Der Weg der Rechnung. Von Zahnärzten für Zahnärzte. Von der Zahnarztpraxis bis zum Konto. ZA Zahnärztliche Abrechnungs - gesellschaft AG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der Weg der Rechnung. Von Zahnärzten für Zahnärzte. Von der Zahnarztpraxis bis zum Konto. ZA Zahnärztliche Abrechnungs - gesellschaft AG"

Transkript

1 Der Weg der Rechnung Von der Zahnarztpraxis bis zum Konto A-Logo.lmc.ag.eps ogo lang mit Claim.AG ZA-Logo.lmc.ag.eps Logo lang mit Claim.AG Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft AG ZA Zahnärztliche Abrechnungs - gesellschaft AG Von Zahnärzten für Zahnärzte ZA Zahnärztliche Abrechnungs- - gesellschaft AG AG Von Zahnärzten für Zahnärzte

2 Kommen Sie auf Entdeckungsreise! Patientenrechnungen kennen Sie aus dem Effeff. Aber was wissen Sie über die Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft, Ihren Factoring- Partner? Natürlich, dass die ZA sofort Liquidität aufs Konto bringt. Doch wie funktioniert das? Welchen Weg nimmt die Rechnung, wenn sie Ihre Praxis verlässt? Oder die 70 Beschäftigten der ZA viele kennen Sie vom Telefon her. Wie sieht ihr Alltag aus? Werfen Sie einen spannenden Blick hinter die Kulissen. Seit 1988 eine Handvoll tatendurstiger Zahnärzte die Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft gründeten, hat die Selbsthilfeorganisation eine beispiellose Erfolgsstory geschrieben und Akzente für die ganze Branche gesetzt. Eines ist sie bis heute geblieben: Die natürliche Verbündete der Zahnärzte, Praxishelferinnen und Patienten. Lernen Sie nun Menschen kennen, die ihren Job mit Herzblut machen. Beschreiten Sie mit uns den Weg der Rechnung! Volker Hellwich Zahnarzt und Vorstand Wolfgang Balmes Finanzvorstand P.S. Wir als Vorstandsmitglieder kümmern uns persönlich um die Lösung kniffeliger Einzelfälle, entwickeln neue Ideen und Strategien und klären Grundsatzfragen. Liebe Leserin, lieber Leser, wo wir in dieser Broschüre aus sprachlichen Gründen die männliche Form wählen (z. B. Zahnarzt ), sind stets beide Geschlechter gemeint.

3 Mit Hand und Herz: Die Praxis-Profi s RECHNUNGEN WERDEN AUSGESTELLT Wer die Anmeldung der Zahnarztpraxis Dr. Mauermann in Kaufering betritt, wird von Anja Swetelsky mit einem freundlichen Lächeln begrüßt. Wie jede Praxishelferin ist sie erste Ansprechpartnerin für Patienten, rechte Hand des Zahnarztes, Managerin im Praxisalltag, unverzichtbar fürs Rechnungswesen: Ein Allround-Talent. Sie lässt die Einverständniserklärung unterschreiben. Damit stellt sie die Weichen zur schnellen Abwicklung der späteren Rechnung und gewinnt Freiraum für die Patientenbetreuung. Ob eine Rechnung ins Factoring gehen soll, entscheidet die Praxis. Wenn ja, sendet die Helferin die Ankaufanfrage zur ZA. Alles positiv? Die Antwort kommt schnell von Kollegin zu Kollegin. Vielleicht ist jetzt auch die Bereitschaft für einen höherwertigen Zahnersatz da? Die Teilzahlung durch die ZA überzeugt. Wenn Anja Swetelsky nach der Behandlung die Rechnung schreibt, bleibt alles wie bisher nur dass alle Unterlagen statt an den Patienten an die ZA gehen. Und das Geld sofort aufs Praxiskonto überwiesen wird Anfangs habe ich befürchtet, dass durchs Factoring mein Job auf dem Spiel steht. Tatsächlich profi tiert aber nicht nur mein Doc, sondern auch ich selbst. Anja Swetelsky Heute freut sich die erfahrene Praxismanagerin über weniger Stress und mehr Zeit für ihre Patienten. Dazu hat sie bei zwei Seminaren der ZA Erfahrungen gesammelt: Maßgeschneiderte Fortbildung eine tolle Sache! Die Helferin sendet die Ankaufanfrage zur ZA.

4 Schnell und sicher: Die Entscheider RECHNUNGEN WERDEN ANGEKAUFT Können Sie diese Patientenrechnung ankaufen? 500 Anfragen dieser Art erreichen die ZA täglich. Telefonisch, per Post, Diskette, CD, Fax oder online. Bei Rechnungen zwischen 100 und wollen Praxismitarbeiterinnen und Zahnärzte natürlich vor der Behandlung wissen, ob einer pünktlichen Zahlung etwas entgegensteht. Da die ZA die Auszahlung garantiert, ist die Ankaufanfrage auch für sie eine wichtige Rückversicherung. Sowie die Anfrage bei Wilma Krüll und ihren zwei Kolleginnen eintrifft, wird online der Kontakt zur Schufa hergestellt. Meist schon nach wenigen Sekunden erscheint die Auskunft auf dem Bildschirm. Sofort bekommt die Praxis ihr Feedback. Das ist besonders wichtig, denn manchmal sitzt der Patient bereits im Behandlungsstuhl. Jetzt kann es also losgehen mit dem guten Gefühl, dass die Behandlung später auch bezahlt wird. Der direkte Kontakt und der freundschaftliche Austausch mit den Praxismitarbeiterinnen machen Spaß. Wilma Krüll Die gelernte Kauffrau ist schon seit 1996 bei der ZA und weiß, wie wichtig ihre Arbeit ist. Die Zahl der negativen Auskünfte steigt. Die ZA hat grünes Licht für den Ankauf gegeben. Danach kann die Praxis die endgültige Rechnung zur ZA schicken.

5 Flinke Hände: Die Postmeister RECHNUNGEN KOMMEN UND GEHEN 1995 hat Dominik Worpenberg bei der ZA begonnen heute ist er nicht mehr wegzudenken. Mit bis zu Aussendungen pro Tag jährlich fast eine Million Briefe, Päckchen und Pakete erbringt das Briefzentrum eine logistische Spitzenleistung. Eine der wichtigsten Aufgaben: Die Patientenrechnungen verschicken. Und das muss fi x gehen. Daneben werden unzählige Sendungen an Zahnärzte versandt: Pakete für Neukunden, Aufsteller und Formularpakete für die Praxen. Und bis zu 40 Mal am Tag rufen die Kollegen aus der Kundenbetreuung an, um Informationsmaterial zu bestellen. Alle Arbeitsschritte sind hochprofessionell gestaltet. Dafür erhielten Hand- und Beinarbeit gefragt. Frankiermaschinen ist jede Menge Dominik Worpenberg und sein Die Postler sind topfi t. Dreimal dreiköpfi ges Team sogar das täglich bringen sie die sortierte Tagespost jedem Sachbearbeiter an begehrte Zertifi kat der Deutschen Post für höchste Effi zienz. Trotz den Schreibtisch. Die Ausgangspost wird pausenlos moderner Falz-, Kuvertier- und abgefertigt. Ein toller Job. Jeden Tag bin ich im ganzen Haus unterwegs, wechsle ein paar nette Worte mit meinen Kollegen. Wir sind eine gute Gemeinschaft. Dominik Worpenberg In der Poststelle angekommen, wird die Praxis-Rechnung zur Vorprüfung in die Produktion weitergeleitet. Zur gleichen Zeit werden viele von hier an die Patienten verschickt.

6 Bienenfl eißig: Die Perfektionisten RECHNUNGEN WERDEN IN FORM GEBRACHT Ungefähr Patientenrechnungen landen täglich in der so genannten Produktion. Routiniert werden sie von dem zwölf köpfi gen Team sortiert, ausgedruckt (wenn sie online oder auf Diskette eingehen) und visuell auf Vollständigkeit geprüft. Alle Anlagen vorhanden? Anschrift vollständig? Geburtsdatum eingetragen? Rechnungsnummer markiert? Nun noch eine Kopie für die ZA, dann geht s fl ink weiter in die Erfassung. Eine Extrabehandlung bekommen die Rechnungen der neu hinzugekommenen Praxen: Sie werden zur GOZ-Prüfung weitergeleitet. Action herrscht auch am Telefon, Gespräche für jeden kratisch und minutenschnell per häufi ger Wunsch, der unbüro- sind die Regel. Etwa Nachfragen Eingabe ins System erledigt wird. bei den Praxen, wenn Unterlagen Meine Versicherung zahlt nicht fehlen. Oder Anrufe von Patienten. Ich möchte Teilzahlung ein gleich wird durchgestellt zur GOZ- Abteilung. Binnen 48 Stunden muss jede Rechnung bearbeitet sein. Das ist eine echte Herausforderung. Zum Quartalsende arbeiten wir oft bis 20 Uhr durch. Karin Backhaus Die Abteilungsdirektorin, seit 1992 bei der ZA, liebt ihre Arbeit über alles. Ich stehe zu 100 Prozent hinter der genossenschaftlichen Idee und hinter meinen wunderbaren Kollegen. Perfekt aufbereitet, wird die Rechnung von der Produktion zur GOZ-Prüfung weitergegeben ein besonderer Service für Neukunden. So werden streitige Rechnungen vermieden.

7 Goldenes Wissen: Die GOZ-Experten RECHNUNGEN WERDEN GEPRÜFT Ein unschätzbarer Service: In den ersten Monaten prüft die ZA die Rechnungen der Neukunden akribisch. Überdies durchläuft jede größere Rechnung hier einen Routinecheck. Natürlich gratis. Stimmt der Ablauf? Sind die Positionen berechnungsfähig? Alle Rechnungen, die auf ihren Schreibtischen landen, sehen Michaela Laux und ihre sieben routinierten Kolleginnen sorgfältig durch die beste Vorsorge gegen eventuelle Beanstandungen. Auch erfahrene Zahnärzte nutzen gerne den kostenlosen GOZ-Check, um ihre Honorarrechnungen prüfen zu lassen. Ihre wertvollen Tipps geben die Am meisten Spaß GOZ-Prüfer augenblicklich an die macht es mir, Ablehnungsschreiben der Praxismitarbeiterinnen oder Behandler weiter. Vor Ort können die Rechnungen dann sofort korrigiert Versicherungen zu werden. Viele rufen auch von sich beantworten. Im Auftrag der Praxis entwer- aus an, um Auskunft zu holen: Praxen, Patienten und sogar Versicherungen. Besonders bei der gebühfen wir ausgefeilte renfreien GOZ-Hotline glühen die Stellungnahmen für Drähte. Man muss übrigens kein die Patienten. Da zahlt ZA-Kunde sein, um davon zu profi - sich unsere kontinuierliche Fortbildung aus. tieren: Auch Mitglieder der ZA eg sind herzlich willkommen. Michaela Laux Die Zahnarzthelferin ist seit 2002 bei der ZA und hat schnell den Ruf einer mit allen Wassern gewaschenen GOZ-Spezialistin erworben. Die nach allen Regeln der GOZ aufgestellte Rechnung kann jetzt im System der ZA elektronisch erfasst werden.

8 Schnell und gründlich: Die Datenfüchse RECHNUNGEN WERDEN ERFASST Genauigkeit ist Trumpf, wenn die gelernte Zahnarzthelferin Ursula Fischer und ihre Mitstreiter in Aktion treten. Sobald die vorsortierten Rechnungen aus der Produktion oder von der GOZ-Prüfung eintreffen, werden sie hier ein letztes Mal kontrolliert und ins System eingegeben. Der Ausdruck ist jetzt mit Barcode und Überweisungsträger versehen. Pro Woche Rechnungen treten von hier den Weg ins Briefzentrum und damit zu den Patienten an. Ich organisiere gerne. Und ich mag meine Truppe, die Leute sind mir ans Herz gewachsen. Hier ist auf jeden Verlass. Ursula Fischer Neben der intensiven Schreibarbeit wird viel telefoniert. Denn aus den Praxen kommen jede Menge Sonderwünsche, die gerne erfüllt werden. Da sollen Rechnungen in einer bestimmten Reihenfolge abgewickelt oder zurückgestellt werden. Oder eine Praxishelferin ruft an: Ich habe gerade fünf Minuten Zeit, können wir die Rechnungen durchgehen? Kein Problem, denn die Kollegin von der ZA kennt den Praxisalltag aus eigener Erfahrung Abteilungschefi n Ursula Fischer arbeitet seit 1992 bei der ZA und gibt ihre Erfahrung gerne weiter. Aus der Praxisrechnung ist die ZA-Rechnung geworden. Nun wird sie an die Patienten geschickt. Gleichzeitig wandert der Vorgang ins Rechnungswesen, um die Zahlung an die Praxis auszulösen.

9 Auf Euro und Cent: Die Rechenkünstler RECHNUNGEN WERDEN AUSGEZAHLT Abrechnung und Auszahlung ist das verantwortungsvolle Metier von Ursula Reuter und den anderen sechs Fachfrauen des Rechnungswesens. Die EDV bringt alle Guthaben, jedes Detail der anstehenden Zahlungen einschließlich der Praxisnummern auf ihren Bildschirm. Auf Tastendruck fl ießen jeden Morgen zwischen und 1,2 Millionen Euro auf die Konten der Zahnarztpraxen und werden gebucht. Die hochkonzentrierte Arbeit hindert die Steuerfachgehilfi nnen und Industriekauffrauen nicht daran, sich lebhaft mit den Zahnärzten und Helferinnen auszutauschen. Können Sie die Zahlung verschieben? Ich habe eine Frage zur Jahresabrechnung... Geben Sie mir bitte den Kontostand durch? Können Sie mir mit den Unterlagen für meinen Steuerberater helfen? Wünsche, die schnell und unkompliziert erfüllt werden. Ich gehe einfach gern mit Zahlen um, und mir gefällt es, Verantwortung zu tragen. Ursula Reuter Schon seit 1991 sorgt die gelernte Steuerfachgehilfi n federführend für den reibungslosen Zahlungsverkehr. Und nebenbei kümmert sie sich um die gesamte interne Buchhaltung. Prüft, bucht, zahlt und erstellt die Jahresabschlüsse der ZA. Während die Zahlung schon auf dem Praxiskonto eingetroffen ist, erwartet man in der ZA den Zahlungseingang des Patienten.

10 Korrekt abhaken: Die Eingangs-Prüfer PATIENTENZAHLUNGEN TREFFEN EIN Sibille Werbitzky und ihre zwei Kolleginnen verbuchen die Zahlungseingänge der Patienten. Elektronisch wird die Überweisung der jeweiligen Forderung zugewiesen. Bis zu 300 Einzahlungen am Tag sind nicht eindeutig zuzuordnen. Da stimmen Adressen nicht überein. Oder statt des Patienten hat ein Verwandter das Geld überwiesen, z. B. die Oma für die Enkelin. Dann heißt es: Recherchieren, telefonieren, Problem lösen. Immer mit Erfolg. Einmal wurde sogar eine Rechnung über Euro zweimal überwiesen. Das gab ein riesen Dankeschön, als das Geld zurückkam. Sibille Werbitzky Erstaunlich oft wird nach erfolgreicher Behandlung die Honorarrechnung überzahlt oder gar doppelt beglichen. Die Vier vom Zahlungseingang kümmern sich umgehend um den Ausgleich, schließlich hat kein Patient Geld zu Seit 1991 ist für sie die Recherche im Dienste der Buchhaltung das Salz in der Suppe: Wir brauchen maximal drei Tage, um offene Fragen zu klären. verschenken. Werden Rechnungen nicht ordnungsgemäß beglichen, läuft per EDV automatisch das kaufmännische Mahnwesen an. Bei Zahlungsproblemen kann der Patient auf die Teilzahlungsangebote der ZA zurückgreifen. Im Rechenzentrum der ZA pulsieren Datenströme, fl üstern Rechner, summen Drucker. Abteilungsleiter Wilfried Michel-Angeli und seine sechs Hard- und Softwareprofi s arbeiten unter höchster Sicherheitsstufe und tragen viel Verantwortung. Denn auf ihren 15 Servern läuft alles zusammen, hier geht man mit sensiblen Patientendaten und komplexen Finanzoperationen um. Für Abrechnungen, internes Netzwerk, Intranet, Mailverkehr und Backup-Systeme setzt die EDV- Crew neben modernster Technik auch besonders praxistaugliche eigene Software-Entwicklungen ein. Hinter der Firewall: Der Patient hat seine Zahlung beglichen, der Betrag wird verbucht oder andernfalls angemahnt. Bei Zahlungsproblemen kann die Rechnung per Teilzahlung überwiesen werden.

11 Hilfreich: Die Problemlöserin RECHNUNGEN IM TEILZAHLUNGSMODUS Auch Patienten mit Zahlungsschwierigkeiten können sich auf eine faire Behandlung verlassen. Dafür sorgt Christiane Piplak, die mit ihrer Tätigkeit bei der ZA seit 1990 immense Erfahrung gesammelt hat. Sie nimmt sich komplizierter Einzelfälle an. Etwa wenn der Patient nach der Rechnungsstellung zum Hartz-IV-Empfänger wird oder eine Privatinsolvenz eintritt. Die Problemlöserin trifft eine individuelle Risikobewertung, und hat ein offenes Ohr für die Betroffenen. Ebenso unkompliziert wie diplomatisch entscheidet sie über Stundungsvereinbarungen und großzügige Ratenzahlungen bis zu 36 Monaten. Direkt am Telefon, ohne bürokratischen Schriftverkehr. Dabei wird die Beziehung zwischen Patient und Praxis nie außer Acht gelassen. Welcher Zahnarzt möchte schon, dass eine Honorarzahlung beigetrieben wird? Oberstes Ziel ist es, die rechtliche Auseinandersetzung zu vermeiden. Deshalb gehört ein klärendes Gespräch mit der Praxis zur Routine. So kann der Behandler selbst mit dem Patienten sprechen oder auch die Forderungen zurückkaufen. Für manche Menschen bin ich ein echter Rettungsanker, das ist eine gute Aufgabe. Christiane Piplak Auch mit den Zahnärzten kann sie sich als ehemalige Praxishelferin immer bestens verständigen. Die EDV-Spezialisten RECHNUNGEN IN BITS & BYTES Das macht am meisten Spaß: Einen neuen Ablauf zu programmieren und gemeinsam mit Zahnärzten und Helferinnen zu testen. Wilfried Michel-Angeli Seit 1997 ist der IT-Fachmann bei der ZA und sorgt als EDV-Chef für effi ziente Datenwelten. Nach der individuellen Abstimmung der letzten Zahlungsdetails ist die Rechnung rund. Es sei denn, sie kann nicht zugestellt werden. Auch dafür gibt es Spezialisten

12 Spürnasen: Die Adress-Researcher UNZUSTELLBARE RECHNUNGEN WERDEN ZUGESTELLT Was anderen Stress macht, ist Josefi ne Stoffels ganze Leidenschaft: Rückläufer mit der Aufschrift Empfänger verzogen. Der Alltag der ehemaligen Versicherungskauffrau und ihrer beiden Kolleginnen besteht aus Recherchen. Oft können bereits die Praxen mit neuen Adressen aushelfen. Manchmal wurde die Anschrift einfach falsch eingegeben, dann liefert die Suche im eigenen ZA-System den entscheidenden Hinweis. Ein wichtiges Arbeitsmittel ist natürlich das Internet. Zumeist am gleichen Tag, spätestens nach vier Wochen kann die Post mit aktueller Adresse wieder auf den Weg gebracht werden. In 95 Prozent aller Fälle ist die Suche von Erfolg gekrönt. Verschwunden geglaubte Patienten aufzuspüren, ist immer wieder spannend. Wir sind die Detektive der ZA ich kann mir keinen besseren Job vorstellen. Josefi ne Stoffels Schon seit 1992 ermittelt Josefi ne Stoffels verschollene Patienten für die ZA. Dazu braucht man keine Spezialausbildung, sondern Lust an der Recherche. Die Rechnung ist ihren Weg gegangen. Aber die ZA geht noch einen Schritt weiter. In der Praxisanalyse wird kontinuierlich geprüft, ob für den Zahnarzt noch mehr rauszuholen ist.

13 Kundige Begleiter: Die Praxis-Analytiker KONDITIONEN RUND UM DIE RECHNUNG WERDEN FESTGELEGT Dass Neukunden der ZA vom ersten Tag an zufrieden sind, ist Marieluise Schmidt zu verdanken. Ein ganzes Jahr lang begleiten sie und ihre Kollegin mit analytischem Sachverstand die Praxis. Sie interpretieren monatliches Abrechnungsvolumen und Gesamtumsätze, die Höhe der Anfragen und die Anzahl der kaufmännischen Mahnungen ebenso wie die mittlere Finanzierungsdauer und Forderungsausfälle. Rund 700 Praxen monatlich bekommen diese Aufmerksamkeit. Aus dem Gesamtbild werden die praxisindividuellen Konditionen fürs Factoring ermittelt, die der persönliche Kundenbetreuer mit dem Zahnarzt bespricht. Es ist schön, die Arbeit und den Werdegang der Praxen hautnah mitzuverfolgen. Das Zahlenwerk allein ist schon faszinierend, aber die Menschen dahinter noch mehr. Marieluise Schmidt Die intensive Langzeitbewertung lässt aktuelle Erfolge schnell sichtbar werden. Dann kommt die ZA umgehend mit guten Nachrichten auf den Kunden zu: Wir können ab sofort die Konditionen verbessern! Auch die Zahnärzte sehen sich gerne die Zahlen an und melden sich, um Umsatzsteigerungen zu verkünden und günstigere Bedingungen zu erhalten. Seit ihrem Dienstantritt bei der ZA im Jahr 2003 hat die gelernte Bürokauffrau schon ungezählte Erfolgsstorys erlebt. Rund um die Rechnung sind alle zufrieden, die Zusammenarbeit läuft perfekt. Nun ist es Zeit, sich dem Umfeld zu widmen der Werbung und Fortbildung.

14 Lebhafter Service: Die Ideenschmiede WISSEN UND WERBUNG RUND UM DIE RECHNUNG Ein breiter Fächer von unterschiedlichsten Informationen begleitet die Praxishelferinnen, Zahnärzte und Patienten. Dafür lässt sich das dreiköpfi ge Marketingteam von Dr. Susanne Woitzik ständig etwas Neues einfallen: Vom Wartezimmer-Plakat mit Teilzahlungsangeboten bis zum Aufsteller für Infofl yer individuelles Praxislogo inklusive. Vom Factoring- Leitfaden fürs tägliche Handling der Rechnungen bis zum praktischen Honorarkalkulator. Alles natürlich kostenlos für Mitglieder und Kunden. Das unverwechselbare Markenzeichen der ZA aber sind die Fortbildungsangebote, die quer durch die Branche einen exzellenten Ruf genießen. Etwa die äußerst nützlichen Abrechnungstipps in der monatlich erscheinenden GOZette, die betriebswirtschaftlichen Intensivseminare oder die begehrten Abrechnungs-Workshops für Praxishelferinnen. Mir gefällt besonders, dass wir so viel kreativen Freiraum haben Diplom-Ökonomin Sarah Michel gehört zu den Jüngsten im ZA- Team und liebt die abwechslungsreichen Aufgaben im Marketing. Wir brüten neue Projekte aus, kümmern uns um die Öffentlichkeitsarbeit, tragen viel organisatorische Verantwortung. Und jeden Tag haben wir mit Menschen zu tun: Ein Traumjob. Sarah Michel Der Weg der Rechnung ist nie zu Ende im Gegenteil, er zieht immer weitere Kreise. Die Kundenbetreuer vom Außendienst der ZA tragen die Botschaft weiter.

15 Wir sind ehrlich und authentisch. Das kann ich gerade im persönlichen Gespräch deutlich machen. Ich bin überzeugt, dass kein Anbieter so fair und leistungsfähig ist wie wir. Nicole Duda 1990 hat die gelernte Zahnarzthelferin bei der ZA angefangen und ist immer noch Feuer und Flamme. Botschafter der ZA: Die Kontakter NEUE KUNDEN FÜR NEUE RECHNUNGEN Immer mehr Zahnärzte setzen aufs Factoring und immer mehr auf die ZA. Dafür leisten Nicole Duda und ihre sechs Kundenbetreuer engagierte Überzeugungsarbeit. Die gelernten Zahnarzthelferinnen, Banker und Diplomkaufl eute schwören auf den persönlichen Kontakt. Beim Kennenlern-Termin vor Ort erfährt der Praxischef alles über Idee, Nutzen und Konditionen des Factoring. Genauso wichtig: Das Gespräch mit der Verwaltungshelferin. Ohne sie wäre eine Zusammenarbeit gar nicht denkbar, sie ist schließlich verantwortlich für die Rechnungserstellung. Der erste Gedankenaustausch zwischen Praxis und ZA legt oft den Grundstein für eine intensive Partnerschaft. Dafür spricht eine wohl einmalige Erfolgsbilanz: Rund drei Viertel der Besuche resultieren in einem Vertrag. Dabei sind die vielen Praxistermine nur ein Teil des Jobs die fl iegenden Kontakter sind auch bei Veranstaltungen, Seminaren und Messen präsent, schicken Mailings und Infopakete oder geben guten Rat auf der gebührenfreien Hotline. Immer mehr Zahnärzte entscheiden sich dafür, ihr Factoring der ZA anzuvertrauen. Hier fi nden sie erfahrene Begleiter auf dem Weg der Rechnung Menschen, die man gerne hat.

16 Ein tolles Team: Insgesamt 111 Mitarbeiter sind bei der ZA beschäftigt, von denen sich ein Großteil während der gesamten Fotoaufnahmen weiterhin eifrig um die Bearbeitung der Kundenwünsche kümmerte. ZA Zahnärztliche Abrechnungsgesellschaft, Düsseldorf, AG Werftstraße Düsseldorf Telefon: 0211/ Telefax: 0211/ Internet: Von Zahnärzten für Zahnärzte

Rechnungsmanagement kompetent, professionell, individuell

Rechnungsmanagement kompetent, professionell, individuell Rechnungsmanagement kompetent, professionell, individuell Von Zahnärzten für Zahnärzte Unsere Leistungen im Überblick: Liquidität auf Ihrem Konto 100 % Ausfallschutz Teilzahlungsmöglichkeiten für Ihre

Mehr

KFO-Factoring und KFOBest Rechnungsmanagement und das Plus für Ihre AVL-Leistungen

KFO-Factoring und KFOBest Rechnungsmanagement und das Plus für Ihre AVL-Leistungen KFO-Factoring und KFOBest Rechnungsmanagement und das Plus für Ihre AVL-Leistungen Unsere Leistungen im Überblick: Umfangreiche Entlastung von der Verwaltungsbürokratie 100 % Ausfallschutz Liquidität auf

Mehr

Rechnungsmanagement - kompetent, professionell, individuell

Rechnungsmanagement - kompetent, professionell, individuell Rechnungsmanagement - kompetent, professionell, individuell Vo Zah Unsere Leistungen im Überblick: Liquidität auf Ihrem Konto 100 % Ausfallschutz Teilzahlungsmöglichkeiten für Ihre Patienten Umfangreiche

Mehr

Sicherheit durch Ausfallschutz. Kundenbindung durch Zusatznutzen. Liquiditätssteigerung durch Sofortauszahlung

Sicherheit durch Ausfallschutz. Kundenbindung durch Zusatznutzen. Liquiditätssteigerung durch Sofortauszahlung Informationen für Dentallaboratorien Wie es funktioniert Was es bringt Sicherheit durch Ausfallschutz Kundenbindung durch Zusatznutzen Liquiditätssteigerung durch Sofortauszahlung Neukundengewinnung durch

Mehr

Inhalt. herz:factor - die Service- und Factoringoffensive der ZA. Zahnärzte für Zahnärzte. Fit machen. Wir machen Factoring. Abrechnungscoaching

Inhalt. herz:factor - die Service- und Factoringoffensive der ZA. Zahnärzte für Zahnärzte. Fit machen. Wir machen Factoring. Abrechnungscoaching Inhalt 04 Zahnärzte für Zahnärzte 07 Wir machen Factoring 20 Fit machen 23 Abrechnungscoaching 08 Startschuss Praxis 11 ZA:factor 24 Abrechnungsfeuerwehr 27 Spannende Buchführung 12 KFOBest 15 Teilzahlung

Mehr

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2

MIRO Rechnungen verbuchen. Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen. 2. Lehrjahr. Prozesseinheit 2 MIRO Rechnungen verbuchen Vanessa Hirt Schneider Electric AG Schermenwaldstrasse11 3063 Ittigen 2. Lehrjahr Prozesseinheit 2 Inhaltsverzeichnis MIRO Rechnungen verbuchen... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Pendenzenliste...

Mehr

Cablecom GmbH 31.03.2005

Cablecom GmbH 31.03.2005 Cablecom GmbH 31.03.2005 Inhalt: Seitenzahl: Berichtsteil Einführung in die Prozesseinheit Seite 3 Prozessbeschreibung Seite 3-4 Schlusswort Seite 4 Flussdiagramm Seite 5-6 Musterdokumente Seite 7-8 Pendenzenliste

Mehr

Deutsche Sachverständigen Abrechnung

Deutsche Sachverständigen Abrechnung Abrechnung Marketing Deutsche Sachverständigen Abrechnung Abrechnung für Kfz-Sachverständige DEUTSCHE SACHVERSTÄNDIGEN ABRECHNUNG Ein Dienst der opta data Gruppe Ein starker Partner für ein wirksames Finanzkonzept

Mehr

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken

unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken unser geschäft ist kommunikation willkommen bei simon&focken OUTBOUND INBOUND 03 WER SIND WIR hier schlägt das herz der kommunikation willkommen bei simon&focken QUALITÄTSDENKEN LEISTUNGEN 04 qualität

Mehr

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in CGM M1 PRO

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in CGM M1 PRO einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in CGM M1 PRO CGM M1 PRO kann jetzt noch mehr! Eine moderne Software ist heute aus keiner erfolgreichen Arztpraxis wegzudenken. Als CGM

Mehr

Finanzielle Freiräume gewinnen

Finanzielle Freiräume gewinnen Abrechnung Finanzielle Freiräume gewinnen Abrechnung mit Finanzierungsfunktion für Werkstätten DEUTSCHE SACHVERSTÄNDIGEN ABRECHNUNG Ein Dienst der opta data Gruppe Weniger Aufwand, schnellere Auszahlung

Mehr

EDV-Schulung EIS Modul-Buchhaltung. St. Johann, 06.05.2011

EDV-Schulung EIS Modul-Buchhaltung. St. Johann, 06.05.2011 EDV-Schulung EIS Modul-Buchhaltung St. Johann, 06.05.2011 Bei Euch zu Gast Kranabetter Bernd EDV Referent, EIS-Projekt Hutticher Claudia Geschäftsstelle / Buchhaltung Jahresabschluss Der Einsatzes der

Mehr

abcfinance dental-solutions Ihr Partner für Liquidität präzise, professionell, passgenau

abcfinance dental-solutions Ihr Partner für Liquidität präzise, professionell, passgenau abcfinance dental-solutions Ihr Partner für Liquidität präzise, professionell, passgenau Ein Unternehmen der Werhahn-Gruppe abcfinance dental-solutions: für Liquidität in jeder Situation Ihr Labor ist

Mehr

DIE BILTON-LEHRLINGSOFFENSIVE!

DIE BILTON-LEHRLINGSOFFENSIVE! DIE BILTON-LEHRLINGSOFFENSIVE! HÖCHSTE QUALITÄT FÜR DIE LED-BELEUCHTUNG UND FÜR DEINE ZUKUNFT! LED-TECHNOLOGIE IST DIE BELEUCHTUNGSLÖSUNG DER ZUKUNFT. DARIN SIND SICH ALLE EXPERTEN EINIG. DAS BEDEUTET

Mehr

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto

Wortschatz zum Thema: Studentenkonto 1 Wortschatz zum Thema: Studentenkonto Rzeczowniki: der Gaststudent, -en der Kunde, -n die Bank, -en die Bank-Filiale, -n der Automat, -en der Geldautomat, -en der Bankautomat, -en das Geld das Abheben

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

PVS auf den Punkt gebracht. Deshalb geht die Rechnung auf

PVS auf den Punkt gebracht. Deshalb geht die Rechnung auf PVS auf den Punkt gebracht Deshalb geht die Rechnung auf Auf einen Blick: Neun Argumente liefern wir und viele unserer Mitglieder Mit dem umfangreichen Service und dem umfassenden Know-how der PVS Westfalen-Nord

Mehr

Lieferantenrechnungen Prozesseinheit 1

Lieferantenrechnungen Prozesseinheit 1 Lieferantenrechnungen Prozesseinheit 1 Name: Zamyra D'Aquino Datum: Zürich, 01. April 2005 Inhaltverzeichnis Das Flussdiagramm 3 Berichte Einführung in die Prozesseinheit 5 Prozessbeschreibung, Erklärung

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

anonym Gemeindeverwaltung Laufenburg 4. Dezember 2006 29. Januar 2007

anonym Gemeindeverwaltung Laufenburg 4. Dezember 2006 29. Januar 2007 Prozessschritte: - Belegverkehr - Kassenbuchführung - Kassenkontrolle / Kassensturz - Belege vorbereiten zur weiteren Verarbeitung (bis zur Erfassung in der Buchhaltung) Gemeindeverwaltung Laufenburg anonym

Mehr

PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK

PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK 1 Inhaltsverzeichnis PROZESSEINHEIT TITTELBLATT...1 INHALTSVERZEICHNIS...2 FLUSSDIAGRAMM DER PROZESSEINHEIT...3 BERICHT DER PROZESSEINHEIT...5 ANGEBOT FÜR KUNDEN...7

Mehr

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb

Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Allgemeine Geschäfts-Bedingungen der bpb Stand: 13. Juni 2014 Die Abkürzung für Bundes-Zentrale für politische Bildung ist bpb. AGB ist die Abkürzung von Allgemeine Geschäfts-Bedingungen. Was sind AGB?

Mehr

Dokumentation zur Prozesseinheit Kreditoren und Zahlungslauf Cecil Messerli Verein die Alternative 07. Februar 2005

Dokumentation zur Prozesseinheit Kreditoren und Zahlungslauf Cecil Messerli Verein die Alternative 07. Februar 2005 Dokumentation zur Prozesseinheit Kreditoren und Zahlungslauf Cecil Messerli Verein die Alternative 07. Februar 2005 Cecil Messerli, 07. Februar 2005 Seite 1 Inhaltsverzeichnis Flussdiagramm 3 5 Übersicht

Mehr

Die PVS Bremen vor Ort

Die PVS Bremen vor Ort Die PVS Bremen vor Ort Die PVS Bremen Gestatten Sie, dass wir uns vorstellen Uns von der PVS Bremen Dipl.-Kfm. Andreas Wiese Geschäftsführer ist vor allem eines wichtig: der Kontakt zu unse ren Ärzten.

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

Es bleibt uns - ein herzliches Dankeschön an Sie zu richten - für Ihr langjähriges Vertrauen in die Martin Engineering AG und unsere Produkte.

Es bleibt uns - ein herzliches Dankeschön an Sie zu richten - für Ihr langjähriges Vertrauen in die Martin Engineering AG und unsere Produkte. Martin Engineering AG Gewerbestrasse 1 CH-8606 Nänikon www.martin.ch Telefon +41 44 905 25 25 Telefax +41 44 942 15 15 Hotline +41 44 905 25 55 info@martin.ch ZaWin ZAKWin LOGOWin Dentlink Medikont Sehr

Mehr

Wir stellen uns vor. Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg

Wir stellen uns vor. Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg Wir stellen uns vor Geschäftsstellen Limburg (Hauptgeschäftsstelle) Mülheim Münster Berlin Oldenburg Wilhelmshaven Bad Segeberg Beratungsbüros Tauberbischofsheim München Unternehmensphilosophie Herzlich

Mehr

Case Study Personal Maps der besondere Clou für den Optiker

Case Study Personal Maps der besondere Clou für den Optiker Für Augenoptiker und Hörgeräteakustiker ist die direkte Kundenansprache Teil der Dienstleistung und wichtiges Kundenbindungsinstrument. Einzigartig und deshalb besonders wirksam ist das Angebot von EuroNet,

Mehr

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung:

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Ab welchem Betrag kann eine Finanzierung beantragt werden? Die Beantragung kann ab einem Betrag von EUR 300,00 erfolgen. Was heißt Vereinfachte Prüfung

Mehr

P.O. Box 1734 Atlanta, GA 30301, USA. durch Ihre Anzeige im Fernsehen, sind wir am Ankauf Ihrer Telefone für alle unsere Führungskräfte interessiert.

P.O. Box 1734 Atlanta, GA 30301, USA. durch Ihre Anzeige im Fernsehen, sind wir am Ankauf Ihrer Telefone für alle unsere Führungskräfte interessiert. Research In Motion 295 Phillip Street Herr Kent Telefon: 555-555-5555 Telefax: 555-555-5155 Datum: 02-11-2009 Anfrage Handy Sehr geehrte Damen und Herren, durch Ihre Anzeige im Fernsehen, sind wir am Ankauf

Mehr

EDV-Schulung EIS Modul Buchhaltung BLOCK A + B. St. Johann, 5.11.2011

EDV-Schulung EIS Modul Buchhaltung BLOCK A + B. St. Johann, 5.11.2011 EDV-Schulung EIS Modul Buchhaltung BLOCK A + B St. Johann, 5.11.2011 Gruber Peter Geschäftsstelle Leiter Hutticher Claudia Geschäftsstelle / Buchhaltung Kranabetter Bernd EDV Referent, EIS-Projekt Malter

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

http://www.benlevi.at/

http://www.benlevi.at/ home- vom Profi http://www.benlevi.at/ Buchhaltung & Unternehmensberatung aus Innsbruck Mehrwert für Ihr Unternehmen! Bereits seit vielen Jahren bin ich auf dem Gebiet der Buchhaltung, Lohnverrechnung

Mehr

Menschen überzeugen und für sich gewinnen

Menschen überzeugen und für sich gewinnen Menschen überzeugen und für sich gewinnen Menschen für sich gewinnen ist eine grundlegende Fähigkeit in Ihrem Geschäft. Wie bereits zuvor erwähnt, ist es äußerst wichtig, dass Sie Ihre Coaching-Fähigkeiten

Mehr

Prozesseinheit 2: Buchhaltung (Kasse) Yves Ringger Fidinter AG

Prozesseinheit 2: Buchhaltung (Kasse) Yves Ringger Fidinter AG : Buchhaltung (Kasse) Fidinter AG Inhaltsverzeichnis Titelblatt Seite 01 Inhaltsverzeichnis Seite 02 Flussdiagramm 1/3 Seite 03 Flussdiagramm 2/3 Seite 04 Flussdiagramm 3/3 Seite 05 Text Seite 06 Text

Mehr

EINFACH ÜBERZEUGEND. Ihr Partner für Kundenzufriedenheit. Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser

EINFACH ÜBERZEUGEND. Ihr Partner für Kundenzufriedenheit. Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser EINFACH ÜBERZEUGEND Ihr Partner für Kundenzufriedenheit Augenoptiker Hörgeräteakustiker Orthopädieschuhtechniker Orthopädietechniker Sanitätshäuser Mehr Umsatz, mehr Kundenzufriedenheit: ServiceAbo24 Immer

Mehr

Checkliste Telefonvorbereitung

Checkliste Telefonvorbereitung Checkliste Telefonvorbereitung Professionelle Telefonakteure arbeiten mit Telefonskripten. Diese Methode bietet sich auch für "Nicht-Profis" an, wenn Sie - Ihr Verhalten am Telefon verbessern wollen oder

Mehr

Informationen zu den Ausbildungsberufen.

Informationen zu den Ausbildungsberufen. Informationen zu den Ausbildungsberufen. Inhalt. Eine Ausbildung bei Vita 34 4 Unsere Ausbildungsberufe Industriekaufmann/ -frau 6 Fachinformatiker/ -in für Systemintegration 8 Kaufmann/ -frau für Marketingkommunikation

Mehr

einfach. mehr. privadis. Die neue Privatabrechnung

einfach. mehr. privadis. Die neue Privatabrechnung einfach. mehr. privadis. Die neue Privatabrechnung Mit weniger Aufwand schneller zum Geld: privadis die neue Privatabrechnung Eine moderne Software ist heute aus keiner erfolgreichen Zahnarztpraxis mehr

Mehr

factoring Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher.

factoring Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. factoring Dr. med. dent. Diana Weiner Weimar Das Erfolgspaket für Zahnärzte. Meine Idee voraus. Ganz sicher. Schutz vor Honorarausfall mit Sofortauszahlung 1 Profitable Rechnungsoptimierung Professionelle

Mehr

INFORMATIONEN FÜR KUNDEN UND LIEFERANTEN VON GLAUCH REISEN

INFORMATIONEN FÜR KUNDEN UND LIEFERANTEN VON GLAUCH REISEN INFORMATIONEN FÜR KUNDEN UND LIEFERANTEN VON GLAUCH REISEN Sehr geehrte Damen und Herren, das Amtsgericht Mönchengladbach hat heute, am 28.11.2013 das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Glauch Reisen

Mehr

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf Ansprüche, die vor Gerichten innerhalb der Europäischen Union geltend gemacht werden. Kapitallebensversicherung Fragebogen für einen Preis-Leistungs-Vergleich / Stand 07/2014 Bestätigung Ihrer Anfrage und Vertragsangebot Sehr geehrte Damen und Herren, vielen Dank für Ihre Anfrage an die

Mehr

Formal sind wir eine Werbeagentur. Aber keine typische, und schon gar keine klassische.

Formal sind wir eine Werbeagentur. Aber keine typische, und schon gar keine klassische. Formal sind wir eine Werbeagentur. Aber keine typische, und schon gar keine klassische. Klassische Werbung bedeutet nichts anderes als bezahlte Einschaltungen in Massenmedien. Das ist aber nur eines von

Mehr

Prozesseinheit 1. Abwicklung Kundenauftrag im Verkauf der Mühlemann AG. von Tobias Deprato. Vom Eingang der Anfrage. bis zur

Prozesseinheit 1. Abwicklung Kundenauftrag im Verkauf der Mühlemann AG. von Tobias Deprato. Vom Eingang der Anfrage. bis zur Prozesseinheit 1 Abwicklung Kundenauftrag im Verkauf der Mühlemann AG von Tobias Deprato Vom Eingang der Anfrage bis zur Weiterleitung an die Disposition Mühlemann AG Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...1

Mehr

PKA. Beruf: Pharmazeutischkaufmännische. Unverzichtbares Organisationstalent im Apothekenteam

PKA. Beruf: Pharmazeutischkaufmännische. Unverzichtbares Organisationstalent im Apothekenteam PKA Beruf: Pharmazeutischkaufmännische Angestellte Unverzichtbares Organisationstalent im Apothekenteam Stimmen aus der Praxis Warum ich mich für den PKA-Beruf entschieden habe? Weil er so abwechslungsreich

Mehr

REGINA DAS TEAM. Alter 37 Jahre. im abigrafen-team seit der ersten Idee (November 2011)

REGINA DAS TEAM. Alter 37 Jahre. im abigrafen-team seit der ersten Idee (November 2011) REGINA 37 Jahre der ersten Idee (November 2011) diplomierte Grafik-Designerin selbstständig seit 2007 ( K-DESIGNBÜRO) Inhaberin & Visonärin Kundenbetreuung bei Fachfragen, Grafik-Design (abigrafen Corporate

Mehr

Crefo Factoring Rhein-Main GmbH & Co. KG

Crefo Factoring Rhein-Main GmbH & Co. KG Crefo Factoring Rhein-Main GmbH & Co. KG 1 ÜBER UNS Crefo Factoring-Gruppe / Crefo Factoring Rhein-Main Unternehmen der Creditreform-Gruppe 15 Gesellschaften bundesweit nach dem Regionalprinzip Gebiet

Mehr

Weil ich meine Werbung selbst steuern und optimieren kann jederzeit, überall!

Weil ich meine Werbung selbst steuern und optimieren kann jederzeit, überall! Service Center Online. Weil ich meine Werbung selbst steuern und optimieren kann jederzeit, überall Neu: SCO-Online Shop Entdecken Sie jetzt unsere Online Marketing Services und bestellen Sie ganz einfach

Mehr

Versicherungsnehmerreaktionen

Versicherungsnehmerreaktionen Versicherungsnehmerreaktionen vielen herzlichen Dank für Ihre so rasche und perfekte Arbeit. Ich bin sehr erleichtert. Anbei noch ein Schreiben als Scann, das in den vergangenen Tagen bei mir eingetrudelt

Mehr

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008

Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 Sichere Zahlung Stand 30.06.2008 by BBQ-Shop24 setzt für die Datenübermittlung den Sicherheitsstandard SSL (Secure Socket Layer) ein. Dadurch sind Ihre Daten, besonders personenbezogene Daten, zu jeder

Mehr

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung:

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Ab welchem Betrag kann eine Finanzierung beantragt werden? Die Beantragung kann ab einem Betrag von EUR 300,00 erfolgen. Was heißt Vereinfachte Prüfung

Mehr

hmd.opos Effizienz in der Buchhaltung Mehr Überblick und Details mit Offenen Posten

hmd.opos Effizienz in der Buchhaltung Mehr Überblick und Details mit Offenen Posten hmd.opos Effizienz in der Buchhaltung Mehr Überblick und Details mit Offenen Posten Offene Posten für Mandantenbuchhaltungen werden bei Steuerberatern und Buchhaltungsservices vorwiegend nicht eingesetzt.

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Platz für Neues schaffen!

Platz für Neues schaffen! Spezial-Report 04 Platz für Neues schaffen! Einleitung Willkommen zum Spezial-Report Platz für Neues schaffen!... Neues... jeden Tag kommt Neues auf uns zu... Veränderung ist Teil des Lebens. Um so wichtiger

Mehr

Einstellung über das Menü Extras Zusatzeinstellungen - Buchhaltung - Zahlungen über die Buchhaltung verbuchen (Auswahl)

Einstellung über das Menü Extras Zusatzeinstellungen - Buchhaltung - Zahlungen über die Buchhaltung verbuchen (Auswahl) WaVe Frage & Antwort Nr. 15 Buchhaltung - Buchen mit Verwendung der Buchhaltung Zusatzeinstellungen Einstellung über das Menü Extras Zusatzeinstellungen - Buchhaltung - Zahlungen über die Buchhaltung verbuchen

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Weiterbildung für Praktikerinnen. und Praktiker. Postwerkstatt 2016 Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand mit Ihrer täglichen Post!

Weiterbildung für Praktikerinnen. und Praktiker. Postwerkstatt 2016 Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand mit Ihrer täglichen Post! Weiterbildung für Praktikerinnen und Praktiker Postwerkstatt 2016 Reduzieren Sie den Arbeitsaufwand mit Ihrer täglichen Post! Die Postwerkstatt-Seminare 2016 Die Postwerkstatt besteht aus den Seminaren

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten.

Die Ausbildung. Bachelor of Arts. Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Die Ausbildung Bachelor of Arts Wir fördern und entwickeln junge Menschen zu sozial-, fach- und vertriebskompetenten Persönlichkeiten. Cornelia Winschiers Dipl. Betriebswirtin (BA) Personal Niederlassung

Mehr

1 Erreichbarkeit. 2 Leistungsumfang. Sehr geehrte Kunden,

1 Erreichbarkeit. 2 Leistungsumfang. Sehr geehrte Kunden, Sehr geehrte Kunden, für einen reibungslosen und effizienten Ablauf der täglichen Support-Arbeit ist es uns sehr wichtig Ihnen unsere Support Arbeit, die vertraglichen Randbedingungen und Ihre Möglichkeiten

Mehr

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt.

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Unser Portfolio Inbound Qualifizierte Anrufannahme Outbound Gewinnung von neuen Kunden und Aufträgen Backoffice Professionelle Sekretariatstätigkeiten

Mehr

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung

So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung So geht s Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Verein Thema Fällige Rechnungen erzeugen und Verbuchung der Zahlungen (Beitragslauf) Version/Datum V 15.00.06.100 Zuerst sind die Voraussetzungen

Mehr

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in COMPUMED M1

einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in COMPUMED M1 einfach. mehr. privadis. Die Privatabrechnung auf Knopfdruck direkt in COMPUMED M1 COMPUMED M1 kann jetzt noch mehr! Eine moderne Software ist heute aus keiner erfolgreichen Arztpraxis wegzudenken. Als

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

KOSTEN SPAREN, ZEIT UND LIQUIDITÄT GEWINNEN

KOSTEN SPAREN, ZEIT UND LIQUIDITÄT GEWINNEN KOSTEN SPAREN, ZEIT UND LIQUIDITÄT GEWINNEN Die Verrechnungsstelle MIT UNS KÖNNEN SIE RECHNEN www.tvn-elze.de Erhalten Sie mehr Zeit für das Wesentliche durch Outsourcing von Rechnungen und Mahnungen.

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

» Geschäfte werden unter Menschen gemacht.«henner DITTMAR

» Geschäfte werden unter Menschen gemacht.«henner DITTMAR Geschäftsfreunde persönlich Beziehungsweise Ein Geschäft ist gut, wenn beide Geschäftspartner Freude am Ergebnis haben und wenn die Geschäftsbeziehung stimmt. Wir sind Freunde guter Geschäfte. Deshalb

Mehr

Abrechnung von Transportleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Transportleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Transportleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

Personalberater und Headhunter

Personalberater und Headhunter Personalberater und Headhunter Werden Sie manchmal von Personalberatern am Arbeitsplatz angerufen? Sind Sie sicher, dass Sie richtig reagieren, um bei der perfekten Job-Chance auch zum Zuge zu kommen?

Mehr

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler

IS24 Anbietervergleich: Profil von HYPOFACT in Potsdam - Rolf Ziegler Seite 1 von 1 HYPOFACT-Partner finden Sie in vielen Regionen in ganz Deutschland. Durch unsere starke Einkaufsgemeinschaft erhalten Sie besonders günstige Konditionen diverser Banken. Mit fundierter persönlicher

Mehr

Verbuchung einer Eingangsrechnung in der ÜFA(Inland-ER)

Verbuchung einer Eingangsrechnung in der ÜFA(Inland-ER) Verbuchung einer Eingangsrechnung in der ÜFA(Inland-ER) Voraussetzung: Kenntnisse über die Verbuchung von Einkäufen (2.Klasse HAK, 2.Klasse HAS) Ziel: Eine Einstiegshilfe zur Bearbeitung von Eingangsrechnungen

Mehr

Niemand kann Krebs sicher verhindern. Aber jeder kann sich oder seine Lieben bestmöglich absichern. Mit SecuRespons.

Niemand kann Krebs sicher verhindern. Aber jeder kann sich oder seine Lieben bestmöglich absichern. Mit SecuRespons. Niemand kann Krebs sicher verhindern. Aber jeder kann sich oder seine Lieben bestmöglich absichern. Mit. Die einzigartige Risikoschutzversicherung Jährlich sind allein in Deutschland rund eine halbe Million

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Fünf Schritte zur eigenen Anzeige

Fünf Schritte zur eigenen Anzeige Fünf Schritte zur eigenen Anzeige Sie möchten mit einer Anzeige in der lokalen Zeitung Werbung machen? Nichts einfacher als das: 1. Motiv und Format Wählen Sie Ihr Motiv im gewünschten Format aus. 2. Firmenangaben

Mehr

Kreditorenrechnungen für Personal- oder Sonstiger Betriebsaufwand

Kreditorenrechnungen für Personal- oder Sonstiger Betriebsaufwand Kreditorenrechnungen für Personal- oder Sonstiger Betriebsaufwand Prozesseinheit 1 1 Inhaltsverzeichnis Zeitplan S. 3 Das Flussdiagramm S. 4 Einführung in die Prozesseinheit S. 5 Ziele und Prioritäten.

Mehr

P T A Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent

P T A Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent Pharmazeutisch-Technische Assistentin Pharmazeutisch-Technischer Assistent Ein Beruf für mich? Zu Ausbildungsmöglichkeiten lesen Sie bitte diese Beilage und fragen Sie in Ihrer Apotheke Was bedeutet PTA?

Mehr

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen.

Assistenten/-innen der Geschäftsleitung und des Vorstandes, Office-Manager/-innen, sowie Bereichs- Sekretäre/-innen und Projekt-Assistenten/-innen. S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Controlling für die Assistenz > BWL-Wissen kompakt

Mehr

hmd.kontoabstimmung Effizienz in der Buchhaltung Papier und Rechenmaschine sind nicht mehr nötig

hmd.kontoabstimmung Effizienz in der Buchhaltung Papier und Rechenmaschine sind nicht mehr nötig hmd.kontoabstimmung Effizienz in der Buchhaltung Papier und Rechenmaschine sind nicht mehr nötig Lästige, aber notwendige Arbeiten, wie das Abstimmen von Konten, die Prüfung der Vollständigkeit von Buchungen

Mehr

JURCASH nutzen www.firstdebit.de

JURCASH nutzen www.firstdebit.de JURCASH nutzen Zahlungsausfälle verringern! Unser Inkasso-Partner First Debit GmbH kümmert sich um alles rund um Ihre offenen Forderungen. Auf können Sie die Serviceangebote sofort nutzen: Bonitätsauskünfte

Mehr

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten.

Abrechnung von Pflegeleistungen. Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Abrechnung von Pflegeleistungen Wir kümmern uns. Und Sie können beruhigt weiterarbeiten. Mit der RZH habe ich ein Team für meine Abrechnung, das mir den Rücken freihält. Das hilft mir enorm und rechnet

Mehr

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung

Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung NEU - Jetzt auch für fondsgebundene Versicherungen Mehr Geld für Ihre Lebensversicherung! In Deutschland existieren ca. 90 Millionen Kapitallebensoder Rentenversicherungen.

Mehr

Lieferschein: Kostenbetrachtung!

Lieferschein: Kostenbetrachtung! Lieferschein: Kostenbetrachtung! Sicheres Austauschen von Lieferscheinen der Massengüter-Produzenten Schotter, Sand & Kies, Recycling, Asphalt Alles was über Radlader- oder stationäre Waage verwogen wird

Mehr

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen

Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Denise Comando Ulrich Swiss AG Mövenstrasse 12 9015 St. Gallen Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis...2 Flussdiagramm...3/4 Einführung in die Prozesseinheit...5 Prozessbeschreibung...5/6 Schlusswort...6

Mehr

Abrechnung von Hilfsmitteln

Abrechnung von Hilfsmitteln Abrechnung von Hilfsmitteln Katalog PATIENTEN-ERFASSUNG Differenzbearbeitung Leistungserfassung Patient Kostenträger Zuzahlung Befreiung VERORDNUNG LEISTUNGSERFASSUNG Code Anzahl Leistung Gesamt Zuzahlung

Mehr

Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen. Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner.

Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen. Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner. Finanzierungslösungen für das Gesundheitswesen Flexibel investieren. Neueste Technik nutzen. Mit uns als Partner. Gemeinsam für Ihre Patienten Sie möchten Ihren Patienten modernste Medizintechnik bieten

Mehr

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net *

Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * FINANZIERUNG www.sparkasse-ooe.at Jetzt bis zu 420 Euro sparen! * Kann Ihr Konto auch Rechnungen schreiben? Das modernste Business Konto Österreichs kann es: smartes netbanking & ProSaldo.net * Holen Sie

Mehr

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015

Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam. Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Comunidad de Madrid, Madrid, Spanien Miriam Fakultät Raumplanung 8. Semester 06.04.2015 05.06.2015 Madrid, Spanien Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt in der gleichnamigen Autonomen Gemeinschaft,

Mehr

Mit der Ärztekasse. optimal vernetzt. Dienstleistungen Service mit System

Mit der Ärztekasse. optimal vernetzt. Dienstleistungen Service mit System Service mit System Mit der Ärztekasse optimal vernetzt 2 Dienstleistungen Service mit System Service mit System Das übergeordnete Ziel der Ärztekasse ist die Entlastung der Praxisinhaberinnen und -inhaber

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem!

DOWNLOAD. Sachtexte: E-Mails schreiben. Ulrike Neumann-Riedel. Downloadauszug aus dem Originaltitel: Sachtexte verstehen kein Problem! DOWNLOAD Ulrike Neumann-Riedel Sachtexte: E-Mails schreiben Sachtexte verstehen kein Problem! Klasse 3 4 auszug aus dem Originaltitel: Vielseitig abwechslungsreich differenziert Eine E-Mail schreiben Wie

Mehr

Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag.

Junge Sterne Transporter. So Mercedes wie am ersten Tag. Junge Sterne Transporter So Mercedes wie am ersten Tag. Willkommen in der neuen Gebrauchtwagenklasse von Mercedes-Benz! Junge Sterne sind die besten Gebrauchten von Mercedes-Benz, und jetzt gibt es auch

Mehr

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH

Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Hermann Jürgensen Bürobedarf GmbH Schulpraktikum vom 21.September 2009 bis 09.Oktober 2009 Lara Stelle Klasse: 9a Politik- Gesellschaft- Wirtschaft bei Frau Böttger Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis

Mehr

4. Vorbereitung der monatlichen Steuerunterlagen

4. Vorbereitung der monatlichen Steuerunterlagen 6 TIPPS WIE SIE IHR B BÜRO EINFACH UND ZEITSPAREND ORGANISIEREN Ratgeber erstellt von Martina Fütterer INHALT I. Vorwort 1. Der Aufgabenblock 2. Unser Platz für den Posteingang 3. Das leidige Thema Ablage

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif.

Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Gesundheit Ich möchte privaten Gesundheitsschutz von Anfang an Daher nutze ich den günstigen Einstiegstarif. Private Krankenversicherung zu attraktiven Konditionen Vision Start Ihr günstiger Start in die

Mehr

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte

Bankkarten Girocard. Die Girocard ist ganz schön praktisch! Till + Freunde Konto + Karte 1 Girocard Je nach Bank sind die Beträge, über die man täglich/wöchentlich verfügen kann, unterschiedlich. Jeder Bankkunde erhält zu seinem Konto eine Bankkarte, die Girocard. Mit ihr kann er Kontoauszüge

Mehr

Meine Diskussion mit der Bundesbank über Lohnzahlungen von Bankmitarbeitern. Meine Beiträge in blau

Meine Diskussion mit der Bundesbank über Lohnzahlungen von Bankmitarbeitern. Meine Beiträge in blau Meine Diskussion mit der Bundesbank über Lohnzahlungen von Bankmitarbeitern. Meine Beiträge in blau Standpunkt der Deutschen Bundesbank aus: http://www.bundesbank.de/redaktion/de/faq_listen/faq_zum_thema_geldschoepfung.html?

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr