen Zeiten : Dipl.-Ing. Josef Werum in.power GmbH, Mainz

Forum 6 Direktvermarktung in neuen Zeiten : Dipl.-Ing. Josef Werum in.power GmbH, Mainz 23. Windenergietage, 12. November 2014, Potsdam Forum 6 Direktvermarktung in neuen Zeiten : Direktvermarktung 2.0: Gesetzeskonforme Umsetzung der Fernsteuerbarkeitsanforderungen über den Messstellenbetrieb

Mehr

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme

Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Intelligentes Workforce Management für intelligente Messsysteme Argos Connector 10.1 ist zertifiziert für SAP NetWeaver BICCtalk Smart Meter Garching, 22. Juli 2015 Horand Krull Messstellenbetrieb: Kernkompetenzen

Mehr

Smart Metering und SAP for Utilities

Smart Metering und SAP for Utilities Smart Metering und SAP for Utilities Von der Abrechnung zum Integrationskonzept in die AMI (Advanced Metering Infrastructure) der intelligenten Zählerwelt Essen, 05.11.2014 Agenda Unternehmensvorstellung

Mehr

Business in the Fast Lane. Wechselprozesse im Messwesen

Business in the Fast Lane. Wechselprozesse im Messwesen Business in the Fast Lane Wechselprozesse im Messwesen Köln, Oktober 2013 Business in the Fast Lane - Überblick Fast Lane mybusiness Komplettlösungen für die energiewirtschaftlichen Kernanwendungen dedizierter

Mehr

Dr. Siegfried Behrendt Jahrestagung Wissenschaftsforum Green IT Berlin, 2.11.2011

Dr. Siegfried Behrendt Jahrestagung Wissenschaftsforum Green IT Berlin, 2.11.2011 Smart Metering: Potenziale und Erfolgsfaktoren für Energieeinsparung in Haushalten durch intelligente Zähler-, Kommunikations- und Tarifsysteme Dr. Siegfried Behrendt Jahrestagung Wissenschaftsforum Green

Mehr

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Mehr

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations.

Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Meter Gateway Manager zertifiziert Messdaten sicher verteilt. Mit den ConnectedEnergy Solutions von Bosch Software Innovations. Software Innovations 2 Meter Gateway Manager Die Smart Meter Gateway Administration:

Mehr

Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung

Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung Energy Talks Ossiach 2013 Smart Metering mit Massendatenmanagement und kurzzyklischer Datenerfassung 07.06.2013 Prof. Dr.-Ing. C. Bruce-Boye 1 WiE Wissenschaftszentrum für intelligente Energienutzung 07.06.2013

Mehr

SAP AMI und Marktkommunikation Umsetzung der Marktanforderungen

SAP AMI und Marktkommunikation Umsetzung der Marktanforderungen SAP AMI und Marktkommunikation Umsetzung der Marktanforderungen Guido Koth, Industry Expert Utilities Business Area COO Germany, Industry Solutions SAP Deutschland AG & Co.KG 09.11.2011 Agenda SAP Lösungsportfolio

Mehr

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter 1 Warum? Seit 2005 gehen die Umsätze von Telekommunikationsunternehmen in Europa aufgrund von intensiven Wettbewerb und Regulierung

Mehr

Herausforderung Smart-Energy. Agenda. RheinEnergie AG. Rahmenbedingungen. Standardisierung. Pilot Installationen. Ausblick 07.07.

Herausforderung Smart-Energy. Agenda. RheinEnergie AG. Rahmenbedingungen. Standardisierung. Pilot Installationen. Ausblick 07.07. Agenda RheinEnergie AG Rahmenbedingungen Standardisierung Pilot Installationen Ausblick RheinEnergie AG ca. 1.2 Millionen Verbrauchsstellen RNG, Köln sonstige MVV, Mannheim BELKAW, Bergisch Gladbach EVL,

Mehr

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT

FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT FLEXIBLE SOFTWAREPLATTFORM FÜR ENERGIEMANAGEMENT Energiesymposium Energietechnik im Wandel 27. Oktober 2014 Peter Heusinger, Fraunhofer IIS Fraunhofer IIS Einführung Gründe für Energiemanagement Energiebewusst

Mehr

mybusiness smartenergy

mybusiness smartenergy BUSINESS IN THE FAST LANE mybusiness smartenergy Effiziente IT Lösungen für Messstellenbetreiber und Gatewayadministratoren Mainz, 18.06.2014 BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft

Mehr

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH

Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH Smart Grid als besondere Herausforderung für die M2M-Kommunikation Jörg Reuschel Vattenfall Europe Metering GmbH 30.09.2011, TU-HH VDE-ITG Tagung Zukunft der Netze 2011 Übersicht 1 2 3 4 5 6 Vattenfall

Mehr

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende.

ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. ZuhauseKraftwerk und SchwarmDirigent Hardware und Betriebssystem für die Energiewende. Die Zukunft der Energie ist erneuerbar. Schon heute produzieren erneuerbare Energien wie Wind, Sonne, Wasser und Biomasse

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

SMDM SMART METER DATA

SMDM SMART METER DATA SMDM SMART METER DATA www.co-met.info Big Data MDM-Systemlösung für alle Marktrollen 3. Mandant inklusive Geräteverwaltung und WiM Onlineportal und Workforce -System Smart Metering SMDM - Smart Meter Data

Mehr

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann

Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Sicherheit integrierter Gebäudesysteme - Bedrohungsszenarien, Lösungsansätze - Markus Ullmann Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Connected Living 2013 Agenda Studie: Integrierte

Mehr

solarstrom selbst verbrauchen aleo

solarstrom selbst verbrauchen aleo solarstrom selbst verbrauchen aleo unabhängigkeit, die sich lohnt Solarstrom selbst zu verbrauchen, ist eine attraktive Alternative zur Einspeisung. Der Eigenverbrauch macht unabhängiger vom Energieversorger,

Mehr

crm[go]netz für die Energiewirtschaft: SAP CRM IC Web Client als kompakte Unterstützung für Netzbetreiber crm [ GO netz

crm[go]netz für die Energiewirtschaft: SAP CRM IC Web Client als kompakte Unterstützung für Netzbetreiber crm [ GO netz [ crm[go]netz für die Energiewirtschaft: SAP CRM IC Web Client als kompakte Unterstützung für Netzbetreiber crm [ GO netz Die effiziente Abarbeitung der Prozesse des Netzbetriebs stellt zukünftig einen

Mehr

Effiziente Zählerprozesse mit CS.MW_Mobile Workforce

Effiziente Zählerprozesse mit CS.MW_Mobile Workforce Effiziente Zählerprozesse mit CS.MW_Mobile Workforce Themen Abbildung der Montageprozesse inkl. der Massenablesung Arbeitsvorbereitung: Optimale Ressourcenplanung Mobile Unterstützung der Mitarbeiter im

Mehr

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT SOWIE VORGABEN DES NETZBETREIBERS ZUM DATENAUSTAUSCH BIS ZUM WIRKSAMWERDEN DER WECHSELPROZESSE

Mehr

Schöne neue Welt des Smart Metering? -> Möglichkeiten und Erfahrungen!

Schöne neue Welt des Smart Metering? -> Möglichkeiten und Erfahrungen! Schöne neue Welt des Smart Metering? -> Möglichkeiten und Erfahrungen! Herbert Brunner Landis+Gyr GmbH, Deutschland May-08, 1 Landis +Gyr Berliner Energie Tage 2008 Herbert Brunner Die Zeit ist reif für

Mehr

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012

Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 Smart Grid: Chancen für smarte Unternehmen 24.04.2012 COPA-DATA 1987 gegründet 170 Mitarbeiter 8 Standorte in Europa 1 Standort in Amerika 1 Standort in Asien Weltweites Distributoren-/Partnernetz Kernbranchen

Mehr

Smart Metering mit Team Energy

Smart Metering mit Team Energy Smart Metering mit Team Energy Unter dem Namen Team Energy entwickeln und vertreiben die KISTERS AG und die Bittner+Krull Softwaresysteme GmbH gemeinsam ein umfangreiches Lösungspaket für den Rollout und

Mehr

Energieeffizienzportal

Energieeffizienzportal BUSINESS IN THE FAST LANE Energieeffizienzportal Übersicht Köln, 15.12.2014 BUSINESS IN THE FAST LANE IT Lösungen für die Energiewirtschaft Next Level Integration (NLI) ist Software Hersteller und Lösungsanbieter

Mehr

AOV Wechselprozesse im Messwesen. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH 09.11.2011 BTC NetWork Forum Energie

AOV Wechselprozesse im Messwesen. AOV IT.Services GmbH. AOV IT.Services GmbH 09.11.2011 BTC NetWork Forum Energie AOV Wechselprozesse im Messwesen 1 AOV IT.Services GmbH AOV IT.Services GmbH 09.11.2011 BTC NetWork Forum Energie Agenda Vorstellung der AOV IT.Services GmbH 2 Das Konzept Technische Sicht Blick in die

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Smart Metering. Geschäftsmodelle und Handlungsoptionen, Prozesse und Technologien, Rollout, Rechtsgrundlagen. 3., vollständig neu bearbeitete Auflage

Smart Metering. Geschäftsmodelle und Handlungsoptionen, Prozesse und Technologien, Rollout, Rechtsgrundlagen. 3., vollständig neu bearbeitete Auflage Smart Metering Geschäftsmodelle und Handlungsoptionen, Prozesse und Technologien, Rollout, Rechtsgrundlagen 3., vollständig neu bearbeitete Auflage Herausgegeben von Christiana Köhler-Schute Mit Beiträgen

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH

Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH Stand 10/2008 1 von 6 3.1 Mindestanforderungen

Mehr

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH Gasversorgung Frankenwald GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Gasversorgung Frankenwald GmbH DVGW-Code-Nummer:

Mehr

Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria. C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011

Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria. C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011 Smart Metering aus Sicht eines Service Providers T-Mobile Austria / T-Systems Austria C. Bergmann-Neubacher, 27.5.2011 Smart Metering eine Entwicklung Innovationen treiben gesellschaftlichen Wandel.??

Mehr