e-banking evv Sehr geehrte e-banking-kundin, sehr geehrter e-banking-kunde

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "e-banking evv Sehr geehrte e-banking-kundin, sehr geehrter e-banking-kunde"

Transkript

1 e-banking evv

2

3 e-banking evv Sehr geehrte e-banking-kundin, sehr geehrter e-banking-kunde Mit dieser Bedienungsanleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins e-banking problemlos zu meistern. Diese führt Sie Schritt für Schritt durch die verschiedenen Funktionen unseres e-bankings. Die übersichtlichen Darstellungen und verständlichen Erklärungen unterstützen Sie dabei. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Helpdesk: oder an Ihren Kundenberater. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Freundliche Grüsse Luzerner Kantonalbank Helpdesk Electronic Banking Private Banking externe Vermögensverwalter Pilatusstrasse 12, Postfach, 6002 Luzern, Telefon (ab der 5. Minute CHF 2.30/Min.) Inhaltsverzeichnis Sicherheitshinweise 4 Erste Anmeldung: Aktivierung SMS-Code-Funktion 5 Anmeldung nach der Aktivierung 7 Leistungsumfang 8 Allgemeine Funktionen 9 Gruppen Manager 11 Portfolio suchen 12 Portfolioübersicht 13 Vermögensübersicht 14 Positionsdetails 15 Kontoauszug 16 Cash Accounts 17 Transaktionsjournal 18 Performance 19 Fälligkeitsanalyse 20 Fälligkeitsliste 21 Auftragsbuch 22 Börsenkauf 24 Zu-/Verkauf 26 Sammelauftrag 27 Kontoübertrag 30 Sicherheitscenter 31 Einstellungen 32 Bankbelege anfordern 34 Postfach 35 Abmelden 36

4 Sicherheitshinweise Passwort und SMS-Code/USB-Stick Das Initialpasswort muss beim ersten Login zwingend durch ein persönliches Passwort ersetzt werden. Das neue Passwort sollte nicht aufgeschrieben oder abgespeichert werden. Wählen Sie ein Passwort, das Sie leicht behalten können, aber von anderen nicht erraten werden kann (6- bis max. 32-stellig, Buchstaben und/oder Zahlen; keine Namen, Telefonnummern, Geburtsdaten etc.). Bevor Sie Ihre Legitimationsmittel (Vertragsnummer, Passwort, SMS-Code) eingeben, beachten Sie auf der Login-Seite die Echtheit des Sicherheitszertifikates. Eine Anleitung dazu finden Sie auf unserer Homepage. Schutz vor Manipulationen Verwenden Sie aktuelle Sicherheitssoftware wie Virenschutzprogramme und Internet-Firewalls. Nehmen Sie gleich zu Beginn einer Internetsession die Verbindung zum LUKB e-banking auf und verlassen Sie die Session zwingend immer über den Button [Abmelden]. Schliessen Sie den Browser, nachdem Sie sich beim LUKB e-banking abgemeldet haben. Rufen Sie während dem Arbeiten mit dem LUKB e-banking keine fremden Internetseiten auf. Verwenden Sie aktuelle Browser-Versionen und installieren Sie verfügbare Sicherheitsupdates. Diese sind im Internet bei den jeweiligen Browserherstellern erhältlich. Schalten Sie Warnungen und Meldungen nicht einfach aus, sondern lesen Sie diese vor dem Bestätigen. 4 Virenschutz Setzen Sie eine Virenschutzsoftware ein und aktualisieren Sie diese regelmässig, insbesondere bevor Sie Dateien aus dem Internet herunterladen. Installieren Sie möglichst keine Programme aus nicht zuverlässiger Herkunft auf Ihren PC, insbesondere Spiele oder Tools, welche Sie vom Internet herunterladen, per oder CD-ROM erhalten. Diese können Viren oder Trojanische Pferde enthalten, die möglicherweise Dritten erlauben, über das Internet in Ihren PC einzudringen und die Kontrolle zu übernehmen. Schutz vor betrügerischen s s sind in der Regel unverschlüsselt und können mitgelesen werden. Vermeiden Sie deshalb, persönliche Daten in einem zu versenden. Teilen Sie auch vermeintlich seriösen Absendern nie persönliche Daten, etwa zu Ihrer Bankverbindung, per mit. Häufig wird die Absenderkennung einer -Nachricht gefälscht, um von Ihnen persön liche Informationen abzufragen, Sie zu verleiten Dateien (z. B. Viren) herunterzuladen oder Webseiten aufzurufen. Die LUKB wird von Ihnen unter keinen Umständen irgendwelche vertraulichen Informationen (z. B. Kontonummern, Vertragsnummern, Passwörter) per erfragen oder Ihnen jemals irgendwelche Software per zusenden. Löschen Sie s unbekannter Herkunft im Zweifel sofort, ohne diese vorher zu öffnen. Seien Sie besonders vorsichtig bei s mit Anhän gen. Seien Sie achtsam, wenn Sie auf einen Link in einem klicken. Überprüfen Sie die in der Adresszeile Ihres Browsers erscheinende Internetadresse nach der Benutzung eines Links, um die Zieladresse zu verifizieren. Bei ungewöhnlichen Fehlermeldungen, insbesondere im Zusammenhang mit Passwörtern, nehmen Sie bitte sofort mit dem Helpdesk Kontakt auf.

5 Erste Anmeldung: Aktivierung SMS-Code-Funktion Das LUKB e-banking verwendet neben der Vertragsnummer und dem Passwort einen SMS-Code als zusätzliches Sicherheitsmerkmal. Der SMS-Code wird Ihnen kostenlos auf Ihre zuvor registrierte Mobiltelefonnummer übermittelt. 1 Als neuer e-banking-benutzer erhalten Sie zunächst die Vertragsnummer und das Initialpasswort. 2 Zum e-banking gelangen Sie, indem Sie unter auf Login e-banking klicken oder indem Sie folgenden Link in die Adresszeile Ihres Internet-Browsers eingeben: 3 Geben Sie Ihre Vertragsnummer sowie Ihr Initialpasswort ein. Bei der Passworteingabe ist auf die korrekte Grossund Kleinschreibung zu achten. Klicken Sie auf [Weiter]. 4 Beim nächsten Schritt geben Sie Ihre Mobiltelefonnummer ein und klicken Sie auf [Weiter]. Hinweis: Falls Sie möchten, können Sie eine zweite Mobil telefonnummer an Ihrem e-banking-vertrag hinterlegen. 5 Sie erhalten nun eine SMS auf Ihr Mobiltelefon. Haben Sie die SMS erhalten, klicken Sie auf [Weiter]. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie in den nächsten Tagen Ihren Aktivierungscode per Post. Das Initialpasswort benötigen Sie noch einmal für Ihr nächstes Login. 5

6 6 Haben Sie den Brief mit dem Aktivierungscode erhalten, melden Sie sich im LUKB e-banking mit Vertragsnummer und Initialpasswort an. 7 Geben Sie den zugesandten Aktivierungscode in das dafür vorgesehene Feld ein. Klicken Sie auf [Aktivieren]. 8 Sie erhalten nun Ihren ersten SMS-Code auf Ihr Mobil telefon. Geben Sie diesen im e-banking ein und klicken Sie auf [Weiter]. Nach der ersten Anmeldung werden Sie aufgefordert, ein neues 6- bis 32-stelliges Passwort einzugeben. Sie können frei zwischen Gross- und Kleinbuchstaben sowie zwischen Zahlen wählen. Hinweise: Den SMS-Code können Sie in Gross- oder Kleinbuchstaben eingeben. Nach dreimaliger Fehleingabe wird Ihr e-banking-vertrag automatisch gesperrt. Die Sperrung kann nur durch den Helpdesk aufgehoben werden. 6

7 Anmeldung nach der Aktivierung 1 Klicken Sie unter auf Login e-banking oder geben Sie in der Adresszeile folgenden Link ein: 2 Geben Sie Ihre Vertragsnummer und Ihr Passwort ein. Klicken Sie auf [Weiter]. Sie erhalten umgehend einen SMS-Code auf Ihr Mobil telefon übermittelt. Dieser ist nur eine beschränkte Zeit gültig. 3 Geben Sie den SMS-Code in das entsprechende Feld ein und klicken Sie auf [Weiter]. Danach sind Sie im LUKB e-banking angemeldet. 7

8 Leistungsumfang Im Menü Gruppen Manager erhalten Sie einen Überblick über Ihre verschiedenen Gruppen und Portfolios. Im Menü Portfolio suchen können Sie anhand verschiedener Kriterien Portfolios einfach suchen. Unter dem Menü Vermögen stehen Ihnen verschiedene Übersichten zu den einzelnen Portfolios und Positionen zur Verfügung. Das Menü Börse eignet sich für Börsenkäufe, -verkäufe und für Abfragen Ihrer Portfolios. Im oberen Bereich der Bildschirmansicht finden Sie den Menüpunkt Dienstleistungen für Bestellungen, Eröffnungen, Autorisierungen, Adressänderungen und Benachrichtigungen (SMS sowie ). Für Mitteilungen an Ihre Bank oder zum Abrufen Ihrer elektronischen Bankbelege verwenden Sie den Menüpunkt Postfach oben rechts. Hinweis: Es werden Ihnen nur Dienstleistungs-Menüpunkte angezeigt, welche Sie auch verwenden. 8

9 Allgemeine Funktionen 1 Druckfunktion Wenn im Inhaltsbereich der Link Druckversion (PDF) vorhanden ist, können Sie durch anklicken die entsprechende Übersicht als PDF-Datei öffnen und ausdrucken. Klicken Sie auf Öffnen und dann auf das Druckerzeichen in der Symbolleiste des Adobe Readers. Hinweis: Wenn Sie das Programm Adobe Reader noch nicht installiert haben, finden Sie den Link, um das Programm herunterzuladen unter Rubrik Download und Links. 2 Sortierfunktion Die Kontoauszüge und diverse andere Übersichten können Sie in jeder Spalte aufsteigend oder absteigend sortieren. Der Pfeil im Spaltenkopf zeigt an, nach welcher Spalte die Tabelle zurzeit sortiert ist. Wenn Sie den Pfeil anklicken, können Sie die Sortierreihenfolge von absteigend auf aufsteigend ändern. Zum Sortieren nach einem anderen Kriterium klicken Sie auf die ent spre chende Spaltenüberschrift. 9

10 3 Detailansicht Wenn in einer Übersicht (z. B. im Kontoauszug) unter strichene Einträge vorhanden sind, dann können Sie Details zu diesem Eintrag aufrufen, indem Sie auf den unterstrichenen Text klicken. Klicken Sie auf [Zurück], um die Detailansicht wieder zu verlassen. Hinweis: Verwenden Sie ausschliesslich die Buttons innerhalb des e-bankings. Der Vorwärts- und ZurückButton Ihres Browsers kann zu einer Abmeldung führen. 10

11 Gruppen Manager 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Gruppen Manager. Sie sehen nun alle verfügbaren Portfolios. 2 Sie können nun einzelne Portfolios auswählen. Im Feld Als neue Gruppe den gewünschten Namen der Gruppe eingeben und mit [Auswahl speichern] die Gruppe speichern. 3 Sie erhalten nun eine Auflistung mit der neu erstellten Gruppe und den einzelnen Portfolios. WICHTIG: Es muss eine Gruppe erstellt werden, welche alle Portfolios enthält. 11

12 Portfolio suchen 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Portfolio suchen. 2 Sie können das Portfolio anhand von Kunden-, Portfolio- und Positionskriterien suchen oder aus einer Kombination dieser Kriterien. 12

13 Portfolioübersicht 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Portfolioübersicht. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe aus. Die Portfolios dieser Gruppe werden mit den jeweiligen Anlagekategorien angezeigt. 3 Die Portfolionummern sind als Link aufgeführt und führen zur Vermögensübersicht. 13

14 Vermögensübersicht 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Vermögensübersicht. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio aus. 3 In der folgenden Übersicht werden die Konten und die Positionen nach den Anlagekategorien gruppiert dargestellt. 14

15 Positionsdetails 4 Die einzelnen Positionen sind als Link aufgeführt und führen zu den Positionsdetails. 5 Mittels Klick auf die Valoren- oder ISIN-Nummer öffnet sich der LUKB-Börsenmonitor. Wenn Sie sich registrieren und einloggen, werden Ihnen die Schweizer Aktienkurse «live» und die ausländischen Aktienkurse mit ca. 15 Minuten Verzögerung angezeigt. 15

16 Kontoauszug 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Kontoauszug. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe, das Portfolio und das Konto aus. 3 Sie können die Anzeige des Kontoauszuges anhand verschiedener Kriterien eingrenzen. 4 Wenn Sie auf [Aktualisieren] klicken, wird Ihnen der Kontoauszug angezeigt. 16

17 Cash Accounts 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Cash Accounts. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe (evtl. das Portfolio). Sie erhalten eine Übersicht über alle Konten. 3 Durch Anklicken des blauen Titelbalkens können Sie die Konten nach diversen Kriterien auf- bzw. absteigend sortieren, z. B. nach Portfolio, Konto, Währung, Saldo und nach Wert CHF. 17

18 Transaktionsjournal 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Transaktionsjournal. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. 3 Sie können die Transaktionen via Valorennummer, Titel und Datum einschränken. 4 Durch anklicken des blauen Titelbalkens können Sie die Transaktionen nach diversen Kriterien auf- bzw. ab - steigend sortieren, z. B. nach Valor, Titel, Typ, Börsenplatz, Handelswährung, Menge, Kurs, Währung, Abrechnungswert und nach Datum. 18

19 Performance 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Performance, danach Performance Details. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. 3 In der folgenden Übersicht wird Ihnen die Year-To-Date (d. h. vom bis Vortag) Nettoperformance dargestellt. Nettoperformance Die Performance wird monatlich nach der Methode des True-Time-Weighted-Return unter Einbezug der Ein- und Ausgänge von Anlagen berechnet. Der Einfluss dieser Ein- und Ausgänge wird hinsichtlich der Anzahl Tage, an denen sie das Portfolio beeinflusst haben, bewertet. 19

20 Fälligkeitsanalyse 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Fälligkeitsanalyse. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. 3 In der folgenden Übersicht sind die Fälligkeiten nach Monat, Jahr und Währung dargestellt. 20

21 Fälligkeitsliste 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Vermögen und wählen Sie Fälligkeitsliste. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. 3 Sie können die Fälligkeiten nach Währung und Datum einschränken. 4 In der folgenden Übersicht sind die Positionen nach Fälligkeiten dargestellt. 21

22 Auftragsbuch 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Börse und wählen Sie Auftragsbuch. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. 3 Die Übersicht zeigt Ihnen den Status von allen Aufträgen an. 22

23 Status Erfasst Platziert Ausgeführt Teilausgeführt* Pendent Abgewiesen** Der Auftrag ist korrekt erfasst. Der Auftrag wurde erfolgreich an die Börse weiter geleitet. Der Auftrag ist ausgeführt. Es war bisher nur eine Teilmenge zu den definierten Bedingungen erhältlich. Der Auftrag wurde neu erfasst. Der Auftrag wird vom Börsenhandelssystem abgewiesen; dieser Auftrag kann nicht ausgeführt werden. * Bei einer Teilausführung eines Sammelauftrages wird die ausgeführte Menge prozentual entsprechend der Quote vom gesamten Auftrag aufgeteilt. ** Erscheint der Status «Abgewiesen», ist sofort Kontakt mit dem Kundenberater aufzunehmen. Annullation Pendent Weder der ursprüngliche Börsenauftrag noch der Annullationsauftrag ist ausgeführt. Nach diesem Status erscheint entweder abgerechnet oder annulliert. Annulliert Abgelaufen Die Annullation konnte erfolgreich durchgeführt werden. Die Gültigkeit der Limite ist abgelaufen. 23

24 Börsenkauf 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Börse und wählen Sie Kauf. 2 Wählen Sie den gewünschten Titel mit Hilfe der Kriterien aus. 3 Klicken Sie auf [Weiter] um zu den Orderdetails zu gelangen. 24

25 4 Bestimmen Sie das Abrechnungskonto, die Menge, den Limitentyp und die Gültigkeitsdauer des Auf trages. 5 Klicken Sie auf [Weiter] und es erscheint ein Bestätigungs-Screen der eine Zusammenfassung des Auftrages zeigt. 6 Der Auftrag kann nun mittels [Ausführen] gesandt werden. 25

26 Zu-/Verkauf 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Börse und wählen Sie Zu-/Verkauf. Ein Zu-/Verkauf kann auch direkt aus der Vermögensübersicht durchgeführt werden. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. 3 In der letzten Spalte können Sie Zukauf oder Verkauf wählen. 4 Bestimmen Sie das Abrechnungskonto, die Menge, den Limitentyp und die Gültigkeitsdauer des Auftrages. 5 Klicken Sie auf [Weiter] und es erscheint ein Bestätigungs-Screen der eine Zusammenfassung des Auftrages zeigt. 6 Der Auftrag kann nun mittels [Ausführen] gesandt werden. 26

27 Sammelauftrag 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Börse und wählen Sie Sammelauftrag. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe. 3 Wählen Sie den gewünschten Titel mit Hilfe der Kriterien aus. 4 Klicken Sie auf [Weiter]. Der ausgewählte Titel wird angezeigt. Mit den Symbolen können Sie den Titel Kaufen oder Verkaufen (Verkauf nur bei entsprechendem Bestand in einem der Portfolios). 27

28 5 In den Orderdetails können Sie pro Portfolio ein zu verwendendes Abrechnungskonto bestimmen und die zu (ver-)kaufende Menge individuell angeben. Bestimmen Sie den Limitentyp und die Gültigkeitsdauer des Auftrages. Sammelauftragstyp a) zum Handel: Muss der Auftrag direkt platziert werden, ist zwingend dieser Auftragstyp zu wählen. b) bereits gehandelt: Ist der Auftrag bereits beim Kundenberater platziert und eine Ausführung mitgeteilt worden, ist zwingend dieser Auftragstyp zu wählen. 28

29 6 Klicken Sie auf [Weiter] und es erscheint ein Bestätigungs-Screen, der eine Zusammenfassung des Auftrages zeigt. 7 Der Auftrag kann nun mittels [Ausführen] gesandt werden. 8 Ihre Börsenaufträge wurden entgegengenommen. Dies ist keine Ausführungsbestätigung. Bitte überprüfen Sie den Status Ihrer Börsenaufträge im Auftragsbuch (klicken Sie im Navigationsbereich auf Börse, wählen Sie dort Auftragsbuch oder klicken Sie direkt auf Auftragsbuch). 29

30 Kontoübertrag 1 Klicken Sie links im Navigationsbereich auf Zahlungen, wählen Sie Zahlung erfassen. Danach wählen Sie unter «Weitere Zahlungsarten» Kontoübertrag. 2 Wählen Sie die gewünschte Gruppe und das Portfolio. Geben Sie die Währung, den Betrag, das Belastungsund Gutschriftskonto ein (evtl. Zahlungszweck). 3 Wählen Sie das gewünschte Ausführungsdatum und klicken Sie auf [Weiter]. 4 Im nächsten Schritt können Sie die Angaben überprüfen und die Zahlung mittels [Übermitteln] an die Bank zur Ausführung senden. 30

31 Sicherheitscenter 1 Passwort Hier ändern Sie Ihr persönliches Passwort. Für Ihr Passwort können Sie frei zwischen Gross- und Kleinbuchstaben wählen. 2 SMS-Codes verwalten Hier verwalten Sie Ihre Mobiltelefonnummer(n) und konfigurieren, welche Zahlungen Sie mit einem SMS-Code freigeben möchten. 3 Vertrag sperren Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren Vertrag zu sperren. Bitte beachten Sie, dass eine Entsperrung des Vertrages nur durch den Helpdesk Electronic Banking der LUKB möglich ist. 31

32 Einstellungen 1 Klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf Einstellungen und wählen Sie Grundeinstellungen. 2 Konten/Zahlungen Beim Umfang Kontoauszug können Sie wählen, ob der Kontoauszug entweder nach Anzahl Buchungen oder nach Anzahl Tage zurück angezeigt werden soll. 3 Portfolios/Börsenhandel Durch die Markierung Erweiterte Börsenaufträge werden die Funktionen «Stop Buy Order» und «Stop Loss Order» aktiviert. 32

33 4 Klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf Einstellungen und wählen Sie Portfolioeinstellungen. 5 Wählen Sie die Gruppe aus, die alle Portfolios enthält. 6 Es ist zu empfehlen für jedes Portfolio ein Standard- Abwicklungskonto einzurichten. Bei mehreren Konten in der selben Referenzwährung ist die Definition eines Standard-Abwicklungskontos zwingend. 33

34 Bankbelege anfordern 1 Klicken Sie im oberen Navigationsbereich auf Dienstleistungen und wählen Sie Bankbelege an fordern. 2 Wählen Sie beim Bankbeleg den Vermögens auszug LUKB oder den Portfolio Report. Wählen Sie danach das gewünschte Portfolio. 3 Wählen Sie das gewünschte bis-datum und klicken Sie auf [Anfordern]. 4 Es erscheint ein Bestätigungs-Screen, der eine Zusammenfassung der Bestellungen anzeigt. 34

35 Postfach 1 Im Postfach rechts oben sehen Sie ob Sie Post erhalten haben. Es wird unterschieden zwischen Mitteilungen und Bankbelegen. Durch einen Klick auf den entsprechenden Punkt gelangen Sie zum gewählten Menü. Verfügbarkeit der Bankbelege im Postfach: 90 Tage: Kontoauszüge, Vergütungsanzeigen, Börsentransaktionen 720 Tage: steuerlich relevante Dokumente (Steuerauszüge, Zins- und Kapitalbescheinigungen) 35

36 Abmelden Wir empfehlen Ihnen sicherheitshalber folgende Schritte durchzuführen: 1 Beenden Sie Ihre e-banking Sitzung immer mit [Abmelden] und nicht durch Schliessen des Browserfensters. 2 Löschen Sie den Browser-Cache, da bestimmte Browser die Daten auch auf Ihrer Harddisk abspeichern. 3 Falls Sie während Ihrer Session gedruckt haben, löschen Sie die PDF-Dateien im Verzeichnis, in dem Ihr Browser tempo räre Dateien ablegt. 4a Wählen Sie im Browsermenü vom Internet Explorer [Extras] und klicken Sie auf Internetoptionen. 4b Wählen Sie das Register Allgemein und klicken Sie auf [Löschen...]. Im darauf folgenden Fenster (Browserverlauf löschen) wählen Sie [Alle löschen...]. Weitere Informationen finden Sie unter 36

37 Notizen 37

38 38

39 39

40 Helpdesk: Luzerner Kantonalbank AG Pilatusstrasse 12 Postfach 6002 Luzern Telefon Telefax Internet ZPBR-0.1-VI.11

e-banking Kurzanleitung für das Login mittels SMS-Code

e-banking Kurzanleitung für das Login mittels SMS-Code e-banking Kurzanleitung für das Login mittels SMS-Code Sehr geehrte e-banking Kundin Sehr geehrter e-banking Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins e-banking mit dem SMS Verfahren

Mehr

CantoNet Bedienungsanleitung

CantoNet Bedienungsanleitung CantoNet Bedienungsanleitung für das Login und Transaktionssignierung mittels SMS-Code. Ver. 1.o Sehr geehrte CantoNet Kundin Sehr geehrter CantoNet Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg

Mehr

E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code.

E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code. E-Banking Bedienungsanleitung für das Login und Signierung mittels SMS-Code. Ver. 2.5 Sehr geehrte E-Banking Kundin Sehr geehrter E-Banking Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins

Mehr

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen

Sicherheitszertifikat überprüfen. 128-Bit-Verschlüsselung. Passwort und PIN-Code für den Kartenleser. Schutz vor Manipulationen Verbindung zur Bank Rufen Sie für die E-Banking-Loginseite ausschliesslich über unsere Webseite http://www.zugerkb.ch oder via Direktlink https://wwwsec.ebanking.zugerkb.ch auf. Sollten Sie per E-Mail

Mehr

E-Banking Kurzanleitung

E-Banking Kurzanleitung Diese Kurzanleitung macht Sie auf einfache Weise mit dem E-Banking der Zuger Kantonalbank vertraut. Loginseite öffnen Starten Sie den Internet-Browser und geben Sie www.zugerkb.ch ein. Klicken Sie rechts

Mehr

Sicherheitslösung SMS-Code

Sicherheitslösung SMS-Code Sicherheitslösung SMS-Code Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg ins e-banking mit dem neuen Verfahren SMS-Code mittels Telefon zu erleichtern. Inhalt Login mit SMS-Code... 1 1. Sie sind

Mehr

E-Banking Kurzanleitung

E-Banking Kurzanleitung Hier finden Sie eine Kurzanleitung, welche Sie auf einfache Weise mit dem NKB E-Banking vertraut macht. PIN-Ändern Vor dem ersten Login muss der PIN am Kartenleser geändert werden. Legen Sie dazu Ihre

Mehr

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App

Anleitung vom 4. Mai 2015. BSU Mobile Banking App Anleitung vom 4. Mai 2015 BSU Mobile Banking App Marketing Anleitung Mobile Banking App 4. Mai 2015 Inhaltsverzeichnis I. Zugang aktivieren 1 1. Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 2. Transaktionen

Mehr

Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam

Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam Schnell, sicher, umweltfreundlich und sparsam 1 E-Dokumente Einfach, sicher und umweltfreundlich Profitieren Sie von der Dienstleistung «e-dokumente»! Mit wenigen Mausklicks gelangen Sie so zu Ihren Bankdokumenten.

Mehr

Bedienungsanleitung. Umstellung von Sicherheitscodeliste auf SMS Code (mtan) Gemeinsam wachsen.

Bedienungsanleitung. Umstellung von Sicherheitscodeliste auf SMS Code (mtan) Gemeinsam wachsen. Bedienungsanleitung Umstellung von Sicherheitscodeliste auf SMS Code (mtan) Glarner Kantonalbank Hauptstrasse 21, 8750 Glarus, Service Line 0844 773 773, glkb@glkb.ch, www.glkb.ch Gemeinsam wachsen. Wechsel

Mehr

Mobile Banking App Bedienungsanleitung

Mobile Banking App Bedienungsanleitung Mobile Banking App Bedienungsanleitung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 1.1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 1.2 Transaktionen zulassen 3 1.3 Mobilgerät aktivieren 3 2. Einstellungen ändern 4 2.1

Mehr

2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition

2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen zum CLX.NetBanking SZKB Edition... 1 2. Installationsanleitung CLX.NetBanking SZKB Edition... 1 3. Import des Datenbestandes aus NetBanking in CLX.NetBanking

Mehr

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter.

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter. HILFE Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung / Beschreibung zu allen Menüpunkten im InfoCenter. ANMELDUNG Nach Aufruf der Internetadresse www.ba-infocenter.de in Ihrem Browser gehen Sie wie folgt vor:

Mehr

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz

Benutzeranleitung. Web-Portal Aktion Mein Herz Benutzeranleitung Web-Portal Aktion Mein Herz PATIENTEN 1/10 Inhalt Allgemeines... 3 Voraussetzung... 3 Registrierung... 3 Hilfe... 3 Erstanmeldung erste Schritte im Portal... 4 Folgeanmeldung... 6 Mögliche

Mehr

Ihr persönlicher Vermögensauszug via e-connect. Anleitung und Sicherheitsvorschriften Luzern, im Juni 2013

Ihr persönlicher Vermögensauszug via e-connect. Anleitung und Sicherheitsvorschriften Luzern, im Juni 2013 Ihr persönlicher Vermögensauszug via e-connect Anleitung und Sicherheitsvorschriften Luzern, im Juni 2013 Sicherheitsanforderungen von e-connect Der elektronische Zugriff über e-connect ermöglicht Ihnen

Mehr

e-dokumente Ihr persönliches Webarchiv

e-dokumente Ihr persönliches Webarchiv e-dokumente Ihr persönliches Webarchiv Die Funktion e-dokumente im E-Banking der Nidwaldner Kantonalbank ermöglicht Ihnen den elektronischen Zugriff auf Ihre persönlichen Bankbelege (Kontoauszug, Gutschrifts-

Mehr

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6

Inhaltsverzeichnis Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung...3 1.1. Programaufruf...3 1.2. Zugang...3 2. Nachrichten...6 2.1. Bulletins...6 2.2. Mitteilungen...6 3. Meine Konten...8 3.1. Konten...8 3.1.1. Kontenübersicht...8 3.1.2.

Mehr

Anleitung zur Aktivierung des neuen Loginverfahrens und der Transaktionssignierung mit SMS-Code

Anleitung zur Aktivierung des neuen Loginverfahrens und der Transaktionssignierung mit SMS-Code Anleitung zur Aktivierung des neuen Loginverfahrens und der Transaktionssignierung mit SMS-Code Inhalt 1. Einleitung: Optimierung der Sicherheit im e-banking... 2 2. Umstellung auf das neue Loginverfahren

Mehr

FHVR - Fachbereich Sozialverwaltung. Hochschul Online Plattform

FHVR - Fachbereich Sozialverwaltung. Hochschul Online Plattform FHVR - Fachbereich Sozialverwaltung Hochschul Online Plattform - - Email tom@streaklake.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Allgemeines 3 Wie komme ich zur Hochschul Online Plattform? 4

Mehr

E-Finance Java. 460.27.3 de 06.2013 PF

E-Finance Java. 460.27.3 de 06.2013 PF 460.27.3 de 06.2013 PF E-Finance Java E-Finance Java Was ist E-Finance Java? Es ist ein Programm, das auf einem PC installiert wird. E-Finance Java verfügt über die gleichen Grundfunktionen wie E-Finance

Mehr

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns. Bitte Thema wählen TKB E-Banking Stichwortsuche (optional) 72 Einträge gefunden Treffer 16-30 von 72 1 2 3 4 5 16 Was kosten die

Mehr

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank

5trade Anleitung. Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank 5trade Anleitung Online-Börsenhandel mit der Aargauischen Kantonalbank LOGIN... 2 EINFÜHRUNG UND NAVIGATION... 2 2.1. NAVIGATION... 2 2.2. ÜBERSICHT STARTSEITE... 3 2.3. INDEX ÜBERSICHT... 4 TITELSUCHE...

Mehr

Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter)

Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter) Paisy epayslip - Verfahren Elektronische Verdienstabrechnung (Handout für Mitarbeiter) Inhaltsverzeichnis 1. Die elektronische Verdienstabrechnung 2. Passwortverwaltung im epayslip Verfahren 3. Recherche

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

> Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung. www.sparkasse.

> Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung. www.sparkasse. > Lokal, persönlich und traditionell. Ihre Bank. Seit 1812. Sparkasse Mobile Banking App > Anleitung zur Aktivierung Inhalt 1. Zugang aktivieren 1 Zugang aktivieren und Passwort definieren 1 Transaktionen

Mehr

Benutzerhandbuch. BERENBERG Online Service for SWIFT copies

Benutzerhandbuch. BERENBERG Online Service for SWIFT copies Benutzerhandbuch BERENBERG Online Service for SWIFT copies 2007 by Berenberg Bank, Hamburg. Änderungen vorbehalten. Version 1.07; Stand: 02.2010 Inhaltsverzeichnis 1 Zugangsvoraussetzungen... 3 1.1 Technische

Mehr

Anleitung zum Elektronischen Postfach

Anleitung zum Elektronischen Postfach Anleitung zum Elektronischen Postfach A. Anmeldung Ihrer Konten für die Nutzung des Elektronischen Postfachs 1. Um Ihre Konten für das Elektronische Postfach zu registrieren, melden Sie sich bitte über

Mehr

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen

Volksbank Jever eg. VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Volksbank Jever eg VR-Networld Software - Kurzanleitung - Ihre Kundennummer: Ihre VR-Kennung: Voraussetzungen Voraussetzungen für die VR-NetWorld Software in Verbindung mit HBCI oder PIN / TAN Einen eingerichteten

Mehr

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns. Bitte Thema wählen TKB E-Banking Stichwortsuche (optional) 72 Einträge gefunden Treffer 16-30 von 72 1 2 3 4 5 16 Wie schütze

Mehr

1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach

1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach 1. Anmeldung von Konten für das elektronische Postfach Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Schweinfurt (www.sparkasse-sw.de) mit Ihren

Mehr

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt

Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen Inhalt Anleitung zum Prozess Anfrage an Kursliste stellen...1 Inhalt...1 Zugriff...2 Registrieren...3 Neues Passwort anfordern...5 Anfrage stellen...6

Mehr

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3 Kurzanleitung Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender Version 1.3 Stand 12.08.2014 1 INHALT 1. GRUNDLAGEN 3 1.1 STARTSEITE 3 1.2 AUFBAU 4 1.3 KOPFLEISTE 5 1.3.1 SCANVIEW 5 1.3.2 EXTRAS

Mehr

Kartenleser für Ihre UBS Online Services Anleitung

Kartenleser für Ihre UBS Online Services Anleitung ab Kartenleser für Ihre UBS Online Services Anleitung www.ubs.com/online ab Erscheint auch in französischer, italienischer und englischer Sprache. Dezember 2014. 83770D (L45358) UBS 2014. Das Schlüsselsymbol

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Prüfungsanmeldung, Notenspiegel und Bescheinigungen) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan

Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan Anleitung für Online-Banking mit VR-NetKey und mobiletan Informationen zum mobiletan-service Beim mobiletan-verfahren wird Ihnen speziell für eine Transaktion eine TAN per SMS direkt auf Ihr Handy übermittelt.

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten

Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Kurze Benutzungsanleitung für Dozenten Einstiegsbild Wenn Sie die Internet-Adresse studieren.wi.fh-koeln.de aufrufen, erhalten Sie folgendes Einstiegsbild: Im oberen Bereich finden Sie die Iconleiste.

Mehr

Neuanlage Datenbank, Einrichtung und Erste Schritte Hypo Office Banking

Neuanlage Datenbank, Einrichtung und Erste Schritte Hypo Office Banking Neuanlage Datenbank, Einrichtung und Erste Schritte Hypo Office Banking Inhalt 1. Neuanlage einer Datenbank... 2 2. Einrichtung im Administrationsbereich... 6 Benutzerrechte festlegen... 7 Verfüger zuordnen...

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns. Bitte Thema wählen TKB E-Banking Stichwortsuche (optional) 72 Einträge gefunden Treffer 31-45 von 72 1 2 3 4 5 31 Wie lange ist

Mehr

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern

BSH-FX (File Exchange) Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern BSH-FX (File Exchange) Dokumentation für BSH-Mitarbeiter und externe Partner für den Datenaustausch mit registrierten Mailbox-Usern Stand: 24.06.2015, Version 1.01 Inhalt Inhalt... 2 Allgemeines zum BSH-FX

Mehr

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit mobiletan

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit mobiletan Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit mobiletan Starten Sie Ihren Internet-Browser und rufen Sie anschließend unsere Internetseite www.volksbank-magdeburg.de auf. Klicken Sie dann rechts oben

Mehr

Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN

Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN Der Weg zu Ihrem Online-Konto mit PIN/TAN Allgemeines zur Kontensicherheit/Sicherheitshinweis Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass die Sparkasse keine vertraulichen Daten (z.b. PIN und/oder TAN) per

Mehr

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise

E-Invoice. Express Invoicing. TNT Swiss Post AG. Benutzerhinweise E-Invoice Express Invoicing TNT Swiss Post AG Benutzerhinweise Inhaltsverzeichnis 1.0 Überblick 2 2.0 Benachrichtigung per E-Mail 2 3.0 Anmeldemaske 3 4.0 Rechnungsmaske 3 5.0 Suchen und Sortieren von

Mehr

Kundenbereich Bedienungsanleitung

Kundenbereich Bedienungsanleitung Kundenbereich Bedienungsanleitung 1. Über den Kundenbereich... 2 a. Neue Funktionen... 2 b. Übernahme Ihrer Dokumente... 2 c. Migration in den Kundenbereich... 2 2. Zugang zum Kundenbereich... 2 a. Adresse

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite

Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis Seite 1. Email mit Anhang versenden 2 1.a Email vorbereiten und zweites Fenster (Tab) öffnen. 2 1. b. Bild im Internet suchen und speichern. 3 1.c. Bild als Anlage in Email einbinden

Mehr

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING

ANTWORTEN AUF HÄUFIGE FRAGEN TKB E-BANKING Andere Fragen? Rufen Sie uns an unter 0848 111 444 oder schreiben Sie uns. Bitte Thema wählen TKB E-Banking Stichwortsuche (optional) 72 Einträge gefunden Treffer 31-45 von 72 1 2 3 4 5 31 Wie kann ich

Mehr

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten?

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Administration: Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Wie kann ich von «Einzelgesellschaft» zu «Mehrere Gesellschaften» wechseln? Gebrauch Wie kann ich einen Arbeitnehmer

Mehr

Einrichtung einer unpersonalisierten HBCI-Karte in der VR-NetWorld Software

Einrichtung einer unpersonalisierten HBCI-Karte in der VR-NetWorld Software Einrichtung einer unpersonalisierten HBCI-Karte in der VR-NetWorld Software Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bitte benutzen Sie zur Einrichtung einer Bankverbindung mit Ihrer unpersonalisierten

Mehr

Anleitung Schritt für Schritt vereinfachte Registrierung bei PostCom

Anleitung Schritt für Schritt vereinfachte Registrierung bei PostCom Anleitung Schritt für Schritt vereinfachte Registrierung bei PostCom Bildschirmansicht Schritt 1 Gehen Sie auf www.postcom.admin.ch und klicken Sie rechts auf Registrierung und Reporting. Schritt 2 Klicken

Mehr

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren...

Installation CLX.NetBanking... 2. Datenübernahme aus altem NetBanking... 9. Kurze Programmübersichtt... 10. Kontodaten aktualisieren... CLX.NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Installation CLX.NetBanking... 2 Datenübernahme aus altem NetBanking... 9 Kurze Programmübersichtt... 10 Kontodaten aktualisieren...

Mehr

mybhw Handbuch mybhw Handbuch Version 2.7

mybhw Handbuch mybhw Handbuch Version 2.7 mybhw Handbuch Version 2.7 Inhalt 1 Einleitung...3 2 Registrierung...4 3 Zugangsdaten...6 BHW Kunden-ID...6 Passwort (PIN)...6 Benutzerfrage / Benutzerantwort...7 itan-liste...7 4 Login...7 5 Sicherheit...8

Mehr

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation.

Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Einen Lizenzschlüssel können Sie über die Seite

Mehr

Schritt für Schritt vom Download zur Installation der Software

Schritt für Schritt vom Download zur Installation der Software Schritt für Schritt vom Download zur Installation Anleitung Schritt 1 Schritt 2 Schritt 3 für Autodesk Inventor 2010 Einladung zu Autodesk Registrierung bei der Autodesk Student Community Mail von Autodesk

Mehr

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto

Bedienungsanleitung. für das. PBX connect - Benutzerkonto Bedienungsanleitung für das PBX connect - Benutzerkonto Version 02.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Login und Hauptmenu 3 2.1 Ihr Login 3 2.2 Passwort vergessen 3 2.3 Das Hauptmenu 4 3. Kundeninformation

Mehr

E-Rechnung: Einfach, bequem und sicher zahlen

E-Rechnung: Einfach, bequem und sicher zahlen Mit der Funktion E-Rechnung (elektronische Rechnungen) im E-Banking der Zuger Kantonalbank empfangen und bezahlen Sie Ihre Rechnungen bequem, sicher und papierlos. Dabei können Sie die E-Rechnung im E-Banking

Mehr

SFirm Einrichtung mit ChipTAN

SFirm Einrichtung mit ChipTAN SFirm Einrichtung mit ChipTAN Nach der Installation von SFirm und vor dem Beginn der Einrichtung, muss die Synchronisation des TAN- Generators und die Änderung der Start-PIN zunächst über das Internet

Mehr

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte

Benutzerhandbuch. für das Extranet des. Landeswohlfahrtsverbandes Hessen. zur Anmeldung per Grid-Karte Extranet des LWV Hessen Benutzerhandbuch Benutzerhandbuch für das Extranet des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen zur Anmeldung per Grid-Karte Benutzerhandbuch_Grid-Karte.doc Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

e-banking Kurzanleitung

e-banking Kurzanleitung e-banking Kurzanleitung für das Login mit CrontoSign Swiss Sehr geehrte e-banking Kundin Sehr geehrter e-banking Kunde Mit dieser Anleitung helfen wir Ihnen, den Einstieg in den e-banking Vertrag mit «CrontoSign

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden

Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Newsletter (Mailinglisten) Serien-Emails versenden Mailinglisten-Tool verwenden Wenn Sie in Ihrem Tarif bei KLEMANNdesign den Zusatz Newsletter bzw. Mailinglisten-Tool gebucht haben, versenden Sie zu jedem

Mehr

Hinweise zum Zahlungsverkehr

Hinweise zum Zahlungsverkehr Hinweise zum Zahlungsverkehr Inhalt: 1. Erstellung von Zahlungen in BFS-Online.PRO... 2 2. Versand von Zahlungen-Dateien (DTAUS) aus externer FIBU... 9 Die Anzeige der Programmmasken (Farbe, Größe etc.)

Mehr

So geht s. a b. Access Card mit Access Key der sichere und bequeme Zugang zu UBS Online Services. ubs.com/online

So geht s. a b. Access Card mit Access Key der sichere und bequeme Zugang zu UBS Online Services. ubs.com/online a b So geht s Access Card mit Access Key der sichere und bequeme Zugang zu UBS Online Services ubs.com/online a b Erscheint auch in französischer, italienischer und englischer Sprache. März 2016. 83378D

Mehr

Cornèrcard bietet mehr: In allen Einzelheiten erklärt und beschrieben. Aktivieren Sie jetzt onlineaccess mit SMS Code.

Cornèrcard bietet mehr: In allen Einzelheiten erklärt und beschrieben. Aktivieren Sie jetzt onlineaccess mit SMS Code. Cornèrcard bietet mehr: In allen Einzelheiten erklärt und beschrieben. Aktivieren Sie jetzt onlineaccess mit SMS Code. Mit Sicherheit alles unter Kontrolle. Verwalten Sie Ihre Karten einfacher und noch

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Sepa-Leitfaden für Lastschrifteinzüge mit der VR-NetWorld Software

Sepa-Leitfaden für Lastschrifteinzüge mit der VR-NetWorld Software Sepa-Leitfaden für Lastschrifteinzüge mit der VR-NetWorld Software Voraussetzungen: Bitte überprüfen Sie über das Menü? bzw. Hilfe Unterauswahl Über VR-NetWorld Software den Versionsstand Ihrer Software.

Mehr

BKB-E-Banking für externe Vermögensverwalter

BKB-E-Banking für externe Vermögensverwalter BKB-E-Banking für externe Vermögensverwalter Handbuch zur neuen Software Inhalt Für allfällige Fragen erreichen Sie uns direkt unter: BKB EVV-Team Basel Telefon +41 (0)61 266 21 23 E-Mail: evvbs@bkb.ch

Mehr

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich für das Kundenportal der Zimmermann-Gruppe entschieden haben. Mit dem Kundenportal der Zimmermann-Gruppe

Mehr

Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer

Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer Ephorus Handbuch für Dozenten und Lehrer Einleitung Sehr geehrte Dozentin/ Lehrerin, sehr geehrter Dozent/ Lehrer, vielen Dank für das Herunterladen dieses Handbuchs. Es enthält Informationen über die

Mehr

Ihr Vermittler-Portal

Ihr Vermittler-Portal Ihr Vermittler-Portal Modern Einfach - Logisch 1 Inhaltsverzeichnis Einführung Seite 3 Vermittler-Portal Registrierung Seite 4 Erstanmeldung Seite 5 Passwort vergessen Seite 5 Neue Dokumente Seite 6 Kunden-

Mehr

Zur Registrierung gelangen Sie über den Menüpunkt Postfach - Postfach-Verwaltung. Klicken Sie auf den Button ganz rechts neben "Konten anmelden"

Zur Registrierung gelangen Sie über den Menüpunkt Postfach - Postfach-Verwaltung. Klicken Sie auf den Button ganz rechts neben Konten anmelden 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Bad Kissingen (www.spk-kg.de) mit Ihren Zugangsdaten

Mehr

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit optic

Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit optic Einrichtung Ihrer PIN für die Online-Filiale mit sm@rttan optic Starten Sie Ihren Internet-Browser und rufen Sie anschließend unsere Internetseite www.volksbank-magdeburg.de auf. Klicken Sie dann rechts

Mehr

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co)

PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) PSW Datenfernübertragung (ELDA, EDIFACT & Co) Erstellen von Datenträgern In der Frühzeit der EDV wurden Daten hauptsächlich mittels Datenträgern übermittelt, d.h. die Daten wurden auf ein Magnetband, eine

Mehr

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS

ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS ANLEITUNG FÜR DEN GEBRAUCH VON GOTCOURTS SPIELER INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMTECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN... 2 3 GRATIS REGISTRIEREN / ANMELDEN... 3 4 3.1 ANMELDEN... 3 3.2 REGISTRIEREN...

Mehr

Im Menü "Wertschriftenhandel" können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten.

Im Menü Wertschriftenhandel können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Im Menü "Wertschriftenhandel" können Sie Titel suchen, Börsenaufträge aufgeben, ansehen und verwalten. Informationen Handelszeiten Die Verarbeitung der Börsenaufträge erfolgt zum Teil zeitlich verzögert

Mehr

MyDHL SCHNELLEINSTIEG

MyDHL SCHNELLEINSTIEG MyDHL SCHNELLEINSTIEG Online-Versandmanagement über MyDHL MyDHL - alle wichtigen Funktionen rund um den Express-Versand in einem Online-Portal. MyDHL wurde speziell für Sie entwickelt, damit Sie mit nur

Mehr

Tutorial für die Online-Lehre Plattform

Tutorial für die Online-Lehre Plattform Tutorial für die Online-Lehre Plattform Autor: Marius Wirths, Institut für Medizinische Biometrie und Informatik, Heidelberg Ansprechpartner: Geraldine Rauch (AG-Leitung), Institut für Medizinische Biometrie

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

DZB-Online-Portal Nutzungshinweise Für Kunden

DZB-Online-Portal Nutzungshinweise Für Kunden DZB-Online-Portal Nutzungshinweise Für Kunden Inhalt Vorwort... 3 Ihre Anmeldung im DZB-Portal... 4 Informationen... 6 Download... 6 Kontakt... 7 Mitteilungen... 7 Ansprechpartner... 8 Digitale Belege...

Mehr

Leitfaden EGN eanv-web-portal.

Leitfaden EGN eanv-web-portal. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, zur reibungslosen Entsorgung von gefährlichen Abfällen über Ihren Einzelentsorgungsnachweis sind nachfolgend die einzelnen Schritte zur Signatur elektronischer

Mehr

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg

Auftrags- und Rechnungsbearbeitung. immo-office-handwerkerportal. Schnelleinstieg Auftrags- und Rechnungsbearbeitung immo-office-handwerkerportal Schnelleinstieg Dieser Schnelleinstieg ersetzt nicht das Handbuch, dort sind die einzelnen Funktionen ausführlich erläutert! Schnelleinstieg

Mehr

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung

NetBanking. Installations- und Bedienungsanleitung NetBanking Installations- und Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Installation Zip-Datei entpacken 3 Programm installieren 4 Registrieren und einrichten Online-Registrierung

Mehr

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst

Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate. b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst Installationsdokumentation BKW E-Commerce Zertifikate b2b-energy client Zertifikat 3 Jahre Kunde installiert P12 Datei selbst 2 / 19 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 1.1. Voraussetzungen... 3 2. Installation

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an.

Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. Einrichten des elektronischen Postfachs Für die Einrichtung des elektronischen Postfachs melden Sie sich wie gewohnt in unserem Online-Banking auf www.sparkasse-unna.de an. 1. Wechseln Sie über Service

Mehr

So stellen Sie mammut Enterprise auf den neuen Kommunikationsserver der Zuger Kantonalbank um. Anleitung

So stellen Sie mammut Enterprise auf den neuen Kommunikationsserver der Zuger Kantonalbank um. Anleitung So stellen Sie mammut Enterprise auf den neuen Kommunikationsserver der Zuger Kantonalbank um. Anleitung Inhaltsverzeichnis Bitte gewünschtes Kapitel anklicken. Wichtig 3 Vorbereitung 4 Vor der Umstellung

Mehr

28 IM INTERNET SURFEN

28 IM INTERNET SURFEN 28 IM INTERNET SURFEN Korrekturhilfe bei falscher Adresseingabe Eingabe einer falschen Adresse Die Eingabe einer falschen Internetadresse öffnet im Internet Explorer die microsofteigene Suchmaschine Bing

Mehr

Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: Das tgm stellt virtuelle Desktops zur Verfügung. Um diese nutzen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor: Diese Anleitung wurde für Windows 7 und Internet Explorer 11 geschrieben. Für andere Betriebssystem/Browser

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. NetBanking Plus flexibel und effizient

Privatkunden Geschäftskunden. NetBanking Plus flexibel und effizient Privatkunden Geschäftskunden _ NetBanking Plus flexibel und effizient 1 Ihre persönliche 24-Stunden-Bank Praktische Online-Dienstleistungen Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte einfach, bequem und schnell

Mehr

Access Key für Ihre UBS Online Services Anleitung

Access Key für Ihre UBS Online Services Anleitung ab Access Key für Ihre UBS Online Services Anleitung ubs.com/online ab Erscheint auch in französischer, italienischer und englischer Sprache. Mai 2015. 83378D (L45362) UBS 2015. Das Schlüsselsymbol und

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank

Handbuch. Version 2.5. OYAK ANKER Bank Handbuch Version 2.5 OYAK ANKER Bank Stand Januar 2009 Allgemein Mit diesem Handbuch möchten wir Ihnen einen kurzen Einblick in die Software Banking-Everywhere bieten. Es werden hier die grundlegenden

Mehr

smstan Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden

smstan Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit smstan Der Leitaden für Online-Banking-Kunden Online-Banking mit smstan - der Leitfaden für Online-Banking-Kunden Vielen Dank Sie haben sich für das Online-Banking mit der smstan entschieden.

Mehr

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber

CitiManager: Kurzanleitung zur Migration für Karteninhaber Diese Kurzanleitung informiert Sie über Folgendes: 1. Registrierung bei CitiManager a) Karteninhaber, die bereits Online-Abrechnungen erhalten b) Karteninhaber, die Abrechnungen auf Papier erhalten 2.

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Anleitung zum elektronischen Postfach

Anleitung zum elektronischen Postfach Anleitung zum elektronischen Postfach 1. Anmeldung von Konten für das Elektronische Postfach 1. Für die Registrierung zum Elektronischen Postfach melden Sie sich bitte über die Homepage der Sparkasse Erlangen

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr