Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann?"

Transkript

1 Was brauche ich, damit ich 2016 meinen Traum vom Business realisieren kann?

2 Hindernisse und Schwierigkeiten sind Stufen, auf denen wir in die Höhe steigen. Friedrich Nietzsche Hey liebe Leserin, das Jahr 2015 ist nun fast vorbei und vermutlich gibt es den einen oder anderen Bereich in deinem Business, wo es nicht ganz so rund lief, beziehungsweise, wo es noch ein wenig Optimierungsbedarf gibt. Eines ist klar: es geht ganz vielen Unternehmerinnen so, auch jenen die schon erfolgreich mit ihrem Business am Markt tätig sind. Erfolg ist kein statischer Zustand. Erfolgreich zu sein, bedeutet immer, sich, das Produkt oder die Dienstleistung in einem Prozess weiter zu optimieren, damit man am Ende besser performen und mehr Kunden begeistern kann. Und deswegen lautet eine zentrale Erfolgsfrage: Was brauche ich, um meinen Traum zu realisieren? Dieser Frage bin ich sehr intensiv nachgegangen. Ich habe einige erfolgreiche Unternehmerinnen gefragt, welche Erfolgsgeheimnisse sie besitzen und ich habe uns hinterfragt, wie wir es mit Frau im Business geschafft haben, innerhalb eines sehr kurzen Zeitraumes, so viel Erfolge aufzeigen zu können. Mit Erfolge meine ich nicht zwingend die monetären Aspekte, das ist vermutlich die logische KonsequenzJ. Vielmehr meine ich damit, dass die Frau im Business Seite mittlerweile monatlich mehr als 8000 Besucher anzieht oder das sich innerhalb eines halben Jahres mehr als 800 Unternehmerinnen in unserer kostenfreien Facebook Gruppe angeschlossen haben. Unser Ergebnis verblüfft mich nicht wirklich, sondern bestätigt das, was ich bzw. wir schon eh vermuteten. Es bedarf nur wenig, um großen Erfolg zu haben...

3 Was brauche ich, um meinen Traum zu realisieren? Das richtige Mindset die richtige Strategie und die richtige Performance

4 Was dahinter steckt: Mindset In dieser Phase setzt du dich mit deinen Denkweisen, Einstellungen, Visionen und Wünschen auseinander. Im Grunde ist hier noch alles offen. Du klärst für dich, was genau dein Traum ist. Was du dir eigentlich schon immer gewünscht hast und was dich bisher davon abhielt. Strategie Die Strategische Phase ist sehr bedeutend, denn in dieser Phase legst du alles Wichtige fest. Nämlich, wie du genau deinen Traum realisieren möchtest. Hier findest du Antworten auf einige strategische Fragen. Darüber hinaus entwickelst du deine Produkte und überlegst dir, wie du damit an den Markt gehst und über welchen Kanal du einen Launch durchführst. Performance Die Performance ist letztendlich das, was andere Menschen von außen zum Beispiel als Launch, durch den Internetauftritt oder das Pflegen des Facebook-Profils beobachten können. Hier wählst du den Weg und die Maßnahmen wie du deine Produkte über die Homepage, Social Media Marketing oder den Blog und der Landingpage an den Mann oder die Frau bringen möchtest. Auf den folgenden Seiten, findest du eine Checkliste, die dir als Hilfestellung dienen kann, deine Ziele im neuen Jahr zu erreichen. Falls es mal nicht so wie gewünscht läuft, dann denke daran, dass Hindernisse und Schwierigkeiten Stufen sind, auf denen wir in die Höhe steigen. (Friedrich Nietzsche) Ich wünsche dir für dein Vorhaben viel Erfolg! Deine Daniela Schul

5 Mindset Kläre für dich: Was will ich wirklich? Welchen Traum habe ich? Was hielt mich bisher ab, diesen Traum zu erfüllen? Gibt es negative Glaubenssätze? Was macht mir Angst? Worin besitze ich Stärken und Schwächen. Wie stehe ich zu Geld? Ist für mich okay, Geld zu verdienen und zwar in dem Maße, wie es angemessen wäre? Platz für deine Einträge

6 Nimm dir 1-2 Tage Zeit und lass alles auf dich wirken. Du merkst, wann dein Blick und deine Vision klarer werden und dann hake ab:! Ich kenne meinen Traum! Ich bin entschlossen diesen im Jahr 2016 zu realisieren! Ich kenne meine negativen Glaubenssätze und bin bereit, daran zu arbeiten! Ich kenne die Gründe, warum es mir bisher nicht gelang meinen Traum zu realisieren. Ich kenne meine Ängste und werde an ihnen arbeiten. Ich kenne meine Stärken und Schwächen. Ich werde meine Stärken nutzen, um meinen Traum im Jahr 2016 zu verwirklichen.

7 Strategie Kläre für dich: WER ist die Zielgruppe? Die Probleme, Wünsche oder Bedürfnisse meiner Zielgruppe sind... WO ist deine Nische? Was willst du anbieten? (E-Books, Seminare, Onlinekurse, Bücher, Webinare...) Warum bist DU dafür geeignet? Liste deine Alleinstellungsmerkmale und deine Besonderheiten hier auf. WAS willst du monetarisieren? (Dein Wissen, deine Erfahrung, dein Produkt...) WIE willst du es anbieten? (vor Ort, online...) Wie möchtest du deine Zielgruppe erreichen? (Landing Page, Blog, Newsletter, auf Messen...) Wie häufig möchtest du deine Zielgruppe direkt per ansprechen? 1 x die Woche 1 x im Monat... Wann möchtest du starten? mit der Entwicklung deines Produktes:...

8 mit dem Erstellen deines Produktes:... mit dem Marketing für dein Produkt:... Platz für deine Einträge Nimm dir Tage 1-2 Zeit und lass alles auf dich wirken. Du merkst, wann der Fokus deutlich wird und dann hake ab:! Ich kenne meine Zielgruppe! Ich kenne meine Alleinstellungsmerkmale! Ich kenne die Wünsche, Bedürfnisse und Probleme meiner Zielgruppe! Ich kenne meine Nische. Das Was, Wie und Wo Ich weiß genau, was ich anbieten und wie es als monetarisiertes Produkt anbieten möchte. Ich weiß genau, wo ich meine Produkte anbieten möchte. Ich weiß genau, wie ich meine Produkte anbieten möchte. Ich weiß genau, wie ich meine Zielgruppe erreichen möchte. Ich weiß genau, wo ich meine Zielgruppe erreiche.

9 Performance Ist für dich geklärt, mit welchen Maßnahmen du dein Ziel erreichen möchtest? Wunderbar! Dann beginnt ab hier die Performance, also die Umsetzungsphase. Hier zeigt sich, ob die gewählte Strategie optimal ist. Ist dein Produkt, wenn es etwa digital ist, fertig? ja wenn nein, ab wann... Steht deine Homepage? ja nein kommt noch Launch ist geplant zum... Ist den Besuchern auf den ersten Blick klar, worum es auf deiner Homepage geht. Beziehe zur Beantwortung dieser Frage eine ehrliche Person mit ein und befrage sie. Erkennen die Besucher schnell, welches Problem du löst? ja ich bin mir unsicher ich vermute eher nein Beispiel: Der 1. Patchwork Videokurs im deutschsprachigen Raum. Du löst das Zeitproblem, denn dein Kurs kann zu jeder aufgerufen werden... Hast du ein Freebie? Möchtest du überhaupt eins? ja nein ist geplant Ist den Besuchern gleich ersichtlich, dass du ein Freebie für sie bereit hältst? ja nein bin unsicher Hast du einen Redaktionsplan für Blogartikel, Newsletter oder andere Sichtbarkeitsaktionen wie etwa das regelmäßige posten in Social Media Plattformen? ja nein ist geplant Hast du eine Landingpage? ja nein ist geplant geht online...

10 Platz für deine Einträge Nimm dir Tage 1-2 Zeit und lass alles auf dich wirken. Du merkst, wann der Knoten geplatzt und der rote Faden ersichtlich ist und dann hake ab:! Meine Homepage ist startklar. Ist auf der Startseite eine Aufforderung Call to Action- Buttonwo sich deine Besucher in eine Mailliste eintragen können?(falls von dir vorgesehen). Es ist gleich ersichtlich, worum es geht. Das Freebie ist fertig und kann beworben werden. Die Landingpage ist startklar. Hast du einen Redaktionsplan für Artikel, Social Media Posts oder Newsletter?......

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Blog Camp Onlinekurs

Blog Camp Onlinekurs Blog Camp Reichenberger Str. 48 DE-10999 Berlin mail@blog-camp.de www.blog-camp.de +49 (0) 152 36 96 41 83 Blog Camp Onlinekurs #IchLiebeBloggen Werde erfolgreicher Blogger www.blog-camp.de mail@blog-camp.de

Mehr

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung

Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Facebook Werbung Eine Schrittfür-Schritt-Anleitung Willst du Besuche über Facebook? Facebook ist die besucherstärkste Seite und hat viel Potential. Egal ob du Produkte verkaufst, als Affiliate tätig bist

Mehr

Idea Camp Masterprogramm Webinar 2 01.11.2015

Idea Camp Masterprogramm Webinar 2 01.11.2015 Idea Camp Masterprogramm Webinar 2 01.11.2015 Agenda Aktueller Status bei Euch Neben den Job gründen Der Markttest Annahmen und Ziele des Markttests Das unwiderstehliche Angebot Eure Fragen Agenda Aktueller

Mehr

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst

Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Tipps und Ideen, wo und wie du Kontakte machen & Interessenten ansprechen kannst Grundsätzlich gilt: Keinen Druck machen: der größte Experte hat einmal bei 0 angefangen und ist öfters gescheitert als du

Mehr

Ergebnisse. Umfrage 567537. Kurz-Statistiken Umfrage 567537 'Feedback und Entertain 2.0'

Ergebnisse. Umfrage 567537. Kurz-Statistiken Umfrage 567537 'Feedback und Entertain 2.0' Ergebnisse Umfrage 567537 Anzahl der Datensätze in dieser Abfrage: 386 Gesamtzahl der Datensätze dieser Umfrage: 386 Anteil in Prozent: 100.00% Seite 1 / 41 Feld-Zusammenfassung für Fortsetzung Ist das

Mehr

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web

Digital Marketing Mix. Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web Digital Marketing Mix Sue Appleton: do_loop, Beratung und Design fürs Web GANZ ALLEINE AUF DER GROßEN WEITEN WELT MIT EINEM KOFFER VOLLER IDEEN: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Dass trainer.camp Programm. Weitere Infos auf www.trainer.camp

Dass trainer.camp Programm. Weitere Infos auf www.trainer.camp Dass trainer.camp Programm Weitere Infos auf www.trainer.camp Seite 1 von 5 Leuchtturm Strategie Die Leuchtturm Strategie Webinar 01.02.2016 um 18.30 Uhr. Freischaltung der Lektion am 05.02.2016 Dein Einstieg

Mehr

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren

Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Impesud Technology ist eine 2011 gegründete Webdienstleistungs- Gesellschaft. Wir analysieren deine Businessziele online und bieten dir unseren Service im Bereich digitale Strategieplanung, Copywriting

Mehr

Hallo! Du hast gerade deinen gemacht oder deine Ausbildung erfolgreich absolviert. Jetzt möchtest Du dich informieren, welche Möglichkeiten sich dir eröffnen. Du bist gerade dabei deinen Abschluß zu machen?

Mehr

Der AFFILIATE TORNADO 2.0

Der AFFILIATE TORNADO 2.0 1 Inhalt I.Rechtliche Hinweise... 3 II.Vorwort... 4 1.Tipp:... 5 2.Tipp:... 6 3.Tipp:... 7 4.Tipp:... 8 5.Tipp:... 9 6.Tipp:... 10 7.Tipp:... 11 8.Tipp:... 12 9.Tipp:... 13 10.Tipp:... 14 I.Schlusswort...

Mehr

PLANET BACKPACK MACH DIE WELT ZU DEINEM ZUHAUSE CONNI BIESALSKI

PLANET BACKPACK MACH DIE WELT ZU DEINEM ZUHAUSE CONNI BIESALSKI PLANET BACKPACK MACH DIE WELT ZU DEINEM ZUHAUSE CONNI BIESALSKI MACH DIE WELT ZU DEINEM ZUHAUSE - OHNE VIEL GELD! HI, ICH BIN CONNI. Mexiko City, 2013 ÜBER CONNI BIESALSKI Ich reise, lebe und arbeite

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam!

Social Media. Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! Social Media Mehr Wissen, mehr Kunden, mehr Umsatz und nie mehr einsam! MANDARIN MEDIEN Business Websites E-Commerce Performance Marketing Video & Animation Mobile Application Fakten: 500+ Projekte 20

Mehr

in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst.

in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst. Hey, in diesem Training möchte ich Dich an die Hand nehmen und Dir die ersten Wege zeigen, mit denen Du mit Frauen ins Gespräch kommen kannst. Wie ich bereits sagte - meine Philosophie ist eine andere.

Mehr

Social-Media-Strategien für #GivingTuesday. Natalie Stark, #GivingTuesday Deutschland

Social-Media-Strategien für #GivingTuesday. Natalie Stark, #GivingTuesday Deutschland Social-Media-Strategien für #GivingTuesday Natalie Stark, #GivingTuesday Deutschland Vorstellung Natalie Stark Social Media & Marketing für #GivingTuesday & betterplace.org Agenda Was ist der #GivingTuesday?

Mehr

- Your Social Media Business -

- Your Social Media Business - Modulbeschreibung - Your Social Media Business - Viele Unternehmen in Deutschland nutzen das Online Business bereits zur Leadgenerierung, um ihre Kunden zu erreichen. Sie sind sich allerdings nicht über

Mehr

Unsere Themen: Life Webinare

Unsere Themen: Life Webinare Hallo liebe LEO Teampartner, der Start von unserem fantastischen LEOBusiness rückt immer näher. Ich hatte gestern einen Call mit Dan Andersson. Natürlich gibt es noch kein konkretes Datum, er spricht aber

Mehr

matrix personalcoaching

matrix personalcoaching matrix personalcoaching ICH-MARKE / Beruf & Berufung 1 ICH als Marke & ICH als Geschäftsmodell Hier findest Du einen Weg, wie du dir deiner wahren Stärken und Potenziale bewusst wirst. Erfolg ist das,

Mehr

Wie wir damit umgehen können.

Wie wir damit umgehen können. Wie wir damit umgehen können. 20.05.2015 Die 5 Schritte zu einem aufgeräumten Alltag 1. Sich bewusst werden, welche Aufgaben alle anfallen. Es ist schlichtweg viel und mehr als vorab angenommen. 20.05.2015

Mehr

Mehr Sichtbarkeit im Internet

Mehr Sichtbarkeit im Internet Mehr Sichtbarkeit im Internet 10. November 2015 Immobilienforum 2015 Sebastian Otten Projektleiter (ComFair GmbH) Online Marketing Manager ComFair GmbH 1 Status Quo? ComFair GmbH 2 Was ist Online Marketing?

