0/0/2/0/0 Tamke Informationen LS Industrielles Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "0/0/2/0/0 Tamke Informationen LS Industrielles Management"

Transkript

1 Stundenplan Master - SoSe 2015 (PO Oktober 2014) Stand: Bitte beachten Sie: Der Stundenplan stellt kein Studiendokument dar. Maßgebend für die Zuweisung der Module im Wahlpflichtbereich ist die Anlage 2 zur Studienordnung! Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Pflichtbereich MA-WW-MG Methodische Grundlagen S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R Zeit (DS) Raum Bemerkung 0/0/2/0/0 Tamke Informationen LS Industrielles S Methodologische Grundlagen der VWL 0/0/1/0/0 Wiesmeth Informationen LS Allokationstheorie V/ V/Ü Evolutionsökonomik & Komplexitätsforschung S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen S Forschungsmethoden der Wirtschaftswissenschaften Pj Gestaltungsorientierte Forschungsmethoden im Informationsmanagement 2/0/0/0/0 Lehmann-Waffenschmidt Di 6./7. BEY 098/H 0/1/0/0/0 Kirstein Mo 3. BEY 114/H 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U 0/0/2/0/0 Hilbert, Schumann Informationen LS Business Intelligence 0/0/0/0/2 Schoop, Mitarbeiter Informationen LS Informationsmanagement S Ökonometrie Hauptseminar 0/0/2/0/0 Schipp, Mitarbeiter Informationen LS Ökonometrie V/Ü Linear Structural Equation Modeling 2/0/0/0/0 Hempel Do 3. SCH A107/U 0/2/0/0/0 Hempel Di 3. MER 03/U V/Ü Zeitreihenökonometrie 2/0/0/0/0 Schipp Mo 3. SCH A107/U 0/2/0/0/0 Schipp Di 1. SCH A185/U V/Ü Risikomaße 2/0/0/0/0 Huschens Di 5. SCH 216a/U 0/2/0/0/0 Mauer Fr 2. SCH A252/U S Nichtparametrische Statistik 0/0/20/0 N.N. Fr 3. TIL 201 WP-MA-KLLA Komplexe Lehr-Lern- Arrangements V Komplexe Lehr-Lern-Arrangements 2/0/0/0/0 Fürstenau Di 2. SCH A315/H Ü Komplexe Lehr-Lern-Arrangements 0/2/0/0/0 Ryssel MP-WW-FS Forschungsseminar S Master-Kolloquium 0/0/2/0/0 Fürstenau Wahlpflichtbereich Bereich Dem jeweiligen Schwerpunkt primärer zugeordnete Module Anrechnungsmodule (dem jeweiligenschwerpunkt primär zugeordnet) Dem jeweiligen Schwerpunkt nachrangig zugeordnete Module MA-WP-WP-2614 MA-WW-ERG-2614 D-WW-ERG-2614 MA-WW-WINF-1101 D-WW-WINF-1101 MA-WW-WINF-1107 D-WW-WINF-1107 Aktuelle Fragen in der Theorie und Praxis der kaufmännischen Aus- und Weiterbildung Collaboration in the Virtual Classroom V Kaufmännisches Bildungswesen 2/0/0/0/0 Portune Mo 6. HSZ 201/U Pj Collaboration in the Virtual Classroom 0/0/0/1/2 Schoop, Tawileh Informationsmanagement Qualifizierung von E-Tutoren Pj E-Tutoren in der Praxis 0/0/0/0/2 Jödicke Informationen LS Informantionsmanagement - Bereich BWL Schwerpunkt Innovation MA-WW-BWL-1707 D-WW-WIWI-1707 MA-WW-BWL-1701 D-WW-WIWI-1701 MA-WW-BWL-0302 D-WW-WIWI-0302 MA-WW-BWL-2003 D-WW-WIWI-2003 MA-WW-BWL-1702 D-WW-WIWI-1702 MA-WW-BWL-1704 D-WW-WIWI-1704 MA-WW-BWL-0793 D-WW-WIWI-0793 MA-WW-BWL-0794 D-WW-WIWI-0794 MA-WP-BWL-2619 MA-WW-BWL-2619 D-WW-WIWI-2619 Aktuelle Aspekte des Marketing Pj Aktuelle Asprekte des Marketing I 0/0/0/0/2 Siems, Dölz Do 2. SCH 216b/U Pj Aktuelle Asprekte des Marketing II 0/0/0/0/2 Siems, Papen Di 2. SCH 216b/U Anwendung der Marktforschung S Anwendung der Marktforschung 0/0/2/0/0 Niemand, Papen Mo 6./7. BEY 081/H Finanzieren mit Venture Capital and Organization Theory Ü Finanzieren mit Venture Capital 0/2/0/0/0 Fiegler Informationen LS LEI S and Organization Theory 0/0/2/0/0 Geithner Marketing Literature Review S Marketing Literature Review 0/0/2/0/0 Dölz, Papen Di 4. SCH A105/P Marketing Science V Marketing Science 3/0/0/0/0 Siems Di 5./6. POT 361/H Innovation -Businessplan-Seminar S/Pj Businessplan-Seminar 0/0/2/0/2 Ernst, Pankotsch Mi 3. SCH A107/U Innovation - Finanzieren mit Venture Capital Marketing Science Organisation Ü/S Finanzieren mit Venture Capital 0/1/1/0/0 Fiegler Informationen LS LEI V Marketing Science 2/0/0/0/0 Siems Di 5. POT 361/H Ü Marketing Science 0/2/0/0/0 Siems, Mitarbeiter LS Marketing Di 6. POT 361/H Informationsmanagements in der 0/0/2/0/0 Schoop Di 5. SCH 216b/U Personalmanagements - Spezialisierung - 1 -

2 MA-WW-WINF-2405 D-WW-WINF-2405 MA-WW-ERG-1403 D-WW-ERG-1403 Enterprise Modeling V/S Enterprise Modeling 2/0/1/0/0 Wendler, Gand Mo 2. BEY 098/H Health Information S Health Information 0/0/2/0/0 Richter Mo 2. SCH A214/U in englischer Sprache in der Informationsund V in der Informations- und 4/0/0/0/0 Stopka Mo 3. POT 251/H - Schwerpunkt und Marketing MA-WW-BWL-1707 D-WW-WIWI-1707 MA-WW-BWL-1701 D-WW-WIWI-1701 MA-WP-BWL-2619 MA-WW-BWL-2619 D-WW-WIWI-2619 MA-WW-BWL-0793 D-WW-WIWI-0793 MA-WW-BWL-0794 D-WW-WIWI-0794 MA-WW-WINF-2405 D-WW-WINF-2405 MA-WW-BWL-0302 D-WW-WIWI-0302 MA-WW-BWL-2003 D-WW-WIWI-2003 MA-WW-ERG-1403 D-WW-ERG-1403 MA-WW-BWL-1702 D-WW-WIWI-1702 MA-WW-BWL-1704 D-WW-WIWI-1704 Aktuelle Aspekte des Marketing Pj Aktuelle Asprekte des Marketing I 0/0/0/0/2 Siems, Dölz Do 2. SCH 216b/U Pj Aktuelle Asprekte des Marketing II 0/0/0/0/2 Siems, Papen Di 2. SCH 216b/U Anwendung der Marktforschung S Anwendung der Marktforschung 0/0/2/0/0 Niemand, Papen Mo 6./7. BEY 081/H Informationsmanagements in der 0/0/2/0/0 Schoop Di 5. SCH 216b/U Personalmanagements - Spezialisierung Innovation -Businessplan-Seminar S/Pj Businessplan-Seminar 0/0/2/0/2 Ernst, Pankotsch Mi 3. SCH A107/U Innovation - Finanzieren mit Venture Capital Ü/S Finanzieren mit Venture Capital 0/1/1/0/0 Fiegler Informationen LS LEI Enterprise Modeling V/S Enterprise Modeling 2/0/1/0/0 Wendler, Gand Mo 2. BEY 098/H Finanzieren mit Venture Capital Ü Finanzieren mit Venture Capital 0/2/0/0/0 Fiegler Informationen LS LEI Health Information S Health Information 0/0/2/0/0 Richter Mo 2. SCH A214/U in englischer Sprache and Organization Theory in der Informationsund S and Organization Theory 0/0/2/0/0 Geithner V in der Informations- und 4/0/0/0/0 Stopka Mo 3. POT 251/H Marketing Literature Review S Marketing Literature Review 0/0/2/0/0 Dölz, Papen Di 4. SCH A105/P Marketing Science V Marketing Science 3/0/0/0/0 Siems Di 5./6. POT 361/H Marketing Science V Marketing Science 2/0/0/0/0 Siems Di 5. POT 361/H Ü Marketing Science 0/2/0/0/0 Siems, Mitarbeiter LS Marketing Di 6. POT 361/H - Organisation Schwerpunkt Accounting and Finance MA-WW-BWL-2802 D-MA-WIWI-2802 MA-WW-BWL-0303 D-WW-WIWI-0303 MA-WW-BWL-0803 D-WW-WIWI-0803 MA-WW-BWL-2805 D-WW-WIWI-2805 MA-WW-BWL-0305 D-WW-WIWI-0305 MA-WW-BWL-0309 D-WW-WIWI-0309 MA-WW-BWL-0310 D-WW-WIWI-0310 MA-WW-BWL-0894 D-WW-WIWI-0894 MA-WW-BWL-0892 D-WW-WIWI-0892 MA-WW-BWL-0394 D-WW-WIWI-0394 Ausgewählte Problemfelder der Steuerlehre Cost, Time and Quality V Rechtliche und steuerliche Gestaltungen bei Vermögens- und Unternehmensnachfolgen 2/0/0/0/0 Reith V Steuerverfahrensrecht und Abgabenordnung 2/0/0/0/0 Schnüttgen Wirtschaftsprüfung und Steuern Wirtschaftsprüfung und Steuern V Cost, Time and Quality 2/1/0/0/0 Endrikat Do 2./3. SCH A215/H in englischer Sprache Derivate und Risikomanagement Ü/S Derivate und Risikomanagement 0/1/2/0/0 Locarek-Junge, Mitarbeiter Handelsrechtliche Rechnungslegung und Abschlussprüfung Jahresabschlussanalyse V Prüfungslehre 2/0/0/0/0 Dobler Mi 3. SCH A118/H Ü Handelrechtliche Rechnungslegung 0/2/0/0/0 Knospe Di 6. ZEU 147/Z V Jahresabschlussanalyse 2/0/0/0/0 Günther, T. Fr 4. SCH A315/H Ü Jahresabschlussanalyse 0/1/0/0/0 Janka Fr 5. SCH A315/H Finanzwirtschaft und Finanz- dienstleistungen Unternehmensanalyse S Analysearbeit 0/0/3/0/0 Günther, T., Mitarbeiter Informationen LS Rechnungswesen u. Controlling Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling Accounting and Finance - Asset, Derivate und Risikomanagement Accounting and Finance - Capital Markets Accounting and Finance - Cost, Time and Quality V Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling 2/0/0/0/0 Günther, T. Do 5. SCH A215/H 0/1/0/0/0 Koppitz Do 6. SCH A215/H Ü/S Derivate und Risikomanagement 0/1/2/0/0 Locarek-Junge, Mitarbeiter V/S Capital Markets 1/0/3/0/0 Locarek-Junge, Mitarbeiter Finanzwirtschaft und Finanz- dienstleistungen Informationen LS Finanzwirtschaft und Finanz- dienstleistungen V/Ü Cost 1/1/0/0/0 N.N. Do 2. SCH A215/H in englischer Sprache V/Ü Time and Quality 1/1/0/0/0 Endrikat Do 3. SCH A215/H in englischer Sprache - 2 -

3 MA-WW-BWL-0395 D-WW-WIWI-0395 MA-WW-BWL-0397 D-WW-WIWI-0397 MA-WW-BWL-2891 D-WW-WIWI-2891 MA-WW-BWL-0396 D-WW-WIWI-0396 MA-WW-WINF-401 D-WW-WINF-0401 MA-WW-WINF-402 D-WW-WINF-0402 MA-WW-WINF-404 D-WW-WINF-0404 MA-WW-WINF-406 D-WW-WINF-0406 MA-WW-BWL-0794 D-WW-WIWI-0794 MA-WW-BWL-0302 D-WW-WIWI-0302 BA-WW-ERG-1202 D-WW-WINF-1202 BA-WW-ERG-1206 D-WW-WINF-1206 Accounting and Finance - Unternehmensbewertung und -analyse Accounting & Finance Minor I Handelsrechtliche Rechnungslegung und Prüfung Jahresabschlussanalyse und immaterieller Ressourcen Advanced Business Analytics Ausgewählte Aspekte der Business Intelligence Business Intelligence & Data Mining V Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling Ü Unternehmensbewertung und wertorientiertes Controlling 2/0/0/0/0 Günther, T. Do 5. SCH A215/H 0/1/0/0/0 N.N. Do 6. SCH A215/H S Analysearbeit 0/0/3/0/0 Günther, T., Mitarbeiter Informationen LS Rechnungswesen u. Controlling V/Ü Cost 1/1/0/0/0 N.N. Do 2. SCH A215/H in englischer Sprache V Jahresabschlussanalyse 2/0/0/0/0 Günther, T. Fr 4. SCH A315/H V Allgemeine Prüfungslehre 2/0/0/0/0 Dobler Mi 3. SCH A118/H Ü Handelrechtliche Rechnungslegung 0/2/0/0/0 Knospe Di 6. ZEU 147/Z V Jahresabschlussanalyse 2/0/0/0/0 Günther, T. Fr 4. SCH A315/H S Advanced Business Analytics with SAS Enterprise Miner S Ausgewählte Aspekte der Business Intelligence 0/0/2/0/0 Heinrich Informationen LS Business Intelligence 0/0/2/0/0 Hilbert, Mitarbeiter Informationen LS Business Intelligence V Business Intelligence, insbes. Data Mining 2/0/0/0/0 Hilbert Do 2./3. KÖN FARB/E Business Intelligence Boot Camp S Microsoft BI Bootcamp: Providing Information 0/0/3/0/0 Wieland Informationen LS Business Intelligence Innovation - Finanzieren mit Venture Capital Finanzieren mit Venture Capital Ü/S Finanzieren mit Venture Capital 0/1/1/0/0 Fiegler Informationen LS LEI Ü Finanzieren mit Venture Capital 0/2/0/0/0 Fiegler Informationen LS LEI ERP-Planspiel Pj ERP-Planspiel 0/0/0/0/3 Leyh, Dreißig ISIH SAP-Anwendungen Ü SAP-Anwendungen II 0/2/0/0/0 Lohse Informationen in Opal und LS Informationssysteme in Industrie und Handel Schwerpunkt Operations and Logistics MA-WW-BWL-1001 D-WW-WIWI-1001 MA-WW-BWL-1013 D-WW-WIWI-1013 MA-WW-BWL-1005 D-WW-WIWI-1005 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 MA-WW-BWL-1508 D-WW-WIWI-1508 MA-WW-BWL-1507 D-WW-WIWI-1507 MA-WW-BWL-1012 D-WW-WIWI-1012 MA-WW-BWL-1594 D-WW-WIWI-1594 MA-WW-BWL-1592 D-WW-WIWI-1592 MA-WW-WINF-401 D-WW-WINF-0401 MA-WW-WINF-402 D-WW-WINF-0402 MA-WW-WINF-404 D-WW-WINF-0404 MA-WW-WINF-406 D-WW-WINF-0406 BA-WW-ERG-1202 D-WW-WINF-1202 MA-WW-ERG-1007 D-WW-ERG-1007 BA-WW-ERG-1206 D-WW-WINF-1206 Advanced Approaches in Industrial S Advanced Approaches in Industrial 0/0/2/0/0 Buscher, Mitarbeiter Industrielles IM Challenge Pj IM Challenge 0/0/0/0/4 Buscher, Mitarbeiter Informationen LS Industrielles Instrumente und Anwendungen des Industriellen s S Instrumente und Anwendungen des Industriellen s 0/0/4/0/0 Aust, Neufeld Di 4. SCH A200a Logistik mit SAP S Logistik mit SAP 0/0/2/0/0 Drechsler, Klausnitzer Mo 4./5. SCH A200a Informationen LS Logistik Logistikprojekte S Logistikprojekte 0/0/2/0/0 Lasch Di 4. SCH 216b/U in englischer Sprache Supply Chain - Vertiefung orientierte Produktionsplanung Prozessorientiertes Logistikmanagement Supply Chain II Advanced Business Analytics Ausgewählte Aspekte der Business Intelligence Business Intelligence & Data Mining V After Sales and Reverse Logistics 1/0/0/0/0 Keil Do 4. SCH A118/H V Vertiefung des Logistikmanagements 2/0/0/0/0 Lasch Mi 2. MÜL ELCH/E V Kosten- und umweltorientierte Ü Kosten- und umweltorientierte 2/0/0/0/0 Buscher Mo 3. BEY 118/H 0/1/0/0/0 Neufeld Fr 3. HSZ 401/H V Logistikmanagement II 2/0/0/0/0 Lasch Mi 2. MÜL ELCH/E V Prozessorientierte Unternehmensmodellierung 1/0/0/0/0 Strahringer, Dreißig Fr 2. SCH A215/H Ü Prozessorientierte Unternehmensmodellierung 0/1/0/0/0 Dreißig Fr 3. SCH A215/H V Kosten- und umweltorientierte Ü Kosten- und umweltorientierte 2/0/0/0/0 Buscher Mo 3. BEY 118/H 0/1/0/0/0 Neufeld Fr 3. HSZ 401/H V After Sales and Reverse Logistics 1/0/0/0/0 Keil Do 4. SCH A118/H S Advanced Business Analytics with SAS Enterprise Miner S Ausgewählte Aspekte der Business Intelligence Informationen LC Informationssysteme in Industrie und Handel 0/0/2/0/0 Heinrich Informationen LS Business Intelligence 0/0/2/0/0 Hilbert, Mitarbeiter Informationen LS Business Intelligence V Business Intelligence, insbes. Data Mining 2/0/0/0/0 Hilbert Do 2./3. KÖN FARB/E Business Intelligence Boot Camp S Microsoft BI Bootcamp: Providing Information 0/0/3/0/0 Wieland Informationen LS Business Intelligence ERP-Planspiel Pj ERP-Planspiel 0/0/0/0/3 Leyh, Dreißig ISIH Operations Research Vertiefung V Operations Research II 2/0/0/0/0 Buscher Mo 6. POT 106/U Ü Operations Research II 0/1/0/0/0 Hoffmann Mi 4. SCH A184/H SAP-Anwendungen Ü SAP-Anwendungen II 0/2/0/0/0 Lohse Informationen in Opal und LS Informationssysteme in Industrie und Handel Schwerpunkt management und Energiewirtschaft MA-WW-BWL-0204 D-WW-WIWI-0204 MA-WW-BWL-0205 D-WW-WIWI-0205 MA-WW-BWL-0209 D-WW-WIWI-0209 MA-WW-BWL-0290 D-WW-WIWI-0290 MA-WW-BWL-0694 D-WW-WIWI-0694 Investing in a sustainable Future V/S Investing in a sustainable Future 2/0/1/0/0 Günther, E. Informationen LS Betriebliche ökonomie Ökologieorientierte Informationsund Entscheidungsinstrumente V/S Ökologieorientierte Informations- und Entschei- dungsinstrumente T Ökologieorientierte Informations- und Entscheidungsinstrumente 2/2/0/0/0 Günther, E., Mitarbeiter Di 3./4. SCH A316/H 0/0/0/0/2 Tutor Informationen LS Betriebliche ökonomie Wissenschaftliches Arbeiten S Wissenschaftliches Arbeiten 0/0/2/0/0 management und Energiewirtschaft - Ökologieorientierte Informationsund Entscheidungsinstrumente management und Energieiwirtschaft - Studienprojekte in Energie und V/S Ökologieorientierte Informations- und Entscheidungsinstrumente T Ökologieorientierte Informations- und Entscheidungsinstrumente Mitarbeiter LS Betriebliche ökonomie 2/2/0/0/0 Günther, E., Mitarbeiter Di 3./4. SCH A316/H Informationen LS Betriebliche ökonomie 0/0/0/0/2 Tutor Informationen LS Betriebliche ökonomie - 3 -

4 Schwerpunkt Learning and Human Resources MA-WP-BWL-2619 MA-WW-BWL-2619 D-WW-WIWI-2619 MA-WW-BWL-2696 D-WW-WIWI-2696 MA-WW-BWL-1203 MA-WW-ING-1203 D-WW-ING-1203 MA-WW-WINF-1101 D-WW-WINF-1101 MA-WW-WINF-1107 D-WW-WINF-1107 Personalmanagements - Spezialisierung Personalmanagements Informationsmanagements in der 0/0/2/0/0 Schoop Di 5. SCH 216b/U Arbeitspsychologie V Psychologie der Arbeitssicherheit 2/0/0/0/0 Joiko Do 4. ZEU 114/H Collaboration in the Virtual Classroom Pj Collaboration in the Virtual Classroom 0/0/0/1/2 Schoop, Tawileh Informationsmanagement Qualifizierung von E-Tutoren Pj E-Tutoren in der Praxis 0/0/0/0/2 Jödicke Informationen LS Informantionsmanagement - Schwerpunkt Car Business MA-WW-ERG-0501 D-WW-ERG-0501 MA-WW-ERG-0504 D-WW-ERG-0504 MA-WW-BWL-1094 D-WW-WIWI-1094 Aktuelle Forschungsfragen im Car S Aktuelle Forschungsfragen im Car Business Business Trends und Strategien in der S Trends und Strategien in der Automobilwirtschaft Automobilwirtschaft Car Business II: V Working Capital in der Automobilwirtschaft Optimierungsansätze im Automobilhandel S Car Dealer Optimization: Ganzheitliches von Autoservices 0/0/3/0/0 Golze Di 1./2. Bey 098/H 0/0/3/0/0 Golze 2/0/0/0/0 Golze 0/0/2/0/0 Golze Informationen Zentrum Car Business Blockveranstaltung, Informationen Zentrum Car Business Informationen Zentrum Car Business Bereich VWL Schwerpunkt Economic Policy and Political Economy MA-WW-VWL-0101 D-WW-VWL-0101 MA-WW-VWL-0906 D-WW-WIWI-0906 MA-WW-VWL-0104 D-WW-VWL-0104 MA-WW-VWL-0913 D-WW-VWL-0913 Anwendung der Allokationstheorie Forschungsfragen der S Anwendung der Allokationstheorie 0/0/2/0/0 Fiala Informationen LS Allokationstheorie Methoden der ökonomie Theorie des Sozialstaats MA-WW-VWL-1607 D-WW-WIWI-1607 MA-WW-VWL-0993 D-WW-WIWI-0993 MA-WW-VWL-0994 D-WW-WIWI-0994 Verhaltensorientierte Spieltheorie B: Intermediate Public Sector Economics C: Advanced Public Sector Economics MA-WW-VWL-2780 D-WW-WIWI-2780 MA-WW-VWL-2702 D-WW-WIWI-2702 Advanced Economics Economics of Migration V Ökonomische Konsequenz der Migration 2/0/0/0/0 Kemnitz Do 4. SCH A117/H Managerial V Economics of Migration 2/0/0/0/0 Kemnitz Do 4. SCH A117/H Ü Economics of Migration 0/1/0/0/0 Knoblach Mi 3. HSZ E05/U - 4 -

5 MA-WW-VWL-2783 D-WW-WIWI-2783 Intermediate Economics Managerial MA-WW-ERG-2504 D-WW-ERG-2504 MA-WW-ERG-2505 D-WW-ERG-2505 Kosten und Preise im Verkehr Kosten-Nutzen-Analyse im Verkehrswesen Schwerpunkt Economics MA-WW-VWL-2780 D-WW-WIWI-2780 Advanced Economics V Ökonomische Konsequenz der Migration 2/0/0/0/0 Kemnitz Do 4. SCH A117/H MA-WW-VWL-2783 D-WW-WIWI-2783 MA-WW-VWL-1306 D-WW-WIWI-1306 MA-WW-VWL-0993 D-WW-WIWI-0993 MA-WW-VWL-0994 D-WW-WIWI-0994 Intermediate Economics Advanced International Trade B: Intermediate Public Sector Economics C: Advanced Public Sector Economics V Advanced International Trade 2/0/0/0/0 Kreickemeier Mi 2. GER 038/H Ü Advanced International Trade 0/1/0/0/0 N.N. Mi 5. GER 038/H 14tägig Managerial MA-WW-VWL-0906 D-WW-WIWI-0906 MA-WW-VWL-1393 D-WW-WIWI-1393 MA-WW-VWL-1892 D-WW-WIWI-1892 MA-WW-VWL-1304 D-WW-WIWI-1304 Forschungsfragen der Internationale Faktormobilität Theorie der Finanzmärkte Managerial S Strategische Aspekte Internationaler Wirtschaftspolitik 0/0/2/0/0 Bieta Topics in International Trade S Topics in International Trade 0/0/2/0/0 Kreickemeier Internationale Wirtschaftsbeziehungen Informationen LS Internationale Wirtschaftsbeziehungen Schwerpunkt Financial Economics and Global Markets MA-WW-VWL-1306 D-WW-WIWI-1306 MA-WW-VWL-3501 D-WW-WIWI-3501 MA-WW-VWL-2702 D-WW-WIWI-2702 MA-WW-VWL-2102 D-WW-WIWI-2102 MA-WW-VWL-1601 D-WW-WIWI-1601 MA-WW-VWL-1304 D-WW-WIWI-1304 Advanced International Trade Computable general equilibrium analysis Economics of Migration Empirische Methoden der Regionalforschung Evolutions- und Komplexitätsökonomik V Advanced International Trade 2/0/0/0/0 Kreickemeier Mi 2. GER 038/H Ü Advanced International Trade 0/1/0/0/0 N.N. Mi 5. GER 038/H 14tägig V/Ü Computable general equilibrium analysis 2/2/0/0/0 Korzhenevych Di 2./3. SCH A200b V Economics of Migration 2/0/0/0/0 Kemnitz Do 4. SCH A117/H Ü Economics of Migration 0/1/0/0/0 Knoblach Mi 3. HSZ E05/U V/Ü Empirische Methoden der Regionalforschung 2/2/0/0/0 Hirte Mo 2. POT 06/H V Evolutionsökonomik & Komplexitätsforschung 2/0/0/0/0 Lehmann-Waffenschmidt Di 6./7. BEY 098/H Ü Evolutionsökonomik & Komplexitätsforschung 0/1/0/0/0 Kirstein Mo 3. BEY 114/H Topics in International Trade S Topics in International Trade 0/0/2/0/0 Kreickemeier Informationen LS Internationale Wirtschaftsbeziehungen - 5 -

6 MA-WW-VWL-1393 D-WW-WIWI-1393 MA-WW-VWL-1892 D-WW-WIWI-1892 Internationale Faktormobilität Theorie der Finanzmärkte S Strategische Aspekte Internationaler Wirtschaftspolitik 0/0/2/0/0 Bieta Internationale Wirtschaftsbeziehungen Ergänzungsbereich Schwerpunkt Verkehrswirtschaft MA-WW-ERG-2504 D-WW-ERG-2504 MA-WW-ERG-2505 D-WW-ERG-2505 MA-WW-ERG-1403 D-WW-ERG-1403 MA-WW-ERG-1492 D-WW-ERG-1492 MA-WW-ERG-3097 D-WW-ERG-3097 BA-WW-BWL-1504 D-WW-WIWI-1504 MA-WW-BWL-1508 D-WW-WIWI-1508 MA-WW-BWL-1507 D-WW-WIWI-1507 Kosten und Preise im Verkehr Kosten-Nutzen-Analyse im Verkehrswesen in der Informations- V in der Informations- und und 4/0/0/0/0 Stopka Mo 3. POT 251/H Information and Communication V Wettbewerb und Regulierung von IuK-Märkten 2/0/0/0/0 Stopka Informationen Institut für Wirtschaft u. Verkehr Economics & II S IuK-Wirtschaft II 0/0/2/0/0 Stopka Informationen Institut für Wirtschaft u. Verkehr Tourism Economics & II V Tourismusmärkte und -management 2/0/0/0/0 Freyer Mi 4. POT 051/H S Seminar Tourismuswirtschaft II 0/0/2/0/0 Freyer u.a Mi 2. POT 106/U Logistik mit SAP S Logistik mit SAP 0/0/2/0/0 Drechsler, Klausnitzer Mo 4./5. SCH A200a Informationen LS Logistik Logistikprojekte S Logistikprojekte 0/0/2/0/0 Lasch Di 4. SCH 216b/U in englischer Sprache Supply Chain - Vertiefung V After Sales and Reverse Logistics 1/0/0/0/0 Keil Do 4. SCH A118/H V Vertiefung des Logistikmanagements 2/0/0/0/0 Lasch Mi 2. MÜL ELCH/E Schwerpunkt MA-WW-WINF-401 D-WW-WINF-0401 MA-WW-WINF-402 D-WW-WINF-0402 MA-WW-WINF-404 D-WW-WINF-0404 MA-WW-WINF-406 D-WW-WINF-0406 MA-WW-WINF-1101 D-WW-WINF-1101 MA-WW-WINF-2405 D-WW-WINF-2405 BA-WW-ERG-1202 D-WW-WINF-1202 MA-WW-ERG-1204 D-WW-WIWI-1204 MA-WW-WINF-1107 D-WW-WINF-1107 BA-WW-ERG-2407 D-WW-WINF-2407 BA-WW-ERG-1206 D-WW-WINF-1206 MA-WW-ERG-0491 D-WW-WINF-0491 Advanced Business Analytics S Advanced Business Analytics with SAS Enterprise Miner 0/0/2/0/0 Heinrich Informationen LS Business Intelligence Informationsmanagements in der 0/0/2/0/0 Schoop Di 5. SCH 216b/U Ausgewählte Aspekte der S Ausgewählte Aspekte der Business Business Intelligence Intelligence 0/0/2/0/0 Hilbert, Mitarbeiter Informationen LS Business Intelligence Business Intelligence & Data V Business Intelligence, insbes. Data Mining 2/0/0/0/0 Hilbert Do 2./3. KÖN FARB/E Mining Business Intelligence Boot Camp S Microsoft BI Bootcamp: Providing Information 0/0/3/0/0 Wieland Informationen LS Business Intelligence Collaboration in the Virtual Classroom Pj Collaboration in the Virtual Classroom 0/0/0/1/2 Schoop, Tawileh Enterprise Modeling V/S Enterprise Modeling 2/0/1/0/0 Wendler, Gand Mo 2. BEY 098/H Informationsmanagement ERP-Planspiel Pj ERP-Planspiel 0/0/0/0/3 Leyh, Dreißig ISIH IT-Anwendungssysteme im Gesundheitswesen V IT-Anwendungssysteme im Gesundheitswesen 1/0/0/0/0 Uhr Do 2./3. SCH A105/P Beginn: Qualifizierung von E-Tutoren Pj E-Tutoren in der Praxis 0/0/0/0/2 Jödicke Informationen LS Informantionsmanagement Projektseminar Software Development Pj Software Developement 0/0/0/0/2 Burwitz, Schlieter Mo 4. SCH A200b SAP-Anwendungen Ü SAP-Anwendungen II 0/2/0/0/0 Lohse Data Mining V Business Intelligence, insbes. Data Mining 2/0/0/0/0 Hilbert Do 2./3. KÖN FARB/E Informationen in Opal und LS Informationssysteme in Industrie und Handel MA-WW-ERG-2491 D-WW-WINF-2491 Enterprise Modeling - S Data Mining 0/0/0/0/2 Hilbert, Schieber Informationen LS Business Intelligence Pj Enterprise Modeling 0/0/0/0/4 Wendler, Gand Mo 2. BEY 098/H Health Information S Health Information 0/0/2/0/0 Richter Mo 2. SCH A214/U in englischer Sprache Schwerpunkt Statistik MA-WW-ERG-2204 D-WW-ERG-2204 MA-WW-ERG-2205 D-WW-WIWI-2205 MA-WW-ERG-2207 D-WW-ERG-2207 MA-WW-ERG-2208 D-WW-WIWI-2208 MA-WW-ERG-2291 D-WW-WIWI-2291 Multivariate Verfahren Risikomaße Statistische Verfahren in der Anwendung Stochastische Prozesse Statistik - Multivariate Statistik V Multivariate Verfahren 2/0/0/0/0 Huschens, Tillich Di 2. HSZ 403/H Ü Multivariate Verfahren 0/1/0/0/0 Huschens, Tillich Do 4. BEY 068/H V Risikomaße 2/0/0/0/0 Huschens Di 5. SCH 216a/U Ü Risikomaße 0/2/0/0/0 Huschens, Mitarbeiter Fr 2. SCH A252/U S Nichtparametrische Statistik 0/0/20/0 N.N. Fr 3. TIL 201 V Stochastische Prozesse 2/0/0/0/0 Huschens, Tillich Do 5. SCH A01/H Ü Stochastische Prozesse 0/1/0/0/0 Huschens, Tillich Do 4. BEY 068/H V Stochastische Prozesse 2/0/0/0/0 Huschens, Tillich Do 5. SCH A01/H Ü Stochastische Prozesse 0/1/0/0/0 Huschens, Tillich Do 4. BEY 068/H V Multivariate Verfahren 2/0/0/0/0 Huschens, Tillich Di 2. HSZ 403/H Ü Multivariate Verfahren 0/1/0/0/0 Huschens, Tillich Do 4. BEY 068/H - 6 -

7 Schwerpunkt Ökonometrie MA-WW-ERG-1901 D-WW-ERG-1901 MA-WW-ERG-1909 D-WW-ERG-1909 MA-WW-ERG-1991 D-WW-ERG-1991 MA-WW-ERG-1992 D-WW-ERG-1992 MA-WW-VWL-3501 D-WW-WIWI-3501 MA-WW-ERG-1903 D-WW-ERG-1903 Aktuelle Fragen der Ökonometrie S Ökonometrie 0/0/2/0/0 Schipp, Mitarbeiter Informationen LS Ökonometrie Zeitreihenökonometrie Ökonometrie - Zeitreihenökonometrie Ökonometrie Computable general equilibrium analysis Evaluierung von Gesundheitsleistungen V Zeitreihenökonometrie 2/0/0/0/0 Schipp Mo 3. SCH A107/U Ü Zeitreihenökonometrie 0/2/0/0/0 Schipp Di 1. SCH A185/U V Zeitreihenökonometrie 2/0/0/0/0 Schipp Mo 3. SCH A107/U Ü Zeitreihenökonometrie 0/2/0/0/0 Schipp Di 1. SCH A185/U S Ökonometrie 0/0/2/0/0 Schipp, Mitarbeiter Informationen LS Ökonometrie V/Ü Computable general equilibrium analysis 2/2/0/0/0 Korzhenevych Di 2./3. SCH A200b V Evaluierung von Gesundheitsleistungen 2/0/0/0/0 Schipp, Möser Mo 4. SCH A315/H Schwerpunkt Operations Research MA-WW-ERG-1007 D-WW-ERG-1007 Ma-WW-ERG-1096 D-WW-ERG-1096 Operations Research Vertiefung Optimierungssysteme V Operations Research II 2/0/0/0/0 Buscher Mo 6. POT 106/U Ü Operations Research II 0/1/0/0/0 Hoffmann Mi 4. SCH A184/H V Operations Research II 2/0/0/0/0 Buscher Mo 6. POT 106/U Ü Operations Research II 0/1/0/0/0 Hoffmann Mi 4. SCH A184/H MA-WW-BWL-1013 D-WW-WIWI-1013 S Belegarbeit Operations Research 0/0/1/0/0 Hoffmann Informationen LS Industrielles IM Challenge Pj IM Challenge 0/0/0/0/4 Buscher, Mitarbeiter Informationen LS Industrielles Schwerpunkt Gesundheitswirtschaft MA-WW-ERG-1903 D-WW-ERG-1903 MA-WW-ERG-3098 D-WW-ERG-3098 Evaluierung von Gesundheitsleistungen V Evaluierung von Gesundheitsleistungen 2/0/0/0/0 Schipp, Möser Mo 4. SCH A315/H Health Information S Health Information 0/0/2/0/0 Richter Mo 2. SCH A214/U in englischer Sprache Gesundheitsökonomie V Evaluierung von Gesundheitsleistungen 2/0/0/0/0 Schipp, Möser Mo 4. SCH A315/H V Gesundheitsmärkte 2/0/0/0/0 Plaul, Weinhold Mo 6. SCH A214/U MA-WW-ERG-1204 D-WW-WIWI-1204 IT-Anwendungssysteme im Gesundheitswesen S Gesundheitsökonomische Fallstudien 0/0/1/0/0 Plaul Informationen GÖZ V IT-Anwendungssysteme im Gesundheitswesen 1/0/0/0/0 Uhr Do 2./3. SCH A105/P Beginn: Erläuterungen: P = Parallelveranstaltung 1./2. Woche = ungerade/gerade Kalenderwoche Raum- u. Zeitänderungen sind fett gedruckt - 7 -

S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U

S Anwendung wissenschaftstheoretischer Grundlagen 0/0/2/0/0 Richter Di 2. SCH A214/U Stundenplan Diplom Hauptstudium - SoSe 2015 (PO Oktober 2014) Stand: 14.04.2015 Bitte beachten Sie: Der Stundenplan stellt kein Studiendokument dar. Maßgebend für die Zuweisung der Module im Wahlpflichtbereich

Mehr

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H Stundenplan Master Wirtschaftspädagogik - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H

V/Ü Wissenschaftstheoretische Grundlagen 2/1/0/0/0 Esswein, Gand, Braun Do 4. TRE MATH/H Stundenplan Master Wirtschaftsinformatik - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management Stundenplan Master Wirtschaftsinformatik - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management

S Umsetzung quantitativer Methoden der BWL mit R 0/0/2/0/0 Schulz Informationen LS Industrielles Management Stundenplan Master Wirtschaftsingenieurwesen - WS 2015/2016 (PO Oktober 2014) Modulnummer Modulname Veranstaltung V/Ü/S/T/Pj Lehrpersonal Tag Zeit (DS) Pflichtbereich MA-WW-MG D-WW-MG Methodische Grundlagen

Mehr

Wahlpflichtprüfungen PO 2009 und 2014

Wahlpflichtprüfungen PO 2009 und 2014 62140 Sozialpsychologie I (arbeit) Deutsch 60 16.10.2015 ASB 0028/H WH, Anmeldung und Rücktritt vom 1.10. 9.10. 62145 Sozialpsychologie II (arbeit) Deutsch 60 16.10.2015 ASB 0028/H WH, Anmeldung und Rücktritt

Mehr

Modulliste - Anlage 1 PO

Modulliste - Anlage 1 PO BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0201 D-WW-WIWI-0201 BA-WW-BWL-0202 D-WW-WIWI-0202 BA-WW-BWL-0203 D-WW-WIWI-0203

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften

ATF Accounting, Taxes, Finance. Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften ATF Accounting, Taxes, Finance Vorstellung des Profils im Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Matthias Amen Universität Bielefeld, Oktober 2014 Geistes-, Sozial-, Technik- und Naturwissenschaften

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016

Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 Termine für die Klausureinsichten (Bachelor/Master) im Wintersemester 2015/2016 -Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Augsburg- Stand: 29. September 2015 Bitte mögliche Voranmeldungen

Mehr

Master BWL mit Studienschwerpunkt CLM, MS, PEM oder F&P: Studienverlaufsplan (beispielhaft) bei Studienbeginn im Sommersemester

Master BWL mit Studienschwerpunkt CLM, MS, PEM oder F&P: Studienverlaufsplan (beispielhaft) bei Studienbeginn im Sommersemester Fachstudienberatung BWL und Europäische Wirtschaft Schwerpunkte SMI, CLM, MS, PEM, F&P Master BWL mit Studienschwerpunkt CLM, MS, PEM oder F&P: Studienverlaufsplan (beispielhaft) bei Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht.

Stand: 19.06.2015. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und Handelsrecht. Datum Uhrzeit Modulnummer Modulname Recht 2: Wirtschaftsrecht: Grundlagen des Bürgerlichen Rechts und 1420 Handelsrecht 5501-090 Recht I: Zivilrecht I 5501-140 Recht 2: Wirtschaftsrecht 5510-080 Recht

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld

RZ Karlsruhe. RZ Hannover. RZ Hamburg. Herford. Krefeld Mentorielle Betreuung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft FernUni WS 2015 (Stand: 29.09.2015) = in diesen Regional- und Studienzentren wird voraussichtlich mentorielle Betreuung des betreffenden Moduls/Fachs

Mehr

Cluster Operations & Information Management (O&IM) (Studiencluster Logistics & Information)

Cluster Operations & Information Management (O&IM) (Studiencluster Logistics & Information) Cluster Operations & Information (O&IM) (Studiencluster Logistics & Information) Operations & Information (O&IM) Operations Gestaltung und von Produktionsund Dienstleistungsprozessen sowie systemen Anforderungen

Mehr

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT

Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Vorstellung des Schwerpunktes 1: FACT Prof. Dr. Christian Klein Fachgebiet für BWL, insbes. Unternehmensfinanzierung Prof. Dr. Christian Klein Schwerpunkte des Studienganges Wirtschaftswissenschaften Bachelorstudiengang

Mehr

B1 Integriertes Management (ehemals Strategisches Personalmangement)

B1 Integriertes Management (ehemals Strategisches Personalmangement) Block A Marketing A1 Marktforschung I Diplom/ Bachelor A2 Käuferverhalten Diplom/ Bachelor A3 Marketing- Instrumente Diplom/ Bachelor A4 Empirische Forschungsmethoden II (ehemals Mafo) II Diplom/ Master

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Master of Science. Business Administration

Master of Science. Business Administration Master of cience Business Administration Accounting Abbildung der tudiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten ie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der tudienstruktur handelt, die das Wio-tudienberatungszentrum

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 BWL, insbes. Controlling Luhmer Unternehmensplanung und kontrolle 1398 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Controlling I 1400 2

Mehr

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D.

Professor Institut Voraussetzungen BA-Abschlussarbeit Voraussetzungen MA-Abschlussarbeit Prof. Adam, Ph.D. Prof. Stomper, Ph.D. Vor Anmeldung der Bachelorarbeit ist es erforderlich, dass alle Pflichtmodule des jeweiligen Studiengangs bestanden sind! Weiterhin sind gesonderte Voraussetzungen zum Schreiben der Bachelorarbeit der

Mehr

WING ET/IT WiINF. WING ET/IT WiINF GS

WING ET/IT WiINF. WING ET/IT WiINF GS Prüfungen im Sommersemesters 2015-1. Termin Bachelorstudiengänge BWL (VF), WiWi (VF), WiWi (NF) und WiWi (KF) Bachelorstudiengänge,, WINF Mo. 20.07.2015 09:00 11:00 ABWL III: Unternehmensbesteuerung BWL

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! für beide Prüfungsabschnitte vom 05.01.2015-26.01.2015 bzw. gesonderte Fristen für einzelne Prüfungen PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2014/15 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 05.01.2015-26.01.2015

Mehr

Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen Nachtermin im SS 2012

Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen Nachtermin im SS 2012 Gesamtliste der Prüfungsanmeldungen achtermin im SS 2012 Hauptstudium Mat r. Prüfung 1150823 Unternehmensmodellierung II: Theoretische Grundlagen Wirtschaftsinformatik und Unternehmensmodellieru 1150823

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 02.01.2014-27.01.2014 PRÜFUNGSZEITRAUM WINTERSEMESTER 2013/14 für den 1. und 2. Prüfungsabschnitt vom 02.01.2014-27.01.2014 (Prüfungen, die bereits vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden,

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016

Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL. Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Lehrveranstaltungen des Faches VWL in den Master-Studiengängen der VWL Planung für das Wintersemester 2015/16 und das Sommersemester 2016 Stand: 16.07.2015 Wichtige Hinweise 1. Die Übersicht dient der

Mehr

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management

Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management Vertiefungsstudium der Bachelorstudiengänge Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Internationales Management 1 Ziel der Veranstaltung Verständnis der Regelungen in der Prüfungsordnung Erkennen

Mehr

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre

Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Modulhandbuch Master-Studiengänge Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre Anlage 3 Studienordnung Fakultätsratsbeschluss vom 18.03.2015 Stand: 18.03.2015 Die Schwerpunktzuordnung der Module

Mehr

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL

Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL Exportangebote an die Innenstadtfakultäten seitens der Fachgruppe BWL - differenziert nach / /Überbrückungsangebot - Stand: 07.06.2011 BWL-Fach Finanzcontrolling (Muck) Betriebliche Steuerlehre (Egner)

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2015/2016 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig, unverbindlich und betrifft nur die schriftlichen Prüfungen. Den verbindlichen Prüfungsplan inkl. mündlicher Prüfungen mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden

Mehr

Fakultät Wirtschaftswissenschaften ESE. Wirtschaftswissenschaften. Prof. Dr. Alexander Kemnitz Studiendekan

Fakultät Wirtschaftswissenschaften ESE. Wirtschaftswissenschaften. Prof. Dr. Alexander Kemnitz Studiendekan ESE Fakultät Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Alexander Kemnitz Studiendekan Studiengänge Bachelor Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftspädagogik 6 Fachsemester, 180 ECTS Pflichtbereich, Wahlpflichtbereich,

Mehr

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015

Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Klausuren aller wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge SS 2015 Montag 13.07.2015 () M 172 Entrepreneurship 14.00-15.30 3.06.S 27 Mittwoch 15.07.2015 () M 1831 General Management Entscheidungen Fallstudien

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13

Antrag auf Anerkennung von Leistungen beim Wechsel von Bachelor of Arts in Bachelor of Science ab WS 12/13 Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften Licher Straße 70 D-35394 Gießen Telefon: 0641 99-24500 / 24501 Telefax: 0641 99-24509 pruefungsamt@wirtschaft.uni-giessen.de http://wiwi.uni-giessen.de/home/service-center

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015

Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Informationen zur Seminaranmeldung im Bachelor BWL und WiPäd I/II für das SoSe 2015 Die Anmeldung zu Seminaren, die zur Übernahme einer Bachelorarbeit berechtigen, erfolgt zukünftig über das LSF-Portal.

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

zuständiger Lehrstuhl Tag Datum Uhrzeit Klausur

zuständiger Lehrstuhl Tag Datum Uhrzeit Klausur 1 21.07. 08.30 Uhr Mathematik für Ökonomen I (2-stündig) Mathematik Krätschmer Econometrics for MA Students Quant Meth/VWL Seidel Investitions- und Finanzierungstheorie Banken Rolfes 11.00 Uhr Mathematik

Mehr

Meldefristen sind Ausschlussfristen!

Meldefristen sind Ausschlussfristen! und Informationen - vom 21.05.2013-24.06.2013 PRÜFUNGSZEITRAUM SOMMERSEMESTER 2013 für den 1. und 2. sabschnitt vom 21.05.2013-24.06.2013 (en, die ggf. vor Ablauf der Anmeldefrist stattfinden, haben gesonderte

Mehr

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät. Master of Science in Accounting and Finance. www.wiwi.uni-tuebingen.de Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Master of Science in Accounting and Finance www.wiwi.uni-tuebingen.de ACCOUNTING AND FINANCE IN TÜBINGEN In einer landschaftlich und historisch reizvollen Umgebung

Mehr

Anlage 3: Konkretisierung Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung BSc/MSc VWL

Anlage 3: Konkretisierung Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung BSc/MSc VWL Stand: 18.10.12 Anlage 3: Konkretisierung Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung BSc/MSc VWL Das Wahlpflichtfach Allgemeine Vertiefung" umfasst im BSc VWL und im MSc VWL 15 LP. Die Studierenden haben die

Mehr

BWL Wahlpflichtmodule im Bachelor

BWL Wahlpflichtmodule im Bachelor BWL Wahlpflichtmodule im Bachelor Lehrstuhl für Internationale Unternehmensrechnung, WWU Münster Prof. Dr. Peter Kajüter Münster, 26.05.2014 BWL Wahlpflichtmodule im Bachelorstudiengang BWL Zielsetzung:

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten:

Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Studienberatung Bei Fragen zum Anwendungsfach haben Sie seitens des Fachbereichs Informatik folgende Kontaktmöglichkeiten: Das Beratungssystem des Studiendekanats unter https://www.fsb.informatik.tu-darmstadt.de/

Mehr

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe

Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe. Buchführung 6 LP WiSe. Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Veranstaltungen im Bachelor BWL: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 6 LP WiSe Buchführung 6 LP WiSe Einführung in Organisation, Führung und Personal 6 LP SoSe Einführung in das Marketing 6 LP WiSe

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Fakultät Wirtschaftswissenschaften. Kurzvorstellung. Wirtschaftswissenschaften. Prof. Dr. Udo Buscher Dekan 06.10.2014

Fakultät Wirtschaftswissenschaften. Kurzvorstellung. Wirtschaftswissenschaften. Prof. Dr. Udo Buscher Dekan 06.10.2014 Fakultät Wirtschaftswissenschaften Kurzvorstellung Fakultät Wirtschaftswissenschaften Prof. Dr. Udo Buscher Dekan 06.10.2014 THE-Ranking Time Higher Education (THE)-Ranking TU Dresden auf Platz 135 der

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015

Vorläufiger Prüfungsplan für das Wintersemester 2014/2015 Allgemeiner Hinweis: Dieser Plan ist vorläufig und unverbindlich. Den verbindlichen Prüfungsplan mit Prüfungsdatum, -zeit und -ort finden Sie auf der Homepage des ZPA. Grün hinterlegte Felder stellen Verlegungen

Mehr

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006)

Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Mittelfristiger Lehrplan Masterstudium: (03.10.2006) Erläuterungen: Alle Veranstaltungen, die jeweils im Wintersemester stattfinden, sind orange unterlegt. FCB: Finance, Controlling, Banking MoU: Marktorientierte

Mehr

1. Angaben zum Fach insgesamt:

1. Angaben zum Fach insgesamt: Seite 1 1. Angaben zum Fach insgesamt: Klassencode des Faches 2BFW Fachbezeichnung (deutsch) Betriebliche Finanzwirtschaft Fachbezeichung (englisch) Managerial Finance Anbietende/s Institut/e Institut

Mehr

Studienplan B.Sc. BWL

Studienplan B.Sc. BWL Studienplan B.Sc. BWL Stand 28.0.205 Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr! Es sind insbesondere kurzfristige Änderungen im Modulangebot und der Prüfungsgestaltung in den einzelnen Modulen möglich! Die

Mehr

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft

Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management. Bank- und Finanzwirtschaft. Bank- und Versicherungswirtschaft Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05

Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Vertiefungsrichtungen für das Hauptstudium (Lizentiat) vom 13.10.05 Dieser Katalog der Verteifungsrichtungen gehört zum Lizentiatsstudium, Vertiefungsrichtungen des Masterstudiums sind im Dokument Lehrplan

Mehr

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Cluster Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Cluster-Informationsveranstaltung 2015 Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im : Sarah Stockinger, MSc. E-Mail: sarah.stockinger@wiwi.uni-augsburg.de

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

Schwerpunkt Operations and Supply Chain Management

Schwerpunkt Operations and Supply Chain Management Verkehr Schwerpunkt and Supply Chain Management http://www.uni-hamburg.de/oscm Quantitative Methoden 7. Mai 2014 Prof. Dr. Malte Fliedner Institute und deren Leiter im Schwerpunkt OSCM Prof. Dr. M. Fliedner

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles

Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Master Programmes at the Faculty of Economics Translation of Module Titles Signature German Title English Translation 258aA1.1 Mikroökonomische Analyse Advanced Microeconomics 258aA1.2 Makroökonomische

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Schwerpunkt Finance & Insurance

Schwerpunkt Finance & Insurance Schwerpunkt Finance & Insurance Finanzierung und Banken Versicherungswirtschaft und Risikomanagement Entrepreneurial Finance Rechnungswesen und Prüfungswesen Wirtschaftprivatrecht Empirische Wirkungslehre

Mehr

Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern. Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Informationsveranstaltung zum Master-Studiengang Finanzen, Rechnungswesen und Steuern Prof. Dr. Jan Muntermann Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Göttingen, 21.10.2013 Profil des Studiengangs wissenschaftlich

Mehr

Wahlprüfungsleistungen - Master PO 2009 (ohne Fremdsprachen und WIPÄD-Prüfungen)

Wahlprüfungsleistungen - Master PO 2009 (ohne Fremdsprachen und WIPÄD-Prüfungen) (ohne Fremdsprachen und WIPÄD-en) 100325 Internationales Steuerrecht (Klausurarbeit) Dobler Klausur 60 27.11.2015 vorgezogen 131110 ERP/SCM Systeme (Klausurarbeit) Strahringer Klausur 90 13.01.2016 6.

Mehr

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena

Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Studium der Wirtschaftspädagogik an der FSU Jena Bachelor-/Masterstudiengänge zur Vorbereitung auf das Lehramt für Berufsbildende Schulen Gliederung Ziele der universitären (Handels-)Lehrerausbildung Geplante

Mehr

Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling

Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling Controller / Mitarbeiter im Konzerncontrolling Valuation Econometrics W4173 Strategic Management W4603 Internationales Wirtschaftsrecht W4314 IT-basiertes Konzerncontrolling W4347 Operations Research B

Mehr

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre

MA-Nebenfach Betriebswirtschaftslehre Studienführer für das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften im Master-Studium Voraussetzung für das Master-Studium im Nebenfach ist ein abgeschlossenes Nebenfachstudium (BA oder Diplom) in Bereich der Wirtschaftswissenschaften

Mehr

Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung

Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung Modulübersicht WS 12-13 Master-Studiengang Unternehmensführung Es müssen Leistungen im Umfang von insgesamt wenigstens 120 C nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen erfolgreich absolviert werden. 1.

Mehr

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT

BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL FACHBEREICH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSITZENDE STUDIENGANG WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFT HS-Nr. PO BERGSCHE UNVERSTÄT WUPPERTAL FACHBERECH B DER PRÜFUNGSAUSSCHUSSVORSTZENDE STUDENGANG WRTSCHAFTSWSSENSCHAFT VORLÄUFGE PRÜFER-/TERMNLSTE Prüfungstage werden mit Klausuranmeldung verbindlich. Prüfungszeiten

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen

Volkswirtschaftslehre SOMMER 15 WINTER 15/16 SOMMER 16 WINTER16/17 SOMMER 17. Grundzüge der mikroökonomischen Vorlesungen Vorlesungen Vorl. angfristige Veranstaltungsplanung des Instituts für Volkswirtschaftslehre Bachelor Volkswirtschaftslehre 1 Wird regelmäßig aktualisiert kurzfristige Änderungen rot Volkswirtschaftslehre

Mehr

Verteilung nach Studiengängen

Verteilung nach Studiengängen Fakultät Betriebswirtschaftslehre der Universität Duisburg-Essen (Campus Duisburg) Dieser Studienverlaufsplan richtet sich an Studienanfänger des Wintersemesters 2012/1 spätere Jahrgänge Der Studiendekan

Mehr

Logistik bzw. Operations Management im Unternehmen

Logistik bzw. Operations Management im Unternehmen Logistik bzw. Operations Management im Unternehmen PRESIDENT & CEO Thomas Enders CHIEF OPERATING OFFICER (COO) Fabrice Brégier COO - Customers John Leahy CHIEF FINANCIAL OFFICER (CFO) Harald Wilhelm HEAD

Mehr

Major / Minor Operations & Information Management (O&IM)

Major / Minor Operations & Information Management (O&IM) Major / Minor Operations & Information (O&IM) Ich möchte ein neues Handy! Hallo Apple, ich möchte ein neues iphone! Hallo Zulieferer, ich brauche für mein iphone Rohstoffe und Ressourcen! Material Information

Mehr

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010

DIE WÄHLBAREN VERANSTALTUNGEN MSC (BWL) DIENSTLEISTUNGSMANAGEMENT IM WS 2010/11, STAND 28.10.2010 DIE WÄHLREN VERNSTLTUNGEN MSC (WL) DIENSTLEISTUNGSMNGEMENT IM WS 2010/11, STND 28.10.2010 Veranstaltung Nr. Modul Veranstalter Zeit Ort LP nmerkung Dienstleistungsökonomik 42506 Haunschild u.a. 25.-29.10.2010

Mehr

Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung

Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung Äquivalenzliste zur Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik in der zweiten und dritten Änderungssatzung Die linke Seite der Tabelle enthält unverändert die Prüfungsordnung des

Mehr

Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105

Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105 Einführung der neuen Fachprüfungsordnung für den Bachelorstudiengang BWL zum Wintersemester 2014/2105 (siehe http://www.wiso-studium.uni-kiel.de/de/bachelor/betriebswirtschaftslehre) Grundsätzliches Wenn

Mehr

Hochschule Kempten I Fakultät BW Prüfungsplanung Sommersemester 2015 Studiengänge Bachelor BW, Master Logistik und GBD

Hochschule Kempten I Fakultät BW Prüfungsplanung Sommersemester 2015 Studiengänge Bachelor BW, Master Logistik und GBD Studiengänge Bachelor BW, Master und Modul: BWL *). Grundlagen der BWL P / schr. 90 Schneider / Giehl / Hagenloch V 307/308 07.07.2015 Di 08:00 09:30 Giehl Schneider Modul: Wirtschaftsmathematik *). Wirtschaftsmathematik

Mehr

Schwerpunkt: Finanzen, Rechnungswesen und Steuern

Schwerpunkt: Finanzen, Rechnungswesen und Steuern Informationsveranstaltung SS 2012 - Planung, Organisation und Ablauf des Vertiefungs- und Spezialisierungsstudiums im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre Schwerpunkt: Finanzen, Rechnungswesen

Mehr

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften

Übersetzungshilfe Module Wirtschaftswissenschaften Modulbezeichnung Modulbezeichnung englisch Ablaufplanung Scheduling Accounting Research Seminar Accounting Research Seminar Advanced Asset Pricing Advanced Asset Pricing Advanced Management Information

Mehr

Modulhandbuch Master. 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015. Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Modulhandbuch Master. 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015. Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Modulhandbuch Master I 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 Universität zu Köln Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät II Dieses Modulhandbuch vermittelt mit den einzelnen Modulbeschreibungen

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

(A) Studienschwerpunkte im Diplomstudiengang BWL:

(A) Studienschwerpunkte im Diplomstudiengang BWL: Prüfungsrelevante Veranstaltungen im Hauptstudium bei studienbegleitender Diplomprüfung in den Studienschwerpunkten und Wahlfächern der Betriebswirtschaftslehre Fachbereichsratsbeschluss des FB IV am 01.02.2012

Mehr

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Informationen zur Profilphase des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Informationen zur Profilphase des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften Informationen zur Profilphase des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften Studentische Studienberatung WiWi Julia Brinkmann, B.Sc. Denis Forca, B.Sc. Saskia Heine Raum: U3-134 Tel.: 0521 / 106-3819

Mehr