Kostenfaktor Reinigung und Desinfektion im Spital. Panagiotis Tsepis. Reinigungsdienst USB «Fakten und Zahlen»

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kostenfaktor Reinigung und Desinfektion im Spital. Panagiotis Tsepis. Reinigungsdienst USB «Fakten und Zahlen» 09.10.2012"

Transkript

1 faktor Reinigung und Desinfektion im Spital Panagiotis Tsepis USB «Fakten und Zahlen» 339 Mitarbeiter 239 Vollstellen 29 verschiedene Nationen 34 Gebäude Über 10`500 Räume Ca. 275`000 m² Nutzfläche 365 Tage im Jahr 06:00 22:00 plus Piket Dienst 2 1

2 Organigram «Gebäude Management und e» Leitung Infrastruktur Gebäudemanagement 1 Gebäudemanagement 2 Gebäudemanagement 3 Gebäudeverwaltung Gebäudeverwaltung Gebäudeverwaltung Sonderreinigung 1 - OPS K1 Ost - OPS K1 West - OIB - Flachbereich UFK - Chirurgie Abend - Rossetti - Bettenstationen Chirurgie - Frauenklinik - Flachbereich Chirurgie - Sonderreinigung 2 - Bettenstationen K2 Medizin 4. 8.OG - Flachbereich K2 2.UG 2.OG - Sonderreinigung 3 - Pathologie - Hebelstrasse - ZLF - Klingelbergstr. 23 -UAK -PUP Claragraben - Bettenhaus 3 3 Dienstleistungen 4 2

3 Dienstleistungen Unterhaltsreinigung Grundreinigungen Spezialreinigungen/ Desinfektionen z.b. OP Sälle, GMP Labor Fensterreinigung (teils durch externe Dienstleister) Oberlächendesinfektion (SWD) Pflege und Beschichtung von div. Oberflächen Ungezieferbekämpfung (durch externe Dienstleister) Winter- / Schneedienst 5 Dienstleistungen «Zusatzdienstleistungen» (nur auf gewissen Stationen) Geschirr Handling Petrischalen Autoklavieren Laborbesteck sterilisieren und verpacken Betten abziehen, beziehen und Bettentransport Getränke für Patienten, Besucher und Personal zur Verfügung stellen Kühleinheiten abtauen und reinigen Textil Management u.v.m. 6 3

4 Reinigungssystem 7 Reinigungssystem «Kombination» Das USB setzt seit vielen Jahren erfolgreich auf eine kombinierte Anwendung von Reinigungs- und Desinfektionsmittel Maximale Reinigungsleistung (der erste Eindruck zählt) Minimalste Keimzahle (weniger nosokomiale Infektionen ergo ersparnis) Flexibel einsetzbar (nicht überall muss desinfiziert werden) effizient (präzise Dosierung und Anwendung) 8 4

5 Reinigungssystem «Reinigung» Beseitigung bzw. Abtrag unerwünschter Substanzen von Oberflächen Schutz vor schädigenden Einflüssen und damit Werterhaltung z.b. chemische, mechanische und biologische Einwirkungen wie auch Umwelteinflüsse Verbesserung der Optik Schmutzbeseitigung, Schönheit und Ästhetik Erhaltung der Funktionsfähigkeit z.b. bessere Begehsicherheit durch geeignete Beschichtungen Aufrechterhaltung der Hygiene z.b. Verminderung von Keimen Verbesserung der Gebrauchseigenschaften z.b. antistatische, geruchsverbessernde, schmutzabweisende Behandlungen 9 Reinigungssystem «Desinfizierende Flächenreinigung» Totes oder lebendes Material in einen Zustand versetzen, dass es nicht mehr infizieren kann (gem. DAB) Reduzierung der Keimzahlen Verhinderung der Übertragung von Krankheitserregern Verhinderung von nosokomialen Infektionen 10 5

6 11 «Gesamtkosten zu Gesamtkosten USB» 2% USB 98% 12 6

7 «zu USB» 5% 4% 3% 2% 1% 0% «Sach- und Lohnkosten» 8% 92% Lohnkosten Sachkosten 14 7

8 «Lohnkosten zu Lohnkosten USB» 4% 96% USB 15 «Sachkosten» Einwegprodukte Mehrwegprodukte Chemie Geräte und Maschinen 16 8

9 «Sachkosten 2011» Fr. 70' Fr. 60' Fr. 50' Fr. 40' Fr. 30' Fr. 20' Fr. 10' Fr Einweg Mehrweg Chemie Geräte und Maschinen 17 berechnung 18 9

10 berechnung «Komponenten» Leistungszahl Intervall Leistungszahlen werden in m²/h berechnet Beeinflusst wird die Zahl hauptsächlich durch Bodenart, Möblierung und Nutzungsart des Raumes Intervall kann variieren von 1mal jährlich bis zu 7mal täglich Beeinflusst wird die Anzahl hauptsächlich durch die Nutzungsart des Raumes Die Intervall beeinflusst auch die Leistungszahl Gemäss der oberen 2 Kriterien werden die Räume in Reinigungsgruppen zusammengefasst Lohnkosten Sachkosten Werden meistens zur Vereinfachung zu einem fixen Satz zusammengerechnet 19 Rechenbeispiel «Unterhaltsreinigung» Leistungszahl m² / h h x Stundensatz Untersuchungsraum 12 m² Durchschnitt des gesamten Materialverbrauch/ Jahr Lohnkosten SFR 9.48 Sachkosten SFR 0.97 Gesamtkosten einmaliger Unterhaltsreinigung SFR

11 Rechenbeispiel «Oberflächendesiftektion» Untersuchungsraum 12 m² Lohnkosten SFR Sachkosten SFR 2.42 Gesamtkosten einmaliger Oberflächendesiftektion SFR vergleich «UH-Reinigung & Oberflächendesinfektion» Fr Fr Fr Fr Fr Lohnkosten Sachkosten Fr Fr Fr UH-Reinigung Oberflächendesinf

12 Reinigungsgruppen «unterschiede» Musterfläche von 25m² in Franken pro Jahr Fr. 40' Fr. 35' Fr. 30' Fr. 25' Fr. 20' Fr. 15' Fr. 10' Fr. 5' Fr in Franken pro Jahr 23 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 24 12

