München // September Teilnahmebedingungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "München // 17. 20. September 2014. Teilnahmebedingungen"

Transkript

1 Teilnahmebedingungen

2 INHALT 01. Titel der Veranstaltung 02. Veranstalter & Organisation 03. Technische Leistungen 04. Veranstaltungsort 05. Dauer & Öffnungszeiten Angebotsbereiche 07. Teilnehmer 08. Beteiligungspreis und sonstige Kosten für Aussteller Umsatzsteuer-Identifikationsnummer 10. Anmeldung 11. Zulassung & Reklamationen 12. Platzzuteilung & Platzänderung Zahlungsbedingungen 14. Mitaussteller & Gemeinschaftsstände Gemeinschaftsstände 16. Rücktritt, Kündigung & Nichtteilnahme 17. Ausstellungsgüter & Messespedition 18. Bewachung Ausstellerausweise 20. Betreten fremder Messestände 21. Verkaufsregelung 22. Werbung im Messegelände 23. Katalog Aufbau und Gestaltung der Stände 25. Technische Leistungen, Dienstleistungen, technische Geräte 26. Entsorgung & Reinigung 27. Ausstellungsversicherung & Haftungsausschluss Haftpflichtversicherung 29. Gewerblicher Rechtsschutz 30. Vorbehalte 31. Hausrecht 32. Fotografieren, Filmen, Zeichnen und Videoaufnahmen 33. Verstöße gegen die Teilnahmebedingungen 34. Mündliche Abreden Verjährung 36. Erfüllungsort & Gerichtsstand 37. Schriftformerfordernis 38. Salvatorische Klausel 10 Messegeländeplan TITEL DER VERANSTALTUNG expopharm 2014 Internationale Pharmazeutische Fachmesse 2. VERANSTALTER & ORGANISATION Veranstalter ABDA Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände Jägerstraße 49/50, Berlin Organisation Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh Carl-Mannich-Straße 26, Eschborn Postfach 61 44, Eschborn Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Internet: 3. TECHNISCHE LEISTUNGEN Messe München GmbH Messegelände München Telefon: Fax: Internet: 4. VERANSTALTUNGSORT Messe München GmbH Messegelände Hallen C4, B4, B5 und B München 5. DAUER & ÖFFNUNGSZEITEN Aufbau: , 8.00 Uhr bis , Uhr Laufzeit: bis , 9.00 Uhr bis Uhr Abbau: , Uhr bis , Uhr 2

3 6. ANGEBOTSBEREICHE (AUSSTELLUNGSGEGENSTAND) Kopfstand (drei Seiten offen) Je m 2 Bodenfläche 170,00 EUR Auf der expopharm dürfen aus folgenden Angebotsbereichen Exponate ausgestellt werden sowie für Leistungen, Medien, Firmen oder Gewerbe geworben werden (nachfolgend als Ausstellungsgegenstände bezeichnete): 1 Arzneimittel 2 Labor, Krankenpflege 3 Ernährung, Hygiene 4 Pflanzenschutz-, Schädlingsbekämpfungsmittel 5 Apothekeneinrichtungen und -betriebsmittel 6 Dienstleistungen Jedwede Werbung für Waren, Leistungen, Medien, Firmen oder Gewerbe, die nicht aus dem bezeichneten Angebotsbereich stammen, ist auf der expopharm untersagt. Dies gilt ebenfalls für jedwede Werbung rassistischen, pornographischen oder gegen die guten Sitten verstoßenden Inhalts. 7. TEILNEHMER Teilnehmer der expopharm kann werden, wer sich - als Aussteller mit einem eigenen Stand (Aussteller oder auch Hauptmieter genannt), - als zugelassener Mitaussteller im Rahmen der Ziffer 14 oder - als zugelassener Gemeinschaftsaussteller im Rahmen der Ziffer 15 an der Veranstaltung beteiligt und zugelassene Ausstellungsgegenstände aus dem unter Ziffer 6 bezeichneten Angebotsbereich ausstellen oder für solche werben will. Die Teilnahme als Aussteller auf der expopharm setzt eine rechtsgültige Anmeldung und einen Vertrag über die Anmietung eines Standes zur Präsentation seiner Ausstellungsgegenstände. Die Teilnahme als Mitaussteller oder Gemeinschaftsaussteller ist nur unter den in Ziffer 14 und Ziffer 15 genannten Bedingungen möglich. 8. BETEILIGUNGSPREIS UND SONSTIGE KOSTEN FÜR AUSSSTELLER Für die expopharm 2014 sind folgende Beteiligungspreise für Aussteller festgesetzt worden: Reihenstand (eine Seite offen) Je m 2 Bodenfläche Eckstand (zwei Seiten offen) Je m 2 Bodenfläche 155,00 EUR 165,00 EUR Blockstand (vier Seiten offen) Je m 2 Bodenfläche 180,00 EUR Zusätzlich zur gewünschten Standfläche hat jeder Austeller zu erwerben: Besucher Promotion Paket unbegrenzte Anzahl registrierungspflichtiger Eintrittskartengutscheine für Kundeneinladungen 499,00 EUR (zzgl. Standmiete) Eine Beteiligung als Aussteller ohne Buchung des Besucher Promotion Paket ist nicht möglich. In dem Beteiligungspreis sind enthalten: 1. Kostenpflichtige Eintrittsausweise (Ausstellerausweise siehe Ziffer 19) 2. Eintragung in die offiziellen Ausstellerverzeichnisse (z.b. Messekatalog) 3. Organisation, Bereitstellung und Durchführung eines internationalen Meeting-Points für das Matchmaking zwischen Ausstellern und Besuchern 4. Allgemeine technische Versorgung der Ausstellungsflächen/Ausstellungshallen Die Mindestgröße eines Standes beträgt 9m². Standflächen unter 9m² werden nur abgegeben, wenn sich kleinere Flächen bei der Aufplanung zwangsläufig ergeben. Jeder angefangene Quadratmeter wird voll berechnet. Alle nicht rechtwinkligen Flächen werden mit rechtwinkliger Ergänzung angesetzt. Vorsprünge, Pfeiler, Säulen sowie Flächen für Installationsanschlüsse werden mitberechnet. Bei zweigeschossigem Standaufbau erhöht sich der jeweilige Beteiligungspreis um 40 Prozent pro m² der überbauten Fläche. Die vermieteten Flächen sind nicht mit Standbegrenzungswänden versehen. Diese sind sofern gewünscht vom Aussteller auf eigene Kosten zu errichten. In der gemieteten Standfläche enthaltene Hallenpfeiler und andere feste Einbauten berechtigen nicht zu einer Reduzierung des Beteiligungspreises. Energiekosten 4,90 EUR pro m² belegte Standfläche als anteilige Energiekostenpauschale. Der Beteiligungspreis und alle sonstigen Entgelte sind Nettopreise. Die hierauf entfallende Mehrwertsteuer in der jeweils gesetzlich festgesetzten Höhe ist zusätzlich zu entrichten. Alle genannten Preise sind Netto-Preise. Soweit gesetzliche Mehrwertsteuer anfällt, wird sie zusätzlich berechnet. 3

4 9. UMSATZSTEUER-IDENTIFIKATIONSNUMMER In der Regel erbringt die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh an Aussteller (Unternehmer) eine einheitliche Leistung sogenannte Veranstaltungsleistung gemäß 3a. 4. Absatz (2) UStAE. Für diese Leistungen liegt der Ort der Leistung am Sitz des Leistungsempfängers. Die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh wird demnach an ausländische Aussteller (Unternehmer) nach dem Reverse Charge Verfahren ohne Ausweis deutscher Umsatzsteuer fakturieren. Voraussetzung für die Annahme der Unternehmereigenschaft von Ausstellern aus der Europäischen Union ist die Mitteilung einer gültigen Umsatzsteuer-Identifikationsnummer durch den Aussteller auf dem Anmeldeformular. Der Aussteller ist verpflichtet, Änderungen der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Werden in Ausnahmefällen Leistungen nicht im Rahmen einer einheitlichen Leistung in obigem Sinn erbracht und fällt dabei gesetzliche Mehrwertsteuer an, so können ausländische Aussteller die ihnen berechnete Mehrwertsteuer erstattet bekommen, wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen. 10. ANMELDUNG Anmeldeschluss ist der 12. Januar Die Anmeldung erfolgt ausschließlich auf dem beigefügten Formblatt unter Anerkennung der Teilnahmebedingungen und der später ergehenden Technischen Richtlinien (siehe Ziffer 25). Die vollständig ausgefüllten und rechtsverbindlich unterschriebenen Anmeldungen sind einzusenden an die: Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh Carl-Mannich-Straße 26, Eschborn Postfach 61 44, Eschborn. Reservierungen vor Eingang der förmlichen Anmeldung und der Bestätigung der Zulassung (siehe Ziffer 11) bleiben für alle Beteiligten unverbindlich. Die Exponate, Leistungen, Firmen und Gewerbe sind in der Anmeldung genau anzugeben. Anmeldungen unter Bedingungen und Vorbehalten können nicht berücksichtigt werden. Besondere Platzwünsche, die nach Möglichkeit berücksichtigt werden, können als Bedingung für eine Beteiligung nicht anerkannt werden. Ein Konkurrenzausschluss wird nicht zugestanden. Die Anmeldung ist verbindlich, unabhängig von der Zulassung seitens der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh. Der Anmelder ist bis zum Zeitpunkt von einem Monat nach Anmeldeschluss an seine Anmeldung gebunden. Ab Zugang der Anmeldung ist ein Rücktritt des Anmelders nur noch unter den Bedingungen der Ziffer 16 möglich. Die auf der Anmeldung befindlichen Daten werden elektronisch gespeichert und ausschließlich dann an Dritte weitergegeben, wenn dies zum Zweck der Vollziehung des Vertrages geboten und notwendig ist. 11. ZULASSUNG & REKLAMATIONEN Zugelassen sind Hersteller, Händler und Importeure sowie Dienstleister, die das alleinige Verkaufs- und Vertriebsrecht für die auszustellenden Erzeugnisse und Leistungen in Deutschland besitzen und deren Ausstellungsgüter und Leistungen dem Thema der Ausstellung entsprechen. Wenn Firmen über ihre General- bzw. Ländervertretungen ausstellen, ist mit der verbindlichen Anmeldung das schriftliche Einverständnis der Hersteller- oder Dienstleistungsfirma einzureichen, aus dem hervorgeht, dass die General- bzw. Ländervertretung den Alleinvertrieb für die Bundesrepublik Deutschland besitzt. Dadurch sollen Doppelbesetzungen mit Erzeugnissen aus der gleichen Produktion ausgeschlossen werden. Über die Zulassung von Firmen und Exponaten entscheidet die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht. Die Zulassung als Aussteller wird nach dem Anmeldeschlusstermin schriftlich bestätigt und ist nur für den darin genannten Aussteller gültig. Mit der Übersendung der Zulassung ist der Vertrag zwischen der Werbeund Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh und dem Aussteller geschlossen. Der Zulassung wird ein Hallenplan beigefügt, aus dem die Lage des Standes ersichtlich ist. Beanstandungen sind spätestens innerhalb einer Woche nach Empfang der Zulassung schriftlich gegenüber der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh geltend zu machen. Spätere Einwendungen werden nicht mehr anerkannt. Die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh ist berechtigt, die erteilte Zulassung zu widerrufen, wenn sie aufgrund falscher Voraussetzungen oder Angaben erteilt wurde oder die Zulassungsvoraussetzung später entfällt. Der Veranstalter übernimmt keine Gewähr dafür, dass die in der Zulassung aufgeführten Waren unter apothekenrechtlichen, wettbewerbsrechtlichen oder standesrechtlichen Gesichtspunkten in Apotheken entgeltlich oder unentgeltlich abgegeben werden dürfen. 12. PLATZZUTEILUNG & PLATZÄNDERUNG Ist die zugeteilte Fläche aus einem von der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh nicht verschuldeten Anlass nicht verfügbar, so hat der Aussteller Anspruch auf Rückerstattung des Beteiligungspreises. Eine Forderung auf Schadensersatz besteht in diesem Fall nicht. kann, wenn es die Umstände erfordern abweichend von der Zu- 4

5 lassung, einen Platz in anderer Lage zuweisen oder die Standgröße geringfügig verändern. Sie behält sich vor, Ein- und Ausgänge zum Messegelände und zu den Hallen sowie die Durchgänge zu verlegen. 13. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN Die 1. Rechnung über 50% des Beteiligungspreises wird dem Aussteller gleichzeitig mit der Zulassung und Platzbestätigung zugestellt. Eine weitere Rechnung über die dann noch ausstehenden 50%, zahlbar bis spätestens 31. Juli 2014 wird dem Aussteller fristgerecht zugesandt. Alle von der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh erteilten Rechnungen, gleichgültig ob es sich um Beteiligungsrechnungen oder um Rechnungen über sonstige Leistungen oder Lieferungen handelt, die gesondert in Auftrag gegeben werden, sind ab dem Leistungs- oder Lieferzeitpunkt, spätestens aber ab dem Rechnungsdatum fällig und innerhalb 14 Tagen nach Zugang der Rechnung zu begleichen. Werden Rechnungen auf Weisung des Bestellers an einen Dritten gesandt, so bleibt der Besteller gleichwohl Schuldner neben oder anstelle des Dritten. Alle Zahlungen werden erbeten mit dem Zahlungsvermerk expopharm und Rechnungsnummer an: Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh Carl-Mannich-Straße 26, Eschborn auf das nachstehend aufgeführte Konto: Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Konto-Nr , BLZ IBAN: DE BIC: DAAEDEDD Im Falle des Verzuges werden Zinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet. kann bei gänzlicher oder teilweiser Nichteinhaltung der Zahlungstermine den Rücktritt hinsichtlich der gesamten zugelassenen Fläche erklären und darüber anderweitig verfügen. Hinsichtlich des Kostenersatzes gilt Ziffer 16 der Bedingungen. kann die Ausgabe der Ausstellerausweise von der rechtzeitigen Bezahlung aller Rechnungsbeträge abhängig machen. Für alle nicht erfüllten Verpflichtungen kann die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh das eingebrachte Standausrüstungs- und Messegut der Aussteller aufgrund des Pfandrechts zurückbehalten. 562a Satz 2 BGB findet keine Anwendung. kann, wenn die Bezahlung nicht innerhalb der gesetzten Frist erfolgt, die zurückgehaltenen Gegenstände nach schriftlicher Ankündigung freihändig verkaufen. 14. MITAUSSTELLER & GEMEINSCHAFTSSTÄNDE Ohne Genehmigung der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh ist es nicht gestattet, einen zugewiesenen Stand oder Teile davon gegen Entgelt oder ohne Vergütung an Dritte abzugeben. Als Gebrauchsüberlassung gilt ebenfalls das Ausstellen und Werben für Waren, Leistungen, Meiden, Firmen oder Gewerbe, die nicht in der Zulassung genannt sind und die dem Ausstellungsgegenstand widersprechen. kann es dem Aussteller auf förmlichen Antrag gestatten, auf seinem Stand einen Mitaussteller zu beteiligen. Die Gestattung setzt stets voraus, dass der Mitaussteller sich den Teilnahmebedingungen der expopharm unterwirft. Der Aussteller übernimmt insoweit die Haftung. Mitaussteller sind alle Firmen, die neben dem Hauptmieter auf dem Stand des Ausstellers ausstellen oder erscheinen. Sie gelten auch dann als Mitaussteller, wenn sie zum Hauptmieter enge wirtschaftliche oder organisatorische Beziehungen haben. Firmen, die ihre Produkte durch andere Firmen auf der Messe ausstellen lassen, ohne eigenes Personal auf der Messe vorzuhalten, werden als Mitaussteller nicht zugelassen. Hersteller von Maschinen, Geräten und sonstiger Erzeugnisse, die lediglich zur Demonstration des Warenangebotes eines Ausstellers auf dem Messestand tätig sind, gelten nicht als Mitaussteller. Die Aufnahme eines Mitausstellers hat der Hauptmieter schriftlich bei der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh zu beantragen. Er hat eine Mitausstellergebühr von 190,00 EUR nebst der jeweils gültigen Mehrwertsteuer an die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh zu zahlen. Schuldner der Mitausstellergebühr bleibt stets der Hauptmieter des Standes. Zudem können Mitaussteller erwerben: Besucher Promotion Paket für Mitaussteller unbegrenzte Anzahl registrierungspflichtiger Eintrittskartengutscheine für Kundeneinladungen 199,00 EUR (zzgl. 190,00 EUR Mitausstellergebühr) 5

6 In Zweifelsfällen entscheidet die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh. Eine ohne Zustimmung erfolgte Aufnahme eines Mitausstellers berechtigt die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh, den Vertrag mit dem Aussteller fristlos aufzukündigen und den Stand auf Kosten des Standmieters räumen zu lassen. Der Standmieter verzichtet insoweit auf die Rechte aus verbotener Eigenmacht. Nach Eingang der Gebühren können Mitaussteller sofern die Unterlagen termingerecht vorliegen nach Maßgabe der Eintragungsbedingungen in den Katalog aufgenommen werden. 15. GEMEINSCHAFTSSTÄNDE Größere Gemeinschaftsstände kann die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh genehmigen, wenn sie sich in die fachliche Gliederung der Veranstaltung einfügen lassen. Wird ein Stand zwei oder mehreren Firmen gemeinsam zugeteilt, so haftet gegenüber der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh jede Firma als Gesamtschuldner. Die gemeinschaftlich ausstellenden Firmen sollen einen gemeinsamen Vertreter in der Anmeldung benennen. Die Genehmigung eines Gemeinschaftsstandes setzt einen förmlichen Antrag sämtlicher Gemeinschaftsaussteller voraus. Der Beteiligungspreis für einen Gemeinschaftsstand entspricht einem Beteiligungspreis eines Ausstellers (einschließlich sonstiger Kosten). 16. RÜCKTRITT, KÜNDIGUNG & NICHTTEILNAHME Bis zur Zulassung ist der Rücktritt von der Anmeldung möglich. Als Rücktrittsgebühr sind 2.250,00 EUR zuzüglich Umsatzsteuer zu zahlen. Nach der Zulassung ist ein Rücktritt oder eine Reduzierung der Standfläche durch den Aussteller nicht mehr möglich. Der gesamte Beteiligungspreis und die tatsächlich entstandenen Kosten sind zu zahlen. Verzichtet der Aussteller darauf, die ihm zugeteilte Standfläche zu belegen, und kann diese Fläche von der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh anderweitig vermietet werden, dann hat der Aussteller als pauschalierten Schadensersatz 25% des Beteiligungspreises, mindestens aber die oben genannte Rücktrittsgebühr zu zahlen. Anderweitige Vermietung in diesem Sinne liegt nicht bereits dann vor, wenn lediglich zur Wahrung des optischen Gesamtbildes die Flächen, auf deren Inanspruchnahme verzichtet wurde, mit anderen Ausstellern besetzt wurden, sondern nur dann, wenn die gesamte Messefläche bereits vollständig vermietet war und weitere Aussteller nur wegen des Verzichtes noch angenommen werden konnten. Bei Nichtteilnahme eines Mitausstellers ist die Mitausstellergebühr in voller Höhe zu entrichten. Wird die Eröffnung des gerichtlichen Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Ausstellers beantragt oder ein derartiger Antrag mangels Masse abgewiesen, ist die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh berechtigt, den Vertrag fristlos zu kündigen. Von der Beantragung des Insolvenzverfahrens hat der Aussteller die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh in jedem Fall unverzüglich zu unterrichten. Sehen die Teilnahmebedingungen den obligatorischen Erwerb eines Besucher-Promotions-Paket (für Aussteller und/oder Mitaussteller) vor, sind diese Kosten im Fall eines Rücktritts ebenfalls zu zahlen, wenn die Eintrittskartengutscheine bereits zur Verfügung gestellt worden sind. Dies umfasst auch den Fall, dass ein Mitaussteller nicht teilnimmt und ihm die Eintrittskartengutscheine bereits zur Verfügung gestellt worden sind. Eine Haftung für Katalog-, Standbau- und sonstige Kosten, die insbesondere durch Inanspruchnahme Dritter oder aufgrund bereits erbrachter Leistungen entstanden sind, bleibt hiervon unberührt. Dem Aussteller ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden nicht oder in wesentlich geringerem Umfang entstanden ist. Eine Stornierung des Besucher Promotion Pakets oder des Besucher Promotion Pakets für Mitaussteller ist nicht möglich. 17. AUSSTELLUNGSGÜTER & MESSESPEDITION Waren, die in der Zulassung nicht aufgeführt sind, dürfen nicht ausgestellt werden. Nicht zugelassene Güter können durch die Werbeund Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh auf Kosten des Ausstellers entfernt werden. Zugelassene Ausstellungsstücke dürfen während der Veranstaltung nicht entfernt werden. Für die speditionelle Abwicklung innerhalb des Messegeländes, d.h. Abladen inklusive Gestellung technischer Hilfsgeräte und Verbringen zum Stand sowie Zollabfertigung zur temporären bzw. definitiven Einfuhr, dürfen ausschließlich die von der Messe München GmbH zugelassenen Vertragsspediteure eingeschaltet werden. 18. BEWACHUNG sorgt für Wachen an den Toren und in den Hallen. Im Hinblick auf die Größe des Messegeländes und auf die Vielzahl der Personen, die sich dort aufhalten, kann die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh jedoch keine Gewähr für eine lückenlose Bewachung und Kontrolle übernehmen. Vielmehr hat jeder Aussteller selbst für die Bewachung seines Standes und seines Ausstellungsgutes zu sorgen. Entsprechende Wachen können nur bei der von der Messe München GmbH zugelassenen Wachgesellschaft beantragt werden; die Kosten sind unmittelbar an diese zu entrichten, Unterlagen hierüber werden dem Aussteller rechtzeitig zugesandt. Durch die von der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh übernommene allgemeine Bewachung wird der Ausschluss der Haftung für alle Sach und Personenschäden (siehe Ziffer 27) nicht eingeschränkt. 6

7 19. AUSSTELLERAUSWEISE Die Ausstellerausweise sind ausschließlich für die Aussteller, deren Standpersonal und Standbeauftragte bestimmt. Jeder Aussteller erhält nach Bezahlung des Beteiligungspreises maximal sechs Ausstellerausweise für einen Stand bis 20 m² Größe kostenlos. Für jede weiteren angefangenen 10 m² wird ein weiterer Ausstellerausweis kostenlos zur Verfügung gestellt. Durch die Aufnahme von Mitausstellern erhöht sich die Zahl der kostenlosen Ausstellerausweise nicht. Zusätzliche Ausstellerausweise können für 29,00 EUR zuzüglich Umsatzsteuer je Stück bei der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh angefordert werden. Gutscheine oder Gutscheincodes dürfen nicht für das eigene Personal anstelle eines Ausstellerausweises benutzt werden. 20. BETRETEN FREMDER MESSESTÄNDE Fremde Messestände dürfen außerhalb der täglichen Messeöffnungszeiten ohne Erlaubnis des Standinhabers nicht betreten werden. 21. VERKAUFSREGELUNG Jeder Aussteller darf nur für die Erzeugnisse, die in der Zulassung aufgeführt sind, Bestellungen entgegennehmen. Messegut darf erst nach Beendigung der Veranstaltung ausgeliefert werden. Im Übrigen sind die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten. Ein Direktverkauf ist nicht zulässig. Der Verkauf von Tickets oder Eintrittskartengutscheine zur expopharm ist ausschließlich der WuV GmbH oder von ihr zu diesem Zweck beauftragten Unternehmen gestattet. Ein Missbrauch des Besucher Promotion Pakets zum Verkauf von Tickets ist strafbar. Der Bezieher eines Besucher-Promotion-Pakets verpflichtet sich zur Zahlung einer Vertragsstrafe von 250,- für jeden Fall des Verstoßes gegen das Verbot des Verkaufs von Tickets oder der entgeltlichen Weitergabe von Eintrittsgutscheinen, wobei die Vertragsstrafe für jedes gegen das Verbot verkaufte oder über einen Eintrittsgutschein erworbene Ticket anfällt. 22. WERBUNG IM MESSEGELÄNDE Drucksachen und Werbemittel dürfen nur innerhalb der zugeteilten Standfläche, nicht aber in den Hallengängen oder im Messegelände verteilt werden. Hinsichtlich der Außenwerbung sind weitere Informationen den Technischen Richtlinien zu entnehmen. Optische, sich bewegende und akustische Werbemittel sind erlaubt, sofern sie den Nachbarn nicht belästigen und darüber hinaus die Lautstärke von 70 Dezibel an der Standgrenze nicht überschreiten. Werbliche Aktivitäten jeglicher Art außerhalb des Messestandes (z.b. in den Gängen) sind nicht erlaubt. Die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh kann bei Verstößen gegen diese Regelung einschreiten und Abänderung verlangen (vgl. Ziffer 33). Es sind nur messebezogene Werbemaßnahmen zulässig, die nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder die guten Sitten verstoßen und keinen weltanschaulichen oder politischen Charakter haben. ist ebenfalls berechtigt, die Ausgabe und das Zurschaustellen von Werbemitteln, die zu Beanstandungen Anlass geben können, zu untersagen und vorhandene Bestände dieses Werbematerials für die Dauer der Veranstaltung sicherzustellen. Für die Einholung von Genehmigungen für musikalische Wiedergaben aller Art gegen eine Gebühr bei der GEMA Bezirksdirektion Stuttgart Herdweg 63, Stuttgart Homepage: ist der Aussteller selbst verantwortlich. Das Gesetz über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens (Heilwesenwerberecht), BGBl. I S.3068 und BGBl. I S.984 ist zu beachten. 23. KATALOG gibt den offiziellen Messekatalog für die expopharm heraus. Über die Eintragungs- und Insertionsmöglichkeiten werden die Aussteller ausführlich von der A. Sutter Fair Business GmbH Bottroper Straße 20, Essen Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Internet: unterrichtet. Eintragungsfähig sind nur solche Produkte, die auf der Zulassung der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh vermerkt sind. Schadensersatz für fehlerhafte, unvollständige oder nicht erfolgte Eintragung schulden der Veranstalter oder die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker nur dann, wenn ihnen oder ihren Mitarbeitern Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. In jedem Fall ist der Schadensersatz begrenzt auf den typischen, vorhersehbaren Schaden. Der Ersatz jedes indirekten Schadens, insbesondere entgangenen Gewinns, ist ausgeschlossen. 7

8 24. AUFBAU UND GESTALTUNG DER STÄNDE Um einen guten Gesamteindruck sicherzustellen, werden von der Messeleitung Richtlinien für Aufbau und Standgestaltung festgelegt, die verbindliche Auflagen enthalten. Sie werden den Ausstellern in den technischen Richtlinien mitgeteilt. Diese Richtlinien sind Bestandteil des Vertrages. Die einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen und Verwaltungsvorschriften sind für den Aussteller verbindlich. Während der Öffnungszeit der Veranstaltung ist der Messestand mit ausreichendem Informationspersonal zu besetzen und für Besucher zugänglich zu halten. Die maximal zulässige Aufbauhöhe ist auf 6 m festgesetzt, soweit die Höhe der Hallendecke und eventuell vorhandene feste Einbauten dies zulassen. Weitere Bestimmungen zum Standbau sind in den technischen Richtlinien enthalten. Alle anderen Standbauten und Konstruktionen sind genehmigungspflichtig, insbesondere wenn in dem Stand besondere Aufbauten bzw. Besprechungskabinen vorgesehen bzw. statische Berechnungen erforderlich sind. Für den Antrag auf Genehmigung sind die Pläne für den Messestand der Messe München GmbH, Hauptabteilung technischer Ausstellerservice, vor Ausführung der Arbeiten rechtzeitig, mindestens jedoch 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn, in zweifacher Ausfertigung vorzulegen. Diese prüffähigen Unterlagen bestehen aus Grundrissen, Ansichten und konstruktivem Schnitt mit allen Maßen. Mit den Arbeiten für den Standaufbau darf erst begonnen werden, wenn der Aussteller ein Exemplar mit dem Genehmigungsvermerk der Messe München GmbH erhalten hat. Die Gestaltung der Stände ist Sache des Ausstellers und hat in einer der Veranstaltung angemessenen Form zu erfolgen. Die Werbe- und Vertriebsgesellschaft deutscher Apotheker mbh behält sich vor, Einfluss auf die Gestaltung der Stände zu nehmen. 25. TECHNISCHE LEISTUNGEN, DIENSTLEISTUNGEN, TECHNISCHE GERÄTE Für die allgemeine Heizung, Kühlung und Beleuchtung der Hallen sorgt die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh. Installationen von Versorgungs- und Entsorgungsanschlüssen dürfen nur über die Messe München bestellt werden. Innerhalb des Standes können Installationen auch von zugelassenen und anerkannten Fachfirmen ausgeführt werden, die der Messe München auf Anforderung zu benennen sind. Die Messe München ist zur Kontrolle berechtigt, aber nicht verpflichtet. Im Schadensfall haftet der Aussteller für die durch die Installation verursachten Schäden. Verbrauchskosten, Kosten für Installationen und sonstige Dienstleistungen werden von der Messe München gesondert berechnet. Dienstleistungsaufträge an die Messe München oder den Veranstalter werden nur angenommen, wenn sie auf den Formblättern des Bestellblockes (der mit den Messeunterlagen überreicht wird) oder mit dem im Internet abrufbaren Bestellformular erteilt werden. Anschlüsse, Maschinen und Geräte, die in Deutschland nicht zugelassen sind, den VDE-Bestimmungen nicht entsprechen oder deren Verbrauch höher ist als gemeldet, können auf Kosten des Ausstellers entfernt werden. Der Aussteller haftet für Schäden, die durch unkontrollierte Entnahme von Energie entstehen. Reklamationen zu den technischen Dienstleistungen sind unverzüglich anzuzeigen. 26. ENTSORGUNG & REINIGUNG Jeder Aussteller hat seinen Abfall/Reststoff eigenverantwortlich zu entsorgen. Über die Möglichkeiten der Entsorgung im Messegelände wird der Aussteller in den technischen Richtlinien informiert. Die Messe München sorgt im Auftrag der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh für die Reinigung des Messegeländes, der Hallen und der Gänge. Die Reinigung des Messestandes obliegt dem Aussteller und muss täglich vor Veranstaltungsbeginn beendet sein. Lässt der Aussteller nicht durch sein eigenes Personal reinigen, so dürfen nur von der Messe München zugelassene Unternehmen mit der Reinigung beauftragt werden. 27. AUSSTELLUNGSVERSICHERUNG & HAFTUNGSAUSSCHLUSS Gegen die üblichen versicherungsfähigen Gefahren wie Feuer, Einbruchdiebstahl, einfacher Diebstahl, Bruch und Leckage sowie Wasserschäden einschließlich der Gefahren des An- und Abtransportes hat die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh einen Ausstellungsversicherungs-Rahmenvertrag abgeschlossen. Jeder Aussteller kann durch Antrag sein Teilnahmerisiko gemäß diesem Rahmenvertrag auf eigene Kosten abdecken lassen. Ein Formblatt hierfür geht dem Aussteller mit den Technischen Richtlinien zu. Aussteller, die den durch diesen Rahmenvertrag gebotenen Versicherungsschutz nicht bzw. nicht rechtzeitig in Anspruch nehmen, erkennen damit gegenüber der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh den Verzicht auf die Geltendmachung aller Schäden, die bei Inanspruchnahme des gebotenen Versicherungsschutzes gedeckt wären, an. Im Übrigen haftet die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh nur für unmittelbare Sachschäden bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Alle eintretenden Schäden müssen der Polizei, der Versicherungsgesellschaft und der Messeleitung unverzüglich schriftlich angezeigt werden. Die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh übernimmt keine Obhutspflicht für Ausstellungsgüter und Standeinrichtungen und schließt jede Haftung für Schäden und Abhandenkommen aus. Der Haftungsausschluss erfährt durch die Bewachungsmaßnahmen der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh keine Einschränkung. Der Aussteller haftet auch für Schäden Dritter, die beim Tätigwerden für den Aussteller entstehen, soweit der Dritte dem Aussteller hierfür haftbar ist. 8

9 28. HAFTPFLICHTVERSICHERUNG Der Veranstalter hat eine Haftpflichtversicherung für seine gesetzliche Haftung. In diesen Versicherungsvertrag ist der Aussteller eingeschlossen, jedoch subsidiär gegenüber seiner eigenen Haftpflichtversicherung. Im Übrigen gelten die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für Haftpflichtversicherungen (AHB). Diese Haftpflichtversicherung deckt ausschließlich Schäden Dritten gegenüber. Nicht versichert ist die persönliche Haftpflicht des Standpersonals der ausstellenden Firmen. Ferner erstreckt sich der Versicherungsschutz nicht auf Messegaststätten und auf Sonderveranstaltungen, die nicht von der Messeleitung durchgeführt werden. 29. GEWERBLICHER RECHTSSCHUTZ Der Schutz von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen auf Messen richtet sich nach den in Deutschland geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Ein besonderer Messeschutz besteht nicht. Patentanmeldungen sollten vor Messebeginn beim Patentamt eingereicht werden. 30. VORBEHALTE ist bei Vorliegen von nicht durch sie verschuldeten zwingenden Gründen berechtigt, die Fachmesse zu verschieben, zu verkürzen, zu verlängern oder zeitweise ganz oder teilweise zu schließen oder abzusagen. Die Aussteller haben in solchen begründeten Ausnahmefällen, wie überhaupt in sämtlichen Fällen höherer Gewalt, weder Anspruch auf Rücktritt oder Schadensersatz noch auf Minderung des Beteiligungsbetrages. Findet die Fachmesse aus vorgenannten Gründen nicht statt, so kann der Veranstalter einen Anteil von bis zu 25% des Beteiligungsbetrages für allgemeinen Kostenersatz einbehalten bzw. einfordern, sofern der Beteiligungsbeitrag noch nicht geleistet ist. Eine höhere Kostenbeteiligung kann nur dann und insoweit verlangt werden, wenn der Aussteller zusätzliche kostenpflichtige Leistungen in Auftrag gegeben hat. Hat die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh den Ausfall der Veranstaltung zu vertreten, wird kein Beteiligungsbetrag geschuldet. Ein Schadensersatzanspruch gegen die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh ist ausgeschlossen, es sei denn, sie hat den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht. Auch in diesem Fall ist der Schadensersatz begrenzt auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden. Ausgeschlossen ist die Geltendmachung eines indirekten Schadens, insbesondere Schaden wegen entgangenen Gewinns. 31. HAUSRECHT übt im Messegelände für die Aufbau-, Lauf- und Abbauzeit der Veranstaltung das Hausrecht aus. Das Mitbringen von Tieren in das Messegelände ist nicht statthaft. Die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh ist berechtigt, Weisungen zu erteilen. 32. FOTOGRAFIEREN, FILMEN, ZEICHNEN UND VIDEO-AUFNAHMEN Filmen, Fotografieren sowie das Anfertigen von Zeichnungen und Video-Aufnahmen sind innerhalb des Messegeländes nur Personen gestattet, die hierfür von der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh zugelassen sind und einen von der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh ausgestellten gültigen Ausweis besitzen. Die Herstellung von fotografischen oder sonstigen Aufnahmen von den Ständen anderer Aussteller ist in jedem Falle unzulässig. Bei Zuwiderhandlung kann die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh die Herausgabe des Aufnahmematerials verlangen. Standaufnahmen, die außerhalb der täglichen Öffnungszeiten gemacht werden sollen und eine besondere Ausleuchtung erfordern, bedürfen der Zustimmung der Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh. Zu derartigen Aufnahmen ist die Einschaltung der Ringleitung und damit die Anwesenheit des Hallenelektrikers erforderlich. Die dadurch entstehenden Kosten gehen zulasten des Ausstellers, soweit sie nicht vom Fotografen übernommen werden. Die Werbeund Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh ist berechtigt, Fotografien, Zeichnungen, Film- und Video-Aufnahmen vom Messegeschehen, den Messeständen und den Ausstellungsgütern anfertigen zu lassen und diese für Werbung oder allgemeine Presseveröffentlichungen zu verwenden. 33. VERSTÖSSE GEGEN DIE TEILNAHMEBEDIN- GUNGEN Bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Teilnahmebedingungen ist die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh berechtigt, Ihren Stand sofort zu schließen und die Räumung selbst durchzuführen, ohne dass es dazu der Anrufung gerichtlicher Hilfe bedarf. Ansprüche, gleich welcher Art, insbesondere Schadensersatzanspüche, sind in diesen Fällen ausgeschlossen. 34. MÜNDLICHE ABREDEN Alle Vereinbarungen, Einzelgenehmigungen und Sonderregelungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch die Werbe- und- Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh. 9

10 35. VERJÄHRUNG Alle Ansprüche der Aussteller gegen die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbh und die Messe München verjähren innerhalb von sechs Monaten. Die Verjährungsfrist beginnt mit dem Ende des Monats, in den der Schlusstag der Fachmesse fällt. Für erbrachte Leistungen der Messe München gelten deren allgemeine Geschäftsbedingungen. 36. ERFÜLLUNGSORT & GERICHTSSTAND Erfüllungsort ist Eschborn, soweit sich aus der Natur der Leistungen nichts anderes ergibt. Gerichtsstand für alle gegenseitigen Verpflichtungen ist Frankfurt/Main. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der deutsche Text ist verbindlich 37. SCHRIFTFORMERFORDERNIS Sämtliche Erklärungen bedürfen der Schriftform. 38. SALVATORISCHE KLAUSEL Sollten einzelne oder mehrere Bestimmungen dieser Bedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen sowie des Vertrages hiervon unberührt. Die Parteien werden nach Treu und Glauben Verhandlungen darüber führen, die unwirksamen Bestimmungen durch gültige zu ersetzen, die dem mit den unwirksamen Bestimmungen verfolgten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahe kommen. Beruht die Unwirksamkeit einer Bestimmung auf einem in ihr angegebenen Maß der Leistung oder der Zeit (Frist oder Termin), so soll das der Bestimmung am nächsten kommende rechtlich zulässige Maß an die Stelle treten. Eschborn im November 2013 WERBE- UND VERTRIEBSGESELLSCHAFT DEUTSCHER APOTHEKER MBH 10

11 MESSEGELÄNDE MÜNCHEN / EXPOPHARM

Meran // 31. Mai 05. Juni 2015. Teilnahmebedingungen für Aussteller

Meran // 31. Mai 05. Juni 2015. Teilnahmebedingungen für Aussteller Meran // 31. Mai 05. Juni 2015 Teilnahmebedingungen für Aussteller Meran // 31. Mai 05. Juni 2015 TEILNAHMEBEDINGUNGEN INHALT 1. Titel der Veranstaltung 2. Veranstalter & Organisation 3. Technische Leistungen

Mehr

Düsseldorf // 30.09. 03.10.2015. Teilnahmebedingungen. Die weltweit führenden Pharmazeuten zu Gast auf der expopharm. www.fip.org

Düsseldorf // 30.09. 03.10.2015. Teilnahmebedingungen. Die weltweit führenden Pharmazeuten zu Gast auf der expopharm. www.fip.org Düsseldorf // 30.09. 03.10.2015 Teilnahmebedingungen Die weltweit führenden Pharmazeuten zu Gast auf der expopharm. www.fip.org Düsseldorf // 30.09. 03.10.2015 TEILNAHMEBEDINGUNGEN INHALT 01. Titel der

Mehr

Traumstation: Hochzeit

Traumstation: Hochzeit Traumstation: Hochzeit 06./07. Februar 2010 Sinsheim - Stadthalle Sehr geehrte Aussteller, liebe Interessenten,... endlich ist es wieder soweit! Die Traumstation: Hochzeit - DU & ICH öffnet ihre Tore am

Mehr

Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft

Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Fachkonferenz Location Sponsorenpakete Anmeldung Kontakt AGBs Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Fachkonferenz Zahlungsverkehr der Zukunft Vom 5. bis 6.

Mehr

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe

Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe Anmeldung zur Teilnahme an der Gemeinschaftsinitiative Cluster Neue Werkstoffe auf der Composites Europe 10. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen 22. - 24. September

Mehr

Ausstellervertrag/Rechnungsdaten Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014

Ausstellervertrag/Rechnungsdaten Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014 ISO-Nr.: 201406BhZNoG67RoPa Ausstellervertrag/Rechnungsdaten Alle Wege zu Deiner neuen Karriere! für die Jobmesse Erfurt am 06.09.2014 Firmenname Inhaber, Geschäftsführer Straße PLZ, Ort Telefon Fax E-Mail

Mehr

3 Wir sind. 5 Wir bestellen unten aufgeführte Quadratmeter: 6 Beschriftung des Ausstellerschildes (150 x 40 cm): 7 Haben Sie Mitaussteller?

3 Wir sind. 5 Wir bestellen unten aufgeführte Quadratmeter: 6 Beschriftung des Ausstellerschildes (150 x 40 cm): 7 Haben Sie Mitaussteller? Seite 1 von 7 Bitte in Blockschrift ausfüllen. Nur von der Messe Düsseldorf auszufüllen: 1.0 Kunden-Nummer Anmeldung erfasst Anmeldung geprüft Bitte zurück an: W&A Marketing & Verlag GmbH Projektteam Wandermagazin

Mehr

Anmeldeformular/Rechnungsdaten Jobmesse Nürnberg am 03.02.2016

Anmeldeformular/Rechnungsdaten Jobmesse Nürnberg am 03.02.2016 ISO-Nr.: 201409ZqZDM6y9HoKo Anmeldeformular/Rechnungsdaten Jobmesse Nürnberg am 03.02.2016 Aussteller/Korrespondenzanschrift Firma Straße PLZ Ort Kontaktperson Homepage Telefon E-Mail Fax Rechnungsanschrift

Mehr

MEDICA 2015. Teilnahmebedingungen. Düsseldorf 16. 19.11.2015. Weltforum der Medizin

MEDICA 2015. Teilnahmebedingungen. Düsseldorf 16. 19.11.2015. Weltforum der Medizin D C Weltforum der Medizin Internationale Fachmesse mit Kongress Düsseldorf 16. 19.11.2015 MEDICA 2015 Weltforum der Medizin Internationale Fachmesse mit Kongress Düsseldorf, 16. 19. November 2015 Teilnahmebedingungen

Mehr

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland

Firmengemeinschaftsausstellung der Bundesrepublik Deutschland Firmengemeinschaftsausstellung der Durchführung und Ausstellungsleitung Besondere Teilnahmebedingungen (als Ergänzung zu den Allgem. Teilnahmebedingungen für Beteiligungen des Bundes an Messen und Ausstellungen

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Teilnahmebedingungen. COMPAMED 2015 Internationale Fachmesse High tech solutions for medical technology. Düsseldorf 16. 19.11.2015

Teilnahmebedingungen. COMPAMED 2015 Internationale Fachmesse High tech solutions for medical technology. Düsseldorf 16. 19.11.2015 D C Düsseldorf 16. 19.11.2015 COMPAMED 2015 Internationale Fachmesse High tech solutions for medical technology Teilnahmebedingungen A Besondere Teilnahmebedingungen COMPAMED 2015 1. Veranstalter 2. Titel

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Messe / Ausstellung der DVGW Service & Consult GmbH - Energy Medienservice (nachfolgend EMS")

Allgemeine Geschäftsbedingungen Messe / Ausstellung der DVGW Service & Consult GmbH - Energy Medienservice (nachfolgend EMS) Allgemeine Geschäftsbedingungen Messe / Ausstellung der - Energy Medienservice (nachfolgend EMS") 1. Zustandekommen des Vertrags, Zulassung 1.1. Maßgebend für das Rechtsverhältnis zwischen dem Aussteller

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt

Biotechnica. Kompetenz Nordwest. 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover. FAIRworldwide Alesja Alewelt. Alesja Alewelt Biotechnica Kompetenz Nordwest 06. bis 08. Oktober 2015 in Hannover FAIRworldwide Alesja Alewelt Alesja Alewelt Tel: 0421-696 205 92 Email: a.alewelt@fairworldwide.com Minimaler Aufwand, maximaler Erfolg

Mehr

Teilnahmebedingungen Besonderer Teil

Teilnahmebedingungen Besonderer Teil Teilnahmebedingungen Besonderer Teil Die internationale Einrichtungsmesse Köln, 18. 24. Januar 2016 1 Veranstalter, Veranstaltung, Veranstaltungsort, Veranstaltungstermin 1.1 Veranstalter der imm cologne

Mehr

Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst

Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst Besondere Veranstaltungsbedingungen der hundeschnittschule für das Fachseminar special for groomer auf Gut Basthorst Allgemeines 1.1 Name der Veranstaltung Die Veranstaltung trägt den Namen Fachseminar

Mehr

Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen. vom 01. Juni 2001

Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen. vom 01. Juni 2001 Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus Herberhausen vom 01. Juni 2001 Der Rat der Stadt Göttingen hat in seiner Sitzung am 01. Juni 2001 folgende Miet- und Benutzungsordnung für das Bürgerhaus

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ -

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - Seite 1 von 5 Stand: 06.2007 Allgemeine Geschäftsbedingungen Ingenieurbüro Dipl.-Ing. Helmut Mätzig - EXPLOSIONSSCHUTZ - I. Geltungsbereich 1. Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten

Mehr

SWING an der TU Ilmenau e.v. Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau SWING e.v.

SWING an der TU Ilmenau e.v. Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau SWING e.v. SWING an der TU Ilmenau e.v. Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau SWING e.v. Postfach 100565 98684 Ilmenau Prof.-Philippow-Straße 4b 98693 Ilmenau Einladung zur 20. Karrieremesse inovailmenau Tel: (03677)799-6554

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma The-BIT Büro für IT Ltd. 1. Allgemeines 1.1. Die nachstehenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Lieferungen, Leistungen und Angebote von The-BIT Büro für IT

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) I Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung, sowie alle für den Kunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

CeBIT 2014: Werden Sie Mitaussteller auf dem Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand - Frühbucherrabatt bis 30.11.2013!

CeBIT 2014: Werden Sie Mitaussteller auf dem Hessen-IT-Firmengemeinschaftsstand - Frühbucherrabatt bis 30.11.2013! Trade & Invest GmbH Konradinerallee 9 65189 Wiesbaden, Germany Ansprechpartner Contact Person Christian Flory Phone +49(0)611 95017-8423 Fax +49(0)611 95017-8620 christian.flory@htai.de Wiesbaden, 11.10.2013

Mehr

Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger

Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger Immobilien-Messe 2013 Die große Immobilien-Messe für Eigennutzer und Kapitalanleger Pavel Losevsky fotolia.com Sa 9. März und So 10. März 2013 jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr in der Kongresshalle Böblingen

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

2.5. Über die Zulassung von Ausstellern zu der Messe entscheidet allein der Veranstalter. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht.

2.5. Über die Zulassung von Ausstellern zu der Messe entscheidet allein der Veranstalter. Ein Rechtsanspruch auf Zulassung besteht nicht. Allgemeine Teilnahmebedingungen für Messen der Planworx GmbH Fassung 02/2015 1. Veranstalter 1.1. Die Planworx GmbH, Praterinsel 3-4, D-80538 München Telefon: 089 12 11 66 0 Telefax: 089 12 11 66 22 e-mail:

Mehr

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk

Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk electronica.de Allgemeine Fragen zur Messe und zum Messenetzwerk Save the date electronica 27. Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik Datum: 8. - 11.11.2016 Welche Veranstaltungen

Mehr

Teilnahmebedingungen. drupa 2016 no. 1 for print and crossmedia solutions Düsseldorf, 31.05. 10.06.2016. B Allgemeine Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen. drupa 2016 no. 1 for print and crossmedia solutions Düsseldorf, 31.05. 10.06.2016. B Allgemeine Teilnahmebedingungen D C drupa 2016 no. 1 for print and crossmedia solutions Düsseldorf, 31.05. 10.06.2016 Teilnahmebedingungen A Besondere Teilnahmebedingungen drupa 2016 1. Veranstalter 2. Titel der Veranstaltung 3. Ideeller

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Immobilien-Messe 2013

Immobilien-Messe 2013 Immobilien-Messe 2013 Die große regionale Messe für Immobilien und Energie Pavel Losevsky fotolia.com Sa 13. April und So 14. April 2013 jeweils von 11.00 bis 17.00 Uhr Messeorganisation Technik, Sicherheit,

Mehr

Teilnahmebedingungen. CARAVAN SALON 2015 Die weltgrößte Messe für Reisemobile und Caravans. B Allgemeine Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen. CARAVAN SALON 2015 Die weltgrößte Messe für Reisemobile und Caravans. B Allgemeine Teilnahmebedingungen D C CARAVAN SALON 2015 Die weltgrößte Messe für Reisemobile und Caravans Teilnahmebedingungen A Besondere Teilnahmebedingungen CARAVAN SALON DÜSSELDORF 2015 1. Veranstalter 2. Titel der Veranstaltung 3.

Mehr

Teilnahmebedingungen. Düsseldorf 23. 31.01.2016. boot 2016 47. Internationale Bootsausstellung Düsseldorf, 23.01. 31.01.2016

Teilnahmebedingungen. Düsseldorf 23. 31.01.2016. boot 2016 47. Internationale Bootsausstellung Düsseldorf, 23.01. 31.01.2016 D C Düsseldorf 23. 31.01.2016 boot 2016 47. Internationale Bootsausstellung Düsseldorf, 23.01. 31.01.2016 Teilnahmebedingungen A Besondere Teilnahmebedingungen boot 2016 1. Veranstalter 2. Titel der Veranstaltung

Mehr

Veranstaltungsspezifische Ergänzungen zu zu den den Allgemeinen Teilnahmebedingungen Teil (ATB) (ATB) der Hamburg Messe und Congress GmbH

Veranstaltungsspezifische Ergänzungen zu zu den den Allgemeinen Teilnahmebedingungen Teil (ATB) (ATB) der Hamburg Messe und Congress GmbH Bereich Tourismus Bereich Tourismus Veranstalter und Rechtsträger: Hamburg Messe und Congress GmbH Telefon: +49 40 3569-0 info@hamburg-messe.de Postfach 30 24 80 20308 Hamburg Telefax: +49 40 3569-2203

Mehr

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort»

Beratervertrag. «Amt» «StrasseAmt» «PLZAmt» «OrtAmt» - nachstehend Auftraggeber genannt - «Anrede» «Bezeichnung» «Firma» «Strasse» «Plz» «Ort» Beratervertrag RifT-Muster L221 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

HANSE SPIRIT. Explore the liquid life. * * * * 06. bis 08. Februar 2015 zeitgleich mit der Messe Reisen Hamburg 2015

HANSE SPIRIT. Explore the liquid life. * * * * 06. bis 08. Februar 2015 zeitgleich mit der Messe Reisen Hamburg 2015 HANSE SPIRIT Explore the liquid life * * * * 06. bis 08. Februar 2015 zeitgleich mit der Messe Reisen Hamburg 2015 Anmeldeformular HANSE SPIRIT vom 06. bis 08. Februar 2015 in der Hamburg Messe (Messehalle

Mehr

Nr. 09.1: System-Mietstand Rücksendung bis: 16.01.2009

Nr. 09.1: System-Mietstand Rücksendung bis: 16.01.2009 6. 8. März 2009 SMC Schäfer Messe-Consulting GmbH Herrn Erik Streich Postfach 10 06 08 40806 Mettmann Tel.: +49 (0) 2104 / 1393 10 Fax: +49 (0) 2104 / 1393 18 Email: streich@smc-events.de www.ihr-messeservice.de

Mehr

Reit- und Fahrverein Großbardorf e.v. 1. Vors. Wolfgang Mauer, Tel. 09766/239 Pferdeeinstellungsvertrag

Reit- und Fahrverein Großbardorf e.v. 1. Vors. Wolfgang Mauer, Tel. 09766/239 Pferdeeinstellungsvertrag Reit- und Fahrverein Großbardorf e.v. 1. Vors. Wolfgang Mauer, Tel. 09766/239 Pferdeeinstellungsvertrag Zwischen dem Reit- und Fahrverein Großbardorf als Vermieter, vertreten durch den 1. Vorsitzenden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Softwarewartung (Maintenance) I. Allgemeines 1) Die nachfolgenden Vertragsbedingungen von Open-Xchange für die Wartung von Software (AGB Wartung) finden in der jeweils

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

Supportbedingungen icas Software

Supportbedingungen icas Software Supportbedingungen icas Software flexible archiving iternity GmbH Bötzinger Straße 60 79111 Freiburg Germany fon +49 761-590 34-810 fax +49 761-590 34-859 sales@iternity.com www.iternity.com Support-Hotline:

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten

Ausstellerreglement. Bifang-Quartier Olten Ausstellerreglement Datum 01. Mai 2013 Unsere Referenz Mike Zettel Telefon 076 346 49 49 E-Mail info@mio-olten.ch Web www.mio-olten.ch Ort: Organisation: Bifang-Quartier Olten MIO Geschäftsleitung, Mike

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune 1. Geltungsbereich a) Die Hotel-AGB gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, zur Beherbergung und Tagung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Grillhütte der Gemeinde Haßloch/Pfalz (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Grillhütte der Gemeinde Haßloch/Pfalz (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Grillhütte der Gemeinde Haßloch/Pfalz (AGB) 1 Allgemeines Die mietweise Überlassung der Grillhütte, des Platzes und der Einrichtungsgegenstände bedarf eines schriftlichen

Mehr

Teilnahmebedingungen Besonderer Teil

Teilnahmebedingungen Besonderer Teil Teilnahmebedingungen Besonderer Teil Anuga Köln, 10. 14. Oktober 2015 1 Veranstalter, Veranstaltung, Veranstaltungsort und -termin, Zutritt von Besuchern 1.1 Titel Die Anuga 2015 wird von Koelnmesse GmbH,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der Fassung vom 15.8.2002

Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der Fassung vom 15.8.2002 fours GmbH Licht und Ton Im Klingenbühl 1, Halle 11 69123 Heidelberg Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der Fassung vom 15.8.2002 1 Geltungsbereich Die nachfolgend aufgeführten ausschließlich geltenden

Mehr

GEPLANTES PROGRAMM UND WERBUNG

GEPLANTES PROGRAMM UND WERBUNG GEPLANTES PROGRAMM UND WERBUNG Fahrrad-Parcours für Testfahrten innerhalb der Halle Im Freien: MTB-Strecke für Kinder und Jugendliche Jux-Fahrräder, Schau-Fahrradvorführung Kinderparcours der Jugendverkehrsschule

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Allgemeine Geschä/sbedingungen (AGB) der Firma German- Guard Security & Service, 1. Südwieke, 26842 Ostrhauderfehn für Sicherheitsdienstleistungen und Bewachungen aller

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag

Vertrag über die Koordinierung von Sicherheit und Gesundheitsschutz auf Baustellen. SiGeKo-Vertrag SiGeKo-Vertrag RifT-Muster L220 Land Fassung: August 2009 «Massnahme» «AktenzBez» «Aktenz» Vertrags-Nr.: «VertragNr» «SAPBez1» «SAP1» «SAPBez2» «SAP2» «SAPBez3» «SAP3» «SAPBez4» «SAP4» «SAPBez5» «SAP5»

Mehr

DIENSTLEISTUNGS VERTRAG

DIENSTLEISTUNGS VERTRAG Allgemeines DIENSTLEISTUNGS VERTRAG zwischen Kunde (Auftraggeber) und BAT Bischoff Analysentechnik GmbH Taunusstr. 27 61267 Neu Anspach Seite 1 Leistungsübersicht Seite ALLGEMEINES 1 Leistungsübersicht

Mehr

2. Vertragsabschluss 2.1 Besteller und Veranstalter haften als Auftraggeber für alle Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung gesamtschuldnerisch.

2. Vertragsabschluss 2.1 Besteller und Veranstalter haften als Auftraggeber für alle Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung gesamtschuldnerisch. 1. Allgemeines Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Vermietung von Konferenz-, Bankett- und Ausstellungsräumen, Hotelzimmern sowie für alle en des Privathotel Post im Außer-Haus- Geschäft.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Ausstellungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Ausstellungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an Ausstellungen 1. Geltungsbereich Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Aussteller auf Symposien,

Mehr

Die Teilnahmebedingungen für die DVS Expo bestehen aus folgenden Teilen:

Die Teilnahmebedingungen für die DVS Expo bestehen aus folgenden Teilen: Die Teilnahmebedingungen für die DVS Expo bestehen aus folgenden Teilen: I. Grundlagen des Vertrages... 2 Allgemeines... 2 Veranstaltung, Veranstalter, Ansprechpartner... 2 II. Beteiligungspreis... 2 III.

Mehr

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011)

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) 1 Allgemeine Teilnahmebedingungen Die Bedingungen zur Teilnahme am Weiterbildenden Studienprogramm

Mehr

2 Leistung des Übersetzers, Mitwirkungspflicht des Auftraggebers

2 Leistung des Übersetzers, Mitwirkungspflicht des Auftraggebers Allgemeine Geschäftsbedingungen Da Übersetzungen eine besondere Art von Dienstleistungen darstellen, werden sie nur zu den nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt. Mit der Erteilung eines

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Allianz Deutschland AG

Allianz Deutschland AG Teilnahmebedingungen für das Allianz Vorteilsprogramm 1. Programmbeschreibung Das Allianz Vorteilsprogramm (im Nachfolgenden AVP genannt) ist ein Online-Programm, das die Treue der Kunden der Allianz Deutschland

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015

Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015 Anmeldung Produkte suchen Produzenten Oberflächentechnik/Neue Werkstoffe Aalen 16.10.2015 Anmeldung per Post oder Telefax an 0 77 21 / 8 78 65 59 oder per Mail an info@siz-wt.de. Anmeldefrist bis 25.09.2015

Mehr

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist.

1.2 Dem Lizenznehmer ist bekannt, dass eine Nutzung der Lizenzsoftware technisch nur in Verbindung mit der Hardware von TEGRIS möglich ist. LIZENZBEDINGUNGEN STREAMING / TELEMEDICINE SYSTEM Vorbemerkung Der Lizenznehmer plant den Einsatz des von der Maquet GmbH (im Folgenden: Maquet) entwickelten OP-Integrations-Systems TEGRIS in seinen Operationsräumen

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen

Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Besondere Geschäftsbedingungen der uvex group für Agenturleistungen Allgemeines Für Bestellungen und Aufträge von Gesellschaften der uvex group (nachfolgend uvex ) für Agenturleistungen (z.b. Anzeigen-

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der Heinrich-Heine-Ring 76 18435 Stralsund Vertretungsberechtigter: Geschäftsführer Frank Löffler Registergericht: Amtsgericht Stralsund Registernummer: HRB 7076 (nachfolgend:

Mehr

Messestand Anmeldung Anmeldeschluss: 28.03.2014

Messestand Anmeldung Anmeldeschluss: 28.03.2014 Messestand Anmeldung Anmeldeschluss: 28.03.2014 Bitte per E Mail an vertrieb@tekom.de oder per Fax an +49 711 65704 99 senden. Aussteller Firmenname des Hauptausstellers Land / PLZ / Ort Mobilnummer /

Mehr

Telefon/Fax: Telefon/Fax: Firma: PLZ und Ort: Land: Mitaussteller

Telefon/Fax: Telefon/Fax: Firma: PLZ und Ort: Land: Mitaussteller Anmeldung Hauptaussteller Tel. +49 7229 606-29 Fax +49 7229 606-39 Bitte erstellen Sie eine Kopie für Ihre Unterlagen. Das Original schicken Sie direkt an uns. GEOPLAN GmbH Michaela Stephan Josef-Herrmann-Straße

Mehr

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten.

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten. Teilnahmebedingungen und Datenschutz Diese Bestimmungen geltend ergänzend zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen auf www.wilo.com. 1. Inhalt und Umfang der Auktion a) Verantwortlicher

Mehr

ELNEC Palliative Care Kurs Deutschland Basiscurriculum

ELNEC Palliative Care Kurs Deutschland Basiscurriculum Teilnahmebedingungen für die Schulungen des ELNEC - Palliative Care Kurses Deutschland. (Stand April 2012) Veranstalter ist die Medizinischen Fakultät der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Diese Kurse

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware

Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware Vertrag über die Nutzung einer Online-Unternehmenssoftware zwischen der Collmex GmbH, Lilienstr. 37, 66119 Saarbrücken, eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Saarbrücken unter Nr. HRB 17054,

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Anmeldeformulare 2015

Anmeldeformulare 2015 22. 24. September 2015 Messe, Deutschland Anmeldeformulare 2015 Sponsoring- & Werbemöglichkeiten C1 C7 G SPONSORING-ANGEBOTE ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR SPONSORING VERTRÄGE Sponsoring- & Werbemöglichkeiten

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Systemwartungsvertrag

Systemwartungsvertrag Systemwartungsvertrag Goldstein-IT Uwe Goldstein Waldbadstr. 38 33803 Steinhagen als Systemhaus und als Anwender schließen folgenden Vertrag 1 Vertragsgegenstand I. Das Systemhaus übernimmt für den Anwender

Mehr

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk

_ Teilnahmebedingungen für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk _ für den Sunny PRO Club, DAS Partnerprogramm der SMA Solar Technology AG für das Fachhandwerk 1. Ziel des Sunny PRO Clubs Ziel des Sunny PRO Clubs ist es, dem Fachhandwerk speziell auf dessen Endkunden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Liefer- und Geschäftsbedingungen für Lieferung von Texten in analoger und digitaler Form zur Vergabe von Nutzungsrechten A. Allgemeines 1. Die nachfolgenden AGB gelten für

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an:

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an: Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Geschäftsbeziehungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die die Gesellschaft

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN POSITIONS BERLIN ist eine eigenständig organisierte Messeplattform für moderne und zeitgenössische Kunst. Das Ziel der POSITIONS BERLIN ist die Ausstellung, der Verkauf

Mehr

5. Stornobedingungen

5. Stornobedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der M 120 KG Apartment Hotel M120 Münchner Strasse 120, 85774 Unterföhring Telefon: 089/9500699-0, Fax: 089/9500699-250 Email: info@m120- unterfoehring.de Internet: www.m120-

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 01 / 2013 (1) Diese AGB gilt für alle Verträge, Lieferungen und sonstige Leistungen, einschließlich Beratungsleistungen, Auskünften und ähnlichen zwischen der (Auftragnehmer)

Mehr

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM Forderungsmanagement Richtige Nutzung von Informationen im Forderungsmanagement und aktuelle gesetzliche Veränderungen mit Auswirkungen auf Kundenbeziehungen Fachkonferenz in

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an der EuroPython Konferenz

Mehr

Hochzeitsmesse Luzern 15. Anmeldebroschüre. Messegelände Allmend Luzern

Hochzeitsmesse Luzern 15. Anmeldebroschüre. Messegelände Allmend Luzern Hochzig Hochzeitsmesse Luzern 15. Anmeldebroschüre bis 17. Januar 2016 Messegelände Allmend Luzern Inhalt Messe-Standort Anreise & Parkplätze 2 Daten & Eintrittspreise Aussteller was muss beachtet werden?

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH Stand 5. September 2013 1) Geltungsbereich 1.1) Für sämtliche Verträge über Seminare, Schulungen und andere Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Sportstätten der Gemeinde Tarnow. Benutzungsordnung

Benutzungs- und Entgeltordnung für die Sportstätten der Gemeinde Tarnow. Benutzungsordnung Benutzungs- und Entgeltordnung für die Sportstätten der Gemeinde Tarnow Die Gemeindevertreter der Gemeindevertretung Tarnow beschließen auf ihrer Sitzung am 03.03.2014 folgende Benutzungs- und Entgeltordnung

Mehr

Pferdeeinstellungsvertrag

Pferdeeinstellungsvertrag Pferdeeinstellungsvertrag Zwischen dem Beckumer Reiterverein e.v. 1925 Alter Hammweg 100 59269 Beckum im folgenden BRV genannt und Name: Anschrift: PLZ/Ort: im folgenden Einsteller genannt wird folgender

Mehr