Zeitschrift der FiNet AG für Versicherungs- und Finanzmakler J F M 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zeitschrift der FiNet AG für Versicherungs- und Finanzmakler J F M 2014"

Transkript

1 Zeitschrift der FiNet AG für Versicherungs- und Finanzmakler J F M 2014 FiNet Maßgeschneiderter Versicherungsschutz für Heilwesenberufe Lebensversicherungen BU-Leistungsfallbegleitung: Unnötig oder angeraten? Kapitalanlagen Core-Satellite-Ansatz: Risikoadjustierte stabile Erträge AT WORK Social Media für Makler FINE TIME Nicht alle Eier in einen Korb legen

2

3 Editorial Liebe FiNet-Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner, «Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen.» Das bekannte Bonmot, wahlweise Winston Churchill, Mark Twain oder Karl Valentin zugeschrieben, ist zwar nicht zu widerlegen. Dennoch ist nicht viel Fantasie erforderlich, um sich vorzustellen, wie das Vertriebsjahr 2014 werden wird: herausfordernd. Die Stimmung im Markt ist allen Umfragen zufolge verhalten. Am niedrigen Zinsniveau wird sich auch in 2014 wenig ändern. Der Niedrigzins am Kapitalmarkt führt bei den Kunden weiterhin zu einer geringen Vorsorge- und Sparmentalität. Die deutschen Versicherer managen ihre Portfolios in diesem Umfeld zwar wenigstens zur Zufriedenheit der Ratingagenturen. Gleichwohl wird es insbesondere für Lebensversicherer zunehmend schwieriger, neue Kunden von ihren Produkten zu überzeugen. Angesichts dieser Rahmenbedingungen und Markteinschätzungen ist es kein Wunder, dass im Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. die Absenkung der Abschlusskosten diskutiert wurde. Um diese zu erreichen, gab es in der Versicherungswirtschaft konkrete Überlegungen, dem Gesetzgeber einen Vorschlag zu unterbreiten, wonach dieser eine Höchstgrenze für Provisionszahlungen bei Lebens- und Rentenversicherungen festlegen sollte. Sicherlich nicht nur ordnungspolitisch ein fragwürdiges Unterfangen und alles andere als eine vertrauensbildende Maßnahme gegenüber dem Vertrieb. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass dieser Schritt zunächst nicht vollzogen wurde. Der eigentliche Grund der Debatte bleibt jedoch bestehen: Die Kosten im Produkt Lebensversicherung müssen in diesem Umfeld gesenkt werden, um (wieder) ein attraktives Produkt anbieten zu können. Im Vertrieb werden wir uns also auf sinkende Abschlussvergütungen einstellen müssen. Wie gehen wir mit diesen Herausforderungen um? Ich meine, wir sollten das sich fortsetzende Niedrigzinsumfeld, neue Produktwelten oder auch die Diskussion um mehr Transparenz in der Lebensversicherung als Chance begreifen und wieder das eigentliche Alleinstellungsmerkmal der (Lebens-)Versicherung in der Argumentation gegenüber dem Kunden nach vorne stellen: (Lebens-)Versicherungen sind einzigartig wegen ihres konstruktionsbedingten Risikoausgleichs im Kollektiv und in der Zeit. Damit ermöglichen sie genau die Planbarkeit und Stabilität, die Kunden gerade wegen der jüngsten Krisenerlebnisse heute mehr denn je einfordern. Diese Zusammenhänge den Kunden zu erklären, erfordert Fachwissen und mehr Beratungsaufwand als ein simpler Renditevergleich. Gleiches gilt für die Darstellung der neuen Produktwelten, von Lebensversicherungen ohne Garantien, mit Abschnittsgarantien oder für statische oder dynamische Hybridprodukte. Genau darin liegt die Chance für Sie als Partnerin oder Partner der FiNet: Die Ausweitung der Produktpalette, die von den Versicherern als Antwort auf die schwierige Marktphase entwickelten komplexeren Produkte und schließlich auch die wieder verstärkte Vermittlung der eigentlichen Alleinstellungsmerkmale der klassischen Lebensversicherung werden die Spreu vom Weizen unter den Vermittlern trennen. Vor diesem Hintergrund ist das Geschäftsmodell der FiNet heute genauso aktuell und zukunftsfähig wie 1999, in unserem Gründungsjahr: Gut ausgebildete Berater in allen Finanzdienstleistungssparten als qualifizierter Dienstleister zu unterstützen. Dass FiNet dies erfolgreich umsetzt, zeigt sich nicht nur in unserem sehr guten Assekurata-Rating. Wir unterstützen Sie als FiNet-Partner mit unserer CRM-Lösung FiRST, in das hochwertige Vergleichsrechner- und Finanzplanungsprogramme integriert sind, gezielt bei der Kundenberatung und der Vertragsverwaltung. In dieser Ausgabe des FiNetworkers stellen wir Ihnen mit dem FiNet Arztrechner (Seite 16) ein weiteres FiNet-exklusives Softwaretool vor, mit dem Sie die Sachversicherungsberatung in der gleichermaßen anspruchsvollen wie interessanten Zielgruppe Heilwesen effizienter abwickeln können. Um die mögliche Neuorientierung oder die weitere Professionalisierung des Geschäftsmodells von FiNet-Partnerinnen und -Partnern auch kompetent vor Ort begleiten zu können, haben wir mit der Unternehmensberatung Wiemann, Franz & Cie. einige interessante Beratungsmodule abgestimmt, die wir Ihnen auf Seite 47 vorstellen. «Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen» bei FiNet arbeiten wir seit 15 Jahren jeden Tag daran, Sie noch besser zu unterstützen. Mancher von Ihnen begleitet FiNet dabei als uns angeschlossener Berater oder als Produktpartner seit nunmehr 15 Jahren. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön im Namen des gesamten Teams! Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen Markus Neudecker J F M 2014 FiNetworker 3

4 Inhalt 44 Leistungsfallbegleitung bei Berufsunfähigkeit TITEL Jahre FiNet eine Erfolgsgeschichte 48 Altersvorsorge mit der HanseMerkur Interview mit Michael Giesler, HanseMerkur 62 Die einfache und flexible fondsgebundene Rentenversicherung Dr. Dr. Michael Fauser, Continentale 67 Berufsunfähigkeit: Das verdrängte Risiko Claus Scharfenberg, Condor FiNet 13 FIT 2014 Highlights Gabi Straßer, FiNet AG 16 Maßgeschneiderter Versicherungsschutz wird für Heilwesenberufe immer wichtiger Gabi Straßer und Ewald Tils, FiNet AG 75 Partnerumfrage: Lob für Erreichbarkeit, Freundlichkeit und Fachkompetenz Karin Meyer, FiNet AG 75 Risikovoranfrage-Service gut angekommen Karin Meyer, FiNet AG lebensversicherungen 6 Sicherheit vereint mit Partizipation am Aktienmarkt Angelika Hock und Peter Benger, Allianz 18 Leistungen der neuen Nürnberger Premium-Berufsunfähigkeits- Versicherung setzen Maßstäbe Jürgen Hansemann, Nürnberger 20 Moderne Fondspolicen bieten Rendite und Sicherheit Marco Ambrosius, Standard Life 26 Strategisch planen mit Fondspolicen gegen Einmalbeitrag Dirk Neumann, Canada Life 42 Kein Entweder-oder: Garantiezusagen und Renditechancen für die Altersversorgung Peter Thomas, Inter 44 BU-Leistungsfallbegleitung: Unnötig oder doch angeraten? Tobias Roeder, Socialsolvent GmbH, und Tillmann Hütte FiNet AG 46 Besser den Hausarzt fragen Interview mit Sandra Fäth, Stuttgarter 70 Helvetia CashPlan: Hervorragende Renditen und steuerfreie Vererbung Achim Dürr, Helvetia 74 Todesfallschutz immer noch unterschätzt Dirk Felten, Europa krankenversicherungen 9 Krankenversicherung für Ärzte und Heilberufe Frank Leicht, Allianz 10 Mitarbeiter gesund führen. Präsentismus noch teurer als Absentismus Jutta Böhling, FiNet AG 14 AXA bietet gute Gründe für die private Krankenversicherung mit der Qualifizierungsoffensive gut beraten Oliver Nittmann, AXA 4 FiNetworker J F M 2014

5 16 Arztrechner für umfassenden Produktvergleich 9 Betriebsklima und Gesundheit 28 Social Media für Makler 13 Am 13. März ist FiNet Informationstag 2014 Autorin Dr. Sabine Ruh zum Thema Finanzplanung in der zweiten Lebenshälfte New York: schnell, schrill, faszinierend 30 Vorsorge mit Weitsicht. BestFuture die Option auf First-Class-Schutz Frank Lamsfuß, Barmenia 54 Win-win-Situation für Firmen und Arbeitnehmer Martin Reiser, Consal 58 Qualität von unabhängiger Seite bestätigt Stephan Rathsack, Signal Iduna sachversicherungen 8 Rechtsschutz: Einfache zusätzliche Courtageeinnahmen. Ihr Potenzial: 58 Prozent aller Haushalte Auxilia 36 Privates Eigentum braucht Sicherheit. Hausratversicherung der Haftpflichtkasse Darmstadt Stefan Endlicher, Haftpflichtkasse Darmstadt 38 Die Janitos Unfallversicherung für Mediziner. Passt. Schützt. Hilft. Klaus Hörner, Janitos 52 Cyber-Schutzversicherungen Roman Potyka, Hiscox Kapitalanlagen 12 Baufinanzierungen bleiben attraktiv Stefan Hildebrand, Alte Leipziger 40 Core-Satellite-Ansatz. Risikoadjustierte stabile Erträge Frank Huttel, FiNet Asset Management AG 50 Sind europäische Aktien ein klarer Kauf? Stefan Michler und Frank Huttel, FiNet Asset Management AG 56 Gesundheit für Ihre Geldanlage Claus Sendelbach, Apo Asset Management 66 Ganzheitliches Vermögensmanagement in einer instabilen Welt Adam Volbracht, StarCapital AG 68 Mit europäischen Aktien auf Alpha- Suche gehen Max Anderl, UBS 72 Institutionelles Investment Management Radja Reichert, IC Consulting at work 22 Grundlagen für die Kundenbeziehung. Eine gute Partnerschaft ist MehrWert Michael Ledwina und Thomas Ramscheid, Gothaer 28 Social Maklia Andrej Majorow, Derblauefuchs UG 47 Wiemann, Franz & Cie. Consulting- Partner-Programm Wieland Franz Managementberatung, und Christian Wiemann, Exulting GmbH & Co. KG 64 Rund um abgesichert mit der Ergo Ursula Herrmann und Jürgen Rüh, Ergo fine time 24 Nicht alle Eier in einen Korb legen Interview mit der Wirtschaftsjournalistin und Buchautorin Dr. Sabine Theadora Ruh 60 New York. Die Stadt, die niemals schläft Andreas Berndt, Die Reisemanufaktur rubriken 3 Editorial 7 Newticker 43 Gesundheit 76 Autoren 79 Seminarkalender 79 Impressum J F M 2014 FiNetworker 5

6 Sicherheit vereint mit Partizipation am Aktienmarkt Frühere Renditen kein Maßstab mehr Euro Stoxx 50 ie Sicherungsmechanismen der Lebensversicherung haben sich bewährt. Mit hohen Reserven, ihrer internationalen Anlageexpertise und ihren niedrigen Verwaltungskosten ist die Allianz Lebensversicherungs-AG besonders gut aufgestellt. Unabhängige Agenturen testieren uns erstklassige Produkt- und Finanzratings. Die neue Normalität nach der Finanzkrise lautet jedoch: Die in der Vergangenheit erzielten Renditen sind nicht mehr der Maßstab für künftige Zinserträge, bei welcher Kapitalanlage auch immer. Die Anlagezinsen verharren dauerhaft im Keller. Im November senkte die Europäische Zentralbank (EZB) den Leitzins noch einmal um 0,25 Prozentpunkte auf das historische Tief von 0,25 Prozent. In der Folge rentieren beispielsweise zehnjährige Bundesanleihen derzeit nur noch mit jährlich 1,90 Prozent. Die Geldpolitik der EZB, so die allgemeine Einschätzung, gehe zu Lasten der Menschen, die für ihr Alter vorsorgen. Deren Verträge brächten kaum mehr die einst erhofften Zinsen. Professor Michael Heise, der Chefvolkswirt der Allianz SE, hat ausgerechnet: Ein Dreißigjähriger, der heute beginnend jährlich tausend EUR anlegt, muss bei einer Kapitalverzinsung von 2,5 Prozent bis zu seinem Rentenalter (67) jährlich 700 EUR mehr aufbringen, um dasselbe Ergebnis zu erzielen wie jemand, der jährlich 5 Prozent Zinsen bekommt. Niedrige Marktzinsen erfordern höhere Beiträge zur Schließung der Versorgungslücke oder ein chancenreicheres Vorsorgekonzept. Das Allianz Vorsorgekonzept IndexSelect Beim Allianz Vorsorgekonzept IndexSelect partizipiert der Kunde am Aktienindex Euro Stoxx 50. Es lässt ihn an der Wertentwicklung der 50 wichtigsten Aktiengesellschaften der Eurozone teilhaben, ohne dass er allzu viel Risiko eingehen und ohne dass er sich mit den einzelnen Werten detailliert auseinander- Top-Ergebnisse ohne Risiko erzielte Jahresrendite zum Indexstichtag + 2,04 % 01. März ( ) + 3,07 % 01. April ( ) + 24,17 % 01. Juni ( ) + 9,46 % 01. Sept. ( ) +13,20 % 01. Okt. ( ) + 15,49 % 01. Nov. ( ) Vergangenheitsbetrachtungen basieren auf historischen Daten. Künftige Wertentwicklungen können daraus nicht abgeleitet werden. setzten muss. Die Allianz loggt die erwirtschafteten Erträge alljährlich sicher ein. Bei negativem Börsenverlauf und damit negativer Jahresrendite wird diese einfach auf null gesetzt. Verluste für den Kunden sind daher ausgeschlossen. Und selbst einem solchen Szenario kann ein Kunde entgehen, wenn er zu Jahresbeginn in die sichere Verzinsung switcht. Bei der sogenannten Quotierung kann der Kunde in 25 Prozentschritten entscheiden, ob er die Partizipation am Euro Stoxx 50 oder die sichere Verzinsung wählt. Das Vorsorgekonzept IndexSelect ist damit vor allem für Kunden geeignet, welche die Chance des Kapitalmarktes mitnehmen, aber bei der Altersvorsorge gleichzeitig deren Risiken vermeiden wollen. Eine bereits zu Vertragsbeginn garantierte Mindestrente gibt ihren Kunden zusätzliche Planungssicherheit. Top-Ergebnisse ohne Risiko Die November-Tranche ( ) hat eine Jahresrendite in Höhe von 15,49 Prozent erzielt. Damit haben alle Tranchen im Jahr 2013 sehr erfreuliche Ergebnisse erzielt. Hervorzuheben ist natürlich die Juni- Tranche ( ) mit einer erzielten Jahresrendite von 24,17 Prozent. Diese erzielten Gewinne werden festgeschrieben und können nicht mehr verfallen. Die frühzeitige Nutzung des Zinseszinseffektes, ein breites Spektrum an Zusatzbausteinen und ein Höchstmaß an Flexibilität bilden die Basis für einen sicheren Start in die Altersvorsorge. In Kombination mit den Kapitalmarktchancen des Euro Stoxx 50 bietet das Allianz Vorsorgekonzept IndexSelect ein echtes Gewinnerteam für ein langes und sichereres Leben. Angelika Hock und Peter Benger Maklerbetreuer der Allianz Lebensversicherungs-AG am Standort Frankfurt, verantwortlich für den Vertrieb von Altersvorsorgeprodukten, exklusive Ansprechpartner für die FiNet-AG und deren Geschäftspartner Weitere Infos unter: 6 FiNetworker J F M 2014

7 Vertrieb: Nicht jeder identifiziert sich mit Versicherer Keine Frage: Für den Erfolg eines Vermittlers einer Ausschließlichkeitsorganisation ist die Identifikation mit der Marke seines Versicherers entscheidend. Die Identifikation sowie die Markenstärke Wiederrum sind vom Image der jeweiligen Gesellschaft abhängig, wie die YouGov- und IBM-Studie Erfolgsfaktoren im Ausschließlichkeitsvertrieb 2013 zeigt. Drei Viertel der befragten Vertreter gaben an, dass sie ein positives Gesellschaftsimage als sehr beziehungsweise äußerst wichtig einschätzen, um die Abschlussbereitschaft der Kunden zu verstärken. Jedoch identifizieren sich nur 58 Prozent aller Versicherungsvertreter in Deutschland voll und ganz mit den Markenwerten ihrer Gesellschaft. Jeder Vierte nutzt berufliche Gesundheitsförderungsangebote Eine repräsentative Umfrage von INSA Consulere im Auftrag des AOK- Bundesverbandes beweist, wie wichtig Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz ist: So gaben 79 Prozent der befragten Teilnehmer an, dass es ihnen wichtig sei, dass ihre Gesundheit am Arbeitsplatz gefördert wird. Bereits jeder vierte Arbeitnehmer hat schon einmal an betrieblichen Maßnahmen zur Gesundheit, wie beispielsweise Bewegungskursen, Workshops oder Mitarbeiterbefragungen, teilgenommen. Einkommensschwache sorgen immer weniger vor Die so genannten Wenigverdiener kümmern sich im Vergleich zu den letzten Jahren immer weniger um eine notwendige Altersvorsorge. So zeigt eine aktuelle YouGov-Studie zum Thema Altersvorsorge einerseits, dass 60 Prozent der Wenigverdiener im Bereich Altersvorsorge nicht ausreichend versorgt sind. Viel gravierender ist jedoch die Tatsache, dass diese Entwicklung mit den Jahren zugenommen hat. So fand im Vergleich zum Jahr 2011 eine Steigerung in 2013 um sieben Prozent statt. Dies ist das Ergebnis der Studie Kundenmonitor Assekuranz 2013 mit dem Schwerpunktthema Altersvorsorge des Kölner Marktforschungsund Beratungsinstituts YouGov. Viele Selbstständige ohne Altersvorsorge Es scheint so, als ob eine Vielzahl der derzeit 4,4 Mio. Freiberufler und Selbstständigen bis zum Umfallen arbeiten wird. Glaubt man einer aktuellen Erhebung des Instituts für Demoskopie Allensbach, welche durch die Postbank in Auftrag gegeben wurde, haben in etwa ein Viertel dieser Zielgruppe noch keinen privaten Altersvorsorgeschutz für den späteren Ruhestand abgeschlossen. Flankierend gibt jeder vierte Befragte zu, für die finanzielle Vorsorge nicht ausgereichend geschützt zu sein. Schaden- und Unfallversicherungen: Direktvertriebe und Vergleichsportale im Aufwind Noch sind die eigenen Ausschließlichkeitsorganisationen der stärkste Vertriebskanal der Schaden-/Unfallversicherungen in Deutschland. Doch während ihr Marktanteil mit aktuell knapp 50 Prozent kontinuierlich sinkt, steigt der Vertriebsumsatz des Internet-Vertriebs. Das sind Ergebnisse des Vertriebswege-Survey für den Bereich Schaden / Unfall, den die Unternehmensberatung Towers Watson bereits zum achten Mal in Folge durchgeführt hat. So prognostizieren die Experten, dass der Neugeschäftsanteil der Online- Vergleichsportale alleine in der Kfz- Sparte mindestens fünf bis zehn Prozent beträgt. Studien und Meldungen sind wichtig und voller Informationsgehalt. Daher präsentiert Ihnen die FiNetworker- Redaktion auch in dieser Ausgabe ein Potpourri einiger aktueller Aussagen der Fachinstitute. Tägliche News und Meldungen erhalten Sie auch über: J F M 2014 FiNetworker 7

8 Rechtsschutz: Einfache zusätzliche Courtageeinnahmen Ihr Potenzial: 58 Prozent aller Haushalte Bedarf verdeutlichen Leitsätze im Beratungsgespräch ie Rechtsschutzversicherung wird mittlerweile als existenzielle Absicherung eingestuft. Nach wie vor kämpft sie aber damit, dass die Verbraucher sie nicht wie die Haftpflicht-Versicherung für zwingend notwendig halten. Das Ergebnis ist eine Durchdringungsquote der Haushalte in Deutschland von 42 Prozent. Positiv bedeutet es, dass 58 Prozent aller Haushalte auf Sie und Ihre Beratungs- und Verkaufsansätze warten: In welcher anderen Sparte als der Rechtschutzversicherung haben Sie als Makler so hohe Akquise- Chancen? In welchen anderen Sparten müssen Sie sich bei Ihren Kunden nur selten mit Mitbewerbern auseinandersetzen? Nutzen Sie Ihre Chance, mit dieser Situation Geld zu verdienen. Einfacher und schneller Verkauf Den Bedarf für eine Rechtsschutzversicherung müssen Sie Ihren Kunden verdeutlichen. Dies gilt sicher auch, wenn Ihnen bereits ein gültiger Maklerauftrag vorliegt und der Abschluss einer Versicherung nicht im Detail diskutiert wird. Es gibt genug Argumente, warum eine Rechtsschutzversicherung erforderlich ist. Die nachstehende Auswahl soll Ihnen den Verkauf erleichtern: Wichtig wie Haftpflicht Personen, die einen Schaden verursachen, sind zumeist über eine Haft- «Rechtsschutz ist die umgekehrte Haftpflicht.» «Die Haftpflicht-Versicherung schützt den Schädiger und den Verursacher; die Rechtsschutz-Versicherung hilft den Geschädigten und den Opfern.» «Eine Rechtsschutzversicherung sorgt für Chancengleichheit.» pflichtversicherung abgesichert. Die Notwendigkeit ist unumstritten. Die Haftpflichtversicherung gehört mittlerweile zu jedem Haushalt und darüber hinaus auch zur Absicherung für gefahrenträchtige Berufe. Aber wer setzt sich für die Geschädigten ein? Gerade bei Unfällen gibt es in der Regel nur einen Schädiger, aber mehrere Geschädigte. Eine Rechtsschutzversicherung bietet diesen Schutz. Sie hilft den Kunden modern und professionell wie ein Dienstleister hinsichtlich ihrer Möglichkeiten und stellt die finanziellen Mittel für den Anwalt und den Gerichtsprozess zur Verfügung. Schadenersatz Schadenersatzansprüche bieten sich sehr gut an, Rechtsschutz mit besonders anschaulichen und nachvollziehbaren Praxisfällen zu erklären. Nutzen Sie hierzu einfach die Tageszeitung. Sie ist (leider) voll mit schlimmen schwerwiegenden Unglücken, wie Auto-, Bus oder Bahnunfällen und Flugzeugabstürzen: Irgendeine Person/Firma passt nicht auf oder macht folgeschwere Fehler viele Personen leiden unter den Folgen. Fragen Sie Ihre Kunden, wie sie sich vorstellen, bei unklarer Schuldfrage Schadenersatz für Ihr körperliches und seelisches Leid zu erhalten. Achten Sie aber darauf, dass der von Ihnen angebotene Rechtsschutzversicherer die sogenannte Folgeereignistheorie in seinen Bedingungen verankert hat. David gegen Goliath Im täglichen Leben gibt es viele Kontakte mit größeren Institutionen. Ihre Kunden müssen sich mit dem Staat auseinandersetzen, kommunizieren mit den Sozialbehörden, haben Verträge mit Energie- oder Telekommunikationsanbieter oder arbeiten in großen Unternehmen. Alle diese Situationen bergen Streitpotential. Wenn es zu rechtlichen Auseinandersetzungen kommt, ist der Goliath aufgrund der Größe und seiner Möglichkeiten zumeist klar im Vorteil. Rechtsschutz sorgt für Waffengleichheit. Die Juristen des Versicherers helfen Ihrem David und bieten mit Vermittlung erfahrener Rechtsanwälte dem Goliath vor Gericht die Stirn. Sie kämpfen für die Rechte Ihrer Kunden oder suchen außergerichtlich schnell eine Lösung beispielsweise mit Hilfe der Mediation. Klagen gegen andere Versicherer Selbst der eigene Versicherer Ihrer Kunden kann in bestimmten Situationen ein übermächtiger Gegner sein. Wie können sich Ihre Kunden wehren, wenn der Hausrat-Versicherer sich weigert, eine fällige Leistung auszuzahlen? Was tun Ihre Kunden, wenn der Versicherer das ärztliche Gutachten zum Grad der Berufsunfähigkeit anzweifelt? Ganz zu vermeiden sind solche Streitigkeiten nicht, auch wenn Sie für Ihre Kunden immer die besten Versicherungsunternehmen auswählen. Als Makler können Sie es vermeiden, dass die Rechtsschutzversicherung zum gleichen Konzern gehört wie der Versicherer, mit dem sich Ihre Kunden möglicherweise streiten müssen. Das klingt logisch, aber bei einem Kfz-Unfall und dem Streit mit dem gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherer gibt es nur eine Lösung: Der Makler sollte für seine Kunden immer einen konzernunabhängigen Rechtsschutzversicherer wie die Auxilia suchen. Auxilia Rechtsschutz-Versicherungs-AG 8 FiNetworker J F M 2014

9 Krankenversicherung für Ärzte und Heilberufe ie Allianz ist die größte private Krankenversicherung für Ärzte und einer der führenden Krankenversicherer für Heilberufe in Deutschland. Mit den maßgeschneiderten Aktimed-Produkten und den Vorteilen von Gruppenverträgen mit nahezu allen Ärztekammern und dem Marburger Bund bleiben keine Wünsche offen. Sie möchten Ihre Kunden, die als Ärzte oder in Heilberufen tätig sind, im Krankheitsfall optimal privat absichern? Sie wünschen stabile Beiträge und legen Wert auf die Sicherheit eines starken Partners? Die Allianz bietet Ihnen ein umfassendes Portfolio zur Absicherung Ihrer Kunden. Ambulanter Bereich Die aktuellen Ärzte-Tarife der Allianz warten mit vielen Highlights auf: Im ambulanten Bereich leisten wir z. B. für alternative Behandlungsmethoden oder Hepatitis-B- Impfungen. Wir erstatten ambulante Psychotherapiesitzungen ohne Begrenzung der Sitzungsanzahl (Tarif Ärzte Best). Stationärer Bereich Im stationären Bereich punkten unsere Tarife bei der Erstattung bis zum Fünffachen der GOÄ bei wahlärztlicher Behandlung (Tarif Ärzte Plus) sowie der unbegrenzten stationären Psychotherapie. Unsere Wechseloption ermöglicht Ihren Kunden, zu Beginn des 6. und 8. Versicherungsjahres aus unseren Ärzte Plus-Tarifen in die leistungsstärkeren Tarife Ärzte Best zu wechseln ohne Risikoprüfung und ohne erneute Wartezeiten. Krankentagegeld Die Leistungen des Ärzte-Krankentagegeldes der Allianz sind äußerst leistungsstark. Wir versichern z. B. bis zu einem Tagessatz von 600 EUR und verzichten auf das ordentliche Kündigungsrecht. Nach einer Ge- Integrierte Höherversicherungsoption Ärzte Plus 100 Ärzte Best 100 Krankentagegeld Garantierte Beitragsentlastung Pflegetagegeld Krankentagegeld Garantierte Beitragsentlastung Pflegetagegeld haltserhöhung kann das Krankentagegeld innerhalb von zwei Monaten ohne Risikoprüfung und ohne Wartezeiten entsprechend angepasst werden. Alternativ bieten wir an, den Versicherungsschutz alle drei Jahre an die Einkommensentwicklung anzupassen. Bei Berufsunfähigkeit zahlen wir das Krankentagegeld bis zu sechs Monate lang in vollem Umfang weiter. Unser Tipp: Kombinieren Sie das Krankentagegeld mit der Berufsunfähigkeitsvorsorge der Allianz. Die Allianz garantiert im Leistungsfall einen reibungslosen Übergang vom Krankentagegeld zur Berufsunfähigkeit ohne Zahlungsausfälle. Wir sind für unsere Versicherten weltweit und zu jeder Zeit erreichbar. Ein persönlicher Ansprechpartner steht ihren Kunden bei allen Fragen zur Seite und leistet schnelle Hilfe. Zusätzliche Vorteile aus der Kooperation mit dem Marburger Bund (Wartezeiterlass, Annahmegarantie und Mitversicherung von Familienangehörigen) runden das Allianz- Ärzte-Portfolio ab. Krankentagegeld mit BU-Vorsorge kombinieren Frank Leicht Diplom-Betriebswirt (FH) Maklerbetreuer Allianz Private Krankenversicherungs AG Maklervertrieb Süd Krankenversicherung Servicenummer: (8:30 18:00 Uhr) J F M 2014 FiNetworker 9

10 Mitarbeiter gesund führen Präsentismus noch teurer als Absentismus In der Arbeitswelt verursachen fehlende Anerkennung oder unrealistische Zielvorgaben bei vielen Mitarbeitern anhaltende Unzufriedenheit und Demotivation. Einer Studie zufolge leisten ganze 61 Prozent aller Mitarbeiter nur Dienst nach Vorschrift, fast ein Viertel der Belegschaften soll sogar innerlich gekündigt haben, so dass lediglich 15 Prozent der Belegschaften eine echte Bindung an seinen Arbeitgeber verspürt (Quelle: Gallup-Studie, 2012). Möglichst viele gute und motivierte Mitarbeiter, die mit innerem Antrieb zu Arbeit gehen, wären jedoch erforderlich, damit ihr Unternehmen konkurrenzfähig bleibt. Wettbewerbsdruck und neue soziale oder technische Herausforderungen verlangen von vielen Unternehmen, sich zu optimieren. Neue Strukturen und Prozesse müssen greifen und dafür von den Führungskräften auf die Mitarbeiter übertragen werden. Arbeitsdruck und Ambitionen sind groß. Deshalb besteht höchstes Interesse, ein Unternehmen und seine Mitarbeiter gesund (im eigentlichen Wortsinn) zu führen, anders gesagt, so zu führen, dass alle gesund sind. Mehr Eigenverantwortung seitens der Mitarbeiter, unabhängig von ihren speziellen Tätigkeiten, eine gelebte Unternehmenskultur, die einen kollegialen Umgang miteinander begünstigt, außerdem mehr Rücksichtnahme, Ansprechbarkeit, Lob und Informationstransparenz können eine Welle der Produktivität auslösen. Solch ein gesundes Betriebsklima trägt erheblich zu einem dauerhaft optimalen Unternehmensergebnis bei und macht das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver. Das Ganze bleibt jedoch dynamisch in Bewegung. Betriebliche Veränderungen sind an der Tagesordnung. Mitarbeiter reagieren auf Veränderungen innerhalb des Unternehmens ganz unterschiedlich. Mancher ist für Neues offen, andere resignieren schnell, einige neigen zu Widerstand. Hier ist eine aktive Führung gefordert, um gemeinsa- Wettbewerbsdruck Mitarbeiterführung Betriebsklima Dynamische Veränderungen me wie individuelle Perspektiven zu entwickeln. Absentismus und Präsentismus Fehlzeitenstatistiken, die die tatsächlichen Fehltage einer Belegschaft erfassen, können in fast allen Unternehmen einfach abgerufen werden. Die durch Arbeitsunfähigkeit entstandenen Kosten können auf diesem Weg ebenfalls relativ einfach berechnet werden. Schon schwieriger wird die Rechnung bei dem Versuch, diejenigen Fehlzeitkosten zu isolieren, die nicht etwa wegen tatsächlicher Arbeitsunfähigkeit, sondern durch Absentismus entstehen. Dieser Begriff aus der Arbeitspsychologie meint das Fernbleiben von der Arbeit aufgrund von Problemen im Privatleben oder aufgrund mangelnder Motivation. Auch das planmäßige Krankfeiern ohne tatsächliche Arbeitsunfähigkeit fällt in diese Kategorie. Ein schlechtes Betriebsklima kann die Absentismus-Fehlzeiten erhöhen. Auch individuelle Faktoren, wie Depressionen, Mobbing, Unterforderung, sind zu berücksichtigen, wenn ein Unternehmen seine Absentismus-Fehlzeiten aufspüren und vermindern will. Das Gegenteil des Absentismus ist der Präsentismus. Hiermit bezeichnen Arbeitsmediziner das Verhalten von Arbeitnehmern, die insbesondere in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit trotz faktischer Krankheit am Arbeitsplatz erscheinen. Zwar sind diese Arbeitnehmer offiziell nicht krank, aber oft doch nur körperlich präsent. Die Folgen dieses Verhaltens sind steigende Unfallgefahr, erhöhte Fehlerquote, sinkende Konzentrationsfähigkeit sowie geringere Belastbarkeit. Auch der Präsentismus schadet dem Unternehmen und den Mitarbeitern. Es gibt jedoch keinen Rechenschieber, um den Schaden zu beziffern, wenn ein Mitarbeiter trotz physischer, chronischer oder sporadischer Erkrankung mit vergleichsweise deutlich geschwächter Leistung arbeiten geht. Präsentismus kann ganze Kettenreaktionen auslösen: Erschöpfung erzeugt private oder berufliche Problemstaus. Erhöhter Stress oder zu viele Überstunden laugen zusätzlich aus. Fehler und Konflikte häufen sich. Bevor zu viel passiert, müssen Arbeitgeber und Betroffener gemeinsam aktiv gegensteuern. Die Folgen von Absentismus und Präsentismus lassen sich betriebswirtschaftlich nicht exakt beziffern, sondern nur schätzen. Doch unterschätzen sollte man sie deshalb nicht. Unternehmen konzentrieren sich bevorzugt auf die Senkung der Fehltage, nicht aber auf die Kosten, die durch den mindestens ebenso unwirtschaftlichen Präsentismus entstehen. Oftmals führt gerade eine verschleppte oder nicht erkannte Erkrankung später zu einer umso längeren Arbeitsunfähigkeitszeit. Die Kosten des Präsentismus in der deutschen Wirtschaft sind tatsächlich bei weitem höher als die des Absentismus. Fast zwei Drittel der gesamten betrieblichen Krankheitskosten können dem Präsentismus angelastet werden, besagen vorsichtige Schätzungen wissenschaftlicher Institute. Andere Experten gehen davon aus, dass die finanziellen Folgen des Präsentismus im Vergleich zum Absentismus sogar drei- bis siebenmal so groß sind und in die Millionen gehen (Quelle: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin). Absentismus Private oder berufliche Probleme können dazu führen, dass Arbeitnehmer planmäßig krankfeiern (ohne krankheitsbedingt arbeitsunfähig zu sein), also von der Arbeit fernbleiben. In solchen Fällen wird in der Arbeitspsychologie und -soziologie von Absentismus gesprochen. Das Gegenteil ist der Präsentismus. Präsentismus Arbeitsmediziner bezeichnen mit Präsentismus das Verhalten von Arbeitnehmern, die trotz Krankheit arbeiten. Zeiten hoher Arbeitslosigkeit, Konkurrenz am Arbeitsplatz und Produktionsdruck sind die häufigsten Ursachen für Präsentismus. 10 FiNetworker J F M 2014

11 Altersbedingt mehr Fehlzeiten Auch Verschiebungen innerhalb der Altersstruktur einer Belegschaft führen zu mehr Fehlzeiten durch Arbeitsunfähigkeit. Voraussichtlich wird das Durchschnittsalter in den meisten Unternehmen steigen. Die Mitarbeiter mittleren Alters werden weniger, der Anteil älterer Kollegen wächst. Zwar sind die Älteren nicht etwa öfter arbeitsunfähig als die Jüngeren, aber die Fehlzeiten je Erkrankung sind bei älteren Mitarbeitern deutlich länger. Deshalb erhöht sich die Summe der Fehlzeiten (Quelle: Techniker Krankenkasse). Gesundheitsmanagement Die dramatischen Zahlen legen den Arbeitgebern nahe, das Ausmaß des Präsentismus im eigenen Hause zu prüfen und zu erkennen, dass es betriebswirtschaftlich weniger schadet, gesundheitlich angeschlagene Mitarbeiter krankzuschreiben, als ihre Anwesenheit in Kauf zu nehmen. Hierfür müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer, darunter besonders die Führungskräfte, gleichermaßen sensibilisiert werden, damit sie offen sind für Verbesserungsmaßnahmen. Diese könnten ganz einfach aussehen: Ernährungsberatung, Arbeitsplatzoptimierung, arbeitgebergeförderte Prävention u.v.m. Angebote für ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement im Rahmen einer betrieblichen Krankenversicherung (bkv) bieten Arbeitgebern unterschiedliche Möglichkeiten. Beispielsweise kann eine bkv die Kosten für gezielte Vorsorgeuntersuchungen absichern. Gerade durch Präventivmaßnahmen gegen chronische Erkrankungen unterstützen Arbeitgeber ihre Arbeitnehmer aktiv. Lange Arbeitsunfähigkeitszeiten lassen sich reduzieren oder sogar vermeiden. Gesundheitspolitik am Arbeitsplatz bringt nicht nur den Arbeitgebern Vorteile, sondern in erster Linie auch den Arbeitnehmern. Schließlich sind gesündere Menschen auch zufriedenere Arbeitnehmer. Personalabteilungen haben also handfeste betriebswirtschaftliche Argumente dafür, dass sich kranke Mitarbeiter zu Hause auskurieren. Denn gerade die Führungskräfte eines Unternehmens gehören zu den Risikogruppen: Hektische, ungeduldige und sehr leistungsorientierte Arbeitstiere, die häufig parallel mehrere Aufgaben vorantreiben und deren Verhalten schnell in Arbeitssucht umschlagen kann, nehmen sich höchst ungern eine krankheitsbedingte Auszeit in Form der Arbeitsunfähigkeit. Dies kann aus Sicht eines Unternehmens nicht wünschenswert sein. Allgemein kann ein gesunder Führungsstil im Unternehmen diese und andere unternehmensinterne wie -externe Faktoren positiv beeinflussen. Zum einen sollte so der Gesundheitszustand der Belegschaft verbessert und dadurch Fehlzeiten reduziert werden. Zum anderen werden so die Motivation und die Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen gesteigert. Nur mit motivierten, gut qualifizierten und gesunden Mitarbeitern können Unternehmen die zukünftigen wirtschaftlichen Herausforderungen bewältigen. Ist ein Unternehmen auf dem richtigen Weg, sinkt die Abwesenheitsrate. Dennoch ist die niedrige Abwesenheitsrate kein sicheres Indiz für tadellose Zustände, wenn sich bei der Belegschaft ein latenter Präsentismus eingebürgert hat. Führungskräfte müssen daher gewährleisten, dass Kollegen, die nicht fit sind, sich kurieren können und aus betriebswirtschaftlicher Notwendigkeit auch müssen. Jutta Böhling Teamleitung Krankenversicherung FiNet AG Fehlzeiten reduzieren Präsentismus stoppen J F M 2014 FiNetworker 11

12 Baufinanzierungen bleiben attraktiv Neuer Service: Geschäftspartner-Beratung Baufinanzierung Wachstumsmarkt Modernisierungen Auch 2014 wird die anhaltende Niedrigzinsphase den Geschäftsfeldern Bausparen und Baufinanzierung entscheidende Vertriebsimpulse liefern. Der Wunsch nach Zinssicherheit ist für die Baufinanzierungskunden ein entscheidendes Kaufkriterium und die Absicherung der Zinsen ein wichtiges Motiv für die Eröffnung eines Bausparkontos. Die Nachfrage nach dem Eigenheim wird weiter anhalten, auch wenn sich die Immobilienpreise in Ballungszentren auf einem höheren Niveau befinden. Der Bau des Eigenheims am Stadtrand oder in ländlicher Lage mit guter Stadtanbindung wird seine Bedeutung als Motor des Wohnungsbaus zurückgewinnen. Die Zeichen stehen also gut, dass sich das Baufinanzierungsgeschäft in diesem Jahr positiv entwickelt. Auch steigende Einkommen und die historisch niedrigen Baudarlehenszinsen sprechen für eine Fortsetzung der Nachfrage auch nach Darlehen für die Modernisierung. Die energetische Qualität des Wohnungsbestandes ist zwar laut aktuellen Untersuchungen des Verbandes der Privaten Bausparkassen besser als allgemein angenommen, aber dennoch ein Wachstumsmarkt, für den wir mit speziell auf die Modernisierung abgestimmten Darlehensangeboten flexible Finanzierungslösungen anbieten. Neues Bauspar- und Baufinanzierungsangebot Wir haben im letzten Jahr unser Bausparangebot komplett überarbeitet. Mit besonders günstigen Darlehenszinsen ab 1,5 Prozent sichern sich unsere Kunden zusätzliches Kapital für ihre Modernisierung. Kunden mit späterem Eigenheimwunsch nutzen Tarifvarianten mit 2,5 Prozent Darlehenszinsen mit einem günstigen Zins- und Tilgungsbeitrag und ausgewogenem Verhältnis zwischen Ansparung und Darlehenssumme. Die neuen Tarifvarianten rechnen sich für den Vorsparprozess ebenso wie für die Hinterlegung einer annuitätischen Finanzierung zur Zinssicherung. Anfang 2013 haben wir neue Finanzierungsmodelle in den Vertrieb eingeführt, die den Kunden die günstigen Zinsen für die gesamte Finanzierungslaufzeit sichern. Bei festen Zinsen und festen Raten für eine Gesamtfinanzierungsdauer von 20, 27 oder sogar 34 Jahren garantieren unsere neuen Zins-Garant- Modelle die volle Planungssicherheit. Zudem sind die Modelle mit äußerst flexiblen Sondertilgungsrechten ausgestattet, die variable Gestaltungsmöglichkeiten bei der Rückzahlung erlauben. Baufi.PLUS.Service neues Beratungskonzept für Baufinanzierungen Kern unseres neuen Beratungskonzeptes ist die Einrichtung einer Geschäftspartner-Beratung Baufinanzierung. Die hier tätigen Baufinanzierungsspezialisten mit langjähriger Berufserfahrung verstehen sich als Ansprechpartner für die Erstellung von Baufinanzierungsangeboten, unterstützen bei der Produktauswahl, prüfen die Machbarkeit von Finanzierungen und helfen bei der Auswahl von Bankpartnern, wenn wir die Finanzierung nicht übernehmen. Durch dieses Service-Plus wollen wir das Baufinanzierungsgeschäft insbesondere für solche Geschäftspartner fördern, die nicht täglich mit Baufinanzierungsanfragen befasst sind. So finden die Geschäftspartner die benötigte zielgerichtete Unterstützung in allen Fragestellungen vom Angebot bis zur Rückzahlung des Darlehens. Neben den eigenen Produkten der Alte Leipziger Bauspar AG greifen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftspartner-Beratung Baufinanzierung im besten Interesse des Kunden auch auf die Angebote von anderen Kreditgebern zurück. Mit dieser flexiblen Aufstellung sorgen wir dafür, für Kunden die optimale Finanzierungslösung zu finden. Hohe Akzeptanz bei Maklern Unser Haus hat in den letzten Jahren, insbesondere durch ein mehrfach ausgezeichnetes Produktangebot, einen sehr guten Ruf in der Maklerschaft erworben. Zudem genießen wir mit unserer speziell auf Geschäftspartner ausgerichteten Beratung eine hohe Akzeptanz. Dieser Service ergänzt in idealer Weise die Arbeit unseres betreuenden Außendienstes und wird gerne in Anspruch genommen. Stefan Hildebrand Vertriebsleiter Alte Leipziger Bauspar AG 12 FiNetworker J F M 2014

13 FiNet Highlights Forum Aktuelles aus der FiNet-Gruppe Markus Neudecker, Vorstand FiNet AG, und Stefan Michler, Vorstand FiNet Asset Management AG Die FiNet AG Lernen Sie Ihren persönlichen Maklerpool kennen Kurzvorstellung der FiNet-Gruppe für Interessenten Bernhard Bahr, Vertriebsleiter, FiNet AG Keynote Speaker Der Ernst des Lebens und ich Business Kabarett von und mit Bernhard Baumgartner Vorträge der Gesellschaften zu aktuellen Trends aus allen Sparten und zu neuen Vertriebsansätzen Zwei Messeslots mit Zeit zum Dialog mit FiNet-Partnern, FiNet-Fachteams und Gesellschaften Ab Uhr exklusive Abendveranstaltung im Kongress Palais J F M 2014 FiNetworker 13

14 AXA bietet gute Gründe für die private Krankenversicherung mit der Qualifizierungsoffensive gut beraten AXA forciert Digitalisierung von Prozessen Kundenbedürfnissen in allen Facetten gerecht werden ie Versicherungsbranche befindet sich im Wandel. Laufende Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen, rückläufige Beitragseinnahmen sowie steigender Kostendruck stellen Vertrieb und Versicherungsunternehmen vor Herausforderungen. Die zunehmende Bedeutung des Internets als Vertriebskanal sowie ein verändertes Kundenverhalten erfordern zudem ein grundlegendes Umdenken am Versicherungsmarkt. Es gilt Vertriebsprozesse nachhaltig zu verändern. Vor diesem Hintergrund sind Weiterbildungen für den Vertrieb wichtiger denn je. AXA bietet neben erstklassigen Produkten eine Vielzahl an Qualifizierungsprogrammen, um ihre Vermittler und unabhängigen Vertriebspartner in der Kundenberatung zu unterstützen. Vertrieb im Wandel virtuell und doch persönlich AXA bietet maßgeschneiderte Krankenversicherungslösungen für jeden Anspruch und jede Zielgruppe ganz gleich, ob es sich um Kunden aus Privatwirtschaft, öffentlichem Dienst oder dem Segment Heilberufe handelt. Mit einer Kundenberatung im herkömmlichen Sinne ist es aber zukünftig nicht getan. Im digitalen Zeitalter erwarten Kunden heute ein breites Angebot an Vertriebs- und Kommunikationskanälen, über die sie jederzeit Zugang zu den gewünschten Informationen erhalten. Daher forciert AXA die Digitalisierung von Prozessen, um die Zusammenarbeit für Makler als auch Kunden einfacher und effizienter zu gestalten. Parallel zu diesem digitalen Wandel bleibt die persönliche Beratung weiterhin ein wichtiger Baustein im Vertrieb. Es gilt daher, die Beratungsqualität zu schulen, um den geänderten Kundenbedürfnissen in all seinen Facetten gerecht zu werden. Dies erleichtert z.b. bei dem neuen VA Med Premium von AXA einen Topschutz für Humanmediziner die Beratung. Neue Chancen in der Beratung durch qualifizierte Weiterbildung Unzufriedene, wechselwillige Kunden sowie der Wunsch nach Digitalisierung setzen den Vertrieb häufig unter Druck. Qualifizierte Kundenberatungen sind mehr denn je gefragt. Und letzten Endes stellt ein zufriedener Kunde auch die Zufriedenheit des Vertriebspartners sicher. Die AXA Krankenversicherung bietet bereits seit 1993 Seminare für Makler und Mehrfachagenten an, die aktuelles Wissen zu marktrelevanten Themen vermitteln. Kürzlich hat sich AXA der freiwilligen Weiterbildungs-Initiative (WBI) Gut beraten angeschlossen, zu der zahlreiche Verbände der Versicherungswirtschaft gehören. Ziel ist es, den Berufsstand der Versicherungsvermittler in Deutschland weiter zu professionalisieren und ihn zu motivieren, sich auf freiwilliger Basis regelmäßig fortzubilden. Im Rahmen des umfangreichen Fortbildungsprogramms der AXA Krankenversicherung können Vertriebspartner in Seminaren und Online-Schulungen erste Weiterbildungspunkte sammeln. Die Seminartermine finden Interessierte im Makler-Extranet innerhalb der Sparte Krankenversicherung in der Rubrik Unsere Seminare. Weitere Informationen zur Weiterbildungsinitiative finden sich unter www. gutberaten.de. In Kooperation mit der Deutschen Makler Akademie (DMA) bietet AXA aktuell eine Weiterbildung zum Zertifizierte/n Berater/in Öffentlicher Dienst (DMA) an. Thematisch steht dabei die Versorgung von Beamten und Angehörigen im Mittelpunkt. Vermittler werden auf deren zielgruppenadäquate Ansprache sowie sachkundige Beratung geschult. Guter Service zahlt sich aus Kunden, die sich maßgeschneiderte Lösungen wünschen, erhalten bei AXA eine bedarfsgerechte Absicherung. Der Maklervertrieb der AXA Krankenversicherung hat es sich zum Ziel gesetzt, seinen unabhängigen Geschäftpartnern aus einer Hand einen Rundum-Service zu bieten. Ob Maklerbetreuung, Antragsbearbeitung oder Courtage-Auszahlungen: Die Vermittler finden bei AXA stets einen persönlichen Ansprechpartner. Im Seminarprogramm wird ausführlich auf die Produktvielfalt der KV-Tarife von AXA und DBV eingegangen sowie über die Bedarfssituation am Markt und Vertriebsmöglichkeiten für Makler informiert. Auf Anfrage werden Online-Schulungen auch individuell und kurzfristig durchgeführt. Praktische Verkaufsansätze für die Beratung erleichtern den Zugang zum Kunden. Weiterbildungspunkte sammeln im Seminarprogramm der AXA Krankenversicherung Weitere Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und Verkaufsunterlagen in digitaler Form rund um das Thema Krankenversicherung bietet das Makler-Extranet. Oliver Nittmann Geschäftsführer Maklervertrieb AXA Krankenversicherung GmbH Maklervertrieb der AXA Krankenversicherung Postanschrift: Köln 14 FiNetworker J F M 2014

15 Rubrik J F M 2014 FiNetworker 15

16 FiNet Maßgeschneiderter Versicherungsschutz wird für Heilwesenberufe immer wichtiger eilwesenberufe und insbesondere Mediziner müssen heutzutage im Berufsalltag vielfältige Herausforderungen meistern. Ärzte stehen vor immer komplexeren Anforderungen, um eine Praxis rentabel zu führen. Genauso wichtig ist der passende Versicherungsschutz, um sich beispielsweise gegen eventuelle Schadensersatzansprüche bei Personen-, Sach- oder Vermögensschäden abzusichern. haftpflichtversicherung ein Werkzeug zur Verfügung, das einen umfassenden Produktvergleich unterschiedlicher Anbieter und somit eine Beratung einfacher, haftungssicherer sowie wirtschaftlicher ermöglicht. Mit der zweiten Ausbaustufe folgen in 2014 u. a. die weiteren Medizinerthemen: Rechtsschutzversicherung, Praxisinhaltsversicherung, Elektronikversicherung und Praxisausfallversicherung (Unfall, Krankheit, Quarantäne). Der Arztrechner wird von FiNet exklusiv für die angeschlossenen Makler entwi- Arztrechner sofort für die Angebotserstellung verfügbar. Alternativ stellt der Rechner einen Einheitsantrag für Human- sowie Zahnmediziner zur Verfügung, der mit seinem Aufbau die Unterschiede der Gesellschaften vereint. Praxistauglich werden damit zum Risiko auch eine hohe Transparenz und ein besonderer Dokumentationswert geboten. Der FiNet Arztrechner ist vollständig in das CRM-System FiRST integriert, daher ist eine Mehrfacheingabe der Daten nicht nötig. Makler können so effizient individuelle Angebote, De- Risikobeiträge erhöht Februar 2013 trat das Gesetz zur Verbesserung der Patientenrechte in Kraft. Es schreibt eine Police für eine Berufshaftpflichtversicherung vor. Doch für manche Fachgebiete wird es zunehmend schwieriger, einen Versicherer zu finden. Hintergrund sind die gerichtlich zugesprochenen Entschädigungen, die seit Jahren überproportional gestiegen sind. Alle Produktgeber haben die betroffenen Risikobeiträge in der Arzthaftpflicht entsprechend erhöht. Einige Anbieter haben ihre Bestände saniert, was ebenfalls eine Erhöhung der Beiträge oder sogar die Kündigung zur Folge hatte. Die speziellen Anforderungen an niedergelassene und angestellte Ärzte sowie Honorarärzte erfordern einen ganzheitlichen Beratungsansatz sowie einen ausreichenden Marktüberblick, um eine risikoadäquate Versicherungslösung anbieten zu können. So sind beispielsweise bei Berufshaftpflichtversicherungen folgende Punkte bei der Auswahl des Versicherungsschutzes besonders wichtig: Wer ist bei passendem Schutz der günstigste Anbieter? Ist die Deckungssumme für Personenschäden hoch genug? Welche Risiken sind nur auf besonderen Antrag versichert? Welche Laufzeit gilt für die Nachhaftung? FiNet Arztrechner bietet umfassenden Produktvergleich Mit dem kostenfreien FiNet Arztrechner steht Maklern für die Arzt- ckelt und vom IT-Dienstleister teckpro programmiert. Das Tool wird demnächst auch im CRM-System FiRST zur Verfügung stehen. Der FiNet Arztrechner ist so konzipiert, dass der Berater mittels implementierter Risikofragen den maßgeschneiderten Versicherungsschutz für seine Kunden ermitteln kann. Bei anfragepflichtigen Risiken ist eine sehr einfache Ausschreibung an die Versicherer per möglich. Die erforderlichen Dokumente können für die Anfrage hochgeladen und verschickt werden. Per Knopfdruck können tarifliche Zu- und Abschläge, z.b. die gesellschaftsspezifischen Niederlassungs-, Gemeinschaftspraxis- und Aufklärungsrabatte berechnet und mehrere Produkte verglichen werden. Alle relevanten Informationen wie Analysebögen oder die Bedingungen der Produktgeber sind im FiNet ckungsnoten und die erforderliche Beratungsdokumentation erstellen, alle Dokumente werden automatisch im CRM-System hinterlegt. Die Berechnung des Angebots sowie die Deckungsnote werden in FiRST gespeichert und können jederzeit wieder abgerufen werden. Gabi Straßer Fachreferentin PR & Marketing FiNet AG Ewald Tils Teamleiter Sachversicherung FiNet AG Stefan Klapproth beantwortet Ihre Fragen gerne persönlich. Tel.: FiNetworker J F M 2014

17 Rubrik J F M 2014 FiNetworker 17

18 Leistungen der neuen Nürnberger Premium-Berufsunfähigkeits-Versicherung setzen Maßstäbe it ihrer neuen Premium-Berufsunfähigkeitsversicherung (Premium-SBU) bietet die Nürnberger Lebensversicherung AG ab sofort eine Berufsunfähigkeitsversicherung, deren umfassendes Leistungsspektrum neue Maßstäbe im Markt setzt. Sechs Monate Arbeitsunfähigkeit Pflegebedürftigkeit Nachversicherungsgarantie Die Nürnberger Premium-SBU ist eine Selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit Comfort- Schutz (inklusive Verzicht auf die abstrakte Verweisung). Zusätzlich zu diesem bewährten und von sachkundigen Ratingagenturen bestens bewerteten Bedingungswerk bietet die Premium-SBU auch Schutz bei Arbeitsunfähigkeit und Pflegebedürftigkeit. Sie beinhaltet folgende Erweiterungen: Bei mindestens sechs Monate ununterbrochen andauernder Arbeitsunfähigkeit belegt durch eine fachärztliche Bescheinigung wird eine Leistung von 30 Prozent der versicherten BU-Rente für maximal 18 Monate ausgezahlt. Wird der Versicherte pflegebedürftig, erhält er zusätzlich eine Pflegerente in Höhe der versicherten BU-Rente. Die Leistung verdoppelt sich damit bis zum vereinbarten Ablauf der BU-Versicherung, da bei Pflegebedürftigkeit auch BU angenommen wird. Die Pflegerente wird lebenslang gezahlt. Zum Ende des BU-Vertrags hat der Kunde die Möglichkeit, eine Pflegerenten-Versicherung ohne Gesundheitsprüfung abzuschließen, wenn keine Pflegebedürftigkeit vorliegt. Die Nürnberger zahlt die BU-Rente ohne weitere Überprüfung, wenn der Versicherte innerhalb der letzten 15 Vertragsjahre einen unbefristeten Rentenbescheid eines Trägers der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland vorlegt, aus dem ersichtlich ist, dass Leistungen wegen voller Erwerbsminderung aus medizinischen Gründen gewährt werden. Bei der Premium-SBU erhalten Kunden zusätzlich eine ereignisunabhängige Nachversicherungsgarantie innerhalb der ersten fünf Vertragsjahre und bis zum vollendeten 35. Lebensjahr. Bei vielen anderen BU-Versicherungen ist das Anheben der versicherten Leistung nur bei definierten Veränderungen der Lebensumstände wie Hochzeit oder Geburt eines Kindes möglich. Deutschlands erfahrenster BU-Versicherer «Die Nürnberger ist Deutschlands erfahrenster BU- Versicherer. Mit der Premium-SBU folgen wir der guten Tradition, die Zukunft unserer Kunden mit wegweisenden und bedarfsgerechten Biometrie-Produkten abzusichern», erklärt Dr. Wolf-Rüdiger Knocke, im Vorstand Premium-BU Ein Schutz für alle Falle Bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit während der Versicherungsdauer wird eine Pflegelestung in Höhe der BU-Rente gezahlt ggf. lebenslang und das zusätzlich zur BU-Rente Max. 18 Monate 30 % der versicherten BU-Rente Bei Arbeitsunfähigkeit Bei Berufsunfähigkeit Leistung bis max. Alter 67 Quelle: Nürnberger Versicherungsgruppe, Stand:12/2013 der Nürnberger Beteiligungs-Aktiengesellschaft zuständig für die Personenversicherung, zur Tarifeinführung. «Derzeit gibt es im deutschen Markt keinen BU-Tarif, der alle diese Leistungen in einem Produkt vereint», so Dr. Knocke. Die Beiträge für die Premium-SBU bleiben in der Größenordnung üblicher BU-Versicherungen, wie dieses Beispiel zeigt: Ein 25-jähriger IT-System-Kaufmann mit Hochschulabschluss zahlt für einen Versicherungsschutz über EUR monatliche BU-Rente (Endalter 67 Jahre) einen Nettobeitrag von derzeit 45,62 EUR pro Monat. Die Nürnberger bietet seit 130 Jahren Versicherungsschutz für die Arbeitskraft. In dieser Zeit wurden immer wieder richtungweisende Neuerungen auf den Markt gebracht. Die Nürnberger überzeugt jedoch nicht nur mit einer bedarfsgerechten Produktpalette, sondern auch mit Kundenorientierung und Stabilität. So wurde die Nürnberger Lebensversicherung AG von der Franke und Bornberg GmbH, Hannover, erneut mit der Bestnote im Unternehmensrating für die BU-Versicherung ausgezeichnet. Als einziger Versicherer erhielt sie zum neunten Mal in Folge die Höchstbewertung FFF (hervorragend). Auch im BU-Rating des Analysehauses Morgen & Morgen im April 2013 bekam die Nürnberger die Bestnote ausgezeichnet. Jürgen Hansemann Direktor Produktförderung Konzern Nürnberger Versicherungsgruppe Bei Pflegebedürftigkeit lebenslange Leistung in Höhe der BU-Rente 18 FiNetworker J F M 2014

19 Rubrik J F M 2014 FiNetworker 19

20 Moderne Fondspolicen bieten Rendite und Sicherheit In den vergangenen Jahren haben sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingen stark verändert. Auf der einen Seite sorgen dauerhaft niedrige Zinsen dafür, dass gerade mit vielen festverzinslichen Wertpapieren keine ansprechenden Renditen mehr zu erwirtschaften sind. Darunter haben gerade auch klassische Versicherungsprodukte zu leiden. Auf der anderen Seite bleibt es dabei, dass sich die internationalen Kapitalmärkte unverändert volatil zeigen. In diesem Umfeld sind Vorsorgelösungen gefragt, die mit einer hochwertigen Fondsauswahl attraktive Renditen liefern und gleichzeitig Konzepte bieten, mit denen sich die Kunden gegen die Kapitalmarktrisiken absichern können. Wie eine solche Lösung In diesem Umfeld sind Vorsorgelösungen gefragt, die mit einer hochwertigen Fondsauswahl attraktive Renditen liefern und gleichzeitig Konzepte Standard bieten, mit Life denen sich mit die Kunden gegen die Kapitalmarktrisiken der absichern Fondspolice können. Wie eine solche Lösung aussehen kann, zeigt Standard Life mit der Fondspolice Maxxellence Invest. aussehen kann, zeigt Maxxellence Invest. Hochwertige Fonds: Klasse statt Masse Bei der Auswahl der Fonds hat Standard Life ganz bewusst auf Klasse statt Masse gesetzt. Es macht keinen Sinn, in einem Produkt Fonds gleichzeitig anzubieten. Die deutlich bessere Lösung ist dagegen eine vorselektierte, überschaubare Anzahl hochwertiger Fonds. Um in die Fondspalette von Maxxellence Invest aufgenommen zu werden, müssen Fonds grundsätzlich drei Qualitätskriterien erfüllen: Erstens muss die Performance in den vergangenen drei Jahren besser gewesen sein als die des Vergleichsindexes. Zweitens muss der Fonds mindestens drei Sterne der Ratingagentur Morningstar oder ein C von Feri-Rating haben. Drittens muss er ein Volumen von wenigstens 100 Mio. EUR oder eine Historie von mehr als drei Jahren vorweisen können. In der Fondspalette sind neben Fonds externer Anbieter wie Carmignac, Fidelity, Franklin Templeton, M & G, Pictet, Schroders und Swisscanto auch ausgewählte Fonds unserer eigenen Fondsgesellschaft Standard Life Investments zu finden. Neue Konzepte: Risikoreduzierung im Fokus Bei den hauseigenen Fonds steht besonders das Thema Risikoreduzierung im Fokus. Flaggschiff ist der Global Absolute Return Strategies (GARS). Der Absolute Return Fonds zielt darauf ab, positive Renditen unter allen Marktbedingungen zu erwirtschaften und versucht dies über eine Diversifikation in sehr vielen Anlageklassen und durch vielfältige Variationen der Anlagestrategien zu erreichen. Durch diese echte Streuung auf voneinander unabhängige Strategien können aktienähnliche Renditen erzielt werden, die Kursschwankungen des Fonds können aber gleichzeitig vergleichsweise niedrig gehalten werden. Auch bei den drei verfügbaren gemanagten Portfolien, den MyFolio Fonds, spielt die Risikominimierung eine besondere Rolle. MyFolio Fonds sind in den drei Ausprägungen Defensiv, Balance und Chance verfügbar. Die Ziel-Volatilität ist für jedes Portfolio eindeutig definiert. Sie liegt im Portfolio Defensiv bei 3 bis 5,5 Prozent, bei Balance bei 8,5 bis 12 Prozent Volatilität und bei Chance bei 12 bis 15,5 Prozent. Damit hat Standard Life für Kunden mit unterschiedlichster Risikoneigung das passende Portfolio im Angebot. Echte Alternative zu Garantien: Das Sicherungsmanagement CSM Eine weitere sinnvolle Absicherung gegen die Risiken der Kapitalmärkte bietet das Sicherungsmanagement CSM (Capital Security Management). Ziel von CMS ist es, die Auswirkungen länger anhaltender Abwärtsbewegungen an den Kapitalmärkten auf die Kundengelder zu reduzieren. Um dies erreichen, setzt CSM auf ein automatisiertes Trendfolgesystem, das monatlich die Kapitalmarktdaten auf Einzelfondsbasis analysiert, die Ergebnisse der Fonds überprüft und die Zusammensetzung des Portfolios gegebenenfalls anpasst. Signalisieren die Daten eine länger anhaltende Abwärtsbewegung, wird das Kundengeld aus den betroffenen Fonds in einen sicherheitsorientierten Fonds umgeschichtet. Sobald die Marktdaten auf einen anhaltenden Aufwärtstrend hindeuten, fließt das geparkte Kundengeld in die ursprüngliche Fondsauswahl zurück. Damit bietet CSM die Möglichkeit, das Kapital vor langfristigen Abwärtstrends zu schützen und die Chancen bei Aufwärtstrends auszunutzen. Kunden suchen nach Vorsorgelösungen, mit denen sie ansprechende Erträge erwirtschaften können, ohne ein zu hohes Risiko eingehen zu müssen. Gerade Fondspolicen, die neben einer attraktiven Fondsauswahl auch moderne Konzepte für sicherheitsorientierte Kunden bieten, können in die Lücke stoßen, die klassische Produkte aktuell hinterlassen. Mit Maxxellence Invest bietet Standard Life eines der innovativsten Produkte auf dem deutschen Markt. Marco Ambrosius Head of Sales Standard Life 20 FiNetworker J F M 2014

Weil es jederzeit passieren kann.

Weil es jederzeit passieren kann. Risiko-Lebensversicherung Weil es jederzeit passieren kann. Wenn der Versorger stirbt: Was wird dann aus Familie oder Partner? Bieten Rente oder Erspartes im Ernstfall ausreichend Sicherheit? Eine preisgünstigste

Mehr

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ]

VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] VHV BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNGEN VHV BU-KLASSIK VHV BU-EXKLUSIV VHV BUZ-KLASSIK VHV BUZ-EXKLUSIV [ ] Guter Preis gute Leistung gut aufgehoben Bei der VHV Versicherung gut aufgehoben zu sein das ist

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe

Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe SICHTWEISEN. Ihre Zukunft im Blick. ASSTEL Versicherungsgruppe ABSICHT. Philosophie Von Beginn an haben wir uns ein klares Ziel gesteckt die Zufriedenheit unserer Kunden. Darauf ist unsere gesamte Unternehmensphilosophie

Mehr

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe. Der Generationen-Versicherer

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe. Der Generationen-Versicherer MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe Der Generationen-Versicherer Stand Januar 2014 Auf einen Blick Kurzportrait Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer

Mehr

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma

Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma Sichern Sie die Existenz Ihrer Mitarbeiter und Vorteile für Ihre Firma BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer in der Direktversicherung Soziale Verantwortung und Kostenersparnis BU-Schutz für Ihre Arbeitnehmer

Mehr

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten.

Provita Pflege Für alle Fälle. Für jedes Einkommen. Für Ihre Liebsten. Im Pflegefall oder bei Demenz hilft, Ihre Versorgung zu optimieren, Ihr Erspartes abzusichern und Ihre Liebsten zu schützen. Unsere Experten beraten Sie kompetent und individuell. Rufen Sie uns einfach

Mehr

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung Mit dem Wegfall der eigenen Arbeitskraft fehlt die Grundlage, sich selbst und seine Familie zu versorgen. Deshalb sollte eine Berufsunfähigkeitsabsicherung in keiner

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag Maximale Leistung - Minimaler Beitrag BU Premium BU Classic EU www.continentale.de Risiko: Verlust der Erwerbsfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz. Eine gute Ausbildung oder ein erfolgreich abgeschlossenes

Mehr

Schutz unter den Flügeln des Löwen

Schutz unter den Flügeln des Löwen Schutz unter den Flügeln des Löwen Unter dem Dach der AMB Generali Holding AG gehören die Generali Versicherungen zu einem der größten deutschen Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzerne. Wir bieten

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ

BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ BERUFSUNFÄHIGKEITSSCHUTZ SICHERN SIE IHRE ARBEITSKRAFT FINANZIELL AB BESTE ABSICHERUNG ZU TOP-KONDITIONEN DAS VÖLLIG UNTERSCHÄTZTE RISIKO BERUFSUNFÄHIGKEIT KANN JEDEN TREFFEN! In Deutschland wird heute

Mehr

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab.

Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Viele Arbeitnehmer scheiden wegen Unfall oder Krankheit vorzeitig aus dem Berufsleben aus. Sichern Sie sich gegen dieses finanzielle Risiko ab. Zurich Medizin Check Sie können für die bei Antragstellung

Mehr

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können.

Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Vorsorge Ich möchte entspannt an meinen Ruhestand denken können. Relax Rente Die fl exible Vorsorgelösung, bei der einfach alles passt Ganz entspannt in die Zukunft blicken: mit der Relax Rente von AXA.

Mehr

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus

Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Barmenia BU PflegePlus Die perfekte Mischung: BU PflegePlus Jetzt gelassen in die Zukunft blicken. Die Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem echten PflegePlus. Ein eingespieltes Team "Mal ehrlich - Berufsunfähigkeitsversicherung

Mehr

Weil es jeden treffen kann.

Weil es jeden treffen kann. Selbstständige Berufsunfähigkeits- Versicherung als Direktversicherung NÜRNBERGER zeigt Versorgungslücken auf Weil es jeden treffen kann. Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Sie ist Grundlage Ihres

Mehr

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist.

Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. LEBENSSTANDARD SICHERN VITALIFE Das Leben steckt voller Überraschungen. Gut, wenn man darauf vorbereitet ist. VitaLife bereits ab 15,40 monatlich für eine(n) 24-jährige(n) Mann/Frau* Wenn es darauf ankommt,

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Inklusive lebenslanger BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich nicht sorgen müssen Jeder Fünfte

Mehr

Die GesundBU. Zeit, gesund zu werden!

Die GesundBU. Zeit, gesund zu werden! Die GesundBU Zeit, gesund zu werden! Dank schneller Leistung, wenn es darauf ankommt! Die 1. Berufsunfähigkeitsversicherung mit zusätzlicher GesundLeistung bei schweren Krankheiten und bei Verlust von

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU-Schutz erster Klasse Neu: inklusive lebenslanger BU-Rente bei Pflegebedürftigkeit Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich nicht sorgen müssen Jeder

Mehr

Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse

Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse Golden BU Ausgezeichnet abgesichert: der BU Schutz erster Klasse Neu: inklusive lebenslanger BU Rente bei Pflegebedürftigkeit Berufsunfähigkeitsschutz Kundeninformation Wir sorgen dafür, dass Sie sich

Mehr

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft

Leben. www.hdi-gerling.de. Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1. Optimal gesichert in die Zukunft Leben www.hdi-gerling.de Berufsunfähigkeitsschutz EGO 2 in 1 Optimal gesichert in die Zukunft EGO 2 in 1: Rechnen Sie mit dem Maximum an Leistungsstärke. 1) Für alle Fälle bestens ausgerüstet. Was ist,

Mehr

AXA Pressespiegel Relax Rente

AXA Pressespiegel Relax Rente AXA Pressespiegel Relax Rente 16.01.14 10.01.14 Zwischen Deckungsstock und freier Fondsanlage 16. Januar 2014 - Die Axa hat den Markt der neuen Garantieprodukte um eine neue Facette bereichert. Das Beispiel

Mehr

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung

BerufsUnfähigkeitsschutz. bu-schutz. arbeitskraft absichern. Arbeitskraftabsicherung BerufsUnfähigkeitsschutz bu-schutz arbeitskraft absichern Arbeitskraftabsicherung vermittlercheck Wo sind die Unterschiede pro Makler! Versicherungsmakler, -vertreter, -agent, -verkäufer, -berater und

Mehr

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag

Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge Maximale Leistung - Minimaler Beitrag startervorsorge BU Premium startervorsorge EU www.continentale.at Risiko: Invalidität & Berufsunfähigkeit Ihre Arbeitskraft ist Ihre Existenz Eine

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit

Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Für finanziellen Schutz bei Berufs- und Erwerbsunfähigkeit Verdrängtes Risiko Persönliche Arbeitskraft existenziell wichtig Das verlässliche Einkommen aus einer beruflichen Tätigkeit ist in der Regel die

Mehr

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE

FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE FINANZIERUNG UND PRIVATE VORSORGE Inkl. Todesfallschutz und Absicherung bei Arbeitslosigkeit Eine auf Ihre privaten Bedürfnisse zugeschnittene Immobilienfinanzierung R+V-Vorsorgedarlehen FIX & FLEX Eigene

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Weil es jeden treffen kann.

Weil es jeden treffen kann. NÜRNBERGER zeigt Versorgungslücken auf Weil es jeden treffen kann. Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Sie ist Grundlage Ihres Lebensstandards. Darauf bauen Sie Ihre Wünsche und Ziele auf. Sorgen

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

Kindervorsorge. Allianz KinderPolicen

Kindervorsorge. Allianz KinderPolicen Allianz KinderPolicen Allianz KinderPolicen Lebensbegleitender Sparplan, der die Lebensphasen des Kindes durch Optionen ergänzt Laufende, abgekürzte oder einmalige Beitragszahlung möglich Pflegerente,

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITS SCHUTZ. Ausgezeichneter Schutz bei Berufsunfähigkeit! Im Fall der Fälle sind Sie jetzt fi nanziell auf der sicheren Seite.

BERUFSUNFÄHIGKEITS SCHUTZ. Ausgezeichneter Schutz bei Berufsunfähigkeit! Im Fall der Fälle sind Sie jetzt fi nanziell auf der sicheren Seite. BERUFSUNFÄHIGKEITS SCHUTZ Ausgezeichneter Schutz bei Berufsunfähigkeit! Im Fall der Fälle sind Sie jetzt fi nanziell auf der sicheren Seite. Ihr größtes Vermögen ist Ihre Arbeitskraft. Sichern Sie sich

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ

RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ : G N U R E H IC S R E V RISIKOLEBENS D E R C LE V E R E Z T U H C S O K I S I R RISIKOLEBENSVERSICHERUNG: DER CLEVERE RISIKOSCHUTZ Mit einer Risikolebensversicherung sichern Sie Angehörige oder Geschäftspartner

Mehr

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung

Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Kleiner Aufwand, große Wirkung: die ideale betriebliche Altersversorgung Nachfolgende Informationen dürfen nur für interne Schulungszwecke der Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) sowie

Mehr

Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns.

Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns. Finanzielle Sicherheit für Sie. Individuelle Lösungen von uns. Weil jeder anders ist! Mit Sicherheit mehr Service! Lehramtsstudenten, Referendare, Lehrer und Angestellte im öffent lichen Dienst zeichnen

Mehr

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente

Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen. Basisrente Sparen Sie nicht an der Altersvorsorge sondern an den Beiträgen Basisrente Mit der Basisrente zielgerichtet Altersvorsorge mit staatlicher Förderung aufbauen Erwerbsphase Altersvorsorgeaufwendungen zur

Mehr

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG

RiSiKoVERSichERUnG DER wichtigste SchUTz FüR ihre FaMiliE individuell, FlExibEl UnD GünSTiG Risikoversicherung Der wichtigste schutz für Ihre Familie Individuell, flexibel und günstig Unverzichtbar für Familien, Paare und Geschäftspartner Niemand denkt gern daran: Doch was passiert, wenn durch

Mehr

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz.

Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Meine Altersvorsorge? Steckt in Sachwerten. Genius Sachwert. Die Altersvorsorge mit Substanz. Werthaltig fürs Alter vorsorgen. Vorsorge in Sachwerten. Die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank

Mehr

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen

Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Eine sichere Perspektive: Beiträge, die nicht steigen. RisikoLeben mit garantierten Beiträgen Schutz und Sicherheit für das, was Ihnen lieb und wichtig ist Schützen Sie Partner und Angehörige Es bedeutet

Mehr

Erfolgsfaktor Gesundheit. Die Betriebliche Krankenversicherung

Erfolgsfaktor Gesundheit. Die Betriebliche Krankenversicherung Erfolgsfaktor Gesundheit Die Betriebliche Krankenversicherung Agenda: Teil 4 Darum SDK, Zielgruppen und Vertriebsunterstützung Darum die bkv der SDK Vorteile und Alleinstellungsmerkmale Vorteile für Arbeitgeber

Mehr

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer

Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen. Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Jetzt direkt mehr Fördervolumen mitnehmen Direktversicherung Informationen für den Arbeitnehmer Bauen Sie bei Ihrer zusätzlichen Altersvorsorge auf die Direktversicherung Eigeninitiative ist unumgänglich

Mehr

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt

ILFT. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. TwoTrust Selekt Privatrente/Extra. Private Altersvorsorge. www.hdi.de/selekt ILFT Sicher ans Ziel zu kommen. Kombinieren Sie Sicherheit mit Renditechancen. Private Altersvorsorge TwoTrust Selekt Privatrente/Extra www.hdi.de/selekt Auf meine Altersvorsorge muss ich mich verlassen

Mehr

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav

Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit. Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Sichert Ihre Träume im Fall einer Berufsunfähigkeit Staatlich geförderter BU-Schutz für Angestellte Die BU in der bav Dreifach profitieren mit der staatlich geförderten BU von Condor Sie möchten sich gegen

Mehr

Berufsunfähigkeits- und Altersrenten bei der VPV

Berufsunfähigkeits- und Altersrenten bei der VPV Berufsunfähigkeits- und Altersrenten bei der VPV aus der Sicht eines Mathematikers 4. Versicherungstag Heilbronn-Franken am 7. Juli 2011 Herr Dr. Gauß (Verantwortlicher Aktuar der VPV Versicherungen) Einführung

Mehr

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung!

BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT. Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! BETRIEBLICHE ABSICHERUNG Profi Care bav BEI BERUFSUNFÄHIGKEIT Nutzen Sie Ihren gesetzlichen Anspruch auf Gehaltsumwandlung! Ihre Leistung bestimmt Ihre Lebensqualität Sie haben eine gute Ausbildung, sind

Mehr

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente.

Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Die erste Rente für Selbstständige, die der Staat satt fördert. Die SV BasisRente. Sparkassen-Finanzgruppe Das Fundament für eine sorgenfreie Zukunft. Die BasisRente. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung.

Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. Ich kann auf mein Einkommen nicht verzichten. Die BU PROTECT Berufsunfähigkeitsversicherung. NAME: WOHNORT: ZIEL: PRODUKT: Irene Lukas Hamburg Ein sicheres Einkommen auch wenn ich einmal nicht arbeiten

Mehr

Münchener Verein Unternehmenspräsentation

Münchener Verein Unternehmenspräsentation Münchener Verein Der Münchener Verein auf einen Blick Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer Versicherer 750 Mitarbeiter/innen im Innendienst,

Mehr

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO

+ Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil. Berufsunfähigkeitsversicherung. neue leben. start plan GO + Sicherheit + Flexibilität + Preisvorteil Berufsunfähigkeitsversicherung neue leben start plan GO Jetzt durchstarten und dreimal Pluspunkte sammeln Sichern Sie Ihr Einkommen ab. Vom ersten Arbeitstag

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann.

Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann. Absicherung der Arbeitskraft weil es jeden treffen kann. Alles läuft prima... Ihre Arbeitskraft ist Ihr größtes Kapital. Damit erfüllen Sie sich Ihre Wünsche und Ziele, sichern Ihren Lebensstandard. Und

Mehr

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie I-CPPI damit können Sie rechnen Die Premium-Familie Das krisenerprobte I-CPPI 11. 09. 2001 Terroranschläge in den USA Die Weltwirtschaft reagiert geschockt Fonds verlieren rapide an Wert Versicherungen

Mehr

Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern

Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern Klassische und fondsgebundene Basisrente Mit Sicherheit frei! Sorgen Sie jetzt für später vor und sparen Sie dabei Steuern Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz

Mehr

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken

Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Absicherung der Arbeitskraft Absicherung der Lebensrisiken Finanzielle Sicherheit bei Verlust Ihrer Arbeitskraft. Für die Absicherung Ihrer Arbeitskraft sind Sie selbst verantwortlich! Wenn es um die Absicherung

Mehr

Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV

Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV Die Variorente der VHV ist ein intelligentes Rentenprogramm für alle drei Schichten des AEG Altersvorsorge in drei Schichten Variorente

Mehr

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen.

ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. ILFT mit Sicherheit vorzusorgen. Die geförderte Altersvorsorge mit attraktiven Renditechancen. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Basisrente/Extra www.hdi.de/basisrente Sicherheit fürs Alter und

Mehr

Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird

Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird Basler ExistenzSicherung Sicherheit für Selbstständige damit aus einem Ausfall kein Notfall wird Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese drei Eigenschaften

Mehr

Weil die gesetzliche Rente nicht reicht.

Weil die gesetzliche Rente nicht reicht. Direktversicherung Fondsgebundene Rentenversicherung Doppel-Invest NÜRNBERGER Betriebliche Altersversorgung Weil die gesetzliche Rente nicht reicht. Wer heute darauf vertraut, dass der Staat für die Altersvorsorge

Mehr

Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest

Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest Vorsorge invest Ihr intelligentes Anlagekonzept. Private Vorsorge ist unverzichtbar! 200 TEUR 150 TEUR 100 TEUR Sie wollen von den Chancen

Mehr

Pflegezusatzversicherung

Pflegezusatzversicherung w i c h t i g e i n f o r m a t i o n e n z u m t a r i f P T A Pflegezusatzversicherung K r a n k e n v e r s i c h e r u n g Vertriebsinformation Pflegezusatz Finanztest empfiehlt p f l e g e z u s at

Mehr

CHECK24 Versicherungscheck

CHECK24 Versicherungscheck CHECK24 Versicherungscheck Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung 06. April 2011 1 Übersicht 1. Berufsunfähigkeit: Die wichtigsten Fakten 2. Die günstigsten Berufsunfähigkeitsversicherungen 3. Unfallversicherung:

Mehr

ILFT ILFT. BEIM ERFOLGREICHEN START. Der günstige Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. EGO Young. Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute

ILFT ILFT. BEIM ERFOLGREICHEN START. Der günstige Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. EGO Young. Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute ILFT ILFT BEIM ERFOLGREICHEN START. Der günstige Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute. Berufsunfähigkeitsschutz für junge Leute EGO Young www.hdi.de/berufsunfaehigkeit Für mich ist klar: Ich sichere

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeitsvorsorge. Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeitsvorsorge Beruhigende Sicherheit für Ihre Zukunft: versichert bei Berufsunfähigkeit Berufsunfähigkeit kann jeden treffen Können Sie sich vorstellen, einmal nicht mehr arbeiten zu können?

Mehr

Berufsunfähigkeitsvorsorge

Berufsunfähigkeitsvorsorge Berufsunfähigkeitsvorsorge Für eine gesicherte Existenz Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt, wenn ich nicht mehr arbeiten kann? Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital Jeder Mensch hat Wünsche

Mehr

Zahlen, Daten und Fakten

Zahlen, Daten und Fakten Bilanzflyer_09.2015.qxp_Layout 1 17.09.15 16:02 Seite 1 Zahlen, Daten und Fakten Starke Bilanz, hohe Finanzkraft und sichere Geldanlagen Versicherungsgruppe die Bayerische Gesellschaften Bayerische Beamten

Mehr

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung

- Produktportrait - Grundfähigkeitsversicherung - Produktportrait - Ein Unfall im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder dem Sport kann das Leben nachhaltig verändern. Auch ernsthafte Erkrankungen führen häufig dazu, dass Gesundheit und Leistungsfähigkeit

Mehr

DIE INDIVIDUELLE ABSICHERUNG FÜR IHRE FAMILIE WWK PremiumRisk

DIE INDIVIDUELLE ABSICHERUNG FÜR IHRE FAMILIE WWK PremiumRisk DIE INDIVIDUELLE ABSICHERUNG FÜR IHRE FAMILIE WWK PremiumRisk 2 WWK PremiumRisk Auf diese Lösung haben Sie gewartet. Die Ablebensversicherung WWK PremiumRisk vereint viele Highlights unter einem Dach.

Mehr

Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie alle Einkommenslücken schließen

Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie alle Einkommenslücken schließen Berufsunfähigkeitsversicherung Damit Sie alle Einkommenslücken schließen Nicht mehr arbeiten können? Ich doch nicht! Oder doch? Die häufigsten Ursachen für Berufsunfähigkeit sind psychische Erkrankungen

Mehr

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert!

BU-Schutz gegen. Einmalbeitrag. Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage. Ausgezeichnet abgesichert! BerufsunfäHIGKEITSschutz BU-Schutz gegen Einmalbeitrag Berufsunfähigkeitsschutz plus steuerfreie Kapitalanlage Ausgezeichnet abgesichert! Schützen Sie Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft! Ihre Arbeitskraft

Mehr

PflegePlus. Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie

PflegePlus. Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie PflegePlus Kapitalanlage mit Pflegevorsorge und Garantie Inhalt Steigende Lebenserwartung erhöhtes Pflegerisiko...... 3 Die finanzielle Sicherheit im Alter...................... 4 Die Lücke in der gesetzlichen

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: zur Absicherung Ihrer privaten Krankenversicherung bei Berufsunfähigkeit Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Wir lassen Sie nicht im Regen stehen So vielfältig

Mehr

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten.

Junge Erwachsene. Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Junge Erwachsene Sorgenfrei ins eigene Leben starten. Sorgen los statt sorglos. Eigenes Leben eigene Versicherung. Je eigenständiger Sie leben, desto mehr Verantwortung tragen Sie auch. Für Ihre Hand lungen

Mehr

ILFT Ihr Einkommen zu schützen.

ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Erwerbsunfähigkeitsversicherung EGO Basic betrieblicher Schutz www.hdi.de ILFT Ihr Einkommen zu schützen. Einkommensschutz mit Hilfe des Chefs. Es steht außer Frage: Ihr Einkommen ist die Basis, die Ihrem

Mehr

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden.

Die Motive sollten vor Vertragsabschluss sorgfältig durchdacht werden, um Fehler in der Vertragsgestaltung zu vermeiden. Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer ->versicherten Person wie bei der ->Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum

Mehr

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig.

Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Gesundheit Sie möchten einfach gut privat versichert sein Mit AXA ist das dreifach günstig. Private Krankenvollversicherung ELEMENTAR Bonus (Tarif 2013) So günstig kann die Private für Sie sein. Das eigene

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ.

ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. ILFT Gemeinsam sicher zu wachsen. Die Altersvorsorge mit steuerlicher Förderung sicher und lukrativ. Geförderte Altersvorsorge TwoTrust Selekt Riesterrente/Extra www.hdi.de/riesterrente Warum sollte ich

Mehr

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER

HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Page 1 of 5 http://www.faz.net/-ht4-7lxs8 HERAUSGEGEBEN VON WERNER D'INKA, BERTHOLD KOHLER, GÜNTHER NONNENMACHER, FRANK SCHIRRMACHER, HOLGER STELTZNER Home Finanzen Meine Finanzen Versichern und schützen

Mehr

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871

Unterstützung. Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter. Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 Unterstützung Golden BU Vorsorgeschutz: Eine für alle Absicherung von Vorsorgelösungen anderer Anbieter Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 www.lv1871.de Bringen Sie Ihre Vorsorge ins Trockene So vielfältig

Mehr

Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien

Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien PRESSEINFORMATION Neue Familien-Studie der SV SparkassenVersicherung: Krankheit und Unfall sind größte Risiken für Familien Die neue Familien-Studie der SV SparkassenVersicherung (SV) zeigt, Eltern fürchten

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern.

BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN. Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ FÜR STUDENTEN Berufsunfähigkeitsschutz zu Top-Konditionen! Frühzeitig vorsorgen und einen günstigen Beitrag sichern. Schützen Sie frühzeitig Ihr größtes Vermögen Ihre Arbeitskraft!

Mehr

NÜRNBERGER Selbstständige Berufsunfähigkeits- Versicherung SBU2501(C)

NÜRNBERGER Selbstständige Berufsunfähigkeits- Versicherung SBU2501(C) bav-produktinfo Nr. 36 vom 19.01.2011 NÜRNBERGER Selbstständige Berufsunfähigkeits- Versicherung SBU2501(C) Mit der neuen Überschussvariante Bonusrente - jetzt auch als Direktversicherung möglich! Warum

Mehr

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN

FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN FLEXIBLER RENTENPLAN PLUS ZUKUNFT FLEXIBEL GESTALTEN DIE RENTENLÜCKE BRAUCHT RENDITE! Mittlerweile weiß jeder: die gesetzliche Rente reicht nicht aus, um den jetzigen Lebensstandard im Alter zu erhalten.

Mehr

www.hdi-leben.at Berufsunfähigkeitsversicherung EGO Für eine sichere Perspektive EGO Classic EGO Young EGO Return EGO 2in1

www.hdi-leben.at Berufsunfähigkeitsversicherung EGO Für eine sichere Perspektive EGO Classic EGO Young EGO Return EGO 2in1 www.hdi-leben.at Berufsunfähigkeitsversicherung EGO Für eine sichere Perspektive EGO Classic EGO Young EGO Return EGO 2in1 Berufsunfähigkeit: Das unterschätzte Risiko. Sie sind heute gegen die meisten

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. EinkommensSicherungsKonzept Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen EinkommensSicherungsKonzept Es reicht nicht, Arbeit zu haben. Man muss auch arbeiten können. Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben, zählt heute

Mehr

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen

Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen Gut beraten. Besser versichert. Versicherungsschutz für Studenten und Absolventen www.campusmap.de // Seite 02. 03 Versicherungsschutz für junge Leute einfach und effektiv. Wie ein Regenschirm. www.campusmap.de

Mehr

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente

Für Arbeitnehmer. Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Für Arbeitnehmer Direktversicherung Der einfache und sichere Weg zu mehr Rente Es zeichnet sich deutlich ab: Die gesetzliche Rente wird im Ruhestand nicht ausreichen 93 % der Bundesbürger rechnen damit,

Mehr

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder

... für Verheiratete oder Lebenspartnerschaften ohne Kinder KapitalVorsorge Unverzichtbar...... für Paare ohne Trauschein Unverheiratete Paare haben überhaupt keinen Anspruch auf eine gesetzliche Hinterbliebenenrente. Die private Vorsorge ist damit die einzige

Mehr

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge

Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Lebensversicherungen sind und bleiben ein entscheidender Bestandteil der Altersvorsorge Die geplante Senkung des Garantiezinses ändert dies nicht! Der jüngste Vorschlag der Deutschen Aktuarsvereinigung

Mehr

Die FiNet-Gruppe. Ihr persönlicher Maklerpool mit Mehrwert

Die FiNet-Gruppe. Ihr persönlicher Maklerpool mit Mehrwert Die FiNet-Gruppe Ihr persönlicher Maklerpool mit Mehrwert Die FiNet-Gruppe Die FiNet-Gruppe Gegründet 1999 und im Eigentum der angeschlossenen Makler und Mitarbeiter Langfristige Unabhängigkeit garantiert

Mehr

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG

BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG BERUFSUNFÄHIGKEITSVERSICHERUNG: DIE ALTERNATIVEN ZU EINER BU-VERSICHERUNG INHALT 1. Das Risiko Berufsunfähigkeit 03 2. Erwerbsunfähigkeitsversicherung 04 3. Grundfähigkeitsversicherung 04 4. Dread-Disease-Versicherung

Mehr

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung:

Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: Einzigartig Einfach Preiswert Das beste Argument für eine Pflege-Zusatzversicherung: bis zu 30 % Ersparnis lebenslang. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge

Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen. Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Sichern Sie Ihr Einkommen vor Risiken und Nebenwirkungen Zurich Berufsunfähigkeits-Vorsorge Es reicht nicht, Arbeit zu haben man muss auch arbeiten können Einen gesicherten Arbeitsplatz zu haben zählt

Mehr

Unsere BU-Angebote. BU-Aktion 2014 Beitragsbefreiung mit vereinfachter Gesundheitserklärung. September 2014

Unsere BU-Angebote. BU-Aktion 2014 Beitragsbefreiung mit vereinfachter Gesundheitserklärung. September 2014 Unsere BU-Angebote BU-Aktion 2014 Beitragsbefreiung mit vereinfachter Gesundheitserklärung September 2014 Berufsunfähigkeit (BU) Was sind die unmittelbaren Folgen einer BU? Der Beruf kann nicht mehr ausgeübt

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen

Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen Einzigartig Einfach Preiswert Jede Frau sollte jetzt eine Pflegeversicherung abschließen und bis zu 25 % Beitrag sparen. Darum zusätzlich versichern Nicht auszuschliessen, dass Sie zum Pflegefall werden.

Mehr

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care!

Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Gemeinsam erfolgreich mit Profi Care! Unsere BU-Highlights Vorteile für Sie als Makler: Courtage auf 100% des vollen Bruttobeitrags auch bei der Einsteigeroption Volle Courtage für Risikozuschläge Courtage

Mehr

Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v.

Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v. Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen Innungen e.v. Versorgungswerk der im Bezirk der Handwerkskammer für München und Oberbayern zusammengeschlossenen

Mehr