Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e. V. Das Netzwerk für Ökonomen"

Transkript

1 Fachtagung PROAKTIVE UNTERNEHMENSFINANZIERUNG Proaktive Unternehmensfinanzierung nach Basel II: Anforderungen an Banken, Unternehmen und deren Berater Fachgruppentagung Beratende Volksund Betriebswirte: Zertifizierung von Unternehmensberatern und Präsentation relevanter Arbeitskreise für KMU (kleine und mittelständische Unternehmen) und deren Berater UNTERNEHMENSRATING & UNTERNEHMENSBERATUNG Fachtagung für mittelständische Unter - nehmen, deren Banken und Consultants TERMIN: Freitag, (9:00-17:30) ORT: Nürnberg Fachgruppentagung für Unternehmensberater (mit und ohne bdvb-zertifikat) TERMIN: Samstag, (10:00-16:00) ORT: Nürnberg Veranstalter: Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

2 PROGRAMM Fachtagung für mittelständische Unternehmen, deren Banken und Berater Termin: Freitag, Beginn: 09:00 Uhr Ende: ca. 17:30 Uhr 09:00 Begrüßung zur Nürnberger Ratingtagung 2003 Prof. Dr. Dr. h. c. Franz Peter Lang, bdvb e.v. 09:10 Einschätzung der Auswirkungen von Basel II auf die Mittelstandsfinanzierung aus der Sicht der Industrie- und Handelskammer Dr. Udo Raab, Industrie- und Handelskammer Nürnberg 09:30 Unternehmensfinanzierung nach Basel II aus der Sicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Dr. Peter Lutz (in Vertretung von Präsident Jochen Sanio) 10:20 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei der Deutschen Bank AG Dr. Sebastian G. Fritz, Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main 11:00 Kaffee-Pause 11:10 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken Dipl.-Kfm. Bernhard Krob, Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Bonn 12:00 Mittags-Pause 13:00 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei der Commerzbank AG Peter Bürger, (M.B.A.), Commerzbank AG, Frankfurt/Main 13:40 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei der HypoVereinsbank Group Dipl.-Kfm. Bernhard Landgraf, HyoVereinsbank 14:20 Kaffee-Pause 14:35 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei den Sparkassen Dr. Matthias Böcker, Dt. Sparkassen und Giroverband, Berlin 15:15 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei der KfW-Bankengruppe Dr. Gregor Taistra, KfW Bankengruppe, Frankfurt/Main 16:10 Unternehmensfinanzierung nach Basel II bei der Dresdner Bank AG Dr. Peter Gassmann., Dresdner Bank AG, Frankfurt/Main 16:50 Mittelstandsfinanzierung, Basel II-Rating und Rating-Consulting Dipl.-Volkswirt Eckhard Schulz, Bundesarbeitsrkeis Unternehmensrating ab 17:30 (optional) Rahmenprogramm Eröffnung des Nürnberger Christkindlesmarktes [ Stand: (Änderungen vorbehalten!) ]

3 REFERENTEN * Freitag, *in alphabetischer Reihenfolge Dr. Matthias BÖCKER Stellvertretender Leiter der Gruppe Rating - Umsetzung und Service des DSGV Peter BÜRGER (M.B.A) Direktor, Leiter Konzernstab Risikocontrolling Dr. Sebastian G. FRITZ Head of Risk Analytics & Instruments Direktor Abteilung Risk Analytics & Instruments Dr. Peter GASSMANN Leiter Implementierungs-Management Basel II Dipl.-Kfm. Bernhard KROB Leiter der Abteilung Banksteuerung, Gesamtprojekt-leiter des Projektes Management-Informationssystem zum Risikocontrolling Dipl.-Kfm. Bernhard LANDGRAF Leiter Firmenkundenmanagement Prof. Dr. Dr. h. c. Franz Peter LANG Präsident des bdvb, Mitglied des Zentralbeirates der Bank für Sozialwirtschaft AG Dr. Peter LUTZ Regierungsdirektor Dr. Udo RAAB Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung Dipl.-Volkswirt Eckhard SCHULZ Leiter des Bundesarbeitskreises Unternehmensrating Dr. Gregor TAISTRA Senior Project Manager der Abteilung Geschäftspolitik - Banken und Finanzinstitute: Kreditrisikosteuerung und -messung, Entwicklung von Ratingverfahren Deutscher Sparkassen- und Giroverband (DSGV) Commerzbank AG, Frankfurt Deutsche Bank AG, Frankfurt Dresdner Bank AG, Frankfurt Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken, Bonn Bayerische Hypo- und Vereinsbank AG, München BDVB e. V., Düsseldorf Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Bonn Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken Bundesarbeitskreis Unternehmensrating Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bankengruppe, Frankfurt

4 INFORMATION Fachtagung für mittelständische Unternehmen, deren Banken und Berater TERMIN: Freitag, (09:00-17:30 Uhr) ORT: Nürnberg (Veranstaltungsort wird noch bekannt gegeben) Unternehmensrating nach Basel II und Rating-Consulting Bankenaufsicht Kreditinstitute Unternehmen Berater INHALTE: Sowohl Banken als auch Unternehmen müssen sich verstärkt mit dem Thema Risikomanagement nach Basel II beschäftigen. Unternehmensberater können bei einem systematischen Pre-Rating- Consulting risikorelevante Bereiche analysieren und Unterstützung bei der Implementierung von geeigneten Maßnahmen anbieten. Die betriebswirtschaftlichen Konsequenzen aus der verstärkten Verzahnung von Bankenaufsicht, Banken und Unternehmen werden im Mittelpunkt der Tagung stehen. Am Ende der Fachtagung können konkrete Anforderungen und Handlungskonsequenzen für Unternehmen (und auch deren Berater) bezüglich der Zusammenarbeit mit den Kreditinstituten abgeleitet werden. REFERENTEN: Im Rahmen der Fachtagung werden hochrangige Vertreter der mittelstandsrelevanten Kreditinstitute über die Vorbereitungen auf das interne Rating berichten und dabei Kriterien und Rating-Verfahren erläutern. Aus der Perspektive der Bankenaufsicht wird ein hochkarätiger Vertreter der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) über den aktuellen Stand zum Thema Basel II informieren. Es wird erkennbar werden, wie die Banken die aufsichtsrechtlichen Vorgaben umsetzen werden und welcher Aufwand für das interne Rating künftig betrieben werden muss. FÜR WEN LOHNT SICH DER WEG NACH NÜRNBERG? Entscheidungsträger in Mittelstandsunternehmen, Geschäftsführer, Controller, Treasurer, Vertreter von Banken, Kammern und Verbänden, Steuer- sowie Unternehmensberater. VERANSTALTER: Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken

5 Telefax A N M E L D U N G Anmeldeschluss: (bzw. für Frühbucher: ) KONDITIONEN für reguläre Teilnehmer: Fachtagung Proaktive Unternehmensfinanzierung am Freitag, (Teilnehmergebühr Ratingtagung: 200 EURO) Fachgruppentagung Beratende Volks- und Betriebswirte am Samstag, (Teilnehmergebühr Beratertagung: 100 EURO) Kombi-Ticket für beide Tage 28. und (Kombigebühr: 275 EURO) Kombi-Ticket (28. und ) für Frühbucher, sofern Ihre Anmeldung vor dem zugeht (Frühbucher-Kombi: 250 EURO) SONDERKONDITIONEN für bdvb- Mitgliedsnummer: Mitglieder und für Mitglieder der IHK Nürnberg Fachtagung Proaktive Unternehmensfinanzierung am (Teilnehmergebühr Ratingtagung: 150 EURO) Fachgruppentagung Beratende Volks- und Betriebswirte am (Teilnehmergebühr Beratertagung: 75 EURO) Kombi-Ticket für beide Tage 28. und (Kombigebühr: 200 EURO) Kombi-Ticket (28. und ) für Frühbucher, sofern Ihre Anmeldung vor dem zugeht (Frühbucher-Kombi: 175 EURO). Konditionen für Pressevertreter: auf Anfrage/begrenztes Kontingent Anmeldeinformationen & Teilnahmebedingungen habe ich gelesen und akzeptiert und melde mich hiermit verbindlich an. Den Tagungsbetrag in o.g. Höhe habe ich auf das Konto Nr bei der Bank für Sozialwirtschaft (BLZ ), Kontoinhaber: BDVB e.v. FG BERATER überwiesen. An welche Adresse soll die Teilnahmebestätigung, der Teilnehmerausweis und die Wegbeschreibung geschickt werden? Bitte geben Sie Ihre aktuelle -Adresse an! Name, Vorname: Firma: Adresse: PLZ/Ort Telefon/Fax: Datum/Unterschrift: ABRUFCOUPON für weitergehende Informationen: Ich möchte weitere INFORMATIONEN zum Thema Unternehmensrating/Basel II (Newsletter Basel-II-Rating). Ansichtsexemplar der PUBLIKATION Rating-Ratgeber (Praxis- Leitfaden für mittelständische Unternehmen und Berater) Ich interessiere mich für die ZERTIFIZIERUNG als bdvb- Unternehmensberater. Ich interessiere mich für die MITGLIEDSCHAFT im bdvb (Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte). Interesse an einer Sponsorpartnerschaft [] Bronze / [] Silber / [] Gold

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG

PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG PROGRAMM 2006 BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG BUNDESBANK SYMPOSIUM BANKENAUFSICHT IM DIALOG Ein Themenschwerpunkt unseres diesjährigen Symposiums ist die Säule 2 der Baseler Rahmenvereinbarung.

Mehr

Kreditrisikomanagement

Kreditrisikomanagement Bankpraxis trifft Wissenschaft 05. Oktober 2005 Le Méridien Parkhotel Frankfurt Bankenkongress CIBI 2005 Kreditrisikomanagement Rechtlicher Rahmen, State-of-the-Art, Erfahrungen Sektion 1: EU-Richtlinien

Mehr

Kredit-Rating. Interne Ratingverfahren der Banken und Sparkassen als Basis bonitätsabhängiger Bepreisung von Krediten

Kredit-Rating. Interne Ratingverfahren der Banken und Sparkassen als Basis bonitätsabhängiger Bepreisung von Krediten Kredit-Rating Interne Ratingverfahren der Banken und Sparkassen als Basis bonitätsabhängiger Bepreisung von Krediten Von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Leipzig genehmigte DISSERTATION

Mehr

Planung - Controlling - Steuerung Von der Planung über die BWA bis zur erfolgreichen Steuerung des Unternehmens

Planung - Controlling - Steuerung Von der Planung über die BWA bis zur erfolgreichen Steuerung des Unternehmens S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. S & P Unternehmerforum Intensivkurs Planung - Controlling

Mehr

Qualitätsmanagement im Architekturbüro

Qualitätsmanagement im Architekturbüro Kurzfassung der Master Thesis Master-Studiengang Internationales Projektmanagement Marktuntersuchung und Business Plan für die Dienstleistung: Qualitätsmanagement im Architekturbüro Eingereicht von: Dipl.-Ing.

Mehr

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016 S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Mehr

MUNICH NETWORK AKADEMIE

MUNICH NETWORK AKADEMIE Workshop: Fremdkapital-, Innenfinanzierung und öffentliche Finanzierungsprogramme Dienstag, 10.11.2009 18:00 18:15 Begrüßung und Vorstellung der Teilnehmer Curt J. Winnen Munich Network 18:15 19:00 Einführung

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

Wie die Sehnsucht nach klassischen Werten neue Chancen schafft.

Wie die Sehnsucht nach klassischen Werten neue Chancen schafft. Wie die Sehnsucht nach klassischen Werten neue Chancen schafft. 35. Münchener Marketing-Symposium Freitag, 10. Juli 2009 Ludwig-Maximilians-Universität München Mutig voraus wie die Sehnsucht nach klassischen

Mehr

Die Eisenbahnen im Recht 2015. Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung. Jahrestagung am 05. und 06. März 2015 in Dortmund

Die Eisenbahnen im Recht 2015. Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung. Jahrestagung am 05. und 06. März 2015 in Dortmund F/E/R Forschungsstelle für deutsches und internationales EisenbahnRecht Die Eisenbahnen im Recht 2015 Instandhaltungsverantwortung, Personaleinsatz, Infrastrukturnutzung Jahrestagung am 05. und 06. März

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN FINANZIELL STABILISIEREN In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen

Mehr

Onlinemarketing für Unternehmer und Führungskräfte

Onlinemarketing für Unternehmer und Führungskräfte Onlinemarketing für Unternehmer und Führungskräfte Veranstaltungsreihe des AK s ITK & Neue Medien Quelle: Bilderbox Der Arbeitskreis ITK & Neue Medien der IHK zu Lübeck hat eine Fachgruppe Onlinemarketing

Mehr

Vertriebs- und Compliance-Beauftragter im Fokus von WpHG und AnsFuG

Vertriebs- und Compliance-Beauftragter im Fokus von WpHG und AnsFuG S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Vertriebs- und Compliance-Beauftragter im Fokus

Mehr

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen

Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen V.I.E.L Coaching + Training präsentiert: Exklusiver Tagesworkshop mit Dr. Klaus-Peter Horn: Systemische Aufstellung in Unternehmen und Organisationen am 1. November 2012 in Hamburg Begleitung: Eckart Fiolka

Mehr

Donnerstag, 26. April 2012 von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr, IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck

Donnerstag, 26. April 2012 von 18.00 bis ca. 20.00 Uhr, IHK zu Lübeck, Fackenburger Allee 2, 23554 Lübeck Industrie- und Handelskammer zu Lübeck Fackenburger Allee 2 23554 Lübeck Innovation und Umwelt Ihre Ansprechpartnerin Ulrike Rodemeier Telefon 0451 6006-181 Telefax 0451 6006-4181 E-Mail rodemeier@ihk-luebeck.de

Mehr

IX. HEIDELBERGER KUNSTRECHTSTAGE

IX. HEIDELBERGER KUNSTRECHTSTAGE Institut für Kunst und Recht IFKUR e.v. IX. HEIDELBERGER KUNSTRECHTSTAGE 30. & 31.10.2015 AKADEMIE DER WISSENSCHAFTEN HEIDELBERG Kultur im Recht - Recht als Kultur Mit freundlicher Unterstützung: UNIQA

Mehr

3. NFP Kongress. Bundesdeutscher. Natürliche Familienplanung Kirche und Naturwissenschaften. zum 30jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe NFP

3. NFP Kongress. Bundesdeutscher. Natürliche Familienplanung Kirche und Naturwissenschaften. zum 30jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe NFP Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz Bereich Pastoral Natürliche Familienplanung Kirche und Naturwissenschaften Bundesdeutscher 3. NFP Kongress zum 30jährigen Bestehen der Arbeitsgruppe NFP Ort:

Mehr

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16

Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 Betriebswirtschaftliche Kompetenz 2015/16 UNTERNEHMEN IN DER KRISE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler

Mehr

Global Investment Performance Standards

Global Investment Performance Standards GIPS-Tag_ Global Investment Performance Standards Moderne Anwendungen und Umsetzungen 20. Januar 2009 DVFA Center im Signaris Frankfurt am Main Veranstalter: GAMSC - German Asset Management Standards Committee

Mehr

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung

4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Veranstalter Freier Eintritt! Exklusiv für Unternehmer 4. Fachkonferenz Mezzanine-Finanzierung Chancen, Nutzen und Möglichkeiten beim Einsatz von Mezzanine-Kapital 23. Oktober 2007 Steigenberger Duisburger

Mehr

Einladung zum Fachtag Kostenrechnung und Controlling in Sozialunternehmen am 30. Januar 2013 in Königswinter

Einladung zum Fachtag Kostenrechnung und Controlling in Sozialunternehmen am 30. Januar 2013 in Königswinter K & S; Hauptstr. 145; Kaspers & Schmidt Unternehmensberater Partnerschaftsgesellschaft Tel: 02223.911 066 Fax: 02223.911 067 Email: k+s@ukd.de http:// www.kaspers-schmidt.de 21. November 2012 Einladung

Mehr

www.zew.de Expertenseminare am ZEW Liquiditätsrisiken in Kreditinstituten Messung, Management und Controlling

www.zew.de Expertenseminare am ZEW Liquiditätsrisiken in Kreditinstituten Messung, Management und Controlling www.zew.de Expertenseminare am ZEW Liquiditätsrisiken in Kreditinstituten Messung, Management und Controlling Liquiditätsrisiken in Kreditinstituten Thematische Kurzbeschreibung Liquiditätsrisiken bei

Mehr

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main

GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main GIPS-Tag 10. März 2015 Frankfurt am Main Gastgeber BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Bockenheimer Anlage 15 60322 Frankfurt am Main Die Global Investment Performance Standards GIPS

Mehr

Basel II für Praktiker

Basel II für Praktiker Basel II für Praktiker Vorbereitung auf BASEL II *** Management-Tagung des Bundesverbandes für Stationäre Suchtkrankenhilfe e.v. 26. 27.09.2006 Heute geht es nicht darum, die folgende Formel zu beherrschen

Mehr

Einladung zur Veranstaltung. Mittelstand unternehmerisch finanzieren Alternativen zu organisierten Finanzierungsmärkten. 12.

Einladung zur Veranstaltung. Mittelstand unternehmerisch finanzieren Alternativen zu organisierten Finanzierungsmärkten. 12. Einladung zur Veranstaltung Mittelstand unternehmerisch finanzieren Alternativen zu organisierten Finanzierungsmärkten 12. Juni 2015 Veranstaltung Mittelstand unternehmerisch finanzieren Alternativen zu

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Panta rhei Alles im Fluss?

Panta rhei Alles im Fluss? Krankenhaus Dresden-Friedrichstadt Städtisches Klinikum Akademisches Lehrkrankenhaus der TU Dresden Marcolini-Praxisklinik Dresden Praxis für Hand- und Plastische Chirurgie 8.Dresdner Handkurs 2013 Panta

Mehr

Kostolany Börsenseminar in München 8. November 2014

Kostolany Börsenseminar in München 8. November 2014 André Kostolany, langjähriger Partner der, München Kostolany Börsenseminar in München 8. November 2014 Marriott Hotel Berliner Straße 93 80805 München SEMINARPROGRAMM Kostolany Börsenseminar in München

Mehr

Dicke Luft - Konfliktmanagement in Jugendwerkstätten

Dicke Luft - Konfliktmanagement in Jugendwerkstätten Dicke Luft - Konfliktmanagement in Jugendwerkstätten Einladung zur Fortbildung für Praxisanleiter/innen in Jugendwerkstätten vom 27.-28.06. 2011 Montag 9:30 Uhr- 18.00 Uhr und Dienstag 09:00-16.00 Uhr

Mehr

Konzeption + Leitung. Ute Deister. Kontakt + Anmeldung. Universität Mannheim - AbsolventUM Akademie - Bereich. Rhetorik + Führung

Konzeption + Leitung. Ute Deister. Kontakt + Anmeldung. Universität Mannheim - AbsolventUM Akademie - Bereich. Rhetorik + Führung Seminarreihe Rhetorik + Führung WS 2004-2005 Konzeption + Ute Deister Universität Mannheim - AbsolventUM Akademie - Bereich Rhetorik + Führung Maria Collado M.A. 68131 Mannheim Besucheradresse: L 9, 7

Mehr

Depot A Management: Risiken erkannt Chancen genutzt?

Depot A Management: Risiken erkannt Chancen genutzt? S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Depot A Management: Risiken erkannt Chancen genutzt?

Mehr

Trend Unternehmensfinanzierung:

Trend Unternehmensfinanzierung: Trend Unternehmensfinanzierung: Kein Bankkredit sondern alternative Lösungen Für mittelständische Unternehmen war der Weg zu Wachstumskapital bis vor kurzem sehr klar gezeichnet: Ein Termin mit einem überzeugenden

Mehr

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V.

Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Vereinigung für Bankbetriebsorganisation e. V. Postfach 70 11 52 60561 Frankfurt a. M. Tel. 069 962203-0 Fax 069 962203-21 E-Mail vbo @ vbo.de www.vbo.de 06.02.2015 Einladung BdB/vbo-Fachtagung am 24.03.2015

Mehr

Fachsymposium 2013. Prüfstellentagung

Fachsymposium 2013. Prüfstellentagung Der a:m+i-vorstand lädt Sie ganz herzlich zur ein. Vorstandsvorsitzender Prof. Dr.-Ing. Peter Stuwe Die Agentur für Messwertqualität und Innovation e.v. ist dem Verbraucherschutz und der Sicherung eines

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015

Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 TÜV NORD Akademie 07. Oktober 2015 in Hamburg Fachtagung Qualitätsmanagement 2015 Revision, Innovation, Evolution der sichere Weg in die Zukunft TÜV NORD GROUP Fachtagung Qualitätsmanagement Fachtagung

Mehr

Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln

Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Führungsstärken und -stil erkennen und weiterentwickeln Ausführliches Feedback mit dem Identity Compass 18. 19. November

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 51/2013 26.09.2013 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fortbildung im Verkehrsrecht: Neues Punktsystem Sehr geehrte Damen und Herren, in der Mitteilung

Mehr

Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden. petersberger industriedialog. Erfolgsstrategien für den Mittelstand

Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden. petersberger industriedialog. Erfolgsstrategien für den Mittelstand Industrie- und Handelskammern in Nordrhein Westfalen und Rheinland Pfalz Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden Erfolgsstrategien für den Mittelstand petersberger industriedialog

Mehr

Einladung zum Wirtschafts-Kongress

Einladung zum Wirtschafts-Kongress Einladung zum Wirtschafts-Kongress Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten in der Tschechischen Republik am 20. September 2006 von 9.00 bis 18.00 Uhr im WÖLLHAF Konferenzcenter, Airport Düsseldorf

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen

Sommerakademie 2015 Grenzen öffnen Karlsruhe, im Juni 2015 Liebe Mitglieder des Marketing-Club Karlsruhe, es ist so weit: Anmeldungen zu den Workshops der Sommerakademie 2015 unter unserem Jahresmotto "Grenzen öffnen" sind ab sofort möglich!

Mehr

Credit Rating Analyst

Credit Rating Analyst Credit Rating Analyst Basel II und Rating sind Realität Bereiten Sie sich darauf vor! Unser neu adaptierter Top-Lehrgang Credit Rating Analyst verschafft Ihnen umfangreichste Kenntnisse rund um Basel II

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Vorprogramm Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Wiesbaden, Samstag 7. März 2009 Einladung Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten wissenschaftlichen Tagung ein, diesmal in Wiesbaden mit dem Leitthema

Mehr

Fachtagung 2015 CE-Kennzeichnung Maschinen- und Anlagensicherheit Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick auf anstehende Neuerungen

Fachtagung 2015 CE-Kennzeichnung Maschinen- und Anlagensicherheit Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick auf anstehende Neuerungen TÜV NORD Akademie 29. September 2015 in Kassel Fachtagung 2015 CE-Kennzeichnung Maschinen- und Anlagensicherheit Aktuelle Gesetzeslage und Ausblick auf anstehende Neuerungen TÜV NORD GROUP Tagungen & Kongresse

Mehr

Mitteilungen der Juristischen Zentrale

Mitteilungen der Juristischen Zentrale Mitteilungen der Juristischen Zentrale VERTRAGSANWÄLTE Nr. 14/2015 09.02.2015 Dö Noch Plätze frei: DAR-Seminare: Fehlerquellen bei Messverfahren im Straßenverkehr Sehr geehrte Damen und Herren, in der

Mehr

» IT-Sicherheit nach Maß «

» IT-Sicherheit nach Maß « » IT-Sicherheit nach Maß « » Am Anfang steht der neutrale, unabhängige Blick auf die IT, am Ende das beruhigende Gefühl der Sicherheit. « IT-SICHERHEIT Die Lebensadern des Unternehmens schützen Die IT-Landschaften

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2015

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2015 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2015 Die con energy gruppe 2015 2 Die con energy akademie Über uns Ihr Spezialist für Weiterbildungen und Wissenstransfer in der Energiewirtschaft sowie

Mehr

Kühlschmierstoffe Stand der Technik und Perspektiven

Kühlschmierstoffe Stand der Technik und Perspektiven Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Seminar Kühlschmierstoffe Stand der Technik und Perspektiven 25. und 26. September 2014 DORMERO Hotel Stuttgart In Kooperation mit Der VSI setzt seine

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung?

Programm. our business is communication. Basel II - Management oder IT-Herausforderung? Programm Kooperationspartner: our business is communication Basel II - Management oder IT-Herausforderung? 16. November 2005 Congress Center Messe Frankfurt Frankfurt am Main 3.3 Konferenz Conference»Basel

Mehr

S & P Unternehmerforum Seminare - Intensivtrainings

S & P Unternehmerforum Seminare - Intensivtrainings S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Intensivkurs Kennzahlen für Unternehmer Einfache

Mehr

Managementkompetenz im Krankenhaus (HC&S AG)

Managementkompetenz im Krankenhaus (HC&S AG) Modulare und praxisorientierte Weiterbildung KHM-28-M Managementkompetenz im Krankenhaus (HC&S AG) Im heutigen Klinikalltag werden für Leitungs- und Führungsaufgaben neben der notwendigen Fach- und Sozialkompetenz

Mehr

4. Potsdamer Rechtsforum zur Zeitarbeit. 4. November 2015

4. Potsdamer Rechtsforum zur Zeitarbeit. 4. November 2015 4. Potsdamer Rechtsforum zur Zeitarbeit 4. November 2015 Einladung Sehr geehrte Damen und Herren, jetzt steht offenbar auch die AÜG-Reform auf der Tagesordnung der Großen Koalition. Bereits in diesem

Mehr

NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD

NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD Kompaktseminar für Entscheider und Nachhaltigkeitsverantwortliche aus Industrie und Handel, 19. 21. April 2016, Bahlsen GmbH & Co. KG in Hannover Das etablierte Kompaktseminar

Mehr

Düsseldorfer Mittelstandstagung 2009

Düsseldorfer Mittelstandstagung 2009 Düsseldorfer Mittelstandstagung 2009 Die Zeitbombe Pensionszusagen Lösungsansätze zur Auslagerung bestehender Versorgungsverpflichtungen Überschuldungsgefahr durch Pensionsverpflichtungen? Lösungsmöglichkeiten

Mehr

11. KTQ-FORUM THEMENSCHWERPUNKT: PERSONALFÜHRUNG UND PERSONALENTWICKLUNG ANGEBOTE FÜR AUSSTELLER 23. - 24. SEPTEMBER 2011 IM ANDEL`S HOTEL, BERLIN

11. KTQ-FORUM THEMENSCHWERPUNKT: PERSONALFÜHRUNG UND PERSONALENTWICKLUNG ANGEBOTE FÜR AUSSTELLER 23. - 24. SEPTEMBER 2011 IM ANDEL`S HOTEL, BERLIN FORUM 11. KTQ-FORUM THEMENSCHWERPUNKT: PERSONALFÜHRUNG UND PERSONALENTWICKLUNG ANGEBOTE FÜR AUSSTELLER 23. - 24. SEPTEMBER 2011 IM ANDEL`S HOTEL, BERLIN DAS 11. KTQ-FORUM DIE KOMMUNIKATIONSPLATTFORM FÜR

Mehr

HOTELIMMOBILIEN INTERNATIONAL

HOTELIMMOBILIEN INTERNATIONAL HOTELIMMOBILIEN INTERNATIONAL MÄRKTE UND BEWERTUNG 29. OKTOBER 2004 AIRPORT CONFERENCE CENTER FRANKFURT/MAIN BIIS BUNDESVERBAND DER IMMOBILIEN-INVESTMENT-SACHVERSTÄNDIGEN e.v., HOCHSTRASSE 17, 60313 FRANKFURT/M,

Mehr

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand

Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Best Practices: Lösungen für den Mittelstand Potenziale und Handlungsfelder von Benchmarking Benchmarkingtagung 17. und 18. November 2005, Berlin Informationszentrum Benchmarking (IZB) am Fraunhofer IPK

Mehr

Die einfache Bank - Fokus Firmenkundengeschäft

Die einfache Bank - Fokus Firmenkundengeschäft S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZWV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Die einfache Bank - Fokus Firmenkundengeschäft Einfache

Mehr

Perspektive Nahverkehr

Perspektive Nahverkehr Perspektive Nahverkehr 3. ÖPNV-Forum an Rhein und Ruhr Jetzt anmelden! 25. und 26. Juni 2009, Dortmund Was bewegt die Zukunft? Mobile Metropolen anno 2025. Sehr geehrte Damen und Herren, in unserer dritten

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten!

Strategische Kompetenz 2015/16. Erfolgreich durch Kooperationen. Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! Strategische Kompetenz 2015/16 Erfolgreich durch Kooperationen Stand: Jänner 2015 Änderungen und Druckfehler vorbehalten! 1 Sehr geehrte Interessentin! Sehr geehrter Interessent! Kooperationen erfolgreich

Mehr

BUNDESVERBAND DEUTSCHER BAUSTOFF-FACHHANDEL E.V.

BUNDESVERBAND DEUTSCHER BAUSTOFF-FACHHANDEL E.V. BUNDESVERBAND DEUTSCHER BAUSTOFF-FACHHANDEL E.V. Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel e.v. * Am Weidendamm 1 A * 10117 Berlin Adressfeld Einladung Am Weidendamm 1 A 10117 Berlin Tel. 030 590099

Mehr

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse.

hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise Prozesse. Köln, 27. April 2011 Liquidität mit Sicherheit. Ihre Prozesse im Delkrederegeschäft. Sehr geehrte Damen und Herren, hinter hochwertigen Dienstleistungen und Produkten stehen effiziente Strukturen und präzise

Mehr

Herbstfachtagung 2015 Kooperationen: Zukunftssicherung für Unternehmen und Berater. 06. 07. November. Bonn, Hilton Bonn

Herbstfachtagung 2015 Kooperationen: Zukunftssicherung für Unternehmen und Berater. 06. 07. November. Bonn, Hilton Bonn Herbstfachtagung 2015 Kooperationen: Zukunftssicherung für Unternehmen und Berater 06. 07. November Bonn, Hilton Bonn www.kmu-berater.de Veranstalter: Bundesverband freier Berater e.v. Sehr geehrte Dame,

Mehr

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Risk Management im Versicherungsunternehmen - Grundlagen sowie interne Risikomodelle in der Praxis -

Fachseminare für die Versicherungswirtschaft. Risk Management im Versicherungsunternehmen - Grundlagen sowie interne Risikomodelle in der Praxis - Fachseminare für die Versicherungswirtschaft PPO GmbH Gesellschaft für Prozessoptimierung, Personalentwicklung und Organisationsentwicklung Bahnhofstraße 98 82166 Gräfelfing bei München Telefon 089. 89

Mehr

EKG- Seminarangebot 2014

EKG- Seminarangebot 2014 Internisten / Kardiologen - Ärztehaus- Regensburger Straße 109, 92318 Neumarkt KFL - Institut für kardiologische Fortbildung und Leistungsdiagnostik EKG- Seminarangebot 2014 im Ärztehaus Neumarkt Regensburger

Mehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr

ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP ISO 20022 der neue und harmonisierte Zahlungsverkehr SNV-INFORMATION Die Vorteile der Neuerungen und deren Auswirkungen DATUM Dienstag, 16. Juni 2015

Mehr

Fachkongress Programm. Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern

Fachkongress Programm. Ein verrücktes Leben. Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken Eltern Köln 23. 24. April 2015 Fachkongress Programm Ein verrücktes Leben Hilfen für Kinder und ihre psychisch kranken

Mehr

Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion

Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion Gestaltung der Schnittstelle Produktentwicklung/ Produktion 28. September 2007 Darmstadt, MARITIM Rhein-Main Hotel Ein Vortrag des Parlamentarischen Staatssekretärs des BMBF, Andreas Storm, als Highlight

Mehr

13. Megger Neuunternehmer/innen-Seminar

13. Megger Neuunternehmer/innen-Seminar 13. Megger Neuunternehmer/innen-Seminar 10./11. November 2006 und 17./18. November 2006 Wirtschaftsförderung Alpenquai 30 6005 Telefon 041 367 44 00 Fax 041 367 44 01 email: info@luzern-business.ch Patronat:

Mehr

Ring der Industrie-Patentingenieure/innen Österreichs. Verband der Industriepatentanwälte in der Schweiz

Ring der Industrie-Patentingenieure/innen Österreichs. Verband der Industriepatentanwälte in der Schweiz Ring der Industrie-Patentingenieure/innen Österreichs Verband der Industriepatentanwälte in der Schweiz Gemeinschaftsveranstaltung von VPP, RING und VIPS Am Donnerstag und Freitag, 08./09. Mai 2014 in

Mehr

13. KTQ -Refresher-Seminar

13. KTQ -Refresher-Seminar 13. KTQ -Refresher-Seminar Ort BDPK, Berlin Dauer 1 Tag Termin 27.09.2010 (10 bis 18 Uhr) Anmeldeschluss 06.09.2010 Seminarbeitrag 300,00 EUR zzgl. 19 % MwSt 230,00 EUR zzgl. 19 % MwSt (Mitglieder) Zielgruppen/Teilnehmer

Mehr

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09

Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 Anforderungen an die Referate: Power Point Präsentation Maximal 15 Minuten Verständlichkeit Graphiken Beschreibung der Referatsthemen für das Seminar Finanzmarktberichterstattung im WS 09 09.12.09: Unternehmensfinanzierung

Mehr

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle

Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Technische Universität Dortmund Institut für Controlling GfC e.v. DCC Seminare Erfolgs-, Kosten- und Finanz-Controlling Analysen, Berichte und Kennzahlen zur Planung, Steuerung und Kontrolle Wertorientiertes

Mehr

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager

4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager PROGRAMM 4. Internationale Konferenz für Europäische EnergieManager 11. / 12. April 2013 IHK Nürnberg für Mittelfranken Nürnberg Stand 13.03.2013 - Änderungen vorbehalten Netzwerk Erfahrungsaustausch Fachforum

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Innovationswerkstatt FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Workshop Innovationswerkstatt Urban Production Stuttgart, 5. November 2014 Vorwort Kann ein Unternehmen in der Stadt wirtschaftlicher, nachhaltiger

Mehr

13. Jahreskongress zur Bekämpfung der Geldwäsche und Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung 2015

13. Jahreskongress zur Bekämpfung der Geldwäsche und Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung 2015 13. Jahreskongress zur Bekämpfung der Geldwäsche und Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung 2015 Mittwoch, 9. September 2015 Entwicklungen in der Bekämpfung der Geldwäsche und der Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung

Mehr

News. Liebe Mitgliedsvereine, Leserinnen und Leser,

News. Liebe Mitgliedsvereine, Leserinnen und Leser, News Informationen für BVH-Mitgliedsvereine, deren Mitglieder und alle Interessierten 28.Mai 2008 Liebe Mitgliedsvereine, Leserinnen und Leser, auch in diesem Jahr bieten wir euch wieder viele spannende

Mehr

Symposium Finanzierungen & Bausparen. Donnerstag, 25. Februar 2016

Symposium Finanzierungen & Bausparen. Donnerstag, 25. Februar 2016 Symposium Finanzierungen & Bausparen Donnerstag, 25. Februar 2016 1 Ready for 34i Aus der Praxis für die Praxis! Von 08.30 18.00 Uhr (Vorträge von 09.00 16.30 Uhr) im Squaire am Flughafen Frankfurt / Main

Mehr

Neue MaRisk - CRD IV - CRR

Neue MaRisk - CRD IV - CRR S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Neue MaRisk - CRD IV - CRR Compliance- und Risikocontrolling-Funktion

Mehr

Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent meistern

Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent meistern Intensivseminar mit hohem Praxisbezug! 3. und 4. Februar 2010 in München 8. und 9. März 2010 in Frankfurt/Main Die 7 schwierigsten Situationen für Führungskräfte Herausforderungen souverän und kompetent

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Der IT-Unternehmertag

Der IT-Unternehmertag Der IT-Unternehmertag Mehr Produktivität im Software-Entwicklungsprozess Fachveranstaltung für IT-Unternehmer und Entwicklungsleiter am Donnerstag, 17. September 2015, in Agenda 10:00 Uhr Begrüßungskaffee

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung

Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung AGP Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung Ihr Weg zu einer positiven Leistungskultur Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung Mitarbeiterengagement - Fachkräftemangel - Arbeitgeberattraktivität - Managergehälter

Mehr

Finanzplanung kompakt - Branchen-Fokus Gesundheitswesen

Finanzplanung kompakt - Branchen-Fokus Gesundheitswesen S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Finanzplanung kompakt - Branchen-Fokus Gesundheitswesen

Mehr

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Innovationen machen! Zertifikatslehrgang Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Zielgruppe Fach- und Führungskräfte mit unternehmerischer Verantwortung. Ingenieure,

Mehr

Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger

Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Rentenversicherungsträger Landesversicherungsanstalt Mecklenburg-Vorpommern/ Deutsche Rentenversicherung Mecklenburg-Vorpommern Platanenstraße 43 17033 Neubrandenburg Postfach:

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Risikomanagement in turbulenten Zeiten

Risikomanagement in turbulenten Zeiten Einladung zur Fachkonferenz HR und betriebliche Altersversorgung am 7. Februar 2012 im Hyatt Regency Hotel in Mainz Risikomanagement in turbulenten Zeiten Risikomanagement in turbulenten Zeiten Ein strategisch

Mehr

14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung. "Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen" Dresden, 18.-21.11.

14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung. Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen Dresden, 18.-21.11. 14. Dresdner Weiterbildungsveranstaltung "Klinische Strahlenbiologie für Ärzte in der Weiterbildung zum Radioonkologen" Dresden, 18.-21.11.2009 - vorläufiges Programm - Leitung: Prof. Dr. W. Dörr Sekretariat:

Mehr

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien)

10:15 Uhr Univ. Prof. Dr. Heinz Ludwig (Wilhelminen Cancer Research Institut Wien) Einladung zum 36. Patienten- und Angehörigen- Seminar und zur Mitgliederversammlung nach Ratingen am 23. April 2016 Seminar in Kooperation mit der AMM-Online, Arbeitsgemeinschaft Multiples Myelom Veranstaltungsort:

Mehr

Petersberger Forum für Kommunal-, Umwelt- und Wirtschaftsfragen AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT

Petersberger Forum für Kommunal-, Umwelt- und Wirtschaftsfragen AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT Einladung Petersberger Forum für Kommunal-, Umwelt- und Wirtschaftsfragen AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT BDO Deutsche Warentreuhand Aktiengesellschaft in Kooperation mit LLR LegerlotzLaschet

Mehr

Einladung zum BSW-Infotag für Handel und Handwerk. Gute Solargeschäfte für Handel und Handwerk - Lage- und Zukunftsbericht aus Berlin

Einladung zum BSW-Infotag für Handel und Handwerk. Gute Solargeschäfte für Handel und Handwerk - Lage- und Zukunftsbericht aus Berlin Wenn unzustellbar zurück an Postadresse: BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.v., Friedrichstraße 78, 10117 Berlin BSW - Bundesverband Solarwirtschaft e.v. Quartier 207 Friedrichstraße 78 10117 Berlin

Mehr

carisma Gebäudemanagement & Service GmbH Steinbuttstraße 25 70378 Stuttgart

carisma Gebäudemanagement & Service GmbH Steinbuttstraße 25 70378 Stuttgart Zweite integrative Bodenseefachtage Markt der Möglichkeiten Formen der Zusammenarbeit von Integrationsunternehmen Integrationsprojekten Eine praxisorientierte Fachtagung für Integrationsunternehmen. am

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 4. März 2015 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr