PRODUCTIVITY ADVANTAGE. qualitäts management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PRODUCTIVITY ADVANTAGE. qualitäts management"

Transkript

1 PRODUCTIVITY ADVANTAGE qualitäts management

2 QUALITÄTS MANAGEMENT Die Produktion im Griff mit einer Lösung. Unsere Erfahrung aus über 30 Jahren Prozessberatung und über 4000 Softwareinstallationen haben wir in eine hochleistungsfähige Standardsoftware integriert. Die Software besteht aus vier Komponenten: Quality, Production,Traceability und Compliance. Wertvolle Prozessoptimierung Erhebliche Kostenreduktion Intuitives Qualitätscontrolling Wir sind etablierter Geschäftspartner von produzierenden Unternehmen weltweit. Als IT-Partner machen wir Industrieunternehmen erfolgreicher. Unsere Kunden fertigen ihre Produkte in gewünschter Qualität und mit höchster Produktivität wir nennen das den Productivity Advantage. Anhand unseres Aachener Qualitätsmanagement Modells haben bereits viele Unternehmen das Reklamationsmanagement als unmittelbar ergebniswirksamen Erfolgsfaktor erkannt. Die systemische Unterstützung durch eine integrierte Qualitätsmanagementsoftware ermöglicht die Hebung dieser Potenziale. Prof. Dr. Robert Schmitt, RWTH Aachen, Leiter des Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement Ein integriertes Qualitätsmanagementsystem, untersetzt mit einer unternehmensübergreifenden Softwarelösung, ist für die Planung, Steuerung und Kontrolle der Prozess- und Unternehmensqualität, gerade bei global agierenden Unternehmen unerlässlich. Die prozessorientierte Verzahnung der entsprechenden Module kann dabei die vielen individuellen Insellösungen ersetzen. Prof. Dr.-Ing. Roland Jochem, TU Berlin, Leiter des Fachgebiets Qualitätswissenschaft Nur wenn alle Bereiche unserer Organisationen, wenn der Organismus Unternehmen mit jeder Muskelfaser Qualität in den Fokus stellt, kann auch kompromisslos Qualität produziert werden. Prof. Dr. Bert Leyendecker, Hochschule Koblenz, Professor für Produktionswirtschaft und Mitinitiator der Modellfabrik Koblenz 2

3 verbessert produkte Qualität steigern, Margen sichern Die Produkt- und Prozessqualität entscheidet über den Erfolg von Produktionsunternehmen. Effizientes Qualitätsmanagement senkt nachhaltig die Kosten und sorgt durch erstklassige Produktqualität für hohe Kundenzufriedenheit. Unsere umfassende Qualitätsmanagementsoftware wird der Komplexität des Themas gerecht und erfüllt auch höchste Ansprüche. CAQ=QSYS, der Qualitätsmaßstab für große und mittlere Unternehmen Wir haben eine moderne Qualitätsmanagementsoftware mit leistungsstarken Analysefunktionen entwickelt und mit den Anforderungen stetig verbessert. Als neuer Standard setzt sie Maßstäbe! CAQ=QSYS ermöglicht dies in gewünschter Null-Fehler-Qualität. SINIC::CAQ für kleine Produktionsunternehmen an der Weltspitze Die besonderen Anforderungen kleiner und mittelständischer Unternehmen an ein Qualitätsmanagementsystem (z. B. intuitive Handhabung, einfache Parametrierung) kennt IBS SINIC bestens. SINIC::CAQ als Small Business Solution bietet hierzu alle Möglichkeiten. CAQ=QSYS QPM Qualitätsmanagement für Labore In der stoffumformenden Industrie wird Qualitätssicherung, Verwaltung, Organisation und Dokumentation laborspezifischer Abläufe durch CAQ=QSYS QPM (Quality Process Management) erstklassig unterstützt. Mit optimaler Unterstützung der GMP, GLP Richtlinien sowie ISO/TS 16949, DIN EN ISO 9000:

4 Management SUMMARY Nutzen Die Kernkompetenz der IBS AG umfasst Softwarelösungen für das Qualitäts-, Produktions-, Traceability- und Compliance Management Die branchenübergreifende, seit über 30 Jahren im Markt bewährte Produktivitätsmanagementlösung der IBS AG unterstützt die Optimierung Ihrer den Produktlebenszyklus betreffenden Prozesse im Produktions-, Qualitäts- und Traceability Management. Wir verschaffen Ihnen die die erforderliche Transparenz über die Produktionsprozesse hin zum ERP und somit einen schnellen Eingriff bei Zielabweichungen. Die Lösungen der IBS AG werden im allgemeinen als Synergie zu bereits eingesetzten ERP-Systemen verwendet und bilden eine wesentliche Komponente zur Unterstützung des Risikomanagements. Eine doppelte Datenhaltung wird vermieden. Doppelbearbeitung bei der Datenpflege ist nicht nötig. Zudem gewinnen Sie durch unseren Systemeinsatz Rechtssicherheit in Fragen der Produkthaftung. Reduzierung der Prozesszeiten Reduzierung der Qualitäts- und Fehlerkosten KPI-Management und Transparenz zur gezielten Entscheidungsunterstützung EINE MES-Lösung für das Produktions-, Qualitäts- und Traceability Management Unterstützung der Lean Management- Methodik Unterstützung der Unternehmens- Compliance Schwachstellenanalyse, Best Practice- Softwarelösungen, Implementierung in die bestehende IT-Landschaft und professionelles Training Ihrer Mitarbeiter Sie erhalten sowohl zeitnahe, aktuelle Informationen zur Produktions- als auch zur Qualitätssituation im Unternehmen. Ein wesentliches Element ist das integrierte Traceability Management, mit dem jederzeit auf Knopfdruck auf die Produkthistorie bis hin zu Lieferscheininformationen zugegriffen werden kann. Sie erreichen eine umfassende Transparenz und Prozessverschlankung und orientieren sich an den Grundsätzen des Lean Managements. Die Compliance Management-Software steuert sämtliche Unternehmensprozesse, die in der Verwaltung bzw. in der Produktion von Unternehmen anfallen und die Einhaltung von Verhaltensmaßregeln, Gesetzen und Richtlinien beinhalten. 4

5 Management SUMMARY Plan Do Check Act: Der PDCA Zyklus Der PDCA Zyklus beschreibt die Phasen im kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) und bildet die Grundlage aller Qualitätsmanagementsysteme. Er besteht aus den 4 Zyklen Plan Do Check Act und hat das Ziel einer stetigen, systematischen und nachhaltigen Verbesserung der Produktionsprozesse. Plan: Diese Phase umfasst die Analyse des Ist-Zustandes, das Erarbeiten von Verbesserungspotenzialen und die Entwicklung eines Konzeptes zur Umsetzung. Do: Hier wird das praktische Realisieren des Konzeptes mit einfachen Mitteln und Testvorrichtungen in kleinem Rahmen ausprobiert. Check: Die Ergebnisse des Testlaufs werden überprüft und als Standard festgelegt. Act: In der letzten Phase wird der festgelegte neue Standard auf breiter Front eingeführt und regelmäßig durch Audits überprüft. Begleitend erfolgt ständig eine Echtzeitanalyse von Kennzahlen als zentrale Steuergröße in allen Phasen. Branchenspezifische Standards abgebilet Industriespezifische Anforderungen haben wir in Branchenlösungen gebündelt. Damit bieten wir eine einzigartige Funktionsbreite und -tiefe mit nur einer Software an. Individuelle Projektanforderungen werden ressourcensparend integriert. Erfahrene Experten bieten erstklassige Prozessberatung für komplexe Herausforderungen. Sie sichern eine planmäßige Systemintegration. IBS Dashboard: Qualitäts- und Produktionsdaten auf einen Blick 5

6 Management SUMMARY Welchen Nutzen bringen die Lösungen der IBS AG? Viele Fertigungsunternehmen wissen um die vorhandene Verschwendung in ihren Produktionshallen. Wo aber genau die Verschwendung entsteht, kann oftmals nicht fundiert beantwortet werden. Voraussetzung um Kosten zu sparen und die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu verbessern ist die Kenntnis aller Informationen, die den Produktionsprozess betreffen. Hier hilft das IBS-System, die durchgängige Verbesserung des Produktionsprozesses zu ermöglichen. MES (Management Execution System) bedeutet bei IBS nicht nur Planung und Steuerung, Auslastung von Maschinenkapazitäten und Ressourcen sowie die Steuerung von Varianten, sondern darüber hinaus auch Reduzierung von Lagerbeständen, Senkung von Nacharbeitskosten, Optimierung der Produktentwicklung und Integration der Produktbewährung sowie Ausschussminimierung und nicht zuletzt Traceability, die lückenlose Rückverfolgung von Produkten, Bauteilen und Chargen. Die IBS-Lösungen schließen darüber hinaus die Informationslücke zwischen ERP-/PPS-Systemen und der Fertigungsebene. Nutzenpotenziale der Software umfassen folglich kürzere Produktionszeiten, verbesserte Qualität und niedrigere Kosten. Die Anlagentransparenz ermöglicht schnellere Reaktionen und unterstützt die Entscheidungsfindung. Nach Schätzungen der MESA (Manufacturing Execution Systems Association) können mit dem Einsatz von MES-Software die Durchlaufzeiten in Unternehmen um 56 Prozent gesenkt werden. Zudem begründet sich die Hälfte aller Qualitätskosten, und das sind immerhin ca. 5-8 Prozent des Unternehmensumsatzes, auf eine nicht optimale Qualitätskontrolle, -lenkung und Prävention (Quelle: McKinsey, 12/2009). Warum die Lösungen der IBS AG? Wir haben mit unseren Kunden gelernt und verfügen mit unserer über 30-jährigen Markterfahrung sowohl über branchenübergreifende als auch branchenspezifische Best Practice-Lösungen für Ihre aktuellen Fragestellungen. Wir bieten Ihnen EINE integrierte Lösung für die Themen Produktion, Qualität, Rückverfolgbarkeit und Compliance. Mit der integrierten Mandantenfähigkeit und der verfügbaren Mehrsprachigkeit sind unsere Lösungen unter anderem für den globalen Einsatz ausgelegt. Eine Integration in Ihre bestehende ERP-Landschaft sowie die produktionsnahe Integration beschreiben nur einige unserer Kernkompetenzen. Unsere intuitiven Lösungen sind skalierbar, wachsen mit Ihren Anforderungen und reduzieren die jeweiligen Prozesszeiten. Wir bieten Ihnen zudem ein integriertes Werkzeug für das standardisierte Berichtswesen, mit dem zudem auch aktuelle Fragestellungen ad hoc analysiert werden können. Mehr als 40 Prozent der Top 100 Automotive Industrieunternehmen nutzen unsere Lösungen. ROI deutlich unter einem Jahr Bestes am Markt verfügbares Preis-/ Leistungsverhältnis Systemstandardisierung und Systemhomogenisierung Reduzierung manueller Tätigkeiten und der Papierdokumentation Zentrale Datenbasis Standardisiertes Berichtswesen KPI-Darstellung auf Knopfdruck zur Entscheidungsunterstützung Reduzierung der Fehler- und Qualitätskosten Vermeidung von Wiederholfehlern durch Integration der Prozess- und Qualitätsdaten Prozesssichere Datenerfassung und Rückfluss von Feldproblemen direkt in die Entwicklung Nutzen Closed Loop -Betrachtung über den kompletten Produktlebenszyklus Die Unterstützung des KVP von der Produktentstehung, über die Herstellung bis hin zur Bewährung der Produkte Leistungsstarke Echtzeitanalyse und Kennzahlenermittlung (KPI) 6

7 Management SUMMARY Jetzt die Lösungen der IBS einsetzen! Die IBS AG bietet Ihnen mit ihrer Lösung das beste am Markt verfügbare Preis-Leistungsverhältnis. Bei einer konservativen Betrachtung liegt der ROI der IBS-Lösungen bei deutlich unter einem Jahr. Werden die hier beschriebenen Maßnahmen umgehend eingeleitet, tritt folgerichtig der ROI auch früher ein. Ein unmittelbarer Projektstart bringt Ihrem Unternehmen somit den maximalen Nutzen. Markt- bzw. Kundenanforderungen, zum Beispiel die Anforderung eine Rückverfolgbarkeit nachweisen zu müssen, können zeitnah umgesetzt werden und zu einer Absicherung von Folgeaufträgen beitragen. Automobilhersteller Zulieferer Alternative Energien Stahl Maschinenbau Pharma / Medizin Mobilität Elektronik Chemie Verpackung 7

8 referenzen (Auszug) Jürgen Stuhlmüller, Leitung Qualitätssicherung, Liebherr-Components Biberach GmbH CAQ=QSYS der IBS AG verbessert die Transparenz der Prozesse und ermöglicht uns so weiteres Wachstum. Bildquelle: Liebherr-Components Biberach GmbH Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional 8

9 referenzen (Auszug) Frank Baumgarten, Qualitätsmanagementbeauftragter, Schlote GmbH & Co. KG Durch die CAQ-Software der IBS AG haben wir sichergestellt, dass die ständig wachsenden Anforderungen der Automobilindustrie effektiv und effizient erfüllt werden. Damit wird eine kontinuierliche Optimierung unserer Qualitätsziele und Qualitätsprozesse erzielt. Bildquelle: Schlote GmbH & Co. KG Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional 9

10 referenzen (Auszug) Uwe Richter, Leiter Qualitätsmanagement, Ziehl- Abegg AG Im Jahr nach der Einführung von CAQ=QSYS haben sich die Qualitätskosten im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent verringert. Bildquelle: Ziehl-Abegg AG Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional 10

11 referenzen (Auszug) Uwe Kemmer, Produktionsleiter, CeramTec GmbH Durch den Einsatz der IBS-Traceability- Lösung sind wir in der Lage nachzuweisen, dass wir so produziert haben wie wir validiert wurden. Bildquelle: CeramTec GmbH Im Einsatz: IBS:MES Qualitäts- und Produktionsmanagementsystem, Compliance Management CompliantPro 11

12 Einführung Qualitätsmanagement In allen Phasen des Produktlebenszyklus ist die Qualität der Produkte und Prozesse Voraussetzung für die Erreichung der Unternehmensziele. So bestimmt die Qualität in hohem Maße die Wettbewerbsfähigkeit aller Hersteller. Hohe Qualitätsstandards erfordern die Integration der Qualitätsprozesse in die gesamten Geschäfts- und Produktionsprozesse eines Unternehmens. CAQ=QSYS unterstützt alle Phasen des Produktlebenszyklus über: die Produktentstehung die Produktherstellung bis hin zur Produktbewährung CAQ=QSYS ist eine eingetragene Marke der IBS AG. 12

13 Einführung Qualitätsmanagement CAQ=QSYS in Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsvorbereitung Die Basis für eine hohe Produkt- und Prozessqualität wird bereits in diesen Bereichen geschaffen. CAQ=QSYS unterstützt diesen Prozess mit den Modulen APQP/Projektmanagement, FMEA, Produktionslenkungs-/Controlplan, Prozessflowchart, Prüfplanung und Produktionsteil-Freigabeprozess PPAP. Schnittstellen zu PDM-/ERP-Systemen garantieren die Einheitlichkeit der Stammdaten. Für die effiziente Durchführung der Prüfplanung und Erstbemusterung sind Schnittstellen zu allen marktgängigen CAD-Programmen realisiert. CAQ=QSYS in Beschaffung, Fertigung und Montage Die Produktherstellung war bisher das klassische Einsatzgebiet eines CAQ-Systems. Die Durchführung der Wareneingangsprüfung mit CAQ=QSYS, basierend auf Stichproben- und Dynamisierungstabellen, ist dabei ein wichtiger Bestandteil. Die Lieferantenbewertung enthält Verfahren zur Ermittlung der Produkt- bzw. Lieferqualität sowie die Auswertung der Liefertreue. Darüber hinaus können subjektive Kriterien, wie das Preis-/Leistungsverhältnis oder die Reaktionszeit eines Lieferanten berücksichtigt werden. Alle Prüfungen, die im Herstellungsprozess eines Produktes durchgeführt werden, sind im CAQ=QSYS Modul Fertigungsbegleitende Prüfung dokumentiert. Das betrifft sowohl Prüfungen in der Produktentstehung, wie beispielsweise Reifegradanalysen, als auch Prüfungen, die im Sinne einer statistischen Prozesskontrolle mit Qualitätsregelkarten überwacht werden. Das Prüfmittelmanagement ist ein phasenübergreifendes CAQ=QSYS- Modul. Prüfmittel werden im Controlplan bei der Planung der Prüfungen wie auch bei der Durchführung der Prüfungen benötigt und müssen im Sinne der Rückverfolgung dokumentiert werden. CAQ=QSYS in Endkontrolle, Service und Vertrieb Die Erstellung von kundenspezifischen Prüfberichten mit individuellen Merkmalen aus den verschiedenen Herstellprozessen bis hin zur dokumentierten Endprüfung wird mit CAQ=QSYS erfolgreich unterstützt. Mit dem Einsatz von CAQ=QSYS Reklamationsmanagement werden Beanstandungen erfasst, analysiert und bewertet. Besonders in der Automobilindustrie ist die fristgerechte Bearbeitung von Reklamationen gefordert. Dazu leistet die automatische Portalabfrage einen wesentlichen Beitrag (mit Support des VDA QDX-Standardformats). Die resultierenden Auswertungen und Schwachstellenanalysen sind wesentlicher Input für die Weiterentwicklung. 13

14 der Produktlebenszyklus Die Produktentstehung Eine wesentliche Optimierung der Prozesse aus Qualitätssicht erfolgt bereits in der Phase der Produktplanung, -entwicklung und -konstruktion. Die Phase der Produktentstehung, also der Systemaufbau für die Entwicklungs-, Prototypen- und Produktionsphase ist im Referenzhandbuch APQP (Advanced Product Quality Planning) beschrieben. Über die Phasen Planung, Produkt-De- sign- und Entwicklung, Prozess-Design und -Entwicklung, Produkt- und Prozess-Validierung, Serienproduktion bis hin zur Rückmeldung, Bewertung und Korrekturmaßnahmen kommt die Qualitätsvorausplanung zum Einsatz. Durch eine konsequente Anwendung werden Entwicklungsprozesse beschleunigt und die Teamarbeit optimiert. Die Produktherstellung Das perfekt geplante Produkt erfordert Beschaffungs- und Produktionsprozesse, die eine Sicherstellung der geforderten Qualität garantieren. Lieferanten, unabhängig ob sie Rohmaterialien, Einzelteile oder komplexe Baugruppen liefern, müssen gemäß ihrer Lieferantenvereinbarungen überwacht werden. Die Prozessoptimierung in der Fertigung, das heißt Unterstützung der Produktionsvorbereitung und der Produktion, sind wesentlicher Bestandteil der Produktherstellung. Der Prozess wird bewertbar durch das Controlling von Qualitätskennzahlen. Dazu gehören zum Beispiel ppm- Raten, cpk-werte oder Fehlerparetoanalysen. Für die Rückverfolgung aller Qualitätsdaten ist es notwendig, dass ein Lebenslauf die Qualitätshistorie eines Produktes lückenlos dokumentiert. Die Produktbewährung Mit der Auslieferung des Produktes beginnt ein weiterer wesentlicher Abschnitt im Produktlebenszyklus. Die Betreuung unter Qualitätsgesichtspunkten erfolgt in der Produktbewährung schwerpunktmäßig im Kundenmanagement. Dies umfasst die Beratung für eine effektive Anwendung der Produkte sowie die Betreuung der Kunden bei Qualitätsproblemen. Der Informationsaustausch zwischen Kunden und Lieferanten leistet wesentlichen Input in den Prozess der Produktentstehung. Unterstützt wird dadurch die Optimierung und Verbesserung der Qualität der Produkte und Prozesse bei gegenwärtigen und zukünftigen Entwicklungen im Sinne von Lessons Learned. Der Einsatz von CAQ-Systemen verlagert sich heute zunehmend in die Phase der Produktentstehung. Praxiserfahrungen zeigen, dass rechnergestützte QM-Systeme in der Zukunft schwerpunktmäßig in der Produktplanung, Produktentwicklung und -konstruktion gesehen werden. Aus den Anforderungen der QS 9000, dem VDA und der TS ist bereits in der Produktentwicklung ein CAQ-System erforderlich, das alle relevanten Qualitätsdaten durchgängig dokumentiert und analysiert. 14

15 Infografiken derzeit in Bearbeitung Bildquelle: Josef Rees KG Zerspanungstechnik Im Einsatz: IBS:MES Qualitäts- und Produktionsmanagementsystem CAQ=QSYS in Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsvorbereitung Bildquelle: Schlote GmbH & Co. KG Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional CAQ=QSYS in Beschaffung, Fertigung und Montage Bildquelle: CeramTec GmbH Im Einsatz: IBS:MES Qualitäts- und Produktionsmanagementsystem, Compliance Management CompliantPro CAQ=QSYS in Endkontrolle, Service und Vertrieb 15

16 Produktentstehung Nutzen Projektmanagement Die IBS-Lösung für das Projektmanagement unterstützt den gesamten Prozess der Produktentwicklung über alle relevanten Unternehmensbereiche, inklusive Forschung und Entwicklung, Konstruktion und Arbeitsvorbereitung. Das Projektmanagementtool bildet sowohl die interne Projektarbeit sowie die Sicht zum Kunden und zum Lieferanten ab. Komplexe Projekte für Neuentwicklungen können ebenso wie Änderungsprojekte verwaltet werden. Templates unterstützen hierbei und reduzieren den Aufwand. Die umfassende Betrachtung eines Projektes, beginnend mit den Meilensteinen über die einzelnen Projektphasen inklusive ihrer Einzelaktivitäten wird im Gantt-Diagramm abgebildet. Dabei ist der zentrale Mittelpunkt das Maßnahmenmanagement, um die geforderten Termine hinsichtlich ihrer Fälligkeit einzuhalten und Projektverschiebungen frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden. Über das Projektmanagement wird online in die Qualitätsvorausplanung verlinkt, sodass stets alle Daten aktuell sind. Ergänzt wird das Projektmanagement durch ein Kostencontrolling, das die Möglichkeit für Soll-/Ist-Vergleiche bietet. Effiziente Visualisierung aller Phasen der Produkt- und Qualitätsvorausplanung Effektive Projektsteuerung zur Kostenoptimierung und Ressourcenverwaltung Konsequentes Maßnahmencontrolling innerhalb eines Projektes und projektübergreifend Erhöhung der Transparenz für alle Projektbeteiligten Erhöhung der Termintreue gegenüber dem Kunden Wegfall von Mehrfacheingaben Reduzierung des Aufwands für das Changemanagement Optimierung der Qualitätsvorausplanung und somit Sicherstellung einer durchgängigen Dokumentation aller relevanten Qualitätsdaten APQP-Projektmanagement: übergreifende Projektübersicht im Gantt-Diagramm Bildquelle: Schlote GmbH & Co. KG Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional Das Projektmanagementtool in CAQ=QSYS gewährleistet eine detaillierte Überwachung der einzelnen Projektstufen durch automatische Kennzeichnung von Terminüberschreitungen mit Kontrollmechanismen und Eskalationsstufen. 16

17 Produktentstehung Nutzen Qualitätsvorausplanung mit FMEA Mit dem FMEA-Modul (Fehlermöglichkeits-und Einflussanalyse) werden anhand einer systematischen Vorgehensweise in den Bereichen Entwicklung/Konstruktion und Verfahrenstechnik FMEAs unterschiedlichen Typs (System/Produkt/Prozess) erstellt. Die Kombination von Produkt- und Prozess-FMEA zur Hybrid-FMEA erlaubt bereits in diesem Stadium die Zuordnung von Produkt- und Prozessmerkmalen, um die FMEA-Funktionen auf ihre Einhaltung zu überwachen. Dies ist gleichzeitig die Basis für eine automatische Übernahme und Generierung des Produktionslenkungs-/ Controlplans sowie die Erstellung des Prozessflowcharts. Die IBS-Lösung unterstützt bei der Definition der Systemelemente, der Funktionen und deren Fehler sowie bei der Erstellung der Verknüpfungen untereinander, um die Fehlerfolgen und Fehlerursachen zu verifizieren und deren Vermeidung bzw. Entdeckung über die einzuleitenden Maßnahmen herbeizuführen. Die grafische Visualisierung, eine Risikoanalyse sowie umfassende Auswertungen vervollständigen die Lösung. Export und Import von FMEA-Strukturen werden über das standardisierte MSR FMEA-Format (Basis XML) bereitgestellt. Sicherstellung einer einheitlichen Nomenklatur gemäß den Normen zur Qualitätsvorausplanung (QS 9000, VDA, TS 16949) Basis für die effiziente Anlage des Produktionslenkungs-/ Controlplans und Prozessablaufplans Zugriff auf gemeinsame Stammdaten Integriertes Maßnahmenmanagement Rückkopplung aus der Produktbewährung (Reklamation/Service) durch die automatische Übernahme von Fehlern zur Betrachtung dieser in der FMEA FMEA: Risikoanalyse als Teil der Qualitätsvorausplanung Analyse auf Basis der VDA-Risikomatrix Bildquelle: Stöber Antriebstechnik GmbH & Co. Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional Mithilfe der CAQ=QSYS FMEA werden Fehler schon im Vorfeld der Produktion betrachtet und vermieden. Das führt zur Steigerung der Funktionssicherheit und Zuverlässigkeit der Produkte. 17

18 Produktentstehung Nutzen Qualitätsvorausplanung mit APQP (FLOWCHART/PLP/CONTROLPLAN) Im Produktionslenkungs-/Controlplan werden die Prozesse beginnend beim Rohmaterial über alle notwendigen Prozessschritte bis hin zum Versand in Bezug auf Produkt- und Prozessqualität beschrieben. Dabei wächst der Plan je nach Entwicklungsfortschritt beginnend bei den Prototypen über die Vorserie bis hin zur Serie, alles natürlich revisionssicher dokumentiert. Sowohl die FMEA-Struktur wie auch der Prozessflowchart können Input für die automatisierte Erstellung des Produktionslenkungs-/Controlplans sein. Der Produktionslenkungs-/ Controlplan kann jedoch neben der automatisierten Erstellung aus der FMEA auch durch den Import von Prüfplänen aus der Serie erstellt werden. Effiziente Erstellung des Produktionslenkungs-/ Controlplans durch Import- und Exportfunktionen Automatische Ableitung eines Prozessflowcharts möglich Durchgängiges Änderungsmanagement in der Qualitätsvorausplanung unterstützt durch integrierte Workflows Optimierung der erforderlichen Abläufe zur Erstellung und Pflege Arbeit mit Standards als Voraussetzung für Lean Management/Lean Manufacturing Ebenso ist es möglich, für alle im Controlplan definierten prozessbezogenen Prüfungen die jeweiligen Prüfpläne für die Serie - Wareneingang, Vorfertigung, Produktion, Montage, Endprüfung - mit Hilfe einer Exportfunktion zu generieren. Integrierte Workflows garantieren die geforderte Durchgängigkeit bei Änderungen. Die Arbeit mit Stammdaten, u. a. auch die Kopplung zum Prüfmittelmanagement erlauben eine hohe Standardisierung, um die Abläufe effizienter zu gestalten und den Werker im Shopfloor optimal zu unterstützen. Prozessablaufplan: Bestandteil des APQP-Projektmanagements Bildquelle: Josef Rees KG Zerspanungstechnik Im Einsatz: IBS:MES Qualitäts- und Produktionsmanagementsystem Mit CAQ=QSYS APQP werden Probleme abgedeckt, die in der frühen Planung, Designphase oder Prozessanalyse entstehen. Der strukturierte Ablauf unterstützt die Produktqualität, vermindert Entwicklungszeiten und spart somit Kosten. 18

19 Produktentstehung Nutzen Prüfplanung inklusive grafischer Komponente In der Prüfplanung erfolgt die Definition aller produkt- und prozessrelevanten Prüfkriterien für die Abbildung der Prüfungen in den Organisationsbereichen: Erstbemusterung/Erststückfreigabe Kaufteile/Rohmaterial Fertigung/Montage Labor Endprüfungen/mengenbezogene Stichprobenprüfung. Auch hier ist die Integration in das Gesamtsystem ein wesentlicher Aspekt für die Absicherung des Änderungsmanagements, daher sind auch die Stammdaten eine zentrale Basis für die Prüfplanung. Die Prüfplanerstellung wird komfortabel durch Gruppenbzw. Familienprüfpläne unterstützt. Das direkte Einbinden von CAD-Zeichnungen mit dem Import der Merkmale und dem damit verbundenen manuellen oder automatisierten Setzen von grafischen Prüfpunkten gestaltet die Prüfplanung effizienter und unterstützt die produktionsnahe Prüfung. Verarbeitung aller prüfrelevanten Informationen Vermeidung von Doppeltätigkeiten und Minimierung von Fehlern durch die prozesssichere Datenübertragung von der CAD-Zeichnung bis zur CAQ-Auswertung Prüfstrategien und Bedienabläufe vom Zulieferer bis zum Kunden werden rationalisiert und vereinheitlicht grafische Durchführung der Prüfplanung und Erstbemusterung sind Schnittstellen zu allen marktgängigen CAD- Programmen realisiert. Die arbeitsplan- oder arbeitsgangbezogenen Prüfpläne sind die Basis für die i. a. automatische Generierung von Prüfaufträgen aus ERP-Aufträgen, wie Materialbuchungen oder Fertigungsaufträge. Die grafische Prüfplanung eignet sich sowohl für die Visualisierung von Zeichnungen aus der Mechanik wie auch von Leiterplattenlayouts aus der Elektronik. Für die Automatische CAD-Integration in der grafischen Prüfplanung Bildquelle: Löhr GmbH & Co. Präzisionsfedern Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ = QSYS Professional Die Prüfplanung ist zentraler Bestandteil des CAQ=QSYS Qualitätsmanagementsystems. Zur Sicherstellung der Produkt- und Prozessgüte werden in Verbindung mit dem Controlplan Prüfkriterien aller qualitätsbezogenen Aktivitäten des Unternehmens definiert. 19

20 Produktentstehung Nutzen Prüfmittelmanagement Das Prüfmittelmanagementsystem gewährleistet die Verwaltung von Prüfmitteln aller Art (z. B. mechanisch, elektrisch, Prüfstände, Lehren) und dokumentiert alle Vorgänge in der Prüfmittelhistorie (z. B. Prüfmittelkalibrierung, Ausgabe/Rückgabe, Reparatur). Verwaltung und Überwachung der eingesetzten Prüfmittel Ergänzende Verwaltung von Prüfmitteln aus den Bereichen Arbeitsschutz, Sicherheit und Umwelt Unterstützung der Qualitätsvorausplanung durch Messmittelfähigkeitsanalysen Die Auswahl der Prüfmittel bei der Erstellung der Produktionslenkungs-/Controlpläne und der Prüfpläne ist Voraussetzung für die ganzheitliche Dokumentation aller qualitätsrelevanten Daten für ein Produkt bzw. einen Prozess. Durch die Erstellung individueller Reports in der variablen Liste (Bestandsliste, Statusliste oder Prüfaufforderungsliste, Mahnliste) wird die termingerechte Überwachung der Prüfmittel sichergestellt. Automatische Eskalationen unterstützen hierbei in mehreren Levels. Die Prüfmittel-Prüfplanung basiert optional auf der VDI/ VDE/DGQ-Richtlinie Die Dokumentation der Prüfergebnisse kann in Form von variablen und attributiven Merkmalen erfolgen oder nur durch Ablage des eingescannten Kalibrierprotokolls in der Historie. Umfangreiche Auswertungen zur Prüfmittelfähigkeit (Genauigkeit, Wiederholbarkeit, Reproduzierbarkeit, Linearität) ergänzen die Funktionalität. Folgende Eigenschaften charakterisieren das Prüfmittelmanagement zusätzlich: Verwaltung von Lehren mit den jeweiligen DIN- Normen und automatische Ermittlung der Toleranzen für Ausschuss- und Gutseite Auswertung der Kalibrierung in tabellarischer und grafischer Form mit Informationen über die Einsatztauglichkeit Bildquelle: Ziehl-Abegg AG Im Einsatz: IBS-Qualitätsmanagementsystem CAQ=QSYS Professional Prüfmittelverwaltung und -kalibrierung inklusive Auswertungen 20 Mit dem CAQ=QSYS Prüfmittelmanagementsystem wird der Aufwand zur Überwachung der Prüfmittel erheblich gesenkt und wirkt somit kostensenkend auf den Produktionsprozess ein.

21 Produktentstehung Nutzen Erstmusterprüfung Die IBS-Lösung für die Durchführung von Erstbemusterungen/PPAPs für Kunden bzw. Lieferanten unterstützt die Erstellung der Formulare gemäß den VDA- und QS 9000-Standards sowie den kundenspezifischen Anforderungen, aber auch die administrative Verwaltung der Berichte und aller anderen Dokumente, die je nach Vorlagestufe in der IBS-Lösung verwaltet werden. Bei der Kundenbemusterung kommt häufig zur automatischen Stempelung die grafische Prüfplanung mit der Übernahme der CAD-Daten und Erstellung der Prüfpläne zum Einsatz. Nach der Durchführung der Messung an der Messmaschine oder an anderen Prüfgeräten erfolgt die Eingabe oder Übernahme der Messwerte mittels Datenimportmodul. Einheitliche Dokumentation und Verwaltung von Erstbemusterungen Unterstützung der Erstmustervorlagen nach Normen und Kundenspezifikation Effiziente Durchführung der Erstbemusterung durch integrierte CAD-Kopplung mit automatischer Stempelung der Zeichnung Für die Lieferantenbemusterung besteht die Möglichkeit, den Erstmusterprüfplan im Excel-Format auszugeben, dem Lieferanten zuzusenden und nach dessen Rücksendung inklusive der Messdaten diesen wiederum in die IBS-Lösung zur Dokumentation und Bewertung der Ergebnisse zu importieren. Die automatische Abfrage der Verknüpfung zwischen einer Wareneingangslieferung und einer freigegebenen Erstbemusterung des Lieferanten ist eine der integrierten Funktionalitäten. Die Verwaltung von erforderlichen Nachbemusterungen und Terminüberwachung ist ebenfalls möglich. Bildquelle: Josef Rees KG Zerspanungstechnik Im Einsatz: IBS:MES-Qualitäts- und Produktionsmanagementsystem Grafische Erstbemusterung/Erstmusterprüfung 21 Die Fehlervermeidung durch die vorgegebene Vorgehensweise im Modul Erstmusterprüfung in CAQ=QSYS sichert die langfristige Kooperation mit Kunden und minimiert Qualitätskosten und Risiken bereits im Vorfeld.

PrODucTIVITY ADVANTAGE. KOMPETEnZ. MANuFAcTuRING IT-PARTNER

PrODucTIVITY ADVANTAGE. KOMPETEnZ. MANuFAcTuRING IT-PARTNER PrODucTIVITY ADVANTAGE KOMPETEnZ MANuFAcTuRING IT-PARTNER EINE SOFTWARE Eine LÖSUNG 04 Manufacturing IT-Partner Die Produkte mit einer Softwarelösung im Griff. 06 STANDORTE Immer nah beim Kunden. 08 Geschäftsleitung

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

Prüfmittelmanagement mit BabtecCAQ. für zuverlässige Kalibrierungen!

Prüfmittelmanagement mit BabtecCAQ. für zuverlässige Kalibrierungen! Prüfmittelmanagement mit BabtecCAQ Die integrative Softwarelösung Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen! Agenda Einleitung it Babtec Informationssysteme GmbH BabtecCAQ R6 Überblick

Mehr

Chance Kundenreklamation. Wie Fehler helfen, Prozesse zu verbessern

Chance Kundenreklamation. Wie Fehler helfen, Prozesse zu verbessern Chance Kundenreklamation Wie Fehler helfen, Prozesse zu verbessern Babtec Informationssysteme GmbH Wir entwickeln und vertreiben CAQ-Softwarelösungen für die Industrie, mit Kernkompetenz in Entwicklung

Mehr

APQP Projektmanagement für QS1

APQP Projektmanagement für QS1 Qualität ist die Leidenschaft zur Perfektion APQP Projektmanagement für QS1 Rainer Schmidt geschäftsführender Gesellschafter APQP Projektmanagement für QS1 Advanced Product Quality Planning (APQP) wird

Mehr

solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie

solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie solvtec Informationstechnologie GmbH Bayreuther Straße 6, D-91301 Forchheim solvtec Informationstechnologie GmbH Prozess- und Qualitätsmanagement Integrierte Lösungen für die Fertigungsindustrie Dipl.-Ing.

Mehr

DIE SOFTWARE FÜR QUALITÄTSMANAGEMENT IN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN

DIE SOFTWARE FÜR QUALITÄTSMANAGEMENT IN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN DIE SOFTWARE FÜR QUALITÄTSMANAGEMENT IN KLEINEN UND MITTELSTÄNDISCHEN UNTERNEHMEN ADVANTER CAQ ist die Software zur Einführung, Nutzung und Optimierung Ihres Qualitätsmanagementsystems. ADVANTER verbindet

Mehr

Checkliste elektronisch

Checkliste elektronisch Geltungsbereich: 02 Banner GmbH,,,,,,, Gültig ab: 08.01.2013 Kategorie: Norm \ 7. Produktrealisierung \ 7.4. Beschaffung durchführen \ 7.4.1. Beschaffungsprozess \ 7.4.1.2. Lieferantenmanagement,,,, Prozess:

Mehr

Einführung Qualitätsmanagement 2 QM 2

Einführung Qualitätsmanagement 2 QM 2 Einführung Qualitätsmanagement 2 QM 2 Stand: 13.04.2015 Vorlesung 2 Agenda: 1. Reklamationsmanagement (Rekla) 2. Lieferantenbewertung (Lief.bew.) 3. Fehler-Möglichkeits-Einfluss-Analyse (FMEA) 4. Auditmanagement

Mehr

Erstmusterprüfbericht. Eine Komponente des InQu-Qualitätsmanagementmoduls fastcheck.caq. (fastcheck.empb)

Erstmusterprüfbericht. Eine Komponente des InQu-Qualitätsmanagementmoduls fastcheck.caq. (fastcheck.empb) Erstmusterprüfbericht (fastcheck.empb) Eine Komponente des InQu-Qualitätsmanagementmoduls fastcheck.caq InQu Informatics GmbH Sudhausweg 3 01099 Dresden Fon: +49 (0)351 2131 400 Fax: +49 (0)351 2131 444

Mehr

Beispielfragen TS9(3) Systemauditor nach ISO/TS 16949 (1 st,2 nd party)

Beispielfragen TS9(3) Systemauditor nach ISO/TS 16949 (1 st,2 nd party) Allgemeine Hinweise: Es wird von den Teilnehmern erwartet, dass ausreichende Kenntnisse vorhanden sind, um die Fragen 1 bis 10 unter Verwendung der ISO/TS 16949 und ggf. ergänzender Automotive Broschüren

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement

Integrierte Managementsysteme Eichenstraße 7b 82110 Germering ims@prozess-effizienz.de. 1. Qualitätsmanagement 1. Qualitätsmanagement Die Begeisterung Ihrer Kunden, die Kooperation mit Ihren Partnern sowie der Erfolg Ihres Unternehmens sind durch ein stetig steigendes Qualitätsniveau Ihrer Produkte, Dienstleistungen

Mehr

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert

Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation. organisiert ? organisiert Was muss ich noch für meine Zertifizierung tun, wenn meine Organisation ist? Sie müssen ein QM-System: aufbauen, dokumentieren, verwirklichen, aufrechterhalten und dessen Wirksamkeit ständig

Mehr

EXCELLENCE COLLABORATION MANUFACTURING. Exzellentes Qualitätsmanagement

EXCELLENCE COLLABORATION MANUFACTURING. Exzellentes Qualitätsmanagement EXCELLENCE COLLABORATION MANUFACTURING Exzellentes Qualitätsmanagement POTENZIALE UMSETZEN Die produzierende Industrie steht vor neuen Herausforderungen Die Dynamik der global ausgerichteten Produzenten

Mehr

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber

Business-Lösungen von HCM. HCM Beschwerdemanagement. Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Treten Sie Beschwerden souverän gegenüber Für ein reibungsloses Funktionieren Ihrer Geschäftsprozesse und schnellen Service ist es wichtig, auftretende Beschwerden professionell zu handhaben. Eine strukturierte

Mehr

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion

Mit Manufacturing Execution System zu effizienterer Produktion Case Study: Limtronik GmbH Mittelständischer Elektronikzulieferer definiert Manufacturing Execution System der itac Software AG als stärkstes Glied in der Prozesskette Mit Manufacturing Execution System

Mehr

Nutzen Sie das in Easy Turtle voll editierbare Modell der DIN EN ISO 9001:2008

Nutzen Sie das in Easy Turtle voll editierbare Modell der DIN EN ISO 9001:2008 Nutzen Sie das in Easy Turtle voll editierbare Modell der DIN EN ISO 9001:2008 Qualität ist keine Funktion Qualität ist ein Weg des Denkens. Qualität ist die Summe aller Tätigkeiten in einem Unternehmen.

Mehr

CONSULTING. Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern.

CONSULTING. Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern. CONSULTING Qualitätsmanagement. Prozesse optimieren, Effizienz steigern. CONSULTING Ihr Weg zu optimalen Unternehmensprozessen. Moderne Qualitätsmanagementsysteme bieten mehr als eine reine Sicherung der

Mehr

LIMS Anforderungen Dr. Jochen Winkler Consulting GmbH http://www.jwconsulting.eu Wiesbaden, den 12.02.2008

LIMS Anforderungen Dr. Jochen Winkler Consulting GmbH http://www.jwconsulting.eu Wiesbaden, den 12.02.2008 LIMS Anforderungen Consulting GmbH http://www.jwconsulting.eu Wiesbaden, den Seite 1 Aktuelle Releases LIMS Produktion Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH, Mannheim LIMS Sonderproben Fuchs Europe Schmierstoffe

Mehr

Anforderungen aus der Normung

Anforderungen aus der Normung Anforderungen aus der Normung Mehrere nationale und internationale Normen fordern den Einsatz und die Verwendung von statistischen Verfahren. Mit den daraus gewonnenen Ergebnissen (insbesondere Kennzahlen)

Mehr

Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung

Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung Übungsbeispiele für die mündliche Prüfung Nr. Frage: 71-02m Welche Verantwortung und Befugnis hat der Beauftragte der Leitung? 5.5.2 Leitungsmitglied; sicherstellen, dass die für das Qualitätsmanagementsystem

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Managementhandbuch der Tintschl Communications AG

Managementhandbuch der Tintschl Communications AG Managementhandbuch der Tintschl Communications AG Version 3.1 13.02.2013 Verbindlichkeit Dieses Managementhandbuch beschreibt das Qualitätsmanagementsystem der Tintschl Communications AG. Zusammen mit

Mehr

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter

Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung mit integrierter Korrekte Entscheidungen für Qualität und Produktivität effizient finden und treffen Die Schlüssel-Lösung zur Ertragssteigerung: Enterprise PROduction Management E PROMI datenbasierte Entscheidungsunterstützung

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

LIMS Anforderungen Dr. Jochen Winkler Consulting GmbH http://www.jwconsulting.eu Wiesbaden, den 03.02.2009

LIMS Anforderungen Dr. Jochen Winkler Consulting GmbH http://www.jwconsulting.eu Wiesbaden, den 03.02.2009 LIMS Anforderungen Consulting GmbH http://www.jwconsulting.eu Wiesbaden, den 03.02.2009 Seite 1 Warum jetzt ein neues LIMS? Das vorhandene LIMS ist technologisch veraltet! Es ist nicht hinreichend in das

Mehr

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Auditmanagement Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation MHP Lösung

Mehr

Babtec.Q Herzlich Willkommen. Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen!

Babtec.Q Herzlich Willkommen. Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen! Prüfmittelmanagement mit Babtec.Q Herzlich Willkommen. Die integrative Softwarelösung für zuverlässige Kalibrierungen! Prüfmittelmanagement age e t mit Babtec.Q Agenda Einleitung Babtec Informationssysteme

Mehr

Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015

Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015 Quick Tour (Foliensatz für das Management) Karlsruhe, im Juni 2015 Qualitätsmanagement ist einfach. Sehr einfach. Wir zeigen Ihnen wie. ipro Consulting

Mehr

Anwenderbericht Georg Fischer Automotive

Anwenderbericht Georg Fischer Automotive Anwenderbericht Georg Fischer Automotive Standardisierung der Qualitätsmanagement- Prozesse Standardisierung der Qualitätsmanagement-Prozesse Weltweiter Einsatz von CAQ=QSYS Professional und Roll-out nach

Mehr

Manufacturing Execution Systems - Ein Überblick

Manufacturing Execution Systems - Ein Überblick Manufacturing Execution Systems - Ein Überblick Dresden, 11.06.2010 Erik Steckler 00 Inhalt 1. Motivation 2. Einführung in MES 3. AIS-MES als Beispiel 4. Zusammenfassung TU Dresden, 11.06.2010 HS TIS MES

Mehr

MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung!

MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! MHP Audit Process Optimization Ihre Lösung für Ihr Mobile Device- Management zur Performancesteigerung! 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation

Mehr

REXS. Risk Expert System

REXS. Risk Expert System REXS Risk Expert System REXS von Experten für Experten REXS basiert auf den langjährigen Erfahrungen der VTU-Experten aus dem GMP- und Sicherheitsbereich. Das System dient der Unterstützung der speziell

Mehr

Inhaltsverzeichnis 7. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis 7. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 7 Inhaltsverzeichnis 1 BEDEUTUNG DER QUALITÄT... 13 1.1 Einführung... 13 1.2 Qualität als Erfolgsfaktor... 15 1.3 Nichtqualität als Unternehmensrisiko... 18 1.3.1 Reklamationen... 19

Mehr

BRUNIE ERP.qms. Qualitätsmanagement / Qualitätssicherungs-System. Qualitätsmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Meddy Popcorn - Fotolia.

BRUNIE ERP.qms. Qualitätsmanagement / Qualitätssicherungs-System. Qualitätsmanagement für BRUNIE ERP Systeme. Meddy Popcorn - Fotolia. Qualitätsmanagement für BRUNIE ERP Systeme Qualitätsmanagement / Qualitätssicherungs-System Meddy Popcorn - Fotolia.com Reklamationsbearbeitung / C.A.P.A. - System Reklamationsbearbeitung Das Reklamationsmodul,

Mehr

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Sie wollen qualitativ hochwertig arbeiten? Wir haben die Lösungen. SWS VDA QS Ob Qualitäts-Management (QM,QS) oder Produktions-Erfassung. Ob Automobil-Zulieferer,

Mehr

Welcher Punkt ist / welche Punkte sind bei der Gestaltung des Qualitätsmanagementhandbuch (QMH) vorteilhaft?

Welcher Punkt ist / welche Punkte sind bei der Gestaltung des Qualitätsmanagementhandbuch (QMH) vorteilhaft? 1. Welcher Punkt ist / welche Punkte sind bei der Gestaltung des Qualitätsmanagementhandbuch (QMH) vorteilhaft? a. Eine einfache Gliederung. b. Möglichst lange und ausführliche Texte. c. Verwendung grafischer

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

ENERGIE MANAGEMENT SYSTEM ENERGIEMANAGEMENT NACH ISO 50001. Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck!

ENERGIE MANAGEMENT SYSTEM ENERGIEMANAGEMENT NACH ISO 50001. Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck! ENERGIE MANAGEMENT SYSTEM ENERGIEMANAGEMENT NACH ISO 50001 Verbessern Sie Ihren ökologischen Fußabdruck! Energiemanagementsystem Energieeffizienz optimieren - Produktivität steigern! Der schonende Umgang

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

Planung, Ziele, Kennzahlenmanagement

Planung, Ziele, Kennzahlenmanagement DGQ-Regionet Nordwest 13.11.2008 Planung, Ziele, Kennzahlenmanagement Guido Kuper Qualitätsmanagement Wilhelm Karmann GmbH 1 Wozu benötigt man Kennzahlen? Zur Beruhigung Zur Orientierung Zur Analyse der

Mehr

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools

Automotive Embedded Software. Beratung Entwicklung Tools Automotive Embedded Software Beratung Entwicklung Tools 2 3 KOMPLEXE PROJEKTE SIND BEI UNS IN GUTEN HÄNDEN. Die F+S GmbH engagiert sich als unabhängiges Unternehmen im Bereich Automotive Embedded Software

Mehr

Einführung und Umsetzung eines QM-Systems. Büro für Qualitätsmanagement Dr. Jens Wonigeit

Einführung und Umsetzung eines QM-Systems. Büro für Qualitätsmanagement Dr. Jens Wonigeit Einführung und Umsetzung eines QM-Systems Einführung und Umsetzung eines QM-Systems Phase 1: Ist-Analyse Erhebung externer und interner QM-Anforderungen Identifikation und Analyse der Kernprozesse Ermittlung

Mehr

Das GLP-System im Analyselabor. scarablims. Das GLP-System im Analyselabor. Programmiert für Ihren Erfolg

Das GLP-System im Analyselabor. scarablims. Das GLP-System im Analyselabor. Programmiert für Ihren Erfolg Das GLP-System im Analyselabor scarablims Das GLP-System im Analyselabor D Die Arbeit in pharmazeutischen Qualitätskontrollen unterliegt strengen gesetzlichen Bestimmungen. Aus diesem Grund sind Softwarelösungen,

Mehr

PLATO SCIO - Gesamtübersicht

PLATO SCIO - Gesamtübersicht PLATO SCIO - Gesamtübersicht Wir wollen Transparenz und Systematik in Ihren Entwicklungsprozess bringen ist die Mission von PLATO. Produktentwicklung, Produktvarianten und die Planung von Fertigung und

Mehr

Quality. Excellence. Navigation. Knowledge. Security. Management. www.qlogbook.eu

Quality. Excellence. Navigation. Knowledge. Security. Management. www.qlogbook.eu Quality Security Excellence Management Process Risk Navigation Knowledge www.qlogbook.eu Was ist QLogBook? Unsere ausgereifte Managementsoftware für die Verwaltung und systematische Strukturierung von

Mehr

ISO9001 2015 QM-Dienstleistungen Holger Grosser Simonstr. 14 90766 Fürth Tel: 0911/49522541 www.qm-guru.de

ISO9001 2015 QM-Dienstleistungen Holger Grosser Simonstr. 14 90766 Fürth Tel: 0911/49522541 www.qm-guru.de ISO9001 2015 Hinweise der ISO Organisation http://isotc.iso.org/livelink/livelink/open/tc176sc2pub lic Ausschlüsse im Vortrag Angaben, die vom Vortragenden gemacht werden, können persönliche Meinungen

Mehr

MSO Unternehmensgruppe

MSO Unternehmensgruppe Maßnahmen und Projektsteuerung der intelligenten Art MSO Unternehmensgruppe MSO Consulting GmbH MSO Solutions GmbH Strategie und Unternehmensentwicklung Geschäftsprozessmanagement Software-Lösungen für

Mehr

Die Normen ISO 9000 QS 9000 VDA 6.1. Malcolm- Baldrige-Award. European Quality Award EQA. Ludwig Erhard Preis

Die Normen ISO 9000 QS 9000 VDA 6.1. Malcolm- Baldrige-Award. European Quality Award EQA. Ludwig Erhard Preis ISO 9000 Erstes einheitliches Regelwerk Zweck: Darlegung des QM-Systems einer Firma Besonderheit: Branchenneutral Nachteil: Spezifische Branchen nicht berücksichtigt (z.b. Autoindustrie) QS 9000 Von den

Mehr

Prozessmanagement. Erfahrung mit der ISO 9001:2000. Vortrag von Dr. Jan Schiemann Juni 2005

Prozessmanagement. Erfahrung mit der ISO 9001:2000. Vortrag von Dr. Jan Schiemann Juni 2005 Prozessmanagement Erfahrung mit der ISO 9001:2000 Vortrag von Dr. Jan Schiemann Juni 2005 Zweck des Referats Folgende Fragen werden versucht zu beantworten : - inwieweit haben die neuen QM- Regelwerke

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

Good Pipetting Practice GPP Verbesserung der Datenkonsistenz Risikobasiert Life Cycle orientiert Anwendungsspezifisch

Good Pipetting Practice GPP Verbesserung der Datenkonsistenz Risikobasiert Life Cycle orientiert Anwendungsspezifisch Good Pipetting Practice GPP Verbesserung der Datenkonsistenz Risikobasiert Life Cycle orientiert Anwendungsspezifisch Risiken minimieren, Wiederholbarkeit maximieren Erhöhen Sie die Qualität Ihrer Messdaten

Mehr

IBS QMS:forum MES/MOM

IBS QMS:forum MES/MOM IBS QMS:forum MES/MOM 01.10.2015 Unternehmenspräsentation PRODUCTIVITY ADVANTAGE Erfolgsgeschichte der Siemens Quality Management Software IBS AG wird ein Teil der Siemens PLM IBS America Boston IBS AG

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

kundenbezogene Prozesse Produktion und Dienstleistung Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln

kundenbezogene Prozesse Produktion und Dienstleistung Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln Planung Produktrealisierung - Überblick - DIN EN ISO 9001 kundenbezogene Prozesse Entwicklung Beschaffung Produktion und Dienstleistung Lenkung von Überwachungs- und Messmitteln Abb. 1 Qualitätswirksame

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

ippl uality anagement begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend 14.09.09 Qualitätsmanagement ISO 9001 1

ippl uality anagement begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend 14.09.09 Qualitätsmanagement ISO 9001 1 begrüßt Sie herzlich zum heutigen Informationsabend Qualitätsmanagement ISO 9001 1 Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein! (Philip Rosenthal) Qualitätsmanagement ISO 9001 2 QUALITÄT und

Mehr

COLLABORATION MANUFACTURING

COLLABORATION MANUFACTURING COLLABORATION MANUFACTURING for higher productivity Exzellentes Qualitätsmanagement POTENZIALE UMSETZEN Die produzierende Industrie steht vor neuen Herausforderungen Die Dynamik der global ausgerichteten

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

HINWEIS: Sehr geehrte Damen und Herren,

HINWEIS: Sehr geehrte Damen und Herren, HINWEIS: Sehr geehrte Damen und Herren, Die Darstellung des Vorgabedokumentes für die Potenzialanalyse wurde nach Drucklegung des Rotbandes durch den Arbeitskreis VDA 6.3 vereinfacht. VDA 6 Teil 3_Download_Kapitel

Mehr

Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit online

Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit online Schulungspaket Produkthaftung und Produktsicherheit online Schulungen ohne großen Zeitaufwand planen, vorbereiten und erfolgreich durchführen 1. Auflage 2008. Onlineprodukt. ISBN 978 3 8276 6857 8 Gewicht:

Mehr

Effizienzsteigerung in der PROduktion

Effizienzsteigerung in der PROduktion Effizienzsteigerung in der PROduktion Maschinendatenerfassung (MDE) Betriebsdatenerfassung (BDE) mobile Datenerfassung (mde) Visualisierungssysteme Chargenrückverfolgung Grafische Plantafel Energieerfassung

Mehr

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen

Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen IT-DIENST- LEISTUNGEN Transparenz mit System Qualität im IT-Management sichert wichtige Ressourcen und schafft Vertrauen TÜV SÜD Management Service GmbH IT-Prozesse bilden heute die Grundlage für Geschäftsprozesse.

Mehr

Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012

Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012 Beschaffungsmanagement bei Seuffer Stand Mai 2012 DAS BESCHAFFUNGSMANAGEMENT IST EIN WICHTIGER BESTANDTEIL DER UNTERNEHMENSTÄTIGKEIT MIT DEM ZIEL, EINE GRÖSSTMÖGLICHE KUNDENZUFRIEDENHEIT IN QUALITÄT UND

Mehr

Prozessoptimierung in der Produktion heute Lean Production - maximale Effizienz und Produktivität durch das passende Manufacturing Execution System

Prozessoptimierung in der Produktion heute Lean Production - maximale Effizienz und Produktivität durch das passende Manufacturing Execution System Prozessoptimierung in der Produktion heute Lean Production - maximale Effizienz und Produktivität durch das passende Manufacturing Execution System Lean Management sind alle Methoden, die dazu beitragen,

Mehr

Qualität aus Leidenschaft. Bildquelle: Medizintechnik. Quality Management Software Solutions

Qualität aus Leidenschaft. Bildquelle: Medizintechnik. Quality Management Software Solutions Qualität aus Leidenschaft Bildquelle: Medizintechnik Quality Management Software Solutions Qualität in der Medizintechnik Modulare Lösungen für das Qualitätsmanagement in Ihrer Branche Hersteller und Zulieferunternehmen

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

WinLine CRM Workflows Übersicht. Reparaturenverwaltung. ToDo Management. Supportfall. Rückrufmanagement ERFOLGREICH HANDELN MIT WINLINE CRM

WinLine CRM Workflows Übersicht. Reparaturenverwaltung. ToDo Management. Supportfall. Rückrufmanagement ERFOLGREICH HANDELN MIT WINLINE CRM ERFOLGREICH HANDELN MIT WINLINE CRM Die Kundenbeziehung ist für jedes erfolgreiche Unternehmen der Schlüssel zum Erfolg. Das WinLine CRM unterstützt dabei im täglichen Datenmanagement und liefert alle

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT. Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT Purchase-to-Pay Prozesse in und um SAP Prüfung / Genehmigung Einkaufsbestellung Bedarf @ Rechnungseingang Wareneingang Auftragsbestätigung Prüfung / Freigabe Rechnungsbuchung

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Veränderungen zur vorherigen Norm

Veränderungen zur vorherigen Norm Veränderungen zur vorherigen Norm Grundlegende Änderungen Kernnormen der ISO 9000 Normenreihe, in den grundlegend überarbeiteten Fassungen: DIN EN ISO 9000: 2000 Qualitätsmanagementsysteme - Grundlagen

Mehr

InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge

InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge InitiativeTracker Maßnahmen und Einkaufserfolge planen, forecasten und messen Alle Projekte im Blick Fortschritte mitverfolgbar Plan-, Forecast- & Ist-Daten 5-stufiger Härtegradprozess Genehmigungen /

Mehr

CENTRIC IT SOLUTIONS KUNDENTAG 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT

CENTRIC IT SOLUTIONS KUNDENTAG 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT CENTRIC IT SOLUTIONS KUNDENTAG 2014 QUALITÄTSMANAGEMENT MICHAEL ZUBER SENIOR CONSULTANT CENTRIC September 28, 2014 Agenda Qualitätsmanagement Modell Kostenfolgen mangelhafter Qualität Grundsätze Ziele

Mehr

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 VDA Lizenzlehrgänge 18 Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 Verlängerung der Qualifikation Zertifizierter Prozess-Auditor VDA 6.3 Zielgruppe Zertifizierte Prozess

Mehr

Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000

Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000 VdS SCHADENVERHÜTUNG Herausgeber: Verlag: VdS Schadenverhütung VdS Schadenverhütung VdS-Merkblatt für die Voraussetzungen zur Durchführung eines Hauptaudits nach DIN EN ISO 9001:2000 VdS 2522 : 2002-03

Mehr

BRUNIE ERP.pps. Produktionsplanungs-/ Produktionssteuerungssystem. Produktionsplanung für BRUNIE ERP Systeme. FotoMike1976 - Fotolia.

BRUNIE ERP.pps. Produktionsplanungs-/ Produktionssteuerungssystem. Produktionsplanung für BRUNIE ERP Systeme. FotoMike1976 - Fotolia. Produktionsplanung für BRUNIE ERP Systeme Produktionsplanungs-/ Produktionssteuerungssystem FotoMike1976 - Fotolia.com Produktionsplanung und Steuerung Leistungsmerkmale Stammdaten Fertigungsdaten Produktionsaufträge

Mehr

Die Beurteilung normativer Managementsysteme

Die Beurteilung normativer Managementsysteme Die Beurteilung normativer Managementsysteme Hanspeter Ischi, Leiter SAS 1. Ziel und Zweck Um die Vertrauenswürdigkeit von Zertifikaten, welche durch akkreditierte Zertifizierungsstellen ausgestellt werden,

Mehr

EcoEMOS. www.durr.com

EcoEMOS. www.durr.com EcoEMOS Intelligente IT für die Produktion www.durr.com EcoEMOS Produktionssteuerung leicht leicht gemacht gemacht Dürr arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung von Produkten, Anlagen und Konzepten

Mehr

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar Audit Überprüfung, ob alle Forderungen der zu prüfenden Norm tatsächlich erfüllt werden und ob die ergriffenen Maßnahmen wirksam sind. Siehe auch Verfahrensaudit, Internes Audit und Zertifizierungsaudit.

Mehr

7a Das prozessorientierte Handbuch

7a Das prozessorientierte Handbuch 7a Das prozessorientierte Handbuch Qualitätspolitik Hinweis: Die erstmalige Erstellung des Handbuchs und die Einrichtung des QM-Systems müssen Hand in Hand gehen. Es ist deshalb ratsam, auch das Kapitel

Mehr

Manufacturing Execution Systems (MES) Kennzahlen

Manufacturing Execution Systems (MES) Kennzahlen VDMA-Einheitsblatt Oktober 2009 Manufacturing Execution Systems (MES) Kennzahlen VDMA 66412-1 ICS 03.100.50 Inhalt Vorwort...2 Einleitung...3 1 Anwendungsbereich...5 2 Normative Verweisungen...5 3 Begriffe...6

Mehr

Integriertes Risikomanagement mit GAMP 5 Risiken effizient managen!

Integriertes Risikomanagement mit GAMP 5 Risiken effizient managen! Integriertes Risikomanagement mit GAMP 5 Risiken effizient managen! Autor: Thomas Halfmann Halfmann Goetsch Peither AG Mit GAMP 5 wurde im Jahr 2005 der risikobasierte Ansatz in die Validierung computergestützter

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Geschäftsprozessmanagement Der INTARGIA-Ansatz Whitepaper Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber INTARGIA Managementberatung GmbH Max-Planck-Straße 20 63303 Dreieich Telefon: +49 (0)6103 / 5086-0 Telefax: +49

Mehr

Musterhandbuch Beratung

Musterhandbuch Beratung Musterhandbuch DIN EN ISO 9001:2008 Prozessorientiert ISBN 978 3 942882 27 9 Auflage 2 Inhaltsverzeichnis 1. Anwendungsbereich... 4 2. Normative Verweise... 4 4 Qualitätsmanagementsystem (QMS)... 4 4.1.

Mehr

DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement

DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement Handbroschüre 2012 Unser Qualliitätsmanagement zur Anallyse und Darstellllung verfügbarer Ressourcen Nach erfolgreicher Einführung und Umsetzung des Qualitätsmanagementsystem

Mehr

Ein paar Fragen zum Start

Ein paar Fragen zum Start Qualitätsmanagement Ein paar Fragen zum Start Was bedeutet für Sie Software Qualität oder was ist richtig gute Software? Was ist Ihre Lieblingssoftware und was gefällt Ihnen daran? Definition : Qualität

Mehr

Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA

Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA Integrierte Fehlerkreisläufe mit IQ-FMEA Stand: 14.09.11 Allgemein Gründung 1998 QSC / Firmenprofil Entwicklung und Vertrieb von Software für QS/QM Standorte Zentrale in Brunn/Gebirge (Nähe Wien) Köngen

Mehr

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn

2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn 2. BPM Symposium am 28. November 2013 in Iserlohn BPM für den Mittelstand IYOPRO Projekte, Erfahrungsberichte und Trends BPM & Projektmanagement Wie kann BPM in methodisch strukturierten Projekten erfolgreich

Mehr

MHP Supplier Management Effiziente Bewertung und Steuerung Ihrer Lieferanten!

MHP Supplier Management Effiziente Bewertung und Steuerung Ihrer Lieferanten! MHP Supplier Management Effiziente Bewertung und Steuerung Ihrer Lieferanten! Business Solution 2015 Mieschke Hofmann und Partner Gesellschaft für Management- und IT-Beratung mbh Agenda Motivation MHP

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 0 Seite 0 von 20 03.02.2015 1 Ergebnisse der BSO Studie: Trends und Innovationen im Business Performance Management (BPM) bessere Steuerung des Geschäfts durch BPM. Bei dieser BSO Studie wurden 175 CEOs,

Mehr

Produkt- und Prozessentwicklung im Maschinen- und Gerätebau

Produkt- und Prozessentwicklung im Maschinen- und Gerätebau Produkt- und Prozessentwicklung im Maschinen- und Gerätebau Materialkostenreduzierung durch Prozessoptimierung in der Produktentwicklung und Produktionssteuerung Dr.- Ing. Uwe Kohls D.U.K. Prozessoptimierung

Mehr

Qualitätssicherung Methoden und Werkzeuge

Qualitätssicherung Methoden und Werkzeuge Qualitätssicherung Methoden und Werkzeuge Moderatorentraining Methodenkompetenz für die Praxis mit verschiedenen Vertiefungen, Moderation von Teams in Projekten, bei Neuentwicklungen, Produkt- und Prozessverbesserungen

Mehr

MES - Software für Produktionslinien. Referentin: Dipl. Ing. Claudia Stephan

MES - Software für Produktionslinien. Referentin: Dipl. Ing. Claudia Stephan MES - Software für Produktionslinien Referentin: Dipl. Ing. Claudia Stephan MES Software für Produktionslinien Inhalt Rohwedder AG Einführung MES ISA Modell Automationspyramide Schnittstellen zur Steuerungstechnik

Mehr

Messung, Analyse und Verbesserung

Messung, Analyse und Verbesserung Messung, Analyse und Verbesserung INHALTSVERZEICHIS 1 Ziel / Zweck 2 2 Begriffe 2 3 Vorgehen und Zuständigkeiten 2 3.1 Kundenzufriedenheit 2 3.2 Internes Audit 3 3.3 Überprüfung unserer Abläufe und Tätigkeiten

Mehr

FMEA VDA. FMEA nach VDA 4 Ringbuch ist Bestandteil des Managementsystems zur Risikoanalyse für Produkte und Prozesse

FMEA VDA. FMEA nach VDA 4 Ringbuch ist Bestandteil des Managementsystems zur Risikoanalyse für Produkte und Prozesse FMEA VDA FMEA nach VDA 4 Ringbuch ist Bestandteil des Managementsystems zur Risikoanalyse für Produkte und Prozesse Integrierte Managementsysteme Rathausstr. 22 82194 Gröbenzell Tel.: 08142-504288, Fax:

Mehr