Der neue Top-Report von: Stefan Ploberger. 3. Ausgabe 2002

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der neue Top-Report von: Stefan Ploberger. 3. Ausgabe 2002"

Transkript

1 Der neue Top-Report von: Stefan Ploberger 3. Ausgabe 2002 Herausgeber: Verlag Ploberger & Partner 2002 by: Stefan Ploberger Verlag Ploberger & Partner, Postfach 11 46, D Baierbrunn Tel. 089/ oder 19, Fax 089/ oder Die enthaltenen Angaben wurden sorgfältig zusammengestellt, und überprüft dennoch kann der Verlag keine Garantie für Richtigkeit und Gültigkeit der gemachten Angaben übernehmen! Inhalt ohne Obligo! Nachdruck und Vervielfältigung ist nur in unveränderter Form erlaubt! Der Report darf nur vom Herausgeber verändert oder aktualisiert werden!! Seite 1

2 Das Zins-Barometer Seite 2 Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihr freundliches Interesse, an unserem neuen Report Das Zinsbarometer! Haben Sie ein paar Mark im Monat über, oder sogar ein paar Tausend Mark im Sparstrumpf? Dann wollen Sie sicherlich möglichst hohe Zinsen für Ihr Geld kassieren! Zur Zeit spießen Banken, wie Pilze aus dem Boden, meist haben sich diese Banken aus dem Internet auf Sparanlagen, und Depotkonten spezialisiert. Da diese Banken nicht das übliche Filialgeschäft betreiben, und dadurch keine hohen Kosten haben, sind diese Banken in der Lage, Ihnen hohe Zinsen auf kleine Geldbeträge mit kurzen Laufzeiten zu geben. Wir führen in unserem Report sämtliche Banken auf, die unserer Meinung nach, gute Zinsbeträge zahlen können. Banken die nur minimale Zinsen von 1 bis 2% zahlen, sind hier nicht aufgeführt. Bedenken Sie aber, dass sich die Angebote der Banken sehr schnell ändern können. Bestimmte Angebote sind nur eine Zeit lang gültig, um schnell neue Kunden anwerben zu können. Sollten Sie in unserem Report eine Bank finden, die Ihrer Meinung nach, genau das richtige Angebot bietet, setzen Sie sich einfach mit der betreffenden Bank in Verbindung, und erfragen ob das Angebot X noch gültig ist! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg, und hoffen der vorliegende Report Ihnen ein wenig helfen kann, Ihr Geld rentable anzulegen! Stefan Ploberger (Herausgeber)

3 Das Zins-Barometer Seite 3 BfG Bank Sparkonto! 1 bis 10 Jahre! 50 Euro pro Monat! Euro pro Jahr! Jederzeit! Zinstabelle: 1 Jahr 3,25 % 2 Jahre 3,50 % 3 Jahre 3,75 % 4 Jahre 4,00 % 5 Jahre 4,25 % 6 Jahre 4,50 % 7 Jahre 4,75 % 8 Jahre 5,00 % 9 Jahre 6,00 % 10 Jahre 7,00 % Bank 1822 Direkt Anlage Konto! 30 Tage bis 5 Jahre! 10,000,- DM! ,- DM! Monatlich! Zinstabelle: Betrag: Betrag: 30 Tage 10 TDM bis 49 2,90 % Ab 50 TDM 3,00 % 60 Tage 10 TDM bis 49 2,90 % Ab 50 TDM 3,00 % 90 Tage 10 TDM bis 49 3,40 % Ab 50 TDM 3,50 % 180 Tage 10 TDM bis 49 3,50 % Ab 50 TDM 3,60 % 1 Jahr 10 TDM bis 49 3,90 % Ab 50 TDM 4,00 % 2 Jahre 10 TDM bis 49 4,40 % Ab 50 TDM 4,50 % 3 Jahre 10 TDM bis 49 4,50 % Ab 50 TDM 4,60 % 4 Jahre 10 TDM bis 49 4,80 % Ab 50 TDM 4,90 % 5 Jahre 10 TDM bis 49 4,90 % Ab 50 TDM 5,00 % VW-Bank Tel. 0180/ Festgeld-Anlage! 30 bis 360 Tage! ,- DM! ,- DM! Monatlich! Weiter nächste Seite»

4 Das Zins-Barometer Seite 4 - Laufzeit in Tagen: - Betrag ab: 30 bis bis bis bis ,- DM 3,70 % Zins p.a. 3,90 % Zins p.a. 4,10 % Zins p.a. 4,35 % Zins p.a. 25,000,- DM 3,70 % Zins p.a. 3,90 % Zins p.a. 4,10 % Zins p.a. 4,35 % Zins p.a. 50,000,- DM 3,80 % Zins p.a. 4,00 % Zins p.a. 4,20 % Zins p.a. 4,45 % Zins p.a ,- DM 3,80 % Zins p.a. 4,00 % Zins p.a. 4,20 % Zins p.a. 4,45 % Zins p.a. Umwelt Bank Umwelt Sparbrief! 1 bis 10 Jahre! 50,- DM monatlich! Keiner! Jährlich! 1 Jahr 3,65 % 2 Jahre 4,14 % 3 Jahre 4,45 % 4 Jahre 4,85 % 5 Jahre 5,00 % 6 Jahre 5,15 % 7 Jahre 5,40 % 8 Jahre 5,45 % 10 Jahre 5,50% Die Aktien Bank Tel / Sparbrief! 4 bis 5 Jahre! 1.000,- DM! Keiner! Jährlich! Betrag: 4 Jahre 1.000,- DM 4,75 % 5 Jahre 1.000,- DM 5,00 % Angebot 2: Festgeld! 30 Tage bis 5 Jahre! ,- DM! Keiner! Monatlich oder Jährl. Weiter nächste Seite»

5 Das Zins-Barometer Seite 5 Betrag: 30 bis 89 Tage Ab ,- DM 2,50 % 90 bis 179 Tage Ab ,- DM 2,75 % 180 bis 359 Tage Ab ,- DM 2,75 % 1 Jahr Ab ,- DM 2,75 % 2 Jahre Ab ,- DM 2,75 % 3 Jahre Ab ,- DM 3,00 % 4 Jahre Ab ,- DM 4,75 % 5 Jahre Ab ,- DM 5,00 % Direkt Bank Extra-Zinswachstum! 1 bis 5 Jahre! 1.500,- Euro! Keiner! Täglich! 1 Jahr 3,50 % 2 Jahre 4,00 % 3 Jahre 4,50 % 4 Jahre 5,00 % 5 Jahre 7,00 % Gallinat-Bank Tel. 0201/81^ Produkt: Laufzeiten: Mindestbetrag: Höchstbetrag: Verfügbarkeit: Sparbuch! 1 bis 5 Jahre! ,- DM! Keiner! Jährlich! 1 Jahr 4.25 % 2 Jahre 4,50 % 3 Jahre 4,75 % 4 Jahre 5,00 % 5 Jahre 6,25 % Fugger-Bank Wachstumsparen! 1 bis 5 Jahre! Keine! Keiner! Jährlich!

6 Das Zins-Barometer Seite 6 1 Jahr 3,20 % 2 Jahre 3,60 % 3 Jahre 3,90 % 4 Jahre 4,20 % 5 Jahre 4,40 % Bank Kreiss Festgeldkonto! 1 bis 12 Monate! 5.000,- DM ,- US$ Monatlich! Betrag: Betrag: 1 Monat 5.000,- DM 3,50 % ,- US$ 5,70 % 3 Monate 5.000,- DM 3,80 % ,- US$ 6,00 % 6 Monate 5.000,- DM 3,90 % ,- US$ 6,10 % 12 Monate 5.000,- DM 4,30 % ,- US$ 6,60 % Allbank Festgeld! 30 bis 90 Tage! ,- DM! Keiner! Monatlich! Die Zinstabellen: Betrag: ,- DM ,- DM 30 Tage 1,90 % ,- DM ,- DM 30 Tage 2,10 % Über ,- DM 30 Tage 2,25 % Betrag: ,- DM ,- DM 60 Tage 1,90 % ,- DM ,- DM 60 Tage 2.10 % Über ,- DM 60 Tage 2.25 % Betrag: ,- DM ,- DM 90 Tage 2,50 % ,- DM ,- DM 90 Tage 2,90 % Über ,- DM 90 Tage 2,90 %

7 Das Zins-Barometer Seite 7 Deutsche Bank 24 Produkt: Laufzeiten: Mindestbetrag: Höchstbetrag: Verfügbarkeit: Festzins-Sparen 24 6 bis 96 Monate! 1.000,- DM Keiner! Ab sechs Monate! Die Zins-Tabelle: 6 Monate 4,20 % 12 Monate 4,45 % 24 Monate 4,65 % 36 Monate 4,80 % 48 Monate 4,95 % 60 Monate 5,05 % 72 Monate 5,15 % 84 Monate 5,25 % 96 Monate 5,30 % Dresdner Bank Extra Sparen! 3 Monate bis 3 Jahre! ,- DM! Keiner! Ab 3 Monate! 3 Monate 3,25 % 6 Monate 3,50 % 1 Jahr 3,75 % 2 Jahre 4,10 % 3 Jahre 4,35 % Norisbank Anlagekonto! 1 bis 5 Jahre! 5.000,- DM Keiner! Jährlich! 1 Jahr 4,00 % 2 Jahre 4,15 % 3 Jahre 4,30 % 4 Jahre 5,00 % 5 Jahre 5,00 %

8 Das Zins-Barometer Seite 8 Postbank Tel. 0180/ Kapital Plus! 30 Tage bis 6 Jahre! 5.000,- DM! Keiner! Ab - monatlich! 30 Tage 2,50 % 60 Tage 2,60 % 90 Tage 2,70 % 180 Tage 3,00 % 1 Jahr 3,70 % 2 Jahre 4,10 % 3 Jahre 4,40 % 4 Jahre 4,65 % 5 Jahre 4,90 % 6 Jahre 5,20 % CC-Bank Tel. 0130/4030 Alternativ Sparen! 1 Jahr! Keine! Keiner! Jährlich! Betrag: Bis ,- DM 2,40 % Über ,- DM 2,75 % Ab ,- DM 3,00 % Citibank Citicard Sparbuch! 1 Jahr! Keine! Keiner! Täglich! Betrag: Zinsen p.a.: Bis ,- DM 1,50 % Ab ,- DM 2,25 % Ab ,- DM 2,50 % Ab ,- DM 2,70 %

9 Das Zinsbarometer Seite 9 Das beste zum Schluß!! First-e die Internet Bank Geldmarktkonto! 1 Jahr! Keine! ,- DM Täglich! Keine! 5,00 % Diese Bank zahlt Ihnen auf Ihr Guthaben (keine Mindesteinlage) jährlich 5,00 % Zins bei täglicher Verfügbarkeit!! Die können täglich Geld abheben, oder einzahlen! Tip: Weitere Banken finden Sie im Internet unter: Wichtig! Die Angaben wurde von uns aus dem Internet übernommen, der Verlag übernimmt keine Verantwortung für Gültigkeit und Richtigkeit der Angaben. Nur die Banken selbst,sind für deren Angebote verantwortlich! Wir stellen unabhängig diese Informationen zur Verfügung!!

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003

Nicht kopieren. Der neue Report von: Stefan Ploberger. 1. Ausgabe 2003 Nicht kopieren Der neue Report von: Stefan Ploberger 1. Ausgabe 2003 Herausgeber: Verlag Ploberger & Partner 2003 by: Stefan Ploberger Verlag Ploberger & Partner, Postfach 11 46, D-82065 Baierbrunn Tel.

Mehr

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Klassenarbeiten Mathematik 8. Zinsrechnung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Klassenarbeiten Mathematik 8 Downloadauszug aus dem Originaltitel: Klassenarbeiten Mathematik 8 Dieser Download ist ein Auszug aus dem Originaltitel Klassenarbeiten

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Das Tagesgeldkonto ist ein verzinstes Konto ohne festgelegte Laufzeit. Dabei kann der Kontoinhaber jederzeit in beliebiger Höhe über sein Guthaben verfügen. Kündigungsfristen existieren nicht. Je nach

Mehr

b) Wie hoch ist der Betrag nach Abschluss eines Studiums von sechs Jahren?

b) Wie hoch ist der Betrag nach Abschluss eines Studiums von sechs Jahren? Fachhochschule Köln Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 221, Tel. 39 14 jutta.arrenberg@fh-koeln.de Übungen zur Mathematik für Prüfungskandidaten und Prüfungskandidatinnen Unterjährliche

Mehr

DIE SICHERE GELDANLAGE

DIE SICHERE GELDANLAGE Die flexible Sparcard! SPAREN BEI DER BAUGENOSSENSCHAFT BERGEDORF-BILLE DIE SICHERE GELDANLAGE HIER STECKT VIEL DRIN! Grußwort 3 Sparcard 4 Online-Banking 4 Basissparen Die clevere Geldanlage 5 Aktivsparen

Mehr

Bedienungsanleitung der Goodreader - App

Bedienungsanleitung der Goodreader - App Bedienungsanleitung der Goodreader - App Sehr geehrte Damen und Herren, als geschätzter Kunde von Letsscan erhalten Sie diese Bedienungsanleitung der Goodreader App. Wir hoffen Ihnen mit unserer

Mehr

Sparen & Anlegen Geldanlage mit gutem Gewissen

Sparen & Anlegen Geldanlage mit gutem Gewissen Unsere Mission ist der Mensch Sparen & Anlegen Geldanlage mit gutem Gewissen Foto: istockphoto, sankai Produkte im Überblick. Seite 4 Missions -Sparbuch Seite 5 Missions -Sparbrief Seite 6 Missions - Wachstumssparen

Mehr

Renditeberechnung Generali

Renditeberechnung Generali Renditeberechnung Generali Jahr Parameter Prämie / Einzahlung Cash-Flows Sparteilbeiträge und Rückkaufswerte 1) Prämiendatum Prämie total Davon für Prämienbefr. 2) Davon für Todesfall 3) Prämie netto für

Mehr

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert

Download. Mathematik üben Klasse 8 Zinsrechnung. Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr. Jens Conrad, Hardy Seifert Download Jens Conrad, Hardy Seifert Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien für das ganze Schuljahr Downloadauszug aus dem Originaltitel: Mathematik üben Klasse 8 Differenzierte Materialien

Mehr

ZINSSÄTZE FÜR UNSERE BANKPRODUKTE AB 01. MÄRZ 2015

ZINSSÄTZE FÜR UNSERE BANKPRODUKTE AB 01. MÄRZ 2015 KONTO FREEDOM» WILLKOMMENSANGEBOT Zinssatz auf Guthaben bis 1.000.000 : 1,50 % p. a. : fester Zinssatz für 6 Monate Verzinst wird der Teil des Guthabens, der 15.000 übersteigt, bis max. 1.000.000. In den

Mehr

Hier gibt s kostenlose Dienstleistungen und Produkte rund ums Geld, direkt aus dem!!

Hier gibt s kostenlose Dienstleistungen und Produkte rund ums Geld, direkt aus dem!! Hier gibt s kostenlose Dienstleistungen und Produkte rund ums Geld, direkt aus dem!! Herausgeber: Verlag Ploberger & Partner, D 82065 Baierbrunn Buchenhain. Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben für

Mehr

Lernfeld/Fach: Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren (Rechnungswesen) Thema: Grundlagen der Buchführung

Lernfeld/Fach: Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren (Rechnungswesen) Thema: Grundlagen der Buchführung Aufgabe 1 31.12.2018 Sie sind in der Buchhaltung der Kreditbank AG eingesetzt und sollen die abgebildete Rechnung zur Zahlung anweisen und sich um deren Archivierung kümmern. Die Rechnung sowie die Buchungsunterlagen

Mehr

Einfach das Sichere tun. Meine Bank!

Einfach das Sichere tun. Meine Bank! Einfach das Sichere tun. Meine Bank! Werte schaffen, das Leben genießen. Sparda- Bank Hessen. Die Bank mit guten Anlagen. Wir wirtschaften verantwortungsvoll mit dem Geld, das uns anvertraut wird, und

Mehr

Qualiaufgaben Zinsrechnung

Qualiaufgaben Zinsrechnung Qualiaufgabe 2008 Aufgabengruppe I Der 17- Jährige Ferdinand hat 3000 gespart und möchte dieses Geld für 9 Monate anlegen. Hierfür hat er zwei Angebote. BANK A BANK B Sonderaktion für Jugendliche Taschengeldkonto

Mehr

Zinsrechnung. 2.1 Was sind Zinsen?

Zinsrechnung. 2.1 Was sind Zinsen? Zinsrechnung 2 Dieses Kapitel fasst aus fachwissenschaftlicher Sicht die wichtigsten ökonomischen und mathematischen Grundlagen derjenigen Inhalte zum Thema Zinsrechnung zusammen, die Gegenstand der im

Mehr

Für Wünsche, Notfälle oder das Alter warum und wie wir sparen

Für Wünsche, Notfälle oder das Alter warum und wie wir sparen Für Wünsche, Notfälle oder das Alter warum und wie wir sparen Reich wird man nicht durch das, was man verdient, sondern durch das, was man nicht ausgibt. Henry Ford, amerikanischer Großindustrieller (1863

Mehr

»10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen. Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein

»10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen. Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein »10 Jahre Sparen«Sparen Bauen Wohnen Berliner Bau- und Wohnungsgenossenschaft von 1892 eg ehem. Berliner Spar- und Bauverein Inhaltsverzeichnis Am Anfang war das Sparen 5 1995 Das Sparen ist wieder da

Mehr

Sparen 4.3. Sparformen - Bilder 4.3/13. Version 03/2009

Sparen 4.3. Sparformen - Bilder 4.3/13. Version 03/2009 1 4.3/13 1 Sparschwein Einzahlung Jederzeit - nach Lust und Laune. Laufzeit / Bindefrist Meistens wird das Geld ein Jahr lang gespart und dann gesammelt auf ein Sparbuch oder Konto einbezahlt. (Weltspartag!)

Mehr

Geldanlage auf Bankkonten

Geldanlage auf Bankkonten Lehrerinformation Kernlehrplan Sekundarstufe I Politik/Wirtschaft Einstieg Die Schülerinnen und Schüler berichten über ihre bisherigen Erfahrungen, Geld auf Bankkonten anzulegen. Fragen Kann ich mein Geld

Mehr

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

Download. Führerscheine Zinsrechnung. Schnell-Tests zur Lernstandserfassung. Jens Conrad, Hardy Seifert. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Download Jens Conrad, Hardy Seifert Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung Downloadauszug aus dem Originaltitel: Führerscheine Zinsrechnung Schnell-Tests zur Lernstandserfassung

Mehr

Das. TOP-Zins- Konto. TOP Vermögensverwaltung AG. 100% Einlagensicherung

Das. TOP-Zins- Konto. TOP Vermögensverwaltung AG. 100% Einlagensicherung TOP Vermögensverwaltung AG Das TOP-Zins- Konto 100% Einlagensicherung n Schluss mit der Jagd nach den besten Zinsen K ennen Sie das? Ihre Bank bietet attraktive Zinsen allerdings nicht für Sie als treuen

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

Zinsrechnung A: Die Zinsen

Zinsrechnung A: Die Zinsen Zinsrechnung A: Die Zinsen EvB Mathematik Köberich Berechne bei den nachfolgenden Aufgaben jeweils die Zinsen! Z X X X X X x K 2400 2400 2400 2400 2400 2400 i 15 Tage 2 Monate 100 Tage 7 Monate ¼ Jahr

Mehr

Abtretung eines Sparguthabens Abtretungserklärung

Abtretung eines Sparguthabens Abtretungserklärung Abtretung eines Sparguthabens Bitte füllen Sie die Erklärung in Druckbuchstaben aus. 1. Kundin/Kunde Abtretungen von Kontoguthaben Minderjähriger an ihre gesetzlichen Vertreter bedürfen der vormundschaftsgerichtlichen

Mehr

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein.

Das Sparkonto. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. Das Sparkonto 1. Warum eröffnen Menschen Sparkonten? Weil sie Geld möchten. 2. Wenn du ein Sparkonto eröffnest, erhältst du als Nachweis ein. 3. Deine Ersparnisse sind auf einem Sparkonto sicherer als

Mehr

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex

Produktinformationen zum Festgeld fix & flex Konditionen des Festgeld fix & flex (früherer Name VR Kombi direkt ) Das Anlageprodukt Festgeld fix & flex ist eine Kombination aus zwei Teilen: einem Festgeld-Konto und einem Tagesgeld-Konto. Das Festgeld-Guthaben

Mehr

GE Capital Direkt. So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Fragen zum Festgeld?

GE Capital Direkt. So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Fragen zum Festgeld? So eröffnen Sie Ihr Festgeld-Konto. Beim Festgeldkonto von GE Capital Direkt handelt es sich um ein Termineinlagenkonto mit fester Laufzeit und festem Zinssatz. Unser Festgeldkonto ist nur für Kunden verfügbar,

Mehr

sparprodukte bank meine Postbank Anlegen und Sparen Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555

sparprodukte bank meine Postbank Anlegen und Sparen Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Mehr Informationen hier: www.postbank.de direkt@postbank.de Telefon: 0228 5500 5555 Postbank Finanzcenter/Partnerfilialen der Deutschen Post www.postbank.de/filial-suche meine sparprodukte bank Postbank

Mehr

Korrigenda Wirtschaft DHF/DHA umfassend repetiert

Korrigenda Wirtschaft DHF/DHA umfassend repetiert Korrigenda Wirtschaft DHF/DHA umfassend repetiert 1. Auflage 2012, ISBN 978-3-905726-45-9 7. Rechnen und Statistik 7.10 Zinsrechnen Der Zins (census, Abgabe) ist die Entschädigung für das Ausleihen von

Mehr

Donnerstag, 26. April 2012 von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr, IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck

Donnerstag, 26. April 2012 von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr, IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Fackenburger Allee 2 23554 Lübeck Innovation und Umwelt Ihre Ansprechpartnerin Ulrike Rodemeier Telefon 0451 6006-181 Telefax 0451 6006-4181 E-Mail rodemeier@ihk-luebeck.de

Mehr

Technische Hochschule Köln Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 221, Tel. 3914 jutta.arrenberg@th-koeln.

Technische Hochschule Köln Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 221, Tel. 3914 jutta.arrenberg@th-koeln. Technische Hochschule Köln Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 221, Tel. 3914 jutta.arrenberg@th-koeln.de Übungen zur Vorlesung QM2 Nachschüssige Verzinsung Aufgabe

Mehr

DG-Verlag -Muster- aus Termineinlagen-/Tagesgeldkonto Nr.

DG-Verlag -Muster- aus Termineinlagen-/Tagesgeldkonto Nr. von Guthabenforderungen gegen eine andere 1 Abtretung (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Nr. Sicherungsgeber (Name, Anschrift) Sicherungsgeber und schließen

Mehr

1. Wie viel Zinsen bekommt man, wenn man 7000,00 1 Jahr lang mit 6 % anlegt?

1. Wie viel Zinsen bekommt man, wenn man 7000,00 1 Jahr lang mit 6 % anlegt? Zinsrechnung mit der Tabellenform: Berechnen der Jahreszinsen Ein Sparbuch mit 1600 wird mit 4% verzinst. Wie Zinsen erhält man im Jahr? Geg.: K = 1600 p% = 4% ges.: Z Das Kapital (Grundwert) entspricht

Mehr

EINFACH MEHR SPAREN. Savedo bietet Ihnen die attraktivsten Sparanlagen. Europaweit. bis zu. Zinsen p.a. auf Ihr Festgeld

EINFACH MEHR SPAREN. Savedo bietet Ihnen die attraktivsten Sparanlagen. Europaweit. bis zu. Zinsen p.a. auf Ihr Festgeld EINFACH MEHR SPAREN. Savedo bietet Ihnen die attraktivsten Sparanlagen. Europaweit. bis zu 2, 5% Zinsen p.a. auf Ihr Festgeld Offizieller Kooperationspartner Die Savedo-Vorteile Wir machen Ihnen die Entscheidung

Mehr

Bei der Ermittlung der Zinstage wird der erste Tag nicht, der letzte Tag aber voll mitgerechnet.

Bei der Ermittlung der Zinstage wird der erste Tag nicht, der letzte Tag aber voll mitgerechnet. Zinsrechnung Sofern nicht ausdrücklich erwähnt, werden die Zinsen nach der deutschen Zinsmethode berechnet. Bei der deutschen Zinsmethode wird das Zinsjahr mit 360 Tagen und der Monat mit 30 Tagen gerechnet:

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie ein Muster für ein Beratungsprotokoll (Musterprotokoll), das Sie gerne als Grundlage für die Erstellung Ihres Formulars verwenden können. Bitte beachten

Mehr

Der richtige Umgang mit der Bank

Der richtige Umgang mit der Bank Der richtige Umgang mit der Bank 98 Prozent der Erwachsenen haben ein Konto bei der Bank oder Sparkasse. Kreditinstitute umwerben selbst Neugeborene schon als Kunden. Ein Geschenkgutschein über 5 Euro

Mehr

Übungsserie 6: Rentenrechnung

Übungsserie 6: Rentenrechnung HTWD, Fakultät Informatik/Mathematik Prof. Dr. M. Voigt Wirtschaftsmathematik I Finanzmathematik Mathematik für Wirtschaftsingenieure - Übungsaufgaben Übungsserie 6: Rentenrechnung 1. Gegeben ist eine

Mehr

Mathematik-Klausur vom 4.2.2004

Mathematik-Klausur vom 4.2.2004 Mathematik-Klausur vom 4.2.2004 Aufgabe 1 Ein Klein-Sparer verfügt über 2 000, die er möglichst hoch verzinst anlegen möchte. a) Eine Anlage-Alternative besteht im Kauf von Bundesschatzbriefen vom Typ

Mehr

Kunden gewinnen mit Zielsparen. CleVesto Favorites als flexible Lösung.

Kunden gewinnen mit Zielsparen. CleVesto Favorites als flexible Lösung. Kunden gewinnen mit Zielsparen CleVesto Favorites als flexible Lösung. Keine Lust auf Altersvorsorge? Altersvorsorge? Ich will Spielzeug! Ines Friedrich / pixelio.de 2 Konsum schlägt Altersvorsorge 3 Helfen

Mehr

Sparen. Sparformen Bilder. Material. [1 von 10] Bild: Petra Bork / pixelio.de

Sparen. Sparformen Bilder. Material. [1 von 10] Bild: Petra Bork / pixelio.de [1 von 10] Bild: Petra Bork / pixelio.de 13 [2 von 10] Sparschwein Einzahlung Jederzeit nach Lust und Laune. Laufzeit/ Bindefrist Meistens wird das Geld 1 Jahr lang gespart und dann gesammelt auf ein Sparbuch

Mehr

a) Kapital: 4 800 Zinssatz: 1,75 % Zeit: 7 Monate b) Kapital: 1 500 Zinssatz: 2 % Zeit: 9 Monate c) Kapital: 23 500 Zinssatz: 4,5 % Zeit: 3 Monate

a) Kapital: 4 800 Zinssatz: 1,75 % Zeit: 7 Monate b) Kapital: 1 500 Zinssatz: 2 % Zeit: 9 Monate c) Kapital: 23 500 Zinssatz: 4,5 % Zeit: 3 Monate Zinsrechnung 2 1 leicht Monatszinsen Berechne jeweils die Zinsen! a) Kapital: 4 800 Zinssatz: 1,75 % Zeit: 7 Monate b) Kapital: 1 500 Zinssatz: 2 % Zeit: 9 Monate c) Kapital: 23 500 Zinssatz: 4,5 % Zeit:

Mehr

Ich habe am 20.04.2012 von Ihnen 1,41 Euro Rückerstattung auf mein Konto erhalten, weil ich E-POSTBRIEF von Ihnen gekündigt habe.

Ich habe am 20.04.2012 von Ihnen 1,41 Euro Rückerstattung auf mein Konto erhalten, weil ich E-POSTBRIEF von Ihnen gekündigt habe. Deutsche Post AG Postfach 10 09 51 33509 Bielefeld Charles-de-Gaulle-Straße 20 53113 Bonn Telefon: +49 / (0) 228 / 18 20 Per E-Mail. info@deutschepost.de Dienstag, 28. August 2012 Betreff: Ihren Brief

Mehr

Risiko und Sicherheit bei der Altersvorsorge einfach erklären!

Risiko und Sicherheit bei der Altersvorsorge einfach erklären! Risiko und Sicherheit bei der Altersvorsorge einfach erklären! Wir wollen heute über das Thema Altersvorsorge sprechen. Ich habe jedoch festgestellt, dass für viele Kunden Finanzthemen schwer zu verstehen

Mehr

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Und Kindheitsträume gehen in Erfüllung. Jugendsparen mit der bank zweiplus. Inhalt So schenken Sie ein Stück finanzielle Unabhängigkeit. Geschätzte

Mehr

Wie lege ich mein Geld am besten an? Musterlösung

Wie lege ich mein Geld am besten an? Musterlösung - 1 - Wie lege ich mein Geld am besten an? - Teil 1: Geldeinlagen, Schuldverschreibungen und Aktien Musterlösung 2. Aufl. Lernrunde 1: Wer bin ich? Schülerspezifische Lösungen (Sie sollten allerdings darauf

Mehr

Sparen mit Kunst. KünstlerSparbuch & ErfolgsKapital fix.

Sparen mit Kunst. KünstlerSparbuch & ErfolgsKapital fix. Bank Austria Kunstsammlung Gestaltet von Jürgen Messensee, Ausschnitt aus dem Werk Figur 35 % Ermäßigung beim Musical Der Besuch der alten Dame. Sparen mit Kunst. KünstlerSparbuch & ErfolgsKapital fix.

Mehr

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG

Lebensversicherung. http://www.konsument.at/cs/satellite?pagename=konsument/magazinartikel/printma... OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Seite 1 von 6 OBJEKTIV UNBESTECHLICH KEINE WERBUNG Lebensversicherung Verschenken Sie kein Geld! veröffentlicht am 11.03.2011, aktualisiert am 14.03.2011 "Verschenken Sie kein Geld" ist der aktuelle Rat

Mehr

M2 V M2 V1.6. Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen

M2 V M2 V1.6. Ziele Vermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen M2 1.6 Sparformen Ziele ermittlung von Grundkenntnissen über verschiedene Sparformen und deren Unterschiede und Funktionsweisen Methode: Gruppenarbeit und Plenumsgespräch Methodisch-didaktischer Kommentar:

Mehr

Mathematik-Klausur vom 16.4.2004

Mathematik-Klausur vom 16.4.2004 Mathematik-Klausur vom 16..200 Aufgabe 1 Die Wucher-Kredit GmbH verleiht Kapital zu einem nominellen Jahreszinsfuß von 20%, wobei sie die anfallenden Kreditzinsen am Ende eines jeden Vierteljahres der

Mehr

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept?

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept? Schützen auch Sie Klima und Umwelt Wir bieten die Möglichkeit verschiedene festverzinsliche Anleihen, Zerobonds und gewinnorientiertes Genussrechtskapital zu zeichnen. Dabei können Sie zwischen dem Sparplan

Mehr

Garantieverzinsung als Funktion der Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung. 16. Mai 2014 Philip van Hövell

Garantieverzinsung als Funktion der Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung. 16. Mai 2014 Philip van Hövell Garantieverzinsung als Funktion der Gesamtverzinsung in der Lebensversicherung 16. Mai 2014 Philip van Hövell Agenda Einführung Garantiezins & Überschuss Maximaler Garantiezins Gesamtverzinsung & Anlagerendite

Mehr

<< Google-buzz.de - Reports >>

<< Google-buzz.de - Reports >> mein-gehaltskonto.com - MEIN GEHALTSKONTO - Vergleich und Tagesgeldkonto online vergleichen und Geld sparen itemprop=description Mein informiert über, Tagesgeldkonto und nkonto, - und Tagesgeld- Vergleich

Mehr

Kurs 00091: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Kurs 00091: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Kurs 00091, KE 3, 4, 5 und 6, SS 2012 1 Kurs 00091: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre Einsendearbeit 2 (SS 2012)

Mehr

Direktanlage versus Fondspolice

Direktanlage versus Fondspolice Direktanlage Fondspolice Direktanlage versus Fondspolice Wo liegt das Geld der Deutschen? Aufteilung des Anlagevermögens der priv. Haushalte (in Mrd. EUR) 2.217 1.727 Versicherungen, bav Aktien, Zertifikate

Mehr

Ideen für Ihr Geld. Die Santander Geldanlagen. Santander Consumer Bank AG Santander-Platz 1 41061 Mönchengladbach santander.de

Ideen für Ihr Geld. Die Santander Geldanlagen. Santander Consumer Bank AG Santander-Platz 1 41061 Mönchengladbach santander.de Ideen für Ihr Geld Die Santander Geldanlagen Santander Consumer Bank AG Santander-Platz 1 41061 Mönchengladbach santander.de 08.2014 Inhalt Die Santander Gruppe 3 Die Santander Consumer Bank AG 4 Einlagensicherung

Mehr

Michael Kaden_ Arbeitsproben. Weihnachtskatalog_Händlerverband für Delikatessen und Wurstwaren

Michael Kaden_ Arbeitsproben. Weihnachtskatalog_Händlerverband für Delikatessen und Wurstwaren Weihnachtskatalog_Händlerverband für Delikatessen und Wurstwaren 19 25 10 N, 99 8 44 W p.a. in % 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 23 30 S, 46 37 W 3 5 Sparbuch Festgeld Sparbrief Anleihen Aktien 6 Quelle:

Mehr

Schadensfall Geldanlage. Finanzprodukte prüfen, kündigen, verkaufen

Schadensfall Geldanlage. Finanzprodukte prüfen, kündigen, verkaufen Schadensfall Geldanlage Finanzprodukte prüfen, kündigen, verkaufen 1 1 Schnell. Konkret. Zuverlässig. Schadensfall Geldanlage Finanzprodukte prüfen, kündigen, verkaufen Dörte Jochims ist freie Wirtschafts-

Mehr

Fritz verlangt einen Zins von 257.14% (Jahreszins. das ist übelster Wucher ) b) k = CHF 150.--, Zeit: 2 Monate, zm = CHF 10.

Fritz verlangt einen Zins von 257.14% (Jahreszins. das ist übelster Wucher ) b) k = CHF 150.--, Zeit: 2 Monate, zm = CHF 10. Seite 8 1 Zinssatz Bruttozins am 31.12. Verrechnungssteuer Nettozins am 31.12. Kapital k Saldo am 31.12. a) 3.5% 2436 852.60 1583.4 69 600 71 183.40 b) 2.3% 4046 1416.10 2629.90 175 913.05 178'542.95 c)

Mehr

MORGAN STANLEY FESTZINSPLUS SPARBRIEF III. // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparb. im 4.

MORGAN STANLEY FESTZINSPLUS SPARBRIEF III. // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparb. im 4. MORGAN STANLEY FESTZINSPLUS SPARBRIEF III Der sparklassiker in modernem gewand // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparbrief // Sparb Mit steigenden Festzinsen4,0% im 4.

Mehr

Kontosortiment Zinssätze und Gebühren

Kontosortiment Zinssätze und Gebühren Kontosortiment Zinssätze und Gebühren gültig ab. Juli 05 Änderungen vorbehalten Leihkasse Stammheim AG Hauptstrasse 6 877 Oberstammheim Tel. 05 7 00 60 Fax 05 7 00 6 www.leihkasse-stammheim.ch Zahlen (Sollzins

Mehr

So geht. Altersversorgung mit Immobilien

So geht. Altersversorgung mit Immobilien So geht Altersversorgung mit Immobilien Ein Vergleich der Altersversorgung früher heute in Zukunft Die beliebtesten Formen der privaten Alterversorgung konnten ihre Kapitalversprechen nicht halten:...lebensversicherungen,

Mehr

R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 23.02.2013

R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 23.02.2013 R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 23.02.2013 SEK I Lösungen zur Zinseszinsrechnung I Ergebnisse und ausführliche Lösungen zum nblatt SEK I Rechnen mit Zinseszinsen I. Zinseszins Rechenaufgaben

Mehr

Für Fragen aus den Redaktionen steht Ihnen die Pressestelle der Börse Stuttgart gerne zur Verfügung.

Für Fragen aus den Redaktionen steht Ihnen die Pressestelle der Börse Stuttgart gerne zur Verfügung. Tabellenband Stuttgart, 29. November 2011 Daten zur Untersuchung Titel der Untersuchung: Untersuchungszeitraum: 5. bis 7. September 2011 Grundgesamtheit: Die in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen

Mehr

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft

Fakultät für Wirtschaftswissenschaft Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, Kurs 00091, KE 3, 4, 5 und 6, SS 2012 1 Fakultät für Wirtschaftswissenschaft 2. Einsendearbeit zum Kurs 00091: Kurseinheit: Finanzierungs- und entscheidungstheoretische

Mehr

Aufgaben zur Finanzmathematik, Nr. 1

Aufgaben zur Finanzmathematik, Nr. 1 Aufgaben zur Finanzmathematik, Nr. 1 1.) Ein Unternehmen soll einen Kredit in Höhe von 800.000 in fünf gleich großen Tilgungsraten zurückzahlen. Der Zinssatz beträgt 6,5 % p. a. Erstellen Sie einen Tilgungsplan!

Mehr

Das Darlehn wurde nach 42 Monaten (3,5 Jahren) abgelöst. Auf Artikel I ist ein Rabatt von 12,5% und auf Artikel II von 5%.

Das Darlehn wurde nach 42 Monaten (3,5 Jahren) abgelöst. Auf Artikel I ist ein Rabatt von 12,5% und auf Artikel II von 5%. R. Brinkmann http://brinkmann-du.de Seite 1 17.09.01 Lösungen zur Prozent und Zinsrechnung I se: E1 E E3 E4 E5 E6 E7 E8 E9 E10 E11 E1 E13 E14 E15 Nach 9 Monaten und 10 Tagen belaufen sich die anfallenden

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

1.3.1. Bareinzahlung Sparkonto Einzahlungstag. 1.3.2. Barauszahlung Sparkonto Auszahlungstag. Sparkasse Vorpommern Stand: 2.

1.3.1. Bareinzahlung Sparkonto Einzahlungstag. 1.3.2. Barauszahlung Sparkonto Auszahlungstag. Sparkasse Vorpommern Stand: 2. 1. Spareinlagen einschließlich Sondersparformen 1.1. Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist Zinssatz p. a. 1.1.1. Sparkassenbuch ab 1,00 EUR 1.1.2. SB-Sparkassenbuch ab 1,00 EUR 1.1.3. Jugendsparkassenbuch

Mehr

Vergessen Sie den Niedrigzins nutzen Sie den

Vergessen Sie den Niedrigzins nutzen Sie den Vergessen Sie den Niedrigzins nutzen Sie den Steuer - Zins - Effekt Die aktuelle Situation Niedrigzinsphase Das aktuelle Zinsumfeld verunsichert und reduziert die Renditen sicherer Anlagen 1,20% 1,00%

Mehr

Jutta Lube. ich möchte das Schoolabo meines Sohnes Nico Lube ab 01.05 01.11.2016 unterbrechen.

Jutta Lube. ich möchte das Schoolabo meines Sohnes Nico Lube ab 01.05 01.11.2016 unterbrechen. Jutta Lube Auf der Höhe 9 t 73271 Holzmaden t Telefon: +49(0)7023-4091 Email: jutta.lube@kabelbw.de Polygo school abo von Nico Lube 6.313-20.047.156-4 unterbrechen Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte

Mehr

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel.

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel. Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden Zinsen im Wandel. Niedrige Zinsen können zum Umdenken aufrufen. Wer sparen möchte, greift hierzulande noch immer bevorzugt zum Sparbuch oder zur Bundesanleihe. Die

Mehr

INDOMVEST. Sehr geehrte Damen und Herren! Wir möchten Ihnen Immobilienkredite, aufgestellt durch Indomvest, vorstellen.

INDOMVEST. Sehr geehrte Damen und Herren! Wir möchten Ihnen Immobilienkredite, aufgestellt durch Indomvest, vorstellen. INDOMVEST Sehr geehrte Damen und Herren! Wir möchten Ihnen Immobilienkredite, aufgestellt durch Indomvest, vorstellen. Stellen wir uns einen rollenden Ball vor. Wenn nichts im Weg liegt, könnte dieser

Mehr

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen Auftraggeber: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.v. 19. Oktober 15 32274/Q5554 Angaben zur Untersuchung Grundgesamtheit: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Was Zinsprodukte taugen

Was Zinsprodukte taugen 23. April 20» Drucken SPARER BRAUCHEN AUSDAUER 22.04.2013, 15:34 Uhr von Jens Hagen Das Zinstief verlangt von den Sparern Ausdauer. Wie ein Eichhörnchen gilt es, einen Vorrat nach und nach anzusammeln.

Mehr

LIMITED. SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen

LIMITED. SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen LIMITED SOLARFESTZINS Natürlich Geld anlegen 2 2 3 Ihre Wünsche sind unser Ansporn für Neues! Daher bieten wir Ihnen jetzt eine limitierte Edition des bewährten Solarfestzins an: den Solarfestzins 2 mit

Mehr

Die aktuelle Abgeltungsteuer

Die aktuelle Abgeltungsteuer Volker Looman Die aktuelle Abgeltungsteuer Besteuerung von Geldanlagen seit dem 1. Januar 2009 Gliederung des Informationsabends Einführung in die künftige Abgeltungsteuer. Beispiele für alte und neue

Mehr

SLR Kontosortiment+Sparsortiment. SLR meine Bank

SLR Kontosortiment+Sparsortiment. SLR meine Bank SLR Kontosortiment+Sparsortiment SLR meine Bank Kontosortiment SLR Privatkonto Das Konto für alle Privatpersonen von 26 59 Jahren. Das ideale Konto für die Handhabung sämtlicher privater Bankgeschäfte.

Mehr

Herzlich Willkommen. zum Investmentseminar

Herzlich Willkommen. zum Investmentseminar Herzlich Willkommen zum Investmentseminar In eigener Sache "Obwohl die Politiker viele wichtige Schritte unternommen haben, ist die Gefahr einer Abwärtsspirale mit Kapitalflucht, Angst vor einem Zerfall

Mehr

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund

JPMorgan Investment Funds Global Income Fund WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zum Produkt des Monats auf der letzten Seite! Produkt des Monats Dezember 2015 und Januar 2016 50 % Rabatt auf den Ausgabeaufschlag Göppingen, im Dezember 2015

Mehr

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v.

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. Bezirksgruppe Bayern Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.v. c/o Kroher & Strobel Bavariaring 20

Mehr

Geldanlage Mittel und Möglichkeiten

Geldanlage Mittel und Möglichkeiten Geldanlage Mittel und Möglichkeiten Geldanlage 2013 Aussicht Unternehmensrating / Belastungstest 2012 Wann lassen sich Kunden beraten? mehr als 6 Monate vor Ausz. 10% ca. 6 Monate vor Ausz. 13% ca. 3

Mehr

KBC-Life Capital 1 ist eine Sparte 21 Lebensversicherung mit einer vom Versicherungsunternehmen garantierten Mindestertrag.

KBC-Life Capital 1 ist eine Sparte 21 Lebensversicherung mit einer vom Versicherungsunternehmen garantierten Mindestertrag. KBC-Life Capital Art der Lebens- Versicherung KBC-Life Capital 1 ist eine Sparte 21 Lebensversicherung mit einer vom Versicherungsunternehmen garantierten Mindestertrag. Hauptdeckung: Auszahlung der Reserve

Mehr

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Vorsorgeplanung Säule 3a /Säule 3b

Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Vorsorgeplanung Säule 3a /Säule 3b Private Altersvorsorge Sicherheit im Alter Vorsorgen und Steuern sparen Vorsorgeplanung Säule 3a /Säule 3b Registrierter Vermittler beim Bundesamt für Privatversicherungen (BPV) Registernummer 10592 Vorsorgeplanung

Mehr

SS 2014 Torsten Schreiber

SS 2014 Torsten Schreiber SS 2014 Torsten Schreiber 204 Diese Lücken sollten nicht auch bei Ihnen vorhanden sein: Bei der Rentenrechnung geht es um aus einem angesparten Kapital bzw. um um das Kapital aufzubauen, die innerhalb

Mehr

SPAREN UND VORSORGEN 1

SPAREN UND VORSORGEN 1 SPAREN UND VORSORGEN 1 SPAREN UND VORSORGEN SPAREN MIT DEM SPARKONTO Seite 3 SPAREN MIT DEM SPARKONTO 60+ Seite 4 SPAREN MIT DEM FESTGELDKONTO Seite 5 VORSORGEN MIT TERZO (SÄULE 3A) Seite 7-9 VORSORGEN

Mehr

Vorvertragliche Informationen Sparen & Anlegen

Vorvertragliche Informationen Sparen & Anlegen Vorvertragliche Informationen Sparen & Anlegen Stand: 07/2015 Diese Information gilt bis auf Weiteres und steht nur in deutscher Sprache zur Verfügung. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bevor Sie

Mehr

Produktkatalog. Gussschlüssel Dorn- & Neubautenschlüssel Stahlschlüssel Messingschlüssel & Reiden Koffer-, Flach-, Zylinderschlüssel Zubehör

Produktkatalog. Gussschlüssel Dorn- & Neubautenschlüssel Stahlschlüssel Messingschlüssel & Reiden Koffer-, Flach-, Zylinderschlüssel Zubehör Gussschlüssel Dorn- & Neubautenschlüssel Stahlschlüssel Messingschlüssel & Reiden Koffer-, Flach-, Zylinderschlüssel Zubehör www.frei-bs.ch 1. Gussschlüssel 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

Übungen zur Vorlesung QM II Unterjährliche Renten Aufgabe 8.1 Ein Auto wird auf Leasingbasis zu folgenden Bedingungen erworben:

Übungen zur Vorlesung QM II Unterjährliche Renten Aufgabe 8.1 Ein Auto wird auf Leasingbasis zu folgenden Bedingungen erworben: Technische Hochschule Köln Fakultät für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften Prof. Dr. Arrenberg Raum 22, Tel. 394 jutta.arrenberg@th-koeln.de Übungen zur Vorlesung QM II Unterjährliche Renten Aufgabe

Mehr

Übungsblatt 1 Finanzmathematik

Übungsblatt 1 Finanzmathematik Übungsblatt 1 Finanzmathematik 1. Können bei einfacher Verzinsung von 6% und einer Anlagedauer von einem halben Jahr aus 1.000 e mehr als 1.030 e werden? 2. Ein fester Anlagebetrag wird bei der Privatbank

Mehr

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015

Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die Bank für Transparenz. Zinsen und Konditionen per 1. Juli 2015 Die neuen Konten. Die Bedürfnisse unserer Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt. Darum haben wir unsere Konten einleuchtend einfach neu

Mehr

«CITADELE BANKA, Aktiengesellschaft lettischen Rechts»PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR GRENZÜBERSCHREITENDE TERMINEINLAGEN

«CITADELE BANKA, Aktiengesellschaft lettischen Rechts»PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS FÜR GRENZÜBERSCHREITENDE TERMINEINLAGEN Inhaltsverzeichnis : Eröffnung des Verrechnungskontos und Überweisungen... 2 1. Verrechnungskonto... 2 2. Überweisungen... 2 Einlagengeschäft... 2 3. Termineinlagen... 2 Homebanking... 2 4. Citadele Online-Bank...

Mehr

DSL Bank - Satte Rabatte mit BHW und DSL. Frank Ikus Abteilung Vertrieb Drittvertrieb 17.03.2015

DSL Bank - Satte Rabatte mit BHW und DSL. Frank Ikus Abteilung Vertrieb Drittvertrieb 17.03.2015 DSL Bank Satte Rabatte mit BHW und DSL Frank Ikus Abteilung Vertrieb Drittvertrieb 17.03.2015 Agenda Produkteinführung BHW Seite 3 Wie erhalte ich Satte Rabatte mit BHW und DSL Seite 7 Zukunft: Anforderungen

Mehr

Jahrgang 2005 Seite 1

Jahrgang 2005 Seite 1 Leseprobe Spartrends 2005 Jahrgang 2005 Seite 1 Leseprobe aus Kapitel 4: Spareinlagen >>> Safety first so entscheiden sich die Deutschen, wenn es um das Thema Kapitalanlage geht. Ein möglichst hohes Maß

Mehr

Zahnärzte verwechseln oftmals Rückfluß und Rendite. Die wohlhaben Senioren, auch Humanmediziner und Zahnärzte,

Zahnärzte verwechseln oftmals Rückfluß und Rendite. Die wohlhaben Senioren, auch Humanmediziner und Zahnärzte, 8. August 2009 Zahnärzte verwechseln oftmals Rückfluß und Rendite Die wohlhaben Senioren, auch Humanmediziner und Zahnärzte, sind in den Augen vieler Banken ideale Kunden. Sie haben Geld, sie sind treu,

Mehr

Abgeltungsteuer und. vermögenswirksame Leistungen

Abgeltungsteuer und. vermögenswirksame Leistungen Lehrerinformation Kernlehrplan Sekundarstufe I Politik/Wirtschaft vermögenswirksame Leistungen Inhaltsfeld Grundlagen des Wirtschaftens Einkommen und soziale Sicherung Kompetenzen Sachkompetenz Urteilskompetenz

Mehr

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup

Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Wie verdienen Investment Banken Ihr Geld? Uwe Wystup Frankfurt am Main, 24 April 2004 22.04.04. 2 Agenda Investment Banking - Geschäftsfelder Massengeschäft Individualgeschäft Eigenhandel Beispiel 1: DAX-Sparbuch

Mehr

Economic Research für das 2. Quartal 2013

Economic Research für das 2. Quartal 2013 Economic Research für das 2. Quartal 2013 Festgeld - Zinsprognose für 2013. Im Focus: das zweite Quartal Das erste Quartal des Jahres endet in wenigen Tagen. Die Prognose bezüglich der Zinsentwicklung

Mehr

SPAREN 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel

SPAREN 3. Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel SPAREN 3 Der individuelle Weg zum Vorsorgeziel SPAREN 3 EINFACH UND SYSTEMATISCH VORSORGEN Sorgen Sie vor und sichern Sie sich die finanzielle Unabhängigkeit im Ruhestand. Die dritte Säule mit der ge bundenen

Mehr