Bienen- und Wespengiftallergie: ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung? PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bienen- und Wespengiftallergie: ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung? PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific"

Transkript

1 Bienen- und Wespengiftallergie: ist es wirklich eine Doppelsensibilisierung? PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific

2 Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer Reaktionen bei Erwachsenen In Deutschland leiden ca. 3 % der Bevölkerung an einer Anaphylaxie auf Bienen- oder Wespengift Sensibilisierungsrate % 2 2

3 KLINISCHER FALL Julia, 45 Jahre Anamnese: Stich durch unbekanntes Insekt in Mittelfinger der rechten Hand. Nach Minuten generalisierter Juckreiz & Rötungen, Atemnot und Engegefühl im Hals. Versorgung durch Notarzt. Diagnostik/ Prick-Testergebnisse: Bienengift (100 μg/ml) ++ Wespengift (300 μg/ml) ++ ImmunoCAP Testergebnisse: Bienengift (i1) 5,9 ku A /l (CAP-Klasse 3) Wespengift (i3) 1,3 ku A /l (CAP-Klasse 2) Gesamt-IgE 16,7 ku A /l Tryptase 5,4 μg/l Welche Diagnose? Welche SIT? 3

4 Gliederung 1 Grundlagen der molekularen Allergiediagnostik 2 Darstellung der klinischen Relevanz an Fällen 3 Umsetzung im klinischen Alltag 4 Zusammenfassung 4 4

5 Biene ODER Wespe?? 5

6 Sensibilisierung gegen Bienen- UND Wespengift in bis zu 40 % der Fälle 40 % Hemmer W. Kreuzreaktivität auf Bienen und Wespengift. Hautarzt 2008;59:

7 7 Diagnostischer Algorithmus Insektengift-Allergie

8 Diagnostischer Algorithmus Insektengift-Allergie SIT THERAPIEENTSCHEIDUNG Ggf. zelluläre Tests (BAT) oder weiterführende Tests Hauttests Prick IC sige i1, i3, CCD MUXF3 Tryptase ANAMNESE 8

9 Weitere diagnostische Verfahren SIT THERAPIEENTSCHEIDUNG IgE-Inhibition Etabliertes Verfahren Für Sonderfälle Molekulare Allergiediagnostik Western Blot Semiquantitiativ Geringe Standardisierung Produkt derzeit nicht verfügbar Diagnostischer Stich Ethisch nicht vertretbar Logistische Probleme 9

10 Klinischer Nutzen Molekularer Allergiediagnostik Identifiziert Allergene, nicht Allergenträger Kreuzreaktivität vs. Spezies-spezifischer Sensibilisierung Hilft bei Auswahl der richtigen Therapie 10 10

11 11 Ein Allergenträger

12 enthält von denen Tausende nur einige Allergene von Molekülen sind. 12

13 Molekulare Allergiediagnostik = Diagnostik auf Ebene der Einzelallergene Allergenquelle Allergenextrakt Spezifische Allergenkomponente Kreuzreaktive Allergenkomponente 13

14 Molekulare Grundlage einer Doppelsensibilisierung? 3 Möglichkeiten 14

15 Molekulare Grundlage einer Doppelsensibilisierung 1. Echte spezies-spezifische Doppelsensibilisierung auf Bienen- und Wespengift 2. Kreuzreaktive Kohlenhydratseitenketten (Crossreactive Carbohydrate Determinants, CCD) IgE Reaktivität gegen Glyko-Epitope* 3. Sensibilisierung gegen Allergene mit homologen Peptidsequenzen in Bienen- und Wespengiftallergenen = Ähnlichkeit auf Proteinebene zwischen Bienen- und Wespengift * Alberse et al. Allergy 2001, Hemmer et al. Clin Exp Allergy 2004, Jappe et al. Allergy

16 Molekulare Grundlage einer Doppelsensibilisierung? 3. Sensibilisierung gegen Allergene mit homologen Peptidsequenzen in Bienen- und Wespengiftallergenen = Ähnlichkeit auf Proteinebene zwischen Bienen- und Wespengift Allergene mit hoher Sequenzhomologie/ Bienengift: Dipeptidyl peptidase IV (Api m 5) Wespengift: Dipeptidyl peptidase IV (Ves v 3) Bienengift: Hyaluronidase (Api m 2) Wespengift: Hyaluronidase (Ves v 2) ~ 55 % Sequenzhomologie ~ 53 % Sequenzhomologie King et al. JACI 1996, King et al. IAAI 2000, Blank et al. J Immunol

17 Bienengift versus Wespengift Quelle: Prof. Dr. Thilo Jakob, Forschergruppe Allergologie, Universitäts-Hautklinik Freiburg; adaptiert nach 17

18 Bienengift versus Wespengift Rekombinante Herstellung von Insektengiftallergenen ohne kreuzreaktive Zuckerseitenketten ermöglicht eine spezifische Diagnostik: Bienengift-spezifische Allergene: z. B. Api m 1, Api m 3, Api m 4, Api m 10 Wespengift-spezifische Allergene: z. B. Ves v 1, Ves v 5 Quelle: Prof. Dr. Thilo Jakob, Forschergruppe Allergologie, Universitäts-Hautklinik Freiburg 18

19 Insektengiftkomponente Bienengift rapi m 1 Phospholipase A2 Spezifischer Marker für Bienengift-Sensibilisierung 19

20 Insektengiftkomponenten Wespengift rves v 1 Phospholipase A1 Spezifischer Marker für Wespengift-Sensibilisierung, v.a. Gemeine Wespen und Hornissen. Zwischen Phospholipase A1 der Wespe und der Hornisse besteht eine Kreuzreaktivität. rves v 5 Antigen 5 Spezifischer Marker für Wespengift-Sensibilisierung, v.a. Gemeine Wespen und Hornissen. Zwischen Antigen 5 der Wespe, der Hornisse und der Feldwespe besteht eine Kreuzreaktivität. Feldwespengift rpol d 5 Antigen 5 Spezifischer Marker für Wespengift-Sensibilisierung, v.a. Feldwespen. Zwischen Antigen 5 der Wespe, der Hornisse und der Feldwespe besteht eine Kreuzreaktivität. 20

21 ImmunoCAP Insektengifte Gesamtextrakt ImmunoCAP Insektengifte Allergenkomponenten i1 Bienengift i3 Wespengift i77 Feldwespengift rapi m 1 rves v 1 rves v 5 rpol d 5 Bienengift (i208) Wespengift (i211) Wespengift (i209) Feldwespengift (i210) 21

22 Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie Testresultate abhängig von Kollektiv, Region etc. (Einschlusskriterien bei Patientenauswahl!) Api m 1 und Ves v 5 nicht immer ausreichend um Bienen- & Wespengift-Allergiker zu unterscheiden Testung einer Kombination von Allergenkomponenten empfohlen um diagnostische Lücke zu verkleinern Sturm GJ et al. J Allergy Clin Immunol 2011, Hofmann, SC et al. J Allergy Clin Immunol 2011, Korosec P et al. J Allergy Clin Immunol

23 Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengiftallergie: Spezifische Immuntherapie (SIT) John Freeman Im Jahre 1911 Publikation der ersten Arbeit zur spezifischen Immuntherapie (SIT) 23

24 Empfohlene ImmunoCAP Diagnostik vor SIT bei Hymenopterengift-Allergie i1 Bienengift i3 Wespengift Tryptase i1 & i3 positiv i208 r Api m 1 (Biene) i211 rves v 1 i209 rves v 5 (Wespe) O214 CCD MUXF3 i208, i209 & i211 positiv Wespengiftsensibilisierung Doppelsensibilisierung auf Bienen- und Wespengift Bienengiftsensibilisierung 24 Indikationsstellung zur SIT in Zusammenschau mit Anamnese, Hauttests, Tryptasekonzentration und ggf. weiteren Befunden

25 KLINISCHER FALL Julia, 45 Jahre Anamnese: Stich durch unbekanntes Insekt in Mittelfinger der rechten Hand. Nach Minuten generalisierter Juckreiz & Rötungen, Atemnot und Engegefühl im Hals. Versorgung durch Notarzt. Diagnostik/ ImmunoCAP Allergenkomponenten: Bienengift (rapi m 1) 4,7 ku A /l Wespengift (rves v 1) < 0,1 ku A /l Wespengift (rves v 5) < 0,1 ku A /l CCD MUXF3 1,3 ku A /l Diagnose: Bienengift-Allergie 25

26 KLINISCHER FALL Thomas, 68 Jahre Anamnese: Stich durch unbekanntes Insekt in die rechte Schulter. Nach ca. 30 Minuten Auftreten von allgemeinem Hitzegefühl, Juckreiz, generalisiertem Exanthem, Gesichtsschwellung, Schwindel. Besserung der Symptomatik nach einer Behandlung durch den Hausarzt mit intravenösen Glukokortikosteroiden und oralem Antihistaminikum. 26

27 KLINISCHER FALL Konventionelle Diagnostik Prick-Testergebnisse: Bienengift (100 μg/ml) + Wespengift (100 μg/ml) + ImmunoCAP Testergebnisse: Bienengift (i1) 3,5 ku A /l Wespengift (i3) 4,0 ku A /l Gesamt-IgE 460,0 ku A /l Tryptase 1,1 μg/l 27

28 KLINISCHER FALL Erweiterte Diagnostik mit ImmunoCAP Allergenkomponenten Die Testergebnisse mit ImmunoCAP Allergenkomponenten: Bienengift (rapi m 1) 3,9 ku A /l Wespengift (rves v 1) 1,1 ku A /l Wespengift (rves v 5) 3,7 ku A /l CCD MUXF3 < 0,1 ku A /l Diagnose: Bienen- und Wespengift-Allergie 28

29 Zusammenfassung Herkömmliche Diagnostik lässt Lücke bei Insektengift-Allergie. IgE-Inhibitionstests sind etabliertes, jedoch aufwändiges Verfahren für unklare Fälle. Molekulare Allergiediagnostik kann dazwischen liegende Lücke schließen. Zusätzlich zu rapi m 1, rves v 1 und rves v 5 sind weitere Einzelallergene in Vorbereitung. 29

30 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 30

Mehrwert der molekularen Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie

Mehrwert der molekularen Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie Mehrwert der molekularen Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific 21. Mai 2014 Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie

Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie Molekulare Allergiediagnostik bei Insektengift-Allergie PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Insektengift-Allergie Häufigster Auslöser schwerer anaphylaktischer Reaktionen bei Erwachsenen

Mehr

Haustierallergie. Für eine klare Diagnose bei HAUSTIERE MIT FELL. Mit Allergenkomponenten mehrfach positive Testergebnisse entschlüsseln

Haustierallergie. Für eine klare Diagnose bei HAUSTIERE MIT FELL. Mit Allergenkomponenten mehrfach positive Testergebnisse entschlüsseln HAUSTIERE MIT FELL Molekulare Allergiediagnostik Für eine klare Diagnose bei Haustierallergie Mit Allergenkomponenten mehrfach positive Testergebnisse entschlüsseln Mit Allergenkomponenten mehrfach positive

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik mittels ImmunoCAP ISAC. PD Dr. J. Huss-Marp ImmunoDiagnostics Thermo Fisher Scientific

Molekulare Allergiediagnostik mittels ImmunoCAP ISAC. PD Dr. J. Huss-Marp ImmunoDiagnostics Thermo Fisher Scientific Molekulare Allergiediagnostik mittels ImmunoCAP ISAC PD Dr. J. Huss-Marp ImmunoDiagnostics Thermo Fisher Scientific Gliederung 1) Molekulare Allergiediagnostik & ImmunoCAP ISAC 2) Fallbeispiele 3) Interpretation

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik Allergien besser verstehen.

Molekulare Allergiediagnostik Allergien besser verstehen. Molekulare Allergiediagnostik Allergien besser verstehen. Molekulare Allergiediagnostik: Differenziertere Ergeb nisse für eine präzisere Diagnose. Die Molekulare Allergiediagnostik* setzt dort an, wo das

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Hühnerei-Allergie 2 1 Gliederung 1 Grundlagen der Molekularen Allergiediagnostik

Mehr

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen. PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific

Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen. PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific Molekulare Allergiediagnostik bei Allergie auf Hühnerei, Kuhmilch und Weizen PD Dr. med. Johannes Huss-Marp Thermo Fisher Scientific 2 Gliederung 1 Grundlagen der Molekularen Allergiediagnostik 2 Fallbeispiele

Mehr

Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma

Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma Inhalative Aspirin-Provokationsteste bei Aspirin-induziertem Asthma Michael Fricker Allergologisch-Immunologische Poliklinik Praxisgemeinschaft Mörigen Fallbeispiel: 39-jähriger Mann Infekt der oberen

Mehr

Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE. Dr. Hans-Joachim Lüdcke

Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE. Dr. Hans-Joachim Lüdcke Leitlinie zur allergen-spezifischen Immuntherapie bei IgE vermittelten Erkrankungen Dr. Hans-Joachim Lüdcke Braunschweig, 25.März 2015 Allergische Erkrankungen durch Ambrosia Rhinokonjunktivitis Asthma

Mehr

Fehlt Ihrer Diagnose die entscheidende

Fehlt Ihrer Diagnose die entscheidende Kunden-Newsletter der 9. Jahrgang Ausgabe 2/2010 Molekulare Allergiediagnostik Fehlt Ihrer Diagnose die entscheidende Komponente? Liebe Leserin, lieber Leser, die Molekulare Allergiediagnostik ermöglicht

Mehr

Evaluation von Schimmelpilzallergenextrakten in der Diagnostik Sabine Kespohl

Evaluation von Schimmelpilzallergenextrakten in der Diagnostik Sabine Kespohl Evaluation von Schimmelpilzallergenextrakten in der Diagnostik Sabine Kespohl 20. Umwelttoxikologisches Kolloquium, LGA Stuttgart, 17.04.2013 Schimmelpilze als Allergene Können alle Schimmelpilz Arten

Mehr

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology)

Begriffsdefinition durch die EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology) Die folgenden Empfehlungen betreffen sowohl die jodierten Kontrastmittel wie auch Gadolinium. Die Empfehlungen beschränken sich auf die Überempfindlichkeitsreaktionen vom Soforttyp, welche in der ersten

Mehr

Insektengiftallergie. In Zusammenarbeit mit der Fachkommission der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI)

Insektengiftallergie. In Zusammenarbeit mit der Fachkommission der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI) Insektengiftallergie In Zusammenarbeit mit der Fachkommission der Schweizerischen Gesellschaft für Allergologie und Immunologie (SGAI) Autoren Vorwort Insektenstiche sind in den wärmeren Jahreszeiten nichts

Mehr

Seminar Allergologie. Inhaltsverzeichnis. Sensibilisierung = Erlernen der fehlgeleiteten Immunantwort. Der Begriff Allergie

Seminar Allergologie. Inhaltsverzeichnis. Sensibilisierung = Erlernen der fehlgeleiteten Immunantwort. Der Begriff Allergie Seminar Allergologie Ass. Prof. Dr. med. Tamar Kinaciyan tamar.kinaciyan@meduniwien.ac.at Universitätsklinik für Dermatologie Abt. für Immundermatologie und infektiöse Hautkrankheiten Inhaltsverzeichnis

Mehr

Insektenstiche Klinisches Bild und Management

Insektenstiche Klinisches Bild und Management Insektenstiche Klinisches Bild und Management Bernhard Przybilla und Franziska Ruëff ZUSAMMENFASSUNG Hintergrund: Insekten mit Giftstachel oder blutsaugende Insekten können durch ihren Stich beim Menschen

Mehr

Klinik für Dermatologie und Allergologie

Klinik für Dermatologie und Allergologie Klinik für Dermatologie und Allergologie Philipps-Universität Marburg Allergologie SS 2009 Allergie: Antikörper- oder zellvermittelte Immunreaktion gegen primär harmlose Antigene Klassifikation der allergischen

Mehr

Rekombinante Allergene

Rekombinante Allergene Leitthema Hautarzt 2010 61:946 953 DOI 10.1007/s00105-010-1967-y Online publiziert: 29. Oktober 2010 Springer-Verlag 2010 P. Schmid-Grendelmeier Dermatologische Klinik, Universitätsspital, Zürich Rekombinante

Mehr

Diagnose und Therapie der Bienenund Wespengiftallergie

Diagnose und Therapie der Bienenund Wespengiftallergie LEITLINIE Guideline Diagnose und Therapie der Bienenund Wespengiftallergie Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen

Mehr

Spezifische Immuntherapie SCIT & SLIT. Dr. Gertrude Grander

Spezifische Immuntherapie SCIT & SLIT. Dr. Gertrude Grander Spezifische Immuntherapie SCIT & SLIT Dr. Gertrude Grander Relevanz? 25-30% Allergiker in der westl. Welt Pollenflug in Europa: früher länger intensiver Hitliste Allergene (westliche Welt) Gräser ( Phlp5,

Mehr

Insektengiftallergie wichtigste Auslöser sind Wespen- und Bienenstiche Übersicht der Klinik, Diagnostik, Therapie und Prognose

Insektengiftallergie wichtigste Auslöser sind Wespen- und Bienenstiche Übersicht der Klinik, Diagnostik, Therapie und Prognose Insektengiftallergie wichtigste Auslöser sind Wespen- und Bienenstiche Übersicht der Klinik, Diagnostik, Therapie und Prognose Oliver Hausmann, Peter Jandus, Gabrielle Haeberli, Ulrich R. Müller, Arthur

Mehr

Identifizieren Sie die Auslöser von

Identifizieren Sie die Auslöser von ASTHMA Identifizieren Sie die Auslöser von Asthma-Symptomen ImmunoCAP Bluttests helfen Ihnen, eine zuverlässige Allergiediagnose zu stellen und so die Lebensqualität Ihrer Patienten zu verbessern Die meisten

Mehr

ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN

ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN ALLERGIEN UND NAHRUNGSMITTELUNVERTRÄGLICHKEITEN Allergenen in Nahrungsmitteln auf der Spur Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I Erstellt von Open Science Lebenswissenschaften im Dialog im Rahmen

Mehr

Allergischer Notfall. Anaphylaxie: Wenn die Allergie lebensbedrohlich wird

Allergischer Notfall. Anaphylaxie: Wenn die Allergie lebensbedrohlich wird Allergischer Notfall Anaphylaxie: Wenn die Allergie lebensbedrohlich wird Weitere Informationen gibt s im Internet unter www.allergenvermeidung.org und bei der IGAV-Hotline: 01/212 60 60 Herausgegeben

Mehr

11 Aufruhr im Immunsystem

11 Aufruhr im Immunsystem 6 11 Aufruhr im Immunsystem 12 Unterschiedliche Krankheitsbilder 12 Anzeichen und Beschwerden 13 Die Bedeutung des Immunsystems 13 Die gesunde Abwehrreaktion 14 Ein überempfindliches Abwehrsystem 15 Was

Mehr

FACHARZT ALLERGOLOGIE UND KLINISCHE IMMUNOLOGIE

FACHARZT ALLERGOLOGIE UND KLINISCHE IMMUNOLOGIE FACHARZT ALLERGOLOGIE UND KLINISCHE IMMUNOLOGIE Weiterbildungskonzept der Weiterbildungsstätte Allergologisch-Immunologische Poliklinik Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie/Allergologie,

Mehr

Werte für Menschen, Tiere und Umwelt. Fachinformation Allergiemanagement. Katze. synlab.vet

Werte für Menschen, Tiere und Umwelt. Fachinformation Allergiemanagement. Katze. synlab.vet Werte für Menschen, Tiere und Umwelt Fachinformation Allergiemanagement Katze synlab.vet Allergiemanagement Katze Die Diagnose der allergischen Erkrankungen der Katze ist eine große Herausforderung, da

Mehr

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten

Subkutane spezifische Immuntherapie. Eine Information für Patienten Subkutane spezifische Immuntherapie Eine Information für Patienten Spezifische Immuntherapie Die Allergietestung durch Ihren Arzt hat ergeben, dass Sie (oder Ihr Kind) an einer Allergie leiden. Allergische

Mehr

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org) Allergie Sensor IgE Allergie Diagnose. Muster Musterfrau DEMO_5

Powered by TCPDF (www.tcpdf.org) Allergie Sensor IgE Allergie Diagnose. Muster Musterfrau DEMO_5 Powered by TCPDF (www.tcpdf.org) Allergie Sensor IgE Allergie Diagnose Muster Musterfrau DEMO_5 ANSCHREIBEN Sehr geehrte Frau Muster Musterfrau, Ihre Probe für die Analyse ist am 15.01.2015 bei uns im

Mehr

Zunahme lebensbedrohender Symptome bei Allergien

Zunahme lebensbedrohender Symptome bei Allergien PRESSEMITTEILUNG Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.v. - Geschäftsstelle - Robert-Koch-Platz 7 10115 Berlin Telefon: 030 / 246253-0 Telefax: 030 / 246253-29 E-Mail: ddg@derma.de InterNet: http://www.derma.de

Mehr

GESICHTSHAUT & GESICHTSPFLEGE Ratgeber Haut / Viscontour.de Juni 2015 ALLERGIE & HAUTPFLEGE

GESICHTSHAUT & GESICHTSPFLEGE Ratgeber Haut / Viscontour.de Juni 2015 ALLERGIE & HAUTPFLEGE GESICHTSHAUT & GESICHTSPFLEGE Ratgeber Haut / Viscontour.de Juni 2015 ALLERGIE & HAUTPFLEGE 1 HAUTPFLEGE FÜR ALLERGIKER: CREME, AUGENGEL & CO. Egal ob Kontaktallergie, Sonnenallergie oder Nahrungsmittelallergie

Mehr

Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen

Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen? Schwimmen war Lenas Leidenschaft, bis Neurodermitis sie aus dem Wasser holte. Lena M., 14 Jahre, Mitglied in der Schwimmstaffel der Schulmannschaft

Mehr

ImmunoDiagnostics. Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen. Thomas Horn Produktmanager Autoimmunität Österreich, Schweiz thomas.horn@thermofisher.

ImmunoDiagnostics. Eine spannende Lektüre wünscht Ihnen. Thomas Horn Produktmanager Autoimmunität Österreich, Schweiz thomas.horn@thermofisher. Deutschland Österreich Schweiz news ImmunoDiagnostics Liebe Leserinnen und Leser, nach einem ausgesprochen milden Winter startet der Frühling mit rekordverdächtigen Temperaturen sehr zum Leidwesen der

Mehr

ÖHV. Was da kreucht und fleucht ÖSTERREICHISCHER HAUSÄRZTEVERBAND. Allergische Reaktionen auf Insektenstiche

ÖHV. Was da kreucht und fleucht ÖSTERREICHISCHER HAUSÄRZTEVERBAND. Allergische Reaktionen auf Insektenstiche Offizielles Organ des Österreichischen Hausärzteverbandes Ausgabe: 4/Mai 2014, Jahrgang 3 7, ISSN 2227-698X ÖHV ÖSTERREICHISCHER HAUSÄRZTEVERBAND HAUSÄRZTE Das Fachjournal für die Medizinerin und den Mediziner

Mehr

Beispiel für eine innovative Versorgungsstruktur. Der Selektivvertrag mit dem Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs

Beispiel für eine innovative Versorgungsstruktur. Der Selektivvertrag mit dem Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs Beispiel für eine innovative Versorgungsstruktur. Der Selektivvertrag mit dem Netzwerk Genomische Medizin Lungenkrebs AOK Rheinland/Hamburg Dr. med. Astrid Naczinsky Düsseldorf, 15. Dezember 2015 Lungenkrebs

Mehr

In-vitro-Allergiediagnostik

In-vitro-Allergiediagnostik Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) unter Beteiligung des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen (ÄDA), der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie

Mehr

L o g b u c h. Zusatzweiterbildung Allergologie

L o g b u c h. Zusatzweiterbildung Allergologie L o g b u c h Zusatzweiterbildung Allergologie Dokumentation der Weiterbildung gemäß Weiterbildungsordnung (WBO) Das Logbuch mit der Antragstellung zur Zulassung zur Prüfung bei der Ärztekammer Mecklenburg-

Mehr

ST. GALLEN 2011 DATEN-FAKTEN: KONSEQUENZEN?

ST. GALLEN 2011 DATEN-FAKTEN: KONSEQUENZEN? ST. GALLEN 2011 DATEN-FAKTEN: KONSEQUENZEN? PATHOLOGIE Zsuzsanna Bagó-Horváth Klinisches Institut für Pathologie MUW Molekulare Subtypen Vom Subtyp zur Therapie Beim invasiv-duktalem Mammakarzinom! Genexpressionsanalysen

Mehr

Die Bedeutung des Renin-Angiotensin-Systems und der Mediatoren Histamin und Tryptase bei Bienen- und Wespengift-Allergie vor und nach Stichprovokation

Die Bedeutung des Renin-Angiotensin-Systems und der Mediatoren Histamin und Tryptase bei Bienen- und Wespengift-Allergie vor und nach Stichprovokation Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein des Klinikums rechts der Isar der Technischen Universität München (Direktor: Univ.-Prof. Dr. Dr. J.Ring) Die Bedeutung des Renin-Angiotensin-Systems

Mehr

Leitlinie der DGAKI zur in-vitro Allergiediagnostik

Leitlinie der DGAKI zur in-vitro Allergiediagnostik Leitlinie der DGAKI zur in-vitro Allergiediagnostik (Arbeitsgruppe "in-vitro Allergiediagnostik") der Sektion Immunologie der DGAKI H. Renz 1), T. Biedermann 2), A. Bufe 3), B. Eberlein 4), U. Jappe 5),

Mehr

Herpes simplex Infektionen bei HIV - infizierten Patienten. Johannes R. Bogner Uni München

Herpes simplex Infektionen bei HIV - infizierten Patienten. Johannes R. Bogner Uni München Herpes simplex Infektionen bei HIV - infizierten Patienten Johannes R. Bogner Uni München 1. Die klinische Präsentation von HSV 1 und HSV 2 Läsionen unterscheidet sich oft von Läsionen bei immunkompetenten

Mehr

Chronische Borreliose- die verkannte Epidemie

Chronische Borreliose- die verkannte Epidemie die verkannte Epidemie Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin Karl-Marx-Str. 1, 15926 Luckau www.riedel-luckau.de 18. Gesundheitskongress der Ärztegesellschaft

Mehr

Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen?

Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen? Lebensmittelallergie und Neurodermitis Was darf mein Kind essen? Lebensmittelallergie und Neurodermitis Inhalt Julia hat Neurodermitis auf der Suche nach den Auslösern 4 Hilfe, mein Kind ist allergisch!

Mehr

Aktualisierte Leitlinien für pulmonal (arterielle) Hypertonie (PAH): Zielorientierte PAH-Therapie: Treat to T

Aktualisierte Leitlinien für pulmonal (arterielle) Hypertonie (PAH): Zielorientierte PAH-Therapie: Treat to T Aktualisierte Leitlinien für pulmonal (arterielle) Hypertonie (PAH): Zielorientierte PAH-Therapie: Treat to Target ist das Gebot der Stunde Freiburg (2. März 2010) Seit 2009 gelten die neuen Leitlinien

Mehr

In vivo- und in vitro-diagnostik berufsbedinger allergischer obstruktiver Atemwegserkrankungen. Monika Raulf-Heimsoth

In vivo- und in vitro-diagnostik berufsbedinger allergischer obstruktiver Atemwegserkrankungen. Monika Raulf-Heimsoth In vivo- und in vitro-diagnostik berufsbedinger allergischer obstruktiver Atemwegserkrankungen Monika Raulf-Heimsoth Regionalforum Arbeitsmedizin fit 4 job 2012, DASA, Dortmund 15.06.2012 Krankheit 2 Anzahl

Mehr

Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten Aufklärung IgG-/IgG4-Blutuntersuchung zur Abklärung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten Liebe Patientin, lieber Patient, aufgrund der bei Ihnen bestehenden Beschwerdesymptomatik besteht der Verdacht

Mehr

Zielgerichtete Therapie mit Olaparib bei BRCA1/2- Mutationsträgerinnen

Zielgerichtete Therapie mit Olaparib bei BRCA1/2- Mutationsträgerinnen Zielgerichtete Therapie mit Olaparib bei BRCA1/2- Mutationsträgerinnen Prof. Dr. med. Brigitte Schlegelberger 670513011/15 Olaparib Zulassung in Europa: Rezidiv eines Platin-sensitiven Ovarialkarzinoms

Mehr

PRESSEINFORMATION 04.09.2013. www.allergiekongress.de. Tagungspräsidenten Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann Prof. Dr. med. Monika Raulf-Heimsoth

PRESSEINFORMATION 04.09.2013. www.allergiekongress.de. Tagungspräsidenten Prof. Dr. med. Eckard Hamelmann Prof. Dr. med. Monika Raulf-Heimsoth In westlichen Industrienationen nehmen Allergien weiter an Häufigkeit und Schwere zu 8. Deutscher Allergiekongress in Bochum zum Thema Allergie und Umwelt Allergologen diskutieren Einfluss von Verkehrsemissionen,

Mehr

Abb.2 Abb. 1 und 2: Biene sticht in menschliche Haut: ganze Biene (Abb.1) und Stachelnahaufnahme (Abb.2).

Abb.2 Abb. 1 und 2: Biene sticht in menschliche Haut: ganze Biene (Abb.1) und Stachelnahaufnahme (Abb.2). Bienengift Stefan Bogdanov, Bee Product Science Selbstlos wehrt die Biene ihre Feinde ab: Sie sticht zu und injiziert ihnen ein Gift (mit einem Stich werden ca.- ca. 0. 1 mg Bienengift, bezogen auf die

Mehr

In-vitro-Allergiediagnostik

In-vitro-Allergiediagnostik Leitlinien der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin e. V. In-vitro-Allergiediagnostik Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI) unter

Mehr

Allergie Bakk-Modul Immunologie. Prof. Dr. Albert Duschl

Allergie Bakk-Modul Immunologie. Prof. Dr. Albert Duschl Allergie Bakk-Modul Immunologie Prof. Dr. Albert Duschl Warum eigentlich? Allergie ist eine multifaktorielle Erkrankung. Diese Art von Erkrankung ist besonders schwer vorzubeugen, weil kein Einzelfaktor

Mehr

Hämoglobinopathien - Wann soll was abgeklärt werden? Dr. phil. nat. et sc. med. S. Brunner-Agten SwissMed Lab Bern, Juni 2012

Hämoglobinopathien - Wann soll was abgeklärt werden? Dr. phil. nat. et sc. med. S. Brunner-Agten SwissMed Lab Bern, Juni 2012 Hämoglobinopathien - Wann soll was abgeklärt werden? Dr. phil. nat. et sc. med. S. Brunner-Agten SwissMed Lab Bern, Juni 2012 Hämoglobin Hämoglobin Gene h"p://amc- app1.amc.sara.nl/eduwiki/images/d/d8/hb-

Mehr

Werte für Menschen, Tiere und Umwelt. Allergiemanagement Katze. synlab.vet Fachinformation

Werte für Menschen, Tiere und Umwelt. Allergiemanagement Katze. synlab.vet Fachinformation Werte für Menschen, Tiere und Umwelt Allergiemanagement Katze synlab.vet Fachinformation Allergiemanagement bei der Katze Die Allergie (Überempfindlichkeit) ist eine überschießende Reaktion des Immunsystems,

Mehr

Schweres und Schwieriges Asthma. Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie

Schweres und Schwieriges Asthma. Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie Schweres und Schwieriges Asthma Marisa Hübner Universitätsmedizin Mainz III.Medizinische Klinik, Schwerpunkt Pneumologie Late-onset Asthma Eosinophiles Asthma Schweres Asthma Th-2 dominiertes Asthma Allergisches

Mehr

Allergische Rhinitis und Komplikationen Werner J. Pichler

Allergische Rhinitis und Komplikationen Werner J. Pichler Allergische Rhinitis und Komplikationen Werner J. Pichler Rheumatologie Immunologie Allergologie Pollenallergie Heuschnupfen Wie schon im Vorjahr ab Mitte Mai bis Ende Juli vor allem im Freien, bei schönen,

Mehr

Was ist neu an der neuen Anaphylaxie-Leitlinie? Handlungsleitfaden für Ärzte und Patienten

Was ist neu an der neuen Anaphylaxie-Leitlinie? Handlungsleitfaden für Ärzte und Patienten Was ist neu an der neuen Anaphylaxie-Leitlinie? Handlungsleitfaden für Ärzte und Patienten Knut Brockow Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie am Biederstein, TU München Fallbeispiel:

Mehr

Praktisches zur Medikamentenallergie- Abklärung Hautteste und Neues zur in vitro Diagnostik

Praktisches zur Medikamentenallergie- Abklärung Hautteste und Neues zur in vitro Diagnostik Praktisches zur Medikamentenallergie- Abklärung Hautteste und Neues zur in vitro Diagnostik Benno Schnyder Universitätsklinik für Rheumatologie, klinische Immunologie und Allergologie Inselspital Bern

Mehr

Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK)

Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK) Akute Bergkrankheit (ABK/AMS) Höhenlungenödem (HLÖ/HAPE) Höhenhirnödem (HHÖ/HACE) Symptome der akuten Bergkrankheit (ABK) Harmlose Symptome Kopfschmerz Appetitlosigkeit/Übelkeit Schlafstörungen Schwindel

Mehr

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit

Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Grundlagen der klinischen Diagnostik bei Infektionsanfälligkeit Johannes Liese Pädiatrische Infektiologie und Immunologie / Universitäts-Kinderklinik Würzburg Kinderklinik und Poliklinik Direktor: Prof.

Mehr

Aufbau 01.04.2010. Leukozyten - Differentialblutbild

Aufbau 01.04.2010. Leukozyten - Differentialblutbild Erklärung der wichtigsten Laborparameter und der bildgebenden Diagnostik beim und bei Lymphomen Doz. Dr. Michael Fiegl Hämato-Onkologie (Direktor: Prof. Dr. G. Gastl) Programm für PatientInnen Innsbruck,

Mehr

Labortests für Ihre Gesundheit. Allergie 02

Labortests für Ihre Gesundheit. Allergie 02 Labortests für Ihre Gesundheit Allergie 02 01IPF Labortests für Ihre Gesundheit Allergie Überempfindlichkeit des Immunsystems Die globale Erwärmung bleibt nicht ohne Folgen: Allergiker spüren dies schmerzlich.

Mehr

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Asthma bronchiale

Medizin im Vortrag. Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich. Asthma bronchiale Medizin im Vortrag Herausgeber: Prof. Dr. med. Christoph Frank Dietrich Asthma bronchiale Autoren: Dr. med. Manfred Oestreicher Priv.-Doz. Dr. Mathias M. Borst Kerstin Siehr Prof. Dr. med. Christoph Frank

Mehr

Epstein-Barr-Virus-Infektion: Möglichkeiten und Grenzen der serologischen Diagnostik von Reaktivierungen und chronischen Verläufen

Epstein-Barr-Virus-Infektion: Möglichkeiten und Grenzen der serologischen Diagnostik von Reaktivierungen und chronischen Verläufen Epstein-Barr-Virus-Infektion: Möglichkeiten und Grenzen der serologischen Diagnostik von Reaktivierungen und chronischen Verläufen Dr. Claudia Wolff Viramed Biotech AG 1 Akute EBV-Primärinfektion Erster

Mehr

allergischen Erkrankungen

allergischen Erkrankungen Die spezifische Immuntherapie (Hyposensibilisierung) bei IgE-vermittelten allergischen Erkrankungen Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie (DGAKI), des Ärzteverbandes

Mehr

ImmunoDiagnostics. Viel Freude bei der Lektüre der ImmunoDiagnostics news wünscht Ihnen

ImmunoDiagnostics. Viel Freude bei der Lektüre der ImmunoDiagnostics news wünscht Ihnen Deutschland Österreich Schweiz news ImmunoDiagnostics Liebe Leserinnen und Leser, in dieser Ausgabe der ImmunoDiagnostics news halten wir wieder viele unterschiedliche Themen für Sie bereit. Ich freue

Mehr

Patienteninformation. Teil 1. zur Vorbereitung der mündlichen Aufklärung durch den behandelnden Arzt

Patienteninformation. Teil 1. zur Vorbereitung der mündlichen Aufklärung durch den behandelnden Arzt Technische Universität München B Leiter des Forschungsvorhaben Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Dott Direktor des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin Pauwelsstr. 30 D 52074 Aachen Telefon (+49) 0241 80 88

Mehr

EUROLINE: Umfassende Allergie-Diagnostik mit Linienblots

EUROLINE: Umfassende Allergie-Diagnostik mit Linienblots EROLINE: mfassende Allergie-Diagnostik mit Linienblots EROBlotOne Effiziente Allergiediagnostik für die Bestimmung von bis zu 36 Parametern in einer Inkubation mfassende interne Qualitätskontrollen der

Mehr

Auslöser und Therapie der Anaphylaxie Auswertung von mehr als 4 000 Fällen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz

Auslöser und Therapie der Anaphylaxie Auswertung von mehr als 4 000 Fällen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ORIGINALARBEIT Auslöser und Therapie der Anaphylaxie Auswertung von mehr als 4 000 Fällen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Margitta Worm*, Oliver Eckermann*, Sabine Dölle, Werner Aberer, Kirsten

Mehr

Infek&ologisches Konsil Kasuis&k 1. PD Dr. med. Rika Draenert Sek&on Klinische Infek&ologie Klinikum der Universität München

Infek&ologisches Konsil Kasuis&k 1. PD Dr. med. Rika Draenert Sek&on Klinische Infek&ologie Klinikum der Universität München Infek&ologisches Konsil Kasuis&k 1 PD Dr. med. Rika Draenert Sek&on Klinische Infek&ologie Klinikum der Universität München Klinische Vorgeschichte 42- jähriger Mann Anamnese: thorakales Druckgefühl, zunehmende

Mehr

EKG-Telemonitoring zur Überwachung von Herzrhythmusstörungen Erfahrungen aus dem Universitären Herzzentrum. Dr. Monica Patten

EKG-Telemonitoring zur Überwachung von Herzrhythmusstörungen Erfahrungen aus dem Universitären Herzzentrum. Dr. Monica Patten EKG-Telemonitoring zur Überwachung von Herzrhythmusstörungen Erfahrungen aus dem Universitären Herzzentrum Dr. Monica Patten Abteilung für Kardiologie und Angiologie Universitäres Herzzentrum Hamburg Herzrhythmusstörungen

Mehr

Die S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Zwangsstörung - wie kann sie Einzug in die Praxis finden?

Die S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Zwangsstörung - wie kann sie Einzug in die Praxis finden? Die S3-Leitlinie zur Diagnostik und Therapie der Zwangsstörung - wie kann sie Einzug in die Praxis finden? Oberbergklinik Schwarzwald Andreas Wahl-Kordon Freiburg, 09.05.2015 www.oberbergkliniken.de Seite

Mehr

Anlage 2 zum Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Bremen

Anlage 2 zum Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Bremen Anlage 2 zum Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Bremen zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen (nachfolgend KVHB genannt) und der Techniker Krankenkasse

Mehr

Erfahrungen im Umgang mit Young Carers

Erfahrungen im Umgang mit Young Carers Erfahrungen im Umgang mit Young Carers Anneliese Gottwald Pflegedienstleitung Johanniter Wien, am 29. September 2015 Ich kann nicht mehr pflegen, ich schaffe das alles nicht mehr! Maria, 22 Jahre alt,

Mehr

Exercise-induced Hypersensitivity Syndromes Schwartz et al. Allergy 2008;63:953-61

Exercise-induced Hypersensitivity Syndromes Schwartz et al. Allergy 2008;63:953-61 SGSM Kongress Casino Interlaken 22./23.10.09 Allergien und allergisches Asthma beim Sportler - Update 2009. Workshop Beat Villiger & Arthur Helbling Exercise-induced Hypersensitivity Syndromes Schwartz

Mehr

Leitlinie zum Management IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergien

Leitlinie zum Management IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergien Leitlinie Allergo J Int 2015; 24: 256 Leitlinie zum Management IgE-vermittelter Nahrungsmittelallergien Schlüsselwörter Allergie Nahrungsmittel Diagnostik Therapie Prävention Entwicklungsstufe S2k AWMF-Leitlinien-

Mehr

Asthma von banal zu komplex. Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos

Asthma von banal zu komplex. Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Asthma von banal zu komplex Thomas Rothe CA Zürcher RehaZentrum Davos Ltd. Arzt Pneumologie Spital Davos Die Diagnose des Asthmas ist nicht durch eine spezifische anamnestische Angabe oder einen speziellen

Mehr

Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter

Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter Nahrungsmittelallergie hat viele Gesichter www.pentatop.info Nahrungsmittelallergie Was versteht man darunter? Wie erkennt man sie? Was kann man dagegen tun? Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Betroffene,

Mehr

Das hereditäre Angioödem (HAE) Krankheitsbild und Diagnose

Das hereditäre Angioödem (HAE) Krankheitsbild und Diagnose Das hereditäre Angioödem (HAE) Krankheitsbild und Diagnose HAE-Patienten wünschen sich vor allem eine schnell wirksame und sichere Therapie. 2 Das hereditäre Angioödem (HAE) Krankheitsbild und Diagnose

Mehr

FÜR EIN LEBEN OHNE ALLERGIEN. Patientenratgeber Allergien

FÜR EIN LEBEN OHNE ALLERGIEN. Patientenratgeber Allergien FÜR EIN LEBEN OHNE ALLERGIEN Patientenratgeber Allergien 2 FÜR EIN LEBEN OHNE ALLERGIEN Inhaltsverzeichnis DAS IMMUNSYSTEM 4 Allergie eine Erkrankung des Immunsystems 6 Was bei einer Allergie passiert

Mehr

Lungenfunktionsuntersuchungen. bei Kleinkindern. Gibt es Neues zur sublingualen Immuntherapie bei Kindern?

Lungenfunktionsuntersuchungen. bei Kleinkindern. Gibt es Neues zur sublingualen Immuntherapie bei Kindern? Topic Bienen- und Wespengiftallergie bei Kindern Lungenfunktionsuntersuchungen bei Kleinkindern Gibt es Neues zur sublingualen Immuntherapie bei Kindern? Umweltmedizin Klimawandel und Gesundheitssysteme

Mehr

Diagnostik bei Patienten mit Antikörpern gegen hochfrequente Antigene. Axel Seltsam

Diagnostik bei Patienten mit Antikörpern gegen hochfrequente Antigene. Axel Seltsam Diagnostik bei Patienten mit Antikörpern gegen hochfrequente Antigene Axel Seltsam MHH 2010 Reaktionsmuster Antikörper (AK) gegen hochfrequente Antigene (AG) Schwierig zu identifizieren Hohes Risiko, zusätzliche

Mehr

Leben mit Demenz im Jahr 2030

Leben mit Demenz im Jahr 2030 Leben mit Demenz im Jahr 2030 Priv.-Doz. Dr. med. Horst Christian Vollmar, MPH 26.10.2014, Jena PD Dr. Horst Christian Vollmar, MPH Seite 1 Auguste Deter (1850-1905) Alois Alzheimer (1864-1915) PD Dr.

Mehr

Extrakorporale Photopherese. Dr. med. Carolin Bouveret Klinik für Dermatologie und Allergologie HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Extrakorporale Photopherese. Dr. med. Carolin Bouveret Klinik für Dermatologie und Allergologie HELIOS Klinikum Berlin-Buch Extrakorporale Photopherese Dr. med. Carolin Bouveret Klinik für Dermatologie und Allergologie HELIOS Klinikum Berlin-Buch Extrakorporale Photopherese Erstbeschreibung 1987 in der Behandlung kutaner T-Zell-

Mehr

Indikationserweiterungen für JANUVIA (Sitagliptin, MSD) in der EU - Kombination mit Sulfonylharnstoff n

Indikationserweiterungen für JANUVIA (Sitagliptin, MSD) in der EU - Kombination mit Sulfonylharnstoff n Indikationserweiterungen für JANUVIA (Sitagliptin, MSD) in der EU Kombination mit Sulfonylharnstoff nun ebenfalls zugelassen Haar (März 2008) - Die europäische Arzneimittelbehörde EMEA hat JANUVIA für

Mehr

GPGE Jahrestagung 2014; Dortmund. IgG4- assoziierte Kolitis im Rahmen einer IgG4-related disease (IgG4-RD)

GPGE Jahrestagung 2014; Dortmund. IgG4- assoziierte Kolitis im Rahmen einer IgG4-related disease (IgG4-RD) GPGE Jahrestagung 2014; Dortmund IgG4- assoziierte Kolitis im Rahmen einer IgG4-related disease (IgG4-RD) E. Bertko 1, M. Borte 1, C. Spranger 1, S. Wygoda 1, T. Wiech 2, TH. Richter 1 1 Kinderklinik,

Mehr

Patientenaufklärung. Patientenname:... Vorname:... Geburtsdatum:... Diagnose:... Das Aufklärungsgespräch erfolgte am:... durch:...

Patientenaufklärung. Patientenname:... Vorname:... Geburtsdatum:... Diagnose:... Das Aufklärungsgespräch erfolgte am:... durch:... Patientenaufklärung Patientenname:... Vorname:... Geburtsdatum:... Diagnose:... Das Aufklärungsgespräch erfolgte am:... durch:... Art der Erkrankung, Ziel der Chemotherapie und Zweck der Studie Sehr geehrte

Mehr

Programmfolge. Klinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum des Saarlandes

Programmfolge. Klinik für Innere Medizin I, Universitätsklinikum des Saarlandes Universität des Saarlandes Univ. Prof. Dr. Martina Sester 66421 Homburg An alle Fachrichtungen und Kliniken der Medizinischen Fakultät der Universität des Saarlandes mit der Bitte um Weitergabe und Aushang

Mehr

EFL-Testung Allheilmittel beim Zielkonflikt?

EFL-Testung Allheilmittel beim Zielkonflikt? EFL-Testung Allheilmittel beim Zielkonflikt? Dr. S. Jung, Chirurgische Klinik und Poliklinik 16.01.2015 Kosten des Heilverfahrens Daten 2013 - Arbeitsunfälle / Wegeunfälle insg. 1,06 Mio. / 2013 - Aufwendungen

Mehr

Chronische Borreliose- eine Multisystemerkrankung. Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin

Chronische Borreliose- eine Multisystemerkrankung. Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin eine Multisystemerkrankung Dr. med. Frank Riedel Facharzt für Allgemeinmedizin Experte für Biologische Medizin eine Multisystemerkrankung Symptome der chronischen Borreliose zeigen große Ähnlichkeit mit

Mehr

SAA-Zentren, German Asthma Net und Register schweres Asthma. Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mainz

SAA-Zentren, German Asthma Net und Register schweres Asthma. Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mainz SAA-Zentren, German Asthma Net und Register schweres Asthma Stephanie Korn III. Medizinische Klinik Universitätsmedizin Mainz Pneumologie Mainz Asthma COPD Schweres Asthma AATM Interstitielle Lungenerkrankungen

Mehr

Eltern-Ratgeber Allergischer Notfall (Anaphylaxie)

Eltern-Ratgeber Allergischer Notfall (Anaphylaxie) Eltern-Ratgeber Allergischer Notfall (Anaphylaxie) Pressmaster Shutterstock Eine Information österreichischer Kinderärzte In Zusammenarbeit mit: Liebe Eltern! Bei Ihrem Kind wurde eine Insektengift- oder

Mehr

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14

Gicht. wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Gicht wo stehen wir? Ralph Melzer, Rheumatologie Luzerner Kantonsspital 14.3.14 Was ist Gicht? Harnsäure > Löslichkeitsgrenze (ca. 40-70% genetisch determiniert) Bildung von Harnsäure-Kristallen Akut:

Mehr

Das erworbene Immunsystem Wachpatrouille des Körpers

Das erworbene Immunsystem Wachpatrouille des Körpers Patientenratgeber Allergien Immer mehr Menschen sind von Allergien betroffen... Die Zahl der Allergiker steigt weltweit immer mehr an, so lautet das einheitliche Urteil internationaler Wissenschaftler.

Mehr

Telemonitoring des Gesundheitszustandes von Heimbewohnern

Telemonitoring des Gesundheitszustandes von Heimbewohnern Telemonitoring des Gesundheitszustandes von Heimbewohnern Erfahrungen in Deutschland Télémédecine en Ehpad - Telemedizin im Pflegeheim 19 Juin 2015 / 19. Juni 2015 - Strasbourg Praxis Landgraf Straßburg

Mehr

Patienteninformation. Fastjekt hilft bei Anaphylaxie! Fastjekt. Erste Hilfe. bei schweren allergischen Reaktionen. www.mein fastjekt.

Patienteninformation. Fastjekt hilft bei Anaphylaxie! Fastjekt. Erste Hilfe. bei schweren allergischen Reaktionen. www.mein fastjekt. Patienteninformation Fastjekt hilft bei Anaphylaxie! Fastjekt Erste Hilfe bei schweren allergischen Reaktionen www.mein fastjekt.de 2 Liebe Patientin /Lieber Patient, Ihr Arzt hat Ihnen den Fastjekt /Fastjekt

Mehr

Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15

Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15 Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf - 18.06.15 Telemedizin Chancen für die Pflegeversorgung in Deutschland Vernetzte ärztliche Pflegeheimversorgung Praxis Landgraf - 4. Frühjahrstagung Düsseldorf

Mehr

Definition Epidemiologie Pathomechanismus Symptome und Schweregrade Auslöser Kofaktoren Management

Definition Epidemiologie Pathomechanismus Symptome und Schweregrade Auslöser Kofaktoren Management Andreas J. Bircher Allergologie/Dermatologie Universitätsspital Basel abircher@uhbs.ch Definition Epidemiologie Pathomechanismus Symptome und Schweregrade Auslöser Kofaktoren Management Simons FE J Allergy

Mehr

Das angioneurotische Ödem als Problem in der Frauenheilkunde Markus Magerl

Das angioneurotische Ödem als Problem in der Frauenheilkunde Markus Magerl UNIVERSITÄTSMEDIZIN BERLIN Das angioneurotische Ödem als Problem in der Frauenheilkunde Markus Magerl Gesellschaft für Geburtshilfe und Gynäkologie in Berlin 21.03.2012 Angioneurotisches Ödem 1882 Heinrich

Mehr

Neue Diabetestherapien. Pharmakologie WS 06/07

Neue Diabetestherapien. Pharmakologie WS 06/07 Neue Diabetestherapien Pharmakologie WS 06/07 Zimt: Allgemeines Chinesischer Zimt (Cinnamomum cassia) Wirksamer Ceylon-Zimt (Cinnamomum ceylanicum) Zimt: Toxikologie Einsatz in weiten Teilen der Lebensmittelindustrie

Mehr