PROGRAMM. PRIMA LA MUSICA 2010 Gesamttiroler Landeswettbewerb ST. JOHANN IN TIROL 04. bis 12. März 2010 TIROLER M USIK S CHUL W E R K

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PROGRAMM. PRIMA LA MUSICA 2010 Gesamttiroler Landeswettbewerb ST. JOHANN IN TIROL 04. bis 12. März 2010 TIROLER M USIK S CHUL W E R K"

Transkript

1 PRIMA LA MUSICA 2010 Gesamttiroler Landeswettbewerb ST. JOHANN IN TIROL 04. bis 12. März 2010 PROGRAMM TIROLER M USIK S CHUL W E R K Marktgemeinde St. Johann i. T.

2 Landeswettbewerb Prima la Musica 2010 St. Johann in Tirol ❺ Dorfsaal Kirchdorf B 178 B 178 Richtung Salzburg Richtung Innsbruck A 12 Inntalautobahn Abzweigung Kirchdorf LEITSYSTEM: ❶ Edmund-Angerer-Saal ❷ Kaisersaal ❸ Probesaal BMK ❹ Kaserne ❺ Dorfsaal Kirchdorf ❻ Alte Gerberei Kirche Kreisverkehr Parkplatz ❻ Alte Gerberei KNOTEN für ❶-❹ rechts abbiegen Richtung Zell am See NORD für ❺ geradeaus weiter ca. 4 km Abzweigung links UNTERFLURTRASSE ❹ N für ❶-❺ einfahren Kaserne für ❻ rechts abfahren 2. Kreisverkehr 4. Ausfahrt Landesmusikschule St. JOHANN i.t. ❶-❸ ZENTRUM Wettbewerbsbüro Richtung Fieberbrunn/Zell a.s. Hauptplatz B 164 Fußgängerzone 2 min. Fußweg zu ❶-❸ Parkgarage B 161 Richtung Kitzbühel, Pass Thurn, Felbertauern, Lienz und Südtirol Busbahnhof Bahnhof ca. 3 min. Fußweg zu ❶ - ❸ MR 2009

3 Inhaltsangabe Infos zum Wettbewerb und Teilnehmerstatistik... 2 Grußwort der Kulturlandesrätin von Tirol... 3 Grußwort der Kulturlandesrätin von Südtirol... 4 Grußwort des Bürgermeisters der Marktgemeinde St. Johann in Tirol... 5 Grußwort Institut für Musikerziehung Bozen... 6 Die Musikschule St. Johann in Tirol Veranstaltungsort Adressen, Telefonnummern... 8 Austragungsorte... 8 Schlussveranstaltung, Sonderpreise... 9 Übersichtszeitplan Programm der Wettbewerbsvorträge: Landesmusikschule Kaisersaal Landesmusikschule Kaisersaal Landesmusikschule Edmund Angerer Saal Landesmusikschule Edmund Angerer Saal Landesmusikschule Edmund Angerer Saal Landesmusikschule Edmund Angerer Saal Landesmusikschule Probesaal Landesmusikschule Probesaal Landesmusikschule Probesaal Landesmusikschule Probesaal Kulturzentrum Alte Gerberei Kirchdorf - Dorfsaal Kirchdorf - Dorfsaal Kaserne St. Johann in Tirol - Reithalle Volksmusikensemble...13 Klavier...15 Gitarre...26 offene Kammermusik...30 Hackbrett...31 Harfe / Zither...36 Block ötenensemble...42 Akkordeon...45 Violoncello/Kontrabass...49 Violine / Viola...53 Gesang...61 Holzbläser Kammermusik...70 Blechbläser Kammermusik...79 Schlagwerkensemble...85 Die Kategorien Orgel und Alte Musik nden in Feldkirch statt. Programmänderungen vorbehalten! Mitglieder der Jury Ausbildungsinstitutionen Infrastruktur Rahmenprogramm Aktuelle Informationen und Ergebnisse unter: Impressum: Herausgeber und Medieninhaber: Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Bildung, Heiliggeiststraße 7-9, 6020 Innsbruck Telefon: (+43)512/ , Mail: 1

4 Infos zum Wettbewerb Der Gesamttiroler Landeswettbewerb prima la musica wird im Jahr 2010 vom Land Tirol (Tiroler Landesmusikschulwerk) in Zusammenarbeit mit dem Institut für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache in Bozen und der Landesmusikschule St. Johann in Tirol veranstaltet und in insgesamt sechs Auftrittsorten durchgeführt. In der Landesmusikschule St. Johann in Tirol (Kaisersaal, Edmund Angerer Saal und im Probesaal), in der Alten Gerberei, in der Kaserne des Bundesheeres und in der Gemeinde Kirchdorf (Dorfsaal) werden die jungen KünstlerInnen in den Altersgruppen A und B sowie in den Altersgruppen I V (VI) ein musikalisch anspruchsvolles Programm präsentieren. Die TeilnehmerInnen kommen aus den 26 Tiroler Landesmusikschulen, den 5 Tiroler Gemeindemusikschulen, den Südtiroler Musikschulen, dem Tiroler Landeskonservatorium, dem Konservatorium Claudio Monteverdi Bozen, dem Musikgymnasium Innsbruck und der Universität Mozarteum Salzburg sowie privaten Einrichtungen. Insgesamt haben sich 880 junge Musikerinnen und Musiker für diesen Wettbewerb angemeldet. Mit 507 Wertungen ist der Tiroler Landeswettbewerb einer der größten Landeswettbewerbe in Österreich. Die Wettbewerbsvorträge beginnen am Donnerstag, den , und enden am Freitag, den Für den erstmals durchgeführten Wettbewerb für Volksmusikensembles ndet am Samstag, den 6. März 2010 um 15:00 Uhr ein eigenes Volksmusikkonzert (mit Urkundenverleihung) im Kaisersaal St. Johann in Tirol statt. Die große Schlussveranstaltung, mit musikalischen Beiträgen ausgewählter Teilnehmer, geht am Sonntag, den 21. März 2010, um 16:00 Uhr im Congress Innsbruck/Saal Tirol über die Bühne. Bei dieser Schlussveranstaltung erhalten alle TeilnehmerInnen ihre Urkunde. Alle Wertungsspiele sind öffentlich zugänglich! Teilnehmerstatistik 2010 Solisten: Klavier: 89 Gitarre: 34 Orgel: 11 Harfe: 24 Violine: 49 Hackbrett: 32 Viola: 1 Zither: 11 Violoncello: 20 Sologesang: 64 Kontrabass: 6 Anzahl der Solowertungen 372 Jugendliche Begleiter: 23 Ensembles: Wertungen Teilnehmer Block ötenkammermusik: Holzbläserkammermusik: Blechbläserkammermusik: Kammermusik in offenen Besetzungen: 6 28 Schlagwerkensembles: Alte Musik: 2 6 Volksmusikensemble: 9 34 Summe Anzahl der gesamten Anmeldungen: 507 Wertungen 880 TeilnehmerInnen 2

5 prima la musica 2010 Über 880 junge Musiktalente aus Nord-, Süd- und Osttirol werden im Rahmen des Gesamttiroler Landeswettbewerbs prima la musica vom 4. bis 12. März 2010 in St. Johann in Tirol im Tiroler Unterland ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Seit 1995 nden im Rahmen von prima la musica bundesweit insgesamt neun Landeswettbewerbe, und in der Folge jährlich ein Bundeswettbewerb statt. Der Wettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche bis zum 19. Lebensjahr, die Freude am Musizieren haben und etwas Besonderes leisten wollen. Durch den Gesamttiroler Musikwettbewerb prima la musica wird seitens des Landes Tirol ein wesentlicher Beitrag zur Unterstützung des Musikschulwesens und zur Förderung des musikalischen Nachwuchses geleistet. Der Gesamttiroler Landeswettbewerb prima la musica ist der größte Bewerb dieser Art in Österreich. Dies spricht einerseits für die hohe Qualität der musikalischen Ausbildung in unserem Land, andererseits aber auch für eine enorme Leistungsbereitschaft unserer Kinder und Jugendlichen. Neben einem fairen überregionalen Leistungsvergleich und der Förderung besonders begabter junger Menschen soll bei diesem musikalischen Wettbewerb in erster Linie die Lust und Freude am Musizieren im Vordergrund stehen. Ein Wettbewerb in dieser Größenordnung kann nur in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen bewältigt werden. Deshalb bedanke ich mich bei der Marktgemeinde St. Johann in Tirol, der Landesmusikschule St. Johann in Tirol mit ihrem Leiter Martin Rabl und dem Institut für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache in Bozen für die hervorragende Unterstützung und Zusammenarbeit. Weiters bedanke ich mich bei allen beteiligten Musikschullehrerinnen und Musikschullehrern für die engagierte Betreuung und Vorbereitung ihrer Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Ein besonderes Dankeschön gebührt Helmut Schmid und seinem Team vom Tiroler Musikschulwerk für die perfekte Organisation und Durchführung des Wettbewerbs. Den teilnehmenden jungen Musikerinnen und Musikern wünsche ich viel Erfolg bei prima la musica 2010 und alles Gute für die weitere musikalische Laufbahn! Dr. Beate Palfrader Landesrätin für Kultur 3

