Konsequenzen aus der Novelle des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und der Nachweisverordnung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Konsequenzen aus der Novelle des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und der Nachweisverordnung"

Transkript

1 Konsequenzen aus der Novelle des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und der Nachweisverordnung Informationsveranstaltung der IHK Cottbus und der Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin GmbH Cottbus, den

2 INHALTSÜBERSICHT I. Entstehungsgeschichte II. III. IV. Kernpunkte der Vereinfachungsnovelle - Nachweispflichten - Register - sonstige Vereinfachungen (beispielhaft) Elektronische Nachweisführung Bewertung

3 Umsetzung des Novellierungsvorhaben Verbandsanhörung Febr./März 2005 Kabinettsbeschluss und Notifi- 4. Mai 2005 zierung bei der EU-Kommission Verabschiedung durch den Gesetz: 16. März 2006 Bundestag Verabschiedung durch den Gesetz: 7. April 2006 Bundestag Verordnung: 7. Jul Verkündung Gesetz: 20. Juli 2006 Verordnung: 26. Oktober 2006 Inkrafttreten im Wesentlichen (s. aber: Regelungen zum In-Kraft-Treten und Übergangsvorschriften insb. Art. 16 des Gesetzes zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung, in Art 8 der Verordnung zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung, 30 ff NachwV, neu)

4 Form und Inhalt der Umsetzung Aus formellen Gründen erfolgte die Umsetzung durch zwei Regelwerke: 1.) Artikel-Gesetz zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung - Änderungen des KrW-/AbfG, insb. 41 ff. (Art. 1) - Aufhebung der AbfKoBiV und BestüVAbfV (Art. 2, 3) - Folgeänderungen in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen (insb. Einführung der neuen Begriffe, Art 8 ff: z.b. AVV, TgV, AltholzV, GewAbfV, DepV, 4. BImSchV) 2.) Artikel-Verordnung zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung - NachwV (Art. 1) - Folgeänderungen in AltölV, PCB/PCT-AbfallV, AbfKlärV, BioAbfV und DepV (Art. 2 bis 7) - Inkrafttreten (Art. 8)

5 Ziele der Novelle Harmonisierung der deutschen Nachweisregelungen mit eu-rechtlichen Vorgaben Vereinfachung der abfallrechtlichen Nachweisregelungen Effizienzsteigerung bei der Wirtschaft und den Vollzugsbehörden

6 Wesentliche Änderungen Übernahme eu-rechtlicher Begrifflichkeiten und Kategorien bisher besonders überwachungsbedürftiger Abfall heißt zukünftig gefährlicher Abfall Streichung der deutschen Kategorie überwachungsbedürftiger Abfall Führung von Registern statt Nachweisbüchern

7 Bisherige Kategorien für die abfallrechtliche Nachweispflichten Abfälle gem. 3 Abs. 1 KrW-/AbfG Abfälle zur Beseitigung Abfälle zur Verwertung nicht in der AVV mit einem * gekennzeichnet in der AVV mit einem * gekennzeichnet nicht in der AVV mit einem * gekennzeichnet in der Anlage zur BestüAbfV genannt? nein ja überwachungsbedürftig besonders überwachungsbedürftig nicht überwachungsbed. überwachungsbed.

8 Neue Kategorien für die abfallrechtliche Nachweispflichten Abfälle gem. 3 Abs. 1 KrW-/AbfG Abfälle zur Beseitigung Abfälle zur Verwertung nicht in der AVV mit einem * gekennzeichnet in der AVV mit einem * gekennzeichnet Abfall gefährlicher Abfall

9 Pflichten zur Führung von Nachweisen Erzeuger/Besitzer: Nachweispflicht für gefährliche Abfällen Beförderer/Einsammler: Nachweispflicht für gefährliche Abfälle Entsorger: Nachweispflicht für gefährliche Außerdem: nach Anordnung durch die zuständige Behörde

10 Folgen für der Nachweisführung für gefährliche Abfälle (bisher: bü-abfälle) bleiben die Nachweispflichten im Wesentlichen unverändert Es wird wie bislang unterschieden: - Vorabkontrolle durch Führung von Entsorgungsnachweisen, Sammelentsorgungsnachweisen, Nachweisführung im privilegierten Verfahren - Verbleibskontrolle (Begleitscheine, Sammelbegleitscheine, Übernahmescheine) keine Nachweispflicht für sonstige Abfälle (nicht gefährliche Abfälle) Ausnahme: Anordnung der zuständigen Behörde

11 Weitere Ausnahmeregelungen ( 43 Abs. 1 KrW-/AbfG i.v.m. 2 NachwV) Keine Pflicht zur Nachweisführung: Entsorgung von Abfällen im Rahmen Produktverantwortung gem. 22, 24, 25 KrW-/AbfG: Erzeuger, Beförderer und Entsorger bis zur ersten Entsorgungsanlage Entsorgung in eigenen Anlagen ( 43 Abs. 2 KrW-/AbfG) aber: für beide v.g. Fälle: Pflicht zur Nachweisführung nach Anordnung der zuständigen Behörde Nachweispflicht für Erzeuger, Beförderer und Entsorger private Haushaltungen (hier keine AO-Befugnis der Behörde im Einzelfall)

12 Nachweispflicht der Erzeuger von Kleinmengen Entfällt soweit beim Abfallerzeuger < kg/a gefährliche Abfälle anfallen ( 1 Abs. 2 NachwV) aber: Pflicht zur Führung von Übernahmescheinen ( 2 Abs. 2 i.v.m. 16 NachwV)

13 Registerpflicht ( 42 KrW-/AbfG i.v.m NachwV) grundsätzlich für alle, die mit gefährlichen Abfällen umgehen: - Erzeuger - Entsorger (auch Zwischenlager) - Einsammler und Beförderer Beachte: auch wenn keine Nachweispflicht besteht! zusätzlich wie bisher: nach Anordnung der zuständigen Behörde im Einzelfall

14 Inhalt des Registers Beleg über Menge, Art und Ursprung der Abfälle: Nachweispapiere, Liefer- und Wiegescheine ggf. zusätzlich, sofern dies zur Gewährleistung der ordnungsgemäßen Entsorgung erforderlich ist: Bestimmung, Häufigkeit des Einsammelns, das Beförderungsmittel, Art der Behandlung Inhalt des Registers bei gefährlichen Abfall ~ wie bisher Nachweisbuch

15 Inhalt der Register ( 45 KrW-/AbfG i.v.m. 24, 25 NachwV) wie bisher im Nachweisbuch: Nachweise der Vorab- und der Verbleibskontrolle Sonderfall ( 24 Abs. 3 NachwV): - Erzeuger von Kleinmengen gefährlicher Abfälle - Erzeuger, die gefährliche Abfälle an Einsammler übergeben - Entsorger, die Kleinmengen gefährlicher Abfälle annehmen Abheftung der für sie bestimmten Übernahmescheine in zeitlicher Folge (spätestens 10 Kalendertagenach Erhalt im Register) Form: Wenn Nachweis elektronisch, dann auch elektronische Registrierung!

16 Registerpflicht bei nicht gefährlichen Abfällen grundsätzlich alle Entsorger (incl. Zwischenlager) unanhängig davon, ob auch gefährliche Abfälle oder nur sonstige Abfälle entsorgt werden zusätzlich im Einzelfall nach Anordnung der zuständigen Behörde - Erzeuger - Beförderer

17 Registerführung, wenn für den, der am Entsorgungsvorgang beteiligt ist, aber selbst nicht nachweispflichtig ist ( 24 Abs. 4-7) Entsorger: registrieren jeder Anlieferung in jeweils eigenem Verzeichnis für jede Abfallart und jede Entsorgungsanlage (ggf. durch Praxisbelege wie Wiege- und Lieferscheine) Erzeuger: registrieren jede Abgabe in jeweils eigenem Verzeichnis für jede Abfallart und Anfallstelle Beförderer: registrieren jede Beförderung durch jeweils eigenem Verzeichnis für jede Abfallart Für alle gilt: Nutzung der sonst üblichen Formblätter möglich und sinnvoll

18 Weitere Vereinfachungen im Nachweisverfahren Bestätigung von Nachweisen in ein Zwischenlager Aufhebung aller Anzeigepflichten (z.b. 43 Abs. 2 und 46 Abs. 2 KrW-/AbfG und für Erzeuger von Kleinmengen gefährlicher Abfälle) Aufhebung des Formzwanges für - Altöl (Anlage 3 AltölV: Erklärung f. d. Entsorgung von Alttöl ) - Altholz (Anlage VI AltholzV: Anlieferungsschein für Altholz, s. bereits seit 2003 in Brandenburg: Teilfreistellung durch Allgemeinverfügung des LUA vom , Amtl. Anz. S. 847) Stärkung der Rechtsstellung des Entsorgers im Nachweisverfahren Widerspruchs- und Klagebefugnis gegen ablehnende Entscheidungen Beschränkung der Bußgeldtatbestände auf das Notwendige Grundtatbestände in 61 KrW-/AbfG und wenige in 29 NachwV

19 Zusätzliche Vereinfachungen Aufhebung der AbfKoBiV nach Wegfall der Pflicht zur Erstellung von Abfallwirtschaftskonzepten und -bilanzen bereits zum 1. Juli 2005 durch Deregulierungsgesetz Aber: weiter abfallkonzept- und bilanzpflichtig bleiben die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger! ( 6, 7 Brandenburgisches Abfallgesetz) Privilegiertes Verfahren - Gleichstellung von EMAS- und Entsorgungsfachbetrieben - Öffnung der Sammelentsorgung für bestimmte Abfälle (s. Anlage 2a NachwV) - Entfall der Wartefrist ( 11 Abs. 1 NachwV, alt) aber: Ablichtung des Entsorgungsnachweises muss in jedem Fall vor Beginn der Entsorgung bei zuständiger Behörde vorliegen!

20 Weitergeltung von Nachweiserklärungen im privilegierten Verfahren nach In-Kraft- Treten der neuen NachwV Bisherige Regelung: - Erzeuger schickt die Nachweiserklärungen an Erzeugerbehörde - 10 Tage warten, bis er mit der Entsorgung beginnen darf Neue Regelung: - Erzeuger schickt Nachweiserklärungen an Erzeugerbehörde - Entsorger Nachweiserklärungen an Entsorgerbehörde Beachte: ohne Wartefrist! Aber Pflicht zur Zusendung vor Beginn der Entsorgung Übergangsregelung gem. 30 Abs. 2 NachwV: bereits nach der alten NachwV erbrachte Nachweiserklärung im privilegierten Verfahren gelten als solche gem. 7 Abs. 4 NachwV (neu) bis zum Ablauf ihrer Geltungsdauer fort Voraussetzung gem. 30 Abs. 2 NachwV: - spätestens 30 Kalendertage vor In-Kraft-Treten der neuen Nachweisregelungen oder - spätestens 30 Kalendertage nach ihrer Erbringung muss Zuleitung an zuständige Behörde erfolgen Praktische Vorgehensweise in Brandenburg: Zuleitung i.d.r. nicht erforderlich, da zuständiger Behörde (SBB mbh) Entsorger im privilegierten Verfahren bekannt sind sicherheitshalber schreibt die SBB mbh alle potentiellen Brandenburgischen Entsorger an

21 Weitere Auswirkungen? landesrechtliche Andienpflichten wie die gem. SAbfEV bleiben gem. 1 Abs. 2 NachwV unberührt! Formular S gem. 3 Abs. 3 SAbfEV kann von Erzeuger bei Sammelentsorgung weiter genutzt werden NachwV gilt nicht für grenzüberschreitende Abfallverbringung nach der EG-AbfVerbrV, AbfVerbrG

22 Erwartungen an die elektronische Nachweisführung Entlastung der Wirtschaft und der Behörden: - in den Bundesländern sind derzeit ca. 260 Dienststellen und ca Mitarbeiter mit dem Nachweisverfahren befasst - jährlich werden ca Entsorgungsnachweise und ca. 2,5 Mio. Begleitscheine geführt Erhöhung der Effizienz der abfallrechtlichen Überwachung Erleichterung der Berichterstattung insb. an die EU

23 Wichtige Etappen zur verbindlichen Einführung der elektronischen Nachweisführung Bislang Gestattung der elektronischen Nachweisführung, sog. Experimentierklausel ( 32 Abs. 4 NachwV [alt]): Gestattung nur für den jeweils Beantragenden gültig (= 1. Tag des 7. Monats nach Verkündung des Gesetzes) Elektronische Nachweisführung nach Zustimmung der zuständigen Behörde ( 31 Abs. 1 NachwV) unter Einschluss der zur elektronischen Nachweisführung bereiten Erzeuger, Beförderer und Einsammler (= 1. Tag des 42. Monats nach Verkündung der Verordnung) Nachweisverfahren ist verbindlich elektronisch zu führen Ausnahme: für qualifizierte elektronische Signatur bis Februar 2011 (= 4 Jahre nach Inkrafttreten) uneingeschränkte Pflicht zur Nutzung der elektronischen Form

24 Stand der elektronischen Nachweisführung Elektronische Form nur im Rahmen der sog. Experimentierklausel ( 32 Abs. 4 NachwV) zulässig Ab : Elektronische Nachweisführung nach Zustimmung der zuständigen Behörde ( 31 Abs. 1 NachwV, neu) angebotene DV-Systeme (ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität): Modawi Kommunikation der Datenübertragungssysteme über eine einheitliche Datenschnittstelle (XML-Format): soll vom BMU bis Ende März 2007 bekannt gegeben werden

25 Rahmenbedingungen für Teilnahme an elektronischen Nachweisverfahren Behördliche Gestattung gem. 32 Abs. 4 NachwV (alt) oder Zustimmung gem. 31 Abs. 1 NachwV (neu) Qualifizierte elektronische Signatur (qes) erforderliche Technik: - PC mit Internetzugang - Karten-Lesegerät - personengebundene Signaturkarte eines akkreditieren Zertifizierungsdienstes Jahre) (Gültigkeit i.d.r. 2 Ausnahme bis 31. Januar 2011: Quittungsbeleg ( 31 Abs. 2 NachwV) als Nachweis der Übergabe gefährlicher Abfälle durch den Erzeuger, Einsammler, Beförderer und Entsorger Sicherstellung Kommunikation zwischen Ländern und Wirtschaft durch eine zentrale Koordinierungsstelle (ZKS)

26 Zu führende elektronische Nachweis dokumente (spätestens ab ) Erzeuger: - Entsorgungsnachweis - Begleitschein Wahlfreiheit bzgl. der Form (auch Papier) bzgl. Übernahmeschein bei Sammelentsorgung Einsammler: - Sammelentsorgungsnachweis - Begleitschein, Sammelbegleitschein Wahlfreiheit bzgl. der Form (auch Papier) bzgl. Übernahmeschein bei Sammelentsorgung Beförderer: - Begleitschein, Sammelbegleitschein Entsorger: - Entsorgungsnachweis, Sammelentsorgungsnachweis - Begleitschein, Sammelbegleitschein

27 Resümee zur elektronischen Nachweisführung Abschätzung der für die Umstellung auf die elektronische Form zu erwartenden Kosten: - für die Länder - ZKS - bis 2009 ca. 2,6 Mio. (danach Betriebs kosten ca /Jahr) - für die Wirtschaft nicht bezifferbar Mittel- und langfristig ist aber eine erhebliche Kosteneineinsparung zu erwarten: - für die Wirtschaft ca. 5 bis 25 pro Begleitschein - für die Länder nicht bezifferbar

28 Bewertung der Novelle insgesamt Novelle beinhaltet eine Vielzahl von Erleichterungen für die Wirtschaft als auch für die Vollzugsbehörden Es ist zu erwarten, dass die Vereinfachungen bei beiden den Aufwand der abfallrechtlichen Nachweisführung bzw. Überwachung reduzieren Mit der Verpflichtung zur Nutzung der elektronischen Nachweisführung ist eine zusätzliche deutliche Erleichterung bei der abfallrechtlichen Nachweisführung zu erwarten

29 Fundstellen: Gesetz zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung (BGBl Teil I Nr. 34 S. 1619) (nur Lese-Version) Verordnung zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung (BGBl Teil I Nr. 48 S.2298) (nur Leseversion) (nicht amtliche aber ausdruckbare Fassung) Allgemein:

30 Danke für Ihre Aufmerksamkeit! Käthe Bettina Harms Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt- und Verbraucherschutz Referat Abfallwirtschaft Tel.: 0331/

Änderung Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz

Änderung Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz Änderung Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz Durch das Gesetz zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung vom 15. Juli 2006 wurde vor allem das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz geändert.

Mehr

Neue Entwicklungen in in der abfallrechtlichen Überwachung und Einführung des elektronischen Nachweisverfahrens

Neue Entwicklungen in in der abfallrechtlichen Überwachung und Einführung des elektronischen Nachweisverfahrens Neue Entwicklungen in in der abfallrechtlichen Überwachung und Einführung des elektronischen Nachweisverfahrens Dipl.- Ing. Christof Lauenstein Niedersächsisches Umweltministerium Überwachung der Entsorgung

Mehr

Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv)

Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv) Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv) Dipl.-Ing. Stephan Pawlytsch Ass. jur. Sylvia Zimack Informationsveranstaltung IHK Krefeld 09.02.2010 proveho / Pawlytsch und Zimack / Workshop eanv

Mehr

Neue Nachweisverordnung

Neue Nachweisverordnung Neue Nachweisverordnung I. ntstehung II. Änderungen III. lektronisches Verfahren IV. Übergangsregelungen Dipl.-Ing. Ulf Berger Senatsverwaltung Stadtentwicklung Abfallbehörde- 09.11.2006 ntstehung Gesetz

Mehr

Abfalltransport von A-Z

Abfalltransport von A-Z Abfalltransport von A-Z Alle tragen Verantwortung das Abfallnachweisverfahren 15.10.2013 Dagmar Pekow Abfallwirtschaft Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin mbh Großbeerenstr. 231, 14480 Potsdam

Mehr

Arbeitsgemeinschaft Gewerbeabfallberatung HWK Köln Rhein-Sieg-Kreis RSAG mbh Bundesstadt Bonn bonnorange AöR IHK Bonn/Rhein-Sieg

Arbeitsgemeinschaft Gewerbeabfallberatung HWK Köln Rhein-Sieg-Kreis RSAG mbh Bundesstadt Bonn bonnorange AöR IHK Bonn/Rhein-Sieg ABFALLRECHTLICHE REGELUNGEN FÜR GEWERBLICHE ABFALLERZEUGER Grundlagen der Kreislaufwirtschaft Die gesetzlichen Rahmenbedingungen und Regelungen für den Bereich der Abfallwirtschaft werden durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz

Mehr

Elektronische Nachweisführung für gefährliche Abfälle Hinweise I

Elektronische Nachweisführung für gefährliche Abfälle Hinweise I Elektronische Nachweisführung für gefährliche Abfälle Hinweise I Stand: 02/2013 1. Rahmenbedingungen der elektronischen Nachweisführung Seit dem 01.04.2010 ist jeder Abfallwirtschaftsbeteiligte Ausnahmen

Mehr

Die elektronische Nachweisführung in Niedersachsen Dr. Jochen Schulze-Rickmann NGS, Hannover

Die elektronische Nachweisführung in Niedersachsen Dr. Jochen Schulze-Rickmann NGS, Hannover Die elektronische Nachweisführung in Niedersachsen Dr. Jochen Schulze-Rickmann NGS, Hannover 1 Novelle des Abfallüberwachungsrechtes E-Form I Elektronische Form ( 17 ff. E-NachwV) Obligatorisch für gefährliche

Mehr

Novelle der Nachweisverordnung. Aktuelles aus dem Abfallrecht 03. Juli 2007. Novelle der Nachweisverordnung

Novelle der Nachweisverordnung. Aktuelles aus dem Abfallrecht 03. Juli 2007. Novelle der Nachweisverordnung Dr. Rainer Meffert Novelle der Nachweisverordnung Aktuelles aus dem Abfallrecht 03. Juli 2007 Novelle der Nachweisverordnung 1 Dr. Rainer Meffert Novelle der Nachweisverordnung Gliederung Novelle der Nachweisverordnung

Mehr

Informationsveranstaltung

Informationsveranstaltung Informationsveranstaltung rechtliche Grundlagen der Abfallentsorgung am: und am: 15.10.2008 in Sulzberg 21.10.2008 in Immenstadt - Stein Referent: Abfallrecht und Immissionsschutz Telefon: 08321/612-418

Mehr

Elektronische Nachweisführung mit WinFuhr Containerdienst über ZEDAL

Elektronische Nachweisführung mit WinFuhr Containerdienst über ZEDAL Elektronische Nachweisführung mit WinFuhr Containerdienst über ZEDAL Mit dem Gesetz und der Verordnung zur Vereinfachung der abfallrechtlichen Überwachung wird die elektronische Nachweisführung für alle

Mehr

Am 07. Oktober 1996 trat das KrW-

Am 07. Oktober 1996 trat das KrW- Stand 2003 Seite 1 Die wichtigsten Verordnungen zum Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz (KrW-/AbfG) für die Praxis. Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (KrW-/AbfG) vom 27.09.1994 Am 07. Oktober 1996

Mehr

Neue Vorschriften für die Beförderung von Abfällen. Was Handwerk und Gewerbe wissen sollten!

Neue Vorschriften für die Beförderung von Abfällen. Was Handwerk und Gewerbe wissen sollten! Neue Vorschriften für die Beförderung von Abfällen Was Handwerk und Gewerbe wissen sollten! Kundeninformationsveranstaltung der Buhck Gruppe 19.06.2014, Wiershop Seite 1 Neue Vorschriften für die Beförderung

Mehr

Ihr Partner im betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz. www.proterra-umwelt.de

Ihr Partner im betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz. www.proterra-umwelt.de Ihr Partner im betrieblichen Umwelt- und Arbeitsschutz www.proterra-umwelt.de Neues vom elektronischen Nachweisverfahren für Abfall 141. Arbeitskreissitzung Betrieblicher Umweltschutz 11. September 2008

Mehr

Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger

Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger 1. Was ändert sich? Ab dem 01.04.2010 sind Entsorgungsnachweise (EN), Begleitscheine (BGS) und das

Mehr

eanv: Was kommt da auf uns zu?

eanv: Was kommt da auf uns zu? eanv: Was kommt da auf uns zu? Ein kurzer Überblick über die Gesetzgebung Von ATHOS für seine Kunden erarbeitete eanv-lösungen Referent: Jochen Hudelmaier Nr. 1 Elektronische Nachweisführung Gegenstand:

Mehr

Elektronische Nachweis- und Registerpflichten für gefährliche Abfälle; Hinweise für Kommunen und kommunale Einrichtungen (Stand: 21.09.

Elektronische Nachweis- und Registerpflichten für gefährliche Abfälle; Hinweise für Kommunen und kommunale Einrichtungen (Stand: 21.09. Elektronische Nachweis- und Registerpflichten für gefährliche Abfälle; Hinweise für Kommunen und kommunale Einrichtungen (Stand: 21.09.09) Mit der Novelle der Nachweisverordnung (NachwV) vom 20.10.2006

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Geschäftsführer: Dr. Jürgen Wandrei www.nsuite.de. Köpenicker Str. 325 D-12555 Berlin Tel.: 030-657 623 66 Fax: 030-657 16 24

Inhaltsverzeichnis. Geschäftsführer: Dr. Jürgen Wandrei www.nsuite.de. Köpenicker Str. 325 D-12555 Berlin Tel.: 030-657 623 66 Fax: 030-657 16 24 Inhaltsverzeichnis 1.NSUITE-Produktpalette:...2 1.1 Was ist NSUITE?...2 1.2 Welche Nutzergruppen spricht NSUITE an?...2 1.3 Welche Produkte bietet NSUITE an?...2 1.4 Welches Produkt ist für Sie am besten

Mehr

Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv)

Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv) Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv) Dipl.-Ing. Stephan Pawlytsch Ass. Jur. Sylvia Zimack eanv Seminar Im Februar 2010 Für die IHK s in BaWü proveho / Pawlytsch + Zimack / eanv Veranstaltung

Mehr

Die Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

Die Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes Technology Metals Advanced Ceramics Die Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes bei der Verwertung von Abfällen bei H.C. Starck Kunden- und Lieferanteninformation (ab 01.08.2015) 2 Ihre Produktionsrückstände

Mehr

AGIMUS auf Messen Novellierung des KrW-/AbfG und der Nachweisführung 200 Tage Explosionsschutzdokument Arbeitsschutzmanagementsysteme

AGIMUS auf Messen Novellierung des KrW-/AbfG und der Nachweisführung 200 Tage Explosionsschutzdokument Arbeitsschutzmanagementsysteme Newsletter 2/2006 INHALT: AGIMUS auf Messen Novellierung des KrW-/AbfG und der Nachweisführung 200 Tage Explosionsschutzdokument Arbeitsschutzmanagementsysteme AGIMUS auf Messen AGIMUS präsentiert sich

Mehr

Meist gestellte Fragen zum elektronischen Abfallnachweisverfahren

Meist gestellte Fragen zum elektronischen Abfallnachweisverfahren Die elektronische Plattform für die amtliche Entsorgungsabwicklung Meist gestellte Fragen zum elektronischen Abfallnachweisverfahren 1. Was bedeutet eanv? eanv ist die Abkürzung für elektronisches AbfallNachweisVerfahren.

Mehr

Betriebliche Abfallwirtschaftskonzepte. und Abfallbilanzen. Fragen und Antworten

Betriebliche Abfallwirtschaftskonzepte. und Abfallbilanzen. Fragen und Antworten Betriebliche Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen Fragen und Antworten Steuerungsgruppe Vermeidung und Verwertung von Abfällen" Bearbeitung: Dr. Willi Nonte, Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht

Mehr

1 Geltungsbereich der elektronischen Abfall-Nachweis-Verordnung - eanv

1 Geltungsbereich der elektronischen Abfall-Nachweis-Verordnung - eanv Kundeninformation zur Annahme von Gefährlichen Abfällen auf dem Entsorgungszentrum Kirschenplantage asbesthaltige Abfälle (Eternit) AVV-Nr. 17 06 05 * Mineralfaserabfälle (Glas- und Steinwolle) AVV-Nr.

Mehr

Die neue Nachweisverordnung und ihre Bedeutung für die Praxis. Dr. Reinhard L. Weber

Die neue Nachweisverordnung und ihre Bedeutung für die Praxis. Dr. Reinhard L. Weber Die neue Nachweisverordnung und ihre Bedeutung für die Praxis Dr. Reinhard L. Weber Historie des Nachweisrechts Abfallnachweis - Verordnung (1978) Abfall und Reststoffüberwachungs- Verordnung (1990) Verordnung

Mehr

Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz

Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz Volkert Petersen Jens-Uwe Heuer Kreislaufwirtschaftsund Abfallgesetz fflfll BWV BERLINER WISSENSCHAFTS-VERLAG GmbH Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 Inhaltsverzeichnis 7 Abkürzungsverzeichnis 11 1 Modul Kreislaufwirtschafts-

Mehr

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz: KrW-/AbfG

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz: KrW-/AbfG Gelbe Erläuterungsbücher Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz: KrW-/AbfG Kommentar von Prof. Dr. Philip Kunig, Dr. Stefan Paetow, Prof. Dr. Ludger-Anselm Versteyl 2., vollständig überarbeitete Auflage

Mehr

Elektronisches Nachweisverfahren

Elektronisches Nachweisverfahren Elektronisches Nachweisverfahren - Praktische Hinweise für Anwender - 19. Januar 2011 Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin mbh Sabine Fankhänel Großbeerenstr. 231, 14480 Potsdam Tel. (0331) 27 93-38

Mehr

Merkblatt zum elektronischen Abfallnachweisverfahren (eanv)

Merkblatt zum elektronischen Abfallnachweisverfahren (eanv) Merkblatt zum elektronischen Abfallnachweisverfahren (eanv) Inhalt 1. Elektronisches Abfallnachweisverfahren 2. Signaturpflicht 3. ZKS-Registrierung 4. Länder-eANV 5. Systemanbieter 6. Abfalltransport

Mehr

Abfallerzeuger und ihre Nachweis- und Registerpflichten über gefährliche Abfälle

Abfallerzeuger und ihre Nachweis- und Registerpflichten über gefährliche Abfälle Umweltschutzamt, Abfallbehörde Sachinformation Nr. 002/2011/58-25 Stand: 20. September 2011 Abfallerzeuger und ihre Nachweis- und Registerpflichten über gefährliche Abfälle Das elektronische Nachweisverfahren

Mehr

Die neue elektronische Nachweisführung

Die neue elektronische Nachweisführung Die neue elektronische Nachweisführung Dipl.-Ing. Stephan Pawlytsch eanv- Veranstaltung der IHK Duisburg 02. November 2009 proveho / Pawlytsch / eanv / IKH Duisburg / Nov. 09 / Folie Nr. 1 Inhalt 1. Kurze

Mehr

Das elektronische Nachweisverfahren - Sicher elektronisch unterschreiben

Das elektronische Nachweisverfahren - Sicher elektronisch unterschreiben Das elektronische Nachweisverfahren - Sicher elektronisch unterschreiben Eine Information zur qualifizierten Signatur für Erzeuger, Entsorger und Beförderer von gefährlichen Abfällen Einsatz der elektronischen

Mehr

Inhalt. Vorwort... Inhalt... VII

Inhalt. Vorwort... Inhalt... VII Inhalt Vorwort............................................................................. III Inhalt................................................................................ VII Erster Teil: Grundlagen..............................................................

Mehr

Fragen und Antworten

Fragen und Antworten Fragen und Antworten im Umgang mit dem elektronischen Abfallnachweisverfahren eanv in Bezug auf die ZKS-Abfall -Rechtliches und Fragen zum Verfahren- www.zks-abfall.de Stand: 19.05.2010 Einleitung Auf

Mehr

Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen

Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen Dr. Andreas Wasielewski, MLUR Rendsburg, 16.11.2006 Dr. Andreas Wasielewski, MLUR-SH 1 Aktuelle abfallrechtliche Entwicklungen I. Einleitung II. Jüngste Rechtsentwicklungen

Mehr

Entsorgung von asbesthaltigen Bauabfällen im Land Berlin

Entsorgung von asbesthaltigen Bauabfällen im Land Berlin Senatsverwaltung für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Merkblatt 3 Entsorgung von asbesthaltigen Bauabfällen im Land Berlin Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Anwendungsbereich 3. Sicherheits-

Mehr

Elektronisches Erzeuger-Register bei mehreren Providern

Elektronisches Erzeuger-Register bei mehreren Providern Elektronisches Erzeuger-Register bei mehreren Providern Die Erzeuger, Einsammler, Beförderer und Entsorger von gefährlichen Abfällen sind verpflichtet, Register zu führen, in denen die Begleitscheine in

Mehr

Runderlass 6/5/03. zur Entsorgung von Elektroaltgeräten / freiwillige Rücknahme. vom 17. März 2003

Runderlass 6/5/03. zur Entsorgung von Elektroaltgeräten / freiwillige Rücknahme. vom 17. März 2003 des Landes Brandenburg Postfach 601150 14411 Potsdam Runderlass 6/5/03 zur Entsorgung von Elektroaltgeräten / freiwillige Rücknahme vom 17. März 2003 Die Umweltministerkonferenz hat den Ländern die Anwendung

Mehr

Der HWK-Umweltberater

Der HWK-Umweltberater Der HWK-Umweltberater Abfallentsorgung SHK-Handwerk im 21 Inhaltsverzeichnis Einleitung......................................................... 1 1 Allgemein......................................................

Mehr

Makeln und Handeln mit Abfall

Makeln und Handeln mit Abfall Makeln und Handeln mit Abfall Informationsveranstaltung der SBB Abfalltransport von A-Z Ernst Wilke Assessor jur. SBB Sonderabfallgesellschaft Brandenburg/Berlin mbh Großbeerenstr. 231 14480 Potsdam Tel.

Mehr

Web-Portal und das Länder-eANV der Zentralen Koordinierungsstelle Abfall

Web-Portal und das Länder-eANV der Zentralen Koordinierungsstelle Abfall Web-Portal und das Länder-eANV der Zentralen Koordinierungsstelle Abfall Diese Informationsschrift beschreibt Teile der Zentralen Koordinierungsstelle ZKS-Abfall. Die ZKS- Abfall wird von den 16 Bundesländern

Mehr

TRIAS Abfallmanagement Software. TRIAS Informatik GmbH Echterdinger Strasse 30 70599 Stuttgart 1

TRIAS Abfallmanagement Software. TRIAS Informatik GmbH Echterdinger Strasse 30 70599 Stuttgart 1 Die Softwarelösung für die Abfallwirtschaft TRIAS Informatik GmbH Echterdinger Strasse 30 70599 Stuttgart 1 Gründung der Firma 1991 TRIAS beschäftigt t sich ausschließlich h mit der Softwareentwicklung

Mehr

Mitteilung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) 27

Mitteilung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) 27 Mitteilung der Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) 27 Vollzugshilfe zu den Vorschriften des Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetzes und der Nachweisverordnung zur Führung von Nachweisen und

Mehr

Elektronisches Nachweisverfahren Übersicht und Erfahrungen der SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH

Elektronisches Nachweisverfahren Übersicht und Erfahrungen der SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH Elektronisches Nachweisverfahren Übersicht und Erfahrungen der SUC Sächsische Umweltschutz Consulting GmbH 1 Elektronisches Nachweisverfahren SUC GmbH: mittelständisches, privatwirtschaftliches Entsorgungsunternehmen

Mehr

Verordnung über Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen

Verordnung über Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen Ein Service der juris GmbH - www.juris.de - Seite 1 Verordnung über Abfallwirtschaftskonzepte und Abfallbilanzen Datum: 13. September 1996 Fundstelle: BGBl I 1996, 1447, (1997, 2862) Textnachweis ab: 7.10.1996

Mehr

Sichere Entsorgung von Laborabfällen

Sichere Entsorgung von Laborabfällen LOUNGES 2012 PACKAGING SCHUTZ VOR KONTAMINATION Sichere Entsorgung von Laborabfällen Ihr Referent Dipl.-Ing. Thomas Hinrichs Managing Director BERNER INTERNATIONAL GMBH Elmshorn Germany Abfälle aus humanmedizinischer

Mehr

Das Recht der Verpackungsentsorgung - Die Verpackungsverordnung

Das Recht der Verpackungsentsorgung - Die Verpackungsverordnung Das Recht der Verpackungsentsorgung - Die Verpackungsverordnung BME-Thementag Einkauf von Verpackungen, Düsseldorf/Neuss, 21. August 2007 Dr. Andreas Kersting Rechtsanwalt BAUMEISTER RECHTSANWÄLTE Münster,

Mehr

Umfrage zur Einführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens

Umfrage zur Einführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens Umfrage zur Einführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens Die Umfrage gliedert sich in 5 Teile: 1. Allgemeine Fragen zu Ihrem Unternehmen 2. Fragen zur Einführung des elektronischen Abfallnachweisverfahrens

Mehr

Eckpunkte künftiger Rechtsvorschriften zu Elektro- und Elektronik- Altgeräten in Deutschland

Eckpunkte künftiger Rechtsvorschriften zu Elektro- und Elektronik- Altgeräten in Deutschland BMU April 2003 Eckpunkte künftiger Rechtsvorschriften zu Elektro- und Elektronik- Altgeräten in Deutschland 1. Vorgaben und Randbedingungen 1.1 Richtlinien 2002/95/EG und 2002/96/EG Die EG-Richtlinien

Mehr

G E B Ü H R E N S A T Z U N G Z U R A B F A L L E N T S O R G U N G S S A T Z U N G

G E B Ü H R E N S A T Z U N G Z U R A B F A L L E N T S O R G U N G S S A T Z U N G G E B Ü H R E N S A T Z U N G Z U R A B F A L L E N T S O R G U N G S S A T Z U N G d e s L a n d k r e i s e s W a l d e c k - F r a n k e n b e r g vom 04.11.2013, in der Fassung gem. 1. Änderung vom

Mehr

Umgang mit kontaminiertem Boden nach den Vorgaben des Abfall- und Bodenschutzrechts

Umgang mit kontaminiertem Boden nach den Vorgaben des Abfall- und Bodenschutzrechts AAV- Fachveranstaltung Rechtsfragen bei der Altlastenbearbeitung Umgang mit kontaminiertem Boden nach den Vorgaben des Abfall- und Bodenschutzrechts (MUNLV) 1 Einleitung Ausgangslage in Stichworten Der

Mehr

Gefährliche Abfälle (Sonderabfälle) von Baustellen

Gefährliche Abfälle (Sonderabfälle) von Baustellen Merkblatt Gefährliche Abfälle (Sonderabfälle) von Baustellen Teil 1 Grundlagen Teil 2 Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv) Teil 3 Lagerung auf dem eigenen Betriebshof Teil 1 Grundlagen 1.1. Um

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen zur Nachweisführung bei der Entsorgung von Abfällen. Version 1.0

Modellierung von Geschäftsprozessen zur Nachweisführung bei der Entsorgung von Abfällen. Version 1.0 Modellierung von Geschäftsprozessen zur Nachweisführung bei der Entsorgung von Abfällen Version 1.0 Abstract: Die Nachweisverordnung vom 20. Oktober 2006 regelt die Führung von Nachweisen und Registern

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Bayerisches Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz C h e c k l i s t e Notifizierungsunterlagen (gemäß Verordnung (EG) Nr. 1013/2006 über die Verbringung von Abfällen - VVA-) A

Mehr

Satzung des Landkreises Hildburghausen über die Gebühren für die öffentliche Abfallentsorgung (Abfallgebührensatzung) AbfGS

Satzung des Landkreises Hildburghausen über die Gebühren für die öffentliche Abfallentsorgung (Abfallgebührensatzung) AbfGS Satzung des Landkreises Hildburghausen über die Gebühren für die öffentliche Abfallentsorgung (Abfallgebührensatzung) AbfGS Der Kreistag des Landkreises Hildburghausen hat aufgrund von 4 Absatz 2 Satz

Mehr

Satzung. über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung. von Abfällen. (Abfallwirtschaftssatzung) vom 17. Dezember 2012.

Satzung. über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung. von Abfällen. (Abfallwirtschaftssatzung) vom 17. Dezember 2012. Satzung über die Vermeidung, Verwertung und Beseitigung von Abfällen (Abfallwirtschaftssatzung) vom 17. Dezember 2012 mit Änderung vom 27. Oktober 2014 (Amtsblatt S. 288) Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine

Mehr

Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen, Teilplan Sonderabfall (gefährlicher Abfall) - Fortschreibung -

Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen, Teilplan Sonderabfall (gefährlicher Abfall) - Fortschreibung - Niedersächsisches Ministerium für Umwelt und Klimaschutz Abfallwirtschaftsplan Niedersachsen, Teilplan Sonderabfall (gefährlicher Abfall) - Fortschreibung - Sehr geehrte Damen und Herren, der vorliegende

Mehr

Erfahrungen mit der elektronischen Nachweisführung - ZEDAL -

Erfahrungen mit der elektronischen Nachweisführung - ZEDAL - H e r z l i c h W i l l k o m m e n Erfahrungen mit der elektronischen Nachweisführung - ZEDAL - ZEDAL I N H A L T A B C D E Vorstellung S E I T E N 03 Nachweisführung Tipps Kosten-Nutzen Chancen S E I

Mehr

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv) Anforderungen / IT-Systeme / Erfahrungen

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv) Anforderungen / IT-Systeme / Erfahrungen Di 16.Jan.2007 Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbh Anforderungen / IT-Systeme / Erfahrungen Alfons Tewes, Leiter Stabsstelle DV/Organisation der SAM GmbH 1 I.) Anforderungen III.)

Mehr

Mecklenburg-Vorpommern: Das Dienstleistungsportal

Mecklenburg-Vorpommern: Das Dienstleistungsportal 1 von 19 10.03.2014 08:26 Mecklenburg-Vorpommern: Das Dienstleistungsportal Kostenverordnung für Amtshandlungen beim Vollzug der Abfallgesetze und ihrer Verordnungen (Abfall-Kostenverordnung - AbfKostVO

Mehr

Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG Kundeninformation Lampen

Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG Kundeninformation Lampen Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG Kundeninformation Lampen Bedeutung des am 23.03.2005 verkündeten ElektroG Verbraucher können Altgeräte kostenfrei zurückgeben. Erst-Inverkehrbringer (z.b.

Mehr

Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung

Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung Bundesrat Drucksache 665/13 30.08.13 Verordnung der Bundesregierung U - In - Wi Verordnung zur Fortentwicklung der abfallrechtlichen Überwachung A. Problem und Ziel Am 1. Juni 2012 ist das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz(KrWG)

Mehr

Registrierung zur Teilnahme am eanv

Registrierung zur Teilnahme am eanv Registrierung zur Teilnahme am eanv Darmstadt, den 10. September 2009 Stand: 14. Mai 2013 Inhaltsübersicht Allgemeines Kontoeröffnung bei der ZKS Registrierung bei der ZKS 2 Registrierung eanv 14. Mai

Mehr

Speiseabfälle / Verwertung

Speiseabfälle / Verwertung Richtlinien und zur Verwertung von Speiseabfällen in der Gastronomie und Großküche Zu den wichtigsten Rechtsvorschriften bei der Verwertung von Speiseabfällen gehören: Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz

Mehr

- Abfallgebührensatzung vom 3. Dezember 2015 Beschluss Nr. 1843/15 2.122

- Abfallgebührensatzung vom 3. Dezember 2015 Beschluss Nr. 1843/15 2.122 Satzung zur Erhebung von Benutzungsgebühren für die öffentliche Abfallentsorgung in der Landeshauptstadt Erfurt - Abfallgebührensatzung (AbfGebS)- vom 3. Dezember 2015 Aufgrund der 19 und 20 Abs. 2 Satz

Mehr

Die Komfortlösung für das elektronische Nachweisverfahren. eanv RECY CLE

Die Komfortlösung für das elektronische Nachweisverfahren. eanv RECY CLE Die Komfortlösung für das RECY CLE by tegos Die Komfortlösung by tegos zur Durchführung des gesetzlich vorgeschriebenen elektronischen Nachweisverfahrens Über by tegos Die Lösung by tegos zur Durchführung

Mehr

Benutzerhandbuch Länder-eANV

Benutzerhandbuch Länder-eANV Benutzerhandbuch Länder-eANV (Version 1.00) Herausgeber: IKA im Auftrag der LAG GADSYS Autor: Service Help Desk der ZKS-Abfall Internet: www.zks-abfall.de E-Mail: support@zks-abfall.de Tel.: 01805 / 04

Mehr

Leitfaden zur Einführung des eanv für KMU. Übersicht

Leitfaden zur Einführung des eanv für KMU. Übersicht Leitfaden zur Einführung des eanv für KMU Übersicht 1 Einleitung....................................... 3 2 Was ist neu?..................................... 4 3 Wie funktioniert das neue eanv?..........................

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für

Rechtliche Rahmenbedingungen für Rechtliche Rahmenbedingungen für die Rücknahme und Verwertung von Elektroaltgeräten Dr. Petra Meyer-Ziegenfuß Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bundeskongress des BWK 21.September 2012 Rechtsvorschriften

Mehr

Leitfaden EGN eanv-web-portal.

Leitfaden EGN eanv-web-portal. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, zur reibungslosen Entsorgung von gefährlichen Abfällen über Ihren Einzelentsorgungsnachweis sind nachfolgend die einzelnen Schritte zur Signatur elektronischer

Mehr

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen ME Logistic Services Gefahrgut Logistik - weltweit aller Klassen Abfall und Entsorgung >> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen A member of: - Abfall und Entsorgung - 1 >> Übersicht

Mehr

Offene Ostgrenzen Einfallstor zur Scheinverwertung?

Offene Ostgrenzen Einfallstor zur Scheinverwertung? 1 Offene Ostgrenzen Einfallstor zur Scheinverwertung? Horst Denk Verbandsdirektor Zweckverband Müllverwertung Schwandorf 1. Vorstand der ATAB I. Einführung und Rechtliche Grundlagen II. Aufgaben der Regierung

Mehr

21. Abfallüberwachungssystem ASYS/GADSYS

21. Abfallüberwachungssystem ASYS/GADSYS 179 21. Abfallüberwachungssystem ASYS/GADSYS Zur Einführung und Anwendung einheitlicher Programmsysteme zur Überwachung der Sonderabfallströme errichteten die Länder eine gemeinsame rechtlich unselbstständige

Mehr

Der Gesetzesentwurf stellt umfangreiche neue Pflichten für die Hersteller und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten auf.

Der Gesetzesentwurf stellt umfangreiche neue Pflichten für die Hersteller und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten auf. Neuregelungen des geplanten Elektro- und Elektronikgerätegesetzes ElektroG (Entwurf eines Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten

Mehr

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz

Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz Textausgabe mit Erläuterungen 3., neubearbeitete Auflage von Thomas Pschera, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Frankfurt am Main/Mannheim, unter Mitarbeit

Mehr

Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv)

Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv) Das elektronische Abfall- Nachweis-Verfahren (eanv) Dipl.-Ing. Stephan Pawlytsch Die ZKS im eanv Januar 2010 proveho / Pawlytsch und Zimack / die ZKS im eanv / Januar 2010 / Folie Nr. 1 gesetzliche Basis

Mehr

Verpackungsverordnung Unsere Komplettlösung für Sie

Verpackungsverordnung Unsere Komplettlösung für Sie Verpackungsverordnung Unsere Komplettlösung für Sie Verpackungsverordnung - Unsere Komplettlösung für Sie Verpackungsverordnung Unsere Komplettlösung für Sie Die 5. Novelle der Verpackungsverordnung, die

Mehr

5. Novelle der Verpackungsverordnung. Erfahrungen mit der Vollständigkeitserklärung in der chemischen Industrie

5. Novelle der Verpackungsverordnung. Erfahrungen mit der Vollständigkeitserklärung in der chemischen Industrie VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. Informationsveranstaltung des Verbandes der Chemischen Industrie e.v. (VCI) am 9. November 2009 5. Novelle der Verpackungsverordnung Erfahrungen mit der Vollständigkeitserklärung,

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012. Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012. Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott

Mehr

Umweltrecht aus der Sicht der ISO 14001 ein Überblick

Umweltrecht aus der Sicht der ISO 14001 ein Überblick Umweltrecht aus der Sicht der ISO 14001 ein Überblick Seite 1 Rechtssichere Betriebsorganisation was ist tatsächlich versichert? Schäden durch Tropfverluste sind nicht versichert vorsätzliche Ereignisse

Mehr

Deponien: Was kommt, was bleibt?

Deponien: Was kommt, was bleibt? Deponien: Was kommt, was bleibt? Eine Informationsveranstaltung der SBB 31.03.2009 Die Deponien der MEAB Deponie Schöneiche Deponie Vorketzin Deponie Deetz Die Deponie Schöneiche 6 12 7 3 1 2 5 4 11 10

Mehr

Elektronisches Abfallnachweisverfahren:

Elektronisches Abfallnachweisverfahren: Pushing IT forward! Elektronisches Abfallnachweisverfahren: IT-Systeme und Lösungen IHK Koblenz und SAM Koblenz, 19.08.2008 Axel Ruhnau Übersicht Elektronische Nachweisführung IT-Systeme und Lösungen Überblick

Mehr

Abfallentsorgung in Schleswig-Holstein 2013

Abfallentsorgung in Schleswig-Holstein 2013 Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein STATISTISCHE BERICHTE Kennziffer: Q II 9 - j 13 SH Abfallentsorgung in Schleswig-Holstein 2013 Teil 3: Einsammlung von n Herausgegeben am: 28. November

Mehr

Version 02/2014 Vorschriftensammlung der Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg 1

Version 02/2014 Vorschriftensammlung der Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg 1 Verordnung des s, des Sozialministeriums und des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz über Zuständigkeiten nach 19 des Atomgesetzes und nach der Strahlenschutzverordnung (Strahlenschutz-Zuständigkeitsverordnung

Mehr

informiert eanv- Erfolgreiche Energiegewinnung Photovoltaik auf Dachflächen Die letzte Frist läuft ab eanv-spezial SPEZIAL

informiert eanv- Erfolgreiche Energiegewinnung Photovoltaik auf Dachflächen Die letzte Frist läuft ab eanv-spezial SPEZIAL eanv-spezial informiert Unternehmensmagazin der Nehlsen AG Unternehmensmagazin der Nehlsen AG > Informationen > Interviews > Interessante Der Begleitschein Angebote wird elektronisch eanv- SPEZIAL Dezember

Mehr

Abfallwirtschaftssatzung 2012/2013

Abfallwirtschaftssatzung 2012/2013 GESCHÄFTSBEREICH ABFALLWIRTSCHAFT Abfallwirtschaftssatzung 2012/2013 Inhaltsübersicht I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Seite 1 Abfallvermeidung und -verwertung 2 2 Entsorgungspflicht 2 3 Anschlusszwang, Überlassungspflicht

Mehr

Sind Solarmodule gefährlich?

Sind Solarmodule gefährlich? Sind Solarmodule gefährlich? Der Abfallbegriff in Deutschland Tagung»Life Cycle und Recycling seltener Metalle mit strategischer Bedeutung«Dr. Torsten Strube Freiberg, 1.- 2. März 2011 GfBU-Consult Gesellschaft

Mehr

Satzung über die Abfallentsorgung im Kreis Euskirchen

Satzung über die Abfallentsorgung im Kreis Euskirchen Satzung über die Abfallentsorgung im Kreis Euskirchen Aufgrund des 5 der Kreisordnung für das Land Nordrhein-Westfalen vom 14.07.1994 (GV. NRW. S. 646) - zuletzt geändert durch Gesetz vom 13.12.2011 (GV.

Mehr

Innovation und Umwelt

Innovation und Umwelt Innovation und Umwelt Eckhard Zimmermann Abt Industrie und Verkehr Tel 0711/2005-355 eckhard.zimmermann@stuttgart.ihk.de 1/Innovation und Umwelt, Abteilung 6, 1, 14.06.06 20.11.06 Angebot der IHK Das Geschäftsfeld

Mehr

Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (Entsorgungsfachbetriebeverordnung - EfbV)

Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (Entsorgungsfachbetriebeverordnung - EfbV) Verordnung über Entsorgungsfachbetriebe (Entsorgungsfachbetriebeverordnung - EfbV) EfbV Ausfertigungsdatum: 10.09.1996 Vollzitat: "Entsorgungsfachbetriebeverordnung vom 10. September 1996 (BGBl. I S. 1421),

Mehr

Gebührensatzung zur Abfallsatzung des Kreises Weimarer Land. 1 Gebührentatbestand

Gebührensatzung zur Abfallsatzung des Kreises Weimarer Land. 1 Gebührentatbestand Kreis Weimarer Land Gebührensatzung zur Abfallsatzung des Kreises Weimarer Land Der Kreis Weimarer Land erlässt aufgrund der Thüringer Gemeinde- und Landkreisordnung (Thüringer Kommunalordnung ThürKO)

Mehr

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv): die qualifizierte elektronische Signatur (qes)

Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv): die qualifizierte elektronische Signatur (qes) Sonderabfall-Management-Gesellschaft Rheinland-Pfalz mbh Elektronisches Abfallnachweisverfahren (eanv): die qualifizierte elektronische Signatur (qes) Alfons Tewes, Leiter Stabsstelle IT/Organisation der

Mehr

Gebührensatzung: für die öffentliche Abfallentsorgung des Landkreises Schweinfurt. (Müllgebührensatzung)

Gebührensatzung: für die öffentliche Abfallentsorgung des Landkreises Schweinfurt. (Müllgebührensatzung) Gebührensatzung für die öffentliche Abfallentsorgung des Landkreises Schweinfurt (Müllgebührensatzung) Der Landkreis Schweinfurt erlässt aufgrund Art. 17 und 18 Abs. 1 Nr. 1 Landkreisordnung für den Freistaat

Mehr

TDSV-Entwurf vom April 1999

TDSV-Entwurf vom April 1999 TDSV-Entwurf vom April 1999 Anwendungsbereich bisherige TDSV: Angebot von Telekommunikationsdienstleistungen für die Öffentlichkeit Änderung der TDSV wegen Anpassung an TKG Umsetzung der europäischen TK-Richtlinie

Mehr

Abfall-ABC für Gewerbeabfälle

Abfall-ABC für Gewerbeabfälle Abfall-ABC für Gewerbeabfälle Das Abfall-ABC für Gewerbeabfälle wurde von der Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises Ludwigsburg mbh (AVL mbh) und dem Landratsamt Ludwigsburg ausgearbeitet. Es dient

Mehr

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft Sächsisches Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft 2 Inhaltsverzeichnis Alphabetisches Verzeichnis der zitierten Rechtsnormen 3 1. Zweck und Anwendungsbereich der Handlungsanleitung 5 2. Definitionen

Mehr

Zielprioritäten der Abfallpolitik zwischen Staat und Markt

Zielprioritäten der Abfallpolitik zwischen Staat und Markt Zielprioritäten der Abfallpolitik zwischen Staat und Markt Stefanie Mangel Martina Cwojdzinski Hauptseminar zur Umweltökonomik, Prof. Dr. Gerd-Jan Krol (IÖB), Dr. Robert Malina (IVM) Westfälische Wilhelms-Universität

Mehr

Sammeln, Befördern, Lagern / Zwischenlagern von Abfällen gemäß Anhang 1-6 zum Zertifikat

Sammeln, Befördern, Lagern / Zwischenlagern von Abfällen gemäß Anhang 1-6 zum Zertifikat Zertifikat-Nr.: 166719-2014-OTH-GER-MURL Datum der Prüfung: 10.06.2015 Gültig: 10.06.2015-13.12.2016 Hiermit wird bescheinigt, dass das Unternehmen Oken 3, 28219 Bremen - Deutschland als Entsorgungsfachbetrieb

Mehr

ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFTVOGELSBERGKREIS. ABFALLGEBÜHRENSATZUNG (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Abschnitt I

ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFTVOGELSBERGKREIS. ABFALLGEBÜHRENSATZUNG (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Abschnitt I ABFALLGEBÜHRENSATZUNG Seite 1 ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFTVOGELSBERGKREIS ABFALLGEBÜHRENSATZUNG (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Abschnitt I 1 Gebühren für die Sammlung von Restabfällen (1) Der ZAV erhebt

Mehr

BSR-Entsorgungsbilanz. Berliner Stadtreinigungsbetriebe

BSR-Entsorgungsbilanz. Berliner Stadtreinigungsbetriebe BSR-Entsorgungsbilanz 2013 Berliner Stadtreinigungsbetriebe Gesamtübersicht Gesamtabfallmenge 2013, in Mg 2013 Gesamt 1) davon aus Brandenburg Ges.-Änd. zu 2012: BSR Überlassene Abfälle: 1.228.124 337

Mehr