Reinigung im Gesundheitswesen

Reinigung im Gesundheitswesen Reinigung im Gesundheitswesen Hygiene in der Pflege 21. 2. 2014, Aarau Referat Karl Röthlisberger Vormals Leiter Reinigung KSA Was dürfen Sie von der Reinigung erwarten Hygiene-Standards nach Raumnutzung

Mehr

Gebäudereinigung. Innovativ preiswert schnell zuverlässig

Gebäudereinigung. Innovativ preiswert schnell zuverlässig Gebäudereinigung Innovativ preiswert schnell zuverlässig Wir reinigen zu 99 % ohne Chemie, durch selbst entwickelte Reinigungssysteme und Produkte für die Unterhalts- und Sanitärreinigung. Büroreinigung

Mehr

MEHR FREUDE AM SCHWIMMBAD

MEHR FREUDE AM SCHWIMMBAD Whirlpool-Pflege MEHR FREUDE AM SCHWIMMBAD Bei der Wasserpflege von Whirlpools sind besondere Bedingungen zu berücksichtigen: Ein Whirlpool wird kontinuierlich mit Wasser durchströmt und sprudelt durch

Mehr

Gesetzliche Grundlagen: 1. Das Stmk. Pflegeheimgesetz idgf 2. StPHVO idgf. Inhalt: Mindestanforderung für Pflegeheime

Gesetzliche Grundlagen: 1. Das Stmk. Pflegeheimgesetz idgf 2. StPHVO idgf. Inhalt: Mindestanforderung für Pflegeheime Hygieneplan (Hygieneordner) Konzept 2014 Der Hygieneplan soll ein Abbild der Hygienearbeit in der Einrichtung darstellen. Der Hygieneplan muss für alle Mitarbeiter jederzeit einsehbar sein. Gesetzliche

Mehr

DGSV-Kongress 2013. Aufbereitungskosten für Sterilgüter Kostenermittlung und Leistungsverrechnung

DGSV-Kongress 2013. Aufbereitungskosten für Sterilgüter Kostenermittlung und Leistungsverrechnung DGSV-Kongress 2013 Aufbereitungskosten für Sterilgüter Kostenermittlung und Leistungsverrechnung Stephan Knoefel Schnorrenberg Chirurgiemechanik GmbH Mobil: 0162-43 555 26; skn@schnorrenberggmbh.de http://www.schnorrenberg-gmbh.de

Mehr

Oberflächendesinfektion Die Erreger kommen rasch zurück

Oberflächendesinfektion Die Erreger kommen rasch zurück Oberflächendesinfektion Die Erreger kommen rasch zurück Ruth Meinke Diplom-Biologin, Beraterin f. Infektprävention Klinik für Infektiologie & Spitalhygiene Unterschiede Desinfektionsmittel 2 10/9/2012

Mehr

Wir wollen, dass Sie auch im Auto. Gesund bleiben! ... Wir müssen draussen bleiben! Gesundheit im Auto

Wir wollen, dass Sie auch im Auto. Gesund bleiben! ... Wir müssen draussen bleiben! Gesundheit im Auto Wir wollen, dass Sie auch im Auto Gesund bleiben!... Wir müssen draussen bleiben! Gesundheit im Auto Ebenso wie Sie sich nach dem Sport duschen und nicht nur mit Deo einsprühen, ist es notwendig, regelmäßig

Mehr

Reinigung und Desinfektion in Pflegeeinrichtungen. Reduktion der Keim-Zahl auf Flächen

Reinigung und Desinfektion in Pflegeeinrichtungen. Reduktion der Keim-Zahl auf Flächen Reinigung und Desinfektion in Pflegeeinrichtungen Altenpflegemesse 2015 Nürnberg Reduktion der Keim-Zahl auf Flächen Reinigung: 50 80%, Desinfektion: 84 99,9% Zwei Stunden nach einer Flächendesinfektion

Mehr

Produkt : DERMISAN PLUS Datum : 01/03/07 Code : 0 71E 0 Version 1.4 DERMISAN PLUS EUTERHYGIENE VOR DEM MELKEN. UBA Nr : 4234 1034

Produkt : DERMISAN PLUS Datum : 01/03/07 Code : 0 71E 0 Version 1.4 DERMISAN PLUS EUTERHYGIENE VOR DEM MELKEN. UBA Nr : 4234 1034 DERMISAN PLUS Wirkungsvolle Flüssigkeit für den professionellen Gebrauch EUTERHYGIENE VOR DEM MELKEN HYGIENE DER HÄNDE DES MELKERS Wirkstoff(e) : N-(3-Aminopropyl)-N-dodecylpropan-1,3-diamin 1,5% in g/g

Mehr

BERLINER GLAS Surface Technology. Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen

BERLINER GLAS Surface Technology. Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen BERLINER GLAS Surface Technology Herbert Kubatz GmbH & Co. KG Giengener Strasse 16 D-89428 Syrgenstein-Landshausen Phone: +49 (0)9077 958 95-0 Fax: +49 (0)9077 958 95-50 www.berlinerglas-st.de Seit mehr

Mehr

Gebührenordnung. für das. Pfarrei- und Gemeindezentrum Arche Dagmersellen

Gebührenordnung. für das. Pfarrei- und Gemeindezentrum Arche Dagmersellen Gebührenordnung für das Pfarrei- und Gemeindezentrum Arche Dagmersellen Der Kirchenrat Dagmersellen und der Gemeinderat Dagmersellen erlassen (gem. Organisationsreglement Ziffer 5.1 und Betriebsreglement

Mehr

Gegründet wurde die PASST im Jahr 2003 durch die Muttergesellschaft Diakonie Hasenbergl e.v., die zu 100 Prozent Gesellschafterin ist.

Gegründet wurde die PASST im Jahr 2003 durch die Muttergesellschaft Diakonie Hasenbergl e.v., die zu 100 Prozent Gesellschafterin ist. Seit 2003 sind wir da, wo SIE uns brauchen! Präsentation unseres Bereiches: Gebäudereinigung PASST GmbH Lerchenstr. 14 80995 München Tel (089) 189 17 48-0 Fax (089) 189 17 48-29 zentrale@passt-gmbh.de

Mehr

Gebäudereinigung Gebäudemanagement www.muc-c.de

Gebäudereinigung Gebäudemanagement www.muc-c.de Gebäudereinigung Gebäudemanagement www.muc-c.de 3 Die Gebäudereinigung Die Gebäudereinigung Neben der Reinigung und Pflege Ihrer Büros und Geschäftsräume bieten wir neben der klassischen Unterhaltsreinigung

Mehr

Terminologie der Reinigung

Terminologie der Reinigung Terminologie der Reinigung Terminologie der Reinigung Die Begrifflichkeiten in der Reinigungsbranche werden in der Schweiz unterschiedlich verwendet. Die Branche hat erkannt, dass ein Klärungsbedarf besteht.

