hsd Alten- und Behindertenhilfe r a PflegeSatz k k PflegeList PflegeKonzern m o PflegeExport PflegeSatz Stammdaten FiBu PflegeSatz PflegeExport

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "hsd Alten- und Behindertenhilfe r a PflegeSatz k k PflegeList PflegeKonzern m o PflegeExport PflegeSatz Stammdaten FiBu PflegeSatz PflegeExport"

Transkript

1 Alten- und Behindertenhilfe PflegeSatz PflegeList PflegeKonzern PflegeExport e r a w t f So m o v er k ti k a r P hsd PflegeSatz Stammdaten FiBu PflegeSatz PflegeExport Kostenstellen PflegeKonzern

2 Inhalt PflegeSatz Heimverwaltung mit Durchblick PflegeList Listengenerator mit Format PflegeKonzern Tabellenkalkulation mit Überblick PflegeErlöse Erlösverprobung mit System PflegeExport Export und Import von Daten Kassenbuch Externes Kassenbuch Hardware- und Software-Anforderungen Service Preisliste Über hsd Stand: Januar 2009 Folgende Warenzeichen wurden verwendet: MS-Dos, Windows von Microsoft; Novell von Novell; IBM von International Business Machines; hsd, PflegeSatz, PflegeText, PflegeList, PflegeExport, PflegeKonzern von

3 PflegeSatz Heimverwaltung mit Durchblick - eine praxisorientierte Heimverwaltungssoftware für soziale Einrichtungen - ausbaubar zum kompletten Heim-Management-System - schnelle Microsoft 32-Bit Windows-Anwendung Die Einführung der zweiten Stufe des Pflegeversicherungsgesetzes (SGB XI) stellt die Heimverwaltungen der stationären Einrichtungen der Altenhilfe vor neue Probleme: Pflege-Buchführungsverordnung mit Kosten- und Leistungsrechnung, neue Abrechnungsmodalitäten, maschinenlesbarer Datenaustausch mit den Pflegekassen usw. Gefordert sind damit aber auch die Entwickler von EDV-Systemen zur Bereitstellung von Softwareprodukten, die den neuen Anforderungen an die Heimverwaltung auch langfristig gerecht werden und gleichzeitig in der Entwicklung und Bedienung der Systeme den derzeitigen Stand der Hardund Software repräsentieren. Unter diesen Aspekten und unter Berücksichtigung der Erfahrungen und Wünsche unserer Anwender wurde bei hsd ein umfangreiches Programmsystem zur Heimverwaltung entwickelt. PflegeSatz 3.0 ersetzte das seit 1987 im Einsatz befindliche Pflegesatz 1.0 (DOS) und stellte zusätzlich wesentlich erweiterte Funktionen bereit. Mit PflegeSatz 3.0 erfolgte weiterhin der Umstieg von der zeichenorientierten DOS-Bedieneroberfläche auf die wesentlich benutzerfreundlichere grafikorientierte Windows-Oberfläche mit Maus- und Fensterunterstützung und damit durchgängig zu einer standardisierten Benutzeroberfläche (die mittlerweile zum de-facto-standard moderner, zeitgerechter und zukunftsicherer Software geworden ist). PflegeSatz 3.0 ist seit Januar 1995 im Einsatz. Die aktuelle 32 Bit Version von PflegeSatz 4.0 unterstützt alle bekannten Abrechnungsmodalitäten der Pflegekassen und Sozialhilfeträger PflegeSatz setzt im Bereich Software zur Heimverwaltung neue Maßstäbe. Die konsequente Nutzung des einheitlichen Bedienungskomforts von Windows ermöglicht eine leichte und schnelle Einarbeitung der Anwender. Hinzu kommen vorbildlich gestaltete und leicht verständliche, problemorientierte Bedienungskomplexe, die dem Anwender schnelles und professionelles Arbeiten gestatten. Informationen und Hilfen zum Programmeinsatz sind jederzeit über das in die Windows-Hilfe integrierte Handbuch möglich. Gezielt kann dabei über Themen, sensitive Flächen, Index usw. gesucht und gefunden werden. Selbstverständlich steht auch weiterhin der seit Jahren bekannte und geschätzte telefonische Beratungsdienst (Hotline) von hsd zur Verfügung. Die Windows-Version von PflegeSatz kann, wie bereits Pflegesatz 1.0, an die Verwaltungsorganisation des jeweiligen Hauses angepaßt werden. Die Einrichtung selbst bestimmt z. B. die Ausgestaltung des Rahmens für die Sachkonten mit Etatvorgaben, Kostenstellen und Kontenarten. Ebenso können die benötigten Leistungsarten, die Form der Kostenträgerrechnung oder Inhalt und Gestaltung von Auswertungen und Listen selbst definiert werden.

4 PflegeSatz von A bis Z Anlagenbuchhaltung (Option) Erfassung und Führung der Anlagenbestände gemäß den Richtlinien des dritten Buches HGB bzw. der Verordnung über Rechnungs- und Buchführungspflichten der Pflegeeinrichtungen (Pflege-Buchführungsverordnung). Automatische oder manuelle Abschreibungen können jährlich erstellt werden. Wie in den anderen PflegeSatz-Applikationen ist es auch in der Anlagenbuchhaltung möglich, nach Kostenstellen zu unterscheiden. Abschreibungen können auf diese Weise verursachungsgerecht aufgeteilt werden. Erstellung der nach 4 Absatz 1 Nr. 3 der PBV geforderten Anlagen- und Fördernachweise. Anschriften Alle Adressen werden automatisch in der Anschriftenverwaltung gespeichert. Aufruf und Druck nach verschiedenen Kriterien. Auf Etiketten und Listen. Das Ortsverzeichnis erspart Eingabezeit, zu einmal gespeicherten Postleitzahlen erscheinen Ortsname und Vorwahl automatisch. Die Adressen können auch in externe Standardtextprogramme übernommen werden. Betriebswirtschaftliche Auswertungen Betriebsabrechnung Automatische Berechnung der Kostenstellen- und trägerrechnung unter Nutzung der gespeicherten aktuellen Belegungsdaten und gebuchten Kosten und definierten und durch den Anwender hinterlegten Verteilungsschlüssel. Kalkulation und Berichtigung ist jederzeit möglich. Bei der Kalkulation neuer Leistungsentgelte (Pflegesätze) werden Pflegestufen, Belegungszeiten und Kostenveränderungen sofort berücksichtigt. Gewinn-/Verlustrechnung, Rohbilanz Können jederzeit auf der Basis selbst definierter Steuerungsdateien aufgestellt werden. Auswertungen nach Pflege-Buchführungsverordnung sind vordefiniert. Etatkontrolle Eine schnelle Übersicht über das laufende Budget. Immer möglich sind auch belegungsabhängige Etatkontrollen (tatsächliche Belegung x DM/ Tag./. Ausgaben). Monatsbezogene und jährliche Auswertungen für alle Konten. Die Systematik zur Gestaltung des Drucks der Auswertungen wird vom Anwender individuell in Steuerungsdateien definiert. Damit kann z.b. die Kostenstellenrechnung einrichtungsspezifischen Anforderungen angepaßt werden. Bewerberverwaltung (Option) Erfassung aller Daten des zukünftigen Bewohners. Schnelle Bereitstellung von Bewerberdaten. Die Übernahme der Bewerberdaten in die Bewohnerdatenverwaltung erfolgt automatisch.

5 Bewohnerdatenverwaltung Übersichtliche Darstellung aller wichtigen Bewohnerdaten auf dem Bildschirm, eingeordnet in ein "Karteikartensystem". Schnell abrufbare Informationen über jeden einzelnen Bewohner. Vertrauliche Daten unterliegen dabei besonderem Zugriffschutz. Hohe Flexibilität, z.b. durch eine vom Anwender frei gestaltbare Karteikarte für einrichtungsspezifische Informationen. Bei Einsatz der hsd PflegeDoku werden alle Daten zwischen dem Verwaltungsprogramm PflegeSatz und der Pflegedokumentation automatisch gepflegt. Bankverbindung des Bewohners für die automatische Erstellung von Lastschriften. Abrechnungszeitraum in den Bewohnerdaten hinterlegen. Debitoren/Kreditoren-Verwaltung Zugriff über Kontonummer oder -bezeichnung, Salden pro Jahr/Monat, Anzeige der Bewegungen und Offenen Posten. Zentrale Eingabe der Anschriften im Anschriftenverzeichnis. Rechnungsbedingungen (inkl. Berücksichtigung des Höchstbetrages beim Debitor, Pflegeklasse) und Zahlungsbedingungen pro Debitor hinterlegbar. Für jeden Debitor kann ein individuelles Rechnungsformular angegeben werden. Fälligkeit, Skontosatz, Skontotage bei den Kreditoren hinterlegbar. Zugriff auf diese Daten beim Zahlungsverkehr. Finanzbuchhaltung Vollständige Integration in PflegeSatz unter Berücksichtigung aller Vorschriften der Pflege-Buchführungsverordnung (PBV). Frei gestaltbarer Kontenrahmen für alle Sach-, Debitoren-, Kreditoren- und Bewohnerkonten. Voll integrierte Kosten- und Leistungsrechnung. Bei den Kostenstellen hinterlegbare Verteilungsschlüssel. Sofortige Verarbeitung der Buchung. Die Übernahme von Buchungen aus Nebenbuchhaltungen erfolgt als Stapeldatei. Anzeige von Journal, Konten und Kostenstellen zu jedem beliebigen Zeitpunkt. Journal- und Kontendruck in beliebigen Zeitabständen; endgültig oder als Auszug. Sachkonten mit Etatvorgaben und belegungsabhängiger Etatkontrolle auch für jede Kostenstelle. Jederzeit aktuelle Summen- und Saldenlisten aller Konten. Offene-Posten-Verwaltung mit Zahlungsvorschlags- und Mahnlisten.

6 Fremdgeldverwaltung Automatische Berechnung der Fremdgelder im Abrechnungszeitraum. Bis zu 9 Unterkonten pro Bewohner (Barbetrag, Bekleidung etc.) können automatisch verwaltet werden. Anzeige und Druck aller Bewegungen. Überweisungen und Lastschriften per beleglosem Datenträgeraustausch. Quittungsdruck für Barbetragsauszahlungen in Listenform oder als Einzelbeleg. Kostenstellenrechnung Bis zu Kostenstellen mit vierstelliger Nummer sind möglich. Zugriff über Kostenstellennummer oder -bezeichnung, Salden pro Jahr/Monat. Etatansatz pro Kostenstelle (auch belegungsabhängig), Etatrestanzeige. Kostenstellenbezogene Anzeige der Kostenarten mit den aktuellen Salden. Leistungen Erfassung und Verwaltung aller Leistungen der Grund- und der Behandlungspflege. Eine genaue Beschreibung der Leistung kann in einem freien Textfeld hinterlegt werden. Eintragen und Verwalten von Leistungsentgelten mit zeitlicher Gültigkeit und damit problemlose Nachberechnung bei Änderungen. Listen, Auswertungen, Statistiken Bewohnerdatenlisten, wie z.b. Alters- und Geburtstagslisten, Aufnahme- und Entlassungslisten, Bewohnerlisten pro Wohnbereich und Zimmer (Zimmerbelegung). Übersicht über die aktuelle Belegung auch täglich, Liste der freien Zimmer, Konfessionslisten, Telefonlisten, Liste der Leistungen, z.b. selektiert nach Kostenträgern, Krankenkassenlisten, Krankenhausmeldungen, Anzeige und Überwachung aller Fristen z.b. Listen über Gebührenbefreiungen. Bewohnerstatistiken, wie z.b. Verweildauer, Durchschnittsalter, Altersverteilung. Belegungsstatistiken (getrennt nach Pflegestufen, Wohnbereichen, Kostenträgern) mit Berechnung von Durchschnittsbelegung und Ausnutzungsgrad. Erlösstatistiken (gesamt, pro Wohnbereich, pro Bewohner). Historie (Dokumentation von Datenveränderungen z.b. bei Pflegesätzen, Pflegestufen, Abwesenheiten usw.). Umfangreiche Selektions- und Sortiermöglichkeiten stehen für alle Listenausgaben zur Verfügung.

7 Listengenerator (Option) Modernes, außerordentlich praktisches und leistungsfähiges Instrument zur individuellen Gestaltung von Listen und Auswertungen. Paßwortschutz Bei Programmstart ist ein Zugang zu PflegeSatz nur unter Angabe von Name und Paßwort möglich. Die Zugangsberechtigungen können differenziert für alle Programmteile vergeben werden. Rechnungslegung PflegeSatz führt diedie Rechnungslegung selbständig für jeden abzurechnenden Bewohner durch, wobei sich der Berechnungsmodus über verschiedene Zeiträume (monatlich, vierteljährlich, halbjährlich, jährlich) erstrecken kann. Die Rechnungslegung kann pro Bewohner für eine unbegrenzte Anzahl von Kostenträgern (Bewohner, Sozialämter, Krankenkassen, Pflegekassen usw.) und eine unbegrenzte Anzahl von Leistungen pro Tag erfolgen. Im Kalender können die Abwesenheiten und Pflegestufen direkt mit der Maus gelöscht, eingetragen, verlängert und verkürzt werden. Es ist eine betragsmäßige und prozentuale Kostenaufteilung jeder Leistung auf beliebig viele Kostenträger möglich. Es können 26 Pflegestufen, Leistungsarten und 99 Leistungstabellen eingerichtet und pro Bewohner individuell zur Abrechnung benutzt werden. Unter Benutzung von hsd PflegeList kann der Rechnungsdruck so gestaltet werden, daß für jeden Kostenträger die gewünschte spezielle Form realisiert wird. Alle Daten der Rechnungslegung können in die integrierte Finanzbuchhaltung übernommen werden, wobei gleichzeitig die Offene- Posten-Buchhaltung aktualisiert und eine Verteilung auf die Erlöskonten gem. Pflege-Buchführungsverordnung vorgenommen wird. Sachkonten Verwendung einer 4-stelligen oder 5-stelligen Kontonummer. Etatansatz (auch belegungsabhängig), Umsatzsteuer, Kostenstelle. Anzeige der Salden pro Jahr/Monat mit Etatrest, Anzeige der Kontobewegungen, Kostenstellen. Die Konten der Pflege-Buchführungsverordnung können übernommen werden.

8 Stammdaten Einrichtungsdaten, Finanzamt, Stationen/Gruppen, Merkmale der Zimmerausstattung, Pflegestufen, Sammelkonten für Forderungen/ Verbindlichkeiten, Nummernbereiche für Sozialhilfeträger, Pflegekassen, Krankenkassen, Versicherungen, Lieferanten, Bewohner, Ärzte usw., Abwesenheitsgründe, Umsatzsteuersätze usw. Zahlungsverkehr Erfassen der Überweisungen/Lastschriften mit individuellen und wiederkehrenden Beträgen im Einzel- oder Serienverfahren, Übernahme der Bankverbindungen aus den Stammdaten. Belegloser Datenträgeraustausch. Übernahme in die Finanzbuchhaltung bei Druck des Zahlungsjournals. Zahlungsstapel für wiederkehrende Zahlungen einrichten. Zimmerverzeichnis Zugriff über Zimmer-, Telefonnummer oder Wohnbereich. Speicherung aller wichtigen Zimmerdaten z.b. Fläche, Anzahl Betten, Etage, Himmelsrichtung, Zimmerart, 14 Zimmereinrichtungsmerk-male (vom Anwender unter Stammdaten selbst zu definieren). Anzeige der aktuellen Zimmerbelegung.

9 PflegeList Listengenerator mit Format - komfortable Erstellung individueller Listen und Auswertungen - Zugriff auf den gleichen Datenbestand wie unter PflegeSatz und PflegeDoku - schnelle Microsoft 32-Bit-Windows-Anwendung Mit hsd PflegeList steht dem Anwender ein modernes, außerordentlich praktisches und leistungsfähiges Instrument zur individuellen Gestaltung von Listen und Auswertungen zur Verfügung. In jeder Druckvorlage ist der Zugriff auf die Daten aus allen Tabellen der hsd Heimverwaltung möglich. Die Gestaltung der Listen, Formulare und Etiketten ist frei wählbar. Anordnung, Schriftstil, -größe und -farbe können eingestellt werden. Dabei stehen alle unter Windows installierten Schriftarten (Fonts) zur Verfügung. Über Tabellen-, Text-, Rechen- und Summenfelder werden Daten auf der Vorlage plaziert. Mit Linien und Rahmen sind Unterteilungen und Hervorhebungen realisierbar. Gruppenwechsel, Filter und Sortierung kann der Anwender ebenfalls selbst definieren. Und alles natürlich mit der Vorschau-Möglichkeit (Preview) auf dem Bildschirm. Ebenso ist es möglich, Grafiken in die Druckvorlagen einzubinden, z.b. für das Logo der Einrichtung auf der Rechnung. Die Hintergrundfarben können beliebig definiert werden. Durch eine genaue Rasterung können die eingefügten Objekte komfortabel und einfach mit Hilfe der Maus direkt am Bildschirm an die korrekte Position geschoben werden. Verbunden mit der windowstypischen Bedienerfreundlichkeit ermöglicht der Listengenerator dem Anwender jederzeit eigene Auswertungen zu erstellen oder bereits vorhandene Listen und Formulare zu verändern, ohne kostenintensive Programmierleistungen des Programmentwicklers in Anspruch nehmen zu müssen.

10 PflegeKonzern Tabellenkalkulation mit Überblick - Zusammenfassung mehrerer Mandanten - Vergleich über mehrere Geschäftsjahre - Beliebige Berechnungen und Auswertungen in Microsoft Excel kompatibler Tabellenkalkulation - Import und Export von und nach Microsoft Excel Mit der Konzernbilanz steht dem Anwender von hsd PflegeSatz ein modernes, außerordentlich praktisches und leistungsfähiges Instrument zur Zusammenfassung mehrerer Mandanten sowie für den Vergleich über mehrere Geschäftsjahre zur Verfügung. In den Auswertungen der Konzernbilanz kann auf Daten aus vergangenen Geschäftsjahren zugegriffen werden. Vorjahresvergleiche (auch über mehrere Jahre) sind damit beliebig oft und schnell zu erstellen. Mittels einer in der Konzernbilanz integrierten Tabellen-kalkulation (Excel 5) werden die Auswertungen unter Anwendung vorgefertigter Kakulationvorlagen erleichtert. Träger, die mehrere Einrichtungen der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe in einem "Heimverbund" mit zentraler Verwaltung betreiben und die Finanzbuchhaltung mit der Mehrmandantenversion von PflegeSatz durchführen, erhalten mit der Konzernbilanz ein Werkzeug zur Konsolidierung der Buchhaltungsdaten. Die Konzernbilanz ermöglicht Auskünfte über die wirtschaftliche Situation des Gesamtbetriebes.

11 PflegeErlöse Erlösverprobung mit System - Vergleich der gebuchten Ist-Erlöse mit den Soll-Erlösen - Zugriff auf den gleichen Datenbestand wie unter PflegeSatz - schnelle Microsoft 32-Bit Windows-Anwendung Ein Vergleich der gebuchten Ist-Erlöse mit den Soll-Erlösen wird spätestens zum Jahresabschluß von den mit der Prüfung beauftragten Wirtschaftsprüfern gefordert. Die Soll-Erlöse ergeben sich aus der Multiplikation der Leistungsdaten mit den Leistungspreisen. Die aktuelle Abrechnungspraxis in der vollstationären Altenpflege definiert als Leistungsdaten die Pflege- und die Abwesenheitstage der Bewohner, als Leistungspreise gelten die Tagessätze der Pflege-, Unterkunft- und Verpflegungs- sowie Investitionsleistungen. Die Hochrechnung der Soll-Erlöse und der Vergleich mit den tatsächlich gebuchten Erlösen ist unter dem Begriff Erlösverprobung weitgehend bekannt. Das Heimverwaltungsprogramm PflegeSatz verwaltet und speichert die erforderlichen Daten und stellt auch die üblichen statistischen Auswertungen (z.b. Belegungsstatistik) bereit. Die Zusammenstellung der Daten zur Erlösverprobung ist allerdings noch mit manueller Arbeit verbunden. Besonders aufwendig gestaltet sich diese Arbeit, wenn infolge Pflegesatzverhandlungen innerhalb des Wirtschaftsjahres Preisänderungen wirksam werden. Die Soll- Erlöse müssen dann für die Gültigkeitszeiträume im Wirtschaftsjahr aufgeteilt berechnet werden. Wir haben deshalb auf vielfachen Wunsch der Anwender die Programmerweiterung PflegeErlöse erarbeitet. Auf Knopfdruck werden die für die Erlösverprobung benötigten Leistungsdaten und Preise aus hsd-pflegesatz zusammengestellt und die Soll-Erträge berechnet. Erfolgt auch die Buchhaltung über PflegeSatz, werden die gebuchten Erträge in die Erlösverprobung automatisch einbezogen. Preisänderungen im Wirtschaftsjahr infolge Pflegesatzverhandlungen können mittels PflegeErlöse einfach und schnell in die Berechnung einfließen. Das Programm PflegeErlöse generiert aus diesen Daten eine MS Excel Arbeitsmappe komplett mit allen Formeln und Daten. Bei Bedarf ist eine weitere Bearbeitung unter MS Excel möglich. Nutzungsvoraussetzung ist allerdings das Vorhandensein von Microsoft Excel ab Version 97 oder Microsoft Office ab Version 97.

12 PflegeExport Export und Import von Daten - Komfortable Schnittstelle zum Export und Import von Daten - schnelle Microsoft 32-Bit-Windows-Anwendung Mit dem Export-Programm von hsd können Buchungen aus Nebenbuchhaltungen, wie beispielsweise dem Rechnungslauf des Heimverwaltungsprogrammes PflegeSatz an ein externes Finanzbuchhaltungsprogramm übergeben werden. Dazu gehört auch die Debitoren-Sollstellung und die Verteilung der Erlöse gemäß PBV. PflegeExport erstellt aus den Buchungen der Batchverarbeitung von PflegeSatz eine Datei, die problemlos von einem der folgenden Programme eingelesen werden kann: FiBu Firma Version PflegeSatz Diamant Datev Micos Wesser Kiosk rhvfibu Diamant/2 DAN hsd ComputerService Semmerling & Armbrecht Datev Self Micos Wesser Kiosk rhv Semmerling & Armbrecht DAN Pflegedokumentation ab 4.0 ab 3.11 ab 2.0 ab 1.0 ab 1.0 ab 1.0 ab 3.0 ab ab 4.0 Weitere Schnittstellen können auf Anfrage erstellt werden. Import von Daten PflegeExport bietet auch die Möglichkeit, Daten aus externen Programmen zu importieren, soweit diese in geeigneter Form vorliegen. Darüber hinaus haben Sie mit Hilfe von PflegeExport die Möglichkeit, Daten aus der Batchverarbeitung von PflegeSatz von einem Mandanten auf einen anderen zu übertragen, oder per Datenträger (Diskette, Zip, o.ä.) von einer Außenstelle in die Hauptstelle zu transportieren.

13 hsd Kassenbuch Externes Kassenbuch - Separate Anwendung unabhängig von hsd PflegeSatz - Zugriff auf den Datenbestand der hsd Heimverwaltung - ideale Ergänzung für dezentral organisierte Einrichtungen - schnelle Microsoft 32-Bit Windows-Anwendung Mit hsd Kassenbuch haben Sie eine Windows-32 Applikation, die Ihnen hilft, Ihre Kassenbücher dezentral zu verwalten. Dies geschieht ebenso einfach wie über das integrierte Kassenbuch von hsd PflegeSatz und hsd PädagoSatz. hsd PflegeSatz bzw. hsd PädagoSatz müssen nun nicht mehr in den einzelnen Wohngruppen installiert sein, damit Sie dort mit dem Kassenbuch arbeiten können. Neben zahlreichen Funktionen, die Sie von einem Kassenbuch erwarten, bietet das hsd Kassenbuch natürlich auch eine Schnittstelle zu hsd PflegeSatz. Die von Ihnen dezentral geführten Kassenbücher können problemlos in die Finanzbuchhaltung der hsd Heimverwaltung übernommen werden. Das hsd Kassenbuch übernimmt die Kontenrahmen für Sachkonten, Debitoren, Kreditoren und Bewohnerkonten sowie die Kostenstellen aus hsd PflegeSatz. Dabei können Sie zwischen dem Datenaustausch per Diskette oder wählen. Voraussetzung für den Einsatz des hsd Kassenbuches ist eine Installation von hsd PflegeSatz in der Zentrale. Selbstverständlich können Sie die Daten des Kassenbuches durch die Eingabe eines Passwortes vor unbefugtem Zugriff schützen.

14 Hardware- und Software-Anforderungen Die Programme von hsd benötigen folgende Hardware: IBM-kompatibler Computer mit Intel Pentium III Prozessor (mind. 500 MHz taktfrequenz) 64 MB RAM, besser 128 MB oder mehr VGA/SVGA-Monitor und Grafikkarte, midestens 800x600 Bildpunkten, besser ein 17 -Monitor mit entsprechender Grafikkarte Maus, Trackball oder Touchpad Festplatte mit mindestens 40 MB freiem Speicher für die Programmdateien und ca. 100 MB Speicherkapazität für die Daten (je nach Größe der Einrichtung) Windows 98 SE, ME, Windows 2000 SP4, Windows XP SP2 Im Netzwerk: Windows 2000 Server SP4, Novell 4, Linux mit Samba Programmerweiterungen Mehrplatzerweiterung (Netzwerk) Mandantenfähigkeit (bis 999 Mandanten) Kurzzeitpflege Bewerberverwaltung Anlagenbuchhaltung Konzernbilanz Listengenerator Datenimport und -export Service Vor Programmeinsatz bietet hsd die individuelle Analyse der Einrichtungsgegebenheiten und eine Beratung zur optimalen Anpassung und Gestaltung der Programme sowie der betrieblichen Organisation. Nach Programm-Installation bietet hsd eine kontinuierliche Betreuung: Hotline-Service (Telefonservice) zu allen auftretenden Fragen in der Anwendung oder bei der Installation von hsd-programmen Fernwartung per Modem oder ISDN Internet-Zugriff für die schnelle Verfügbarkeit von Updates, Upgrades oder individuellen Programmanpassungen technische Beratung und technischer Kundendienst kostengünstiger Update-Service über Software-Service-Vertrag Schulung vor Ort oder in den Geschäftsräumen von hsd preiswerte Seminare zu allgemein interessierenden Fragen, auch des Programm-einsatzes

15 PflegeSatz PflegeSatz - Preisliste Auszug Grundpreis für Einrichtungen über 20 Normalbetten 50 Normalbetten 699, , , ,00 komplett mit Stammdaten, Anschriftenverwaltung, Bewohnerverwaltung, Pflegekostenrechnungen, Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung nach Pflege-Buchführungsverordnung, Offene-Posten-Verwaltung, Mahnwesen, Etatkontrolle, Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA), Gewinn- und Verlustrechnung (GuV), Rohbilanz, Zahlungsverkehr, Belegungsstatistik, Fremdgeldverwaltung, Paßwortverwaltung, Datensicherung, usw. incl. Online-Hilfe Die angegebenen Preise verstehen sich ohne Installation und zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer. Individuelle Anpassung der Standardprogramme erfolgt gegen gesonderte Berechnung. hsd Programme werden auf CD geliefert. Folgende Warenzeichen wurden verwendet: WINDOWS von Microsoft; NOVELL von Novell; dbase, Paradox von Inprise; Norton pcanywhere von Symantec, ZippZapp von DAN; hsd, PflegeSatz, PflegeList, PflegeExport, PflegeKonzern, sind Warenzeichen der hsd ComputerService GmbH, Plettenberg Programmerweiterungen für hsd PflegeSatz Anlagenbuchhaltung für die vollständige Verwaltung der Anlagegüter incl. Sonderposten über 20 Normalbetten 50 Normalbetten 149,00 249,00 459,00 629,00 PflegeExport Ausgabe der PflegeSatz- / PädagoSatz- Daten in verschiedenen Formaten (ASCII, dbase, Paradox, etc.) über 20 Normalbetten 50 Normalbetten 149,00 249,00 459,00 629,00 PflegeList Listengenerator für die Daten von PflegeSatz Aufbau individueller Listen und Auswertungen, auch mit Barcodes, incl. Online-Hilfe über 20 Normalbetten 50 Normalbetten 149,00 249,00 459,00 629,00 PflegeKonzern Zusammenführung mehrerer Mandanten und komplette Bilanzanalyse (nur in Verbindung mit Mandantenfähigkeit) für max. 5 Mandanten Mehrplatz-Erweiterung für alle hsd-programme (eine Mehrplatz-Erweiterung gilt für alle erworbenen Programme) NOVELL-Netware ab 4.2, Windows 2000 (ab SP4), WinXP (ab SP2), Linux (mit Samba ab ), pro Arbeitsplatz eabrechnung Modul für die elektronische Abrechnung von Leistungen mit den Kranken- und Pflegekassen über jeder weitere Mandant 20 Normalbetten 50 Normalbetten je IK-Nr der Einrichtung Es fallen weitere Kosten für die Zertifizierung bei der ITSG an ,00 299,00 99,00 199,00 299,00 399,00 290,00 Dienstleistungen Software-Service-Vertrag zeitlich unbegrenzte Hotline, Updates per Post oder Internet, pro Jahr vom jeweiligen Listenpreis Fernwartung je angefangene 1/2 Stunde, zzgl. Verbindungskosten Einarbeitung -Schulung - Installation pro Stunde, zzgl. Reisekosten Reisekosten pro Kilometer incl. Arbeitszeit und Spesen 20 % 38,00 93,00 0,58

16 Über hsd hsd entwickelt seit 20 Jahren Software für Alten-, Pflege-, Behinderten-, Kinder- und Jugendheime. Die erste Version von PflegeSatz kam 1979 auf den Markt und war in Basic für das Commodore-Betriebssystem geschrieben folgte eine Version für das Betriebssystem CP/M, danach verschiedene Versionen für MS-DOS und jetzt die Version 4.0 für Microsoft Windows. Über 450 mal wurden Programme von hsd in Deutschland installiert. Von Anfang an hat sich hsd auf die Entwicklung von Software für soziale Einrichtungen spezialisiert. Entsprechend wurden die Mitarbeiter ausgewählt: Programmierer, Informatiker, Sozialpädagogen, Kaufleute. Gutes Betriebsklima und Kontinuität wirken sich positiv auf die Betreuung der Kunden aus. Bei hsd hat der Kunde auch nach Jahren noch den selben Ansprechpartner. Solides Know-How und die Erfahrung 20-jähiger Tätigkeit im sozialen Bereich werden auch weiterhin überschaubare, praxisorientierte Programme hervorbringen. hsd wird auch in Zukunft ein verläßlicher Partner sein. Für Anregungen und Wünsche zur Software hat hsd immer eine offenes Ohr. Tel.: ( ) Fax: ( )

>Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung//

>Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung// >Buchhaltung mit der TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung// www.timeline.info >Ergonomie// Die TimeLine Mini-Finanzbuchhaltung ist ideal für einen kostenbewussten Einstieg in die Finanzbuchhaltungswelt geeignet.

Mehr

Datenübernahme Fibu aus VOKS

Datenübernahme Fibu aus VOKS Datenübernahme Fibu aus VOKS hmd-software aktiengesellschaft Abt-Gregor-Danner-Straße 2 82346 Andechs Telefon 08152 988-0 Telefax 08152 988-100 Hotline 08152 988-111 email hmd@hmd-software.com Internet

Mehr

ADVANTER FRAGEBOGEN FIBU-SCHNITTSTELLE

ADVANTER FRAGEBOGEN FIBU-SCHNITTSTELLE Ausgangsrechnungen advanter Zahlungen Finanzbuchhaltung Eingangsrechnungen advanter Offene Posten Sehr geehrter advanter-anwender, zur Einrichtung Ihrer Fibu-Schnittstelle benötigen wir einige Informationen

Mehr

2. Zeit- und Kostenersparnis durch hohen Automatisierungsgrad

2. Zeit- und Kostenersparnis durch hohen Automatisierungsgrad 2 3 FORUM. Vorteile. 1. Einfache Bedienung Der Aufbau von FORUM und die klassische Windows -Maske ermöglichen das schnelle, einfache und effiziente Arbeiten mit dem Programm und sorgen für die intuitive

Mehr

ibex -Finanzbuchhaltung Stammdatenverwaltung Mandanten Debitoren / Kreditoren Siemensstraße 23 D-67454 Haßloch (Pfalz)

ibex -Finanzbuchhaltung Stammdatenverwaltung Mandanten Debitoren / Kreditoren Siemensstraße 23 D-67454 Haßloch (Pfalz) Siemensstraße 23 D-67454 Haßloch (Pfalz) Telefon: (+49) 63 24 / 59 99 0 Telefax: (+49) 63 24 / 59 99 75 E-Mail: hre@rbt.de www.rbt.de ibex -Finanzbuchhaltung Individual-Software für den Einsatz in allen

Mehr

Installation von bsc-kst Version 1.7.0.6 Anmeldung: Species 8472

Installation von bsc-kst Version 1.7.0.6 Anmeldung: Species 8472 Installation von bsc-kst Version 1.7.0.6 Anmeldung: Species 8472 (Sollten sie ihr Passwort vergessen haben, nutzen sie das Programm bsc-kst-code.exe. Für den Code rufen sie mich dann an.) NEU in dieser

Mehr

Seite 1 von 22. SMC Software GmbH Schleißheimer Str. 435g / Dahlienstr. 33 a. 80935 München

Seite 1 von 22. SMC Software GmbH Schleißheimer Str. 435g / Dahlienstr. 33 a. 80935 München SMC Software GmbH Schleißheimer Str. 435g / Dahlienstr. 33 a 80935 München Tel. : 089 / 31 60 59-0 Fax: 089 / 31 60 59 18 www.smcsoft.de Seite 1 von 22 Auswertungen nach dem DATEV - Prinzip In dem bekannten

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM-Warenwirtschaft - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Wawi Professional SESAM - Wawi Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zum Schreiben und Verwalten von

Mehr

Rechnungswesen. Diamant/3 IQ

Rechnungswesen. Diamant/3 IQ Rechnungswesen Diamant/3 IQ Diamant/3 IQ ist die Rechnungswesen- und Controlling-Lösung für Unternehmen, die mehr erwarten als Bilanz und BWA. Die nahtlose Integration von Vivendi und Diamant garantiert

Mehr

SWING- Rechnungswesen. Für optimale wirtschaftliche Abläufe. www.swing.info

SWING- Rechnungswesen. Für optimale wirtschaftliche Abläufe. www.swing.info SWING- Rechnungswesen Für optimale wirtschaftliche Abläufe www.swing.info SWING-Rechnungswesen für optimale wirtschaftliche Abläufe in sozialen Einrichtungen Aktuelle Zahlen und Auswertungen sind unerlässliche

Mehr

FINANZ- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen

FINANZ- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen FINANZ- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in

Mehr

Moneytaurus SEPA Management Software

Moneytaurus SEPA Management Software Moneytaurus SEPA Management Software Kurzbeschreibung Die Software erzeugt SEPA Lastschrift- und Überweisungsdateien im XML Format ISO 20022 Versionen: pain.001.003.03 und pain.008.003.02. Sie verfügt

Mehr

Modern. Übersichtlich. Individuell. Kompetent. Zuverlässiges Rechnungswesen.

Modern. Übersichtlich. Individuell. Kompetent. Zuverlässiges Rechnungswesen. Modern. Übersichtlich. Individuell. Kompetent. Zuverlässiges Rechnungswesen. Die Software für den gehobenen Mittelstand Das syska SQL REWE eignet sich für Unternehmen mittlerer Größe bis zum gehobenen

Mehr

LOHN- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen

LOHN- BUCHHALTUNG. Software zum Staunen LOHN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in

Mehr

TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung

TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung TAIFUN Rechnungswesen - die integrierte Finanzbuchhaltung TAIFUN Rechnungswesen erleichtert Ihnen die Buchführung in bisher nicht gekanntem Maße. Sie können dieses Programm sowohl mit TAIFUN Handel, Handwerk

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAGE GS- BUCHHALTER 2009. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Produktinformation eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu)

Produktinformation eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu) Produktinformation eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu) eevolution REWE Finanzbuchhaltung (FiBu) Die eevolution REWE Finanzbuchhaltung ist das zentrale Kernstück des eevolution Rechnungswesen. Alle

Mehr

Professionelle Dienstplanung einfach gemacht

Professionelle Dienstplanung einfach gemacht Professionelle Dienstplanung einfach gemacht Die Startseite von e-timer basic empfängt Sie mit übersichtlichen fünf Registerkarten und einer Terminübersicht für aktuelle Mitarbeiter-Termine. An der rechten

Mehr

Die Buchhaltungssoftware

Die Buchhaltungssoftware Die Buchhaltungssoftware EuroFib für Windows Package blue office Schmidhuber EDV Software auf einen Blick Schmidhuber EDV Software Ges.m.b.H. Schöpfleuthnergasse 22, A-1210 Wien T: +43 1 2700531 F: +43

Mehr

Warenwirtschaftsprogramm WINKALK

Warenwirtschaftsprogramm WINKALK Warenwirtschaftsprogramm WINKALK Seite 1 Warenwirtschaftsprogramm WINKALK WINKALK ist ein branchenneutrales Warenwirtschaftsprogramm, welches innerhalb einer netzwerk- und mandantenfähigen WINDOWS -Lösung

Mehr

Programmbeschreibung

Programmbeschreibung Programmbeschreibung Seite 1 Programmbeschreibung FalkOptik - PC Programm zur Verwaltung für Optikfachbetriebe Version : 2.1 Stand: 22. Feb. 2006 falk medizinische datenverarbeitung Inh. Diplom - Informatiker

Mehr

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung.

CiKa-Verein. Funktionsübersicht. CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. CiKa-Verein Funktionsübersicht CiKa-Verein ist ein leistungsfähige Vereins- u. Mitgliederverwaltung. Behalten Sie die Übersicht, für Ihre täglichen Routine arbeiten, die zumeist ehrenamtlich in der Freizeit

Mehr

KuferSQL Schnittstellen zur Finanzbuchhaltung und zur Amtskasse

KuferSQL Schnittstellen zur Finanzbuchhaltung und zur Amtskasse Kufer Software Konzeption Systemsoftware und Beratung KuferSQL Schnittstellen zur Finanzbuchhaltung und zur Amtskasse Verbinden Sie Ihre Buchhaltung per Schnittstelle mit KuferSQL Schnittstellen für alle

Mehr

BauSU für Windows Bau-Lohn Aufmaß Abrechnung Bau-Software Unternehmen GmbH www.bausu.de BauSU für Windows Bau-Lohn Bau-Betriebssteuerung Geräteverwaltung Bau-Betriebssteuerung Bau-Finanzbuchhaltung Materialwirtschaft

Mehr

Dental care XP. Die Windows - Anwendung für die Dentalhygienepraxis. Dental care XP unterstützt Sie in folgenden Tätigkeiten:

Dental care XP. Die Windows - Anwendung für die Dentalhygienepraxis. Dental care XP unterstützt Sie in folgenden Tätigkeiten: Dental care XP Die Windows - Anwendung für die Dentalhygienepraxis Dental care XP unterstützt Sie in folgenden Tätigkeiten: Kundendaten inkl. zugeordneter Zahnärzte betreuen Tarife (Leistungen, Material,

Mehr

ClinIQ PersonalWohnung

ClinIQ PersonalWohnung ClinIQ PersonalWohnung Software zur Verwaltung von Personalwohnungen Verwaltung von Wohnungen Stellplätzen Mietverhältnissen Vermietungsarten BAT Standardvermietung Tagesvermietung Intuitiv zu bedienen

Mehr

Die innovative Buchhaltung für KMU

Die innovative Buchhaltung für KMU Die innovative Buchhaltung für KMU Mit der DATAC Software für die Buchhaltung verfügen KMU immer über aktuelle Zahlen. Ob Ihr Unternehmen nur aus einer oder vielen Geschäftsstellen besteht, ob Sie alleine

Mehr

Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung)

Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung) Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung) Bedienungsanleitung HYDROcomsys/WIN Kurzfassung, TKZ: L8874-01-01.19, Stand: 9/98 Vorbemerkungen Diese Kurzbeschreibung unterstützt den Anwender

Mehr

Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13

Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13 Ist Ihre Software aktuell? Sind Ihre Daten sicher? 13 Istdas Service Center aktiviert? 14 Hat Ihr Computer keinen Internetanschluss? 15 Sicherung Welche Daten werden gesichert? 17 Rücksicherung Wann ist

Mehr

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender

SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender SharePoint und InfoPath von Microsoft ein Erklärungsversuch für Anwender Was ist SharePoint? Dies ist eine berechtigte Frage, die zunehmend von Anwendern gestellt, aber selten zufriedenstellend beantwortet

Mehr

ILAR Selection (2.01) (Bestellnummer 10020)

ILAR Selection (2.01) (Bestellnummer 10020) ILAR Selection (2.01) (Bestellnummer 10020) Vorwort Die ILAR - Software wurde für Fertigungs-, Handwerks- sowie Dienstleistungs - unternehmen entwickelt. All diese Bereiche decken unter der Berücksichtigung

Mehr

Sachkonten in Agenda FIBU

Sachkonten in Agenda FIBU Sachkonten in Agenda FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1212 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Sachkontenrahmen des Mandanten 2.2. Sachkonten anlegen 2.3. Sachkonten bearbeiten

Mehr

Software für. Produktbeschreibung. Linear Internet Edition. copyright by Linear Software GmbH, Charlottenstr. 4, 10969 Berlin

Software für. Produktbeschreibung. Linear Internet Edition. copyright by Linear Software GmbH, Charlottenstr. 4, 10969 Berlin Software für Verbände / Vereine und Schulen Produktbeschreibung Linear Internet Edition Linear Internet-Edition Internet-Lösungen - Wofür denn eigentlich? i Immer wieder werden neue Märkte erschlossen,

Mehr

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen

Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Datenübernahme aus Lexware financial Programmen Erfahren Sie hier die wichtigsten Schritte, für eine unkomplizierte Übernahme Ihrer Lexware-Daten in Lexware professional: Aus den Programmen der Lexware

Mehr

Adress-Reiniger. Office Produkte F E L D S O F T

Adress-Reiniger. Office Produkte F E L D S O F T F E L D S O F T Office Produkte Adress-Reiniger Dubletten - Suche mit dem Adress-Reiniger Mit dem Adress-Reiniger können Sie auf einfachste Weise Ihre in Excel vorliegenden Adressen nach Dubletten durchsuchen.

Mehr

Gegenüberstellung FORMEL 1 Buchhaltung./. FORMEL 1 evolution Finance

Gegenüberstellung FORMEL 1 Buchhaltung./. FORMEL 1 evolution Finance Gegenüberstellung./. Betriebssystem / Datenbank In FORMEL 1 integriert Linux / MS-Windows-Server MS-SQL-Datenbank MS - Windows Filialstruktur Konten mit 1 Stelle erweitert und entsprechend der Anzahl Filialen

Mehr

DATEV-Schnittstelle. Modulbeschreibung. DATEV-Schnittstelle. Software-Lösungen. Stand: 21.02.2012. Seite 1

DATEV-Schnittstelle. Modulbeschreibung. DATEV-Schnittstelle. Software-Lösungen. Stand: 21.02.2012. Seite 1 Seite 1 Inhalt Allgemeines... 3 Bedienung der IN-LINE... 3 Aufbereiten der Rechnungsdaten in INKS... 4 Einstellungen in INKS für die DATEV-Aufbereitung... 4 Hinweise zur Installation... 6 Installation

Mehr

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013)

VdKKasse - Handbuch. OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus. (Stand 08.2013) OC-Anwendungsentwicklung und Datenbanken Berlin, Stresemannstr. 30 Paul-Singer-Haus Im Auftrag des Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen e.v. VdKKasse - Handbuch (Stand 08.2013) Herausgeber Office Consult

Mehr

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro

Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Ü bergabe der lexoffice-daten an einen Steuerberater oder ein Buchhaltungsbu ro Dieses Dokument erklärt Ihnen, wie lexoffice-daten in ein Buchführungsprogramm importiert werden können. Geben Sie die Anleitung

Mehr

Software für. Produktbeschreibung. Finanzbuchhaltung / Budgetverwaltung. copyright by Linear Software GmbH, Charlottenstr.

Software für. Produktbeschreibung. Finanzbuchhaltung / Budgetverwaltung. copyright by Linear Software GmbH, Charlottenstr. Software für Verbände / Vereine und Schulen Produktbeschreibung Finanzbuchhaltung / Budgetverwaltung copyright by Linear Software GmbH, Charlottenstr. 4, 10969 Berlin Inhaltsverzeichnis Seite Thema 4 Produktübersicht

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Fibu Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Fibu Professional SESAM-Finanzbuchhaltung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Fibu Professional SESAM - Fibu ist DIE branchenerprobte Finanzbuchhaltung inklusive Sofort-Kostenstand. Sie ist

Mehr

FirstW@ve. Finanz Buchhaltung

FirstW@ve. Finanz Buchhaltung FirstW@ve Finanz Buchhaltung SYSTEMVORAUSSETZUNG Funktioniert unter «Windows/NT» Datenbasis «SQL/Server» Entwicklungswerkzeuge «MAGIC 8.3» Funktioniert als Einplatz- oder Mehrplatzversion Notwendige Lizenzen:

Mehr

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+:

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Das Erstellen, Verteilen, Ablegen, Sammeln und Suchen von Dokumenten verbraucht einen großen

Mehr

Preisliste. Alle Preise exkl. MWSt. Stand 01/01/2015 (Mac OS-X, Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8)

Preisliste. Alle Preise exkl. MWSt. Stand 01/01/2015 (Mac OS-X, Windows XP, Vista, Windows 7, Windows 8) Fibu/Kore/Profit Center/Anlagenverwaltung Produkt / Modul / Dienstleistung Kaufpreis Mietvariante (*) pro Zeile( ) pro Zeile( ) mit Wartung mit Wartung ohne Wartung Grundmodul mit Sach-, Debitoren und

Mehr

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen

Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen Fakturierung/Zahlungseingänge/Mahnen :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU

DATEV pro: Datenübernahme FIBU DATEV pro: Datenübernahme FIBU Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1195 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweisen 2.1. Sach- und Personenkonten exportieren und importieren 2.2. Buchungen exportieren

Mehr

Friedhofsgärtnersoftware nach Maß!

Friedhofsgärtnersoftware nach Maß! Friedhofsgärtnersoftware nach Maß! Mit den grünen Bereichen: Friedhofsgärtnereien Endverkaufbetriebe Kassensysteme für Ladenverkauf Programmentwicklung: GFG winfredsystem3 ist die dritte Generation des

Mehr

7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung. Sage Sesam

7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung. Sage Sesam 7.28 Schnittstellen Finanzbuchhaltung Dialogik Lohn unterhält Schnittstellen zu verschiedenen Finanzbuchhaltungsprogrammen. Die unterschiedlichen Einrichtungen (Herstellung der Verbindung) sowie deren

Mehr

Lexware buchhalter plus 2013.

Lexware buchhalter plus 2013. Lexware buchhalter plus 2013. Weil Buchhaltung auch einfach und sicher geht! Lexware buchhalter 2013 Lexware buchhalter plus 2013 Material-Nr.: Erstversion: 08848-0069 Material-Nr.: Erstversion: 08856-0017

Mehr

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten.

Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. PDS-ARCHIVCLIENT Diese Dokumentation beschreibt die Installation des PDS-Archivclient und seine Anwendungsmöglichkeiten. Stand: 04.09.2012 Version 1.3.0 Programm + Datenservice GmbH Mühlenstraße 22 27356

Mehr

INTEGRA Lohn & Gehalt

INTEGRA Lohn & Gehalt Beschreibung der Erweiterungen für SEPA Zum 1. Februar 2014 werden die nationalen Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Zahlungsverkehrsraum durch das neue SEPA-Verfahren ersetzt. Die bislang

Mehr

Kurzbeschreibung MoneyMaker Professional für die doppelte Buchhaltung und E/A Rechner mit UVA FinanzOnline Schnittstelle und vieles mehr

Kurzbeschreibung MoneyMaker Professional für die doppelte Buchhaltung und E/A Rechner mit UVA FinanzOnline Schnittstelle und vieles mehr Kurzbeschreibung MoneyMaker Professional für die doppelte Buchhaltung und E/A Rechner mit UVA FinanzOnline Schnittstelle und vieles mehr Buchungsjournal mit laufender Eingabe- und direkte Änderungsmöglichkeiten

Mehr

3.1.1 Einrichten von Dimensionen

3.1.1 Einrichten von Dimensionen damit die eigentlich profitable Produktlinie (also der Kostenträger) eingestellt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Daten mehrfach zu verproben, an vielen Stellen in die Einzelwerte einzutauchen

Mehr

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK

IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK IHRE ERSTEN SCHRITTE MIT TAGWERK Willkommen bei tagwerk. In unserer PDF Anleitung finden Sie die ersten Schritte in tagwerk einfach und anschaulich erklärt. WAS SIE HIER FINDEN: 1. Dokumentieren: Wie Sie

Mehr

BACK OFFICE Software zum Staunen

BACK OFFICE Software zum Staunen BACK OFFICE Software zum Staunen Die ASP INTOS ist eine Software-Generation, die auf einer relationalen Datenbank basiert und mit verschiedenen Betriebssystemen, auf vielen Computern und auch in Netzwerken

Mehr

Umstellung Finance (Guide) IGF Mark Wieder, Finance Flex Paket

Umstellung Finance (Guide) IGF Mark Wieder, Finance Flex Paket Umstellung Finance (Guide) IGF Mark Wieder, Finance Flex Paket Copyright 2008 Infor. All rights reserved. www.infor.com. Warum IGF? 2 Copyright 2008 Infor. All rights reserved. www.infor.com. Warum IGF?

Mehr

Datenkonverter. Produktbeschreibung Systemvoraussetzungen 8/2004 SOFTMARK AG. Softmark AG Hirtenweg 2. 82031 Grünwald

Datenkonverter. Produktbeschreibung Systemvoraussetzungen 8/2004 SOFTMARK AG. Softmark AG Hirtenweg 2. 82031 Grünwald Softmark AG Hirtenweg 2 Internet: www.softmark.de Tel.: +49-89-61300430 Fax.: +49-89-61300432 E-mail : info@softmark.de Datenkonverter Produktbeschreibung Systemvoraussetzungen 8/2004 gültig ab dem 01.08.2004.

Mehr

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de

Idee und Umsetzung Lars Lakomski. Version 4.0. Produktbeschreibung. 2004-2015 IT-Team RheinMain www.it-team-rm.de Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Produktbeschreibung Die Kassensoftware Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

Pflichtenheft Rechnungswesen-Software

Pflichtenheft Rechnungswesen-Software Socialnet GmbH Weidengarten 25 53129 Bonn info@socialnet.de www.socialnet.de Pflichtenheft Rechnungswesen-Software von Christian Koch, socialnet GmbH Für allgemeine Anforderungen wird auf das Pflichtenheft

Mehr

P E R S O N A L E I N S AT Z P L A N U N G und Dienstübersicht

P E R S O N A L E I N S AT Z P L A N U N G und Dienstübersicht DM APS S O F T W A R E L Ö S N G E N für die Verwaltung, Abrechnung, Planung und Dokumentation im ambulanten & stationären Pflegebereich S O F T WA R E L Ö S N G f ü r P E R S O N A L E I N S AT Z P L

Mehr

Jahresabschluss der Buchhaltung im ReNoStar

Jahresabschluss der Buchhaltung im ReNoStar Jahresabschluss der Buchhaltung im ReNoStar Inhalt: Buchhaltungsarchiv... 2 Daten erzeugen... 4 Listenerstellung... 8 Verbuchen des Jahresjournals... 9 Durchführung von Eröffnungsbuchungen... 10 Buchhaltungsabschluss

Mehr

ANSOFKOP-Verkauf Anwendersoftware für Kopierer

ANSOFKOP-Verkauf Anwendersoftware für Kopierer ANSOFKOP-Verkauf Anwendersoftware für Kopierer Kundenverwaltung Angebotsverwaltung Terminverwaltung Gerätetechnik Serienbrieferstellung René Gladis Badeteichstraße 55 39126 Magdeburg Tel.: (03 91) 5 05

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

Moneyplex 2004 - Plattformübergreifende Homebanking- und

Moneyplex 2004 - Plattformübergreifende Homebanking- und Moneyplex 2004 - Plattformübergreifende Homebanking- und Finanzverwaltung Zur Freude der Bankindustrie führen immer mehr Kunden ihr Konto online. Da aber das Onlinebanking über den Webbrowser, nicht zuletzt

Mehr

WERT- SCHRIFTEN- BUCHHALTUNG

WERT- SCHRIFTEN- BUCHHALTUNG WERT- SCHRIFTEN- BUCHHALTUNG Software zum Staunen Zu den vielseitigen Aufgaben von Finanzgesellschaften, Vorsorgeeinrichtungen, Versicherungsgesellschaften, Treuhandstellen, Anlage- und Vermögensberatern

Mehr

LaMa-Creation Portscanner

LaMa-Creation Portscanner LaMa-Creation Portscanner Seite 1 von 12 Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung...4 Systemanforderung...5 Hardware:...5 Software:...5 Unterstützte Clientbetriebssysteme:... 5 Unterstützte Serverbetriebssysteme:...5

Mehr

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen Stand 05/2014 Einstieg und Grundprinzip... 2 Buchungen erfassen... 3 Neue Buchung eingeben... 4 Sonstige Buchungen erfassen... 8 Bestehende Buchungen bearbeiten

Mehr

Exportanleitung. Summen- und Saldenlisten aus DATEV und ADDISON

Exportanleitung. Summen- und Saldenlisten aus DATEV und ADDISON Exportanleitung Summen- und Saldenlisten aus DATEV und ADDISON KURZANLEITUNG STAND: OKTOBER 2012 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 3 2 EXPORT AUS DATEV KANZLEI RECHNUNGSWESEN AB VERSION 5.6X... 4 2.1

Mehr

Kostenrechnung. für Microsoft Dynamics NAV

Kostenrechnung. für Microsoft Dynamics NAV Kostenrechnung für Microsoft Dynamics NAV CKL Software GmbH Über uns Experten-Know-How auf dem Gebiet der integrierten Kostenstellen- und Kostenträgerrechnung Die CKL Software GmbH wurde 1997 durch die

Mehr

Features VALyou Professional CRM

Features VALyou Professional CRM Online-Marketing Features VALyou Professional CRM 2006 Adressverwaltung Verwalten Sie die Adressen Ihrer Ansprechpartner in übersichtlichen und intuitiv bedienbaren Karteikarten. Weisen Sie jedem Datensatz

Mehr

Kundenverwaltung Suchfunktionen, Zugriff aus Erfassung, Verkaufshistorie, Adressen, Telefonnummern, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Kontodaten etc.

Kundenverwaltung Suchfunktionen, Zugriff aus Erfassung, Verkaufshistorie, Adressen, Telefonnummern, Umsatzsteueridentifikationsnummer, Kontodaten etc. Seite 1 Leistungsbeschreibung GRZ-Fakturierung Allgemeine Informationen Datenbank Datenbank MS Access 2000 (Auslieferung als Runtimeversion, MS Access 2000 muss beim Anwender nicht vorhanden sein) Daten-

Mehr

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein

Staatlich geprüfter EDV-Führerschein Staatlich geprüfter 1. Seit wie viel Jahren gibt es den Personal Computer? seit ~ 50 Jahren seit ~ 30 Jahren seit ~ 20 Jahren seit ~ 5 Jahren Computer gibt es schon immer. 2. Ein Computer wird auch als

Mehr

WINHOTELMX Wellness-Planer Räume Anwendungen Therapeuten

WINHOTELMX Wellness-Planer Räume Anwendungen Therapeuten Die Hotelsoftware WINHOTELMX für jeden Stern WINHOTELMX Wellness-Planer Räume Anwendungen Therapeuten Der Wellness-Planer Der WINHOTELMX Wellness-Planer WIN-WELL dient der optimalen Organisation und Koordination

Mehr

syska SQL Rechnungswesen Neuerungen 2015 und Ausblick in die Weiterentwicklung Markus Schäfer syska GmbH

syska SQL Rechnungswesen Neuerungen 2015 und Ausblick in die Weiterentwicklung Markus Schäfer syska GmbH syska SQL Rechnungswesen Neuerungen 2015 und Ausblick in die Weiterentwicklung Markus Schäfer syska GmbH 1. Highlights Version 2015 2. Builds 200-204 3. Vorschau SR 2 Build 300 4. Ausblick Version 2017

Mehr

Anleitung zum Online Banking

Anleitung zum Online Banking Anleitung zum Online Banking Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zur Installation und Konfiguration von Online Banking unter Jack. Um das Online Banking in Jack nutzen zu können, müssen Sie das entsprechende

Mehr

HANDBUCH FÜR SIDOMO ZUSATZAUSWERTUNGEN (ZUSATZMODUL AB 2006) IHRE DEFLIZE & PARTNER GMBH - DRUCKFERTIGE AUSGABE STAND AUGUST 2007 DOPPELSEITIG -

HANDBUCH FÜR SIDOMO ZUSATZAUSWERTUNGEN (ZUSATZMODUL AB 2006) IHRE DEFLIZE & PARTNER GMBH - DRUCKFERTIGE AUSGABE STAND AUGUST 2007 DOPPELSEITIG - HANDBUCH FÜR SIDOMO ZUSATZAUSWERTUNGEN (ZUSATZMODUL AB 2006) IHRE DEFLIZE & PARTNER GMBH - DRUCKFERTIGE AUSGABE STAND AUGUST 2007 DOPPELSEITIG - Inhaltsverzeichnis Seite 1 ZUSATZAUSWERTUNGEN... 1 1.1

Mehr

Neuerungen in InfoCom Software 2015

Neuerungen in InfoCom Software 2015 Neuerungen in InfoCom Software 2015 Copyright 03.01.2015, InfoCom Am Montag, 12. Januar 2015 erscheint die neue Generation InfoCom Software 2015. Dieses Dokument beschreibt die Neuerungen im Vergleich

Mehr

SWING-Stationär Mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen. www.swing.info

SWING-Stationär Mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen. www.swing.info SWING-Stationär Mehr Qualität und Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen www.swing.info SWING-Stationär mehr Effizienz für stationäre Pflegeeinrichtungen SWING-Stationär ist die moderne Software,

Mehr

// AIDA Zeit + Zutritt // Arbeitszeit flexibel nutzen, Zugang organisieren und noch mehr

// AIDA Zeit + Zutritt // Arbeitszeit flexibel nutzen, Zugang organisieren und noch mehr // AIDA Zeit + Zutritt // Arbeitszeit flexibel nutzen, Zugang organisieren und noch mehr Behalten Sie die Übersicht über Ihre Personalkosten, Bringen Sie Arbeitsanfall und Arbeitseinsatz in Einklang, Organisieren

Mehr

LEISTUNGSUMFANG IM VERGLEICH

LEISTUNGSUMFANG IM VERGLEICH LEISTUNGSUMFANG IM VERGLEICH PC-Kaufmann PC-Kaufmann PC-Kaufmann Leistungsumfang (Auszug) Startpaket 2004 Komplettpaket 2004 Komplettpaket PRO 2004 (Mandanten) (999) (999) (999) Aufgaben-, Termin-, Kunden-,

Mehr

Produktinfo Updatebeschreibung 2.1.1 Installation. addison HANNIBAL

Produktinfo Updatebeschreibung 2.1.1 Installation. addison HANNIBAL Produktinfo 2.1.1 Installation addison HANNIBAL HANNIBAL Buchführung für landwirtschaftliche Systeme Version 2.1.1 Stand: Monat Juli 2007 Copyright (C) 2007 VBS-Agrosoft GmbH Die Angaben in den folgenden

Mehr

BÜRO MAYER GmbH & Co. KG Emil Kemmer Str. 11, 96103 Hallstadt BÜRO MAYER Modul : Zusammenfassende Meldung (ZM) zur MS Dynamics NAV Fibu Seite 1 von 7

BÜRO MAYER GmbH & Co. KG Emil Kemmer Str. 11, 96103 Hallstadt BÜRO MAYER Modul : Zusammenfassende Meldung (ZM) zur MS Dynamics NAV Fibu Seite 1 von 7 BÜRO MAYER Modul : Zusammenfassende Meldung (ZM) zur MS Dynamics NAV Fibu Seite 1 von 7 Unser BÜRO MAYER Zusatzmodul ZM zur MS Dynamics NAV Finanzbuchhaltung stellt den geforderten Standard zur Verfügung,

Mehr

Leistungsbeschreibung LZ-Büro 3.0

Leistungsbeschreibung LZ-Büro 3.0 Leistungsbeschreibung LZ-Büro 3.0 Die folgende tabellarische Auflistung kann nur einen Einblick über den aktuellen Leistungsumfang der Lesezirkelverwaltungssoftware LZ-Büro 3.0 bieten. Gerne stehen wir

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Mehrwährung Wenn Sie international tätig sind, kennen Sie diese oder ähnliche Situationen: Sie stellen eine Rechnung in Dollar, müssen den Zahlungseingang in Yen verarbeiten und benötigen trotzdem aktuelle

Mehr

Software Benutzerhandbuch Model: D200

Software Benutzerhandbuch Model: D200 Software Benutzerhandbuch Model: D200 Inhalt 1 System Installation... 1 1.1 Voraussetzungen... 1 1.2 Software Installation... 1 2 Verwaltung... 3 2.1 Abteilungs Management... 5 2.1.1 Abteilung hinzufügen...

Mehr

Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter

Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter Betriebswirtschaftliche Software für Sport- und Freizeitanbieter AcePowerPLUS - die moderne zukunftsorientierte Softwarelösung. Die modular aufgebaute Software bietet je nach Bedürfnis und Grösse der Institution,

Mehr

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines...3 Bedienung der IN-LINE...3 Hinweise zur Installation...4 Installation der auf einem einzelnen PC...4 Installation der im Netzwerk...4 So starten Sie in das Programm IN-LINE...5

Mehr

Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln

Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln Besteuerungsart: Von Soll- zur Istversteuerung wechseln Wechseln Sie aus der Zentrale im Menü Datei Neu Firma in den Firmenassistenten. Hinterlegen Sie die Stammdaten beachten Sie, dass die Firmenbezeichnung

Mehr

Das Premium-Adress-Programm

Das Premium-Adress-Programm allegro:it allegro:it Thomas H. Grimm Telefon 02951/933-6991 Rüthener Straße 7 33142 Büren www.allegro-it.de ProAdress Das Premium-Adress-Programm Warum ProAdress? Anwender, die sich für ProAdress entscheiden

Mehr

BigShift. Einfach Software. BigShift. BigShift Datenbanksysteme Staudenrainweg 5 CH-4802 Strengelbach. Web www.bigshift.ch email info@bigshift.

BigShift. Einfach Software. BigShift. BigShift Datenbanksysteme Staudenrainweg 5 CH-4802 Strengelbach. Web www.bigshift.ch email info@bigshift. 1 Einfach Software BigShift BigShift BigShift Datenbanksysteme Staudenrainweg 5 CH-4802 Strengelbach BigShift BigShift BigShift Web www.bigshift.ch email info@bigshift.ch 2 Stärken und Einsatz Stärken

Mehr

Trainingsunterlagen Schnittstellen zu fibu-doc

Trainingsunterlagen Schnittstellen zu fibu-doc Trainingsunterlagen Schnittstellen zu fibu-doc Übergabe der Patientenzahlungen aus fibu-doc in die Rechnungsverwaltung von computer konkret Übergabe der Barzahlungen aus computer konkret in die Buchhaltung

Mehr

Sage Start onesage Version 2.4

Sage Start onesage Version 2.4 Sage Start onesage Version 2.4 Treuhand-Datenaustausch Sage Start zu Sage Start ab Version 2013.1 Treuhand-Datenaustausch Sage Start / Sage Start 16.04.2013 2/14 Einleitung... 3 Installation und System-Voraussetzungen...

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

Event und Veranstaltungsagenturen DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR. Business Solutions for Services Lösungen für Event Agenturen. Microsoft Dynamics NAV

Event und Veranstaltungsagenturen DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR. Business Solutions for Services Lösungen für Event Agenturen. Microsoft Dynamics NAV Business Solutions for Services Lösungen für Event Agenturen DIE BRANCHENLÖSUNG FÜR Event und Veranstaltungsagenturen Eine Branchenlösung auf Basis von Microsoft Dynamics NAV 1 Ihre qualifizierte Branchen

Mehr

AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden

AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden AbaWebTreuhand die kooperative Software für Treuhänder und Treuhandkunden AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service AbaWebTreuhand ABACUS-Software as a Service Die ABACUS Business Software bietet Treuhandunternehmen

Mehr

MasterFINANZ - Version 4.0

MasterFINANZ - Version 4.0 MasterFINANZ - Version 4.0 Neue Funktionen Allgemeines/Einstellungen/Fibu: 1. Es ist nun möglich auch Belege mit Datum, welches in der Zukunft liegt, zu erfassen. Dazu muss die Checkbox Belegdatum prüfen

Mehr

Rechnungswesen und Personalwesen

Rechnungswesen und Personalwesen Rechnungswesen und Personalwesen Auszüge eines Vortrags von Regine Kuhnert und Tina Ottmann im Rahmen der TOPIX Tour 2009 28.09.09 bis 08.10.09 TOPIX Informationssysteme AG Inhalt Finanzbuchhaltung...

Mehr

13 Wichtige Einstiegstipps

13 Wichtige Einstiegstipps 13 Wichtige Einstiegstipps 13.1 Erste wichtige Anpassungen im Modul Einstellungen Vor Beginn einer umfangreichen Dateneingabe empfehlen wir Im Modul individuelle Anpassungen vorzunehmen. Einstellungen

Mehr

Sachkonten Buchungserfassung Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz

Sachkonten Buchungserfassung Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz Finanzbuchhaltung Sachkonten Buchungserfassung Buchungsverarbeitung Auswertungen: BWA, GuV, Bilanz Datev-Export Statistiken: OP-Liste, USt-Voranmeldung, Zusammenfassende Meldung, Verpackungsverordnung,

Mehr

Preisliste VCS. Stand: 01.11.2009

Preisliste VCS. Stand: 01.11.2009 b y t e w i s e Software GmbH Preisliste VCS Stand: 01.11.2009 1 Wartungsverträge Wartungsverträge können nur für alle eingesetzten Programmpakete abgeschlossen werden; ein Abschluss eines Wartungsvertrages

Mehr