Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion"

Transkript

1 Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 2. IT-Grundschutz-Tag 2014

2 Agenda IT-Grundschutz-Kataloge 13. Ergänzungslieferung zukünftige Ergänzungslieferungen GSTOOL Neuausrichtung IT-Grundschutz Holger Schildt Folie 2

3 Weiterentwicklung der IT-Grundschutz-Kataloge "Stillstand ist Rückstand" Dennoch kann nicht jedes Thema berücksichtigt werden Es muss ermittelt werden, was benötigt wird Faktoren für Themenauswahl Nachfrage auf Messen, Vorträgen und sonstigen Veranstaltungen Anfragen auf GS-Hotline Themen in den Medien Umfragen bei unseren Anwendern Holger Schildt Folie 3

4 Prinzip von Ergänzungslieferungen Regelmäßige Aktualisierung der IT-Grundschutz-Kataloge Beinhaltet überarbeite und neue Bausteine, Gefährdungen und Maßnahmen Verfügbare Versionen: Kostenfreie HTML-Version Kostenfreies Metadatenupdate für GSTOOL Kostenpflichtige gedruckte Version über Bundesanzeigerverlag Preis 13. EL: 152,00 Euro Holger Schildt Folie 4

5 IT-Grundschutz-Kataloge 13. Ergänzungslieferung Neue Bausteine Allgemeines Gebäude MS Windows 7 MS Server 2008 R2 Mac OS X Microsoft Exchange 2010 Lotus Notes Protokollierung Web-Anwendungen OpenLDAP Prüffragen Holger Schildt Folie 5

6 IT-Grundschutz-Kataloge 14. Ergänzungslieferung Definitiv enthalten: (Vorabversion auf BSI-Seiten) Cloud-Management Cloud-Storage Web-Services Cloud-Nutzung Allgemeine Anwendung geplant: Identitäts- und Berechtigungsmanagement B Mobiltelefon B Smartphones, Tablets und PDAs B 1.13 Sensibilisierung und Schulung zur Informationssicherheit Ziel: Veröffentlichung 2014 Holger Schildt Folie 6

7 IT-Grundschutz-Kataloge Allgemeine Anwendung Betrachtet spezialisierte Anwendungssoftware, wie Individualsoftware Standardsoftware mit eigenen Anpassungen Standardsoftware für Fachaufgaben Abgrenzung zu fachlich nicht fokussierte Standardsoftware Vorab-Version auf BSI-Webseite verfügbar Anmerkungen, Kritik und Änderungsvorschläge bitte an Holger Schildt Folie 7

8 IT-Grundschutz-Kataloge Die Serie geht weiter Weitere Ergänzungslieferungen: Überarbeitung der Bausteine B 4.1 Netzarchitektur B 4.2 Netz-Management B 1.12 Archivierung Neue Bausteine Client unter Windows 8 Allgemeine Netze und viele weitere Holger Schildt Folie 8

9 Agenda IT-Grundschutz-Kataloge 13. Ergänzungslieferung zukünftige Ergänzungslieferungen GSTOOL Neuausrichtung IT-Grundschutz Holger Schildt Folie 9

10 GSTOOL Historie Seit 1998 GSTOOL vom BSI Aktuelle Version: GSTOOL 4.8 mit über vergebenen Lizenzen Neuentwicklung des GSTOOL 4.x nötig GSTOOL 5.0 wurde im Dezember 2008 beauftragt Beteiligung verschiedener Kooperationspartner wie BLE und BMZ Holger Schildt Folie 10

11 GSTOOL Entwicklung des GSTOOL 5.0 Entwicklung erfüllte nicht die Erwartungen des BSI Beendung des Projekts im März 2013 Fertigstellung wirtschaftlich nicht vertretbar, Neuentwicklung ist zu zeit- und kostenintensiv Weiterentwicklung des GSTOOL 5.0 wurde eingestellt Weiterhin Vertrieb des GSTOOL 4.x Support bis mindestens Anfang 2015, bis voraussichtlich Anfang 2017 geplant Zukunft abhängig von Neuausrichtung IT-Grundschutz! Holger Schildt Folie 11

12 Agenda IT-Grundschutz-Kataloge 13. Ergänzungslieferung zukünftige Ergänzungslieferungen GSTOOL Neuausrichtung IT-Grundschutz Holger Schildt Folie 12

13 Neuausrichtung 20 Jahre IT-Grundschutz und nun? Problembereiche Personalmangel im BSI Umfang des Gesamtwerkes Aktualität der Bausteine Dynamik der IT-Entwicklungen Mehrere Empfehlungswerke des BSI verwirren Änderungsnotwendigkeit wg. ISO 27001:2013 Verhältnis ISO IT-Grundschutz Abkündigung GSTOOL Holger Schildt Folie 13

14 Neuausrichtung 20 Jahre IT-Grundschutz und nun? Problembereiche Praktisch schwer anwendbar auf KMU Zu großer Dokumentationsaufwand Detaillierungsgrad der Methodik führt zu Verzögerungen und hohen Aufwänden Sicherheitsniveau IT-Grundschutz für viele Anwendungsfälle zu hoch Zu geringe Entscheidungsfreiheit, zu geringe Risikoakzeptanz Unzureichende Berücksichtigung der Wirtschaftlichkeit von IT-Sicherheitsmaßnahmen und Risikoorientierung Holger Schildt Folie 14

15 Neuausrichtung Erste Ansätze (!) Schnellere Bereitstellung neuer Inhalte Straffung der Bausteine (<=10 Seiten) Veröffentlichung neuer Inhalte nach Bedarf (keine Zusammenfassung in Ergänzungslieferungen) Zielgruppen-Definition Institutionen zwischen 50 und 5000 Mitarbeiter (?) 0,2% der Mitarbeiter für IT-Sicherheit Holger Schildt Folie 15

16 Neuausrichtung Erste Ansätze (!) Skalierbare Sicherheit Vom "Das System ist so sicher wie möglich" (mehr Sicherheitsmaßnahmen sind immer besser) Zum "Das System ist sicher genug" Basis-Niveau: Mindeststandard für IT-Sicherheit Hoch-Niveau: optionale Hoch-Sicherheitsmaßnahmen für Vertraulichkeit/Integrität und/oder Verfügbarkeit Konsolidierte bewertete Gefährdungskataloge Konzentration auf Kerngefährdungen (<100) Bewertung der Relevanz Holger Schildt Folie 16

17 Neuausrichtung Erste Ansätze (!) Integration folgender BSI-Empfehlungen IT-Grundschutz ISi-Reihe Hochverfügbarkeits-Kompendium Cyber-Sicherheits-Empfehlungen ICS-Empfehlungen Holger Schildt Folie 17

18 Neuausrichtung Bedarfsgerechte Ausgestaltung Der "neue" IT-Grundschutz muss dem Bedarf der Anwender an einem aktuellen und praxisnahen Verfahren gerecht werden. Gewährleistung der Kontinuität: Weiterentwicklung der "alten" IT-Grundschutz-Welt Neuausrichtung durch (größtenteils) separaten Ressourcen Wenn nötig, Bereitstellung einer Migrationsanleitung Die Bedeutung des IT-Grundschutz soll ausgebaut werden und wird nicht verringert! Holger Schildt Folie 18

19 Neuausrichtung Fragen zur Ausgestaltung Welche Zielgruppen muss der neue IT-Grundschutz adressieren? Welche Aspekte der IT-Grundschutz-Vorgehensweise sollten erhalten bzw. reformiert werden? Wie soll das Zusammenspiel zwischen ISO 2700X und IT-Grundschutz zukünftig aussehen? Wie sollten Bausteine, Gefährdungen und Maßnahmen im neuen IT-Grundschutz strukturiert werden? In welchen Medienformaten (Web, PDF, Papier) sollte der neue IT-Grundschutz publiziert werden? Sind Sie als Anwender bereit, die Konzeption und zukünftige Ausgestaltung des neuen IT-Grundschutzes zu unterstützen? Anregungen und Wünsche bitte an Holger Schildt Folie 19

20 Fragen und Diskussion Holger Schildt Folie 20

21 Kontakt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Holger Schildt Godesberger Allee Bonn Tel: +49 (0) Fax: +49 (0) Holger Schildt Folie 21

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 4. IT-Grundschutz-Tag 2013 09.10.2013 Agenda

Mehr

Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion

Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion Neues vom IT-Grundschutz: Ausblick und Diskussion Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 4. IT-Grundschutz-Tag 2014

Mehr

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 1. IT-Grundschutz-Tag 2013 27.02.2013 Inhalte

Mehr

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 1. IT-Grundschutz-Tag 2013 27.02.2013 Inhalte

Mehr

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion

Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Neues aus dem IT-Grundschutz Ausblick und Diskussion Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 2. IT-Grundschutz-Tag 2013 13.06.2013 Agenda

Mehr

Ausblick und Diskussion

Ausblick und Diskussion Ausblick und Diskussion Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz IT-Grundschutz-Tag 04.05.2011 Agenda Allgemeine Weiterentwicklung IT-Grundschutz

Mehr

IT-Grundschutz und Mindeststandards Der pragmatische Weg zur Informationssicherheit

IT-Grundschutz und Mindeststandards Der pragmatische Weg zur Informationssicherheit IT-Grundschutz und Mindeststandards Der pragmatische Weg zur Informationssicherheit Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz

Mehr

Modernisierung des IT-Grundschutzes

Modernisierung des IT-Grundschutzes Modernisierung des IT-Grundschutzes Isabel Münch Referatsleiterin Allianz für Cyber-Sicherheit, Penetrationszentrum und IS-Revision Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik netzdialog 2014 06.11.2014

Mehr

Modernisierung des IT-Grundschutzes

Modernisierung des IT-Grundschutzes des IT-Grundschutzes Isabel Münch Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Grundschutz und Allianz für Cybersicherheit 1. IT-Grundschutz-Tag 2015 Neuausrichtung 20 Jahre IT-Grundschutz

Mehr

Cloud Computing mit IT-Grundschutz

Cloud Computing mit IT-Grundschutz Cloud Computing mit IT-Grundschutz Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz BITKOM World am 08.03.2013 Agenda Einführung

Mehr

20 Jahre IT-Grundschutz Zeit für eine Modernisierung und Die neuen Vorgehensweisen. Holger Schildt IT-Grundschutz und Allianz für Cyber-Sicherheit

20 Jahre IT-Grundschutz Zeit für eine Modernisierung und Die neuen Vorgehensweisen. Holger Schildt IT-Grundschutz und Allianz für Cyber-Sicherheit 20 Jahre IT-Grundschutz Zeit für eine Modernisierung und Die neuen Vorgehensweisen Holger Schildt IT-Grundschutz und Allianz für Cyber-Sicherheit Agenda 1. Einleitung und Motivation 2. Vorgehensweisen

Mehr

Weitere Betriebssysteme im IT-Grundschutz Über den Tellerrand zu Alternativen

Weitere Betriebssysteme im IT-Grundschutz Über den Tellerrand zu Alternativen Weitere Betriebssysteme im IT-Grundschutz Über den Tellerrand zu Alternativen Holger Schildt Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz

Mehr

Cyber-Sicherheitslage / Allianz für Cyber-Sicherheit

Cyber-Sicherheitslage / Allianz für Cyber-Sicherheit Cyber-Sicherheitslage / Allianz für Cyber-Sicherheit Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 14. Kommunales IuK-Forum Niedersachsen, Visselhövede Hintergrundbild: kantver / fotolia.com

Mehr

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit

IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit IT-Grundschutz - der direkte Weg zur Informationssicherheit Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Security-Forum 08.10.2008 Überblick IT-Grundschutz-Methodik

Mehr

Ausblick und Diskussion

Ausblick und Diskussion Ausblick und Diskussion Isabel Münch Referatsleiterin IT-Grundschutz und Allianz für Cyber-Sicherheit IT-Grundschutz-Tag, it-sa, 07.10.2015 Agenda 1. 2. 3. 4. 5. Ausblick Kernaspekte der Modernisierung

Mehr

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 11. Kommunales IuK-Forum

Mehr

BSI IT-GRUNDSCHUTZ 3.0: EINE PRAGMATISCHE VORGEHENSWEISE. Alternative Ansätze im Sicherheitsmanagement

BSI IT-GRUNDSCHUTZ 3.0: EINE PRAGMATISCHE VORGEHENSWEISE. Alternative Ansätze im Sicherheitsmanagement BSI IT-GRUNDSCHUTZ 3.0: EINE PRAGMATISCHE VORGEHENSWEISE Alternative Ansätze im Sicherheitsmanagement Knud Brandis Studium Rechtswissenschaft an der Universität Potsdam Master of Business Administration

Mehr

IT-Grundschutz: Cloud-Bausteine

IT-Grundschutz: Cloud-Bausteine IT-Grundschutz: Cloud-Bausteine Dr. Clemens Doubrava Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 12.09.2013 Was sind die Risiken? (Public

Mehr

Anforderungen für sicheres Cloud Computing

Anforderungen für sicheres Cloud Computing Anforderungen für sicheres Cloud Computing Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik EuroCloud Deutschland Conference Köln 18.05.2011 Agenda Überblick BSI Grundlagen Sicherheitsempfehlungen

Mehr

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und 1. -Tag 03.02.2015 Agenda Das BSI Informationssicherheit Definition

Mehr

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 2. IT-Grundschutz-Tag 2014 20.03.2014

Mehr

Sicherheitsanalyse von Private Clouds

Sicherheitsanalyse von Private Clouds Sicherheitsanalyse von Private Clouds Alex Didier Essoh und Dr. Clemens Doubrava Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 12. Deutscher IT-Sicherheitskongress 2011 Bonn, 10.05.2011 Agenda Einleitung

Mehr

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz IT-Grundschutz-Tag 09.10.2013

Mehr

IT-Sicherheit betrifft alle

IT-Sicherheit betrifft alle IT-Sicherheit betrifft alle Vorgehensweise nach IT-Grundschutz Angelika Jaschob Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Das BSI... ist eine unabhängige und neutrale Stelle für Fragen zur IT-Sicherheit

Mehr

BSI-Standard 100-4. der neue deutsche Standard zum Notfallmanagement. Dr. Marie-Luise Moschgath

BSI-Standard 100-4. der neue deutsche Standard zum Notfallmanagement. Dr. Marie-Luise Moschgath BSI-Standard 100-4 der neue deutsche Standard zum Notfallmanagement Dr. Marie-Luise Moschgath Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Das BSI Das

Mehr

IT-Grundschutzhandbuch

IT-Grundschutzhandbuch IT-Grundschutzhandbuch Michael Mehrhoff Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik DBUS-Jahrestagung, 12. Mai 2004 IT-Grundschutzhandbuch Prinzipien Gesamtsystem enthält typische Komponenten (Server,

Mehr

Informationssicherheit (k)eine Frage für Ihr Unternehmen?

Informationssicherheit (k)eine Frage für Ihr Unternehmen? Ziele Informationssicherheit (k)eine Frage für Ihr Unternehmen? SSV bei connect Schnelligkeit, Sicherheit, Verfügbarkeit Vortrag von Ingrid Dubois, dubois it-consulting gmbh Informationssicherheit: Ziele

Mehr

Digitalisierungsprozesse sicher gestalten - Die Perspektive des BSI

Digitalisierungsprozesse sicher gestalten - Die Perspektive des BSI Digitalisierungsprozesse sicher gestalten - Die Perspektive des BSI Oliver Klein Referat Informationssicherheit und Digitalisierung Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Rüsselsheim,

Mehr

IT-Grundschutz - Informationssicherheit ohne Risiken & Nebenwirkungen

IT-Grundschutz - Informationssicherheit ohne Risiken & Nebenwirkungen IT-Grundschutz - Informationssicherheit ohne Risiken & Nebenwirkungen Jonas Paulzen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und IT-Grundschutz 2. IT-Grundschutz-Tag

Mehr

Kommunale Profile im Rahmen der IT- Grundschutz-Modernisierung

Kommunale Profile im Rahmen der IT- Grundschutz-Modernisierung Fachkongress 2016 Forum: Informationssicherheit und Datenschutz Kommunale Profile im Rahmen der IT- Grundschutz-Modernisierung Vitako, Dipl.-Ing. Daniel Grimm Agenda Modernisierung des IT-Grundschutzes

Mehr

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter

Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Zertifizierung IT-Sicherheitsbeauftragter Prof. Jürgen Müller Agenda Begrüßung Gefährdungen und Risiken Sicherheitsanforderungen und Schutzbedarf Live-Hacking Rechtliche Aspekte der IT- Sicherheit Vorgaben

Mehr

IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. 26. 28. Februar 2014, Berlin

IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation. 26. 28. Februar 2014, Berlin IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung mit TÜV Rheinland geprüfter Qualifikation 26. 28. Februar 2014, Berlin IT-Sicherheitskoordinator in der öffentlichen Verwaltung 26. 28. Februar

Mehr

Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen der Cyberabwehr im BSI

Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen der Cyberabwehr im BSI Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen der Cyberabwehr im BSI Andreas Könen Vizepräsident, Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Hacking für Deutschland!? Aufgaben und Herausforderungen

Mehr

Übergabe DE-CIX Internet Exchange (BSI-IGZ-0059-2010)

Übergabe DE-CIX Internet Exchange (BSI-IGZ-0059-2010) Übergabe DE-CIX Internet Exchange (BSI-IGZ-0059-2010) BSI Überblick Zertifizierung Vorteile Zertifizierung nach ISO 27001 und IT-Grundschutz Prüfstandards des BSI Beispiele neuerer Zertifikate Akkreditierte

Mehr

DNSSEC bei Netzzugangsgeräten

DNSSEC bei Netzzugangsgeräten DNSSEC bei Netzzugangsgeräten Thorsten Dietrich Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik DNSSEC-Testbed für Deutschland / 02. Juli 2009 Motivation / Anforderungen Zunächst: DNSSEC-Validierung

Mehr

Seminarprogramm 2014 Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen der Informationssicherheit und des Datenschutzes

Seminarprogramm 2014 Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen der Informationssicherheit und des Datenschutzes Zentrum für Informationssicherheit Seminarprogramm 2014 Aus- und Fortbildungsveranstaltungen zu Themen der Informationssicherheit und des Datenschutzes Stand: 22.01.2014 Die Cyber Akademie Zentrum für

Mehr

Compliance und IT-Sicherheit

Compliance und IT-Sicherheit Compliance und IT-Sicherheit Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Agenda Das BSI Compliance-Anforderungen und IT-Sicherheit Risikomanagement

Mehr

Neu erstellen!!! Wenigstens das Deckblatt erscheint fehlerfrei IT-Sicherheitsbeauftragter

Neu erstellen!!! Wenigstens das Deckblatt erscheint fehlerfrei IT-Sicherheitsbeauftragter und Nutzung der Wenigstens das Deckblatt erscheint fehlerfrei IT-Sicherheitsbeauftragter Neu erstellen!!! I3 - Gruppe IT-Sicherheit und Cyber Defence IT-Sicherheit in der Folie 1 und Nutzung in der Bundesamt

Mehr

BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement

BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement BSI-Standard 100-4 Notfallmanagement Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Dr. Marie-Luise Moschgath PricewaterhouseCoopers AG Folie

Mehr

CLOUD COMPUTING. Risikomanagementstrategien bei der Nutzung von Cloud Computing

CLOUD COMPUTING. Risikomanagementstrategien bei der Nutzung von Cloud Computing CLOUD COMPUTING Risikomanagementstrategien bei der Nutzung von Cloud Computing Michael Rautert Staatlich geprüfter Informatiker Geprüfter IT-Sicherheitsbeauftragter (SGS TÜV) Ausbildung zum geprüften Datenschutzbeauftragten

Mehr

Cybercrime, Cyberspionage, Cybersabotage - Wie schützen wir unseren Cyberraum?

Cybercrime, Cyberspionage, Cybersabotage - Wie schützen wir unseren Cyberraum? Cybercrime, Cyberspionage, Cybersabotage - Wie schützen wir unseren Cyberraum? Dirk Häger, Fachbereichsleiter Operative Netzabwehr Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Jahrestagung CODE,

Mehr

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz

ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz ISMS und Sicherheitskonzepte ISO 27001 und IT-Grundschutz Aufbau eines ISMS, Erstellung von Sicherheitskonzepten Bei jedem Unternehmen mit IT-basierenden Geschäftsprozessen kommt der Informationssicherheit

Mehr

IT-Grundschutz. Manuel Atug & Daniel Jedecke Chaos Computer Club Cologne (C4) e.v. OpenChaos Januar 2007

IT-Grundschutz. Manuel Atug & Daniel Jedecke Chaos Computer Club Cologne (C4) e.v. OpenChaos Januar 2007 IT-Grundschutz Chaos Computer Club Cologne (C4) e.v. OpenChaos Januar 2007 IT-Grundschutzhandbuch Agenda Ziel der IT-Sicherheit Das IT-Grundschutzhandbuch Umsetzung des IT-Grundschutzhandbuchs Ausbaustufen

Mehr

JavaIDS Intrusion Detection für die Java Laufzeitumgebung

JavaIDS Intrusion Detection für die Java Laufzeitumgebung JavaIDS Intrusion Detection für die Java Laufzeitumgebung Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Security Forum 2008 23. April 2008 Agenda 1. Das BSI 2. Überblick über die Java-Plattform 3.

Mehr

Das Sicherheitsprofil Software-as-a-Service im Anwendungsfall Kundenbeziehungsmanagement

Das Sicherheitsprofil Software-as-a-Service im Anwendungsfall Kundenbeziehungsmanagement Das Sicherheitsprofil Software-as-a-Service im Anwendungsfall Kundenbeziehungsmanagement (CRM) Dr. Patrick Grete Referat B22 Analyse von Techniktrends in der Informationssicherheit 2. IT-Grundschutz Tag

Mehr

IT-Grundschutz-Novellierung 2015. Security Forum 2015. Hagenberger Kreis. Joern Maier, Director Information Security Management

IT-Grundschutz-Novellierung 2015. Security Forum 2015. Hagenberger Kreis. Joern Maier, Director Information Security Management IT-Grundschutz-Novellierung 2015 Security Forum 2015 Hagenberger Kreis Joern Maier, Director Information Security Management 1 AGENDA 1 Ausgangslage 2 unbekannte Neuerungen 3 mögliche geplante Überarbeitungen

Mehr

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Wer Smart Meter Gateways verwaltet, muss die IT-Sicherheit seiner dafür eingesetzten Infrastruktur nachweisen. Diesen Nachweis erbringt ein Gateway-

Mehr

Modellierung von Informationsverbünden mit Consumer-Endgeräten und BYOD

Modellierung von Informationsverbünden mit Consumer-Endgeräten und BYOD Modellierung von Informationsverbünden mit Consumer-Endgeräten und BYOD Erfahrungen und Empfehlungen für Zertifizierungen nach ISO 27001 auf der Basis von IT-Grundschutz Jonas Paulzen Bundesamt für Sicherheit

Mehr

PREISLISTE Softwarelizenzen Servicepakete Schulungen

PREISLISTE Softwarelizenzen Servicepakete Schulungen PREISLISTE Softwarelizenzen e Schulungen Gültig ab 1.1.2014 2B Advice GmbH Dieses Dokument ist urheberrechtlich geschützt und darf nicht ohne schriftliche Genehmigung der 2B Advice GmbH kopiert, vervielfältigt,

Mehr

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen IT-Grundschutz Informationssicherheit ohne Risiken und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz IT-Grundschutz-Tag 13.06.2012 Inhalte

Mehr

IT-Grundschutz-Bausteine Cloud Computing

IT-Grundschutz-Bausteine Cloud Computing IT-Grundschutz-Bausteine Cloud Computing, BSI Referat B22 Analyse von Techniktrends in der Informationssicherheit 3. Cyber-Sicherheits-Tag für Teilnehmer der Allianz für Cyber-Sicherheit in der Spielbank

Mehr

Vorstellung des Bausteins 5.25 Cloud-Nutzung. IT-Grundschutz-Tag 26. Juni 2014

Vorstellung des Bausteins 5.25 Cloud-Nutzung. IT-Grundschutz-Tag 26. Juni 2014 Vorstellung des Bausteins 5.25 Cloud-Nutzung IT-Grundschutz-Tag 26. Juni 2014 AGENDA Baustein 5.25 - Projektübersicht Was Sie in den nächsten 45 Minuten erwartet Motivation der Bausteinerstellung Wesentliche

Mehr

IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen

IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Dr. Stefan Kronschnabl Stephan Weber Christian Dirnberger Elmar Török Isabel Münch IT-Sicherheitsstandards und IT-Compliance 2010 Befragung zu Status quo, Trends und zukünftigen Anforderungen Studie IT-Sicherheitsstandards

Mehr

Sicherheitsprofile Software as a Service. Sichere Nutzung von Cloud-Diensten

Sicherheitsprofile Software as a Service. Sichere Nutzung von Cloud-Diensten Sicherheitsprofile Software as a Service Sichere Nutzung von Cloud-Diensten Referat B22 Informationssicherheit und Digitalisierung it-sa 2014, Nürnberg Was ist ein Sicherheitsprofil Das Sicherheitsprofil

Mehr

Formen und Anwendungen des kollaborativen IT-Sicherheitsmanagements

Formen und Anwendungen des kollaborativen IT-Sicherheitsmanagements Formen und Anwendungen des kollaborativen IT-Sicherheitsmanagements nach IT-Grundschutz Christoph Gerber Hannes Federrath Thomas Nowey 3. IT-Sicherheitskongress, Bonn, 6.5.3 2 Kollaboratives IT-Sicherheitsmanagement

Mehr

De-Mail, neue Perspektiven für die elektronische Kommunikation

De-Mail, neue Perspektiven für die elektronische Kommunikation De-Mail, neue Perspektiven für die elektronische Kommunikation Referentin it-sa Gesetzliche Rahmenbedingungen DE-Mail-Gesetz zur Einführung einer sicheren und nachweisbaren elektronischen Kommunikation

Mehr

IT-Sicherheit Herausforderung für Staat und Gesellschaft

IT-Sicherheit Herausforderung für Staat und Gesellschaft IT-Sicherheit Herausforderung für Staat und Gesellschaft Michael Hange Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn Bonn, 28. September 2010 www.bsi.bund.de 1 Agenda Das BSI Bedrohungslage

Mehr

Scannen Sie schon oder blättern Sie noch?

Scannen Sie schon oder blättern Sie noch? Scannen Sie schon oder blättern Sie noch? Martin Steger Geschäftsführer intersoft certification services GmbH intersoft mc sec certification 2014 services GmbH mentana-claimsoft.de Agenda Scannen Sie schon

Mehr

Sicherheit der Komponenten der Telematik-Infrastruktur

Sicherheit der Komponenten der Telematik-Infrastruktur Sicherheit der Komponenten der Telematik-Infrastruktur IT - Sicherheit im Gesundheitswesen Regelungen und Maßnahmen für eine sichere TI im Zuge der Einführung der egk ( BSI ) Bundesamt für Sicherheit in

Mehr

Aktuelles zur Lage und Sicherheitsmaßnahmen im Cyber-Raum. Thomas Haeberlen

Aktuelles zur Lage und Sicherheitsmaßnahmen im Cyber-Raum. Thomas Haeberlen Aktuelles zur Lage und Sicherheitsmaßnahmen im Cyber-Raum Thomas Haeberlen Gelsenkirchen, 11.Juni 2015 Agenda» Kernaussagen» Zahlen und Fakten zu Angriffen im Cyber-Raum» Cyber-Angriffsformen» Snowden-Enthüllungen»

Mehr

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing

Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Windows Azure Ihre Plattform für professionelles Cloud Computing Eine Plattform für Hochverfügbarkeit und maximale Flexibilität und ein Partner, der diese Möglichkeiten für Sie ausschöpft! Microsoft bietet

Mehr

GSTOOL Metadatenupdate für die Versionen 4.7 und 4.8. Druckdatum dieses Dokuments: 01.07.2014

GSTOOL Metadatenupdate für die Versionen 4.7 und 4.8. Druckdatum dieses Dokuments: 01.07.2014 GSTOOL Metadatenupdate für die Versionen 4.7 und 4.8 Druckdatum dieses Dokuments: 01.07.2014 Das Werk einschließlich aller Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen

Mehr

IT-Grundschutz praktisch im Projekt Nationales Waffenregister

IT-Grundschutz praktisch im Projekt Nationales Waffenregister IT-Grundschutz praktisch im Projekt Nationales Waffenregister Günther Ennen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 19. Berliner Anwenderforum E-Government am 19. und 20. Februar 2013 Fachforum

Mehr

Antrag auf Erteilung eines ISO 27001-Zertifikats auf der Basis von IT-Grundschutz durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI)

Antrag auf Erteilung eines ISO 27001-Zertifikats auf der Basis von IT-Grundschutz durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Antrag auf Erteilung eines ISO 27001-Zertifikats auf der Basis von IT-Grundschutz durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Für den unter Ziffer 3 genannten Untersuchungsgegenstand

Mehr

Allianz für Cyber-Sicherheit

Allianz für Cyber-Sicherheit Allianz für Cyber-Sicherheit Dr. Hartmut Isselhorst Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Nürnberg, 16. Oktober 2012 Motivation für Cyber-Angriffe Cyber-Angriff Protest Geld Spionage Sabotage

Mehr

Akkreditierung gemäß De-Mail-Gesetz

Akkreditierung gemäß De-Mail-Gesetz Akkreditierung gemäß De-Mail-Gesetz B S I - D e M a i l - 0 0 0 7-2 0 1 5 De-Mail-Dienstanbieter T-Systems International GmbH Akkreditierte Dienste: Postfach- und Versanddienst Verzeichnisdienst Registrierte

Mehr

Soziale Netzwerke. Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie studivz, Facebook & Co.

Soziale Netzwerke. Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie studivz, Facebook & Co. Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie studivz, Facebook & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Sicher unterwegs in studivz, Facebook & Co. Die sozialen

Mehr

Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Cyber-Sicherheit: Lagebild und Möglichkeiten des Erfahrungsaustauschs

Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Cyber-Sicherheit: Lagebild und Möglichkeiten des Erfahrungsaustauschs TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. TeleTrusT Bundesverband IT-Sicherheit e.v. Der IT-Sicherheitsverband e.v. TeleTrusT-interner Workshop Bochum, 27./

Mehr

Neue Technologien sicher nutzen: IT-Sicherheit in der öffentlichen Verwaltung

Neue Technologien sicher nutzen: IT-Sicherheit in der öffentlichen Verwaltung Neue Technologien sicher nutzen: IT-Sicherheit in der öffentlichen Verwaltung Andreas Könen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Memo Tagung 2. und 3. Juni 2014-1- Das BSI... ist eine unabhängige

Mehr

Resümee eines abgeschlossenen Zertifizierungsprojektes. NÜRNBERGER Versicherungsgruppe

Resümee eines abgeschlossenen Zertifizierungsprojektes. NÜRNBERGER Versicherungsgruppe NÜRNBERGER Versicherungsgruppe 1 Agenda Die NÜRNBERGER Ausgangslage Projekt ISO 27001-Zertifizierung auf der Basis von IT-Grundschutz Projektbilanz Ausblick und Fazit 2 Die NÜRNBERGER Unabhängiges Versicherungsund

Mehr

Risiken und Perspektiven einer sicheren Infrastruktur Internet

Risiken und Perspektiven einer sicheren Infrastruktur Internet Risiken und Perspektiven einer sicheren Infrastruktur Internet Michael Hange Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik Konferenz Zukünftiges Internet Sitzung 3 Kritische Infrastruktur

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Vorstellung der Studienergebnisse: IT-Sicherheitsstandards und ITCompliance 2010

Vorstellung der Studienergebnisse: IT-Sicherheitsstandards und ITCompliance 2010 Seite 1 Vorstellung der Studienergebnisse: IT-Sicherheitsstandards und ITCompliance 2010 IT-Grundschutz-Tag / it-sa 2010 Nürnberg, 20.10.2010 Dr. Stefan Kronschnabl, Research Director ibi research an der

Mehr

Dieter Börner Management-Service. Quelle : Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Dieter Börner Management-Service. Quelle : Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Dieter Börner Management-Service Am Bahnhof 12 96328 Küps Tel. 09264 91323 Fax 09264 91324 Das Informationssicherheits- Managementsystem nach ISO/IEC 27001 Informationstechnik - IT-Sicherheitsverfahren

Mehr

Ergänzung zum BSI-Standard 100-3, Version 2.5

Ergänzung zum BSI-Standard 100-3, Version 2.5 Ergänzung zum BSI-Standard 100-3, Version 2.5 Verwendung der elementaren Gefährdungen aus den IT-Grundschutz-Katalogen zur Durchführung von Risikoanalysen Stand: 03. August 2011 Bundesamt für Sicherheit

Mehr

ALTERNATIVE ANSÄTZE IM SICHERHEITSMANAGEMENT

ALTERNATIVE ANSÄTZE IM SICHERHEITSMANAGEMENT ALTERNATIVE ANSÄTZE IM SICHERHEITSMANAGEMENT Knut Haufe Diplom-Wirtschaftsinformatiker Master in Commercial Law (LL.M.) Mitautor BSI IT-Grundschutzhandbuch/BSI IT-Grundschutzkataloge Zertifizierter ISO

Mehr

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management

Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Die Spezialisten für innovative Lösungen im Bereich Document Output Management Agenda Wer ist Rasterpunkt Einführung Software as a Service Hat SaaS Marktpotential? SaaS im Document Output Management: Konvertierung

Mehr

Kriterienkatalog und Vorgehensweise zur Prüfung und Zertifizierung von Datenschutzbeauftragten. datenschutz cert GmbH Version 1.0

Kriterienkatalog und Vorgehensweise zur Prüfung und Zertifizierung von Datenschutzbeauftragten. datenschutz cert GmbH Version 1.0 Kriterienkatalog und Vorgehensweise zur Prüfung und Zertifizierung von Datenschutzbeauftragten datenschutz cert GmbH Version 1.0 Inhaltsverzeichnis Kriterienkatalog und Vorgehensweise zur Prüfung und Zertifizierung

Mehr

Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing

Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing Sicherheitsaspekte beim Mobile Computing Horst Flätgen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Bonn, 9. Mai 2012 www.bsi.bund.de Aufbrechen der Sicherheitsstruktur durch mobile Endgeräte

Mehr

Informationen schützen Ihr Geschäft absichern ConSecur GmbH www.consecur.de

Informationen schützen Ihr Geschäft absichern ConSecur GmbH www.consecur.de Informationen schützen Ihr Geschäft absichern Aktuelle Bedrohungen und wie man sie mindert. Matthias Rammes rammes@consecur.de ConSecur GmbH Schulze-Delitzsch-Str. 2 D-49716 Meppen Fon +49 5931 9224-0

Mehr

INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH. 1. IT-Grundschutztag 2012. Baustein Lotus Notes. Gerhard Müller. Bonn, 9.

INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH. 1. IT-Grundschutztag 2012. Baustein Lotus Notes. Gerhard Müller. Bonn, 9. INFORMATIKZENTRUM DER SPARKASSEN- ORGANISATION GMBH 1. IT-Grundschutztag 2012 Baustein Lotus Notes Gerhard Müller Bonn, 9. Februar 2012 GmbH 2012 S. 1, 09.02.2012 Zielsetzung des Projekts Überarbeitung

Mehr

Bewertung der IT-Sicherheit von Industriellen Steuerungsumgebungen

Bewertung der IT-Sicherheit von Industriellen Steuerungsumgebungen Bewertung der IT-Sicherheit von Industriellen Steuerungsumgebungen Werkzeuge für den leichtgewichtigen Einstieg in industrielle Cyber-Security 12.08.2014 Michael Gröne Sirrix AG security technologies Herausforderung

Mehr

International anerkannter Standard für IT-Sicherheit: ISO27001 - Umsetzung und Zertifizierung auf der Basis von BSI Grundschutz

International anerkannter Standard für IT-Sicherheit: ISO27001 - Umsetzung und Zertifizierung auf der Basis von BSI Grundschutz AUTOMOTIVE INFOKOM VERKEHR & UMWELT LUFTFAHRT RAUMFAHRT VERTEIDIGUNG & SICHERHEIT International anerkannter Standard für IT-Sicherheit: ISO27001 - Umsetzung und Zertifizierung auf der Basis von BSI Grundschutz

Mehr

Sicherer als sicher. Sicherheit in IT und Internet Handlungsmöglichkeiten

Sicherer als sicher. Sicherheit in IT und Internet Handlungsmöglichkeiten Sicherer als sicher Sicherheit in IT und Internet Handlungsmöglichkeiten Horst Flätgen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Bonn Berlin, 29. Oktober 2009 www.bsi.bund.de 1 Angriffstechniken

Mehr

BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter

BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter BSI-Mindestsicherheitsanforderungen an Cloud-Computing-Anbieter Alex Didier Essoh und Dr. Clemens Doubrava EuroCloud Deutschland_eco e.v. Köln 02.02.2011 Ziel Ziel des BSI ist es, gemeinsam mit den Marktteilnehmern

Mehr

Cloud Computing Wohin geht die Reise?

Cloud Computing Wohin geht die Reise? Cloud Computing Wohin geht die Reise? Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 14. ComIn Talk Essen 17.10.2011 Agenda Einleitung Chancen und Risiken von Cloud Computing Aktivitäten

Mehr

BYOD Bring your own Disaster?

BYOD Bring your own Disaster? BYOD Bring your own Disaster? Die Sicht des BSI zu Sicherheit in Informationsverbünden mit BYOD Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat B21 Grundlagen der Informationssicherheit und

Mehr

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010

Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Clientkonfiguration für Hosted Exchange 2010 Vertraulichkeitsklausel Das vorliegende Dokument beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an Dritte weitergegeben werden. Kontakt: EveryWare AG

Mehr

IT-Sicherheitszertifikat

IT-Sicherheitszertifikat Bundesamt Deutsches erteilt vom IT-Sicherheitszertifikat Bundesamt ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz Technisches Facility Management für hochverfügbare Datacenter der e-shelter facility

Mehr

Allianz für Cyber-Sicherheit

Allianz für Cyber-Sicherheit Allianz für Cyber-Sicherheit Dr. Hartmut Isselhorst Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 03. März 2012 Agenda Aktuelle Entwicklungen der Gefährdungslage Kooperationsangebot: Allianz für

Mehr

Sicherheit entsprechend den BSI-Standards

Sicherheit entsprechend den BSI-Standards Sicherheit entsprechend den s Planungsunterstützung durch Open Source 54. GMDS- Jahrestagung Essen, 2009-09-09 Dr. Bernd Schütze Agenda 54. GMDS-Jahrestagung Essen, 2009-09-09 1. 2. Material / Methode

Mehr

Das BSI im Kontext der nationalen und europäischen IT-Sicherheitsforschung

Das BSI im Kontext der nationalen und europäischen IT-Sicherheitsforschung Das BSI im Kontext der nationalen und europäischen IT-Sicherheitsforschung Klaus Keus Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) Vortrag beim Workshop der Schutzkommission des BMI, 09. November

Mehr

Das Projekt Groupware II im BSI

Das Projekt Groupware II im BSI Das Projekt Groupware II im BSI Florian v. Samson Kerstin Prekel Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Vorstellung des Projektes auf der CeBIT im Heise Forum am 15.03.2005 F. v. Samson /

Mehr

Sicherheit in und für Deutschland

Sicherheit in und für Deutschland Sicherheit in und für Deutschland Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Sicherheitsmanagement und IT-Grundschutz Agenda Überblick BSI BSI-Lagebericht 2011 Sicherheit ist mehr

Mehr

Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows

Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows Cyber-Sicherheit für PCs unter Microsoft Windows Christoph Fischer Referat C 13 - Sicherheit in Betriebssystemen und Anwendungen CeBIT 2012-06.03.2012 Ziel BSI-Empfehlung für den sicheren Einsatz von PCs

Mehr

Rechenzentrum 2014. Ausblick und Planung des RRZE für die nächsten Jahre

Rechenzentrum 2014. Ausblick und Planung des RRZE für die nächsten Jahre Rechenzentrum 2014 Ausblick und Planung des RRZE für die nächsten Jahre Agenda Wohin geht die Reise Unterstützung Betriebssysteme Windows / Novell Unix Anwendungen Mail (Exchange) Identity Management Aktueller

Mehr

Cyber-Sicherheitslagebild & IT-Sicherheitslagebild

Cyber-Sicherheitslagebild & IT-Sicherheitslagebild Cyber-Sicherheitslagebild & IT-Sicherheitslagebild Andreas Könen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik 18. Bonner Microsoft Tag für Bundesbehörden 21. und 22. Mai 2014-1- Allianz für Cyber-Sicherheit

Mehr

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co.

Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht. 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. www.bsi-fuer-buerger.de Ins Internet mit Sicherheit! Soziale Netzwerke Basisschutz leicht gemacht 10 Tipps zur sicheren Nutzung von sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing & Co. Sicher unterwegs in Facebook,

Mehr

Sicherheit als strategische Herausforderung. Antonius Sommer Geschäftsführer. TÜV Informationstechnik GmbH

Sicherheit als strategische Herausforderung. Antonius Sommer Geschäftsführer. TÜV Informationstechnik GmbH TÜV Informationstechnik GmbH Langemarckstraße 20 45141 Essen, Germany Phone: +49-201-8999-401 Fax: +49-201-8999-888 Email: A.sommer@tuvit.de Web: www.tuvit.de Sicherheit als strategische Herausforderung

Mehr

Personal- und Kundendaten Datenschutz bei Energieversorgern

Personal- und Kundendaten Datenschutz bei Energieversorgern Personal- und Kundendaten Datenschutz bei Energieversorgern Datenschutz bei Energieversorgern Datenschutz nimmt bei Energieversorgungsunternehmen einen immer höheren Stellenwert ein. Neben der datenschutzkonformen

Mehr