Mehr

Pflegeanleitung. Pflegeanleitung. KaVo ESTETICA E50. Andreas Büchel 079 434 33 74. Niklaus Hionas 079 647 31 52

Pflegeanleitung. Pflegeanleitung. KaVo ESTETICA E50. Andreas Büchel 079 434 33 74. Niklaus Hionas 079 647 31 52 Pflegeanleitung Pflegeanleitung KaVo ESTETICA E50 Andreas Büchel 079 434 33 74 Niklaus Hionas 079 647 31 52 am Morgen Gerät am Hauptschalter einschalten Mit jedem Saugschlauch Wasser absaugen 2x diese

Mehr

Einfache Gesellschaft Gemeindezentrum Adligenswil

Einfache Gesellschaft Gemeindezentrum Adligenswil - 1 - Einfache Gesellschaft Gemeindezentrum Adligenswil Einwohnergemeinde Adligenswil Röm.-Kath. Kirchgemeinde Adligenswil Ev.-Ref. Teilkirchgemeinde Meggen, Adligenswil, Udligenswil Gebührenordnung für

Mehr

Der schnelle Weg zur Sicherheit

Der schnelle Weg zur Sicherheit Der schnelle Weg zur Sicherheit ulrich medical Einwegmanschetten für eine schnelle und effiziente Anwendung Für eine schnelle und prozesskostenoptimierte Anwendung Die Einwegmanschetten von ulrich medical

Mehr

Unternehmensbroschüre. Hervorragender Service und Qualität vom professionellen Gebäudereiniger. euroclean. Dienstleistungsgesellschaft mbh

Unternehmensbroschüre. Hervorragender Service und Qualität vom professionellen Gebäudereiniger. euroclean. Dienstleistungsgesellschaft mbh Unternehmensbroschüre Hervorragender Service und Qualität vom professionellen Gebäudereiniger euroclean. Dienstleistungsgesellschaft mbh Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Unternehmensdarstellung

Mehr

Prof. Dr. Reinier Mutters Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Philipps-Universität Marburg Universitätsklinikum Gießen und Marburg

Prof. Dr. Reinier Mutters Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Philipps-Universität Marburg Universitätsklinikum Gießen und Marburg Prof. Dr. Reinier Mutters Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene Philipps-Universität Marburg Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH Bett ist eine der direkten Kontaktflächen kontaminiert

Mehr

Aufbereitung von Titanimplantaten

Aufbereitung von Titanimplantaten Aufbereitung von Titanimplantaten 04.10.2012 Romana Frey Klinikum Traunstein 1 Romana Frey Krankenschwester Fachkrankenschwester Operationsdienst Ausbildung zum Mentor Ausbildung Stationsleiter Stellv.

Mehr

Reinigung. Individualität. Standard. GV SIHP Reinigung. Präsentation visual FM - Senox AG - Loy & Hutz Schweiz Folie E 1

Reinigung. Individualität. Standard. GV SIHP Reinigung. Präsentation visual FM - Senox AG - Loy & Hutz Schweiz Folie E 1 Reinigung Individualität Standard Präsentation visual FM - Senox AG - Loy & Hutz Schweiz Folie E 1 Agenda 1. Einleitung 2. Aufbauorganisation 3. Reinigungsmanagement 4. Reinigungsstandards Reinigungsgruppen

Mehr

Biofilme wirksam bekämpfen

Biofilme wirksam bekämpfen Reinigung & Desinfektion mit biostream - Produkten Biofilme wirksam bekämpfen Das Trinkwasser in Deutschland hat eine sehr gute Qualität. Trotzdem kann es in sensiblen Bereichen und Geräten aufgrund von

Mehr

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WASSERPFLEGESYSTEM WINTERPFLEGE FRÜHLINGSPFLEGE

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WASSERPFLEGESYSTEM WINTERPFLEGE FRÜHLINGSPFLEGE Pool Wasserpflegefibel WASSERPFLEGESYSTEM WINTERPFLEGE FRÜHLINGSPFLEGE Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. Das Wasserpflege-System in 5 Schritten Schritt 1: -Regulierung Das Wichtigste bei

Mehr

Willkommen bei orochemie! Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsmitteln

Willkommen bei orochemie! Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsmitteln Willkommen bei orochemie! Hersteller von Desinfektions- und Reinigungsmitteln orochemie Ihr Partner für Desinfektion und Reinigung Modernes Pharma- und Chemieunternehmen 50 Jahre Erfahrung und Knowhow

Mehr

Raumkatalog. Veranstaltungsräume an der Med Uni Graz

Raumkatalog. Veranstaltungsräume an der Med Uni Graz Raumkatalog Veranstaltungsräume an der Med Uni Graz Sehr geehrte Damen und Herren! An der Medizinischen Universität Graz steht Ihnen eine Vielzahl an Veranstaltungsräumen zur Verfügung. Egal ob Sie nun

Mehr

schülke wipes safe & easy Innovatives Einmal-Feuchttuchspendersystem für die Wischdesinfektion ohne Risiko.

schülke wipes safe & easy Innovatives Einmal-Feuchttuchspendersystem für die Wischdesinfektion ohne Risiko. safe & easy Innovatives Einmal-Feuchttuchspendersystem für die Wischdesinfektion ohne Risiko. 1 2 In Risikobereichen einfach und sicher mit den safe & easy. safe & easy Sicher, weil es einfach ist. Schnell

Mehr

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Einweginstrumente. von der Theorie zur Realisierung. Deggendorf, 14. Mai 2013

Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg. Einweginstrumente. von der Theorie zur Realisierung. Deggendorf, 14. Mai 2013 Krankenhaus Barmherzige Brüder Regensburg Krankenhaushygiene Alfons Klinger Einweginstrumente von der Theorie zur Realisierung Deggendorf, 14. Mai 2013 Einweginstrumente - die Theorie 1 Vorteile auf den

Mehr

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WasserpflegeSystem. Winterpflege

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WasserpflegeSystem. Winterpflege Pool Wasserpflegefibel WasserpflegeSystem Winterpflege FRÜHLINGSPFLEGE Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. Das Wasserpflege-System in 5 Schritten Schritt 1: -Regulierung Das Wichtigste bei

Mehr

Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin 9. & 10. Dezember 2011 Nürnberg

Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin 9. & 10. Dezember 2011 Nürnberg Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin 9. & 10. Dezember 2011 Nürnberg Klinikum Fürth in Zahlen Zahlen und Daten 706 Betten 40 Geriatrische Rehabilitationsbetten 14 Medizinische Fachabteilungen

Mehr

Legionellen & mikrobiologische Partikel im Trinkwasser.

Legionellen & mikrobiologische Partikel im Trinkwasser. Legionellen & mikrobiologische Partikel im Trinkwasser. Emmerich GmbH - Die Profis für gesundes Wasser! www.emmerich-gmbh.de Unsere Antwort auf die Trinkwasserverordnung vom 01. November 2011. Antilegionellen

Mehr

SYSTEMMERKBLATT. Sikafloor Fußböden. Reinigungs- und Pflegeanleitung

SYSTEMMERKBLATT. Sikafloor Fußböden. Reinigungs- und Pflegeanleitung SYSTEMMERKBLATT Sikafloor Fußböden Reinigungs- und Pflegeanleitung PFLEGE WARUM? ERST- ODER BAUSCHLUSSREINIGUNG SIKAFLOOR- AS, ESD UND ECF (ELEKTROSTATISCH ABLEITFÄHIGE BESCHICHTUNGEN) sind in der Regel

Mehr

17. Forum Funktionsdienst Schnittstellenübergreifendes OP-Management: SDS. Ralf Kraus OP-Manager

17. Forum Funktionsdienst Schnittstellenübergreifendes OP-Management: SDS. Ralf Kraus OP-Manager 17. Forum Funktionsdienst Schnittstellenübergreifendes OP-Management: SDS Ralf Kraus OP-Manager OP-Management Koordination OP-Management Controlling Strategie OP-Management C Controlling: Standortbestimmung

Mehr

Aktionstag Nachhaltiges (Ab-) Waschen

Aktionstag Nachhaltiges (Ab-) Waschen Entwicklung von Geschirrspülmitteln Multiplikatorenseminar Bonn 9./10. März 2006 Dr. Magdalene Hubbuch Inhalt Geschirrspülprozess Maschinengeschirrspülmittel Anforderungen Historie Zusammensetzung und

Mehr

OPTIONALES LIEFERUNG AUF USB STICK. Lieferung Ihrer ausgewählten V-IUS SOLUTIONS Anwendung auf USB Stick..

OPTIONALES LIEFERUNG AUF USB STICK. Lieferung Ihrer ausgewählten V-IUS SOLUTIONS Anwendung auf USB Stick.. OPTIONALES LIEFERUNG AUF USB STICK Lieferung Ihrer ausgewählten V-IUS SOLUTIONS Anwendung auf USB Stick V-IUS SOLUTIONS GmbH Ländenstrasse 11c D-93339 Riedenburg wwwv-iusde DOKU KIT Jahrzehntelange Erfahrung

Mehr

Erfahrungsbericht Aufbereitung der Aneurysma-Clips in der Zentralsterilisation. 08.06.2012 Seite 0

Erfahrungsbericht Aufbereitung der Aneurysma-Clips in der Zentralsterilisation. 08.06.2012 Seite 0 Erfahrungsbericht Aufbereitung der Aneurysma-Clips in der Zentralsterilisation 08.06.2012 Seite 0 Übersicht Grundlagen Erfahrungen Herstellerangaben Aufbereitung Zusammenfassung Schlusswort 08.06.2012

Mehr

Ergebnisse der Auswertung Reinigungsmittel für Küche und Geschirrspülen

Ergebnisse der Auswertung Reinigungsmittel für Küche und Geschirrspülen Ergebnisse der Auswertung Reinigungsmittel für Küche und Geschirrspülen NÖ Arbeiterkammer und ''die umweltberatung'' NÖ präsentieren das unnötige Produkt des Monats Mai 74 Reinigungsmittel für die Küche

Mehr

Reinigungsanleitung PUR-Beläge

Reinigungsanleitung PUR-Beläge Reinigungsanleitung PUR-Beläge 1.0 Allgemeine Hinweise Regelmäßiges Reinigen ist bei allen Bodenbelägen nicht nur für die Optik und Hygiene, sondern auch für die Werterhaltung von großer Bedeutung. Sand

Mehr

Oberflächenveredelung durch Oberflächenbeschichtung. mit. PolyPerlaTechnologien. Produktmappe

Oberflächenveredelung durch Oberflächenbeschichtung. mit. PolyPerlaTechnologien. Produktmappe Oberflächenveredelung durch Oberflächenbeschichtung mit PolyPerlaTechnologien Produktmappe Wer wir sind. Gegründet: 2001 Expertise: Technologie: Oberflächenveredelung und Oberflächenbeschichtung seit mehr

Mehr

IGÖB-Anforderungen an Reinigungsmittel

IGÖB-Anforderungen an Reinigungsmittel IGÖB-Anforderungen an Reinigungsmittel Ein Hauptziel der IGÖB ist, die ökologische öffentliche Beschaffung zu fördern und in diesem Bereich eine Vorreiterrolle zu spielen (siehe IGÖB-Statuten, Art. 3).

Mehr

1.2 Hazard Analysis and Critical Control Point (HACCP)-Konzept BgVV

1.2 Hazard Analysis and Critical Control Point (HACCP)-Konzept BgVV Inhaltsverzeichnis Band 1 Vorwort Autoren und Herausgeber 1 Einführung und Grundlagen 1.1 Zum Begriff der Lebensmittelhygiene HEESCHEN 1.2 Hazard Analysis and Critical Control Point (HACCP)-Konzept BgVV

Mehr

Hygieneplan für Arztpraxen

Hygieneplan für Arztpraxen Seite: 1 Hygieneplan für Arztpraxen Einleitung Seite: 2 Für den der Hygiene in der Praxis tragen die Praxisinhaber die Verantwortung. Hygienebeauftragte sind:. Der Praxis- Hygiene-Plan steht als Referenz

Mehr

Ergebnisorientierte Reinigung ein Vorteil?

Ergebnisorientierte Reinigung ein Vorteil? Ergebnisorientierte Reinigung ein Vorteil? Gütegemeinschaft Gebäudereinigung e. V. Ausgabe: April 2013 Die technischen Angaben und Empfehlungen dieses Merkblattes beruhen auf dem aktuellen Kenntnisstand

Mehr

Umgang mit Patienten, die mit multiresistenten gramnegativen Stäbchenbakterien (3MRGN, 4MRGN) besiedelt/ infiziert sind

Umgang mit Patienten, die mit multiresistenten gramnegativen Stäbchenbakterien (3MRGN, 4MRGN) besiedelt/ infiziert sind Umgang mit Patienten, die mit multiresistenten gramnegativen Stäbchenbakterien (3MRGN, 4MRGN) besiedelt/ infiziert sind Erregerdefinition In den letzten Jahren ist unter den gramnegativen Stäbchenbakterien

Mehr

Steuerung und Nachweis von Hygiene, Transport und Instandhaltung

Steuerung und Nachweis von Hygiene, Transport und Instandhaltung Steuerung und Nachweis von Hygiene, Transport und Instandhaltung Nosokomiale Infektionen Die zunehmende Bedrohung durch Keime steht ganz oben auf der Agenda 2 Alleinstellungsmerkmal Expertise in drei Dimensionen

Mehr

Konzept und Gestaltung www.rieger-grafik.de Fotografie www.atelierbusche.de Druck www.gress-druck.de

Konzept und Gestaltung www.rieger-grafik.de Fotografie www.atelierbusche.de Druck www.gress-druck.de Konzept und Gestaltung www.rieger-grafik.de Fotografie www.atelierbusche.de Druck www.gress-druck.de TH. TEEGEN GEBÄUDEREINIGUNG UND SERVICE GMBH WWW.TGS.DE AUS DEM INHALT: SOLIDE, MITTELSTÄNDISCH, INHABERGEFÜHRT

Mehr

Oberflächentechnik und Wirtschaftlichkeit

Oberflächentechnik und Wirtschaftlichkeit Oberflächentechnik und Wirtschaftlichkeit Modernstes POLIGRAT Oberflächenzentrum für Edelstahl in Pfungstadt Der Gebrauchswert von Edelstahl bestimmt sich im Wesentlichen durch seine Korrosionsbeständigkeit.

Mehr

OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC.

OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC. OP-Bekleidung PEOPLE WHO CARE. ANANDIC. Hygiene Infection Prevention OP Anzug Dieser Einweg-OP Anzug wurde für die Verwendung in sterilen Räumlichkeiten (wie z.b. Operationssäle) entwickelt. Ziel ist es,

Mehr

Prüfungsrelevante Kriterien bezüglich der Hygiene in stationären und ambulanten Einrichtungen

Prüfungsrelevante Kriterien bezüglich der Hygiene in stationären und ambulanten Einrichtungen Fachtagung MRE in Pflegeheimen und ambulanter Pflege Prüfungsrelevante Kriterien bezüglich der Hygiene in stationären und ambulanten Einrichtungen Claudia Meinz, 11.06.2015 Pflegefachkraft, Dipl. Pflegewirtin

Mehr

Infektionen im Krankenhaus. Schnelles Hygiene- und Therapiemanagement mit der Real-Time PCR von Roche

Infektionen im Krankenhaus. Schnelles Hygiene- und Therapiemanagement mit der Real-Time PCR von Roche Infektionen im Krankenhaus Schnelles Hygiene- und Therapiemanagement mit der Real-Time PCR von Roche Nosokomiale MRSA-Infektionen MRSA in Zahlen: 1, 2 180.000 MRSA-Fälle pro Jahr in deutschen Krankenhäusern

Mehr

3. Hygienemaßnahmen in bestimmten Bereichen

3. Hygienemaßnahmen in bestimmten Bereichen 3. Hygienemaßnahmen in bestimmten Bereichen 3.1. Hygienemaßnahmen bei Operationen Begriffsdefinition Institut für Hygiene und Umweltmedizin OP-Abteilung: umfasst einen oder mehrere OP-Säle mit Nebenräumen,

Mehr

Tübinger Forum 2011. 05. November 2011

Tübinger Forum 2011. 05. November 2011 05. November 2011 Desinfektion immer ein aktuelles Thema Dipl.-Biol. Verona Schmidt Leitung Abteilung Mikrobiologie und Hygiene Chem. Fabrik Dr. Weigert, Hamburg 1 Inhalt: Grundlagen der Desinfektion Prüfung

Mehr

7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation

7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation 7. Desinfektion /Reinigung /Entsorgung /Sterilisation 7.3. Aufbereitung von Endoskopen Allgemein Personalschutz: Aufbereitung bei CJK Aufgrund konstruktiver Besonderheiten flexibler Endoskope und des endoskopischen

Mehr

Merkblatt. über. Reinigung und Desinfektion. in der Fischzucht

Merkblatt. über. Reinigung und Desinfektion. in der Fischzucht Bundesamt für Veterinärwesen Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft Merkblatt über Reinigung und Desinfektion in der Fischzucht Bern, November 1997 1 Reinigung und Desinfektion sind ein mühevolles Unterfangen.

Mehr

DIENSTLEISTUNGEN RUND UM MENSCH & IMMOBILIE

DIENSTLEISTUNGEN RUND UM MENSCH & IMMOBILIE DIENSTLEISTUNGEN RUND UM MENSCH & IMMOBILIE Wir über uns Die Perfekta Unternehmensgruppe ist ein überregionales Bau-, Chemie- und Infrastrukturdienstleistungsunternehmen. Die Unternehmensgruppe entstand

Mehr

Tipps und Hinweise zur Reinigung keramischer Beläge STEULER-KCH SCHWIMMBADBAU

Tipps und Hinweise zur Reinigung keramischer Beläge STEULER-KCH SCHWIMMBADBAU Tipps und Hinweise zur Reinigung keramischer Beläge STEULER-KCH SCHWIMMBADBAU Stand: November 2010 A) GRUNDSÄTZLICHES ZU KERAMIK Allgemeines zur Qualität und Pflegeleichtigkeit keramischer Beläge Marktforschungen.

Mehr

Rundgang durch das MPE

Rundgang durch das MPE Rundgang durch das MPE Der Rundgang durch das Institut führt Sie zu 13 Stationen, wobei Sie einen Einblick in die Arbeit des Instituts erhalten bzw. wo Sie sich für den MPE-Rundgang stärken können. Ausführliche

Mehr

Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt

Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt Stand der Weiterbildung zum Krankenhaushygieniker und zum Hygienebeauftragten Arzt In der Weiterbildungsordnung (WBO) verankerte Qualifikationen als Voraussetzung für den Krankenhaushygieniker gemäß ThürHygVO

Mehr

Hygienebericht. 1. Allgemeines. 2. Hygienemanagement/Hygienepläne

Hygienebericht. 1. Allgemeines. 2. Hygienemanagement/Hygienepläne Hygienebericht Erfassung, Bewertung und Dokumentation von nosokomialen Infektionen, Antibiotikaresistenzen und Antibiotikaverbrauch nach 11 HmbMedHygVO 1. Allgemeines 2. Hygienemanagement/Hygienepläne

Mehr

1. 17. 2. 18. 3. 19. 4. 20. 5. 21. 6. 22. 7. 23. 8. 24. 9. 25. 10. 26. 11. 27. 12. 28. 13. 29. 14. 30. 15. 31. 16. Rückstellproben

1. 17. 2. 18. 3. 19. 4. 20. 5. 21. 6. 22. 7. 23. 8. 24. 9. 25. 10. 26. 11. 27. 12. 28. 13. 29. 14. 30. 15. 31. 16. Rückstellproben Rückstellproben Intervall: täglich Rückstellproben aller kritischen Lebensmittel hausgemachte Desserts hausgemachte Saucen Zuständigkeit: Rückstellproben mindestens 125g in hygienisch sauberen oder Einwegbehältern

Mehr

Kristallklares Wasser mit unipool- Wasserpflegemitteln

Kristallklares Wasser mit unipool- Wasserpflegemitteln Kristallklares Wasser mit unipool- Wasserpflegemitteln BADESPASS OHNE GRENZEN mit richtiger Schwimmbadpflege Schönes und klares Wasser, das ist der Wunsch eines jeden Schwimmbadbesitzers. Für den ungetrübten

Mehr

Jahresbericht 2008. Die wichtigsten Ziele und Aufgaben unserer Abteilung sind folgendermaßen definiert:

Jahresbericht 2008. Die wichtigsten Ziele und Aufgaben unserer Abteilung sind folgendermaßen definiert: Jahresbericht 2008 Abteilung für Krankenhaushygiene Leitung Stv. Leitung OA Dr. Gabriele Hartmann DGKP Hans Hirschmann OA Dr. Martina Türtscher DGKS Erika Gut DGKS Karin Schindler (LKH Bregenz) DGKS Jaqueline

Mehr

Wasserspenderüberwachung in öffentlichen. Einrichtungen

Wasserspenderüberwachung in öffentlichen. Einrichtungen Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei Wasserspenderüberwachung in öffentlichen Einrichtungen Patricia Becker Schlemmin Einleitung Wasserspender / Watercooler: Erfrischungsgetränkeautomat,

Mehr

Hygiene/Gesundheit: Notwendigkeit von Desinfektionsmaßnahmen auch in der Prophylaxe

Hygiene/Gesundheit: Notwendigkeit von Desinfektionsmaßnahmen auch in der Prophylaxe Hygiene/Gesundheit: Notwendigkeit von Desinfektionsmaßnahmen auch in der Prophylaxe Cornelia Wegemund Desinfektions- und Reinigungsmittel IHO-Mitglied Hygieneschulung Pflege 1 Warum Hygiene? Warum Desinfektion?

Mehr

PERFEKT ABGESTIMMT AUF HERBST & WINTER.

PERFEKT ABGESTIMMT AUF HERBST & WINTER. BMW Aftersales Herbst-/Winterangebote 2011 Freude am Fahren PERFEKT ABGESTIMMT AUF HERBST & WINTER. Unsere Herbst-/Winterangebote für Ihren BMW 3er. WALKENHORST. WIR LIEBEN AUTOS. IHR UMFASSENDES SICHERHEITSPAKET

Mehr

Lebenswirklichkeit. ist das, was man im Leben wirklich antrifft, erlebt. (Duden) Vortrag im Rahmen der Fachtagung am 28.10.

Lebenswirklichkeit. ist das, was man im Leben wirklich antrifft, erlebt. (Duden) Vortrag im Rahmen der Fachtagung am 28.10. Lebenswirklichkeit ist das, was man im Leben wirklich antrifft, erlebt. (Duden) Sicherheit und Gesundheit sind ein Privileg Vortrag im Rahmen der Fachtagung am 28.10.2013 Seepark Dr. Dirk Bültermann Betriebsärztlicher

Mehr

220.000 t. 260.000 t. Phosphor- und Stickstoffverbindungen tragen außerdem zu einer Überdüngung (Eutrophierung) der Gewässer bei.

220.000 t. 260.000 t. Phosphor- und Stickstoffverbindungen tragen außerdem zu einer Überdüngung (Eutrophierung) der Gewässer bei. pro Jahr werden in deutschland ca. 220.000 tonnen haushaltsreiniger und ca. 260.000 tonnen geschirrspülmittel verkauft. Wegen ihrer allgegenwärtigkeit wird eine mögliche gefährdung von umwelt und gesundheit

Mehr

Zielsetzung Methode Ergebnisse

Zielsetzung Methode Ergebnisse Einführung eines präoperativen Zentralen Patienten-Managements (ZPM) Kliniken der Zielsetzung Methode Ergebnisse Kliniken der Zahlen von 2009 Krankenhaus Holweide Krankenhaus Merheim Kinderkrankenhaus

Mehr

Gebrauchsanweisung. MED 12 Klinikmatratze

Gebrauchsanweisung. MED 12 Klinikmatratze Gebrauchsanweisung MED 12 Klinikmatratze INHALT Einleitung 3 Konformitätserklärung 4 Sicherheitshinweise 4 Lieferumfang 4 Zweckbestimmung 4 Indikation/ Kontraindikation 4 Matratzenkern 5 Bezug 5 Transport

Mehr

Unterweisung zum Thema Gefährdungen beim Reinigen

Unterweisung zum Thema Gefährdungen beim Reinigen Unterweisung zum Thema Gefährdungen beim Reinigen Gefährdungen beim Reinigen Gefährdungen durch Reinigungsmittel Unfallgefahr konzentrierte Anwendung z.b. Rauchharzentferner Hautbelastung verdünnte Anwendung

Mehr

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Geroldsgrün vom 01.01.

Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Geroldsgrün vom 01.01. 1 Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Geroldsgrün vom 01.01.2015 Die Gemeinde Geroldsgrün erlässt auf Grund des Art.

Mehr

Das Schweizer Gesundheitssystem

Das Schweizer Gesundheitssystem Das Schweizer Gesundheitssystem Das Schweizer Gesundheitssystem Das Gesundheitswesen ist ein wichtiger Sektor unseres Sozial- und Wirtschaftssystems. Ein Drittel der Gesundheitskosten in der Schweiz werden

Mehr

Manuelle Instrumentenreinigung Bodedex zyme

Manuelle Instrumentenreinigung Bodedex zyme Manuelle Instrumentenreinigung Bodedex zyme Bodedex zyme Enzymatischer Reiniger für thermolabile und -stabile Instrumente. Eigenschaften selbsttätige starke Reinigungsleistung auch bei hartnäckigen Verschmutzungen

Mehr

Allergie - was kann man tun?

Allergie - was kann man tun? Allergie - was kann man tun? Viele Menschen leiden heute unter allergischen Erkrankungen. Neben den bekannten Auslösern wie Blütenpollen, Hausstaub, Pilzen und Tierhaaren können letztlich Stoffe jeder

Mehr

Welche Sicherheit gewährleisten meine Handschuhe? Potential und Grenzen der Belastbarkeit

Welche Sicherheit gewährleisten meine Handschuhe? Potential und Grenzen der Belastbarkeit USZ, HiP Hygiene in der Pflege, 21.2.2014, Aarau Welche Sicherheit gewährleisten meine Handschuhe? Potential und Grenzen der Belastbarkeit Franziska Enderle Sicherheitsbeauftragte Problemstellung Nicht

Mehr

Resumée und Ausblick

Resumée und Ausblick Abteilung Hygiene und Umweltmedizin Sachgebiet Infektionshygiene/Medizinalwesen Landeshauptstadt München Referat für Gesundheit und Umwelt Resumée und Ausblick Hygiene-Netzwerk Pflege München 08. Juni

Mehr

Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken

Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken Reinigung, Desinfektion, Pflege und Sterilisation von Turbinen, Hand- und Winkelstücken Mikrobielle Kontamination von Übertragungsinstrumenten Nach Behandlung sind diese innen wie außen kontaminiert! Kontamination

Mehr

Risikomanagement? Ein Fall für die AEMP?

Risikomanagement? Ein Fall für die AEMP? Risikomanagement? Ein Fall für die AEMP? ÖGSV Fachtagung 2015 Thea Enko 1 Überblick Begriffe Beitrag einer AEMP zum Risikomanagement eines Unternehmens Regelwerke Systematische Anwendungsmöglichkeiten

Mehr

Reinigungsdienste und Hygiene in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Reinigungsdienste und Hygiene in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Reinigungsdienste und Hygiene in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Ludwig C. Weber Reinigungsdienste und Hygiene in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen Leitfaden für Hygieneverantwortliche Mit

Mehr

Ein- oder zweistufig Wischen, Baumwolle oder Mikrofaser? Die Vortränkungsmethode hat sich bewährt

Ein- oder zweistufig Wischen, Baumwolle oder Mikrofaser? Die Vortränkungsmethode hat sich bewährt Ein- oder zweistufig Wischen, Baumwolle oder Mikrofaser? Die Vortränkungsmethode hat sich bewährt Rund 70 Prozent der Tätigkeiten eines Gebäudereinigers werden der Unterhaltsreinigung zugerechnet. Daher

Mehr

Klinisches Risikomanagement bei den Kliniken der Stadt Köln: Wesentliche Bausteine und Erfahrungen aus der Praxis

Klinisches Risikomanagement bei den Kliniken der Stadt Köln: Wesentliche Bausteine und Erfahrungen aus der Praxis Klinisches Risikomanagement bei den Kliniken der Stadt Köln: Wesentliche Bausteine und Erfahrungen aus der Praxis Agenda: 1. Kliniken der Stadt Köln ggmbh 2. Relevanz 3. Bausteine 4. Praxisbeispiele 5.

Mehr

sterilisiercontainer MaSSgeschneiderte Lösungen zur werterhaltenden Instrumentenaufbereitung

sterilisiercontainer MaSSgeschneiderte Lösungen zur werterhaltenden Instrumentenaufbereitung sterilisiercontainer MaSSgeschneiderte Lösungen zur werterhaltenden Instrumentenaufbereitung microstop Hochwertige Aluminiumcontainer mit neuer Filter Technologie Die auf dem Pasteur schen Prinzip basierende

Mehr

950-0046-01, Rev. A Deutsch

950-0046-01, Rev. A Deutsch 950-0046-01, Rev. A Deutsch Arthrex Synergy UHD4 -Kamerakopf Warnungen/Sicherheitshinweise Gebrauchsanweisung WARNUNG: Bitte lesen Sie dieses Handbuch vor Gebrauch des Produkts genau durch, und machen

Mehr

Kalkschutz ist uns zu wenig - gesundes Wasser bleibt gesund AqonPure

Kalkschutz ist uns zu wenig - gesundes Wasser bleibt gesund AqonPure Kalkschutz ist uns zu wenig - gesundes Wasser bleibt gesund AqonPure AqonPure natürlich entsäuertes Wasser ist nicht nur gesünder, sondern schützt auch vor der harten Wirkung von Kalk im Wasser - ganz

Mehr

Hygieneplan - Was ist wichtig? Erstellt von Claudia Nüchter 12.05.2015 Fachdienst 6100

Hygieneplan - Was ist wichtig? Erstellt von Claudia Nüchter 12.05.2015 Fachdienst 6100 Hygieneplan - Was ist wichtig? Erstellt von Claudia Nüchter 12.05.2015 Fachdienst 6100 Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG) 23, Abs. 3 Infektionsschutzgesetz:

Mehr

(offizielle deutsche Übersetzung: Belgisches Staatsblatt vom 13. Dezember 2006)

(offizielle deutsche Übersetzung: Belgisches Staatsblatt vom 13. Dezember 2006) 24. OKTOBER 2005 - Ministerieller Erlass über die Lockerungen der Modalitäten der Anwendung der Eigenkontrolle und der Rückverfolgbarkeit in bestimmten Betrieben des Lebensmittelsektors (offizielle deutsche

Mehr

Produktübersicht Molkerei

Produktübersicht Molkerei Produktübersicht Molkerei Stand: 1.März 2010 alkalische Reinigung Beschreibung Hauptinhaltsstoffe Ohne Chlor calgonit R flüssig Hochalkalischer Reiniger für CIP- Ätzalkalien, Anwendungen, nicht schäumend,

Mehr

Claroflow ECO. Kleinstkläranlagen für 2 bis14 Einwohner. Komplettanlagen mit Leistungszertifikaten. Die Stromlose BIOROCK. SOLAR plus mit Solarenergie

Claroflow ECO. Kleinstkläranlagen für 2 bis14 Einwohner. Komplettanlagen mit Leistungszertifikaten. Die Stromlose BIOROCK. SOLAR plus mit Solarenergie Claroflow Claroflow ECO Kleinstkläranlagen für 2 bis14 Einwohner Komplettanlagen mit Leistungszertifikaten Die Stromlose BIOROCK SOLAR plus mit Solarenergie Claroflow Systeme Innprotech AG CH6285 Hitzkirch

Mehr

Jährliche Zusatzkosten für Reinigungsmaßnahmen i.h.v. ca. 4,5 Mio Euro brutto ab dem Schuljahresbeginn 2014/15

Jährliche Zusatzkosten für Reinigungsmaßnahmen i.h.v. ca. 4,5 Mio Euro brutto ab dem Schuljahresbeginn 2014/15 Telefon: 233-83671 Telefax: 233-83680 Referat für Bildung und Sport RBS-ZIM/QSA Reinigungsstandards in Münchner Schulen; Erhöhung der Unterhaltsreinigung in Schulen von 2,5 auf 3 mal wöchentlich, zusätzliche

Mehr

ist eine Fortbildung für alle im Reinigungswesen tätigen Mitarbeiter oder die, welche es werden wollen.

ist eine Fortbildung für alle im Reinigungswesen tätigen Mitarbeiter oder die, welche es werden wollen. Nach wiederholten Kundenanfragen haben wir uns entschlossen unsere Weiterbildung zum wieder zu aktivieren und bieten Ihnen in München und Frankfurt je zwei Seminartermine an. Bürocenter-Eschborn 29. April

Mehr

StoCretec. [ Innovation] Attraktive und strapazierfähige

StoCretec. [ Innovation] Attraktive und strapazierfähige StoCretec [ Innovation] Attraktive und strapazierfähige Böden mit der Verlaufsbeschichtung StoPox BB T 200 Neuartige Verlaufsbeschichtung: StoPox BB T 200 Optisch attraktive und dabei strapazierfähige

Mehr

Ausbildungsdokumentation

Ausbildungsdokumentation Ausbildungsdokumentation für den Lehrberuf Lehrzeit: 2 ½ Jahre Lehrling: Vorname(n), Zuname(n) Beginn der Ausbildung Ende der Ausbildung Ausbildungsbetrieb Telefonnummer Ausbilder: Titel, Vorname(n), Zuname(n)

Mehr

Wo liegt der Hygienelevel höher? OP Pharmaindustrie

Wo liegt der Hygienelevel höher? OP Pharmaindustrie Wo liegt der Hygienelevel höher? OP Pharmaindustrie HFK Petra Dorfner HFK Susanna Grabmayer Wo liegt der Hygienelevel höher? Ziel Vorgaben Anforderungen Kontrollmöglichkeiten Gemeinsamkeiten/Unterschiede

Mehr

Einfach und sicher unterwegs während der Stillzeit

Einfach und sicher unterwegs während der Stillzeit Einfach und sicher unterwegs während der Stillzeit Pflege & Schutz der Brust Abpumpen Evidenzbasierte Forschung Fortbildung Erfahrung Service Innovation Füttern Fachpersonal Auffangen & Aufbewahren Transportieren,

Mehr

Wir bieten Ihnen die optimale Reinigung, Pflege und Werterhaltung für:

Wir bieten Ihnen die optimale Reinigung, Pflege und Werterhaltung für: f a s s a d e n r e i n i g u n g Ihre Fassade ist der erste bleibende Eindruck, den Ihre Kunden von Ihrem Haus bekommen. Viele Umwelteinflüsse üben eine meist stark verschmutzende und auch schädigende

Mehr

Komfortstation Krankenhaus Nordwest

Komfortstation Krankenhaus Nordwest Komfort, Ambiente und persönlicher Service Komfortstation Krankenhaus Nordwest Frankfurt am Main Willkommen! Liebe Patientin, lieber Patient, mit unserer neuen Komfortstation im 10. Stock (Stationsbereiche

Mehr

Maximaler Schutz und Tragekomfort ZPLUS BPLUS. Schutzhandschuhe

Maximaler Schutz und Tragekomfort ZPLUS BPLUS. Schutzhandschuhe Maximaler Schutz und Tragekomfort Schutzhandschuhe Z B Angenehm und super-sicher Prüfstandards bei allen unseren Schutzhandschuhen TÜV ISO 9001-Zeichen Zertifiziertes und kontrolliertes Qualitätsmanagementsystem

Mehr

WIR SETZEN NEUE STANDARDS. Innovativ. Einzigartig. Nachhaltig.

WIR SETZEN NEUE STANDARDS. Innovativ. Einzigartig. Nachhaltig. 1 WIR SETZEN NEUE STANDARDS. Innovativ. Einzigartig. Nachhaltig. Seit nun fast 15 Jahren steht Wearmax für Qualität und innovative Technik auf höchstem Niveau. Mit unserer einzigartigen high tech Bodenversiegelung

Mehr

Frühlingsputz Tipps und Tricks aus der Drogerie

Frühlingsputz Tipps und Tricks aus der Drogerie Frühlingsputz Tipps und Tricks aus der Drogerie Der heutige Abend Teil 1 Was heisst umweltfreundlich? Gütesiegel / Labels Gefahrenpiktogramme heute Signalworte, Gefahrenhinweise, Sicherheitshinweise Die

Mehr

Gegründet wurde die Passt im Jahr 2003 durch die Muttergesellschaft Diakonie Hasenbergl, die zu 100 Prozent Gesellschafterin ist.

Gegründet wurde die Passt im Jahr 2003 durch die Muttergesellschaft Diakonie Hasenbergl, die zu 100 Prozent Gesellschafterin ist. Seit 2003 sind wir da, wo SIE uns brauchen! Präsentation unseres Bereiches: Gebäudereinigung Das sind wir Die Passt GmbH ist ein mittelständisches Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in München, das heterogene

Mehr