Headset Telefon Callcenter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Headset Telefon Callcenter"

Transkript

1 B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 09/03 Headset Telefon Callcenter Best.-Nr Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Handhabung. Achten Sie hierauf, auch wenn Sie dieses Produkt an Dritte weitergeben. Heben Sie deshalb diese Bedienungsanleitung zum Nachlesen auf! Eine Auflistung der Inhalte finden Sie in dem Inhaltsverzeichnis mit Angabe der entsprechenden Seitenzahlen auf Seite 5.

2 Einführung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf des Headset Telefons Callcenter. Mit diesem Telefon haben Sie ein Produkt erworben, welches nach dem heutigen Stand der Technik gebaut wurde. Das Telefon ist in der europäischen Gemeinschaft zugelassen und funktioniert an allen Kommunikationssystemen. Dieses Telefon wurde zur Anschaltung als Endeinrichtung an das öffentliche Fernsprechnetz gemäß der Entscheidung 1999/303/EG der Kommission zugelassen. Aufgrund der Unterschiede zwischen den öffentlichen Netzen der verschiedenen europäischen Staaten, kann jedoch keine unbedingte Gewähr über den erfolgreichen Betrieb des Telefon an jedem Netzabschlusspunkt geleistet werden. Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Technische Beratung Telefon: 0180 / oder / Fax: / Mo. Fr bis Uhr Bestimmungsgemäße Verwendung Dieses Telefon ist für den Einsatz am öffentlichen analogen Telefonnetz, bzw. zum Anschluss an eine Nebenstelle Ihrer Telefonanlage vorgesehen. Der Kontakt mit Feuchtigkeit, z.b. im Badezimmer, u.ä. ist unbedingt zu vermeiden. Eine andere Verwendung als zuvor beschrieben führt zur Beschädigung dieses Produktes, darüber hinaus ist dies mit Gefahren, wie z.b. Kurzschluss, Brand, elektrischer Schlag etc. verbunden. Das Telefon verfügt über eine Allgemeine Anschalterlaubnis (AAE) und darf von jedermann installiert werden. Eine Änderung der Schaltung bzw. Verwendung anderer als angegebener Bauteile lässt diese Zulassungen erlöschen. 2

3 Einzelteilbezeichnung Geräteübersicht 5 Wahlwiederholung 6 Anzeige für Stummschaltung 7 Stumm-Taste 8 Lautstärken-Tasten 9 Hörer-Taste 10 optische Gesprächsanzeige 11 Öffnung für Haltebügel 12 Öffnung für Leitungsführung 13 Telefonbuchse 14 Buchse für zusätzliches Telefon 15 Buchse für Headset 16 Schalter für Klingellautstärke 17 Schalter für Flash-Zeit 18 Schalter für Wahlverfahren 1 optische Klingelanzeige 19 Regler für Mikrofonlautstärke 2 Ziffernblock 20 Headset-Haltebügel 3 Flash-Taste 21 Leitung für zusätzliches Telefon 4 Halte-Taste 3

4 Headsetübersicht 22 Einstellbares Kopfband 28 Mikrofon und Windfilter 23 Headset 29 Kleidungsclip 24 Halterung für das Mikrofon 30 Western-Stecker f. das Telefon 25 Headset-Leitung 31 Spiralleitung 26 Ohrhörer 32 Steckverbinder 27 Kopfstütze 4

5 Inhaltsverzeichnis Einführung...2 Bestimmungsgemäße Verwendung...2 Einzelteilbezeichnung...3 Geräteübersicht...3 Headsetübersicht...4 Inhaltsverzeichnis...5 Sicherheitshinweise...6 Funktionsbeschreibung...7 Inbetriebnahme...7 Anschluss...8 Einstellungen...9 Headset anpassen...10 Bedienung...11 Wählen über das Tastenfeld...11 Anruf entgegennehmen...11 Wahlwiederholung...12 Stummschalten...12 Flash-Taste (Rückfrage, Gespräch weiterleiten)...14 Wartung und Entsorgung...16 Wartung...16 Entsorgung...16 Behebung von Störungen...17 Technische Daten...17 Konformitätserklärung

6 Sicherheitshinweise Bei Schäden, die durch Nichtbeachten dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt der Garantieanspruch! Für Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung! Bei Sach- oder Personenschäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Nichtbeachten der Sicherheitshinweise verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung! In solchen Fällen erlischt jeder Garantieanspruch. Aus Sicherheits- und Zulassungsgründen (CE) ist das eigenmächtige Umbauen und/oder Verändern des Telefons nicht gestattet. Wenden Sie sich an eine Fachkraft, wenn Sie Zweifel über die Arbeitsweise, die Sicherheit oder den Anschluss des Gerätes haben. Beachten Sie auch die Sicherheitshinweise und Bedienungsanleitungen der übrigen Geräte, an die das Gerät angeschlossen wird. Lassen Sie das Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen, Plastikfolien/-tüten, Styroporteile, etc., könnten für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden. Das Gerät gehört nicht in Kinderhände. Es ist kein Spielzeug. In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten. Sollten Sie sich über den korrekten Anschluss nicht im Klaren sein oder sollten sich Fragen ergeben, die nicht im Laufe der Bedienungsanleitung abgeklärt werden, so setzen Sie sich bitte mit unserer technischen Auskunft oder einem anderen Fachmann in Verbindung. Beachten Sie auch die Sicherheitshinweise in den einzelnen Kapiteln dieser Anleitung. 6

7 Funktionsbeschreibung Das Telefon besteht aus einer Wähltastatur mit 12 Tasten und Zusatztasten wie Stummschalten, Flash, Halten und Wahlwiederholung. Über die Schiebeschalter auf der Unterseite können Sie das Wahlverfahren (MFV / IWV), die Klingellautstärke (laut-leise-aus) und die Flash-Zeit (100, 300, 600 ms) einstellen. Mit der Redial-Taste (z.b. 100 ms Flash-Zeit) können Sie bei den meisten Telefonanlagen eine Vermittlung mit einer anderen Nebenstelle einleiten. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihrer Telefonanlage. Das Telefon unterstützt die T-Net-Leistungsmerkmale der Telekom, bei denen eine Flash-Zeit von ms benötigt wird. Nähere Informationen erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber. Inbetriebnahme Um eine sachgemäße Inbetriebnahme zu gewährleisten, lesen Sie vor Gebrauch unbedingt diese Bedienungsanleitung mit den Sicherheitshinweisen vollständig und aufmerksam durch! Achten Sie bei der Auswahl des Aufstellungsortes Ihres Telefons darauf, dass Einstrahlung von direktem, intensivem Sonnenlicht, Vibrationen, Staub, Hitze, Kälte und Feuchtigkeit vermieden werden müssen. Es dürfen sich keine Geräte mit starken Magnetfeldern in der Nähe befinden. In der Nähe des Telefons sollte sich kein Gerät mit starken elektrischen Feldern befinden, z.b. Funktelefon, Funkgerät, elektrischer Motor, etc. Diese könnten die Funktionalität negativ beeinflussen. Stellen Sie das Gerät niemals auf einen instabilen Untergrund. Durch ein Herabfallen könnten Personen verletzt werden. Angesichts der Vielfalt der verwendeten Lacke und Polituren bei Möbeln ist nicht auszuschließen, dass die Gerätefüße, hervorgerufen durch eine chemische Reaktion, sichtbare Rückstände auf den Möbeln hinterlassen könnten. Das Gerät sollte deshalb nicht ohne geeigneten Schutz auf wertvolle Möbeloberflächen gestellt werden. In der Nähe des Telefons muss sich eine TAE-F-Telefondose befinden. 7

8 Anschluss Den Western-Stecker der TAE-Telefonleitung stecken Sie in die Buchse LINE (13) und den TAE-Stecker in Ihre Telefondose. Achten Sie darauf, dass diese mit einem kleinen F gekennzeichnet ist. Stecken Sie den Western-Stecker (30) des Headsets in die Buchse HEADSET (15) auf der Unterseite des Telefons. Verbinden Sie die beiden Steckverbinder (32). Möchten Sie ein weiteres Telefon an Ihr Headset Telefon anschließen, stecken Sie einen Western-Stecker der Leitung (21) in die Buchse EXT (14) Ihres Telefons. Entfernen Sie die Telefonleitung (TAE) des anzuschließenden Telefons. Stecken Sie dort den zweiten Western-Stecker der Leitung (21) ein. Das zweite Telefon funktioniert weiterhin wie gewohnt. Hinweis: Vermeiden Sie, dass beide Telefone gleichzeitig benutzt werden! Das zweite Telefon muss über eine internationale Codierung der Western-Buchse verfügen (die beiden inneren Leitungen der Western-Buchse sind die Amtsleitungen). Näheres entnehmen Sie der Bedienungsanleitung Ihres Telefons. 8

9 Stecken Sie den Headset-Haltebügel (20) in die Buchse (11) des Telefons. Einstellungen Um die Klingellautstärke einzustellen, schieben Sie den Schiebeschalter RING VOL (16) auf die entsprechende Position (AUS (0) - LEISE (1) - LAUT (2)). Mit dem Schiebeschalter FLASH (17) stellen Sie die Flash- Zeit ein. 1 = 100 ms 2 = 300 ms 3 = 600 ms Hinweis: Mit einer Flash-Zeit von 100 ms können Sie ein Gespräch mit einer Nebenstellenanlage weiterleiten, eine Rückfrage einleiten usw.. Nehmen Sie diesbezüglich die Anleitung Ihrer Telefonanlage zu Hilfe. Mit einer Flash-Zeit von 300 ms können Sie Leistungsmerkmale Ihres Netzbetreibers (z.b. Makeln, Dreierkonferenz etc.) einleiten. Für die genaue Funktionsweise fragen Sie bei Ihrem Netzbetreiber nach. Mit dem Schiebeschalter MODE (18) auf der Unterseite des Telefons stellen Sie das Wahlverfahren ein T = Tone Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV) P = Pulse Impulswahlverfahren (IWV) Normalerweise arbeitet in Deutschland nahezu keine Vermittlungsstelle mehr mit dem Impulswahlverfahren. Über den Regler MIC VOL (19) an der Seite des Headset Telefons können Sie die Mikrofonlautstärke einstellen. 9

10 Headset anpassen Ist das Headset zur locker oder zu fest, können Sie es über das Kopfband entsprechend einstellen. Das Headset eignet sich zum Tragen am linken, als auch am rechten Ohr. Drehen Sie das Mikrofon vorsichtig entsprechend. Mit den Kleidungsclip können Sie die Leitung des Headset Telefons an der Kleidung befestigen. Haben Sie das Headset nach Ihren Bedürfnissen eingestellt, können Sie ein Gespräch führen. 10

11 Bedienung Wählen über das Tastenfeld Drücken Sie die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) leuchtet. Wählen Sie die Telefonnummer. Nachdem der Angerufene den Hörer abgenommen hat, können Sie das Gespräch führen. Mit den Tasten VOL+ und VOL- (8) stellen Sie die Hörerlautstärke ein. Zum Beenden der Verbindung drücken Sie erneut die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) erlischt. Anruf entgegennehmen Ihr Telefon klingelt. Dies wird auch über die optische Klingelanzeige (1) angezeigt. Hinweis: Bei einigen Telefonanlagen kann es unter Umständen sein, dass die optische Klingelanzeige (1) nicht funktioniert. Drücken Sie die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) leuchtet. Sie können jetzt das Gespräch führen. Zum Beenden der Verbindung drücken Sie erneut die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) erlischt. 11

12 Wahlwiederholung Sie können über die Taste REDIAL (5) die letzte gewählte Rufnummern aufrufen. Drücken Sie die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) leuchtet. Drücken Sie die Taste REDIAL (5). Die letzte gewählte Nummer wird gewählt. Nachdem der Angerufene den Hörer abgenommen hat, können Sie das Gespräch führen. Zum Beenden der Verbindung drücken Sie erneut die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) erlischt. Stummschalten Sie führen ein Telefongespräch. Drücken Sie die Taste MUTE (7) Sie können jetzt im Raum frei sprechen, ohne dass Ihr Gesprächspartner mithören kann. Um das Gespräch weiterzuführen, drücken Sie die Taste MUTE (7) erneut. Sie können jetzt das Gespräch fortsetzen. Zum Beenden der Verbindung drücken Sie erneut die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) erlischt. 12

13 oder Sie führen ein Telefongespräch. Drücken Sie die Taste HOLD (4) Das Telefon spielt eine Musik ein. Sie können jetzt im Raum frei sprechen, ohne dass Ihr Gesprächspartner mithören kann Um das Gespräch weiterzuführen, drücken Sie die Taste HOLD (4) erneut. Sie können jetzt das Gespräch fortsetzen. Zum Beenden der Verbindung drücken Sie erneut die Taste TALK (9). Die optische Gesprächsanzeige (10) erlischt. 13

14 Flash-Taste (Rückfrage, Gespräch weiterleiten) Die Flash-Zeit Ihres Telefons können Sie über den Schiebeschalter (17) einstellen. Position 1 = Position 2 = Position 3 = 100 ms (z.b. für Telefonanlagen) 300 ms (z.b. für zusätzliche Leistungsmerkmale Ihres Netzbetreibers) 600 ms (z.b. um ein Gespräch zu Unterbrechen und die Amtsleitung neu zu belegen) Nehmen Sie diesbezüglich die entsprechende Bedienungsanleitung Ihrer Telefonanlage zu Hilfe und/oder fragen Sie Ihren Netzbetreiber. Im Folgenden werden nur Beispiele aufgeführt, wie es bei den meisten Telefonanlagen üblich ist, bzw. wie sich die Flash-Taste am öffentlichen Telefonnetz verhält. Diese Funktionsweise kann jedoch von Telefonanlage zu Telefonanlage und von Netzbetreiber zu Netzbetreiber abweichen. Telefonanlage: Sie führen ein Gespräch. Drücken Sie die Taste FLASH (3) (100 ms). Sie hören das interne Freizeichen Ihrer Telefonanlage. Geben Sie über die Zahlentasten (2) die interne Rufnummer einer Nebenstelle ein. Nachdem der Angerufene den Hörer abgehoben hat, können Sie das Gespräch führen. oder Um das gehaltene Gespräch an den aktiven, internen Gesprächspartner weiterzuleiten, drücken Sie die Taste TALK. oder Um das Gespräch mit dem gehaltenen Teilnehmer weiterzuführen, Drücken Sie erneut die Taste FLASH (3) (100 ms). 14

15 Telefonnetz: Diese Leistungsmerkmale müssen von Ihrem Netzbetreiber freigeschaltet sein. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber. Sie führen ein Gespräch. Drücken Sie die Taste FLASH (3) (300 ms). Sie hören einen Sonderwählton. Geben Sie über die Zahlentasten (2) die Rufnummer des Teilnehmers ein, mit dem Sie eine weitere Verbindung aufbauen möchten. Nachdem der Angerufene den Hörer abgehoben hat, können Sie das Gespräch führen. + oder + Um das Gespräch mit dem gehaltenen Teilnehmer weiterzuführen, Drücken Sie die Taste FLASH (3) (300 ms), gefolgt von der Taste 2. oder Um eine Dreierkonferenz einzuleiten, Drücken Sie die Taste FLASH (3) (300 ms), gefolgt von der Taste 3. 15

16 Wartung und Entsorgung Wartung Überprüfen Sie regelmäßig die technische Sicherheit Ihres Telefons, z.b. auf Beschädigung der Anschlusskabel und des Gehäuses. Wenn anzunehmen ist, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, so ist das Telefon außer Betrieb zu setzen und gegen unbeabsichtigten Betrieb zu sichern. Telefonleitung aus der Telefondose ziehen! Es ist anzunehmen, dass ein gefahrloser Betrieb nicht mehr möglich ist, wenn: das Telefon oder die Anschlussleitung sichtbare Beschädigungen aufweisen das Telefon nicht mehr arbeitet nach längerer Lagerung unter ungünstigen Verhältnissen nach schweren Transportbeanspruchungen Bevor Sie das Telefon reinigen oder warten, beachten Sie unbedingt folgende Sicherheitshinweise: Beim Öffnen von Abdeckungen oder Entfernen von Teilen können spannungsführende Teile freigelegt werden. Vor einer Wartung oder Instandsetzung muss deshalb das Telefon von allen Spannungsquellen getrennt werden. Kondensatoren im Gerät können noch geladen sein, selbst wenn es von allen Spannungsquellen getrennt wurde. Eine Reparatur darf nur durch eine Fachkraft erfolgen, die mit den damit verbundenen Gefahren bzw. einschlägigen Vorschriften vertraut ist. Entsorgung Entsorgen Sie das unbrauchbar gewordene Gerät gemäß den geltenden gesetzlichen Vorschriften. 16

17 Behebung von Störungen Mit diesem Telefon haben Sie ein Produkt erworben, welches nach dem heutigen Stand der Technik gebaut wurde und betriebssicher ist. Dennoch kann es zu Problemen oder Störungen kommen. Deshalb möchten wir Ihnen hier beschreiben, wie Sie mögliche Störungen beheben können: Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise! Problem Lösung Das Telefon funktioniert nicht Telefonleitung in Ordnung? Sind die Anschlussleitungen von Headset und Kein Freizeichen Sind die Anschlussleitungen von Headset und Telefonleitung in Ordnung? Drücken Sie die Taste TALK (10) erneut. Kein Klingelzeichen Haben Sie den Klingelton ausgeschaltet? Sind die Anschlussleitungen von Headset und Telefonleitung in Ordnung? Die Telefonleitung ist zu kurz Achten Sie beim Kauf einer längeren TAE-Leitung darauf, dass die TAE-Leitung des Telefons nach internationaler Norm verdrahtet ist. Bei Verwendung einer Verlängerung spielt die Belegung keine Rolle. Sie können hierzu handelsübliche TAE-F- Verlängerungsleitungen verwenden. Technische Daten Betriebsspannung: über die Telefonleitung Telefonleitung: TAE-F auf Westernstecker 6/2 (internationale Belegung) Leitungslänge: ca. 2,1 m Flash-Zeit: 100 / 300 / 600 ms Wahlwiederholung: 1 Wahlverfahren: MFV - IWV Klingellautstärken: laut-leise-aus 17

18 Konformitätserklärung 18

19 19

20 Impressum 100% Recycling- Papier. Chlorfrei gebleicht. Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic GmbH, Klaus-Conrad-Straße 1, D Hirschau. Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mikroverfilmung, oder die Erfassung in EDV- Anlagen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Diese Bedienungsanleitung entspricht dem technischen Stand bei Drucklegung. Änderung in Technik und Ausstattung vorbehalten. Copyright 2003 by Conrad Electronic GmbH. Printed in Germany. *2003/09/01 20

BEDIENUNGSANLEITUNG. Aquastick CD-Tower. Best.-Nr. 67 04 14

BEDIENUNGSANLEITUNG. Aquastick CD-Tower. Best.-Nr. 67 04 14 CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.com BEDIENUNGSANLEITUNG Aquastick CD-Tower Best.-Nr. 67 04 14 Version 11/00 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 2 Bestimmungsgemäße Verwendung...

Mehr

USB-56k-Modem Micronet SP 3000 Best.-Nr.: 95 57 87

USB-56k-Modem Micronet SP 3000 Best.-Nr.: 95 57 87 CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de BEDIENUNGSANLEITUNG Version 05/00 USB-56k-Modem Micronet SP 3000 Best.-Nr.: 95 57 87 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

Akku-Taschenlampe. Impressum. CONRAD IM INTERNET BEDIENUNGSANLEITUNG. Best.-Nr Version 02/00

Akku-Taschenlampe. Impressum. CONRAD IM INTERNET  BEDIENUNGSANLEITUNG. Best.-Nr Version 02/00 CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de BEDIENUNGSANLEITUNG Version 02/00 Akku-Taschenlampe Best.-Nr. 84 00 54 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation

Mehr

PC-Audio-Adapter "DAP"

PC-Audio-Adapter DAP CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.com B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 04/2001 100% Recycling- Papier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der

Mehr

Damit Sie Ihr neues Telefon in Betrieb nehmen können, sind nur wenige Handgriffe erforderlich.

Damit Sie Ihr neues Telefon in Betrieb nehmen können, sind nur wenige Handgriffe erforderlich. Telefon SIGNO Bedienungsanleitung Einleitung Ihr neues Telefon SIONO ist zunächst einmal ein Telefon wie jedes andere. Sie können damit ganz normal telefonieren, d. h., Sie nehmen den Hörer ab und wählen

Mehr

USB-Kartenleser für SmartMedia-Speicherkarten

USB-Kartenleser für SmartMedia-Speicherkarten CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.com B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 05/2001 USB-Kartenleser für SmartMedia-Speicherkarten Best.-Nr. 97 60 29 100% Recycling- Papier. Chlorfrei gebleicht.

Mehr

Anrufbeantworter DAM-320B

Anrufbeantworter DAM-320B B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 04/06 Anrufbeantworter DAM-320B Best.-Nr. 92 23 81 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und

Mehr

IR-COM-Port-Adapter. Impressum B E D I E N U N G S A N L E I T U N G. Best.-Nr CONRAD IM INTERNET:

IR-COM-Port-Adapter. Impressum B E D I E N U N G S A N L E I T U N G. Best.-Nr CONRAD IM INTERNET: CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.de B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 04/2000 IR-COM-Port-Adapter Best.-Nr. 99 55 78 100% Recycling- Papier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung

Mehr

TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN

TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN TELEFON 35mG MIT DISPLAY, FREISPRECHEN UND 20 SPEICHERPLÄTZEN 5 6 7, - 1 7 6-5 0 1. 6 / 0 1 2 3 4 5 ) * +, -.! " # $ % 6 7 8& 9 : ; ' 5 2-1 + 0-4 4 5 6 7 2 = K I A. 4-1 5 2 4 - + 0 6 - -.! # / BEDIENUNGSANLEITUNG

Mehr

FM-Radio mit Suchlauf 900S

FM-Radio mit Suchlauf 900S CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de BEDIENUNGSANLEITUNG Version 05/00 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic GmbH,

Mehr

8Port-Netzwerk-Hub 100MBit "Micronet SP508E"

8Port-Netzwerk-Hub 100MBit Micronet SP508E CONRAD IM INTERNET: http://www.conrad.com B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 08/2000 8Port-Netzwerk-Hub 100MBit "Micronet SP508E" Best.-Nr. 97 58 00 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem

Mehr

Bedienungsanleitung. OptoLineDriver OLD6000 Type: 4600-0246. Wichtig! Unbedingt lesen! Inhaltsverzeichnis:

Bedienungsanleitung. OptoLineDriver OLD6000 Type: 4600-0246. Wichtig! Unbedingt lesen! Inhaltsverzeichnis: Bedienungsanleitung OptoLineDriver OLD6000 Type: 4600-0246 Wichtig! Unbedingt lesen! Lesen Sie diese Anleitung sorgfältig durch. Bei Schäden, die durch Nichtbeachtung der Anleitung verursacht werden, erlischt

Mehr

8-Port-Netzwerk-Hub 100MBit "Micronet SP508B"

8-Port-Netzwerk-Hub 100MBit Micronet SP508B B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 07/99, Serie 01 8-Port-Netzwerk-Hub 100MBit "Micronet SP508B" Best.-Nr. 97 58 00 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

TELEFON 5G BEDIENUNGSANLEITUNG

TELEFON 5G BEDIENUNGSANLEITUNG TELEFON 5G BEDIENUNGSANLEITUNG Signaltaste Wahlwiederholung/Pause Trenntaste Umschalter TON (MFV) PULS (IWV) Dieses Telefon ist das Ergebnis intensiver Forschung, Entwicklung und umfangreicher Testverfahren.

Mehr

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G. Version 12/06. Netzteil FS20 ESH. (für FS20-Hutschienensystem) Best.-Nr. 62 30 13

B E D I E N U N G S A N L E I T U N G. Version 12/06. Netzteil FS20 ESH. (für FS20-Hutschienensystem) Best.-Nr. 62 30 13 B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 12/06 Netzteil FS20 ESH (für FS20-Hutschienensystem) Best.-Nr. 62 30 13 Einführung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf

Mehr

ASIM 10. Test- und Vorführgerät für Telefone, Faxgeräte, Anrufbeantworter und weitere Kommunikations-Endgeräte. Bedienungsanleitung

ASIM 10. Test- und Vorführgerät für Telefone, Faxgeräte, Anrufbeantworter und weitere Kommunikations-Endgeräte. Bedienungsanleitung ASIM 10 Test- und Vorführgerät für Telefone, Faxgeräte, Anrufbeantworter und weitere Kommunikations-Endgeräte Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise....2 Produktbeschreibung....3 Mode

Mehr

Visitenkarten-Scanner Best.Nr. 862 490

Visitenkarten-Scanner Best.Nr. 862 490 Visitenkarten-Scanner Best.Nr. 862 490 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

Anrufbeantworter DAM 540

Anrufbeantworter DAM 540 B E D I E N U N G S A N L E I T U N G CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de Version 07/02 Anrufbeantworter DAM 540 Best.-Nr. 92 02 51 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige

Mehr

PC-ATX-Schaltnetzteil 350W "FSP350-60PN"

PC-ATX-Schaltnetzteil 350W FSP350-60PN Conrad im Internet: http://www.conrad.de B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 07/03 PC-ATX-Schaltnetzteil 350W "FSP350-60PN" Best.-Nr. 99 85 33 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt.

Mehr

Analog-Multimeter EM330 Best.Nr. 830 438

Analog-Multimeter EM330 Best.Nr. 830 438 Analog-Multimeter EM330 Best.Nr. 830 438 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8

INHALT. Beschreibung 3. Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 INHALT Beschreibung 3 Aufbau Anschließen des Telefons 5 Einstellen des Klingeltons 5 Einstellung der Wählarten 7 Schalter für Einstellung der Flashzeit 8 Einstellen der Lautstärke sowie der Höhen und Tiefen

Mehr

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den

Sicherheitshinweise. Sicherheitshinweise. RoHS RoHS-Konform: Das Produkt entspricht den Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Vorsicht: Gefahr eines Stromschlags bei Netzspannung Setzen Sie das Gerät keinesfalls Regen oder sonstiger Feuchtigkeit aus, falls es nicht ausdrücklich erlaubt

Mehr

USB-Adapterkabel auf Seriell

USB-Adapterkabel auf Seriell USB-Adapterkabel auf Seriell Best.Nr. 722 238 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf auch, wenn Sie

Mehr

Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Technische Beratung Tel

Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Technische Beratung Tel Seite 1 Styroporschneidegerät STYROCUT 180 electronic 230V Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Handhabung. Achten Sie hierauf, auch

Mehr

Wandtelefon alpha open air Inbetriebnahmeanleitung

Wandtelefon alpha open air Inbetriebnahmeanleitung Wandtelefon alpha open air Inbetriebnahmeanleitung www.img-nordhausen.de Das Telefon ist als Wandgerät zum Anschluss an eine analoge Teilnehmerleitung mittels TAE-Stecker vorgesehen. Der Einsatz kann sowohl

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter AB 900

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter AB 900 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter AB 900 Übersicht Diese Ausklappseite Bitte zeigt klappen Ihnen eine Sie Übersicht diese Seite über aus Ihren Anrufbeantworter. U2 ÜBERSICHT 1 2 3 4 5 6 7 14 13 12 11

Mehr

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung

Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Bedienungsanleitung Unsere Geräte erfüllen die CE - Richtlinien Auf Anfrage erhalten Sie von uns die Konformitätserklärung Kühlschrank weiß/weiß Artikel 123143 / 123142 / 123163 Allgemeines die Übersetzung

Mehr

Teleswitch. Best.-Nr.: Impressum

Teleswitch. Best.-Nr.: Impressum CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Best.-Nr.: 62 49 34 Impressum 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der

Mehr

RC Speed Hoovercraft RTR 40 MHz

RC Speed Hoovercraft RTR 40 MHz CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.com BEDIENUNGSANLEITUNG Version 07/05 RC Speed Hoovercraft RTR 40 MHz Best.-Nr. 23 10 66 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

4-KANAL LICHTSTEUERUNG C-401 BEDIENUNGSANLEITUNG

4-KANAL LICHTSTEUERUNG C-401 BEDIENUNGSANLEITUNG -KANAL LICHTSTEUERUNG C-1 BEDIENUNGSANLEITUNG BEDIENUNGSANLEITUNG C-1 -Kanal-Lichtsteuerung INHALTSVERZEICHNIS: EINFÜHRUNG...3 SICHERHEITSHINWEISE...3 BESTIMMUNGSGEMÄSSE VERWENDUNG... EIGENSCHAFTEN...

Mehr

230VAC auf 12VDC Wandler

230VAC auf 12VDC Wandler 230VAC auf 12VDC Wandler Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der axhess GmbH & Co. KG Industriestrasse 11, 56589 Rheinbrohl. www.axhess.de Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten.

Mehr

Bedienungsanleitung. LED Tristar

Bedienungsanleitung. LED Tristar Bedienungsanleitung LED Tristar Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Einführung... 4 2.1. Features... 4 3. Dipswitch Einstellungen

Mehr

Analoges Telefon Integral TE 11

Analoges Telefon Integral TE 11 Wir entwickeln Vorsprung. Analoges Telefon Integral TE Für ISDN-Telekommunikationsanlagen Integral Bedienungsanleitung 4.999.45.24. 3/5. I.5/I.3 SW E6 I33 E5-25 Bedienungsanleitung TE Wichtige Hinweise

Mehr

Informationen und Anschlußbelegungen

Informationen und Anschlußbelegungen Informationen und Anschlußbelegungen von Telefonleitungen und Telefonanschlußeinheiten (TAE) Hauptstr. 69 - D-52146 Würselen (Broichweiden) Tel.: 02405-420 648 Fax: 02405-420 649 2000-2012 Ralf Hottmeyer

Mehr

Bedienungsanleitung. Komforttelefon mit Freisprechfunktion und Message Waiting Anzeige. Aastra 1910

Bedienungsanleitung. Komforttelefon mit Freisprechfunktion und Message Waiting Anzeige. Aastra 1910 Bedienungsanleitung (D/A/CH) Komforttelefon mit Freisprechfunktion und Message Waiting Anzeige Aastra 1910 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis d Inhaltsverzeichnis...3 Sicherheitshinweise...4 Leistungsübersicht...6

Mehr

Kabeltester CT-5. Impressum. Best.-Nr. 12 19 01. Version 04/03

Kabeltester CT-5. Impressum. Best.-Nr. 12 19 01. Version 04/03 B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 04/03 Kabeltester CT-5 Best.-Nr. 12 19 01 Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation von Voltcraft, 92242 Hirschau, Tel.-Nr. 0180/586 582 723

Mehr

DRIVE Bodeneffekt Chorus CR-1000

DRIVE Bodeneffekt Chorus CR-1000 CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.com BEDIENUNGSANLEITUNG Version 04/01 DRIVE Bodeneffekt Chorus CR-1000 Best.-Nr. 36 07 84 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098

Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098 Video-Grabber PVG-100S Best.Nr. N1098 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung! Achten Sie hierauf, auch wenn Sie das Produkt

Mehr

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136

Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Kurzanleitung für Panasonic KX-UT136 Erstellt März 2015, Version 31.03.2015 Anleitung für die Bedienung des Telefons Panasonic KX-UT136 Allgemeine Instruktionen und Hinweise sowie die ausführliche Beschreibung

Mehr

Office Audio Player mini MP3. Bedienungsanleitung

Office Audio Player mini MP3. Bedienungsanleitung Office Audio Player mini MP3 Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Hinweise 3 Hinweise für die SD Card 3 Sicherheitshinweise 4 Music on hold 4 Lieferumfang 5 Geräteansicht 5 Verbindung zur

Mehr

TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN!

TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! TELEFON 27G BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! INHALTSVERZEICHNIS 1. BEDIENELEMENTE... 3 2. GRUNDEINSTELLUNGEN... 4 2.1 Telefonhörer anschliessen... 4 2.2 Telefonleitung anschliessen...

Mehr

Bedienungsanleitung Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung

Bedienungsanleitung Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung DE Bedienungsanleitung Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung NC-5381-675 Starterset Funksteckdosen, 3 Stück inkl. Fernbedienung 01/2011 - EX:MH//EX:CK//SS Inhaltsverzeichnis Ihr neues

Mehr

Aktenvernichter BEDIENUNGSANLEITUNG

Aktenvernichter BEDIENUNGSANLEITUNG Aktenvernichter BEDIENUNGSANLEITUNG EINFÜHRUNG 1 Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir freuen uns, dass Sie sich für diesen Aktenvernichter entschieden haben. Mit diesem Aktenvernichter haben

Mehr

Modem und LAN (Local Area Network)

Modem und LAN (Local Area Network) Modem und LAN (Local Area Network) Benutzerhandbuch Copyright 2007 Hewlett-Packard Development Company, L.P. Hewlett-Packard ( HP ) haftet nicht für technische oder redaktionelle Fehler oder Auslassungen

Mehr

Digitales Codeschloss DCSM-45 Best.Nr. 580 359

Digitales Codeschloss DCSM-45 Best.Nr. 580 359 Digitales Codeschloss DCSM-45 Best.Nr. 580 359 Auf unserer Website www.pollin.de steht für Sie immer die aktuellste Version der Anleitung zum Download zur Verfügung. Sicherheitshinweise Betriebsanleitung

Mehr

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service

Bedienungsanleitung. Unsere Telefondienste. Service Service Qualität wird bei uns groß geschrieben. Wenn es in seltenen Fällen doch einmal Probleme mit Ihrem BITel-Telefonanschluss geben sollte, ist unser flexibler Service um rasche Hilfe bemüht. Wir beraten

Mehr

Bedienungsanleitung Telefon TB 510

Bedienungsanleitung Telefon TB 510 Bedienungsanleitung Telefon TB 510 4.998.078.984. 2/0500. Integral TK Anl.. Analoge öff. Fspn. Wichtige Hinweise Bitte beachten Sie Dieses Telefon mit Tonwahl (MFV) entspricht den europäischen Vorschriften

Mehr

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012

Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Kurzanleitung Aastra 6753i Die wichtigsten Funktionen im Überblick Version 1 / März 2012 Bedienelemente Aastra 6753i 2/20 1. Ende 2. Einstellungen 7 6 3. Halten 4. Wahlwiederholung 5. Lautstärke 6. Mitteilungs-LED

Mehr

Multi-Netzwerk Kabel Tester

Multi-Netzwerk Kabel Tester CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de BEDIENUNGSANLEITUNG Version 02/00 Multi-Netzwerk Kabel Tester Best.-Nr. 10 03 53 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung

Mehr

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr.

Bedienungsanleitung. SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Bedienungsanleitung SchweBe-Uhren GbR gratuliert Ihnen zum Kauf dieser außergewöhnlichen Designer-Uhr. Wir entwerfen und stellen unsere Uhren mit größter Sorgfalt und Aufmerksamkeit fürs Detail her. Unsere

Mehr

smartphone-garagentoröffner

smartphone-garagentoröffner smartphone-garagentoröffner De 60999 IP 20 6 V-36 V max. 5 ma Art.No. 60999-20-55 C 0681 07/14 2,4 GHz,

Mehr

SISSY - Bedienungsanleitung

SISSY - Bedienungsanleitung SPEECH DESIGN GmbH Industriestraße 1 D-82110 Germering Germany Tel. 089 / 89 458-0 Fax: 089 / 89 458-359 Technische Änderungen vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung verboten. Text und Grafik: PageMaker

Mehr

MICRO LED-KONSTANT- STROMQUELLE 10mA

MICRO LED-KONSTANT- STROMQUELLE 10mA MICRO LED-KONSTANT- STROMQUELLE 10mA Art.-Nr. 18 50 27 Lieferung ohne LEDs Mit dieser elektronischen Schaltung können Leuchtdioden an einer Betriebsspannung von ca. 4 30 V ohne zusätzlichen Vorwiderstand

Mehr

Servo Ansteuerungs- print

Servo Ansteuerungs- print Bedienungsanleitung Version: 1.0 Servo Ansteuerungs- print Einführung: Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, wir bedanken uns für den Kauf der Servo- Ansteuerungsprint. Mit diesem Produkt haben Sie

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. MD PBX Light MD MD PBX Light AV MD PBX Light ES MD PBX Light BG

BEDIENUNGSANLEITUNG. MD PBX Light MD MD PBX Light AV MD PBX Light ES MD PBX Light BG BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX Light MD MD PBX Light AV MD PBX Light ES MD PBX Light BG Türsprechstation mit A/B Schnittstelle für den Anschluß an TK-Anlagen Version mit 1 Ruftaste Seite 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

PCI-Netzwerkkarte 10MBit "Micronet SP2082A"

PCI-Netzwerkkarte 10MBit Micronet SP2082A B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 06/99, Serie 04 PCI-Netzwerkkarte 10MBit "Micronet SP2082A" Best.-Nr. 97 34 83 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

Bedienungsanleitung DIALOG 3145

Bedienungsanleitung DIALOG 3145 Bedienungsanleitung DIALOG 3145 Analoger Telefonapparat BEDIENUNGSANLEITUNG 2 Dialog 3145 Bedienungsanleitung DIALOG 3145 Inhaltsverzeichnis Einleitung Einleitung 4 Installation Anschlüsse 4 Tischaufstellung

Mehr

Schlagzeug-Mikrofonset D727S

Schlagzeug-Mikrofonset D727S CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de BEDIENUNGSANLEITUNG Version 02/99 Schlagzeug-Mikrofonset D727S Best.-Nr. 30 00 54 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

KUNDENINFORMATION. Sehr geehrter Kunde,

KUNDENINFORMATION. Sehr geehrter Kunde, KUNDENINFORMATION Sehr geehrter Kunde, bei unserem Rückfahrvideosystem RV-421 Art.Nr.: 853414 kommt es bei den technischen Daten der Außenkamera zu folgenden Abweichungen zwischen Katalogtext und Anleitung:

Mehr

Anschließen 1. POWER- Batterien Recall-Tastenzeit Technische Information Alarmfunktion

Anschließen 1. POWER- Batterien Recall-Tastenzeit Technische Information Alarmfunktion 5 1 2 3 14 6 7 8 9 10 18 11 12 19 20 21 13 14 15 16 22 17 23 24 1 Anmeldetaste für das schnurlose Alarmgerät 2 Anschluss für das externe Alarmgerät 3 Wahlwiederholung 4 Flash 5 Anschluss für das Telefonkabel

Mehr

Betriebsanleitung. Telealarm GSM. automatisches Telefonansagegerät. Im Geer 20, D - 46419 Isselburg. Benennung / Typ-Nr.: Telealarm GSM Typ 531

Betriebsanleitung. Telealarm GSM. automatisches Telefonansagegerät. Im Geer 20, D - 46419 Isselburg. Benennung / Typ-Nr.: Telealarm GSM Typ 531 automatisches Telefonansagegerät Telealarm GSM Hersteller: deconta GmbH Im Geer 20, D - 46419 Isselburg Benennung / Typ-Nr.: Telealarm GSM Typ 531 Serien-Nr.:... Inhaltsverzeichnis auf Seite 1 Einleitung

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

Einschaltoptimierung für Großverbraucher

Einschaltoptimierung für Großverbraucher B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 09/12 Einschaltoptimierung für Großverbraucher Best.-Nr. 62 24 12 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einführung... 4 2. Bestimmungsgemäße Verwendung... 4 3. Lieferumfang...

Mehr

Pedal 901. Impressum. CONRAD IM INTERNET BEDIENUNGSANLEITUNG. Best.-Nr Version 01/00

Pedal 901. Impressum. CONRAD IM INTERNET  BEDIENUNGSANLEITUNG. Best.-Nr Version 01/00 CONRAD IM INTERNET http://www.conrad.de BEDIENUNGSANLEITUNG Version 01/00 Pedal 901 Best.-Nr. 30 02 99 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation

Mehr

YA! BEATZ VIBRATIONS-LAUTSPRECHER

YA! BEATZ VIBRATIONS-LAUTSPRECHER YA! BEATZ VIBRATIONS-LAUTSPRECHER Für maximale Soundqualität Geschätzter Kunde Endlich angekommen bei YA! Bitte nehmen Sie Platz und lassen Sie die Welt von YA! auf sich wirken. Schon bald werden Sie bemerken:

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG

BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG BEDIENUNGSANLEITUNG MD PBX MD MD PBX AV MD PBX ES MD PBX BG Türsprechstation mit A/B Schnittstelle für den Anschluß an TK-Anlagen Version bis zu 63 Ruftasten Seite 1 Inhaltsverzeichnis Beschreibung...

Mehr

HOTEL-TELEFON 16HP DATA PORT. Reception Bell Desk Wake Up Messages Reservations. Alarm Housekeeping Front Desk Room Service Long Dist.

HOTEL-TELEFON 16HP DATA PORT. Reception Bell Desk Wake Up Messages Reservations. Alarm Housekeeping Front Desk Room Service Long Dist. HOTEL-TELEFON 16HP DATA PORT 9 4, I 0 J A Tel: (49) 69 343 1234 Tel: (49) 69 334 4321 1-4 H # ), - 4-5 1-4 4 7. - ' - 6 ) / - " E A H K A H ' - 6 ) / - E A H K A H 4 6 5 / - 5 2 4 + 0 ' K A H. - 4 / -

Mehr

Analoge Telefonanlage PTZ105FAX

Analoge Telefonanlage PTZ105FAX B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 09/06 Analoge Telefonanlage PTZ105FAX Best.-Nr. 92 11 01 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme

Mehr

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I

Umsetzer Typ 2313. Bestelldaten. Keine zusätzliche Speisung erforderlich. Zwei Schnittstellen / Kanäle pro Karte. Zündschutzart: I M 1 EEx ia I Bestelldaten Bezeichnung Typ Artikel Nr. Umsetzer 2313 118 306 01 AX Einschubbaustein, Europakarte 100 x 160mm An nicht eigensichere Telefonnetze anschließbar, mit eigensicherem Ausgang Keine zusätzliche

Mehr

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung

Rufnummeranzeige. Gebrauchsanleitung PROFOON PCI-25B Rufnummeranzeige Gebrauchsanleitung EINLEITUNG Der Rufnummernmelder PCI-25B bietet Ihnen die Möglichkeit, vor der Entgegennahme eines Anrufs zu sehen, vom wem Sie gerade angerufen werden.

Mehr

TELEFON 100+mG BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! JA LÖSCHEN NEIN SHIFT WÄHLEN / AUTO- STUMM

TELEFON 100+mG BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! JA LÖSCHEN NEIN SHIFT WÄHLEN / AUTO- STUMM TELEFON 100+mG. 4-1 5 2 4 - + 0 6 - -. / NEIN JA LÖSCHEN SHIFT / 0 1 2 3 4 5 ) * +, -.! " # $ % 6 7 8& 9 : ; ' WÄHLEN / AUTO- R STUMM BEDIENUNGSANLEITUNG BITTE FÜR ZUKÜNFTIGE FRAGEN AUFBEWAHREN! INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------- IEEE 1394 / USB 2.0 3,5 Aluminium Festplattengehäuse Bedienungsanleitung Einleitung Sehr geehrter Kunde, wir danken Ihnen für den Kauf dieses Produktes. Sie haben ein Produkt erworben, das entwickelt wurde,

Mehr

Mini-PH-Meter PH-201. Best.-Nr.: 12 77 44. Impressum

Mini-PH-Meter PH-201. Best.-Nr.: 12 77 44. Impressum B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Mini-PH-Meter PH-201 Best.-Nr.: 12 77 44 100 % Recyclingpapier. Chlorfrei gebleicht. Impressum Diese Bedienungsanleitung ist eine Publikation der Conrad Electronic

Mehr

NRX EVO 250. Gebrauchsanweisung. www.nrx-telecom.com

NRX EVO 250. Gebrauchsanweisung. www.nrx-telecom.com NRX EVO 250 Gebrauchsanweisung www.nrx-telecom.com Layout Ihres NRX EVO 250 Lasche für Wandmontage Nachricht/Rufanzeige Speichertasten 1 2 ABC 4 GHI PQRS 7 5 JKL TUV 8 0 DEF 3 MNO 6 WXYZ 9 R REDIAL/P Tastenfeld

Mehr

Konverter RJ45 -> Fiber-Optic

Konverter RJ45 -> Fiber-Optic B E D I E N U N G S A N L E I T U N G Version 07/99, Serie 01 Konverter RJ45 -> Fiber-Optic Best.-Nr. 97 58 18 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme

Mehr

Zu Ihrer Sicherheit. Beachten Sie bitte zu Ihrer Sicherheit und zum Schutze der Compakt 600a die folgenden Sicherheitshinweise.

Zu Ihrer Sicherheit. Beachten Sie bitte zu Ihrer Sicherheit und zum Schutze der Compakt 600a die folgenden Sicherheitshinweise. Zu Ihrer Sicherheit. Beachten Sie bitte zu Ihrer Sicherheit und zum Schutze der Compakt 600a die folgenden Sicherheitshinweise. Zu Ihrer Sicherheit! Vorsicht: Alle Bereiche, die sich nur mit Werkzeug öffnen

Mehr

Calisto P240. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG

Calisto P240. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Calisto P240 USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Plantronics-Produkts entschieden haben. Dieses Benutzerhandbuch enthält Anweisungen zur Installation

Mehr

TK-Anlage. Installationsanleitung

TK-Anlage. Installationsanleitung TK-Anlage Installationsanleitung Sicherheitshinweise - Aufbau und Wartung der Anlage nur durch geschultes Fachpersonal! - Achtung! Die TK-Anlage muss elektrisch geerdet sein. Schließen Sie daher den Euro-

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

Seniorentelefon mit Anrufbeantworter Notruftelefon mit Anrufbeantworter Emergency telephone with answering machine

Seniorentelefon mit Anrufbeantworter Notruftelefon mit Anrufbeantworter Emergency telephone with answering machine Seniorentelefon mit Anrufbeantworter Notruftelefon mit Anrufbeantworter Emergency telephone with answering machine Bedienungsanleitung Operating Instructions D BIGTEL 68 PLUS Sicherheitshinweise 1 Sicherheitshinweise

Mehr

EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x. Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen. Systeme - die verbinden

EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x. Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen. Systeme - die verbinden EURACOM 18xF Φ 26xF Φ 141 Φ 18x Φ 26x Bedienung der ISDN-Tk-Anlagen Systeme - die verbinden Hörtöne Aufschaltton Jemand schaltet sich auf Ihr Gespräch auf. Sonderwählton intern Eine oder mehrere der folgenden

Mehr

SWITCH Pager DSE 408

SWITCH Pager DSE 408 Betriebsanleitung SWITCH Pager DSE 408 Für Ihre Sicherheit. Vor Inbetriebnahme lesen! Einführung Verehrte Kundin, verehrter Kunde Dieser SwitchPager ist ausschliesslich zum privaten Gebrauch bestimmt.

Mehr

TK-a/b Interface. Handbuch. Telefonanlagen Interface. Version 1.3a

TK-a/b Interface. Handbuch. Telefonanlagen Interface. Version 1.3a TK-a/b Interface Telefonanlagen Interface Handbuch Version 1.3a Inhaltsverzeichnis 1 EINLEITUNG...4 2 ALLGEMEINES...5 2.1 LIEFERUMFANG...5 2.2 VORAUSSETZUNGEN...5 2.3 MONTAGE...5 3 ANSCHLUSS DES TK-A/B

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM498

Energiekosten-Messgerät PM498 Energiekosten-Messgerät PM498 Best.Nr. 830 307 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie

Mehr

Bedienung und Programmierung. Swiss Dart Machine

Bedienung und Programmierung. Swiss Dart Machine Swiss Dart Machine SDM Mk1 Münzteil Bedienung und Programmierung Deutsch Swiss Dart Machine Diese Anleitung ist wichtig für die korrekte Bedienung der Swiss Dart Machine in Verbindung mit dem Münzteil.

Mehr

Deutsch. 1 Rufanzeige 2 Wahlwiederholung. 3 Lautstärke 4 R-Taste/Programmierung 5 Direktwahl

Deutsch. 1 Rufanzeige 2 Wahlwiederholung. 3 Lautstärke 4 R-Taste/Programmierung 5 Direktwahl PhoneEasy 331ph 1 5 2 3 4 Deutsch 1 Rufanzeige 2 Wahlwiederholung 3 Lautstärke 4 R-Taste/Programmierung 5 Direktwahl Deutsch Bedienung Anrufen Normaler Anruf 1. Heben Sie den Hörer ab. 2. Geben Sie die

Mehr

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG

Calisto P240-M. USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG TM Calisto P240-M USB-Telefonhörer BEDIENUNGSANLEITUNG Willkommen Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf eines Plantronics-Produkts entschieden haben. Dieses Benutzerhandbuch enthält Anweisungen zur Installation

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Funkrouter. www.rwe-smarthome.de

Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Funkrouter. www.rwe-smarthome.de Montage- und Bedienungsanleitung RWE SmartHome Funkrouter www.rwe-smarthome.de Inhaltsverzeichnis 1. Hinweise zu dieser Bedienungsanleitung... 4 2. Benutzte Symbole... 4 3. Gefahrenhinweise... 5 4. Funktion...

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. Elektro-Rennboot Victory RTR

BEDIENUNGSANLEITUNG. Elektro-Rennboot Victory RTR BEDIENUNGSANLEITUNG Version 03/05 Elektro-Rennboot Victory RTR Best.-Nr. 22 67 11 RC-Speedboot Modern RTR Best.-Nr. 23 04 52 Diese Bedienungsanleitung gehört zu diesem Produkt. Sie enthält wichtige Hinweise

Mehr

Nokia Mobile Holder CR-123 & Easy Mount HH-22 Bedienungsanleitung

Nokia Mobile Holder CR-123 & Easy Mount HH-22 Bedienungsanleitung Nokia Mobile Holder CR-123 & Easy Mount HH-22 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.1 2 Informationen zur Autohalterung Mit dem Nokia Gerätehalter CR-123 & Easy Mount HH-22 können Sie jederzeit auf Ihr Mobiltelefon

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Ein Unternehmen der EnBW Installationsanleitung ComHome more tv» FRITZ!Box 7490» DSL über TAE» LWL über Konverter» IPTV Set-Top-Box NetCom BW GmbH Unterer Brühl 2. 73479 Ellwangen kundenmanagement@netcom-bw.de.

Mehr

Milano 20. Bedienungsanleitung. Schnurgebundenes Telefon. 06/07cs V4

Milano 20. Bedienungsanleitung. Schnurgebundenes Telefon. 06/07cs V4 Milano 20 Bedienungsanleitung Schnurgebundenes Telefon 06/07cs V4 Garantie* Die Garantiezeit beginnt mit dem Kauf. Zum Nachweis des Datums bewahren Sie bitte die Kaufbelege, wie Quittung, Rechnung, Kassenzettel

Mehr

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320

Installations- und. Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Installations- und Programmieranleitung TELEFONINTERFACE 1332-306 1332-320 Funktionsbeschreibung: Die Telefoninterfaces 1332-306 (50 Rufnummernspeicher) und 1332-320 (180 Rufnummernspeicher) dienen zur

Mehr

Kurzanleitung snom 370

Kurzanleitung snom 370 Kurzanleitung snom 370 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme bei der Nutzung der Net4You Produkte zu vermeiden,

Mehr

xdsl Privat mit Fritz!Box FON WLAN 7140

xdsl Privat mit Fritz!Box FON WLAN 7140 Installationsanleitungen xdsl Privat mit Fritz!Box FON WLAN 7140 xdsl Privat mit Fritz!Box FON WLAN 7140 Voraussetzungen: Stellen Sie sicher, dass Sie die Fritz!Box richtig mit der Telefondose, dem Computer

Mehr

Bedienungsanleitung Digital Access Keypad DAK-2000

Bedienungsanleitung Digital Access Keypad DAK-2000 Bedienungsanleitung Digital Access Keypad DAK-2000 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise für die Inbetriebnahme, Benutzung und Handhabung. Bitte heben Sie

Mehr

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de

Digitales schnurloses Telefon. BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de Digitales schnurloses Telefon BEDIENUNGSANLEITUNG 12/10/2010 de/de Inhaltsverzeichnis Einleitung....................................... 1 Wichtige Sicherheitsanweisungen..............................

Mehr

USB Plattenspieler Koolsound TDJ-15

USB Plattenspieler Koolsound TDJ-15 USB Plattenspieler Koolsound TDJ-15 10003451 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig

Mehr

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695

Tischleuchte. 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 DE Tischleuchte 1-flammig BEDIENUNGSANLEITUNG UND GARANTIE 52695 01/2010, BK38040; 52695 2/8 Deutsch / Tischleuchte 1-flammig Anwendung,... Sicherheitshinweise 4 Montage,... Inbetriebnahme, Fehlfunktionen

Mehr