Jahresbericht. HI-Euroland DS-Fonds. für das Geschäftsjahr

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jahresbericht. HI-Euroland DS-Fonds. für das Geschäftsjahr 01.11.2014-31.10.2015"

Transkript

1 für das Geschäftsjahr

2 Vermögensübersicht zum Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände ,13 100,26 1. Aktien (nach Branche) ,83 86,75 Ausl. Aktien ,00 9,17 Banken/Versicherungen ,80 9,49 Chemie/Pharmazeutik ,00 11,72 Elektro ,00 7,54 Fahrzeug- und Maschinenbau ,00 2,23 Holdinggesellschaften ,00 5,10 Kali, Erdöl, Erdgas, Kohle ,53 8,40 Kaufhäuser ,00 3,14 Sonstige deutsche Aktien ,00 4,09 Stahl ,00 1,57 Telekommunikation ,00 4,66 Verbrauchsgüter/Nahrungsmittel/Brauereien/Papier ,00 5,59 Verkehr ,00 6,96 Versorgung/Energie ,50 7,09 2. Derivate ,00 10,11 3. Bankguthaben ,70 2,48 4. Sonstige Vermögensgegenstände ,60 0,91 II. Verbindlichkeiten ,28-0,26 III. Fondsvermögen ,85 100,00 Seite 2

3 Vermögensaufstellung zum Stück bzw. Gattungsbezeichnung ISIN Markt Anteile bzw. Bestand Käufe / Verkäufe / Kurs Kurswert % Whg. in Zugänge Abgänge in EUR des Fondsim Berichtszeitraum vermögens Bestandspositionen EUR ,83 86,75 Börsengehandelte Wertpapiere EUR ,83 86,75 Aktien A2A S.p.A. Azioni nom. EO 0,52 IT STK EUR 1, ,50 1,90 AEGON N.V. Aandelen op naam(demat.)eo-,12 NL STK EUR 5, ,80 2,34 Air France-KLM S.A. Actions Port. EO 1 FR STK EUR 6, ,00 3,43 BASF SE Namens-Aktien o.n. DE000BASF111 STK EUR 74, ,00 2,61 Carrefour S.A. Actions Port. EO 2,5 FR STK EUR 29, ,00 3,14 Casino,Guichard-Perrachon S.A. Actions Port. EO 1,53 FR STK EUR 52, ,00 3,09 CNP Assurances S.A. Actions Port. EO 1 FR STK EUR 12, ,00 0,71 Commerzbank AG Inhaber-Aktien o.n. DE000CBK1001 STK EUR 10, ,00 3,47 Deutsche Bank AG Namens-Aktien o.n. DE STK EUR 25, ,00 2,48 Deutsche Lufthansa AG vink.namens-aktien o.n. 2) DE STK EUR 13, ,00 3,53 Deutsche Telekom AG Namens-Aktien o.n. DE STK EUR 17, ,00 3,18 ElringKlinger AG Namens-Aktien o.n. DE STK EUR 20, ,00 2,12 Engie S.A. Actions Port. EO 1 FR STK EUR 15, ,00 3,23 ENI S.p.A. Azioni nom. o.n. IT STK EUR 14, ,00 1,97 Fortum Oyj Registered Shares EO 3,40 FI STK EUR 13, ,00 2,61 K+S Aktiengesellschaft Namens-Aktien o.n. DE000KSAG888 STK EUR 22, ,50 1,38 Koninklijke DSM N.V. Aandelen op naam EO 1,50 2) NL STK EUR 48, ,00 2,87 Koninklijke Philips N.V. Aandelen aan toonder EO 0,20 NL STK EUR 24, ,00 2,98 Koninklijke Vopak N.V. Aandelen aan toonder EO -,50 NL STK EUR 36, ,00 2,85 LANXESS AG Inhaber-Aktien o.n. 2) DE STK EUR 48, ,00 2,20 METRO AG Inhaber-Stammaktien o.n. DE STK EUR 28, ,00 4,95 MLP AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK EUR 3, ,00 0,15 MTU Aero Engines AG Namens-Aktien o.n. DE000A0D9PT0 STK EUR 84, ,00 1,96 Repsol S.A. Acciones Port. EO 1 ES STK EUR 11, ,03 3,94 Rheinmetall AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK EUR 57, ,00 2,23 Siemens AG Namens-Aktien o.n. DE STK EUR 91, ,00 4,56 STADA Arzneimittel AG vink.namens-aktien o.n. DE STK EUR 34, ,00 4,04 STMicroelectronics N.V. Aandelen aan toonder EO 1,04 2) NL STK EUR 6, ,00 1,83 Stora Enso Oyj Reg. Shares Cl.R EO 1,70 FI STK EUR 8, ,00 2,50 Telefónica S.A. Acciones Port. EO 1 ES E18 STK EUR 12, ,00 1,49 Total S.A. Actions au Porteur EO 2,50 FR STK EUR 44, ,00 3,09 Vallourec S.A. Actions Port. EO 2 2) FR STK EUR 10, ,00 1,57 Vienna Insurance Group AG Inhaber-Aktien o.n. AT STK EUR 29, ,00 0,50 Vivendi S.A. Actions Port. EO 5,5 FR STK EUR 21, ,00 1,88 Derivate EUR ,00 10,11 (Bei den mit Minus gekennzeichneten Beständen handelt es sich um verkaufte Positionen.) Derivate auf einzelne Wertpapiere EUR ,50 8,12 Wertpapier-Optionsrechte Forderungen/Verbindlichkeiten Optionsrechte auf Aktien Seite 3

4 CALL AIXTRON SE Namens-Aktien o.n , STK 300 EUR 0, ,00 0,13 CALL ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. on , STK 300 EUR 0, ,00 0,11 CALL ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. on , STK 110 EUR 0, ,00 0,00 CALL Bilfinger SE Inhaber-Aktien o.n , STK 20 EUR 5, ,00 0,09 CALL Commerzbank AG Inhaber-Aktien o.n , STK 200 EUR 0, ,00 0,00 CALL Delta Lloyd N.V. Aandelen op naam EO -, , STK 165 EUR 0, ,00 0,11 CALL Deutsche Lufthansa AG vink.namens-aktien o.n , STK -338 EUR 0, ,00-0,01 CALL Drägerwerk AG & Co. KGaA Inhaber-Vorzugsakt.o.St.o.N , STK 20 EUR 4, ,00 0,08 CALL Evonik Industries AG Namens-Aktien o.n , STK 150 EUR 0, ,00 0,09 CALL Gerry Weber International AG Inhaber-Aktien o.n , STK 50 EUR 0, ,00 0,00 CALL Hamburger Hafen u. Logistik AG Namens-Aktien A-Sparte o.n , STK 150 EUR 0, ,00 0,07 CALL Hamburger Hafen u. Logistik AG Namens-Aktien A-Sparte o.n , STK 150 EUR 0, ,00 0,00 CALL Klöckner & Co SE Namens-Aktien o.n , STK 450 EUR 0, ,00 0,11 CALL Koninklijke DSM N.V. Aandelen op naam EO 1, , STK -76 EUR 1, ,00-0,07 CALL Kontron AG Inhaber-Aktien o.n , STK 240 EUR 0, ,00 0,01 CALL LANXESS AG Inhaber-Aktien o.n , STK -58 EUR 1, ,00-0,05 CALL MLP AG Inhaber-Aktien o.n , STK 200 EUR 0, ,00 0,04 CALL MLP AG Inhaber-Aktien o.n , STK 260 EUR 0, ,00 0,03 CALL Porsche Automobil Holding SE Inhaber-Vorzugsaktien o.st.o.n , STK 14 EUR 6, ,00 0,07 CALL PostNL N.V. Aandelen aan toonder EO -, , STK 500 EUR 0, ,00 0,03 CALL RWE AG Inhaber-Stammaktien o.n , STK 100 EUR 0, ,00 0,00 CALL STMicroelectronics N.V. Aandelen aan toonder EO 1, , STK -375 EUR 0, ,00-0,01 CALL STMicroelectronics N.V. Aandelen aan toonder EO 1, , STK 400 EUR 0, ,00 0,00 CALL Vallourec S.A. Actions Port. EO , STK 60 EUR 1, ,00 0,05 CALL Vallourec S.A. Actions Port. EO , STK -200 EUR 0, ,00-0,01 CALL Vallourec S.A. Actions Port. EO , STK 100 EUR 0, ,00 0,00 CALL Vossloh AG Inhaber-Aktien o.n , STK 25 EUR 1, ,00 0,04 CALL Wacker Chemie AG Inhaber-Aktien o.n , STK 20 EUR 0, ,00 0,02 CALL Wincor Nixdorf AG Inhaber-Aktien o.n , STK 18 EUR 9, ,00 0,13 PUT A2A S.p.A. Azioni nom. EO 0, , STK 146 EUR 0, ,00 0,08 PUT adidas AG Namens-Aktien o.n , STK 18 EUR 0, ,00 0,00 PUT adidas AG Namens-Aktien o.n , STK 50 EUR 0, ,00 0,01 PUT AEGON N.V. Aandelen op naam(demat.)eo-, , STK 698 EUR 0, ,00 0,22 PUT Air France-KLM S.A. Actions Port. EO , STK 858 EUR 0, ,00 0,33 PUT BASF SE Namens-Aktien o.n , STK 68 EUR 2, ,00 0,15 PUT Carrefour S.A. Actions Port. EO 2, , STK 191 EUR 1, ,00 0,18 PUT Casino,Guichard-Perrachon S.A. Actions Port. EO 1, , STK 92 EUR 4, ,00 0,33 PUT CNP Assurances S.A. Actions Port. EO , STK 90 EUR 0, ,00 0,04 PUT Commerzbank AG Inhaber-Aktien o.n , STK 534 EUR 0, ,00 0,34 PUT Danone S.A. Actions Port.(C.R) EO-, , STK 60 EUR 1, ,00 0,09 PUT Deutsche Bank AG Namens-Aktien o.n , STK 169 EUR 2, ,00 0,37 PUT Deutsche Lufthansa AG vink.namens-aktien o.n , STK 439 EUR 1, ,00 0,44 PUT Deutsche Telekom AG Namens-Aktien o.n , STK 300 EUR 1, ,00 0,23 PUT E.ON SE Namens-Aktien o.n , STK 300 EUR 0, ,00 0,01 PUT ElringKlinger AG Namens-Aktien o.n , STK 160 EUR 1, ,00 0,14 PUT Engie S.A. Actions Port. EO , STK 78 EUR 0, ,00 0,04 PUT Engie S.A. Actions Port. EO , STK 260 EUR 1, ,00 0,21 PUT ENI S.p.A. Azioni nom. o.n , STK 66 EUR 0, ,50 0,16 PUT Fortum Oyj Registered Shares EO 3, , STK 319 EUR 1, ,00 0,27 PUT K+S Aktiengesellschaft Namens-Aktien o.n , STK 100 EUR 2, ,00 0,17 PUT K+S Aktiengesellschaft Namens-Aktien o.n , STK -120 EUR 3, ,00-0,30 PUT K+S Aktiengesellschaft Namens-Aktien o.n , STK 120 EUR 2, ,00 0,25 PUT Koninklijke DSM N.V. Aandelen op naam EO 1, , STK 91 EUR 1, ,00 0,10 PUT Koninklijke DSM N.V. Aandelen op naam EO 1, , STK 91 EUR 2, ,00 0,16 PUT Koninklijke DSM N.V. Aandelen op naam EO 1, , STK -91 EUR 1, ,00-0,08 PUT Koninklijke Philips N.V. Aandelen aan toonder EO 0, , STK 203 EUR 1, ,00 0,16 PUT Koninklijke Vopak N.V. Aandelen aan toonder EO -, , STK 100 EUR 2, ,00 0,19 PUT LANXESS AG Inhaber-Aktien o.n , STK 82 EUR 1, ,00 0,12 PUT METRO AG Inhaber-Stammaktien o.n , STK 345 EUR 1, ,00 0,37 PUT MLP AG Inhaber-Aktien o.n , STK 60 EUR 0, ,00 0,01 PUT MTU Aero Engines AG Namens-Aktien o.n , STK 46 EUR 3, ,00 0,12 PUT MTU Aero Engines AG Namens-Aktien o.n , STK 10 EUR 0, ,00 0,00 PUT Repsol S.A. Acciones Port. EO , STK 441 EUR 1, ,00 0,43 PUT Rheinmetall AG Inhaber-Aktien o.n , STK 65 EUR 3, ,00 0,19 PUT Salzgitter AG Inhaber-Aktien o.n , STK -80 EUR 0, ,00-0,01 Seite 4

5 PUT Salzgitter AG Inhaber-Aktien o.n , STK 80 EUR 0, ,00 0,02 PUT SBM Offshore N.V. Aandelen op naam EO -, , STK 70 EUR 0, ,00 0,01 PUT SBM Offshore N.V. Aandelen op naam EO -, , STK 230 EUR 0, ,00 0,06 PUT Siemens AG Namens-Aktien o.n , STK 90 EUR 3, ,00 0,21 PUT STADA Arzneimittel AG vink.namens-aktien o.n , STK 203 EUR 0, ,00 0,15 PUT STMicroelectronics N.V. Aandelen aan toonder EO 1, , STK 568 EUR 0, ,00 0,19 PUT Stora Enso Oyj Reg. Shares Cl.R EO 1, , STK 513 EUR 0, ,00 0,16 PUT Technip S.A. Actions au Porteur o.n , STK 50 EUR 1, ,00 0,08 PUT Technip S.A. Actions au Porteur o.n , STK -50 EUR 1, ,00-0,05 PUT Telefónica S.A. Acciones Port. EO , STK 199 EUR 0, ,00 0,10 PUT Total S.A. Actions au Porteur EO 2, , STK 122 EUR 2, ,00 0,19 PUT Vallourec S.A. Actions Port. EO , STK 200 EUR 1, ,00 0,22 PUT Veolia Environnement S.A. Actions au Porteur EO , STK 114 EUR 0, ,00 0,02 PUT Vienna Insurance Group AG Inhaber-Aktien o.n , STK 28 EUR 1, ,00 0,03 PUT Vivendi S.A. Actions Port. EO 5, , STK 143 EUR 1, ,00 0,12 Aktienindex-Derivate EUR ,50 1,99 Forderungen/Verbindlichkeiten Aktienindex-Terminkontrakte FUTURE DAX Performance-Index EUR Anzahl ,00 1,32 Optionsrechte Optionsrechte auf Aktienindices CALL DAX Performance-Index '900, Anzahl -12 EUR 145, ,00-0,07 CALL DAX Performance-Index '950, Anzahl -15 EUR 123, ,00-0,07 PUT DAX Performance-Index '600, Anzahl 27 EUR 225, ,00 0,24 PUT DAX Performance-Index '700, Anzahl 23 EUR 261, ,50 0,23 PUT ESTX 50 Index (Price)(EUR) '300, Anzahl 75 EUR 58, ,00 0,34 Bankguthaben, nicht verbriefte Geldmarktinstrumente und Geldmarktfonds EUR ,70 2,48 Bankguthaben EUR ,70 2,48 EUR - Guthaben bei: Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale EUR ,70 % 100, ,70 2,48 Sonstige Vermögensgegenstände EUR ,60 0,91 Steueransprüche EUR , ,60 0,91 Sonstige Verbindlichkeiten EUR ,28-0,26 Verwaltungsvergütung EUR , ,77-0,06 Verwahrstellenvergütung EUR -544,84-544,84 0,00 Depotgebühren EUR -224,38-224,38 0,00 Give Up Gebühren EUR , ,45-0,09 Prüfungskosten EUR , ,50-0,09 Veröffentlichungskosten EUR -835,34-835,34-0,01 Fondsvermögen EUR ,85 100,00 1) Anteilwert (Rücknahmepreis) EUR 74,34 Ausgabepreis EUR 75,83 Umlaufende Anteile STK Fußnoten: 1) Durch Rundung der Prozent-Anteile bei der Berechnung können geringfügige Rundungsdifferenzen entstanden sein. Seite 5

6 2) Diese Wertpapiere sind ganz oder teilweise Gegenstand eines Stillhaltergeschäftes in Wertpapieren. Die Wertpapiere des Sondervermögens sind teilweise durch Geschäfte mit Finanzinstrumenten abgesichert. Gesamtbetrag der Kurswerte der Wertpapiere, die Gegenstand von Optionsrechten Dritter sind: EUR ,00 Seite 6

7 Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Die Vermögensgegenstände des Sondervermögens sind auf Grundlage der zuletzt festgestellten Kurse/Marktsätze bewertet. Marktschlüssel - Terminbörsen 185 Frankfurt/Zürich - Eurex Seite 7

8 Während des Berichtszeitraumes abgeschlossene Geschäfte, soweit sie nicht mehr in der Vermögensaufstellung erscheinen: - Käufe und Verkäufe in Wertpapieren, Investmentanteilen und Schuldscheindarlehen (Marktzuordnung zum Berichtsstichtag): Gattungsbezeichnung ISIN Stück bzw. Anteile Käufe Verkäufe Volumen Whg. in bzw. bzw. in Zugänge Abgänge Börsengehandelte Wertpapiere Aktien ACCOR S.A. Actions Port. EO 3 FR STK adidas AG Namens-Aktien o.n. DE000A1EWWW0 STK AIXTRON SE Namens-Aktien o.n. DE000A0WMPJ6 STK Akzo Nobel N.V. Aandelen aan toonder EO 2 NL STK Allianz SE vink.namens-aktien o.n. DE STK Alstom S.A. Actions Port. EO 7 FR STK ArcelorMittal S.A. Actions Nouvelles Nominat. on LU STK Assicurazioni Generali S.p.A. Azioni nom. EO 1 IT STK Aurubis AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK Bayerische Motoren Werke AG Stammaktien EO DE STK Bilfinger SE Inhaber-Aktien o.n. DE STK BNP Paribas S.A. Actions Port. EO 2 FR STK Daimler AG Namens-Aktien o.n. DE STK Danone S.A. Actions Port.(C.R) EO-,25 FR STK Delta Lloyd N.V. Aandelen op naam EO -,20 NL STK Deutsche Börse AG Namens-Aktien o.n. DE STK Drägerwerk AG & Co. KGaA Inhaber-Vorzugsakt.o.St.o.N. DE STK E.ON SE Namens-Aktien o.n. DE000ENAG999 STK Electricité de France (E.D.F.) Actions au Porteur EO -,50 FR STK Établissements Fr. Colruyt SA Actions au Porteur o.n. BE STK Evonik Industries AG Namens-Aktien o.n. DE000EVNK013 STK GEA Group AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK HOCHTIEF AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK ING Groep N.V. Cert.v.Aandelen EO 0,24 NL STK Kering S.A. Actions Port. EO 4 FR STK Kon. KPN N.V. Aandelen aan toonder EO -,04 NL STK OMV AG Inhaber-Aktien o.n. AT STK Orange S.A. Actions Port. EO 4 FR STK Randstad Holding N.V. Aandelen aan toonder EO 0,10 NL STK RWE AG Inhaber-Stammaktien o.n. DE STK Seite 8

9 Saipem S.p.A. Azioni nom. EO 1 IT STK Salzgitter AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK SAP SE Inhaber-Aktien o.n. DE STK SBM Offshore N.V. Aandelen op naam EO -,25 NL STK Software AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK Südzucker AG Inhaber-Aktien o.n. DE STK Technip S.A. Actions au Porteur o.n. FR STK TUI AG Namens-Aktien o.n. DE000TUAG000 STK Veolia Environnement S.A. Actions au Porteur EO 5 FR STK Verbund AG Inhaber-Aktien A o.n. AT STK VINCI S.A. Actions Port. EO 2,50 FR STK Volkswagen AG Vorzugsaktien o.st. o.n. DE STK Wincor Nixdorf AG Inhaber-Aktien o.n. DE000A0CAYB2 STK Andere Wertpapiere Repsol S.A. Anrechte ES STK Telefónica S.A. Anrechte ES STK Nichtnotierte Wertpapiere Andere Wertpapiere Telefónica S.A. Anrechte ES STK Seite 9

10 Derivate (In Opening-Transaktionen umgesetzte Optionsprämien bzw. Volumen der Optionsgeschäfte, bei Optionsscheinen Angabe der Käufe und Verkäufe.) Terminkontrakte Aktienindex-Terminkontrakte Gekaufte Kontrakte: (Basiswert(e): DAX PERFORMANCE-INDEX) EUR 2.481,54 Optionsrechte Wertpapier-Optionsrechte Optionsrechte auf Aktien Gekaufte Kaufoptionen (Call): (Basiswert(e): A2A S.P.A. EO 0,52, AIR FRANCE-KLM INH. EO 1, AIXTRON SE NA O.N., ALCATEL-LUCENT EO 0,05, ARCELORMITTAL S.A. NOUV., AXA S.A. INH. EO 2,29, BILFINGER SE O.N., COMMERZBANK AG, DELTA LLOYD N.V. EO -,20, DEUTSCHE BANK AG NA O.N., HAMBURG.HAFEN U.LOG.A-SP, K+S AG NA O.N., KLOECKNER + CO SE NA, KONINK.BAM GP TOON.EO-,10, KONTRON AG O.N., LAFARGE EO 4, MEDIASET S.P.A. EO 0,52, MLP AG, PEUGEOT SA EO 1, PFEIFFER VACUUM TECH.O.N., POSTNL N.V. EO -,08, REPSOL S.A. INH. EO 1, RWE AG ST O.N., SANOFI SA INHABER EO 2, SBM OFFSHORE N.V. EO-,25, SGL CARBON SE O.N., STE GENERALE INH. EO 1,25, STMICROELECTRONICS, TECHNIP, TELEVIS. FSE 1 INH.EO 0,2, TOTAL S.A. EO 2,50, VALLOUREC EO 2, VOSSLOH AG O.N., WINCOR NIXDORF O.N.) EUR 866,40 Seite 10

11 Gekaufte Verkaufoptionen (Put): (Basiswert(e): A2A S.P.A. EO 0,52, ACCOR SA INH. EO 3, ADIDAS AG NA O.N., AEGON NV (DEMAT.) EO-12, AIR FRANCE-KLM INH. EO 1, AIXTRON SE NA O.N., AKZO NOBEL EO 2, ALLIANZ SE VNA O.N., ALSTOM S.A. INH. EO 7, ARCELORMITTAL S.A. NOUV., AURUBIS AG, BASF SE NA O.N., BAY.MOTOREN WERKE AG ST, BILFINGER SE O.N., BNP PARIBAS INH. EO 2, CARREFOUR S.A. INH.EO 2,5, CASINO, GUICH.INH. EO1,53, CNP ASSURANCES INH. EO 1, COLRUYT, COMMERZBANK AG, DAIMLER AG NA O.N., DANONE S.A. EO -,25, DELTA LLOYD N.V. EO -,20, DEUTSCHE BANK AG NA O.N., DEUTSCHE BOERSE NA O.N., DRAEGERWERK VZO O.N., DT.TELEKOM AG NA, E.ON SE NA, ELECTRICI.D.FRANCE E0-,50, ELRINGKLINGER AG NA O.N., ENGIE S.A. INH. EO 1, ENI S.P.A., EVONIK INDUSTRIES AG, FORTUM OYJ EO 3,40, GdF Suez S.A. Actions Port. EO 1, GEA GROUP AG, GENERALI EO 1, HOCHTIEF AG, ING GROEP NV CVA EO -,24, K+S AG NA O.N., KERING S.A. INH. EO 4, KON. KPN NV EO-04, KON. VOPAK NV EO -,50, KONINKL. PHILIPS EO -,20, KONINKLIJKE DSM EO 1,50, LANXESS AG, LUFTHANSA AG VNA O.N., METRO AG ST O.N., MTU AERO ENGINES NA O.N., OMV AG, ORANGE INH. EO 4, RANDSTAD HLDG NV EO-10, REPSOL S.A. INH. EO 1, RHEINMETALL AG, RWE AG ST O.N., SAIPEM EO 1, SALZGITTER AG O.N., SAP SE O.N., SBM OFFSHORE N.V. EO-,25, SIEMENS AG NA, SOFTWARE AG O.N., STADA ARZNEIMITT.VNA O.N., STMICROELECTRONICS, STORA ENSO OYJ R EO 1,70, SUEDZUCKER AG O.N., TECHNIP, TELEFONICA INH. EO 1, TOTAL S.A. EO 2,50, TUI AG NA, VALLOUREC EO 2, VEOLIA ENVIRONNE. EO 5, VERBUND AG INH. A, VIENNA INSURANCE GRP INH., VINCI S.A. INH. EO 2,50, VIVENDI S.A. INH. EO 5,5, VOLKSWAGEN AG VZO O.N., WINCOR NIXDORF O.N.) Verkaufte Kaufoptionen (Call): (Basiswert(e): ACCOR SA INH. EO 3, ADIDAS AG NA O.N., AURUBIS AG, CARREFOUR S.A. INH.EO 2,5, CASINO, GUICH.INH. EO1,53, DAIMLER AG NA O.N., DRAEGERWERK VZO O.N., KONINKL. PHILIPS EO -,20, LANXESS AG, LUFTHANSA AG VNA O.N., METRO AG ST O.N., MTU AERO ENGINES NA O.N., ORANGE INH. EO 4, RHEINMETALL AG, SALZGITTER AG O.N., SBM OFFSHORE N.V. EO-,25, SIEMENS AG NA, TOTAL S.A. EO 2,50, VOLKSWAGEN AG VZO O.N.) EUR ,54 EUR 127,72 Seite 11

12 Verkaufte Verkaufoptionen (Put): (Basiswert(e): AIR FRANCE-KLM INH. EO 1, AIXTRON SE NA O.N., DELTA LLOYD N.V. EO -,20, E.ON SE NA, K+S AG NA O.N., OMV AG, RANDSTAD HLDG NV EO-10, SALZGITTER AG O.N., VALLOUREC EO 2, VIENNA INSURANCE GRP INH.) EUR 206,73 Optionsrechte auf Aktienindex-Derivate Optionsrechte auf Aktienindices Gekaufte Kaufoptionen (Call): (Basiswert(e): DAX PERFORMANCE-INDEX, ESTX 50 PR.EUR) EUR 114,80 Gekaufte Verkaufoptionen (Put): (Basiswert(e): DAX PERFORMANCE-INDEX, ESTX 50 PR.EUR) EUR 1.352,67 Verkaufte Kaufoptionen (Call): (Basiswert(e): DAX PERFORMANCE-INDEX, ESTX 50 PR.EUR) EUR 116,41 Verkaufte Verkaufoptionen (Put): (Basiswert(e): DAX PERFORMANCE-INDEX, ESTX 50 PR.EUR) EUR 200,55 Abwicklung von Transaktionen durch verbundene Unternehmen: Der Anteil der Transaktionen, die im Berichtszeitraum für Rechnung des Sondervermögens über Broker ausgeführt wurden, die eng verbundenen Unternehmen und Personen sind, betrug 0,00 Prozent. Ihr Umfang belief sich hierbei auf insgesamt 0,00 Euro Transaktionen. Seite 12

13 Ertrags- und Aufwandsrechnung (inkl. Ertragsausgleich) für den Zeitraum vom bis I. Erträge 1. Dividenden inländischer Aussteller EUR ,53 2. Dividenden ausländischer Aussteller (vor Quellensteuer) EUR ,14 3. Zinsen aus Liquiditätsanlagen im Inland EUR 0,93 4. Abzug ausländischer Quellensteuer EUR ,59 5. Sonstige Erträge EUR 19,09 Summe der Erträge EUR ,10 II. Aufwendungen 1. Zinsen aus Kreditaufnahmen EUR -108,91 2. Verwaltungsvergütung EUR ,61 3. Verwahrstellenvergütung EUR ,31 4. Prüfungs- und Veröffentlichungskosten EUR ,98 5. Sonstige Aufwendungen EUR -537,41 Summe der Aufwendungen EUR ,22 III. Ordentlicher Nettoertrag EUR ,88 IV. Veräußerungsgeschäfte 1. Realisierte Gewinne EUR ,11 2. Realisierte Verluste EUR ,69 Ergebnis aus Veräußerungsgeschäften EUR ,58 V. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,30 1. Nettoveränderung der nicht realisierten Gewinne EUR ,21 2. Nettoveränderung der nicht realisierten Verluste EUR ,37 Seite 13

14 VI. Nicht realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,58 VII. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,88 Seite 14

15 Entwicklung des Sondervermögens 2014/2015 I. Wert des Sondervermögens am Beginn des Geschäftsjahres EUR ,05 1. Ausschüttung für das Vorjahr/Steuerabschlag für das Vorjahr EUR ,32 2. Mittelzufluss (netto) EUR ,21 a) Mittelzuflüsse aus Anteilschein-Verkäufen EUR ,00 b) Mittelabflüsse aus Anteilschein-Rücknahmen EUR ,21 3. Ertragsausgleich/Aufwandsausgleich EUR ,55 4. Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,88 davon nicht realisierte Gewinne EUR ,21 davon nicht realisierte Verluste EUR ,37 II. Wert des Sondervermögens am Ende des Geschäftsjahres EUR ,85 Seite 15

16 Verwendung der Erträge des Sondervermögens Berechnung der Ausschüttung (insgesamt und je Anteil) insgesamt je Anteil** I. für die Ausschüttung verfügbar 1. Vortrag aus dem Vorjahr EUR ,73 11,11 2. Realisiertes Ergebnis des Geschäftsjahres EUR ,30 1,54 3. Zuführung aus dem Sondervermögen* EUR ,69 38,15 II. Nicht für die Ausschüttung verwendet 1. Der Wiederanlage zugeführt EUR ,06 37,82 2. Vortrag auf neue Rechnung EUR ,58 11,15 III. Gesamtausschüttung*** EUR ,08 1,82 * realisierte Verluste ** Die Werte je Anteil wurden durch Division des Betrags mit den umlaufenden Anteilen zum Stichtag ermittelt und können Rundungsdifferenzen enthalten *** Der Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag erfolgt gem. 7 Abs. 3, 3a und 3c InvStG über die depotführende Stelle bzw. über die letzte inländische auszahlende Stelle als Entrichtungsverpflichtete. Für die Ermittlung der Investmentsteuerlichen Besteuerungsgrundlagen wird die Bescheinigung nach 5 InvStG erstellt. Seite 16

17 Vergleichende Übersicht über die letzten drei Geschäftsjahre Geschäftsjahr Fondsvermögen am Anteilwert am Ende des Geschäftsjahres Ende des Geschäftsjahres 2011/2012 EUR ,55 EUR 80, /2013 EUR ,83 EUR 79, /2014 EUR ,05 EUR 74, /2015 EUR ,85 EUR 74,34 Seite 17

18 Anhang gem. 7 Nr. 9 KARBV Angaben nach der Derivateverordnung das durch Derivate erzielte zugrundeliegende Exposure EUR ,34 die Vertragspartner der Derivate-Geschäfte Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale Bestand der Wertpapiere am Fondsvermögen (in %) 86,75 Bestand der Derivate am Fondsvermögen (in %) 10,11 Die Auslastung der Obergrenze für das Marktrisikopotential wurde für dieses Sondervermögen gemäß der Derivateverordnung nach dem qualifizierten Ansatz anhand eines Vergleichsvermögens ermittelt. Angaben nach dem qualifizierten Ansatz: Potenzieller Risikobetrag für das Marktrisiko kleinster potenzieller Risikobetrag 2,08 % größter potenzieller Risikobetrag 5,36 % durchschnittlicher potenzieller Risikobetrag 3,12 % Risikomodell, das gemäß 10 Derivate-VO verwendet wurde: Varianz-Kovarianz-Ansatz mit einem Add-on für nicht lineare Risiken (MonteCarlo-Simulation) Parameter, die gemäß 11 Derivate-VO verwendet wurden: Value-at-Risk (VaR) mit einem Konfidenzniveau von 99% und einer Haltedauer von zehn Tagen sowie einem historischen Beobachtungszeitraum von 250 Tagen Zusammensetzung des Vergleichsvermögens Vergleichsvermögen ab dem : 100,00% EURO STOXX 50 Im Geschäftsjahr erreichter durchschnittlicher Umfang des Leverage duch Derivategeschäfte 310,78 % Sonstige Angaben Anteilwert (Rücknahmepreis) EUR 74,34 Ausgabepreis EUR 75,83 Umlaufende Anteile STK Seite 18

19 Angabe zu den Verfahren zur Bewertung der Vermögensgegenstände 1. Die Anteilspreisermittlung erfolgt durch die Kapitalverwaltungsgesellschaft auf Grundlage der gesetzlichen Regelungen im KAGB und der Kapitalanlage-Rechnungslegungs- und Bewertungsverordnung ( 26ff.). 2. Die Bewertung der Vermögensgegenstände, die zum Handel an einer Börse oder an einem anderen organisierten Markt zugelassen oder in diesen einbezogen sind, erfolgt grundsätzlich zu dem validierten zuletzt verfügbaren handelbaren Kurs. Börsenkurse oder notierte Preise an anderen organisierten Märkten werden grundsätzlich als handelbare Kurse eingestuft. 3. Wertpapiere, die weder zum Handel an einer Börse noch an einem organisierten Markt zugelassen sind oder für die kein handelbarer Kurs verfügbar ist oder deren Börsenkurs den tatsächlichen Marktwert nicht angemessen widerspiegelt, werden auf Grundlage von durch Dritte ermittelten und validierten Verkehrswerten (z.b. auf Basis externer Bewertungsmodelle) beurteilt und bewertet. 4. Für Unternehmensbeteiligungen wird zum Zeitpunkt des Erwerbs als Verkehrswert der Kaufpreis einschließlich der Anschaffungsnebenkosten angesetzt. Der Verkehrswert von Unternehmensbeteiligungen wird spätestens nach Ablauf von zwölf Monaten nach Erwerb bzw. nach der letzten Bewertung auf Grundlage der von den Gesellschaften oder Dritten nach gängigen Bewertungsverfahren ermittelten Unternehmenswerte beurteilt und erneut ermittelt. 5. Investmentanteile und Exchange Traded Funds (ETFs) werden mit ihrem letzten festgestellten Rücknahmepreis oder alternativen Börsenkurs bewertet. 6. Der Wert von Bankguthaben, Einlagenzertifikaten und ausstehenden Forderungen, Bardividenden und Zinsansprüchen entspricht grundsätzlich dem jeweiligen Nominalbetrag. 7. Die Bewertung von Forwards, Swaps, Schuldscheindarlehen und OTC-Optionen erfolgt grundsätzlich auf Basis von marktüblichen Bewertungsmodellen. 8. Der Wert der Vermögenswerte und Verbindlichkeiten, welche nicht in der Währung des Fonds geführt werden, wird in diese Währung zu den jeweiligen validierten Devisenkursen umgerechnet. Angaben zur Transparenz sowie zur Gesamtkostenquote Gesamtkostenquote 0,89 % Die Gesamtkostenquote drückt sämtliche vom Sondervermögen im Jahresverlauf getragenen Kosten und Zahlungen (ohne Transaktionskosten) im Verhältnis zum durchschnittlichen Nettoinventarwert des Sondervermögens aus. Die Berechnung orientiert sich an den Vorgaben der EU-Verordnung 583/2010 und der CESR-Leitlinien zur Berechnung der Kennzahl laufende Kosten in den wesentlichen Anlegerinformationen. Investiert der Fonds mehr als 20% seines Vermögens in Zielfonds, fließt in die Berechnung auch eine Gesamtkostenquote der Zielfonds ein. Als Grundlage für die Erhebung der TER der Zielfonds dienen die von der KVG, die die Zielfonds emittiert hat, in WM Datenservice bzw. den jeweiligen Verkaufsprospekten, Key Investor Documents (KID) oder Factsheets diesbezüglich veröffentlichten Kennzahl. Sofern in den genannten Quellen keine entsprechende Kennzahl verfügbar ist, wird die jeweilige in Prozent ausgedrückte Verwaltungsvergütung der Zielfonds zur Berechnung herangezogen. Erfolgsabhängige Vergütung in % des durchschnittlichen Nettoinventarwertes 0,00 % Die KVG erhält keine Rückvergütungen der aus dem Sondervermögen an die Verwahrstelle und an Dritte geleisteten Vergütung und Aufwandserstattungen. Die KVG gewährt keine sogenannte Vermittlungsfolgeprovision an Vermittler in wesentlichem Umfang aus der von dem Sondervermögen an sie geleisteten Vergütung. Wesentliche sonstige Erträge und sonstige Aufwendungen Wesentliche sonstige Erträge: keine Wesentliche sonstige Aufwendungen: keine Transaktionskosten (Summe der Nebenkosten des Erwerbs (Anschaffungsnebenkosten) und der Kosten der Veräußerung der Vermögensgegenstände; ohne Nettoabrechnung) Seite 19

20 Transaktionskosten EUR ,30 Seite 20

21 Vermerk des Abschlussprüfers An die Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh, Frankfurt am Main Die Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbh hat uns beauftragt, gemäß 102 des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) den Jahresbericht des Sondervermögens für das Geschäftsjahr vom bis zu prüfen. Verantwortung der gesetzlichen Vertreter Die Aufstellung des Jahresberichts nach den Vorschriften des KAGB liegt in der Verantwortung der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Verantwortung des Abschlussprüfers Unsere Aufgabe ist es, auf der Grundlage der von uns durchgeführten Prüfung eine Beurteilung über den Jahresbericht abzugeben. Wir haben unsere Prüfung nach 102 KAGB unter Beachtung der vom Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) festgestellten deutschen Grundsätze ordnungsmäßiger Abschlussprüfung vorgenommen. Danach ist die Prüfung so zu planen und durchzuführen, dass Unrichtigkeiten und Verstöße, die sich auf den Jahresbericht wesentlich auswirken, mit hinreichender Sicherheit erkannt werden. Bei der Festlegung der Prüfungshandlungen werden die Kenntnisse über die Verwaltung des Sondervermögens sowie die Erwartungen über mögliche Fehler berücksichtigt. Im Rahmen der Prüfung werden die Wirksamkeit des rechnungslegungsbezogenen internen Kontrollsystems und die Nachweise für die Angaben im Jahresbericht überwiegend auf der Basis von Stichproben beurteilt. Die Prüfung umfasst die Beurteilung der angewandten Rechnungslegungsgrundsätze für den Jahresbericht und der wesentlichen Einschätzungen der gesetzlichen Vertreter der Kapitalverwaltungsgesellschaft. Wir sind der Auffassung, dass unsere Prüfung eine hinreichend sichere Grundlage für unsere Beurteilung bildet. Prüfungsurteil Nach unserer Beurteilung aufgrund der bei der Prüfung gewonnenen Erkenntnisse entspricht der Jahresbericht für das Geschäftsjahr vom bis den gesetzlichen Vorschriften. Frankfurt am Main, den 9. Februar 2016 PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Stefan Peetz Wirtschaftsprüfer ppa. Claudia Ullmer Wirtschaftsprüferin Seite 21

Halbjahresbericht. für. HI-Euroland DS-Fonds 01.11.2014-30.04.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Euroland DS-Fonds 01.11.2014-30.04.2015 für 01.11.2014-30.04.2015 Vermögensübersicht zum 30.04.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 13.544.716,62 100,27 1. Aktien (nach Branche) 11.667.993,20 86,38

Mehr

NORD/LB AM TOP 35 Aktien. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015

NORD/LB AM TOP 35 Aktien. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 NORD/LB AM TOP 35 Aktien Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.09.2014 bis 28.02.2015 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Halbjahresbericht. HI-RENTEN ALPHA-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015

Halbjahresbericht. HI-RENTEN ALPHA-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015 für 01.11.2014-30.04.2015 Vermögensübersicht zum 30.04.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 13.790.903,38 100,13 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 13.342.126,38

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: MC 1 Universal HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: MC 1 Universal HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. JANUAR 2015 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 5. Anlageausschuss Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014

Alpha European Opportunities Halbjahresbericht 31.12.2014 Halbjahresbericht 31.12.2014 Frankfurt am Main, den 31.12.2014 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

MellowFund Global Equity

MellowFund Global Equity KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 DEPOTBANK: ASSET-MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht. HI-Renten Euro Long/Short-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015

Halbjahresbericht. HI-Renten Euro Long/Short-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015 für 01.11.2014-30.04.2015 Vermögensübersicht zum 30.04.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 46.912.749,17 100,06 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 45.884.758,10

Mehr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr

Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012. Rumpfgeschäftsjahr Auflösungsbericht für UBS (D) Vermögensstrategie Flexibel 01.01.2012-29.03.2012 Rumpfgeschäftsjahr Seite 1 Tätigkeitsbericht Anlageziel und Anlagepolitik Die Anlagestrategie des Fonds verfolgte die Erzielung

Mehr

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 NORD/LB AM Aktien Deutschland LS Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2014 bis 31.12.2014 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Frankfurt am Main. Metzler Target 2015. Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010

Frankfurt am Main. Metzler Target 2015. Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010 Frankfurt am Main Metzler Target 2015 Auflösungsbericht zum 30. Juni 2010 Rumpfgeschäftsjahr vom 1. Oktober 2009 bis 30. Juni 2010 1 Fondsbericht Der Metzler Target 2015 (ISIN: DE000A0KFCQ8) war ein Investmentfonds

Mehr

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014 LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2014 WKN: ISIN: 848465 DE0008484650 Fonds in Feinarbeit. Inhalt 8 Vermögensübersicht zum 31.07.2014 9 Vermögensaufstellung zum 31.07.2014 12 Während

Mehr

Halbjahresbericht. BayernInvest Aktien Euroland-Fonds

Halbjahresbericht. BayernInvest Aktien Euroland-Fonds Halbjahresbericht zum 31.08.2008 für das Geschäftsjahr vom 01.03.2008 bis 28.02.2009 für das Richtlinienkonforme Sondervermögen BayernInvest Aktien Euroland-Fonds Halbjahresbericht zum 31.08.2008 - Seite

Mehr

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2016. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016

VKB Portfolio - Chance. Halbjahresbericht zum 31. März 2016. für das Geschäftsjahr. vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016 Halbjahresbericht zum 31. März 2016 für das Geschäftsjahr vom 01. Oktober 2015 bis 30. September 2016 Vermögensübersicht zum 31.03.2016 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände

Mehr

Strategie Welt Secur Halbjahresbericht 30.06.2015

Strategie Welt Secur Halbjahresbericht 30.06.2015 Strategie Welt Secur Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht. HI-DividendenPlus Europa-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015

Halbjahresbericht. HI-DividendenPlus Europa-Fonds. für 01.11.2014-30.04.2015 für 01.11.2014-30.04.2015 Vermögensübersicht zum 30.04.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 76.071.658,79 100,08 1. Aktien (nach Branche) 74.495.859,65 98,00

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 D&R TA Deutsche Aktien Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung

Mehr

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen

Halbjahresbericht. Stadtsparkasse Düsseldorf. zum 30. Juni 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-Sondervermögen Halbjahresbericht Stadtsparkasse Düsseldorf TOP Strategie OGAW-Sondervermögen nach deutschem Recht zum 30. Juni 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum 30.06.2015 Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Aktien Euroland-Fonds 01.10.2011-31.03.2012

Halbjahresbericht. für. HI-Aktien Euroland-Fonds 01.10.2011-31.03.2012 für 01.10.2011-31.03.2012 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 31.03.2012 Aktien nach Branchen Banken/Versicherungen 718.841,39 11,24 Bau/Baustoffe 119.246,05 1,86 Chemie/Pharmazeutik 811.522,06 12,68

Mehr

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht

Halbjahresbericht. Kapitalanlagegesellschaft mbh. zum 31. Mai 2014. gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht Halbjahresbericht VILICO Global Select gemischtes Sondervermögen nach deutschem Recht zum 31. Mai 2014 BERATER / VERTRIEB: SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Vermögensaufstellung zum 31.05.2014

Mehr

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015

DBC Dynamic Return Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

LBBW Europa Select Plus. Halbjahresbericht zum 30.04.2012.

LBBW Europa Select Plus. Halbjahresbericht zum 30.04.2012. LBBW Europa Select Plus. Halbjahresbericht zum 30.04.2012. Fonds in Feinarbeit. Inhalt. 5 Allgemeine Angaben Bericht der Geschäftsführung Gesellschaft und Depotbank Mitglieder des Anlageausschusses 9

Mehr

V/A Stiftungsfonds UI

V/A Stiftungsfonds UI Kap i t a l v e r w a l t u n g s g e s e l l s c h a f t: V/A Stiftungsfonds UI Haljahresbericht z u m 31. Mä r z 2015 Verwahrstelle: Kurzübersicht über die Partner des V/A Stiftungsfonds UI 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.

Halbjahresbericht. DAX Source ETF. Halbjahresbericht zum 31.05.2010. zum 31.05.2010. für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11. Halbjahresbericht zum 31.05.2010 für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10.02.2010 bis 30.11.2010 für das Richtlinienkonforme Sondervermögen DAX Source ETF Halbjahresbericht zum 31.05.2010 - Seite 1 Vermögensaufstellung

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015

Halbjahresbericht. für. HI-Global Markets Long/Short-Fonds 01.10.2014-31.03.2015 für 01.10.2014-31.03.2015 Vermögensübersicht zum 31.03.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 56.572.824,15 100,11 1. Anleihen (nach Restlaufzeit) 47.567.463,30

Mehr

FRANKFURT-TRUST. Investment-Gesellschaft mbh. GWP-Fonds FT. Jahresbericht 30.9.2015. Marktentwicklung und Tätigkeitsbericht

FRANKFURT-TRUST. Investment-Gesellschaft mbh. GWP-Fonds FT. Jahresbericht 30.9.2015. Marktentwicklung und Tätigkeitsbericht FRANKFURT-TRUST. Investment-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main GWP-Fonds FT Jahresbericht 30.9.2015 Marktentwicklung und Tätigkeitsbericht Der GWP-Fonds FT legt bis zu ca. 51 Prozent in Aktien an, die

Mehr

FINCA Active Duration

FINCA Active Duration KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Niederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft

Mehr

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015

Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Vermögensverwaltung Dynamic Value Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse

Mehr

BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest. Halbjahresbericht. zum

BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest. Halbjahresbericht. zum Halbjahresbericht zum 31. Mai 2012 1 Information an die Anleger Kündigung des Verwaltungsrechtes des Sondervermögens BfS Nachhaltigkeitsfonds Ertrag-SEB Invest (ISIN DE000A0B7JB7 / WKN A0B7JB) Die SEB

Mehr

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014.

HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE. SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh ZUM 30. JUNI 2014. HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF TOP-CHANCE OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 30. JUNI 2014 SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Berater/Vertrieb: Vermögensaufstellung zum

Mehr

HP&P Euro Select UI Fonds

HP&P Euro Select UI Fonds KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2013 DEPOTBANK: BERATUNG UND VERTRIEB: Habbel, Pohlig & Partner Institut für Bank- und Wirtschaftsberatung GmbH Kurzübersicht über die Partner

Mehr

Embrica Aktien Select-Fonds

Embrica Aktien Select-Fonds HALBJAHRESBERICHT ZUM 30.06.2015 Embrica Aktien Select-Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT Meriten Investment Management GmbH Herzogstraße 15, 40217 Düsseldorf VERWAHRSTELLE The Bank of New York Mellon

Mehr

BayernInvest Aktien Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31.08.2015. für das Geschäftsjahr. vom 01. März 2015 bis 29.

BayernInvest Aktien Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31.08.2015. für das Geschäftsjahr. vom 01. März 2015 bis 29. Halbjahresbericht zum 31.08.2015 für das Geschäftsjahr vom 01. März 2015 bis 29. Februar 2016 Vermögensübersicht zum 31.08.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände

Mehr

BayernInvest Aktien Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August 2014. für das Geschäftsjahr. vom 01. März 2014 bis 28.

BayernInvest Aktien Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August 2014. für das Geschäftsjahr. vom 01. März 2014 bis 28. Halbjahresbericht zum 31. August 2014 für das Geschäftsjahr vom 01. März 2014 bis 28. Februar 2015 Vermögensübersicht zum 31.08.2014 Anlageschwerpunkte Kursswert in EUR % Anteil am Fondsvermögen I. Vermögensgegenstände

Mehr

Halbjahresbericht. La Tullius Absolute Return Europe. zum

Halbjahresbericht. La Tullius Absolute Return Europe. zum Halbjahresbericht La Tullius Absolute Return Europe zum 31.05.2016 Halbjahresbericht für La Tullius Absolute Return Europe Vermögensübersicht zum 30.04.2016 Anlageschwerpunkte Tageswert in % Anteil am

Mehr

Halbjahresbericht. Lupus alpha LS Duration Invest. zum

Halbjahresbericht. Lupus alpha LS Duration Invest. zum Halbjahresbericht Lupus alpha LS Duration Invest zum 30.04.2016 Halbjahresbericht für Lupus alpha LS Duration Invest Vermögensübersicht zum 30.04.2016 Anlageschwerpunkte Tageswert in EUR % Anteil am Fondsvermögen

Mehr

VR Bank KT EuroProtect UI

VR Bank KT EuroProtect UI Kap i t a l v e r w a l t u n g s g e s e l l s c h a f t: VR Bank KT EuroProtect UI Halbjahresbericht z u m 30. Ju n i 2015 Verwahrstelle: Vertrieb: Kurzübersicht über die Partner des VR Bank KT EuroProtect

Mehr

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom bis

NORD/LB AM Aktien Deutschland LS. Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom bis NORD/LB AM Aktien Deutschland LS Halbjahresbericht für das Wertpapier-Sondervermögen für die Zeit vom 01.07.2016 bis 31.12.2016 Herausgeber dieses Halbjahresberichtes: NORD/LB Asset Management AG Prinzenstrasse

Mehr

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010

Halbjahresbericht. für. Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Halbjahresbericht für Generali AktivMix Dynamik Protect 80 01.08.2009-31.01.2010 Seite 1 Vermögensaufstellung zum 31.01.2010 Stück bzw. Bestand Käufe/ Verkäufe/ Kurs Kurswert % Gattungsbezeichnung Markt

Mehr

Euro Zins Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen

Euro Zins Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen Euro Zins Plus Richtlinienkonformes Sondervermögen Halbjahresbericht 31. Januar 2010 HANSAINVEST Hanseatische Investment-Gesellschaft mbh in Kooperation mit Baader Service Bank GmbH 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015

CVM Long Term Value. Halbjahresbericht. für das Geschäftsjahr. vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Halbjahresbericht für das Geschäftsjahr vom 01. August 2014 bis 31. Juli 2015 Vermögensübersicht zum 31.01.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 49.245.131,82

Mehr

BayernInvest Aktien Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August 2012. für das Geschäftsjahr. vom 01. März 2012 bis 28.

BayernInvest Aktien Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August 2012. für das Geschäftsjahr. vom 01. März 2012 bis 28. Halbjahresbericht zum 31. August 2012 für das Geschäftsjahr vom 01. März 2012 bis 28. Februar 2013 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 31.08.2012 Fondsvermögen Kurswert in EUR % Anteil am Fondsvermögen

Mehr

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2015

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2015 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2015 Vermögensübersicht zum 30.06.2015 Anlageschwerpunkte Tageswert in EUR % Anteil am Teilgesellschaftsvermögen I. Vermögensgegenstände 23.265.112,44 100,91 1. Aktien 13.486.628,89

Mehr

Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI. Halbjahresbericht per 30. Juni 2013

Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI. Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 Kurzübersicht über die Partner des Merck Finck Vermögensverwaltung Taktik UI 1. Kapitalanlagegesellschaft Name: Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

NRW-FONDS. ZUM 31. Dezember 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT

NRW-FONDS. ZUM 31. Dezember 2015. Berater/Vertrieb: OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT HALBJAHRESBERICHT STADTSPARKASSE DÜSSELDORF NRW-FONDS OGAW-SONDERVERMÖGEN NACH DEUTSCHEM RECHT ZUM 31. Dezember 2015 Berater/Vertrieb: Vermögensübersicht I. Vermögensgegenstände 1. Aktien Kurswert in EUR

Mehr

BayernInvest Renten Plus-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2015. für das Geschäftsjahr. vom 01. Juli 2015 bis 30.

BayernInvest Renten Plus-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2015. für das Geschäftsjahr. vom 01. Juli 2015 bis 30. Halbjahresbericht zum 31. Dezember 2015 für das Geschäftsjahr vom 01. Juli 2015 bis 30. Juni 2016 Vermögensübersicht zum 31.12.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens Seite 2 Vermögensaufstellung

Mehr

hsfp Aktien Euroland Protect UI

hsfp Aktien Euroland Protect UI Kap i t a l a n l a g e g e s e l l s c h a f t: hsfp Aktien Euroland Protect UI Halbjahresbericht z u m 30. Ju n i 2010 Dep o t b a n k: Vertrieb: Kurzübersicht über die Partner des hsfp Aktien Euroland

Mehr

Universal-Shareconcept-BC

Universal-Shareconcept-BC Kap i t a l a n l a g e g e s e l l s c h a f t: Universal-Shareconcept-BC Halbjahresbericht z u m 31. Mai 2013 Depotbank: Beratung und Vertrieb: Kreissparkasse Biberach Kurzübersicht über die Partner

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: LAM-MULTI ASSET L/S HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 VERWAHRSTELLE:

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: LAM-MULTI ASSET L/S HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 VERWAHRSTELLE: KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS

FIAG-UNIVERSAL-DACHFONDS KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNGSGESELLSCHAFT : VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4.

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivChance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2014

Halbjahresbericht zum 31. März 2014 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 SI SafeInvest Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des Richtlinienkonformen

Mehr

Jahresbericht. HI-FBG Individual W. für das Geschäftsjahr 01.08.2014-31.07.2015

Jahresbericht. HI-FBG Individual W. für das Geschäftsjahr 01.08.2014-31.07.2015 für das Geschäftsjahr 01.08.2014-31.07.2015 Vermögensübersicht zum 31.07.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 86.013.201,56 100,15 1. Aktien (nach Branche)

Mehr

S4A Pure Equity Germany

S4A Pure Equity Germany KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MAI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum

LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum LBBW Aktien Deutschland Halbjahresbericht zum 31.07.2012 WKN: ISIN: 848465 DE0008484650 Fonds in Feinarbeit. Inhalt 8 Zusammengefasste Vermögensaufstellung 9 Vermögensaufstellung 12 Während des Berichtszeitraumes

Mehr

SEB Aktienfonds. Zwischenbericht. für den Berichtszeitraum

SEB Aktienfonds. Zwischenbericht. für den Berichtszeitraum Zwischenbericht für den Berichtszeitraum 1. Dezember 2012 bis 30. April 2013 1 Anlagepolitik Der SEB Aktienfonds investiert in Aktien von deutschen Unternehmen. Die Titelselektion erfolgt in einem mehrstufigen

Mehr

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015

AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht 31.03.2015 AAA Multi Asset Portfolio Rendite Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Hinweis für unsere Anleger Vollzogene Übertragung der Verwaltung des Sondervermögens Die Ampega Investment

Mehr

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2016

Paladin ONE. Halbjahresbericht. zum. 30. Juni 2016 Halbjahresbericht zum 30. Juni 2016 Vermögensübersicht zum 30.06.2016 Anlageschwerpunkte Tageswert in EUR % Anteil am Teilgesellschaftsvermögen I. Vermögensgegenstände 47.161.136,34 100,89 1. Aktien 34.742.586,38

Mehr

HP&P Euro Select UI Fonds

HP&P Euro Select UI Fonds KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: JAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss

Mehr

INKA Return Strategie Plus

INKA Return Strategie Plus INKA Return Strategie Plus Halbjahresbericht zum 30.11.2015 Inhalt Ihre Partner 3 Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber 5 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze

Mehr

Halbjahresbericht. HI-Renten Euro-Fonds. für den Zeitraum

Halbjahresbericht. HI-Renten Euro-Fonds. für den Zeitraum für den Zeitraum 01.11.2015-30.04.2016 Vermögensübersicht zum 30.04.2016 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 38.274.880,53 100,05 1. Anleihen (nach Restlaufzeit)

Mehr

DAX Source ETF. Jahresbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr. vom 10. Februar 2010 bis 30. November 2010

DAX Source ETF. Jahresbericht. für das Rumpfgeschäftsjahr. vom 10. Februar 2010 bis 30. November 2010 DAX Source ETF Jahresbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 10. Februar 2010 bis 30. November 2010 Tätigkeitsbericht Anlagestrategie Im Berichtszeitraum wurde die Wertentwicklung des DAX -Performance-Index

Mehr

Fondspicker Global UI

Fondspicker Global UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 3. Beratungs- und Vertriebsgesellschaft

Mehr

Bekanntmachung nach 7 Abs. 5 Satz 4 und 5 der Ausführungsbestimmungen zur Börsenordnung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse

Bekanntmachung nach 7 Abs. 5 Satz 4 und 5 der Ausführungsbestimmungen zur Börsenordnung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Aktien Bekanntmachung nach 7 Abs. 5 Satz 4 und 5 der Ausführungsbestimmungen zur Börsenordnung der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse Die Geschäftsführung hat nachstehende Wertpapiere festgelegt und

Mehr

BlackRock Asset Management Deutschland AG

BlackRock Asset Management Deutschland AG BlackRock Asset Management Deutschland AG Halbjahresbericht zum 31. Oktober 2015 für das Sondervermögen ishares Core DAX UCITS ETF (DE) Original Inhaltsverzeichnis Hinweis und Lizenzvermerk Ergänzende

Mehr

R + P UNIVERSAL-FONDS

R + P UNIVERSAL-FONDS KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. APRIL 2013 DEPOTBANK: VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank Universal-Investment-Gesellschaft mbh Bankhaus

Mehr

MellowFund Global Equity

MellowFund Global Equity KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivBalance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: AktivBalance HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. AUGUST 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

sentix Fonds Aktien Deutschland

sentix Fonds Aktien Deutschland Kap i t a l v e r w a l t u n g s g e s e l l s c h a f t: sentix Fonds Aktien Deutschland Halbjahresbericht z u m 31. Mä r z 2016 Verwahrstelle: Vertrieb: Kurzübersicht über die Partner des sentix Fonds

Mehr

BremenKapital Aktien (Richtlinienkonformes Sondervermögen)

BremenKapital Aktien (Richtlinienkonformes Sondervermögen) Halbjahresbericht 28.02.2014 Hanseatische Investment-GmbH in Kooperation mit der Sparkasse Bremen Inhaltsverzeichnis 4 Vermögensaufstellung per 28. Februar 2014 14 Kapitalanlagegesellschaft, Depotbank

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Jahresbericht zum 31.01.2015 Besteuerungsgrundlagen

LBBW Dividenden Strategie Euroland Jahresbericht zum 31.01.2015 Besteuerungsgrundlagen LBBW Dividenden Strategie Euroland Jahresbericht zum 31.01.2015 Besteuerungsgrundlagen WKN: ISIN: Anteilklasse: A0NAUM DE000A0NAUM4 I A0NAUN DE000A0NAUN2 IT 978041 DE0009780411 R A0NAUL DE000A0NAUL6 RT

Mehr

Lupus Alpha Return. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015

Lupus Alpha Return. Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 Lupus Alpha Return Halbjahresbericht zum 28. Februar 2015 Inhalt Halbjahresbericht des Lupus alpha Return zum 28. Februar 2015 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV 2 Vermögensaufstellung 3 Wertpapierkurse bzw.

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015

Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 HANSAINVEST SERVICE-KVG Halbjahresbericht zum 31. Januar 2015 D&R Deep Discount Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des

Mehr

ATHENA UI. Verwahrstelle: Zweigniederlassung Frankfurt am Main. z u m 30. September 2015

ATHENA UI. Verwahrstelle: Zweigniederlassung Frankfurt am Main. z u m 30. September 2015 Kap i t a l v e r w a l t u n g s g e s e l l s c h a f t: ATHENA UI Halbjahresbericht z u m 30. September 2015 Verwahrstelle: Zweigniederlassung Frankfurt am Main Kurzübersicht über die Partner des ATHENA

Mehr

BayernInvest Aktien Euroland-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August für das Geschäftsjahr

BayernInvest Aktien Euroland-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August für das Geschäftsjahr BayernInvest Aktien Euroland-Fonds Halbjahresbericht zum 31. August 2012 für das Geschäftsjahr vom 01. März 2012 bis 28. Februar 2013 Halbjahresbericht zum 31. August 2012 BayernInvest Aktien Euroland-Fonds

Mehr

5D SteppenWolf Macro Alpha UI

5D SteppenWolf Macro Alpha UI KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT: Baader Bank AG Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015

Alpha European Opportunities Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.07.2015 bis 31.07.2015 Frankfurt am Main, den 09.10.2015 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht 1. Anlageziel und Anlageergebnis im Berichtzeitraum

Mehr

SMS Ars multiplex Halbjahresbericht 30.06.2015

SMS Ars multiplex Halbjahresbericht 30.06.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 6.243.219,99

Mehr

Private Banking Struktur DE000A0DNG73. Halbjahresbericht zum 31.03.2015

Private Banking Struktur DE000A0DNG73. Halbjahresbericht zum 31.03.2015 Private Banking Struktur DE000A0DNG73 Halbjahresbericht zum 31.03.2015 Fondsverwaltung: Landesbank Berlin Investment GmbH, Berlin April 2015 Der Kauf und Verkauf von Anteilen an dem Sondervermögen erfolgt

Mehr

Halbjahresbericht. für. HI-FBG Global Growth Strategy 01.08.2014-31.01.2015

Halbjahresbericht. für. HI-FBG Global Growth Strategy 01.08.2014-31.01.2015 für 01.08.2014-31.01.2015 Vermögensübersicht zum 31.01.2015 Anlageschwerpunkte Kurswert in EUR % des Fondsvermögens I. Vermögensgegenstände 11.186.056,73 100,16 1. Aktien (nach Branche) 4.345.029,66 38,91

Mehr

Sydbank Vermögensverwaltung Dynamisch

Sydbank Vermögensverwaltung Dynamisch KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

HSBC Trinkaus AlphaScreen

HSBC Trinkaus AlphaScreen HSBC Trinkaus AlphaScreen Halbjahresbericht zum 31.03.2015 Inhalt Ihre Partner 3 Vermögensübersicht gem. 9 KARBV Vermögensaufstellung Wertpapierkurse bzw. Marktsätze Während des Berichtszeitraums abgeschlossene

Mehr

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht 31.05.2015

Mercedes-Benz Bank Invesco Zuwachs Halbjahresbericht 31.05.2015 Halbjahresbericht 31.05.2015 Frankfurt am Main, den 31.05.2015 Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände

Mehr

Tresides Commodity One Halbjahresbericht 31.03.2015

Tresides Commodity One Halbjahresbericht 31.03.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 13.695.941,85

Mehr

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Halbjahresbericht 28.02.2015

NEXUS GLOBAL OPPORTUNITIES Halbjahresbericht 28.02.2015 Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Vermögensübersicht Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil in % I. Vermögensgegenstände 5.146.403,85

Mehr

FT Frankfurt-Effekten-Fonds Jahresbericht 30.9.2014

FT Frankfurt-Effekten-Fonds Jahresbericht 30.9.2014 FT Frankfurt-Effekten-Fonds Jahresbericht 30.9.2014 Inhalt Jahresbericht 30.9.2014 Marktentwicklung und Tätigkeitsbericht 4 Vermögensaufstellung im Überblick 7 Vermögensaufstellung 8 Anhang gemäß 7 Nr.

Mehr

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014

BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 BHF-BANK Schweiz - Aktien Weltweit Auflösungsbericht für das Rumpfgeschäftsjahr vom 01.12.2013 bis 31.08.2014 Frankfurt am Main, den 03.11.2014 Jahresbericht Seite 1 Tätigkeitsbericht Auflösungsbericht

Mehr

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HNC Advisors Diversified Multi-Asset-Class UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2013. HNC Advisors. Kreissparkasse Köln

KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HNC Advisors Diversified Multi-Asset-Class UI HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2013. HNC Advisors. Kreissparkasse Köln KAPITALANLAGEGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. DEZEMBER 2013 DEPOTBANK: BERATUNG UND VERTRIEB: Kreissparkasse Köln HNC Advisors Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalanlagegesellschaft 2. Depotbank

Mehr

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 29.02.2012

MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht 29.02.2012 MONDEOR Capital Bond Fund Halbjahresbericht Frankfurt am Main, den Halbjahresbericht Seite 1 Zusammengefasste Vermögensaufstellung Aufteilung des Fondsvermögens nach Assetklassen Assetklasse Betrag Anteil

Mehr

BayernInvest Aktien Sustainable Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August für das Geschäftsjahr

BayernInvest Aktien Sustainable Value Europa-Fonds. Halbjahresbericht zum 31. August für das Geschäftsjahr BayernInvest Aktien Sustainable Value Europa-Fonds Halbjahresbericht zum 31. August 2011 für das Geschäftsjahr vom 01. März 2011 bis 29. Februar 2012 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 31.08.2011

Mehr

BlackRock Asset Management Deutschland AG

BlackRock Asset Management Deutschland AG BlackRock Asset Management Deutschland AG Auflösungsbericht zum 17. Juli 2014 für das Sondervermögen ishares EURO STOXX Technology (DE) 1 von 13 Inhaltsverzeichnis Hinweis und Lizenzvermerk ishares EURO

Mehr

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: S4A EU Pure Equity HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014

KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: S4A EU Pure Equity HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. NOVEMBER 2014 VERWAHRSTELLE: ASSET MANAGEMENT UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft

Mehr

Universal Floor Fund

Universal Floor Fund KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 31. MÄRZ 2015 VERWAHRSTELLE: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle Universal-Investment-Gesellschaft mbh

Mehr

Auflösungsbericht. für. das Rumpfgeschäftsjahr. HI-Aktien Euroland-Fonds 01.10.2012-11.03.2013

Auflösungsbericht. für. das Rumpfgeschäftsjahr. HI-Aktien Euroland-Fonds 01.10.2012-11.03.2013 für das Rumpfgeschäftsjahr 01.10.2012-11.03.2013 Zusammengefasste Vermögensaufstellung zum 11.03.2013 Bankguthaben Tageswert Euro 27.494,01 Summe 27.494,01 Sonstige Verbindlichkeiten Tageswert Euro -27.494,01

Mehr

TRENDCONCEPT UNIVERSAL-FONDS-AKTIEN-EUROPA

TRENDCONCEPT UNIVERSAL-FONDS-AKTIEN-EUROPA Kapitalverwaltungsgesellschaft: TRENDCONCEPT- UNIVERSAL-FONDS-AKTIEN-EUROPA Halbjahresbericht zum 31. März 2016 Verwahrstelle: Beratung und Vertrieb: TRENDCONCEPT Kurzübersicht über die Partner des TRENDCONCEPT-UNIVERSAL-FONDS-AKTIEN-EUROPA

Mehr

Halbjahresbericht. Lupus alpha Volatility Risk-Premium. zum

Halbjahresbericht. Lupus alpha Volatility Risk-Premium. zum Halbjahresbericht Lupus alpha Volatility Risk-Premium zum 30.06.2016 Halbjahresbericht für Lupus alpha Volatility Risk-Premium Vermögensübersicht zum 30.06.2016 Anlageschwerpunkte Tageswert in % Anteil

Mehr

Jahresbericht für das Sondervermögen. ETFlab DJ EURO STOXX Select Dividend 30. 31. Januar 2010

Jahresbericht für das Sondervermögen. ETFlab DJ EURO STOXX Select Dividend 30. 31. Januar 2010 Jahresbericht für das Sondervermögen ETFlab DJ EURO STOXX Select Dividend 30 31. Januar 2010 Seite 1 Hinweis Das in diesem Bericht genannte Sondervermö gen ist ein Fonds nach deutschem Recht. Lizenzvermerk

Mehr

TradeCom FlexTrader Miteigentumsfonds gemäß InvFG

TradeCom FlexTrader Miteigentumsfonds gemäß InvFG TradeCom FlexTrader Miteigentumsfonds gemäß InvFG Halbjahresbericht für das Halbjahr vom 1. Juli 2014 bis 31. Dezember 2014 Burgring 16, A-8010 Graz Security Kapitalanlage Aktiengesellschaft, Graz Burgring

Mehr

sentix Fonds 1 z u m 31. Mä r z 2013 Vertrieb:

sentix Fonds 1 z u m 31. Mä r z 2013 Vertrieb: Kap i t a l a n l a g e g e s e l l s c h a f t: sentix Fonds 1 Halbjahresbericht z u m 31. Mä r z 2013 Dep o t b a n k: Vertrieb: Kurzübersicht über die Partner des sentix Fonds 1 1. Kapitalanlagegesellschaft

Mehr

G & P UNIVERSAL AKTIENFONDS

G & P UNIVERSAL AKTIENFONDS KAPITALVERWALTUNGSGESELLSCHAFT: HALBJAHRESBERICHT ZUM 30. JUNI 2015 VERWAHRSTELLE: BERATUNG UND VERTRIEB: Kurzübersicht über die Partner 1. Kapitalverwaltungsgesellschaft 2. Verwahrstelle 4. Anlageausschuss

Mehr

GWP-Fonds FT Jahresbericht

GWP-Fonds FT Jahresbericht GWP-Fonds FT Jahresbericht 30.9.2015 Fondsmanager: Institutional Asset Management GmbH Vertrieb und Initiator: Fondsgesellschaft: Inhalt Jahresbericht 30.9.2015 Marktentwicklung und Tätigkeitsbericht 4

Mehr