Redaktion: IHK Offenbach am Main, Brigitte Appiah, Tel , Fax , Internet

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Redaktion: IHK Offenbach am Main, Brigitte Appiah, Tel , Fax , Internet"

Transkript

1 Newsletter International Nr. 11 (2019) Gemeinsamer Rundschreibendienst der Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main IHK Darmstadt Rhein-Main-Neckar Rheinstraße Darmstadt Ansprechpartner: Axel Scheer Tel Fax Internet Newsletter Angebot Wussten Sie, dass die IHKs Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main auch andere, interessante Newsletter für Sie im Angebot haben? Schauen Sie rein: Darmstadt Frankfurt am Main Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Offenbach am Main IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern Am Pedro-Jung-Park Hanau Ansprechpartner: Andreas Kunz Tel Fax Internet ixpos Export-Community Weltweit finden und gefunden werden. Suchen Sie Geschäftskontakte im Ausland? Finden Sie Geschäftskontaktwünsche deutscher und ausländischer Unternehmen. IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Appiah Tel Fax Internet DEinternational - der Dienstleistungsbereich der AHKs: Weltweit bestens vernetzt. Informieren Sie sich über die Grundzüge und Inhalte des Dienstleistungsbereichs der deutschen AHKs. der deutschen AHKs. IHK Frankfurt am Main Börsenplatz Frankfurt am Main Ansprechpartner: Eva-Maria Stolte Tel Fax Internet Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing. Sie erhalten aktuelle Marktanalysen, Wirtschaftsdaten, Zoll- und Rechtsinformationen aus über 125 Ländern. Redaktion: IHK Offenbach am Main, Brigitte Appiah, Tel , Fax , Internet

2 Inhaltsverzeichnis: Allgemeines Seite Pan-Europa-Mittelmeer-Zone: EU-Kommission veröffentlicht neue Matrix zu Möglichkeiten der diagonalen Kumulierung...3 IT-Verfahren ATLAS Anfang November teilweise eingeschränkt...3 Handbuch Ausfuhrgenehmigungen, Genehmigungscodierungen, elektronische Abschreibung...3 Exportkontrolle: Aktualisierung der Anhänge der EG-Dual-Use-Verordnung...3 Zollaussetzungen/Zollkontingente: Liste der Anträge für die Runde Länder Algerien neues Prüflabor eingerichtet...3 Brasilien Senkung der Einfuhrzölle auf Maschinen und Apparate...4 VR China Zoll verlangt geänderte Ursprungsbezeichnung bei Warenursprung Taiwan...4 VR China Wegfall der CCC-Pflicht für bestimmte Produkte der Automobilbranche...4 Eurasische Wirtschaftsunion Marktzugang für Arzneimittel...4 EU Einfuhrverbot wild lebender Tiere und Pflanzen...5 EU Nachhaltigkeitsprüfung des Mercosur-Abkommens...5 EU Embargomaßnahmen...5 EU Antidumpingmaßnahmen...5 Großbritannien Brexit-News...6 Großbritannien Aktualisierte MFN-Zölle...6 Indien Importverbot für E-Zigaretten...6 Irak Endbeglaubigung vom BVA bei Ursprungszeugnissen entfällt...6 Libanon Bestimmung zur Bescheinigung und Legalisierung von Handelsrechnungen...6 Neuseeland Neue Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige...7 Russland Obligatorische Kennzeichnung von Milchprodukten beginnt ab Juni USA Keine Erhöhung der zuletzt angedrohten zusätzlichen Zölle auf Waren aus China...8 Messen und Veranstaltungen Termine International Exportakademie Rhein-Main...8 USA-Workshop: Update Recht am 19. November 2019 in der IHK Frankfurt...8 KAI KO Deutsch-Japanischer Wirtschaftsdialog, , IHK Offenbach...8 Update Incoterms EXW, FOB, DDP - Drei Buchstaben mit großer Wirkung...8 Publikationen Welthandelsbericht DIHK präsentiert Ideenpapier für Handelsabkommen...9 EU-Bericht zur Umsetzung von Handelsabkommen...9 Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik DIHK-Außenwirtschaftsreport Hintergrund Du darfst Enterprise Europe Network (EEN) Geschäftspartner im Ausland gesucht? Impressum Seite 2 von 10

3 Allgemeines Pan-Europa-Mittelmeer-Zone: EU- Kommission veröffentlicht neue Matrix zu Möglichkeiten der diagonalen Kumulierung IT-Verfahren ATLAS Anfang November teilweise eingeschränkt Handbuch Ausfuhrgenehmigungen, Genehmigungscodierungen, elektronische Abschreibung Exportkontrolle: Aktualisierung der Anhänge der EG-Dual-Use- Verordnung Zollaussetzungen/ Zollkontingente: Liste der Anträge für die Runde Die Europäische Kommission hat am mit Mitteilung 2019/C 333/03 im Amtsblatt eine neue Matrix zu den diagonalen Kummulierungsmöglichkeiten im Rahmen der Pan-Europa-Mittelmeer-Zone (PEM-Zone) veröffentlicht. Tabelle 1 stellt eine vereinfachte Übersicht (Matrix) über die Möglichkeiten der diagonalen Kumulierung in der PEM-Zone zum dar. Die Tabellen 2 und 3 enthalten das Datum der Anwendung der diagonalen Kumulierung. Neu: Seit ist eine diagonale Kumulierung zwischen der EU, der Türkei und dem Kosovo möglich. Diese Matrix/Mitteilung ersetzt die Matrix/Mitteilung 2019/C 158/06. (Quelle: DIHK) Mit» ATLAS-Info 3484/19 informiert die deutsche Zollverwaltung, dass bei Eintreten eines ungeregelten Brexits der Nachrichtenverkehr im IT- Verfahren ATLAS Anfang November nicht oder nur teilweise zur Verfügung steht. (Quelle: Zoll) Das» Handbuch Ausfuhrgenehmigungen, Genehmigungscodierungen, elektronische Abschreibung wurde aktualisiert und mit Stand Oktober 2019 veröffentlicht. Am hat die Europäische Kommission die Aktualisierung der Anhänge der EG-Dual-Use-Verordnung auf den Weg gebracht, die voraussichtlich im Dezember 2019 in Kraft treten. Die vorläufige unverbindliche Fassung kann auf der Webseite der» Europäischen Kommission eingesehen werden. (Quelle: BAFA) Im Rahmen der halbjährlichen Verhandlungsrunden zu autonomen Zollaussetzungen/Zollkontingenten für die zum wirksam werdenden Maßnahmen hat die EU-Kommission die» Liste der vorliegenden Anträge veröffentlicht. Einwände der Wirtschaft können bis spätestens beim BMWi per an eingereicht werden. Verwenden Sie dazu bitte die» Vorlage in deutscher und englischer Sprache. Bitte beachten Sie: Die Liste steht unter Vorbehalt und unterläuft einer ständigen Aktualisierung. Weitere Informationen: Internetseite» BMWI Internetseite» Europäische Kommission Länder Algerien neues Prüflabor eingerichtet Algerien hat die Inbetriebnahme eines neuen nationalen Prüflabors - laboratoire national d essais (L.N.E), welches unter der Aufsicht des Wirtschaftsministeriums steht, verkündet. Hauptaufgabe ist die Kontrollen und Bewertung der Konformität von Industrieprodukten durch Analysen und Tests in Übereinstimmung mit algerischen Vorschriften, nationalen Standards und internationalen Standards. Zuständig ist das Prüflabor für» bestimmte Waren. (Quelle: Germany Trade & Invest) Seite 3 von 10

4 Brasilien Senkung der Einfuhrzölle auf Maschinen und Apparate Das zum brasilianischen Ministerium für Wirtschaft gehörige Sekretariat für Außenhandel und internationales Angelegenheiten ( Secretaría Especial de Comércio Exterior e Asuntos Internacionais ) hat mit Verordnung vom die Einfuhrzölle für zahlreiche Maschinen und Apparate, die nicht in Brasilien hergestellt werden können, von 14 auf 0 Prozent gesenkt. Die Zollsenkungen sind am in Kraft getreten und gelten bis zum Die Zollsenkungen erscheinen im brasilianischen Zolltarif als Ex - Tarifpositionen ( Ex Tarifarios ) im Anschluss an die jeweilige Unterposition der gemeinsamen Nomenklatur des Mercosur. (Quelle: Germany Trade & Invest) VR China Zoll verlangt geänderte Ursprungsbezeichnung bei Warenursprung Taiwan Die Zollbehörden der Volksrepublik China achten seit einigen Wochen bei Einfuhren von Waren mit Ursprung Taiwan verstärkt auf die Einhaltung der Vorgaben des China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT). Laut der» Bekanntmachung Nr. 41 / 2005 des CCPIT gilt bei Produkten aus Taiwan, die in irgendeiner Form eine Zertifizierung vom CCPIT bedürfen, also für fast alle Waren, folgendes: TAIWAN PROVINCE OF CHINA oder TAIWAN, CHINA oder CHINESE TAIWAN oder TAIPEI, CHINA oder CHINESE TAIPEI. Nicht zugelassen sind z. B. Republic of China oder die Einbindung von Binde- oder Schrägstrichen (Slash). (Quelle: DIHK) VR China Wegfall der CCC- Pflicht für bestimmte Produkte der Automobilbranche Im Oktober 2019 hat die chinesische Zertifizierungsbehörde CNCA (Certification and Accreditation Administration of the People s Republic of China) Änderungen an den Regularien zur CCC-Zertifizierung bekannt gegeben. Bestimmte Bauteile aus den Bereichen Innenverkleidungsbauteile, Schlösser und Scharniere benötigen keine verpflichtende CCC- Zertifizierung mehr. Für andere Produkte (inklusive der Automobilprodukte Sicherheitsgurte, Leuchten und Fahrtrichtungsanzeiger, Sitze und Kopfstützen, Spiegel und Sicherheitsglas) wird nur noch die CCC Self-Declaration (CCC- Selbsterklärung / CCC Herstellererklärung) der einzig verfügbare Modus für die CCC-Zertifizierung. (Quelle: MPR) Weitere» Informationen Eurasische Wirtschaftsunion Marktzugang für Arzneimittel In einer» Neuveröffentlichung vom September 2019 informiert die Germany Trade & Invest (GTAI) umfassend über die rechtlichen Grundlagen, aktuelle Übergangsbestimmungen und Anforderungen, die Hersteller und Händler in der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) bei Arzneimitteln zu erfüllen haben. Die Eurasische Wirtschaftsunion birgt mit dem Zugang zu einem Markt von rund 184 Millionen Menschen ein enormes Potenzial. Gleichzeitig ist zu beachten, dass insbesondere Russland mit nationalen Regelungen wie der digitalen Kennzeichnungspflicht Handelshemmnisse für ausländische Exporteure und Hersteller setzt. (Quelle: Germany Trade & Invest) Seite 4 von 10

5 EU Einfuhrverbot wild lebender Tiere und Pflanzen Die Liste der wilden Tiere und Pflanzen, deren Einfuhr verboten ist, wurde aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse aktualisiert. Die Verordnung (EG) Nr. 338/97 enthält eine Aufstellung der Tier- und Pflanzenarten, deren Handel Einschränkungen oder Kontrollen unterliegt. Die der Verordnung beigefügten Listen basieren auf den Listen der Anhänge des Übereinkommens über den internationalen Handel mit gefährdeten Arten freilebender Tiere und Pflanzen (CITES). Eine aktuelle Übersicht finden Sie im Anhang der» Durchführungsverordnung (EU) 2019/1587. EU - Nachhaltigkeitsprüfung des Mercosur-Abkommens EU Embargomaßnahmen Am veröffentlichte die Europäische Kommission den Entwurf der» Nachhaltigkeitsprüfung des EU-Mercosur-Abkommens, die von LSE Enterprises durchgeführt wurde. Untersucht wurden die möglichen wirtschaftlichen, sozialen, ökologischen und Menschenrechtsauswirkungen des Abkommens. Dem Bericht zufolge werden alle beteiligten Staaten von dem Abkommen wirtschaftlich profitieren. (Quelle: DIHK) Libyen Beschluss (GASP) 2019/1663 des Rates vom 1. Oktober 2019 Verlängerung der Sanktionen Nicaragua Verordnung (EU) 2019/1716 des Rates vom 14. Oktober 2019 Rechtsrahmen für Sanktionen Zentralafrikanische Republik Durchführungsverordnung (EU) 2019/1574 des Rates vom 20. September 2019 Aktualisierung der Personenliste Terrorismusbekämpfung Durchführungsverordnung (EU) 2019/1731 der Kommission vom 16. Oktober 2019 (306. Änderung der Verordnung (EG) Nr. 881/2002) Aktualisierung der Liste der von restriktiven Maßnahmen betroffenen Personen, Gruppen und Organisationen betreffend ISIL- und Al-Qaida-Organisationen Durchführungsverordnung (EU) 2019/1717 des Rates vom 14. Oktober 2019 Verlängerung der Maßnahmen und Aktualisierung der Personenliste EU Antidumpingmaßnahmen Antidumpingzölle auf chinesische Stahlräder Die Europäische Kommission teilte am mit, im Rahmen einer Untersuchung, vorläufige Antidumpingzölle in Höhe von 50,3 bis 66,4 Prozent auf Stahlräder aus China eingeführt zu haben. Die Zölle werden zunächst für sechs Monate erhoben. Die Kommission prüft weiterhin, ob China in Bezug auf die Stahlräder wettbewerbsverzerrende Maßnahmen angewandt hat. Zudem wurde eine Untersuchung der Importe warmgewalzter Flacherzeugnisse aus rostfreiem Stahl aus China und Indonesien eingeleitet. (Quelle: DIHK) Chemische Waffen: Verlängerung der Sanktionen um ein weiteres Jahr Antidumping Thermopapier mit Ursprung in Südkorea Einleitung eines Antidumpingverfahrens Seite 5 von 10

6 Antisubvention warmgewalzte Flacherzeugnisse aus nicht rostendem Stahl in Tafeln oder Rollen (Coils) mit Ursprung in der VR China und Indonesien Einleitung eines Antisubventionsverfahrens Antidumping Garne aus Polyestern mit Ursprung in der VR China Neuer ausführender Hersteller anerkannt Antidumping Bügelbretter mit Ursprung in der VR China Einführung eines endgültigen Antidumpingzolls nach Auslaufüberprüfung Antidumping Keramikfliesen mit Ursprung in der VR China Neuer ausführender Hersteller anerkannt Antidumping Harnstoff und Ammoniumnitrat mit Ursprung in Russland, Trinidad und Tobago und den USA Einführung eines endgültigen Antidumpingzolls Antidumping Geschirr und Keramik für den Tisch- und Küchengebrauch mit Ursprung in der VR China Bekanntmachung der Umfirmierung eines Unternehmens Antidumping Peroxosulfate (Persulfate) mit Ursprung in der VR China Einleitung einer Umgehungsüberprüfung Großbritannien Brexit-News Großbritannien - Aktualisierte MFN-Zölle Indien - Importverbot für E- Zigaretten Irak Endbeglaubigung vom BVA bei Ursprungszeugnissen entfällt Libanon - Bestimmung zur Bescheinigung und Legalisierung von Handelsrechnungen Aktuelle Infos rund um das Ausscheiden Großbritanniens aus der EU veröffentlicht der DIHK monatlich in seinen Brexit-News.» September 2019» Oktober 2019 Die britische Regierung veröffentlichte am einen aktualisierten Entwurf für die britischen» MFN-Zolltarife. Dieser Entwurf ist auf zwölf Monate befristet, danach sollen permanente Regelungen eingeführt werden. (Quelle: DIHK) Die indische Regierung hat mit Wirkung vom die Einfuhr, den Export und das Inverkehrbringen von E-Zigaretten ( electronic cigarette ) inklusive Liquids verboten. Nach einer Empfehlung der Zentralregierung an alle Bundesstaaten aus dem Jahr 2018 galt bis dato schon in 16 von 29 Bundesstaaten ein Verbot. Begründet wird die Maßnahme mit gesundheitlichen Risiken beim Konsum von E- Zigaretten. (Quelle: Germany Trade & Invest) Mit Schreiben vom informierte die Botschaft der Republik Irak in Berlin, dass die Beglaubigung von Ursprungszeugnissen und Handelsrechnungen durch das Bundesverwaltungsamt (BVA) nicht mehr erforderlich ist. Seit ist die Ausstellung von Ursprungszeugnissen und die Bescheinigung der Handelsrechnungen durch die zuständige IHK sowie die Beglaubigung durch die GHORFA (Arab-German Chamber of Commerce and Industry) für eine Legalisierung durch die irakische Botschaft ausreichend. (Quelle: Botschaft der Republik Irak) Am wurde durch die Behörden im Libanon eine Vorschrift erlassen, nach der Handelsrechnungen, die bei der Wareneinfuhr in den Libanon vorgelegt werden, zunächst von den Zollbehörden des Ausfuhrlandes bescheinigt und anschließend durch die libanesische Vertretung im Ausfuhrland legalisiert werden müssen. Diese Bestimmung wurde am wieder aufgehoben. Seite 6 von 10

7 In der Verordnung Nr vom wurden die libanesischen Zollämter angewiesen, keine Einfuhren abzufertigen, wenn die zugrunde liegenden Handelsrechnungen (bzw. Kopien) zuvor nicht von der Zollbehörde des Ausfuhrlandes bescheinigt sowie von der libanesischen Vertretung im Ausfuhrland legalisiert worden sind. In Deutschland wie auch in vielen anderen EU-Staaten wird die Bescheinigung von Handelsrechnungen anders als in der Note Nr /2019 beschrieben nicht von der Zollverwaltung, sondern von den IHKs vorgenommen. Der DIHK war seitdem im Austausch mit der libanesischen Botschaft und hat auf eine Rücknahme dieser Vorgabe gedrängt. Mit Schreiben des Außenministeriums vom wurde die Note wieder aufgehoben. Hinweis: Das Schreiben Nr. 9/1622 vom weist darauf hin, dass zwar die Note Nr /2019 aufgehoben ist, die zugrunde liegende Verordnung Nr aber weiter besteht, jedoch zurzeit überarbeitet wird. Wir halten Sie auf dem Laufenden. (Quelle: DIHK) Neuseeland Neue Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige Seit Oktober 2019 müssen deutsche Staatsangehörige für die erstmalige Einreise nach Neuseeland im Besitz der elektronischen Einreisegenehmigung NZeTA (New Zealand Electronic Travel Authority) sein. Die ETA muss auch für einen Aufenthalt im Transitbereich beantragt werden. Inhaber eines gültigen neuseeländischen Visums könnten weiterhin ohne ETA in Neuseeland einreisen. Die ETA-Beantragung ist gebührenpflichtig: NZ$ 12,00 bei Online-Beantragung, NZ$ 9,00 bei Beantragung über eine App auf dem Handy. Die einmal erteilte Einreiseerlaubnis gilt für beliebig viele Einreisen für die Dauer von bis zu 90 Tagen innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Die zuständige Einwanderungsbehörde empfiehlt, den Antrag mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt zu stellen. Bei der Beantragung der ETA wird zusätzlich eine Touristenabgabe von derzeit NZ $ 35,00 erhoben. Für Arbeitsvisa bestehen ebenfalls neue Regulierungen, die auf den Seiten der» New Zealand Immigration veröffentlicht sind. (Quell: AHK) Russland Obligatorische Kennzeichnung von Milchprodukten beginnt ab Juni 2020 Das russische Ministerium für Industrie und Handel teilte mit, dass die digitale Kennzeichnung von Milchprodukten ab dem obligatorisch wird. Die grundsätzliche Frage der Kennzeichnung von Milchfertigerzeugnissen wie Milch, Rahm, Joghurt, Kefir und Hüttenkäse trat 2018 auf, als die digitale Kennzeichnung als Alternative zu einem anderen Kontrollsystem diskutiert wurde - der elektronischen Veterinärbescheinigung Mercury. Seit Juli 2018 werden die Milchfertigerzeugnisse durch dieses System verbindlich von der Verarbeitung bis hin ins Einkaufsregal mit Hilfe von Veterinärbescheinigungen und Begleitdokumenten kontrolliert. Nun ist es in Planung, das Mercury -System in die digitale Kennzeichnung zu integrieren. Das entsprechende Pilotprojekt zur Kennzeichnung der Milchprodukte in Russland begann am und wird noch bis Ende Februar 2020 andauern. (Quelle: Germany Trade & Invest) Seite 7 von 10

8 USA - Keine Erhöhung der zuletzt angedrohten zusätzlichen Zölle auf Waren aus China Aufgrund positiver Verhandlungsergebnisse haben die USA die zuletzt angedrohten zusätzlichen Zölle in Höhe von 250 Milliarden US-Dollar (von 25 auf 30 Prozent) nicht erhöht. In den Verhandlungen einigten sich die Verhandlungspartner zunächst in einer ersten Phase auf grundsätzliche Inhalte eines Abkommens zu Handelsfragen. Diese umfassen Rechte am geistigen Eigentum, Finanzdienstleistungen, Währungs- und Devisenfragen sowie Landwirtschaft. (Quelle: Germany Trade & Invest) Messen und Veranstaltungen Termine International - Exportakademie Rhein-Main USA-Workshop: Update Recht 19. November 2019 Die IHKs bieten Ihnen eine Vielzahl von Veranstaltungen, Schulungen, Wirtschaftstagen und Seminaren an. Eine Übersicht der angebotenen Veranstaltungen der IHKs Darmstadt, Offenbach und Hanau mit Außenwirtschaftsbezug finden Sie stets aktuell auf der Seite der» Exportakademie Rhein-Main. Der erfolgreiche Auf- und Ausbau des USA-Geschäfts erfordert eine gründliche rechtliche Vorbereitung. Wichtige Weichen werden bei der Firmengründung gestellt. Visa- und arbeitsrechtliche Fragen sollten von Anfang an bedacht werden und auch bei Vertragsgestaltungen können Probleme oft im Vorfeld vermieden werden. Die Veranstaltung in der IHK Frankfurt am Main gibt einen Überblick zu wichtigen Rechtsthemen und aktuellen Entwicklungen. Weitere» Informationen und Anmeldung KAI KO Deutsch-Japanischer Wirtschaftsdialog, , IHK Offenbach Voneinander lernen für die Arbeitswelt von morgen beim Deutsch- Japanischen Wirtschaftsdialog KAI KÔ! Top-Speaker, brandaktuelle Themen, Workshops, Erfahrungsberichte von Unternehmern aus Deutschland und Japan, buntes Get-together mit Sake-Verkostung und KI zum Anfassen all das können Sie erleben beim KAI KÔ Deutsch- Japanischer Wirtschaftsdialog am Weitere» Informationen und Anmeldung Update Incoterms EXW, FOB, DDP - Drei Buchstaben mit großer Wirkung Im Herbst 2019 erscheinen die neuen Incoterms 2020, die ab dem 1. Januar 2020 gelten. Wie bereits bei der letzten Änderung im Jahr 2010 können wieder einzelne Klauseln wegfallen oder neu ausgelegt werden. Für die korrekte Anwendung der Incoterms ist es wichtig den Text und den Anwendungsbereich der einzelnen Klauseln zu kennen. Informieren Sie sich über die wichtigsten Änderungen der ab Januar gültigen Klauseln. Weitere» Informationen und Anmeldung Publikationen Welthandelsbericht 2019 Im Oktober 2019 veröffentlichte die WTO (Welthandelsorganisation) ihren neuen» Welthandelsbericht 2019 (World Trade Report), der eine zunehmende Bedeutung des Dienstleistungshandels aufzeigt. Dienstleistungen seien eine dynamische und wichtige Komponente des internationalen Handels geworden, die in den kommenden Jahren noch weiter an Bedeutung gewinnen werde, so der Handelsbericht. Seite 8 von 10

9 Der Welthandelshandelsbericht setzt sich mit der Globalisierung des Dienstleistungssektors im Welthandel auseinander und untersucht dabei wesentliche Fragen, Aspekte und Entwicklungen. (Quelle: Germany Trade & Invest) DIHK präsentiert Ideenpapier für Handelsabkommen Internationale Handelsabkommen sind für die deutsche Wirtschaft von großer Bedeutung. Ursprungsregeln sind ein wesentliches Element eines jeden Handelsabkommens. Sie legen fest, unter welchen Voraussetzungen eine Ware als Ursprungsware des Partnerlandes gilt und beim Import in den Genuss von Zollvorteilen kommen kann. Aufgrund des hohen bürokratischen Aufwands werden diese jedoch von Unternehmen nicht voll ausgeschöpft. In seinem jüngst veröffentlichten» Ideenpapier beschreibt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) Vorschläge, damit Zollvorteile in möglichst vielen Unternehmen ankommen. (Quelle: DIHK) EU-Bericht zur Umsetzung von Handelsabkommen Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik 2020 Am veröffentlichte die Europäische Kommission den» Jahresbericht zur Umsetzung der EU-Handelsabkommen. Laut Bericht wird 31 Prozent des europäischen Außenhandels mit Ländern abgewickelt, mit denen die EU ein Handelsabkommen abgeschlossen hat. (Quelle: DIHK) 2020, ca. 700 Seiten, 38,00 inkl. MwSt., Erscheinungsdatum: Dezember 2019, Bestellung:» Bundesanzeiger Verlag Das Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik entspricht der zolltariflichen und statistischen Nomenklatur der Europäischen Union (Kombinierte Nomenklatur) und dient der Klassifizierung der Waren in der Außenhandelsstatistik. Die Kombinierte Nomenklatur wird jährlich überarbeitet. In der Neuauflage des Warenverzeichnisses werden die Änderungen zum berücksichtigt. (Quelle: Bundesanzeiger Verlag) DIHK-Außenwirtschaftsreport 2019 Der aktuelle» DIHK-Außenwirtschaftsreport zeigt: Die zunehmenden Handelskonflikte in der Welt verursachen einen beispiellosen finanziellen und bürokratischen Aufwand, der das globale Geschäft für deutsche Unternehmen immer schwieriger macht. Die Herausforderungen beginnen schon vor der Haustür: Erstmals seit Gründung der Europäischen Union (EU) will mit dem Vereinigten Königreich ein EU-Mitglied den Europäischen Binnenmarkt verlassen. Neben dem Brexit schlägt auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China in der Beratungs- und Leistungspraxis der Industrie- und Handelskammern (IHKs) immer stärker durch. Die Nachfrage nach wirksamen Hilfsmitteln gegen immer höhere Zollhürden steigt. So ist die Zahl der von den IHKs ausgestellten Ursprungszeugnisse - die wie eine Art Anti-Zoll-Pille wirken und vor potenziellen Strafzöllen schützen können - im vergangenen Jahr auf 1,43 Millionen gestiegen: ein Rekordhoch. Mit den Ursprungszeugnissen können Unternehmen den Zollbehörden im In- und Ausland glaubhaft dokumentieren, wo z. B. die wesentliche Wertschöpfung ihrer Produkte erfolgt ist. (Quelle: DIHK) Seite 9 von 10

10 Hintergrund Du darfst... Kennen Sie noch die Werbung für die eine Margarine? Ich möchte so bleiben, wie ich bin? Antwort: Du darfst. Und ja, wer von uns möchte eigentlich nicht so bleiben wie er ist, dass sich die Dinge nicht verändern, weil es ist doch so schön kommod grade bei uns ist. Gut, die Infrastruktur in Deutschland ist halt nicht auf der Höhe der Zeit. Internet und Mobilfunk neueste Generation? Ja, nicht überall und nicht überall schnell. Aber so im Großen und Ganzen, meine ich, ist es doch eigentlich schön bei uns. Bei Schultests schneidet Deutschland regelmäßig gut ab, wenn man ausreichend als gut bezeichnet. Die Bundeswehr beschützt unser Gesellschaftsmodell mit ganzem Körpereinsatz, weil halt das Material fehlt. Waffen, Panzer, Hubschrauber, alles Dinge, von denen die anderen so viel und wir so wenig haben, also ich meine Funktionierendes. Ist halt auch schön, wenn der Berliner Flughafen mittlerweile wieder von der Natur erobert wird. Wir sollen ja CO2 einsparen, da passt Fliegen eh nicht in die Zeit. "Wenn wir wollen, dass alles bleibt wie es ist, dann ist es nötig, dass alles sich verändert.", sagte di Lampedusa in seinem Roman der Leopard. Und genau an dem Punkt der Geschichte sind wir nun angekommen. Wir dürfen nämlich nicht mehr so bleiben, wie wir sind. Wir müssen uns verändern. Damit es so bleibt, wie es ist. Und ja, wir dürfen uns auch verändern. Das ist gut. Wir müssen uns auch nicht alles verbieten lassen, sondern dürfen die Chancen, die sich bieten auch nutzen. Davon gibt es reichlich. Die Menschen warten auf unsere Produkte, die ihren Alltag ein kleines bisschen besser machen. Dann lasst sie uns erfinden, neu erfinden und auf den Markt bringen. Informieren wir uns, nehmen Beratung in Anspruch, Förderung, unternehmen wir etwas. Und nicht etwa abwarten, weil es jemand verboten hat, weil uns viele ein schlechtes Gewissen einreden. Gehen wir ans Werk mit dem festen Wissen: ich darf. (AK) Enterprise Europe Network (EEN) Geschäftspartner im Ausland gesucht? Das Enterprise Europe Network (EEN) unterstützt Sie bei der Suche nach geeigneten Geschäftspartnern sei es für den Vertrieb der Produkte und Dienstleistungen im Ausland oder aber für Technologietransfer und Forschung und Entwicklung. Finden Sie ausgewählte Kooperationsgesuche und Angebote aus der EU-weiten Geschäftskooperationsdatenbank. Gerne suchen wir auch nach Ihren individuellen Kriterien. Zu den Profilen des Monats» November Impressum Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Tel Fax Die IHK Offenbach am Main wird rechtsgeschäftlich und gerichtlich durch den Präsidenten und den Hauptgeschäftsführer vertreten. Für die Geschäfte der laufenden Verwaltung ist der Hauptgeschäftsführer alleine vertretungsbefugt. Erweitertes Impressum Verantwortlicher i.s.d. 55 Absatz 2 RStV: Frank Achenbach, Möchten Sie diesen Newsletter künftig nicht mehr erhalten? Wenden Sie sich einfach an Brigitte Appiah, oder kontaktieren Sie uns unter der genannten Adresse. Seite 10 von 10

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/886 DER KOMMISSION

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/886 DER KOMMISSION 21.6.2018 L 158/5 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/886 R KOMMISSION vom 20. Juni 2018 über bestimmte handelspolitische Maßnahmen in Bezug auf bestimmte Waren mit Ursprung in den Vereinigten Staaten von

Mehr

IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Lampa Tel Fax

IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Lampa Tel Fax Newsletter International Nr. 6 (2019) Gemeinsamer Rundschreibendienst der Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main IHK Darmstadt Rhein-Main-Neckar

Mehr

(3) Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ausschusses für den Zollkodex. Artikel 1

(3) Die in dieser Verordnung vorgesehenen Maßnahmen entsprechen der Stellungnahme des Ausschusses für den Zollkodex. Artikel 1 L 256/58 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/1517 R KOMMISSION vom 11. Oktober 2018 mit Einzelheiten zur Umsetzung von Bestimmungen der Verordnung (EU) 2018/581 des Rates zur zeitweiligen Aussetzung der

Mehr

ANLAGE IV EU-BAUMUSTERPRÜFUNG FÜR AUFZÜGE UND SICHERHEITSBAUTEILE FÜR AUFZÜGE

ANLAGE IV EU-BAUMUSTERPRÜFUNG FÜR AUFZÜGE UND SICHERHEITSBAUTEILE FÜR AUFZÜGE 1 von 5 ANLAGE IV EU-BAUMUSTERPRÜFUNG FÜR AUFZÜGE UND SICHERHEITSBAUTEILE FÜR AUFZÜGE (Modul B) A. EU-Baumusterprüfung für Sicherheitsbauteile für Aufzüge 1. Die EU-Baumusterprüfung ist der Teil des Konformitätsbewertungsverfahrens,

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima. Unser Länderwissen zu: USA. Flagge USA ixpos

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima. Unser Länderwissen zu: USA. Flagge USA ixpos Unser Länderwissen zu: USA Flagge USA ixpos Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union

Amtsblatt der Europäischen Union 1.4.2019 L 92/3 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2019/536 R KOMMISSION vom 29. März 2019 zur Änderung des Durchführungsbeschlusses 2014/908/EU im Hinblick auf die Listen der Drittländer und Gebiete, deren aufsichtliche

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 31.3.2006 KOM(2006) 147 endgültig 2006/0051 (ACC) 2006/0052 (ACC) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES über den Abschluss eines Abkommens in Form

Mehr

CCC-Ansprechpartner (Verzeichnis): Informationsquellen für den Marktzugang China und China Compulsory Certification

CCC-Ansprechpartner (Verzeichnis): Informationsquellen für den Marktzugang China und China Compulsory Certification www.dgwz.de/ccc CCC-Ansprechpartner (Verzeichnis): Informationsquellen für den Marktzugang China und China Compulsory Certification Hilfe für produzierende Industrieunternehmen durch Organisationen, Verbände,

Mehr

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/724 DER KOMMISSION

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/724 DER KOMMISSION L 122/14 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2018/724 R KOMMISSION vom 16. Mai 2018 über bestimmte handelspolitische Maßnahmen in Bezug auf bestimmte Waren mit Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika

Mehr

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 8.6.2012 COM(2012) 270 final 2012/0145 (COD) Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1225/2009 des

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) 21.12.2016 L 348/75 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2016/2358 R KOMMISSION vom 20. Dezember 2016 zur Änderung des Durchführungsbeschlusses 2014/908/EU im Hinblick auf die Listen der Drittländer und Gebiete,

Mehr

PE-CONS 13/2/17 REV 2 DE

PE-CONS 13/2/17 REV 2 DE EUROPÄISCHE UNION DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT R RAT Straßburg, den 7. Mai 207 (OR. en) 206/025 (COD) LEX 734 PE-CONS 3/2/7 REV 2 VISA 8 COEST 55 COMIX 62 COC 295 VERORDNUNG S EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND

Mehr

Artikel 1. (8) Ergänzungsblätter zu Reisebescheinigungen, Bescheinigungen für Wanderausstellungen und Bescheinigungen für Musikinstrumente;.

Artikel 1. (8) Ergänzungsblätter zu Reisebescheinigungen, Bescheinigungen für Wanderausstellungen und Bescheinigungen für Musikinstrumente;. 16.1.2015 L 10/19 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2015/57 R KOMMISSION vom 15. Januar 2015 zur Änderung der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 792/2012 der Kommission hinsichtlich der Bestimmungen für die Gestaltung

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION MOBILITÄT UND VERKEHR MITTEILUNG

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION MOBILITÄT UND VERKEHR MITTEILUNG EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION MOBILITÄT UND VERKEHR Brüssel, 19. Januar 2018 MITTEILUNG DER AUSTRITT DES VEREINIGTEN KÖNIGREICHS UND DIE EU-VORSCHRIFTEN FÜR DEN STRAßENVERKEHR Am 29. März 2017

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 2001R0789 DE 01.01.2005 001.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 789/2001 DES

Mehr

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, insbesondere auf Artikel 77 Absatz 2 Buchstabe a,

gestützt auf den Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union, insbesondere auf Artikel 77 Absatz 2 Buchstabe a, L 198/24 VERORDNUNG (EU) 2017/1370 S EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND S RATES vom 4. Juli 2017 zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1683/95 des Rates über eine einheitliche Visagestaltung DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT

Mehr

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 24. November 2009 (OR. en) 15521/09 Interinstitutionelles Dossier: 2009/0104 (CNS)

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 24. November 2009 (OR. en) 15521/09 Interinstitutionelles Dossier: 2009/0104 (CNS) RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 24. November 2009 (OR. en) 552/09 Interinstitutionelles Dossier: 2009/004 (CNS) VISA 384 COWEB 252 COMIX 824 GESETZGEBUNGSAKTE UND ANRE RECHTSINSTRUMENTE Betr.: VERORDNUNG

Mehr

8. Tätigkeitsbericht. der. Bundesrepublik Deutschland. gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005. des Rates. vom 27.

8. Tätigkeitsbericht. der. Bundesrepublik Deutschland. gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005. des Rates. vom 27. 8. Tätigkeitsbericht der Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005 des Rates vom 27. Juni 2005 Zeitraum: 01.01.2014 bis 31.12.2014 I. Gegenstand der Verordnung

Mehr

VI Internationale Politik und globale Fragen Beitrag 17. Deutschland und die Weltwirtschaft Warenströme und Handelspartner VORANSICHT

VI Internationale Politik und globale Fragen Beitrag 17. Deutschland und die Weltwirtschaft Warenströme und Handelspartner VORANSICHT Welthandel 1 von 32 Deutschland und die Weltwirtschaft Warenströme und Handelspartner Dr. Peter Kührt, Nürnberg Zeichnung: Thomas Plassmann Dauer: Inhalt: 3 bis 6 Stunden Weltwirtschaft, Rolle des Exports

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union L 110/1. (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte)

Amtsblatt der Europäischen Union L 110/1. (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) 30.4.2005 Amtsblatt der Europäischen Union L 110/1 I (Veröffentlichungsbedürftige Rechtsakte) VERORDNUNG (EG) Nr. 673/2005 DES RATES vom 25. April 2005 zur Einführung zusätzlicher Zölle auf die Einfuhren

Mehr

DELEGIERTER BESCHLUSS DER KOMMISSION. vom

DELEGIERTER BESCHLUSS DER KOMMISSION. vom EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 11.9.2017 C(2017) 6054 final DELEGIERTER BESCHLUSS DER KOMMISSION vom 11.9.2017 zur Änderung des Anhangs V der Richtlinie 2005/36/EG des Europäischen Parlaments und

Mehr

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 25.7.2017 COM(2017) 384 final 2017/0162 (NLE) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES zur Festlegung des Standpunkts zur Verabschiedung von gemeinsamen Leitlinien für

Mehr

E-VSF-Nachrichten N

E-VSF-Nachrichten N E-VSF Elektronische Vorschriftensammlung Bundes- Finanzverwaltung Amtsblatt des Bundesministeriums der Finanzen E-VSF-Nachrichten N 9 06 8. Juli 06 Sofortsache Inhalt Nr. Seite Änderungen/Ergänzungen der

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) 28.1.2017 L 23/7 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2017/151 R KOMMISSION vom 27. Januar 2017 zur Änderung des Anhangs I der Verordnung (EG) Nr. 798/2008 hinsichtlich der Einträge in der Liste von Drittländern,

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union L 33. Rechtsvorschriften. Rechtsakte ohne Gesetzescharakter. 61. Jahrgang. Ausgabe in deutscher Sprache

Amtsblatt der Europäischen Union L 33. Rechtsvorschriften. Rechtsakte ohne Gesetzescharakter. 61. Jahrgang. Ausgabe in deutscher Sprache Amtsblatt der Europäischen Union L 33 Ausgabe in deutscher Sprache Rechtsvorschriften 61. Jahrgang 7. Februar 2018 Inhalt II Rechtsakte ohne Gesetzescharakter BESCHLÜSSE Beschluss (EU) 2018/180 des Rates

Mehr

***I STANDPUNKT DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS

***I STANDPUNKT DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS Europäisches Parlament 2014-2019 Konsolidierter Legislativtext 1.6.2017 EP-PE_TC1-COD(2015)0134 ***I STANDPUNKT DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS festgelegt in erster Lesung am 1. Juni 2017 im Hinblick auf den

Mehr

IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Lampa Tel Fax

IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Lampa Tel Fax Newsletter International Nr. 5 (2019) Gemeinsamer Rundschreibendienst der Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main IHK Darmstadt Rhein-Main-Neckar

Mehr

Vorschlag für eine. VERORDNUNG (EG) Nr.../.. DER KOMMISSION

Vorschlag für eine. VERORDNUNG (EG) Nr.../.. DER KOMMISSION Vorschlag für eine VERORDNUNG (EG) Nr..../.. DER KOMMISSION vom [ ] zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1702/2003 der Kommission zur Festlegung der Durchführungsbestimmungen für die Erteilung von Lufttüchtigkeits-

Mehr

6. IHK-Exportforum Rheinland-Pfalz/ Saarland

6. IHK-Exportforum Rheinland-Pfalz/ Saarland 6. IHK-Exportforum Rheinland-Pfalz/ Saarland GLOBAL AGIEREN INTERNATIONAL INVESTIEREN WELTWEIT EXPORTIEREN KOSTENFREI DONNERSTAG, 27. APRIL 2017, RHEIN-MOSEL-HALLE, KOBLENZ Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

EUROPÄISCHE UNION DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT

EUROPÄISCHE UNION DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT EUROPÄISCHE UNION DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT R RAT Brüssel, den 7. Juni 2017 (OR. en) 2015/0134 (COD) PE-CONS 20/17 VISA 154 COMIX 316 COC 719 GESETZGEBUNGSAKTE UND ANRE RECHTSINSTRUMENTE Betr.: VERORDNUNG

Mehr

S P S / I P C / D r i v e s 2 0 1 2 2 8. N o v e m b e r 2 0 1 2

S P S / I P C / D r i v e s 2 0 1 2 2 8. N o v e m b e r 2 0 1 2 Prinzipien des Marktzugangs in der Welt ZVEI Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. Abteilung Dr. Markus Winzenick S P S / I P C / D r i v e s 2 0 1 2 2 8. N o v e m b e r 2 0 1 2

Mehr

BeraterFrühstück_Außenwirtschaft. 27. Juli 2016 Golfpark Burkersdorf

BeraterFrühstück_Außenwirtschaft. 27. Juli 2016 Golfpark Burkersdorf BeraterFrühstück_Außenwirtschaft 27. Juli 2016 Golfpark Burkersdorf IHK International Geschäftsbereich International Peter Höhne Hauptgeschäftsführer hoehne@gera.ihk.de Tel.: +49 365 8553-463 Almut Weinert

Mehr

bmf.gv.at Brexit Änderungen im Bereich Zoll

bmf.gv.at Brexit Änderungen im Bereich Zoll Brexit Änderungen im Bereich Zoll Außenhandel AT-GB Länderreihung 01. 12.2017 (endgültige Ergebnisse) in 1.000 Euro EINFUHR AUSFUHR WERT %-ANTEIL WERT %-ANTEIL 1 Deutschland 54.399.257 36,9 Deutschland

Mehr

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für eine RICHTLINIE DES RATES

KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN. Vorschlag für eine RICHTLINIE DES RATES KOMMISSION DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN Brüssel, den 16.12.2003 KOM(2003) 825 endgültig 2003/0317 (CNS) Vorschlag für eine RICHTLINIE DES RATES zur Änderung der Richtlinie 77/388/EWG mit dem Ziel der

Mehr

ANHANG. Anlage. zu dem. Vorschlag für einen Beschluss des Rates

ANHANG. Anlage. zu dem. Vorschlag für einen Beschluss des Rates EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 29.1.2015 COM(2015) 26 final ANNEX 1 ANHANG Anlage zu dem Vorschlag für einen Beschluss des Rates über den Standpunkt, der im Namen der Europäischen Union im mit dem

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen 2008D0691 DE 01.01.2012 002.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationshilfe, für deren Richtigkeit die Organe der Union keine Gewähr übernehmen B ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION vom 14. August

Mehr

10. Tätigkeitsbericht. der. Bundesrepublik Deutschland. gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005. des Rates. vom 27.

10. Tätigkeitsbericht. der. Bundesrepublik Deutschland. gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005. des Rates. vom 27. 10. Tätigkeitsbericht der Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005 des Rates vom 27. Juni 2005 Zeitraum: 01.01.2016 bis 31.12.2016 I. Gegenstand der Verordnung

Mehr

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften Kurz-Übersicht der Mindestvorschriften ausländischer Behörden

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften Kurz-Übersicht der Mindestvorschriften ausländischer Behörden Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten IHK und Botschaften Kurz-Übersicht Mintvorschriften ausländischer Behörden (Stand: August 2017) Ägypten 2* 4 Äthiopien 1 3 Konsulats- ses ; wenn Ursprungsland

Mehr

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 8.4.2016 COM(2016) 190 final 2016/0100 (NLE) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES über den Abschluss des Abkommens zwischen der Europäischen Union und Tuvalu über

Mehr

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Forschung 07.04.2016 Lesezeit 3 Min Patente Chinesen Wenn es um Innovationen geht, entwickelt sich China zu einem ernsthaften Konkurrenten für

Mehr

Entwurf. ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION (EG) Nr. /..

Entwurf. ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION (EG) Nr. /.. DE xxxx DE DE Entwurf ENTSCHEIDUNG DER KOMMISSION (EG) Nr. /.. vom [ ] betreffend eine Übergangsfrist für Abschlussprüfungstätigkeiten bestimmter Drittlandabschlussprüfer und -abschlussprüfungsgesellschaften

Mehr

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION. vom

DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION. vom EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 8.3.2018 C(2018) 1389 final DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION vom 8.3.2018 über eine vorübergehende Abweichung von den Präferenzursprungsregeln gemäß

Mehr

DE Amtsblatt der Europäischen Union C 111/7

DE Amtsblatt der Europäischen Union C 111/7 12.4. DE Amtsblatt der Europäischen Union C 111/7 Mitteilung der Kommission über den Beginn der Anwendung des Regionalen Übereinkommens über Pan-Europa-Mittelmeer-Präferenzursprungsregeln bzw. der Ursprungsprotokolle

Mehr

Spannungsfeld Landwirtschaft und Industrie 100 Jahre Schweizerische Vereinigung Industrie + Landwirtschaft, Zürich, 26.

Spannungsfeld Landwirtschaft und Industrie 100 Jahre Schweizerische Vereinigung Industrie + Landwirtschaft, Zürich, 26. Spannungsfeld Landwirtschaft und Industrie 100 Jahre Schweizerische Vereinigung Industrie + Landwirtschaft, Zürich, 26. Oktober 2018 Dr. Jean-Philippe Kohl Direktor a.i. Swissmem 1 100 Jahre SVIL, 26.

Mehr

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften Industrie- und Handelskammer Siegen Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten IHK und Botschaften Kurz-Übersicht Mintvorschriften ausländischer Behörden Dokumente vor Ägypten 2 4, wenn Ursprungsland

Mehr

IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Lampa Tel Fax

IHK Offenbach am Main Frankfurter Straße Offenbach am Main Ansprechpartner: Brigitte Lampa Tel Fax Newsletter International Nr. 6/7 (2018) Gemeinsamer Rundschreibendienst der Industrie- und Handelskammern Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern und Offenbach am Main IHK Darmstadt

Mehr

Kostenverordnung für Amtshandlungen des Bundesamtes für Naturschutz (BfNKostV)

Kostenverordnung für Amtshandlungen des Bundesamtes für Naturschutz (BfNKostV) Ein Service des Bundesamtes für Naturschutz Der Auszug aus der Kostenverordnung wird im Wesentlichen auf den Bereich der Einfuhr und Ausfuhr geschützter Arten beschränkt: Kostenverordnung für Amtshandlungen

Mehr

Kostenverordnung für Amtshandlungen des Bundesamtes für Naturschutz (BfNKostV)

Kostenverordnung für Amtshandlungen des Bundesamtes für Naturschutz (BfNKostV) Kostenverordnung für Amtshandlungen des Bundesamtes für Naturschutz (BfNKostV) BfNKostV Ausfertigungsdatum: 25.03.1998 Vollzitat: "Kostenverordnung für Amtshandlungen des Bundesamtes für Naturschutz vom

Mehr

Handelsgewichtete Zollbelastungen

Handelsgewichtete Zollbelastungen In Prozent, nach dem Meistbegünstigungsprinzip, seit 1980, Stand: 2008 Prozent 24 22 22,2 * Angaben beziehen sich jeweils auf die letzten zur Verfügung stehenden Daten 20 18 16 17,9 ** alle Produkte außer

Mehr

7. Tätigkeitsbericht. der. Bundesrepublik Deutschland. gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005. des Rates. vom 27.

7. Tätigkeitsbericht. der. Bundesrepublik Deutschland. gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005. des Rates. vom 27. 7. Tätigkeitsbericht der Bundesrepublik Deutschland gemäß Artikel 13 Absatz 3 der Verordnung (EG) Nr. 1236/2005 des Rates vom 27. Juni 2005 - Zeitraum: 01.01.2013 bis 31.12.2013 I. Gegenstand der Verordnung

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen und Finanzierungsfragen im Nahen und Mittleren Osten. 04. Oktober 2017 KfW Frankfurt / Main

Rechtliche Rahmenbedingungen und Finanzierungsfragen im Nahen und Mittleren Osten. 04. Oktober 2017 KfW Frankfurt / Main Rechtliche Rahmenbedingungen und Finanzierungsfragen im Nahen und Mittleren Osten 04. Oktober 2017 KfW Frankfurt / Main Vorlegalisierung NUMOV-Ergänzung Eine Vorlegalisierung durch die Ghorfa in

Mehr

C 73/6 DE Amtsblatt der Europäischen Union

C 73/6 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 73/6 DE Amtsblatt der Europäischen Union 9.3.2017 Mitteilung der Kommission über die Anwendung des Regionalen Übereinkommens über Pan- Europa-Mittelmeer-Präferenzursprungsregeln bzw. der Ursprungsprotokolle

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) 18.10.2016 L 280/13 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2016/1832 R KOMMISSION vom 17. Oktober 2016 zur Änderung der Musterbescheinigungen für die Einfuhr von Fleischzubereitungen, Fleischerzeugnissen und behandelten

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Russland. Flagge Russland. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Russland. Flagge Russland. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Unser Länderwissen zu: Russland Flagge Russland Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen

Mehr

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 19. April 2010 (OR. de) 8278/10 Interinstitutionelles Dossier: 2010/0069 (NLE) ANTIDUMPING 21 COMER 50

RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 19. April 2010 (OR. de) 8278/10 Interinstitutionelles Dossier: 2010/0069 (NLE) ANTIDUMPING 21 COMER 50 RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 19. April 2010 (OR. de) 8278/10 Interinstitutionelles Dossier: 2010/0069 (NLE) ANTIDUMPING 21 COMER 50 GESETZGEBUNGSAKTE UND ANRE RECHTSINSTRUMENTE Betr.: DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG

Mehr

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 29.11.2017 COM(2017) 735 final 2017/0328 (COD) Vorschlag für eine VERORDNUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 726/2004

Mehr

ASEAN-EU: Handelsabkommen und Zollverfahren

ASEAN-EU: Handelsabkommen und Zollverfahren ASEAN-EU: Handelsabkommen und Zollverfahren 20.11.2013 1 / 19.11.2013, Thema, Abteilung/Autor (in Fußzeile bearbeiten) Zertifizierte Qualität bei Service, Beratung und Interessenvertretung Gliederung 1.

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima. Unser Länderwissen zu: Indien. Flagge Indien

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima. Unser Länderwissen zu: Indien. Flagge Indien Unser Länderwissen zu: Indien Flagge Indien Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima

Mehr

VORBEREITUNG AUF DEN BREXIT

VORBEREITUNG AUF DEN BREXIT VORBEREITUNG AUF DEN BREXIT ZOLL-LEITFADEN FÜR UNTERNEHMEN Steuern und Zollunion Februar 2019 Kommt kein Austrittsabkommen zustande, durch das ein Übergangszeitraum bis Ende 2020 (mit der Möglichkeit einer

Mehr

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 17.5.2016 COM(2016) 262 final 2016/0136 (NLE) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES über den im Namen der Europäischen Union im Assoziationsrat EU-Zentralamerika zu

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION BINNENMARKT, INDUSTRIE, UNTERNEHMERTUM UND KMU

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION BINNENMARKT, INDUSTRIE, UNTERNEHMERTUM UND KMU EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION BINNENMARKT, INDUSTRIE, UNTERNEHMERTUM UND KMU Brüssel, 1. Februar 2019 FRAGEN UND ANTWORTEN ZUM AUSTRITT DES VEREINIGTEN KÖNIGREICHS AUS DER EUROPÄISCHEN UNION

Mehr

ANHANG I. 2. Folgende Bestimmungen des am 19. Juni 1990 in Schengen unterzeichneten Übereinkommens

ANHANG I. 2. Folgende Bestimmungen des am 19. Juni 1990 in Schengen unterzeichneten Übereinkommens ANHANG I Verzeichnis der Bestimmungen des in den Rahmen der Europäischen Union einbezogenen Schengen-Besitzstandes und der darauf beruhenden oder anderweitig damit zusammenhängenden Rechtsakte, die ab

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR)

(Text von Bedeutung für den EWR) 30.12.2017 L 351/55 DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2017/2468 R KOMMISSION vom 20. Dezember 2017 zur Festlegung administrativer und wissenschaftlicher Anforderungen an traditionelle Lebensmittel aus Drittländern

Mehr

Matthias Machnig Staatssekretär

Matthias Machnig Staatssekretär " ~ Bundesministerium ~` für Wirtschaft und Energie Matthias Machnig Staatssekretär Herrn Prof. Dr. Norbert Lammed, MdB Präsident des Deutschen Bundestages Platz der Republik 1 11011 Berlin НAusАNscНRIFТ

Mehr

VERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION. vom XXX

VERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION. vom XXX EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den XXX [ ](2017) XXX draft VERORDNUNG (EU).../... DER KOMMISSION vom XXX zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates über die

Mehr

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen

Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen 1995R0933 DE 21.12.2005 006.001 1 Dieses Dokument ist lediglich eine Dokumentationsquelle, für deren Richtigkeit die Organe der Gemeinschaften keine Gewähr übernehmen B VERORDNUNG (EG) Nr. 933/95 DES RATES

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Brasilien. Flagge Brasilien. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Brasilien. Flagge Brasilien. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Unser Länderwissen zu: Brasilien Flagge Brasilien Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Tunesien. Flagge Tunesien ixpos. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Tunesien. Flagge Tunesien ixpos. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Unser Länderwissen zu: Tunesien Flagge Tunesien ixpos Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2017/204 DER KOMMISSION

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2017/204 DER KOMMISSION 7.2.2017 L 32/35 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS (EU) 2017/204 R KOMMISSION vom 3. Februar 2017 zur Ermächtigung der Mitgliedstaaten, eine vorübergehende Ausnahme von bestimmten Vorschriften der Richtlinie 2000/29/EG

Mehr

Die WTO und das neue Ausländerinvestitionsund Außenhandelsrecht der VR China

Die WTO und das neue Ausländerinvestitionsund Außenhandelsrecht der VR China MITTEILUNGEN DES INSTITUTS FÜR ASIENKUNDE HAMBURG Nummer 376 - Robert Heuser Roland Klein (Hrsg.) Die WTO und das neue Ausländerinvestitionsund Außenhandelsrecht der VR China Gesetze und Analysen IFA E

Mehr

Checkliste zum. Brexit. Diese Vorbereitungen sollten Sie nun für Ihren Paketversand nach UK treffen

Checkliste zum. Brexit. Diese Vorbereitungen sollten Sie nun für Ihren Paketversand nach UK treffen Checkliste zum Brexit Diese Vorbereitungen sollten Sie nun für Ihren Paketversand nach UK treffen Januar 2019 Beim Brexit dreht sich alles um die Zollabwicklung. Diese Checkliste erklärt Ihnen Schritt

Mehr

C 67/8 DE Amtsblatt der Europäischen Union

C 67/8 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 67/8 DE Amtsblatt der Europäischen Union 20.2. Mitteilung der Kommission über den Beginn der Anwendung des Regionalen Übereinkommens über Pan-Europa-Mittelmeer-Präferenzursprungsregeln bzw. der Ursprungsprotokolle

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Vereinigtes Königreich. Flagge Großbritannien. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Vereinigtes Königreich. Flagge Großbritannien. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Unser Länderwissen zu: Vereinigtes Königreich Flagge Großbritannien Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Japan. Flagge Japan. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Wirtschaftsdaten kompakt

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Japan. Flagge Japan. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Wirtschaftsdaten kompakt Unser Länderwissen zu: Japan Flagge Japan Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen zum Wirtschaftsklima

Mehr

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 I. Konjunkturaussichten... 2 II. Wirtschaftskraft weltweit... 3 III. Die reichsten Bürger der Welt... 4 IV. Plus und Minus im deutschen Außenhandel... 5 V. Deutschland wichtigste

Mehr

Amtsblatt der Europäischen Union. (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN

Amtsblatt der Europäischen Union. (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN 13.1.2016 L 8/1 II (Rechtsakte ohne Gesetzescharakter) VERORDNUNGEN DURCHFÜHRUNGSVERORDNUNG (EU) 2016/24 R KOMMISSION vom 8. Januar 2016 zur Festlegung besonderer Bedingungen für die Einfuhr von Erdnüssen

Mehr

Zollmanager/-in (IHK)

Zollmanager/-in (IHK) Zollmanager/-in (IHK) IHK-Zertifikatslehrgang Informationsmappe Stand: 01/2019 Ro Änderungen vorbehalten 1 Was sind die Lehrgangsinhalte? 1. Recht im Außenhandel, Steuerrecht, Einführung in das Zollrecht,

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: USA. Flagge USA ixpos. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Wirtschaftsdaten kompakt

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: USA. Flagge USA ixpos. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick. Wirtschaftsdaten kompakt Unser Länderwissen zu: USA Flagge USA ixpos Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen zum

Mehr

Deutscher Bundestag. Sachstand. Übersicht über mandatierte oder bereits laufende Verhandlungen der EU mit Drittstaaten über ein Freihandelsabkommen

Deutscher Bundestag. Sachstand. Übersicht über mandatierte oder bereits laufende Verhandlungen der EU mit Drittstaaten über ein Freihandelsabkommen Unterabteilung Europa Fachbereich Europa Deutscher Bundestag Übersicht über mandatierte oder bereits laufende Verhandlungen der EU mit Drittstaaten über ein Freihandelsabkommen Seite 2 Übersicht über mandatierte

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION UMWELT MITTEILUNG

EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION UMWELT MITTEILUNG EUROPÄISCHE KOMMISSION GENERALDIREKTION UMWELT Brüssel, 8. November 2018 (REV1 - ersetzt die am 8. Februar 2018 veröffentlichte Mitteilung) MITTEILUNG DER AUSTRITT DES VEREINIGTEN KÖNIGREICHS UND DAS EU-ABFALLRECHT

Mehr

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION. vom

DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION. vom EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 29.4.2014 C(2014) 2727 final DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS DER KOMMISSION vom 29.4.2014 zur Änderung des Beschlusses K(2010) 1620 der Kommission vom 19. März 2010 über ein

Mehr

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 3.10.2016 COM(2016) 630 final 2016/0307 (NLE) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES über den Abschluss des Abkommens in Form eines Briefwechsels zwischen der Europäischen

Mehr

(Text von Bedeutung für den EWR) (2012/112/EU) (6) Es sollte daher klargestellt werden, dass die Veterinärbescheinigung

(Text von Bedeutung für den EWR) (2012/112/EU) (6) Es sollte daher klargestellt werden, dass die Veterinärbescheinigung 23.2.2012 Amtsblatt der Europäischen Union L 50/51 DURCHFÜHRUNGSBESCHLUSS R KOMMISSION vom 17. Februar 2012 zur Änderung von Anhang E der Richtlinie 92/65/EWG des Rates hinsichtlich der Musterveterinärbescheinigungen

Mehr

Konsequenzen einer möglichen handelspolitischen Neuausrichtung

Konsequenzen einer möglichen handelspolitischen Neuausrichtung Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF Staatssekretariat für Wirtschaft SECO Konsequenzen einer möglichen handelspolitischen Neuausrichtung Botschafter Markus Schlagenhof

Mehr

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Bekanntmachung der Allgemeinen Genehmigung Nr. 14 (Ventile und Pumpen) vom

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Bekanntmachung der Allgemeinen Genehmigung Nr. 14 (Ventile und Pumpen) vom Bundesrepublik Deutschland Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) Bekanntmachung der Allgemeinen Genehmigung Nr. 14 (Ventile und Pumpen) vom 16.03.2018

Mehr

Information note über Datentransfers im Rahmen der DSGVO im Falle eines No-Deal-Brexits

Information note über Datentransfers im Rahmen der DSGVO im Falle eines No-Deal-Brexits Information note über Datentransfers im Rahmen der DSGVO im Falle eines No-Deal-Brexits Angenommen am 12. Februar 2019 Einleitung In Ermangelung eines Abkommens zwischen dem EWR und dem Vereinigten Königreich

Mehr

Die Delegationen erhalten in der Anlage das Dokument COM(2018) 258 final.

Die Delegationen erhalten in der Anlage das Dokument COM(2018) 258 final. Rat der Europäischen Union Brüssel, den 7. Mai 2018 (OR. en) Interinstitutionelles Dossier: 2018/0119 (NLE) 8704/18 COEST 81 WTO 121 ÜBERMITTLUNGSVERMERK Absender: Empfänger: Nr. Komm.dok.: Betr.: Herr

Mehr

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 11. April 2017 (OR. en)

Rat der Europäischen Union Brüssel, den 11. April 2017 (OR. en) Rat der Europäischen Union Brüssel, den. April 207 (OR. en) Interinstitutionelles Dossier: 207/00 (NLE) 5649/7 SCH-EVAL 28 SIRIS 4 COMIX 59 GESETZGEBUNGSAKTE UND ANRE RECHTSINSTRUMENTE Betr.: BESCHLUSS

Mehr

Brexit und Zoll. Einladung zur Veranstaltungsreihe Brexit und Zoll mit Referenten des Bundesministeriums der Finanzen und der Generalzolldirektion

Brexit und Zoll. Einladung zur Veranstaltungsreihe Brexit und Zoll mit Referenten des Bundesministeriums der Finanzen und der Generalzolldirektion Brexit und Zoll Einladung zur Veranstaltungsreihe Brexit und Zoll mit Referenten des Bundesministeriums der Finanzen und der Generalzolldirektion September November 2018 Eine Initiative von: Veranstalter:

Mehr

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Türkei. Flagge Türkei ixpos. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick

Wirtschaftsklima. Top-Produkte. Unser Länderwissen zu: Türkei. Flagge Türkei ixpos. Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Unser Länderwissen zu: Türkei Flagge Türkei ixpos Die wichtigsten Informationen auf einen Blick Wirtschaftsklima Top-Produkte Wirtschaftsdaten kompakt Wirtschaftsausblick 1 www.gtai.de Aktuelle Meldungen

Mehr

Vorschlag für eine RICHTLINIE DES RATES

Vorschlag für eine RICHTLINIE DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 5.2.2013 COM(2013) 46 final 2013/0026 (NLE) Vorschlag für eine RICHTLINIE DES RATES zur Änderung der Richtlinie 98/8/EG des Europäischen Parlaments und des Rates zwecks

Mehr

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES

Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES EUROPÄISCHE KOMMISSION Brüssel, den 3.9.2018 COM(2018) 607 final 2018/0317 (NLE) Vorschlag für einen BESCHLUSS DES RATES über die Unterzeichnung im Namen der Union einer Vereinbarung zwischen der Europäischen

Mehr

RICHTLINIE DES RATES 96/93/EG

RICHTLINIE DES RATES 96/93/EG RICHTLINIE DES RATES vom 17. Dezember 1996 über Bescheinigungen für Tiere und tierische Erzeugnisse 96/93/EG (EG ABl. Nr. L 13, v. 16.01.97, S. 28) DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION - gestützt auf den Vertrag

Mehr

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften

Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten durch IHK und Botschaften Bescheinigung von Außenwirtschaftsdokumenten und Botschaften Kurz-Übersicht Mintvorschriften ausländischer Behörden Stand: Februar 2014 Land durch IHK Ägypten 2* 4, wenn Ursprungsland nicht die Europäische

Mehr

C 244/10 DE Amtsblatt der Europäischen Union

C 244/10 DE Amtsblatt der Europäischen Union C 244/10 DE Amtsblatt der Europäischen Union 5.7. Mitteilung der Kommission über den Beginn der Anwendung des Regionalen Übereinkommens über Pan-Europa-Mittelmeer-Präferenzursprungsregeln bzw. der Ursprungsprotokolle

Mehr

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015

WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 WIRTSCHAFTSDATEN DEZEMBER 2015 I. Konjunkturaussichten... 2 II. Wirtschaftskraft weltweit... 3 III. Die reichsten Bürger der Welt... 4 IV. Plus und Minus im deutschen Außenhandel... 5 V. Deutschland wichtigste

Mehr