Als Stimmenzähler wurden vorgeschlagen und gewählt: Daniel Pulfer und Kevin Spack.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Als Stimmenzähler wurden vorgeschlagen und gewählt: Daniel Pulfer und Kevin Spack."

Transkript

1 Protokoll der zweiten ordentlichen Hauptversammlung der Schützen Schwarzenburg vom Freitag, 1. März 2013 ab 2000 Uhr im Gasthof Bären, 3150 Schwarzenburg ============================================= Traktandenliste: 1 a) Begrüssung Appell b) Wahl der Stimmenzähler 2 Abnahme Protokoll Jahresbericht Präsident 4. Mutationen 5. Jahresrechnung 6. Jahresbeiträge 7. Jahresprogramm Schützenfeste 8. Investitionen (Storen, künstlicher Kugelfang 9. Budget 10. Wahlen 11. Ehrungen 12. Reglemente 13. Anträge gemäss Statuten 14. Verschiedenes 1 a). Präsident Beat Leuenberger eröffnet pünktlich um 2000 Uhr die HV und begrüsst die anwesenden Vereinsmitglieder. Gemäss zirkulierender Liste sind 52 Personen anwesend; darunter eine stattliche Anzahl Ehrenmitglieder. 1

2 Er gibt 22 Entschuldigungen bekannt. Zu Ehren der nachstehend erwähnten verstorbenen Kameraden erheben sich die Versammlungsteilnehmer: es sind dies die Ehrenmitglieder Walter Zahnd, Peter Burri und Walter Beyeler und Aktivmitglied Willy Müller ( Lupo ). 1 b). Als Stimmenzähler wurden vorgeschlagen und gewählt: Daniel Pulfer und Kevin Spack. 2. Das Protokoll der ersten ordentlichen Hauptversammlung vom 2. März 2012 (Protokoll datiert vom 7. März 2012) wurde ohne Gegenstimme angenommen und dem Verfasser verdankt. 3. Der Jahresbericht des Präsidenten wird auf der Homepage veröffentlicht und ein Exemplar in der Schützenstube aufgelegt. Die Versammlung akzeptiert dieses Vorgehen. Besten Dank an den Präsidenten für seine grosse Arbeit und sein enormes Engagement. 4. Der Präsident gibt mit Bedauern den Austritt von Ernst Dänzer bekannt. Als neue Mitglieder werden im Verein aufgenommen: David Bonny und Jungschütze David Berger (beide sind anwesend). Sie wurden mit Applaus willkommen geheissen. 2

3 5. Die Rechnungsablage erfolgte in drei Teilbereichen: Rechnung Betrieb, Jungschützen und Verein. Die Rechnungen liegen auf und können eingesehen werden. Kassier Alfred Beyeler erläutert die Zahlen. Die Betriebs-Rechnung schliesst bei Ausgaben von Fr mit einem Verlust von Fr ab. Entscheidend beigetragen zu diesem Verlust haben die Entsorgungsgebühren. Die Jungschützenrechnung weist bei Ausgaben von Fr einen Einnahmenüberschuss von Fr aus. Die Vereinsrechnung schliesst im Vereinsjahr bei Ausgaben von Fr mit einem Ausgabenüberschuss von Fr ab. Dieser ist vor allem auf den Übertrag in die Betriebsrechnung zurückzuführen. Die Revisoren, Ueli Kohli und Kevin Spack, haben die Rechnungen geprüft und in allen Teilen richtig befunden. Sie empfehlen der Versammlung, die Rechnungen zu genehmigen (Betriebsrechnung separat) und dem Vorstand Décharge zu erteilen. Sie erwähnen auch, dass der Vorstand die Arbeit gemacht habe und Spesenreglemente (Richtlinien) ausgearbeitet wurden, die für sie nachvollziehbar seien. Die Versammlungsteilnehmenden nehmen ohne Gegenstimmen die vorliegenden Rechnungen an. Der Präsident dankt den Revisoren und dem Kassier für die geleistete Arbeit. 6. Der Vorstand schlägt der Versammlung folgende, gleich bleibenden Jahresbeiträge vor: Aktive, Senioren Fr Veteranen, Seniorveteranen Fr Ehrenmitglieder Jungschützen 3

4 Jugendliche A-Lizenz Stammverein Schützen Fr J-Lizenz Stammverein Schützen Fr Gönner Fr Das würde folgende Beiträge bedeuten: Aktive, Senioren mit Lizenz Fr Aktive, Senioren ohne Lizenz Fr Veteranen, Seniorveteranen mit Lizenz Fr Veteranen ohne Lizenz Fr Ehrenmitglieder mit Lizenz Fr Ehrenmitglieder ohne Lizenz Jungschützen mit Lizenz Fr Jungschützen ohne Lizenz Jugendliche Gönner Fr Diese Beiträge wurden ohne Wortmeldung einstimmig angenommen. 7. Vize-Präsident Daniel Koller stellt das Jahresprogramm vor. Dieses wurde mit dem Dank des Präsidenten von der Versammlung ohne Gegenstimme gut geheissen. Die Schützen Schwarzenburg werden am Oberländischen Landesteilschiessen in Hausen und Hasliberg schiessen (Rangeurbestätigung ist eingetroffen). Er weist ausserdem auf die Schützenmeister-Sitzung hin, bei der die Einteilung der Schützenmeister für die Anlässe und Trainings vorgenommen wird. Zudem gibt er bekannt, dass am 26./27. März 2013 in Riggisberg ein Schützenmeisterkurs stattfinde und entsprechende Interessenten sich 4

5 bei ihm melden sollten. Er gibt auch die Daten der SM-WK s in Riggisberg ( ) und Schwarzenburg ( ) bekannt. 8. Der Kassier erläutert einen Investitionsbeitrag von Fr zur Erneuerung der Storen im Schützenhaus. Das Vorhaben wird jedoch nur umgesetzt, wenn auch die Hauptversammlung der SG Schönentannen zustimmt. Die Versammlung stimmt diesem Kredit ohne Wortbegehren zu. Für die Erneuerung des Kugelfangs (System Schurter oder Leu + Helfenstein) wird durch den Kassier eine Kostengutsprache von rund Fr beantragt. Adrian Nydegger ergänzt die Angaben des Kassiers. Durch die neuen Kugelfangsysteme sollten nachher weniger Entsorgungskosten anfallen und die künstlichen Kugelfänge sollten bei normaler Wartung eine geraume Zeit genügen. Wann die Umsetzung erfolgt, ist noch nicht ganz klar. Auch diesem Vorhaben stimmen die Versammlungsteilnehmenden ohne Gegenstimme zu. Auch hier muss die HV der SG Schönentannen ihre Zustimmung erteilen. Der Anlage-Verantwortliche Thomas Ineichen verlangte das Wort. Er verdankte die Frondienstleistungen der Helfer und gibt zu bedenken, dass auch in Zukunft Arbeiten zu verrichten sein werden. Weiterhin seien alle Schützen gefragt, mitzuhelfen. Der Präsident dankt Thomas Ineichen für die geleistete grosse Arbeit. 9. Die Betriebsrechnung sieht bei einem Ertrag von rund Fr und Ausgaben von rund Fr einen Verlust von Fr vor, was für die Schützen Schwarzenburg bei einem 5/6-Anteil Fr ausmachen würde. 5

6 Das Budget der Jungschützen sieht einen Gewinn von Fr vor. Dieser Betrag hängt jedoch von der Anzahl Jungschützen ab derzeit ist mit 3 Jungschützen der Kurs noch nicht amtlich bewilligt. Der dringende Appell daher an die Versammlungsteilnehmer: Bitte regt Junge zum Besuch des Jungschützenkurses an. In der Vereinsrechnung weist der Kassier im Budget einen Minusbetrag von rund Fr aus. Dies bei einem Aufwand von rund Fr Dieser Fehlbetrag beinhält die Storenerneuerung und auch den Einbau des Kugelfangsystems. Alle drei Budgets wurden ohne Gegenstimme angenommen. Der Präsident dankt dem Kassier für die geleistete grosse Arbeit. 10. Mit dem Austritt von Heinz Pfeuti als Sekretär des Vereins muss ein Vorstandsmitglied neu gewählt werden: Daniel Pulfer wird inskünftig als Jungschützenleiter amtieren. Er wird mit Applaus in den Vorstand gewählt. Auch Beat Leuenberger wurde mit Applaus als Präsident im Amt bestätigt und Heinz Hostellter (neuer Anlageverantwortlicher) wurde wieder gewählt. Ueli Kohli und Kevin Spack sind noch für ein bzw. zwei Jahre als Revisoren gewählt. Zum Rechnungsrevisor-Suppleant wurde Marlies Lüthi bestimmt. 11. Im Verein konnten 6 Mitglieder zu Veteranen ernannt werden. Der Präsident verteilt die entsprechenden Abzeichen. 6

7 David Berger wurde ein Zinnbecher für die Teilnahme an den Jungschützen-Finals abgegeben. Herzliche Gratulation zu diesen Reultaten. Heinrich Wyssen erhält für das Bestresultat von 96 Punkten am Vereinsstich des Emmentalischen Landesteilschiessens einen Barbetrag überwiesen. Neben Marco Hirter für die Betreuung der Webseite des Vereins und sein Engagement im Schiesswesen erhielten auch aus Kommissionen austretende Vereinsmitglieder ein Kuwert überreicht. Heinz Pfeuti wurde mit Dank aus dem Vorstand verabschiedet und erhielt vom Präsidenten ein Kuwert mit Reisegutscheinen überreicht. Er bedankt sich dafür herzlich. 12. Die bestehenden Reglemente erfahren keine Änderungen. 13. Beim Präsidenten sind wie statutarisch vorgesehen - keine Anträge eingereicht worden. Vergütungs-Richtlinien, wie vom Vorstand beschlossen, können beim Kassier eingesehen werden (siehe Traktandum 5). 14. Wer noch Grasburgkarten hat, soll diese am Grasburgschiessen 2013 abgeben. Sie verlieren nachher ihre Gültigkeit, gibt Daniel Koller bekannt. Für die Feldschiessenkommission ist noch kein Ersatz gefunden worden Pascal Pfeuti will sich aus beruflichen Gründen zurückziehen. Sein 7

8 Beruf erlaubt es ihm nicht mehr, drei Tage von der Arbeit fernzubleiben (Schichtbetrieb mit Tages- und Nachtschicht). Heinz Pfeuti informiert über die DV des Berner Schiesssportverbandes, die am 6. April 2013 in Schwarzenburg durchgeführt wird. Daniel Koller dankt den Schützenmeistern für ihre Einsatzbereitschaft. Der Präsident gibt bekannt, dass er eine Sammelliste für das MLTS bei sich habe und wünscht Unterstützung. Andres Streit (Vize-Präsident des BSSV) teilt mit, dass im Sommer 2014 im Raum Oberaargau das Eidgenössische Schützenfest für Jugendliche und Junioren stattfinde. Er bittet ebenfalls um finanzielle Unterstützung. Beat Leuenberger dankt fürs Erscheinen, wünscht eine gute Saison 2013 und lädt die Versammlungsteilnehmer zum Imbiss ein - vom Verein offerierte Schweinswürstli mit Kartoffelsalat. Schluss der HV: 2145 Uhr Schützen Schwarzenburg, 4. März 2013 der Präsident: der Sekretär: Beat Leuenberger Heinz Pfeuti 8

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014

Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Protokoll der Hauptversammlung vom 03. Februar 2014 Datum: 3.Februar 2014 Ort Vorsitz: Anwesend Restaurant Jäger in Jeuss Urs Kaufmann, Präsident 35 (Absolutes Mehr:18) Entschuldigt: Pascal Johner, Walter

Mehr

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN

STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN STATUTEN DES SKICLUB STEIL'ALVA NENNIGKOFEN 1. Name und Sitz Art.1.1 Unter dem Namen Skiclub Steil'Alva besteht ein Verein im Sinne von Art.60 ff. ZGB. Der Sitz des Vereins ist in Nennigkofen. 2. Zweck

Mehr

der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr

der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr PROTOKOLL der 46. ordentlichen Hauptversammlung des Fussballclubs Sternenberg vom 10. August 2012 im Clubhaus, Schlatt, Zeit 19.00 Uhr Vorsitz: Leiter Admin Marc Ringgenberg ORGANISATION DES FC STERNENBERG

Mehr

Protokoll der 39. ordentlichen Genossenschaftsversammlung vom 26. März 2015

Protokoll der 39. ordentlichen Genossenschaftsversammlung vom 26. März 2015 Protokoll der 39. ordentlichen Genossenschaftsversammlung vom 26. März 2015 19.30 Uhr im Clubhaus, Speicher Begrüssung Der Präsident, Mark Bosshard, begrüsst alle Anwesenden zur 39. ordentlichen GV der

Mehr

Protokoll der ordentlichen Generalversammlung 2013

Protokoll der ordentlichen Generalversammlung 2013 Protokoll der ordentlichen Generalversammlung 2013 Datum/Zeit: Ort: Freitag, 08. März 20103 19.45 Uhr Restaurant Zur alten Sonne, 8706 Obermeilen Traktanden: 1. Begrüssung, Präsenzkontrolle 2. Wahl der

Mehr

Statuten. Scharfschützen Bern

Statuten. Scharfschützen Bern Statuten der Scharfschützen Bern I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Der Schützenverein Scharfschützen Bern, gegründet im Jahre 1870 mit Sitz in Bern, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweizerischen

Mehr

Fussballschule Hettlingen Protokoll der 4. ordentlichen Generalversammlung 2009

Fussballschule Hettlingen Protokoll der 4. ordentlichen Generalversammlung 2009 Fussballschule Hettlingen Protokoll der 4. ordentlichen Generalversammlung 2009 Datum: Mittwoch, 15. September 2009 Zeit: 20.15 Uhr Ort: Singsaal Schulhaus Hettlingen Traktanden: 1 Appell 2 Wahl der Stimmenzähler

Mehr

Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich.

Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Name und Sitz Art. 1 Statutenentwurf z.hd. 136. BVZ-Generalversammlung Der Berner-Verein Zürich (BVZ) ist ein Verein nach Art. 60 ff ZGB mit Sitz in Zürich. Zweck Art. 2 Der BVZ bezweckt die Förderung

Mehr

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen

19. Jahresversammlung. Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen 19. Jahresversammlung Samstag, den 31. Januar 2015, 18.00 Uhr Restaurant zur Rossweid Gockhausen Teilnehmer/Innen Vorstand: Witschi Hanspeter Grendelmeier Thomas Hunziker René Schneider Alexandra Entschuldigt,

Mehr

Inhaltsverzeichnis der Statuten

Inhaltsverzeichnis der Statuten Statuten 01 Inhaltsverzeichnis der Statuten Kapitel Abschnitt Artikel Inhalt I. Name, Sitz, Eigenschaft 1 Name, Sitz 2 Neutralität II. Zweck 3 Zweck III. Mitglieder 4/5/8 Mitglieder 5-7 Beitritt 9 Austritt

Mehr

Protokoll der 13. Generalversammlung vom Montag 3. März 2014

Protokoll der 13. Generalversammlung vom Montag 3. März 2014 Protokoll der 13. Generalversammlung vom Montag 3. März 2014 Ort: Beginn: Ende: Präsenz: Entschuldigungen: Vorsitz: Protokoll: Clubhaus TC Schwerzenbach 20.00 Uhr (Apéro ab 19.30 Uhr) 21.05 Uhr insgesamt

Mehr

STATUTEN Verein "Traubenblütenfest (TBF)"

STATUTEN Verein Traubenblütenfest (TBF) STATUTEN Verein "Traubenblütenfest (TBF)" Inhaltsverzeichnis 1 Name und Sitz 3 2 Zweck 3 3 Mitgliedschaft 3 3.1 Aktivmitglied 3 3.2 Passivmitglieder 3 4 Ein-/Austritte und Ausschluss 3 4.1 Eintritte 3

Mehr

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010

Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Protokoll der Generalversammlung vom 22. Juni 2010 Anwesende: Wormstetter Beat Trachsel Heinz Wiederkehr Rolf Hof Georges Bauer Ruedi Kindlimann Peter Peccanti Giuliano Ryf Ernst Mazzei Giuseppe Huber

Mehr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr

Dorfverein Rüti. Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr Dorfverein Rüti Protokoll der Gründungsversammlung zum Erhalt der dörflichen Gemeinschaft vom 27. Februar 2010, 19:00 Uhr 1. Eröffnungsrede Der Vorsitzende, Mathias Vögeli, eröffnet punkt 19:00 im Singsaal

Mehr

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa

STATUTEN. Gewerbeverein Stäfa STATUTEN 1. Name und Zweck Art. 1 Unter dem Namen besteht in Stäfa ein am 9. November 1862 gegründeter, 1869 aufgelöster und am 10. März 1877 erneut gebildeter, unabhängiger Verein im Sinne von Art. 66

Mehr

Statuten der Feldarmbrustschützen Züri-Oberland mit Sitz in Illnau-Effretikon

Statuten der Feldarmbrustschützen Züri-Oberland mit Sitz in Illnau-Effretikon Statuten der Feldarmbrustschützen Züri-Oberland mit Sitz in Illnau-Effretikon 2 Inhaltsverzeichnis I. NAME UND SITZ DES VEREINS 3 II. ZWECK DES VEREINS 3 III. STELLUNG 3 IV. BESTAND 3 V. AUFNAHME 3 VI.

Mehr

Statuten des Gewerbevereins Bubikon-Wolfhausen. Gegründet 1945

Statuten des Gewerbevereins Bubikon-Wolfhausen. Gegründet 1945 Statuten des Gewerbevereins Gegründet 1945 1 Statuten des Gewerbevereins I. Name, Sitz und Zugehörigkeit Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zugehörigkeit Unter dem Namen Gewerbeverein besteht in Bubikon und Wolfhausen

Mehr

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt:

Besonders begrüsste der Präsident die beiden Ehrenpräsidenten mit Gattin. Im weiteren gab er die Appelliste bekannt: Präsident: Aktuar: Roger Brossard Albert Weiss 1. Begrüssung Der Präsident Roger Brossard begrüsste um 10.00 Uhr die anwesenden Mitglieder zur 100. Generalversammlung. Der Männerchor Wangen a./aare eröffnete

Mehr

Protokoll der 50. ordentlichen Generalversammlung

Protokoll der 50. ordentlichen Generalversammlung Pflanzerverein Illnau Effretikon Protokoll der 50. ordentlichen Generalversammlung Datum: Freitag, 12. März 2010 Zeit: Ort: 19.30 Uhr bis 20.37 Uhr Restaurant Rössli, Illnau Anwesend: 96 Aktivmitglieder

Mehr

STATUTEN. Sportfischerverein

STATUTEN. Sportfischerverein STATUTEN Sportfischerverein Richterswil / Wädenswil Fusion am 1. 1. 2007 aus den Vereinen Sportfischer-Verein Richterswil gegründet 1924 und Sportfischer-Verein Wädenswil gegründet 1925 1 / 7 1 Name. Name,

Mehr

Vereinsadresse 1.4 Concordia Sportverein Winterthur, Postfach 266, 8405 Winterthur.

Vereinsadresse 1.4 Concordia Sportverein Winterthur, Postfach 266, 8405 Winterthur. - 1-1. Name, Zweck, Zugehörigkeit Name 1.1 Der Concordia Sportverein Winterthur (Concordia SV Winterthur), früher Turnsektion Concordia Winterthur, entstand aus der Concordia Winterthur, Verein für Kameradschaft

Mehr

Protokoll 12. Generalversammlung vom 17. März 2011

Protokoll 12. Generalversammlung vom 17. März 2011 Protokoll 12. Generalversammlung vom 17. März 2011 Ort: Beginn: Vorsitz: Anwesende Vorstandsmitglieder: Anwesende Mitglieder: 39 Gäste: 1. Begrüssung Gemeindesaal Ennetbürgen 19.00 Uhr Markus Odermatt,

Mehr

Der Präsident verweist auf die Jahresberichte im Einladungs-Büchlein. Diese werden einstimmig angenommen und mit Applaus verdankt.

Der Präsident verweist auf die Jahresberichte im Einladungs-Büchlein. Diese werden einstimmig angenommen und mit Applaus verdankt. Protokoll 108. HV der Männerriege Nesslau-Krummenau Dienstag 13.08.2013, 20.00 Uhr, Restaurant Gemsli Protokoll: Armin Müllhaupt 1. Begrüssung / Appell Um 20.08 Uhr eröffnet Dieter Büchi die diesjährige

Mehr

Vereinsstatuten Disc Club Panthers Bern

Vereinsstatuten Disc Club Panthers Bern Art. 1 Name / Sitz Neutralität Unter der Bezeichnung DISC CLUB PANTHERS, gegründet am 6. März 1990, in der Folge auch Verein genannt, besteht eine Institution gemäss Art. 60 ff des ZGB. Sein rechtlicher

Mehr

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2014, 20:15 Uhr im Restaurant 8610, Friedhofstrasse 3a, 8610 Uster

Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2014, 20:15 Uhr im Restaurant 8610, Friedhofstrasse 3a, 8610 Uster Protokoll der ausserordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2014, 20:15 Uhr im Restaurant 8610, Friedhofstrasse 3a, 8610 Uster Anwesend: 30 Mitglieder gemäss Präsenzliste Entschuldigt: 29 Mitglieder

Mehr

Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN

Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN Postfach 756 9430 St. Margrethen www.tc.-stmargrethen.ch STATUTEN Wo im folgenden männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch die entsprechenden weiblichen Bezeichnungen

Mehr

Protokoll der 38. Generalversammlung vom 07. Juni 2013

Protokoll der 38. Generalversammlung vom 07. Juni 2013 Protokoll der 38. Generalversammlung vom 07. Juni 2013 Freitag, 07. Juni 2013, 19.00 im Gemeinschaftsraum, Obere Scheugstrasse 3, 8707 Uetikon am See. Vorsitz: Protokoll: Stimmenzähler: Anwesend: Kurt

Mehr

Feuerwehrverein Au Heebrugg

Feuerwehrverein Au Heebrugg Feuerwehrverein Au Heebrugg Protokoll der 15. Hauptversammlung vom 14. Januar 2012 Ort: Zeit: Vorsitz: Restaurant Engel, Au 19.00 Uhr Essen 20.10 Uhr Sitzungsbeginn 21.05 Uhr Sitzungsende Präsident, Sven

Mehr

Protokoll der 21. Generalversammlung des CVF vom 13.03.2009

Protokoll der 21. Generalversammlung des CVF vom 13.03.2009 Andreas Näf, 13.03.2009 Protokoll der 21. Generalversammlung des CVF vom 13.03.2009 im Hotel Adler in Laufenburg Teilnehmer: Dauer: Verteiler: Gemäss Teilnehmerliste 1 St 10 Min. Vorstand CVF, Auflage

Mehr

Protokoll. Generalversammlung. Freitag, 24. Oktober 2014 um 19.30 Uhr Sporthotel Tanne

Protokoll. Generalversammlung. Freitag, 24. Oktober 2014 um 19.30 Uhr Sporthotel Tanne Protokoll Generalversammlung Freitag, 24. Oktober 2014 um 19.30 Uhr Sporthotel Tanne Traktanden: 1. Begrüssung 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Genehmigung der Traktandenliste 4. Genehmigung des Protokolls

Mehr

Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG

Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG Statuten Schweizerbogenfreunde Muri AG Inhaltsverzeichnis Seite 1 Seiten 1. Name, Sitz und Zweck 2 Art. 1.1 Name 2 Art. 1.2 Gleichstellung 2 Art. 1.3 Sitz 2 Art. 1.4 Ziel und Zweck 2 2. Mittel 2 Art. 2.1

Mehr

Katzenmusikgesellschaft Schattdorf. Statuten 2015. I. Name, Sitz und Zweck

Katzenmusikgesellschaft Schattdorf. Statuten 2015. I. Name, Sitz und Zweck Statuten 2015 Katzenmusikgesellschaft Schattdorf Statuten 2015 I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Katzenmusikgesellschaft Schattdorf mit Sitz in Schattdorf, besteht gemäss den vorliegenden

Mehr

Tennisclub Swiss Re Statutenänderungen

Tennisclub Swiss Re Statutenänderungen I. Der Club Art. 1 - Name, Sitz und Dauer Art. 2 - Zweck Art. 3 - Aktivität II. Mitgliedschaft Art. 4 - Mitgliederkategorien Art. 5 - Erwerb der Mitgliedschaft Art. 6 - Ende der Mitgliedschaft III. Spielbetrieb

Mehr

Turnverein Thundorf. Turnverein Thundorf

Turnverein Thundorf. Turnverein Thundorf Turnverein Thundorf Statuten Im Text verwendete Abkürzungen Schweizerischer Turnverband Thurgauer Turnverband Turnverein Thundorf Generalversammlung Vereinsversammlung Turnstand Vorstand Technische Kommission

Mehr

SCHÜTZENGESELLSCHAFT LOHN

SCHÜTZENGESELLSCHAFT LOHN STATUTEN SCHÜTZENGESELLSCHAFT LOHN 1 Name und Sitz Art. 1. Die Schützengesellschaft Lohn, gegründet 1865, mit Sitz in Lohn/SH ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.

Mehr

STATUTEN. des Vereins Kinderkrippe Sennhof

STATUTEN. des Vereins Kinderkrippe Sennhof STATUTEN des Vereins Kinderkrippe Sennhof 1. INHALT 2. Name und Sitz... 3 3. Zweck... 3 4. Mitgliedschaft... 3 4.1 Allgemeines, Entstehung, Erlöschen, Ausschluss... 3 5. Rechte und Pflichten der Mitglieder...

Mehr

BEGRÜSSUNG / VERSAMMLUNGSVORSCHRIFTEN

BEGRÜSSUNG / VERSAMMLUNGSVORSCHRIFTEN Protokoll Nr. 160 der Delegiertenversammlung des Gemeindeverbandes Wasserversorgung der Gemeinden an der untern Oenz vom 30. Juni 2015 20.00 Uhr im Restaurant Post, Röthenbach Anwesend: Vorsitz Wenger

Mehr

STATUTEN STV BIBERSTEIN

STATUTEN STV BIBERSTEIN STATUTEN STV BIBERSTEIN 1. Name und Sitz Art. 1 Grundsatz Die in diesen Statuten verwendeten Bezeichnungen beziehen sich auf beide Geschlechter. Art. 2 Name Der STV Biberstein ist ein Verein im Sinne von

Mehr

Statuten des Vereins guild42.ch

Statuten des Vereins guild42.ch Statuten des Vereins guild42.ch I. NAME UND SITZ Art. 1 Unter dem Namen "guild42.ch" besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB als juristische Person. Der Verein besteht auf unbestimmte Dauer. Art.

Mehr

Statuten des Turnverein Lotzwil

Statuten des Turnverein Lotzwil Statuten des Turnverein Lotzwil gegründet 1894 (fusioniert DTV-Lotzwil und STV-Lotzwil am 22.02.2002) ALLGEMEINES Im Text verwendete Abkürzungen Schweizerischer Turnverband Sportversicherungskasse Turnverein

Mehr

Statuten der Alumni Nuolen

Statuten der Alumni Nuolen Statuten der Alumni Nuolen I. Namen, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Alumni Nuolen besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Wangen-Nuolen. Art.

Mehr

Volleyballclub Spada Academica Zürich

Volleyballclub Spada Academica Zürich Volleyballclub Spada Academica Zürich Statuten des Volleyballclub Spada Academica Zürich vom 14. Juni 2014 1. Name und Sitz 1.1. Der Volleyballclub Spada Academica Zürich (im weiteren Text Verein genannt)

Mehr

Protokoll der 2. ordentlichen Generalversammlung 2007

Protokoll der 2. ordentlichen Generalversammlung 2007 Protokoll der 2. ordentlichen Generalversammlung 2007 Datum: Freitag, 14. September 2007 Zeit: 20.15 Uhr Ort: Singsaal Schulhaus Hettlingen Traktanden: a) Appell b) Wahl der Stimmenzähler c) Abnahme des

Mehr

Modellfluggruppe Kestenholz Statuten

Modellfluggruppe Kestenholz Statuten Modellfluggruppe Kestenholz Statuten Art. 1 Name und Sitz 1.1. Unter dem Namen "Modellfluggruppe Kestenholz", nachstehend MFGK bezeichnet, besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein mit Sitz

Mehr

Dachverband Xund Statuten

Dachverband Xund Statuten für natürliche Methoden im Gesundheitswesen S T A T U T E N Inhaltsverzeichnis Seite I. Name, Sitz, Zweck 2 Art. 1 Name und Sitz 2 Art. 2 Zweck 2 II. Mitgliedschaft 2 Art. 3 Mitglieder des Vereins sind

Mehr

Protokoll der Mitgliederversammlung des Vereins A+ 26. April 2011, 19.30 Uhr, Aula Sekundarschulhauses, LindengÅssli 19, 3132 Riggisberg

Protokoll der Mitgliederversammlung des Vereins A+ 26. April 2011, 19.30 Uhr, Aula Sekundarschulhauses, LindengÅssli 19, 3132 Riggisberg Protokoll der Mitgliederversammlung des Vereins A+ Seite 1 von 7 Verein fär die Erhaltung der akutmedizinischen Versorgung am Spital Riggisberg Postfach, 3132 Riggisberg Protokoll der Mitgliederversammlung

Mehr

MITGLIEDERVERSAMMLUNG SCHWELLENKORPORATION 2014

MITGLIEDERVERSAMMLUNG SCHWELLENKORPORATION 2014 Schwellenkorporation Lenk 3775 Lenk BE MITGLIEDERVERSAMMLUNG SCHWELLENKORPORATION 2014 Protokoll der Sitzung Nr. 1 Datum Donnerstag, 19. Juni 2014 Uhrzeit Ort Vorsitz Protokoll 20:15 20.45 Uhr Hotel Simmenhof

Mehr

S T A T U T E N SVKV Schweizerischer Verkehrskadetten-Verband

S T A T U T E N SVKV Schweizerischer Verkehrskadetten-Verband S T A T U T E N SVKV Schweizerischer Verkehrskadetten-Verband genehmigt an der DV 02.04.2011 Basel, 02.04.2011 Seite 1 von 7 Druckdatum: 24.05.2011 Inhaltsverzeichnis 1. Name, Sitz, Zweck...3 2. Zusammensetzung

Mehr

Pro duale Berufsbildung Schweiz

Pro duale Berufsbildung Schweiz Pro duale Berufsbildung Schweiz Statuten I. Name, Sitz und Zweck 1. Name und Sitz Unter der Bezeichnung Pro duale Berufsbildung Schweiz besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz wird durch

Mehr

Protokoll der 155. Generalversammlung Freitag, 11. März 2011 Cafeteria am suessbach, 5200 Brugg

Protokoll der 155. Generalversammlung Freitag, 11. März 2011 Cafeteria am suessbach, 5200 Brugg Protokoll der 155. Generalversammlung Freitag, 11. März 2011 Cafeteria am suessbach, 5200 Brugg Vorsitz: Christoph Tschupp, Präsident Protokoll: Letizia Ebner, Aktuarin 1. Begrüssung Christoph Tschupp

Mehr

Glarner Jagdverein. Protokoll der 9. Hauptversammlung 2015. Datum der Sitzung: Freitag 8. Mai 2015. Hotel Stadthof, Glarus

Glarner Jagdverein. Protokoll der 9. Hauptversammlung 2015. Datum der Sitzung: Freitag 8. Mai 2015. Hotel Stadthof, Glarus Glarner Jagdverein Protokoll der 9. Hauptversammlung 2015 Autor: Gernot Dresch Datum der Sitzung: Freitag 8. Mai 2015 Ort: Beginn/Schluss: Vorstand: Hotel Stadthof, Glarus 19.30 / 22.00 Uhr Stefan Imhof,

Mehr

STATUTEN DES TURNVEREIN STV WANGEN SZ

STATUTEN DES TURNVEREIN STV WANGEN SZ STATUTEN DES TURNVEREIN STV WANGEN SZ I. NAME UND SITZ Art. 1 Name Der Turnverein Wangen SZ ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des ZGB II. ZWECK DES VEREINS Art. 2 Zweck, Neutralität Der Verein pflegt

Mehr

der 49. ordentlichen Generalversammlung der SAQ

der 49. ordentlichen Generalversammlung der SAQ Stauffacherstrasse 65/42 Tel +41 (0)31 330 99 00 info@saq.ch CH-3014 Bern Fax +41 (0)31 330 99 10 www.saq.ch Protokoll der 49. ordentlichen Generalversammlung der SAQ Datum: 9. Juni 2015 Zeit: Vorsitz:

Mehr

Statuten des Fussballclub Ebikon

Statuten des Fussballclub Ebikon Statuten des Fussballclub Ebikon Inhaltsverzeichnis I. Name und Zweck des Vereins... 2 ll. Mitgliedschaft... 3 lll. Organe/Organisation... 5 IV. Vorstand... 7 V. Spielkommission... 9 VI. Senioren / Veteranenkommission...

Mehr

Eulachaffä Winterthur

Eulachaffä Winterthur Statuten Eulachaffä Winterthur Gegründet 2012 Neuauflage Mai 2014 1. Sitz, Name und Zweck a) Unter dem Namen Eulachaffä besteht in Winterthur ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB. Gründungsdatum ist

Mehr

Statuten des Ehemaligen-Vereins des Blauring Ruswil

Statuten des Ehemaligen-Vereins des Blauring Ruswil Statuten des Ehemaligen-Vereins des Blauring Ruswil 1. Name und Sitz Art. 1 Der Heimweh Blauring ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des ZGB. Art. 2 Rechtsdomizil des Vereins ist die Gemeinde Ruswil.

Mehr

Schützengesellschaft Tägerig

Schützengesellschaft Tägerig revision vom 1. März 006 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck... 1 Zweck der Gesellschaft... II. Mitgliedschaft, Jahresbeitrag... Arten der Mitgliedschaften... Formalitäten des Eintrittes... 4 Beitragspflicht...

Mehr

Clubhütte Neunkirch Samstag, 8. Februar 2014 19:30 Uhr. Ort Datum Zeit. Teilnehmer anwesend entschuldigt Bemerkung

Clubhütte Neunkirch Samstag, 8. Februar 2014 19:30 Uhr. Ort Datum Zeit. Teilnehmer anwesend entschuldigt Bemerkung Protokoll Ordentliche Generalversammlung 2014 Anlass Clubhütte Neunkirch Samstag, 8. Februar 2014 19:30 Uhr Ort Datum Zeit Teilnehmer anwesend entschuldigt Bemerkung Vorstand und Funktionäre Giuliano Di

Mehr

S T A T U T E N. I. Name, Gründung und Sitz. II. Zweck. III. Organisation. Art. 1 / Name und Sitz. Art. 2 / Zweck. Art.

S T A T U T E N. I. Name, Gründung und Sitz. II. Zweck. III. Organisation. Art. 1 / Name und Sitz. Art. 2 / Zweck. Art. S T A T U T E N I. Name, Gründung und Sitz Art. 1 / Name und Sitz Unter dem Namen "2radOstschweiz" besteht ein Verein, welcher am 31.Dezember 1911 gegründet wurde. Als solche steht er unter Art. 60 ff

Mehr

Statuten The Pirates Bikers & Friends

Statuten The Pirates Bikers & Friends Statuten The Pirates Bikers & Friends 1 Name, Sitz und Zweck 2 2 Organisation 2 2.1 Mitgliedschaft 2 2.2 Neueintritte 2 2.3 Ehrenmitgliedschaft 2 2.4 Haftung 2 2.5 Austritte 2 2.5.1 Streichung 2 2.5.2

Mehr

Eulachhallen Winterthur, Wartstrasse 73, 8400 Winterthur Datum: 13. April 2012 14.07 Uhr 16.05 Uhr Dr. med. Gianmaria Solari, Präsident IVR

Eulachhallen Winterthur, Wartstrasse 73, 8400 Winterthur Datum: 13. April 2012 14.07 Uhr 16.05 Uhr Dr. med. Gianmaria Solari, Präsident IVR Protokoll der Mitgliederversammlung IVR 2012 Ort: Eulachhallen Winterthur, Wartstrasse 73, 8400 Winterthur Datum: 13. April 2012 Zeit: 14.07 Uhr 16.05 Uhr Vorsitz: Dr. med. Gianmaria Solari, Präsident

Mehr

M O D E L L F L U G V E R E I N. Statuten

M O D E L L F L U G V E R E I N. Statuten M O D E L L F L U G V E R E I N M A R B AC H Statuten 1. Name, Sitz, Verbandszugehörigkeit 1.1 Der Modellflugverein Marbach, kurz MFVM genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweiz. Zivilgesetzbuches.

Mehr

Statuten. Statuten. Modellfluggruppe SULZER Winterthur Mitglied des AeCS / SMV und NOS

Statuten. Statuten. Modellfluggruppe SULZER Winterthur Mitglied des AeCS / SMV und NOS 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Unter der Bezeichnung Modellfluggruppe Sulzer, nachstehend MGSU genannt, besteht ein Verein nach Art. 60ff des ZGB sowie der vorliegenden. Er ist parteipolitisch und konfessionell

Mehr

Protokoll zur 82. Generalversammlung Freitag, 21. November 2014 um 20.30 Uhr Rest. Gotthard, Goldau

Protokoll zur 82. Generalversammlung Freitag, 21. November 2014 um 20.30 Uhr Rest. Gotthard, Goldau Protokoll zur 82. Generalversammlung Freitag, 21. November 2014 um 20.30 Uhr Rest. Gotthard, Goldau Anwesend: Abwesend: Gäste: René Zürcher, Myrta Zürcher, Albin Stöckli, Bernadette Christen, Anna-Marie

Mehr

Statuten der Solargenossenschaft Aadorf

Statuten der Solargenossenschaft Aadorf Statuten der Solargenossenschaft Aadorf I. Name, Sitz, Zweck, Mitgliedschaft 1. Name, Sitz, Dauer Art. 1 1 Unter dem Namen Solargenossenschaft Aadorf besteht eine Genossenschaft im Sinne von Art. 828 ff

Mehr

Turnverein Adliswil Statuten 2000

Turnverein Adliswil Statuten 2000 Turnverein Adliswil Statuten 2000 Allgemeines 1. Im Text verwendete Abkürzungen Turnverein Adliswil TVA Schweizerischer Turnverband STV Kantonalturnverband Zürich KTVZ Kantonaler Frauenturnverband Zürich

Mehr

Protokoll der 80. Generalversammlung der WIR Gruppe Zürich, vom 26. April 2014 im Restaurant Hirschen, Hinwil 18.30 21.10 Uhr

Protokoll der 80. Generalversammlung der WIR Gruppe Zürich, vom 26. April 2014 im Restaurant Hirschen, Hinwil 18.30 21.10 Uhr Protokoll der 80. Generalversammlung der WIR Gruppe Zürich, vom 26. April 2014 im Restaurant Hirschen, Hinwil 18.30 21.10 Uhr Vorstand Edith Bont Roger Münger-Jänsch Susanna Gallmann Dubach Marcel Frei

Mehr

1. Name, Sitz und Zweck

1. Name, Sitz und Zweck 1. Name, Sitz und Zweck Art. 1 1 Die Männerriege Ettingen (MRE), gegründet im Jahre 1945, ist ein Verein im Sinne von Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches mit Sitz in Ettingen. Art. 2 1 Die

Mehr

Statuten des Badminton Club Arbon

Statuten des Badminton Club Arbon Statuten des Badminton Club Arbon I. Name, Sitz und Zweck Name, Sitz Artikel 1 Unter dem Namen Badminton Club Arbon, auch BCA oder BC Arbon, besteht mit Sitz in Arbon ein Verein im Sinne von Art. 60 ff.

Mehr

- die Motivation der Modellflieger zum Konstruieren, Bauen und Fliegen von Modell- Luftfahrzeugen und anderen, nicht manntragenden Fluggeräten;

- die Motivation der Modellflieger zum Konstruieren, Bauen und Fliegen von Modell- Luftfahrzeugen und anderen, nicht manntragenden Fluggeräten; 1. Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1 Der Modellflugverein Frauenfeld, nachstehend MVF genannt, ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des ZGB. 1.2 Der MVF ist Mitglied des Regionalen Modellflugverbandes (RMV)

Mehr

Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule

Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule Verein zur Förderung der Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Technik, Informatik und Architektur der Berner Fachhochschule Statuten Genehmigt an der Vereinsversammlung vom 13. Mai 2009 in Bern 1 Statuten

Mehr

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch Statuten Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG 1. Grundlagen 1.1. Name, Sitz Unter dem Namen Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG (nachstehend als Club bezeichnet) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Billard Team Zürich (BTZ) Statuten

Billard Team Zürich (BTZ) Statuten Billard Team Zürich (BTZ) Statuten Verwendete Abkürzungen: BTZ ZGB GV SBV Billard Team Zürich Schweizerisches Zivilgesetzbuch Generalversammlung (alle Mitglieder des BTZ) Schweizerischer Billard Verband

Mehr

Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern

Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern Statuten für den gemeinnützigen Frauenverein Thierachern 1 I. Name Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz 1 Unter dem Namen Frauenverein und Elternclub Thierachern besteht ein parteipolitisch unabhängiger

Mehr

FLUGSPORTGRUPPE ZÜRCHER - OBERLAND. Statuten

FLUGSPORTGRUPPE ZÜRCHER - OBERLAND. Statuten FLUGSPORTGRUPPE ZÜRCHER - OBERLAND Statuten Der nachfolgende Text ist zur besseren Verständlichkeit in der männlichen Form abgefasst. 1. Name und Sitz 1.1 Die "Flugsportgruppe Zürcher-Oberland", nachstehend

Mehr

PROTOKOLL. Ordentliche Generalversammlung der Komax Holding AG, 6036 Dierikon

PROTOKOLL. Ordentliche Generalversammlung der Komax Holding AG, 6036 Dierikon PROTOKOLL Ordentliche Generalversammlung der Komax Holding AG, 6036 Dierikon Donnerstag, den 3. Mai 2012, 16.00 Uhr, Kultur- und Kongresszentrum Luzern Komax Holding AG, Industriestrasse 6, CH-6036 Dierikon,

Mehr

Statuten der Societas Studentium Vallensium Bernensis

Statuten der Societas Studentium Vallensium Bernensis Statuten der Societas I) Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Name und Sitz 1 Die "Societas " (im Folgenden SSVB genannt) ist ein Verein nach Art. 60 ff. ZGB. 2 Sie hat ihren Sitz in Bern. Art. 2 Zweck und Ziele

Mehr

Protokoll der 47. Hauptversammlung Verein HFW Bern vom 17. November 2011, 19.00 Uhr, Hotel Kreuz, Bern

Protokoll der 47. Hauptversammlung Verein HFW Bern vom 17. November 2011, 19.00 Uhr, Hotel Kreuz, Bern 1 Protokoll der 47. Hauptversammlung Verein HFW Bern vom 17. November 2011, 19.00 Uhr, Hotel Kreuz, Bern Traktanden: 1. Genehmigung des Protokolls der 46. Hauptversammlung 2. Jahresberichte der Ausschüsse

Mehr

VEREINS STATUTEN. Züri Gladiators 22. April 2005

VEREINS STATUTEN. Züri Gladiators 22. April 2005 VEREINS STATUTEN Vereins Statuten... 1 I. Name, Sitz und Zweck... 2 Art.1 Name... 2 Art.2 Sitz... 2 Art.3 Zweck... 2 II. Mitglieder... 2 Art.4 Mitgliedschaft... 2 Art.5 Mitgliederkategorien... 2 Art.6

Mehr

PROTOKOLL DER 62. GENERALVERSAMMLUNG VOM

PROTOKOLL DER 62. GENERALVERSAMMLUNG VOM Anlass 63. Generalversammlung Datum Mittwoch, 07. Mai 2014 14.30-16.10 Uhr Ort Stadtverwaltung Liestal Vorstand Pfister Dieter Präsident Jäggin Danielle Vizepräsidentin Baumann Markus Sekretariat Glatt

Mehr

Muster Vereinsstatuten. Statuten des..

Muster Vereinsstatuten. Statuten des.. Muster Vereinsstatuten Statuten des.. 1 Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zweck Art. 3 Mitgliedschaften im Dachverband II. Mitgliedschaft Art. 4 Art. 5 Art. 6 Art.

Mehr

Protokoll der 2. Mitgliederversammlung

Protokoll der 2. Mitgliederversammlung Protokoll der 2. Mitgliederversammlung vom 16. März 2011 im Theorielokal Mehrzweckhalle Hausen 19.00 Uhr bis 20.15 Uhr Anwesend Vorstand: Co Präsidium: Madeleine Nater und Fritz Richner Kassier Heinz Brun

Mehr

STATUTEN. Gewerbe Walchwil

STATUTEN. Gewerbe Walchwil STATUTEN Gewerbe Walchwil 1. Name, Dauer und Sitz 2. Zweck 3. Mitgliedschaft 3.1. Arten der Mitgliedschaft 3.2. Aufnahme und Ernennung 3.3. Rechte und Pflichten der Mitglieder 3.4. Erlöschen der Mitglieder

Mehr

S T A T U T E N. des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden

S T A T U T E N. des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden S T A T U T E N des Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden 1. Name und Sitz Unter dem Namen "Jazzclub Ja-ZZ Rheinfelden" besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz

Mehr

Protokoll. der 115. Hauptversammlung vom 21.2.2009

Protokoll. der 115. Hauptversammlung vom 21.2.2009 Protokoll der 115. Hauptversammlung vom 21.2.2009 Traktanden: 1. Begrüssung / Appell 2. Wahl der Stimmenzähler 3. Genehmigung des Protokolls der letzten HV vom 16.2.2008 4. Genehmigung des Jahresberichts

Mehr

Seeclub Arbon - Anmerkung: Die männliche Bezeichnung einer Funktion oder Person schliesst automatisch auch die weibliche mit ein.

Seeclub Arbon - Anmerkung: Die männliche Bezeichnung einer Funktion oder Person schliesst automatisch auch die weibliche mit ein. Seeclub Arbon - Anmerkung: Die männliche Bezeichnung einer Funktion oder Person schliesst automatisch auch die weibliche mit ein. 1. Name, Sitz und Zweck Unter dem Namen Seeclub Arbon (SCA) besteht ein

Mehr

Statuten des Vereins Kyokushinkai Karate Club Winterthur

Statuten des Vereins Kyokushinkai Karate Club Winterthur Statuten des Vereins Kyokushinkai Karate Club Winterthur Art. 1 Name und Sitz Unter dem Namen Kyokushinkai Karate Club Winterthur (KKCW) besteht ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Winterthur.

Mehr

Statuten (Auszug) I. Zweck. Name und Zweck: Mitgliedschaft. des Vereins Unternehmens-Datenschutz (VUD) STATUTEN... 1

Statuten (Auszug) I. Zweck. Name und Zweck: Mitgliedschaft. des Vereins Unternehmens-Datenschutz (VUD) STATUTEN... 1 Statuten (Auszug) des Vereins Unternehmens-Datenschutz (VUD) STATUTEN... 1 I. ZWECK... 1 Art. 1 Name und Zweck:... 1 II. MITGLIEDSCHAFT... 1 Art. 2 Mitgliedschaft... 1 Art. 3 Aufnahme:... 2 Art. 4 Austritt:...

Mehr

SPV Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich

SPV Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich SPV Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich STATUTEN I. Name, Dauer und Zweck Art. 1 Unter dem Namen "Schweizerischer Plattenverband Sektion Zürich", nachstehend "SPV Sektion Zürich" genannt, besteht

Mehr

Statuten des Velo-Club Gippingen. KAPITEL I Name und Sitz

Statuten des Velo-Club Gippingen. KAPITEL I Name und Sitz KAPITEL I Name und Sitz Art. 1 Name und Sitz Der Velo-Club (VC) Gippingen (im nachfolgenden Verein genannt) ist ein Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweiz. Zivilgesetzbuches (ZGB) mit Sitz in 5316

Mehr

Protokoll der 84. Ord. Generalversammlung Donnerstag, 21. Mai 2015

Protokoll der 84. Ord. Generalversammlung Donnerstag, 21. Mai 2015 Protokoll der 84. Ord. Generalversammlung Donnerstag, 21. Mai 2015 Vorsitz: Pia Meier (Co Präsidentin) Anwesend: 87 Mitglieder Quorum: 44 Traktanden: 01. Begrüssung 02.a Wahl der Stimmenzähler 02.b Wahl

Mehr

Statuten. Förderverein Schloss Oberberg. I. Name und Sitz. 111. Mitgliedschaft (Art. 70 f1. ZGB) Art. 4 Der Verein besteht aus

Statuten. Förderverein Schloss Oberberg. I. Name und Sitz. 111. Mitgliedschaft (Art. 70 f1. ZGB) Art. 4 Der Verein besteht aus Förderverein Schloss Oberberg Statuten I. Name und Sitz Art. 1 Unter dem Namen «Förderverein Schloss Oberberg» besteht ein im Handelsregister des Kantons St. Gallen eingetragener Verein gemäss Art. 60

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeines

Inhaltsverzeichnis. Allgemeines Inhaltsverzeichnis Allgemeines 2 I. Name und Sitz 3 II. Zweck des Vereins 3 III. Vereinsstruktur 3 IV. Mitgliedschaft und Ernennungen 4 V. Organe/Vorschlagsweg zu Ernennungen 5 VI. Verwaltung 9 VII. Finanzen

Mehr

Ortsbürgergemeinde Laufenburg Ortsbürgergemeinde-Versammlung

Ortsbürgergemeinde Laufenburg Ortsbürgergemeinde-Versammlung Ortsbürgergemeinde Laufenburg Ortsbürgergemeinde-Versammlung Montag, 30. November 2015, 20.00 Uhr im Pfarreisaal der Kath. Kirchgemeinde Sulz Vorsitz: Protokoll: Gemeindeammann Herbert Weiss Gemeindeschreiber

Mehr

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1

Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Protokoll der Gemeindeversammlung vom 24. April 2002 Seite 1 Begrüssung: Präsident Michael Baader begrüsst die rund 110 Anwesenden im Gemeindesaal zur ersten Gemeindeversammlung 2002 und erklärt die Versammlung

Mehr

Protokoll der Hauptversammlung. Donnerstag, 25. März 2010, 19.00 Uhr Restaurant Tanne, Juchlishaus-Rosshäusern

Protokoll der Hauptversammlung. Donnerstag, 25. März 2010, 19.00 Uhr Restaurant Tanne, Juchlishaus-Rosshäusern Protokoll der Hauptversammlung Donnerstag, 25. März 2010, 19.00 Uhr Restaurant Tanne, Juchlishaus-Rosshäusern Vorsitz: Protokoll: Anwesende: Entschuldigt: Gäste: Schlecht Andreas, Präsident Weber Catherine

Mehr

Hauptversammlung des TC Herzogenbuchsee Vom

Hauptversammlung des TC Herzogenbuchsee Vom Herzogenbuchsee, 19. November 2013 Hauptversammlung des TC Herzogenbuchsee Vom 19. November 2013 Ort: Schlachthaus Herzogenbuchsee Beginn 20.00 Anwesend: 27 Entschuldigt: 12 T R A K T A N D E N : 1. Wahl

Mehr

Generalversammlung vom 13. April 2013 Restaurant Hirschen, Lindenplatz 2, Winterthur

Generalversammlung vom 13. April 2013 Restaurant Hirschen, Lindenplatz 2, Winterthur Generalversammlung vom 13. April 2013 Restaurant Hirschen, Lindenplatz 2, Winterthur Beginn der Sitzung: 16.45 Uhr Anwesende Ehrenmitglieder: Hansruedi Aebersold Jack Bäumli Manfred Portmann Karl Schmid

Mehr

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008

STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 STATUTEN Netzwerkarena Revidiert 2. Juli 2008 Netzwerkarena Statuten vom 25. Juni 2007 2 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck... 3 Art. 1 Name und Sitz... 3 Art. 2 Zweck... 3 II. Mitgliedschaft...

Mehr

BuK Club Obwalden. Statuten

BuK Club Obwalden. Statuten BuK Club Obwalden Statuten 1. NAME UND SITZ Unter dem Namen BuK-Club Obwalden besteht ein Verein gemäss Art. 60 ff. ZGB. Der Sitz befindet sich am Wohnort des jeweils amtierenden Präsidenten. 2. ZWECK

Mehr