Mehr

Profiler s Academy. Geistiges Menthol, das Sinn und Sinne weckt! 1 standfestigkeit. Unerschütterlichkeit in schwierigen Situationen

Profiler s Academy. Geistiges Menthol, das Sinn und Sinne weckt! 1 standfestigkeit. Unerschütterlichkeit in schwierigen Situationen Profiler s Academy! Unerschütterlichkeit in schwierigen Situationen Erkenne Deine Lebensgrundhaltung Jeder von uns hat noch ehe wir erwachsen sind eine Lebensgrundhaltung beschlossen. Wie ein Mosaik hat

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage?

Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Frage #1: Was ist der große Vorteil jeder Geldanlage? Bestimmt hast du schon mal von der sagenumwobenen und gefürchteten Inflation gehört. Die Inflationsrate gibt an, wie stark die Preise der Güter und

Mehr

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst

FB Pilot Report. Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen. Inhaltsverzeichniss: -Einführung Facebook Marketing. -Was Du in diesem Report lernen wirst FB Pilot Report Erfolgreich mit Facebook Geld verdienen Inhaltsverzeichniss: Erfolgreich Ermit Face book Geld verdienen -Einführung Facebook Marketing -Was Du in diesem Report lernen wirst -Vorgehensweise

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

BESUCH BEI KATT UND FREDDA

BESUCH BEI KATT UND FREDDA DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL INGEBORG VON ZADOW BESUCH BEI KATT UND FREDDA Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 1997 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs-

Mehr

Erfolgreiches Gastblogging

Erfolgreiches Gastblogging Erfolgreiches Gastblogging Wie man seinen Blog durch Gastblogging bekannter macht Daniel Schenker DaniSchenker.com Inhalt 1. Einleitung 2. Vorteile von Gastblogging 3. Blogs auswählen (anhand von Zielen)

Mehr

changenow THE PLAN Die 7 Brillen der Vergangenheit

changenow THE PLAN Die 7 Brillen der Vergangenheit André Loibl s changenow THE PLAN Die 7 Brillen der Vergangenheit a Kanga Publication 2013 André Loibl www.changenow.de 1. Wo bist Du jetzt? Auf einer Skala von 1-10: Wie sehr beeinflusst Dich das Ereignis?

Mehr

Employer Branding: Ist es wirklich Liebe?

Employer Branding: Ist es wirklich Liebe? https://klardenker.kpmg.de/employer-branding-ist-es-wirklich-liebe/ Employer Branding: Ist es wirklich Liebe? KEYFACTS - Nachwuchs nicht nur an Karriere interessiert - Markenpolitik spielt Rolle im Recruiting

Mehr

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen

DIGITALKONSULAT010100100101001000100100100101101001011001011001DK. Unsere Leistungen Unsere Leistungen 1 Beratung / Konzeption / Umsetzung Wie können Sie Ihr Unternehmen, Ihre Produkte oder Dienstleistungen auf den digitalen Plattformen zeitgemäß präsentieren und positionieren? Das Digitalkonsulat

Mehr

Saastal Marketing AG Ausbildung

Saastal Marketing AG Ausbildung Saastal Marketing AG Ausbildung SMAG Training ACADEMY DER LEISTUNGSTRÄGER/KUNDE IM FOKUS LEISTUNGSTRÄGER AN ERSTER STELLE DEN KUNDEN RELEVANT AUF DEN KUNDEN FOKUSSIERT ERGEBNIS-GETRIEBENE STRATEGIE PERSONALISIERT

Mehr

Ihre Kunden binden und gewinnen!

Ihre Kunden binden und gewinnen! Herzlich Willkommen zum BWG Webinar Ihr heutiges Webinarteam Verkaufsexpertin und 5* Trainerin Sandra Schubert Moderatorin und Vernetzungsspezialistin Sabine Piarry, www.schubs.com 1 Mit gezielten Social

Mehr

PLANNER SURVEY 2011 ERGEBNISSE

PLANNER SURVEY 2011 ERGEBNISSE PLANNER SURVEY 2011 ERGEBNISSE Umfragesteckbrief Zeitraum: 02. Februar 2011-23. Februar 2011 Gestartete Umfragen gesamt: 134 Abgeschlossene Umfragen gesamt: 98 (73.1%) Differenzen zu 100 Prozent sind durch

Mehr

Online Marketing - Tourismus Spezial

Online Marketing - Tourismus Spezial Online Marketing - Tourismus Spezial 1/2 tägiger Workshop PBLV Mitmachen für maximalen Erfolg Viel Spaß DU bist wichtig Ziel für das Ende des Workshops Praxis Workshop Die Regeln - Team - 100% - Perspektive

Mehr

Die einzigen 3 Traffic-Generierungstechniken, auf die sich angehende Blogger konzentrieren sollten

Die einzigen 3 Traffic-Generierungstechniken, auf die sich angehende Blogger konzentrieren sollten www.rigodade.com 2015 Die einzigen 3 Traffic-Generierungstechniken, auf die sich angehende Blogger konzentrieren sollten Als ich anfing zu bloggen, wurde mir von jedem Experten, den ich um Rat über Traffic

Mehr

Uwes Wiests Training

Uwes Wiests Training Uwes Wiests Training So lernst du das 1 mal 1 im Nu. Versuch's mal. Jeden Tag drei Minuten. Das ist ist deine tägliche Arbeitszeit. Jeden Tag wirst du du etwas weiterkommen. von der Seite www.uwewiest.de

Mehr

das Wesentliche im Kern Formate

das Wesentliche im Kern Formate Zusammenfassung Bei allem Info-Getöse den Blick auf das Wesentliche nicht verlieren! Ein Coachingprogramm ist im Kern nichts weiter als: Kunden über einen längeren Zeitraum Durch jeweils stimmige Impulse

Mehr

MARKETING AUTOMATION ALEX SCHOEPF

MARKETING AUTOMATION ALEX SCHOEPF 1 ALEX SCHOEPF VORSTELLUNG 2 ALEX SCHOEPF Ing. ETH BWI, Praktiker, Umsetzer '98-'08 Global Product Manager Business Development: 0 auf 90 Mio Kommunikation Neuprodukte '08-'14 Global Marketing Manager

Mehr

Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web. Marke;ngstrategien für Gründer

Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web. Marke;ngstrategien für Gründer Sue Appleton do_loop Beratung + Design fürs Web Marke;ngstrategien für Gründer Ganz alleine auf der großen weiten Welt mit einem Koffer voller Ideen: Stellen wir uns vor, du hast ein super Produkt entwickelt

Mehr

CHEAT SHEET 21 PROFI-TRICKS FÜR EINE ERFOLGREICHE AMAZON NISCHENSEITE

CHEAT SHEET 21 PROFI-TRICKS FÜR EINE ERFOLGREICHE AMAZON NISCHENSEITE CHEAT SHEET 21 PROFI-TRICKS FÜR EINE ERFOLGREICHE AMAZON NISCHENSEITE Veröffentlicht durch: unet Marketing. Copyright 2016. unet Marketing. Alle Rechte vorbehalten. Eine Verbreitung oder Veröffentlichung

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch!

Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Wenn andere Leute diesen Text sprechen, ist das für mich einfach gigantisch! Ein Gespräch mit der Drüberleben-Autorin Kathrin Weßling Stehst du der Digitalisierung unseres Alltags eher skeptisch oder eher

Mehr

Rapunzel will raus - Mediakit

Rapunzel will raus - Mediakit Twenty years from now you will be more disappointed by the things that you didn t do than by the ones you did do. So throw of the bowlines. Sail away from the save harbour. Catch the trade winds in your

Mehr

Sprichst du Internet?

Sprichst du Internet? Sprichst du Internet? Dann bist du bei uns genau richtig! Zur Verstärkung unseres 60-köpfigen Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin am Standort Osnabrück einen Mitarbeiter als Leiter Verkauf & Consulting

Mehr

Vorwort. Lieber Leser, Liebe Leserin,

Vorwort. Lieber Leser, Liebe Leserin, Vorwort Lieber Leser, Liebe Leserin, als ich 24 Jahre alt war, habe ich mich selbstständig gemacht und eine Online Agentur gegründet. Als Bootstrapper (Gründung ohne Kapital) konnte ich durch den cleveren

Mehr

Führungskräfte online finden und gezielt ansprechen

Führungskräfte online finden und gezielt ansprechen S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Führungskräfte online finden und gezielt ansprechen

Mehr

Farbsalat - Mediakit FARBSALAT MEDIAKIT. - Besser fotografieren mit kleinem Budget -

Farbsalat - Mediakit FARBSALAT MEDIAKIT. - Besser fotografieren mit kleinem Budget - FARBSALAT MEDIAKIT - Besser fotografieren mit kleinem Budget - Farbsalat... bietet jede Menge Tipps, Tricks und Lernmaterialen wie Onlinekurse rund um das Thema Fotografieren für Blogger.. Aktuell hat

Mehr

Social Media für NGO Kommunikation auf Augenhöhe. Kathleen Ziemann betterplace lab

Social Media für NGO Kommunikation auf Augenhöhe. Kathleen Ziemann betterplace lab Social Media für NGO Kommunikation auf Augenhöhe Kathleen Ziemann betterplace lab social media und NGO Was ist möglich? Das sind social media 2 Blackbaud- Studie 2013 3 social media und NGOs 58 % nutzen

Mehr

Social Media Strategie

Social Media Strategie Probepackung Social Media Strategie von Socialmedia-Doktor.de Einst lebten wir auf dem Land, dann in Städten und von jetzt an im Netz. Mark Zuckerberg im Film The Social Network INHALT Was ist Social Media?...

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Konsumentenbefragung zum Thema Mobile Couponing durchgeführt von COUPIES. Stand 29. Mai 2015

Konsumentenbefragung zum Thema Mobile Couponing durchgeführt von COUPIES. Stand 29. Mai 2015 Konsumentenbefragung zum Thema Mobile Couponing durchgeführt von COUPIES Stand 29. Mai 2015 Befragung der COUPIES-Nutzer zu Wechselbereitschaft, Befragung der COUPIES-Nutzer Präferenzen und zu Couponnutzung,

Mehr

Facebook Werbung Schritt für Schritt. Erstellung von Facebook Werbeanzeigen von Frank Noack und Peter Wein

Facebook Werbung Schritt für Schritt. Erstellung von Facebook Werbeanzeigen von Frank Noack und Peter Wein Facebook Werbung Schritt für Schritt Erstellung von Facebook Werbeanzeigen von Frank Noack und Peter Wein Inhalt Vorwort...... Seite 3 Den Ads Manager öffnen. Seite 4 Das Ziel der Kampagne... Seite 5 Die

Mehr

Das Erwachen des Herzens Fragebogen

Das Erwachen des Herzens Fragebogen Wenn du an dem 9-Tage-Prozess teilnehmen möchtest, fülle diesen aus und schicke ihn mir bitte per Post an folgende Anschrift: Ulrich Rathgeber, Leberstr. 36, 10829 Berlin. Ich lese deinen, mache mir so

Mehr

Bestandesaufnahme und Bedürfnisanalyse

Bestandesaufnahme und Bedürfnisanalyse Bestandesaufnahme und Bedürfnisanalyse Bestandesaufnahme: Wie bist du auf Nachhilfe aufmerksam gemacht worden? Wie stehst du selber hinter Nachhilfe-Unterricht? 100 % 50 % 0 % Voll und ganz, weil ich aus

Mehr

BERUF & SOZIALE NETZWERKE

BERUF & SOZIALE NETZWERKE KOSTENLOSE BASISAUSWERTUNG MAI 2011 BERUF & SOZIALE NETZWERKE Eine Befragung der in Kooperation mit personalmarketing2null unter 200 ausgewählten Studenten aus dem Netzwerk von www.studenten-meinung.de

Mehr

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden

Glücks-Akademie. mit JyotiMa Flak. E-Kurs. Stimmungskiller ade. Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Glücks-Akademie mit JyotiMa Flak E-Kurs Stimmungskiller ade Wirkungsvolle Methoden, um Energieräuber endgültig zu verabschieden Inhalt Teil A Was sind Stimmungskiller? Wie kannst du Nein zu ihnen sagen?

Mehr

Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!)

Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!) Facebook Marketing Warum FB Werbung? Mehr als ein Viertel des gesamten Traffics auf Webseiten kommt über Facebook (!) Zielgerichtet (geringer Streuverlust)! Einmal das Prinzip verstanden, ist das Traffic

Mehr

!! Email-Marketing Starter-Guide

!! Email-Marketing Starter-Guide Email-Marketing Starter-Guide So baust du in 6 einfachen Schritten eine Emailliste auf Seite 1 Vorwort Das Geld liegt in der Liste Email-Marketing - Das Wichtigste im Online-Marketing Emailadressen sind

Mehr

LovelyBooks Autorenprogramm

LovelyBooks Autorenprogramm LovelyBooks Autorenprogramm Platziere dein Buch mitten in das Herz der Leser LovelyBooks ist eine Plattform, die Gespräche über dein Buch initialisiert und diese auf einer Vielzahl von Communities, Webseiten

Mehr

Social Media für Unternehmen

Social Media für Unternehmen Berliner Volksbank Unternehmer Campus Social Media für Unternehmen Berlin, 3. November 2011 Social Media für Unternehmen 1 Social Media für Unternehmen 1. Welchen Nutzen bringt der Social-Media-Einsatz?

Mehr

Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de

Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de http://www.sv-bofsheim.de 1 Registrieren als Benutzer sv-bofsheim.de basiert auf der Software Wordpress, die mit einer Erweiterung für ein Forum ausgestattet wurde.

Mehr

Nichts ist moderner, als sich ein eigenesonline Business aufzubauen. Starte Deine persönliche Power-Matrix und baue Dir ein MONATLICH passives Einkommen auf Beginn HEUTE und gehe die erstenschritte hin

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Du willst Torwurf.de für Deinen Verein einsetzen? In diesem Dokument erfährst Du, wie Du einen neuen Account bei Torwurf.de anlegst.

Du willst Torwurf.de für Deinen Verein einsetzen? In diesem Dokument erfährst Du, wie Du einen neuen Account bei Torwurf.de anlegst. Torwurf.de: Dein Handballassistent "Ich bin neu hier" Du willst Torwurf.de für Deinen Verein einsetzen? In diesem Dokument erfährst Du, wie Du einen neuen Account bei Torwurf.de anlegst. In unserem Beispiel

Mehr

Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei. Silvio Gerlach

Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei. Silvio Gerlach Machs! 68 Techniken gegen Aufschieberei Silvio Gerlach 1. Erledige Deine Aufgabe SOFORT und Du ersparst Dir die restlichen 67 Tipps! Fange jetzt damit an! 2. 3. Nimm Dir jemanden als Aufpasser, Antreiber,

Mehr

Anmeldung neue Mitglieder

Anmeldung neue Mitglieder 8 Z K K [ PARTNER Unser Konzept ist nicht nur für Global Player interessant, sondern stellt auch den lokalen Handel gleich. ANONYME PROFILE Bei boniup wird der gewünschte Datenschutz der Nutzer gewahrt.

Mehr

Blogging. Was Sie über das B2B Bloggen wissen sollten

Blogging. Was Sie über das B2B Bloggen wissen sollten Blogging Was Sie über das B2B Bloggen wissen sollten Trivia Ein Blog (Kurzform für Web-Log) stellt ein Online-Tagebuch dar, in dem ein oder mehrere Autoren, sogenannte Blogger, regelmäßig Fachwissen und

Mehr

Willkommen in der SocialMedia Welt

Willkommen in der SocialMedia Welt Business Agentur Christian Haack Willkommen in der SocialMedia Welt Profiness Business Agentur Christian Haack Ausgangssituation ALLE reden über Social Media etc, aber wirklich verstehen und erfolgreich

Mehr

PRAXIS EXTREM. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! IM JOB INTERESSIERT SIE DIE. Selina startet mit einer Ausbildung

PRAXIS EXTREM. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! IM JOB INTERESSIERT SIE DIE. Selina startet mit einer Ausbildung IM JOB INTERESSIERT SIE DIE PRAXIS EXTREM. startet mit einer Ausbildung zur Mechatronikerin durch. Mach dich schlau und starte jetzt als Azubi durch! Das kann was: Die neue Blog-Page für Azubis. Entdecke,

Mehr

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s!

gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! Los geht s! gofeminin Blog in einen kostenlosen WordPress Blog umziehen So funktioniert es ganz einfach! WordPress ist eine kostenlose Web-Software, mit der du ganz einfach deinen eigenen Blog erstellen kannst. Damit

Mehr

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN

S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: ... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN S-15155 / - 1 - Fragebogennummer: Umfrage S-15155 / SA-Kinder April 2010 1-4 Fnr/5-8 Unr/9 Vers... BITTE VERWENDEN SIE DIESEN FRAGEBOGEN NUR FÜR 9-10JÄHRIGE KINDER ÜBUNGSFRAGEN Seite 1 S-15155 / - 2 -

Mehr

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

Herzlich Willkommen beim Webinar: Was verkaufen wir eigentlich?

Herzlich Willkommen beim Webinar: Was verkaufen wir eigentlich? Herzlich Willkommen beim Webinar: Was verkaufen wir eigentlich? Was verkaufen wir eigentlich? Provokativ gefragt! Ein Hotel Marketing Konzept Was ist das? Keine Webseite, kein SEO, kein Paket,. Was verkaufen

Mehr

LEKTION 11 BEDEUTUNG & AUFBAU DEINER INTERNETSEITE

LEKTION 11 BEDEUTUNG & AUFBAU DEINER INTERNETSEITE LEKTION 11 Deine Wandzeitung im digitalen Universum Verständnischeck q Was sind die vier entscheidenden Etappen während jeder Kontaktaufnahme? q Warum ist die Überschrift/die Intro so wichtig? q Welche

Mehr

Die Kunst des B2B Online-Marketing

Die Kunst des B2B Online-Marketing Die Kunst des B2B Online-Marketing Sechs wichtige Schritte für ein effizientes Onlinemarketing Aus: http://www.circlesstudio.com/blog/science-b2b-online-marketing-infographic/ SECHS SCHRITTE IM ÜBERBLICK

Mehr

Holiday plans: ein Gespräch über Urlaubspläne

Holiday plans: ein Gespräch über Urlaubspläne 1. Hören Sie den Dialog und beantworten Sie die folgenden Fragen: a) Wohin fahren Ralf und Bettina auf Urlaub? b) Wann wird Bettina nach Argentinien reisen? c) Wann hat sie Schule? d) Wann hat sie frei?

Mehr

Ergebnisse der Studie Bundestagswahlkampf 2.0

Ergebnisse der Studie Bundestagswahlkampf 2.0 Altruja GmbH I Landsberger Str. 183 I 80687 München I E-Mail: info@altruja.de I Tel.: +49 (0)89 700 9619 0 Ergebnisse der Studie Bundestagswahlkampf 2.0 Bildquelle: http://www.istockphoto.com Studie Bundestagswahlkampf

Mehr

In 5 einfachen Schritten zur eigenen Website

In 5 einfachen Schritten zur eigenen Website In 5 einfachen Schritten zur eigenen Website Vorwort Egal ob du dein Unternehmen, deine Dienstleistung oder deinen eigenen Blog präsentieren willst, hierfür ist eine Website essentiell. Doch wenn du bislang

Mehr

INTERVIEW FÜR KINDERGARTEN- UND HORTKINDER

INTERVIEW FÜR KINDERGARTEN- UND HORTKINDER BEDARFSERMITTLUNG EV. KINDERTAGESSTÄTTE UNTERM REGENBOGEN NIEDERNEISEN INTERVIEW FÜR KINDERGARTEN- UND HORTKINDER Mit dem Kinderinterview möchten wir die Qualität der pädagogischen Arbeit am und mit dem

Mehr

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert.

B: bei mir war es ja die X, die hat schon lange probiert mich dahin zu kriegen, aber es hat eine Weile gedauert. A: Ja, guten Tag und vielen Dank, dass du dich bereit erklärt hast, das Interview mit mir zu machen. Es geht darum, dass viele schwerhörige Menschen die Tendenz haben sich zurück zu ziehen und es für uns

Mehr

Alle anderen Programme aus. WLAN freihalten (z.b. Handy abkoppeln.)

Alle anderen Programme aus. WLAN freihalten (z.b. Handy abkoppeln.) Herzlich willkommen! Ton an. Alle anderen Programme aus. WLAN freihalten (z.b. Handy abkoppeln.) Falls Unterbrechung: Rausgehen, neu reinkommen. Anderen Browser nutzen (Explorer, Firefox, Chrome) 20.05.2015

Mehr

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN

FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN 1 MESSBAR MEHR ERFOLG FACEBOOK UND XING ERFOLGREICH EINSETZEN DER SCHNACK FÜR ZWISCHENDURCH! 21.05.2012 GESTATTEN: MANDARIN MEDIEN 2 DAS SIND WIR Webprojekte erfolgreich umsetzen, ist eine Disziplin mit

Mehr

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft

Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft Kurzanleitung für eine erfüllte Partnerschaft 10 Schritte die deine Beziehungen zum Erblühen bringen Oft ist weniger mehr und es sind nicht immer nur die großen Worte, die dann Veränderungen bewirken.

Mehr

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich

Fragebogen. Umgang mit neuen Medien. Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Fragebogen Umgang mit neuen Medien Alter: Gemeinde: Klasse: Geschlecht: o Männlich o Weiblich Teil 1: Mediennutzung Im ersten der drei Teile des Fragebogens geht es um dein allgemeines Nutzungsverhalten

Mehr

Anleitung für die Publikation eines Weblogs

Anleitung für die Publikation eines Weblogs Anleitung für die Publikation eines Weblogs Zweck Du sammelst im Praktikum Erfahrungen ausserhalb der Schule und wirst dabei von einer Lehrperson der Kanti begleitet. Um diese Erfahrungen später auswerten

Mehr

Der AFFILIATE TORNADO 2.0

Der AFFILIATE TORNADO 2.0 Der AFFILIATE TORNADO 2.0 1 Herzlich Willkommen zum Affiliate Tornado 2.0 Vorwort: Mit dieser Anleitung zeige ich dir ein System, mit dem du ein gutes monatliches Einkommen erzielen kannst. Du brauchst

Mehr

Das Internet als nützliche Quelle für Fragen zu Beruf und Bewerbung erkennen

Das Internet als nützliche Quelle für Fragen zu Beruf und Bewerbung erkennen ReferentIn Datum Ziel Das Internet als nützliche Quelle für Fragen zu Beruf und Bewerbung erkennen Informationen über empfehlenswerte Internetquellen zur Berufsorientierung erhalten Ziel Überblick über

Mehr

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr.

Österreich. Schülerfragebogen. Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. Österreich Schülerfragebogen International Association for the Evaluation of Educational Achievement Projektzentrum für Vergleichende Bildungsforschung Universität Salzburg Akademiestr. 26 5010 Salzburg

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

Werbung und was dahinter steckt. Was bedeutet überhaupt Internetrecherche? Recherchebögen der Reporter

Werbung und was dahinter steckt. Was bedeutet überhaupt Internetrecherche? Recherchebögen der Reporter Recherchebögen der Reporter Werbung und was dahinter steckt Was bedeutet überhaupt Internetrecherche? "Recherche" ist ein französisches Wort und heißt untersuchen, nachforschen. Das Wort Recherche wird

Mehr

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen

Social Media. Die neuen Kundenbeziehungen Geheimwaffe Kommunikation Social Media Die neuen Kundenbeziehungen Referent: Stefan Plaschke Internetmarketing- Berater- und Trainer Copyright Plaschke-Consulting, 2013 WAS IST SOCIAL MEDIA? Auch Web 2.0,

Mehr

Kommunikation bei Magnolia Online!

Kommunikation bei Magnolia Online! Kommunikation bei Magnolia Online! i-net Business Seminar «Kommunikation & PR für Technologieunternehmen» 25. November 2015 Isabelle Dubach, Communications Manager 1 Ablauf 2 1. Über Magnolia Ablauf 2

Mehr

Werde erfolgreicher Blogger!

Werde erfolgreicher Blogger! Blog Camp Onlinekurs BEISPIEL-LEKTIONEN Blog Camp Reichenberger Str. 48 DE-10999 Berlin +49 (0) 152 36 96 41 83 mail@blog-camp.de blog-camp.de Die Inhalte Einführung Wilkommen beim Blog Camp Onlinekurs!

Mehr

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört:

Das Tagebuch deines Lebens. Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Das (Tage)buch deines Lebens gehört: Das Tagebuch deines Lebens Meiner Familie und besonders meinem Mann Günther und meinen beiden Kindern Philipp und Patrick gewidmet. Ich danke

Mehr