Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Semester (Dauer) Selbst studium.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Semester (Dauer) Selbst studium."

Transkript

1 D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik Modulübersicht Module (ggf. mit Units) Kernmodul Mathematik I T2WIW1001 Prof. Dr.-Ing. Hilmar Ehrlich Mathematik I T2WIW Volkswirtschaftslehre T2WIW1002 Volkswirtschaftslehre T2WIW Informationstechnik I T2WIW (2) Informationstechnik I.1 T2WIW Informationstechnik I.2 T2WIW Allgemeine Betriebswirtschaftslehre T2WIW (2) Prof. Dr. Thomas Seemann Allgemeine Betriebswirtschaftslehre T2WIW Mathematik II T2WIW100 Prof. Dr.-Ing. Hilmar Ehrlich Mathematik II T2WIW100.1 Technische Physik T2WIW2001 Prof. Dr. Albrecht Dinkelacker Technische Physik T2WIW Projektmanagement T2WIW2002 Prof. Dr. Karsten Löhr Projektmanagement T2WIW Finanz- und Rechnungswesen T2WIW (2) Finanz- und Rechnungswesen 1 T2WIW Finanz- und Rechnungswesen 2 T2WIW Recht T2WIW (1) Prof. Dipl.-Ing. Martin Haas Seite 1

2 Kernmodul Recht T2WIW (1) Prof. Dipl.-Ing. Martin Haas Recht T2WIW Marketing T2WIW200 4 (1) Prof. Dr. Harald Nicolai Marketing T2WIW200.1 Qualitätsmanagement T2WIW3001 (1) Prof. Dr. -Ing. Stefan Döttling Qualitätsmanagement T2WIW3001 Controlling T2WIW3002 (1) Prof. Dr. Georg Fehling Controlling T2WIW Unternehmensführung T2WIW3003 Prof. Dr. Georg Fehling Unternehmensführung T2WIW Praxis I T2_ (2) Prof. Dr. Stefan Gierl, Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech Projektarbeit I T2_ Ablauf- und Reflexionsbericht, Projektarbeit Wissenschaftliches Arbeiten T2_ Ablauf- und Reflexionsbericht, Projektarbeit 4 Praxis II T2_ (2) 9 20 Prof. Dr. Stefan Gierl, Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech Mündliche Prüfung T2_ Ablauf- und Reflexionsbericht, Mündliche Prüfung, Projektarbeit 1 9 Projektarbeit II T2_ Ablauf- und Reflexionsbericht, Mündliche Prüfung, Projektarbeit Wissenschaftliches Arbeiten T2_ Ablauf- und Reflexionsbericht, Mündliche Prüfung, Projektarbeit 4 Praxis III T2_3000 (1) Prof. Dr. Stefan Gierl, Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech Projektarbeit III T2_ Ablauf- und Reflexionsbericht, Projektarbeit 200 Wissenschaftliches Arbeiten T2_T Ablauf- und Reflexionsbericht, Projektarbeit 4 Studienarbeit I T2_3100 Studienarbeit Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech Studienarbeit I T2_ Bachelorarbeit T2_3300 Bachelor-Arbeit Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech Seite 2

3 Kernmodul Bachelorarbeit T2_3300 Bachelor-Arbeit Prof. Dr.-Ing. Joachim Frech Bachelorarbeit T2_ Allgemeines Profilmodul Werkstoffkunde T2WIW1100 Prof. Dr. Harald Nicolai, Prof.Dr.-Ing. Joachim Hirschmann Werkstoffkunde T2WIW Technische Mechanik I T2WIW1101 Prof. Dr. Albrecht Dinkelacker Technische Mechanik I T2WIW Konstruktionslehre I T2WIW1102 Prof. Dr. Simon Möhringer Konstruktionslehre I T2WIW Fertigungstechnik T2WIW1103 Prof. Dr. Harald Nicolai, Prof.Dr.-Ing. Joachim Hirschmann Fertigungstechnik T2WIW Technische Mechanik II T2WIW1104 Prof. Dr. Albrecht Dinkelacker Technische Mechanik II T2WIW Digitaltechnik T2WIW110 Digitaltechnik T2WIW Digitaltechnik - Labor T2WIW110.2 Elektrotechnik I T2WIW1106 Elektrotechnik I T2WIW Elektrotechnik I - Labor T2WIW Elektronik I T2WIW1107 Elektronik I T2WIW Elektronik I - Labor T2WIW Messtechnik T2WIW1108 Messtechnik T2WIW Seite 3

4 Allgemeines Profilmodul Messtechnik T2WIW1108 Messtechnik - Labor T2WIW Elektrotechnik II T2WIW1109 Elektrotechnik II T2WIW Elektrotechnik II - Labor T2WIW Chemie I T2WIW1110 Prof.Dr.-Ing. Klaus-Dieter Rupp Chemie I T2WIW Fluidmechanik T2WIW1111 Prof.Dr.-Ing. Klaus-Dieter Rupp Fluidmechanik T2WIW Fluidmechanik - Labor T2WIW Chemie II T2WIW1112 Prof.Dr.-Ing. Klaus-Dieter Rupp Chemie II T2WIW Chemie II - Labor T2WIW Bau- und Gebäudetechnik I T2WIW1113 Baukonstruktion und Baustoffkunde 1 T2WIW Gebäudetechnik 1 T2WIW Facility Management I T2WIW1114 Einführung, Methoden und Instrumente des FM T2WIW Bau- und Gebäudetechnik II T2WIW111 Baukonstruktion und Baustoffkunde 2 T2WIW Gebäudetechnik 2 T2WIW Facility Management II T2WIW1116 Fläche und Infrastruktur T2WIW Mensch und Organisation T2WIW Seite 4

5 Allgemeines Profilmodul Real Estate Management I T2WIW1117 Grundlagen der Immobilienökonomie 1 T2WIW Immobilienrecht 1 T2WIW Konstruktionslehre II T2WIW2100 Prof. Dr. Simon Möhringer Konstruktionslehre II T2wiw Produktion und Logistik T2WIW2101 Pruduktion und Logistik T2WIW Einfühung in die Elektrotechnik T2WIW2102 Einführung in die Elektrotechnik T2WIW Einführung in die Elektrotechnik - Labor T2WIW Einführung in die Elektrotechnik T2WIW Einführung in die Elektrotechnik - Labor T2WIW Elektronik II T2WIW2103 Elektronik II T2WIW Elektronik II - Labor T2WIW Elektronik III T2WIW (1) Elektrotechnische Produktionsprozesse T2WIW Leistungselektronik T2WIW Verfahrenstechnik T2WIW210 Prof. Dr.-Ing. Hilmar Ehrlich Verfahrenstechnik T2WIW210.1 Thermodynamik T2WIW (1) Prof. Dr.rer.nat. Gerrit Peter Nandi Thermodynamik T2WIW Real Estate Management II T2WIW2107 Grundlagen der Immobilienökonomie 2 T2WIW Seite

6 Allgemeines Profilmodul Real Estate Management II T2WIW2107 Immobilienrecht 2 T2WIW Service Management T2WIW2108 Grundlagen des Servicemanagements T2WIW Instrumente des Servicemanagements T2WIW Energiemanagement T2WIW (1) Grundlagen des Energiemanagement T2WIW Regenerative Energien/Optimierung und Energie-Contracting T2WIW Konstruktionsprojekt T2WIW (1) Konstruktionsentwurf Reichert Konstruktionsprojekt T2WIW Technischer Einkauf T2WIW3101 (1) Prof. Dr. Matthias Wunsch Technischer Einkauf T2WIW Technischer Vertrieb T2WIW3102 Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek Verkaufstechniken T2WIW Vertriebsmanagement und -controlling T2WIW Steuerung- und Regelungstechnik T2WIW3103 (1) Prof.Dr.-Ing. Klaus-Dieter Rupp Steuerung- und Regelungstechnik T2WIW Produktionssysteme T2WIW3104 Prof. Dipl.-Ing. Rolf Richterich Produktionssysteme T2WIW Produktmanagement T2WIW3106 (1) Prof. Dipl.-Ing. Martin Haas Produktmanagement T2WIW Innovationsmanagement T2WIW3107 Prof. Dr. Karsten Löhr Innovationsmanagement T2WIW Liegenschafts- und Gebäudebetriebsführung 1 T2WIW3108 (1) Seite 6

7 Allgemeines Profilmodul Liegenschafts- und Gebäudebetriebsführung 1 T2WIW3108 (1) Betreiberverantwortung 1 T2WIW Technisches Gebäudemanagement 1 T2WIW Liegenschafts- und Gebäudebetriebsführung 2 T2WIW Betreiberverantwortung 2 T2WIW Technisches Gebäudemanagement 2 T2WIW Prozessmanagement T2WIW3110 Prof.Dr.-Ing. Klaus-Dieter Rupp Prozessmanagement T2WIW Prozessmanagement T2WIW Englisch I T2WIW (2) Englisch I T2WIW9201 Marketing II T2WIW9122 Produktmanagement T2WIW9203 Vertriebsstrukturen und Verkauf T2WIW9202 Seminar Internationaler techn. Vertrieb T2WIW9123 Seminar Internationaler techn. Vertrieb T2WIW9204 Englisch II / 2. Fremdsprache T2WIW9124 Englisch II T2WIW920 International Business T2WIW912 Internationales Marketing T2WIW9206 Internationales Recht T2WIW9207 Managementtechniken T2WIW9126 Interkulturelle Kommunikation T2WIW9209 Seite 7

8 Managementtechniken T2WIW9126 Operations Research T2WIW9208 Informationstechnik 2 T2WIW9141 Datenbanksysteme T2WIW9401 IT-Infrastruktur T2WIW9402 Produktion und Logistik II T2WIW9142 Produktion und Logistik II T2WIW9403 Fallstudie Businessplan T2WIW9143 Präsentation, Seminararbeit Fallstudie Businessplan 1 T2WIW Fallstudie Businessplan 2 T2WIW IT-Management T2WIW9144 Geschäftsprozessorientierte Softwaresysteme T2WIW IT-Management T2WIW9407 Systemanalyse und Simulation T2WIW914 Systemanalyse und Simulation 1 T2WIW9408 Systemanalyse und Simulation 2 T2WIW9409 Technischer Einkauf und technischer Vertrieb T2WIW9146 Technischer Einkauf T2WIW9410 Technischer Vertrieb T2WIW9411 Wirtschaftsinformatik T2WIW9161 Dr.-Ing. Wilhelm Ruckdeschel Wirtschaftsinformatik 1 T2WIW9601 Wirtschaftsinformatik 2 T2WIW9602 Informationstechnik II T2WIW9162 Dr.-Ing. Wilhelm Ruckdeschel Informationstechnik II.1 T2WIW9603 Seite 8

9 Informationstechnik II T2WIW9162 Dr.-Ing. Wilhelm Ruckdeschel Informationstechnik II.2 T2WIW9604 Produktentwicklung T2WIW9163 Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek Produktmanagement T2WIW9606 Systems Engineering T2WIW960 4 Angewandtes Projektmanagement T2WIW9164 Projektbericht Prof. Dr. Ing. Jürgen Brath Angewandtes Projektmanagement 1 T2WIW9607 Angewandtes Projektmanagement 2 T2WIW9608 Wahlpflichtmodul Technik T2WIW916 Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek Computersysteme und -netze T2WIW9609 Lifecycle Management T2WIW9610 Wahlpflichtmodul Wirtschaft T2WIW9166 Prof. Dr. Ing. Jürgen Brath International Business T2WIW9611 International Negotiation/Internationales Recht T2WIW9612 Unternehmenslogistik T2WIW9221, Referat Prof. Dr. Stefan Gierl Beschaffungs- und Distributionslogistik T2WIW9211 Innerbetriebliche Logistik T2WIW9210 Englisch I T2WIW9222 Prof. Dr. Stefan Gierl Englisch I T2WIW9201 Seminar Produktion und Logisitk T2WIW9223 Prof. Dr.-Ing. Andreas Altenhein Seminar Produktion und Logisitk T2WIW9212 Englisch II / 2. Fremdsprache T2WIW9224 Prof. Dr. Stefan Gierl Englisch II T2WIW920 Managementtechniken T2WIW922 Prof. Dr. Stefan Gierl Seite 9

10 Managementtechniken T2WIW922 Prof. Dr. Stefan Gierl Interkulturelle Kommunikation T2WIW9209 Operations Research T2WIW9208 Produktion und Logistik II T2WIW9226 Prof. Dr. Stefan Gierl Entsorgungslogistik T2WIW9214 Produktionsplanung und -steuerung T2WIW9213 Informationstechnik 2 T2WIW9241 Datenbanksysteme T2WIW9401 IT-Infrastruktur T2WIW9402 Produktion und Logistik II T2WIW9242 Produktion und Logistik II T2WIW9403 Fallstudie Businessplan T2WIW9243 Präsentation, Seminararbeit Fallstudie Businessplan 1 T2WIW Fallstudie Businessplan 2 T2WIW IT-Management T2WIW9244 Geschäftsprozessorientierte Softwaresysteme T2WIW IT-Management T2WIW9407 Systemanalyse und Simulation T2WIW924 Systemanalyse und Simulation 1 T2WIW9408 Systemanalyse und Simulation 2 T2WIW9409 Technischer Einkauf und technischer Vertrieb T2WIW9246 Technischer Einkauf T2WIW9410 Technischer Vertrieb T2WIW9411 Production- and Operationsmanagement I + II T2WIW9273 Prof.Dr.-Ing. Joachim Hirschmann Seite 10

11 Production- and Operationsmanagement I + II T2WIW9273 Prof.Dr.-Ing. Joachim Hirschmann Fertigungsplanung und - Steuerung T2WIW9711 PPS-System (MRPII, ERP, etc.) und Quantitative Methoden T2WIW9712 Produktions-Planung und -Steuerung T2WIW9710 Supply-Chain- and Operationsmanagement T2WIW9274 Prof.Dr.-Ing. Joachim Hirschmann Material Flow Systems and Facility Planning T2WIW9713 Quantitative Methods and OR T2WIW971 Supply-Chain-Design T2WIW9714 Industrial Engineering I + II T2WIW Prof.Dr.-Ing. Joachim Hirschmann Implementierung von Lean Manufacturing und Ganzheitlichen Produktionssystemen T2WIW Produktivitätsmanagement von Arbeitssystemen T2WIW Grundlagen KFZ-Technik T2WIW9281 Prof. Dipl.-Ing. Rolf Richterich Grundlagen der KFZ-Elektrotechnik T2WIW9817 Grundlagen der KFZ-Mechanik T2WIW9816 Labor Grundlagen KFZ-Technik T2WIW9818 Geschäftsprozessmanagement T2WIW9281P PM 114 Prof. Dr.-Ing. Ulf-Rüdiger Müller Prozessoptimierung 1 T2WIW Prozessorganisation 1 T2WIW9801 Management of Innovation T2WIW9282P PM Prof. Dr.-Ing. Ulf-Rüdiger Müller Management of Innovation Z99999 Wissenssicherung/Wissenstransfer T2WIW Change Management und Arbeitswissenschaften T2WIW9283P PM Prof. Dr.-Ing. Ulf-Rüdiger Müller Arbeitswissenschaften T2WIW Change Management T2WIW980 Seite 11

12 Methoden des Industrial Managements T2WIW9284P PM Prof. Dr.-Ing. Ulf-Rüdiger Müller Methodik Produktmanagement T2WIW Methodik Prozessmanagement T2WIW9807 Geschäftsprozessmanagement II T2WIW928P PM Prof. Dr.-Ing. Ulf-Rüdiger Müller Geschäftsprozessorientierte Software T2WIW9809 Produktions- und Prozesscontrolling T2WIW Automotiv T2WIW9286 Prof. Dipl.-Ing. Rolf Richterich Angewandtes QM T2WIW9813 Labor Qualitätsmanagement T2WIW981 Unternehmensmanagement Automotive T2WIW9814 Prozessoptimierung II T2WIW9286P PM Prof. Dr.-Ing. Ulf-Rüdiger Müller Nachhaltigkeit in Produkt und Prozess T2WIW9811 Praktische Prozessoptimierung T2WIW Wirtschaftsinformatik T2WIW9461 Dr.-Ing. Wilhelm Ruckdeschel Wirtschaftsinformatik 1 T2WIW9601 Wirtschaftsinformatik 2 T2WIW9602 Informationstechnik II T2WIW9462 Dr.-Ing. Wilhelm Ruckdeschel Informationstechnik II.1 T2WIW9603 Informationstechnik II.2 T2WIW9604 Produktentwicklung T2WIW9463 Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek Produktmanagement T2WIW9606 Systems Engineering T2WIW960 4 Angewandtes Projektmanagement T2WIW9464 Projektbericht Prof. Dr. Ing. Jürgen Brath Angewandtes Projektmanagement 1 T2WIW9607 Seite 12

13 Angewandtes Projektmanagement T2WIW9464 Projektbericht Prof. Dr. Ing. Jürgen Brath Angewandtes Projektmanagement 2 T2WIW9608 Wahlpflichtmodul Technik T2WIW946 Prof. Dr. Heinz-Leo Dudek Computersysteme und -netze T2WIW9609 Lifecycle Management T2WIW9610 Wahlpflichtmodul Wirtschaft T2WIW9466 Prof. Dr. Ing. Jürgen Brath International Business T2WIW9611 International Negotiation/Internationales Recht T2WIW9612 Automationssysteme T2WIW9473 Automationsssysteme T2WIW9707 Automationsssysteme / Aktorik T2WIW9706 Automationsssysteme / Sensorik T2WIW970 Digitale Systeme T2WIW9474 Digitale Systeme T2WIW Labor Digitale Systeme T2WIW Mikrocomputertechnik T2WIW947 Labor Mikrocomputertechnik T2WIW Mikrocomputertechnik T2WIW Facility Services/Facility Engineering I T2WIW971 Einführung Infrastrukturelle und kaufmännische Facility Services/Einführung Facility Engineering Flächenmanagement und Nebenkosten-management/Vertiefung/Gebä udetechnik T2WIW9723 T2WIW FM Consulting T2WIW972 Flächenmanagement 1 T2WIW9730 Leistungsbild FM Consulting T2WIW9729 Seite 13

14 Facility Services/Facility Engineering 2 T2WIW973 Entsorgungsmanagement, Sicherheitsdienste, CateringVertiefung/Instandhaltungsmanage ment und Ver- und Entsorgungstechnik T2WIW Reinigungsmanagement / Instandhaltungsmanagement / Ver- und Entsorgungstechnik T2WIW Spezialfälle des FM T2WIW974 FM in speziellen Anwendungsbereichen T2WIW FM und Public Private Partnerships T2WIW972 2 FM Projekt- u. Prozeßmanagement T2WIW97 FM Projekt- und Prozeßmanagement T FM/IT-Systeme T2WIW976 Computer Aided Facility Management T2WIW9722 Einführung FM/IT-Systeme T2WIW9721 IT-Management T2WIW9644 Geschäftsprozessorientierte Softwaresysteme T2WIW IT-Management T2WIW9407 Seite 14

Kooperation. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau-orientiert) Abschluss: Bachelor of Engineering Dauer: 6 Semester (3 Jahre)

Kooperation. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau-orientiert) Abschluss: Bachelor of Engineering Dauer: 6 Semester (3 Jahre) Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau-orientiert) Abschluss: Bachelor of Engineering Dauer: 6 Semester (3 Jahre) Kooperation Hochschule: DHBW (Duale Hochschule Baden-Württemberg) in Horb

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen

Wirtschaftsingenieurwesen Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor of Engineering (B. Eng.) Mit Theorie und Praxis zum Erfolg Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Schnittstelle zwischen Technik und Betriebswirtschaft Das Studium des

Mehr

BSc Facility Management Vollzeit: 6 Semester (3 Jahre)

BSc Facility Management Vollzeit: 6 Semester (3 Jahre) Bachelor Studium Facility BSc Facility Vollzeit: 6 Semester (3 Jahre) Teilzeit: 10 Semester (5 Jahre; ca. 50% Berufstätigkeit möglich) > siehe separate Modulübersicht Herbstsemester: Dauer jeweils von

Mehr

Fakultät Management, Kultur und Technik Institut für Duale Studiengänge. Studienordnung für den berufsintegrierenden dualen Bachelorstudiengang

Fakultät Management, Kultur und Technik Institut für Duale Studiengänge. Studienordnung für den berufsintegrierenden dualen Bachelorstudiengang Fakultät Management, Kultur und Technik Institut für Duale Studiengänge Studienordnung für den berufsintegrierenden dualen Bachelorstudiengang Management betrieblicher Systeme mit den Studienrichtungen

Mehr

Fachrichtung Maschinenbau, Studiengang Konstruktion und Fertigung, Übersicht

Fachrichtung Maschinenbau, Studiengang Konstruktion und Fertigung, Übersicht Fachrichtung Maschinenbau, Studiengang Konstruktion und Fertigung, Übersicht 1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester Modulbezeichnung SWS C SWS C SWS C SWS C SWS C SWS C

Mehr

Fächer- und Stundenübersicht für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt

Fächer- und Stundenübersicht für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule Ingolstadt Anlage zur Satzung der FH Ingolstadt für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen vom 1. Mai 007 Fächer- und Stundenübersicht für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Fachhochschule

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Gültig ab Matrikel 2014 Stand:

Mehr

Engineering. Kunststofftechnik

Engineering. Kunststofftechnik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Engineering Studienrichtung Kunststofftechnik Stand: 1.10.2007 2 1.

Mehr

1 Hochschulgrad Nach bestandener Prüfung verleiht die Fachhochschule Osnabrück den Hochschulgrad Bachelor of Science" (abgekürzt B.Sc. ).

1 Hochschulgrad Nach bestandener Prüfung verleiht die Fachhochschule Osnabrück den Hochschulgrad Bachelor of Science (abgekürzt B.Sc. ). Besonderer Teil der Prüfungsordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und am Department für Management und Technik In der Fassung der Genehmigung durch das Präsidium der Fachhochschule

Mehr

Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Dualen Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Dualen Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Dualen Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen 1 Dauer und Gliederung des Studiums (1) Die Studienzeit, in der das Studium abgeschlossen werden kann, beträgt

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb

Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Technischer Vertrieb Gültig ab Matrikel 2014

Mehr

45 Bachelorstudiengang Product Engineering

45 Bachelorstudiengang Product Engineering 45 Bachelorstudiengang Product Engineering (1) Das Studium im Studiengang Product Engineering umfasst 29 Module (10 Module im Grundstudium, 19 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt 59 Lehrveranstaltungen

Mehr

Beispielstudienpläne für den Studiengang. Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik

Beispielstudienpläne für den Studiengang. Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Beispielstudienpläne für den Studiengang Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen Elektrotechnik Vertiefungen: Marketing, Produktion und Logistik, Unternehmensrechnung, Organisation und Personal, Nano-Systems-Engineering

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften Wernigerode. Herausgeber: Der Rektor Nr.

Amtliches Mitteilungsblatt. der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften Wernigerode. Herausgeber: Der Rektor Nr. Amtliches Mitteilungsblatt der Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften Wernigerode Herausgeber: Der Rektor Nr. /2013 Wernigerode, 11. Oktober 2013 Hochschule Harz Hochschule für angewandte

Mehr

BSc Facility Management Teilzeit: ca. 10 Semester (5 Jahre; ca. 50% Arbeitstätigkeit möglich)

BSc Facility Management Teilzeit: ca. 10 Semester (5 Jahre; ca. 50% Arbeitstätigkeit möglich) Bachelor Studium Facility BSc Facility Teilzeit: ca. 10 Semester (5 Jahre; ca. 50% Arbeitstätigkeit möglich) Vollzeit: 6 Semester (3 Jahre) > siehe separate Modulübersicht Herbstsemester: Dauer jeweils

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen. Innovations- und Produktmanagement. Bachelor of Engineering

Wirtschaftsingenieurwesen. Innovations- und Produktmanagement. Bachelor of Engineering Wirtschaftsingenieurwesen Innovations- und Produktmanagement Bachelor of Engineering Studienangebot Wirtschaftsingenieurwesen - Innovations- und Produktmanagement - IPM Studienangebot Wirtschaftsingenieurwesen

Mehr

Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Selbst studium. Credit Points.

Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Selbst studium. Credit Points. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik Modulübersicht Module (ggf. mit Units) Kernmodul Konstruktion I T2MB1001 1 (1) Prof. Dr.-Ing. Michael Konstruktion I T2MB1001 Fertigungstechnik

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs.

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Eisenach University of Cooperative Education des Bachelorstudiengangs Engineering Studienrichtung Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement Stand:

Mehr

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER)

PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) PROJEKTPHASENBETREUER (MASTER) -DOZENTENPORTRÄTS Masterbetreuung Prof. Dr. Thorsten Beck Prof. Dr. Werner Bonath Prof. Dr. Manfred Börgens Prof. Dr. Norbert Drees Prof. Dr. Bernd Galinski Prof. Dr. Doris

Mehr

Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik

Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik Institut für Management und Technik Studienordnung für die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und Technik

Mehr

51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design

51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design 51 Bachelorstudiengang Industrial Systems Design (1) Im Studiengang Industrial Systems Design umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (2) Der Gesamtumfang

Mehr

EISENMANN AG Tübingerstr. 81 71032 Böblingen Tel.: 07031 / 78-0 Fax: 07031 / 1000 Bewerbung nur online möglich: www.eisenmann.com

EISENMANN AG Tübingerstr. 81 71032 Böblingen Tel.: 07031 / 78-0 Fax: 07031 / 1000 Bewerbung nur online möglich: www.eisenmann.com EISENMANN AG Tübingerstr. 81 71032 Böblingen Tel.: 07031 / 78-0 Fax: 07031 / 1000 Bewerbung nur online möglich: www.eisenmann.com Ansprechpartnerin bei Bewerbungen: Ausbildung: Herr Martin Schmeckenbecher

Mehr

Prüfungsplan nach Datum

Prüfungsplan nach Datum WS 4/5.. 8: WIIB Mathematik I International WING Bachelor Lotter, Olaf S Audimax.. 8: WIIB Mathematik I International WING Bachelor Lotter, Olaf S Audimax.. 8: MBB Mathematik I Maschinenbau Bachelor Jäger,

Mehr

57 Bachelorstudiengang Bio- und Prozess-Technologie

57 Bachelorstudiengang Bio- und Prozess-Technologie 57 Bachelorstudiengang Bio- und Prozess-Technologie (1) Im Studiengang Bio- und Prozess-Technologie umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (2) Der Gesamtumfang

Mehr

(1) Im Studiengang Industrial Materials Engineering umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester.

(1) Im Studiengang Industrial Materials Engineering umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (1) Im Studiengang Industrial Materials umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen Abschluss des Studiums erforderlichen Lehrveranstaltungen im

Mehr

Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Credit Points. Semester (Dauer) Selbst studium

Modulübersicht. D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik. Credit Points. Semester (Dauer) Selbst studium D U A L E H O C H S C H U L E Baden-Württemberg Studienbereich Technik Modulübersicht Module (ggf. mit Units) Kernmodul Mathematik I T2INF1001 1 (2) 96,0 144,0 8 Prof. Dr. Reinhold Hübl, Prof. Dr. Tobias

Mehr

Wahlpflichtkatalog Wintersemester 2014/15

Wahlpflichtkatalog Wintersemester 2014/15 gruppe D: Soft Skills Softskill-Kurse für Naturwissenschaftler Ingenieure Informatiker Rathgeber Schlüsselqualifikationen für Wirtschaftsingenieure inkl. Fallstudien gruppe E: Materials Processing & Industrial

Mehr

Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau

Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau Informationen der Fachhochschule Hannover (FHH) zum Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (WI-ING) am Fachbereich Maschinenbau Stand: 2003-09-24 Studienziel: Das Wirtschaftsingenieurwesen verbindet naturwissenschaftlich-technische

Mehr

ECTS-Punkte. Vorgabe 1 acknowledged English Test ** Zertifikat - English for Business Engineers 4 schrp / mdlp 90-120/15-20

ECTS-Punkte. Vorgabe 1 acknowledged English Test ** Zertifikat - English for Business Engineers 4 schrp / mdlp 90-120/15-20 Anlage 1: Übersicht über die e, e und deren Leistungsnachweise für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule Ansbach Teil I Allgemeine

Mehr

WIRTSCHAFTS INGENIEURWESEN

WIRTSCHAFTS INGENIEURWESEN TECHNIK WIRTSCHAFTS INGENIEURWESEN Bachelor of Science BSc, berufsbegleitendes Studium Engineering, Management und Social Capacity sind die Basis für die Dynamik in einem ständigen Wirkungsverbund von

Mehr

Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences. Standort Göppingen

Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences. Standort Göppingen Fachhochschule Esslingen Hochschule für Technik University of Applied Sciences Standort Göppingen Geschichte der Hochschule Gründung der Königl. Baugewerkeschule in Stuttgart Königl. Württembergische Höhere

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 14. August 2011)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 14. August 2011) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

EIN GUTER START IN DIE ZUKUNFT. Ausbildung und duales Studium bei Sortimo

EIN GUTER START IN DIE ZUKUNFT. Ausbildung und duales Studium bei Sortimo EIN GUTER START IN DIE ZUKUNFT Ausbildung und duales Studium bei Sortimo SORTIMO GENIAL EINFACH EINFACH GENIAL Seit 1973 verändern wir unsere Produkte unserer Philosophie bleiben wir treu. Sortimo fertigt

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 31) vom 29. Juni 2012 Lesefassung vom 22. Dezember 201 (nach 10. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Nichtamtliche Lesefassung. Gebührensatzung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg für Masterstudiengänge

Nichtamtliche Lesefassung. Gebührensatzung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg für Masterstudiengänge Nichtamtliche Lesefassung Gebührensatzung der Dualen Hochschule Baden-Württemberg für Masterstudiengänge vom 15. Juli 2011 Erste Änderungssatzung vom 14. Mai 2012 Amtliche Bekanntmachung der Dualen Hochschule

Mehr

Studiengang Marketing und Vertrieb (MVB)

Studiengang Marketing und Vertrieb (MVB) HOCHSCHULE FURTWANGEN Prüfungsamt Wintersemester 2015/2016 bereich Wirtschaftsingenieurwesen 28.01.2016 / mat Prüfungsplan Pflichtfächer (neue SPVO) Auswahl: neue SPVO Seite: 1 Studiengang Marketing und

Mehr

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester

Also known as 'Industrial placement' of 'practical placement' 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester Wirtschaftingeneurwesen Industrial Engineering 2. Praxissemester Gesamt 2nd Practical semester 2. Praxissemester praktischer Teil 2nd Practical semester practical part Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb

40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb 40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb (1) Das Studium im Studiengang Marketing und Vertrieb umfasst 29 Module (10 Module im Grundstudium, 19 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt

Mehr

40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb

40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb 40 Bachelorstudiengang Marketing und Vertrieb () Das Studium im Studiengang Marketing und Vertrieb umfasst 9 Module (0 Module im Grundstudium, 9 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt 6 Lehrveranstaltungen

Mehr

Anlage zur Satzung der FH Ingolstadt für den Diplom- und Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen vom 31.01.2003

Anlage zur Satzung der FH Ingolstadt für den Diplom- und Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen vom 31.01.2003 Anlage zur Satzung der FH Ingolstadt für den Diplom- und Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen vom 31.01.2003 Fächerübersicht, Prüfungen und Leistungsnachweise, Notengewichtung und Leistungspunkte

Mehr

Übersicht zum Modulhandbuch

Übersicht zum Modulhandbuch Übersicht zum Modulhandbuch Bachelor of Science Technisch orientierte Betriebswirtschaftslehre (B.Sc. BWL techn.) Stand: Oktober 2010 Universität Stuttgart Betriebswirtschaftliches Institut HINWEIS: Die

Mehr

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen IfV NRW

Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen IfV NRW Eingesetzte Lerneinheiten im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen IfV NRW Freitag, 6. Februar 2015 Wirtschaftsingenieurwesen SEITE 1 VON 29 Fach: Allgemeine BWL 476-151 Allgemeine Betriebswirtschaftslehre

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009 - 1 - Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. August 2014 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 34 Abs.

Mehr

Kompetenzzentrum Logistik und Produktion Auf einen Blick Ralf Cremer (Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirt. Ing. ) Innovations- und Technologiemanagement Auftragsabwicklung und Supply Chain Management Strategische

Mehr

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Juni 2011)

Studienplan Wirtschaftsinformatik (Stand: 29. Juni 2011) 6.3 Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB

Gegenüberstellung Diplomstudium WIMB - Bachelor/Masterstudium WIMB Diplomstudium WIMB Bachelor/Masterstudium WIMB LV-Nr LV-Titel SSt Art LV-Nr LV-Titel SSt Art ECTS 1. Semester 501.011 Mathematik I M WM VT 4 VO 501.011 Mathematik I, M 4 VO 6 501.012 Mathematik I M WM

Mehr

Amtsblatt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut. Jahrgang: 2014 Laufende Nr.: 228-12

Amtsblatt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut. Jahrgang: 2014 Laufende Nr.: 228-12 Amtsblatt der Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut Jahrgang: 2014 Laufende Nr.: 228-12 Sechste Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik

Mehr

Studienplan für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau

Studienplan für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau Studienplan für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen, Fachrichtung Maschinenbau Inhaltsübersicht 1. Einleitung 2. Ziele des Studiengangs 3. Studienmodule und Vermittlungsformen 4. Dauer und

Mehr

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011)

Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Professurenspiegel Hochschule Anhalt (Stand 07/2011) Fachbereich 1 - Landwirtschaft, Ökotrophologie und Landschaftsentwicklung (LOEL) Agrarmanagement Ernährungslehre Landschaftsplanung und Landschaftsökologie

Mehr

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011)

Studienplan International Management for Business and Information Technology (Stand: 13. Juli 2011) Rahmenstudienplan Der Rahmenstudienplan zeigt auf, welches die wesentlichen Inhalte der jeweiligen Praxisphase sind und zeigt nach Modulgruppen geordnet auf, wie die Module und ihr Units zeitlich gestaffelt

Mehr

Allgemeiner Teil. Geändert wird 1. Artikel 1 Änderungen

Allgemeiner Teil. Geändert wird 1. Artikel 1 Änderungen Erste Satzung zur Änderung der Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor-Studienprogramme der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA SPO

Mehr

STUDIENVERLAUFSPLAN. Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation

STUDIENVERLAUFSPLAN. Elektrotechnik für Energie, Licht, Automation STUDIENVERLAUFSPLAN für den Bachelor-Studiengang zur Bachelor-Prüfungsordnung vom 13.06.2008 Fachhochschule Südwestfalen Abteilung Hagen Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik Seite 1 von 7

Mehr

Inhalte des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen

Inhalte des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen Inhalte des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen 1. Semester Mathematische Grundlagen Logische und algebraische Grundlagen Reelle und komplexe Zahlen Funktionen Differential- und Integralrechnung sowie

Mehr

47 Bachelorstudiengang WirtschaftsNetze (ebusiness)

47 Bachelorstudiengang WirtschaftsNetze (ebusiness) 7 Bachelorstudiengang WirtschaftsNetze () () Im Studiengang WirtschaftsNetze () umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der Gesamtumfang der für den erfolgreichen

Mehr

Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau

Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau Studiengänge im Baukastensystem am Beispiel des berufsbegleitenden Studiengangs Maschinenbau Prof. Dr. Susan Pulham Dipl.-Kffr. Christine Jordan-Decker htw saar Studierende 5.740 davon weiblich 37 % davon

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor" bei einem Wechsel aus einem Bachelorstudiengang einer anderen Hochschule / eines anderen Studiengangs Donnerstag, 1. Oktober

Mehr

STUKO-Beschluss vom 22.10.2007 Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau E 740

STUKO-Beschluss vom 22.10.2007 Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau E 740 STUKO-Beschluss vom 22.10.2007 Studienrichtung Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau E 740 Äquivalenzliste für das Weiterstudium nach dem Diplomstudium E740 WI-MB vom 1.10.2001 Diplomstudienplan WI-MB

Mehr

45 Bachelorstudiengang Product Engineering

45 Bachelorstudiengang Product Engineering 45 Bachelorstudiengang oduct Engineering () Im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen oduct Engineering umfasst das Grundstudium Lehrplansemester, das Hauptstudium 5 Lehrplansemester. () Bis zum Beginn

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 15. Dezember 2005 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

7.1 Gemeinsame Regelungen für alle Studiengänge der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik

7.1 Gemeinsame Regelungen für alle Studiengänge der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik Lesefassung SPO Bachelor für den Studiengang ATB, SPO-Version, Seite von 6 7 Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik 7. Gemeinsame Regelungen für alle Studiengänge der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik

Mehr

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan

Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Anlage 1: Studien- und Prüfungsplan Studien- und Prüfungsplan Bachelorstudiengang "Business Administration" - Grundausbildung POS -Nr. Modul- und Lehrveranstaltungsnummer Prüfungs- Prüfungs- 1. Semester

Mehr

Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management

Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Fakultät Management, Kultur und Technik Änderung der Studienordnung für den Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft und Management Beschlossen vom Fakultätsrat der Fakultät Management, Kultur und Technik

Mehr

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft

Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education. Rahmenplan des Bachelorstudiengangs. Betriebswirtschaft Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Betriebswirtschaft Studienrichtung Industrie Gültig ab Matrikel 2012 Stand:

Mehr

Übergangsbestimmung zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der TU Wien für die mit 1.10.2011 in Kraft tretende Änderung:

Übergangsbestimmung zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der TU Wien für die mit 1.10.2011 in Kraft tretende Änderung: Übergangsbestimmung zum Bachelorstudium Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an der TU Wien für die mit 1.10.2011 in Kraft tretende Änderung: 1) Sofern nicht anders angegeben, wird im Folgenden unter

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009 - 1 - Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor-Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Dezember 201 Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit 34 Abs.

Mehr

Nr. 8/2010 vom 26.11.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 10 von 126

Nr. 8/2010 vom 26.11.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 10 von 126 Nr. 8/2010 vom 26.11.2010 Verkündungsblatt der FHH Seite 10 von 126 Besonderer Teil der Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Maschinenbau (MAB) mit den Studienschwerpunkten Allgemeiner Maschinenbau

Mehr

Klausurterminplanung für das Sommersemester 2016 Stand: 14.08.2015

Klausurterminplanung für das Sommersemester 2016 Stand: 14.08.2015 Klausurterminplanung für das Sommersemester 2016 Stand: 14.08.2015 Hinweis: Der Klausurbeginn am Klausurtag kann grundsätzlich vom Prüfenden festgelegt werden und muss dem Prüfungsamt spätestens 4 Wochen

Mehr

Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik. Studienplan Wintersemester 2008/2009. 1. Semester

Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik. Studienplan Wintersemester 2008/2009. 1. Semester Fachhochschule Kempten erstellt: 20.05.2008 Fakultät Elektrotechnik und Informatik geändert: 10.10.2008 1. Semester zur Vorprüfung Fächer Abk. SWS Art der 109 1 Mathematik, Teil I ma 5 SU TP I: 90 LN 1)

Mehr

Informationen zum Studium Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting. Verfasser: Prof. Dr. Frank Koslowski Stand: 01.10.2012. www.dhbw mannheim.

Informationen zum Studium Wirtschaftsinformatik Sales & Consulting. Verfasser: Prof. Dr. Frank Koslowski Stand: 01.10.2012. www.dhbw mannheim. Informationen zum Studium Wirtschaftsinformatik Verfasser: Prof. Dr. Frank Koslowski Stand: 01.10.2012 www.dhbw mannheim.de Studienrichtung WI Anzahl Studienanfänger 2012: ca. 85 WWI12SCA (Fakultät Wirtschaft,

Mehr

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen

Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen Amtsblatt der Freien Hansestadt Bremen 212 2013 Verkündet am 13. März 2013 Nr. 63 Bachelorprüfungsordnung der Hochschule Bremen für den Internationalen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Fachspezifischer

Mehr

36 Bachelorstudiengang Dokumentation und Kommunikation

36 Bachelorstudiengang Dokumentation und Kommunikation 36 Bachelorstudiengang Dokumentation und () Das Studium im Studiengang Dokumentation und umfasst 9 Module (0 Module im Grundstudium, 9 Module im Hauptstudium). Die Module fassen insgesamt 6 Lehrveranstaltungen

Mehr

Studienplan Bachelor Scientific Computing

Studienplan Bachelor Scientific Computing Studienplan Bachelor Scientific Computing Dieser Studienplan ist nicht Teil der Satzungen. Er kann vom Fakultätsrat geändert werden. (Angaben in ECTS-Kreditpunkten) Module Semester 1 2 3 4 5 6 7 Analysis

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik Staatliche Studienakademie Thüringen Berufsakademie Gera University of Cooperative Education Rahmenplan des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik Stand: 1.10.2007 Rahmenplan des Bachelorstudiengangs

Mehr

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO

Modulübersicht. Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft. neue SPO übersicht Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft neue SPO Stand: 17.09.2015 übersicht Bachelor Betriebswirtschaft 1. Studienabschnitt 1 Betriebsstatistik 8 6 2 schrp 120 2 Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Mehr

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de

ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR. Baad 12 91077 Neunkirchen am Brand Tel. 0172 32 58 132 email:post@ing-dischinger.de ILKA DISCHINGER DIPL.-WIRTSCHAFTSINGENIEUR - Management von IT-Projekten - Prozessberatung in Produktentwicklung (PLM), Fertigung und Logistik - SAP-Consulting, Training - Projektmanagement - Zertifizierung

Mehr

VORLESUNGSVERZEICHNIS

VORLESUNGSVERZEICHNIS VORLESUNGSVERZEICHNIS Studiengang: Betriebswirtschaft/Management Wintersemester 2015/16 Seite 2 Betriebswirtschaft/Management Kurzvorträge Praktikantentage 1 SWS Der Termin wird noch bekannt gegeben Harth

Mehr

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung) Studien- und Externenprüfungsordnung für die Bachelor- Studiengängen der Hochschule Aalen in Kooperation mit der Weiterbildungsakademie (WBA) vom 22. August 2014 Lesefassung vom 22. August 2014 (Erstfassung)

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau und Prozesstechnik

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung: Bachelor Maschinenbau und Prozesstechnik Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (ASPO) Bachelor- Studiengang Maschinenbau und Prozesstechnik

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Wirtschaftsingenieurwesen. Wahl der Vertiefungsrichtungen im B.Sc.-Studium

Wirtschaftsingenieurwesen. Wahl der Vertiefungsrichtungen im B.Sc.-Studium Wirtschaftsingenieurwesen Wahl der Vertiefungsrichtungen im B.Sc.-Studium Ablauf: Übersicht über die drei Vertiefungsrichtungen Vorstellung Industrial Management (Jessica Donato) Produktionsmanagement

Mehr

Die Studiengänge der Fakultät Informationsmanagement

Die Studiengänge der Fakultät Informationsmanagement Die Studiengänge der Fakultät Informationsmanagement Prof. Andrea Kimpflinger, Studiengangsleitung IMUK Prof. Dr. Oliver Grieble, Studiengangsleitung WIF Prof. Dr. Joerg Vogt, Studiengangsleitung IMA 18.11.2015

Mehr

52 Bachelorstudiengang Software Produktmanagement

52 Bachelorstudiengang Software Produktmanagement 52 Bachelorstudiengang Software Produktmanagement (1) Im Studiengang Software Produktmanagement umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. (2) Der Gesamtumfang

Mehr

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik es Studizu Mechatronic Systems Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve

Mehr

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich Technik STUDIENGANGSBESCHREIBUNG. Wirtschaftsingenieurwesen. Prof. Dr.

DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG. Studienbereich Technik STUDIENGANGSBESCHREIBUNG. Wirtschaftsingenieurwesen. Prof. Dr. DUALE HOCHSCHULE BADEN-WÜRTTEMBERG Studienbereich Technik STUDIENGANGSBESCHREIBUNG Wirtschaftsingenieurwesen Prof. Dr. Joachim Frech 10.06.2011 Inhaltsverzeichnis 1 CHARAKTERISIERUNG DES STUDIENGANGS 3

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) an der Universität Leipzig

Erste Änderungssatzung zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) an der Universität Leipzig UNIVERSITÄT LEIPZIG Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Erste Änderungssatzung zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Business Information Systems) an der Universität

Mehr

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes

Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes Informationsveranstaltung der Spezialisierung Technology Operations Processes T. Eymann G. Fridgen T. Kessler M. Röglinger J. Schlüchtermann S. Seifert N. Urbach TOP Berufsperspektiven Ziel: Vorbereitung

Mehr

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik

Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Mechanical Engineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Technologie und Bionik Studizu Mechanical Engineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges:

Mehr

Planung eines komplexen MES Projektes

Planung eines komplexen MES Projektes Dipl.-Ing. Jochen Kühl Sasol Wax GmbH Worthdamm 13-27 20457 Hamburg jochen.kuehl@de.sasol.com Planung eines komplexen MES Projektes Jochen Kühl, Sasol Wax GmbH Udo Enste, LeiKon GmbH Dr.-Ing. Udo Enste

Mehr

Studienangebote Mechatronik/ Embedded Systems. Henning Rohrmann Zentrum für Qualitätssicherung Rostock

Studienangebote Mechatronik/ Embedded Systems. Henning Rohrmann Zentrum für Qualitätssicherung Rostock Studienangebote Mechatronik/ Embedded Systems Henning Rohrmann Zentrum für Qualitätssicherung Rostock 1 Studienangebote zu Mechatronik Über 80 Studienangebote in Deutschland mögliche Alleinstellungsmerkmale

Mehr

Abschluss SWS ECTS CPS. Bachelor 124 180 120

Abschluss SWS ECTS CPS. Bachelor 124 180 120 I 50f - i *UXQGVWlQGLJHU6WXGLHQJDQJ3URGXNWLRQVPDQDJHPHQWPLWGHP$EVFKOXVV Bachelor of Science in Production Management (BSc) 1. Im Studiengang Produktionsmanagement umfasst das Grundstudium zwei Semester

Mehr

6 Grundlagen der Informatik KA 1 9 Höhere Mathematik für Ingenieure 1 KA 1 9 Technische Informatik KA 1 6

6 Grundlagen der Informatik KA 1 9 Höhere Mathematik für Ingenieure 1 KA 1 9 Technische Informatik KA 1 6 der TU Bergakademie Freiberg Nr. vom 2. September 2 Anlage: Prüfungsplan Bachelor Angewandte Informatik des s Pflichtmodule Digitale Systeme MP/ ( bei 5 und mehr Teilnehmern) Grundlagen der Diskreten Mathematik

Mehr

Treffen der Alumni im November 2006. Fachbereich Produktion und Wirtschaft

Treffen der Alumni im November 2006. Fachbereich Produktion und Wirtschaft Treffen der Alumni im November 2006 Fachbereich Produktion und Wirtschaft Welcome home im Fachbereich Produktion und Wirtschaft Laborgebäude des Fachbereichs Produktion und Wirtschaft 4 Diplom-Studiengänge

Mehr

Termin Lehrveranstaltung Klausur Professor Vorher zu bearbeitende Lehrbriefe 29.03.14 Eröffnungsveranstaltung. Prof. Dr. Arnold. Prof. Dr.-Ing.

Termin Lehrveranstaltung Klausur Professor Vorher zu bearbeitende Lehrbriefe 29.03.14 Eröffnungsveranstaltung. Prof. Dr. Arnold. Prof. Dr.-Ing. Änderungen vorbehalten: Studierende beachten bitte die Hinweise im FSZPortal 1. Semester MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Termin Lehrveranstaltung Klausur Professor Vorher zu bearbeitende 29.03.14 Eröffnungsveranstaltung

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 302. Sitzung des Senats am 08. Dezember 2010 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 302. Sitzung des Senats am 08. Dezember 2010 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und der 302. Sitzung des Senats am 08. Dezember 200 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbdlich! Prof. Dr. Raald Kasprik

Mehr

Internationale Trainee Programme

Internationale Trainee Programme Internationale Trainee Programme Trainee-Programme: - Global Supply Management (GSM) / Global Strategic Purchasing (GSP), Logistik, Global Supplier Quality Management (GSQM) - Business Unit Produktion

Mehr

Übersicht der Präsenzveranstaltungen SS 15 (Stand: 01/15) vorläufig

Übersicht der Präsenzveranstaltungen SS 15 (Stand: 01/15) vorläufig 1. Semester MBA Eng. Wirtschaftsingenieurwesen Übersicht der Präsenzveranstaltungen SS 15 (Stand: 01/15) vorläufig Termin Lehrveranstaltung Leistungsnachweis 11.04.15 Eröffnungsveranstaltung 11.04.15 Informationsmanagement

Mehr

6 benotet FS 3 bis 6 Projektarbeit Allgemeine Betriebswirtschaftslehre:

6 benotet FS 3 bis 6 Projektarbeit Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: Anlage 2: Modulübersicht Modulübersicht Modul LP 1 benotet/ unbenotet Regelprüfungstermin Pflichtmodule Einführung in die Grundlagen der 12 benotet 3 FS 1 Betriebswirtschaftslehre Finanzbuchhaltung benotet

Mehr

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 328. Sitzung des Senats am 16. Oktober 2013 verabschiedet.

Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 328. Sitzung des Senats am 16. Oktober 2013 verabschiedet. Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und der 328. Sitzung des Senats am 6. Oktober 203 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbdlich! Prof. Dr. Raald Kasprik

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr