- Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes - An / Auskleiden - Teilwaschen - Mund - und Zahnpflege - Kämmen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "- Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes - An / Auskleiden - Teilwaschen - Mund - und Zahnpflege - Kämmen"

Transkript

1 Ergänzende Übersicht zu der Leistungsbeschreibung der Leistungse SGB XI (Stand ) Der Bewilligungsrahmen ist der individuellen Pflegesituation unter der Berücksichtigung von wirtschaftlichen Aspekten anzupassen. Die Verrichtungen der LK s in der Grundpflege sind in einem Einsatz zu leisten. Sie können nicht auf mehrere Einsätze verteilt werden. Leistungs Pkt Pkt Pkt Pkt. Kleine Morgen / Abendtoilette Ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig neben LK 2, 3, 4 und LK 8b Kleine Morgen / Abendtoilette Ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig neben LK 1, 3, 4 und LK 8b Große Morgen / Abendtoilette Ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig neben LK 1, 2, 4 und LK 8b Große Morgen / Abendtoilette Ist in einem Einsatz nicht abrechnungsfähig Hilfe beim Aufsuchen und Verlassen des Bettes An / Auskleiden Teilwaschen Mund und Zahnpflege Kämmen An / Auskleiden Teilwaschen Mund und Zahnpflege Kämmen Hilfe beim Aufsuchen undverlassen des Bettes An / Auskleiden Waschen / Duschen / Baden Rasieren Mund und Zahnpflege Kämmen An/ Auskleiden Waschen / Duschen / Baden Rasieren Mund und Zahnpflege 1 Mindestanforderungen Bei einer Bewilligung parallel mit LK 5 muss nach den Tätigkeiten des LK 5 gefragt werden. Es müssen immer zwei Verrichtungen des LK 5 erbracht werden. Nur dann ist die Kombination mit LK 1/2/3/4 möglich. Ggf. muss das Decubitusrisiko ermittelt sein. Das Betten machen ist (unter dem Stichwort insbesondere ) darunter zu subsumieren.

2 5 100 Pkt. neben LK 1, 2, 3, und 8b Lagern / Betten / Transfer Kämmen Betten machen / richten Lagern / Mobilisation Transfer mobilitätseingeschränkter Pflegebedürftiger innerhalb der Wohnung Mindestanforderungen Zu beachten ist, dass der Transfer in LK 1, 3, und 8b schon enthalten ist. Wenn der LK 5 neben den LK 1, 3 und 8b beantragt wird, müssen zwei Verrichtungen in LK 5 erbracht werden. Der Transfer in LK 1 und 3 beinhaltet nur den Transfer aus bzw. zum Bett und nicht einen weiteren Transfer in der Wohnung (z.b. zum Esstisch oder Sessel). Der Transfer in LK 8b beinhaltet nur den Transfer zur Waschgelegenheit und zurück. Es gibt über die in den LK 1, 3 und 8b enthaltenen Transfers hinaus also weitere Transfers, die dann über den LK 5 zusätzlich abgedeckt werden können. 2

3 6 250 Pkt Pkt. 8a 8b 50 Pkt. 150 Pkt. Hilfe bei der Nahrungsaufnahme Sondenkost bei implantierter Magensonde Hilfen bei der Darm und Blasenentleerung neben 8b Hilfen bei der Darm und Blasenentleerung neben LK 1, 2, 3,4 und LK 8a Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung Hilfe beim Essen und Trinken Hygiene im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme Aufbereitung der Sondennahrung Verabreichung der Sondenkost Hilfen/Unterstützungen bei der Blasen und/oder Darmentleerung Hilfen/Unterstützungen bei der Blasen und/oder Darmentleerung Mindestanforderungen Bei einer Bewilligung parallel von LK 6 und LK 7 sind vom PD Ziele zu erläutern und ggf. nach 1 Jahr zu überprüfen Die Verrichtung beinhaltet i.d.r. auch die Flüssigkeitszufuhr bei Personen, die eine besondere Hilfestellung benötigen Eine parallele Bewilligung von LK 6 und LK 16 ist möglich weil die Zubereitung der Mahlzeit nicht enthalten ist das Spülen und Reinigen des Arbeitsplatzes nicht enthalten ist. Bei einer Bewilligung parallel von LK 6 und LK 7 sind vom PD Ziele zu erläutern und ggf. nach 1 Jahr zu überprüfen Die Hygiene in Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme beinhaltet u.a. die Mundpflege. Der LK 8a ist nur in Kombination mit LK 1, 2, 3 und 4 abzurechnen. Die Verrichtung beinhaltet auch das Leeren/Reinigen des Toilettenstuhls 3

4 Mindestanforderungen zu LK 8b siehe LK Pkt Pkt. Hilfestellung beim Verlassen und/oder Wiederaufsuchen der Wohnung neben LK 10 Hilfestellung beim Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung neben LK 9 Hilfen, die unmittelbar im Zusammenhang mit dem Verlassen und/oder dem Wiederaufsuchen der Wohnung stehen. z.b. Hilfestellung bei der Begleitung zur Haustür beim Besteigen des Taxis Hilfen, um Verrichtungen/ Aktivitäten außerhalb der Wohnung zu ermöglichen, bei denen das persönliche Erscheinen erforderlich ist und die der Aufrechterhaltung der Lebensführung zu Hause dienen. Die Verrichtung ist nur 1x/Einsatz abrechenbar, wenn Hilfestellung beim Verlassen und dem Wiederaufsuchen erbracht wird (z.b. Briefkasten entleeren). Nicht umfasst sind weitergehende Betreuungs und Hilfsmaßnahmen, die im Rahmen der Begleitung zum Hausarzt anfallen. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind die individuellen Leistungsbedarfe nicht mit dem Verweis auf die WohngemeinschaftsSituation zu kürzen. Arztbesuche sind nachweispflichtig Von diesen Verrichtungen/Aktivitäten ausgenommen sind Spaziergänge kulturelle Veranstaltungen und wenn ein Hausbesuch möglich ist. 4

5 Pkt. Beheizen der Wohnung /Ofenheizung Pkt. Reinigung der Wohnung Beschaffung und Entsorgung des Heizmaterials. Reinigen von Fußböden, Möbeln und Haushaltsgeräten im allgemein üblichen Lebensbereich Trennung und Entsorgung des Abfalls Mindestanforderungen Die Verrichtungen sind in der unmittelbaren häuslichen Umgebung mit beispielsweise kellergelagertem Heizmaterial zu erbringen. Die Leistungsbeschreibung sieht keine quantitative Begrenzung vor. Der Betrag stellt eine Wochenpauschale dar. Die Verrichtung beinhaltet nicht die Grundreinigung der gesamten Wohnung. Ein zeitlicher Zusammenhang zwischen der Erbringung einzelner Verrichtungen muss nicht bestehen. Wenn die Verrichtungen in mehreren Einsätzen durchgeführt werden, ist die Wegepauschale nur 1x/wöchtl. abrechenbar. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind die individuellen Leistungsbedarfe nicht mit dem Verweis auf die Wohngemeinschaftsituation zu kürzen. 5

6 13a 13b 13c 60 Pkt. 400 Pkt. 400 Pkt. Wechseln der Bettwäsche neben LK 13b und 13c Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung neben LK 13a und 13c Wechseln und Waschen der Wäsche und Kleidung bei hochgradiger Verwirrtheit und gleichzeitiger Harnund/oder Stuhlinkontinenz neben LK 13a und 13b Vollständiges Ab und Beziehen des Bettes. Wechseln der Wäsche Pflege der Wäsche und Kleidung (z.b. auch Bügeln, Ausbessern) Einräumen der Wäsche Wechseln der Wäsche Pflege der Wäsche und Kleidung (z.b. auch Bügeln, Ausbessern) Einräumen der Wäsche Mindestanforderungen Die Verrichtung beinhaltet das Wechseln der Wäsche bei akutem Bedarf (z.b. Inkontin.) In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind die individuellen Leistungsbedarfe nicht mit dem Verweis auf die WohngemeinschaftsSituation zu kürzen. Der Betrag stellt i. d. R. eine Wochenpauschale dar. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind die individuellen Leistungsbedarfe nicht mit dem Verweis auf die WohngemeinschaftsSituation zu kürzen. Die Verrichtung beinhaltet auch den erforderlichen Wäschewechsel bei verwirrtheitsbedingten Verschmutzungen (z.b. Kleckern; Schmieren) Die Verrichtung ist max. 1x/tgl. abrechenbar. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind die individuellen Leistungsbedarfe nicht mit dem Verweis auf die WohngemeinschaftsSituation zu kürzen. 6

7 14a 350 Pkt. Einkauf/Vorratseinkauf neben LK 14b Erstellung eines Einkaufs und Speiseplans. Einkaufen von Lebensmitteln und sonstigen notwendigen Bedarfsgegenständen. Unterbringung der eingekauften Waren und Gegenstände in der Wohnung/im Vorratsschrank. Mindestanforderungen Die Verrichtung ist nur in Ausnahmefällen > 1x/wöchtl. abrechenbar (Ausnahmefälle: z.b. Krankheit, besonderer Ernährungsbedarf, schlechte Erreichbarkeit im Landgebiet) 14b 60 Pkt. Kleine Besorgung neben LK 14a Einkauf von in der Regel nicht mehr als 3 Gegenständen des täglichen Bedarfs. Die Verrichtung ist max. 1x/tgl. abrechenbar. 15a 15b 270 Pkt. 350 Pkt. Zubereitung einer warmen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen neben LK 15b Zubereitung einer warmen Mahlzeit für Personen, bei denen aus medizinischen Gründen ein besonderer Aufwand bei der Zubereitung der Mahlzeiten notwendig ist neben LK 15a Kochen Spülen Reinigen des Arbeitsbereiches Kochen Spülen Reinigen des Arbeitsbereiches Die Verrichtung ist 1x/tgl. abrechenbar. Die Verrichtung ist nicht abrechenbar bei der Inanspruchnahme eines Mahlzeitendienstes (Essen auf Rädern) In ambulant betreuten Wohngemeinschaften sind die Leistungen bis zu 16xmtl. abrechenbar Die Verrichtung ist abrechenbar aus medizinischen Gründen (z.b. Dialyse) wenn ein besonderer Aufwand bei der Zubereitung der Mahlzeiten notwendig ist. 7

8 16 80 Pkt. 17a 17b 1300 Pkt. 600 Pkt. Zubereitung einer sonstigen Mahlzeit in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen Erstbesuch Ist nur einmal für einen Pflegebedürftigen abrechenbar Besuch zur Aktualisierung der Pflege bei gravierender nicht nur vorübergehender Veränderung des Pflegezustands neben LK 17a Zubereitung kleiner Zwischenmahlzeiten Aufwärmen von Mahlzeiten eines Mahlzeitendienstes (Essen auf Rädern) Spülen Reinigen des Arbeitsbereiches Im Rahmen eines Erstbesuchs werden die Anamnese die Pflegeplanung erstellt und der Leistungsumfang festgelegt. Überarbeitung der Pflegeanamnese Aktualisierung/Überarbeitung der Pflegeplanung Mindestanforderungen Die Verrichtung beinhaltet i.d.r. auch die Flüssigkeitszufuhr. Bei der Inanspruchnahme eines Mahlzeitendienstes ist die Verrichtung i.d.r. 3xtgl. abrechenbar. neben LK 15a/b. Eine parallele Bewilligung neben LK 6 ist möglich weil dort die Zubereitung der Mahlzeit nicht enthalten ist das Spülen und Reinigen des Arbeitsplatzes nicht enthalten ist. Auch beim Wechsel des Pflegedienstes abrechenbar. Die Verrichtung ist abrechenbar bei Änderung der Pflegestufe. Eine Beratung zum gewählten Leistungsumfang ist vorzusehen. Ggf. ist ein geänderter Pflegevertrag abzuschließen. 8

9 18a 18b 18c 2,44 / 60 Pkt. (Pkt.zahl bei Vergütungsvereinbarung en ab 07/10) 1,22 / 30 Pkt. (Pkt.zahl bei Vergütungsvereinbarung en ab 07/10) 0,91 / 21 Pkt. (Pkt.zahl bei Vergütungsvereinbarung en ab 07/10) % Wegepauschale Diese Einsatzpauschale ist je Hausbesuch abrechenbar Wegepauschale bei gleichzeitiger Erbringung von Leistungen der medizinischen Behandlungspflege und/oder bei Erbringung von Leistungen bei mehreren Patienten in einem Haushalt durch dieselbe Pflegekraft Wegepauschale Zuschläge Wochenende/Feiertage/ ungünstige Zeiten Ist nicht abrechenbar bei der Wegepauschale LK 18a/b/c Diese Einsatzpauschale ist je Hausbesuch abrechenbar, wenn Leistungen nach 37 Abs. 2 SGB V und 36 SGB XI nebeneinander von derselben Pflegekraft erbracht werden. bei der Erbringung von Leistungen bei mehreren Patienten in einem Haushalt Diese Einsatzpauschale ist abrechenbar je Hausbesuch für Einsätze in trägereigenen Einrichtungen des Betreuten Wohnens durch trägereigene Pflegedienste Die Punktzahl der an diesen Tagen bzw. zu diesen Zeiten (22:00 bis 06:00 Uhr) erbrachten Leistungse wird um diesen Prozentsatz erhöht Mindestanforderungen für Einsätze in trägereigenen Einrichtungen des Betreuten Wohnens, die von trägereigenen Pflegediensten erfolgen für Einsätze in trägereigenen Einrichtungen des Betreuten Wohnens, die von trägereigenen Pflegediensten erfolgen Diese Wegepauschale gilt auch für die Versorgung mehrerer Klienten in der gleichen Wohnanlage, auch wenn der trägereigene Pflegedienst seinen Stützpunkt außerhalb der Wohnanlage hat 9

10 Pkt Pkt./h +Wegepauschale 80 Pkt./ 60 Pkt. (60 Pkt. bei Vereinbarung nach 75 Abs. 3 i.v.m. 61 Abs. 1 S. 2 SGB XII Andere Verrichtunge n ab 07/10) Bericht gem. 12 Rahmenvertrag Notfalleinsatz Die Wegepauschale ist nicht Pflegekraft Leistungen nach SGB XI erbracht werden. Die Wegepauschale ist Pflegekraft Leistungen nach 61 SGB XII erbracht werden Die Wegepauschale ist hälftig Pflegekraft Leistungen nach SGB V erbracht werden Schriftlicher Bericht inkl. Porto über Maßnahmen, die der Prävention dienen die Einleitung medizinischer Rehabilitationsmaßnahmen den notwendigen Einsatz von Pflegehilfsmitteln die erforderliche Anpassung des Wohnraumes Leistungen, die im Rahmen von Notfalleinsätzen (d.h. unvorhersehbare, einmalige und notwendige Leistungen, die im Leistungssystem nicht abgedeckt sind) erbracht werden. Die Art des Notfalles d.h. einschließlich wieder Auffinden von sog. Wegläufern sowie Einleitung erforderlicher und unverzüglicher Maßnahmen aus Anlass des Todes (Verständigung des Arztes/Notarztes, der Angehörigen), die eingeleitete Abhilfe, die Zeitdauer sowie ggf. der Handlungsbedarf Dritter sind vom Pflegedienst zu dokumentieren. Die Leistung kommt in Frage bei allein lebenden pflegebedürftigen Menschen bzw. bei pflegebedürftigen Menschen, deren soziales Umfeld nicht in der Lage ist, bei unvorhersehbaren, einmaligen und Mindestanforderungen Dieser Bericht erfolgt nach Aufforderung der Pflegekasse im Einvernehmen mit dem Pflegebedürftigen Der Hinweis, dass hierbei nur Leistungen abrechenbar sind, die über das LKSystem nicht abgedeckt sind, macht es erforderlich, dass Verrichtungen, die einem Leistungs zugeordnet werden können, hierüber nicht abrechenbar sind 10

11 Pkt. +Wegepauschale 80 Pkt./ 60 Pkt. (60 Pkt. bei Vereinbarung nach 75 Abs. 3 i.v.m. 61 Abs. 1 S. 2 SGB XII Andere Verrichtunge n ab 07/10) Badehilfe für pflegebedürftige Menschen unterhalb der Pflegestufe 1 notwendigen Ereignissen Hilfe zu leisten. Wird diese Hilfe mehr als 3x wöchentlich erbracht, muss von der Bezirklichen Seniorenberatung, bzw. dem Gesundheitsamt geprüft werden, ob ambulante Pflege weiterhin ausreichend ist. Diese Leistung ist beschränkt auf den Personenkreis der pflegebedürftigen Menschen unterhalb der Pflegestufe 1, die lediglich einen pflegerischen Hilfebedarf beim wöchentlichen Baden haben und/oder deren soziales Umfeld nicht in der Lage ist, die Hilfe beim Baden zu übernehmen. Der Leistungs kann einmal wöchentlich (nicht am Wochenende neben Leistungen nach den 27 Abs. 3 bzw. 70 SGB XII bewilligt werden. Mindestanforderungen Die Bezirkliche Seniorenberatung bzw. das Gesundheitsamt prüft den Bedarf. Hierbei ist zu beachten, dass es sich nicht um ärztlich verordnete medizinische Bäder handelt. Die Inanspruchnahme des Leistungses ist monatlich durch entsprechende Leistungsnachweise zu belegen. 11

12 Pkt./h +Wegepauschale 80 Pkt./ 60 Pkt. (60 Pkt. bei Vereinbarung nach 75 Abs. 3 i.v.m. 61 Abs. 1 S. 2 SGB XII Andere Verrichtunge n ab 07/10) Hilfen bei der Tagesstrukturierung und sozialen Integration Die Wegepauschale ist nicht Pflegekraft Leistungen nach SGB XI erbracht werden. Die Wegepauschale ist Pflegekraft Leistungen nach 61 SGB XII erbracht werden. Die Wegepauschale ist hälftig Pflegekraft Leistungen nach SGB V erbracht werden. Unterstützung und Anleitung, mit dem Ziel, die Fähigkeit und Bereitschaft von Pflegebedürftigen zur selbstständigen Tagesstrukturierung (z.b. durch eine Abfolge aus Beschäftigung, Ruhe, regelmäßiger Medikamenteneinnahme und Einhaltung von Tag /Nachtrhythmus) und zur selbstständigen Befriedigung ihrer sozialen Bedürfnisse zu fördern und zu aktivieren (z.b. durch Training, Aufarbeiten biografischer Erfahrungen und gemeinsames Einüben von Verrichtungen und Aktivitäten). Bei der Planung und Durchführung geeigneter Maßnahmen sind die Biografie, die individuellen Bedürfnisse, sowie die tatsächlichen Defizite und Ressourcen (einschließlich des sozialen Umfeldes) der Betroffenen zu berücksichtigen. Die Leistung wird grundsätzlich für einen individuell festgelegten Zeitraum erbracht, nach dessen Ablauf die Zielerreichung überprüft wird. Hier steht die von Pflegekräften geplante und durchgeführte Förderung und Aktivierung im Vordergrund, die auf Wiederherstellung der Selbstständigkeit zielt und aus diesem Grunde nur zeitlich befristet bewilligt wird. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften können die Voraussetzungen zur Bewilligung erfüllt sein, wenn durch den Umzug die Eingewöhnung erheblich erschwert ist. 12

13 Pkt./h +Wegepauschale 80 Pkt./ 60 Pkt. (60 Pkt. bei Vereinbarung nach 75 Abs. 3 i.v.m. 61 Abs. 1 S. 2 SGB XII Andere Verrichtunge n ab 07/10) Hilfen bei der Kommunikation und bei sozialen Kontakten Die Wegepauschale ist nicht Pflegekraft Leistungen nach SGB XI erbracht werden. Die Wegepauschale ist Pflegekraft Leistungen nach 61 SGB XII erbracht werden. Die Wegepauschale ist hälftig Pflegekraft Leistungen nach SGB V erbracht werden. Begleitung und Unterstützung bei der Aufrechterhaltung von sozialen Kontakten, das Führen von Gesprächen sowie Fördern der Kommunikation (z.b. auch Hilfen beim Schreiben bzw. Vorlesen von Briefen, Tageszeitungen) Diese Leistung kann bewilligt werden, wenn ohne diese Hilfe die sozialen und kommunikativen Bedürfnisse nicht aufrecht erhalten werden können und unter Anderem Vereinsamung droht. Diese Leistung ist inhaltlich identisch mit der Leistung sozialpflegerischer Betreuung gem. 61 Abs. 1 Satz 2 SGB XII auf der Basis von Pflegegeld. Diese Leistung soll auch weiterhin alternativ erhalten bleiben (Erhöhung des anteiligen Pflegegeldes um den individuell festgestellten Bedarf). Vorrang hat der Einsatz von Zivildienstleistenden. Die Leistung kann im Gegensatz zum LK 40 auch über einen längeren Zeitraum bewilligt werden. Die Planung und die Durchführung der Verrichtung muss in der Dokumentation erfasst werden. In ambulant betreuten Wohngemeinschaften ist diese Leistung nicht abrechenbar. 13

14 42 23,01 / Kalendermonat/ ab ,15 ab ,29 Hilfe bei der Haushaltskassenführung. Haushaltskassenführung und/oder Unterstützung beim Transfer von Geldbeträgen in besonders begründeten Einzelfällen. Die Leistung kann nicht abgerechnet werden, wenn nur ein Hilfebedarf bei der Unterstützung, beim Transfer oder bei der Durchführung des Transfers von Geldbeträgen besteht. Die Vergütung ist hälftig (11,50, ab ,57, ab ,64 ) abrechenbar, wenn die Leistungserbringung bis längstens dem 14. oder ab frühestens dem 15. des Monats erbracht wird. 99a/b/c 21,00 Beratungsbesuch nach 37 Abs. 3 Satz 6 SGB XI (99a = Stufe 0/ 99b = Stufe 1/ 99c = Stufe 2), einschl. Wegepauschale 99d 31,00 Beratungsbesuch nach 37 Abs. 3 SGB XI (Stufe 3), einschl. Wegepauschale 14

Vergütungssystematik. ambulanter Leistungen. im Sinne des

Vergütungssystematik. ambulanter Leistungen. im Sinne des neue Anlage 1 ab 01.04.2011 zur Vereinbarung gem. 89 SGB XI vom 19.01.2011 incl.zuschlagssätze für die Refinanzierung der Ausbildungsvergütung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe ab 01.01.2011 mit

Mehr

Anlage 1 zur Vergütungsvereinbarung für ambulante Leistungen. Leistungskomplexe der ambulanten häuslichen Pflege nach SGB XI in Schleswig-Holstein

Anlage 1 zur Vergütungsvereinbarung für ambulante Leistungen. Leistungskomplexe der ambulanten häuslichen Pflege nach SGB XI in Schleswig-Holstein Anlage 1 zur Vergütungsvereinbarung für ambulante Leistungen Leistungskomplexe der ambulanten häuslichen Pflege nach SGB XI in Schleswig-Holstein 1 Leistungskomplex 1 Kleine Morgen-/Abendtoilette - Grundpflege

Mehr

Preisübersicht Wenn Sie uns brauchen, sind wir da! www.pflegedienst-kaminsky.de

Preisübersicht Wenn Sie uns brauchen, sind wir da! www.pflegedienst-kaminsky.de Ambulanter Krankenpflegedienst Kaminsky Preisübersicht Wenn Sie uns brauchen, sind wir da! www.pflegedienst-kaminsky.de Preisliste (1) Leistungen der Pflegekasse: Verhinderungspflege: jährlich 1.550 Euro

Mehr

Vergütung häuslicher Pflegeleistungen

Vergütung häuslicher Pflegeleistungen Vergütung häuslicher Pflegeleistungen Leistungskomplexsystem 1 Erweiterte kleine Körperpflege 1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An- /Auskleiden 3. Teilwaschen 4. Mundpflege und Zahnpflege

Mehr

Grundpflege. 3. Teilwaschen inkl. Hautpflege und Dekubitus- und Pneumonieprophylaxe

Grundpflege. 3. Teilwaschen inkl. Hautpflege und Dekubitus- und Pneumonieprophylaxe Vergütungssystematik ambulanter Leistungen im Sinne des SGB XI Stand: 01.03.2013 Grundpflege Leistungskomplex 1 Kleine Morgen-/Abendtoilette 1. Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 2. An- und

Mehr

Leistungs und Servicekatalog der Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH

Leistungs und Servicekatalog der Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH Leistungs und Servicekatalog der Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH Sozialstation Ambulante Pflege Handewitt gemeinnützige GmbH Wiesharder Markt 13d 24983 Handewitt Telefon 04608/263

Mehr

Behandlungspflege SGB V

Behandlungspflege SGB V Preisliste Leistungskatalog/ Zusatzleistungen nach ärztlicher Verordnung Behandlungspflege SGB V trägt die Krankenkasse; mit oder ohne Zuzahlung, je nach ihrem Status bei der Krankenkasse private Beauftragung

Mehr

Preisliste SGB XI - Pflegeversicherungsgesetz gültig ab: 01.05.2015 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe

Preisliste SGB XI - Pflegeversicherungsgesetz gültig ab: 01.05.2015 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Seite 1 von 5 Preisliste SGB XI - Pflegeversicherungsgesetz gültig ab: 01.05.2015 Hinweise zur Abrechnung der e Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene

Mehr

Leistungspakete. Inhalte der Leistungspakete. Grundsätze

Leistungspakete. Inhalte der Leistungspakete. Grundsätze Leistungspakete * im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen Grundsätze 1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden

Mehr

Leistungskatalog der BILOBA Häusliche Kranken- und Altenpflege Sigmaringen Anlage 2 zum Pflegevertrag

Leistungskatalog der BILOBA Häusliche Kranken- und Altenpflege Sigmaringen Anlage 2 zum Pflegevertrag Leistungskatalog der BILOBA Häusliche Kranken- und Altenpflege Sigmaringen Anlage 2 zum Pflegevertrag Leistungs- Leistungsart Leistungsinhalte Preis Waschen (im Bett oder am Wasch- LK 01 Große Toilette

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Seite 1 Anlage 1 zur Vergütungsvereinbarung gem. 89 SGB XI Hinweise zur Abrechnung der e Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige

Mehr

Seite 1 gültig ab: 01.01.2007 Leistungskatalog Manus. Leistungsart Leistungsinhalte Punkte 0,033

Seite 1 gültig ab: 01.01.2007 Leistungskatalog Manus. Leistungsart Leistungsinhalte Punkte 0,033 Seite 1 gültig ab: 01.01.2007 Leistungskatalog Manus Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige - Tätigkeiten für Pflegebedürftige

Mehr

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! Stand: Januar 2016 Änderungen vorbehalten Inhaltsübersicht 1. Preise für Leistungen nach SGB XI

Mehr

Leistungen der Grundpflege Leistungskomplex 1

Leistungen der Grundpflege Leistungskomplex 1 Übersicht der Leistungskomplexe Leistungen der Grundpflege Leistungskomplex 1 Kleine Körperpflege 1. An-/Auskleiden Auswahl der Kleidung An-/Auskleiden An- und Ausziehtraining im Sinne aktivierender Pflege

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI. Rainer Guse IHR persönlicher Pflegeservice. Entgeltverzeichnis. Gültig ab 01.07.

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI. Rainer Guse IHR persönlicher Pflegeservice. Entgeltverzeichnis. Gültig ab 01.07. Leistungsübersicht 01.07.2015 Verbindliche Hinweise zu den en Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige - Tätigkeiten für Pflegebedürftige

Mehr

DIAKONIE - SOZIALSTATION

DIAKONIE - SOZIALSTATION LEISTUNGSBESCHREIBUNG UND ENTGELTVERZEICHNIS SGB XI gültig ab: Juli 2015 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) Leistungskomplex Leistungsart Leistungsinhalte

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Gültig ab 1. Juli 2015 Leistungskomplexsystem zum Rahmenvertrag über die ambulante pflegerische Versorgung gemäß 75 Abs. 1 SGB XI für das Land NRW Präambel Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe

Mehr

Häusliche Pflege Service-Zentrum Nippes / Ehrenfeld Service-Zentrum Innenstadt Service-Zentrum Höhenberg / Holweide

Häusliche Pflege Service-Zentrum Nippes / Ehrenfeld Service-Zentrum Innenstadt Service-Zentrum Höhenberg / Holweide Leistungsverzeichnis der Pflegeversicherung in Nordrhein-Westfalen Kreisverband Köln e.v. Service-Zentrum Nippes / Ehrenfeld Service-Zentrum Innenstadt Service-Zentrum Höhenberg / Holweide Preisliste gültig

Mehr

Vergütungsvereinbarung nach 89 SGB XI für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe und häuslichen Betreuung

Vergütungsvereinbarung nach 89 SGB XI für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe und häuslichen Betreuung Stand:16.12.2013 Vergütungsvereinbarung nach 89 SGB XI für Leistungen der häuslichen Pflegehilfe und häuslichen Betreuung zwischen der Pflegekasse bei der AOK Rheinland/Hamburg Die Gesundheitskasse, dem

Mehr

Grundpflege nach SGB XI

Grundpflege nach SGB XI Grundpflege nach SGB XI LK1 Ganzwaschung LK 2, 15a - 21, 23-29 Waschen, Duschen, Baden Mund-, Zahn- und Lippenpflege Rasieren Hautpflege Haarpflege (Kämmen, ggf. Waschen) 6. Nagelpflege 7. An- und Auskleiden

Mehr

Übersicht und Preise der Leistungskomplexe

Übersicht und Preise der Leistungskomplexe LK 1 = Ganzwaschung 17,22 1 Waschen, Duschen, Baden 2 Mund- Zahn- und Lippenpflege 3 Rasieren 4 Hautpflege 5 Haarpflege (Kämmen, ggf. Waschen) 6 Nagelpflege 7 An- und Auskleiden incl. An- u. Ablegen von

Mehr

Leistungs- und Preisverzeichnis für Leistungen der Pflegeversicherung. Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe

Leistungs- und Preisverzeichnis für Leistungen der Pflegeversicherung. Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Hinweise zur Abrechnung der e Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben verrichtungsbezogene - und nicht zeitabhängige- Tätigkeiten für Pflegebedürftige in NRW. Dabei sind einem

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungs -komplex Leistungsart Leistungsinhalte Punkte 1 Ganzwaschung LK 2, 15a - 21, 23-29 2 Teilwaschung 3 LK 1, 15a - 21, 23-29 Ausscheidungen LK 16-21, 23 28

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskomplex Leistungsart Leistungsinhalte Punkte 1 Ganzwaschung LK 2, 15a - 21, 23-29 2 Teilwaschung 3 LK 1, 15a - 21, 23-29 Ausscheidungen LK 16-21, 23-28 4

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Anlage 2 - Anlage zum Protokoll der Sitzung des Grundsatzausschusses vom 11.09.2008 Verbindliche Hinweise zu den Leistungskomplexen Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst und beschreiben

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Anlage 1 zur Vergütungsvereinbarung gem. 89 SGB XI gültig ab: 01.09.2015 verabschiedet am: 04.07.2012 Hinweise zur Abrechnung der Leistungskomplexe Die nachfolgenden Leistungen sind in Komplexe gefasst

Mehr

Niedersächsischer Leistungskomplexkatalog

Niedersächsischer Leistungskomplexkatalog Niedersächsischer Leistungskomplexkatalog gültig ab 01.10.2014 LK 01 Erstgespräch Punktzahl: 1100 46,53 Euro Anamnese zur Erhebung des Pflegebedarfs Beratung bei der Auswahl der Leistungen und der sich

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskatalog der Pflegeversicherung (NRW) Leistungskomplex Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungsart Leistungsinhalte 1 Ganzwaschung 1. Waschen, Duschen, Baden 2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege

Mehr

L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S A M B U L A N T E R D I E N S T V E R Z E I C H N I S P R E I S E

L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S A M B U L A N T E R D I E N S T V E R Z E I C H N I S P R E I S E RESIDENZ MÜLLHEIM SENIOREN - SERVICE - ZENTRUM L E I S T U N G S V E R Z E I C H N I S A M B U L A N T E R D I E N S T V E R Z E I C H N I S P R E I S E G Ü L T I G a b 0 1. 0 8.

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale):

Mehr

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! PREISLISTE für Leistungen der Pflegeversicherung und Selbstzahler Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an! Stand: August 2013 Änderungen vorbehalten Inhaltsübersicht 1. Preise für Leistungen nach SGB XI

Mehr

PPD Privater Pflege- Dienst GmbH Südbahnstr. 1-32584 Löhne

PPD Privater Pflege- Dienst GmbH Südbahnstr. 1-32584 Löhne Leistungskomplexe ( Abrechnungsmodule ) der Pflegekassen LK 1 Ganzwaschung 18,78 1 Waschen, Duschen, Baden 2 Mund-, Zahn- und Lippenpflege 3 Rasieren 4 Hautpflege 5 Haarpflege (Kämmen. Waschen) 6 Nagelpflege

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) 35 (freigemein.) 36 (privater Anbieter) 08 (Land) 001 ( Preisliste) 3.

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) 35 (freigemein.) 36 (privater Anbieter) 08 (Land) 001 ( Preisliste) 3. Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 1.10.2008) 35 (freigemein.) 36 (privater Anbieter) 08 (Land) 001 ( Preisliste) Abrechnungsschlüssel Leist- Abrechnungsungs- positions- Leistungsart Leistungsinhalte

Mehr

1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden sind.

1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden sind. Leistungspakete im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen A. Grundsätze 1. Jedes Leistungspaket beinhaltet alle Tätigkeiten, die nach allgemeiner Lebenspraxis oder nach fachlichem Standard damit verbunden

Mehr

Mobile Pflegedienst Abrechnungsfähige Pflegeversicherungsleistungen (Modulsystem) IK - Nr.: 460 539 395

Mobile Pflegedienst Abrechnungsfähige Pflegeversicherungsleistungen (Modulsystem) IK - Nr.: 460 539 395 Der Punktwert des Leistungsgebers beträgt: 0,0390 Modul / Zeit Leistungsart Leistungsinhalt täglich bei Bedarf Ganzwaschung 1 Waschen, Duschen,Baden 2 Mund,- Zahn- u. Lippenpflege Ist in einem Einsatz

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskomplex Leistungsart Leistungsinhalte Preis (Durchschnitt) 1 Ganzwaschung 1. Waschen, Duschen, Baden 2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege 3. Rasieren 4. Hautpflege

Mehr

Pflegeversicherung Leistungen und Inhalte (Stand 12/10) www.beratung-senioren.de

Pflegeversicherung Leistungen und Inhalte (Stand 12/10) www.beratung-senioren.de Leistungsinhalte und Gebührenordnung nach der Pflegeversicherung SGB XI Rahmenvertrag nach 89 SGB XI im Land Baden-Württemberg gültig ab dem 01.09.2010 Leistungspaket / Leistungsinhalt Fachkraft Hauswirtsch.

Mehr

Leistungspakte SGB XI

Leistungspakte SGB XI Leistungspakte SGB XI Leistungspakete/ Leistungsinhalte: Module: 1 Große Toilette Waschen (im Bett oder am Waschbecken)/ Duschen/ Baden (umfasst gegebenenfalls Haarwäsche) Mund-, Zahn- und Lippenpflege

Mehr

Leistungskatalog der gesetzlichen Pflegeversicherung Stand 01.01.2012 Vertrag 89 SGB XI vom 29.11.2011

Leistungskatalog der gesetzlichen Pflegeversicherung Stand 01.01.2012 Vertrag 89 SGB XI vom 29.11.2011 1 A Lagern 2,41 Maßnahmen zum körper- und situationsgerechten Liegen oder Sitzen 1 B Hilfe beim An- und Auskleiden 2,41 Auswahl der Kleidung die Hilfe beim An- und Auskleiden ggf. An- und Ausziehtraining

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI LK Leistungsart Leistungsinhalte Punkte Preis 1 Ganzwaschung 1. Waschen, Duschen, Baden 410 17,83 2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege 3. Rasieren 4. Hautpflege LK 2,

Mehr

1. Große Toilette. 2. Kleine Toilette. 3. Transfer/An-/Auskleiden. Leistungspakete im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen.

1. Große Toilette. 2. Kleine Toilette. 3. Transfer/An-/Auskleiden. Leistungspakete im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen. 1. Große Toilette 2. Hautpflege 3. Kämmen 4. Mund- und Zahnpflege, Zahnprothesenpflege einschließlich Parotitis- und Soorprophylaxe 5. Rasieren 6. Waschen (im Bett oder am Waschbecken)/Duschen/Baden (umfasst

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 01.01.2016)

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI (ab 01.01.2016) Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale): 1,73 Preis des Leistungskomplexes 15 a (erhöhte Hausbesuchspauschale): 4,44 Mit dem Pflegedienst vereinbarter

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale):

Mehr

Vergütungsvereinbarungen gem. 89 SGB XI NRW Stand 01.07.2015

Vergütungsvereinbarungen gem. 89 SGB XI NRW Stand 01.07.2015 Vergütungsvereinbarungen gem. 89 SGB XI NRW Stand 01.07.2015 Nr. Leistungsart Inhalte Preis 01 Ganzwaschung 1.Waschen, Duschen, Baden 2.Mund, Zahn - und Lippenpflege 3.Rasieren 4.Hautpflege 5.Haarpflege(Kämmen,ggf.Waschen)

Mehr

Übersicht Leistungskomplexe (LK) Berlin

Übersicht Leistungskomplexe (LK) Berlin Übersicht Leistungskomplexe (LK) Berlin 1. Übersicht über die Leistungskomplexe (LK) nach SGB XI (LK 1-20) Anlage 1 zur Vereinbarung gem. 89 SGB XI über die Vergütung ambulanter Pflegeleistungen Leistungskomplexsystem

Mehr

IM KREIS DER FAMILIE

IM KREIS DER FAMILIE IM KREIS DER FAMILIE Professionelle Pflege und liebevolle Betreuung zu Hause Leistungskomplexe der Pflegeversicherung ausführliche Beschreibung Stand: 13.11.2012 ZENTRALE RUFNUMMER: 040-636 84 00 Einführung

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale):

Mehr

Leistungskomplexe Pflegeversicherung ab 01.07.12

Leistungskomplexe Pflegeversicherung ab 01.07.12 Leistungskomplexe Pflegeversicherung ab 01.07.12 LK- Leistungsart Nr.: 1 Ganzwaschung mit LK 02, 15a- 21, 23-29) 2 Teilwaschung mit LK 01, 15a- 21, 23-29) 3 Ausscheidungen mit LK 16-21, 23-4 Selbstständige

Mehr

25,76 22,08 17,66 12,01

25,76 22,08 17,66 12,01 Leistungsinhalte und Gebührenordnung nach der Pflegeversicherung SGB XI Rahmenvertrag nach 89 SGB XI im Land Baden-Württemberg gültig ab 1.9.2010 Stand 01.03.2015 (gültig bis 28.02.1016) Preise in Euro

Mehr

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskomplex

Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI Leistungskomplex Übersicht der e 1 Ganzwaschung 1. Waschen, Duschen, Baden 410 17,63 2. Mund-, Zahn- und Lippenpflege 3. Rasieren 4. Hautpflege 5. Haarpflege (Kämmen, ggf. Waschen) 6. Nagelpflege 7. An- und Auskleiden

Mehr

Leistungskomplexe der Pflegeversicherung in NRW. Häusliche Krankenpflege Wagschal GmbH

Leistungskomplexe der Pflegeversicherung in NRW. Häusliche Krankenpflege Wagschal GmbH e der Pflegeversicherung in NRW Häusliche Krankenpflege Wagschal GmbH Kölner Landstr. 115 40591 Düsseldorf Telefon: 0211/977 977 GÜLTIG AB 1. Februar 2012 k05 1/6 Übersicht der Leistungskomplexe SGB XI

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.04.2014

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.04.2014 Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.04.2014 Die Pflegeversicherung kann den, bei der Einstufung festgelegten Bedarf, nicht decken. Die Leistungen der Pflegeversicherung sollen die familiäre,

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.03.2015

Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.03.2015 Leistungen der Pflegeversicherung Gültig ab 01.03.2015 Die Pflegeversicherung kann den, bei der Einstufung festgelegten Bedarf, nicht decken. Die Leistungen der Pflegeversicherung sollen die familiäre,

Mehr

Sozialstation Schwäbischer Wald

Sozialstation Schwäbischer Wald Informationsbroschüre Sozialstation Schwäbischer Wald Pflegen Helfen Beraten Anschrift Hahnenbergstraße 6 73557 Mutlangen Telefon: 07171 / 977 00 0 Fax: 07171 / 977 00 20 Mail: info@sst-mutlangen.de Für

Mehr

SOZIALSTATION OLDENBURG

SOZIALSTATION OLDENBURG E VA N G E L I S C H E D I A KO N I E Pflege SOZIALSTATION OLDENBURG katalog Nah sein Da sein STAND 11/2008 Wir sind ein Team von Krankenschwestern, Altenpflegerinnen, Haus- und Familienpflegerinnen, das

Mehr

LK 1. DEFINITION: Dieser LK beinhaltet die Körperpflege, und Hilfe beim Verlassen/Aufsuchen des Bettes und nur bei der Teilwäsche.

LK 1. DEFINITION: Dieser LK beinhaltet die Körperpflege, und Hilfe beim Verlassen/Aufsuchen des Bettes und nur bei der Teilwäsche. LK 1 Dieser LK beinhaltet die Körperpflege, und Hilfe beim Verlassen/Aufsuchen des Bettes und nur bei der Teilwäsche. UNTERSCHEIDUNG GANZ-/TEILWASCHUNG: - wenn sich der Klient zwar noch teilweise selbst

Mehr

1. Gebührensätze für Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (PVG) nach SGB XI

1. Gebührensätze für Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (PVG) nach SGB XI 40 Jahre Diakoniestation 1976 2016 Preisliste der Diakoniestation Remseck a. N. e. V. 1. Gebührensätze für Leistungen im Rahmen der Pflegeversicherung (PVG) nach SGB XI 2. Ausgewählte sonstige Informationen

Mehr

Diakonie-ambulant e.v.

Diakonie-ambulant e.v. Diakonie-ambulant e.v. Kompetent und zuverlässig aus Tradition Leistungskatalog Nr. Leistungsart Leistungsinhalte Preis 1 Ganzwaschung 2 Teilwaschung 3 Ausscheidungen 4 5 6 Selbstständige Hilfe bei der

Mehr

Leistungskomplexe. als Anlage zum Rahmenvertrag nach 75 SGB XI ============================================================

Leistungskomplexe. als Anlage zum Rahmenvertrag nach 75 SGB XI ============================================================ ============================================================ Leistungskomplexe ============================================================ als Anlage zum Rahmenvertrag nach 75 SGB XI I. Vergütungsfähige

Mehr

Preisliste. Gültig ab: 01.03.2015 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der

Preisliste. Gültig ab: 01.03.2015 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Preisliste Gültig ab: 01.03.2015 (alle früheren Preislisten verlieren ihre Gültigkeit) der Sozialstation Ingersheim Hindenburgplatz 8-10 74379 Ingersheim Pflege: 07142/9745-51 Hauswirtschaft: 07142/9745-52

Mehr

Leistungskomplexe der Pflegeversicherung

Leistungskomplexe der Pflegeversicherung LK Leistungskomplex Beschreibung Euro/ Punkte 1a 1 Aufsuchen/Verlassen des Bettes Anleitung, Unterstützung und/ oder die vollständige Übernahme bei Ortsveränderung des Pflegebedürftigen innerhalb der Wohnung.

Mehr

DAS. Pflege TAGEBUCH PFLEGE- TAGEBUCH. Ihre Pflege Tag für Tag seit über 15 Jahren! Warum?

DAS. Pflege TAGEBUCH PFLEGE- TAGEBUCH. Ihre Pflege Tag für Tag seit über 15 Jahren! Warum? DAS PFLEGE- TAGEBUCH Ihre Pflege Tag für Tag seit über 15 Jahren! Warum? Das Sozialgesetzbuch Elftes Buch Soziale Pflegeversicherung (SGB XI) und die Richtlinien zur Ausführung beschreiben die Voraussetzungen

Mehr

Preisliste Pflegeversicherung

Preisliste Pflegeversicherung www.berezow-gmbh.de Preisliste über Leistungen aus der Pflegeversicherung Stand: 1. September 2012 Gemeinsam pflegen mit Vertrauen Unser Pflegeleitbild Preisliste Pflegeversicherung 20120823 Diese Preisliste

Mehr

Grundsätze für die Vergütungsregelung Vergütungsvereinbarung gemäß 89 SGB XI

Grundsätze für die Vergütungsregelung Vergütungsvereinbarung gemäß 89 SGB XI Grundsätze für die Vergütungsregelung Vergütungsvereinbarung gemäß 89 SGB XI für ambulante Pflegeleistungen und hauswirtschaftliche Versorgung I. Allgemeine Grundsätze Die Entscheidung, welche Hilfen bei

Mehr

Als Einsatzpauschale/Wegegeld wird ein Pauschalbetrag in Höhe von 4,23 pro Einsatz berechnet.

Als Einsatzpauschale/Wegegeld wird ein Pauschalbetrag in Höhe von 4,23 pro Einsatz berechnet. Preisliste ab: 01.01.2015 Ambulantes Pflegeteam "Elisabeth Schulz" Leistungen der Pflegeversicherung LK 1 Kleine Morgen-/Abendtoilette Hilfe beim Aufsuchen oder Verlassen des Bettes 9,61 Nicht verordnungsfähige

Mehr

SOZIAL TATION. Emstek Cappeln. Information zur Pflegeversicherung. Hilfe, die passt! www.sozialstation-emstek-cappeln.de

SOZIAL TATION. Emstek Cappeln. Information zur Pflegeversicherung. Hilfe, die passt! www.sozialstation-emstek-cappeln.de S/ SOZIAL TATION Emstek Cappeln Antoniusstraße 30 49685 Emstek Telefon (0 44 73) 83-0 Telefax (0 44 73) 83-215 www.sozialstation-emstek-cappeln.de Information zur Pflegeversicherung (Stand: April 2006)

Mehr

K r a n k e n p f l e g e D a h e i m - D ü l m e n / B u l d e r n

K r a n k e n p f l e g e D a h e i m - D ü l m e n / B u l d e r n K r a n k e n p f l e g e D a h e i m - D ü l m e n / B u l d e r n Pflegeleistung Leistungskomplexe SGB XI Weseler Str. 62-48249 Dülmen - Telefon: (02590) 4196 www.krankenpflegedaheim.de Notruf 24 Stunden

Mehr

Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und entscheiden deshalb nicht über Sie, sondern mit Ihnen und Ihren Angehörigen über Art und Umfang der Pflege.

Wir leisten Hilfe zur Selbsthilfe und entscheiden deshalb nicht über Sie, sondern mit Ihnen und Ihren Angehörigen über Art und Umfang der Pflege. AMBULANTE ALTEN- UND KRANKENPFLEGE CHRISTINE LEUSBROCK Marienweg 28 Töpferstr. 2 Hauptstr. 22 48629 Metelen 48607 Ochtrup 48485 Neuenkirchen 02556/98955 02553/98535 05973/900822 Fax: 02556/98956 Fax: 02553/98536

Mehr

Leistungsumfang. ... bleiben Sie zu Hause, wir kümmern uns um alles...

Leistungsumfang. ... bleiben Sie zu Hause, wir kümmern uns um alles... Leistungsumfang... bleiben Sie zu Hause, wir kümmern uns um alles... Inhaltsverzeichnis Seite Zu Hause gut versorgt Wir wollen, dass es Ihnen gut geht. 03 Unser Anspruch 03 Leistungsumfang 04 Pflegeleistungen

Mehr

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege

Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Gemeinsames Berechnungsschema der nordrhein-westfälischen Pflegekassen zu Vergütungen in der ambulanten Pflege Bitte nachfolgende Daten eingeben EUR Preis des Leistungskomplexes 15 (Hausbesuchspauschale):

Mehr

Gebührenordnung. Stand April 2014

Gebührenordnung. Stand April 2014 Gebührenordnung Stand April 2014 Freiburger Straße 6 D-79206 Breisach am Rhein Telefon: (0 76 67) 90 58 8-0 Telefax: (0 76 67) 90 58 8-30 E-Mail: info@sozialstation-breisach.de www.sozialstation-breisach.de

Mehr

Anlage zur Vergütungsvereinbarung nach 89 SGB XI

Anlage zur Vergütungsvereinbarung nach 89 SGB XI Anlage zur Vergütungsvereinbarung nach 89 SGB XI Leistungsbeschreibung und Vergütungsregelung im Rahmen der ambulanten Pflegeleistungen in Hessen (Modell M4) Allgemeine Grundsätze Auf der Basis der nachfolgenden

Mehr

Pflegedienst PREISLISTE LEISTUNGSKOMPLEXE

Pflegedienst PREISLISTE LEISTUNGSKOMPLEXE PREISLISTE LEISTUNGSKOMPLEXE KÖRPERPFLEGE LK 1: Kleine Körperpflege LK 2: Große Körperpflege mit Ganzkörperwäsche / Dusche LK 3: Große erweiterte Körperpflege LK 4: Spezielle Lagerung bei Bettlägerigkeit

Mehr

Der Johanniter-Pflegedienst Eine Information der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Regionalverband Berlin

Der Johanniter-Pflegedienst Eine Information der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Regionalverband Berlin Eine Information der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V., Regionalverband Berlin Die Pflegeversicherung Die Pflegeversicherung und ihre Leistungen wurden erst 1995 eingeführt. Grundlage für die Inanspruchnahme

Mehr

AOK Bayern Fachteam Pflege (Dietmar Stullich)

AOK Bayern Fachteam Pflege (Dietmar Stullich) 1 Pflegekasse bei der AOK - Die Gesundheitskasse Bürgerforum Altenpflege Das erste Pflegestärkungsgesetz Dienstag, 24.02.2015 - Die Gesundheitskasse Die vier Elemente des 1. Pflegestärkungsgesetzes (PSG)

Mehr

Anlage 3 zum Pflegevertrag. Leistungs- und Entgeltverzeichnis. (gültig ab 01.03.2015)

Anlage 3 zum Pflegevertrag. Leistungs- und Entgeltverzeichnis. (gültig ab 01.03.2015) Anlage 3 zum Pflegevertrag Leistungs- und Entgeltverzeichnis (gültig ab 01.03.2015) Seite 2 1. Krankenversicherung Es gelten die jeweils zwischen den Landesverbänden der gesetzlichen Krankenkassen und

Mehr

Pflegetagebuch. BAHN-BKK Pflegekasse. 1. Angaben zum Pflegebedürftigen: Name, Vorname, Geburtsdatum: Anschrift: 2. Angaben zur Pflegeperson: Name:

Pflegetagebuch. BAHN-BKK Pflegekasse. 1. Angaben zum Pflegebedürftigen: Name, Vorname, Geburtsdatum: Anschrift: 2. Angaben zur Pflegeperson: Name: BAHN-BKK Pflegekasse Pflegetagebuch vom bis 1. Angaben zum Pflegebedürftigen: Name, Vorname, Geburtsdatum: Anschrift: 2. Angaben zur Pflegeperson: Name: Vorname: Geburtsdatum: Anschrift: Ich versichere,

Mehr

Das Pflegetagebuch. Warum? Wofür? PFLEGEKASSE

Das Pflegetagebuch. Warum? Wofür? PFLEGEKASSE Das Pflegetagebuch Warum? Wofür? Das Elfte Buch Sozialgesetzbuch (SGB XI) als Grundlage der sozialen Pflegeversicherung und die Richtlinien zur Ausführung beschreiben die Voraussetzungen für die Anerkennung

Mehr

Die Pflegekasse übernimmt Sachleistungen nach Antragstellung und Pflegestufe 1 maximal 450 /mtl.

Die Pflegekasse übernimmt Sachleistungen nach Antragstellung und Pflegestufe 1 maximal 450 /mtl. Ambulanter Pflegedienst Kath. Sozialstation Forbach-Weisenbach e. V. Murgtalstr. 12, 76596 Forbach 07228/960575 07228/96976634 E-Mail: info@sst-forbach.de Internet: www.sst-forbach.de Preisliste gültig

Mehr

Ampfinger Pflegedienst Mobile Sun

Ampfinger Pflegedienst Mobile Sun Sie haben sich an uns gewandt, da Sie Hilfe in Ihrer Situation benötigen. Wir helfen Ihnen gerne. Um eine professionelle Pflege bei Ihnen zu Hause planen und durchführen zu können, ist ein persönliches

Mehr

Vor dem Heimeinzug. Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten. Wer kann in ein Altenheim einziehen?

Vor dem Heimeinzug. Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten. Wer kann in ein Altenheim einziehen? Vor dem Heimeinzug Fragen und Antworten rund um Finanzierung und Formalitäten Wer kann in ein Altenheim einziehen? Jeder, der pflegebedürftig im Sinne des SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) ist und nicht

Mehr

Informationen. Leistungen der Pflegeversicherung

Informationen. Leistungen der Pflegeversicherung Informationen Leistungen der Pflegeversicherung Informationen zu den Leistungen der Pflegeversicherung Grundlage für die Inanspruchnahme von Leistungen ist die Einstufung in eine Pflegestufe. Wie viele

Mehr

Manus. Gesundheitshilfe e.v. Ihr Pflegedienst in Lübeck. Leistungsübersicht und Entgeltverzeichnis. Manus - Gesundheitshilfe e.v. Stand: 01.01.

Manus. Gesundheitshilfe e.v. Ihr Pflegedienst in Lübeck. Leistungsübersicht und Entgeltverzeichnis. Manus - Gesundheitshilfe e.v. Stand: 01.01. Manus Gesundheitshilfe e.v. Ihr Pflegedienst in Lübeck Leistungsübersicht und Entgeltverzeichnis Manus - Gesundheitshilfe e.v. Ratzeburger Allee 38 23562 Lübeck Tel. 0451-7 78 98 www.manus-luebeck.de Stand:

Mehr

BETREUUNGS - UND HANDLUNGSPRINZIP MENSCHEN UND MICHAEL WISSUSSEK. ANGEWANDETES FÜR DEMENZKRANKE DEREN ANGEHÖRIGE, NACH DEM. Übertragsregelung:

BETREUUNGS - UND HANDLUNGSPRINZIP MENSCHEN UND MICHAEL WISSUSSEK. ANGEWANDETES FÜR DEMENZKRANKE DEREN ANGEHÖRIGE, NACH DEM. Übertragsregelung: EMOTIONSPFLEGE Nach dem Modell von Michael Wissussek Kapitel: Alles was Recht ist EIN Die( erheblich) eingeschränkte ANGEWANDETES Alltagskompetenz / 45 Es sind demenzbedingte Fähigkeitsstörungen, geistige

Mehr

Die Pflegeversicherung. Ausbau der Sozialversicherung - ein Mittel gegen sozialen Abstieg im Alter und zur Sicherung der Pflege Hartmut Vöhringer

Die Pflegeversicherung. Ausbau der Sozialversicherung - ein Mittel gegen sozialen Abstieg im Alter und zur Sicherung der Pflege Hartmut Vöhringer Ausbau der Sozialversicherung - ein Mittel gegen sozialen Abstieg im Alter und zur Sicherung der Pflege Hartmut Vöhringer 2 Einführung Pflegebedürftig Pflegestufen Die Hilfe bei den ATL Leistungen bei

Mehr

Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung

Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung Fragen und Antworten rund um Formalitäten und Finanzierung Wer kann in eine Altenhilfeeinrichtung einziehen? Jeder, der pflegebedürftig im Sinne des SGB XI (Pflegeversicherungsgesetz) ist und nicht mehr

Mehr

Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH

Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH Gebührenordnung Ambulanter Pflegedienst Kieser GmbH 1. Entgelte für Leistungen nach SGB XI (Pflegeversicherung) Leistungsinhalt Fachkraft Ergänzende Hilfe 1. Große Toilette 26,52 18,18 2. Kleine Toilette

Mehr

Pflegeservice Vierjahreszeiten GmbH INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN UND ANGEHÖRIGE

Pflegeservice Vierjahreszeiten GmbH INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN UND ANGEHÖRIGE Pflegeservice Vierjahreszeiten GmbH INFORMATIONEN FÜR PATIENTEN UND ANGEHÖRIGE Fon 02058 91 31 30 Wülfrath Fon 02104 91 63 36 Mettmann » Wie für unterschiedliche Jahreszeiten, so ziemt sich auch für unterschiedliche

Mehr

Deutsche Krankenversicherung AG. Pflegetagebuch

Deutsche Krankenversicherung AG. Pflegetagebuch Deutsche Krankenversicherung AG Pflegetagebuch Das Pflegetagebuch wird geführt für: Name, Vorname: geboren am: Anschrift (Straße, Postleitzahl, Ort): Name und Anschrift des gesetzlichen Vertreters/ Bevollmächtigten/Betreuers:

Mehr

Die Soziale Pflegeversicherung

Die Soziale Pflegeversicherung Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Rheinland-Pfalz Die Soziale Pflegeversicherung Mitglied der Ursula Kölbl-Holzmann Medizinischer Dienst der Krankenversicherung Bereich Pflegeversicherung, BBZ

Mehr

Informationen zur Pflegeversicherung. Peter Kneiske

Informationen zur Pflegeversicherung. Peter Kneiske Informationen zur Pflegeversicherung Peter Kneiske Pflegestufe I (Erhebliche Pflegebedürftigkeit) Personen, die bei der Körperpflege, der Ernährung oder der Mobilität für wenigstens zwei Verrichtungen

Mehr

Lieber Kunde von Senior Mobil,

Lieber Kunde von Senior Mobil, Senior Mobil älter werden+verständnis finden Senior Mobil Karin Ehlers Gasstr. 10 / Ykaernehus 24340 Eckernförde Telefonnummern Büro: (0 43 51) 47 64 33 Handy: (01 72) 7 03 88 22 Fax: (0 43 51) 72 64 99

Mehr

Diakoniestationen Essen ggmbh. Beschreibung der Leistungen der Pflegeversicherung

Diakoniestationen Essen ggmbh. Beschreibung der Leistungen der Pflegeversicherung Diakoniestationen Essen ggmbh Beschreibung der der Pflegeversicherung Sie möchten in Ihrem eigenen Zuhause leben und stellen fest, dass Ihnen manche Dinge, insbesondere Ihre eigene Körperpflege sowie die

Mehr

Ambulanter und palliativer Pflegedienst

Ambulanter und palliativer Pflegedienst Wohnanlage Sophienhof gemeinnützige GmbH Am Weiherhof 23, 52382 Niederzier Ambulanter und palliativer Pflegedienst Sie möchten im Alter oder Krankheitsfall zu Hause versorgt werden? Damit das auch bei

Mehr

Die Pflegeversicherung ein Buch mit sieben Siegeln?! SGB XI

Die Pflegeversicherung ein Buch mit sieben Siegeln?! SGB XI Die Pflegeversicherung ein Buch mit sieben Siegeln?! SGB XI Nicole Scherhag 30. AfnP Symposium in Fulda Das Sozialversicherungssystem Kranken- Renten- Arbeitslosen- Unfall- Pflege- -versicherung Vorbemerkungen

Mehr

Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag)

Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag) Leistungs- und Entgeltverzeichnis (Anlage 2 zum Pflegevertrag) Siemensstr. 6 71254 Ditzingen Telefon (07156) 1659-600 Seite 2 1. Leistungen im Rahmen der Krankenversicherung Pflegeleistungen zur Sicherung

Mehr

Informationen zur PFLEGEVERSICHERUNG. überreicht durch. Beethovenstraße 6 25524 Itzehoe Telefon 0 48 21 / 95 80 95 www.drk-schwesternschaft-mobil.

Informationen zur PFLEGEVERSICHERUNG. überreicht durch. Beethovenstraße 6 25524 Itzehoe Telefon 0 48 21 / 95 80 95 www.drk-schwesternschaft-mobil. Informationen zur PFLEGEVERSICHERUNG überreicht durch Beethovenstraße 6 25524 Itzehoe Telefon 0 48 21 / 95 80 95 www.drk-schwesternschaft-mobil.de Die Pflegeversicherung Liebe Leserin, lieber Leser, mit

Mehr

Im Bereich der Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden usw.) Im Bereich der Ernährung (Aufnahme oder Zubereitung der Nahrung)

Im Bereich der Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden usw.) Im Bereich der Ernährung (Aufnahme oder Zubereitung der Nahrung) P f l e g e d i e n s t Plus LUX HELIOS 72474 Winterlingen, Ambulante Pflege, hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung Häufige Fragen und Antworten an unseren Pflegedienst Wer erhält Leistungen aus

Mehr

Pflegetagebuch. Alzheimer-Demenz Dokumentationshilfe für pflegende Angehörige

Pflegetagebuch. Alzheimer-Demenz Dokumentationshilfe für pflegende Angehörige Pflegetagebuch Alzheimer-Demenz Dokumentationshilfe für pflegende Angehörige Liebe Angehörige, lieber Angehöriger des erkrankten Menschen, mit der Pflege eines erkrankten Menschen haben Sie eine anspruchsvolle

Mehr