17. Wahlperiode /3720

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "17. Wahlperiode 05.12.2014 17/3720"

Transkript

1 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode /72 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Eva Gottstein FREIE WÄHLER vom Sonderregelungen für Promovierende und Habilitierende mit Kind ie Staatsregierung hat am 15. Juli 214 eine Aktualisierung des Berichts über die Vereinbarkeit von Beruf und Familie für den wissenschaftlichen Nachwuchs an den bayerischen Hochschulen vorgelegt. er Schwerpunkt liegt auf der arstellung von Angeboten zur Beratung, finanziellen Unterstützung und Kinderbetreuung. Nur vereinzelt werden Sonderregelungen zur Studiengestaltung oder zur Ablegung von Prüfungen genannt, die Promovierenden und Habilitierenden mit Kindern einen erfolgreichen Abschluss der Qualifizierungsphase ermöglichen sollen. Ich frage die Staatsregierung: 1. Welche bayerischen Hochschulen sehen für Personen mit zu betreuenden Kindern Sonderregelungen für die Erbringung von Studienleistungen oder die Ablegung von Prüfungen vor; welche Regelungen sind das und gelten sie auch für Promovierende? 2. Welche bayerischen Hochschulen bieten Personen mit zu betreuenden Kindern die Möglichkeit eines Teilzeitstudiums und/oder individueller Studienpläne und besteht diese Möglichkeit auch während der Promotionsphase?. Welche bayerischen Hochschulen bieten Personen mit zu betreuenden Kindern Möglichkeiten zur Verlängerung der Regelstudienzeit bzw. Qualifikationsphase, die über die Inanspruchnahme von Mutterschutz und Elternzeit gemäß Art. 61 Abs. 4 des Bayerischen Hochschulgesetzes hinausgehen, und welche Möglichkeiten sind das? Antwort des Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst vom Welche bayerischen Hochschulen sehen für Personen mit zu betreuenden Kindern Sonderregelungen für die Erbringung von Studienleistungen oder die Ablegung von Prüfungen vor; welche Regelungen sind das und gelten sie auch für Promovierende? Nach Art. 61 Abs. 2 Satz Nr. 4 Bayerisches Hochschulgesetz (BayHSchG) müssen sämtliche Prüfungsordnungen aller Hochschulen Regelungen enthalten, die sicherstellen, dass im Rahmen des Studiums die Schutzbestimmungen der, 4, 6 und 8 des Mutterschutzgesetzes (MuSchG) eingehalten werden. Zudem ist in allen Prüfungsordnungen sicherzustellen, dass die Fristen des Gesetzes zum Elterngeld und zur Elternzeit (Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz BEEG) vom 5. ezember 26 (BGBl I S. 27, 48) in der jeweils geltenden Fassung über die Elternzeit eingehalten werden und deren Inanspruchnahme ermöglicht wird. Gleiches gilt auch für Promotionsordnungen, soweit die Promotion im Rahmen eines Promotionsstudiengangs erfolgt. Nach Art. 48 Abs. 4 BayHSchG gilt außerdem, dass die Inanspruchnahme von Schutzfristen nach dem MuSchG sowie nach dem BEEG nicht auf die für alle Studierenden bestehende Möglichkeit einer Beurlaubung aus wichtigem Grund von bis zu zwei Semestern angerechnet werden darf. ies bedeutet, dass sich betroffene Studierende für die in den genannten Regelungen festgelegten Zeiträume zusätzlich beurlauben lassen können. Während Zeiten einer Beurlaubung nach den Regelungen des MuSchG bzw. des BEEG können zudem, anders als im Regelfall einer Beurlaubung, Studienleistungen erbracht und Prüfungen an der Hochschule uneingeschränkt abgelegt werden. aneben haben Studierende mit Kind für den Fall, dass sie aus von ihnen nicht zu vertretenden Gründen, etwa wegen Erkrankung des Kindes, die Fristen für die Meldung zu einer Prüfung oder für die Ablegung der Prüfung nicht einhalten konnten oder eine Prüfung, zu der sie sich gemeldet haben, nicht ablegen konnten, einen Anspruch auf eine entsprechende Fristverlängerung (Art. 61 Abs. 6 Satz BayH- SchG). Gleiches gilt auch in Promotionsstudiengängen. 2. Welche bayerischen Hochschulen bieten Personen mit zu betreuenden Kindern die Möglichkeit eines Teilzeitstudiums und/oder individueller Studienpläne und besteht diese Möglichkeit auch während der Promotionsphase? An den bayerischen Hochschulen bestehen derzeit insgesamt und studiengänge, die allen Studierenden, die dies wünschen, und damit auch Personen mit zu betreuenden Kindern, ein Teilzeitstudium ermöglichen. Zu den an den einzelnen Hochschulen eingerichteten Teilzeitstudiengängen darf auf die in der Anlage beigefügte Übersicht aus dem Hochschulkompass (Stand ) Bezug genommen werden. Promotionsstudiengänge werden nach hiesiger Kenntnis in Teilzeit bisher nicht angeboten. er Regelfall ist ohnehin die sogenannte freie Promotion, bei der sich die Einhaltung von Prüfungsfristen erst an den Zeitpunkt der Abgabe der Arbeit und des Antrags auf Eröffnung des Promotionsverfahrens knüpft, die Bearbeitung daher unter prüfungsrechtlichen Gesichtspunkten von hoher Flexibilität gekennzeichnet ist. rucksachen, Plenarprotokolle sowie die Tagesordnungen der Vollversammlung und der Ausschüsse sind im Internet unter okumente abrufbar. ie aktuelle Sitzungsübersicht steht unter Aktuelles/Sitzungen/Tagesübersicht zur Verfügung.

2 Seite 2 Bayerischer Landtag 17. Wahlperiode rucksache 17/72 Im Übrigen bestehen auch im Rahmen von Vollzeitstudiengängen als Folge der Modularisierung von - und studiengängen hinsichtlich der konkreten Studiengestaltung weitreichende individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. ies gilt insbesondere, da die Prüfungsordnungen der Hochschulen entsprechend Art. 61 Abs. 6 Satz 2 BayHSchG für die Notwendigkeit des Nachweises eines erstmaligen Bestehens der Abschlussprüfung in der Regel ohne nähere Begründung eine Überschreitung der Regelstudienzeit von 2 Semestern zulassen, sowie weitere Wiederholungsmöglichkeiten einräumen. Mit der Einführung von Modulstudien, die die Möglichkeit eröffnen, einzelne Module eines en oder postgradualen Studiengangs nach Wahl und zeitlicher Möglichkeit zu absolvieren, ohne dass eine Einschreibung in einen Vollzeit- oder Teilzeitstudiengang erfolgen muss, wurde zudem eine weitere Option zur individuellen Gestaltung des Studiums geschaffen, die insbesondere Personen mit zu betreuenden Kindern zugutekommt. Hochschulgesetzes hinausgehen, und welche Möglichkeiten sind das? Zu den nach Bayerischem Hochschulrecht bestehenden und von allen bayerischen Hochschulen zu gewährleistenden Möglichkeiten der Beurlaubung bzw. der Gewährung von Fristverlängerungen darf auf die Ausführungen zu Frage 1 verwiesen werden. abei wird davon ausgegangen, dass bei der in der Frage genannten Regelung Art. 61 Abs. 2 Satz Nr. 4 BayHSchG gemeint ist. Soweit der Betreff der Anfrage sich auch auf Habilitierende mit Kind bezieht, sieht Art. 65 Abs. 2 Satz 5 BayHSchG für diesen Personenkreis ausdrücklich vor, dass die auer des Status als Habilitant oder Habilitantin, die nach Art. 65 Abs. 2 Satz 4 BayHSchG in der Regel auf vier Jahre zuzüglich der auer des Begutachtungsverfahrens begrenzt ist, bei Vorliegen besonderer Gründe, insbesondere bei Inanspruchnahme von Elternzeit oder eines Beschäftigungsverbotes nach der Verordnung über den Mutterschutz von Beamtinnen, entsprechend verlängert werden soll.. Welche bayerischen Hochschulen bieten Personen mit zu betreuenden Kindern Möglichkeiten zur Verlängerung der Regelstudienzeit bzw. Qualifikationsphase, die über die Inanspruchnahme von Mutterschutz und Elternzeit gemäß Art. 61 Abs. 4 des Bayerischen

3 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 1 von 4 Suchergebnis Treffer 1 bis 1 von ingesamt 275 Treffern Sie haben auf nach folgenden Kriterien gesucht: Studientyp: beides Bundesland: Bayern Studienformen: Übereinstimmung SIT-Interessenprofil mit en Studiengängen Wenn Sie zu viele Studiengänge angezeigt bekommen, sollten Sie die übereinstimmung der Studiengangliste mit Ihrem SIT-Interessenprofil erhöhen, z.b. auf 9 Prozent. Bei zu wenigen Studiengänge, sollten Sie hingegen die Übereinstimmung mit Ihrem SIT-Interessenprofil verringern, z.b. auf 6 Prozent. Falls Sie sich alle Studiengänge anzeigen lassen möchten, können Sie die Berücksichtigung des SIT- Interessenprofils mit dem Link "Passung deaktiveren" ausschalten. 1-1 anzeigen merken drucken diese Suche anpassen neue Suche starten i Legende Treffer pro Seite: 1 VI Gehe zu Seite: Seite 1 von I>»I Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SiT-Passung Alte Allgemeiner Ingenieurbau Hochschule Allgemeine Sprachwissenschaft Universität Angewandte Forschung in der Sozialen Hochschule Arbeit Angewandte Forschung und Entwicklung of Hochschule Rosenheim (M. Sc.) Rosenheim Angewandte Informatik Universität Angewandte Informatik Universität Angewandte Informatik Universität Angewandte Informatik Universität Angewandte Informatik Hochschule Kempten Kempten EI Angewandte Kunststofftechnik of Hochschule Ansbach Ansbach Angewandte Sozial- und Bildungswissenschaften Katholische Stiftungsfachhochschule Anglistik/ Amerikanistik Universität Anglistik/ Amerikanistik Universität Würzburg Würzburg Applied Computational Mechanics Technische Hochschule Arabistik Universität Arabistik - Universität Archäologie der Römischen Provinzen Universität Archäologie des Mittelalters und der Neuzeit Universität Archäologische Wissenschaften Universität Archäologische Wissenschaften of Universität - Architektur und Kunst of Akademie der Bildenden Künste http ://www.hochschulkompas s. de/studium/suche/profisuche/search/l/studtyp/. html?t

4 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 2 von 4 Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SM-Passung Alle Automatisierungstechnik und Robotik of Hochschule Kempten Kempten Bauingenieurwesen Technische Hochschule eggendorf eggendorf Bauingenieurwesen (dual) Hochschule Berufliche Bildung/ Fachrichtung Universität Sozialpädagogik Berufspädagogik Technik of Universität - Education Beschaffungsmanagement MBA Technische Hochschule Betriebliche Steuerlehre Hochschule Betriebswirtschaft of Hochschule für angewandtes Berlin, Erding, u.a. Management - Fachhochschule Betriebswirtschaftslehre of Internationale Hochschule Bad Reichenhall Bad Honnef Betriebswirtschaftslehre of Hochschule Fresenius üsseldorf, Hamburg, u.a. Bildungsmanagement of Hochschule für angewandtes Education Management - Unna Fachhochschule Bildungsmanagement und Schul-Führung Universität El Bildung und Erziehung im Kindesalter of Katholische Stiftungsfachhochschule Biologie Lehramt an Universität Regensburg Regensburg Gymnasien Buchwissenschaft of Universität - Management Universität - Chemical und Bio of Universität - Chemical - Nachhaltige of Universität - Chemische Technologien Chemie Lehramt an Universität (LMU) Realschulen Chemie Lehramt an Universität Regensburg Regensburg Gymnasien Chemie- und Bioingenieurwesen Universität - Communiations und Multimedia of Universität - (7.] Compliance und Corporate Governance MBA Technische Hochschule Computer Universität Computing in the Humanities Universität Consumer and igital Marketing MBA Technische Hochschule Counseling (Weiterbildungsstudiengang) Technische Hochschule enkmalpflege - Heritage Conservation Universität,, Coburg (Kooperationsstudiengang) Hochschule Coburg eutsch Universität iagnostik, Beratung und Intervention Hochschule Economics (VWL) Universität Economics (VWL) Universität Einkauf und Logistik/ Supply Chain Technische Hochschule, Hof Management, (Weiterbildungsstudiengang) Hochschule Hof (Kooperationsstudiengang)

5 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite von 4 Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studlentyp Electrical of Hochschule Kempten Kempten SiT-Passung Alle Lj Electrical Hochschule Elektrotechnik, Elektronik und of Universität - Informationstechnik Elektro- und Informationstechnik Hochschule Aschaffenburg Aschaffenburg lj Elektro- und Informationstechnik of Hochschule Rosenheim Rosenheim Empirische Bildungsforschung Universität Energietechnik of Universität - El EI Energietechnik of Hochschule Kempten Kempten Englisch Universität English and American Studies Universität English und American Studies of Universität - English Studies of Universität - Erwachsenenbildung Evangelische Hochschule Erwachsenenbildung/ Weiterbildung Universität Erziehungs- und Bildungswissenschaft Universität Erziehungswissenschaft - Universität o Erziehungswissenschaftlich-Empirische of Universität - Bildungsforschung Ethik im öffentlichen Raum Universität EI Europäische Ethnologie Universität Europäische Ethnologie Universität Europäische Geschichte Universität European Economic Studies (EES) Universität European Economic Studies (EES) Universität Executive of Universität Würzburg Würzburg Administration (MBA) EI Executive MBA General Management+ of Munich Schorf Administration Fachjournalismus und of Hochschule für angewandte Würzburg Unternehmenskommunikation Wissenschaften Würzburg- Schweinfurt Fachübersetzen und mehrsprachige of Hochschule für angewandte Würzburg Kommunikation Wissenschaften Würzburg- Schweinfurt Facility Management Hochschule Fahrzeugmechatronik Hochschule Fenster und Fassade of Hochschule Rosenheim Rosenheim Financial Management Hochschule Coburg Coburg Frankoromanistik of Universität - Französisch Universität Würzburg Würzburg Gemeinwesenentwicklung, Hochschule Quartiersmanagement und Lokale Ökonomie

6 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 4 von 4 Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studlentyp SiT-Passung Alle General UnguistIcs Universität General Management Technische Hochschule eggendorf eggendorf Geographie Universität Geographie Universität Würzburg Würzburg Geographie, historische Universität Geographie, sozial- und bevolkerungs Universität Geomatik Hochschule Geoökologie - Umweltwissenschaften Universität Germanistik Universität Germanistik of Universität - Germanistik Universität Würzburg Würzburg Germanistik: Literaturwissenschaft und Universität Literaturvermittlung Gehe zu Seite: 1 Seite 1 von

7 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 1 von 4 Suchergebnis Treffer 11 bis 2 von ingesamt 275 Treffern Sie haben auf nach folgenden Kriterien gesucht: Studientyp: beides Bundesland: Bayern Studienformen: Übereinstimmung SIT-Interessenprofit mit en Studiengängen Wenn Sie zu viele Studiengänge angezeigt bekommen, sollten Sie die Ubereinstimmung der Studiengangliste mit Ihrem SIT-Interessenprofil erhöhen, z.b. auf 9 Prozent. Bei zu wenigen Studiengänge, sollten Sie hingegen die Ubereinstimmung mit Ihrem SIT-Interessenprofil verringern, z.b. auf 6 Prozent. Falls Sie sich alle Studiengänge anzeigen lassen möchten, können Sie die Berücksichtigung des SIT- Interessenprofils mit dem Link "Passung deaktiveren" ausschalten. anzeigen merken,trj drucken :;1; diese Suche anpassen neue Suche starten i2j Legende iese Sett2drii,ren Treffer pro Seite: 1 Ne Gehe zu Seite: Seite 2 von li, Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SiT-Passung Germanistik: Sprachwissenschaft Universität Gerontologie of Universität - Geschichte Universität Geschichte Universität Geschichte - Universität Geschichte of Universität - Geschichte of Universität - Geschichte Universität Würzburg Würzburg Gesundheits-Management MBA Technische Hochschule Health and Medical Management in Universität - Health und Medical Management (MHMM) Health Administration of Universität - Health Administration Health Care Management of Universität Adminstration Health Gare Management Technische Hochschule eggendorf eggendorf Holzbau für Architekten of Hochschule Rosenheim Rosenheim Holztechnik of Hochschule Rosenheim Rosenheim (M. Sc.) HR Management - Partner MBA Technische Hochschule Iberoromanistik of Universität - Immobilienmanagement MBA Technische Hochschule Indogermanistik und Indoiranistik of Universität

8 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 2 von 4 Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SiT-Passung Alle Informatik Universität Informatik of Universität - Informatik Hochschule Landshut Landshut Informatik Hochschule Informatik of Hochschule Rosenheim Rosenheim (M. Sc.) Informations- und Kommunikationstechnik of Universität - Innovation im Mittelstand of Hochschule für angewandte Würzburg Wissenschaften Würzburg- Schweinfurt Intercultural Anglophone Studien Universität Interkulturelle Kommunikation und Hochschule Kooperation International für Ingenieurinnen MBA Technische Hochschule und Ingenieure Internationale Betriebswirtschaft (MBA Technische Hochschule General Management) für Nicht- Wirtschaftler (Weiterbildungsstudiengang) Internationale Betriebswirtschaft (MBA Technische Hochschule General Management) für Wirtschaftler (Weiterbildungsstudiengang) Internationale Wirtschaft 2i. Governance Universität Internationale Wirtschaft und Entwicklung Universität International Informations Systems Universität Management Interreligiöse Studien: Judentum- Universität Christentum-Islam tranistik; Sprache, Geschichte, Kultur Universität Islamische Kunstgeschichte und Universität Archäologie Islamischer Orient Universität Islamwissenschaft Universität Islamwissenschaft - Universität Italienisch Universität Würzburg Würzburg Italoromanistik of Universität - Judaistik Universität Klassische Philologie Universität Klinische Sozialarbeit Hochschule Coburg Coburg Kommunikationswissenschaft Universität Kommunikationswissenschaft Universität Komparatistische Romanistik of Universität - Kulturgeschichte des Christentums of Universität - Kulturgutsicherung Universität Kunsterziehung Universität Kunstgeschichte Universität Kunstgeschichte Universität Kunstgeschichte

9 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite von 4 Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SiT-Passung Alle of Universität - Kunstgeschichte of Universität - Life of Universität - Linguistik - Universität EI Linguistik of Universität - El Literaturstudien - intermedial und of Universität - interkulturell Literatur und Medien Universität Logopädie - Angewandte of Hochschule Fresenius Frankfurt, Therapiewissenschaften Hamburg, u.a. Management und Führungskompetenz of Hochschule Rosenheim Rosenheim Administration E Management von Sozial- und Katholische Gesundheitsbetrieben Stiftungsfachhochschule Maschinenbau of Universität - Maschinenbau of Universität - El Mathematik Universität Mathematik Universität MBA (Executive) - General Management, of Leadership and Communication TU (TUM) Administration MBA (Executive) - Innovation und of Creation TU (TUM) Garching Administration MBA Purchasing & Supply Chain Universität Würzburg Würzburg Management Mechatronik of Hochschule Rosenheim Rosenheim Mechatronik/ Feinwerktechnik Hochschule Medien- und of Hochschule Fresenius üsseldorf, Kommunikationsmanagement Hamburg, u.a. Medizintechnik of Universität - Mental Health Hochschule El Mikro- und Nanotechnik Hochschule Mittelalterstudien, interdisziplinäre/ Universität Medieval Studies Mittelalterstudien, interdisziplinäre/ Universität Medieval Studies Multimedia-idaktik Universität - EI Musikpädagogik Universität Musikpädagogik Universität North American Studies: Culture und of Universität - Literature Öffentliche Theologie Universität Ökonomie of Universität - Organisations- und Personalentwicklung Universität - Pädagogik Universität Pädagogik

10 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 4 von 4 Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SIT-Passung Alle of Universität - Pädagogik of Universität - Paper Technology (konsekutiv) Hochschule Paper Technology (weiterbildend) Hochschule Pflegewissenschaft (FH) Katholische Universität Eichstätt Eichstätt - Philologie, klassische/ Gräistik Universität Philologie, klassische/ Latinistik Universität Philosophie Universität Philosophie Universität Philosophie of Universität - El Philosophie Politik Wirtschaft Universität (LMU) Photonik Hochschule Physik Universität Physik Universität 1 Gehe zu Seite: Seite 2 von I> MN

11 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 1 von Suchergebnis Treffer 21 bis 275 von ingesamt 275 Treffern Sie haben auf nach folgenden Kriterien gesucht: Studientyp: beides Bundesland: Bayern Studienformen: Übereinstimmung SIT-Interessenprofil mit en Studiengängen Wenn Sie zu viele Studiengänge angezeigt bekommen, sollten Sie die übereinstimmung der Studiengangliste mit Ihrem SIT-Interessenprofil erhöhen, z.b. auf 9 Prozent. Bei zu wenigen Studiengänge, sollten Sie hingegen die Übereinstimmung mit Ihrem SIT-Interessenprofil verringern, z.b. auf 6 Prozent. Falls Sie sich alle Studiengänge anzeigen lassen möchten, können Sie die Berücksichtigung des SIT- Interessenprofils mit dem Link "Passung deaktiveren" ausschalten. anzeigen merken drucken diese Suche anpassen neue Suche starten 4 v.)e Legende Treffer pro Seite: 1 yi Gehe zu Seite: Seite von r Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SiT-Passung Alle Physische Geographie Universität Politikwissenschaft Universität Politikwissenschaft Universität Politikwissenschaft of Universität - Populär- und Medienkultur Japans of Universität - Produktentwicklung im Maschinen- und of Hochschule Kempten Anlagenbau Kempten Psychologie Universität Psychologie Universität Psychologie of Universität - Public Management Technische Hochschule eggendorf eggendorf Religionslehre, evangelische Universität Religionslehre, katholische Universität Religionswissenschaft - Universität Religion und Bildung Universität Risiko- und Compliancemanagement Technische Hochschule eggendorf eggendorf Romanistik Universität Romanistik Universität Slavistik Universität Slavistik Universität Software und Informationstechnik (Weiterbildungsstudiengang) Technische Hochschule Software Systems Universität Soziale Arbeit Hochschule Landshut Landshut

12 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite 2 von Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studientyp SiT-Passung Alle Soziale Arbeit Hochschule Soziale Arbeit of Katholische Stiftungsfachhochschule Soziale Arbeit: Erziehung und Bildung im Technische Hochschule Lebenslauf Soziale Arbeit in der Kinder- und Hochschule Landshut Jugendhilfe Landshut Sozialkunde Universität Sozialmanagement Hochschule Sozialmanagement Evangelische Hochschule Sozialpädagogik Universität Soziologie Universität Soziologie Universität Soziologie - Universität Soziologie of Universität - Soziologie of Universität - Spanisch Universität Würzburg Würzburg Sportmanagement of Adminstration Universität Sportmanagement of Hochschule für angewandtes Berlin, Erding, u.a. Management - Fachhochschule Stochastic in and Finance Hochschule Strategisches Kundenorientiertes Management of Hochschule Ansbach Ansbach Survey-Statistik Universität Systems Hochschule Technische Berechnung und Simulation Hochschule Technologie Management (Kooperationsstudiengang) Hochschule Augsburg, Hochschule Kempten Augsburg, Kempten Technomathematik Universität Technomathernatik Universität The Americas / Las Americas of Universität - Theaterpädagogik of Universität - Theater- und Medienwissenschaft of Universität - Theater- und Medienwissenschaft of Universität - Theologie, evangelische Universität Theologische Studien Universität Theologische Studien Universität Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) of TU (TUM) Turkologie Universität Unternehmensführung Hochschule Unternehmensgründung und -führung eggendorf

13 Hochschulkompass.de: Studieren in eutschland - Studieren - Trefferliste Seite von Studienfach Abschluss Studienform Hochschulname Studienort Studlentyp SiT-Passung Alle Technische Hochschule eggendorf Ur- und frühgeschichtliche Archäologie/ Universität Prehistoric Archaeology Versicherungsmanagement Hochschule Coburg Coburg Wertschöpfungsmanagement of Hochschule Ansbach Ansbach Wirtschaftsinformatik of Internationale Hochschule Bad Reichenhall Bad Honnef Wirtschaftsinformatik Universität Wirtschaftsinformatik Universität Wirtschaftsinformatik Hochschule Wirtschaftsinformatik, virtueller Universität Weiterbildungsstudiengang (VaWi) Wirtschaftsingenieurwesen Universität Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule Landshut Landshut Wirtschaftsingenieurwesen MBA 8, Eng. Hochschule Rosenheim Rosenheim Ei Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule (wetterbildend) Wirtschaftsmathematik Universität Wirtschaftsmathematik Universität Wirtschaftspädagogik of Universität - Wirtschaftspädagogik, Schwerpunkt Universität Wirtschaftsinformatik Wirtschaftspsychologie Hochschule für angewandtes Berlin, Erding, u.a. Management - Fachhochschule Wirtschaftspsychologie of Hochschule Fresenius üsseldorf, Hamburg, u.a. Gehe zu Seite: +4 4 Seite von

Unsere Studiengänge nach Themen

Unsere Studiengänge nach Themen Unsere Studiengänge nach Themen Historisches Erbe Wer in der Zukunft lesen will, muss in der Vergangenheit blättern. Dieser Satz von André Malraux hat in der Welterbestadt Bamberg besondere Bedeutung:

Mehr

Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Otto-Friedrich-Universität Bamberg Otto-Friedrich-Universität Bamberg Ordnung für das Teilzeitstudium in Bachelor- und Masterstudiengängen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Vom 24. Juni 2011 (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2011/2011-24.pdf)

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.06.2015 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 -

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 - Prüfungsstatistik - Wintersemester 9/ - Im Wintersemester 9/ wurden die folgenden Abschlussprüfungen bestanden:.) Diplomprüfungen in - Betriebswirtschaftslehre - BWL-Wirtschaftsprüfung - Geographie - Katholische

Mehr

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau

WS_13_14. Universität Hohenheim Agrarbiologie (Hauptfach) 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00. Hochschule Osnabrück. Technische Universität Ilmenau Bachelor an Universitaeten Universität Hohenheim Agrarbiologie 07.05.13 13:00 16.07.13 00:00 Allgemeiner Maschinenbau (Lingen) (B.Sc.) Hochschule Osnabrück 19.04.13 00:00 16.07.13 00:00 Angewandte Medien-

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S Universität Kassel 13. Juli 2015 Das Präsidium Az. 1.10.01 /II D7 15. Protokoll Anlage 46 B E S C H L U S S Richtlinie der Universität Kassel zur Festlegung von Curricularnormwerten in Bachelor- und Masterstudiengängen

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

V e r k ü n d u n g s b l a t t

V e r k ü n d u n g s b l a t t V e r k ü n d u n g s b l a t t der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 13 Duisburg/Essen, den 04. November 2015 Seite 679 Nr. 129 Ordnung zur Änderung der Fachschaftsrahmenordnung

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG

AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Nr. 63 vom 14. Juli 2014 AMTLICHE BEKANNTMACHUNG Hg.: Der Präsident der Universität Hamburg Referat 31 Qualität und Recht Satzung über die an der Universität Hamburg für das Wintersemester 2014/15 Vom

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b...

Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung :: BAYERN-RECHT Onlinehttp://www.servicestelle.bayern.de/bayern_recht/recht_db.html?http://b... 1 von 7 18.10.2007 08:55 Datenbank BAYERN-RECHT "Hochschulrecht Online" 2210-1-1-11-WFK Verordnung zur Gliederung der staatlichen Universitäten und Fachhochschulen sowie der Hochschule für Fernsehen und

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen Universität Duisburg-Essen Studierendenparlament Universitätsstraße 2 45141 Essen An die Hochschulöffentlichkeit Telefon 0201/183-2780 E-Mail praesidium@stupa-due.de Raum T02 S00 K13 Datum: 31.07.2013

Mehr

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.)

Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) und Legum Magister (LL.M.) Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Dezernat für Studium und Lehre Zentrale Studienberatung/Career Service Übersicht der Masterstudiengänge (M.A. / M.Sc.) an der Universität Heidelberg Stand: WiSe 2015/16

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten)

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Geistes- und Kulturwissenschaftliche Studienrichtungen

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 4/5796 4. Wahlperiode

Landtag Brandenburg Drucksache 4/5796 4. Wahlperiode Landtag Brandenburg Drucksache 4/5796 4. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage 2124 der Abgeordneten Klara Geywitz Fraktion der SPD Drucksache 4/5394 Hochschulzugang für Studienbewerber

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2006/2007 ( SächsZZVO 2006/2007)

Mehr

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge

Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Anlage 1 zur Organisationssatzung: Fachschafsbezirke und zugeordnete Studiengänge Die genannten Studiengänge können verschiedene Abschlüsse umfassen (Bachelor/Master/Staatsexamen/Erweiterungsprüfung/...)

Mehr

Kultur, Gesellschaft, Religionen

Kultur, Gesellschaft, Religionen Kultur, Gesellschaft, Religionen Studiengänge für eine (Berufs-)Welt im Wandel Bild: Veer.com Kultur, Gesellschaft, Religionen Studiengänge für eine (Berufs-) Welt im Wandel Vortrag zum 3. FAU-Elterninfotag

Mehr

Studienangebot auf einen Blick zum SoSe 2016

Studienangebot auf einen Blick zum SoSe 2016 Studienangebot auf einen Blick zum SoSe 2016 Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) bietet an ihren beiden Standorten das breiteste Fächerspektrum aller wissenschaftlichen Hochschulen

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Kurzvorträge der Hochschulen und Firmen am Freitag, 14.03.2014

Kurzvorträge der Hochschulen und Firmen am Freitag, 14.03.2014 Kurzvorträge der Hochschulen und Firmen am Freitag, 14.03.2014 Zeit Thema (Fachbereich / Anbieter) Wiederholung Raum 09.15 Uhr Energietechnik 12.15 Uhr 22 Elektrotechnik und Informationstechnik, Medizintechnik,

Mehr

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR)

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) - Empfehlung des Studienausschusses (79. Sitzung vom 8. Juli 2010) - Hintergrund Im Rahmen des Projekts Universität

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: März 2016 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12

Angestrebte Fächer- Fachsemester Summe. Abschlussprüfung gewicht 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12. >12 Angestrebte Fächer- semester Summe Diplom 2. Promotion Summe Fälle Sonstige Studienfachbelegung nach Abschlusszielen - Alle Studierenden Übersicht Studiengänge Angestrebte Fächer- semester Summe PS Diplom

Mehr

Berufs- und Studienberatung

Berufs- und Studienberatung Bildungsdepartement Berufs- und Studienberatung Bachelor-Studienrichtungen an den Schweizer Hochschulen Der erste Hochschulabschluss ist der Bachelor BA. Das BA-Studium dauert drei Jahre. Die meisten Fachhochschulstudien

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 162 81 81

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008

Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008 Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt

Mehr

QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse

QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse QIS-LSF Studiengänge und Abschlüsse 1. Studiengänge nach Kennziffern 2. Abschlüsse 3. Studiengänge nach Alphabet und Abschluss U1. Studiengänge nach Kennziffern 002 Afrika. Sprachw. 006 Amerikanistik 008

Mehr

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen 262 Nr. 17 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 14. Juli 2015 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Wintersemester 2015/2016 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge

Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge Stand: 11.07.2013 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taation Ma (U) Agrarwissenschaft

Mehr

[ ] einen Studiengangwechsel

[ ] einen Studiengangwechsel Antrag auf Änderung / Ergänzung der Einschreibung Nur für Studiengangwechsel im Rahmen der Rückmeldung für das Sommersemester 2015 - Koblenz Rückmeldefrist 1. Jan. 2015 bis 15. Jan. 2015 Wichtiger Hinweis:

Mehr

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*)

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*) 30 Nr. 1 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 11. Januar 2013 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34 Anlage 3 Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2011 / 2012 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 843 845 741 743 761 763 771 773 791 793 751

Mehr

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV

1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV - 1 - Nachweis der fachgebundenen Hochschulreife hier: Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Hochschulstudiengängen nach 1, 4 und 5 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs.

Mehr

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter

Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Hochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Salzgitter Logistik-

Mehr

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M),

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M), Landesverordnung Ober die Festsetzung yon en for e an den staatlichen Hochschulen des Landes Schleswig-Holstein for das Sommersemester 2010 (ZZVO Sommersemester 2010) yom 14. Dezember 2009 Aufgrund des

Mehr

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München

Studienberatung. Studieren an der Hochschule München Studienberatung Studieren an der Allgemeines Gegründet 1971 Größte HaW Bayerns / zweitgrößte HaW in Deutschland 14 Fakultäten Rund 14.000 Studierende / 450 ProfessorInnen / 650 Lehrbeauftragte 2 Diplomstudiengänge,

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 28.05.2009. Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst vom 28.05.2009. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/1493 30.06.2009 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Natascha Kohnen SPD vom 10.03.2009 Überblick über die Zulassungsbedingungen an bayerischen Hochschulen

Mehr

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer Zurück an: Matrikelnummer (wird vom Studierendensekretariat ausgefüllt) Technische Universität Dortmund Studierendensekretariat Emil-Figge-Str. 61 44227 Dortmund Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Mehr

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe)

Hoch-schulen für angewandte Wissenschaften. Pädagogische Hochschulen. insg. (2. Stufe) zusätzliche Studienanfängerplätze in Masterstudiengängen an den Hochschulen in Baden-Württemberg nach Fächergruppe, Hochschulart und Förderstufe Fächergruppe Universitäten insg. davon Pädagogische Hochschulen

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote Analyse im Wintersemester 2011/2012 sehr Diplom Betriebswirtschaftslehre 2 2 1,86 0 2 0 0 0 Geographie 26 23 1,75 6 16 1 0 0 Journalistik 14 14 1,62 4 10 0 0 0 Katholische Theologie 1 1 1,79 0 1 0 0 0

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht)

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung. Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 938 Angewandte Informatik 013 Architektur

Mehr

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taxation Ma (U)

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule

RRRRR. Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein NACHRICHTENBLATT. Hochschule NACHRICHTENBLATT Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein RRRRR Hochschule Ausgabe Nr. 05 / 2014 Kiel, 25. September 2014 Nachrichtenblatt Hochschule als besondere Ausgabe

Mehr

Zulassungsbeschränkte Studiengänge

Zulassungsbeschränkte Studiengänge Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg Teil II - Nr. 29 vom 13. Juli 2015 3 Anlage Zulassungsbeschränkte Studiengänge Studiengang Fachsemester Zulassungszahl bzw. Auffüllgrenze WiSe 2015/16

Mehr

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät

Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Zeitplan für die der Studienprogramme (Stand: 27.06.2014) Studienangebot Universität Potsdam - nicht lehramtsbezogene Studiengänge, in die eine Immatrikulation in das erste Fachsemester möglich ist Studienprogramme

Mehr

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten

Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Universität Basel Studiensekretariat Petersplatz 1, Postfach 4001 Basel, Switzerland T +41 61 207 30 23 www.unibas.ch/studseksupport Masterstudium: Studienangebot der Fakultäten Mit der gewählten Online-Anmeldung

Mehr

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin

Fakultät für Katholische Theologie. Fakultät für Rechtswissenschaft. Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Fakultät für Medizin Studiengang Stand Vortragstitel Fakultät für Katholische Theologie Vortrag 1 Vortrag 2 Uhrzeit Raum Uhrzeit Raum Katholische Theologie LA/M.T. 19 Fakultät für Rechtswissenschaft "Theos" trifft auf "Logos"

Mehr

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007)

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Fakultät 1 Mathematik 1-Fach-Bachelor (Begleitende Akkreditierung im Rahmen des Verbundprojekts

Mehr

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\

C:\DOKUME~1\U1828~1.TRN\LOKALE~1\Temp\ Absolventen mit Allgemeiner Hochschulreife und Fachhochschulreife Absolventen Insgesamt (Allgemeinbildende und Berufliche Schulen) Insgesamt Fachhochschulreife Allgemeine Hochschulreife Schuljahr / Bundesland

Mehr

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage

HESSISCHER LANDTAG. Kleine Anfrage 18. Wahlperiode Drucksache 18/1808 HESSISCHER LANDTAG 02. 03. 2010 Kleine Anfrage der Abg. Sarah Sorge (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) vom 20.01.2010 betreffend Doppelstudium von zwei NC-Studiengängen und Antwort

Mehr

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick

Duale Studienangebote 2009/2010 in Bayern auf einen Blick Eine Initiative von Hochschule Bayern e.v. Coburg Hof Münchberg Schweinfurt Aschaffenburg Würzburg Weiden Ansbach Nürnberg Amberg Bildungspartner der bayerischen Wirtschaft Triesdorf Eichstätt Ingolstadt

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2012/2013 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulenim

Mehr

Landesverordnung zu den Übergängen im Hochschulbereich (HSchÜbVO) vom 30. Juni 1998

Landesverordnung zu den Übergängen im Hochschulbereich (HSchÜbVO) vom 30. Juni 1998 Landesverordnung zu den Übergängen im Hochschulbereich (HSchÜbVO) vom 30. Juni 1998 Auf Grund des 29a Abs. 5 des Universitätsgesetzes (UG) vom 23. Mai 1995 (GVBl. S. 85), zuletzt geändert durch Artikel

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung. Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Zentrale Studienberatung Grundständige Studiengänge der Universität Heidelberg: Bachelor und Staatsexamen Stand: WiSe 2015/16 (06.08.2015) Bachelor-Studiengänge (Bachelor

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen

Zulassungszahlen für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Anlage 2 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Fachhochschulen Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel, Standort Braunschweig Soziale Arbeit 168

Mehr

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM

% Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM Studentinnenentwicklung der einzelnen Fachbereiche der THM 5 W KMUB 4 Bau SUK MND 3 Studium Plus MNI 2 WI IEM 1 EI ME M *WI ohne Fernstudium Studentinnenentwicklung: Vergleich Gießen Friedberg Wetzlar

Mehr

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6

Ranking nach Durchschnittsnote 1 WU Wien 1,6 Wenn S ie diese Bewertungskriteri en berücksichtigen welche Gesamtnote würden Si e den folgenden Universitäts standorten aufgrund Ihrer persönlichen Erfahrung und Einsc hätzung im Allgemeinen geben? 1

Mehr

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt

FH Gelsenkirchen. FH Hamm- Lippstadt Studienjahr 2013 / 2014: Örtliche Zulassungsbeschränkungen - Fachhochschulstudiengänge 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 845 781 783 741 743 745 761 763 773 751 755 753 793 731 735 737 801 803

Mehr

Anhang Nr. 1 Bearbeitungsgebühr der Zulassung für rumänische Staatsbürger/innen und für Bürger/innen der EU 1, EWR 2 şi CH 3. Studienjahr 2014 / 2015

Anhang Nr. 1 Bearbeitungsgebühr der Zulassung für rumänische Staatsbürger/innen und für Bürger/innen der EU 1, EWR 2 şi CH 3. Studienjahr 2014 / 2015 Anhang Nr. 1 Bearbeitungsgebühr der Zulassung für rumänische Staatsbürger/innen und für Bürger/innen der EU 1, EWR 2 şi CH 3. Studienjahr 2014 / 2015 Studium Alle Fachrichtungen 30 - - 30-30 30 1. Fakultät

Mehr

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer)

Sommersemester 2009. 2-Fächer- Bachelor BS (Wirtschaftswissenschaft, ehem. Dipl. Handelslehrer) Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Fragebogen für Studierende der Bachelorstudiengänge Sommersemester 2009 Markieren Sie so: Korrektur: Bitte verwenden Sie einen Kugelschreiber oder nicht zu starken

Mehr

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV - 1 - Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV Das Zeugnis der fachgebundenen

Mehr

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV

Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV Stand: 28.08.2015 Zuordnung von Nachweisen der fachgebundenen Hochschulreife zu Studiengängen nach 1 Abs. 3, 4 und 5 Nr. 1 QualV 1. Einschlägige Studiengänge gemäß 1 Abs. 3 und 4 Nr. 1 QualV Das Zeugnis

Mehr

1. Sprach- und Kulturwissenschaften. (inkl. Amerikanistik) Quelle: Bayerisches Absolventenpanel, Befragung Abschlussjahrgang 2004 www.ihf.bayern.

1. Sprach- und Kulturwissenschaften. (inkl. Amerikanistik) Quelle: Bayerisches Absolventenpanel, Befragung Abschlussjahrgang 2004 www.ihf.bayern. Bewertung des Studiums Anteil der Absolventen, die auf der Skala von 1 (= in hohem Maße vorhanden) bis 5 (= in geringem Maße/gar nicht vorhanden) die Werte 1 oder 2 angegeben haben 1. Sprach- und Kulturwissenschaften

Mehr

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/.

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/. Wie hoch ist der NC? Häufig wird gefragt: Wie hoch ist der NC?, und erwartet wird eine Abitur-Durchschnittsnote, die man haben muss, um im entsprechenden Fach einen Studienplatz zu bekommen. Diese Annahme

Mehr

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG

TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG TIPPS ZUR VORBEREITUNG AUF DEN STUDIENINFORMATIONSTAG WAS ERWARTET SIE? Der Studieninformationstag bietet Ihnen die Möglichkeit, die Universität Heidelberg kennen zu lernen. Sie erhalten Informationen

Mehr

Das Bayerische Absolventenpanel: Ziele, Konzeption und Umsetzung. Susanne Falk Maike Reimer

Das Bayerische Absolventenpanel: Ziele, Konzeption und Umsetzung. Susanne Falk Maike Reimer Das Bayerische Absolventenpanel: Ziele, Konzeption und Umsetzung Susanne Falk Maike Reimer 1 1. Warum benötigen wir das BAP? Wachsender Bedarf der Hochschulen und der Bildungspolitik an Informationen über

Mehr

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT

HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT 135 HAMBURGISCHES GESETZ- UND VERORDNUNGSBLATT TEIL I HmbGVBl. Nr. 27 DIENSTAG, DEN 7. JULI 2015 Tag I n h a l t Seite 1. 7. 2015 Verordnung über sbeschränkungen und szahlen für die Hochschule für Angewandte

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung / Rechtswissenschaft 1,3 (00) 02 (1,6) 1,8 (00) 1,8 (00) 02 (2,0) 1,8 (00) Rechtswissenschaft

Mehr