6 Zum Geleit Der griechische Philosoph Platon beschrieb den Stellenwert der musikalischen Bildung mit den Worten: Die Erziehung zur Musik ist von höchster Wichtigkeit, weil Rhythmus und Harmonie machtvoll in das Innerste der Seele dringen. Dass die Bedeutung der musikalischen Bildung in unserem Lande erkannt wird, beweist der große Zuspruch, den die musikalischen Bildungsstätten verzeichnen können. Auch das große Interesse an der Teilnahme am Gesamttiroler Landeswettbewerb prima la musica, der wie jedes Jahr junge Musikerinnen und Musiker aus Süd-, Nord- und Osttirol im musikalischen Wettstreit vereint, gibt beredtes Zeugnis davon. Aus Südtirol werden sich heuer 74 Solistinnen und Solisten, 4 jugendliche BegleiterInnen und 34 Ensembles (126 TeilnehmerInnen) am Wettbewerb in St. Johann in Tirol beteiligen, dort ihr Bestes geben, und sich so vielleicht auch für die begehrte Teilnahme am Bundeswettbewerb im Mai in Feldkirch quali zieren. Ich wünsche allen Kindern und Jugendlichen viel Erfolg, wertvolle künstlerische Erfahrungen und viel Freude auf ihrem weiteren musikalischen Weg. Den Lehrpersonen und Eltern, die dabei fördernd und unterstützend wirken, aber auch all jenen, die die Austragung des heurigen Wettbewerbes möglich gemacht haben, danke ich herzlich. Dr. Sabina Kasslatter Mur Landesrätin für Bildung und deutsche Kultur 4

7 Grußwort Als Bürgermeister der Marktgemeinde St. Johann in Tirol darf ich alle TeilnehmerInnen, JurorInnen und Besucher des Gesamttiroler Landeswettbewerbs prima la musica in unserer Gemeinde herzlich willkommen heißen. St. Johann in Tirol sieht sich als das kulturelle Zentrum des Bezirkes und bietet das ganze Jahr über eine Fülle von Veranstaltungen in den unterschiedlichsten Bereichen der Kunst und Kultur. Ein besonderer Schwerpunkt liegt hier vor allem in den zahlreichen Konzerten, die sich durch eine reiche Vielfalt auszeichnen. Die Durchführung des landesweiten Wettbewerbes prima la musica stellt eine besondere Bereicherung dieser vielfältigen Musikszene dar, und daher freut es uns sehr, dass wir heuer Gastgeber für dieses außergewöhnliche Musikereignis sein dürfen. Etwa 880 junge Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Nord-, Süd- und Osttirol werden von 4. bis 12. März 2010 ihre Talente und Begabungen, sowie ihr technisches Können, einer kompetenten und erfahrenen Fachjury vortragen. Allen Kindern und Jugendlichen, die mit ihrer Freude am Musizieren etwas Besonderes in der Musik leisten wollen, möchte ich zu ihrer Bereitschaft gratulieren, sich der Herausforderung dieses Wettbewerbes zu stellen, und ich wünsche allen, dass ihre Darbietungen erfolgreich verlaufen mögen. Mein besonderer Dank gilt den Organisatoren dieses musikalischen Großereignisses: dem Tiroler Musikschulwerk und der Landesmusikschule St. Johann in Tirol, sowie der St. Johanner Firma SoftCon GmbH. Ich freue mich auf die musikalischen Darbietungen der jungen Musikerinnen und Musiker und wünsche ihnen viel Glück beim Wettbewerb sowie allen Beteiligten einen schönen Aufenthalt bei uns in St. Johann in Tirol. Josef Grander Bürgermeister der Marktgemeinde St. Johann in Tirol 5

8 Institut für Musikerziehung - Bozen Das Institut für Musikerziehung ist eine Bildungseinrichtung, die sich als Kompetenzzentrum für Musik und Impulsgeber für das kulturelle Leben Südtirols versteht. Ziel unserer Musikschulen ist es, die Schülerinnen und Schüler ganzheitlich an die Musik heranzuführen, ihre musikalischen Fähigkeiten vielseitig zu fördern und sie zu selbstständigem Musizieren zu befähigen. Dies geschieht durch den kompetenten und persönlichen Einsatz der Lehrpersonen und der Führungskräfte, die an über 50 Standorten und in Zusammenarbeit mit Kindergärten und Schulen staatlicher Art über Musikschülerinnen und Musikschüler unterrichten, sie in der musikalischen und persönlichen Entwicklung begleiten und ihre Eigeninitiative fördern. Der Leistungsvergleich im Rahmen des Wettbewerbes prima la musica ist eine Herausforderung, die von den Musikschülerinnen und Musikschülern und ihren Lehrpersonen gerne angenommen wird. Ich wünsche allen prima la musica TeilnehmerInnen viel Erfolg beim Wettbewerb und reiche persönliche, musikalische und künstlerische Erfahrungen, die ihre weitere Entwicklung positiv prägen. Der Präsident des Institutes für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache Dr. Walter Stifter 6

9 Die Landesmusikschule St. Johann in Tirol Zu den Anfängen Durch den vielseitigen Wunsch der Bevölkerung nach einem geregelten Musikunterricht und auf Anregung des seinerzeitigen Kulturreferenten Prof. Walter Kantner und des damaligen Bürgermeisters Andreas Mariacher wurde im Jahre 1968 die Musikschule St. Johann in Tirol gegründet. Die Leitung der Musikschule wurde Frau Annemarie Schodl anvertraut, ebenso die Führung der Klavierklasse. Sieben Lehrkräfte sorgten für den Unterricht in den Fächern Block öte, Gitarre, Akkordeon, Trompete, Klarinette, Violine und Chorgesang. Im 1. Unterrichtsjahr besuchten 134 Schüler die Musikschule in den Räumlichkeiten der Volksschule St. Johann in Tirol. Eine Schulordnung regelte vom 1. Tag an den schulischen Alltag, der von der Kulturabteilung der Tiroler Landesregierung unter Mithilfe des Konservatoriums der Stadt Innsbruck erstellte provisorische Lehrplan galt als Leitfaden der musikalischen Ausbildung. Der Unterricht erfolgte für die Mehrzahl der Schüler einmal wöchentlich in einer Unterrichtseinheit von 50 Minuten, am Semester- wie am Schuljahresende wurde die Leistung der Schüler benotet. Seit Bestehen der Musikschule wurden auch Schüler aus den Nachbargemeinden unterrichtet, besonders zahlreich war der Andrang aus den Gemeinden Kirchdorf / Erpfendorf und Oberndorf. Landesmusikschule Am 1. März 1994 wurden die Musikschulen St. Johann in Tirol, Fieberbrunn und Kössen zur Landesmusikschule St. Johann in Tirol zusammengeschlossen. Dies hatte auch zur Folge, dass zusätzlich auch in allen Mitgliedsgemeinden Oberndorf in Tirol, Going am Wilden Kaiser, Kirchdorf in Tirol, Waidring, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus, Hoch lzen und Schwendt Unterricht in den so genannten dislozierten Klassen erteilt wird. Neben einem landeseinheitlichen Lehrplan, einer einheitlichen Schulgeldordnung und einem xen Förderungswesen für Musikinstrumente brachte der Beitritt zum Tiroler Musikschulwerk die Möglichkeit, alle instrumentalen Unterrichtsfächer und Ergänzungsfächer wie Ensemblespiel, Big-Band, Chorgesang, Musikkunde, Popensemble, Schülerblasorchester, verschiedenste Instrumentalensembles etc. anzubieten. Bei der Übernahme als Landesmusikschule wurden 328 Schüler unterrichtet, die Schülerzahl stieg im ersten Schuljahr 1994/95 sprunghaft auf 759 Schüler, steigerte sich auf im Schuljahr 1998/99 und hat mit dem Wintersemester 2010 einen Höchststand von Schülerinnen und Schüler erreicht. Seit Bestehen der Landesmusikschule nden alljährlich Vortragsabende der Musikschüler statt, in ca. 50 Vortragsabenden pro Schuljahr können sich die Schüler vor einem Publikum bewähren und der Öffentlichkeit wird Gelegenheit geboten, sich von den Leistungen der Schüler zu überzeugen. Am kulturellen Gemeinschaftsleben unserer Gemeinde nehmen die Schüler aktiv teil, ihre Mitwirkung bei diversen Schulveranstaltungen, im Altersheim, bei Seniorennachmittagen, bei Vorträgen und Ausstellungen sei hier als Beispiel genannt. In den letzten Jahren konnten Schüler der Landesmusikschule St. Johann in Tirol bei verschiedenen Wettbewerben beachtenswerte Erfolge aufweisen. Ein weiteres Ziel der Musikschule konnte realisiert werden: Einige unserer Schüler haben sich dem Musikstudium zugewandt, es erfolgreich beendet und sind nun selbst als Lehrer am Konservatorium und an verschiedenen Musikschulen des Landes, ja sogar als Musikschulleiter tätig. Seit September 2004 ist die Landesmusikschule St. Johann in Tirol im Kommunalzentrum der Marktgemeinde St. Johann in Tirol untergebracht und verfügt über 20 modernst ausgestattete Unterrichtsräume und kann somit lang angestrebte Synergien mit anderen örtlichen Kulturträgern sinnvoll nutzen. Martin Rabl Musikschulleiter 7

10 Adressen & Telefonnummern Wettbewerbsbüro in der Landesmusikschule Ansprechpartnerin: Manuela Mellitzer Tel.: +43 / (0)676 / oder +43/(0)5352/ Wettbewerbsleiter: Helmut Schmid Homepage: Telefonnummer: +43 / 0512 / Handy: +43 / 0676 / Fax: +43 / 0512 / Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Bildung Tiroler Musikschulwerk Heiliggeist-Straße 7-9, 6020 Innsbruck Landesmusikschule St. Johann in Tirol Musikschulleiter Martin Rabl Bahnhofstraße St. Johann in Tirol Telefon: +43/(0)5352/ Austragungsorte Landesmusikschule St. Johann in Tirol (Kaisersaal, Edmund Angerer Saal und Probesaal) Bahnhofstraße St. Johann in Tirol Telefon: +43/5352/ Austragungsort für: Blockflötenensemble Volksmusikensemble offene Kammermusik Klavier Akkordeon Streicher Solo Gitarre Hackbrett/Harfe/Zither Kulturzentrum Alte Gerberei Lederergasse St. Johann in Tirol Austragungsort für: Sologesang Kaserne des Österreichischen Bundesheeres Reithalle Wieshoferstraße St. Johan in Tirol Austragungsort für: Schlagwerkensemble Gemeinde Kirchdorf - Dorfsaal Dorfplatz Kirchdorf Austragungsort für: Holzbläser Kammermusik Blechbläser Kammermusik 8

11 Öffentliche Schlussveranstaltungen Gesamttiroler Landeswettbewerb prima la musica 2010 Samstag, 6. März 2010, um 15:00 Uhr Volksmusikkonzert (mit Urkundenverleihung) im Kaisersaal St. Johann in Tirol Sonntag, 21. März 2010, um 16:00 Uhr Congress Innsbruck / Saal Tirol SCHLUSSVERANSTALTUNG UND FESTAKT Überreichung der Urkunden an alle Wettbewerbsteilnehmerinnen und Wettbewerbsteilnehmer und der Sonderpreise an die ausgezeichneten Preisträgerinnen und Preisträger durch die Landesrätin für Kultur Dr. Beate Palfrader, Landesrätin Dr. Sabina Kasslater Mur, Bürgermeister Josef Grander, sowie durch Vertreter der Sponsoren. Es musizieren von der Jury ausgezeichnete Solisten und Ensembles. SONDERPREISE Beim Landeswettbewerb 2010 wird für jede ausgeschriebene Wertungskategorie ein Sonderpreis vergeben. Die Vergabe der Sonderpreise erfolgt nach vorgegebenen Kriterien durch die Juroren. Bestimmt sind die Sonderpreise für besondere Leistungen bzw. zur Förderung einzelner Teilnehmer und Ensembles. PREISTRÄGERKONZERTE Die Preisträgerkonzerte werden in allen Regionen Tirols und Südtirols von den Ausbildungsinstituten veranstaltet und beworben. Veranstalter des Landeswettbewerbes: Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Bildung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Musikerziehung in deutscher und ladinischer Sprache in Bozen und der Landesmusikschule St. Johann in Tirol. 9

12 Edmund-Angerer-Saal St. Johann i.t. 10:00-10:30 Gitarre B 10:30-10:45 Pause 10:45-11:55 Gitarre I 11:55-14:00 Pause 14:00-15:00 Gitarre I 15:00-15:12 Gitarre II 15:12-16:15 Pause 16:15-16:30 Ergebnisse 16:30-18:30 TN-Beratung 09:00-09:48 Gitarre II 09:48-10:00 Pause 10:00-10:24 Gitarre II 10:24-11:15 Pause 11:15-12:03 Gitarre III 12:03-13:30 Pause 13:30-14:18 Gitarre III 14:18-14:40 Pause 14:40-15:16 Gitarre IV 15:16-15:25 Pause 15:25-16:25 Gitarre V 16:25-17:15 Pause 17:15-17:30 Ergebnisse 17:30-19:30 TN-Beratung Landeswettbewerb PRIMA LA MUSICA 2010 vom 04. bis 12. März 2010 in St. Johann in Tirol Kaisersaal St. Johann i.t. Probesaal BMK St. Johann i.t. Kaserne/Reithalle St. Johann i.t. Dorfsaal Kirchdorf 10:00-10:10 Volksmusik I 10:10-10:34 Volksmusik II 10:34-11:00 Pause 11:00-11:24 Volksmusik II 11:24-14:00 Pause 14:00-14:34 Volksmusik III 14:34-15:00 Pause 15:00-15:16 Volksmusik III 15:16-15:34 Volksmusik IV 15:34-16:45 Pause 16:45-17:00 Ergebnisse 17:00-18:30 TN-Beratung 10:00-10:30 Blockflöten B 10:30-10:40 Pause 10:40-11:00 Blockflöten I 11:00-11:15 Pause 11:15-12:15 Blockflöten II 12:15-14:00 Pause 14:00-14:48 Blockflöten III 14:48-15:15 Blockflöten IV 15:15-16:00 Pause 16:00-16:15 Ergebnisse 16:15-18:00 TN-Beratung 10:00-10:10 Holzbläser KM A 10:10-11:00 Holzbläser KM I 11:00-11:30 Pause 11:30-12:30 Holzbläser KM I 12:30-14:00 Pause 14:00-14:15 Ergebnisse 14:15-15:30 TN-Beartung 15:30-15:40 Pause 15:40-16:18 Holzbläser KM II 16:18-17:00 Pause 17:00-17:15 Ergebnisse 17:15-18:00 TN-Beratung 08:30-09:10 Akkordeon B 09:10-09:20 Pause 09:20-10:20 Akkordeon I 10:20-10:35 Pause 10:35-11:25 Akkordeon I 11:25-13:00 Pause 13:00-13:48 Akkordeon II 13:48-13:55 Pause 13:55-14:31 Akkordeon II 14:31-14:50 Pause 14:50-15:22 Akkordeon III 15:22-15:30 Pause 15:30-17:00 Akkordeon IV 17:00-17:30 Pause 17:30-18:10 Akkordeon V 18:10-18:45 Pause 18:45-19:00 Ergebnisse 19:00-21:00 TN-Beratung 10:12-11:00 Holzbläser KM II 11:00-11:27 Pause 11:27-12:15 Holzbläser KM II 12:15-14:00 Pause 14:00-14:15 Ergebnisse 14:15-16:00 TN-Beratung Schlusskonzert und Preisverleihung für den Volksmusikwettbewerb am Samstag, den 6. März 2010 um 15:00 Uhr im Kaisersaal in St. Johann in Tirol Alte Gerberei St. Johann i.t. Freitag, Donnerstag,

13 Edmund-Angerer-Saal St. Johann i.t. 10:00-10:10 offene KM B 10:10-10:40 offene KM I 10:40-11:15 Pause 11:15-11:27 offene KM II 11:27-11:43 offene KM III 11:43-14:00 Pause 14:00-14:15 Ergebnisse 14:15-15:30 TN-Beratung 10:00-10:30 Hackbrett B 10:30-10:45 Pause 10:45-11:35 Hackbrett I 11:35-12:00 Pause 12:00-12:30 Hackbrett I 12:30-14:00 Pause 14:00-14:20 Hackbrett I 14:20-14:30 Pause 14:30-15:42 Hackbrett II 15:42-16:45 Pause 16:45-17:00 Ergebnisse 17:00-19:00 TN-Beratung 09:30-10:50 Hackbrett III 10:50-11:20 Pause 11:20-12:40 Hackbrett III 12:40-14:15 Pause 14:15-14:51 Hackbrett IV 14:51-15:11 Hackbrett V 15:11-16:30 Pause 16:30-16:45 Ergebnisse 16:45-18:45 TN-Beratung Kaisersaal St. Johann i.t. 10:00-10:20 Klavier A 10:20-11:00 Klavier B 11:00-11:30 Pause 11:30-12:10 Klavier B 12:10-13:40 Pause 13:40-14:30 Klavier B 14:30-15:00 Pause 15:00-16:00 Klavier I 16:00-16:45 Pause 16:45-17:00 Ergebnisse 17:00-19:00 TN-Beratung 10:00-11:00 Klavier I 11:00-11:30 Pause 11:30-12:30 Klavier I 12:30-14:00 Pause 14:00-15:10 Klavier I 15:10-16:30 Pause 16:30-16:45 Ergebnisse 16:45-19:00 TN-Beratung 10:00-11:00 Klavier II 11:00-11:33 Pause 11:33-12:33 Klavier II 12:33-14:00 Pause 14:00-15:12 Klavier II 15:12-16:15 Pause 16:15-16:30 Ergebnisse 16:30-18:30 TN-Beratung Landeswettbewerb PRIMA LA MUSICA 2010 vom 04. bis 12. März 2010 in St. Johann in Tirol Probesaal BMK St. Johann i.t. Kaserne/Reithalle St. Johann i.t. Dorfsaal Kirchdorf 09:30-10:40 Violoncello B 10:40-11:00 Pause 11:00-11:30 Violoncello I 11:30-11:54 Violoncello II 11:54-12:10 Pause 12:10-12:46 Violoncello II 12:46-14:15 Pause 14:15-14:31 Violoncello III 14:31-15:51 Violoncello V 15:51-16:30 Pause 16:30-16:45 Ergebnisse 16:45-18:00 TN-Beratung 10:00-11:36 Holzbläser KM III 11:36-13:30 Pause 13:30-14:18 Holzbläser KM III 14:18-14:30 Pause 14:30-15:34 Holzbläser KM III 15:34-16:30 Pause 16:30-16:45 Ergebnisse 16:45-18:30 TN-Beratung 18:00-18:10 Kontrabass I 18:10-18:34 Kontrabass II 18:34-18:52 Kontrabass IV 18:52-19:32 Kontrabass V 19:32-20:00 Pause 20:00-20:10 Ergebnisse 20:10-21:00 TN-Beratung 10:10-11:10 Violine A 11:10-11:30 Pause 11:30-12:20 Violine B 12:20-14:00 Pause 14:00-15:10 Violine B 15:10-15:50 Pause 15:50-16:30 Violine I 16:30-17:15 Pause 17:15-17:30 Ergebnisse 17:30-19:30 TN-Beratung 11:00-11:30 Schlagwerk B 11:30-12:20 Schlagwerk I 12:20-15:30 Pause 15:30-16:54 Schlagwerk II 16:54-17:15 Schlagwerk III 17:15-18:00 Pause 18:00-18:15 Ergebnisse 18:15-20:00 TN-Beratung 09:00-10:12 Holzbläser KM IV 10:12-10:30 Pause 10:30-11:42 Holzbläser KM IV 11:42-13:45 Pause 13:45-14:57 Holzbläser KM IV 14:57-15:20 Pause 15:20-15:40 Holzbläser KM V 15:40-16:30 Pause 16:30-16:45 Ergebnisse 16:45-18:30 TN-Beratung 09:00-10:20 Violine I 10:20-11:05 Pause 11:05-12:05 Violine II 12:05-13:30 Pause 13:30-14:18 Violine II 14:18-14:36 Viola IV 14:36-15:30 Pause 15:30-15:45 Ergebnisse 15:45-18:00 TN-Beratung 11:00-11:16 Schlagwerk III 11:16-11:32 Schlagwerk IV 11:32-12:04 Schlagwerk III 12:04-15:15 Pause 15:15-15:30 Schlagwerk III 15:30-15:48 Schlagwerk IV 15:48-16:48 Schlagwerk V 16:48-17:30 Pause 17:30-17:45 Ergebnisse 17:45-19:00 TN-Beratung 10:00-10:20 Blechbläser KM B 10:20-10:35 Pause 10:35-11:25 Blechbläser KM I 11:25-13:30 Pause 13:30-14:00 Blechbläser KM I 14:00-14:30 Pause 14:30-14:48 Blechbläser KM IV 14:48-16:00 Pause 16:00-16:15 Ergebnisse 16:15-18:00 TN-Beratung Alte Gerberei St. Johann i.t. 09:00-09:50 Gesang B 09:50-10:20 Pause 10:20-11:20 Gesang I 11:20-11:50 Pause 11:50-12:20 Gesang I 12:20-14:00 Pause 14:00-15:00 Gesang I 15:00-15:20 Pause 15:20-16:00 Gesang II 16:00-16:30 Pause 16:30-16:45 Ergebnisse 16:45-19:00 TN-Beratung Mittwoch, Dienstag, Montag,

14 Edmund-Angerer-Saal St. Johann i.t. 09:30-09:40 Harfe B 09:40-10:30 Harfe I 10:30-11:00 Pause 11:00-12:00 Harfe I 12:00-13:30 Pause 13:30-14:06 Harfe II 14:06-14:38 Harfe III 14:38-15:10 Pause 15:10-16:22 Harfe IV 16:22-17:15 Pause 17:15-17:30 Ergebnisse 17:30-19:30 TN-Beratung 09:30-10:30 Harfe V 10:30-11:15 Pause 11:15-11:20 Ergebnisse 11:20-12:00 TN-Beratung 12:00-13:30 Pause 13:30-13:40 Zither B 13:40-14:10 Zither I 14:10-14:30 Pause 14:30-15:34 Zither III 15:34-16:20 Pause 16:20-17:00 Zither V 17:00-17:45 Pause 17:45-18:00 Ergebnisse 18:00-20:00 TN-Beratung Landeswettbewerb PRIMA LA MUSICA 2010 vom 04. bis 12. März 2010 in St. Johann in Tirol Kaisersaal St. Johann i.t. Probesaal BMK St. Johann i.t. Kaserne/Reithalle St. Johann i.t. Dorfsaal Kirchdorf 09:30-10:30 Klavier II 10:30-11:15 Pause 11:15-12:27 Klavier II 12:27-14:00 Pause 14:00-14:24 Klavier II 14:24-14:40 Pause 14:40-16:16 Klavier III 16:16-17:15 Pause 17:15-17:30 Ergebnisse 17:30-19:30 TN-Beratung 09:30-10:34 Violine III 10:34-11:15 Pause 11:15-11:51 Violine IV 11:51-14:00 Pause 14:00-14:36 Violine IV 14:36-15:16 Violine V 15:16-16:00 Pause 16:00-16:15 Ergebnisse 16:15-18:15 TN-Beratung 09:00-10:12 Blechbläser KM II 10:12-10:40 Pause 10:40-11:52 Blechbläser KM II 11:52-13:30 Pause 13:30-14:50 Blechbläser KM III 14:50-15:15 Pause 15:15-16:09 Blechbläser IV 16:09-16:29 Blechbläser V 16:29-17:30 Pause 17:30-17:45 Ergebnisse 17:45-19:30 TN-Beratung 09:30-10:50 Klavier III 10:50-11:30 Pause 11:30-12:24 Klavier IV 12:24-14:00 Pause 14:00-14:54 Klavier IV 14:54-15:30 Pause 15:30-16:30 Klavier V 16:30-17:15 Pause 17:15-17:30 Ergebnisse 17:30-19:30 TN-Beratung Preisträgerkonzert und Preisverleihung für alle TeilnehmerInnen am Sonntag, den 21. März 2010 um 16:00 Uhr im Congress Innsbruck (Saal Tirol) Alte Gerberei St. Johann i.t. 09:00-10:00 Gesang II 10:00-10:20 Pause 10:20-11:42 Gesang II 11:42-13:15 Pause 13:15-15:05 Gesang III 15:05-15:30 Pause 15:30-17:00 Gesang IV 17:00-17:45 Pause 17:45-18:00 Ergebnisse 18:00-20:00 TN-Beratung 09:00-10:48 Gesang IV 10:48-11:05 Pause 11:05-11:41 Gesang IV 11:41-12:21 Gesang V 12:21-13:30 Pause 13:30-15:30 Gesang V 15:30-16:00 Pause 16:00-17:20 Gesang VI 17:20-18:00 Pause 18:00-18:15 Ergebnisse 18:15-20:00 TN-Beratung Freitag, Donnerstag,

15 13

16 14

17 15

18 16

19 17

20 18

21 19

22 20

23 21

24 22

25 23

26 24

27 25

28 26

29 27

30 28

31 29

32 30

33 31

34 32

35 33

36 34

37 35

38 36

39 37

40 38

41 39

42 40

43 41

44 42

45 43

46 44

47 45

48 46

49 47

50 48

51 49

52 50

53 51

54 52

55 53

56 54

57 55

58 56

59 57

60 58

61 59

62 60

63 61

64 62

65 63

66 64

67 65

68 66

69 67

70 68

71 69

72 70

73 71

74 72

75 73

76 74

77 75

78 76

79 77

80 78

81 79

82 80

83 81

84 82

85 83

86 84

87 85

88 86

89 87

90 88

91 89

92 Jurybesetzungen Prima la Musica 2010 Wertungskategorie Holzbläser Kammermusik Koordinator MSL Mag. Johannes Puchleitner Juroren Mag. Hans Brunner Mag. Helene Einsiedl-Piskernik Andreas Fink Mag. Alexander Rainer Univ.-Prof. Mag. Emil Rieder Peter Mayrhofer Mag. Peter Rohrsdorfer Heide Wartha Wertungskategorie Blechbläser Kammermusik Koordinator MSL Mag. Peter Gasteiger Juroren Mag. Hermann Ebner Mag. Johann Grabner Friedrich Loimayr Mag. Harald Sowa Wertungskategorie Schlagwerk Ensemble Koordinator Dir. Dr. Wolfram Rosenberger Juroren Mag. Harald Demmer Dir. Norbert Hebertinger Florian Müller Reinhard Toriser 90

93 Jurybesetzungen Prima la Musica 2010 Wertungskategorie Block öten Kammermusik Koordinator Dir. Mag. FH Christian Graf Juroren Mag. Dr. Ulrike Baumann Veronika Ortner Dehmke Doz. Doris Döbereiner Mag. Peter Martin Lackner Wertungskategorie Klavier Koordinator Univ.-Prof. Kurt Hüttinger Juroren Prof. Johannes Brummer, AG A,B, Manfred Frank, AG A,B, Mag. Elisabeth Haas; AG A,B, Prof. Karl Barth, AG 2 bis Mag. Elena Büchel, AG 2 bis Univ.-Prof. Thomas Kreuzberger, AG 2 bis Mag. Elisabeth Aigner Monarth, AG 2 bis 5 Wertungskategorie Violine, Viola Koordinator Prof. Mag. Johannes Blaas Juroren HR Prof. Mag. Walter Burian Univ. Prof. Mag. Ulrike Danhofer Prof. Helfried Fister Cordula Schröck 91

94 Jurybesetzungen Prima la Musica 2010 Wertungskategorie Violoncello, Kontrabass Koordinator FGL Mag. Werner Kreidl Juroren Georg Baich Mag. Herbert Lang Franz Pillinger Susanna Riebl Wertungskategorie Gitarre Koordinator MSL Johann Mair Juroren Prof. Mag. Michael Buchrainer Univ.-Prof. MMag. Wolfgang Guttmann Peter Maklar Mag. Julia Malischnig Wertungskategorie Harfe, Zither Koordinator Dir. Alexander Veit Juroren Sabine Heberlein Doz. Ragnhild Kopp Prof. Wilfried Scharf FGL Andrea Stöger Wertungskategorie Harfe, Hackbrett Koordinator MSL Karl Schuchter Juroren M.A. Hans Peter Buchinger Doz. Ragnhild Kopp Elisabeth Seitz Prof. Herbert Walter 92

95 Jurybesetzungen Prima la Musica 2010 Wertungskategorie Sologesang Koordinator Dir. Hannes Buchegger Juroren MMMag. Alexander Josef Mayr Monika Münzer Christiane Fischer Maria Hauser Mag. Manfred Mitterbauer Wertungskategorie offene Kammermusik Koordinator FGL Mag. Robert Morandell Juroren Dir. Peter Heiler Dir. Michael Seywald Prof. Mag. Markus Waidacher Mag. Dr. Georg Winkler Wertungskategorie Akkordeon Koordinator Dir. Mag. FH Christian Graf Juroren Mag. Hubert Kellerer Mag. Roman Pechmann Prof. Bruno Würleitner Wertungskategorie Volksmusikensemble Koordinator FI HR Prof. Mag. Siegfried Singer Juroren Florin Pallhuber Prof. Mag. Peter Reitmeir Hans Peter Röck 93

PROGRAMM. PRIMA LA MUSICA 2010 Gesamttiroler Landeswettbewerb ST. JOHANN IN TIROL 04. bis 12. März 2010 TIROLER M USIK S CHUL W E R K

PROGRAMM. PRIMA LA MUSICA 2010 Gesamttiroler Landeswettbewerb ST. JOHANN IN TIROL 04. bis 12. März 2010 TIROLER M USIK S CHUL W E R K PRIMA LA MUSICA 2010 Gesamttiroler Landeswettbewerb ST. JOHANN IN TIROL 04. bis 12. März 2010 PROGRAMM TIROLER M USIK S CHUL W E R K Marktgemeinde St. Johann i. T. Landeswettbewerb Prima la Musica 2010

Mehr

tirol Unser Land Tiroler Landeskonservatorium

tirol Unser Land Tiroler Landeskonservatorium tirol Unser Land Tiroler Landeskonservatorium Das Tiroler Landeskonservatorium, das Tiroler Musikschulwerk und der Tiroler Blasmusikverband sehen sich der Aufgabe hat in den letzten Jahren einen bemerkenswerten

Mehr

Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau

Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau Schulprospekt Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau Die Musikschule Unterrheintal bietet Schülerinnen und Schülern,

Mehr

Forum Musikschule als Kompetenzzentrum

Forum Musikschule als Kompetenzzentrum Forum Musikschule als Kompetenzzentrum Seite 1 Leitung: Peter Heiler Forum Musikschule als Kompetenzzentrum TeilnehmerInnen: I 1 Sabine Bruckner Niederösterreich 2 Hans Brunner Kärnten 3 Leopold Eibl Niederösterreich

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Univ. Prof. Paul Roczek Vorsitzender des Bundesfachbeirats Musik der Jugend Herbert Loidl Kuratoriumsvorsitzender Musik

Mehr

Schnuppertage. Musikum Seekirchen. Schnuppertage im. Seekirchen. MO, 4. Mai bis FR, 8. Mai Bahnhofstraße 24

Schnuppertage. Musikum Seekirchen. Schnuppertage im. Seekirchen. MO, 4. Mai bis FR, 8. Mai Bahnhofstraße 24 Schnuppertage MO, 4. Mai bis FR, 8. Mai 2015 Musikum Bahnhofstraße 24 Musikum / Bahnhofstraße 24 / 06212 7384 www.musikum-salzburg.at / seekirchen@musikum.at Das Musikum lädt interessierte Eltern, Jugendliche

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, Kommende Veranstaltungen Hallo Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, seit dem letzten Newsletter liegen nun schon wieder drei Monate hinter uns - Monate, in denen sich unsere jungen Talente

Mehr

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche:

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche: Die Musikschule Mannheim in einfacher Sprache G. Der Unterricht für Kinder und Jugendliche Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern! Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für

Mehr

Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium

Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Ausschreibung 2014 In Zusammenarbeit mit der Hans-Kauffmann-Stiftung fördert das Hamburger Konservatorium junge Musikerinnen und Musiker. In diesem Jahr sind

Mehr

Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien

Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien Beschlussreifer Entwurf Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur über die Studienförderung für Studierende an Konservatorien Auf Grund der 5 Abs. 3 und 24 des Studienförderungsgesetzes

Mehr

Siegfried Fadum, Wenns Verdienste um das Feuerwehrwesen insbesondere als Landes-Bewerbsleiter Tirol

Siegfried Fadum, Wenns Verdienste um das Feuerwehrwesen insbesondere als Landes-Bewerbsleiter Tirol Verdienstkreuze 2012 Mag. Robert Barth, Innsbruck Verdienste um die Medien Reg.-Rat Dir. Josef Baumgartner, Absam Verdienste um das Schulwesen Dr. Margret Bergmann, Bozen Verdienste als Lesepädagogin sowie

Mehr

MUSIKMITTELSCHULE TULLN

MUSIKMITTELSCHULE TULLN MUSIKMITTELSCHULE TULLN PRÄSENTAT ION Das Ohr ist das Tor zur Seele, Indien 2014/15 1 ZIEL 2 Die MMS hat die Aufgabe, die Musikalität und instrumentale Begabung in jener Weise zu fördern, um dadurch die

Mehr

Curriculum Vitae. Tobias Steinberger. Drummer Percussionist

Curriculum Vitae. Tobias Steinberger. Drummer Percussionist Curriculum Vitae Tobias Steinberger Drummer Percussionist 2 Inhaltsverzeichnis 1. Persönliche Information...3 2. Schulische Ausbildung...3 3. Instrumentale Ausbildung und musikalischer Werdegang...3 4.

Mehr

Offener Unterricht MO, 19. Mai bis FR, 23. Mai MUSIKUM THALGAU Karl Haas Weg 2

Offener Unterricht MO, 19. Mai bis FR, 23. Mai MUSIKUM THALGAU Karl Haas Weg 2 Offener Unterricht MO, 19. Mai bis FR, 23. Mai 2014 MUSIKUM THALGAU Karl Haas Weg 2 Musikum Hof Brunnfeldstraße 2 06229 2035, Fax: DW 11 www.musikum-salzburg.at hof@musikum-salzburg.at Musikum öffne dich!

Mehr

Standortübersicht Ganztagesschulen in Tirol im Schuljahr 2014/15

Standortübersicht Ganztagesschulen in Tirol im Schuljahr 2014/15 Standortübersicht - 134 Ganztagesschulen in Tirol im Schuljahr 2014/15 SCHULNAME PLZ ORT Gruppen Anzahl Tage Schüler/innen Volksschule Altwilten 6020 Innsbruck 1 5 20 Volksschule Fischerstraße 6020 Innsbruck

Mehr

Unsere Landesbank. Sonderkonditionen. Das individuell geschnürte Leistungsbündel

Unsere Landesbank. Sonderkonditionen. Das individuell geschnürte Leistungsbündel Unsere Landesbank. Sonderkonditionen Das individuell geschnürte Leistungsbündel Die Hypo Tirol Bank bietet exklusiv für die allgemeinen Bediensteten der Leopold Franzens Universität ein Kontopaket mit

Mehr

AusbilderInnen-Stammtisch in der Firma Grissemann GmbH in Zams, am 17.10.2013

AusbilderInnen-Stammtisch in der Firma Grissemann GmbH in Zams, am 17.10.2013 AusbilderInnen-Stammtisch in der Firma Grissemann GmbH in Zams, am 17.10.2013 21 AusbilderInnen sowie VertreterInnen der Polytechnischen Schule, des Landes Tirol und des AMS fanden sich in der Fa. Grissemann

Mehr

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2011. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, mit unserem zweiten Newsletter wollen wir Sie wieder über interessante Veranstaltungen und neue Entwicklungen an der

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

Presseinfo. Landeswettbewerb Jugend musiziert 2017 in Cottbus

Presseinfo. Landeswettbewerb Jugend musiziert 2017 in Cottbus Presseinfo Landeswettbewerb Jugend musiziert 2017 in Cottbus Cottbus bereitet sich auf den Landesentscheid Jugend musiziert vor. Die Stadt ist vom 23. bis 25. März Gastgeber des diesjährigen Landeswettbewerbs

Mehr

Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium. Trompete Violine/Viola Violoncello Waldhorn. Musikalische Grundschule neu Tigerklarinette

Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium. Trompete Violine/Viola Violoncello Waldhorn. Musikalische Grundschule neu Tigerklarinette Unser Angebot Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium neu Fagott Gesang Gitarre Klarinette Klavier neu Kontrabass Oboe Posaune Querflöte/Piccolo Saxophon Schlagzeug neu Sing and play Trompete

Mehr

Informationen zu mir:

Informationen zu mir: Private Musikschule Stadtler Theodor-Haubachsstr.13a 59192 Bergkamen Tel:02307 983170 Mail: Musikschule.stadtler@googlemail.com Lerne mit Spaß und Freude ein Instrument und die Musik die dir gefällt :)

Mehr

AHRPLÄNE SIEHE INNENTEIL

AHRPLÄNE SIEHE INNENTEIL BUSFAHRPLAN KITZBÜHEL - KUFSTEIN 3 2017/2018 KUFSTEIN LANDECK REUTTE IMST UMGEBUNG UMGEBUNG SCHWAZ KITZBÜHEL LIENZ GÜLTIGKEIT DER FAHRPLÄNE SIEHE INNENTEIL. 1. Auflage Dezember 2017 4060 Wörgl - Bruckhäusl

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort

Es gilt das gesprochene Wort Oberbürgermeister Andreas Starke anlässlich der Einweihung und Eröffnung des neuen Musikschulgebäudes am Michaelsberg am Freitag, 26. September 2014, um 17:00 Uhr, Michaelsberg/St. Getreu-Kirche, Bamberg

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen im Mittelpunkt

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

Inhaltsübersicht. 1 Geltungsbereich 2 Zugangsvoraussetzungen 3 Ziel des Studiums 4 Aufbau des Studiums, Regelstudienzeit 5 Prüfungen 6 In-Kraft-Treten

Inhaltsübersicht. 1 Geltungsbereich 2 Zugangsvoraussetzungen 3 Ziel des Studiums 4 Aufbau des Studiums, Regelstudienzeit 5 Prüfungen 6 In-Kraft-Treten Fachprüfungs- und -studienordnung für den Studiengang Master of Music (60 CP) an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 Thüringer Hochschulgesetz (ThürHG)

Mehr

Musik[er]leben. Schuljahr 2016/17. Meine Musik wird am besten von Kindern und Tieren verstanden. Igor Strawinski ( ), russ.-amerik.

Musik[er]leben. Schuljahr 2016/17. Meine Musik wird am besten von Kindern und Tieren verstanden. Igor Strawinski ( ), russ.-amerik. Musik[er]leben Schuljahr 2016/17 Meine Musik wird am besten von Kindern und Tieren verstanden. Igor Strawinski (1882-1971), russ.-amerik. Komponist Was bieten wir an? Musik[er]leben (Ehemals MusikWerkStetten)...steht

Mehr

prima la musica 6. - 11. Juni

prima la musica 6. - 11. Juni PROGRAMM prima la musica 6. - 11. Juni Österreichische Jugendmusikwettbewerbe MUSIK DER JUGEND 2014 BUNDESWETTBEWERB Wien AUSTRAGUNGSORTE Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Konservatorium

Mehr

Der Jakobsweg. Quelle:

Der Jakobsweg. Quelle: Der Jakobsweg ist ein internationales Netzwerk an Wanderwegen, welches sich über ganz Europa erstreckt. Ziel der Wege ist das Pilgerzentrum Santiago de Compostela in Spanien. Auf den Jakobswegen wandern

Mehr

Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Ausschreibung 2015: Klavier Kammermusik

Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Ausschreibung 2015: Klavier Kammermusik Begabtenförderung am Hamburger Konservatorium Ausschreibung 2015: Klavier Kammermusik In Zusammenarbeit mit der Hans-Kauffmann-Stiftung fördert das Hamburger Konservatorium junge Musikerinnen und Musiker.

Mehr

Musikschulkonzert im Juni 1993 Johann Böhm u. die damalige Schülerin Kathrin Rupp

Musikschulkonzert im Juni 1993 Johann Böhm u. die damalige Schülerin Kathrin Rupp Musikschule Gföhl Im Jahr 1971 wurde auf Initiative von Hauptschuldirektor Peter Misof (damals noch Hauptschullehrer) und Kapellmeister Karl Braun die Musikschule ins Leben gerufen. Rechtsträger war damals

Mehr

Musikschule Hainfeld

Musikschule Hainfeld Musikschule Hainfeld Ramsau, Rohrbach, Altenmarkt, Kaumberg Veranstaltungen der Musikschule Hainfeld Ramsau, Kaumberg, Rohrbach, Altenmarkt Vorwort - Obm. Karl Bader Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe

Mehr

INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK

INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK INTERNATIONALE TAGE DER BLASMUSI VOCKLABRUCK 16. - 22.10.2017 K DAS FESTIVAL Itb TREFFPUNKT BLASMUSIK KONZERTBEWERB Neuer Name, neuer Termin, neues Konzept so melden sich die Musiktage Vöcklabruck zum

Mehr

Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 /

Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 / Schiedsrichterliste Schiedsrichter können alle freiberuflich tätigen Rechtsanwälte sein, die in die Liste der Rechtsanwälte oder in die Liste der Niedergelassenen Europäischen Rechtsanwälte bei der Tiroler

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Landeshauptmann a.d. Dr. Josef Ratzenböck am 14. April 2009 zum Thema Ein besonderes Geburtstagsgeschenk: Das Josef

Mehr

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz

Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Patenschaft mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz Am 28. Februar 2013 wurden unsere Schule für die Kooperation mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie Koblenz vom Ministerium

Mehr

Telefon 0512 / 56 60 00 Fax 0512 / 56 60 00-17. Telefon 0512 / 579973 Fax 0512 / 57997320. Telefon 0512 / 572322 Fax 0512 / 57232218

Telefon 0512 / 56 60 00 Fax 0512 / 56 60 00-17. Telefon 0512 / 579973 Fax 0512 / 57997320. Telefon 0512 / 572322 Fax 0512 / 57232218 Schlichterliste Schlichter können alle freiberuflich tätigen Rechtsanwälte sein, die in die Liste der Rechtsanwälte oder in die Liste der Niedergelassenen Europäischen Rechtsanwälte bei der Tiroler skammer

Mehr

Schiedsrichterliste. Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 /

Schiedsrichterliste. Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 / Telefon 0512 / Fax 0512 / Schiedsrichterliste Schiedsrichter können alle freiberuflich tätigen Rechtsanwälte sein, die in die Liste der Rechtsanwälte oder in die Liste der Niedergelassenen Europäischen Rechtsanwälte bei der Tiroler

Mehr

Tirol Information LADESTATIONEN FÜR ELEKTROAUTOS

Tirol Information LADESTATIONEN FÜR ELEKTROAUTOS Alpbachtal & Tiroler Seenland Region Hall - Wattens Imst Tourismus Tourismusverband Alpbachtal & Tiroler Seenland Zentrum 1, 6233 Kramsach Tel. +43. 5337 21200 info@alpbachtal.at www.alpbachtal.at Tourismusverband

Mehr

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell Anpacken Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz Anpacken 2013 im Bezirk Imst Chronikwesen Erwachsenenschulen Forum Blühendes Tirol Bildung

Mehr

UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo

UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo Folgende Studierende der Studienrichtungen ME, IME und IGP bieten für InteressentInnen Klavier- und Cembalounterricht an: Egorova, Anna (IGP Cembalo) Gasser, Josef

Mehr

im Newsletter Juni 2015 möchten wir Sie erstmals auf diesem Weg rund um Termine und Aktionen der Musikschule der Stadt Lünen informieren.

im Newsletter Juni 2015 möchten wir Sie erstmals auf diesem Weg rund um Termine und Aktionen der Musikschule der Stadt Lünen informieren. Newsletter Liebe Musikinteressierte, im Newsletter Juni 2015 möchten wir Sie erstmals auf diesem Weg rund um Termine und Aktionen der Musikschule der Stadt Lünen informieren. Heute erhalten Sie Informationen

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Die VGT hat im Jahr 2009 Unterrichtsbegleitende Vorträge zu folgenden Themen für Schüler/innen angeboten:

Die VGT hat im Jahr 2009 Unterrichtsbegleitende Vorträge zu folgenden Themen für Schüler/innen angeboten: UNTERRICHTSBEGLEITENDE VERANSTALTUNGEN Die VGT hat im Jahr 2009 Unterrichtsbegleitende Vorträge zu folgenden Themen für Schüler/innen angeboten: I) Berufsorientierung Persönlichkeitsbildung Kommunikation

Mehr

Regionale Informationsveranstaltungen zur neuen Reifeprüfung

Regionale Informationsveranstaltungen zur neuen Reifeprüfung Fremdsprachen (Seminar-Nr.: 7F0.0LL3301) Dienstag, 01. März 2011 Veranstaltungsort: BRG Innsbruck Exp. des BRG APP (BRG in der Au) BRG/BORG Telfs Öff. Gymnasium der Franziskaner Hall Kath. ORG Innsbruck

Mehr

A Liadl lassts hearn. Tiroler Volksmusikverein Südtiroler Volksmusikkreis. 6. Tiroler Volksliedwettbewerb. Samstag, 27.

A Liadl lassts hearn. Tiroler Volksmusikverein Südtiroler Volksmusikkreis. 6. Tiroler Volksliedwettbewerb. Samstag, 27. Tiroler Volksmusikverein Südtiroler Volksmusikkreis Foto: Andreas Schönherr A Liadl lassts hearn 6. Tiroler Volksliedwettbewerb Samstag, 27. Januar 2018 12:00 bis 18:00 Uhr im Studio 3 des ORF Tirol LIEBE

Mehr

KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN?

KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN? KANN MAN MIT STATISTIK WIRKLICH ALLES BEWEISEN? Andreas Quatember Johannes Kepler Universität Linz Gastgeber: Alexander Wilhelm - Sonntag, 22.02.2009 Beginn: 19.30 Uhr www.kepler-salon.at/kommunikation

Mehr

Foto: Jürgen Pletterbauer

Foto: Jürgen Pletterbauer Foto: Jürgen Pletterbauer Österreichischer Pflege- und Betreuungspreis 2015 Wir vergeben die Luise Der Österreichische Pflege- und Betreuungspreis wird verliehen Warum sollten Sie einreichen? Um das Engagement

Mehr

ÖSTERREICHISCHE WERKWOCHE FÜR KIRCHENMUSIK

ÖSTERREICHISCHE WERKWOCHE FÜR KIRCHENMUSIK ÖSTERREICHISCHE WERKWOCHE FÜR KIRCHENMUSIK 2014 Neuer Termin Ort neues Konzept Mo. 21. bis Fr. 25. Juli 2014 Salzburg Seminarhotel Heffterhof Referent/innen Armin Kircher Gesamtchor Georg Friedrich Händel:

Mehr

Musikschule der Stadt Neu-Ulm

Musikschule der Stadt Neu-Ulm Musikschule der Stadt Neu-Ulm Musikgarten, Musikalische Früherziehung Instrumental- und Vokalunterricht Ensembles, Chor, Bands Das Unterrichtsangebot In unsere Musikschule gehen Kinder, Jugendliche und

Mehr

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig Bewerbung um einen Diakonischen Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, die Schülerin/der Schüler.. wohnhaft in.. besucht zurzeit die 10. Klasse unseres Gymnasiums. Vom 26. Januar bis 05. Februar 2015 werden

Mehr

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach

Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Vier Generationen in der Goetheschule Hemsbach Bild-Quelle: http://www.goethe-hbh.hd.schule-bw.de von Pia-Kristin Waldschmidt Meine Schulzeit in der Goetheschule Mein Name ist Eva - Maria und als Mädchen

Mehr

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft)

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft) Universität Augsburg Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät Leopold-Mozart-Zentrum Lehrstuhl für Musikpädagogik Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule;

Mehr

Italia in musica. LITO FONTANA FAUSTO QUINTABà GLI SCONCERTATI FREITAG 8. NOVEMBER 2013 20:00 UHR METROPOL KINO INNSBRUCK. da verdi a morricone

Italia in musica. LITO FONTANA FAUSTO QUINTABà GLI SCONCERTATI FREITAG 8. NOVEMBER 2013 20:00 UHR METROPOL KINO INNSBRUCK. da verdi a morricone Italia in musica da verdi a morricone LITO FONTANA FAUSTO QUINTABà GLI SCONCERTATI Benefizkonzert zu Gunsten von Rettet das Kind tirol UNd Tiroler Schulen FREITAG 8. NOVEMBER 2013 20:00 UHR METROPOL KINO

Mehr

Landesfeuerwehrkommando Tirol

Landesfeuerwehrkommando Tirol vorläufige Ergebnisliste (Stand: 10.06.2017 14:37) 55. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb 2017 09.06.2017-10.06.2017 LFKDO Tirol Bronze A - Sicherheitsbewerb / FLA Bronze - Sicherheitsbewerb 1 Längenfeld

Mehr

VLV Berglaufmeisterschaft 2007 VLV/ LSV-Feldkirch 12.05.2007 Ergebnisliste

VLV Berglaufmeisterschaft 2007 VLV/ LSV-Feldkirch 12.05.2007 Ergebnisliste VLV Berglaufmeisterschaft 2007 VLV/ LSV-Feldkirch 12.05.2007 Ergebnisliste Junioren 1. 144 Greber, Michael 1988 LSG Vorarlberg 1:03:54,29 h Männer 1. 154 Felder, Hannes 1984 RLV Bregenzerwald 47:58,20

Mehr

Landeswettbewerb Jugend musiziert erstmals in Schwedt

Landeswettbewerb Jugend musiziert erstmals in Schwedt Landeswettbewerb Jugend musiziert 2016 - erstmals in Schwedt Die Stadt Schwedt/Oder ist erstmalig Gastgeber für ein Landesfinale des bundesweit größten musikalischen Nachwuchs-Wettbewerbes. Unter der Schirmherrschaft

Mehr

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte FAMILIENINFOS Elterntreffpunkte Kindercafés Elterntreffpunkte Elterntreffpunkte sind Begegnungsorte mit umfassendem Angebot für werdende Eltern und Eltern mit kleinen Kindern. Einen Überblick zu Kontakt-,

Mehr

Künstler-Haus Bethanien

Künstler-Haus Bethanien Künstler-Haus Bethanien Liebe Leserinnen und Leser, auf diesen Seiten möchten wir Ihnen das Künstler-Haus Bethanien vorstellen. Künstler-Haus Bethanien, Haupt-Eingang Hier lesen Sie etwas über die Geschichte

Mehr

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut

FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut FELBERTAUERNSTRECKE > Alternative zur Tauernautobahn von Hartmut Welche Strecken bieten sich als Alternativroute zur Tauernautobahn an? In verkehrsreichen Zeiten steht man auf der österreichischen A10

Mehr

1. Preis Yishu JIANG Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien 3.000 Euro ao.univ.-prof. Mag.art. Stefan Kropfitsch

1. Preis Yishu JIANG Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien 3.000 Euro ao.univ.-prof. Mag.art. Stefan Kropfitsch GRADUS AD PARNASSUM 2009 7. - 14. Dezember 2009 in Linz Ergebnisse Preis Musikausbildung Bundesland Sologesang 1. Preis Martha HIRSCHMANN Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Wien 3.000 Euro

Mehr

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen Veranstaltungen & Aktionen April bis Juni 2013 im SEEHOF zum Erlebnis machen *Preise und Terminänderungen vorbehalten April bis Juni 2013* Musikanten Stammtisch Musikanten und Musikliebhaber treffen sich

Mehr

Tätigkeitsbericht Sektion Luftpistole und Feuerpistole Bezirkssportschützenbund-Kitzbühel Saison 2016/2017

Tätigkeitsbericht Sektion Luftpistole und Feuerpistole Bezirkssportschützenbund-Kitzbühel Saison 2016/2017 Tätigkeitsbericht Sektion Luftpistole und Feuerpistole Bezirkssportschützenbund-Kitzbühel Saison 2016/2017 Erstellt von Roland Egger - Bezirkssportleiter Pistole Staatsmeisterschaften Feuerpistole Senioren

Mehr

Musikschule Tutzing. Musikschule Bernried

Musikschule Tutzing. Musikschule Bernried Musikalische Grundfächer Orientierungsangebote Instrumental- / Vokalunterricht Musikschule Tutzing Ensembles / Orchester Musik plus Musikschule Weilheim Musikschule Bernried Städtische Musikschule Weilheim

Mehr

MUSIKSCHULE. Stansstad. Kursprogramm 2007/2008. Musikunterricht für: Kinder Jugendliche Erwachsene

MUSIKSCHULE. Stansstad. Kursprogramm 2007/2008. Musikunterricht für: Kinder Jugendliche Erwachsene MUSIKSCHULE Stansstad Kursprogramm 2007/2008 Musikunterricht für: Kinder Jugendliche Erwachsene RHYTHMISCH-MUSIKALISCHE BILDUNG (RMB) Die Schulgemeinde Stansstad setzt im Bereich der rhythmisch-musikalischen

Mehr

B i B. Babys in Bewegung - mit allen Sinnen. Das Kursangebot. Ein Bewegungsangebot für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr

B i B. Babys in Bewegung - mit allen Sinnen. Das Kursangebot. Ein Bewegungsangebot für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr B i B Babys in Bewegung - mit allen Sinnen Ein Bewegungsangebot für Eltern und Babys im 1. Lebensjahr Das Kursangebot BiB... Babys in Bewegung - mit allen Sinnen Das Kursangebot Kurs J Babys geboren vom

Mehr

ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN

ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN ANREISE VON NORDEN ÜBER MÜNCHEN/GARMISCH-PARTENKIRCHEN Das Hotel Klosterbräu ***** & SPA liegt ca. 1,5 Stunden Fahrzeit südlich von München. Nehmen Sie in München die Autobahn A95 Richtung Garmisch, das

Mehr

Schulordnung der Sing- und Musikschule Kempten Stadt Kempten (Allgäu) und Gemeinden im nördlichen Landkreis Oberallgäu e.v.

Schulordnung der Sing- und Musikschule Kempten Stadt Kempten (Allgäu) und Gemeinden im nördlichen Landkreis Oberallgäu e.v. Sing- und Musikschule Bräuhausberg 4 87439 Kempten (Allgäu) Tel. 0831 704965-60 FAX 0831 704965-90 sms@vhs-kempten.de Schulordnung der Sing- und Musikschule Kempten Stadt Kempten (Allgäu) und Gemeinden

Mehr

Arztsuche. Hier ist das Ergebnis Ihrer Suche nach einem niedergelassenen Arzt: Dr. Maria Alcivar De Eisterer Fachärztin für Kinder- u.

Arztsuche. Hier ist das Ergebnis Ihrer Suche nach einem niedergelassenen Arzt: Dr. Maria Alcivar De Eisterer Fachärztin für Kinder- u. Arztsuche Hier ist das Ergebnis Ihrer Suche nach einem niedergelassenen Arzt: Dr. Maria Alcivar De Eisterer Schützenstraße 42 Telefon 0512/262243 Fax 0512/269031 Mo-Fr 8,30-12; MoMiFr 16-18 Uhr; Dr. Ursula

Mehr

SCHNUPPERUNTERRICHT - HAUPTGEBÄUDE MUSIKSCHULE MONTAG,

SCHNUPPERUNTERRICHT - HAUPTGEBÄUDE MUSIKSCHULE MONTAG, - HAUPTGEBÄUDE MUSIKSCHULE MONTAG, 23. 06. 2014 Blockflöte Kinder (Anfänger) 13:45-14:15 203 Cileea Maxim Blockflöte 16:30 17:00 Saal Elisabeth Herfurth Cello Anfänger aller Altersgruppen 13:30 14:00 15:00

Mehr

Internationaler Jagdhornbläser- Wettbewerb

Internationaler Jagdhornbläser- Wettbewerb Freitag, 3. Juni 2016 Internationaler Jagdhornbläser- Wettbewerb sowie 3. Tiroler Jagdhornbläserwettbewerb in Fügen/Zillertal Programm 18:00 Uhr Einzug der Jagdhornbläsergruppen in die Festhalle 20:00

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

LIMEX KUNDEN SCHULUNG SPIEL MIT DEN STARS 3. MIDI-HARMONIKA WETTBEWERB

LIMEX KUNDEN SCHULUNG SPIEL MIT DEN STARS 3. MIDI-HARMONIKA WETTBEWERB LIMEX KUNDEN SCHULUNG Samstag 5.09.2009 8.30-18.30 Uhr Hotel Rettenberg in Kolsass (15km östlich von Innsbruck) SPIEL MIT DEN STARS Samstagabend 5.09.2009-20.00 Uhr 3. MIDI-HARMONIKA WETTBEWERB Sonntag

Mehr

Schule Birmenstorf eine Schule, die weitergeht Schulnachrichten 1/SJ 15_16 Jahresmotto Schuljahr 15/16: ZÄME GROSSES MACHE!! Vorstellung Neue Lehrpersonen Isa Frey, Lehrerin Unterstufe Ursprünglich war

Mehr

ÖSTERREICHISCHES JÄGERSCHAFTSSCHIESSEN

ÖSTERREICHISCHES JÄGERSCHAFTSSCHIESSEN ÖSTERREICHISCHES JÄGERSCHAFTSSCHIESSEN 24. + 25. AUGUST 2007 ZANGTAL / VOITSBERG WIR INFORMIEREN SIE ÜBER DAS ÖSTERREICHISCHE JÄGERSCHAFTSSCHIESSEN IN DER STEIERMARK INFO 4 1.Platz Niederösterreich Die

Mehr

7. Berglauf zur Haniger Schweige

7. Berglauf zur Haniger Schweige 7. Berglauf zur Haniger Schweige Wertung Gesamt 14.10.2017 Höhenmeter 800 Laufstrecke 6 km 1 00:42:14.98 1450 Oberlechner Daniel 1984 St. Johann M2 2 00:42:56.78 1412 Linardi Tarcisio 1964 Carina - Brao

Mehr

Hauptstudiengänge an Konservatorien, die die Voraussetzungen gemäß 5 Abs. 3 des Studienförderungsgesetzes 1992 erfüllen:

Hauptstudiengänge an Konservatorien, die die Voraussetzungen gemäß 5 Abs. 3 des Studienförderungsgesetzes 1992 erfüllen: Kurztitel Studienförderung für Studierende an Konservatorien Kundmachungsorgan BGBl. II Nr. 390/2004 zuletzt geändert durch BGBl. II Nr. 338/2014 Typ V /Artikel/Anlage Anl. 1 Inkrafttretensdatum 11.12.2014

Mehr

Measure your strenghts! Bank Austria Businessplan-Wettbewerb next generation vol. 8

Measure your strenghts! Bank Austria Businessplan-Wettbewerb next generation vol. 8 Measure your strenghts! Bank Austria Businessplan-Wettbewerb next generation vol. 8 Seit nunmehr acht Jahren wird der inzwischen internationale Bank Austria Businessplan-Wettbewerb durchgeführt. Im Schuljahr

Mehr

UNSERE BILDUNG UNSERE ZUKUNFT

UNSERE BILDUNG UNSERE ZUKUNFT UNSERE BILDUNG UNSERE ZUKUNFT Die Abteilung Bildung stellt sich vor tirol Unser Land UNSERE BILDUNG unsere Zukunft Unsere Landesrätin Dr. Beate Palfrader ist das zuständige Mitglied der Tiroler Landesregierung

Mehr

Diakonie Stipendienfonds der Evangelischen Schulen Wien und Umgebung. Jahresbericht 2013 Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Diakonie Stipendienfonds der Evangelischen Schulen Wien und Umgebung. Jahresbericht 2013 Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Diakonie Stipendienfonds der Evangelischen Schulen Wien und Umgebung Jahresbericht 0 Vielen Dank für Ihre Unterstützung! Jahresbericht Diakonie Bildung 0 - Stipendienfonds Im Schuljahr 0/4 werden an den

Mehr

Barrierefreie Unterkünfte

Barrierefreie Unterkünfte Barrierefreie Unterkünfte babymio**** Habach 10, 6382 Kirchdorf, T 0043 5352 63165 info@babymio.com - www.babymio.com Familotel Landgut Furtherwirt**** Innsbruckerstraße 62, 6382 Kirchdorf, T 0043 5352

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer Bürgermeister LAbg. Johannes Peinsteiner, St.Wolfgang Präsident Konsulent Herbert Scheiböck, Forum Volkskultur Dr. Franz

Mehr

JUGEND MUSIZIERT. 53. Wettbewerb. Regionalwettbewerb Westmecklenburg

JUGEND MUSIZIERT. 53. Wettbewerb. Regionalwettbewerb Westmecklenburg JUGEND MUSIZIERT 53. Wettbewerb Regionalwettbewerb Westmecklenburg Schwerin 23. und 24. Januar 2016 Förderung erfolgt durch: das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Mehr

Saitenweise Steirische Hackbrett Tage 2012

Saitenweise Steirische Hackbrett Tage 2012 Musikschule Kapfenberg & Hackbrettbau Rust präsentieren: Saitenweise Steirische Hackbrett Tage 2012 28. und 29. April 2012 Musikschule Kapfenberg Friedrich Böhlerstraße 9 8605 Kapfenberg Programm Samstag,

Mehr

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9

Innsbruck Stadt... 1 Imst... 2 Lienz... 3 Reute... 4 Landeck... 5 Kufstein... 6 Kitzbühel... 7 Schwaz... 8 Innsbruck Land... 9 Informationen zur Eintragung der Partnerschaften nach dem EPG in den Bezirken Tirols Für eine schnelle Navigation können einfach die Bezirksnamen im folgenden Inhaltsverzeichnis angeklickt werden. Die

Mehr

Measure your strenghts! Bank Austria Businessplan-Wettbewerb next generation vol. 9

Measure your strenghts! Bank Austria Businessplan-Wettbewerb next generation vol. 9 Measure your strenghts! Bank Austria Businessplan-Wettbewerb next generation vol. 9 Seit nunmehr neun Jahren wird der inzwischen internationale Bank Austria Businessplan-Wettbewerb durchgeführt. Im Schuljahr

Mehr

Schmolz + Bickenbach Wettbewerb. an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Wettbewerbsordnung

Schmolz + Bickenbach Wettbewerb. an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf. Wettbewerbsordnung Schmolz + Bickenbach Wettbewerb an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Wettbewerbsordnung Die Schmolz + Bickenbach KG hat die Robert Schumann Hochschule seit vielen Jahren unterstützt und die finanziellen

Mehr

Mittwoch, 18. Oktober 2017 Innenstadtspaziergang: Urban-Governance-Modell Innenstadt Lienz Kooperative Quartiersentwicklungs- & Managementprozesse

Mittwoch, 18. Oktober 2017 Innenstadtspaziergang: Urban-Governance-Modell Innenstadt Lienz Kooperative Quartiersentwicklungs- & Managementprozesse 1 5. Österreichischer Stadtregionstag Mobile Workshops Mittwoch, 18. Oktober 2017 Innenstadtspaziergang: Urban-Governance-Modell Innenstadt Lienz Kooperative Quartiersentwicklungs- & Managementprozesse

Mehr

LEA-Day Burgenland: Die Wirksamkeit von Leadership in Schulen Generationenübergreifendes Regionaltreffen der Leadership Academy im Burgenland

LEA-Day Burgenland: Die Wirksamkeit von Leadership in Schulen Generationenübergreifendes Regionaltreffen der Leadership Academy im Burgenland LEA-Day Burgenland: Die Wirksamkeit von Leadership in Schulen Generationenübergreifendes Regionaltreffen der Leadership Academy im Burgenland Was passiert, wenn sich Schulleiterinnen und Schulleiter verschiedener

Mehr

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Diese Liste umfasst 9 Seiten. Auf den

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Einladung. Jahreskonferenz Strategien für den ländlichen Raum. Freitag, 6. Oktober 2017 Veranstaltungszentrum Schwaz

Einladung. Jahreskonferenz Strategien für den ländlichen Raum. Freitag, 6. Oktober 2017 Veranstaltungszentrum Schwaz Einladung Jahreskonferenz 2017 Strategien für den ländlichen Raum Freitag, 6. Oktober 2017 Veranstaltungszentrum Schwaz Fotos: Andrea Neuwirth Illustration: FrankRamspott/www.istockphoto.com 2 Lebenswerte

Mehr

5. Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb

5. Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb Newsletter 2016/17-06 Kommunale Musikschulen Abteilung 6 Bildung und Gesellschaft 5. Internationaler Béla Bartók Klavierwettbewerb Zwischen 14. und 19. November 2017 findet der Internationale Béla Bartók

Mehr

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Das höchste Gut und allein Nützliche ist die Bildung. Friedrich Schlegel 2 Liebe Leserinnen und Leser, unseren Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Herkunft eine gute

Mehr

Artikel 3 Die mittlere Bildung ist für jeden Bürger obligatorisch, unter gleichen, mit diesem Gesetz festgelegten,

Artikel 3 Die mittlere Bildung ist für jeden Bürger obligatorisch, unter gleichen, mit diesem Gesetz festgelegten, Auszugsweise Übersetzung aus der mazedonischen Sprache Gesetz für die mittlere Bildung KONSOLIDIERTER TEXT (GBl. der Republik Mazedonien Služben vesnik na Republika Makedonija Nr. 44/1995, 24/1996, 34/1996,

Mehr

Termine in der Region West vom 01.12.2014 bis 31.12.2014

Termine in der Region West vom 01.12.2014 bis 31.12.2014 Montag, 01.12.2014 / 19:30 Uhr - BSV Bludenz Sammlertreffen Bludenz Hotel Herzog Friedrich, 6700 Bludenz, Mutterstraße 6 Katalogverleih Mittwoch, 03.12.2014 / 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr - Philatelistenklub

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr