!!! !"#$%&'"()* "#$%&'()*%#! +,-.! !"#$%&'()*+,-.-'/0

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "!!! !"#$%&'"()* "#$%&'()*%#! +,-.! !"#$%&'()*+,-.-'/0"

Transkript

1 "#$%&'()%#,-. "#$%&'"() "#$%&'(),-.-'/0

2 "#$%&'()((,-,. "#$%&'()'%,-&./01-&)&'(&#2,'#2'3'2/&)) &1(")(-".,(%&4.&('1%0/#2'&.(,5."6'1#"%,7'#1('&8&2&.$&'(9:)'% "#$%&'()&,-.$/'012)/.,'".3,"0,3),"#4)(3".5,"#$%&'(),-.-'/ /0&12)(")32 6)',(5.,7'2,1"$,).,89'3: '".5,).,1((.,;,$%',3),"#4)(3".5, '(<1.2.,=')&.>, / / / )(. 856'8/")(&9 '$78.5#49$6'&,"$7('&715""'154 #,"7,5:-$%,5375&7;$"$&7'67 <,2"$(35"&5(7;'$$"2.#37,&-$%.4 3$& )(:&9;< )&9)?)9""/'(0"(805 '67H$"$'127$"7I,"49/'##(7%'$3$&7 ;'"7$'&7-".J$(7F&-$%.37,&7&,4 35"()."3#'12$&7K5"($&7,&L7'$7 E2&$&7$'&$7)$"(0&#'12$7F5("'124 35&-7$"60-#'12$&A7 4B/")32 M'$7$'&=$#&$&78.5#%,5(3$'&$7 $"7F5(%'#5&-77;'$$"2.#$&7('127 5&7/0&&$&75"12$'&,&$"75&7 '&7$'&$67:"$'7;2#%,"$67N$'34 ",567%$#$-37;$"$& )(: (2C5()'326&9)5( ;'"7#$-$&7B$"37,5:7$'&7(.#'$(7 32$."$3'(12$(7O5&,6$&375&7 $'&$7.)3'6,#$7P$"&$3=5&-76'37 $"7>",G'( )(D =50>)'&02 6'375&($"$&7$'-$&$&7=,2#"$'12$&7 >".-",66$&7%'$3$&7;'"7.)3'6,4 #$780-#'12/$'3$&7:?"7>",/3'/,7 3"$5$&79'$7,%$"7,5127C."7D"37'&7 E2"$67F"%$'3(/.&3$G )(;:

3 0 "#$%&'()((,-, D E'8)"9&/'1)" 1&234#5678(9%93#5:;($$3#1&234#5&7<'3$=& E3&3:;83&F3&5G#2:;B3)53#)A:B2<#9H '3&#A:;)93M(#82<#95B%'63)3#C3#?3&')/ )32)D83C<53245)7#893&F2(#<#9DN<&:;$=;/ #(;'3#43$7;93#H N3P<5428<#9?3&$%29)3#3#9(#C;3)2:;3# P#5()CD83&5%A%;283)3:;#5:;Q#5)&<'3#/ )3223R%'63)3#C3#D83678(9%95:;3#S7;9/ B3)3#(25(<:;83L&(#3&63&5G#2:;B3)43/ &=:B5:;)9)H H)(95E'8)"9&/#59&&(5 0&9546C"/&9I)"?56C"/(J 5:;3F&%9&(''3C<62(#3#<#88<&:;C<$=;&3# <#8R%#C36)3(#C<A3#83#D<'1#)A:B2<#956&%C3553C<#)/ 3&3#<#8C<43923)3# 9%95:;3#1#)5:;38<#93#C<439&=#83# /53;(43#3#;%;35T:;3&;3)543A<55)53#D8(5;&M(#832# 5)3)56&79)<#8435)'')<#8B3##3#?3&5:;383#3I3);%83# 835T:;3&;3)5'(#(93'3#)5 C3553A(;&C<#3;'3#<#83#)56&3:;3#8(<$533#C<93;3# /53;(43#3#;%;35V'A32)43A<55)53#D8(555:;#;&3' M(#832##383&5:;279) /535#85:;83&W:;)9B3)?%#W3&)3#'V'9(#9')I3#/ 5:;3#43A<55)D(:;)3#83W=&838351#C32#3#<#843939#3# (#83&3#')X3563B)<#8W3&)5:;7)C<#9H &)'=F90/C/G)&&0327(0&90599'L&9'?580&9%&9)?)9$ Q)D7F"&&'55E'8)"9&/J MC44(905060&S#0'40&9050'4032(, ()65S5)&5S'C#F5'8''5&)32(/'32$ 2&,P [(B%4E%O;(&)

4 "#$%&'()((,-, : P<5428<#955)(#8(&85<#8 R#%AM%A "#83&P<5428<#95&3;3A&8W3&)(<$;%;3T)(#8(& )H #%:;<#935:;=)C)H1#39&%O3Z(;2#;(2)2:;DC3)2:;<#8 \<(2)()?<#)3&5:;382:;3&P<5428<#93#$=;&)C<8353' L)32HV'5%A:;)93&5)35D(#3&B(##)3T)(#8(&853#C<;(2/ )3#<#8$=&83P<5428<#95#)3&3553#)3#3#;G:;5)'G9/ 2:;35I(O(#L&(#56(&3#CC<5:;($$3##83&]32$(2)83& <#)3&5:;382:;5)3#S%&)428<#93#HN(;3&3#9(93&3#A&<#5 (B)?#?3&5:;383#3#>&3'3#<#8]3&47#83#DA33)A(^ / 83'P&43)5B&35JP<5/<#8W3)3&428<#9K835 _E1`D / 83'Q%X$XC54&0''32''K7)3252)(''Y'(4 )4E8&(5'=C5(PD / %83&83&T6(T/P>_JT:;3&678(9%95:;(&43)3## <'T)(#8(&85C<3#)A:B32#<#8<'C<53)C3#H N(&=43&;#(<5$23O3#T)(#8(&85A3)3&3&S(:;?3&47#83# <#53&3P&43)3#D3)A(83'Q('325E"=&?5)&NQE-O ')53#3#T)(#8(&85#E3C<9(<$83#V'9(#9')E3&9/ 56%&)'()3&(2<#8T:;3&<#95)3:;#B3#D83'-580&9Q($ '325W0&'32"&N-QW7O')53#3#T)(#8(&85#E3C<9(<$ 83P<5428<#9?%#R(#<9<835D%83&83'X0(5'32(18&9 NXEL\O')53#3#T)(#8(&85<#8X:;)2#3#'Y()<&/<#8 V'A32)5:;<)CH W&2393#W3&)(<$B%2239(23#P<5)(<5:;##3&;(2483&1&/ 234#5678(9%9B5%A34&(#:;3#=43&9&3$3#83R%#)(B)3# L&(##9<#8a%(:;#9D5%A383T%C(2(&43)%83&83T:;<2/ 678(9%9BH V#553245)?3&5)3;3#A&(2523&#3#83b&9(#5()%#D83A3/ 83&<'?%#83#1&$(;&<#93#<#883'R#%AM%A83&P<542/ 8<#95)32#3;'3&6&%$)3&)HN(;3&4283#5:;#()=&2:;(<:; 83P<54283&B%#)#<3&2:;A3)3&H N353)-H-H,--#R&($)93)&3)3#3#I#835)5)(#8(&85$=& P<5428<#93#C<1&234#5678(9%93#BG##3#(<$AAAH32A/ #5))<)H83%83&83&T3)3835E<#835?3&4(#8"#8?8<(2/<#8 1&234#5678(9%9BAAAH43/36H83$&33#9353;3#A3&83#H 1#83,-.A3&83##<#A3)3&93;3#83Z3&)$C3&<#955)(#/ 8(&85$35)93239)D(#83#3#A&53),,c(B)?')(&43)3#H H)(&'55E'8)"9&/R8556R""&#)59)'7(0&9059', S=&P45%2?3#)3#')#:;)678(9%95:;3&P<5428<#9A&88(5 Z3&)$B()93'7O83#T)(#8(&85')83'M#A35J1&234#5/ 678(9%93Q#>d_>&<#8\<(2$B()%#`K?3&53;3#H KH)(&5)&5V0&9"F''(')32M)& W&C(&M&R=6&,P P<583&I%#9%23.

5 "#$%&'()((,-, ] E68095E'8)"9&/ Q)E'8)"9&/)'(4C9"0506/80(, "#032(?5=6")32(&9&L0')'4C9"&A3&83#A:;)93>&<#8/ 2(93#83&1&234#5678(9%9B?3&'))32)H]%#83#(:;)E(55'%/ 8<23#5#85343##;(2)2:;$35)93239)HN(5(:;)3I%8<2B(## 93A7;2)A3&83#(<53#3&X3;3(#P#934%)3#H "#A3)3&3#P<$4(<'%8<23#BG##3#8(##$&3A #3# R%'63)3#C3#<#8R3##)#5533&A3)3&)<#8?3&)3$)A3&83#H N(5N<&:;2(<$3#3#35B%'623))3#E(55fa<&&:<2<'58(<3&) '#835)3#5:(HgI%#()345[(;&3DB(##(43&(<:;#8?8<322 27#93&43239)A3&83#H1#3VC'=)(0()C&#3#3'3&234#5678(/ 9%95:;3#F&%9&(''=43&'#835)3#53#3#;(24L(93De ^50>)'(0/393#5)7#893#3&234#5678(9%95:;3#P&43)3#5' 393#3#43&<$2:;3#R%#)3h)D3#393#5)7#899362(#)35<#8 8<&:;93$=;&)35^5CAM(=43&'#835)3#53#3#;(24L(93#B2</ 5?33#3&'325)6(")32^5CAM(058)(D5%A33#3CA3)7993 E8'32"''=5R6&/&<#83#83>&<#8(<5428<#9(4HZ325)35D ]3&(#)A%&)<#91&$(;&<#93#C<5(''32#<#85:;?%#8353& E(55(<5B%#)#<3&2:;A3)3&C<4283#H1#1#5)39#5a<&&:</ 2<'5)i383&C3)'G92:;HP#935)&34)A&83#P45:;2<55#(:; Q)HC9"MB&&&032)&1"&8"/(#59&, Q)_^6")32(4C9")4`858")3MJ Tb-f]3&7#83&<#956&%C3553#)3&3#<#843923)3# TbfR%''<#B()%#<#8R%#$2B) TbefX3$23h%#<#8L&(#5$3&B&3()? MT-fB%%63&()?3P43#)3<3&(B)%#3# MTfL&(#3&(B)? MT0fW(;2'%8<2^ M%:;5329(&)3#)&(#3&#(:;1XaP N335B(2()%#5)&(##9 E%93#4(<<#8f5:;3O3# T<&??(2fE<5;:&($)fS&2<$)52? P&43)3#')83'S3<3& Z<C=92:;)7993F&=$<#9#L;3%&3<#8F&(h5 #(:;83#T)(#8(&85835E<#835?3&4(#8"#8?8<(2f<#81&234#5678(9%9B_E1` Z<C=92:;^ ef&(h5)( )7#893#3&/ 234#5678(9%95:;3#M(#832#5' 393#3#43&<$2:;3#R%#)3h) '#H-De) )7#89353&/ 234#5678(9%95:;35F&%i3B) _C7;2)(25F&(h5)(93`#B2H5:;&$)/ 2:;3'E3&:;) -De)7993M%56)()%##3&234/ #5678(9%95:;3'F&%9&('' 9=2)93&1&5)3/M2$3Y(:;A35 _'#8H-jV1D'#8H-[(;&9=2)9 (4F&=$<#91F` e

6 j "#$%&'()((,-, a E&6C595&/&&9I)"/5==& N3P<5428<#9A3#83)5:;6&'7&(#F3&5%#3#')5)(()2:;(#3&B(##)3& 678(9%95:;3&]%&428<#9DA3CHEH^ /1&C3;3&"##3# /T%C(2678(9%9"##3# /N62%'fF78(9%9"##3# /X329%#5678(9%9"##3# /F5U:;%2%9"##3# /A3)3&3#?3&923:;4(&3#P<5428<#93#H "#P<5#(;'3$7223#A&8(<:;3#33#)56&3:;3#83#5:; (9%95:;3 3;&(')2:;3F&(h5(#3&B(##)H N3R<&55)7&B3#;(43#H8HXH3#3L32#3;'3&C(;2?%#j45'(hH-eF3&5%#3#H N3L32#3;'3&'=553#'#8H-[(;&3(2)53#=43&3#38<&:;5:;#))2:;3 BG&63&2:;3S)#355?3&$=93#H ^5'B&")32-C50''(1&/& k3);5:;3>&<#8;(2)<#9 kp<);3#)c)7) k1'6();3 kn(2%9$7;9b3) ke32(5)4(&b3) ks23h42)7) kt3245)&3$23h%#5?3&'g93#

7 l "#$%&'()((,-, < 7b;c-5F&95&/'=5C1'')&)())5&&98/")(& ",-$.#/0,.%$"() "#$%&'(),-.-$&0(12,33$&0"#$%&'("45$60'&0$&$&0 7$&(12$&078-#'12/$'9$&0:4"0$'-$&$&0&9;'1/#4&-0$"2,#< -.-'/60(9$##90C.&:$)9$04&07$92.$&0D."605,1290,(0 E$($&0D.&0?$"&$"4&-()".:$(($&0%$;4((904&092$5,< 9'('$"90'$0F$$494&-0$'&$(0E$"9$34&,5$&9(0'&0$"0 F$-$-&4&-05'907$&(12$&=0G$%$&0:,2#"$'12$&0H'&9$"< -"4&'&3."5,9'.&$&60'$04=,=0,4120$"#$%&'(),-.-'(120 )"($&9'$"90;$"$&60(9$2$&0:,2#"$'12$0)",/9'(12$0I%4&< -$&0,430$50J".-",55=0 H'&9$"-"A&$04&0H,&;$"/:$4-$0$"0"#$%&'(),-.< -'/0/$&&$&605,12$&0('120'2"$0$'-$&$0>.##$0,#(0"#$%&'(< ),-.-$&0%$;4((904&0/8&&$&0'$0$";."%$&$&0L2'-< /$'9$&04&0C$&&9&'(($0'&0$&0C.&9$M90'2"$(0),-.-'< (12$&0H,&$#&(0$'&."&$&=0 2%3.,43", "#$%$&04&0N$"&$&0OH$1/5,'"0P07'12#Q0 5#3.(6789 RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"60'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 :.,4(#34&3"()#5,30 0 $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= Q0'HC9")'()&1"&832805, KX5#5')32F&95(S8")8(')32(5,P TC"6L)540&&

8 "#$%&'()((,-, _ 7b.cWC44&)M0()C&&9WC&6")M( KQ)X0(520(&'&5)&&H&9S 0851#)b25&//8&S#0' )&9((S90''#)5#&)/5'=532& &942512B5&'C""(&,P NI&C&S/5)32)'325^2)"C'C=2S4:de $:De?,[25,O ",-$.#/0,.%$"() C.554&'/,9'.&()".:$(($0$"/$&&$&04&0('94,9'.&(-$< "$1290/.554&':'$"$&0-$28"90:40$&0B"4&/.5)$9$&:$&0 (12$&0H'&9$"-"4&60(.&$"&0#((90'$0K$'#&$25$"0,4120'&0 :,2#"$'12$&0)",/9'(12$&0I%4&-$&04&0\C.&3#'/9('94,9'.< &$&]0/.554&'/,9'D$0W'12$"2$'90-$;'&&$&=0 1%.& X&2,&0-"4&#$-$&$"0C.554&'/,9'.&(92$."'$&0'(90$(0 $&0K$'#&$25$"&058-#'1260('120D$"(12'$$&$"0C.554&'< /,9'.&()".:$(($0%$;4((90:40;$"$&04&0'$($0:'$#."'$&< 9'$"90'50$'-$&$&0X43-,%$&3$#0,&:4;$&$&=0C.&3#'/9$0 /8&&$&0%$"$'9(0'&03"A2$&0W9,'$&0$"/,&&904&0/.&(9"4/< 9'D0%$,"%$'9$90;$"$&=0 0 2%3.,43", 7'9$'&,&$"0"$$&0Z0<0^60W124#:0D=0K24&0 5#3.(6789 RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"600'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 Q0'HC9")'()&1"&832805, :.,4(#34&3"()#5,30 0 $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= c

9 "#$%&'()((,-, d 7bDcf5==&9Y&04)M&9g)(&/''()" Kh9/'""'3206(")32f5==&(#)$ 3M"(4)(95I)()&i&95&/')44$ &)(F(,P ^5C6,Q5,V0&'$hR5/&j0983M$7/5 ",-$.#/0,.%$"() (9'#$&0,4($'&,&$"04&0$"#$%$&0'&0:,2#"$'12$&0I%4&-$&0 $&0-"4))$&`&,5'(12$0J".:$(($092$5,9'('$"904&0'$0 E$($&(5$"/5,#$0$'&$(0K$,5(0%$9",129$9=0 "$3#$/9'$"90,430'2"0'&&$"$(0N$'94&-(9$,50:4"A1/:4-"$'3$&=0 '-$&$0N$'94&-((9'#$0;$"$&0$&0K$'#&$25$"&0%$;4((90 4&0/8&&$&0;$'9$"0$&9;'1/$#90;$"$&=0(0;'"0$'&0-"4&< #4&-()2,($&0:40%$-#$'9$&60;'"0-$38"$"9=0 0 2%3.,43",0 5#3.(6789 RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"600'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 :.,4(#34&3"()#5,30 0 Q0'HC9")'()&1"&832805, $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= g

10 "#$%&'()((,-, ;e 7b:cHC()?0()C&&9g5&& KQ5A&)/95k")/&"5&&#)""S4U 5'(40""5&&068)9&L)&&1 '(2&,H0&M0&&&)32(4)(94k")/& 0&60&/&,P k5)95)32t)"2"4x)(1'32 ",-$.#/0,.%$"() N$"&$&04&07.9'D,9'.&0('&0:;$'0;'129'-$0W12#A(($#%$< -"'33$0'&0$"0"#$%&'(),-.-'/=0Y&0'$($507.4#0;'"0,(0E$($&0$(0N$"&$&(04&0'$0>.##$60%:;=0F$$494&-0 $"07.9'D,9'.&0&2$"0%$9",129$9=0'&0;'129'-$"0X4(%#'1/0 '(902'$"0&$%$&0$50(.:',#$&04&0$50J$"(8&#'12/$'9(#$"< &$&0D."0,##$50,(0-,&:2$'9#'12$0N$"&$&0'50(124#'(12$&0 C.&9$M960$'&$50X"%$'9(-$%'$960'&0$50'$0"#$%&'(),< -.-'/0'&0a4/4&390'55$"0(9"/$"0'&:4-02,#9$&0;'"=0 /$&&$&04&0/8&&$&0N$"&)".:$(($0'50K",'&'&-(,##9,-0 2'&,4(0#$"&$&0'$0K$'#&$25$"0'$0D$"(12'$$&$&0N$"&3$#< $"0$"0"#$%&'(),-.-'/0/$&&$&60D.50(.:',#$&0N$"&$&0 %'(02'&0:40/"$,9'D$50N$"&$&0'&0$"0W124#$=0 2%3.,43", N$"&$&b0B$2'"&3."(124&-04&0'$0W124#$0$(0N$%$&(0 O7,&3"$0W)'9:$"Q60C..)$",9'D$(0N$"&$&0OG."504&0C,< 92`0B"$$&60RUUcQ0 5#3.(6789 RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"600'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 :.,4(#34&3"()#5,30 0 Q0'HC9")'()&1"&832805, $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= 0 -,

11 "#$%&'()((,-, ;; 7b]cZ6">)C&&9l50&'65M50()? K%&6C540()C&C2&Z6">)C&)'(/)'()$ (9$2904&03##905'90$50K",&(3$"0$(0"#$%9$&0'&0$&0 W12"'990D.50C.&/"$9$&0'&(0X%(9",/9$e0 Y&0'$($507.4#0;'"0,2$"05'90:,2#"$'12$&0)",/9'(12$&0 7$92.$&0$"0K",&(3$"0$(0"#$%9$&0'&0$&0X##9,-0&,120 $'&$"0X/9'.&$&0-$A%9=07'90()$:'$##$&0L",-$9$12&'/$&0 ;$"$&0,"A%$"02'&,4(0$33$/9'D$0>$3#$M'.&$&0$'&-$A%9=0 K",&(3$"#$'(94&-0$"0K$'#&$25$"0$"#$%&'(),-.-'(12$"0 X/9'.&$&0:404&9$"(9A9:$&04&05'90-$:'$#9$&0L",-$&0>$< 3#$M'.&$&0$33$/9'D0:40-$(9,#9$&=0W'$0/8&&$&0,&2,&0$'&$"0 -$-$%$&$&0a'$#($9:4&-0$'&0$'-$&$(0$"#$%&'(),-.-'< (12$(0C.&:$)90$","%$'9$&04&0-$$'-&$9$07$92.$&0:450 ""$'12$&0$(0a'$#$(0;2#$&=0 0 >$3#$M'.&0'50K",'&'&-60f8"-0L"'$%$0 5#3.(6789 RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"600'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 Q0'HC9")'()&1"&832805, :.,4(#34&3"()#5,30 0 $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= --

12 "#$%&'()((,-, ;. V7;cMCC=50()?E8&(50M()C&& K732#)5)/M)(&')&9&560"'32?5$ '(0&9&E8&(5mP \&8M0&&( ",-$.#/0,.%$"() C..)$",9'D$0X%$&9$4$",/9'.&$&0%'#$&0$'&$&0;'129'-$&0 B"4&%,4(9$'&0'50B$%'#$0$"#$%&'(),-.-'(12$"0L2'-< /$'9$&=0Y&0'$($507.4#0;$"$&0D$"(12'$$&$0X/9'.&$&0 /4&-04&0X&;$&4&-0$"0$'&:$#&$&0X/9'.&$&0%$9",129$90 4&0$&0D$"(12'$$&$&0K",'&'&-()2,($&0:4-$."&$9=0 0 4&-(58-#'12/$'9$&0/..)$",9'D$"0X%$&9$4$",/9'.&$&0 /$&&$&04&0/8&&$&0('$0('94,9'.&(-$"$1290'&0$'-$&$&0 J".-",55$&0$'&($9:$&= %3.,43",0 0 C..)$",9'D$0X%$&9$4$"()'$#$0ZgR60>A'-$"0B'#(."30 "#$%&'(),-.-'/0)",/9'(120ZgR060X&&$99$0>$'&$"(00 0 5#3.(6789 RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"600'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 :.,4(#34&3"()#5,30 0 $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 Q0'HC9")'()&1"&832805, 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= -

13 "#$%&'()((,-, ;D V7.cl50)&50M()? H0&')2(C6((#0'2&95(H0"S (0'&9H0"S240&'140"$ "55'(&H0"#)5M")32')2(, Q2"'(3',&78."-$&(3$"& ",-$.#/0,.%$"()0 0 7'90'$($507.4#0-$2$&0;'"0,430'$0%$(.&$"$&0F$A"3< &'(($04&($"$"0K$'#&$25$"'&&$&04&0K$'#&$25$"0$'&60('120 ($#%(90'&0X&#$'94&-0'&0-$(12A9:9$504&02$",4(3."$"&< D$"9'$3904&0'&0:,2#"$'12$&0I%4&-$&0)",/9'(120,&-$< ;,&9=0F$.%,1294&-(/.5)$9$&:607.$",9'.&(/.5)$< 9$&:04&0C.&3#'/932'-/$'90;$"$&02'$"0&$%$&0;$'9$"$&0 X()$/9$&0-$A%9=0Y&2,#9$04&0K2$5$&0('&04=,=b0 h0j"($&:0,#(0k",'&$"'&pk",'&$"0 h07.$",9'.&(9$12&'/$&0 h0(9"4/94"'$"9$0f$.%,1294&-(5$92.$&0 h0c.&3#'/9-$()"12$03a2"$&0 h0k",'&$")$"(8&#'12/$'90 0 X&#$'94&-04&0F$-#$'94&-0D.&0B"4))$&04&0/8&&$&0('120 ($#%(90,#(0iK",'&$"<E$"/:$4-i0%$;4((9$"0;,2"&$25$&0 4&0$'&($9:$&=0 0 2%3.,43",0 7'9$'&,&$"0"$$&0<0W124#:0D.&0K24&0 0 5#3.( RST6UU0V0W$5'&,"-$%A2"600'&/#=0K,-4&-(),4(12,#$0 OX%$&$(($&0L"$'9,-607'99,-$(($&04&0C,33$$0W,5(9,-60 7'99,-$(($&04&0C,33$$0W.&&9,-60>$,$"Q0 :.,4(#34&3"()#5,30 0 $#;<Y&(9'9490$=?=0 F'9:$&;$-0T0 TZT[T0E,#%"88#0 Q0'HC9")'()&1"&832805, 2.%3"() >$3$"$&9$&0$(0$#;<Y&(9'9490$=?= -0

14 "#$%&'()((,-, ;: T)(5HC9"06###,"#$)&'()((,9 V7Dc%25T02"4C9" Q)HC9"')&9032)&1"&832805, V7D$;7)3252)('(32&)'325VC32')"/05$ "#5343#L(93#3&A3&43#T3839&<#82393#/ 83#R3##)#553<#8S3&)9B3)3#D83T3$=& 678(9%95:;3L&(##95#M%:;53297&)3#43#G/ )93#HN3&5:;3&3V'9(#9')83&393#3# E3&956%&)(<5&=5)<#95)3;)8(43')3#3' ;%;3#T:;3&;3)5(#56&<:;$=&5:;<#883 L32#3;'3&(#3&5)3&T)3223HL;3%&3D?32F&(h5 <#8''3&A383&83&E3C<9C<'1#5()C835 M%:;5329(&)3#5#831&234#5678(9%9B6&7/ 93#83P<5428<#9HY(:;435)(#83#3&F&=$<#9 5#8#%:;F&(h5)(93C<(45%2?3&3#D<'1&$(;/ &<#9C<5(''32#<#8(<:;D<'<#)3&E32(5/ )<#955)<()%#3#5:;3&C<A3&83#H?/#2.,B0).1',CDEF>,,GHDIDD,J, K)#2".5.>,=2'"".5,3"'&,L$'.2.,3#, (6:-.#2)2"2,MNMI,L13'I,K)&1"#'%#2".5, F1235&-R74447S$"6'&TUVW7,5:7F&:",-$R V7D$.LC/&80&9c'32)U& "#8353'CA33#;(24)7993#I%8<24(<3#83 L32#3;'3&'3&5)3#L323#3#393#3#)&(8/ A3&)35=43&F$32<#8E%93#H"'CA3)3#L32 23&#3#T353245)83L3:;#B835#)<)?3# T:;3O3#5<#883C(;2&3:;3#1#5()C'G92:;/ B3)3###3&;(2483&1&234#5678(9%9BH]%' T:;3&;3)5'(#(93'3#)45C<');3&(63<)/ 5:;3#P#5()C835E%93#5:;3O3#5A&83#3 9&%O3E(#84&3)3(#"#$%&'()%#934%)3#H?/#2.,B0).1',CDEF>,,COGIDD,J,P).Q(M,R12')1(, K)#2".5.>,=2'"".5,3"'&,L$'.2.,3#, (6:-.#2)2"2,MNMI,L13'I,R12')1(I,K)&1"#'%#: 2".5, -.

15 -e "#$%&'()((,-, ;] V7Dc%25T02"4C9" Q)HC9"')&9)&1"&832805, V7D$D75?)?0"$L'23506($k5)"6('")? "##3<#L(93#A3&83##T:;A383#5W28#5 5#8#<&3#93P563B)38355B(#8#(?5:;3# P#5()C35835Y()<&3&2343#5HN3Y()<&5)#:;) B7'6$3#'=553#DA&5#8?32'3;&C<;(<53 <#8'(:;3#35<#5&:;)993'=)2:;H T)(5%&6C540()C&06###,"#$)&'()((,9?/#2.,B0).1',CDEF>,,UODIDD,J, 3"'&,L$'.2.,3#,(6:-.#2)2"2,MNMI,L13'I, V7D$:Q'M0"0()C&'(50)&)&/ "#8353'I%8<23&$(;&3#83L32#3;'3&C</ #7:;5)3#'(23#935=43&5:;53245)#R%#/ $2B)3#H15A3&83#?3&5:;383#3I3);%83#<#8 m4<#93#?3&'))32)d')83#3#83l;3'3# >3A(2)<#8R%#$2B)#>&<663#43A<55)93/ K)#2".5.>,=2'"".5,3"'&,L$'.2.,3#, (6:-.#2)2"2,MNMI,L13'I,R12')1(, V7D$]4C8)""C#5C=' "#8353'CA33#;(24)7993#R<&5A3&83#83 9&<#82393#83#R3##)#553?3&'))32)D83#G)9 5#8D<'53245)7#89$=&<#8')>&<663#'%/ 423Y38&95325)()%#3#(<$C<4(<3#<#85:;3& K)#2".5.>,=2'"".5,3"'&,L$'.2.,3#, (6:-.#2)2"2,MNMI,L13'I,R12')1(, T)(5HC9"06###,"#$)&'()((,9

16 -j "#$%&'()((,-, ;a l50)&)&/c&(2ac8c)/&^50>)'&9^5cam( V'8(5Z3&)$B()J1&234#5678(9%9#Q 1&234#5678(9%93KC<3&;(2)3#D5)3#3 I#835)(#C(;2(#F&(h5)(93##%)A3#89H.]^50>)'(0/ 155%223#43923)3#8C<&P<5428<#9'#8He F&(h5)(93(45%2?3&)A3&83#HN3F&(h5)(93 5%223#43A<55)'G92:;5)'393#3#43&<$2/ :;3#R%#)3h)D4CAH8%&)DA%53567)3&(#93/ A(#8)A3&83#5%223#D(45%2?3&)A3&83#H P25F&(h5)(992)393#5)7#8935 3&234#5678(9%95:;35P&43)3#H ^5CAM(1F2"(0"'^50>)' N3L(93835F&%i3B)35DA32:;35'#835)3#5 3#3#;(24L(938(<3&#5%22DC7;23#343#$(225 C<83#F&(h5)(93#H "#83&393#3#F&(h55%22?%&(223'?32(<56&%/ 43&)A3&83#<#88(59323&#)3#83393#3 3&234#5678(9%95:;3P&43)#)39&3&)A3&83#H L/")(&9f'=5F32)&95E'8)"9&/ E3923)3#8C<&P<5428<#943)3#83P<54283& >356&7:;3(#D#83#3#1#)A:B2<#956%)3#)(23 A3&83#H "'S%B<583&P<5428<#95)3;)?%&(223'83 1#)A:B2<#983&L&(#3&63&5G#2:;B3)H L50(&/#F25&995E'8)"9&/ N3P<54283&5)3;3#43S&(93#A7;&3#883& E3923)3#8C<&P<5428<#95%22C<83'3# 393#35F&%i3B)9362(#)D8<&:;93$=;&)<#8 3?(2<3&)A3&83#H N3&V'$(#95%22#5935(')'#835)3#53#3#/ ;(24L(93<'$(553#<#8#3#3'5:;&$)2:;3# E3&:;)?%#'#8H-eT3)3#8%B<'3#)3&) A3&83#H N(5F&%i3B)<#883&F&%i3B)43&:;)5#8<#)3& (#83&3']%&(<553)C<#9$=&83Z<2(55<#9C<& P45:;2<556&=$<#9H

17 "#$%&'()((,-, ;< Kurzbeschreibung An diesem Wochenende werden erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten geprüft, verschiedenes Wissen miteinander verknüpft, und die eigene Person als Erlebnispädagoge/in reflektiert. Die Prüfung wird vor einem Team, bestehend aus Mitgliedern des Ausbilderteams, abgelegt. Das Ausbildungsniveau entspricht den aktuellen Richtlinien und Standards des Bundesverband Erlebnispädagogik. Ziel Die Teilnehmer sind in der Lage, im Bereich der Erlebnispädagogik erworbene Kenntnisse und Fähigkeiten flexibel, kompetent und situationsgerecht anzuwenden. Sie sind sich ihrer Rolle als Erlebnispädagoge/in bewusst und können erlebnispädagogische Handlungskompetenz in ihr pädagogisches Handeln integrieren. - Prüfung in Theorie und Praxis - auch schwierige Praxissituationen meistern können - Präsentation des eigenen Projektes - Dokumentation des eigenen Lernfortschritts - Abschlussgespräch - Feierliche Verleihung der Urkunde Kosten ,00 Seminargebühr, inkl. Tagungspauschale -l

18 "#$%&'()((,-, ;_ E680&9\460&/95E'8)"9&/ HC9"$X5, HC9"()(" I)(")325\460&/ Tb- ]3&7#83&<#956&%C3553#)3&3#<#843923)3# DeL(93Q.V1 Tb R%''<#B()%#<#8R%#$2B) DeL(93Q.V1 Tb0 DeL(93Q.V1 Tb. DeL(93Q.V1 Tbe X3$23h%#<#8L&(#5$3&B&3()? DeL(93Q.V1 MT- R%%63&()?3(43#)3<3&(B)%#3# DeL(93Q.V1 MT L&(#3&(B)? DeL(93Q.V1 I#)'32&'44')8&^6")32(4C9" I1R/")324)&9'(&')&65)/#F2"('HC9"0'94L5)32V7DJ MT0/- T:;3&;3)5)3:;#5:;3&M%:;5329(&)3#)&(#3&#(:;1XaP ld,l(93ql,v1 MT0/ E%93#4(<<#8f5:;3O3# DeL(93Q.V1 MT0/0 S&2<$)52? 0D,L(93Q0V1 MT0/. N335B(2()%#5)&(##95 DeL(93Q.V1 MT0/e I%4232%A&%635 DeL(93Q.V1 4)&9'(&'.S]l0/& 40>)40"<l0/& S=&83F&=$<#9<#88(')83#1&A3&4835Z3&)$B()5K1&234#5678(9%9"#n#%)A3#89^ ^50>)'(0/ 193#353&234#5678(9%95:;35M(#832# 0DeL(93 ^5CAM( 193#353&234#5678(9%95:;35F&%i3B)')'#835)3#5 -DeL(93 VC'=)(0()C& E35<:;(25E3%4(:;)3&#3#3'3&234#5678(9%95:;3# -DeL(93 1&5)3M2$3fT:;3#DB3#T%$%&);2$3'(O#(;'3#D43 L(93Q-jV1 X032#)' F&=$<#95439###%:;'#835)3#5-[(;&9=2)9o E8'32"''$ F&=$<#9#L;3%&3<#8F&(h5C<'1&;(2)835Z3&)$B()5 L(93Q-jV1 =5R6&/ ]es]c]]l0/ WV,X,W.2'')&2#).&)2,Y,FG,0).M, -c

19 "#$%&'()((,-, ;d %&?'()()C&c)&>4="05)'32E6'(""&/ HC9" HC9"()(" 74)&05/8R25)&M",l0/&/'=0'320" 7b; ]3&7#83&<#956&%C3553 ced,,p #)3&3#<#843923)3# 7b. R%''<#B()%#<#8 ced,,p R%#$2B) 7bD >&<663#8U#('B<#8 7b: ced,,p 7b] X3$23h%#<#8L&(#5$3& ced,,p B&3()? V7; R%%63&()?3 ced,,p P43#)3<3&(B)%#3# V7. L&(#3&(B)? ced,,p V7D CHEH ced,,p N335B(2()%#5)&(#95 E P45:;2<556&=$<#9 ced,,p HejeD,,p L)"9&/''323MC95 L)"9&/'=5F4) /e,,d,,p.,ea]seen.eoz0880(43t)<83#)3#%83& P&43)52%53# /e-0d,,p.,e].seen T0'8)&20"(()/&(")329)l0/&/'=0'320"p T35)$=&(223L32#3;'3&?3&4#82:;D83##A&'G:;)3#93&#3#83#I%8<23#5%?32Z3)A3'G92:;')3#(#83&?3&4&#93#H"#83&F(<5:;(235#8$%293#8393'3#5('3#I(;2C3)3#3#);(2)3#^ S&3)(9^ R($$33<#8R<:;3#DP43#83553# T('5)(9^ I))(93553#DR($$33<#8R<:;3# T%##)(9^ I))(93553#DR($$33<#8R<:;3# N35A3)3&3#5#8#83&L(9<#956(<5:;(2383X3(83&DY<)C<#983&T3'#(&&7<'3D4CAHR=:;35%A3]3&/ 4&(<:;5'()3&(23#DR3B53<#8R(2)93)&7#B33#);(2)3#H -g

20 "#$%&'()((,-,.e l54)&.e;: HC&0( HC9" l54)& [0&05 Tb-/]3&7#83&<#956&%C3553#)3&3#<#8 -,H/-H,-H, )3# MT-fB%%63&()?3P43#)3<3&(B)%#3#.H/jH,-H,-. k8505 TbfR%''<#B()%#<#8R%#$2B),0H/,eH,H,-. -H/0H,H,-. HF51 TbefX3$23h%#<#8L&(#5$3&B&3()?,lH/,gH,0H,-. E=5)" MTfL&(#3&(B)? jh/ch,.h,-. H0) MT0/e'%423Y38&95324(<)3# -jh/-ch,eh,-. h&) h") MT0/0T<&??(2fE<5;:&($)fS&2<$)52? "#N(2(&#(QT:;A383# jh,lhf,0h,ch,-.,

21 "#$%&'()((,-,.; l54)&.e;: HC&0( HC9" l54)& T36)3'43& MT0/E%93#4(<<#8/5:;3O3#,eH/,lH,gH,-. Tb-f]3&7#83&<#956&%C3553#)3&3#<#8 -gh/-h,gh, )3# bm(c85 TbfR%''<#B()%#<#8R%#$2B).H/jH-,H,-. XC?485 MT-fB%%63&()?3P43#)3<3&(B)%#3#,lH/,gH--H,-. -.H/-jH--H,-. P45:;2<556&=$<#91F H/0H--HH,-. Q1485 MTfL&(#3&(B)?,-H/,0H-H,-. MT0/jP&43)3#')S3<3&,0H/,eH-H,-. TbefX3$23h%#<#8L&(#5$3&B&3()? -,H/-H-H,-. -

22 "#$%&'()((,-,.. Q0'E'8)"95(04 E">0&950E5"( N62%'T6%&)A553#5:;($)23&#DM%:;/ M(&8/<#8T%$)5B22'%8<23 W"0'WC5&0(2 1h/F&%$/T6%&)23&DF3&5%#(2S)#355/ :%(:;DM%:;5329(&)3#)&(#3&D1&234#5/ 678(9%93 X3$3&3#)M(&85B22'%8<23 7?&7322 N62HX329%#5678(9%93_SM`DM%:;532/ M(&8/<#8T%$)5B22'%8<23 7C#)#)(5Z65&(&)&T02"4C$ 9"&

23 "#$%&'()((,-,.D Q)EfLc90'W")&/953M( Allgemeine Geschäftsbedingungen des elw - Institut e.v. Allgemein Der elw-institut e.v. verpflichtet sich zur vollständigen Erbringung der vereinbarten Leistungen. Durch unvorhersehbare Umstände (z.b. Wetter) können sich Leistungsänderungen ergeben. Abweichungen einzelner Leistungen von den vereinbarten Seminarinhalten, die nach Vertragsschluss notwendig werden, sind gestattet, soweit die Abweichungen das Lernziel nicht beeinträchtigen. Übernachtung und Verpflegung sind in den Seminarleistungen nicht enthalten. Haftung Der elw-institut e.v. garantiert eine gewissenhafte Vorbereitung und das ordnungsgemäße Erbringen der vertraglichen Leistung. Ein möglicher Schadensanspruch des Auftraggebers ist auf das Dreifache des vereinbarten Honorars beschränkt. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und in der üblichen Verantwortung der Teilnehmer. Materialien und Ausstattung müssen von dem Teilnehmenden vor Benutzung im Rahmen ihrer Möglichkeiten überprüft werden. Der elw-institut e.v. haftet nur im Rahmen seiner Betriebshaftpflichtversicherung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die auf ein Verschulden von elw-institut e.v. zurückzuführen sind. Unberührt bleibt die Haftung bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die angemeldete Person versichert, einen ausreichenden privaten Unfallschutz abgeschlossen zu habe Zahlungsbedingungen Die Anmeldung ist verbindlich und verpflichtet zur Zahlung der Seminargebühr. Spätestens 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn muss der gesamte Betrag unter Angabe des Veranstaltungstitel, Termin und des eigenen Namens auf das Konto: elw-institut e.v. Kreissparkasse Köln KTO BLZ eingezahlt sein. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen ist der elw-institut e.v. berechtigt, den Auftrag fristlos zu kündigen und eine angemessene Entschädigung in Höhe der bis dahin entstandenen Auslagen zu verlangen. Die gesetzlichen Vorschriften über den Zahlungsverzug bleiben unberührt. Rücktritt durch den elw-institut e.v. Sollte eine Veranstaltung wegen Nichterreichen der Mindesteilnehmerzahl oder aus anderen vom elw - Institut e.v. nicht zu vertretenden Gründen ausfallen, zahlt elw - Institut e.v. die Veranstaltungsgebühr in voller Höhe zurück. Weitere Ansprüche bestehen nicht. Sollte bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht sein, wird die Veranstaltung abgesagt. Rücktritt durch angemeldete Teilnehmende Der Veranstaltungsteilnehmende kann jederzeit vor Veranstaltungsbeginn vom Vertrag zurücktreten. Wenn der Auftraggeber den Auftrag storniert, entstehen ihm folgende Stornierungskosten: bis 3 Monate vor der Veranstaltung: 0 % der Kosten 8 Wochen vor der Veranstaltung: 10 % der Kosten 6 Wochen vor der Veranstaltung: 40 % der Kosten 2 Wochen vor der Veranstaltung: 60% der Kosten darüber hinaus 100% der Kosten. Die Abmeldung oder Stornierung kann nur schriftlich erfolgen. Kann die stornierende Person eine Ersatzperson benennen, die an derselben Veranstaltung teilnimmt, wird von der zurücktretenden Person eine Bearbeitungsgebühr von 10,- erhoben. Nutzungsrechte Die von elw - Institut e.v. angefertigten und vorgelegten Entwürfe, Ideen und Konzeptionen sind geistiges Eigentum von elw - Institut e.v. und dürfen ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung nicht - auch nicht teilweise genutzt oder umgesetzt werden. Salvatorische Klausel Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die unwirksame Bestimmung durch eine Vereinbarung ersetzt werden muss, die nach Inhalt und Zweck der unwirksamen Vertragsbestimmung entspricht. Gerichtsstand Der Erfüllungsort ist Waldbröl. Der Gerichtsstand ist Waldbröl. Es gilt ausschließlich deutsches Recht. Stand

24 "#$%&'()((,-,.: `8590'"#$%&'()(( Der elw-institut e.v. ist aus der Arbeit des Outdoor Oberberg e.v. heraus entstanden. Durch die zahlreichen Programme verfügt das Institut über einen breiten Praxisbezug und bietet seinerseits Trainern und Erlebnispädagogen die Möglichkeit, auch in erlebnispädagogisch nicht alltäglichen Projekten zu arbeiten, zu lernen und sich weiter zu entwickeln. Weshalb ein Institut? Wir verstehen Erlebnispädagogik als pädagogisches Medium, das sich nicht nur auf das soziale Lernen beschränkt. Vielmehr ist sie ein weites Gebiet innerhalb der Pädagogik, das wie kein anderes vielseitig und dynamisch in seiner Anwendbarkeit ist. Anwendungsmöglichkeiten gibt es für die Erlebnispädagogik unserer Meinung nach nicht nur im inter- bzw. intrapersonellen Lernen, sondern z.b. auch im Vermitteln fachlicher Inhalte. Erlebnispädagogik ist ein Werkzeug zu ganzheitlichem Lernen und kann den regulären schulischen Unterricht und das Lernen in unternehmerischen Kontexten in weit stärkerem Maße bereichern, als es bereits der Fall ist. Dieses weite Verständnis schafft die nötige Offenheit, uns mit verschiedenen Grenzbereichen - und Themen der Erlebnispädagogik auseinander zu setzen: in den Bereich des täglichen schulischen Unterrichts in den Bereich der Erlebnistherapie in den Bereich des Coachings im Bereich der Motivations- und Persönlichkeitsförderung Dies geschieht in Zusammenarbeit mit professionellen Kooperationspartnern, die uns in den jeweiligen Projekten mit ihrem Know How und ihrer Erfahrung zur Seite stehen. Mit unserer Arbeit wollen wir offeneinladen zum Diskurs über die Chancen und Grenzen der Erlebnispädagogik, Anregungen sammeln und neue Ideen und Konzepte für die Erlebnispädagogik entwickeln und sie wiederum Trainerinnen und Trainern für die tägliche Arbeit zugänglich machen. "#$%&'()((,-, 5)3#3#93)&(93#3&93'3##=)C93&]3&3#')T)C#W(284&G2H ZA3:B835]3&3#355)<H(H83S%&5:;<#95/<#8E28<#95(&43)'E3&3:;83&1&234#5678(/ 9%9BH H0)" #$%q32a/#5))<)h83 T8 AAAH32A/#5))<)H83 l"6c&,g-/g,lg E95''LR5CJ E95''74)&055F4J 32A/"#5))<)3H]H 32A/"#5))<)3H]H M%:;5)&(553-- E)C3#A39e e-e.ew(284&g2 e-e.ew(284&g2.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. 1.1 Die nachstehend Allgemeinen Geschäftsbedingen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle gegenwärtigen und künftigen

Mehr

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen.

AGB. (2) Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden zurückgewiesen. AGB 1 Geltungsbereich & Abwehrklausel Für die über diesen Internet-Shop begründeten Rechtsbeziehungen zwischen dem Betreiber des Shops (go-to-smove) und seinen Kunden gelten ausschließlich die folgenden

Mehr

Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart.

Art und Umfang der Leistungen werden jeweils durch gesonderte Verträge vereinbart. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Firmenkunden der BKA 1 Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Vertragsbeziehungen und vorvertraglichen Verhandlungen der BKA - nachfolgend BKA genannt

Mehr

Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6

Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6 Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6 Mustervertrag Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt zwischen deutschem und ausländischem Betrieb sowie dem/der Auszubildenden

Mehr

allgemeine geschäftsbedingungen der kest werbeagentur og

allgemeine geschäftsbedingungen der kest werbeagentur og allgemeine geschäftsbedingungen der kest werbeagentur og allgemeine geschäftsbedingungen der kest werbeagentur og, juli 2010 Seite 1/6 1. Allgemeines Für sämtliche Geschäfte zwischen der Werbeagentur kest

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v.

Allgemeine Geschäftsbedingugen der Veranstaltung Marketing Innovationen des MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. A. Allgemeines 1. Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. MTP Marketing zwischen Theorie und Praxis e.v. (nachfolgend MTP genannt) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Marketingausbildung

Mehr

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von "" (nachfolgend "MedienWeb" genannt) erfolgen ausschließlich aufgrund den folgenden Geschäftsbedingungen.

Mehr

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o

ß ñ. Sarah Schneider Sprachdienste s p a n i s c h - d e u t s c h e s S p r a c h b ü r o Allgemeine Geschäftsbedingungen für Übersetzungen 1. Geltungsbereich (1) Diese Auftragsbedingungen gelten für Verträge zwischen dem Übersetzer und seinem Auftraggeber, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich

Mehr

& ( * +,-". - 0 ( "."556+#200 8 / -+$+- 8 708 0. &! 0.

& ( * +,-. - 0 ( .556+#200 8 / -+$+- 8 708 0. &! 0. !"# $% &'(" ) ) & ( * +,-". /0! 0+1# 2 3+#24. &+1#2 3+#2400- - 0 ( "."556+#200 0$ 70$.#"0 8 / -+$+- 8 708 0. &! 0. #-+8 9+1" 3+#24 +(:1 $.&' (-$;2'( :00. &" ;:( 0(:( $00 :-$70 -.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien

Allgemeine Geschäftsbedingungen der. hpunkt kommunikation. Agentur für History Marketing PR Neue Medien Allgemeine Geschäftsbedingungen der hpunkt kommunikation Agentur für History Marketing PR Neue Medien 1. Gegenstand des Vertrages 1.1. Die nachstehenden, allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle

Mehr

... 1! "" #$"%... 4 &'%()$ (*... 5 +)$)$...11,,()$ (",...16 &-" ("...16 +! " ("...18.,/ "$0 ()$ (" 1(()$

... 1!  #$%... 4 &'%()$ (*... 5 +)$)$...11,,()$ (,...16 &- (...16 +!  (...18.,/ $0 ()$ ( 1(()$ ! ... 1! "" #$"%... 4 &'%()$ (*... 5 +)$)$...11,,()$ (",...16 &-" ("...16 +! " ("...18.,/ "$0 ()$ (" 1(()$,(((...21 2,)$)$/ "$0 (" 3 4 (5()$ $...23 6()$ (...80,"()$" ""...83 &(()$7)...83 +-" ("...98.,)$)$/

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer 1. Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH mit dem Sitz Wien

Mehr

1.2. Mündliche und fernmündliche Angebote und Zusagen der Agentur werden erst dann verbindlich, wenn eine schriftliche Bestätigung erfolgt.

1.2. Mündliche und fernmündliche Angebote und Zusagen der Agentur werden erst dann verbindlich, wenn eine schriftliche Bestätigung erfolgt. Auftragsbedingungen 1. 2. 1.1. Für die von der Resas Communication & Design GmbH & Co. KG (Agentur) ausgeführten Lieferungen, Werk-, Dienst- und Agenturleistungen gelten die nachstehenden Bedingungen.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Prepared by: Brenton Withers, Freiberuflicher Übersetzer 21. Oktober 2014 Word-Transfer 1 Geltungsbereich 1 - Für die gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015

Seminare und Lehrgänge 2015 Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gefahrgut Entsorgung Termine: 2. Dezember 2015, Bonn Gesund führen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Leistungsgegenstand 1.1 Xtrem-Fit Personal Training verpflichtet sich, den Klienten im Rahmen der vereinbarten Trainings- und Gesundheitsbetreuung individuell zu beraten

Mehr

7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 Haben Sie noch ein Zimmer frei? Einzel- oder Doppelzimmer? Ein Doppelzimmer, bitte. Zimmer

Mehr

+43 664 392 44 55. Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur

+43 664 392 44 55. Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur Allgemeine Geschäftsbedingen der jake.at Werbeagentur in Abstimmung mit den Einheitlichen Geschäftsbedingungen der österreichischen Werbeagenturen*, Ausgabe 2002, empfohlen vom Fachverband Werbung und

Mehr

Besondere Vertragsbedingungen des Vereins zur Förderung der Arbeitssicherheit in Europa e.v. (VFA)

Besondere Vertragsbedingungen des Vereins zur Förderung der Arbeitssicherheit in Europa e.v. (VFA) Besondere Vertragsbedingungen des Vereins zur Förderung der Arbeitssicherheit in Europa e.v. (VFA) 1. Vertragsgegenstand Der Auftragnehmer verpflichtet sich, auf der Grundlage seines Angebotes einschließlich

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

1. Vertragsgegenstand

1. Vertragsgegenstand 1. Vertragsgegenstand Der Auftraggeber bietet dem Auftragnehmer an, Leistungen im Bereich Konstruktion und Zeichnungen an ihn zu vergeben. Je nach Sachlage handelt es sich um komplette in sich geschlossene

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH Seite 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der pjure isobar Werbeagentur GmbH Entspricht den einheitlichen Geschäftsbedingungen der österreichischen Werbeagenturen, Ausgabe 1994 Seite 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Fotovertrag. zwischen Auftraggeber. Name: Vorname: Anschrift: PLZ und Ort: Telefon: Mobil: Fax: Email:

Fotovertrag. zwischen Auftraggeber. Name: Vorname: Anschrift: PLZ und Ort: Telefon: Mobil: Fax: Email: Fantasievolle Lichteffekte und Bewegung Werbung und Firmenpräsentation Fotoshooting Outdoor und Studio Party, Hochzeit und Events Schwarz/Weiß-Fotografie Portrait und Teilakt Makroaufnahmen Natur und Tiere

Mehr

FENG SHUI SCHULE ERDING

FENG SHUI SCHULE ERDING A u s b i l d u n g & B e r a t u n g Allgemeine Geschäftsbedingungen 2 Umfang des Beratungsauftrages 3 Leistungsänderungen 4 Berichterstattung und Dokumentation 5 Schutz des geistigen Eigentums des Feng

Mehr

AGB ATTENTION. Dezember 2015

AGB ATTENTION. Dezember 2015 AGB ATTENTION. Dezember 2015 ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ATTENTION. DIE EVENTAGENTUR GMBH, FN 441496 i Bürgerstrasse 6, 4020 Linz, UID-Nr.: ATU69960125 ALLGEMEIN Für sämtliche Rechtsgeschäfte zwischen

Mehr

Zwischen. ...,...,... im Folgenden Datenbankhersteller genannt. vertreten durch,,, und. ,,,,, im Folgenden Vertragspartner genannt. vertreten durch,,,

Zwischen. ...,...,... im Folgenden Datenbankhersteller genannt. vertreten durch,,, und. ,,,,, im Folgenden Vertragspartner genannt. vertreten durch,,, Zwischen...,...,... im Folgenden Datenbankhersteller genannt vertreten durch,,, und,,,,, im Folgenden Vertragspartner genannt vertreten durch,,, wird folgender Vertrag zur Überlassung von Content geschlossen:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr von ZertQM Qualifizierung mit ihren Kunden. Die Geltung erfasst insbesondere alle offenen

Mehr

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen

2 Sonstige Leistungen und Lieferungen 1 Anwendungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der Fa. Stahlbau Schäfer GmbH mit ihren Vertragspartnern (Auftraggebern). (2) Abweichende

Mehr

Institut für pädagogische Freizeitgestaltung / Unterricht und Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

Institut für pädagogische Freizeitgestaltung / Unterricht und Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt) Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Abschluß eines Vertrages Mit der Anmeldung für ein Angebot des Instituts für pädagogische Freizeitgestaltung/Unterricht und Bildung gemeinnützige UG (haftungsbeschränkt)

Mehr

Herzlich Willkommen ! " $' #$% (!)* " +,-./0 ! 2 34" 34." " #$% "& 1!../ 4! 4. 5 6'478 4 /'478

Herzlich Willkommen !  $' #$% (!)*  +,-./0 ! 2 34 34.  #$% & 1!../ 4! 4. 5 6'478 4 /'478 Page 1/1 Herzlich Willkommen! " #$% "&! " $' #$% (!)* " +,-./0 1!../! 2 34" 34." 4! 4. 5 6'478 4 /'478 /47 %9 : 9; ;1!!. 2.7.!!4. 4(.... &! =>! = 1 '-?11.7 42*!. 7.- 74.! @ @! &> $'( #.1 %.4

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Für Hochzeitsfotografien, Fotoreportagen und damit. Zusammenhängende Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Für Hochzeitsfotografien, Fotoreportagen und damit. Zusammenhängende Dienstleistungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Für Hochzeitsfotografien, Fotoreportagen und damit Zusammenhängende Dienstleistungen Einleitung Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und freude.lachen.liebe

Mehr

Bezirksamt Pankow von Berlin 20.01.2015 Abt. Stadtentwicklung Bezirksstadtrat

Bezirksamt Pankow von Berlin 20.01.2015 Abt. Stadtentwicklung Bezirksstadtrat 20.01.2015 Abt. Stadtentwicklung Bezirksstadtrat Herrn Bezirksverordneten Roland Schröder, Fraktion der SPD über die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin Frau Sabine Röhrbein

Mehr

Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien

Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien Interkulturelles Training Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Indien Unsere offenen Trainings zur Interkulturellen Kompetenz setzen sich aus 2 Tagen zusammen: Am ersten Tag werden die

Mehr

Rahmenvertrag für Hostessen und Promoter

Rahmenvertrag für Hostessen und Promoter Rahmenvertrag für Hostessen und Promoter 1. Vertragspartner Advantage Marketingservice GmbH, Widenmayerstraße 18, 80538 München im Folgenden Auftraggeberin genannt, und (Name, Strasse, PLZ, Ort) im Folgenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beratung und Softwareerstellung

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beratung und Softwareerstellung Allgemeine Geschäftsbedingungen für Beratung und Softwareerstellung der Firma winformation Informationstechnologie, Stephan Mechler (im Folgenden winformation genannt) 1. Geltung Die allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN 1 ALLGEMEINES Allen Coaching-Leistungen von Christian Birke (Veranstalter) liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde. 2 COACHING Datum und Zeit der Coachings

Mehr

Reisebedingungen der Rautenberg Reisen ohg a) Abschluss des Reisevertrages Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich, per Internet oder telefonisch vorgenommen werden kann, bietet der Kunde der Firma

Mehr

A. Allgemeine Regelungen. I. Geltungsbereich

A. Allgemeine Regelungen. I. Geltungsbereich A. Allgemeine Regelungen I. Geltungsbereich 1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen und Leistungen der FC St. Pauli Vermarktungs GmbH & Co. KG im Zusammenhang mit den ihr

Mehr

I.Geltungsbereich. 3. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

I.Geltungsbereich. 3. Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur Anwendung, wenn dies vorher ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Veranstaltungen, Turnieren und Seminare im Sport- und Tagungshotel der Sportschule Egidius Braun vom Sächsischen Fußball Verband e.v. I.Geltungsbereich 1.Diese Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Bolasco Import GmbH

Allgemeine Einkaufsbedingungen der Bolasco Import GmbH Allgemeine Einkaufsbedingungen der Bolasco Import GmbH 1. Allgemeines Geltungsbereich 1.1 Unsere Allgemeinen Einkaufsbedingungen (nachfolgend: AEB ) gelten ausschließlich; entgegenstehende oder von unseren

Mehr

Vertragsmuster Arbeitsvertrag Freier Mitarbeiter

Vertragsmuster Arbeitsvertrag Freier Mitarbeiter Felix-Dahn-Str. 43 70597 Stuttgart Telefon 07 11 / 97 63 90 Telefax 07 11 / 97 63 98 info@rationelle-arztpraxis.de www.rationelle-arztpraxis.de Entwurf: Messner Dönnebrink Marcus Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft

Mehr

COMPRESSO AG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

COMPRESSO AG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN COMPRESSO AG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Geltung der AGB / Vertragsschluss Für sämtliche Dienstleistungen der Compresso AG ("Compresso") mit Sitz in Zürich gelten vorbehaltlich

Mehr

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer.

Ocean24 verweist insofern auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Beförderer. AGBs 1. Allgemeines 2. Leistungsumfang/Buchungsmöglichkeiten 3. Buchungsanfrage 4. Buchungsauftrag 5. Zahlung des Beförderungsentgelts und Lieferung der Reiseunterlagen 6. Umbuchung 7. Stornierung 8. Pass-,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Allgemeines/Geltungsbereich

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1 Allgemeines/Geltungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Allgemeines/Geltungsbereich Die Geschäftsbedingungen gelten für all unsere gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen und werden damit Bestandteil jedes Vertrages

Mehr

! " # $ % " " $ # & ' ( &) , -*./0

!  # $ %   $ # & ' ( &) , -*./0 ! " # $ % " " $ # & ' &) #* +, -*./0 1 2 % 1 3, * 3 4 4 5 6 #7# 6-8, 9 :,! ; 6 < = >,? 1@ 1 11 3 13 4 14 >9? 15 1-4 16 18 1: 8 & A - 1; & A 1=-33 : 34 B 35 36 & #9 38 ; 3: = & A 3; 1C ' " B' < & D D DA,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Klassenfahrten der Hotel Sport s.r.o.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Klassenfahrten der Hotel Sport s.r.o. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Klassenfahrten der Hotel Sport s.r.o. Stand: 01. 10. 2013 1. Vertragspartner, Anreise 1.1 Die Hotel Sport s.r.o. veranstaltet Klassenfahrten in das Hotel Sport Klatovy/Tschechische

Mehr

!"#"$%&'()*+,#-./01("'*1+*"-$23' 4*(1')"*("'*--"-$*0$%'1#"-51#/ 6'#-,+1."-$,"/$41-1."0"-(/ *0$%'1#"-51#/

!#$%&'()*+,#-./01('*1+*-$23' 4*(1')*('*---$*0$%'1#-51#/ 6'#-,+1.-$,/$41-1.0-(/ *0$%'1#-51#/ !"#"$%&'()*+,#-./01("'*1+*"-$23' 4*(1')"*("'*--"-$*0$%'1#"-51#/ 6'#-,+1."-$,"/$41-1."0"-(/ *0$%'1#"-51#/ Neue Fortbildungsmaterialien für Mitarbeiterinnen im Frauenhaus Grundlagen des Managements im Frauenhaus

Mehr

MSA AKADEMIE MSA -2.0 DAS GRUNDMOTIV ANERKENNUNG IM PRAKTISCHEN COACHINGEINSATZ

MSA AKADEMIE MSA -2.0 DAS GRUNDMOTIV ANERKENNUNG IM PRAKTISCHEN COACHINGEINSATZ MSA AKADEMIE MSA -2.0 DAS GRUNDMOTIV ANERKENNUNG IM PRAKTISCHEN COACHINGEINSATZ Das GrundMotiv Anerkennung im praktischen Coachingeinsatz - Probleme und Lösungswege bei (relativer) Ich-Schwäche - Workshop

Mehr

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008

Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Unverbindliches Muster für Allgemeine Auftragsbedingungen für Übersetzer Stand: Oktober 2008 Hinweise: Die nachfolgenden Allgemeinen Auftragsbedingungen für Übersetzer sind ein unverbindliches Muster.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der BE Perfect Eagle GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der BE Perfect Eagle GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der BE Perfect Eagle GmbH Die BE Perfect Eagle GmbH wird im Folgenden als Agentur bezeichnet, der Kunde als Auftraggeber. Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Sohatex GmbH Alszeile 105/7 1170 Wien Austria info@sohatex.com www.sohatex.com ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN gültig für Verträge B2B ab 01.06.2014 A.) ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1.) GELTUNG DER ALLGEMEINEN

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Allgemeine Geschäftsbedingungen. 01_Geltungsbereich a) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle zwischen der Proske GmbH bzw. ihren Tochtergesellschaften (im Folgenden: Proske) und ihren Kunden sowie

Mehr

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht 2012 S Sparkasse Waldeck-Frankenberg Geschäftsbericht 2012 Sparkassen-Finanzgruppe 1 !"# $% &!"#'(')"' %*+ ' ! "#$%& ' ( $)* & $+ ",- -.. # /#!- 0& 1" 2$34 ' #. 5 )$* 3$6*1, 7#&# 1! ##8#. 5 7 9:$3* ;,-. "#,

Mehr

Anmeldung zur Coaching-Weiterbildung

Anmeldung zur Coaching-Weiterbildung Anmeldung zur Coaching-Weiterbildung Modul 1 Professionalität und Rolle als Coach am 21. - 23. April 2016 Modul 2 Auftragsklärung und Beziehungsgestaltung am 7. - 9. Juli 2016 Modul 3 Identitätsbildung

Mehr

& " #!$ ,$ ' ! ( ' ) *&$ + - *&$ 0,& 1 0,$ $ 2$ *&$ - ( '% & $ 0 3 4567 0 8 2&7 0 &9 4 $ - #$&2! $ ( % :&9!$

&  #!$ ,$ ' ! ( ' ) *&$ + - *&$ 0,& 1 0,$ $ 2$ *&$ - ( '% & $ 0 3 4567 0 8 2&7 0 &9 4 $ - #$&2! $ ( % :&9!$ '''' ' & " #!$! ( ' ) *&$ + '''',$ ' - *&$ - $!."#!$/ 0,& 1 0,$ $ 2$ *&$ - ( '% & $ 0 3 4567 0 8 2&7 0 &9 4 $ - #$&2! $ ( % :&9!$ 1 '''' - $$9 -

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tandempassagiersprünge und Fallschirmsportkurse. (Stand 01.08.2010) 1 Vertragsschluss

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tandempassagiersprünge und Fallschirmsportkurse. (Stand 01.08.2010) 1 Vertragsschluss Allgemeine Geschäftsbedingungen für Tandempassagiersprünge und Fallschirmsportkurse (Stand 01.08.2010) 1 Vertragsschluss Der Vertragsschluss erfolgt durch Buchung eines Veranstaltungsangebotes oder der

Mehr

Freier Mitarbeiter Vertrag

Freier Mitarbeiter Vertrag Freier Mitarbeiter Vertrag zwischen Institution: GF/PDL: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftraggeber genannt- und Freiberufler Name: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftragnehmer genannt- wird folgendes vereinbart:

Mehr

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Gürtelstraße 29A/30, 10247 Berlin-Friedrichshain 1 Begründung des Vertragsverhältnisses (1) Die mietweise Überlassung des Seminarraumes

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Teamgeist Mitte GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Teamgeist Mitte GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Teamgeist Mitte GmbH 1 - Leistungsverpflichtung Der Umfang der vertraglichen Verpflichtung ergibt sich ausschließlich aus der Leistungsbeschreibung im verbindlichen

Mehr

Allgemeine Vertragsbestimmungen für Architekten-/Ingenieurleistungen - AVB - (Fassung 2013)

Allgemeine Vertragsbestimmungen für Architekten-/Ingenieurleistungen - AVB - (Fassung 2013) Allgemeine Vertragsbestimmungen für Architekten-/Ingenieurleistungen - AVB - (Fassung 2013) Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Pflichten des Auftragnehmers 2 Zusammenarbeit zwischen Auftraggeber, Auftragnehmer

Mehr

Anmeldung für KLEVER Hüttenbau in Hohenwettersbach 2015

Anmeldung für KLEVER Hüttenbau in Hohenwettersbach 2015 Anmeldung für KLEVER Hüttenbau in Hohenwettersbach 2015 Hiermit melde ich meinen Sohn/meine Tochter Name: Schule: Vorname: Klasse: Straße: PLZ : Ort: Geburtsdatum: Tel.: Email: Sommerferien 03.08. 14.08.2015

Mehr

Kunden ist der Wohnsitz des Beklagten maßgebend. (4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen

Kunden ist der Wohnsitz des Beklagten maßgebend. (4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für einen 1. Allgemeines (1) Für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen den Vertragspartnern ist allein diese Vereinbarung mit den nachfolgenden Bestimmungen maßgeblich. Etwaige allgemeine Geschäftsbedingungen

Mehr

Skalierbarkeit von Oracle RAC für DWH-Applikationen

Skalierbarkeit von Oracle RAC für DWH-Applikationen Skalierbarkeit von Oracle RAC für DWH-Applikationen Technical White Paper Februar 2007 Karol Hajdu und Christian Antognini Trivadis AG!"#######################################################################################################################

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen für Leistungen im Internet (Web- Shop) der MeteoServe Wetterdienst GmbH (im folgenden MSV )

Allgemeine Vertragsbedingungen für Leistungen im Internet (Web- Shop) der MeteoServe Wetterdienst GmbH (im folgenden MSV ) Allgemeine Vertragsbedingungen für Leistungen im Internet (Web- Shop) der MeteoServe Wetterdienst GmbH (im folgenden MSV ) 1. Inhalt, Umfang und Geltungsbereich Die vorliegenden "Allgemeinen Vertragsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag im Hubertushof Oberstaufen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag im Hubertushof Oberstaufen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag im Hubertushof Oberstaufen Argenstrasse 45 in 87534 Oberstaufen Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise

Mehr

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Klaiber + Heubach GmbH & Co. KG (freigegeben am 31.03.2014)

Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Klaiber + Heubach GmbH & Co. KG (freigegeben am 31.03.2014) Allgemeine Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen der Klaiber + Heubach GmbH & Co. KG (freigegeben am 31.03.2014) Geltungsbereich dieser Bedingungen 1. Diese Allgemeinen Geschäfts-, Liefer- und Zahlungsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion 1 Geltungsbereich 1. Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller elektronischen und schriftlichen Verträge mit Witteborn

Mehr

Worte mit Sicherheit. 2. Urheberrecht und Nutzungsrechte

Worte mit Sicherheit. 2. Urheberrecht und Nutzungsrechte Worte mit Sicherheit Auch kreative Arbeit schwebt nicht im rechtsfreien Raum. Zur Information und Sicherheit aller Beteiligten können Sie hier unsere AGB nachlesen. Diese Allgemeinen Vertragsgrundlagen

Mehr

SOFTWARE WARTUNGSVERTRAG

SOFTWARE WARTUNGSVERTRAG SOFTWARE WARTUNGSVERTRAG Abgeschlossen zwischen: Kunde nachstehend KUNDE genannt und: Computer Anwendungen Muigg Kranewitterstraße 12 G 6020 Innsbruck nachstehend CAM genannt I. Gegenstand des Vertrages

Mehr

Web-Design-Vertrag (Muster)

Web-Design-Vertrag (Muster) Web-Design-Vertrag (Muster) zwischen... und -nachfolgend Auftragnehmer genannt -... - nachfolgend Auftraggeber genannt - wird folgendes vereinbart: 1 Vertragsgegenstand Gegenstand dieses Vertrages ist

Mehr

Künstlervertrag Kunst am Bau

Künstlervertrag Kunst am Bau Land Fassung: Juli 2013 «Maßnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5» Künstlervertrag Kunst am Bau Zwischen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (ABG) der Pension Haus Wendelstein, Inhaber Werner Schüller, Wendelsteinstraße 4, 81541 München

Allgemeine Geschäftsbedingungen (ABG) der Pension Haus Wendelstein, Inhaber Werner Schüller, Wendelsteinstraße 4, 81541 München Allgemeine Geschäftsbedingungen (ABG) der Pension Haus Wendelstein, Inhaber Werner Schüller, Wendelsteinstraße 4, 81541 München 1. Geltungsbereich 1.1 Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924

Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 Technische Anfrage an Fax: +49 (0)3723-42924 eska GmbH Abt. Onlineshop Schulzegasse 1 09337 Hohenstein-Ernstthal Tel.: +49 (0)3723-6685610 Fax: +49 (0)3723-42924 info@eska24h-shop.de www.eska24h-shop.de

Mehr

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client

Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Endnutzer Lizenzvertrag SOAP Client Präambel Sie planen in Ihrem Unternehmen den zeitlich befristeten Einsatz eines SOAP Clients als Softwareprodukt der stiftung elektro altgeräte register (nachfolgend

Mehr

ElektroCheck. Prüfprotokolle und Prüffristen mit der Software ElektroCheck. Bearbeitet von Dipl.-Ing. Peter Westphal

ElektroCheck. Prüfprotokolle und Prüffristen mit der Software ElektroCheck. Bearbeitet von Dipl.-Ing. Peter Westphal ElektroCheck Prüfprotokolle und Prüffristen mit der Software ElektroCheck Bearbeitet von Dipl.-Ing. Peter Westphal 1. Auflage 2015. CD. ISBN 978 3 8111 5710 1 Gewicht: 1010 g Weitere Fachgebiete > Technik

Mehr

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie

Ausbildungsvertrag. zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung. zum Heilpraktiker Psychotherapie Ausbildungsvertrag zur Vorbereitung auf die amtsärztliche Überprüfung zum Heilpraktiker Psychotherapie zwischen der, Kruppstraße 105, 60388 Frankfurt am Main, und Name... Vorname... Straße... PLZ... Ort...

Mehr

1. Die AGBs gelten, wenn ihre Anwendung ausdrücklich vereinbart wurde.

1. Die AGBs gelten, wenn ihre Anwendung ausdrücklich vereinbart wurde. Allgemeine Geschäftsbedingungen Art. 1 Geltungsbereich und Umfang des Auftrages 1. Die AGBs gelten, wenn ihre Anwendung ausdrücklich vereinbart wurde. 2. Zur Festlegung möglichst klarer Auftragsverhältnisse

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1. Verwender und Anwendungsbereich

Allgemeine Geschäftsbedingungen. 1. Verwender und Anwendungsbereich Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Verwender und Anwendungsbereich Verwender dieser AGB ist die Firma NEXTFRAME Film + Media GmbH, Hannover, im folgenden Text kurz NEXTFRAME genannt. Diese AGB finden Anwendung

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten. 1 Geltung

Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten. 1 Geltung Allgemeine Bedingungen für die Erstattung von Gutachten 1 Geltung 1. Die Rechtsbeziehung des Sachverständigen zu seinem Auftraggeber bestimmt sich nach den folgenden Vertragsbedingungen. 2. Davon abweichende

Mehr

Sie versichern mit Ihrer persönlichen Unterschrift, dass Sie zum überwiegenden Teil Dienstleistungen, bzw. Waren an Geschäftskunden verkaufen.

Sie versichern mit Ihrer persönlichen Unterschrift, dass Sie zum überwiegenden Teil Dienstleistungen, bzw. Waren an Geschäftskunden verkaufen. Schön, dass Sie auf unserem Portal "B2B lokal" sichtbar werden wollen! Für Ihre Buchung auf www..de benötigen wir folgende Daten, die wir nach Datenschutzverordnung nutzen und nicht an Dritte weitergeben.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider Allgemeine Geschäftsbedingungen für Gebrauch vom Hotel-Spider 1. Angebot und Vertrag 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge zwischen Tourisoft und ihren Kunden.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Beherbergungsvertrag 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Überlassung von Hotelzimmern zur Beherbergung, sowie alle

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lichtraum GmbH. Für Verträge mit Unternehmen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lichtraum GmbH. Für Verträge mit Unternehmen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Lichtraum GmbH Für Verträge mit Unternehmen 1. Gültigkeit der Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (1) Diese Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen gelten

Mehr

Kooperationsvereinbarung

Kooperationsvereinbarung Kooperationsvereinbarung über die Durchführung eines außerunterrichtlichen Projektes (im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule ) Im Sinne einer partnerschaftlichen und fairen Zusammenarbeit schließen

Mehr

Esoterik, Spiritualität und die neue Suche nach Transzendenz : Erklärungsversuche Moré, Angela

Esoterik, Spiritualität und die neue Suche nach Transzendenz : Erklärungsversuche Moré, Angela www.ssoar.info Esoterik, Spiritualität und die neue Suche nach Transzendenz : Erklärungsversuche Moré, Angela Veröffentlichungsversion / Published Version Zeitschriftenartikel / journal article Empfohlene

Mehr

!" # $! " % &! ' " ( )

! # $!  % &! '  ( ) !" # $!"% &!' "() *+, ( -.& +% / ( % ( % ( ( 0&%, (( --+% ' (( 1 %- 2 ) &.& ) 34% ) ( +&5 ( ) ) % - ( ).& --&--% & 67& () ) 8-- () ) ( 3&-- ( ) ) 67& )( )( % &7 %-&9 )2 )( &.& )/ )(( -%, )() %: &&,) ))

Mehr

7. Gewährleistung und Haftung sowie Urheber- und Nutzungsrechte

7. Gewährleistung und Haftung sowie Urheber- und Nutzungsrechte 4. Pflichten des Kunden (4.1) Der Kunde stellt dem Anbieter rechtzeitig beziehungsweise zum vereinbarten Termin sämtliche in die Website einzubindenden Inhalte (insbesondere Texte, Bilder, Grafiken, Logos

Mehr

Anmeldung. Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg

Anmeldung. Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg Anmeldung Bitte postalisch an: HSBA Hamburg School of Business Administration Executive Education Adolphsplatz 1, 20457 Hamburg Oder per Fax an: 040 36138-751 Hiermit melde ich mich verbindlich zu dem

Mehr

Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg

Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg Geschäftsbedingungen für Sponsoren und Aussteller 1. Ausstellungskonzept

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1. Die stadt wien marketing gmbh, FN 181636m, A-1090 Wien, Kolingasse 11/7, fungiert seit ihrer Gründung im Sommer 1999 als große organisatorische Klammer,

Mehr

Anmeldung. Das 5. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum 17. bis 20. Februar 2015

Anmeldung. Das 5. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum 17. bis 20. Februar 2015 Hiermit melde ich mich verbindlich für das 5. Deutsch-Marokkanische Wirtschaftsforum vom 17. bis 20. Februar 2015 an: Titel/Anrede:... Name:....Vorname:.... Firma:.... Position:........ Straße:...... PLZ:..Stadt:

Mehr

! " # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1

!  # $ % & ' ( &! % ) *! + *!,) &! $(! -. *! ($ / 0! '! ( 1 !" #$% &'(&!% )*!+*!,)&!$(!-.*!($/0!'!(1 !"$" %&"" '"()" - &. "" " """0" #"+,"-#.!$ 1 * " 2$ " " # " +,"34+ "'" "('56- &7"")+ & 8 69'- & /" 4!" 2!"('"! : &/" """-#.!/" " 3"+& -#.! +& ";+": )+ & +/ 1!/

Mehr

AGB der FUCHS Event + Incentive GmbH für Verträge mit Auftraggebern (Kunden-AGB)

AGB der FUCHS Event + Incentive GmbH für Verträge mit Auftraggebern (Kunden-AGB) 1. Allgemeines Für Leistungen von FUCHS Event + Incentive GmbH (nachfolgend FUCHS) gegenüber Auftraggebern gelten ausschließlich die individuell ausgehandelten Vertragsvereinbarungen sowie ergänzend diese

Mehr

(1) Vermietet werden im Haus... (Straße, Hausnummer) folgende Räume: a) Erdgeschoss: b) 1. Etage: usw. c) Keller: d) Dachboden:

(1) Vermietet werden im Haus... (Straße, Hausnummer) folgende Räume: a) Erdgeschoss: b) 1. Etage: usw. c) Keller: d) Dachboden: Muster eines Geschäftsraummietvertrages Zwischen... (Vermieter) und... (Mieter) wird folgender Geschäftsraummietvertrag geschlossen: 1 Mieträume (1) Vermietet werden im Haus... (Straße, Hausnummer) folgende

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 18.07.2014 1 Leistungsgegenstand 1.1 Der Personal Trainer Thomas Nitschke (im folgenden Trainer genannt) berät und betreut den Kunden/die Kundin im Rahmen einer vereinbarten

Mehr

Wunschtraum? Politiker halten doch immer, was sie versprechen. Es sei denn, sie haben sich versprochen.

Wunschtraum? Politiker halten doch immer, was sie versprechen. Es sei denn, sie haben sich versprochen. 1 Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant, merken Sie es, es stehen Wahlen vor der Tür. Die Parteien überschlagen sich mit Plänen zur Reduzierung der Steuer- und Abgabenlast, alle wollen natürlich

Mehr