aktuell 木と太陽のエネルギー springt das Produkt «Risiko» sprunghaft an. fender Wandel im Verhältnis zur Atomenergie statt.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "aktuell 木と太陽のエネルギー springt das Produkt «Risiko» sprunghaft an. fender Wandel im Verhältnis zur Atomenergie statt."

Transkript

1 aktuell Nr. 22, Sommer 2015 Neues aus der Welt der natürlichen Wärme 木と太陽のエネルギー Die Tiba durfte zwei mo derne Holz-Solar Heizsysteme nach Japan liefern warum und wie, lesen Sie hier. Die Risikoformel bringt es deutlich zum Ausdruck: Risiko = Wahrscheinlichkeit x Ausmass. Wir alle sind uns einig, dass die Auswirkungen eines AKW Unfalles verheerend sind, der Faktor «Wahrscheinlichkeit» ist also sehr hoch. Ein altes AKW hat mit Sicherheit eine höhere Fehler-Wahrschein- R=WxA lichkeit. Wenn der Faktor «Wahrscheinlichkeit» Nach dem verehrenden Tsunami und Reaktorun- auf kleinem Niveau auch nur ganz leicht ansteigt, glück in Fukushima fand in Japan ein teils tiefgrei- springt das Produkt «Risiko» sprunghaft an. fender Wandel im Verhältnis zur Atomenergie statt. Können wir also mit diesem Risiko leben? Wollen Während konservative Kreise hier und dort in der wir es? Und was braucht es, damit wir wirklich Nuklearenergie weiterhin eine einfache Lösung umdenken? unseres Energieproblems sehen, hat in der Bevöl- Fortsetzung auf Seite 2 kerung ein Umdenken begonnen, das auch durch massive Medienpropaganda nicht zu bremsen ist. Zu überwältigend war der traumatische Unfall für viele. Ein Risiko wurde plötzlich zur Realität. Wenn selbst eines der reichsten und hoch technologisiertesten Länder der Welt nicht vor Unfällen gewieft ist, wie steht es dann um unsere veralteten AKW?

2 aktuell Nr. 22, Sommer 2015 Editorial fortsetzung von seite 1 Holz-Solar Heizsysteme in Japan Irrsinn Lobbyismus In der Schweiz ist die Diskussion um die Energiestrategie 2050 in vollem Gange. Aufgrund des beschlossenen Atomausstiegs werden alternative Energiequellen gesucht und untersucht. Dabei liegt der Fokus unter anderem auf Verbrauchsreduktion bei Heizungen (welche 50% des Energiebedarfs stellen) durch bessere Dämmung. Soweit so gut. Komisch ist: Holz sollte als direkte Energiequelle um ca. 50% weniger genutzt werden, flüssige Biogastreibstoffe jedoch um ein vielfaches. Das Problem bei der Biogasherstellung aus Holz ist, dass der Wirkungsgrad dabei äusserst schlecht ist. Zuerst gehen ca. 50% der Energie bei der Umwandlung in Treibstoff verloren und Verbrennungsmotoren haben einen Wirkungsgrad von 25 30%. Aus 100% Energie wird so noch ca %. Bei der direkten Verbrennung in einer modernen Holzfeuerung könnte ca. 90% der Energie genutzt werden. Wie kommt es dazu? In Zusammenhang mit der Energiestrategie 2050 stehen beim Bund mehrere hundert Millionen Franken an Forschungsgelder zur Verfügung, welche bei einschlägigen Forschungsinstituten Begehrlichkeiten wecken. Schade, dass unser Geld so verwendet wird. Weitere Informationen zum Thema: ch/themen/00526/00527 Lukas Bühler Geschäftsführer Tiba AG Bloss nicht vor der Haustüre Der Mensch ist Weltmeister im Verdrängen. Ohne Verdrängen und Vergessen von negativen Erlebnissen, könnten wir nicht überleben, zu erdrückend wäre die Last von vergangenen Schmerzen seelischer und körperlicher Natur. Beim Umweltschutz scheint die Verdrängung zudem direkt auch mit der Distanz zum Problem zusammen zu hängen km zwischen Bern und Fukushima sind für viele genug um bequem weiter zu machen wie bis anhin. Auch beliebt ist die Verlagerung von Problemen: Da wir jetzt unsere AKW abschalten, beziehen wir dafür Kohlestrom aus der Ferne, aber das stört ja nicht. Einfache Lösungen Tiba entwickelt, produziert und vertreibt seit über 70 Jahren Holz-Zentralheizungen. Nebst dem steten technologischen Wandel zieht sich jedoch noch eine andere Konstante durch die Jahrzehnte, welche über Funktion oder Fehler entscheidet: Die fachgerechte Planung und Installation. Daher haben wir uns vor drei Jahren entschieden, ein System zu entwickeln, das sämtliche technologischen Vorteile bietet, jedoch denkbar einfach in der Planung und Installation ist. Herausgekommen ist der Multitherm, eine Energiezentrale welche Holz, Sonne, Öl und Gas in einem System verbindet und in 60 Minuten aufgebaut ist. Sonne und Holz als Alternative Wie in Japan, wäre auch in der Schweiz ein Teil der Lösung sprichwörtlich vor der Haustüre zu finden. Holz und Sonne gibt es im Überfluss. In der Schweiz bleiben jährlich über 2 Millionen Qubikmeter Holz brach und ungenutzt liegen: genug um über 1 Million Häuser zu beheizen (Quelle: Holzenergie Schweiz). Kombiniert mit der Sonne ergibt sich daraus ein sich ergänzendes Paket: Die Grundlast wird von der Sonne gedeckt, Spitzen und Lücken werden von der Holzenergie übernommen. Hohe Betriebssicherheit Als die Bestellungen aus Japan eintrafen, war für uns klar, dass dorthin nur plug-and-heat-fähige Multitherm geliefert werden dürfen. Zudem müssen die Anlagen aus der Ferne gewartet und überwacht werden können, also wurde noch eine Schnittstelle für Internet und ipad entwickelt. Bei den Anlagen werden permanent Druck, Temperatur und Durchfluss überwacht, bei Fehlern werden automatisch s versendet. Dies garantiert höchste Betriebssicherheit. So liefern die beiden Anlagen seit Anfang 2015 Wärme und Warmwasser für zwei Häuser eines davon mit atemberaubender Aussicht auf den Mt Fuji.

3 Neuheiten 2015 Gerne stellen wir Ihnen einige unserer Neuheiten für 2015 vor Swiss made Arca room+ Mit einem Ofen zwei Räume beheizen? Das geht mit dem Arca room+, ein Produkt aus der 300% Swiss made Linie. Über ein Konvektions gebläse werden 1/3 der Leistung über einen Warmluftstutzen abgegeben. So kann ein zweiter Raum, ein Treppenhaus oder ein Gang mit beheizt werden. Das Gebläse regelt sich automatisch, arbeitet leise und effizient und der Ofen kann auch bei Stromausfall betrieben werden. Aurora S Bestseller in Kompaktform Der Aurora S ist die kompakte Version des Swiss made Aurora Kaminofen. Der Aurora S ist, wie sein grosser Bruder, ein echtes 300% Swiss made Produkt. Mit seinem seitlichen Sandspeicher bringt er ein stolzes Speichergewicht von 250 kg auf die Waage. Die Edelstahltüre ist konvektionshinterlüftet und doppelt verglast.

4 aktuell Nr. 22, Sommer 2015 Elements - Das modulare Kaminofensystem Kaminofensystem Elements Der 2014 eingeführte Cheminéeofen Elements hat sich innert wenigen Monaten zum meistverkauften Ofen der Schweiz entwickelt. Elements zeichnet sich speziell durch seine Modularität aus kein Ofen ist gleich. Kunden können sich aus einem Baukasten-System ihren Traumofen zusammenstellen und diesen später sogar jederzeit einfach ergänzen oder umbauen. Neu wurde das Sortiment um ein Sitzkissen, Abstellbretter und neue Schubladen ergänzt. Sitzkissen Brett Das neue Sitzkissen mit integrierter Das edle Massiv-Eichenbrett macht Rückenlehne lässt sich in beliebigem aus Ihrem Elements ein Möbelstück. Winkel einrasten.

5 aktuell Nr. 22, Sommer 2015 tiba rüstet auf Investition in Swiss made Tiba investiert in die Swiss made Produktion in Bubendorf (BL). Nachdem im 2013 ein neues CNC Bearbeitungszentrum in Betrieb genommen wurde, wurde 2014/2015 ein neuer Hochleistung-Schweissroboter installiert. Während auf der einen Seite der Roboter schweisst, wird auf der anderen Seite bereits das nächste Bauteil gerüstet. Produziert werden auf der neuen Anlage Kaminöfen, Wasserwärmetauscher und Kessel für die Tiba Zentralheizungsherde. tiba swiss made Die 300% Swiss made Linie Während auf nationaler Ebene über den ausländischen Milchanteil in Schokolade gestritten wird, geht Tiba einen Schritt weiter und präsentiert die 300% Swiss made Linie % Swiss Design Wir arbeiten mit jungen Schweizer Designer zusammen % Swiss Engineering Wir haben unsere Entwicklungsabteilung aufgestockt und entwickeln unsere Produkte selber % Swiss Production Die Swiss made Linie wird vollumfänglich in unserem Werk in Bubendorf (BL) hergestellt. Kommen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst! 300% Swiss made 100% Swiss Design 100% Swiss Engineering 100% Swiss Production

6 aktuell Nr. 22, Sommer 2015 verstärkung im aussendienst Technischer Aussendienst Tiba investiert weiter in den Marktaufbau für erneuerbare Energien. Dazu stehen unseren Kunden ab sofort zwei neue technische Aussendienstmitarbeiter zur Verfügung: Patrick Dänzer und Christof Zwimpfer arbeiteten bislang als Produkt Manager in der Tiba Technikabteilung. In Zukunft werden sie unsere Fachpartner für Pelletsheizungen, Stückholzheizungen, Hydrauliksysteme, Energiemanagement, Steuer ungen sowie dem Tiba.Sol Solar programm fachlich zur Seite stehen. patrick dänzer christof zwimpfer feiert Unsere Dienst jubiläen im zweiten Semester Jahre Bruno Wahl 35 Jahre Aydin Koeles Lothar Wassmer 25 Jahre Peter Hasler Regula Schilt Roberto Riccio 15 Jahre Markus Hofer Jaques Ding Michael Oswald Francesco Suppa Messe-Termine Besuchen Sie uns am Tiba-Stand OHA Thun bis BAUEN + MODERNISIEREN Zürich bis GEHLA Chur bis HESO Solothurn bis BAUEN + WOHNEN Luzern bis OLMA St. Gallen bis HELA Laufenburg bis BAU + ENERGIE Bern bis SWISSBAU Basel bis impressum Herausgeber Tiba AG Hauptstrasse Bubendorf Kontakt Matthias Wahl Tel Fax

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung

Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Stadtwerke als wichtige Akteure für eine zukunftsfähige Energieversorgung Markus Sägesser, Direktor von Stadtwerk Winterthur Blue-Tech, 13. September 2012 Inhalt Stadtwerke in der Schweizer Energielandschaft

Mehr

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen.

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. 02 Inhalt Was ist eine Wärmepumpe? Wie funktioniert die Wärmepumpe? Die Ökobilanz Die unterschiedlichen Wärmeträger Die Kosten Die Förderung

Mehr

Entscheidungshilfe Heizsysteme

Entscheidungshilfe Heizsysteme Seite 1 von 8 Entscheidungshilfe Heizsysteme Die richtige Heizung am richtigen Ort 1. Die richtige Heizung am richtigen Ort Seite 2 von 8 In der Schweiz entfallen mehr als 40% des Energieverbrauchs und

Mehr

Cheminéeöfen Kaminöfen

Cheminéeöfen Kaminöfen Premium LinIe GANZ plus Cheminéeöfen Kaminöfen Faszination Feuer Stark in der Ausführung. Einfach im Handling. Swiss Made In einer Zeit, wo viele Unternehmen nachdenken, Produktionen ins Ausland zu verlagern,

Mehr

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT.

EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. EIN NEUER, LEBENDIGER STADTTEIL PRÄGT DIE ZUKUNFT. ZUM WOHNEN ZUM ARBEITEN ZUM ERLEBEN DAS NEUE, NACHHALTIGE QUARTIER IN LENZBURG. URBAN LEBEN. ZENTRAL ARBEITEN. ARBEITEN Es entstehen in diesem nachhaltigen

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Ich möchte ans Fernheizungsnetz angeschlossen werden. Wie muss ich vorgehen?

Ich möchte ans Fernheizungsnetz angeschlossen werden. Wie muss ich vorgehen? Was ist eine Fernheizung? Eine Fernheizung ist ein urbanes Energienetz, welches zum Ziel hat, Wärme auf zentralisierte Weise an alle sich in der Nähe des Netzes befindenden Wärmeverbraucher zu liefern.

Mehr

Es gibt immer eine bessere Verbindung.

Es gibt immer eine bessere Verbindung. Es gibt immer eine bessere Verbindung. Die Welt von morgen ist geklebt. Flugzeuge werden geklebt. Kühlschränke, Tablets und Satelliten. Autos. Brücken. Hochhäuser. Soundanlagen. Energie- und Gebäudetechnik.

Mehr

EAF. Holzvergasungs-Kraftwerke. Ökoenergie aus Holz. Innovation. Umwelt. Natur. Die neueste Generation der Holzgastechnologie.

EAF. Holzvergasungs-Kraftwerke. Ökoenergie aus Holz. Innovation. Umwelt. Natur. Die neueste Generation der Holzgastechnologie. EAF Holzvergasungs-Kraftwerke Ökoenergie aus Holz Innovation. Umwelt. Natur. Die neueste Generation der Holzgastechnologie. Die Ausgangssituation Nach der verheerenden Katastrophe in Fukushima hat die

Mehr

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung

>> Ein Leistungskonzentrat >> Sehr einfache Bedienung SOLAR HOLZ WÄRMEPUMPEN ÖL/GAS-BRENNWERTKESSEL Naneo G A S - B R E N N W E R T - W A N D K E S S E L EASYLIFE Der Kern der Brennwerttechnik >> Optimierte Funktionen und Ausrüstungen >> Ein Leistungskonzentrat

Mehr

Kosten sparen durch richtiges Heizen. Produktion von hocheffizienten Wärmepumpen Eine vernünftige Alternative

Kosten sparen durch richtiges Heizen. Produktion von hocheffizienten Wärmepumpen Eine vernünftige Alternative Kosten sparen durch richtiges Heizen Produktion von hocheffizienten Wärmepumpen Eine vernünftige Alternative Die Heizung verschlingt am meisten Energieverbrauch im Privathaus Das System Wärmepumpe... Was

Mehr

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser

3fach klimafreundlich. SILVERSTAR TRIII - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach klimafreundlich SILVERSTAR - 3fach isoliert ist 3fach besser 3fach verglast 3fach klimafreundlich Der Klimawandel ist Realität. Das Thema beschäftigt die Menschen auf dem ganzen Globus. Doch blosse

Mehr

MODERN HEIZEN MIT ERDGAS/BIOGAS GEHT DAS KÜNFTIG NOCH? Michael Reichert 4. September 2015 Messe Bauen & Modernisieren

MODERN HEIZEN MIT ERDGAS/BIOGAS GEHT DAS KÜNFTIG NOCH? Michael Reichert 4. September 2015 Messe Bauen & Modernisieren MODERN HEIZEN MIT ERDGAS/BIOGAS GEHT DAS KÜNFTIG NOCH? Michael Reichert 4. September 2015 Messe Bauen & Modernisieren AGENDA Energiestrategie 2050 Ziele BUND Kantonale Mustervorschriften im Energiebereich

Mehr

Dank Solarenergie: Sie bestimmen, wie viel Sie sparen! 100 % in der Schweiz hergestellt

Dank Solarenergie: Sie bestimmen, wie viel Sie sparen! 100 % in der Schweiz hergestellt Dank Solarenergie: Sie bestimmen, wie viel Sie sparen! 100 % in der Schweiz hergestellt von H+S entwickelt Schweizer Ingenieur-Wissen Studie mit Fachhochschule Rapperswil über 25 Jahre Erfahrung Funktionale

Mehr

Presseinformation. Lörrach, 30. Juli 2014

Presseinformation. Lörrach, 30. Juli 2014 Presseinformation Modellprojekt mit flexiblem Stromtarif und solarer Wärmepumpe als Klimaschutz-Heizung Heizen mit Sonne, Luft und Eis Hausbesitzer als Testkunden gesucht Lörrach, 30. Juli 2014 Wärme-

Mehr

MAT Mess- und Analysentechnik

MAT Mess- und Analysentechnik 8. Workshop Energieeffizienz Energiemanagement was bringt es wirklich? Pflicht oder Kür? 25. Juni 2015 in Erfurt Branchenübergreifende Energieeffizienzmaßnahmen übertragbare Beispiele aus Vorstellung erster

Mehr

Herzlich Willkommen. Die richtige Heizung

Herzlich Willkommen. Die richtige Heizung Herzlich Willkommen Die richtige Heizung Moderne, innovative Heizsysteme Aktiver Klimaschutz aktive Kostenreduzierung Ihr Referent Gerd Schallenmüller ReSys AG/Paradigma Kompetenzzentrum für regenerative

Mehr

### Pressemitteilung ###

### Pressemitteilung ### PRESSEMITTEILUNG 06/2015 korrigierte Version ### Pressemitteilung ### Dehne Topfpflanzen: Präsentiert Kalanchoe mit Garantie Dehne Topfpflanzen, Wiesmoor, präsentiert auf der spoga+gafa im Rahmen der Landgard

Mehr

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle

Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Biogas eine natürliche und endlos verfügbare Energiequelle Mit Biogas können Sie sich als Kundin oder Kunde der IBAarau Erdgas AG noch stärker für die Umwelt engagieren. Sie können frei entscheiden, ob

Mehr

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien

Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien 10 mehr Arbeitsplätze mit erneuerbaren Energien Erneuerbare Energien bieten 10 mehr Arbeitsplätze als AKW. Atomkraft = Auslaufmodell! Photovoltaik- und Windkraftwerke umfassen mehr als die Hälfte des europäischen

Mehr

Integrierte Technik, auf die man Häuser baut.

Integrierte Technik, auf die man Häuser baut. LÜFTUNGS-INTEGRAL-SYSTEME Integrierte Technik, auf die man Häuser baut. Die effiziente Haustechnik- Zentrale für höchsten Komfort auf kleinstem Raum. 30 PUNKTE NÖ-LANDESFÖRDERUNG SICHERN * Wer neu baut,

Mehr

Eine erneuerbare. Eine umweltschonende ENERGIEQUELLE. Zeitgemäße KOMFORT, DER DIE NATUR SCHONT

Eine erneuerbare. Eine umweltschonende ENERGIEQUELLE. Zeitgemäße KOMFORT, DER DIE NATUR SCHONT oder Holzpellets. Aber drei Eigenschaften teilen alle : Sie sind /Koks - 45 PREISWERTE nahe liegenden heimischen Wäldern. Holzwirtschaft verwaltet regenerativen Energien betrieben Gleichzeitig kann der

Mehr

Innovative, modulare Funktionszentrale für effizientes Betreiben von Biogasanlagen.

Innovative, modulare Funktionszentrale für effizientes Betreiben von Biogasanlagen. Innovative, modulare Funktionszentrale für effizientes Betreiben von Biogasanlagen. Umwelt. Natur. Verantwortung. KÖHL Die Nachfrage nach Biogas steigt kontinuierlich. Biogas besteht zu einem großen Teil

Mehr

[Nutzung erneuerbarer Energien ] Klimafreundliche Heiz- und Warmwassersysteme

[Nutzung erneuerbarer Energien ] Klimafreundliche Heiz- und Warmwassersysteme [Nutzung erneuerbarer Energien ] Klimafreundliche Heiz- und Warmwassersysteme Robert Uetz, Amstein + Walthert AG Zürich 25.08.2010 Inhaltsübersicht - Energiebedarf von Hotels - Gegenüberstellung verfügbare

Mehr

pelletsheizanlage typ SL-P

pelletsheizanlage typ SL-P pelletsheizanlage typ SL-P Die bequemste Art - Holz zu heizen! Heizen im einklang mit der Natur. Bei der Planung der geeigneten Heizung für sein Eigenheim kann man Pellets-Heizanlagen nicht mehr außer

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Prüfung Treuhand Beratung Der Internet-Treuhänder 3 der internet-treuhänder von bdo auf einen Blick Flexible

Mehr

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung EKZ Energieberatung für Private Gezielter Energieeinsatz in Ihrem Heim Nutzen Sie Energie effizient

Mehr

Seite 1 26.08.15 Messekalender Schweiz

Seite 1 26.08.15 Messekalender Schweiz Seite 1 26.08.15 Messekalender Schweiz 2015 September Activ 2015 Fitness-Sport-Wellness Solothurn 03.09.15 bis 06.09.15 Bauen und Modernisieren Zürich 03.09.15 bis 06.09.15 BAM Bern 04.09.15 bis 08.09.15

Mehr

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis

Energiewende im Werra-Meißner-Kreis Energiewende im Werra-Meißner-Kreis (Hessen, Deutschland) Prof. Dr. Rainer Wallmann Dorset Symposium 20.06.2014 in Aalten (NL) Inhalt Nebenwirkungen Elemente der Energiewende Klimaschutzkonzept WMK Einleitung

Mehr

Finanzierungsangebote für Firmenkunden

Finanzierungsangebote für Firmenkunden Finanzierungsangebote für Firmenkunden 1 INhalt Finanzieren mit der WIR Bank Seite 2 Die Kreditpalette der WIR Bank Seite 2 Das ABC der WIR-Kredite Seite 4 Kreditarten und Kreditmodelle Seite 5 Sicherstellung

Mehr

Chancen und Risiken der Rohstoffnutzung

Chancen und Risiken der Rohstoffnutzung Schulunterlagen zur Ausstellung «BodenSchätzeWerte Unser Umgang mit Rohstoffen» Chancen und Risiken der Rohstoffnutzung Arbeitsmaterial Museum Ölbohrplattform vor der Küste Kaliforniens (USA): Lukrativer

Mehr

F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S

F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S I H R P A R T N E R F Ü R F O R M E N B A U U N D K U N S T S T O F F S P R I T Z G U S S H E R Z L I C H W I L L K O M M E N! Seit mehr als 40 Jahren ist die Max Allemann Werkzeugbau AG in der Kunststoffindustrie

Mehr

Leitfaden zur neuen Ökodesign-Richtlinie ErP. Das Wichtigste für Sie zusammengefasst!

Leitfaden zur neuen Ökodesign-Richtlinie ErP. Das Wichtigste für Sie zusammengefasst! Leitfaden zur neuen Ökodesign-Richtlinie ErP Das Wichtigste für Sie zusammengefasst! Das muss man wissen: Was ist ErP? S. 3 Wussten Sie schon,? S. 5 Die Ökodesign-Richtlinie S. 6 Was zeigt das ErP-Etikett

Mehr

Zukunftsenergie Gesamtlösungen

Zukunftsenergie Gesamtlösungen w w w.solarpionier.com since 1979 HUEMER S O L A R Zukunftsenergie Gesamtlösungen VOM FÜHRENDEN SPEZIALISTEN ALLES AUS EINER HAND! Solarwärme Sonnenstrom Wärmepumpe Bad/Sanitär Pellets SEIT 1979 Wir sind

Mehr

Ihr Weg in die Unabhängigkeit

Ihr Weg in die Unabhängigkeit Ihr Weg in die Unabhängigkeit Was die Natur uns schenkt, sollten wir nutzen. Heliotherm. Synonym für Wärmepumpe. Und höchste Effizienz. > > > > > > Sonne Luft Erde Wasser Kostenfreie Energie deckt bis

Mehr

Fact Sheet Solaranlagen und Brauchwasserwärmepumpen im Vergleich

Fact Sheet Solaranlagen und Brauchwasserwärmepumpen im Vergleich Fact Sheet Solaranlagen und Brauchwasserwärmepumpen im Vergleich Linz, 2008.02.28 OCHSNER Wärmepumpen GmbH, Ochsner-Straße 1 A-3350 Haag 1 Vergleichende Darstellung Solaranlage - Brauchwasserwärmepumpe

Mehr

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen

Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen 22.05.2015 Wärmepumpe und Photovoltaikanlage Herzlich Willkommen Benjamin Fritz Information zur online Version des Vortrages Sehr geehrte Interessenten, als besonderen Service und Anregung stellen wir

Mehr

Seite 1 30.10.15 Messekalender Schweiz

Seite 1 30.10.15 Messekalender Schweiz Seite 1 30.10.15 Messekalender Schweiz 2015 November Swiss Cleanroom Muttenz 03.11.15 bis 03.11.15 Cité-métiers Genf 03.11.15 bis 08.11.15 BatiRomandie Lausanne 05.11.15 bis 07.11.15 Buch Basel 05.11.15

Mehr

Heizungssanierung der Umwelt zuliebe

Heizungssanierung der Umwelt zuliebe Heizungssanierung der Umwelt zuliebe Inhalt Optimale Sanierung 3 Erdgas/Biogas 4 Das richtige Heizsystem 5 Brennwert-Heizung Brennwert-Heizung mit Solar 7 Gas-Wärmepumpe 8 Stromerzeugende Heizung 9 Eigenschaften

Mehr

RENEWABLE ENERGY INDUSTRY LTD

RENEWABLE ENERGY INDUSTRY LTD RENEWABLE ENERGY INDUSTRY LTD R E NE WAB L E E N E R GY IN D US TR Y LT D Think globally, act locally 4 VORSTELLUNG Die REIND Kft ist ein Mitglied der Helios Firmengruppe Bereits in1952 wurde das erste

Mehr

Medienmitteilung. Startschuss für 320 Mio. Projekt erfolgt

Medienmitteilung. Startschuss für 320 Mio. Projekt erfolgt Renergia Zentralschweiz AG c/o Real Reusseggstrasse 15 6020 Emmenbrücke Telefon 041 429 12 12 Fax 041 429 12 13 Medien der Zentralschweiz gemäss Verteiler/Anfrage info@renergia.ch www.renergia.ch Emmenbrücke,

Mehr

Gebäudeautomation: Turbo für die Energiestrategie und Kostenbremse ihr Energiebudget?

Gebäudeautomation: Turbo für die Energiestrategie und Kostenbremse ihr Energiebudget? energie-cluster, Gebäudeautomation: Turbo für die Energiestrategie und Kostenbremse ihr Energiebudget? siemens.ch/energieeffizienz 3/4 der Schweizer Endenergie muss langfristig ersetzt werden Heute 14%

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

07 WARME WOHNUNG, WARMES WASSER. Die neue Heizung. Gasbrennwert knapp vor Holzpellets und Solarunterstützung

07 WARME WOHNUNG, WARMES WASSER. Die neue Heizung. Gasbrennwert knapp vor Holzpellets und Solarunterstützung Die neue Heizung 07 WARME WOHNUNG, WARMES WASSER Die neue Heizung Gasbrennwert knapp vor Holzpellets und Solarunterstützung im wirtschaftlichen Vergleich liegt der fossile Brennstoff Gas knapp vor den

Mehr

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG www.axept.ch Medienmitteilung: Axept lanciert neue Cloud-Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Axept Business Software AG lanciert mit AXvicloud eine

Mehr

Modulens >> >> >> Brennwerttechnik im Exzellenz-Modus

Modulens >> >> >> Brennwerttechnik im Exzellenz-Modus SOLAR GAS BRENNWERT WÄRMEPUMPEN ÖL/GAS-BRENNWERTKESSEL Modulens G A S - B R E N N W E R T - S T A N D H E I Z K E S S E L ADVANCE Brennwerttechnik im Exzellenz-Modus >> >> >> Umweltschutz und Energieeinsparung

Mehr

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013

in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 Medienmitteilung: in4u betreibt neue Cloud Lösung AXvicloud für ABACUS Business Software ab Oktober 2013 in4u AG lanciert gemeinsam mit Axept Business Software AG die AXvicloud Eine neu entwickelte und

Mehr

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung Heiz-Energie sparen: TeleButler â FHS Die Heizungsfernsteuerung idyllisch, aber. Innentemperatur 21 C und niemand zu Hause TeleButler FHS Die Heizungsfernsteuerung Eine ferngesteuerte Heizung ermöglicht

Mehr

SUPRA Systemsteuerung

SUPRA Systemsteuerung Systemsteuerung Was ist? ist nicht einfach «eine Steuerung» wie Sie sie kennen. ersetzt alle bisherigen Steuerungen und managt alle Apparate der in der Praxis 3 Beispiele verdeutlichen FRIAP FEURON aus

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Erfolgreiche Heizungssanierung!

Erfolgreiche Heizungssanierung! Erfolgreiche Heizungssanierung! Kosten- und Energievergleiche Martin Woerz Hoval Aktiengesellschaft Vaduz Fossile Energie Hoval / Jun-13 Erfolgreiche Heizungssanierung 2 Heizwärme der grösste Verbraucher

Mehr

Richti: Gebäudeautomation als Baustein der ersten 2000-Watt-Arealüberbauung der Schweiz

Richti: Gebäudeautomation als Baustein der ersten 2000-Watt-Arealüberbauung der Schweiz Richti: Gebäudeautomation als Baustein der ersten 2000-Watt-Arealüberbauung der Schweiz Swissbau Basel, 24.01.2014 Zürcher Strasse 511 CH-9015 St. Gallen st.gallen@buhler-scherler.com www.buhler-scherler.com

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein.

Arbeitsblatt 1.2. Rohstoffe als Energieträger Die Bilder zeigen bekannte und wichtige Rohstoffe. Klebe auf diesen Seiten die passenden Texte ein. Arbeitsblatt 1.1 Rohstoffe als Energieträger In den Sprechblasen stellen sich verschiedene Rohstoffe vor. Ergänze deren Nachnamen, schneide die Texte dann aus und klebe sie zu den passenden Bildern auf

Mehr

DOMA FLEX Grossflächenkollektoren

DOMA FLEX Grossflächenkollektoren DOMA FLEX Grossflächenkollektoren Fassadenmontage Aufgrund der Tatsache, dass in den Herbst- und Wintermonaten der Einfallswinkel der Sonne flacher ist, als in den Sommermonaten, bewirkt die Fassadenintegration

Mehr

21. September 2009. 1. Ausgangslage

21. September 2009. 1. Ausgangslage 21. September 2009 Nr. 2009-595 R-750-18 Postulat Armin Braunwalder, Erstfeld, zum beschleunigten Ersatz von Elektroheizungen und Elektroboilern; Antwort des Regierungsrats 1. Ausgangslage Mit Postulat

Mehr

Neues Technisches Konzept

Neues Technisches Konzept 2. Schritt Biogasspeicherung BHKW BHKW für Spitzenlast für Grundlast Biogas Solarkollektoren für Warmwasser im Sommer Presssaft Heizung Wärme zum Trocknen Biomasse (Silage) Pressgut Heizung Heizung Brennstoffspeicherung

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Wir beleuchten nachhaltig.

Wir beleuchten nachhaltig. Wir beleuchten nachhaltig. 2 Einführung Das Original AURA THE ORIGINAL LONG LIFE LIGHT 3 Es ist an der Zeit, Ihre Zukunft nachhaltig zu beleuchten. Wenn es um Umweltschutz geht und darum, die begrenzten

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

Für alles gewappnet. Ahrens. Ich bin der Schornstein. Ein Schornstein für alle Optionen. Sonnenenergie Fossile Brennstoffe Holz und Pellets

Für alles gewappnet. Ahrens. Ich bin der Schornstein. Ein Schornstein für alle Optionen. Sonnenenergie Fossile Brennstoffe Holz und Pellets Für alles gewappnet. Ein Schornstein für alle Optionen. Sonnenenergie Fossile Brennstoffe Holz und Pellets Womit Sie heizen, ist Ihre Sache. Aber gut zu wissen, dass Ihr Schornstein auf alle 3 Möglichkeiten

Mehr

Deutschland-Check Nr. 32

Deutschland-Check Nr. 32 Umsetzung und Folgen der Energiewende Ergebnisse des IW-Unternehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 14. September 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21

Mehr

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN

Unabhängigkeit. Nachhaltigkeit. Wirtschaftlichkeit. Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN Unabhängigkeit Nachhaltigkeit Wirtschaftlichkeit Strom und Wärme aus Sonnenlicht Kosten senken, unabhänig werden SONNE CLEVER NUTZEN PHOTOVOLTAIK IST EINE STARKE TECHNOLOGIE, DIE AUS DEM STROMMIX NICHT

Mehr

Workshop Bioenergie Protokoll

Workshop Bioenergie Protokoll Fünfter Wissenschaftsdialog 9. bis 11. Oktober 2006 in Engelberg, Schweiz Workshop Bioenergie Protokoll Referent: Thomas Nussbaumer Berichterstatter: Lea Pessina, Roman Kern Tagesordnung 1. Grenzen 2.

Mehr

Verschiedene Kraftwerke Lehrerinformation

Verschiedene Kraftwerke Lehrerinformation Lehrerinformation 1/12 Arbeitsauftrag Ziel Die Schüler/-innen kennen verschiedene Arten von Kraftwerken und sie wissen, welche Kraftwerke in der Schweiz die Stromproduktion decken. Sie verstehen, warum

Mehr

Biogas: Gestalten Sie die Energiezukunft mit.

Biogas: Gestalten Sie die Energiezukunft mit. Biogas: Gestalten Sie die Energiezukunft mit. 3 Über klimaverträgliche Energien kann man reden, oder man kann sie nutzen. Wir haben uns für Letzteres entschieden. Darum bieten die Sankt Galler Stadtwerke

Mehr

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand

Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Jahresbericht 2013 Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand Editor ial Der Berufsbildungsfonds Treuhand und Immobilientreuhand befindet sich bereits in seinem dritten Geschäftsjahr. Die anfänglichen

Mehr

DER INTERNET-TREUHÄNDER

DER INTERNET-TREUHÄNDER PERSÖNLICH, MOBIL UND EFFIZIENT DER INTERNET-TREUHÄNDER Webbasierte Dienstleistungen für KMU Der Internet-Treuhänder 3 das ist der internet-treuhänder Flexible Lösung für Ihre Buchhaltung Der Internet-Treuhänder

Mehr

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Mit einer modernen Wärmepumpe sparen Sie mindestens 60 bis 80 % Energie, bis zu 100 % CO2 und zudem noch Steuern. Die Frage «Mit welchem System heize ich am günstigsten?»

Mehr

Ueli Ehrbar GKS FG Wassererwärmer Domotec AG, Aarburg

Ueli Ehrbar GKS FG Wassererwärmer Domotec AG, Aarburg Ueli Ehrbar GKS FG Wassererwärmer Domotec AG, Aarburg 1. Anwendung Geld und Energie sparen durch effiziente Warmwasser- Wärmepumpen Elektroboiler (elektrische Speicher-Wassererwärmer) sind grosse Stromverbraucher.

Mehr

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden Am Beispiel der Renault Systemlösung Inhalt Einführung Marktpotential Renault Kangoo Z.E und Fluence Z.E Komponenten Sicherheitsaspekte

Mehr

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt.

Für Neugierige die es genau wissen wollen. Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Für Neugierige die es genau wissen wollen Detaillierte Erklärung zur Berechnung der BHKW Wirtschaftlichkeit an Ihrem Beispielobjekt. Stellen Sie sich vor, Sie werden unabhängig von den Stromkonzernen und

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

Es geht darum,? Energie nicht als eine Ware wie jede andere. http://www.thecornerhouse.org.uk/resource/carbon-trading-0

Es geht darum,? Energie nicht als eine Ware wie jede andere. http://www.thecornerhouse.org.uk/resource/carbon-trading-0 Es geht darum,? Energie nicht als eine Ware wie jede andere zu betrachten. Larry Lohmann http://www.thecornerhouse.org.uk/resource/carbon-trading-0 except fotos Commons Creating Energy Peer-Production

Mehr

SOLAERA, die innovative Solarheizung für Ihr Haus

SOLAERA, die innovative Solarheizung für Ihr Haus SOLAERA SONNE. TAG UND NACHT. SOLAERA, die innovative Solarheizung für Ihr Haus Rosmarie Neukomm, Gebr. Müller AG, Bern; www.solarmueller.ch 1 Inhalt Solaera Komponenten + System Solaera am Beispiel Altbausanierung

Mehr

Wasserstoff aus regenerativen Energiequellen Systemverbund der verschiedenen Energieträger

Wasserstoff aus regenerativen Energiequellen Systemverbund der verschiedenen Energieträger Wasserstoff aus regenerativen Energiequellen Systemverbund der verschiedenen Energieträger Dr. Jürgen Lenz, Vizepräsident des DVGW In Vertretung: Dr.-Ing. Volker Bartsch, Leiter Büro Berlin DVGW Berlin,12.März

Mehr

Checkliste für den Umzug

Checkliste für den Umzug Checkliste für den Umzug 3 Monate vorher Mietvertrag der alten Wohnung kündigen Umzugstermin festlegen Überprüfen wie viele schwere Gegenstände und Möbel umgezogen werden müssen Bestandsaufnahme aller

Mehr

HIER! ERDGAS / BIOGAS IST. Lassen Sie sich jetzt an das Erdgasnetz anschliessen und sparen Sie! Ihre Energiequelle

HIER! ERDGAS / BIOGAS IST. Lassen Sie sich jetzt an das Erdgasnetz anschliessen und sparen Sie! Ihre Energiequelle ERDGAS / BIOGAS IST HIER! Lassen Sie sich jetzt an das Erdgasnetz anschliessen und sparen Sie! > > Deckt Ihren Energiebedarf > > Ermöglicht viel Komfort und Freiheit > > Schont die Umwelt > > Ist kompatibel

Mehr

Erdgas der natürliche Energieträger

Erdgas der natürliche Energieträger Erdgas der natürliche Energieträger Was ist Erdgas? Erdgas ist ein brennbares natürliches Gas, das aus dem Erdinnern gefördert wird. Erdgas besteht zu über 9% aus dem farb- und geruchlosen Naturgas Methan

Mehr

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter

Schrank, Thermometer Haar-Föhn, Uhr / Stoppuhr 1 Glas oder Becher mit einem Eiswürfel Lösungsblätter Lehrerkommentar MST Ziele Arbeitsauftrag Material Sozialform Zeit Lehrplan: Aus den verschiedenen naturwissenschaftlichen Disziplinen grundlegende Begriffe kennen (Atmosphäre, Treibhaus-Effekt, Kohlendioxid,

Mehr

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen

Erneuerbare Energien in den USA. Chancen für deutsche Unternehmen Erneuerbare Energien in den USA Chancen für deutsche Unternehmen 1 Die AHK USA: Ein starkes Netzwerk nah am Kunden AHK-USA Atlanta AHK-USA Chicago AHK-USA New York AHK-USA Gesamt Hauptsitze 795 598 750

Mehr

Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom.

Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom. ERNEUERBARE ENERGIEN WWK ELECTRONIC Neuer Abnehmer für Ihren Sonnenstrom. WARMWASSER BEREITUNG AUF BASIS ERNEUERBARER ENERGIEN Wir machen warmes Wasser fast für lau. erhöhen Sie ihren PV-eigenVerBraUch

Mehr

RAI in der Schweiz. Optionen in der Unterstützung der praktischen Arbeit mit RAI. Dr. med. Markus Anliker, Geriater

RAI in der Schweiz. Optionen in der Unterstützung der praktischen Arbeit mit RAI. Dr. med. Markus Anliker, Geriater RAI in der Schweiz Optionen in der Unterstützung der praktischen Arbeit mit RAI Dr. med. Markus Anliker, Geriater 1 Übersicht RAI-Geschichte, RAI-NH und -HC und der aktuelle Stand RAI in Italiano Optionen

Mehr

!"#$%&'()*+,+%"-+./01"1)02-1+"3+%"-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#<+)/*+!"#$%&'()*=

!#$%&'()*+,+%-+./011)02-1+3+%-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#<+)/*+!#$%&'()*= !"#$%&'()*+,+%"-+./01"1)02-1+"3+%"-*)145 61%+89&32+/-'+:&);1*1#

Mehr

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz

WELC ME. Peter Fath. international solar energy research center (isc) konstanz WELC ME Peter Fath international solar energy research center (isc) konstanz 1 2 Grundmotivation Erneuerbare Energien Energie-Weltbedarf Verknappung der fossilen und nuklearen Energiequellen kombiniert

Mehr

Die chemischen Grundgesetze

Die chemischen Grundgesetze Die chemischen Grundgesetze Ausgangsproblem Beim Verbrennen von Holz im Ofen bleibt Asche übrig, die Masse der Asche ist deutlich geringer als die Masse des ursprünglichen Holzes. Lässt man einen Sack

Mehr

Competence Center Energy & Mobility

Competence Center Energy & Mobility Competence Center Energy & Mobility Gasmobilität und Energiewende Urs Elber Geschäftsführer CCEM Symposium Thun, 4. November 2014 Urs Elber 1 CCEM - Forschungsnetzwerk des ETH Bereichs Fachhochschulen

Mehr

Choice Tasks Rahmenfragebogen Elektrizität. Vorschlag Universität St. Gallen Stefanie Heinzle Rolf Wüstenhagen

Choice Tasks Rahmenfragebogen Elektrizität. Vorschlag Universität St. Gallen Stefanie Heinzle Rolf Wüstenhagen Choice Tasks Rahmenfragebogen Elektrizität Vorschlag Universität St. Gallen Stefanie Heinzle Rolf Wüstenhagen Forschungsfragen Allgemein: Was sind die bestimmenden Faktoren bei der Wahl des Strompakets?

Mehr

Das Effizienzhaus Plus als Zukunftsmodell: Wie lange noch? Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld Firma Timo Leukefeld Energie verbindet / Freiberg

Das Effizienzhaus Plus als Zukunftsmodell: Wie lange noch? Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld Firma Timo Leukefeld Energie verbindet / Freiberg pro Jahr ohne Elektromobilität ca. 11.000 kwh/a ca. 14.000 kwh/a ca. 11.000 kwh/a ca. 15.500 kwh/a ca. 10.500 kwh/a ca. 7.500 kwh/a ca. 9.000 kwh/a Prof. Dipl.-Ing. Timo Leukefeld Firma Timo Leukefeld

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen.

Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Film-Trilogie «Drei Farben: Blau, Weiss, Rot» schauen. Die Farben der französischen Trikolore und die Ideale der Französischen Revolution auf drei DVDs und in gesamthaft 277 Minuten Laufzeit. Von Krzysztof

Mehr

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker

Lösungen im Bereich Verfahrenstechnik. Die Effizienz- Verstärker Die Effizienz- Verstärker Langbein & Engelbracht weltweit erfolgreich. Der Anlagenbau hat in Deutschland eine lange Tradition. Bei Langbein & Engelbracht sind wir stolz, diese Erfolgsgeschichte seit mehr

Mehr

So lebt B&R Industrie 4.0

So lebt B&R Industrie 4.0 Smart Factory So lebt B&R Industrie 4.0 Was heute unter dem Begriff Industrie 4.0 zusammengefasst wird, lebt der Automatisierungsspezialist B&R seit Jahren in der eigenen Produktion. Die durchgehend vernetzte

Mehr

Das Kaba Service-Portfolio. Servicepakete und Dienstleistungen nach Mass. Kaba Service Schweiz

Das Kaba Service-Portfolio. Servicepakete und Dienstleistungen nach Mass. Kaba Service Schweiz Das Kaba Service-Portfolio Servicepakete und Dienstleistungen nach Mass. Kaba Service Schweiz 1 Kaba Service: Betriebssicherheit und Investitionsschutz Zuverlässige Instandhaltung und hohe Verfügbarkeit

Mehr

Rahmenfragebogen Wärme

Rahmenfragebogen Wärme Rahmenfragebogen Wärme Vorschlag ZEW 10.03.2009 SECO@home Workshop Praxisbeirat 16.03.2009 ZEW Mannheim Forschungsfragen Allgemein: Was sind die bestimmenden Faktoren bei der Wahl einer wärmerelevanten

Mehr