an Hand eines Beispiels Konsole

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "an Hand eines Beispiels Konsole"

Transkript

1 Versionskontrolle an Hand eines Beispiels Konsole 1 / 14 PAUL SCHEREMET

2 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Das Repository anlegen (init) 4 Das erste Modul importieren (import) 5 Module auschecken (checkout / co) 6 Module einchecken (commit) 7 Dateien zu einem Modul hinzufügen (add & commit) 8 Datei aus einem Modul entfernen(remove & commit) 9 Änderungen zum Repository anzeigen 10 Konflikte beim Einchecken 11 Konflikte lösen 11 Gewisse Dateien nicht versionieren (.cvsignore) 12 In der History zurück gehen 13 Quellenangaben 14 2 / 14 PAUL SCHEREMET

3 Einleitung Wer im Team an einem Projekt arbeitet, mit mehreren Rechnern zu tun hat, an großen Projekten beteiligt ist, oder gar alles auf einmal, wird nur in wenigen Fällen das direkte Arbeiten am Quellcode als die wahre Lösung ansehen. In aller Regel startet das Projekt mit einem kleinen Verzeichnisbaum, der dann die Grundlage bildet. Diesen Verzeichnisbaum hegen und pflegen zulernen ist Ziel dieses kleinen Tutorials. Auch wenn ihr das nicht auf uranus2.fh-weingarten.de machen sollt, schildere ich den Ablauf mal so, als wär dieser Server der Garten eures Verzeichnisbaums (später sagen wir zum Garten Host und zum Verzeichnis baum Repository) CVS IST AUF URANUS2.FH-WEINGARTEN.DE NICHT EINGERICHTET UND SOLLTE DAHER DARAUF AUCH NICHT VERWENDET WERDEN! Solltet ihr irgendeinen anderen Server der FH benutzen wollen, denkt daran, dass ihr dafür entsprechende Tunnel graben müsst, da seit April 2005 SSH nur noch über besagten Server von Zuhause aus funktioniert. Am besten, ihr fragt einen Kommilitone, ob er einen privaten Server hat, o.ä. und packts dort drauf. Viel Spaß und Erfolg im Projekt, Paul Scheremet 3 / 14 PAUL SCHEREMET

4 Das Repository anlegen (init) Meldet euch auf dem Server an einer (SSH-)Konsole an. Mit Hilfe der folgenden Befehle wird der Pfad für das Repository erzeugt: > cd ; cd PUB/Stud/Stud/sysop/ > ls Gruppe99 ; # darf noch nicht vorhanden sein! ls: Gruppe99: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden > mkdir Gruppe99 ; # X: Nummer von oben Jetzt können wir das Repository anlegen: > export CVSROOT=:local:~/PUB/Stud/Stud/sysop/Gruppe99 > cvs init Damit ist der Garten geschaffen. Was da ab ging: eigentlich noch gar nicht so arg viel, aber absolut notwendig. Ab sofort könnt ihr Module in euern Repository stellen. Und wie das geht seht ihr nächste Woche auf der nächsten Seite. 4 / 14 PAUL SCHEREMET

5 Das erste Modul importieren (import) Zunächst erzeugen wir uns ein Verzeichnis mit den ersten Dateien: > cd ; mkdir sysop ; cd sysop ; mkdir src > cd src ; mkdir server ; cd server > touch server.c ; touch server.h Jetzt setzen wir sie als erstes Modul in unser Repository: > export CVSROOT=:local:~/PUB/StudStud/Sysop-Gruppe1 > cvs import -m "Initial import" sysop/server gruppe99 start N sysop/server/server.c N sysop/server/server.h No conflicts created by this import Was da ab ging: -m "Initial import": Kommentar, angeben, sonst kommt ein Texteditor. sysop/server: die Dateien landen in $CVSROOT/sysop/server/... gruppe99: Angabe zum Ersteller (Vendor) start: Name der Veröffentlichung (Release) No conflicts created by this import: WICHTIG, sollte hier etwas anderes stehen, seid ihr in diesem Verzeichnis garantiert nicht alleine. HINWEIS: Module in CVS sind nicht das selbe wie in C! (es können beliebige Dateien in einem gemeinsamen Verzeichnis oder Unterverzeichnissen sein) Schauen, obs getan hat: Dazu checken wir das Modul aus (siehe nächste Seite)... 5 / 14 PAUL SCHEREMET

6 Module auschecken (checkout / co) Modul vom Repository lesen und in ein Verzeichnis ablegen: > cd../.. ; mv sysop/ sysop-old/ > cvs checkout sysop/server cvs checkout: Updating sysop/server U sysop/server/server.c U sysop/server/server.h > ls -lr./sysop: insgesamt 8 drwxr-xr-x 2... stud :49 CVS drwxr-xr-x 3... stud :49 server./sysop/cvs: insgesamt 12 [...] -rw-r--r stud :49 Repository -rw-r--r stud :49 Root./sysop/server: insgesamt 40 drwxr-xr-x 2... stud :49 CVS -rw-r--r stud :37 server.c -rw-r--r stud :37 server.h./sysop/server/cvs: insgesamt 12 [...] -rw-r--r stud :49 Root Wenn alles gut ging: rm -R sysop-old/ Was da ab ging: - Original Verzeichnis umbenannt - Modul ausgecheckt - Ergebnis betrachtet - Wenn alles gut ging das Original löschen 6 / 14 PAUL SCHEREMET

7 Module einchecken (commit) Quellcode abändern: Bearbeite oder ersetze eine Datei, z.b. server.c > cd sysop/server/ ; nano server.c Änderungen einchecken: > cvs commit -m "Code-cosmetics" server.c /home/stud/[...]/stud/stud/sysop/gruppe99/sysop/server/server.c,v <-- server.c new revision: 1.2; previous revision: 1.1 WICHTIG: -m "Kommentar" angeben, sonst kommt wieder der Editor :-( Was da ab ging: - Die Datei wurde verändert - CVS erhielt die neue Version und stellte keine Konflikte fest Die Datei hat eine neue Revision (hier: 1.2) die der nächste User auschecken wird 7 / 14 PAUL SCHEREMET

8 Dateien zu einem Modul hinzufügen (add & commit) Datei anlegen und hinzufügen: > cd sysop/server/ > touch server_signal_handling.c > cvs add server_signal_handling.c cvs add: scheduling file `server_signal_handling.c' for addition cvs add: use `cvs commit' to add this file permanently > cvs commit -m "add signal support" cvs commit: Examining. [...]/PUB/Stud/Stud/[...]/server_signal_handling.c,v <-- server_signal_handling.c initial revision: 1.1 Was da ab ging: - touch legt eine neue Datei an - CVS erhielt die Benachrichtigung über cvs add - cvs commit teilt CVS den Inhalt der Datei mit. - Die Datei hat die Revision m Kommentar": notwendig, weil sonst Editor aufgeht 8 / 14 PAUL SCHEREMET

9 Datei aus einem Modul entfernen(remove & commit) Datei entfernen: > cd sysop/server/ > rm server_signal_handling.c > cvs remove server_signal_handling.c cvs remove: scheduling `server_signal_handling.c' for removal cvs remove: use `cvs commit' to remove this file permanently > cvs commit -m "remove signal support" cvs commit: Examining. [...]/PUB/Stud/Stud/[...]/server_signal_handling.c,v <-- server_signal_handling.c new revision: delete; previous revision: 1.1 Was da ab ging: - zuerst die Datei löschen, sonst schlägt cvs remove fehl - CVS erhält die Benachrichtigung über cvs remove - cvs commit löscht die Datei schließlich - Die Datei bekommt die Revision delete - -m Kommentar": notwendig, weil sonst Editor aufgeht 9 / 14 PAUL SCHEREMET

10 Änderungen zum Repository anzeigen Datei entfernen: > cd sysop/server/ > vi server.c > cvs diff server.c Index: server.c =================================================================== RCS file: /home/stud/[...]/pub/stud/stud/sysop/gruppe99/sysop/server/server.c,v retrieving revision 1.3 diff -r1.3 server.c 4c4 < int delay = 0, status;; --- > int delay = 0, status; Was da ab ging: - zuerst die Datei bearbeiten - mit Hilfe von cvs diff die Änderungen abfragen - es wurden keine Veränderungen am Repository, sondern nur an der lokalen Kopie durchgeführt 10 / 14 PAUL SCHEREMET

11 Konflikte beim Einchecken Zwei unterschiedliche Stände erzeugen: ~$ mkdir test test1 ~$ cd ~/test1 ~/test1$ cvs co sysop/server [... Ausgabe von cvs co...] ~/test1$ cd sysop/server/ ~/test1/sysop/server$ nano server.c ~/test1/sysop/server$ cvs commit -m "Kommentar hier" server.c /home/stud/[...]/stud/stud/sysop/gruppe99/sysop/server/server.c,v <-- server.c new revision: 1.4; previous revision: 1.3 ~/test1/sysop/server$ cd ~/test ~/test$ cvs co sysop/server [... Ausgabe von cvs co...] ~/test$ cd sysop/server/ ~/test/sysop/server$ nano server.c ~/test/sysop/server$ cvs commit -m "Kommentar dort" server.c cvs commit: Up-to-date check failed for `server.c' cvs [commit aborted]: correct above errors first! Solche Konflikte entstehen dadurch, dass mindestens zwei Zustände die selbe Zeile verändern. Konflikte lösen Derjenige, der mit dem Konflikt konfrontiert wird, ist nun gefordert, seinen Quellcodeteil so weit abzuändern, dass das Mergen erfolgreich ist. Zur Not könnt ihr auch die fragliche Datei zwischenspeichern, zur aktuellen serverseitigen Version wechseln (siehe unten) und dann Zeile für Zeile anpassen. 11 / 14 PAUL SCHEREMET

12 Gewisse Dateien nicht versionieren (.cvsignore) Einige Dateien wollt ihr vielleicht nicht ins CVS mit aufnehmen, aber im selben Verzeichnis speichern, z.b. eine speziell für euren Computer geänderte Konfigurationsdatei. Diese Datei würde bei einem cvs update überschrieben werden. Damit das nicht passiert, kennt CVS eine Dateiliste, welche Dateien übersprungen werden sollen. Diese Liste besteht bereits auf den folgenden Mustern: RCS SCCS CVS CVS.adm RCSLOG cvslog.* tags TAGS.make.state.nse_depinfo *~ #*.#*,* _$* *$ *.old *.bak *.BAK *.orig *.rej.del-* *.a *.olb *.o *.obj *.so *.exe *.Z *.elc *.ln core Mit folgenden Möglichkeiten könnt ihr noch mehr definieren: $CVSROOT/CVSROOT/cvsignore.cvsignore in eurem Heimatverzeichnis (~/).cvsignore in einem Verzeichnis eures Projektes Umgebungsvariable $CVSIGNORE -I als Kommandozeilenparameter zu cvs hierbei ist noch zu beachten: wenn ihr ein! einbaut, löscht das eure Liste bis dorthin.cvsignore-einträge in einem Verzeichnis eures Projektes sind auch an dieses Verzeichnis gebunden 12 / 14 PAUL SCHEREMET

13 In der History zurück gehen > cd sysop/server/ > cvs update -j 1.2 -j 1.1 server.c RCS file: /home/stud/.../pub/stud/stud/sysop/gruppe99/sysop/server/server.c,v retrieving revision 1.2 retrieving revision 1.1 Merging differences between 1.2 and 1.1 into server.c cvs commit -m "back to Revision 1.1" server.c [...]/PUB/Stud/Stud/[...]/server.c,v <-- server.c new revision: 1.3; previous revision: 1.2 Wenn Ihr so etwas tut, denk daran, dass ihr stehts die Versionen der einzelnen Dateien beachten müsst, weil ein Verzeichnis Dateien mit unterschiedlichen Versionen beinhalten kann. dass ihr die Änderungen im Anschluss wieder committen müsst -m angeben, falls ihr keinen Editor wollt 13 / 14 PAUL SCHEREMET

14 Quellenangaben Informationen: Bilder: / 14 PAUL SCHEREMET

CVS-Einführung. Sebastian Mancke, mancke@mancke-software.de

CVS-Einführung. Sebastian Mancke, mancke@mancke-software.de CVS-Einführung Sebastian Mancke, mancke@mancke-software.de Grundlagen Motivation und Anforderung Sobald ein Softwaresystem anwächst, ergeben sich Probleme im Umgang mit dem Quell Code. CVS (Concurrent

Mehr

Softwarewerkzeuge oder Praxis der Softwareentwicklung

Softwarewerkzeuge oder Praxis der Softwareentwicklung Softwarewerkzeuge oder Praxis der Softwareentwicklung 1/107 Prof. Dr.-Ing. Andreas Zeller Lehrerweiterbildung Informatik, Schloß Dagstuhl, 29.11.2001 Übersicht 1/107 Ausgewählte Themen und Werkzeuge der

Mehr

Einführung in git. Ben Oswald. 27. April 2014. Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen

Einführung in git. Ben Oswald. 27. April 2014. Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen Einführung in git Im Rahmen der Vorlesung Entwicklung mobiler Anwendungen Ben Oswald 27. April 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1 1.1 Was ist git?..................................... 1 1.2 Warum sollten

Mehr

Bevor Sie CVS benutzen können, müssen Sie es auf Ihrem System installieren. Der einfachste Weg auszuprobieren, ob CVS schon installiert ist:

Bevor Sie CVS benutzen können, müssen Sie es auf Ihrem System installieren. Der einfachste Weg auszuprobieren, ob CVS schon installiert ist: >> Gentoo Linux CVS Tutorial [Bitte Kapitel auswählen] 1. Einleitung 1.1 Struktur des Tutorials Dieses Tutorial besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden Sie lernen wie Sie CVS als Nicht- Entwickler

Mehr

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle

Subversion. Einstieg in die. Versionskontrolle Versionskontrolle mit Subversion Einstieg in die Versionskontrolle Dipl.Ing.(FH) K. H. Marbaise Agenda Wozu Versionskontrolle? Was leistet Versionskontrolle? Historie zu Subversion Projekt Handling Installation

Mehr

Versionsverwaltung mit CVS

Versionsverwaltung mit CVS Versionsverwaltung mit CVS Steffen Schäfer Michael Velten 27. Juni 2004 Reihe Berichte zur Softwaretechnik Herausgeber: Prof. Dr. Ulrich Eisenecker, Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken,

Mehr

Contents. Subversion Einrichten. Vorbereitung Folgende Tools werden benötigt. Ladet diese herunter und befolgt die Installationsanweisungen.

Contents. Subversion Einrichten. Vorbereitung Folgende Tools werden benötigt. Ladet diese herunter und befolgt die Installationsanweisungen. Contents Subversion Einrichten 1 Vorbereitung 1 Public & Private key generieren 1 PuTTY konfigurieren 2 Repository einrichten 3 Subversion konfigurieren 3 Arbeiten mit TortoiseSVN 4 Subversion Einrichten

Mehr

git & git-flow Jens Sandmann 14.12.2013 Warpzone Münster e.v. Jens Sandmann (WZ) git & git-flow 14.12.2013 1 / 31

git & git-flow Jens Sandmann 14.12.2013 Warpzone Münster e.v. Jens Sandmann (WZ) git & git-flow 14.12.2013 1 / 31 git & git-flow Jens Sandmann Warpzone Münster e.v. 14.12.2013 Jens Sandmann (WZ) git & git-flow 14.12.2013 1 / 31 Überblick 1 git Versionskontrolle Allgemein VCS mit git 2 git flow 3 git nutzen 4 Anhang

Mehr

Die Projek*ools. Files, Git, Tickets & Time

Die Projek*ools. Files, Git, Tickets & Time Die Projek*ools Files, Git, Tickets & Time Agenda Die Abgabe von Dokumenten: Files Das Pflegen von Software: Versionskontrolle mit Git Management von Anforderungen: Tickets Management von Zeit: Time Files

Mehr

LAMP HowTo (Linux Apache MySQL PHP) Zugriff per SSH auf den Server. Servername: gyko.no-ip.info (Lokal: 192.168.2.10)

LAMP HowTo (Linux Apache MySQL PHP) Zugriff per SSH auf den Server. Servername: gyko.no-ip.info (Lokal: 192.168.2.10) LAMP HowTo (Linux Apache MySQL PHP) Zugriff per SSH auf den Server Servername: gyko.no-ip.info (Lokal: 192.168.2.10) Stand: 04-2014 Warum Zugriff auf einen Server per SSH? Zunächst einmal möchte ich, dass

Mehr

Apache Subversion (SVN)

Apache Subversion (SVN) Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 18.10.2013 Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 18.10.2013 git Datamining

Mehr

Lehrstuhl für Datenverarbeitung. Technische Universität München. Grundkurs C++ Buildsysteme

Lehrstuhl für Datenverarbeitung. Technische Universität München. Grundkurs C++ Buildsysteme Grundkurs C++ Buildsysteme Buildsysteme Beispielhaftes Übersetzungsszenario: Verzeichnis tutorial7/ main.cpp, lcdrange.cpp, lcdrange.h *.cpp Kompilieren *.o *.h Grundkurs C++ 2 Headerdateien //blackbox.h

Mehr

Versionsmanagementsysteme

Versionsmanagementsysteme Versionsmanagementsysteme Motivation Mitglieder einer Software Entwicklungsgruppe müssen: gemeinsamen Zugriff auf die Projektressourcen haben (File Sharing) gleichzeitig identische Ressourcen bearbeiten

Mehr

31.01.2013. Vorlesung Programmieren. Versionskontrollsysteme. Ziele von VCS. Versionskontrolle

31.01.2013. Vorlesung Programmieren. Versionskontrollsysteme. Ziele von VCS. Versionskontrolle Vorlesung Programmieren Versionskontrolle Dr. Dennis Pfisterer Institut für Telematik, Universität zu Lübeck http://www.itm.uni-luebeck.de/people/pfisterer Versionskontrollsysteme Wie organisiert man die

Mehr

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de

Multisite Setup. mit Nutzung von Subversion. Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de Multisite Setup mit Nutzung von Subversion Drupal Voice Chat 21.10.2008 mcgo@drupalist.de 1 Voraussetzungen Server (dediziert oder virtuell) Zugriff auf Terminal (z.b. per ssh) Webserver / Datenbankserver

Mehr

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse

Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse Enigma2 Plugin Entwicklung mit Eclipse 1/15 Inhaltsverzeichnis 1 ÜBER... 3 2 INSTALLATION... 4 2.1 INSTALLATION VON ECLIPSE... 4 2.2 INSTALLATION VON PYDEV... 4 3

Mehr

Klicken Sie, um das Format des Titeltextes zu bearbeiten

Klicken Sie, um das Format des Titeltextes zu bearbeiten Klicken Sie, um das Format des Titeltextes zu bearbeiten Versionsverwaltung mit SVN Eike Slogsnat 18.01.2013 1 Gliederung Wichtige Linux-Befehle Aufgaben einer Versionsverwaltung Struktur Befehle Verzweigungen

Mehr

Versionskontrolle mit Subversion

Versionskontrolle mit Subversion Versionskontrolle mit Ralph Thesen Institut für Numerische Simulation Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Seminar: Technische Numerik November 2009 Überblick 1 Warum? Aber! Konzepte 2 Zugriff

Mehr

SVN-Einführung für das SEP DS und CM. Julian Timpner, Stefan Brenner, Stephan Rottmann

SVN-Einführung für das SEP DS und CM. Julian Timpner, Stefan Brenner, Stephan Rottmann SVN-Einführung für das SEP DS und CM Julian Timpner, Stefan Brenner, Stephan Rottmann 23. April 2014 Subversion (SVN) - Allgemeines Versionsverwaltung für Dokumente Primär für reine Textdateien (*.txt,

Mehr

Konfigurationsmanagement

Konfigurationsmanagement Konfigurationsmanagement Seminar Simulation und Bildanalyse mit Java SS04 Andreas Stieger Motivation Konfigurationsmanegement Zusammenarbeit mehrerer Entwickler komplexe Softwareprojekte Sourcen, Dokumente,

Mehr

Gitting started. Christian Neukirchen. 14dec2011

Gitting started. Christian Neukirchen. 14dec2011 Gitting started Christian Neukirchen 14dec2011 Wieso Versionskontrolle? Erste Schritte Branches Zusammenarbeit Nicht-trivale Features GUI Ausblick Agenda Wieso Versionskontrolle? Den Verlauf eines Projekts

Mehr

1 Linux-Befehlsübersicht

1 Linux-Befehlsübersicht 1 Linux-Befehlsübersicht 1.1 Dateiverwaltung ls Verzeichnisinhalt anzeigen (list) ls -l ausführliche Darstellung ls -a auch versteckte Dateien auisten ls -h verwende besser lesbare Einheiten (humanreadable,

Mehr

Apache Subversion (SVN)

Apache Subversion (SVN) Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 19.10.2012 Apache Subversion (SVN) Datamining und Sequenzanalyse Marvin Meusel, Sascha Winter 19.10.2012 git Datamining

Mehr

Techniken der Projektentwicklung

Techniken der Projektentwicklung Tools Kalenderwoche 43 Tools für die Softwareentwicklung Shell auf bash einstellen Tools in.bashrc eintragen mit Staroffice mit L A TEX Eclipse UML Modellierung Versionsverwaltung mit CVS CVS und Eclipse

Mehr

git Änderungen verwalten mit git

git Änderungen verwalten mit git Änderungen verwalten mit git Wie arbeitet man am besten an einem Protokoll zusammen? PeP et al. Toolbox, 2014 2 Idee: Austausch über Mails PeP et al. Toolbox, 2014 3 Mails: Probleme Risiko, dass Änderungen

Mehr

Einführung in Verteilte Versionskontrollsysteme. am Beispiel von Git

Einführung in Verteilte Versionskontrollsysteme. am Beispiel von Git Einführung in Verteilte Versionskontrollsysteme am Beispiel von Git Diplominformatiker (BA), Git Benutzer seit 2009 Daniel Böhmer Leibniz Institut für Troposphärenforschung 8. März 2012 Verteilte Versionskontrollsysteme/Git

Mehr

Von SVN zu Git. Daniel Willmann 2011-10-18 cbna

Von SVN zu Git. Daniel Willmann <daniel@totalueberwachung.de> 2011-10-18 cbna Von SVN zu Git Daniel Willmann 2011-10-18 cbna Inhalt Einführung Git für SVN Benutzer Weitergehende Konzepte Zusammenfassung Daniel Willmann Von SVN zu Git 2 Über den Vortragenden

Mehr

SVN-Tutorial für WEBMM7

SVN-Tutorial für WEBMM7 SVN-Tutorial für WEBMM7 SVN-Tutorial für WEBMM7... 1 Einleitung... 2 Grundprinzip von CVS... 2 Was ist Subversion?... 2 Unterschiede Subversion/CVS... 2 SmartSVN... 3 Installation / Einrichtung... 3 Update...10

Mehr

Praktikum Ingenieurinformatik (PI)

Praktikum Ingenieurinformatik (PI) Praktikum Ingenieurinformatik (PI) Verteilte Versionskontrolle mit Git und Github Björn Meyer Fachgebiet Technische Informatik 1 Agenda Einleitung Motivation Versionskontrolle Ansätze Git Funktionen Arbeiten

Mehr

git Alexander Bernauer Rico Schiekel

git Alexander Bernauer <alex@copton.net> Rico Schiekel <fire@downgra.de> git Alexander Bernauer Rico Schiekel Big Picture Beispiel Open-Source-Projekt öffentliches Repository öffentlicher Fork push fetch push Haupt- Entwickler fetch Contributer

Mehr

Spiel, Spaß und Spannung mit Git

Spiel, Spaß und Spannung mit Git Spiel, Spaß und Spannung mit Git 2-3 Std-Workshop Meine Person??? Spiel, Spaß und Spannung mit Git 2 Ziel Du kannst Git auf einem Windows- oder Linux- Rechner installieren und konfigurieren Du kennst die

Mehr

Subversion und Trac. Michael Trunner. 23. Januar 2008. Fachschaft Informatik und Softwaretechnik Universität Stuttgart

Subversion und Trac. Michael Trunner. 23. Januar 2008. Fachschaft Informatik und Softwaretechnik Universität Stuttgart Subversion und Trac Michael Trunner Fachschaft Informatik und Softwaretechnik Universität Stuttgart 23. Januar 2008 Michael Trunner SVN & Trac (1/ 30) 1 Vorwort 2 Subversion alias SVN 3 Trac Michael Trunner

Mehr

Gibt Daten im erweiterten Format aus. Dies beinhaltet die Angabe von Zugriffsrechten, Besitzer, Länge, Zeitpunkt der letzten Änderung und mehr.

Gibt Daten im erweiterten Format aus. Dies beinhaltet die Angabe von Zugriffsrechten, Besitzer, Länge, Zeitpunkt der letzten Änderung und mehr. ls [optionen] [namen]: ls zeigt den Inhalt von Verzeichnissen. Sind keine namen angegeben, werden die Dateien im aktuellen Verzeichnis aufgelistet. Sind eine oder mehrere namen angegeben, werden entweder

Mehr

Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning. Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin

Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning. Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin Crashkurs Subversion / Trac / Provisioning Jan Zieschang, 04.01.2008, Berlin Agenda 2 Subversion Das SCM TortoiseSvn Der Client Trac Das Tracking-Tool Provisioning Das Provisioning Tool Arbeiten mit Subversion/TortoiseSvn

Mehr

Git II. Dezentrale Versionsverwaltung im Team

Git II. Dezentrale Versionsverwaltung im Team Git II Dezentrale Versionsverwaltung im Team Themenbereiche Arbeit mit Remote Repositories Austausch zwischen Repositories Änderungen rückgängig machen Zusammenarbeit über Workflows Git hat mehr als nur

Mehr

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN)

Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN) Software-Engineering Grundlagen des Software-Engineering 7.3 Sourcecode-Verwaltung mit Versionsmanagement-Systemen Einführung in Subversion (SVN) Prof. Dr. Rolf Dornberger Software-Engineering: 7.3 Versionsmanagement-Systeme

Mehr

CVS. (Unsere Dateien befinden sich im Hauptzweig (HEAD) und besitzen die Revisionsnummer 1.1.)

CVS. (Unsere Dateien befinden sich im Hauptzweig (HEAD) und besitzen die Revisionsnummer 1.1.) In dieser Starthilfe Team-Entwicklung mit CVS Installation des CVS CVSNT Control Panel Starten des CVS Hinzufügen von CVS Benutzern Testen der CVS Verbindung Neue CVS Module hinzufügen CVS Befehlsreferenz

Mehr

Subversion als Werkzeug in der Software-Entwicklung Eine Einführung. Tobias G. Pfeiffer Freie Universität Berlin

Subversion als Werkzeug in der Software-Entwicklung Eine Einführung. Tobias G. Pfeiffer Freie Universität Berlin Subversion als Werkzeug in der Software-Entwicklung Eine Einführung Tobias G. Pfeiffer Freie Universität Berlin Seminar DG-Verfahren, 9. Juni 2009 Voraussetzungen/Ziele des Vortrags Situation Der Zuhörer

Mehr

Tutorium 1 Systemadministration 2 - Linux Universität Hildesheim

Tutorium 1 Systemadministration 2 - Linux Universität Hildesheim Tutorium 1 Systemadministration 2 - Linux Universität Hildesheim Jens Rademacher 16.06.2014 1. Theorie: Verzeichnisbaum Eine Auswahl einiger Verzeichnisse. / # Root-Verzeichnis /home/ # Enthält alle Home-Verzeichnisse

Mehr

Verteilte Versionskontrolle mit GIT. 17.04.2012 - Dortmund Ansgar Brauner - GreenPocket GmbH - Köln

Verteilte Versionskontrolle mit GIT. 17.04.2012 - Dortmund Ansgar Brauner - GreenPocket GmbH - Köln Verteilte Versionskontrolle mit GIT 17.04.2012 - Dortmund Ansgar Brauner - GreenPocket GmbH - Köln 1 über mich 32 Jahre alt Softwareentwickler bei der Firma GreenPocket in Köln Java EE Entwickler und Rails

Mehr

Frank Budszuhn. Subversion 1.4 ..~ --.. Galileo Press

Frank Budszuhn. Subversion 1.4 ..~ --.. Galileo Press , Frank Budszuhn Subversion 1.4 Galileo Press..~ --.. Vorwort 15 TEIL 1 EINE EINFÜHRUNG IN SUBVERSION 1 Einleitung 21 1.1 ZielgruppedesBuchs 21 1.2 Aufbau des Buchs 22 1.3 Anforderungen an den Leser 23

Mehr

Software Configuration Management (SCM)

Software Configuration Management (SCM) Software Configuration Management () und n Einzelarbeit Namensgebung und Nummerierung Anleitung : Problemsituationen beim Arbeiten im Team Mehrere Entwickler ändern die gleichen Klassen Die Weiterentwicklung

Mehr

Konfigurationsdateien mit Git verwalten

Konfigurationsdateien mit Git verwalten Konfigurationsdateien mit Git verwalten Chemnitzer Linuxtage 2011 Julius Plenz 19. März 2011 Veröffentlicht unter der CreativeCommons-Lizenz (By, Nc, Sa) http://chemnitzer.linux-tage.de/2011/vortraege/782

Mehr

Subversion und Tortoise SVN Tutorial. Quelle: mit freundlicher Genehmigung von sd&m Research

Subversion und Tortoise SVN Tutorial. Quelle: mit freundlicher Genehmigung von sd&m Research Subversion und Tortoise SVN Tutorial Quelle: mit freundlicher Genehmigung von sd&m Research Agenda Agenda Tutorial Troubleshooting und FAQ Weiterführende Informationen Exkurs: Alternativ-Tool zu Tortoise

Mehr

Torsten Flatter inovex GmbH. "Git.NET" gibt's nicht?

Torsten Flatter inovex GmbH. Git.NET gibt's nicht? Torsten Flatter inovex GmbH "Git.NET" gibt's nicht? Vorstellung Torsten Flatter inovex GmbH.NET / C# seit 2004 VSS, CVS, SVN, TFS, hq, git Enterprise-Umfeld Agenda Überblick Grundlagen Einsatzbereiche

Mehr

X Anmelden am System. X System herunterfahren. X Grundlegendes zur Shell. X Das Hilfesystem. X Dateioperationen. X Bewegen im Verzeichnisbaum

X Anmelden am System. X System herunterfahren. X Grundlegendes zur Shell. X Das Hilfesystem. X Dateioperationen. X Bewegen im Verzeichnisbaum /LQX[*UXQGODJHQ, (LQI KUXQJLQGLH6KHOO 'DWHLHQXQG 9HU]HLFKQLVVH :DVLVW]XWXQ" X Anmelden am System X System herunterfahren X Grundlegendes zur Shell X Das Hilfesystem X Dateioperationen X Bewegen im Verzeichnisbaum

Mehr

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23

Einführung in Git. Dirk Deimeke. 19. August 2013. My own IT. ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Einführung in Git Dirk Deimeke My own IT 19. August 2013 ddeimeke (My own IT) Einführung in Git 19. August 2013 1 / 23 Inhalt 1 Etwas Theorie Basiswissen Git 2 Praxis Installation Erstes Repository Besonderheiten

Mehr

SVN Windows Howto. Inhaltsverzeichnis. 1 Revisionsgeschichte

SVN Windows Howto. Inhaltsverzeichnis. 1 Revisionsgeschichte Inhaltsverzeichnis SVN Windows Howto DI Werner Damböck (2008) public: svn://193.170.118.37/et/howto/svn-howto-htl-et.pdf source: svn://193.170.118.37/damb/howto/svn-howto-htl-et.odt 1 Revisionshierarchie...1

Mehr

Versionsverwaltung mit SVN

Versionsverwaltung mit SVN Versionsverwaltung mit SVN Jan-Philipp Kappmeier Technische Universität Berlin 11. 04. 2012 Versionsverwaltung Typische Situation in der Softwareentwicklung Mehrere Personen arbeiten an einem Projekt Arbeiten

Mehr

Debian GNU/Linux. Unix Grundlagen und Betrieb. Christian T. Steigies

Debian GNU/Linux. Unix Grundlagen und Betrieb. Christian T. Steigies : Betrieb Unix Grundlagen und Betrieb Institut für Experimentelle und Angewandte Physik Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Debian crash course 20.02.2007 : Betrieb Unix Grundlagen Konfigurationsdateien

Mehr

Verwaltung und Archivierung mit CVS CVS Einbettung in SNiFF+ Team Software Process

Verwaltung und Archivierung mit CVS CVS Einbettung in SNiFF+ Team Software Process Verwaltung und Archivierung mit CVS CVS Einbettung in SNiFF+ Team Software Process Seminar PGJEVOX Abgehalten im Freizeitheim Horn 25. 26. Mai 1999 Ausarbeitung von Peter Sklinski Einführung In dieser

Mehr

Einführung in die Programmiertechnik

Einführung in die Programmiertechnik Einführung in die Programmiertechnik Versionsverwaltung Software Configuration Management (SCM) Aufgaben: Verwaltung des checkin/checkout von Quellen Festhalten von Zeit, Autor, Zweck und Inhalt von Änderungen

Mehr

Medieninformatik Praktikum. Jens Rademacher 14.07.2013

Medieninformatik Praktikum. Jens Rademacher 14.07.2013 mit mit Medieninformatik Praktikum 14.07.2013 1 / 13 mit 2 / 13 Nutzen von und an en mit Verwaltung unterschiedlicher Versionen einer Datei Protokollierung von Änderungen (Änderung, Zeitpunkt, Person)

Mehr

Versionsverwaltung von Softwareartefakten. Dr. Thorsten Arendt Marburg, 06. November 2014

Versionsverwaltung von Softwareartefakten. Dr. Thorsten Arendt Marburg, 06. November 2014 Versionsverwaltung von Softwareartefakten Dr. Thorsten Arendt Marburg, 06. November 2014 Überblick Warum ist die Versionsverwaltung von Softwareartefakten wichtig? Wie verwaltet man Softwareartefakte?

Mehr

Software Engineering I

Software Engineering I Software I Übungsblatt 1 + 2 Claas Pinkernell Technische Universität Braunschweig http://www.sse.cs.tu-bs.de/ Seite 2 Welche Werkzeuge? Programmiersprache Java Integrierte Entwicklungsumgebung Eclipse

Mehr

Praktikum RO1 Einführung Linux / Ubuntu / Bash

Praktikum RO1 Einführung Linux / Ubuntu / Bash Praktikum RO1 Einführung Linux / Ubuntu / Bash Ubuntu Ubuntu 10.04 läuft als Gastsystem auf der virtuellen Maschine Virtuel Box. Das vorbereitete Ubuntu liegt auf der Festplatte Daten_1 ( \D:\VM'sUbuntu_10.04

Mehr

Schnelleinstieg in CVS

Schnelleinstieg in CVS KAPITEL 2 Schnelleinstieg in CVS Damit Sie einen raschen Einstieg in CVS finden, erläutert dieses Kapitel die häufigsten CVS-Operationen Die Befehle und Beispiele in diesem Kapitel sind Standardsituationen

Mehr

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/

http://www.cis.upenn.edu/~bcpierce/unison/download/stable/unison- 2.9.1/ Einführung Was ist Unison? Unison ist ein Dateisynchronisationsprogramm für Windows und Unix. Es teilt sich viele Funktionen mit anderen Programmen, wie z.b. CVS und rsync. Folgend einige Vorteile des

Mehr

GIT LERNEN MIT BEISPIELEN. Andy Theiler Xtreme Software GmbH www.x3m.ch. Eine Schritt für Schritt Anleitung für den GIT-Neuling

GIT LERNEN MIT BEISPIELEN. Andy Theiler Xtreme Software GmbH www.x3m.ch. Eine Schritt für Schritt Anleitung für den GIT-Neuling GIT LERNEN MIT BEISPIELEN Eine Schritt für Schritt Anleitung für den GIT-Neuling Andy Theiler Xtreme Software GmbH www.x3m.ch Version: 3. Februar 2015 INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG Für wen ist dieses Dokument

Mehr

Dezentrale Versionsverwaltung

Dezentrale Versionsverwaltung Dezentrale Versionsverwaltung mit GIT with that guy 14.08.2012 Lars Kumbier 1 Versionsverwaltung? 14.08.2012 Lars Kumbier 2 Versionsverwaltung? Speichern unterschiedlicher Entwicklungsschritte (oder Versionen)

Mehr

Eclipse und Java Einheit 05: Arbeiten im Team: CVS

Eclipse und Java Einheit 05: Arbeiten im Team: CVS Eclipse und Java Einheit 05: Arbeiten im Team: CVS Laith Raed Ludwig-Maximilians-Universität München Institut für Informatik: Programmierung und Softwaretechnik Prof.Wirsing Inhaltsverzeichnis 1 Source

Mehr

Einführung in git. Johannes Gilger & Matthias Lederhofer. Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen Network Operation Center. 14.

Einführung in git. Johannes Gilger & Matthias Lederhofer. Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen Network Operation Center. 14. Johannes Gilger & Matthias Lederhofer der RWTH Aachen Network Operation Center 14. Juli 2010 Übersicht Begriffe in der Versionsverwaltung Unterschiede zentrale und dezentrale VCS Warum man git benutzen

Mehr

SFTP SCP - Synology Wiki

SFTP SCP - Synology Wiki 1 of 6 25.07.2009 07:43 SFTP SCP Aus Synology Wiki Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Grundsätzliches 2 Voraussetzungen 2.1 Allgemein 2.2 für SFTP und SCP 3 Installation 3.1 Welche openssl Version 3.2

Mehr

Linux-Befehlsreferenz

Linux-Befehlsreferenz Grundpraktikum Netz- und Datensicherheit Linux-Befehlsreferenz Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit Ruhr-Universität Bochum Zusammengestellt von: Cornelia Menzel, Endres Puschner Stand: 15. September

Mehr

Material zum Grundlagenpraktikum ITS. eine kleine Linux-Befehlsreferenz. Stand: Oktober 2007 zusammengestellt von: Cornelia Menzel Version 1.

Material zum Grundlagenpraktikum ITS. eine kleine Linux-Befehlsreferenz. Stand: Oktober 2007 zusammengestellt von: Cornelia Menzel Version 1. Material zum Grundlagenpraktikum ITS eine kleine Linux-Befehlsreferenz Stand: Oktober 2007 zusammengestellt von: Cornelia Menzel Version 1.0 Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit Ruhr-Universität Bochum

Mehr

Virtualisierung mit Virtualbox

Virtualisierung mit Virtualbox Virtualisierung mit Virtualbox Dies ist kein Howto im herkömmlichen Sinne. Genaue Anleitungen für Virtualbox gibt es im Intenet genug. Zu empfehlen ist auch das jeweils aktuelle Handbuch von Virtualbox

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

Linux im Studium. Serbest Hammade / Resh, Christian Sturm. Do, 15. November 2012

Linux im Studium. Serbest Hammade / Resh, Christian Sturm. Do, 15. November 2012 Linux im Studium Serbest Hammade / Resh, Christian Sturm Do, 15. November 2012 Linux Aufbau von Linux Distributionen Grafische Desktopumgebungen HFU & Linux Instant Messaging via Jabber (XMPP) HFU & Jabber

Mehr

Übertragen von Schulwebseiten auf musin.de

Übertragen von Schulwebseiten auf musin.de Übertragen von Schulwebseiten auf musin.de Inhalt: Mit Hilfe des Freeware Programms WS_FTP LE können Sie Webseiten, die Sie auf Ihrem PC erstellt haben, über das Internet auf musin/kobis übertragen. Wenn

Mehr

webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25

webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25 webpdf für VMware SoftVision Development GmbH Kurfürstenstraße 15 36037 Fulda, Deutschland Tel.: +49 (0)661 25100-0 Fax: +49 (0)661 25100-25 E-Mail: sales@softvision.de Web: www.softvision.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Literatur. Einführung in Unix. Login. Passwort. Mag. Thomas Griesmayer. Benutzererkennung und Passwort Case-Sensitiv Prompt

Literatur. Einführung in Unix. Login. Passwort. Mag. Thomas Griesmayer. Benutzererkennung und Passwort Case-Sensitiv Prompt Literatur Einführung in Unix Introduction to Unix Martin Weissenböck: Linux, 2000, 2. Auflage, Adim Bodo Bauer: SuSE Linux 6.2, Installation, Konfiguration und erste Schritte, 1999, 15. Auflage, SuSE Verlag.

Mehr

Methoden und Werkzeuge des Konfigurationsmanagements

Methoden und Werkzeuge des Konfigurationsmanagements Methoden und Werkzeuge des Konfigurationsmanagements Zunächst ein paar Fragen:! Was ist euer Bild des Konfigurationsmanagements?! Welche Aufgaben hat eurer Meinung nach das Konfigurationsmanagement?! Wer

Mehr

Subversion - Versionsverwaltungssystem

Subversion - Versionsverwaltungssystem Subversion - Versionsverwaltungssystem Was kommt nach CVS? Daniel Jahre daja@rocklinux.org - p. 1/36 Zitat If C gives you enough rope to hang yourself, think of Subversion as a sort of rope storage facility.

Mehr

Wichtige Git-Befehle

Wichtige Git-Befehle 1. Neues Git-Repository anlegen: Lokales Repository (privat): Wichtige Git-Befehle cd < Name des zu verwaltenden Verzeichnisses > git init Diese Variante ist sowohl bei neuen als auch bereits belegten

Mehr

IML Deployment Axel Hahn 31.10.2013 zuletzt geändert: 04.04.2014

IML Deployment Axel Hahn 31.10.2013 zuletzt geändert: 04.04.2014 IML Deployment Axel Hahn 31.10.2013 zuletzt geändert: 04.04.2014 Agenda Einleitung, Ausgangslage Build- Prozess, Hooks Phasen + Workflow Handling der KonfiguraHonsdateien InstallaHon mit Puppet Ablage

Mehr

Quellcodeverwaltung mit SubVersion

Quellcodeverwaltung mit SubVersion Access-Stammtisch-Stuttgart 06.05.2010 Quellcodeverwaltung mit SubVersion Thomas Möller, www.team-moeller.de Vorstellung Thomas Möller dipl. Sparkassenbetriebswirt Arbeit mit Access seit 1997 Seit 2000

Mehr

Git in großen Projekten

Git in großen Projekten Git in großen Projekten Einsatz von Submodulen und Subtrees René Preißel (rp@etosquare.de) Buchhandlung Lehmanns, 16.10.2013 1 Über Mich René Preißel (rp@etosquare.de) Freiberuflicher Berater, Entwickler,

Mehr

PostgreSQL unter Debian Linux

PostgreSQL unter Debian Linux Einführung für PostgreSQL 7.4 unter Debian Linux (Stand 30.04.2008) von Moczon T. und Schönfeld A. Inhalt 1. Installation... 2 2. Anmelden als Benutzer postgres... 2 2.1 Anlegen eines neuen Benutzers...

Mehr

Software Engineering 2 Versionsverwaltung

Software Engineering 2 Versionsverwaltung Software Engineering 2 Versionsverwaltung Prof. Dr. Axel Böttcher 7. Oktober 2012 Lernziele Die Grundlegenden Konzepte kennen Mit einem Versionsverwaltungssystem produktiv arbeiten können Ein geeignetes

Mehr

Subversion Ein besseres CVS?

Subversion Ein besseres CVS? Subversion Ein besseres CVS? Orientation in Objects GmbH Weinheimer Str. 68 68309 Mannheim Steffen Schluff Version: 1.0 www.oio.de info@oio.de Gliederung Subversion Grundlagen Dateien unter Subversion

Mehr

Git eine kurze Einführung. Malte Schmitz ~ Mai 2012

Git eine kurze Einführung. Malte Schmitz ~ Mai 2012 eine kurze Einführung ~ Mai 2012 Ziele dieses Vortrags 1. installieren und einrichten können. 2. Idee von verteilter Versionskontrolle verstehen. 3. Idee der nichtlinearen Entwicklung verstehen. 4. Mit

Mehr

Subversion. Quellcodeverwaltung a la Opensource. Matthias Fischer. Technical Expert.NET Tieto, JOSI / Microsoft Matthias.Fischer@tieto.

Subversion. Quellcodeverwaltung a la Opensource. Matthias Fischer. Technical Expert.NET Tieto, JOSI / Microsoft Matthias.Fischer@tieto. Subversion Quellcodeverwaltung a la Opensource Matthias Fischer Technical Expert.NET Tieto, JOSI / Microsoft Matthias.Fischer@tieto.com Agenda Grundlagen Installation Administration / Konfiguration Verwendung

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Installation von VuFind RC1 auf Windows Systemen (Stand: November/Dezember 2009)

Installation von VuFind RC1 auf Windows Systemen (Stand: November/Dezember 2009) Installation von VuFind RC1 auf Windows Systemen (Stand: November/Dezember 2009) Diese Anleitung beschreibt die Installation von VuFind auf Windows Systemen ohne die Verwendung von Komplettpaketen wie

Mehr

Eprog Starthilfe. 5. Oktober 2010. 1 Einleitung 2

Eprog Starthilfe. 5. Oktober 2010. 1 Einleitung 2 Eprog Starthilfe 5. Oktober 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Windows 2 2.1 Cygwin Installation................................... 2 2.2 Programmieren mit Emacs............................... 8

Mehr

Geschrieben von: Stefan Sonntag, den 26. Juni 2011 um 09:45 Uhr - Aktualisiert Sonntag, den 26. Juni 2011 um 10:12 Uhr

Geschrieben von: Stefan Sonntag, den 26. Juni 2011 um 09:45 Uhr - Aktualisiert Sonntag, den 26. Juni 2011 um 10:12 Uhr Ich beschreibe hier mal einen einfachen Weg auf einem UBUNTU einen VDR zu installieren und in Betrieb zu nehmen. Wie immer... Wenn man weiß, wie es geht dann geht es ganz einfach Zunächst mal öffnen wir

Mehr

IPCOP OPENVPN TUTORIAL

IPCOP OPENVPN TUTORIAL IPCOP OPENVPN TUTORIAL von Blue nach Green über VPN mit installiertem BOT Zerina Plugin 0.9.4b und OPENVPN GUI auf IPCOP 1.4.10 http://www.ipcop.org http://www.carinthian-linux.at http://www.openvpn-forum.de

Mehr

Jinzora auf eisfair installieren

Jinzora auf eisfair installieren Jinzora auf eisfair installieren Hallo, ich will Euch zeigen, wie Ihr Jinzora mit dem eisfair nutzen könnt. Jinzora2 ist ein Medien Streamer, was heisst, das Ihr über eisfair Eure Musikdaten verwaltet

Mehr

Software Configuration Management. Referat von Jens Zastrow Software Engineering Projekt WS 2001/2002

Software Configuration Management. Referat von Jens Zastrow Software Engineering Projekt WS 2001/2002 Software Configuration Management Referat von Jens Zastrow Software Engineering Projekt WS 2001/2002 Inhalt Motivation SCM-Aufgaben Item-Identifikation Identifikation Version/Release Management Change

Mehr

Eine Einführung in das verteilte Quelltextverwaltungssystem Git

Eine Einführung in das verteilte Quelltextverwaltungssystem Git Eine Einführung in das verteilte Quelltextverwaltungssystem Git B.Sc. Daniel Baulig Fachhochschule Frankfurt am Main University of Applied Sciences 2. November 2012 Übersicht 1 Einführung Über mich Versions-was?

Mehr

Erfahrungsbericht: SourceForge einrichten. Teil der Diplomarbeit 'Open Source Webshop - Phpeppershop'

Erfahrungsbericht: SourceForge einrichten. Teil der Diplomarbeit 'Open Source Webshop - Phpeppershop' Teil der Diplomarbeit 'Open Source Webshop - Phpeppershop' Studenten: José Fontanil und Reto Glanzmann Dozent: Patrick Feisthammel Erfahrungsbericht: SourceForge einrichten José Fontanil / Reto Glanzmann

Mehr

Kapitel 2. Software Configuration Management mit CVS und SVN

Kapitel 2. Software Configuration Management mit CVS und SVN Vorlesung Softwaretechnologie Wintersemester 2008 R O O T S Kapitel 2. Software Configuration Management mit CVS und SVN Motivation und Grundbegriffe Arbeiten mit SVN und CVS Vergleich von SVN und CVS

Mehr

cs106 Informatiklabor Teil 1: Java-Installation

cs106 Informatiklabor Teil 1: Java-Installation Herbstsemester 2009 cs106 Informatiklabor Teil 1: Java-Installation Florian Zeller Vorgehen und Ziele Wöchentlich eine Übung Unterstützte Bearbeitung während den Übungsstunden Austausch mit älteren Semestern

Mehr

Arbeiten mit Linux und an der Kommandozeile

Arbeiten mit Linux und an der Kommandozeile Arbeiten mit Linux und an der Kommandozeile AST, Wintersemester 2013/2014 1 Einleitung Es wird hier ein kleiner Einblick zum Arbeiten mit der grafischen Oberfläche KDE und an der Kommandozeile unter Unix

Mehr

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung -

IAWWeb PDFManager. - Kurzanleitung - IAWWeb PDFManager - Kurzanleitung - 1. Einleitung Dieses Dokument beschreibt kurz die grundlegenden Funktionen des PDFManager. Der PDF Manager dient zur Pflege des Dokumentenbestandes. Er kann über die

Mehr

FAQ - Script gaesteform

FAQ - Script gaesteform FAQ - Script gaesteform www.kundencenter.ws 9. April 2009 Salvatore Spadaro 1 2 Inhaltsverzeichnis 1 Script - gaesteform 3 1.1 Welchen Funktionumfang bietet das Script gaesteform und welche Technik steckt

Mehr

Einrichten von NIS step by step

Einrichten von NIS step by step Einrichten des Masterservers Setzen der NIS-Domäne master:~ # domainname master:~ # vi /etc/defaultdomain Einrichten von NIS step by step Benutzer anlegen master:~ # useradd -m -u 710 falk master:~ # useradd

Mehr

MySQL Queries on "Nmap Results"

MySQL Queries on Nmap Results MySQL Queries on "Nmap Results" SQL Abfragen auf Nmap Ergebnisse Ivan Bütler 31. August 2009 Wer den Portscanner "NMAP" häufig benutzt weiss, dass die Auswertung von grossen Scans mit vielen C- oder sogar

Mehr

Prinzipielles zur Benutzung von Versionskontrollsystemen

Prinzipielles zur Benutzung von Versionskontrollsystemen SVN How-To Fragen, Anregungen oder Vorschläge an Jochen. SVN testen Wer erstmal ein bisschen mit Subversion rumspielen will, der kann sich ein lokales Repository anlegen. Wie das geht steht hier: http://www.codeproject.com/kb/winsdk/subversiononwindows.aspx

Mehr