DIE PROGRAMMZEITUNG DER ESSENER FILMKUNSTTHEATER UND DER LICHTBURG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DIE PROGRAMMZEITUNG DER ESSENER FILMKUNSTTHEATER UND DER LICHTBURG"

Transkript

1 Kostenlos 47. JAHRGANG DIE PROGRAMMZEITUNG DER ESSENER FILMKUNSTTHEATER UND DER LICHTBURG Rüttenscheider Str Essen Tel. 0201/ Steeler Str Essen Tel. 0201/ Julienstr Essen Tel. 0201/ Teichstr Essen Tel. 0201/ Kettwiger Str Essen Tel. 0201/

2 INHALT 47. JAHRGANG Filmstarts im Oktober Unser Programmservice Ab Seite 8 Ab Seite 9 Ab VORPREMIERE Seite 12 Das aktuelle Wochenprogramm erfahren Sie donnerstags in WAZ und NRZ sowie unter der Programmansage 0201 / und unter WALL-E Der Baader Meinhof Komplex Burn After Reading Inhalt Ab Seite 11 Geplant ab Seite 14 Ab Seite 10 Lichtburg Jubiläum S. 3-6 Filmstarts im Oktober S Lichtburg-Bühne S Sonderprogramm S Lemon Tree Krabat Kinderkino / Galerie Cinema Lichtburg & Sabu S. 21 S. 22 Ab PREMIERE Seite 7 Geplant ab Seite 10 Geplant ab Seite 11 Die Essener Filmkunsttheater S. 23 U-900 Das Fremde in mir Neulich in Belgien Impressum Ab PREMIERE Seite 4 Ab PREMIERE Seite 5 Geplant ab Seite 14 Herausgeber: ART & WEISE Film, Hanns-Peter Hüster Auflage: Redaktion: Christiane Hüls, Marianne Menze Anzeigen: Claudia Hagedorn, Tel.: 0201 / Druck: WAZ-Druck, Duisburg Tel / Nordwand Geplant ab Seite 15 Die Geschichte vom Brandner Kaspar Ab VORPREMIERE Seite 6 Anonyma Eine Frau in Berlin Ab VORPREMIERE Seite 8 Gestaltung: Christiane Hüls Konzept: Marc Strecker, Die Stadt der Blinden Willkommen bei den Sch tis 007: Ein Quantum Trost 2

3 47. JAHRGANG JUBILÄUM 80 Jahre Lichtburg Am 18. Oktober 2008 feiert die Lichtburg ihr 80-jähriges Jubiläum Jubiläumswoche vom bis Am 18. Oktober 1928 wurde die Lichtburg als eines der elegantesten Filmtheater Deutschlands feierlich eröffnet. Während ihres 80-jährigen Bestehens erlebte sie alle vorstellbaren Höhen und Tiefen. Nach der fast völligen Zerstörung während des Krieges erfuhr sie in den 1950er und 1960er Jahren ihre glanzvollste Zeit mit legendären Filmpremieren und Bühnenauftritten berühmter Künstler. In den 1980er Jahren gegann der Glanz der Lichtburg zu verblassen. Die Eröffnung des Multiplex Ende 1991 sorgte in den darauf folgenden Jahren für ein großes Kinosterben in Essen. Außer den Kinos der Essener Filmkunsttheater mussten alle anderen aufgeben. Auch der Lichtburg drohte das Aus. Der drohende Abriss ist heute fast vergessen. Nicht vergessen ist dagegen der sich über Jahre Geburtstagsgala Samstag, den 18. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Neben der Verleihung des Gildefilmpreises 2008, einem kurzen Film über die Lichtburg und musikalischen Darbietungen, werden einige Regisseure Freunde der Lichtburg ihre neuen Filme präsentieren und natürlich gratulieren. Tag der Generationen: Kirschblüten Hanami Donnerstag, den 16. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Zu Gast: Elmar Wepper (mehr auf S. 5) Westdeutsche Premiere: Nordwand Freitag, den 17. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Zu Gast: Regisseur und Darsteller (mehr auf S. 4) Familienpreview: Wächter der Wüste Sonntag, den 19. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Eintritt: 6 / erm. 4 auf allen Plätzen (mehr auf S. 6) Jubiläumswoche vom bis hinziehende 1994 begonnene Kampf um den Erhalt dieser Kinoikone geführt von einer Handvoll Essener, getragen und unterstützt von einer breiten Bürgerschaft, den Essener Kulturinstitutionen und dem Kulturbeirat, sowie deutschlandweit von Künstlern, Medien und Politikern. Die durch das Land, die Stadt Essen, die Filmstiftung NRW und die Essener Filmkunsttheater ermöglichte umfassende denkmalgerechte Renovierung im Jahr 2002 lässt die Lichtburg seit ihrer Wiedereröffnung im März 2003 in neuem Glanz erstrahlen. Seit nunmehr fünfeinhalb Jahren gehört sie als größtes Filmtheater Deutschlands und als eines der schönsten in Europa wieder zu den Leuchttürmen der Region. Mit dutzenden Bühnenveranstaltungen, vor allem aber mit inzwischen wieder über 60 Filmpremieren sorgt die Lichtburg auch für regelmäßige Präsenz Essens in überregionalen Medien. Für die tiefe Verwurzelung der Lichtburg in ihrer Stadt stehen die vielen fruchtbaren Kooperationen mit Schulen, Institutionen und Initiativen. Fast eine Million Menschen sind seither allein wegen der Lichtburg in die Innenstadt gekommen. Für die Innenstadtbelebung wie -entwicklung ist sie neben dem Grillo-Theater erneut von größter Bedeutung. Dass es möglich war, die Lichtburg derart wieder zu beleben und ihr erneut zu dieser Bedeutung zu verhelfen, ist äußerst erfreulich, zumal sie dies gänzlich ohne öffentliche Zuschüsse und Subventionen mit einem kleinen, rein privatwirtschaftlich arbeitenden Team schafft. Deutsche Erstaufführung: La Bohème Sonntag, den 19. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Eintritt: 8 (mehr auf S. 4) Preußenpremiere: Die Geschichte vom Brandner Kaspar Montag, den 20. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Zu Gast: Regisseur und Darsteller (mehr auf S. 5) Vorpremiere: Willkommen bei den Sch tis Dienstag, den 21. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Mehr auf S. 6 Bühnenveranstaltung: Gerhard Polt & Biermösl Blosn Mittwoch, den 22. Oktober um Uhr in der LICHTBURG Mehr auf S. 6 Weitere Informationen unter Foto: Peter Stockhausen Sonderveranstaltungen h EULENSPIEGEL S. 20 Stummfilmkonzert: Vampyr h ASTRA-Theater S. 12 Vorpremiere: Burn After Reading h LICHTBURG S. 19 Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran h LICHTBURG S. 20 JOE Jazzsession in der Filmbar h LICHTBURG S. 16 Lichtburg-Bühne: Kurt Krömer h LICHTBURG S. 7 Welturaufführung: U h ASTRA-Theater S. 20 Dialog mit meinem Gärtner (OmU) h LICHTBURG S. 6 Noch n Film - Essen(s) Zeit à la Heinz Erhard bis LICHTBURG S. 3 Jubiläumsprogramm 80 Jahre Lichtburg h EULENSPIEGEL S. 20 Sneak Preview h LICHTBURG S. 16 Lesung: Literatürk Murat Uyurkulak h LICHTBURG S. 16 Bühne: 40 Jahre Karl-Schreiner-Haus h LICHTBURG S. 20 Führung durch die Lichtburg h EULENSPIEGEL S. 19 Stummfilm mit Orgel: Wo ist Coletti? bis S. 18 Kinderfilmtage im Ruhrgebiet h LICHTBURG S. 20 Klavier & Gesang: Demi Monde h ASTRA-Theater Österreichische Filme: Blue Moon h EULENSPIEGEL S. 20 Stummfilmkonzert: Das Ende der Welt h LICHTBURG Zusammen ist man weniger allein h ASTRA-Theater Österreichische Filme: Nordrand 13. bis ASTRA-Theater S. 21 BritFilms British Schools Film Festival h EULENSPIEGEL S. 16 Bühne: Romy Schneider 3

4 LICHTBURG JUBILÄUMSPROGRAMM 47. JAHRGANG Nordwand Großes Kino mit atemberaubenden Bildern und Benno Fürmann, Florian Lukas und Johanna Wokalek in den Hauptrollen Jubiläum Ab 23. Oktober D/A/CH 2008; 126 Min.; Regie: Philipp Stölzl; mit Benno Fürmann, Johanna Wokalek, Florian Lukas, Ulrich Tukur, Georg Friedrich, Simon Schwarz, Erwin Steinhauer, Petra Morzé, Branko Samarovski, Hanspeter Müller-Drossaart, Peter Zumstein, Martin Schick, Erni Mangold, Hannes Thanheiser; ab 12 J. Als Erster die berühmt-berüchtigte Eiger Nordwand zu bezwingen im Sommer 1936 ist das der Traum vieler Bergsteiger aus ganz Europa. Auch die Gedanken der beiden Berchtesgadener Kletter-Asse Toni Kurz (Benno Fürmann) und Andi Hinterstoisser (Florian Lukas) kreisen um nichts anderes. Die beiden sind überzeugt, dass sie es schaffen können, auch wenn bereits zahlreiche Versuche in der Mordwand tödlich endeten. Doch mit der Erstbesteigung winkt nicht nur der ersehnte soziale Aufstieg, sondern auch olympisches Gold. Während der Vorbereitungen am Fuß der Nordwand treffen Toni und Andi überraschend auf Luise (Johanna Wokalek), Tonis Jugendliebe, die als Journalistin an der Seite des Nazitreuen Reporters Arau (Ulrich Tukur) über die Erstbesteigung berichten soll. Toni liebt Luise immer noch, aber sie scheint dem charmanten Arau zu erliegen. Verzweifelt beginnt Toni mit Andi den Aufstieg in die Nordwand, dicht gefolgt von den beiden Österreichern Willy Angerer (Simon Scwarz) und Edi Rainer (Georg Friedrich). Zunächst läuft alles hervorragend und beide Seilschaften kommen schnell voran. Doch dann verlieren die Bergsteiger die Kontrolle. Ein Wettlauf mit der Zeit und den Naturgewalten beginnt... WESTDEUTSCHE PREMIERE mit Regisseur und Darstellern Freitag, 17. Oktober Uhr Lichtburg Vorverkauf läuft! La Bohème Herausragende Neuverfilmung mit dem Operntraumpaar schlechthin Anna Netrebko und Rolando Villazón Jubiläum D 2008; 115 Min.; Regie: Robert Dornhelm; mit Anna Netrebko (Mimi), Rolando Villazón (Rodolfo), Nicole Cabell, George von Bergen, Adrian Eroed, Vitalj Kowaljow; Dirigent: Bertrand de Billy; Musik: Giacomo Puccini Unter der Regie von Robert Dornhelm ( Krieg und Frieden ) stehen das Opern- Traumpaar Anna Netrebko und Rolando Villazón das erste Mal gemeinsam für einen Spielfilm vor der Kamera und spielen Mimi und Rodolfo, die sich unsterblich ineinander verlieben, doch tragisch getrennt werden, als Mimi der tödlichen Schwindsucht erliegt. Neben Anna Netrebko und Rolando Villazón singen und spielen Nicole Cabell, George von Bergen, Adrian Eröd, Boaz Daniel, Stéphane Degout und Vitalj Kowaljow. Die Kamera führte Walter Kindler. Die musikalische Leitung übernahm Bertrand de Billy. Es spielt das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und es singen der Chor des Bayerischen Rundfunks sowie der Kinderchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz, München. Mit der Oper La Bohéme möchte ich den Sängern Anna Netrebko und Rolando Villazón ein Denkmal setzen, sagt Regisseur Robert Dornhelm. Ich glaube, dass nicht nur ein operninteressiertes Publikum von dieser Passion angesteckt und begeistert werden kann. DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG Sonntag, 19. Oktober Uhr 4

5 47. JAHRGANG LICHTBURG JUBILÄUMSPROGRAMM Die Geschichte vom Brandner Kaspar Dritte Verfilmung eines der populärsten Volksstücke in deutscher Sprache Jubiläum Ab 23. Oktober D 2008; 100 Min.; Regie: Joseph Vilsmaier; mit Franz-Xaver Kroetz, Michael Bully Herbig, Lisa Potthoff, Peter Ketnath, Sebastian Bezzel, Alexander Held, Detlef Buck, Herbert Knaup; ab 6 J. Joseph Vilsmaiers erzählt nach der Geschichte von Franz von Kobell vom Büchsenmacher, der selbst mit 69 im Tegernseer Tal noch heftig wildert, auch wenn darauf Gefängnis steht. Mit seiner Enkelin Nannerl und dem Knecht Toni lebt der Witwer auf seinem Hof und legt sich gerne mit der Obrigkeit an, vor allem mit dem reichsten Bauern und Bürgermeister der Gemeinde, dem er Geld schuldet und der ihm nur allzu gern das Haus abluchsen möchte. Aber Brandner hat vor nix und niemandem Angst. Bis eines Nachts Gevatter Tod auftaucht und ihn in die ewigen Jagdgründe entführen will. Erst fährt ihm der Schrecken in die maroden Knochen, dann füllt er den Boanlkramer mit hochprozentigem Kirschschnaps ab und betrügt den Trunkenen beim Kartenspiel mit einem Trick, erschwindelt sich weitere 21 Lebensjahre. Der Bote aus dem Jenseits darf ihn erst an seinem 90. Geburtstag abholen. Doch das Schicksal zeigt ihm die Rote Karte. Deftig geht es zu in diesem Schwank, bei dem Jörg Hube als Petrus im Paradies mit Bier, Brezn und Leder behosten Engeln das Zepter schwingt. Ein kleines Oktoberfest. Beim Probegucken bleibt der Brandner Kaspar gleich da, trifft er doch alle seine Lieben wieder, auch das inzwischen gestorbene Nannerl. Blickpunkt Film PREUSSENPREMIERE mit Regisseur und Darstellern Montag, 20. Oktober Uhr Lichtburg Vorverkauf läuft! Tag der Generationen: Kirschblüten Hanami Doris Dörries tragikomische Geschichte wurde beim Deutschen Filmpreis 2008 mit drei Lolas ausgezeichnet Jubiläum Donnerstag, 16. Oktober um Uhr in der Lichtburg D 2008; 122 Min.; Regie: Doris Dörrie; mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner, Nadja Uhl, Maximilian Brückner, Aya Irizuki, Birgit Minichmayr, Floriane Daniel, Felix Eitner, Celine Tannenberger, Robert Döhlert; ab 12 J. Eine schöne, von federleichtem Ernst getragene Betrachtung über die Liebe und die Leere danach. NRZ Mit Hannelore Elsner und Elmar Wepper hatte Dörrie zwei phantastische Schauspieler vor der Kamera, und es ist vor allem Wepper, dessen ungemein einfühlsames und zugleich auch nachvollziehbares Spiel unter die Haut geht. WAZ Ein anrührender, warmherziger und glaubhafter Film über Abschied, Tod und wie man vielleicht besser damit umgehen könnte. Arte Ein Werk, das wirklich zu Herzen geht. Berliner Morgenpost Panisch, hilflos, verzweifelt der Anfang des Films ist das Gesicht von Hannelore Elsner. Sie spielt Trudi. Ihr Mann, erfährt Am zu Gast in der Lichtburg: ELMAR WEPPER sie, ist todkrank. Es wird ihr Geheimnis bleiben. Trudi und Rudi, dreißig Jahre verheiratet, ein Leben im Allgäu. Und nun ziehen sie noch einmal los, zu ihren erwachsenen Kindern nach Berlin, willkommen sind sie nicht. Um nicht länger zu stören, fliehen sie ans Meer. Es ist Trudis unbeholfener, ohnmächtiger Versuch, noch einmal etwas gemeinsam zu erleben. Die Banalität des Glücks bleibt ihr einziges Abenteuer. Und darin sind Hannelore Elsner und Elmar Wepper ein wunderbares Liebespaar. Plötzlich stirbt Trudi, einfach so. Und der zurückgelassene Ehemann versteht nicht, wo seine Frau jetzt ist. Er beginnt sie zu suchen, in ihren Kleidern, ihren Bildern, in ihrer Sehnsucht. Erst jetzt begreift er, was ihr wichtig war, ihre Leidenschaft für Japan, die Kirschblüten, den Butoh-Tanz. Er reist nach Tokio, wo einer seiner Söhne lebt. Was Trudi sich entsagt hat, will er nun für sie erfüllen. In einem Park trifft er Ju, eine junge Butoh-Tänzerin. Sie erklärt ihm das Wesen dieses Tanzes ARD titel thesen temperamente 5

6 LICHTBURG JUBILÄUMSPROGRAMM 47. JAHRGANG Wächter der Wüste Witziger Familienfilm über Erdmännchen in der Kalahari Jubiläum Ab 20. November GB/USA 2008; 83 Min.; Regie: James Honeyborne; Sprecher: Rufus Beck VORPREMIERE So. 19. Oktober Uhr Willkommen bei den Sch tis Die Erfolgskomödie aus Frankreich Jubiläum Ab 30. Oktober F 2008; 106 Min.; Regie: Dany Boon; mit Kad Merad, Dany Boon, Zoé Félix, Anne Marivin, Philippe Duquesne, Guy Lecluyse, Patrick Bosso VORPREMIERE Di. 21. Oktober Uhr Wächter der Wüste ist eine Dokumentation über das aufregende Leben einer Erdmännchen-Familie in der Kalahari- Wüste. Sie erzählt von der Geburt des kleinen Erdmännchens Kolo, seinem Aufwachsen, Lernen und Überleben. Kolos Entwicklung wird über ein Jahr verfolgt bis eine neue Generation Erdmännchen, seine kleineren Geschwister, geboren werden. Wir erleben Kolo bei seinen ersten Schritten in der Erdmännchen-Höhle und begleiten ihn bei seinem ersten Ausflug ans Tageslicht. Er muss einige spannende Abenteuer bestehen und lernen, sich vor seinen Feinden - Schlangen, Adlern und Löwen - zu schützen. Wir erfahren, dass Erdmännchen giftige Tiere in die Flucht schlagen können und vor allem, dass sie absolute Familienmännchen sind. Wenn sie auf ihren Hinterbeinen stehen und die Welt mit großen Augen betrachten, erkennt man in den Erdmännchen die geselligsten Tiere der Wüsten Südafrikas. In Wächter der Wüste zeigt James Honeyborne den Alltag und das Heranwachsen des kleinen Erdmännchens Kolo, das mit seinem Bruder im Verbund seiner großen Familie lebt und überlebt. Die Stimme von Rufus Beck und die außergewöhnlichen Bilder geben dieser wundervollen Dokumentarfilmproduktion der renommierten BBC Natural History Unit eine spannende Dramatik und machen sie zu einem großen Spaß für die ganze Familie. Central Film Die Welt der Sch tis - eine Bezeichnung für Nordfranzosen - beginnt dort, wo die von der Provence nach Nordfrankreich berufsversetzte Hauptfigur im Film nach dem Begrüßungsschild Bienvenue en Région Pas-de-Calais auf der Autobahn augenblicklich in einen immerwährenden Wolkenbruch eintaucht. Eine Gegend, wo man ein unverständliches Französisch spricht, zum Frühstück den Maroilles-Käse in den Kaffee tunkt, damit er weniger stinkt, ein Ort, zu dem ein Marseiller nur mit der diffusen Angst aufbricht, er würde mit einem oder zwei abgefrorenen Zehen zurückkommen. So zumindest erzählt es der Erfolgsfilm des nordfranzösischen Komikers Dany Boon. Den südfranzösischen Postbeamten Abrams verschlägt es an die belgische Grenze, zum Grausen seiner Frau und des ganzen Freundeskreises. Dass das Biertrinken und Frikadellenessen in der Imbissbude gar nicht so traumatisch und auch das Klima halbwegs erträglich ist, verschweigt der Mann seiner in Südfrankreich gebliebenen Frau. Denn die kriselnde Ehe kommt dank dieser Trennung und des heroischen Standhaltens des Mannes in scheinbar menschenunwürdigen Verhältnissen wieder auf Trab. Erst wenn Frau Abrams aus einer Anwandlung von Solidarität selbst in die Kleinstadt Bergues an die Nordküste reist, fliegt der bequeme Lebensschwindel von den unüberbrückbaren Kulturgrenzen auf. FAZ Gerhard Polt & Biermösl Blosn Nur zwei Mal im Ruhrgebiet! Mittwoch, 22. Oktober um Uhr in der Lichtburg Premiere: Noch n Film Ein charmanter Film über die vielen Gesichter der Stadt Essen Donnerstag, 16. Oktober um Uhr in der Lichtburg Wenn der Münchner Menschensammler Gerhard Polt sein Abnormitätenkabinett deutscher Geschwätzigkeit und Engstirnigkeit öffnet, wenn er mit scharfem Blick und noch schärferen Erzählplots Egoismus und Feistigkeit des heimischen homo sapiens freilegt, ist es mit dem Politisch-Korrekten nicht mehr weit her und zu Lachen gibt es freilich eine ganze Menge. Die Kultband Biermösl Blosn - die ihn seit über 25 Jahren begleitet - verbindet typisch bayerische Volksmusik mit bissigen, satirisch-politischen Texten. Veranstalter: Preise: ; VVK: Seit fünf Jahren veranstaltet Thomas Glup historische Stadtführungen und Lesungen über das alte Essen. Das Interesse der Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt an der Historie und am Wandel der ehemaligen Montanstadt ist immens. So wurden diese Veranstaltungen für den Schauspieler aus dem Essener Rathaustheater zum Auftrag: Weitererzählen, die Erinnerung an frühe Jahre wach halten oder gar erst wecken und die Gegenwart skizzieren. Aber nicht nur bei Einheimischen stoßen diese Zeitreisen auf großes Interesse. Auf eines ist bei den Stadtführungen und Lesungen stets Verlass auf erstaunte Gesichter von Touristen bei dem Hinweis auf die 1156jährige Geschichte der Stadt. Damit ist Essen älter als beispielsweise Berlin oder München. Dennoch fristet die Stadt Essen in der bundesweiten Wahrnehmung ein Schattendasein. Dieser Tatsache will Thomas Glup nun mit seinem Film energisch entgegenwirken. In Noch n Film Essen(s) Zeit à la Heinz Erhardt präsentiert er seine Heimatstadt mit ihren vielen Gesichtern und ihrer interessanten Geschichte mit Charme und seinem unverwechselbaren Witz. 6

7 47. JAHRGANG FILMSTARTS IM OKTOBER U-900 Eine augenzwinkernde, sehr aufwändig gestaltete Hommage an Wolfgang Petersens Das Boot Ab 9. Oktober D 2008; 95 Min.; Regie: Sven Unterwaldt jr.; Drehbuch: Michael Gantenberg, Oliver Ziegenbalg; mit Atze Schröder, Oliver K. Wnuk, Yvonne Catterfeld, Götz Otto, Jürgen Schornagel, Christian Kahrmann, Maxim Mehmet WELTURAUFFÜHRUNG mit Atze Schröder und den Darstellern Dienstag, 7. Oktober Uhr Lichtburg Auch in U-900 spielt Schröder sich selbst. Gemeinsam mit seinem Kumpel Samuel wartet er im Jahre 1944 auf das Ende des Zweiten Weltkriegs und vertreibt sich die Zeit mit Schwarzmarkt-Geschäften im Essener Stadtteil Kray. Durch eine Verkettung kurioser Ereignisse, die Atze selbst durch seine sexuellen Aktivitäten mit der Frau von General Strasser ausgelöst hat, findet sich die Quasselstrippe mit der lässigen Lockenpracht gemeinsam mit Samuel und der aparten Schauspielerin Maria plötzlich auf der U-900 wieder, dem letzten deutschen U-Boot, das vom französischen Toulon nach Warnemünde transferiert werden soll. Kurzerhand gibt sich Atze als legendärer Kapitänleutnant Rönberg aus und beginnt eine Mission, bei der die brandgefährliche Querung der Spalte von Gibraltar noch zur leichtesten Übung zählt, vor allem, wenn man von der Seefahrt nicht die leiseste Ahnung hat. Regisseur Sven Unterwaldt legte U-900 nicht als Sketchparade, sondern mehr als klassischen Spielfilm an. Weil auch Schröder sich zurücknimmt, haben wir es hier nicht mir einer reinen Atze-Show zu tun, sondern mit einer augenzwinkernden Ehrerweisung an Petersens Meisterwerk. Blickpunkt Film Film gemacht! Mehr Informationen? Klaro! oder unter der Hotline Das Erdgas mit Durchblick. Ab 1. Oktober 2007 bei Ihren Stadtwerken Essen. 7

