Security Services and Solutions. Sicherheit von der Planung über die Realisierung bis zum Betrieb.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Security Services and Solutions. Sicherheit von der Planung über die Realisierung bis zum Betrieb."

Transkript

1 Security Services and Solutions. Sicherheit von der Planung über die Realisierung bis zum Betrieb.

2 Security Services and Solutions. Seamless End-to-End Service Provision. T-Systems unterstützt seine Kunden in allen Phasen einer komplexen Systemrealisierung von der Planung (Plan) über die Entwicklung, Implementierung und Integration der Kundenlösung (Build) bis zum Betrieb (Run). T-Systems schafft Mehrwert end-to-end entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Mit aufzeigbarem Kundennutzen in Form von Prozessoptimierung, Kostensenkung und Verbesserung der Ergebnissituation. Unser Anspruch, Ihr Nutzen. T-Systems bietet umfassende Dienstleistungen auf dem Gebiet der ICT-Security und betrachtet Organisation, Abläufe und Technik auf allen Ebenen, Services entlang der gesamten Wertschöpfungskette, dazu gehören jeweils Consulting, Entwicklung/Integration, Produkte sowie der Betrieb, aufeinander abgestimmte Dienstleistungen und Lösungen, die Ihre Anforderungen in Bezug auf Sicherheit erfüllen. Sicherheit ist integraler Bestandteil aller Lösungen von T-Systems. Unsere dedizierten Sicherheitsleistungen ordnen wir drei Themenbereichen zu: Identity and Access Management (IAM) Enterprise Security Management und Seamless ICT Infrastructure Security Auf jedem dieser Gebiete bietet T-Systems ein breites Spektrum von Dienstleistungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dazu gehören jeweils Security Consulting, Engineering, Integration, Products and Solutions sowie Betrieb bzw. Management und Maintenance.

3 2 3 Beratungsleistungen (Plan) Entwicklung/ Integration (Build) Produkte/ Lösungen (Supply) Betrieb/ Management (Run) Maintenance & Support (Run) Identity and Access Management Geschäftsprozesse Anwendungen Systeme Netze Enterprise Security Management Seamless ICT Infrastructure Security

4 Identity and Access Management (IAM). Der Nutzer und sein gesicherter Zugriff auf Daten, Anwendungen und andere Ressourcen spielen eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung elektronischer Geschäftsprozesse innerhalb von Unternehmen und in komplexen Wertschöpfungsketten. Das Management digitaler Identitäten über den gesamten Lebenszyklus von der Erzeugung über die Aktualisierung und Verwendung bis zum Löschen stellt die wichtigste Herausforderung dar. Die Identitäten und alle benötigten Attribute sind die Grundlage für Authentisierung und Autorisierung und damit für den effektiven Schutz von Daten. Umorganisationen und Zusammenschlüsse von Unternehmen erhöhen den Druck auf die Vereinheitlichung der IT und dabei primär auf ein effektives, übergreifendes IAM. Darüber hinaus müssen regulatorische Anforderungen erfüllt werden. Gain agility through IAM. T-Systems realisiert komplexe Public-Key-Infrastrukturen (PKI). Wir konzipieren und implementieren Lösungen und Komponenten für die Erstellung, Änderung, Verteilung und Löschung digitaler Identitäten sowie von Rechten und Attributen (Provisioning) in heterogenen IT- Landschaften und über Unternehmensgrenzen hinaus. Zu unseren Angeboten zählen auch starke Authentifizierung und Verschlüsselung bis hin zu Lösungen für (Enterprise) Single Sign-on und Föderation. Als namhafter Outsourcing-Dienstleister betreibt T-Systems dedizierte IAM-Komponenten wie Verzeichnisse ebenso wie komplette Lösungen. Wir bieten Authentisierung als Service einschließlich der OTP-Token. T-Systems betreibt ein behördlich zugelassenes Trust-Center, erstellt digitale Ausweise, bietet Verzeichnisdienste und weitere Services rund um die Zertifikate. Wir bieten auch Massensignaturen und Zeitstempeldienste als ASP. Unsere Kunden konzentrieren sich auf ihre Kernaufgaben. Make it secure by design. Innovative und branchenspezifische Lösungen können in vielen Fällen nicht allein durch Integration marktgängiger Produkte und Komponenten realisiert werden. Dann konzipiert und spezifiziert T-Systems neue Systeme und entwickelt kundenspezifische Software- und Systemlösungen für alle Branchen. So realisieren unsere Experten spezielle Sicherheitsfunktionen, Systeme für das Management von kryptographischen Schlüsseln und komplette Anwendungen. Schwerpunkte sind Payment, Ticketing, Telematics und Billing zum Beispiel beim Electronic Road-Pricing sowie andere überwiegend chipkartenbasierte Systeme. T-Systems verfügt über ein eigenes, multifunktionales Chipkartenbetriebssystem (TCOS) und ist damit in der Lage, spezifische Anwendungen wie die Elektronik für den Reisepass zu entwickeln. Wir liefern und integrieren die Chipkarten.

5 4 5 Enterprise Security Management. Moderne Unternehmen verstehen Security als Teil des operativen Risikomanagements. Die Durchsetzung definierter Grundsätze und Standards verlangt eine Verankerung in den Unternehmensprozessen und der Organisation. Technische Maßnahmen werden in einem mehrstufigen Verfeinerungsprozess konzipiert und implementiert. Die kontinuierliche Erfassung und Bewertung von Risiken und identifizierten Schwachstellen bildet die Grundlage für die wirtschaftliche Gestaltung aller Sicherheitsmaßnahmen. Und es werden Lösungen benötigt, die Unternehmen in die Lage versetzen, die Vielzahl dedizierter Sicherheitslösungen zentral zu überwachen und zu pflegen. Expert advice with excellence. T-Systems bietet umfassende Beratungsleistungen zu allen Themen der Informationssicherheit von der Ebene der Geschäftsprozesse über Security Policys und Sicherheitskonzepte bis hin zur Umsetzung. Wir testen die erreichte Sicherheit (Ethical Hacking), führen Bedrohungs- und Risikoanalysen durch, entwerfen Architekturen und Lösungen und erstellen detaillierte Maßnahmenkataloge. Wir implementieren ein Information Security Management (z. B. nach ISO 27001). Unser integrativer Ansatz schließt Technik und Organisation ein. Verschiedenste Angebote bezüglich der Erfassung und Analyse von Sicherheitsvorfällen sowie der Überwachung und Alarmierung sorgen für einen gleichbleibend hohen Schutz ebenso wie unser CERT-Informationsdienst, der tagesaktuell über Sicherheitslücken in Produkten informiert. Master security solutions. Je komplexer die Anwendungen, Systeme und Netze, desto größer sind Anzahl und Vielfalt der Sicherheitslösungen. T-Systems berät hinsichtlich der Reduktion der Komplexität und entwirft schlanke Architekturen. T-Systems integriert Lösungen, die Sicherheitseinstellungen, Schwachstellen und sicherheitsrelevante Ereignisse aus der Vielzahl der Quellen zentral erfassen. Diese Lösungen unterstützen auch die Überprüfung und Bewertung dieser Informationen und gestatten es, Schwachstellen durch Aktualisierung der Systeme zu beseitigen. T-Systems konzipiert und realisiert kundenindividuelle Lösungen in den Bereichen sichere Kommunikation, Kontrolle des Zugangs zu Netzen, Systemen und Anwendungen sowie Integration von Sicherheitsmaßnahmen in den elektronischen Workflow und das Dokumenten-Management. Assurance required. Zu einem umfassenden Ansatz gehört auch die Sicherheit von Produkten. Wir bewerten die erreichte Sicherheit von Produkten und Systemen und helfen damit, bestehende Lücken zu schließen. Wir sind international bekannt als führender Spezialist auf dem Gebiet der Bewertung von Sicherheitsmaßnahmen in Hardware und Software. T-Systems verfügt über Akkreditierungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und den zentralen Kreditausschuss (ZKA) in Deutschland, VISA International, MasterCard International, die Initiative Payment Card Industry (PCI) und zahlreiche andere Organisationen weltweit.

6 Seamless ICT Infrastructure Security. Unternehmen müssen ihre ICT-Infrastruktur abschirmen, Angriffe auf Systeme und Netze erkennen sowie Daten und Datenströme schützen. Die zunehmende Mobilität verlangt flexible Lösungen für die sichere Verbindung zu Unternehmensnetzen und -anwendungen und die sichere Übertragung von Daten. Lösungen werden benötigt, die ICT-Systeme schützen, Datenströme filtern und selbst Informationsflüsse kontrollieren und steuern. Die Anforderungen der Anwender bestehen darin, aufeinander abgestimmte, passgenaue Sicherheitslösungen auf dem neuesten Stand der Technik auszuwählen und kostengünstig zu beschaffen, zu integrieren und zu betreiben. Solutions at hand. T-Systems bietet VPN- und Firewall-Lösungen, Anti-Virus-, Anti-Spam- und andere Filterlösungen, Intrusion Detection and Prevention ebenso wie Lösungskomponenten für Mobilität und sichere Kommunikation. Dabei greifen wir auf Hardware und Software namhafter Hersteller zurück. T-Systems bietet Beratung zur sicheren Gestaltung der IT-Landschaft und kritischer ICT- Infrastrukturen. Security End-to-End. Als einer der großen Outsourcing-Dienstleister übernimmt T-Systems den Betrieb Ihrer Sicherheitssysteme komplett oder führt die notwendigen Arbeiten zur Administration, Aktualisierung und sonstigen Pflege Ihrer Inhouse-Systeme durch (Security Management Center, Remote Management und Outtasking). Unsere Managed Security Services umfassen auch das Device Security Management.

7 Profitieren Sie von unserem erstklassigen Know-how. 6 7 Sicherheitsprobleme können jederzeit auftreten, aber sie lösen sich nicht von allein. Sicherheit muss geplant, umgesetzt und aufrechterhalten werden. Ohne eine klare Strategie können Unternehmen und Behörden kein adäquates Sicherheitsniveau erreichen. Und ohne die Unterstützung durch externe Dienstleister geht häufig nichts. Wünschen Sie mehr Informationen oder eine ausführliche Beratung? Wenden Sie sich direkt an Ihren Ansprechpartner oder nutzen Sie die hier aufgeführten Kontaktmöglichkeiten. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen! T-Systems ist in Deutschland führend im Bereich IT-/TK-Sicherheit (englisch: ICT Security). Seit mehr als 20 Jahren unterstützen wir Behörden und Unternehmen aus allen Branchen. Unsere Kunden profitieren von der in vielen Projekten gesammelten Erfahrung und können auf die Qualität und Objektivität der Beratung und Bewertung vertrauen.

8 ICT-Security L1-1 Stand 1/2009 Änderungen und Irrtümer vorbehalten Sv Herausgeber T-Systems Enterprise Services GmbH Corporate Marketing & Communications Mainzer Landstraße Frankfurt am Main Kontakt T-Systems Corporate Customers, ICT Security Rabinstraße Bonn Internet:

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Consulting Services Effiziente Sicherheitsprozesse nach Mass.

Consulting Services Effiziente Sicherheitsprozesse nach Mass. Consulting Services Effiziente Sicherheitsprozesse nach Mass. Angemessene, professionelle Beratung nach internationalen Sicherheitsstandards. Effektive Schwachstellenerkennung und gezielte Risikominimierung.

Mehr

Networkers AG. Kurzvorstellung

Networkers AG. Kurzvorstellung Kurzvorstellung Kurzvorstellung a d v a n c e d n e t w o r k i n g Die Networkers AG ist Spezialist für die Planung, den Aufbau und den Betrieb sicherer und leistungsfähiger Applikations- und Netzwerkinfrastrukturen.

Mehr

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Security-Forum 08.10.2008 Überblick IT-Grundschutz-Methodik

Mehr

Symantec Mobile Computing

Symantec Mobile Computing Symantec Mobile Computing Zwischen einfacher Bedienung und sicherem Geschäftseinsatz Roland Knöchel Senior Sales Representative Endpoint Management & Mobility Google: Audi & Mobile Die Mobile Revolution

Mehr

IAM Area Wer darf was? - Lösungsstrategien für ein erfolgreiches Identity & Access Management

IAM Area Wer darf was? - Lösungsstrategien für ein erfolgreiches Identity & Access Management IAM Area Wer darf was? - Lösungsstrategien für ein erfolgreiches Identity & Access Management Ga-Lam Chang, Peak Solution GmbH, Geschäftsführung und Organisator der IAM Area Ausgangssituation Business

Mehr

Umsetzung BSI Grundschutz

Umsetzung BSI Grundschutz Umsetzung BSI Grundschutz ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz - ein Erfahrungsbericht An den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, erkennt man erst, wo es langgeht IT-Grundschutztag 9.2.2012

Mehr

LUCOM & exceet. Erweitertes Produkt-, Service- & Consulting- Angebot. Düsseldorf/Zirndorf am 08.12.2014

LUCOM & exceet. Erweitertes Produkt-, Service- & Consulting- Angebot. Düsseldorf/Zirndorf am 08.12.2014 LUCOM & exceet Erweitertes Produkt-, Service- & Consulting- Angebot Düsseldorf/Zirndorf am 08.12.2014 Auf ein Wort LUCOM entwickelte sich seit Gründung 1991 zu einem der führenden europäischen Anbieter

Mehr

C R I S A M im Vergleich

C R I S A M im Vergleich C R I S A M im Vergleich Ergebnis der Bakkalaureatsarbeit Risiko Management Informationstag 19. Oktober 2004 2004 Georg Beham 2/23 Agenda Regelwerke CRISAM CobiT IT-Grundschutzhandbuch BS7799 / ISO17799

Mehr

Business braucht Sicherheit

Business braucht Sicherheit Business braucht Sicherheit Security IT-Services von Lufthansa Systems > Sicherheit ist unser Ziel IT-Systeme benötigen nachhaltigen Schutz Internet, Telekommunikation und umfangreiche elektronische Netze

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Programmierhandbuch SAP NetWeaver* Sicherheit

Programmierhandbuch SAP NetWeaver* Sicherheit Martin Raepple Programmierhandbuch SAP NetWeaver* Sicherheit Galileo Press Bonn Boston Inhalt Vorwort 13 2.1 Sicherheit und serviceorientierte Architekturen 24 2.1.1 Sicherheitsziele der Informationssicherheit

Mehr

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung

SkyConnect. Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung SkyConnect Globale Netzwerke mit optimaler Steuerung Inhalt >> Sind Sie gut vernetzt? Ist Ihr globales Netzwerk wirklich die beste verfügbare Lösung? 2 Unsere modularen Dienstleistungen sind flexibel skalierbar

Mehr

Sicher ins E-Business. E-Security Lösungen

Sicher ins E-Business. E-Security Lösungen Sicher ins E-Business E-Security Lösungen Die E-Security Services Sicherheit erreicht man nicht, indem man Zäune errichtet, Sicherheit gewinnt man, indem man Tore öffnet. Urho Kekkonen (1900-86), finn.

Mehr

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria

Frühstück zum Thema. Basel. Bern. Security und Mobile Device Management E-Mail in Unternehmen. 25. Oktober 2011 08:15-10:15 Uhr Hotel Victoria Frühstück zum Thema Mobile Security und Mobile Device Management Secure E-Mail in Unternehmen Interoperabilität Mobile Security und Secure E-Mail In Zusammenarbeit mit Basel Bern 25. Oktober 2011 08:15-10:15

Mehr

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Wer Smart Meter Gateways verwaltet, muss die IT-Sicherheit seiner dafür eingesetzten Infrastruktur nachweisen. Diesen Nachweis erbringt ein Gateway-

Mehr

"So schützen Sie sich" Sicherheit in der Informationstechnologie

So schützen Sie sich Sicherheit in der Informationstechnologie 1 "So schützen Sie sich" Sicherheit in der Informationstechnologie Stuttgart, 30. Januar 2002 Christian Emmerich Tel: +49 172 713 8886 EMail: christian.emmerich@de.ibm.com 2 Agenda Business Consulting

Mehr

Forward thinking IT solutions

Forward thinking IT solutions Forward thinking IT solutions Erwarten Sie mehr Die heutige Informationstechnologie mit ihren Aufgabenstellungen stellt viele Unternehmen täglich vor neue Herausforderungen. Wenn es darum geht, diese effizient

Mehr

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de Endpoint Security Where trust begins and ends SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter www.s-inn.de Herausforderung für die IT Wer befindet sich im Netzwerk? Welcher Benutzer? Mit welchem Gerät?

Mehr

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung

Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Identity-Management flexible und sichere Berechtigungsverwaltung Neue Herausforderungen im nationalen und internationalen Einsatz erfordern dynamische IT- Prozesse Bonn, 06. November 2009 Herausforderungen

Mehr

McAfee Total Protection Vereinfachen Sie Ihr Sicherheits-Management

McAfee Total Protection Vereinfachen Sie Ihr Sicherheits-Management McAfee Vereinfachen Sie Ihr Sicherheits-Management Seit der erste Computervirus vor 25 Jahren sein Unwesen trieb, hat sich die Computersicherheit dramatisch verändert. Sie ist viel komplexer und zeitaufwendiger

Mehr

Internet - Sicherheit Telekom Austria s Investition in eine gemeinsame Zukunft

Internet - Sicherheit Telekom Austria s Investition in eine gemeinsame Zukunft Internet - Sicherheit Telekom Austria s Investition in eine gemeinsame Zukunft Name: Armin Sumesgutner Datum. 17.02.2005 Armin Sumesgutner / Robert Hofer-Lombardini 1 Internetnutzung (Quelle Statistik

Mehr

Managing Mobile Enterprises

Managing Mobile Enterprises Managing Mobile Enterprises Unternehmen im Spannungsfeld von Mobilität, Collaboration und Consumerization (BYOD) in Deutschland 2012 Portfoliodarstellung: T-Systems IDC Multi-Client-Projekt September 2012

Mehr

in a changing world.

in a changing world. in a changing world. Wir tun alles für den sicheren Erfolg Ihrer Unternehmung ISPIN AG ist ein führender Anbieter von Cyber Security- und Netzwerklösungen sowie Beratungsleistungen rund um die Informationssicherheit

Mehr

Zentrale Loganalyse als wichtiges Element für eine sichere IT-Infrastruktur

Zentrale Loganalyse als wichtiges Element für eine sichere IT-Infrastruktur Zentrale Loganalyse als wichtiges Element für eine sichere IT-Infrastruktur Rainer Schneemayer Zentrale Loganalyse als wichtiges Element für eine sichere IT-Infrastruktur Unzählige Logfiles befinden sich

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

IT-SECURITY. 360 Sicherheit für Ihre Daten IT SOLUTIONS PRINZIP PARTNERSCHAFT

IT-SECURITY. 360 Sicherheit für Ihre Daten IT SOLUTIONS PRINZIP PARTNERSCHAFT IT-SECURITY 360 Sicherheit für Ihre Daten PRINZIP PARTNERSCHAFT IT SOLUTIONS IT-SECURITY UNSER COMPETENCE CENTER FÜR IT-SECURITY Als Spezialist für IT-Security bietet Konica Minolta IT Solutions den Kunden

Mehr

Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will

Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will Ein Schwerpunkt in unseren Dienstleistungen ist die Installation, Migration, Konfiguration und Wartung von Unternehmensnetzwerken.

Mehr

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012

Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 Mobile Factory. Wie mobilisieren wir Ihre Unternehmensprozesse. Hannes Fischer, Global Business Development Sept 2012 In vielen Unternehmensbereichen sind mobile Prozesse gewünscht. Immer mehr neue Anforderungen

Mehr

Nachhaltige Kostensenkung durch effizientes Mobile Device Management (MDM) unter Windows Mobile

Nachhaltige Kostensenkung durch effizientes Mobile Device Management (MDM) unter Windows Mobile Nachhaltige Kostensenkung durch effizientes Mobile Device Management (MDM) unter Windows Mobile CebiCon (2/15 ) Inhalt Ausblick & Herausforderungen IST Situation Sicherheit Kosten Mobile Device Management

Mehr

Identitätsmanagement für Hybrid-Cloud-Umgebungen an Hochschulen

Identitätsmanagement für Hybrid-Cloud-Umgebungen an Hochschulen Identitätsmanagement für Hybrid-Cloud-Umgebungen an Hochschulen Erfahrungen im Münchner Wissenschaftsnetz Silvia Knittl, Wolfgang Hommel {knittl,hommel}@mnm-team.org Agenda Hybrid Cloud im Münchner Wissenschaftsnetz

Mehr

Grünes Licht für Ihre Sicherheit Netzwerksicherheit

Grünes Licht für Ihre Sicherheit Netzwerksicherheit Gesellschaft für angewandte Netzwerksicherheit mbh Grünes Licht für Ihre Sicherheit Netzwerksicherheit Wir schützen Sie vor den Risiken öffentlicher Datennetze IT-Systeme sind die zentralen Ressourcen

Mehr

SSZ Policy und IAM Strategie BIT

SSZ Policy und IAM Strategie BIT SSZ Policy und IAM Strategie BIT Thierry Perroud Unternehmensarchitekt BIT Agenda Geschäftstreiber SSZ Abgrenzung Access Management / Identity Management IAM Strategien Zugriffsmuster Stand der Arbeiten

Mehr

Lehrgang Information Security Management

Lehrgang Information Security Management Lehrgang Security Management Das Zeitalter der Datenkommunikation bietet ungeahnte Möglichkeiten der, Kommunikation, der Vereinfachung, Beschleunigung von Arbeitsabläufen, Geschäftsabschlüssen. Geschäftsprozesse

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Unsere IT ist doch sicher! Wozu ISO 27001? RBP Seminar, LRZ München, 27.10.2011 Marc Heinzmann, plan42 GmbH ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein Beratungsunternehmen ohne

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Deutsche Telekom AG Products & Innovation T-Online-Allee 1 64295 Darmstadt für das IT-System Developer Garden

Mehr

Die goldenen Regeln der Data Loss Prevention

Die goldenen Regeln der Data Loss Prevention Die goldenen Regeln der Data Loss Prevention ISSS Zürcher Tagung 2010 1.6.2010, WIDDER Hotel, Zürich Johann Petschenka Channel Manager für internationale Sales Partner, SECUDE IT Security GmbH Information

Mehr

IT & TelCom. Ihre perfekte Verbindung.

IT & TelCom. Ihre perfekte Verbindung. IT & TelCom. Ihre perfekte Verbindung. Umfassende Informatik- und Telekommunikations-Dienstleistungen. Wir gehören zu den führenden Anbietern der Schweiz im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien.

Mehr

Authentication as a Service (AaaS)

Authentication as a Service (AaaS) Authentication as a Service (AaaS) Abendseminar «Innovative Alternativen zum Passwort» 26.10.2010, Hotel Novotel, Zürich Anton Virtic CEO, Clavid AG Information Security Society Switzerland 1 Agenda Cloud

Mehr

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH

Die neue Welt der Managed Security Services. DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Die neue Welt der Managed Security Services DI Alexander Graf Antares NetlogiX Netzwerkberatung GmbH Agenda Über Antares Aktuelle Sicherheitsanforderungen Externe Sicherheitsvorgaben Managed Security Log

Mehr

Identity Management Service-Orientierung. 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de

Identity Management Service-Orientierung. 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de Identity Management Service-Orientierung 27.03.2007 Martin Kuppinger, KCP mk@kuppingercole.de Das Extended Enterprise verändert den Umgang mit Identitäten und Sicherheit Mitarbeiter Kunden Lieferanten

Mehr

Mehrwert durch 3D-Druck generieren

Mehrwert durch 3D-Druck generieren Mehrwert durch 3D-Druck generieren Zwei fundamentale Unterschiede von 3D-Druck zu traditionellen Produktionsverfahren No economies of scale Complexity for free Stückkosten Stückkosten Stückzahl Stückzahl

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen RWE Effizienz GmbH Flamingoweg 1 44139 Dortmund für das IT-System RWE eoperate IT Services die Erfüllung aller

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

Siemens IT Solutions and Services presents

Siemens IT Solutions and Services presents Siemens IT Solutions and Services presents Cloud Computing Kann Cloud Computing mein Geschäft positiv beeinflussen? Ist Cloud Computing nicht nur eine Marketing-Idee? Unsere Antwort: Mit Cloud Computing

Mehr

FIREWALL. Funktionsumfang IT-SICHERHEIT

FIREWALL. Funktionsumfang IT-SICHERHEIT FIREWALL Funktionsumfang IT-SICHERHEIT Um sich weiter zu entwickeln und wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für heutige Unternehmen an der Tagesordnung, in immer größerem Umfang und immer direkter mit

Mehr

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte

Unternehmens- Profil. Philosophie. Leistungen. Kompetenzen. Produkte Unternehmens- Profil Philosophie Produkte Leistungen Kompetenzen 1 1 1Philosophie / Strategie Wir überzeugen 1 durch Qualität und Kompetenz 1 in allem was wir tun! 1 Das ist seit der Firmengründung 2007

Mehr

E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation

E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation E-POSTBRIEF Sicherheit in der digitalen Schriftkommunikation Dr. André Wittenburg, Vice President Architektur & Plattformstragie i2b, Bremen, Februar 2012 1 Der E-Postbrief: Ein kurzer Überflug 2 Sicherheit

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

indevis IT-Consulting and Solutions GmbH Gesellschaft für Datensicherheit Unternehmenspräsentation

indevis IT-Consulting and Solutions GmbH Gesellschaft für Datensicherheit Unternehmenspräsentation indevis Unternehmenspräsentation indevis IT-Consulting and Solutions GmbH Gesellschaft für Datensicherheit Unternehmenspräsentation Stand: 01. Januar 2011 Wir verkaufen Zeit durch Lösungen die sicher laufen!

Mehr

IT-Security und Datenschutz für die Praxis it-sa, Messe Nürnberg, Halle12, Raum Lissabon

IT-Security und Datenschutz für die Praxis it-sa, Messe Nürnberg, Halle12, Raum Lissabon 11. Oktober 2011 12. Oktober 2011 13. Oktober 2011 09:30 09:45 Begrüßung Begrüßung Begrüßung 09:45 11:00 Kurz-Audit Datenschutz Kurz-Audit Business Continuity Management Kurz-Audit Informationssicherheit

Mehr

Secure Mobile Computing. RoSI Return on Security Invest. Wie rechnet sich IT-Security?

Secure Mobile Computing. RoSI Return on Security Invest. Wie rechnet sich IT-Security? Secure Mobile Computing RoSI Return on Security Invest Wie rechnet sich IT-Security? Dr. Christoph Schog Line Security Officer (LSO) christoph.schog@t-systems.com Seite 2 Gliederung Was ist RoSI? Warum

Mehr

Modul 6 Virtuelle Private Netze (VPNs) und Tunneling

Modul 6 Virtuelle Private Netze (VPNs) und Tunneling Modul 6 Virtuelle Private Netze (VPNs) und Tunneling M. Leischner Netzmanagement Folie 1 Virtuelle Private Netze Begriffsdefinition Fortsetz. VPNC Definition "A virtual private network (VPN) is a private

Mehr

INTERNETDIENSTETDIENSTE

INTERNETDIENSTETDIENSTE INTERNETDIENSTETDIENSTE EASY ONLINE WIR BRINGEN SIE INS WELTWEITE NETZ. SICHER UND SCHNELL - VON ADSL BIS GIGABIT ETHERNET. Nur wer die neuen Medien zu seinen Gunsten nutzt und so die Kommunikation mit

Mehr

via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Wir generieren Lösungen

via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Wir generieren Lösungen via.solution Bedarfsgerechte IT-Konzepte für den Mittelstand Das Unternehmen Gegründet 2000 Standorte nahe Berlin, Frankfurt/Main und Kuala Lumpur derzeit 20 Mitarbeiter (Stammpersonal) strategische Partnerschaften

Mehr

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de

Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. www.hipath.de s Return-on- Investment? Setzen Sie auf HiPath. Return-on-Investment durch höhere Rentabilität. HiPath schafft neue Möglichkeiten der Wertschöpfung. Vorteile, auf die niemand verzichten kann. Reduzierte

Mehr

«Effiziente und sichere IT-Infrastrukturen. Ihr Vorteil. Unser Versprechen.»

«Effiziente und sichere IT-Infrastrukturen. Ihr Vorteil. Unser Versprechen.» «Effiziente und sichere IT-Infrastrukturen. Ihr Vorteil. Unser Versprechen.» Unabhängige Beratung? Garantiert und zuverlässig. Produktneutrale IT Beratung und Engineering Services seit 1993 ist die In&Out

Mehr

IT-Security und Datenschutz bei der E-Mobilität. Markus Bartsch

IT-Security und Datenschutz bei der E-Mobilität. Markus Bartsch IT-Security und Datenschutz bei der E-Mobilität Markus Bartsch IT Sicherheit - IT Security und IT Safety vereinfachte Abgrenzung SecuritySECURITY Security Safety SAFETY Safety Bedrohung durch den Menschen

Mehr

Transaktionskosten senken mit dem Wirtschaftsportalverbund

Transaktionskosten senken mit dem Wirtschaftsportalverbund Transaktionskosten senken mit dem Wirtschaftsportalverbund Rainer Hörbe Leiter Arbeitskreis WPV 8. März 2013 1 1 Identifikation + Berechtigung + Sicherheitsmaßnahmen Problemstellung: Vertrauen im Internet?

Mehr

Lösungen die standhalten.

Lösungen die standhalten. Aufbau eines Information Security Management Systems in der Praxis 14.01.2010, München Dipl. Inform. Marc Heinzmann, ISO 27001 Auditor Lösungen die standhalten. plan42 GmbH Wir sind ein reines Beratungsunternehmen

Mehr

Wozu Identitäts- und Berechtigungsmanagement? Alle Wege führen zum IAM.

Wozu Identitäts- und Berechtigungsmanagement? Alle Wege führen zum IAM. Wozu Identitäts- und Berechtigungsmanagement? Alle Wege führen zum IAM. 4. IT-Grundschutz-Tag 2014, Nürnberg Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik ism Secu-Sys AG Gerd Rossa, CEO ism Secu-Sys

Mehr

Verzeichnisdienst: Firmenkonzepte. Universität Duisburg-Essen

Verzeichnisdienst: Firmenkonzepte. Universität Duisburg-Essen Verzeichnisdienst: Firmenkonzepte Universität Duisburg-Essen Übersicht 1. Problem 2. Produktvorstellungen von Sun, IBM und Siemens 3. Anforderungspapier 4. Konzepte von IBM und Sun für die Universität

Mehr

Quick-Wins identifizieren!

Quick-Wins identifizieren! Identity-Management im Fokus: Quick-Wins identifizieren! Michael Watzl Leiter Vertrieb TESIS SYSware GmbH Stand A50/2 http://www.tesis.de/sysware TESIS SYSware Kernkompetenz und Portfolio Portfolio: Identity-Management

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Warum IT-Sicherheit ohne NAC scheitert

Warum IT-Sicherheit ohne NAC scheitert Warum IT-Sicherheit ohne NAC scheitert macmon secure GmbH Deutscher Hersteller der technologieführenden NAC-Lösung macmon Erfahrenes Team mit Entwicklung, Support und Beratung an zentraler Stelle in Berlin

Mehr

Virtual Private Networks mit zentralem Management Bausteine einer ganzheitlichen Remote Access-Lösung

Virtual Private Networks mit zentralem Management Bausteine einer ganzheitlichen Remote Access-Lösung KompetenzTag 24.11.2004 Virtual Private Networks mit zentralem Management Bausteine einer ganzheitlichen Remote Access-Lösung Peter Söll (CEO) Internet ps@ncp.de www.ncp.de WAS IST UNTER EINER GANZHEITLICHEN

Mehr

Das Plus an Unternehmenssicherheit

Das Plus an Unternehmenssicherheit Out-of-The-Box Client Security Das Plus an Unternehmenssicherheit ic Compas TrustedDesk Logon+ Rundum geschützt mit sicheren Lösungen für PC-Zugang, Dateiverschlüsselung, Datenkommunikation und Single

Mehr

IT Security Dienstleistungen 1

IT Security Dienstleistungen 1 IT SECURITY DIENSTLEISTUNGEN Themen-Übersicht 1 Inhalt USP Security Framework Network Security Application Security Organisation Rollen Seite 2 2 USP Security Framework Network Security Application & System

Mehr

Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013

Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013 Einführung eines ISMS nach ISO 27001:2013 VKU-Infotag: Anforderungen an die IT-Sicherheit (c) 2013 SAMA PARTNERS Business Solutions Vorstellung Olaf Bormann Senior-Consultant Informationssicherheit Projekterfahrung:

Mehr

Sicherheit bei Internet- Kreditkartentransaktionen

Sicherheit bei Internet- Kreditkartentransaktionen Sicherheit bei Internet- Kreditkartentransaktionen MasterCard SDP / Visa AIS Randolf Skerka / Manuel Atug SRC Security Research & Consulting GmbH Bonn - Wiesbaden Übersicht Vorstellung SRC Vorstellung

Mehr

Was ist Identity Management?

Was ist Identity Management? DECUS IT - Symposium 2005 Andreas Zickner HP Deutschland 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice Problem IT Admin Mitarbeiter

Mehr

Mission Critical Mobile Solutions

Mission Critical Mobile Solutions Mission Critical Mobile Solutions Anwendungsmöglichkeiten sowie Sicherheitsaspekte im Bereich Mobility und Situational Awareness Dipl.-Ing. Rainer Halanek Dr. Dan Temmer FREQUENTIS 2012 Datum: 2012-06-05

Mehr

Identity as a Service

Identity as a Service Identity as a Service Michael Seeger Siemens IT Solutions and Services CISM. Identity as a Service Geschichtlicher Abriss Technik oder the gory details Voraussetzungen Business case Referenzen und Links

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Jörg Thomas Scholz Leiter Professional Services Public Sector Deutschland, Siemens AG Führungskräfteforum,

Mehr

Kolloquium. von Vadim Wolter. Matrikelnr.: 11027870 Erstprüfer: Prof. Dr. Horst Stenzel Zweitprüferin: Prof. Dr. Heide Faeskorn-Woyke.

Kolloquium. von Vadim Wolter. Matrikelnr.: 11027870 Erstprüfer: Prof. Dr. Horst Stenzel Zweitprüferin: Prof. Dr. Heide Faeskorn-Woyke. Fachhochschule Köln, Campus Gummersbach Fachbereich Informatik Studiengang Allgemeine Informatik Kolloquium Analyse und Vergleich von Identity Management-Technologien und Implementierung eines Resource

Mehr

Sicherheit von multifunktionalen Druckern

Sicherheit von multifunktionalen Druckern Sicherheit von multifunktionalen Druckern sichere Netzwerkintegration & sicheres Drucken Dr. Hans-Werner Stottmeister, ToshibaTec BITKOM AK Document & Print Management Solutions Frankfurt, 27.November

Mehr

Absicherung von Cloud-Services: Warum elementare Maßnahmen nicht funktionieren und wie man doch sein Ziel erreicht

Absicherung von Cloud-Services: Warum elementare Maßnahmen nicht funktionieren und wie man doch sein Ziel erreicht Handout-Version mit Kommentaren! Absicherung von Cloud-Services: Warum elementare Maßnahmen nicht funktionieren und wie man doch sein Ziel erreicht Prof. Dr. Eberhard von Faber Security Forum 2015 22.01.2015

Mehr

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc

Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Compliance oder wie wir lernten, unsere Logs zu lieben! Autor: Martin Grossberger, MSc Die Herausforderung Unternehmen sind in der Pflicht, Log Informationen zu sammeln und zu analysieren, wenn Sie einen

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Digital Identity Management im Gesundheitswesen

Digital Identity Management im Gesundheitswesen Digital Identity Management im Gesundheitswesen Situation heute Führende Sicherheitsplattform im CH-Gesundheitswesen 10 000 Ärzte; Spitäler, Labors, Pharma neu: Versicherungen Grösste heterogene Sicherheitsumgebung

Mehr

Informations- / IT-Sicherheit Standards

Informations- / IT-Sicherheit Standards Ziele Informations- / IT-Sicherheit Standards Überblick über Ziele, Anforderungen, Nutzen Ingrid Dubois Grundlage zuverlässiger Geschäftsprozesse Informationssicherheit Motivation Angemessenen Schutz für

Mehr

IT-Sicherheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München

IT-Sicherheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München IT-Sicherheitsmanagement bei der Landeshauptstadt München 7. Bayerisches Anwenderforum egovernment Schloss Nymphenburg, München 9. Juni 2015 Dr. Michael Bungert Landeshauptstadt München Direktorium Hauptabteilung

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

SICHERHEIT IN DER CLOUD: WAS BLEIBT NACH DEM HYPE? Jörn Eichler Berlin, 9. April 2013

SICHERHEIT IN DER CLOUD: WAS BLEIBT NACH DEM HYPE? Jörn Eichler Berlin, 9. April 2013 SICHERHEIT IN DER CLOUD: WAS BLEIBT NACH DEM HYPE? Jörn Eichler Berlin, 9. April 2013 AGENDA Cloud-Computing: nach dem Hype Grundlagen und Orientierung (Daten-) Sicherheit in der Cloud Besonderheiten für

Mehr

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und 1. -Tag 03.02.2015 Agenda Das BSI Informationssicherheit Definition

Mehr

RISIMA Consulting: Beratung, Planung, Produkte und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. www.risima.de

RISIMA Consulting: Beratung, Planung, Produkte und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. www.risima.de RISIMA Consulting: Beratung, Planung, Produkte und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. www.risima.de RISIKEN MINIMIEREN. SICHERHEIT MAXIMIEREN. CHANCEN OPTIMIEREN. ERHÖHEN SIE DIE SICHERHEIT

Mehr

IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY

IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY IS YOUR INFORMATION SECURE? Sichere und zuverlässige ICT. Unsere Erfahrung. Ihr Vorteil. SWISS CYBER SECURITY Security Services Risiken erkennen und gezielt reduzieren Ein zuverlässiger Schutz Ihrer Werte

Mehr

Prinzipiell wird bei IP-basierenden VPNs zwischen zwei unterschiedlichen Ansätzen unterschieden:

Prinzipiell wird bei IP-basierenden VPNs zwischen zwei unterschiedlichen Ansätzen unterschieden: Abkürzung für "Virtual Private Network" ein VPN ist ein Netzwerk bestehend aus virtuellen Verbindungen (z.b. Internet), über die nicht öffentliche bzw. firmeninterne Daten sicher übertragen werden. Die

Mehr

White Paper. 1. GRC und ISMS - Warum Einsatz von Software-Lösungen?

White Paper. 1. GRC und ISMS - Warum Einsatz von Software-Lösungen? e:digital media GmbH software distribution White Paper Information Security Management System Inhalt: 1. GRC und ISMS - Warum Einsatz von Software-Lösungen? 2. Was sind die QSEC-Suiten? 3. Warum ein Information

Mehr

Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement

Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement 1. Dezember 2004 Seite: 1 / 5 Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement Christian Peter Global Services Executive, IBM Österreich 1. Dezember 2004 1 Abstract IT-Sicherheitsmanagement: unverzichtbares

Mehr

Allianz für Cyber-Sicherheit

Allianz für Cyber-Sicherheit Allianz für Cyber-Sicherheit Dirk Häger Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Bonn, 13. November 2012 1 Nationales CyberSicherheitsprogramm (BSI) Folie aus 2011 Ziele: die Risiken des Cyber-Raums

Mehr

CERT NRW Jahresbericht 2012

CERT NRW Jahresbericht 2012 Seite: 1 von 19 CERT NRW Jahresbericht 2012 Seite: 2 von 19 Inhalt CERT NRW... 1 Jahresbericht 2012... 1 Einleitung... 3 Aufgaben des CERT NRW... 3 Tätigkeitsbericht... 4 Schwachstellen in Webangeboten

Mehr

Informationssicherheit richtlinienkonform umgesetzt - wie Identity Management die Geschäftsprozesse unterstützt

Informationssicherheit richtlinienkonform umgesetzt - wie Identity Management die Geschäftsprozesse unterstützt it-sa 2012 Identity und Access Management Area Informationssicherheit richtlinienkonform umgesetzt - wie Identity Management die Geschäftsprozesse unterstützt Ga-Lam Chang Leiter ISM Solutions g.chang@peak-solution.de

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie

KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie P R E S S E M I T T E I L U N G KuppingerCole und Beta Systems untersuchen in aktueller Studie die Treiber von Identity Access Management und Governance in der Finanzindustrie KWG und MaRisk sind die mit

Mehr

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main

forum IT Security Management PASS Forum Operations Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main PASS Forum Operations IT Security Management Mittwoch, 14. November 2012 PASS Performance Center MesseTurm, 24. Etage Frankfurt/Main Agenda des Nachmittags 13.00 13.30 Uhr 13.30 14.00 Uhr 14.00 15.00 Uhr

Mehr

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015

Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 Strategie und Vision der QSC AG 23.02.2015 STRATEGIE UND VISION QSC wird sich zu einem führenden Anbieter von Multi-Cloud-Services entwickeln! 2 STRATEGIE DIE WICHTIGSTEN MARKTTRENDS Megatrends wie Mobilität

Mehr

TÜV Rheinland. Ihr Partner für InformationssicherheIT. www.tuv.com/informationssicherheit

TÜV Rheinland. Ihr Partner für InformationssicherheIT. www.tuv.com/informationssicherheit TÜV Rheinland. Ihr Partner für InformationssicherheIT. www.tuv.com/informationssicherheit Inhalt. Leistungsportfolio. Seite 02 ZERTIFIZIERUNG Informationssicherheit. Unsere Stärke. Seite 04 UNTERSTÜTZUNG

Mehr

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3

Sicherheitstechnische Qualifizierung (SQ), Version 10.0 Security Assurance Level SEAL-3 Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Agfa HealthCare GmbH Konrad-Zuse-Platz 1-3 53227 Bonn für das IT-System IMPAX/web.Access die Erfüllung aller

Mehr