Bauen und Wohnen. Produkt 5211 Baurechtliche Verfahren 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung 5220 Wohnungsbauförderung 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauen und Wohnen. Produkt 5211 Baurechtliche Verfahren 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung 5220 Wohnungsbauförderung 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege"

Transkript

1 Bauen und Wohnen Produkt 5211 Baurechtliche Verfahren 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung 5220 Wohnungsbauförderung 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege

2 Teilhaushalt: 12 Bauen und Wohnen :23:39 Mandant: 1 Landkreis Ahrweiler Verantwortliche(r): mit folgenden Leistung(en): Baurechtliche Verfahren Bauvoranfrage / Bauvorbescheid Baurechtliche Verfahren Bauantrag / Baugenehmigung/ Zustimmung Baurechtliche Verfahren Sonstige baurechtliche Stellungnahmen Bauaufsicht / Bauverwaltung Präventive Baukontrolle / Bauüberwachung Bauaufsicht / Bauverwaltung Abgeschlossenheitsbescheinigungen Bauaufsicht / Bauverwaltung Baulasten Bauaufsicht / Bauverwaltung Bauordnungsrechtliche Verfahren Wohnungsbauförderung Förderung Wohnraum Wohnungsbauförderung Förderung Modernisierung Wohnungsbauförderung Überwachung Wohnungsbindung Denkmalschutz und Denkmalpflege Unterschutzstellungen Denkmalschutz und Denkmalpflege Denkmalrechtliche Stellungnahmen und Verwaltungsakte

3 KV-AW haushalt 2009 Hauptplan Bauen und Wohnen :49:45 1 Landkreis Ahrweiler Betragsangaben in EUR Seite: 1 / 1 Rechn.-Erg. Vorjahr öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte , , , ,00 6. Kostenerstattungen und Kostenumlagen 3.000, , , ,00 9. sonstige laufende Erträge 5.000, , , , Summe der laufenden Erträge aus , , , , Personalaufwendungen , , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen , , , , Zuwendungen, Umlagen und sonstige Transferaufwendungen 500,00 500,00 500,00 500, Summe der laufenden Aufwendungen aus , , , , laufendes aus 5.880, , , , Finanzergebnis 24. ordentliches 5.880, , , , außerordentliches 28. Jahresergebnis (Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag) 5.880, , , , Jahresergebnis nach Berücksichtigung der Veränderung des Sonderpostens für Belastungen aus dem kommunalen Finanzausgleich 5.880, , , ,00

4 1 Landkreis Ahrweiler KV-AW Teilfinanzhaushalt :01:23 Hauptplan Bauen und Wohnen Betragsangaben in EUR Seite: 1 von 1 Rechn.-Erg. Vorjahr Saldo der laufenden Ein- und Auszahlungen aus 5.880, , , ,00 2. Saldo der Zins- und der sonstigen Finanzein- und -auszahlungen 3. Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen 5.880, , , ,00 4. Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 5. Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Einund Auszahlungen vor Verrechnung der internen Leistungsbeziehungen 5.880, , , ,00 6. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus internen Leistungsbeziehungen 7. Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen nach Verrechnung der internen Leistungsbeziehungen 5.880, , , , Summe der Einzahlungen aus 17. Auszahlungen für immaterielle Vermögensgegenstände , , , , Summe der Auszahlungen aus , , , , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus , , , , Finanzmittelüberschuss / Finanzmittelfehlbetrag des Teilhaushalts , , , ,00

5 Produkt - Nr.: Produkt - : 5211 Baurechtliche Verfahren I. Beschreibung Allgemeine Angaben: Hauptproduktbereich : 5 Gestaltung der Umwelt Produktbereich : 52 Bauen und Wohnen Produktgruppe : 521 Bau- und Grundstücksordnung Art der Aufgabe : Produktart : Verantwortliche(r) Pfennig, Raymund ( Bauen ) Telefonnummer: 443 Fuchs, Harald ( Geschäftsbereichsleitung ) Telefonnummer: 276 Verbale Beschreibung Pflichtaufgabe extern Für den Neubau, Umbau, die Erweiterung und den Abbruch bestimmter baulicher Anlagen ist eine Genehmigung erforderlich. Vorab können Einzelfragen durch Bauvoranfragen geklärt werden. Der Bauherr stellt einen Antrag; die Kreisverwaltung erteilt nach Prüfung aller baurechtlichen Voraussetzungen den Bescheid. Auftraggeber Bund / Land Auftragsgrundlage Baugesetzbuch (BauGB) / Landesbauordnung (LBauO) Zielgruppe Bauherren / Architekten / Investoren Ziel Sachziele: Schaffung der rechtlichen Voraussetzungen für die Aufnahme von Bautätigkeiten Sicherstellung einer geordneten städtebaulichen und bauordnungsrechtlichen Entwicklung Qualitätsziele Entscheidungen im Baugenehmigungsverfahren innerhalb von 1 Woche ab Entscheidungsreife Entscheidungen über Bauvorbescheide innerhalb von 5 Tagen nach Eingang der Stellungnahmen externer/interner Stellen II. Leistung Nr. und : Bauvoranfrage / Bauvorbescheid Bauantrag / Baugenehmigung/ Zustimmung Sonstige baurechtliche Stellungnahmen Beschreibung: Beratung, Bearbeitung und Entscheidung von Bauvoranfragen Beratung, Bearbeitung und Entscheidung von Bauanträgen im normalen und vereinfachten Verfahren; Befreiungen, Abweichungen, Überwachung von Freistellungen, Zustimmungsverfahren; Sanierungsrechtliche Genehmigungen gem. 145 BauGB Abgabe von Stellungnahmen in anderen Verfahren nach Gewerbe-, Immissionsschutz-, Wasserrecht, etc.. haushalt 5211 Baurechtliche Verfahren: 4. öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte , , , , Verwaltungsgebühren einschl , , , ,00 Erstattung von Auslagen 10. Summe der laufenden Erträge aus , , , , Personalaufwendungen , , , , Dienstbezüge und dergleichen - Beamte , , , ,00 1

6 haushalt 5211 Baurechtliche Verfahren: Dienstbezüge und dergleichen , , , ,00 tariflich Beiträge und Umlagen zu 9.431, , , ,00 Versorgungskassen - tariflich Beiträge zur gesetzlichen , , , ,00 Sozialversicherung - tariflich 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen , , , , Kostenerstattungen - an den , , , ,00 öffentlichen Bereich - an das Land Kostenerstattungen - an den , , , ,00 öffentlichen Bereich - an Gemeinden und Gemeindeverbände 19. Summe der laufenden Aufwendungen aus , , , , laufendes aus , , , , Finanzergebnis 24. ordentliches , , , , außerordentliches 28. Jahresergebnis (Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag) 31. Jahresergebnis nach Berücksichtigung der Veränderung des Sonderpostens für Belastungen aus dem kommunalen Finanzausgleich , , , , , , , ,00 Finanzhaushalt 5211 Baurechtliche Verfahren: 4. Einzahlungen öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Verwaltungsgebühren einschl. Erstattung von Auslagen 10. Summe der laufenden Einzahlungen aus , , , , , , , , , , , , Personalauszahlungen , , , , Auszahlungen für Dienstbezüge und , , , ,00 dergleichen - Beamte - Dienstbezüge Auszahlungen für Dienstbezüge und , , , ,00 dergleichen - tariflich - Entgelte Beiträge und Umlagen zu 9.431, , , ,00 Versorgungskassen - tariflich Beiträge zur gesetzlichen , , , ,00 Sozialversicherung - tariflich 13. Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen , , , , Kostenerstattungen - an den , , , ,00 öffentlichen Bereich - an das Land Kostenerstattungen - an den , , , ,00 öffentlichen Bereich - an Gemeinden und Gemeindeverbänden 17. Summe der laufenden Auszahlungen aus , , , , Saldo der laufenden Ein- und Auszahlungen aus 21. Saldo der Zins- und sonstigen Finanzein- und -auszahlungen , , , , Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen , , , , Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 26. Summe der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 35. Summe der Einzahlungen aus 42. Summe der Auszahlungen aus , , , ,00 2

7 Finanzhaushalt 5211 Baurechtliche Verfahren: 43. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus 44. Finanzmittelüberschuss / Finanzmittelfehlbetrag , , , , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionskrediten 50. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Krediten zur Liquiditätssicherung 53. Veränderung der liquiden Mittel 54. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit Auswertung en 5211 Baurechtliche Verfahren: 01 Ertrag [EUR] , , , ,00 02 Aufwand [EUR] , , , ,00 03 Anzahl der Stellen [Ma] 5,79 5,79 5,79 5,79 04 Anzahl der Verfahren [Anzahl] 998,00 998,00 998,00 998,00 Auswertungen Grund- und en zu Leistung Auswertung Grund- und en zu Leistung Bauvoranfrage / Bauvorbescheid: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,71 0,71 0,71 0,71 04 Anzahl der Anträge [Anzahl] 118,00 118,00 118,00 118,00 03 Anzahl der Anträge je Stelle 166,20 166,20 166,20 166,20 Auswertung Grund- und en zu Leistung Bauantrag / Baugenehmigung/ Zustimmung: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 4,61 4,61 4,61 4,61 07 Anzahl der Widersprüche [Anzahl] 21,00 21,00 21,00 21,00 09 Anzahl der Gerichtsverfahren [Anzahl] 7,00 7,00 7,00 7,00 11 Anzahl der Verfahren [Anzahl] 830,00 830,00 830,00 830,00 05 Anzahl der Verfahren je Stellen 180,04 180,04 180,04 180,04 Auswertung Grund- und en zu Leistung Sonstige baurechtliche Stellungnahmen: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,47 0,47 0,47 0,47 04 Anzahl der Verfahren [Anzahl] 29,00 29,00 29,00 29,00 02 Anzahl der Verfahren je Stelle 61,70 61,70 61,70 61,70 3

8 Produkt - Nr.: Produkt - : 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung I. Beschreibung Allgemeine Angaben: Hauptproduktbereich : 5 Gestaltung der Umwelt Produktbereich : 52 Bauen und Wohnen Produktgruppe : 521 Bau- und Grundstücksordnung Art der Aufgabe : Produktart : Verantwortliche(r) Pfennig, Raymund ( Bauen ) Telefonnummer: 443 Fuchs, Harald ( Geschäftsbereichsleitung ) Telefonnummer: 276 Verbale Beschreibung Pflichtaufgabe extern Überwachung der ordnungsgemäßen Bauausführung auf Übereinstimmung mit den öffentlich-rechtlichen Bauvorschriften; Erteilung von Bescheinigungen über das der Bauzustandsbesichtigung; Durchführung wiederkehrender Prüfungen baulicher Anlagen. Auftraggeber Land Auftragsgrundlage Landesbauordnung (LBauO) Zielgruppe Einwohner / Bauherren Ziel Sachziele: Übereinstimmung baulicher Anlagen mit den baurechtlichen und sonstigen öffentlich-rechtlichen Vorschriften sowie baurechtliche Gefahrenabwehr insbesondere für Leib und Leben Qualitätsziele Überprüfung bei fliegenden Bauten spätestens bis 1 Tag vor Inbetriebnahme II. Leistung Nr. und : Präventive Baukontrolle / Bauüberwachung Beschreibung: Abgeschlossenheitsbescheinigungen Abgeschlossenheitsbescheinigungen Bauüberwachung: Bauzustandsmeldung und technische Nachweise, Bauzustandsbesichtigungen, Überprüfungen der Bauausführung, Abnahme fliegender Bauten Baulasten Baulastenbuch: Eintragung, Auskünfte, Löschung, Fortschreibung Bauordnungsrechtliche Verfahren haushalt 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung: Verfahren bei Bauen ohne Genehmigung: Schwarzbauten, Baueinstellungen, Nutzungsuntersagungen, Beseitigungsanordnungen, Erstattung und Kostenersatzvornahme, Zwangsgeldanordnungen; einstweiliger Rechtsschutz; Verwaltungsstreitverfahren 4. öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte , , , , Verwaltungsgebühren einschl , , , ,00 Erstattung von Auslagen 6. Kostenerstattungen und Kostenumlagen 3.000, , , , Kostenerstattungen und 3.000, , , ,00 Kostenumlagen - - vom privaten Bereich - vom sonstigen privaten Bereich 9. sonstige laufende Erträge 5.000, , , ,00 4

9 haushalt 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung: Weitere sonstige laufende Erträge - Ordnungsrechtliche Erträge (Bußgelder, Verwarnungsgelder u.a.) 10. Summe der laufenden Erträge aus 5.000, , , , , , , , Personalaufwendungen , , , , Dienstbezüge und dergleichen , , , ,00 Beamte Dienstbezüge und dergleichen , , , ,00 tariflich Beiträge und Umlagen zu 7.497, , , ,00 Versorgungskassen - tariflich Beiträge zur gesetzlichen , , , ,00 Sozialversicherung - tariflich 13. Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen 5.000, , , , Weitere Verwaltungs- und 5.000, , , ,00 Betriebsaufwendungen - Sonstige Aufwendungen für Sachleistungen 19. Summe der laufenden Aufwendungen aus , , , , laufendes aus , , , , Finanzergebnis 24. ordentliches , , , , außerordentliches 28. Jahresergebnis (Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag) 31. Jahresergebnis nach Berücksichtigung der Veränderung des Sonderpostens für Belastungen aus dem kommunalen Finanzausgleich , , , , , , , ,00 Finanzhaushalt 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung: 4. Einzahlungen öffentlich-rechtliche , , , ,00 Leistungsentgelte Verwaltungsgebühren einschl , , , ,00 Erstattung von Auslagen 6. Einzahlungen für Kostenerstattungen und 3.000, , , ,00 Kostenumlagen Kostenerstattungen, Kostenumlagen , , , ,00 vom privaten Bereich - vom sonstigen privaten Bereich 9. Sonstige laufende Einzahlungen 5.000, , , , Ordnungsrechtliche Einzahlungen 5.000, , , ,00 (Bußgelder, Verwarnungsgelder u.a.) 10. Summe der laufenden Einzahlungen aus , , , , Personalauszahlungen , , , , Auszahlungen für Dienstbezüge und , , , ,00 dergleichen - Beamte - Dienstbezüge Auszahlungen für Dienstbezüge und , , , ,00 dergleichen - tariflich - Entgelte Beiträge und Umlagen zu 7.497, , , ,00 Versorgungskassen - tariflich Beiträge zur gesetzlichen , , , ,00 Sozialversicherung - tariflich 13. Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen 5.000, , , , Weitere Verwaltungs- und 5.000, , , ,00 Betriebsauszahlungen - sonstige Auszahlungen für Sachleistungen 17. Summe der laufenden Auszahlungen aus , , , , Saldo der laufenden Ein- und Auszahlungen aus , , , ,00 5

10 Finanzhaushalt 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung: 21. Saldo der Zins- und sonstigen Finanzein- und -auszahlungen 22. Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen , , , , Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 26. Summe der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 35. Summe der Einzahlungen aus 42. Summe der Auszahlungen aus 43. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus , , , , Finanzmittelüberschuss / Finanzmittelfehlbetrag , , , , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionskrediten 50. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Krediten zur Liquiditätssicherung 53. Veränderung der liquiden Mittel 54. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit Auswertung en 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung: 01 Ertrag [EUR] , , , ,00 02 Aufwand [EUR] , , , ,00 03 Anzahl der Stellen [Ma] 5,35 5,35 5,35 5,35 04 Anzahl der Verfahren [Anzahl] 756,00 756,00 756,00 756,00 Auswertung en 5212 Bauaufsicht / Bauverwaltung: 02 Anzahl der Verfahren je Stelle 141,31 141,31 141,31 141,31 Auswertungen Grund- und en zu Leistung Auswertung Grund- und en zu Leistung Präventive Baukontrolle / Bauüberwachung: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 2,59 2,59 2,59 2,59 04 Anzahl der Überprüfungen [Anzahl] 450,00 450,00 450,00 450,00 01 Anzahl Überprüfungen je Stelle 173,75 173,75 173,75 173,75 Auswertung Grund- und en zu Leistung Abgeschlossenheitsbescheinigungen: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,33 0,33 0,33 0,33 04 Anzahl der Anträge [Anzahl] 25,00 25,00 25,00 25,00 01 Anzahl der Anträge je Stelle 75,76 75,76 75,76 75,76 6

11 Auswertungen Grund- und en zu Leistung Auswertung Grund- und en zu Leistung Baulasten: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,53 0,53 0,53 0,53 04 Anzahl der Eintragungen/Löschungen [Anzahl] 111,00 111,00 111,00 111,00 05 Anzahl der Auskunftserteilungen [Anzahl] 53,00 53,00 53,00 53,00 Auswertung Grund- und en zu Leistung Bauordnungsrechtliche Verfahren: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 1,90 1,90 1,90 1,90 04 Anzahl der Verfahren [Anzahl] 170,00 170,00 170,00 170,00 02 Anzahl der Verfahren je Stelle 89,47 89,47 89,47 89,47 7

12 Produkt - Nr.: Produkt - : 5220 Wohnungsbauförderung I. Beschreibung Allgemeine Angaben: Hauptproduktbereich : 5 Gestaltung der Umwelt Produktbereich : 52 Bauen und Wohnen Produktgruppe : 522 Wohnungsbauförderung Art der Aufgabe : Produktart : Verantwortliche(r) Pfennig, Raymund ( Bauen ) Telefonnummer: 443 Fuchs, Harald ( Geschäftsbereichsleitung ) Telefonnummer: 276 Verbale Beschreibung Pflichtaufgabe extern Zur Verbesserung der Wohnraumversorgung und des Wohnumfelds fördert die Kreisverwaltung mit Landesmitteln den Wohnungsbau und -ausbau sowie den Erwerb von Wohneigentum. Dies geschieht in Koordination mit Kommunal-, Landes- und Bundesbehörden, privaten Investoren und Wohnungsunternehmen. Auftraggeber Bund / Land Auftragsgrundlage Wohnraumförderungsgesetz (WoFG) / II. Wohnungsbaugesetz (II. WoBauG) / Modernisierungs- und Energieeinsparungsgesetz (ModEnG) / Wohnungsbindungsgesetz (WoBindG) Zielgruppe Wohnungssuchende / Bauwillige / Wohnungsunternehmen / Immobilienbesitzer Ziel Sachziele: Stärkung, Entwicklung und Verbesserung der Wohnungssituation im Kreis Ahrweiler, insbesondere unter sozialen Gesichtspunkten II. Leistung Nr. und : Beschreibung: Förderung Wohnraum Beratung, Bearbeitung, Entscheidung und Mittelanforderung von Anträgen zur Förderung des Wohnungseigentums im Hausbankverfahren; Anmelde- und Antragsverfahren bei Mietwohnungsbau Förderung Modernisierung Beratung, Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen für Modernisierungs- Schallschutzund Energiesparmaßnahmen im Behörden- und Hausbankenverfahren Überwachung Wohnungsbindung haushalt 5220 Wohnungsbauförderung: Beratung, Bearbeitung und Entscheidung Anträge auf Freistellungen, sonstige Anträge, Verfahren Ausgleichsleistungen, Geldleistungen und Ordnungswidrigkeiten; Überwachung der Auflagen im Zusammenhang mit Fördermaßnahmen. 4. öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 7.200, , , , Verwaltungsgebühren einschl , , , ,00 Erstattung von Auslagen 10. Summe der laufenden Erträge aus 7.200, , , , Personalaufwendungen , , , , Dienstbezüge und dergleichen , , , ,00 Beamte Dienstbezüge und dergleichen , , , ,00 tariflich Beiträge und Umlagen zu Versorgungskassen - tariflich 709,00 720,00 730,00 740,00 8

13 haushalt 5220 Wohnungsbauförderung: Beiträge zur gesetzlichen Sozialversicherung - tariflich 19. Summe der laufenden Aufwendungen aus 1.972, , , , , , , , laufendes aus , , , , Finanzergebnis 24. ordentliches , , , , außerordentliches 28. Jahresergebnis (Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag) 31. Jahresergebnis nach Berücksichtigung der Veränderung des Sonderpostens für Belastungen aus dem kommunalen Finanzausgleich , , , , , , , ,00 Finanzhaushalt 5220 Wohnungsbauförderung: 4. Einzahlungen öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte Verwaltungsgebühren einschl. Erstattung von Auslagen 10. Summe der laufenden Einzahlungen aus 7.200, , , , , , , , , , , , Personalauszahlungen , , , , Auszahlungen für Dienstbezüge und , , , ,00 dergleichen - Beamte - Dienstbezüge Auszahlungen für Dienstbezüge und 9.613, , , ,00 dergleichen - tariflich - Entgelte Beiträge und Umlagen zu 709,00 720,00 730,00 740,00 Versorgungskassen - tariflich Beiträge zur gesetzlichen 1.972, , , ,00 Sozialversicherung - tariflich 17. Summe der laufenden Auszahlungen aus , , , , Saldo der laufenden Ein- und Auszahlungen aus 21. Saldo der Zins- und sonstigen Finanzein- und -auszahlungen , , , , Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen , , , , Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 26. Summe der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 35. Summe der Einzahlungen aus 42. Summe der Auszahlungen aus 43. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus , , , , Finanzmittelüberschuss / Finanzmittelfehlbetrag , , , , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionskrediten 50. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Krediten zur Liquiditätssicherung 53. Veränderung der liquiden Mittel 54. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 9

14 Auswertung en 5220 Wohnungsbauförderung: 01 Ertrag [EUR] 7.200, , , ,00 02 Aufwand [EUR] , , , ,00 03 Anzahl der Stellen [Ma] 1,30 1,30 1,30 1,30 04 Anzahl der Anträge [Anzahl] 146,00 146,00 146,00 146,00 Auswertung en 5220 Wohnungsbauförderung: 01 Anzahl der Anträge je Stelle 112,31 112,31 112,31 112,31 Auswertungen Grund- und en zu Leistung Auswertung Grund- und en zu Leistung Förderung Wohnraum: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,69 0,69 0,69 0,69 04 Anzahl der Anträge [Anzahl] 105,00 105,00 105,00 105,00 07 Fördersumme [Anzahl] , , , ,00 01 Durchschnittliche Fördersumme je Antrag 0,00 0,00 0,00 0,00 03 Anzahl der Anträge je Stelle 152,17 152,17 152,17 152,17 Auswertung Grund- und en zu Leistung Förderung Modernisierung: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,49 0,49 0,49 0,49 04 Anzahl der Anträge [Anzahl] 24,00 24,00 24,00 24,00 07 Fördersumme [su] Durchschnittliche Fördersumme je Antrag 0,00 0,00 0,00 0,00 03 Anzahl der Anträge je Stelle 48,98 48,98 48,98 48,98 Auswertung Grund- und en zu Leistung Überwachung Wohnungsbindung: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,12 0,12 0,12 0,12 04 Anzahl der Anträge [Anzahl] 17,00 17,00 17,00 17,00 02 Anzahl der Anträge je Stelle 141,67 141,67 141,67 141,67 10

15 Produkt - Nr.: Produkt - : 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege I. Beschreibung Allgemeine Angaben: Hauptproduktbereich : 5 Gestaltung der Umwelt Produktbereich : 52 Bauen und Wohnen Produktgruppe : 523 Denkmalschutz und -pflege Art der Aufgabe : Produktart : Verantwortliche(r) Pfennig, Raymund ( Bauen ) Telefonnummer: 443 Fuchs, Harald ( Geschäftsbereichsleitung ) Telefonnummer: 276 Verbale Beschreibung Aufgabe des Denkmalschutzes ist es, für die Nachwelt erhaltenswerte ortsfeste Einzeldenkmäler, Bauwerke, Anlagen und bewegliche Kulturdenkmäler sowie archäologische und erdgeschichtliche Funde zu erhalten und zu pflegen. Dazu werden die geschützten Kulturdenkmäler in das öffentlich geführte Denkmalbuch eingetragen. Veränderungen an Denkmälern bedürfen der Genehmigung durch die Kreisverwaltung; Instandsetzungen müssen vom Besitzer angezeigt werden. Auftraggeber Bund / Land Auftragsgrundlage Denkmalschutz- und -pflegeschutz (DSchPflG) Zielgruppe Eigentümer und Besitzer sowie sonstige Verfügungsberechtigte von Denkmälern Ziel Sachziele: Zeugnisse der Bau- und Erdgeschichte sowie der Archäologie als Bestandteil einer gewachsenen Kulturlandschaft erhalten und pflegen II. Leistung Nr. und : Beschreibung: Unterschutzstellungen Verfahren zur Unterschutzstellung; Denkmalbuch; denkmalrechtliche Genehmigungen; Anzeigen von Instandsetzungsmaßnahmen; Förderungen; Kreiszuschüsse; Anordnungen zur Wiederherstellung, zur Durchführung von Erhaltungsmaßnahmen, zu Ersatzvornahmen; Entscheidungen ergehen im Benehmen mit der Denkmalfachbehörde Denkmalrechtliche Stellungnahmen und Verwaltungsakte haushalt 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege: 10. Summe der laufenden Erträge aus Erarbeitung von Stellungnahmen; Durchführung von Beratungen; Öffentlichkeitsarbeit. 11. Personalaufwendungen , , , , Dienstbezüge und dergleichen , , , ,00 Beamte 16. Zuwendungen, Umlagen und sonstige 500,00 500,00 500,00 500,00 Transferaufwendungen Zuweisungen und Zuschüsse für 500,00 500,00 500,00 500,00 laufende Zwecke - an den öffentlichen Bereich - an Gemeinden und Gemeindeverbände 19. Summe der laufenden Aufwendungen aus , , , , laufendes aus , , , ,00 11

16 haushalt 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege: 23. Finanzergebnis 24. ordentliches , , , , außerordentliches 28. Jahresergebnis (Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag) 31. Jahresergebnis nach Berücksichtigung der Veränderung des Sonderpostens für Belastungen aus dem kommunalen Finanzausgleich , , , , , , , ,00 Finanzhaushalt 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege: 10. Summe der laufenden Einzahlungen aus 11. Personalauszahlungen , , , , Auszahlungen für Dienstbezüge und , , , ,00 dergleichen - Beamte - Dienstbezüge 14. Auszahlungen für Zuwendungen, Umlagen und 500,00 500,00 500,00 500,00 sonstige Transferauszahlungen Zuweisungen und Zuschüsse für 500,00 500,00 500,00 500,00 laufende Zwecke - an den öffentlichen Bereich - an die Gemeinden und Gemeindeverbände 17. Summe der laufenden Auszahlungen aus , , , , Saldo der laufenden Ein- und Auszahlungen aus 21. Saldo der Zins- und sonstigen Finanzein- und -auszahlungen , , , , Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen , , , , Saldo der außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 26. Summe der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen 35. Summe der Einzahlungen aus , , , , Auszahlungen für immaterielle , , , ,00 Vermögensgegenstände Investitionszuwendungen - an Sonstige , , , , Summe der Auszahlungen aus , , , , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus , , , , Finanzmittelüberschuss / Finanzmittelfehlbetrag , , , , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Investitionskrediten 50. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Krediten zur Liquiditätssicherung 53. Veränderung der liquiden Mittel 54. Saldo der Ein- und Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit Maßnahmen 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege: 31 Zuwendungen für Bau- und Kulturdenkmäler Ein- und Auszahlungsarten Zuwendungen für Bau- und Kulturdenkmäler Vorjahr VE , , , ,00 Summe Auszahlungsarten , , , ,00 Summe Ein- und , , , ,00 12

17 Maßnahmen 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege: 31 Zuwendungen für Bau- und Kulturdenkmäler Ein- und Auszahlungsarten Vorjahr VE Auszahlungsarten Auswertung en 5230 Denkmalschutz und Denkmalpflege: 01 Ertrag [EUR] 0,00 0,00 0,00 0,00 02 Aufwand [EUR] , , , ,00 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,65 0,65 0,65 0,65 04 Bestand der geschützten Baudenkmäler [bst] 301,00 301,00 301,00 301,00 07 Bestand geschützter archäologischer Denkmäler [Anzahl] 23,00 23,00 23,00 23,00 Auswertungen Grund- und en zu Leistung Auswertung Grund- und en zu Leistung Unterschutzstellungen: 03 Anzahl der Stellen [Ma] 0,14 0,14 0,14 0,14 05 Zugänge/Unterschutzstellung Baudenkmäler [Anzahl] 1,00 1,00 1,00 1,00 06 Zugänge/Unterschutzstellung archäologischer Denkmäler [Anzahl] 1,00 1,00 1,00 1,00 07 Abgänge/Aufhebung USS Baudenkmäler [Anzahl] 0,00 0,00 0,00 0,00 08 Abgnge/Aufhebung USS archäologischer Denkmäler [Anzahl] 0,00 0,00 0,00 0,00 Auswertung Grund- und en zu Leistung Denkmalrechtliche Stellungnahmen und Verwaltungsakte: 03 Anzahl der Stellungnahmen [Anzahl] 74,00 74,00 74,00 74,00 04 Anzahl der Stellen [Ma] 0,51 0,51 0,51 0,51 05 Anzahl der Verwaltungsakte [Anzahl] 40,00 40,00 40,00 40,00 02 Stellungnahmen je Stelle 0,00 0,00 0,00 0,00 13

18 Übersicht über die in den Teilhaushalt einbezogenen Produkte Hauptplan 09:23:42 Muster 10 (zu 4 Abs. 4 GemHVO) Teilhaushalt: 12 Bauen und Wohnen - KV-AW haushalt 1 Landkreis Ahrweiler Betragsangaben in EUR Pos. Erträge / Aufwendungen Summe aller Produkte Produkt 5211 Produkt 5212 Produkt 5220 Produkt öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte , , , ,00 0,00 6. Kostenerstattungen und Kostenumlagen 3.000,00 0, ,00 0,00 0,00 9. sonstige laufende Erträge 5.000,00 0, ,00 0,00 0, Personalaufwendungen , , , , , Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen , , ,00 0,00 0, Zuwendungen, Umlagen und sonstige Transferaufwendungen 500,00 0,00 0,00 0,00 500, Aufwendungen der sozialen Sicherung 0,00 0,00 0,00 0,00 0, sonstige laufende Aufwendungen 0,00 0,00 0,00 0,00 0, Finanzergebnis 0,00 0,00 0,00 0,00 0, ordentliches 5.880, , , , , außerordentliches 0,00 0,00 0,00 0,00 0, Jahresergebnis (Jahresüberschuss / Jahresfehlbetrag) 5.880, , , , , Jahresergebnis nach Berücksichtigung der Veränderung des Sonderpostens für Belastungen aus dem kommunalen Finanzausgleich 5.880, , , , ,00

19 Übersicht über die in den Teilhaushalt einbezogenen Produkte Hauptplan 09:23:46 Muster 10 (zu 4 Abs. 4 GemHVO) Teilhaushalt: 12 Bauen und Wohnen - KV-AW Teilfinanzhaushalt 1 Landkreis Ahrweiler Betragsangaben in EUR Pos. Einzahlungen / Auszahlungen Summe aller Produkte Produkt 5211 Produkt 5212 Produkt 5220 Produkt 5230 a4. öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte , , , ,00 0,00 a5. privatrechtliche Leistungsentgelte 3.000,00 0, ,00 0,00 0,00 a9. sonstige laufende Einzahlungen 5.000,00 0, ,00 0,00 0,00 b1. Personalauszahlungen , , , , ,00 b3. Auszahlungen für Sach- und Dienstleistungen , , ,00 0,00 0,00 b4. Zuwendungen, Umlagen und sonstige Transferzahlungen 500,00 0,00 0,00 0,00 500,00 3. Saldo der ordentlichen Ein- und Auszahlungen 5.880, , , , ,00 7. Saldo der ordentlichen und außerordentlichen Ein- und Auszahlungen nach Verrechnung der internen Leistungsbeziehungen 5.880, , , , , Summe der Einzahlungen aus 0,00 0,00 0,00 0,00 0, Auszahlungen für immaterielle Vermögensgegenstände ,00 0,00 0,00 0, , Summe der Auszahlungen aus ,00 0,00 0,00 0, , Saldo der Ein- und Auszahlungen aus ,00 0,00 0,00 0, , Finanzmittelüberschuss / Finanzmittelfehlbetrag des Teilhaushalts , , , , ,00

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010

Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 2010 Jahresabschluss des Landkreises Mainz Bingen für das Rechnungsjahr 21 Inhaltsverzeichnis Seite Aufstellungsvermerk I Jahresabschluss 1. Ergebnisrechnung 2-3 2. Finanzrechnung 4-6 3. Teilrechnungen 8-4

Mehr

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014

Ergebnishaushalt. Vorl. Ergebnisse 2013. Ansätze einschl. Nachträge 2014 08.04. Ertrags- und Aufwandsarten (gemäß 2 Absatz 1 GemHVO-Doppik) Vorl. Ergebnishaushalt 1 2 3 4 5 6 1 + Steuern und ähnliche Abgaben 24.073.485,77 24.690.000 25.595.900 25.595.900 25.595.900 25.595.900

Mehr

Produkthaushaltsbuch. Gertrud-Pons-Stiftung 2009

Produkthaushaltsbuch. Gertrud-Pons-Stiftung 2009 Produkthaushaltsbuch. Gertrud-Pons-Stiftung 2009 Produkt - Nr.: Produkt - : 1105 Stiftungsverwaltung I. Beschreibung Allgemeine Angaben: Hauptproduktbereich : 1 Gertrud-Pons-Stiftung Produktbereich : 11

Mehr

Teilhaushalt 1. Steuerung und Personal

Teilhaushalt 1. Steuerung und Personal Seite 54 Teilhaushalt 1 Steuerung und Personal Produkt 1110 Führung und Leitung der Verwaltung 1111 Büro Landrat 1112 Zentrale Steuerung / Controlling 1114 Gremien 1116 Gleichstellung 1117 Personalvertretung

Mehr

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster):

Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): Nr. 17/2009 Thüringer Staatsanzeiger Seite 715 Verwaltungsvorschrift über die Muster zum Neuen Kommunalen Finanzwesen (VwV NKF-Muster): 1. Gemäß 41 Abs. 3 Satz 2 ThürKDG werden die Muster zum Neuen Kommunalen

Mehr

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015

Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr 2015 Haushaltssatzung, Finanz- und Ergebnishaushalt der Verbandsgemeinde Lingenfeld für das Jahr Der Verbandsgemeinderat hat am 10.12.2014 aufgrund des 95 Gemeindeordnung (GemO) Rheinland-Pfalz in der Fassung

Mehr

Teilhaushalt 8. Soziale Hilfen. Produkt

Teilhaushalt 8. Soziale Hilfen. Produkt Seite 210 Teilhaushalt 8 Soziale Hilfen Produkt 3111 Hilfe zum Lebensunterhalt 3112 Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung 3115 Eingliederungshilfe für behinderte Menschen 3116 Hilfe zur Pflege

Mehr

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss:

Hauptamt. Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung. Zuständiger Fachausschuss: Hauptamt Zugeordnete Teilpläne: 11101 Gemeindeorgane 11102 Dezernenten 11103 Hauptamtsaufgaben 11107 Personalvertretung Zuständiger Fachausschuss: Hauptausschuss Seite 20 Stadt Norderstedt Haushaltsplan

Mehr

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015

Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 2015 Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg für das Haushaltsjahr 215 Inhaltsverzeichnis zum Haushaltsplan der Sonderrechnung Sanierung Innenstadt Feldberg Haushaltssatzung S. 5-6 Vorbericht S. 7-8 Erfolgsplan

Mehr

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon

Sportförderung. Produktbereich: 08. mit den Produktgruppen: ab Seite: Haushalt 2008. Stadt Brilon Haushalt 2008 Stadt Brilon Produktbereich: 08 Sportförderung mit den Produktgruppen: ab Seite: 08.01 Bereitstellung von Sportanlagen 547 08.02 Bereitstellung von Bädern 571 541 Teilergebnishaushalt Jahr

Mehr

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015

2015 Stadt Angermünde. 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 2.2. Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 41 Ergebnishaushalt und mittelfristige Ergebnisplanung Haushaltsjahr 2015 -in EUR- Ertrags- und Aufwandsarten vorl. Ergebnis

Mehr

Amt Siek. Jahresabschluss. zum

Amt Siek. Jahresabschluss. zum Jahresabschluss zum 3.2.202 Jahresabschluss zum 3.2.202 Seite Inhalt Bilanz rechnung Finanzrechnung Teilergebnisrechnungen (nach Produkten) Teilfinanzrechnungen (nach Produkten) Anhang Anlagenspiegel Forderungsspiegel

Mehr

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014

Jahresabschluss zum 31.12.2013. Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anlage 2 zur DS 126/ 2014 Inhaltsverzeichnis Jahresabschluss 31.12.2013 Seite I. rechnung 1 II. Finanzrechnung 2-4 III. Teilrechnungen 5-199 Produktoberbereich 1 Zentrale

Mehr

Produktbereich 10. Bauen und Wohnen

Produktbereich 10. Bauen und Wohnen Produktbereich 10 Bauen und Wohnen Teilergebnisplan Produktbereich 10 Bauen und Wohnen Nr Bezeichnung 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 04 + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 06 + Kostenerstattungen

Mehr

Teilhaushalt 2 Regionalstandort Demmin

Teilhaushalt 2 Regionalstandort Demmin Ordnungsamt Teilhaushalt 2 Regionalstandort Demmin 12201 Sicherheit und Ordnung 12202 Zentrale Bußgeldstelle 12207 Heimaufsicht 12300 Verkehrsangelegenheiten 12600 Allgemeiner Brandschutz, FTZ 12700 Rettungsdienst

Mehr

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081

0001 Stadt Monheim am Rhein. Ergebnisplan Druckliste: F60081 Gesamtergebnisplan Ergebnisplan HH- 4.2 - Hhsatzung Ratsbeschluss 03.04. Release 2 nach Stoppinmar Haushaltsjahr 17.06. Seite: 1 Ertrags- und Aufwandsarten 1 - Steuern und ähnliche Abgaben 10.696,40 36.065.050,00

Mehr

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt -

Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Wesentliche Abweichungen des Haushaltsplans von der Haushaltsplanung des Vorjahres - Ergebnishaushalt - Ordentliche Erträge Ansatz 215 Ansatz 214 weniger/mehr Steuern und ähnliche Abgaben 31.161.7 29.179.6

Mehr

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS

Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Anhang zur Schlussbilanz Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Bezeichnung Inhaltsverzeichnis weiß Seite Produktplan weiß 1 rechnung rot 12 Finanzrechnung blau 14 Teilergebnisrechnung weiß 124 Teilfinanzrechnung

Mehr

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt

Landkreis Zwickau 2016. Teilergebnishaushalt Dem Teilhaushalt zugeordnete Produkte: Ertrags- und Aufwandsarten (anteilig bezogen auf den Teilergebnishaushalt) 57 Wirtschaft und Tourismus Teilergebnishaushalt 1 anteilige Steuern und ähnliche Abgaben

Mehr

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013

Stadt Beckum 2015. Ergebnisplan. Ansatz 2014. Ergebnis 2013 Stadt Beckum 215 Produktbereich 5 Soziale Leistungen 511 Leistungen nach dem SGB XII (BSHG) 531 Leistungen für Asylbewerber 551 Leistungen für Senioren 571 Leistungen für Erwerbstätige nach SGB II 591

Mehr

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger

Die Darstellung enthält alle dem Teilhaushalt zugeordneten Produkte. Rat, Vewaltungsführung, Bürgerinnen und Bürger 5 Allgemeine Angaben zuständiger Fachbereich FB Finanzen und Wirtschaft verantwortlich Beschreibung Helmut Bernd zugeordnete Produkte: Nr. Bezeichnung... Finanzmanagement (Wesentliches Produkt)... Zahlungsabwicklung

Mehr

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen

Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Jahresrechnungsstatistik 2014 Doppisches Rechnungswesen Für die Jahresrechnungsstatistik maßgebliche Systematik A B C Produktrahmen Gliederung der kommunalen Haushalte nach Produkten Kontenrahmen (einschl.

Mehr

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä.

PB 14 Umweltschutz. Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement. U.ä. PB 14 Umweltschutz PR14-1-1 Kommunaler Umweltschutz, Ausgleichsmanagement U.ä. Haushaltsplan 211 I Teilergebnishaushalt Produktgruppe PG14-1 Umweltschutzmaßnahmen Nr. Bezeichnung Ergebnis 29 211 212 213

Mehr

Wesentliche Produkte - Produktbeschreibungen

Wesentliche Produkte - Produktbeschreibungen Wesentliche Produkte - en Produkt-Nr. Produktbezeichnung 11401 Grundstücks- und Gebäudemanagement 12304 Kfz-Zulassungsangelegenheiten 24101 Schülerbeförderung 3110701 Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Mehr

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Teilergebnisplan Produktbereich 01 Innere Verwaltung Teilergebnisplan Produktbereich 1 Innere Verwaltung 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 4 + Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 5 + Privatrechtliche Leistungsentgelte 6 + Kostenerstattungen und

Mehr

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz

Organisationseinheit: 20 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und Datenschutz Produkt 1.111.4 Datenschutz und IT-Sicherheit Produktbereich: 1 Innere Verwaltung Produktgruppe: 1.111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 2 Amt für Finanzwirtschaft, Controlling und

Mehr

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen.

Als Zuwendungen sind z.b. die Schlüsselzuwendungen vom Land für laufende Zwecke und die Zuweisungen für Auftragsangelegenheiten zu nennen. 46 1.01 Steuern und ähnliche Abgaben Realsteuern Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern Sonstige Gemeindesteuern Steuerähnliche Erträge Ausgleichsleistungen Hierzu zählen die Gemeindeanteile an der

Mehr

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung)

Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Landratsamt Esslingen Anlage 1 zur Vorlage Nr. 163/2012 Gesamtverschuldung Landkreis 2012-2017 Finanzplanung ALT (mit Masterplan Schulentwicklung) Entwicklung Schulden Kernhaushalt PPP Verwaltungsgebäude

Mehr

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011

Stadt Lychen. Doppischer Jahresabschluss Haushaltsjahr 2011 Stadt Lychen Doppischer Jahresabschluss 20 aufgestellt: gez. Läufer Kämmerin Lychen, den 6.07.204 festgestellt: gez. Klemckow Bürgermeister Lychen, den 24.03.205 2 Inhaltsverzeichnis ) Vorwort 2) Ergebnisrechnung

Mehr

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes

Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Erläuterungen zu den Positionen des Ergebnisplanes Gesamtergebnisplan 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 + Zuwendungen und ähnliche allgemeine Umlagen 3 + Sonstige Transfererträge 4 + Öffentlich-rechtliche

Mehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr

Teilhaushalt 3700. Feuerwehr Teilhaushalt 3700 Feuerwehr THH 3700 Feuerwehr Haushaltsplan / Produktbereiche Produktgruppen: 11 Innere Verwaltung 1124-370 Gebäudemanagement, Technisches Immobilienmanagement Mietwohnungen in Feuerwehrhäusern

Mehr

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900

Haushaltsplan 2015 OB-02: Stabstelle Studieninstitut zust. Oberbürgermeister Link Amt 1900 Teilergebnisplan Ergebnis ( ) Haushaltsansatz ( ) Planung ( ) Ertrags- und Aufwandsarten 2013 2014 2015 2016 2017 2018 01 Steuern und ähnliche Abgaben 0,00 0 0 0 0 0 02 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen

Mehr

31155 Bestattungskosten

31155 Bestattungskosten 31 Soziale Hilfen 311 Grundversorgung und Hilfen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) 31155 Bestattungskosten Produktbesceibung Produktbesceibung Übernahme von Bestattungskosten Auftragsgrundlage

Mehr

Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben

Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben 1 Produkt 532 Sozialpsychiatrische Aufgaben Produktbereich: 070 Gesundheitsdienste Produktgruppe: 414 Gesundheitsschutz und -pflege Organisationseinheit: 53 Gesundheitsamt Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt

Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt Kommunale Rechnungsprüfung nach Einführung von Doppik und Produkthaushalt Das Schlimme an manchen Rednern ist, dass sie oft nicht sagen, über was sie sprechen! Heinz Erhardt Der Fahrplan durch den Vortrag:

Mehr

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015

Vorlage Nr. Fi 082/2015. Finanzausschuss am 17.11.2015 und 10.12.2015 Stadtvertretung am 16.12.2015 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Vorlage Nr. Fi 082/ Finanzausschuss am 17.11. und 10.12. Stadtvertretung am 16.12. Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das Haushaltsjahr a) Investitionen b)

Mehr

f ü r S t u d i u m, A u s b i l d u n g u n d F o r t b i l d u n g Dr. Hansjochen Dürr Carmen Seiler-Dürr Baurecht o 2.

f ü r S t u d i u m, A u s b i l d u n g u n d F o r t b i l d u n g Dr. Hansjochen Dürr Carmen Seiler-Dürr Baurecht o 2. f ü r S t u d i u m, A u s b i l d u n g u n d F o r t b i l d u n g Dr. Hansjochen Dürr Carmen Seiler-Dürr Baurecht o 2. Auflage Nomos Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis 13 1. Allgemeines 15 1.1.

Mehr

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven

Wirtschaftsplan. des Regiebetriebs. Technische Dienste Cuxhaven W 1 Wirtschaftsplan des Regiebetriebs Technische Dienste Cuxhaven Wirtschaftsplan Technische Dienste Cuxhaven I. Erfolgsplan 2012-2016 2008 2009 2011 2012 2013 2014 2015 2016 Ergebnis Ergebnis Ergebnis

Mehr

Teilergebnisplan 2013

Teilergebnisplan 2013 Teilergebnisplan 213 3 Produktbereich: 3 lfd. Nr. Ertrags- und Aufwandsarten Ergebnis Ansatz Ansatz Planung Planung Planung 211 212 213 214 215 216 in EUR 1 Steuern und ähnliche Abgaben, 2 + Zuwendungen

Mehr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr

HAUSHALTSPLAN. für das Haushaltsjahr HAUSHALTSPLAN für das Haushaltsjahr Haushaltssatzung des Spital und Gutleuthausfonds Oberkirch für das Haushaltsjahr Der Stiftungsrat hat am 4.. aufgrund des Stiftungsgesetzes für BadenWürttemberg i. V.

Mehr

haushalt 215 Gemeinde: Stadt Bad Schwartau 6 gruppe 1 11 111 1111 Zentrale Verwaltung Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Textliche Kurzbeschreibung Organe der Stadt Bad Schwartau:

Mehr

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane

Innere Verwaltung Verwaltungssteuerung und Service Gemeindeorgane Stadt Ibbenbüren F 7.. bereich gruppe... verantwortlich Herr BM Steingröver, Frau Stallmeier, Frau Böcker, FD Herr Wehmschulte, PR Herr Glaßmeier Beschreibung - Leitung der Verwaltung, Außenvertretung,

Mehr

Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden

Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden 1 Produkt 632 Unterhaltung von Grundstücken und Gebäuden Produktbereich: 010 Innere Verwaltung Produktgruppe: 111 Verwaltungssteuerung und Service Organisationseinheit: 63 Hochbau Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Mehren für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Mehren für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Mehren für die Haushaltsjahre 2014 und 2015 vom... Der Ortsgemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) folgende Haushaltssatzung beschlossen,

Mehr

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung

Produktbereich 11. Ver- und Entsorgung Produktbereich 11 Ver- und Entsorgung Produktgruppe Produkt 11-1 Versorgung 11-1-1 Konzessionsabgaben Strom 11-1-2 Konzessionsabgabe Gas 11-1-3 Konzessionsabgabe Wasser 11-2 Abwasserbeseitigung 11-2-1

Mehr

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 -

Stadt Bad Wildungen - Haushaltsplan 2015 - Stadt - Haushaltsplan 2015 - Mittelfristige Ergebnisplanung - Beträge in 1.000 - KVKR Arten der Erträge und Aufwendungen Ansatz 2014 Ansatz 2015 Ansatz 2016 Ansatz 2017 Ansatz 2018 50 Erträge Privatrechtliche

Mehr

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015

Haushaltsplan Gemeinde Elz 2015 Haushaltsplan Gesamtergebnishaushalt haushalt 01 02 03 04 05 55 06 07 540-543 08 546 09 50 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte -289.866-274.091-271.801 51 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte -2.806.450-2.630.798-2.541.688

Mehr

Die Stadt und ihr Haushaltsplan

Die Stadt und ihr Haushaltsplan Die Stadt und ihr Haushaltsplan Hier erfahren Sie allgemeines zur Doppik, zum Aufstellungsverfahren und die Kaufleute finden die Bilanz und eine vereinfachte Gewinn- und Verlustrechnung Der Nachtragshaushaltsplan

Mehr

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen

Erhebungskatalog der Vierteljahresstatistik der Kommunalfinanzen Konto / Schlüsssel Einzahlung 6 Einzahlungen 60 Steuern und ähnliche Abgaben 601 Realsteuern 6011 Grundsteuer A 6012 Grundsteuer B 6013 Gewerbesteuer 602 Gemeindeanteile an den Gemeinschaftssteuern 6021

Mehr

Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz

Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz 1 Produkt 500 Hilfe zur Pflege/ Aufgaben nach dem Landespflegegesetz Produktbereich: 050 Soziale Leistungen Produktgruppe: 311 Grundversorgung und Leistungen nach dem SGB XI und SGB XII Organisationseinheit:

Mehr

Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung

Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung Kontierungsplan 4 zum kommunalen Kontenrahmen des Landes Brandenburg Finanzrechnung, Abschlusskonten, Kosten- und Leistungsrechnung Kontenklasse Kontengruppe Kontenart Konto Bereichsabgrenzung Bezeichnung

Mehr

Stadt Beverungen Jahresabschluss zum 31.12.2013 Anhang Lagebericht Inhaltsübersicht Bilanz zum 31.12.2013... 5-6 Ergebnisrechnung gesamt... 7 Finanzrechnung gesamt... 8 Veränderungen zum Haushaltsplan...

Mehr

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren

BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren Betreff: Haushaltssatzung 2011 BEKANNTMACHUNG der Gemeinde Ostseebad Göhren Haushaltssatzung der Gemeinde Ostseebad Göhren für das Haushaltsjahr 2011 1.Aufgrund der 45 ff. der Kommunalverfassung des Landes

Mehr

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013

Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi 008/2013. Finanzausschuss am 05.12.2013 Stadtvertretung am 19.12.2013 S T A D T F E H M A R N Der Bürgermeister Ergänzung zur Vorlage Nr. Fi /21 Finanzausschuss am 5.12.21 Stadtvertretung am 1.12.21 Haushaltsplan und Haushaltssatzung für das 21 Sachverhalt Nach der ersten

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Jena für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

Haushaltssatzung der Stadt Jena für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Haushaltssatzung der Stadt Jena für die Haushaltsjahre 215 und 216 Der Stadtrat hat auf Grund des 6 ThürKDG in der Fassung vom 19. November 28 (GVBl. 12 S. 381) zuletzt geändert durch Gesetz vom 2.3.214

Mehr

Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim

Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2013 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2013 Bestandteile Seite 1. Ergebnisrechnung 1-2 1.1 Ergebnisrechnung mit Einzeldarstellung der Konten 3 16 2. Finanzrechnung 17-20 2.1

Mehr

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht

Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Gemeinde Edewecht Haushaltssatzung und Haushaltsplan der Haushaltsjahr Haushaltssatzung und Haushaltsplan der 1. amtlich fortgeschriebene Einwohnerzahl am 31.12.2010 = 21.268 2. Größe des Gemeindegebietes = 11.344,40 ha

Mehr

Produkt 366 Fahrzeugzulassungen

Produkt 366 Fahrzeugzulassungen 1 Produkt 366 Fahrzeugzulassungen Produktbereich: 020 Sicherheit und Ordnung Produktgruppe: 122 Ordnungsangelegenheiten Organisationseinheit: 36 Straßenverkehrsamt Verantwortlich: Amtsleiter/in Produktdefinition

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung 3-8. Übersicht zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit 23-26. Gesamthaushalt 27-40. Teilhaushalte 41-68

Inhaltsverzeichnis. Haushaltssatzung 3-8. Übersicht zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit 23-26. Gesamthaushalt 27-40. Teilhaushalte 41-68 Inhaltsverzeichnis Seite: Haushaltssatzung 3-8 Bekanntmachung und Genehmigung der Haushaltssatzung 9-10 Vorbericht 11-22 Übersicht zur Beurteilung der dauernden Leistungsfähigkeit 23-26 Gesamthaushalt

Mehr

Feststellungsvermerk

Feststellungsvermerk Jahresabschluss 2013 Feststellungsvermerk Die Vollständigkeit und Richtigkeit des Jahresabschlusses des Landkreises Hameln- Pyrmont für das Haushaltsjahr 2013 wird hiermit gemäß 129 Abs. 1 S. 2 Nieders.

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Gesamthaushalt Stand.-Kontensch. Gesamtergebnisplan 40 1 Steuern und ähnliche Abgaben 41 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 42 3 + sonstige Transfererträge 43 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte

Mehr

Anlage 6 (zu Ziffer V Nr. 1)

Anlage 6 (zu Ziffer V Nr. 1) Anlage 6 (zu Ziffer V Nr. 1) Nachfolgende Muster werden verbindlich bekannt gemacht: a) Haushaltssatzung; b) Nachtragssatzung; c) Haushaltsquerschnitt - Ergebnishaushalt; d) Haushaltsquerschnitt - Finanzhaushalt;

Mehr

Haushalt 2015/2016. Dezernat IV

Haushalt 2015/2016. Dezernat IV 37 Haushalt 215/216 Dezernat IV Standesamt 34 28 Personenstandswesen Schulverwaltungs- und Sportamt 4 31 Zentrale Schulverwaltung, sonst. schulische Aufgaben 31 Grundschulen 311 Hauptschulen 312 Realschulen

Mehr

Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim

Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2012 des Landkreises Bad Dürkheim Jahresabschluss 2012 Bestandteile Seite 1. Ergebnisrechnung 1-2 1.1 Ergebnisrechnung mit Einzeldarstellung der Konten 3 16 2. Finanzrechnung 17-20 2.1

Mehr

Pinnebergs Finanzen. Wie viele Schulden für unsere Kinder?

Pinnebergs Finanzen. Wie viele Schulden für unsere Kinder? Pinnebergs Finanzen Wie viele Schulden für unsere Kinder? Der städtische Haushalt nicht anders als zu Hause Laufenden Einnahmen und Ausgaben > Der Haushalt ist ausgeglichen, wenn die laufenden Einnahmen

Mehr

Haushaltsplanentwurf 2016 Information

Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 Information Haushaltsplanentwurf 2016 S. 3 Einführung S. 4 Wie hoch sind die laufenden Einnahmen und Ausgaben? S. 5 Wie viele Mittel stehen zur Finanzierung kommunaler Aufgaben

Mehr

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung

Doppischer Produktplan 2014 Rechnung Doppischer plan 2014 Rechnung 1 Zentrale Verwaltung intern 2 + Zuwendungen und allgemeine Umlagen 41 18.669,00 17.50 15.126,49-2.373,51 17.500 4 + öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 43 35.194,01 30.50

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g und H a u s h a l t s p l a n

H a u s h a l t s s a t z u n g und H a u s h a l t s p l a n Ortsgemeinde Pottum Westerwaldkreis Verbandsgemeinde W e s t e r b u r g H a u s h a l t s s a t z u n g und H a u s h a l t s p l a n der Ortsgemeinde Pottum für das Haushaltsjahr 2015 Haushaltsplan Pottum

Mehr

Ortsgemeinde Daaden Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2010 (Auszüge)

Ortsgemeinde Daaden Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr 2010 (Auszüge) VERBANDSGEMEINDEVERWALTUNG DAADEN Fachbereich Finanzwesen Ortsgemeinde Daaden Haushaltssatzung und Haushaltsplan für das Haushaltsjahr (Auszüge) Wirtschaftsplan der Freibad Daaden GmbH für das Wirtschaftsjahr

Mehr

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997.

Produktplan 2009 0 363.794.621 377.104.101 377.697.268 379.742.872 381.511.114 0 497.340.957 520.399.661 518.448.098 522.250.026 518.997. Gesamthaushalt Ergebnisplan Ergebnis 2007 Plan 2008 Plan 2009 Plan 2010 Plan 2011 Plan 2012 Erträge 1 Steuern und Aufwendungen und ähnliche Abgaben 0 11.133.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000 4.745.000

Mehr

Anlagen zum. Haushaltsplan. der Stadt Trier. für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

Anlagen zum. Haushaltsplan. der Stadt Trier. für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Anlagen zum Haushaltsplan der Stadt Trier für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 (Stand: 15.09.2015) Stadtverwaltung Trier Zentrale Dienste/Finanzen Übersicht über die Aufteilung der Zinsaufwendungen und

Mehr

Jahresabschluss 2013. des. Regionalverbandes Ruhr

Jahresabschluss 2013. des. Regionalverbandes Ruhr 1 E n t w u r f Jahresabschluss 2013 des Regionalverbandes Ruhr 2 3 Inhaltsverzeichnis Seite Bilanz zum 31. Dezember 2013 5 Ergebnisrechnung 2013 11 Teilergebnisrechnung 2013 Produktbereich 01 Innere Verwaltung

Mehr

Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig. Dipl.-Vw./Dipl.-Kfm. Mario Hesse

Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig. Dipl.-Vw./Dipl.-Kfm. Mario Hesse Kommunale Finanzpolitik in der Stadt Leipzig hesse@wifa.uni-leipzig.de Tel.: 0341 97 33 582 Leipzig, 1 Kommunen als Träger von Aufgaben zweistufiger Staatsaufbau bei dreistufiger Verwaltungsgliederung

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6 Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 2-2 0 1 6 Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Dem beigefügten Finanzplan liegen folgende Annahmen zugrunde: a) Die Entwicklung der wichtigsten Ertrags- und

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan

Entwurf Haushalt 2015/2016. Gesamtplan. Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 45 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtplan Gesamtergebnisplan und Gesamtfinanzplan 46 Entwurf Haushalt 215/216 Gesamtergebnishaushalt Nr. Bezeichnung Entwurf Ergebnis 213 214 215 216 217 218 219 1 Steuern

Mehr

Teilergebnishaushalt 2011

Teilergebnishaushalt 2011 haushalt der Stadt Itzehoe Seite: bereich 11 Innere Verwaltung gruppe 111 Verwaltungssteuerung und -service 1111 Gemeindeorgane art internes externes typ Serviceprodukt Finanzprodukt Verwaltungsprodukt

Mehr

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5

Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5 Mittelfristige Finanzplanung 2 0 1 1-2 0 1 5 Erläuterungen zur mittelfristigen Finanzplanung Dem beigefügten Finanzplan liegen folgende Annahmen zugrunde: a) Die Entwicklung der wichtigsten Ertrags- und

Mehr

Doppischer Produktplan 2013

Doppischer Produktplan 2013 Doppischer plan 2013 Gesamthaushalt Gesamtergebnishaushalt Ertrags- und Aufwandsarten 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Sonstige Transfererträge 4 Öffentlich-rechtliche

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Weißenthurm für das Jahr 2013 vom 14.03.2013

Haushaltssatzung der Stadt Weißenthurm für das Jahr 2013 vom 14.03.2013 Haushaltssatzung der Stadt Weißenthurm für das Jahr 2013 vom 14.03.2013 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.Januar 1994 (GBL: S. 153), zuletzt geändert

Mehr

2. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2014

2. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2014 2. Nachtragshaushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2014 vom 16. Dezember 2014 Der Stadtrat hat aufgrund des 98 der Gemeindeordnung für Rheinland Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994

Mehr

JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS-

JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS- JAHRESABSCHLUSS 2013 ------------ RECHENSCHAFTS- BERICHT 2013 Stadt Melle Der Bürgermeister Amt für Finanzen und Liegenschaften Melle, 31. März 2014 2013 JAHRESABSCHLUSS UND RECHENSCHAFTSBERICHT I. Vorwort...

Mehr

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan

Produkthaushalt 2011 Nachtrag. Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Produkthaushalt 2011 Nachtrag Vorbericht Nachtragssatzung Ergebnisplan Finanzplan Nachtragssatzung zur Haushaltssatzung des Kreises Unna für das Haushaltsjahr 2011 Aufgrund des 53 der Kreisordnung für

Mehr

Teilergebnishaushalt

Teilergebnishaushalt 52 29 Gemeinde Landkreis Alzey-Worms Art der Aufgabe Funktionsaufgabe art Internes 1 Büro des Landrates, Büroleitung, Wirtschaftsförderung, Frauenbeauftragte, Personalrat 1 Führung und Leitung Beschreibung

Mehr

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten -

Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - 1 Entwurf des Neuen Kommunalen Haushalts 2008 - Eckdaten - Einbringung in den Rat der Stadt am 20.09.2007 Ergebnisplanung 2007-2008 2 Entwicklung Gesamtergebnisplan 2007-2008 Veränderung Verbes s erung

Mehr

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer

6 Summe Einzahlungen. 6011 Grundsteuer A. 6012 Grundsteuer B. 6013 Gewerbesteuer. 6021 Gemeindeanteil an der Einkommensteuer Meldepflichtige Finanzrechnungskonten für die kommunale Jahresrechnungstatistik Stand 23.06.2015 die Finanzrechnungskonten sind in der dargestellten Tiefe zu melden (nicht gröber und nicht detaillierter);

Mehr

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein für das Jahr 2010

Haushaltssatzung. der Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein für das Jahr 2010 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Heidesheim am Rhein für das Jahr 2010 Der Verbandsgemeinderat hat am 09.12.2009 aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl.

Mehr

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009

Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Jahresabschluss der Stadt Schwedt/Oder zum 31.12.2009 Vorlage öffentlich nichtöffentlich Vorlage-Nr.: 251/11 Der Bürgermeister zur Vorberatung an: Hauptschuss Finanzschuss Stadtentwicklungs-, Bau- und

Mehr

Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009

Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009 Jahresabschluss und Lagebericht der Stadt Paderborn zum 31.12.2009 Inhaltsverzeichnis 1. Ergebnisrechnung zum Jahresabschluss 2009 5 2. Finanzrechnung zum Jahresabschluss 2009 15 3. Teilrechnungen zum

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

Amtsblatt. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 15. Juni 2015 Nummer 11

Amtsblatt. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 15. Juni 2015 Nummer 11 Amtsblatt Herausgeber: Der Bürgermeister der Stadt Coesfeld Ausgabe: in der Regel am 15. jeden Monats und bei Bedarf Bezug: einzeln kostenlos im Bürgerbüro, Markt 8, sowie in der Verwaltungsnebenstelle

Mehr

98.10 Kredite und Schuldendienst

98.10 Kredite und Schuldendienst Erläuternde Hinweise Die Produktgruppe 98.10 umfasst im wesentlichen die zur Deckung des Kreditbedarfs aus Investitions- und Finanzierungstätigkeit aufzunehmenden Kredite nach Maßgabe der 93 Abs. 3 HGO

Mehr

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling)

235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) 1 Produkt 235 Goldenberg Europakolleg (Hürth/Wesseling) Produktbereich: 030 Schulträgeraufgaben Produktgruppe: 231 Berufskollegs Organisationseinheit: 40/2 Schulverwaltung Verantwortlich: Amtsleiter/in

Mehr

Falls Sie Anregungen haben: Bitte an G.Schake@minden-luebbecke.de mailen. Vielen Dank!

Falls Sie Anregungen haben: Bitte an G.Schake@minden-luebbecke.de mailen. Vielen Dank! NKF-Übungsaufgabe von Gerd Schake Seite 1 Stand: 18.03.09 NKF-Übungsaufgabe von Gerd Schake Dieses Dokument umfasst: Aufgabe... 1 Lösungsvorlagen... 5 Lösung... 13 T-Konten (hauptsächlich)... 13 Vereinfachter

Mehr

95 Abs. 3 GO NRW 12.03.2014. Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk

95 Abs. 3 GO NRW 12.03.2014. Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk Stadt Hamm Beschlussvorlage der Verwaltung Beschlussvorschriften Stadtamt Vorlage-Nr. 20 1599/14 Datum 95 Abs. 3 GO NRW 12.03.2014 Beschlussorgan Sitzungstermin Ergebnis Genehmigungsvermerk Rat 25.03.2014

Mehr

Teilhaushalt: 1 Zentrale Dienste

Teilhaushalt: 1 Zentrale Dienste Mandant: 1 Landkreis Altenkirchen Teilhaushalt: 1 Zentrale Dienste Verantwortliche(r): Norbert Schmauck mit folgenden Leistung(en): 1. 1100 Personalkosten und budgetierte Ansätze der Abteilung "Zentrale

Mehr

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor

Haushaltsplan 2013. Samtgemeinde Hemmoor Haushaltsplan 2013 Samtgemeinde Hemmoor Gesamtergebnisplan Rechnungsergeb Ansatz Vorjahr Ansatz 2013 Ordentliche Erträge 1 Steuern und ähnliche Abgaben 2 Zuwendungen und allgemeine Umlagen 3 Auflösungserträge

Mehr

Doppischer Produktplan 2015

Doppischer Produktplan 2015 Position *Ergebnishaushalt 1 Privatrechtliche Leistungsentgelte 1.237.050 1.237.050 1.016.417,76 2 Öffentlich-rechtliche Leistungsentgelte 1.731.920 1.917.900 1.374.546,80 3 Kostenerstattung und -umlagen

Mehr

Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungskostensatzung) der Stadt Boizenburg/Elbe vom 21.04.

Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungskostensatzung) der Stadt Boizenburg/Elbe vom 21.04. Satzung über die Erhebung von Verwaltungskosten im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungskostensatzung) der Stadt Boizenburg/Elbe vom 21.04.2008 Auf der Grundlage des 5 der Kommunalverfassung für das Land

Mehr