8 FILMSTARTS IM OKTOBER 47. JAHRGANG WALL-E Ein mitreißender und anspruchsvoller Science-Fiction-Film für die ganze Familie Ab 25. September in der Lichtburg USA 2008; 95 Min.; Regie: Andrew Stanton; Sprecher: Timmo Niesner, Luise Helm, Markus Maria Profitlich, Joachim Kerz Das Nonplusultra, das bisher emotionalste und zugleich kritischste Werk der Maßstäbe setzenden Animationsschmiede Pixar. Prädikat: besonders wertvoll Filmbewertungsstelle Wiesbaden Der letzte räumt die Erde auf. Ein Job, der wie geschaffen ist für einen Waste Allocation Load Lifter - Earth-Class, kurz Wall-E. Bereits seit 700 Jahren geht der kleine Roboter seiner programmierten Bestimmung nach und schichtet Müllberg um Müllberg. Die Menschheit konnte der wachsenden Umweltverschmutzung keinen Einhalt gebieten und hat den unbewohnbaren Planeten unlängst verlassen. Wall-E hingegen wurde zurückgelassen, vergessen und nicht deaktiviert. Ein Zustand, der ihn über die Jahrhunderte verändert hat. So übt er seinen Job zwar immer noch mit der nötigen Disziplin aus, nutzt jedoch seine Zeit auch, um sich weiterzuentwickeln und die schönen Seiten des Lebens zu entdecken. Ob durch die Liebe zur Musik und zum Tanz, das Sammeln und Sortieren von Feuerzeugen und dergleichen mehr oder die Freundschaft zu seiner Hauskakerlake - Wall-E ist sich seiner Existenz bewusst geworden. Eines schönen Tages landet ein fremdes Raumschiff auf der verlassen Erde, um einen Forschungsroboter abzusetzen. Ein neumodisches und wunderschönes Modell, das auf den Namen Eve hört. Für Wall-E ist es Liebe auf den ersten Blick. Sofort beginnt sie die Umgebung zu scannen und verwertbare Daten zu sammeln. Doch erst durch die mehr oder weniger unfreiwillige Mithilfe von Wall-E, spürt Eve den Schlüssel für die Zukunft des verlassenen Planeten auf. Ein lebenswichtiger Fund, der erneut ihr Mutterschiff zurückruft. Wieder an Bord gebeamt, droht die viel zu kurze und bisweilen eher einseitige Romanze abrupt zu enden. Es versteht sich, dass sich selbst ein Roboter nach 700 Jahren Einsamkeit so schnell nicht geschlagen geben kann. So verlässt auch Wall-E an dieser Stelle der Geschichte die Erde und stürzt sich in das größte Abenteuer seines langen Lebens. Wall-E ist perfektes Entertainment mit Anspruch. Eine Roboter-Liebesgeschichte, die anrührt und belustigt. Eine Aussage, die umso mehr wiegt, wenn man bedenkt, dass die beiden Hauptfiguren ihre Emotionen lediglich über die vorhandenen Augen und ihre Gesten vermitteln können. Programmkino.de Ab 6. November in der Lichtburg PREVIEWS Mi. 5. November & Uhr LICHTBURG Auf zur Lichtburg! >Hirschlandplatz >Porscheplatz >Essen Hauptbahnhof ab Uhr NachtNetz 8

9 47. JAHRGANG FILMSTARTS IM OKTOBER Der Baader Meinhof Komplex Hervorragend besetzte Verfilmung von Stefan Austs Standardwerk über den RAF-Terrorismus Ab 25. September D 2008; Regie: Uli Edel; mit Martina Gedeck, Moritz Bleibtreu, Johanna Wokalek, Bruno Ganz, Alexandra Maria Lara, Nadja Uhl, Hannah Herzsprung, Jasmin Tabatabai, Jan Josef Liefers, Heino Ferch, Anna Thalbach Schulvorstellungen: Ab tägl. außer Sa./So. um Uhr in der Lichtburg Gomorrha Nach Roberto Savianos Bestseller Weiter im Programm I 2008; 135 Min.; Regie: Matteo Garrone; ab 16 J. Ein schonungsloser Thriller, der uns das Übel genauso skrupellos vor die Augen kippt wie die Mafia den Giftmüll in die Landschaft. Focus Regisseur Matteo Garrone lässt die Kino-Paten hinter sich und sucht nach der Wirklichkeit hinter den Leinwandmythen. Die Zeit Nur mit Voranmeldung unter Tel / oder Ein Film, der die Geschichte, anders als im Sülz deutscher Betroffenheitsnachdenklichkeit lange üblich, über die Handlung erzählt und es dabei schafft, vielschichtig zu bleiben. Die Tageszeitung Die Leistung des Films besteht darin, dass er die Geschichte nach den Mustern des Actionfilms erzählt und dabei Spannung und Emotionen erzeugt. Und er ist wahrheitsgetreu, weil er die historischen Ereignisse mit größter Genauigkeit und Sorgfalt rekonstruiert. ZDF aspekte Das Sachbuch von Stefan Aust wurde als großes Kino adaptiert, das zugleich analytisch sowie differenziert erzählt. Die Gewaltszenen werden mit den Mitteln von Actionfilmen inszeniert; die Show-Werte machen aber nie die Inhalte vergessen. Der Einstieg ist mit der Demonstration gegen den Schah, die Prügelorgie der Jubelperser und schließlich dem Tod von Benno Ohnesorg geschickt gewählt, denn so wird das Gefühl der Ohnmacht der jungen Rebellen vermittelt. Der Film versucht, sowohl den Terroristen wie auch den Vertretern der Staatsgewalt gerecht zu werden, indem er beide Seiten mit einer ähnlich objektiven Distanz beschreibt. So wird Horst Herold von Bruno Ganz nicht nur als eine Charaktermaske, sondern als ein kluger und nachdenklicher Stratege gezeichnet. Die einzelnen Mitglieder der Baader-Meinhof-Gruppe lernt man als idealistische Romantiker kennen, die sich zusehends in ihren Fanatismus hineinsteigern. Obwohl viele Nebenfiguren nur in sehr kurzen Sequenzen auftauchen, wird der Plot nie diffus, und dies hat neben dem gut gebauten Drehbuch auch mit der sehr geschickten Besetzung zu tun. Viele der Schauspieler sehen den von ihnen Dargestellten ganz erstaunlich ähnlich, und auch kleine Rollen wurden mit hochklassigen Akteuren besetzt. So hat etwa Alexandra Maria Lara noch nicht einmal eine Sprechrolle. Dies ist ein historischer Film über die jüngste bundesdeutsche Vergangenheit, und als solcher scheint er beeindruckend authentisch. Von der Ausstattung über Kostüm, Make-up bis zur Sprechweise der einzelnen Protagonisten wirkt das alles wie aus einem Guss. Der Baader Meinhof Komplex ist zugleich politisch und spannend. Filmbewertungsstelle Wiesbaden Die süditalienische Camorra hat die Mafia als treibende Unterweltmacht in Italien längst abgelöst. Drogenhandel, Verschieben von Giftmüll, sowie zunächst als legal erscheinende Geschäfte mit Textilien und Zement gehören zum Tagesgeschäft, die Kriege der einzelnen Klans untereinander werden mit bedingungsloser Konsequenz ausgefochten. Ein Film über den Krieg, der 150 Kilometer von Rom entfernt stattfindet, definiert Regisseur Matteo Garrone seinen Film nach dem kontroversen Erfolgssachbuchs von Roberto Saviano, der nach der Veröffentlichung wegen Todesdrohungen der Camorra untertauchen musste. In fünf ineinander verwobenen Geschichten berichtet Garrone vom organisierten Verbrechen in Neapel. Blickpunkt Film GOLD VOR SCHWARZ DER ESSENER DOMSCHATZ AUF ZOLLVEREIN BIS RUHR MUSEUM 9

10 FILMSTARTS IM OKTOBER 47. JAHRGANG Krabat Bildgewaltige Verfilmung des Romans von Otfried Preußler mit David Kross und Daniel Brühl Ab 9. Oktober D 2008; 120 Min.; Regie: Marco Kreuzpaintner; mit David Kross, Daniel Brühl, Christian Redl, Robert Stadlober, Paula Kalenberg, Hanno Koffler, Charly Hübner, Anna Thalbach, Tom Wlaschiha, Moritz Grove, Stefan Haschke; ab 12 J. Schulvorstellungen: Ab tägl. außer Sa./So. um Uhr in der Lichtburg Nur mit Voranmeldung unter Tel / oder Marco Kreuzpaintner hat tatsächlich das Kunststück fertig gebracht sowohl dem Medium Film als auch meinem Buch gerecht zu werden. Es ist ein höchst anspruchsvolles, in sich stimmiges Ganzes entstanden. Otfried Preußler Mit der Literaturverfilmung von Otfried Preußlers gleichnamigem Roman hat sich Marcus Kreuzpaintner in die Liste der großen deutschen Regisseure eingetragen. Sein Krabat erinnert in der Bildsprache an die Anfänge des Kinos mit Filmen wie Der müde Tod oder an andere Werke eines Fritz Lang. Hier wurde sehr behutsam und zurückhaltend ein Meisterwerk geschaffen, das bisweilen die düsteren Züge von Nosferatus Grauen in sich trägt. Dabei trägt der Ab zum Astra! >Essen Hbf >Hirschlandplatz >Porscheplatz ab Uhr NachtNetz Film die Symbolkraft jüngerer Meilensteine des Fantasy-Genres in sich, ohne deren bisweilen nervösen Affektiertheit folgen zu müssen. Film wie Buch beschwören das Grauen, das dem Kriege folgt in Gestalt der Pest, die im späten Mittelalter als Nachhut des 30-jährigen Kriegs das Land heimsucht. In fast klaustrophobischen Zügen gelingt hier meisterlich die Darstellung von menschlichen Abhängigkeiten und Gruppenzwängen auf engstem Raum in der alten Mühle, denen zu entkommen schier aussichtslos erscheint. Mit einer durchweg herausragenden Schauspielerbesetzung gelingt es Kreuzpaintner, vor dem Hintergrund atemberaubender Landschaftsaufnahmen in bisweilen rasanten Kamerafahrten Kinobilder zu zeichnen, die auch am Hauptschauplatz einer alten Mühle sich in opulenten Bildern und liebevollen Details gefällt, ohne die Sicht auf ein Kammerspiel einzuengen. Wie zu einer Einheit mit der Bildgestaltung gegossen zeigt sich die zurückhaltende, durchaus zeitgemäße Filmmusik. Alle übrigen Ingredienzien wie Ausstattung, Maske, Kostüme zeigen eine aufwändige, aber sinnvoll und glaubwürdig eingesetzte Kulisse, die den Betrachter schnell in das Geschehen hinein ziehen und unentrinnbar vereinnahmen. Für einen deutschen Film jüngeren Datums durchaus ungewöhnlich und geprägt von starkem ästhetischen Willen gelingt es dem Regisseur, schwarze Magie und archaische Rituale vor dem Hintergrund der Not in Zeiten des Krieges ein bedrückendes Abbild der gesellschaftlichen Verhältnisse zu zeigen. Filmbewertungsstelle Wiesbaden Das Fremde in mir Berührendes Drama Geplant ab 16. Oktober D 2008; 99 Min.; Regie: Emily Atef; mit Susanne Wolff Regisseurin Emily Atef porträtiert eine Frau, die nach der Geburt ihres Kindes an Depressionen leidet. Vermutet man hinter dem Thema ein Paradebeispiel für pessimistisches und leidendes deutsches Kino, überrascht der optimistische Unterton in der bewegenden Erzählung. Programmkino.de Mütter lieben ihre Kinder, schließen sie nach der Geburt in die Arme und lächeln versonnen glücklich. Eine irrige Annahme, es gibt genug Fälle, in denen Frauen plötzlich das Baby nicht annehmen, ohne erklärlichen Grund sich abwenden und eine Aversion gegen das Neugeborene entwickeln. Ein Tabuthema, das Emily Atef mutig aufgreift, wenn sie von Rebecca und Julian, beide in den Dreißigern, erzählt, die sich auf das erste Kind freuen. Doch nach der Niederkunft der Schock: Der gesunde Junge macht der jungen Frau Angst, ist ihr fremd. Das Mutterbild als Idealbild hängt wie ein Damoklesschwert über ihr, immer mehr versinkt sie in Verzweiflung und Hilflosigkeit, kann sich selbst dem Partner nicht mitteilen, vertraut sich nach einem Zusammenbruch nur der eigenen Mutter an, was sie die eigenen Bindungsdefizite nur noch schwerer spüren lässt. Regisseurin und Koautorin Atef schildert einfühlsam die gefährdete Beziehung zwischen den jungen Eltern, die Isolation von Rebecca, die sich schuldig fühlt und befürchtet, den Säugling beim Bade gar umzubringen. In Grau-Tönen und in manchmal von der Handkamera verwaschenen Bildern zeigt sich Susanne Wolff der diffizilen Rolle gewachsen, hält anfänglich das Baby mit gespreizten Händen und in Starre gemeißeltem Gesichtsausdruck von sich weg wie eine lästige Puppe, nur ihre Augen verraten diffuse, vor allem unsichere Gefühle. Eine Seele in vereister Zone. Wenn sie nach der Therapie langsam beginnt, sich zu verorten, den Kleinen mit zarter und noch tastender Geste an sich zu schmiegen und versucht, sich dem unbekannten Wesen zu öffnen, ist die Verwandlung in der befreiten Körpersprache zu lesen. Blickpunkt Film 10

11 47. JAHRGANG FILMSTARTS IM OKTOBER Das mitreißende Porträt eines Seniorenchors Ab 2. Oktober GB 2007; 109 Min.; Regie: Stephen Walker Neulich in Belgien Komisch, dramatisch und gefühlvoll erzählte Liebesgeschichte Ab 16. Oktober Belgien 2008; 102 Min.; Regie: Christophe van Rompaey; mit Barbara Sarafian, Jurgen Delnaet, Johan Heldenbergh, Anemone Valcke, Sofia Ferr Eine gefühlvolle und humorvollen Dokumentation die mit sehr leisen und anrührenden Augenblicken überrascht. BR-Online Diese Doku macht Lust auf den Ruhestand. Cinema Neben etlichen mitreißenden Gesangsdarbietungen findet der Film auch ruhige Töne und erzählt über Krankheit, Tod und ein würdevolles älter werden. Programmkino.de Rockende Rentner, Punk mit künstlichem Hüftgelenk, ein amüsiertes, enthusiastisches Publikum - so reißerisch beginnt die Doku von Stephen Walker, dessen partizipierender Off-Kommentar den Zuseher immer auf der Höhe des Geschehens hält. Doch seine Respektlosigkeiten sind wohldosiert und massenverträglich, er albert mit den Mitgliedern des Chors herum, statt über sie. Das bedingt nonchalante Lockerungsübungen für das Zwerchfell und zollt den Leistungen der Menschen zwischen 75 und 93 auch gehörig Respekt. Die gute Laune der Herren und Damen jenseits der 60 - das Aufnahmekriterium des 1982 gegründeten Chors - überträgt sich fugenlos auf den Zuschauer. Unter der Leitung von Bob Cilman beginnen sie im amerikanischen Northhampton mit den durchaus chaotischen Proben für einen Gig in sieben Wochen, was das zeitliche Gerüst bildet. Blickpunkt Film Die Einkäufe sind im Kofferraum verstaut, es kann nach Hause gehen. Doch dann touchiert die gestresst wirkende Matty auf dem Parkplatz einen LKW. So lapidar der Blechschaden, so bemerkenswert die Folgen der in Moscou, einem Arbeiterviertel am Stadtrand der belgischen Stadt Gent spielenden Ereignisse. Truckfahrer Johnny nämlich lässt sich trotz Standpauke nicht davon abhalten, der dreifachen Mutter und aktuell von ihrem Mann wegen einer jüngeren Frau verlassenen Matty wiederholt seine Aufwartung zu machen. Einerseits genervt, andererseits aber auch angezogen von den unnachgiebigen Avancen des fast 15 Jahre jüngeren LKW-Chauffeurs, gibt sie dem Schicksal immer wieder eine Chance. Schuld daran ist auch ihr Mann. Seit fünf Monaten fliegt er auf eine halb so alte Schülerin seiner Kunstklasse und vertagt die Bitte seiner Frau, zu ihr zurückzukehren, von Woche zu Woche. Was der exzellent von Barbara Sarafian gespielten Mittvierzigerin Matty widerfährt, ist ein Schicksal, wie es sonst wo auf der Welt seinen Lauf nehmen kann. Die ständigen Stimmungsund Gefühlsschwankungen nimmt man dieser einfachen, aber bestimmten und wie viele andere Ehefrauen von einer ewigen und glücklichen Liebe träumenden Frau durchweg ab. Den unnachgiebig romantisch veranlagten LKW-Fahrer wiederum spielt der flämische Theaterschauspieler Jurgen Dalnaet mit großem Mut zur Peinlichkeit. Die Dialoge zwischen beiden sind dabei lebensecht und voller Überraschungen Programmkino.de Ab zum Eulenspiegel! Tram 109 >Wörthstraße ab Uhr NachtNetz 11

12 FILMSTARTS IM OKTOBER 47. JAHRGANG Burn After Reading Eine schwarze Komödie der Coen-Brüder über Geheimagenten, Geldgier und Schönheitsoperationen Ab 2. Oktober USA 2008; 95 Min.; Regie: Ethan Coen, Joel Coen; mit Brad Pitt, Frances McDormand, George Clooney, John Malkovich, J. K. Simmons, Tilda Swinton, Richard Jenkins, Matt Walton, David Huddleston Brillante Burleske mit Tiefgang und glänzend aufgelegten Darstellern. Cinema Den Coen-Brüdern gelingt hier ein toller, prächtig geölter Komödienstreich. Der Spiegel Wolke 9 Ein Film von Andreas Dresen Weiter im Programm D 2008; 98 Min.; Regie: Andreas Dresen; ab 12 J. Eine leidenschaftliche und tragische Liebesgeschichte Süddeutsche Zeitung Von pulsierender Leidenschaft und von großen Gefühlen, die nicht altern. Der Spiegel Ein typischer Coen-Schlamassel, in dem jeder jeden betrügt, erpresst und ausbeutet. Die russische Botschaft ist ein Betonwürfel und Amerika die Quersumme aus Fitnesswahn und schlechtem Fernsehen. Über allem schwebt die CIA, die alles beobachtet und aus nichts mehr schlau wird. Die Zeit Aus den Weiten des Weltalls fällt unser Blick auf die amerikanische Nordhalbkugel, zoomt herab auf Washington, D.C., bis tief hinein in die Schaltzentrale der Macht: das CIA-Hauptquartier. Hier nimmt das Unheil von Burn After Reading seinen Lauf, als der cholerische Agent Osbourne Cox (John Malkovich) seine Kündigung erhält. Aus Rache beginnt er mit dem Schreiben von Enthüllungsmemoiren. Was er nicht ahnen kann: Seine fremdgehende Gattin Katie (Tilda Swinton) zieht für ihren Scheidungsanwalt eine Kopie von Osbournes Privatdateien. Die CD mit den brisanten Informationen landet auf Umwegen im Umkleideraum eines Fitnessclubs. Dort findet sie der trottelige Trainer Chad (Brad Pitt) und wittert das große Geschäft. Mit seiner exaltierten Kollegin Linda (Frances McDormand), die für eine Schönheits-OP spart, versucht er, vom Ex-Agenten einen Finderlohn zu erpressen. Doch bei Osbourne beißen die Amateur-Ganoven auf VORPREMIERE Mi Uhr ASTRA Granit. Linda bietet die brisanten Dateien daraufhin den Russen an, was wiederum die CIA auf den Plan ruft. Richtig prekär wird es, als sich Linda auf eine Liaison mit dem sexgeilen Regierungsbeamten Harry (George Clooney) einlässt dem Liebhaber von Osbournes Ehefrau. Nach No Country for Old Men, ihrem mit Oscars überhäuften Abgesang auf das Heldenkino, präsentieren Joel und Ethan Coen mit Burn After Reading ihre Version einer Agentenkomödie mit dem gewohnten Hang zum Grotesken. Bei ihrem im Tempo einer Screwball-Komödie inszenierten Schlagabtausch schicksalshaft verbandelter Knallchargen läuft das Starensemble zu Höchstform auf. Während Hollywoods Power-Duo Clooney und Pitt lustvoll ihr reales Image vom charmanten Herzensbrecher und tumben Schönling persiflieren, legen speziell John Malkovich und Frances McDormand so viel Spielfreude an den Tag, dass es einem die Sprache verschlägt. Egal wie hemmungslos überzeichnet es auch zugehen mag hinter der burlesken Fassade steckt eine rabenschwarze Satire auf Jugendwahn, ohnmächtige Geheimdienste und die fatalen Folgen amoralischer Selbstsucht, ein Motiv, das sich wie ein roter Faden durch das Werk der Coen-Brüder zieht, in Burn After Reading aber auf die Spitze getrieben wird. Wenn die Kamera am Ende in die Weltall-Perspektive zurückkehrt, hat man das Gefühl, eineinhalb Stunden lang menschliches Fehlverhalten unter dem Mikroskop studiert zu haben mit Lachtränen in den Augen. Cinema Einmalig, unvergesslich... Andreas Dresens Film rührt an ein Tabu... und zugleich rührt er. Stuttgarter Zeitung Seit mehr als 30 Jahren ist die Mittsechzigerin Inge verheiratet, glücklich, wie sie findet. Es käme ihr nie in den Sinn, ihren Mann zu betrügen. Bis sie Karl kennen lernt, einen mit 76 Jahren viel älteren Mann. In seiner Gegenwart fühlt sie sich auf einmal wieder wie früher, wie ein junges Mädchen. Sie lässt sich auf die Affäre ein und riskiert damit, ihr altes Leben im Handstreich wegzufegen. Tanz & Improvisation... MAWARU Kurse in: Modern-/Jazzdance Tanztheater Butoh Latin Jazz Klass. Ballett Tanzen, Dehnen, Stärken Kindertanz HipHop Pilates-Training 10 Jahre Ven a bailar! mit Marta Muiños Im Ahrfeld Essen Ab zur Galerie Cinema! U11 Tram 107 >Martinstraße Bus 160 >Paulinenstraße ab Uhr NachtNetz 12

13 47. JAHRGANG FILMSTARTS IM SEPTEMBER 13

14 FILMSTARTS IM OKTOBER 47. JAHRGANG Anonyma Eine Frau in Berlin Drama, das das Tabuthema Vergewaltigung deutscher Frauen am Ende des Zweiten Weltkriegs aufgreift Geplant ab 23. Oktober D 2008; 131 Min.; Regie. Max Färberböck; mit Nina Hoss, Evgeny Sidikhin, Irm Herrmann, Ulrike Krumbiegel, Jördis Triebel, Rolf Kanies, Roman Gribkov, Juliane Köhler, Rüdiger Vogler, August Diehl; ab 12 J. Mit einer fulminant aufspielenden Nina Hoss als Berlinerin mit Überlebenswillen geht das Drama nach den Tagebuchaufzeichnungen einer anonymen Autorin eines der letzten großen Tabus des Zweiten Weltkriegs an, die Vergewaltigungen deutscher Frauen durch russische Soldaten. Blickpunkt Film Gegendarstellung Der Narr, der vom Sonnendeck des Unperfekthauses auf den Eingang der gegenüberliegenden Weltstadt-Mall schaut, ist zu verkaufen. Weitere Aussagen sind damit nicht verbunden. Unser Künstlerdorf ist Teil eines unglaublichen Spektrums, das sich am Limbecker-Platz auftut. Wer beide Welten liebt, Weltklasse-Shopping & anschließend ein gemütliches Künstlerdorf, der wird sich über das freuen, was wir in Essen geschaffen haben. Wir sind übrigens euch einer der beliebtesten Orte für Geburtstage, Firmenfeiern und Hochzeiten! Direkt neben dem Einkaufszentrum Limbecker-Platz, täglich 10-23h Ihre Alternative zum Rest der Stadt. Siehe auch Im Frühjahr 1945 kehrt der Krieg an den Ort zurück, an dem er einst von Hitler und seinen Getreuen geplant wurde: Berlin. Die Stadt, die das neue Germania werden sollte, steht unter heftigem Artilleriebeschuss. Jede Nacht fliegen alliierte Bomber ihre Angriffe auf die Reichshauptstadt. In dieser verzweifelten Lage suchen die Menschen Schutz in den Kellern ihrer zerstörten Wohnhäuser. Einer von ihnen ist die knapp dreißigjährige Anonyma (Nina Hoss). Obwohl es ihre Geschichte ist, die der neue Film von Max Färberböck basierend auf historisch verbürgten Tagebuchaufzeichnungen erzählt, steht ihr Schicksal doch stellvertretend für Hunderttausende von Frauen, denen Ähnliches widerfahren ist. Die bis zu ihrem Tod anonym gebliebene Autorin brach Ende der 50er Jahre ein gesellschaftliches Tabu. Sie Lemon Tree Ein ergreifendes Drama an der Grenze zwischen Israel und dem palestinesischen Westjordanland Geplant ab 2. Oktober D/IL 2008; 106 Min.; Regie: Eran Riklis; mit Hiam Abbass, Ali Suliman, Rona Lipaz-Michael, Doron Tavory, Tarik Copty Ein universales Märchen über den Kampf gegen Ungerechtigkeit. Ein kluger und rührender Film. The Hollywood Reporter Lemon Tree ist ein schönes Beispiel für die seltene Gabe, aus aktuellen, brenzligen Themen intelligentes und unterhaltsames Kino zu machen! Variety Eine absurde Mischung aus Humor und Drama Screen Die palästinensische Witwe Salma geht vor Gericht, um ihren Zitronenhain vor der Abholzung zu retten. Er gilt den Israelis - im speziellen dem israelischen Verteidigungsminister, ihrem neuen Nachbarn auf der anderen Seite der Grenze - als Sicherheitsrisiko. Während die israelische wie auch die palästinensische Männerwelt Salma knebeln wollen, hat Mira, die Frau des Verteidigungsministers Verständnis für sie. Beklemmendes und ergreifendes, bisweilen durch Humor aufgelockertes Drama im israelisch-palästinensischen beschrieb als Erste die Vergewaltigungen deutscher Frauen durch Soldaten der Roten Armee. Während ihr Lebensgefährte Gerd (August Diehl) bereits an die Ostfront beordert wurde, kämpft sie im halb zerstörten Berlin ums Überleben. Unterstützung und Zuspruch erfährt sie dabei innerhalb der Hausgemeinschaft. Weil sie nicht wie die anderen Frauen in ständiger Angst vor einer Vergewaltigung leben will, sucht sie sich einen Beschützer auf russischer Seite. In den letzten Kriegstagen fällt auf die deutschen Frauen das Leid zurück, Grenzgebiet. Eran Riklis schildert darin einen David-gegen- Goliath-Kampf, der sich auf die ganze Gesellschaft übertragen für das sich im Grunde ihre Männer zu verantworten gehabt hätten. Färberböck und seine Co-Autorin Catharina Schuchmann vermeiden es in diesem Zusammenhang wohlweißlich, eine schematische Opfergeschichte zu erzählen. Unterstützt von einem durchweg erstklassigen Ensemble, fungiert eine abermals souverän aufspielende Nina Hoss als ambivalenter Fixpunkt. Der Film weicht unbequemen Fragen keineswegs aus. So muss sich die gelernte Journalistin auch ihrer eigenen Verantwortung stellen. Programmkino.de lässt. Seine Darstellerin aus Die syrische Braut, Hiam Abbas, glänzt erneut in der Hauptrolle. Blickpunkt Film 14

15 47. JAHRGANG FILMSTARTS IM OKTOBER Die Stadt der Blinden Spektakuläre Verfilmung des Romans von Jose Saramago Geplant ab 23. Oktober USA 2008; 120 Min.; Regie: Fernando Meirelles; mit Julianne Moore, Mark Ruffalo, Danny Glover, Alice Braga, Gael García Bernal Ein hervorragend gemachter Film. Neue Züricher Zeitung Der Film beginnt, indem ein Autofahrer auf einer viel befahrenen Straße plötzlich nicht mehr sehen kann. Ein Vorbeikommender, der ihm zunächst zu helfen scheint, stiehlt ihm das Auto. Später wird auch jener Dieb blind. Ein Augenarzt (Mark Buffalo) kann keine Symptome für eine Krankheit feststellen. Dann verliert auch er das Augenlicht. Als weitere Menschen erkranken, treibt die Armee sie in ein Quarantäneviertel. Nur die Frau des Augenarztes (Julianne Moore), die sich nicht von ihrem Mann trennen lassen will und deshalb vorgibt, erblindet zu sein, kann in dieser unwirtlichen Welt sehen. Von Ferne wirkt die Blindness -Handlung wie der Herr der Fliegen, nur mit Erwachsenen: Die Eingeschlossenen beginnen sofort, Hierarchien zu schaffen. Während nur wenige mit Notleidenden und Verletzten solidarisch sind, hängen sich die anderen an die Mächtigen. Der Mächtigste ist hier ein Blinder (Gael Garcia Bernal), der eine Pistole besitzt. Die Situation eskaliert, die Frau des Augenarztes rettet schließlich die Unterdrückten. Meirelles zeigt ein wenig optimistisches Bild der Zivilisation. Aber er gibt doch Signale der Hoffnung. Zum einen hängt es von unserer Entscheidung und Mitmenschlichkeit ab, wie wir uns in Notsituationen positionieren. Zum anderen können am Ende des Films einige Erblindete wieder sehen. Ihr Sehen ist eine Art Erkenntnis - Selbsterkenntnis: dass sie wie zuvor nicht weitermachen können. Das dürfte auch manchem Besucher dieses Films zu denken geben. WAZ Die Entdeckung der Currywurst Ein Liebesabenteuer in den letzten Tages des Zweiten Weltkriegs Weiter im Programm D 2008; 108 Min.; Regie: Ulla Wagner; mit Alexander Khuon, Barbara Sukowa, Wolfgang Böck, Branko Samarovski, Götz Schubert, Frederick Lau Ein wunderbar intensiv erzählter Film mit einer hinreißenden Protagonistin und erstklassig besetzten weiteren Darstellern. Prädikat: besonders wertvoll Filmbewertungsstelle Wiesbaden Lena Brückner, eine selbstbewusste Frau zwischen 40 und 50, gabelt im Zweiten Weltkrieg den etwa halb so alten Marinesoldaten Hermann Bremer vor einem Kino auf und nimmt ihn mit nach Hause. Weil er nicht zurück an die Front will, lässt er sich nur zu gern auch etwas länger von der liebenswerten Lena verstecken. Es entwickelt sich eine Affäre. Als Lena mit dem Kriegsende befürchten muss, ihren Lover zu verlieren, gaukelt sie ihm vor, dass der Krieg noch andauert. 15

16 BÜHNE 47. JAHRGANG Lesung: Murat Uyurkulak Der Autor liest aus seinem Roman Zorn ( Tol ) Dienstag, 21. Oktober um Uhr in der Galerie Cinema; Eintritt: 3 Eine Veranstaltung im Rahmen von LITERATÜRK; Lesung türkisch/deutsch 40 Jahre Karl-Schreiner-Haus Große Benefiz-Gala zum Jubiläum! Donnerstag, 23. Oktober um Uhr in der Lichtburg Eine Veranstaltung des Diakoniewerks Essen Murat Uyurkulak, 1972 in Aydin geboren, studierte zunächst Jura, dann Kunstgeschichte in Izmir, brach jedoch beides ab und zog schließlich nach Istanbul. Dort arbeitete er als Kellner, Übersetzer und Journalist. Heute ist er der Auslandskorrespondent der Tageszeitung BirGün. Zudem hat er Bücher von Edward Said und Mikhail Bakunin ins Türkische übersetzt. Sein erster Roman Tol (Zorn) wurde 2002 veröffentlicht und erregte sofort größtes Aufsehen. Seither gilt Murat Uyurkulak als wichtige literarische Stimme in der zeitgenössischen türkischen Literatur. Bühne: Romy Schneider Zwei Gesichter einer Frau Ihr Leben in Originaltexten Dienstag, 25. November um Uhr im Eulenspiegel; Eintritt: 18 / erm. 14 Eine Veranstaltung im Rahmen der 56. Essener Lichtwochen Ich kann nichts im Leben, aber alles auf der Leinwand, urteilte Romy Schneider über sich selbst. Chris Pichler zeichnet das Bild der ernsthaften, ungestümen Künstlerin Romy Schneider mit Respekt und schauspielerischer Seelennähe, sie macht den bewegenden und bewegten Lebensweg dieser Ikone der Filmwelt, von den heiteren Sissi-Anfängen bis zu ihrem frühen tragischen Lebensende erlebbar. Ihr Schwanken zwischen Aufrichtigkeit und Lüge, zwischen Stolz und Demut, zwischen Selbstbehauptung und Masochismus, hat das Leben und die Arbeit dieses Weltstars geprägt. Ein berührendes Portrait aus ihren Tagebuchaufzeichnungen, Briefe, Telefonaten, Interviews: Romy Schneider: verletzlich und aufbegehrend, naiv und intellektuell, und bis ins Mark lebens- und liebeshungrig. Ein Theaterabend und zugleich ein Stück deutscher Geschichte, zum Lachen, zum Weinen und spannend wie auch Romy Schneiders Leben selbst. VVK: Eulenspiegel, Tel. 0201/ und Touristikzentrale Essen, Tel. 0201/ Anlässlich des 40. Geburtstages des Karl-Schreiner-Haus lädt das Diakoniewerk Essen ein zur großen Benefiz-Gala zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher in der Lichtburg Essen. Mit Dieter Hildebrandt, Hagen Rether und Fritz Eckenga sowie Fabian Lau und Wortfront konnten namhafte Künstler gewonnen werden, die auf ihre Gage zugunsten des Spendenzwecks ausnahmslos verzichten. Der gesamte Erlös der Veranstaltung ist für das Karl-Schreiner-Haus bestimmt. Etwa 100 Kinder und Jugendliche werden in unterschiedlichen Wohnformen pädagogisch betreut und in ihrer individuellen Entwicklung begleitet. Die Mittel werden vor allem in den Bereichen Freizeitpädagogik und Bildung eingesetzt. Neben erlebnispädagogischen Aktionen mit den Jugendlichen im Rahmen ders neuen Schulprojekts werden auch kinderund jugendspezifische Angebote etwa in den Bereichen Kreativität, Musik, Film, Out-Door und Sport gefördert. Tickets: An allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter eventim.de sowie telefonisch unter der Hotline: Mehr Infos unter HNE LICHTBURG-BÜHNE LICHTBURG-BÜHNE LICHTBURG-BÜHNE LICHTBURG-BÜHNE LICHT Kurt Krömer Kröm de la Kröm Mo. 6. Okt h Lichtburg Hagen Rether Liebe. Kabarett und Klavier Mo. 12. Jan h Lichtburg Elvis Las Vegas Show Mo. 26. Jan h Lichtburg Rafael Cortés Flamenco in Concert Mo. 9. Feb h Lichtburg Tickets: oder telefonisch unter Verkauf in der Lichtburg, Tel / Tickets an alles CTS-Vorverkaufsstellen oder im Internet unter Verkauf in der Lichtburg, Tel /

17 47. JAHRGANG BÜHNE präsentiert vom Kölner Kabarettfestival kommt wieder nach Essen präsentiert vom Kölner Bald heißt es wieder Herbstdepression Ade! Denn die Spaß.Gesellschafts.Abende machen auf ihrer Tournee durch NRW wieder halt in Essen. Präsentiert wird das Kabarettfestival vom Kölner Atelier Theater, gefördert von den Stadtwerken Essen und RWE Rhein-Ruhr und unterstützt von der EMG-Essen Marketing Gesellschaft. Mirja Boes moderiert die große Eröffnungsrevue am 10. November um 20 Uhr in der Lichtburg. In rasanter Abfolge geben hier renommierte Künstler neben talentierten Newcomern kleine Kostproben ihres Könnens und machen damit Appetit auf ihre Einzelgastspiele im Stratmanns Theater. Hier treten am Rebecca Carrington & Colin Griffith-Brown, am Krissie Illing, am GlasBlasSing Quintett und am Hennes Bender jeweils um 20 Uhr mit ihren Soloprogrammen auf. Ab sofort sind Karten für die Revue in der Touristikzentrale Essen, Am Hauptbahnhof 2, telefonisch unter 0201 / sowie an ausgesuchten Ticket-Online-Vorverkaufsstellen im Ruhrgebiet erhältlich. Karten für die Einzelgastspiele bekommt man ausschließlich im Stratmanns Theater, Europahaus am Kennedyplatz 7, telefonisch unter 0201 / und über Revue-Karten gibt es je nach Preiskategorie für 19, 22 und 25. Schüler und Studenten bekommen Karten in der III. Preiskategorie für 10 ermäßigt. Eine Einzelgastspiel- Karte kostet 16. Weitere Infos finden Sie unter: Kabarettfestival in Essen 10. bis 30. November 2008 Eröffnungsrevue in der Lichtburg 10. November 2008, 20 Uhr Stargast Mirja Boes Newcomer Alexandra Gauger Martin Reinl und alle Künstler der Einzelgastspiele Einzelgastspiele im Stratmanns Rebecca Carrington & Colin Griffith-Brown 12. November 2008, 20 Uhr Krissie Illing 24. November 2008, 20 Uhr GlasBlasSing Quintett 26. November 2008, 20 Uhr Hennes Bender 30. November 2008, 20 Uhr Informationen zu Künstlern, Terminen, Spielorten und Vorverkauf finden Sie unter Lichtburg93x231.indd :52:32 17

18 Generalkonsulat der Republik Türkei, Essen SONDERPROGRAMM 47. JAHRGANG Kinderfilmtage im Ruhrgebiet 26. Oktober bis 2. November in Essen, Mülheim und Oberhausen Die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet feiern ihren 25. Geburtstag! Veranstalter: Essener Filmkunsttheater, Filmtheaterbetriebe Pesch, in Zusammenarbeit mit dem JZE Essen und dem Alfred Krupp Medienzentrum, dem Kulturbetrieb Mülheim an der Ruhr, dem Jugendamt und dem Kulturbüro der Stadt Oberhausen. Gefördert vom Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen. Ein richtiger Kindergeburtstag ist es eigentlich nicht mehr. Und auch die Pubertät haben die Kinderfilmtage bereits hinter sich gelassen. In diesem Jahr wird das beliebte Kinderfilmfestival schon 25 Jahre! Auch zum Jubiläum finden die Kinderfilmtage im Ruhrgebiet wieder in Essen, Mülheim und Oberhausen statt. Vom 26. Oktober bis zum 2. November stehen dort ganze sechs Kinos im Zeichen guter Kinderunterhaltung. Die Filmauswahl reicht dabei von aktuellen Produktionen über Filmklassiker bis zu Kinopremieren. Ihren Höhepunkt erleben die Kinderfilmtage mit der Abschlussveranstaltung nach einer Woche buntem Programm in der Lichtburg in Essen. Die Moderation übernimmt wieder Malte Arkona, bekannt durch den Tigerentenclub. Das Programm bietet eine bunte Mischung aus Kinderfilmen von Ronja Räubertochter aus dem Jahr 1984, über aktuelle Produktion wie Urmel voll in Fahrt bis zu bekannten Blockbustern wie etwa Ratatouille. Auch in diesem Jahr präsentiert das Festival ein spezielles Programm mit französischen Filmen im Original. Wie jedes Jahr werden zwei Preise verliehen: der EMO und die EMMI. Sonntag um 11 Uhr: Preisverleihung mit MALTE ARKONA Spielstätten Essen: Eulenspiegel, Steeler Str. 208, Tel.: 0201 / Astra-Theater, Teichstr. 2 Tel.: 0201 / Jugendzentrum Essen, Papestr. 1, Tel.: 0201 / Lichtburg, Kettwiger Str. 36, Tel.: 0201 / Spielstätte Oberhausen: Lichtburg Filmpalast, Elsässer Str. 26, Tel.: 0208 / Eintrittspreise: Kinder 2,- ; Erwachsene 3,- Gruppen ab 10 Personen 1,50 Programm und weitere Infos unter und in den ausliegenden Programmheften BERUFSAUSBILDUNG 4. Türkisch-Deutsches Literaturfestival in Essen Oktober 2008 Murathan Mungan Der Palast des Ostens (Do u Sarayı) Tschador (Çador) Nalan Barbaroso lu Silbernacht Yusuf Ye ilöz Gegen die Flut Pınar Kür Mordsfakultät Sema Kaygusuz Wein und Gold Murat Uyurkulak Tol (Zorn) Yadé Kara Selam Berlin & Café Cyprus Aslı Erdo an Die Stadt mit der roten Pelerine (Kırmızı Pelerinli Kent) Mustafa Cebe Zweisprachige Kinderbücher Nedim Gürsel Die sieben Derwische (Yedi Dervi ler) Förderer und Sponsoren Staatskanzlei, Abt. Kultur; aus Mitteln zur Förderung der regionalen Kulturpolitik Region Ruhrgebiet Murad Durmu ebnem igüzel Schul- und Buchprojekte-Lesung Zehra Çırak + Hasan Özdemir Lyrik-Lesungen in deutscher Sprache Comedy mit Serpil Prak Rap Stand Up Veranstaltungsorte: Casa/Grillotheater Erich-Kästner-Gesamtschule Glaspavillon Universität Duisburg-Essen GREND Kulturzentrum Grundschule Leither Schule Gustav-Heinemann-Gesamtschule Gymnasium Nord-Ost Katakomben-Theater im Girardethaus Kino Galerie Cinema Tablo Restaurant Theater Oberhausen Zentralbibliothek Essen Veranstalter: GREND Kulturzentrum Kooperationspartner: Literaturca Verlag RUHR.2010/Melez-Festival Buchmesse Ruhr Stadt Oberhausen/Kulturdezernat Programm + Karten: jetzt kostenlose Infotage für Schuljahr 2008/09 Bewegungsbildung Gestaltung Tanz Sportmedizin Sport/Spiel Prävention Rehabilitation Pädagogik Psychologie Fitness Wellness Rückenschule Massage Zusatzqualifikationen Ausbildung zur BEWEGUNGSPÄDAGOGIN + Fachhochschulreife PRIVATE BERUFSFACHSCHULE ESSEN STAATLICH ANERKANNT staatl. gepr. Gymnastiklehrer/in Ganzheitliche Bewegungspädagogik Dore Jacobs Berufskolleg Essen Tel: * und *14cent/min 18

19 47. JAHRGANG SONDERPROGRAMM Stummfilm: Wo ist Coletti? Organist Dominik Gerhard begleitet den Film live an der Kinoorgel Sonntag, 26. Oktober um Uhr im Eulenspiegel; D 1913; Regie: Max Mack; Buch: Franz von Schönthan; mit Hans Junkermann Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran Eine Veranstaltung im Rahmen des Seniorenkinos Donnerstag, 2. Oktober um Uhr in der Lichtburg F 2003; 95 Min.; Regie: Francois Dupeyron; mit Omar Sharif, Pierre Boulanger; ab 6 J. Der bekannte Detektiv Jean Coletti hat es in nur 48 Stunden geschafft, einen Bankräuber dingfest zu machen. Da macht sich eine Berliner Zeitung wichtig und behauptet, der Mann wäre noch viel schneller erwischt worden, hätte man die ganze Bevölkerung an der Fahndung beteiligt. Um diesen Blödsinn zu widerlegen, setzt Coletti eine Belohnung von Mark aus, wenn ihn einer der Amateurfahnder ebenfalls in 48 Stunden aufspürt. Er verbreitet massenhaft Steckbriefe und garantiert den Verfolgern, Berlin nicht zu verlassen. Daraufhin taucht er unter. Tatkräftige Mithilfe leisten sein Frisör und die Sängerin Lolotte. Selten ist auch im späteren deutschen Film eine Verfolgungsjagd ähnlich ironisch und augenzwinkernd in Szene gesetzt worden. Eintritt 8 / erm. 7 Monsieur Ibrahim betreibt ein kleines Geschäft in der Pariser Rue Bleue, das tägliche Anlaufstelle für den jungen Moses geworden ist. Aus den wenigen Sätzen, die Ibrahim und Moses anfangs wechseln, werden bald tiefsinnige Gespräche, in denen sich der Ältere als Experte für alle Fragen des Lebens erweist. Mit Hilfe seiner Weisheiten, die er dem Leben und dem Koran entnimmt, eröffnet er dem Jungen eine neue Welt. Angesiedelt in den sechziger Jahren erzählt der französische Regisseur Francois Dupeyron die simple aber universelle Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen einem 13-jährigen Juden und einem älteren Araber, der dem Jungen nicht nur die Sichtweise des Islam, sondern auch das Wesen des Lebens, der Frauen und der Liebe näher bringt - eine grandiose Paraderolle für Omar Sharif. Veranstaltungen im Oktober Christoph Prégarien Joachim Kühn Gustavo Dudamel Natalya Kovalova Bruno Weil Julia Stemberger Fr 3. Oktober :00 In Residence Wolfgang Rihm Gesungene Zeit IV Liederabend mit Christoph Prégardien Siegfried Mauser (Klavier) Werke von Wolfgang Rihm, Franz Schubert Sa 4. Oktober :00 In Residence Wolfgang Rihm Schubert & Rihm: Gesungene Zeit VI Sinfonieorchester Wuppertal & Toshiyuki Kamioka (Dirigent) Benjamin Schmid (Violine) Werke von Franz Schubert und Wolfgang Rihm So 5. Oktober :00 Peer Gynt Landesjugendorchester Nordrhein-Westfalen João Torre do Valle (Portugiesische Gitarre), Hubert Buchberger (Dirigent) Werke von Grieg, Beck, Firmino, Sérgio, Martins, Veiga u. Dvořák So 5. Oktober :30 Jazz im Pavillon International Škoda Allstar Band feat. Norma Winstone (Vocals) Ulrich Beckerhoff (Trumpet) Matthias Nadolny (Saxophon) Peter O Mara (Guitar) Glauco Venier (Piano) Bruno Castellucci (Drums) Gunnar Plümer (Bass) Mo 6. Oktober :00 In Residence Ensemble Wien-Berlin Ensemble Wien-Berlin Zu Gast: Lars Vogt (Klavier) Werke von Mozart, Dean, Kurtág, Ligeti und Poulenc 19:00 Uhr: Konzertgespräch mit Prof. Michael Kaufmann So 12. Oktober :00 Bach Now! Joachim Kühn & Kettwiger Bach-Ensemble Joachim Kühn (Klavier und Musikalische Leitung) Sa 18. Oktober :00 Der Fall des Hauses Usher WDR Sinfonieorchester Köln & Eliahu Inbal Gesangssolisten Werke von Claude Debussy und Igor Strawinsky Mo 20. Oktober :00 Gustavo Dudamel Ein Heldenleben Göteborg Symphony Orchestra Gustavo Dudamel, Dirigent Werke von Ludwig van Beethoven und Richard Strauss Gefördert von der Kulturstiftung Essen. Di 21. Oktober :00 In Residence Dave Douglas Dave Douglas Magic Circle feat. Scott Colley (Bass) & Mark Feldman (Violine) Dave Douglas (Trompete) musikfabrik Auftakt der Residency des Jazz-Trompeters Dave Douglas Kartenvorverkauf bei allen bekannten Ticket Online-Vorverkaufsstellen Philharmonie-Hotline: 0180/ (0,14 /Min.) Mi 22. Oktober :00 Die schönsten Melodien aus Oper und Operette mit Nataliya Kovalova und Johannes Groß Michael Quast (Moderation) Neue Philharmonie Westfalen Heiko Mathias Förster (Dirigent) Große Opernarien und -duette. Veranstalter: DIHAG / Johannes Groß in Kooperation mit der Philharmonie Essen. Do 23. Oktober :00 Der Tod und das Mädchen Artemis Quartett Werke von Franz Schubert und Jörg Widmann Fr 24. Oktober :00 Haydn-Zyklus mit Bruno Weil Erste Englandreise Der Anfang Cappella Coloniensis Bruno Weil (Dirigent) Werke von Joseph Haydn mit Erläuterungen von Bruno Weil. Gefördert von der Kulturstiftung Essen. Sa 25. Oktober :00 Zauberwelten LandesJugendChor NRW & Bergische Symphoniker Gesangssolisten Romely Pfund (Dirigentin) Werke von Purcell, Distler u.a. So 26. Oktober :00 Haydn-Zyklus mit Bruno Weil Erste Englandreise Mozarts Tod Cappella Coloniensis Bruno Weil (Dirigent) Werke von Joseph Haydn mit Erläuterungen von Bruno Weil. Gefördert von der Kulturstiftung Essen. So 26. Oktober :00 In Residence Wolfgang Rihm Schubert & Rihm: Gesungene Zeit VII Dortmunder Philharmoniker & Jac van Steen (Dirigent) Dietrich Henschel (Bariton) Werke von Olivier Messiaen, Wolfgang Rihm, Franz Schubert Fr 31. Oktober :00 Jazz today! Today s jazz two artists: Nils Wülker Group & Stacey Kent Nils Wülker (Trompete, Flügelhorn, Komposition) Stacey Kent (Gesang) Eine Kooperation mit Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH. Vorschau November: Mo 10. November :00 Die schöne Magelone Liederabend mit Konrad Jarnot und Julia Stemberger Konrad Jarnot (Bariton) Julia Stemberger (Sprecherin) Hartmut Höll (Klavier) Johannes Brahms /Ludwig Tieck Die schöne Magelone, op

20 SONDERPROGRAMM 47. JAHRGANG Jazzsession in der historischen Filmbar Die nächsten Termine: Do., 2. Oktober ab Uhr Do., 6. November ab Uhr Le cinéma en version originale Die französische Filmreihe im ASTRA-Theater In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen e.v. Mi ASTRA Dialog mit meinem Gärtner Französische Originalfassung mit Untertiteln Mi ASTRA Mein bester Freund Französische Originalfassung mit Untertiteln Wir überraschen Sie an jedem 3. Montag im Monat mit einem ganz besonderen Film. Für nur 5 zeigen wir Ihnen ein Kino-Highlight der kommenden Wochen bereits vor dem offiziellen Kinostart - und damit es auch richtig spannend wird, gibt es immer etwas zu gewinnen! Ein Blick hinter die Kulissen der Lichtburg Mo. 20. Okt h Regelmäßige Führungen durch Deutschlands größten Filmpalast Die nächsten Termine: Samstag, 25. Oktober Samstag, 29. November Uhrzeit: Uhr Eintritt: 5 Voranmeldung: 0201 / Ein renommierten Maler kehrt aus Paris in das Haus seiner Eltern in der Provinz zurück. Als Gärtner engagiert er einen früherer Schulkamerad. Der lebt bescheiden, hat mit Kunst wenig am Hut. Obwohl sie so gegensätzlich scheinen, philosophieren sie über existenzielle Fragen wie Krankheit, Liebe und Tod, reden über Karotten und Johannisbeeren. Eine beschauliche Ode an Freundschaft und Vertrauen, in dem Frankreichs Schauspielstars Daniel Auteuil und Jean-Pierre Darroussin eine fulminante Performance geben. Die titelgebenden Dialoge balancieren zwischen tiefer Wahrhaftigkeit, leichtem Witz und leiser Traurigkeit. F 2007; 108 Min.; Regie: Jean Becker; mit Daniel Auteuil, Jean-Pierre Darroussin; ab 0 J. Der egoistische Antiquitätenhändler Francois lebt nur für seine Arbeit, bis er mit seiner Kollegin Catherine eine Wette abschließt und ihr in zehn Tagen einen besten Freund präsentieren soll. Doch in Paris will er einfach niemanden finden, der sich von ihm als Freund bezeichnen lassen will, bis er auf den Taxifahrer Bruno stößt, der sich bereit erklärt, dem Mann beizubringen, wie man Freunde gewinnt. Patrice Leconte erzählt ein fein beobachtetes Drama über Identitätssuche und späte Lebenserkenntnisse. Er tut dies mit wunderbaren Schauspielern, viel Humor, Warmherzigkeit und Originalität. F 2006; 94 Min.; Regie: Patrice Leconte; mit Daniel Auteuil, Dany Boon, Julie Gayet; ab 0 J. Kartenreservierung unter 0201 / Hörbar in der Filmbar Donnerstag, 30. Oktober um Uhr in der Lichtburg Demi Monde Eintritt: 10,- /8,- Weitere Infos unter JEDEN ERSTEN MITTWOCH IM MONAT UM UHR IM EULENSPIEGEL 1. Oktober Uhr: Vampyr Regie: Carl Theodor Dreyer (1932) Live-Musik: parasitical gargoyle von IP (2004) Die Geschichte eines Wanderers, der in einem Dorf auftaucht, das unter dem Bann einer Vampirin steht, verteilt sich im Film als Licht und Schatten wie Vollmondlicht bei ziehenden Wolken. Die Menschen scheinen sich zu kennen und begegnen sich doch wie Fremde; außerdem beschleicht einen das Gefühl, da wäre noch jemand, der von woanders auf die Szenerie blicke. Dreyer hat Vampyr als Tonfilm gedreht, Ton- und Bildebene existieren jedoch autark. Der deutsche Originalton wird direkt mittels Loopsampler eingefangen und ergibt mit dem Live-Spiel der Instrumente einen organisch ablaufenden Alptraum. [scopium+ip] 5. November Uhr: Das Ende der Welt Regie: August Blom (1916) Live-Musik: N.N. von IP (2008) Nach der Kollision mit einem Meteoriten wird Nord-West Europa zerstört - der Untergang der Welt wird in diesem frühen Meisterwerk in sehr authentisch wirkenden Bildern heraufbeschworen. Die Themen Aufregung, Besorgnis und Angst spielen dabei eine weit größere Rolle als die universelle Katastrophe selbst: Kapitalisten nutzen die Situation zu Ihren Gunsten, die Ärmeren proben den Aufstand, die Suche nach Gott gewinnt an Bedeutung. Für den modernen Zuschauer ist wichtig zu wissen, dass Dänemark damals zur Filmveröffentlichung seit 20 Monaten in den Ersten Weltkrieg einbezogen war und die Stimmung durchaus prägend für die Gestalter des Films gewesen ist 20

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012).

Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Buchbesprechung: Als mein Vater ein Busch wurde und ich meinen Namen verlor. Joke van Leuween (2012). Zentrales Thema des Flucht- bzw. Etappenromans ist der Krieg, der Verlust der Muttersprache und geliebter

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Tokio Hotel Durch den Monsun

Tokio Hotel Durch den Monsun Oliver Gast, Universal Music Tokio Hotel Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.tokiohotel.de Tokio Hotel Das Fenster

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Aus Verben werden Nomen

Aus Verben werden Nomen Nach vom, zum, beim und das wird aus dem Tunwort ein Namenwort! Onkel Otto kann nicht lesen. Er musš daš Lesen lernen. Karin will tanzen. Sie muss daš Tanzen üben. Paula kann nicht gut zeichnen. Sie muss

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009

$#guid{28 155E CC-460 1-4978-936 F-01A54 643094 C}#$ U we T i m m Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Uwe Timm Vortrag von Marie-Luise Jungbloot & Sven Patric Knoke 2009 Gliederung 1. Was bedeuten die 68er für uns? 2. Wie entwickelte sich Timms Leben? 2.1. Kindheit 2.2. Abitur und Studium 2.3. politisches

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

Meine sehr geehrten Damen und Herren, Ehrende Ansprache des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mike Mohring zur feierlichen Auszeichnung Ehrenamtlicher durch den CDU-KV Suhl Suhl 20. Mai 2009, 17:00 Uhr sehr geehrte Frau Ann Brück, sehr geehrter Mario

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl)

Eva Weingärtner. Performances 2005-2009 (Auswahl) Eva Weingärtner Performances 2005-2009 (Auswahl) Inhalt Alterego Videoperformance 2005 Killing the frog Live Performance 2009 Wiesenmerker Live Performance 2009 Herr Herrmann Live Performance 2008 Zwitschernd

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet.

Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Hilfen und Begleitung für Klinikpersonal, das ein sterbendes Kind pflegt und dessen Familie begleitet. Die Pflege sterbender Kinder und die Begleitung der Eltern und Geschwisterkinder stellt eine der größten

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen

Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg. Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen Moritz Freiherr Knigge und Michael Schellberg Wie wir uns und anderen das Leben zur Hölle machen J e d e r n i c k t u n d k e i n e r f ü h lt s i c h a n g e s p r o c h e n Da bin ich ganz bei Ihnen.

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1

Die TOS-hörfabrik!!! TOS-HÖRFABRIK 06/2014 1 Die TOS-hörfabrik 1 Geschichte TOS-hörfabrik Das Leben ist Hörspiel. Im Hörspiel ist Leben. 2007 trafen sich Tobias Schier und Tobias Schuffenhauer. Mehr oder weniger zufällig kam das Gespräch auf das

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Film der Woche: Ein besserer Tatort spannend! Film der Woche Der blinde Fleck Daniel Harrich. Spannung Anspruch. Der blinde Fleck

Film der Woche: Ein besserer Tatort spannend! Film der Woche Der blinde Fleck Daniel Harrich. Spannung Anspruch. Der blinde Fleck ERF Fernsehen, Berliner Ring 62, ERF Fernsehen, Berliner Ring 62, 35576 Wetzlar, Tel. 06441 957 14 14 - (Der Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom kostet 14 ct/min, Mobilfunk max. 42 ct/min.); E-Mail:

Mehr

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance

Ein Kind zwei Sprachen. Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Mehrsprachigkeit als Chance Ein Kind zwei Sprachen Lernt ein Kind in den ersten Lebensjahren zwei Sprachen, dann ist das eine gute Voraussetzung für erfolgreiche Leistungen in der

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein 1 Segen bringen, Segen sein Text & Musik: Stephanie Dormann Alle Rechte bei der Autorin Ein tolles Lied für den Aussendungs- oder Dankgottesdienst. Der thematische Bezug in den Strophen führt in die inhaltliche

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co.

Die letzen Tage der Reichshauptstadt. Roman Schöffling & Co. Die letzen Tage der Reichshauptstadt Roman Schöffling & Co. »Das Werk des Führers ist ein Werk der Ordnung.«Joseph Goebbels, 19. April 1945 April 1945:»Berlin ist ein bewohntes Pompeji geworden, eine Stadt,

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN

DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN DIE INTERNETPLATTFORM FÜR DARSTELLENDES SPIEL LILLY AXSTER DOCH EINEN SCHMETTERING HAB ICH HIER NICHT GESEHEN Eine Collage über Kinder und Jugendliche in Konzentrationslagern unter Verwendung authentischen

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Bitte helfen Sie mir! Die verzweifelte Müllerstochter wendet sich an Privatdetektiv Pums: Wie heißt der Mann, der Stroh zu Gold spinnen kann? Pums

Mehr

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil

Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Malen ist eine stille Angelegenheit Ein Gespräch mit dem Künstler Boleslav Kvapil Von Johannes Fröhlich Boleslav Kvapil wurde 1934 in Trebic in der Tschechoslowakei geboren. Er arbeitete in einem Bergwerk

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Mit Texten Emotionen wecken

Mit Texten Emotionen wecken Mit Texten Emotionen wecken Wer? Sandra Arentz-Hildebrandt Marketing- und Kommunikationsberatung Über 11 Jahre Management Supervisor in einer 250 Mitarbeiter starken Werbeagentur Kundenportfolio: Quelle,

Mehr

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012

Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen in Bonn, Düsseldorf, Köln, Ruhrgebiet und Teleakademien von Juli bis September 2012 Unsere Veranstaltungen finden Sie online unter: Anmeldungen erfolgen direkt online. Über die Filterfunktion

Mehr

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c

Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c Gemeinsame Stunden mit unseren Paten in der 1c In der Pause (September) Wir spielen eigentlich jeden Tag mit unseren Paten. Am aller ersten Tag hatten wir sogar eine extra Pause, damit es nicht zu wild

Mehr

Digitale Pressemappe

Digitale Pressemappe Digitale Pressemappe Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand Gestatten Sie... Die schräge Welt von Das verrückte Hotel Tartüff Die neue Indoor-Attraktion 2012 im Phantasialand

Mehr

Pressemitteilung Essen Andersrum e.v. RUHR CSD ESSEN Samstag 6. August 2011 Kennedyplatz Essen Es wird bunt auf dem Essener Kennedyplatz. Am Samstag, den 6. August startet um 12 Uhr der RUHR CSD ESSEN.

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen?

Waldspielgruppe. Flügepilz. Biregg. Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Waldspielgruppe Flügepilz Biregg Liebt es Ihr Kind im Wald zu spielen und sich von der Natur verzaubern zu lassen? Im Wald spielerisch die Natur erleben, riechen, tasten Wind und Regen spüren Geschichten

Mehr

ARENA-COMPANY-NEWS ++ VIP-ANGEBOT: SUITENTICKETS INKL. EVENTBUFFET & GETRÄNKE ++ Das besondere Angebot für besondere Mitarbeiter

ARENA-COMPANY-NEWS ++ VIP-ANGEBOT: SUITENTICKETS INKL. EVENTBUFFET & GETRÄNKE ++ Das besondere Angebot für besondere Mitarbeiter ++ SUITENTICKETS INKL. EVENTBUFFET & GETRÄNKE ++ Ronan Keating Sa., 16.02.2013 Eros Ramazzotti Mo., 22.04.2013 Mit weltweit über 25 Millionen verkauften Alben und etlichen Hits zählt Ronan Keating zu den

Mehr

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen!

Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Gib nicht auf zu beten, denn Gott wird dich unterstützen! Einsingen: Trading my sorrows Musik: That I will be good Begrüßung Heute wird der Gottesdienst der Jugendkirche von den Konfirmanden der Melanchthongemeinde

Mehr

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard

Lebensquellen. Ausgabe 7. www.neugasse11.at. Seite 1 gestaltet von Leon de Revagnard Lebensquellen Ausgabe 7 www.neugasse11.at Seite 1 Die Texte sollen zum Lesen und (Nach)Denken anregen. Bilder zum Schauen anbieten, um den Weg und vielleicht die eigene/gemeinsame Gegenwart und Zukunft

Mehr

Heureka Europa! Didaktisches Paket für Schüler der 5. bzw. 6 Klasse der Grundschule

Heureka Europa! Didaktisches Paket für Schüler der 5. bzw. 6 Klasse der Grundschule Heureka Europa! Didaktisches Paket für Schüler der 5. bzw. 6 Klasse der Grundschule 1.1 Ein europäisches Jahrhundert Kapitel 1: Ein wenig Geschichte Dank unserer Freunde Marie und Alexander wissen wir

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.

Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Gott spricht: Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet. Jesaja 66,13 Jahreslosung 2016 Auslegung von Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der EKD Gott spricht: Ich

Mehr

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015

Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Programm für. Hamm. Veranstaltungen 2. Halbjahr 2015 Kunst-Dünger: Circo Pitanga JULI Hammer Summer 13 Top Act Juli Freitag, 3. Juli Ab 16:30 Uhr Kunst-Dünger Jeden Mittwoch ab 8. Juli 12. August und Kurhausgarten

Mehr

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht!

Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Wie schön muß es erst im Himmel sein, wenn er von außen schon so schön aussieht! Astrid Lindgren, aus Pippi Langstrumpf Bis ans Ende der Welt Gestern ist nur ein Wort, heute beinah schon fort. Alles verändert

Mehr

BILDER SIND WIE MEDIZIN

BILDER SIND WIE MEDIZIN Kunst ist nicht nur ein Mittel zur Aufarbeitung der Vergangenheit, sondern kann auch Leben retten. Der Künstler Vann Nath überlebte das Foltergefängnis S-21. Er entging dem Tod nur, weil er zeichnen konnte.

Mehr

La Bohème: Berlin im Café

La Bohème: Berlin im Café meerblog.de http://meerblog.de/berlin-charlottenburg-erleben-und-passend-wohnen/ La Bohème: Berlin im Café Elke Mit einem Mal regnet es richtig. Und es bleibt mir nichts anderes übrig als hineinzugehen.

Mehr

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g

Märchen. Impossible. D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Es war einmal Ein Wunsch Eine böse Hexe Ein Auftrag Märchen Impossible D e r W a l d i s t n i c h t g e n u g Eine Produktion Von Susanne Beschorner & Rebecca Keller Inhalt E i n M ä r c h e n e n t s

Mehr

Rede von. Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP. anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an. Dr. Halima Alaiyan

Rede von. Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP. anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an. Dr. Halima Alaiyan Rede von Christian Lindner MdB Generalsekretär der FDP anlässlich der Verleihung der Liberta 2010 an Dr. Halima Alaiyan am 10. November 2010 in Berlin Es gilt das gesprochene Wort! 1 Anrede Wir verleihen

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104

Inhalt. Vorwort... 5. 3. Themen und Aufgaben... 95. 4. Rezeptionsgeschichte... 97. 5. Materialien... 100. Literatur... 104 Inhalt Vorwort... 5... 7 1.1 Biografie... 7 1.2 Zeitgeschichtlicher Hintergrund... 13 1.3 Angaben und Erläuterungen zu wesentlichen Werken... 19 2. Textanalyse und -interpretation... 23 2.1 Entstehung

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch!

Fahrt! Dann haben wir die Antworten und das passende Programm für euch! Medien welten Der Workshop... nah dran!... mit echten Kinderredakteuren & Wissen rund um Medien mit Einblicken in deren Arbeitswelt & mit Bonbons & Bällen mit Fragen über Fragen & Antworten rund um Medienthemen

Mehr

WIR GEHÖREN ALLE DAZU

WIR GEHÖREN ALLE DAZU Nr. 465 Mittwoch, 1. Dezember 2010 WIR GEHÖREN ALLE DAZU Alle 27 EU-Länder auf einen Blick, gestaltet von der gesamten Klasse. Die 4E aus dem BG Astgasse hat sich mit dem Thema EU befasst. In vier Gruppen

Mehr

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN

NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NANAYA - ZENTRUM FÜR SCHWANGERSCHAFT, GEBURT UND LEBEN MIT KINDERN NEWSLETTER vom 15. Jänner 2014 Inhalt dieses Newsletters Programm online 30 Jahre Nanaya Buchbesprechung Neue Angebote Programm online

Mehr

Erleben Sie zauberhafte Momente!

Erleben Sie zauberhafte Momente! Deutschland/Oberhausen MAMMA MIA! Für ABBA-Fans und alle, die ein mitreißendes und lustiges Musical erleben möchten - jetzt zum attraktiven Sparpreis. Ticket am Mittwoch, Donnerstag oder Sonntag Abend

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter

Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Bindung macht stark! Ein Bildband zum Thema Bindung Babys verstehen lernen Für Eltern, Mütter und Väter Vorwort Liebe Eltern, Von Paderbornern für Paderborner eine sichere Bindung Ihres Kindes ist der

Mehr

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN

DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Nr. 607 Mittwoch, 14. Dezember 2011 DIE EU: 27 LÄNDER HALTEN ZUSAMMEN Die Autoren des Leitartikels: Tarik und Florentin (9) Wir sind die Klasse 4A der Volksschule Hadersdorf. In unserer Zeitung geht es

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Projektidee. Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und be werten, hat grossen Einfluss auf ihr Selbstwert- und Lebensgefühl.

Projektidee. Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und be werten, hat grossen Einfluss auf ihr Selbstwert- und Lebensgefühl. Projektpräsentation Die Zyklus-Show Agenten auf dem Weg Ein sexualpädagogisches Präventionsprojekt für Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 12 Jahren und deren Eltern Inhaltsverzeichnis Projektidee 3

Mehr

Welche Zukunft hat die bemannte Raumfahrt?

Welche Zukunft hat die bemannte Raumfahrt? Welche Zukunft hat die bemannte Raumfahrt? Gast: Alexander Gerst Mehr als fünf Monate lebte Alexander Gerst im Weltall auf der ISS. Wie verändert einen Menschen solch eine Weltraumerfahrung? Brauchen wir

Mehr

Multimedia Praktikum Übung für BA BWL

Multimedia Praktikum Übung für BA BWL Multimedia Praktikum Übung für BA BWL WS 2013/2014 Michaela Bäumchen M.A. mb@orga.uni-sb.de Ablauf / Termine 08.11.13 Die Reportage Geb. A 4 4, R. 201 22.11.13 Kamera / Schnitt Kleiner CIP B 4 1 06.12.13

Mehr

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR

Lernendenausflug 2015. DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 DONNERSTAG, 18. JUNI 2015 Zoe Christen, Sebastian Hafner, Pierina Ryffel HOCHSCHULE FÜR TECHNIK UND WIRTSCHAFT CHUR Lernendenausflug 2015 Der diesjährige Lernendenausflug war ganz

Mehr

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen

2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen. 3. sich an die Regeln c weitergeben 6. sich die Zukunft f begehen 1. Wortschatz: Sport gegen Gewalt. Was passt? Orden Sie zu. 1. Wissen a vertreiben 4. Stress-Situationen d verbauen 2. einen Fehler b halten 5. sich die Langeweile e bewältigen 3. sich an die Regeln c

Mehr

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff)

Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) Danke Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus, flog durch die stillen Lande, als flöge sie nach Haus. (Joseph von Eichendorff) allen, die unsere liebe Verstorbene Maria Musterfrau 1. Januar 0000-31.

Mehr

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort

Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Wohlfühlort / innerer sicherer Ort Der innere sichere Ort soll die Erfahrung von Sicherheit und Geborgenheit vermitteln (Reddemann und Sachse, 1997). Früh und komplex traumatisierte Personen haben den

Mehr

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten

Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte. Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten 1 Meine sehr verehrten Damen und Herren, sehr geehrter Herr Frey, geehrte Honoratioren, Abgeordnete und Ehrengäste, aber vor allem liebe Kirsten Paradiek-Ulrich, - im Folgenden kurz Kirsten genannt! Liebe

Mehr

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis

Kapitel 1 Veränderung: Der Prozess und die Praxis Einführung 19 Tradings. Und wenn Ihnen dies wiederum hilft, pro Woche einen schlechten Trade weniger zu machen, aber den einen guten Trade zu machen, den Sie ansonsten verpasst hätten, werden Sie persönlich

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Katja Ahlers und Matthias Damberg

Katja Ahlers und Matthias Damberg Katja Ahlers und Matthias Damberg Einlass- und Sich-einlassen Als wir im Rahmen unseres internationalen Theaterfestivals hellwach in den Jahren 2002 und 2004 erste Produktionen für die Allerkleinsten zeigten,

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu.

Optimal A1 / Kapitel 7 Reisen Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. Ferien planen &Ferien machen Ordnen Sie zu. am Strand spazieren gehen gut essen lange schlafen ein Zimmer reservieren im Hotel bleiben Leute fotografieren einen Ausflug machen im Internet Ideen suchen

Mehr

Muss man an den Tod rühren Um das Leben kennen zu lernen? Wir alle haben zerbrechliche, Ungestillte Körper. M. Houellebecq

Muss man an den Tod rühren Um das Leben kennen zu lernen? Wir alle haben zerbrechliche, Ungestillte Körper. M. Houellebecq Muss man an den Tod rühren Um das Leben kennen zu lernen? Wir alle haben zerbrechliche, Ungestillte Körper. M. Houellebecq Ein Bericht für eine Akademie (Franz Kafka) EINE THEATRALE DARBIETUNG FÜR EIN

Mehr

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015!

PRAG Kein Abschied. Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! PRAG Kein Abschied Nach dem was war und wie ist es ist, wer hätte das gedacht? Kein Abschied erscheint am 16. Januar 2015! Nach Premiere kommt nun also wirklich ein zweites Album von PRAG! Wer hätte das

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt

Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Familienbund der Katholiken im Erzbistum Paderborn Damit Leben gelingt Segenswünsche Wir über uns Der Familienbund ist eine Gemeinschaft von katholischen Eltern, die sich dafür einsetzt, dass Kinder eine

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan

Ländervergleich: Sachsen Afghanistan Ländervergleich: Sachsen Afghanistan 1 zu B1a Aufgabe 1 a Seht euch die Deutschlandkarte im Textbuch an. Wo liegt Sachsen? Bayern? Berlin? Hamburg? b Sucht auf einer Europakarte: Wo liegt Österreich? Wo

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr