Microsoft Dynamics CRM 3.0

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft Dynamics CRM 3.0"

Transkript

1 Microsoft Dynamics CRM 3.0 White Paper Lizenzierung Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Partner Lizenzen für den internen Gebrauch Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 CRM Software Advisor (CSA) Honorar Weitere Informationen Seite 1 von 9

2 Verfügbarkeit Microsoft Dynamics CRM 3.0 wird ab dem 1. Dezember 2005 in Englisch verfügbar und bestellbar sein. Die Verfügbarkeiten für weitere Sprachen entnehmen Sie bitte der unten stehenden Tabelle. Sprache Allgemeine Verfügbarkeit * Englisch Deutsch Französisch Russisch Holländisch Spanisch Dänisch Portugiesisch (Brasilien) Italienisch Polnisch Schwedisch Ungarisch Tschechisch Türkisch Norwegisch Griechisch Finnisch Portugiesisch (Iberia) Japanisch Chinesisch * Die allgemeinen Verfügbarkeitstermine für lokalisierte Softwareversionen basieren auf aktuellen RTM-Projektplanungen, wobei Änderungen vorbehalten sind. Softwareverfügbarkeit für Partner: Microsoft Dynamics CRM 3.0 steht für MSDN-Abonnenten (Microsoft Developer Network) auf der MSDN- Subscriber Download Site zur Verfügung. Der mit der Software bereitgestellte Produktschlüssel schaltet 10 User frei (unter Umgehung des Aktivierungsprozesses) und darf ausschließlich für Entwicklungs-, Test- und Präsentationszwecke verwendet werden. Zu beachten ist, dass Installationen mit dem MSDN Produktschlüssel nicht direkt auf einen Produktiv- Produktschlüssel upgegradet werden können. Es ist geplant, Testversionen und eventuell auch Evaluationskits für Microsoft Dynamics CRM 3.0 im ersten Quartal 2006 zur Verfügung zu stellen. Diese zeitlich beschränkten Produktschlüssel können direkt durch einen regulär erworbenen Produktiv- Produktschlüssel ausgetauscht werden. Microsoft Partner aller drei Programmstufen erhalten die Microsoft Dynamics CRM 3.0 Datenträger in ihren entsprechenden Abonnentenkits, die Produktschlüssel für den internen Gebrauch enthalten. Siehe hierzu den Abschnitt Partner Lizenzen für den internen Gebrauch, was Änderungen der Lizenzrechte für den internen Gebrauch angeht. Des Weiteren können die Microsoft CRM Datenträger ab der allgemeinen Verfügbarkeit bei der Microsoft Distribution bestellt werden. Seite 2 von 9

3 Lizenzstruktur Microsoft Dynamics CRM 3.0 wird in 2 Editionen verfügbar sein: Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Edition Für jede Edition gibt es eine: Serverlizenz: Wird für die Installation einer Kopie der Serversoftware auf einem Server benötigt. Client Access License (CAL): Wird für den Zugriff auf die Serversoftware durch einen bestimmten Benutzer benötigt. Der Benutzer kann von mehreren Geräten aus auf die Software zugreifen. Zusätzlich zu den Server- und Clientlizenzen wird es Folgendes geben: Microsoft Dynamics CRM 3.0 External Connector (nur für die Professional Edition) Upgrade von Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Edition auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition Technische Systemvoraussetzungen für Microsoft Dynamics CRM 3.0 finden Sie in einer separaten Dokumentation (Implementierungshandbuch). Lizenzen für Microsoft Dynamics CRM 3.0 beinhalten keine Lizenzen für die in den Systemvoraussetzungen aufgeführten Produkte. Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition Diese Edition beinhaltet alle CRM-Funktionalitäten, ohne lizenzbasierte Skalierungsbeschränkung, und bietet einen External Connector als Lizenzierungsoption für externe Zugriffsszenarien mit Kunden und Partnern. Artikelnummern (SKU) Professional Edition Programm CAL Server FPP C8A C7Z Open License NL C8A C7Z Open License C C8A C7Z Select C8A C7Z Enterprise Agreement C8A C7Z Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Edition Diese Edition beinhaltet alle CRM-Funktionalitäten und setzt technisch die Nutzung des Windows Small Business Server 2003 Premium voraus. Die Lizenzbeschränkungen entsprechen denen von Microsoft Small Business Server, d. h. es kann nur auf einem Server mit maximal 75 Client Access Lizenzen (CAL) laufen. In dieser Edition sind folgende speziellen Features in Verbindung mit dem Microsoft Small Business Server Premium enthalten: Assistengeführte Installation mit weniger als 10 Klicks Konfiguration Consultant in-a-box Datenmigration vom Microsoft Office Business Contact Manager Integration mit Managementtools des Microsoft Small Business Server Integration mit Faxservice des Microsoft Small Business Server Artikelnummern (SKU) Small Business Edition Programm CAL Server FPP C8D C8C Open License NL C8D C8C Open License C C8D C8C Select n.v. n.v. Enterprise Agreement n.v. n.v. Kombinieren der Editionen ist nicht gestattet Installationen von Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition können nicht mit Installationen von Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Edition kombiniert werden. Seite 3 von 9

4 Microsoft Dynamics CRM 3.0 External Connector Es handelt sich um eine neue Lizenzierungsoption für Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition, die den externen Zugriff auf das CRM System für Kunden oder Partner ermöglicht. Mit dieser Lizenz sind keine physischen Softwarekomponenten verbunden, d.h. entsprechende Zugriffsportale müssen eigenständig erstellt oder als Partnerlösung zusätzlich erworben werden. Microsoft Dynamics CRM 3.0 External Connector kann eingesetzt werden, um Kunden, Partner und Lieferanten über eine beliebige Anwendung/Benutzerschnittstelle Zugriff auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 Daten zu gewähren. Externe User dürfen die Microsoft Dynamics CRM 3.0 Anwendungen & Oberflächen nicht direkt nutzen. Bei der External Connector Lizenz handelt es sich um eine Lizenz, die für jeden Server erworben werden muss, der eine Anwendung bereitstellt, die externen Zugriff auf Microsoft Dynamics 3.0 Daten gewährt. Für jede External Connector-Lizenz ist eine beliebige Anzahl von externen Nutzern berechtigt, auf eine lizenzierte Kopie der Serversoftware zuzugreifen und sie zu verwenden. Es werden keine CALs für diese Nutzer benötigt. Externe Nutzer bedeutet Nutzer, die weder... (i) Angestellte von Ihnen oder Ihren verbundenen Unternehmen sind noch (ii) Vertragspartner oder Erfüllungsgehilfen vor Ort von Ihnen oder Ihren verbundenen Unternehmen sind. Weitere Details zu den Lizenzierungsbestimmungen können den Produktbenutzungsrechten für Volumenlizenzkunden entnommen werden: Der Microsoft Dynamics CRM 3.0 External Connector enthält keine Lizenzierung für weitere Microsoft- Produkte. Sollten die externen Zugriffsszenarien mit Microsoft SQL Server, Microsoft Office SharePoint oder einem anderen Produkt integrieren, müssen die Lizenzen für diese Produkte separat erworben werden. Software Assurance (SA) Microsoft CRM wird über die Volumenlizenzprogramme als License & Software Assurance angeboten und ist somit nur in Verbindung mit Software Assurance verfügbar. Die Laufzeit der Software Assurance variiert zwischen zwei oder drei Jahren, je nach Volumenlizenzprogramm und Zeitpunkt des Erwerbs. Mit der Software Assurance erhalten Sie die Technologie von morgen zu den Preisen von heute sowie Zugang zu Schulungs- und Bereitstellungsressourcen, die die Effizienz Ihrer Mitarbeiter stärker als bisher erhöhen. Die Paketprodukt-Lizenzen (FPP) beinhalten ein Jahr Maintenance (Produktwartung). Eine Übersicht der Leistungen im Rahmen der Software Assurance erhalten Sie in neben stehender Übersicht. Support & Problemlösung Ihr Unternehmen erhält Zugang zu Microsoft-Support- Mitarbeitern, Ressourcen und Tools, die Sie bei der Lösung auftretender Probleme und dem reibungslosen Betrieb unterstützen. Diese Unterstützung ist zuverlässig, schnell und branchenweit führend. Sie wird während der Geschäftszeiten auf telefonischem Wege oder über das Internet gewährt. Der genaue Umfang der berechtigten Leistungen hängt vom gewählten Lizenzprogramm ab. A. Open License oder Open Value: 1. Zwei technische Supportanfragen mit einer Reaktionszeit von drei Stunden (verfügbar für Kunden mit einem Lizenzumsatz von mehr als 2.600). 2. Rabatte auf Flex Support Vergünstigte Einzelanfragen und 5-Packs 3. Managed Newsgroups In diesen Onlineforen können sich Anwender untereinander austauschen und helfen. Werden Fragen nicht innerhalb von zwei Tagen beantwortet, schaltet sich ein Microsoft Support Engineer ein. Hierbei handelt es sich um eine sehr gute Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Antworten auf nicht drängende technische Fragen zu erhalten und die Supportfälle für dringende Anfragen aufzusparen. Seite 4 von 9

5 B. Select oder Enterprise Agreement: 1. Unbegrenzter technischer Support mit einer Reaktionszeit von einer Stunde. 2. Bei dem TechNet Plus-Abonnement handelt es sich um eine umfassende Ressource an Tools, Software und Anleitungen, auf die IT-Fachleute vertrauen, um Microsoft Produkte und Technologien über CRM hinaus, wie Microsoft Office, Microsoft Exchange Server oder Windows XP Professional, zu planen, einzuführen, zu verwalten und zu supporten. CustomerSource CustomerSource ist ein kennwortgeschütztes Webportal für Microsoft Business Solutions-Kunden, das Zugang zu vielen produktivitätssteigernden Ressourcen bietet. Hierzu gehören eine technische Wissensdatenbank (Knowledge Base), Diskussionsforen und vieles mehr. Der Supportaufwand der Kunden wird durch die Bereitstellung des 24x7 Self Service Support und den Onlinekontakt zum CRM-Supportteam reduziert. Online-Training Zusätzlich zu den weiteren Leistungen erhalten alle Microsoft CRM-Kunden Zugriff auf Online- Trainingsleistungen: 1. Subscription für die Foundation Library. Damit haben Anwender Zugriff auf die Foundation Library, die englischsprachigen Übersichts-Tutorien via Rechner mit Internetzugang zur Verfügung stellt. Mit diesen Online-Schulungsprodukten können Kunden je nach Serviceplan mit entweder 2 (Open, Open Value) oder 4 (Select, EA) Subscriptions für die Foundation Library ihre Lösung erlernen. 2. E-Courses bieten ein detailliertes englischsprachiges Training, welches den Kursen mit Dozent entspricht, verbunden mit der Flexibilität und den Einsparungen eines Onlinetrainings. Kunden mit Software Assurance erhalten jeweils 3 E-Courses. Weitere Tutorien aus der Foundation Liberary und zusätzliche E-Courses können kostenpflichtig in Anspruch genommen werden. Updates und Upgrades Mit Software Assurance haben Sie das Anrecht, alle neuen Produktversionen, die während der Vertragslaufzeit erscheinen, einzusetzen und zu nutzen. Damit schützen Sie die Investition Ihres Unternehmens. Sie können die Vorteile der neuesten Technologien unverzüglich nutzen. Erweiterungen zum Software Assurance Program März Das Microsoft Volume Licensing Team hat Erweiterungen der Software Assurance Services angekündigt, die voraussichtlich ab März 2006 verfügbar sein werden. Für Microsoft Dynamics CRM 3.0 im Serverpool der Volumenlizenzprogramme bedeutet dies z.b. zusätzliche Vorteile im Bereich des technischen Supports: Der Kunde erhält umfassendere Unterstützung durch telefonischen Support in kritischen Situationen, rund um die Uhr, sieben Tage die Woche sowie unbegrenzten Websupport während der Geschäftszeiten. Kunden mit Premier Verträgen können über Software Assurance gewährte Phone Incidents in Verbindung mit einem Premier Support Vertrag auf einen höheren Servicelevel heben. Bezugskanäle Microsoft Dynamics CRM 3.0 kann über verschiedene Kanäle erworben werden. Je nach Kanal kann es in den folgenden Bereichen Unterschiede geben: Artikel-Verfügbarkeit und Preisgestaltung Software Assurance und Maintenance Customer Support Provider Lizenzbestimmungen Zusätzlich zu den bereits verfügbaren Bezugskanälen wird Microsoft Dynamics CRM 3.0 innerhalb des Microsoft Software Provider Licensing Agreement (SPLA, 1. Januar 2006), dem System Builder Channel (1. Quartal 2006) und zusätzlichen Academic Licensing Programmen (Forschung & Lehre) zur Verfügung stehen. Seite 5 von 9

6 Microsoft Dynamics CRM 3.0 ist Teil des Server Pool innerhalb der Microsoft Volumenlizenzprogramme. Academic Licensing (Forschung & Lehre) CRM 3.0 wird zu vergünstigten Konditionen für qualifizierte akademische Institutionen (Forschung & Lehre) über die folgenden Lizenzprogramme angeboten: Campus & School Agreement (CRM 3.0 ist NEU in diesem Programm) Academic Select Academic Open Service Provider License Agreement (SPLA) ISV Royalty Agreement Für mehr Informationen, besuchen Sie bitte Software Provider Licensing Agreement (SPLA) Durch die Ergänzung in SPLA erhalten Kunden eine flexible Wahlmöglichkeit bei der Auswahl der für Sie optimalen Bereitstellungsart: Vor Ort installiert oder außerhalb des Unternehmens gehosted Lizenzkauf oder Miete für eine monatliche Gebühr. SPLA gibt Partnern die Möglichkeit, Microsoft Software als Service gegen eine monatliche Gebühr anzubieten. Es handelt sich nicht um eine spezielle Softwareversion, sondern rein um eine zusätzliche Lizenzierungsoption, die ein monatliches Abrechnungsmodell ohne Einstiegskosten ermöglicht sowie eine flexible Erweiterung oder Reduzierung der Lizenzen nach Bedarf. Das Berichtswesen und die Fakturierung finden auf Basis einer monatlichen Übermittlung der Nutzerzahlen an Microsoft statt. Die entsprechenden Lizenzen werden als Subscriber Access License (SAL) bezeichnet. Preise gelten von Microsoft gegenüber dem Partner die Partner bestimmen zusätzliche Gebühren für die Kunden auf Grundlage der eingeschlossenen Partner Services. Eine Serverlizenz ist nicht erforderlich. Lizenzen stehen ab 1. Januar 2006 zur Verfügung. Mehr erfahren Sie unter: Weitere Informationen und technische Daten werden zeitnah zur Verfügbarkeit des Programms separat veröffentlicht. System Builder-Vertrieb Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Edition kann auf Windows Small Business Server 2003 Premium vorinstalliert und über die Microsoft-OEM-Distribution ab dem 1. Quartal 2006 erworben werden. Open Subscription License (OSL) Programm Dieses Lizenzierungsprogramm wird ab Januar 2006 durch Open Value ersetzt. Damit werden ab Januar 2006 keine neuen OSL-Vereinbarungen mehr getroffen. Für bestehende OSL-Kunden werden die Microsoft Dynamics CRM 3.0 Artikel voraussichtlich im Januar oder Februar 2006 in der Produktliste dieses Programms enthalten sein. Multi-Year Open (MYO) Programm Dieses Lizenzierungsprogramm wird ab Januar 2006 durch Open Value ersetzt. Damit werden ab Januar 2006 keine neuen MYO-Vereinbarungen mehr getroffen. Für bestehende MYO-Kunden werden die Microsoft Dynamics CRM 3.0 Artikel voraussichtlich im Januar oder Februar 2006 in der Preisliste dieses Programms enthalten sein. Seite 6 von 9

7 Produktfreischaltung Microsoft Dynamics CRM 3.0 wird im Gegensatz zu Microsoft CRM 1.2 Standard Microsoft Produktschlüssel verwenden, wie dies auch für Microsoft Windows, Microsoft Office und andere Microsoft- Produkte üblich ist. Bei der Installation der Software werden Kunden aufgefordert, das Produkt innerhalb von 30 Tagen online frei zuschalten (Internetzugang ist erforderlich). Wird das Produkt nicht innerhalb von 30 Tagen frei geschaltet, wird es für den weiteren Einsatz deaktiviert. Dies kann dann aber jederzeit durch eine Freischaltung rückgängig gemacht werden. Zusätzliche CALs, die für die Installation nach der Freischaltung lizenziert und hinzugefügt wurden, erfordern keine erneute Produktfreischaltung. Bestimmte Lizenzprogramme wie z. B. SPLA und ISV Royality erfordern keine Produktfreischaltung. Als Teil des einmaligen Freischaltungsprozesses werden Kunden aufgefordert, auch Daten über den betreuenden Partner anzugeben. Dies ist eine Änderung gegenüber Microsoft CRM 1.2, wo Kunden diese Daten auf einer separaten Website eingeben mussten. Mehr Informationen zum CRM Software Advisor Prozess finden Sie in einem separaten Abschnitt. Volumenlizenzkunden benötigen bei Lizenzerweiterungen keinen neuen Produktschlüssel, sind aber rechtlich verpflichtet, zusätzliche Lizenzen gemäß dem aktuellen Einsatz von Microsoft Dynamics CRM 3.0 ordnungsgemäß zu lizenzieren. Lizenzen für den internen Gebrauch Microsoft Dynamics CRM 3.0 bietet Microsoft Partnern eine höhere Anzahl von Lizenzen für den internen Gebrauch als dies bei Microsoft CRM 1.2 der Fall war. Bei der in der Spalte MBS Competency angegebenen Anzahl handelt es sich um zusätzliche Lizenzen, die für Certified und/oder Gold Certified Partner mit MBS Kompetenz zur Verfügung stehen. Die Produkte für den internen Einsatz werden mit den regulären Aktion Pack und Certified Partner Aussendungen zur Verfügung gestellt und auf den Datenträger sind auch die Produktschlüssel zu finden. Partner, die innerhalb dieses Programms Microsoft Dynamics CRM 3.0 intern implementieren, müssen das Produkt, wie im Abschnitt Produktaktivierung beschrieben, frei schalten. Partner, die über die in der oben stehenden Tabelle genannte Anzahl hinaus CALs benötigen, können diese über die normalen Bezugskanäle zu regulären Preisen erwerben. Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 Kunden, die ein Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 durchführen möchten, können dies gemäß den folgenden Richtlinien tun: Software Assurance bzw. Maintenance muss zum allgemeinen Verfügbarkeitsdatum von Microsoft Dynamics CRM 3.0 der jeweiligen Sprachversion aktiv sein. 1x Microsoft CRM 1.2 Lizenz entspricht 1x Microsoft Dynamics CRM 3.0 Lizenz Übersicht der zulässigen Upgradepfade: Seite 7 von 9

8 Kunden von Enterprise Agreement (EA) und/oder Select erhalten nach der allgemeinen Verfügbarkeit im Rahmen ihres monatlichen Subscription-Kits automatisch die Datenträger mit Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition. Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass die Dynamics -Subscription abonniert wurde. Falls nicht, können Kunden die Datenträger einzeln über ihren Microsoft LAR bestellen. Kunden von Open License und Open Value müssen unter Nennung ihrer Autorisierungs- und Vertragsnummer die Microsoft CRM 3.0 Datenträger gemäß der oben stehenden Upgradepfade gegen eine geringe Gebühr bei ihrem Vertriebspartner bestellen. Wie in der oben stehenden Tabelle aufgelistet, müssen Kunden sich über Möglichkeiten, Beschränkungen und Auswirkungen bei der Auswahl des Upgradepfades auf entweder Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Editions oder auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition im Klaren sein. Vom Zeitpunkt des Upgrades an gelten die Preise und Lizenzbestimmungen der gewählten Produktedition. Beispiel: Ein Kunde wählt ein Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 Professional Edition, d. h. dass zusätzlich CALs, die zu einem späteren Zeitpunkt erworben werden, und Software Assurance Verlängerungen den Preisen der Professional Edition entsprechen. Kunden, die Produkte mit FPP erworben haben, werden basierend auf den Daten der Registrierungsdatenbank von Microsoft kontaktiert, um die Aussendung der Microsoft Dynamics CRM 3.0 Datenträger, inklusive Produktschlüssel, abzusprechen. Produktschlüssel sind auf den Datenträgern enthalten und die Produktfreischaltung muss innerhalb von 30 Tagen nach der Installation durchgeführt werden (wie im Abschnitt Produktfreischaltung beschrieben). Kunden mit Microsoft CRM 1.2 für Small Business Server können ein Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 Small Business Edition durchführen. Software Assurance Verlängerungen, die nach der allgemeinen Verfügbarkeit von Microsoft Dynamics CRM 3.0 in der jeweiligen Sprache erfolgen, werden gemäß dem Preis der entsprechenden Microsoft Dynamics 3.0 Artikel kalkuliert. Diese Auswirkung sollte bei der Auswahl eines Upgradepfades beachtet werden. Kunden mit abgelaufener Software Assurance müssen Microsoft Dynamics CRM 3.0 zum regulären Preis erwerben und lizenzieren wie andere Neukunden auch. Änderung beim Reportingtool für Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 setzt Microsoft SQL Server Reporting Services als Berichtsplattform ein. Dies ist eine Änderung gegenüber Microsoft CRM 1.2, wo Crystal Reports eingesetzt wurde. Wie Berichte, die mit Crystal Reports für Microsoft CRM 1.2 erstellt wurden, in Berichte umgewandelt werden können, die in Microsoft Dynamics CRM 3.0 verwendbar sind, wird in der technischen Dokumentation behandelt. Kunden, die auch in Microsoft CRM 3.0 weiterhin Crystal Reports verwenden möchten, müssen die notwendige Software separat über Business Objects erwerben. Weitere Verfügbarkeit von Microsoft CRM 1.2 Kunden, die nicht unmittelbar ein Upgrade auf Microsoft Dynamics CRM 3.0 durchführen möchten, können weiterhin Lizenzen für Microsoft CRM 1.2 erwerben. Microsoft CRM 1.2 wird auf den Produktlisten der Volumenlizenzprogramme bleiben, da das Hinzufügen von zusätzlichen Nutzern für Microsoft CRM 1.2. die Generierung eines neuen Lizenzschlüssels über die MBS- Registrierungseite erfordert. Mit der Änderung, Standard Microsoft Produktschlüssel einzusetzen, wird dies für zukünftige Releases nicht mehr erforderlich sein. Seite 8 von 9

9 Mit der allgemeinen Verfügbarkeit der entsprechenden Sprachversionen von Microsoft Dynamics CRM 3.0, wird Microsoft CRM 1.2 als Paketprodukt nicht mehr zur Verfügung stehen, d. h. innerhalb von FPP ist es nach der Verfügbarkeit nur noch möglich, Microsoft Dynamics CRM 3.0 zu kaufen. Ab dem 1. Dezember 2005 werden die Preise für die Microsoft CRM 1.2 Artikel den Preisen von Microsoft Dynamics CRM 3.0 angepasst. Diese Preisänderungen gelten für alle Sprachversionen ab dem 1. Dezember Alle Kunden, die Microsoft Dynamics CRM 1.2 am oder nach dem 1.Dezember erwerben, werden somit denselben Preis wie für Microsoft CRM 3.0 zahlen. CRM Software Advisor (CSA) Honorar Partner, die mit Kunden im Vertriebs- und Implementierungsprozess von Microsoft Dynamics CRM 3.0 arbeiten, wird die Teilnahme am CRM Certified Software Advisor (CSA) Programm angeboten. (Gilt für FPP und Volumenlizenzprogramme gilt NICHT für SPLA, ISV und System Builder/OEM) Um am Programm teilzunehmen, muss der Partner: 1. mindesten die Programmstufe 3 im Microsoft Partner Programm haben. (Dazu muss ein Onlineprofil ausgefüllt werden nicht mit Kosten verbunden.) 2. das Software Advisor Addendum unterzeichnen 3. mindestens 2 Personen für Microsoft CRM zertifizieren lassen. (Mindestens 3 spezifische Examen für Microsoft CRM müssen bestanden werden, um zertifiziert zu werden) Um sich für das CSA-Honorar zu qualifizieren muss der Partner: 1. Microsoft CRM CSA sein 2. an der Bedarfsanalyse und Softwareauswahl während der Pre-Sales-Phase beteiligt sein 3. vom Kunden als primärer Implementierungspartner ausgewählt worden sein Wie im Abschnitt Produktaktivierung beschrieben, werden Kunden dazu aufgefordert, während des Produktaktivierungsprozesses, auch Daten über den CSA anzugeben. Im Anschluss daran kann der CSA- Partner sein Honorar unverändert über die MBS-Registrierungseite beanspruchen. Der Teil des Prozesses, der vom Kunden ausgeführt werden muss, wurde im Vergleich zu Microsoft CRM 1.2 vereinfacht. Der CSA-Teil des Prozesses aber ist für Microsoft Dynamics CRM 3.0 unverändert im Vergleich zu Microsoft CRM 1.2 geblieben. Bevor das Honorar ausgezahlt wird, wird eine Überprüfung der Kundenregistrierung und des CSA-Anspruchs durchgeführt. Weitere Informationen Microsoft Dynamics CRM Partnerportal Lizenzierung Service-Ressourcen PartnerSource CustomerSource oder https://germansmsp.eteam.partners.extranet.microsoft.com/crm/default.aspx (Geschlossenes CSA-Extranet) https://mbs.microsoft.com/partnersource/ https://mbs.microsoft.com/customersource/ CSA Links Enrollment Re-enrollment Microsoft CRM Software Advisor Addendum CSA-Honorar beantragen Status der Beantragungen anzeigen Honorartabelle anzeigen https://partner.microsoft.com/global/program/enrollment/ https://partner.microsoft.com/global/program/reenrollment/ https://mbs.microsoft.com/mbsregistration/chooserelationship.aspx https://mbs.microsoft.com/members/mbsregistration/csaclaimlist.aspx https://mbs.microsoft.com/partnersource/resources/partneressentials/mbsfeeschedules Seite 9 von 9

Microsoft Dynamics CRM 3.0

Microsoft Dynamics CRM 3.0 Microsoft Dynamics CRM 3.0 Veröffentlicht: Januar 2006 Inhalt Verfügbarkeit Lizenzstruktur Software Assurance Bezugskanäle Produktfreischaltung Weitere Informationen Seite 1 von 5 Verfügbarkeit Microsoft

Mehr

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2

System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 Inhalt System Center 2012 Server-Management-Lizenzen... 2 1. Was ist neu in der Lizenzierung von System Center 2012 zur Verwaltung von Servern?... 2 2. Welche Produkteditionen bietet System Center 2012?...

Mehr

Vorteile von Open License und Open Value

Vorteile von Open License und Open Value Vorteile von Open License und Open Value Microsoft bietet Volumenlizenzprogramme für Unternehmenskunden jeder Größe an. Open Value und Open License wenden sich an kleine und mittlere Unternehmen mit einem

Mehr

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen.

Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. Lizenzierung für IT-Professionals Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. : Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen. 1. Ich evaluiere eine Datenbanklösung für mein Unternehmen..

Mehr

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop

Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop Lizenzierung des virtuellen Microsoft Desktop A. Lizenzierung des virtuellen Windows Desktop-Betriebssystems 1. Software Assurance (SA) für den Windows-Client Mit Software Assurance erhalten Sie eine Fülle

Mehr

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs)

Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Das ISV Royalty-Lizenzprogramm für unabhängige Softwarehersteller (ISVs) Agenda Überblick: Das ISV Royalty-Lizenzprogramm Voraussetzungen Vorteile Royalty Lizenztypen Abwicklung: ISV Royalty-Vertrag Microsoft-Lizenzprogramme

Mehr

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005

MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 MSDN Abonnement für Visual Studio 2005 Der beste Weg, um Visual Studio zu erhalten Mit der Markteinführung von Visual Studio 2005 wird es fünf neue MSDN Premium Abonnements für Visual Studio 2005 geben:

Mehr

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung

SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung SQL Server 2012 Datenblatt zur Lizenzierung Veröffentlicht am 3. November 2011 Produktüberblick SQL Server 2012 ist ein bedeutendes Produkt- Release mit vielen Neuerungen: Zuverlässigkeit für geschäftskritische

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders als beispielsweise für eine Desktopanwendung. Mit diesem

Mehr

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO MICROSOFT LIVE MEETING Windows Server 2012 Lizenzierung Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember 2012 "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema:

Mehr

Microsoft Produktlizenzierung

Microsoft Produktlizenzierung Microsoft Produktlizenzierung Das Produktportfolio von Microsoft ist vielfältig. Die Lizenzierung eines Servers gestaltet sich zwangsläufig anders, als beispielsweise für eine Desktop-Anwendung. Mit diesem

Mehr

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software

DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr. Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING «NUTSHELL» Februar 2015 startet um 13.30 Uhr Wir lizenzieren Microsoft -Software DAS ALSO MICROSOFT ONLINE MEETING FEBRUAR 2015 Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

Mehr

Unternehmensweite Standardisierung

Unternehmensweite Standardisierung Unternehmensweite Standardisierung Was erwarten Großkunden von einem Lizenzprogramm? Der Preis sollte das Abnahmevolumen widerspiegeln Besseren Budgetplanung und sicherheit. Welche Lösung bietet Microsoft

Mehr

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014

Mehr Innovation. Mit Sicherheit. COMPAREX Briefing Circle 2014 Sascha Richter, License Sales Executive COMPAREX c Mehr Innovation. Mit Sicherheit. Cloud Consulting Windows 8.1 Office 365 Rechtssicherheit Datenschutz Lizenzierung Unsere Themen heute Mögliche Vertragsmodelle

Mehr

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme

Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Informationen zur Lizenzierung der Microsoft Desktop-Betriebssysteme Seite 1 Stand 08.06.2010 Informationen zur Lizenzierung der Microsoft

Mehr

Lizenzierung von Windows 8

Lizenzierung von Windows 8 Lizenzierung von Windows 8 Windows 8 ist die aktuelle Version des Microsoft Desktop-Betriebssystems und ist in vier Editionen verfügbar: Windows 8, Windows 8 Pro, Windows 8 Enterprise sowie Windows RT.

Mehr

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen

Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016. Verbesserte Konditionen bei Mietbeitritten mit jährlichen Zahlungen Rahmenvertrag zwischen dem Schweizer Medieninstitut für Bildung und Kultur (educa.ch) und Microsoft Unterzeichnet im September 2013, gültig ab August 2013 bis Ende Juli 2016 Flächendeckender, schweizweiter

Mehr

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012

Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Lizenzierungs-Webcast 14.06.2012 Microsoft Lizenzprogramme Microsoft CAL Suiten Microsoft Enterprise Agreement (EA) Microsoft Enrollment for Core Infrastructure (ECI) Microsoft Enrollment for Application

Mehr

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte

Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Im Jungle der neuen Lizenzierungsoptionen für Microsoft-Server-Produkte Autor: Ulrich Schlüter Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit der in dieser Abhandlung gegebenen Informationen: Die nachfolgenden Informationen

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2014

Lizenzierung von SQL Server 2014 Lizenzierung von SQL Server 2014 SQL Server 2014 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser

Microsoft Licensing. SoftwareONE. Lync Server, Matthias Blaser Microsoft Licensing Lync, Matthias Blaser Agenda 1. Das Lizenzmodell Lync 2010 1.1 lizenzen / Editionen 1.2 Clientzugriffslizenzen CALs 1.3 Lizenzen für externe Connector 1.4 Client-Lizenz 2. Migrationspfade

Mehr

Lizenzierung von Office 2013

Lizenzierung von Office 2013 Lizenzierung von Office 2013 Die Microsoft Office-Suiten sind in der aktuellen Version 2013 in mehreren Editionen erhältlich, jeweils abgestimmt auf die Bedürfnisse verschiedener Kundengruppen. Alle Office-Suiten

Mehr

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren

Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Microsoft Windows Desktop-Betriebssysteme richtig lizenzieren Weitere Informationen zur Microsoft Lizenzierung finden Sie unter www.microsoft.de/licensing Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Straße

Mehr

Lizenzierung von Lync Server 2013

Lizenzierung von Lync Server 2013 Lizenzierung von Lync Server 2013 Das Lizenzmodell von Lync Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung der Zugriffe auf die Serversoftware.

Mehr

Lizenzierung von Exchange Server 2013

Lizenzierung von Exchange Server 2013 Lizenzierung von Exchange Server 2013 Das Lizenzmodell von Exchange Server 2013 besteht aus zwei Komponenten: Serverlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und Zugriffslizenzen, so genannte Client

Mehr

Lizenzierung von SQL Server 2012

Lizenzierung von SQL Server 2012 Lizenzierung von SQL Server 2012 SQL Server 2012 bietet zwei Lizenzoptionen: das Core-basierte Lizenzmodell, dessen Maßeinheit die Anzahl der Prozessorkerne und damit die Rechenleistung der Server-Hardware

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung

Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Microsoft Lizenzmobilität durch Software AssuranceFormblatt zur Lizenzüberprüfung Dieses Formblatt zur Lizenzüberprüfung (das Formblatt ) dient der Überprüfung, dass die unten angegebene Microsoft-Volumenlizenzgesellschaft

Mehr

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung

#1 Grundlagen. der Microsoft Volumenlizenzierung #1 Grundlagen der Microsoft Volumenlizenzierung Der Erwerb von IT-Lösungen für Ihr Unternehmen kann eine Herausforderung sein. Während Sie gerade noch dabei sind, den heutigen Anforderungen gerecht zu

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2

Lizenzierung von Windows Server 2012 R2. Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Lizenzierung von Windows Server 2012 R2 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 R2 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise

Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Microsoft SharePoint 2013 Lizenzmodell und Preise Was ist SharePoint? SharePoint Lizenzierung Lizenzmodell Editionsvergleich Preise und Kosten SharePoint Online Einführung von SharePoint im Unternehmen

Mehr

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden

Ingram Micro unterstüzt Sie SPLA Hosting Partner zu werden Das Microsoft Services Provider License Agreement (SPLA) ermöglicht Hosting- Providern und ISVs, lizenzierte Microsoft-Produkte auf Basis der monatlichen Abrechnung, den Endkunden anzubieten. Ingram Micro

Mehr

Universität Heidelberg, Rechenzentrum

Universität Heidelberg, Rechenzentrum Universität Heidelberg, Rechenzentrum 20.07.2010, Heidelberg Microsoft Select Plus Start zum 01.08.200908 (Select Plus Vertragsnummer: 7670440) Kundennummer: 78191163 (PCN = Public Customer Number) Bezugsberechtigt

Mehr

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2

Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Informationen zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Produktübersicht Windows Server 2008 R2 ist in folgenden Editionen erhältlich: Windows Server 2008 R2 Foundation Jede Lizenz von, Enterprise und

Mehr

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009

EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 EXANET Lizenz-Workshop 28. Mai 2009 Eva Wunderlich Exanet License Services Eva Wunderlich 1 Agenda 1. Microsoft 1. Kaufoptionen 2. Lizenzrechte 3. Serverlizenzierung / Virtualisierung 4. CAL Lizenzierung

Mehr

Lizenzierung von Windows 8.1

Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1 Lizenzierung von Windows 8.1, Stand: Januar 2015. Januar 2015 Seite 2 von 12 Die aktuelle Version des Microsoft-Desktopbetriebssystems, Windows 8.1, ist über verschiedene Vertriebskanäle

Mehr

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager

Unterüberschrift der Folie. Simone Techau, Account Manager Agenda Die Lizenzprogramme für öffentliche Auftraggeber Microsoft Volumenlizenzprogramme unternehmensweite Standardisierung Miete nterprise Agreement Subscription Open Value Subscription Ratenkauf nterprise

Mehr

Saarlandtag 2013 COMPAREX

Saarlandtag 2013 COMPAREX Saarlandtag 2013 COMPAREX www.comparex.de 2 Lizenz- und Technologieforum 01 02 03 04 Die Microsoft Hybrid-Strategie Software & Services Office 365- Portfolio Select und Select-Plus Enterprise Agreement

Mehr

Lizenzierung von Windows Server 2012

Lizenzierung von Windows Server 2012 Lizenzierung von Windows Server 2012 Das Lizenzmodell von Windows Server 2012 Datacenter und Standard besteht aus zwei Komponenten: Prozessorlizenzen zur Lizenzierung der Serversoftware und CALs zur Lizenzierung

Mehr

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen?

Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? Wie lizenziert man die Virtualisierung von Windows Desktop Betriebssystemen? a.) wenn auf den zugreifenden Geräten ein Windows Betriebssystem installiert und über OEM lizenziert ist? b.) wenn auf dem Zugreifenden

Mehr

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien

Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows 8 Lizenzierung in Szenarien Windows Desktop-Betriebssysteme kommen in unterschiedlichen Szenarien im Unternehmen zum Einsatz. Die Mitarbeiter arbeiten an Unternehmensgeräten oder bringen eigene

Mehr

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH

SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis. Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH SharePoint 2007 - Lizenzierung von der Theorie zur Praxis Kersten Penni Senior Consultant CebiCon GmbH Agenda CebiCon GmbH: Kurzportrait SharePoint: Gründe für komplexe Projektsituationen Typische Fallstricke

Mehr

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter

Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter Tech Data - Microsoft Windows Server 2012 R2 Standard & Datacenter MS FY15 2HY Tech Data Microsoft Windows Server 2012 R2 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller

Partner Programm. Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Partner Programm Microsoft Royalty-Lizenzprogramm 3.0 für Softwarehersteller Kurzübersicht In dieser Kurzübersicht erhalten Sie als Softwarehersteller (ISV = Independent Software Vendor) einen Überblick

Mehr

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe

Lizenzierung in virtuellen Umgebungen. Dipl.-Inf. Frank Friebe Lizenzierung in virtuellen Umgebungen Dipl.-Inf. Frank Friebe Agenda 1.Begriffe & Definitionen 2.Windows Server 2012 3.Exchange Server 2013 4.SQL Server 2014 5.Windows Desktop 6.Lizenzaudit 7.Fragen &

Mehr

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services

Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Lizenzierung der Microsoft Cloud Services Mit Microsoft Cloud Services werden IT-Services bezeichnet, die außerhalb des Kundenunternehmens von Microsoft gehostet werden. Da sich die Infrastruktur in der

Mehr

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine

MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine MuM Software Servicevertrag Exklusive Vorteile für Kunden von Mensch und Maschine Der Mensch und Maschine Software Servicevertrag (SSV) ist für Ihr Unternehmen die kostengünstigste Weise, CAD Software

Mehr

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE

MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE MICROSOFT PRODUKTLIZENZIERUNG FÜR FORSCHUNG UND LEHRE NICOLETTE SIMONIS LICENSING SALES SPECIALIST ACADEMIC HINWEIS ZUR RECHTSVERBINDLICHKEIT DIESER INFORMATIONEN: DIE INFORMATIONEN IN DIESER PPT SIND

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008

Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Windows Server 2008 Whitepaper Lizenzierungsoptionen für Stand 09.01.2008 Whitepaper: Lizenzierungsoptionen für Inhaltsverzeichnis Produktübersicht... 3 Übersicht der Lizenzmodelle für... 3 Was ist neu in der Lizenzierung

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr

SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern)

SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern) SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: FAQ (extern) SoCura Rahmenvertrag Microsoft für Kirche und Wohlfahrt: Produktüberblick Im Juni 2014 wurde ein Rahmenvertrag für Office 365 für Kirche

Mehr

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten

Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung. Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Wichtige Aspekte der Microsoft Lizenzierung Was Sie bei der Lizenzierung von Microsoft- Technologie berücksichtigen sollten Inhalt 3 Microsoft-Lizenzierung ist vielfältig, denn auch die Einsatzszenarios

Mehr

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich

SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien. Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich SAM Trends 2013 Herausforderungen für SAM durch neue Technologien Tim Jürgensen, SAM Consultant 2013-10-22 Zürich Herausforderungen für SAM? Durch neue Technologien und Lizenzmodelle WARTUNG CLOUD LIZENZNACHWEIS

Mehr

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer

Windows 10 Überblick zur Volumenlizenzierung. Irene Kisse Licensing Trainer Überblick zur Volumenlizenzierung Irene Kisse Licensing Trainer Agenda Desktop Editions Edition Zielgruppe Benefits Verfügbar als Home Consumer und BYOD Vertraute und persönliche Erfahrung Neuer Browser

Mehr

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit

Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Das flexible Lizenzprogramm für mehr Übersicht und Planungssicherheit Flexibler Lizenzerwerb, Planungssicherheit und einfache Verwaltung Flexibilität beim Lizenzerwerb Open Value passt sich den Anforderungen

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting November 2012. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO Microsoft Live Meeting November 2012. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO Microsoft Live Meeting November Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Aktuelle Promotionen & neue Produkte im November & Dezember "Short News" SPLA @ ALSO Hauptthema: Windows Server Agenda

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen

Whitepaper Lizenzierungsoptionen Whitepaper Lizenzierungsoptionen Stand 06.08.2009 Whitepaper zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die in diesem Whitepaper von Microsoft dargestellten

Mehr

Whitepaper Lizenzierungsoptionen

Whitepaper Lizenzierungsoptionen Whitepaper Lizenzierungsoptionen Stand 18.09.2009 Whitepaper zur Lizenzierung von Windows Server 2008 R2 Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen: Die in diesem Whitepaper von Microsoft dargestellten

Mehr

Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ

Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ Windows Server 2012 Lizenzen und Preise FAQ Inhalt DIE WINDOWS SERVER 2012 DATACENTER UND STANDARD EDITIONEN... 3 Q1. Was ist neu bei Windows Server 2012?... 3 Q2. Worin besteht der Unterschied zwischen

Mehr

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G

Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G & Microsoft Strategie Software plus Services D A T A L O G S O F T W A R E A G DATALOG Facts Die DATALOG Software AG ist seit über 30 Jahren eine feste Größe im Markt für Software-Lizenzierung und IT-Consulting

Mehr

Microsoft-Konzernvertrag

Microsoft-Konzernvertrag Microsoft-Konzernvertrag Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Merkmale... 3 Vorteile... 4 Konzernprodukte im Detail... 5 Zusätzliche Produkte... 6 Software Assurance... 6 Software Assurance-Verlängerung...

Mehr

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH

Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration. Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Lizenzierung für das Neue Office Vereinfachung & Cloud Integration Jürgen Hossner Microsoft Deutschland GmbH Vermischung von Arbeit und Freizeit Mobiles Arbeiten Weltweite Vernetzung Einsatz mehrer Geräte

Mehr

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner

Microsoft Lizenzierung SQL Server 2014. Bernd Löschner Bernd Löschner EDITIONEN Enterprise Edition für mission critical Anwendungen und large scale Data Warehousing. Business Intelligence Edition für Premium Unternehmen und self service BI. Standard Edition

Mehr

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst

Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Aktuelle Vertragsmodelle bei Microsoft: Prozesse, Chancen und Risiken sowie die zukünftige Entwicklung im Öffentlichen Dienst Doreen Gebler Sales Executive ÖD Agenda Neuer BMI Rahmenvertrag ab 01.06.2015

Mehr

BYTEC Preisliste IBM Software Stand 01.01.2012

BYTEC Preisliste IBM Software Stand 01.01.2012 BYTEC Preisliste IBM Software BYTEC GmbH, Hermann-Metzger-Str. 7, D-88045 Friedrichshafen Ihre Ansprechpartner Vertrieb Leitung Produktmarketing Software Richard Luft Tel. 07541-585-1007 PLZ-Gebiet Account

Mehr

Verkaufen und noch mehr verdienen mit

Verkaufen und noch mehr verdienen mit Cash Back und Incentives Verkaufen und noch mehr verdienen mit. Office 365, Microsoft Azure, Windows Server Mit welchen Produkten verdienen Sie jetzt noch mehr Geld (Details auf nachfolgenden Seiten) Office

Mehr

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015

Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics CRM Server 2015 https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh699671.aspx Windows Server-Betriebssystem Microsoft Dynamics CRM Server 2015 kann nur auf Computern

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs)

Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) Häufig gestellte Fragen zur Lizenzierung (FAQs) F: Wie wird Windows Server 2012 R2 lizenziert? A: Windows Server 2012 R2 unterscheidet sich in der Lizenzierung nicht von Windows Server 2012. Über die Volumenlizenzierung

Mehr

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio

One Focus. Warum ein Campus Vertrag? Software Licensing. Giuseppe Di Jorio One Focus Software Licensing Warum ein Campus Vertrag? Giuseppe Di Jorio Agenda Campus Programm Vorteil eines Campus Vertrags Optionen des Campus Vertrags Inhalt des Campus Desktop Packs Software Assurance

Mehr

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015

Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow. Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Herzlich willkommen zur Windows 10 Roadshow Marc Gerstetter Radisson Blu Zürich, 8.10.2015 Agenda Zeit Thema 16.00-16.15 Begrüssung & Einleitung 16.15-17.30 Windows 10 Eine neue Generation von Windows

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011

ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 ALSO Microsoft Live Meeting Oktober 2011 es geht um 13.30 Uhr los Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl).

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. November 2012 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und-onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012

PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT. Datum: Dezember 2012 PRODUKTBEDINGUNGEN FÜR MINDJET SOFTWARE ASSURANCE AND SUPPORT Datum: Dezember 2012 Diese Produktbedingungen für Mindjet Software Assurance und Support (die MSA- Produktbedingungen ) gelten für Mindjet

Mehr

Tech Data - Microsoft

Tech Data - Microsoft Tech Data - Microsoft Webcast Serie zum neuen Office MS FY13 2HY Tech Data Microsoft Office 2013 & Office 365 Kontakt: Microsoft @ Tech Data Kistlerhofstr. 75 81379 München microsoft-sales@techdata.de

Mehr

Microsoft Volume Licensing. COMPAREX SELECText

Microsoft Volume Licensing. COMPAREX SELECText Microsoft Volume Licensing COMPAREX SELECText Dezember 2014 EDITORIAL 2 Sehr geehrte SELECText Leser, viel wird über die Zusammenarbeit zwischen Software-Herstellern und solchen Behörden gesprochen, die

Mehr

Microsoft Select Plus

Microsoft Select Plus Microsoft Select Plus Herzlich Willkommen, Inhaltsverzeichnis Vorwort...3 Einführung...4 Vertragsstruktur...6 Nutzung und Sublizenzierung...7 Festlegung des Preislevels...7 Anpassung des Preislevels...8

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010

PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 PRODUKTKATALOG VOM 1. OKTOBER 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier

Mehr

Microsoft Produktliste

Microsoft Produktliste Microsoft Produktliste 1. Januar 2013 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL

Core CAL Suite. Windows Server CAL. Exchange Server Standard CAL. System Center Configuration Manager CAL. SharePoint Server Standard CAL Core CAL Suite Die CAL Suiten fassen mehrere Zugriffslizenzen, Client-Managementlizenzen und Onlinedienste in einer Lizenz zusammen und werden pro Gerät und pro Nutzer angeboten. Core CAL Suite beinhaltet

Mehr

SPLA. Service Provider Licensing Agreement. Gerwald Oberleitner. http://blogs.technet.com/gerwaldo/ Communications Sector Microsoft Österreich

SPLA. Service Provider Licensing Agreement. Gerwald Oberleitner. http://blogs.technet.com/gerwaldo/ Communications Sector Microsoft Österreich SPLA Service Provider Licensing Agreement Gerwald Oberleitner Communications Sector Microsoft Österreich http://blogs.technet.com/gerwaldo/ Begriffsdefinition SPLA Service Provider Licensing Agreement

Mehr

Microsoft Dynamics NAV 2013. Informationen zum Starter- und Extended Pack

Microsoft Dynamics NAV 2013. Informationen zum Starter- und Extended Pack Microsoft Dynamics NAV 2013 Informationen zum Starter- und Extended Pack Stand: Februar 2013 Inhalt 1. Optionen für den Erwerb von Microsoft Dynamics NAV 2013... 3 1.1 DAS STARTER PACK... 4 1.2 DAS EXTENDED

Mehr

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved

2015 ADN Distribution GmbH / All rightsreserved Microsoft Cloud für Systemhäuser Nicole Wever Account Manager Hosting Fokuspartner - SAM Consultant Agenda ADN Ihr Value Add Distributor Das SPLA Geschäftsmodell Vorteile für SPLA Partner & Endkunden Welche

Mehr

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo

Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz. Ing. Walter Espejo Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz Ing. Walter Espejo +43 (676) 662 2150 Veränderte Werte Entsprechen nicht den realen Kundeninformationen Eins-A Systemhaus GmbH Sicherheit Beratung Kompetenz

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG: ORACLE LIZENZIERUNG Fragen Sie uns! Oracle Database 12c Standard

Mehr

Lizenzierung von System Center 2012

Lizenzierung von System Center 2012 Lizenzierung von System Center 2012 Mit den Microsoft System Center-Produkten lassen sich Endgeräte wie Server, Clients und mobile Geräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen verwalten. Verwalten im

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting März 2011. es geht um 13.30 Uhr los

ALSO Microsoft Live Meeting März 2011. es geht um 13.30 Uhr los ALSO Microsoft Live Meeting März 2011 es geht um 13.30 Uhr los Ready for take off? Der Ton wird über Ihre PC-Soundkarte übertragen (keine Telefon-Einwahl). Falls Sie uns nicht hören, können Sie uns über

Mehr

Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung. Januar 2011 Microsoft Corporation

Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung. Januar 2011 Microsoft Corporation Das Authorized Education Reseller (AER)-Programm Academic- Volumenlizenzierung Januar 2011 Microsoft Corporation Themen Grundlagen der Lizenzierung Qualifikationen, Verantwortlichkeiten und Richtlinien

Mehr

Microsoft EES und Virtualisierung

Microsoft EES und Virtualisierung Microsoft EES und Virtualisierung CANCOM Deutschland GmbH FÜHRENDER ANBIETER VON IT-INFRASTRUKTUR UND PROFESSIONAL SERVICES www.cancom.de September 11 CANCOM Deutschland GmbH 1 Kurzvorstellung der CANCOM

Mehr

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010

PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 PRODUKTKATALOG VOM 2.AUGUST 2010 Auf dem Online-Portal www.stifter-helfen.de spenden IT-Unternehmen Hard- und Software an gemeinnützige Organisationen. Aktuell stehen rund 180 verschiedene e von vier namhaften

Mehr

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL

BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL BESCHAFFUNG UND LIZENZIERUNG MIT DEM VEREINFACHTEN ORACLE LIZENZMODELL DIESER LEITFADEN IST FÜR FOLGENDE ORACLE SOFTWARE PROGRAMME GÜLTIG Oracle Database 11g Standard Edition One Die passende Datenbank-Lösung

Mehr

ALSO Microsoft Live Meeting SPLA. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software!

ALSO Microsoft Live Meeting SPLA. Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! ALSO Microsoft Live Meeting SPLA Wir verkaufen nur Original-Microsoft -Software! SPLA @ ALSO SPLA Programmübersicht SPLA Channel SPLA Features & Benefits SPLA Verträge SPUR Preisliste Reporting Agenda

Mehr

Das Microsoft IT Academy Program. Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten

Das Microsoft IT Academy Program. Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten Das Microsoft IT Academy Program Ein Förderungsprogramm für Schulen und Universitäten Überblick: Das Microsoft IT Academy Program Zielgruppen, Förderbereiche Mitgliedschaftslevel Level Essential Level

Mehr

Alfasoft Lizenzvereinbarung für Hessen

Alfasoft Lizenzvereinbarung für Hessen Alfasoft Lizenzvereinbarung für Hessen Dies ist eine Vereinbarung zwischen Alfasoft AB mit Hauptsitz in Kyrkogatan 24, 411 15 Göteborg, Schweden, vertreten durch die deutsche Niederlassung Alfasoft GmbH,

Mehr

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff

Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Neue Kunden gewinnen & Einnahmen steigern mit NovaBACKUP 14.0! Vorstellung Was ist neu? Torsten Kaufmann & Wolfgang Rudloff Ihr heutiges Präsentationsteam Organisation Präsentator Torsten Kaufmann Channel

Mehr

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner

Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Microsoft Licensing Professional (MLP) Training für Endkunden durch Microsoft SAM-Partner Produktlizenzierung Ausgabe August 2012 Agenda Seite Urheberrecht und Nutzungsrechte 3 Überblick: Die Lizenzmodelle

Mehr

Microsoft - Produktliste

Microsoft - Produktliste Microsoft - Produktliste 1. Mai 2010 Die Microsoft-Produktliste informiert Sie monatlich über Microsoft-Software und -Onlinedienste, die im Rahmen von Microsoft-Volumenlizenzprogrammen lizenziert werden.

Mehr

Preislistenleitfaden für Januar 2014

Preislistenleitfaden für Januar 2014 Volume Licensing Preislistenleitfaden für Januar 2014 Inhalt Preislistenleitfaden Umfang... 3 Neue Produkte und/oder Versionen, die eingeführt werden... 3 Neue Produkt-Step Ups... 3 Nicht mehr erhältliche

Mehr

LIZENZGEBER: Geben Sie die Gesamtzahl der Core-Lizenzen an, für die der Endbenutzer unter diesem Vertrag lizenziert ist.

LIZENZGEBER: Geben Sie die Gesamtzahl der Core-Lizenzen an, für die der Endbenutzer unter diesem Vertrag lizenziert ist. (Nur für ISV-Lizenzgebührenprogramm) Microsoft SQL Server 2014 Standard Edition 1 Core-Lizenzen: 2 2 Serverlizenzen: 0 3 Nutzer-Client-Zugriffslizenzen: 0 4 Geräte-Client-Zugriffslizenzen: 0 5 ENDBENUTZER-LIZENZVERTRAG

Mehr

Server & Cloud Enrollment (SCE)

Server & Cloud Enrollment (SCE) Server & Cloud Enrollment (SCE) In diesem Webcast stellen wir das Server & Cloud Enrollment (kurz SCE bzw. SKI im Englischen) vor. Das Server & Cloud Enrollment erlaubt die hybride Lizenzierung und ermöglicht

Mehr