Leinfelden-Echterdingen,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Leinfelden-Echterdingen, 02.11.2007"

Transkript

1 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Amtliches 11 Einladung zur öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses Am Dienstag, 13. November 2007 findet um Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses eine öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses statt, zu der die Bürgerschaft eingeladen ist. Tagesordnung 1. Nutzungs- und Kulturplan für den Stadtwald Leinfelden- für das Forstwirtschaftsjahr Bauantrag: Errichtung einer Terrasse mit Gabionenabgrenzung auf dem Grundstück Esslinger Straße 11/Karlsruher Straße 13 in 3. Verschiedenes Schriftliche Unterlagen zu den Tagesordnungspunkten liegen während der Sitzung zur Einsichtnahme für die Zuhörer/innen aus. Informationen zu den Tagesordnungspunkten erhalten Sie vor der Sitzung bei der Geschäftsstelle Gemeinderat in Leinfelden, Marktplatz 7, Zimmer 11, Tel Die Tagesordnung und einzelne Themen sind zudem auf der Internetadresse der Stadt (-> LE Politik -> Gemeinderat/Sitzungstermine) dargestellt. Öffentliche Ausschreibung (VOB) Die Große Kreisstadt Leinfelden- schreibt für das Bauvorhaben Umbau Hallenbad zur Multifunktionshalle im Sportpark Goldäcker in Leinfelden- folgende Gewerke öffentlich aus: Ausschreibendes Amt: - Amt für Immobilien und Wirtschaft - Bernhäuser Str. 11, Leinfelden- Auskunft/Rückfragen: Frau Herb, Telefon national: Nr. 01 Rohbauarbeiten Nr. 02 Holzbau/Zimmerarbeiten Nr. 03 Gerüstarbeiten Nr. 04 Dachabdichtungs- und Dachbegrünungsarbeiten Nr. 05 Klempnerarbeiten Nr. 06 Fassaden- und Verglasungsarbeiten Nr. 07 Schlosserarbeiten Nr. 08 Sanitärtechnische Anlagen Nr. 09 Heizungstechnische Anlagen Nr. 10 Raumlufttechnische Anlagen Nr. 11 Dämmarbeiten technischer Anlagen Nr. 12 Elektrotechnik Nr. 15 Putz- und Stuckarbeiten, Trockenbau Nr. 16 Tischlerarbeiten Nr. 17 Estricharbeiten Nr. 18 Fliesen- und Plattenarbeiten Nr. 19 Bodenbelag Sportboden Nr. 23 Kücheneinrichtung Nr. 24 Malerarbeiten Nr. 26 Bühnenanlage Die detaillierte Veröffentlichung erfolgt im Staatsanzeiger ab Montag, den Die Vergabeunterlagen können mit Angabe der Gewerkenummer nach Erteilen einer Lastschrifteinzugsermächtigung - keine Schecks - bei der Staatsanzeiger für Baden- Württemberg GmbH, Postfach , Stuttgart, Telefon , angefordert werden. Das Entgelt wird nicht erstattet. Zusätzlich stehen die Unterlagen nach Abschluss einer gebührenpfl. Zugangsvereinbarung im ausschreibungs-abc unter zur kostenl. Ansicht und zum Download zum reduzierten Preis zur Verfügung. Leinfelden-, Gewerbesteuer-Vorauszahlung und Grundsteuer werden zur Zahlung fällig Am ist die Gewerbesteuer-Vorauszahlung und die Grundsteuer für das 4. Quartal 2007 zu entrichten. Die Höhe der fälligen Raten können Sie aus dem letzten Steuerbescheid entnehmen. Falls Sie am Bankeinzugsverfahren teilnehmen, werden wir den Betrag abbuchen und bitten Sie, für einen ausreichenden Kontostand besorgt zu sein. Abgabe Deckreisig Im Stadtwald Leinfelden- wird von der Forstverwaltung Deckreisig eingeschlagen: 1. Stadtwald : am Parkplatz Riesenschanze der Beschilderung folgen 2. Stadtwald Stetten: Bei den Tennisplätzen der Beschilderung folgen Das Deckreisig kann kostenlos zum privaten Gebrauch abgeholt werden. Zwangsversteigerung Az.: 3 K 20/06 Im Wege der Zwangsversteigerung an dem nachfolgend bezeichneten Grundbesitz wird am Dienstag, den 20. November 2007, 10 Uhr im Sitzungssaal, Rathaus Leinfelden, 1. OG, Marktplatz 1, Leinfelden- das im Grundbuch von Leinfelden Blatt Nr BV Nr. 1: bei Eintrag des Zwangsversteigerungsvermerks am eingetragene Grundstück 450/ Miteigentumsanteil an dem Grundstück Flurstück 2744/1 Hohenheimer Straße 11-: qm Gebäude- und Freifläche verbunden mit dem Sondereigentum an den im Aufteilungsplan mit Nr. 2 bezeichneten nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen im Erdgeschoss und 1. Untergeschoss samt der Treppe vom 1. Untergeschoss zum Erdgeschoss. (Ohne Gewähr: Ladengeschäft im UG + EG, 190 qm Nutzfläche, Bj. 1970, 3 Stellplätze, leerstehend.) versteigert. Der Verkehrswert beträgt EUR ,00. Es wird darauf hingewiesen, dass u.u. in Höhe von 10 v.h. des Verkehrswertes Sicherheit durch selbstschuldnerische Bankbürgschaft, bestätigte Bundesbankschecks oder durch von einem Kreditinstitut ausgestellte Verrechnungsschecks (nicht älter als 3 Tage), zu leisten. Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen. Bietvollmachten müssen öffentlich beglaubigt sein. Es ist zweckmäßig, schon 2 Wochen vor dem Termin eine Berechnung des Anspruchs - getrennt nach Hauptbetrag, Zinsen und Kosten - einzureichen und den beanspruchten Rang mitzuteilen. Der Berechtigte kann die Erklärung auch zur Niederschrift der Geschäftsstelle abgeben. Rechte, die bei Eintrag des Zwangsversteigerungsvermerks aus dem Grundbuch nicht ersichtlich waren, sind spätestens im Versteigerungstermin vor der Aufforderung zur Abgabe von Geboten anzumelden und bei Widerspruch glaubhaft zu machen, da sie sonst bei der Feststellung des geringsten Gebots nicht berücksichtigt und bei der Verteilung des Erlöses den übrigen Rechten nachgesetzt werden. Wer ein Recht hat, das der Versteigerung entgegensteht, muss vor Erteilung des Zuschlags die Aufhebung oder einstweilige Einstellung des Verfahrens herbeiführen, da sonst für das Recht der Versteigerungserlös an die Stelle des versteigerten Gegenstands tritt. Einsicht in Gutachten an der Infothek des Amtsgerichts Esslingen, Ritterstr. 8. Auskunft: Amtsgericht Esslingen a.n., Tel (www.hanmark.de) -Gaiser-/Rechtspfleger Zwangsversteigerung 3 K 48/06 Im Wege der Zwangsvollstreckung an dem nachfolgend bezeichneten Grundbesitz wird am Mittwoch, den 21. November 2007, 10 Uhr im Sitzungssaal im 1. OG im Rathaus Leinfelden, Marktplatz 1, Leinfelden- das im Grundbuch von Leinfelden Blatt 1820 BV Nr. 1 eingetragene Grundstück Flurstück 4222/4 Teckstraße 24 -: 389 qm Gebäude- und Freifläche (Ohne Gewähr: Doppelhaushälfte mit Einzelgarage, 132 qm Wfl., 43 qm Nfl., 5 Zimmer, Bj. 1962, unbewohnt, 1988 und 1996 modernisiert, mangelhafter Zustand, Feuchtigkeitsschäden, Unterhaltungsstau) versteigert. Der Verkehrswert beträgt EUR ,--. Es wird darauf hingewiesen, dass u.u. in Höhe von 10 v.h. des Verkehrswertes Sicherheit durch selbstschuldnerische Bankbürgschaft, bestätigte Bundesbankschecks oder durch von einem Kreditinstitut ausgestellte Verrechnungsschecks (nicht älter als

2 12 Amtliches Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November Tage), zu leisten ist. Eine Sicherheitsleistung durch Barzahlung ist ausgeschlossen. Bietvollmachten müssen öffentlich beglaubigt sein. Einsicht in Gutachten an der Infothek des Amtsgerichts Esslingen, Ritterstr. 8. Auskunft: Amtsgericht Esslingen a.n., Tel (www.hanmark.de) -Gaiser-/Rechtspfleger Straßenbauarbeiten in der Kirchstraße in Leinfelden In der Kirchstraße wird vermehrt zu schnell gefahren. Um die Situation besonders für Schulkinder zu entschärfen, wird in der Kirchstraße bei der Einmündung in die Johann-Sebastian-Bach-Straße die Fahrbahn eingeengt. Die Sichtverhältnisse werden hierdurch verbessert und somit ein gefahrloses Queren der Kirchstraße ermöglicht. Die Firma Vohl GmbH wird im Auftrag des Amts für Umwelt, Grünflächen und Tiefbau mit den Straßenbauarbeiten voraussichtlich am 12. November beginnen. Die Arbeiten dauern circa zwei Wochen. Wir bitten die Anwohner und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Bei Fragen zur Baumaßnahme wenden Sie sich bitte an die Abteilung Tiefbau, Frau Kukla, Tel Fundsachen Bei Verlust oder Fund eines Tieres können Sie sich außerdem mit dem Tierheim im Eichholz in Filderstadt in Verbindung setzen: Tel und Stetten 2 Mountainbikes, 1 Damenfahrrad, 1 Herrenfahrrad Eigentumsansprüche können im Rathaus beim Bürger- und Ordnungsamt, Zimmer 4, geltend gemacht werden. Leinfelden 1 schwarzes Damenrad, 1 Jugendfahrrad, 1 Fernglas, 1 rotes Herrenrad, 1 Damenfahrrad, 1 Brille, 2 kleine Schlüssel am Ring, 1 schwarzes Schlüsselmäppchen mit Autoschlüssel, 1 braunes Schlüsselmäppchen mit 2 Schlüsseln Eigentumsansprüche können im Rathaus Leinfelden, beim Bürger- und Ordnungsamt, Zimmer 3 und 4, geltend gemacht werden : Otto Kaupp, Kanalstraße 12, 96. Geb. - Annalene Sophia Bertha Kriese, Gartenstraße 16, 76. Geb. - Friedrich Kreis, Goldäckerstraße 11,75.Geb.-KarlBaisch,Lindenweg 18, 73. Geb. - Horst Wolfgang Klinger, Lindenweg 11, 73. Geb. - Siegfried Hermann Thumm, Moltkestraße 48, 70. Geb : Brigitta Mahn, Langwiesenstraße 44, 71. Geb : Ruth Emilie Gairing, Martin-Luther- Straße 35, 79. Geb. - Lydia Schwegler, Reisachstraße 1, 79. Geb : Maria Anna Burg, Christophstraße 34, 83. Geb : Reiner Hirschle, Gutastraße 5/2, 72. Geb : Irmgard Janker, Moltkestraße 33, 79. Geb. - Charlotte Köllner, In den Gärtlesäckern 12, 77. Geb. - Hans Joachim Kirchner, Christophstraße 30, 75. Geb. - Sibylle Scharlemann, Lochwaldweg 8, 75. Geb. - Heinrich Theil, Christophstraße 34, 72. Geb. Leinfelden : Frieda Höhenberger, Paracelsusstraße 46, 83. Geb. - Günter Karl Julius Waldvogel, Roßbergstraße 57, 75. Geb. - Christa Magdalena Reinicke, Achalmstraße 18, 70. Geb : Thomas Ortwin Rommel, Goethestraße 11, 81. Geb. - Christa Hannelore Saaro, Häuserwiesenstraße 37, 74. Geb. - Gerhard Denzinger, Im Gaiern 10, 73. Geb : Lore Hilde Schultheiß, Alemannenweg 6, 83. Geb. - Edeltraud Ursula Maria Möller, Manosquer Straße 15/3, 74. Geb : Lieselotte Radünz, Bussardweg 2, 78. Geb. - Marie Thülly, Im Wäldle 11, 73. Geb. - Erwin Alfons Loos, Heideäcker 32, 72. Geb. - Waldtraut Sophie Marie Graf, Dornbuschweg 48, 70. Geb : Peter Emil Emanuel Grau, Kirchstraße 37, 79. Geb. - Werner Ernst Armbruster, Scheffelweg 4, 77. Geb. - Frieda Maria Jakob, Bussenweg 4, 75. Geb. - Adalbert Zeitler, Beethovenstraße 23, 74. Geb. - Klaus Michael Martin Veß, Rhoneweg 15, 73. Geb : Gertrud Ursula Fischer, Schönbuchstraße 37, 84. Geb. - Werner Karl Hecht, Rohrer Straße 123, 81. Geb. - Ella Paula Ringler, Heideäcker 47, 77. Geb. - Margarete Elisabeth Barth, Tulpenstraße 3, 70. Geb. Musberg : Rosa Schmid, Sindelfinger Straße4, 76. Geb : Hildegard Helene Gertrud Pehl, Asternweg 14, 84. Geb : Hubertus Albert Noller, Sonnenhalde 23, 80. Geb : Ella Anna Pauline Ade, Sonnenhalde 23, 94. Geb : Helga Firker, Friedrichstraße 28, 74. Geb. - Martin Eugen Fehrle, Böblinger Straße 31/1, 73. Geb : Leonore Hildegard Niethammer, Ziegeläckerweg 4, 82. Geb. - Dr. Dr. Max Paul Wernicke, Freesienweg 2, 81. Geb. - Edmund Anton Tichatschke, Hölderlinstraße 15, 80. Geb. Stetten : Anna Elisabetha Lutz, Rechbergstraße 6, 84. Geb. - Ortwin Schweitzer, Erlachstraße 45, 70. Geb : Helene Lina Müller, Haldenstraße 38, 83. Geb. - Ingrid Mönch, Brunnenweg 5, 70. Geb : Heinz Veit, Stettener Hauptstr. 56, 81. Geb. - Elfrun Rabe, Grundstraße 40, 78. Geb : Werner Emil Steck, Poststraße 10, 76. Geb. Geburten Leonik Lemke, geb. am in Böblingen; Eltern: Daniela Christin Stehle und Björn Lemke, Hohenstaufenstr. 28, Stetten Lene Marie Braun, geb in Böblingen; Eltern: Silke Ursula Braun geb. Thieroff und Lutz Matthias Braun, Oberaicher Weg 19, Leinfelden Patrizia Ellen Kristin Wolfer, geb in Filderstadt; Eltern: Dipl.- Haushaltsökonomin Sandra Melanie Hörle und Dipl.-Ing. Bruno Wolfer, Neuffenstr. 54, Leinfelden Tom Waller, geb in Stuttgart; Eltern: Katrin Waller geb. Bode und Waldemar Waller, Schillerstr. 8, Leinfelden Eheschließungen Dirk Bülow und Birgit Renate Künemund, am in Leinfelden Ephraim Jeremy Stäbler und Anja Spildener, Fontanestr. 1, Musberg, am in Leinfelden Fatmir Gashi, Reisachstr. 10,, und Bianca Pollich, Grünwinkler Str. 57, Rheinstetten, am in Sterbefälle Paula Reimold geb. Fehrle, Steinstr. 14, Musberg, am in Musberg, 85 Jahre Lore Mathilde Julie Haug, Sonnenhalde 23, Musberg, am in Musberg, 92 Jahre Peter Biebach, Kirchstr. 39, Leinfelden, am in Gerlingen, 66 Jahre Sozialstation Leinfelden- Kinderbetreuung: Jeden Donnerstag von 9-12 Uhr mit Ausnahme der Ferien: Gebühr pro Vormittag 10 E. Ort: Evangelisches Gemeindezentrum West, Reisachstraße 7 Auskünfte Judit Strantz, Ev. Kirchengemeinde Musberg Kinderbetreuung ab 1 1/2 Jahren jeden Mittwoch und Freitag von 9-12 Uhr mit Ausnahme der Schulferien. Gebühr pro Vormittag: 8 E Ort: Ev. Gemeindehaus Musberg, Kirchplatz 3 Auskünfte: Annetrude Jotter, Tel

3 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Kinder 13 Familienzentrum Arche Nora Geranienstr. 11, Leinfelden Kinderbetreuung: Mo.- Fr. von Uhr. Schnupperstunden bei Voranmeldung möglich. Auskünfte zur Kinderbetreuung: Bettina Bodenmüller, mittwochs ab Uhr, sonst ist ein Anrufbeantworter für Sie geschaltet, Tel Am findet unser Laternenlauf statt. Wir treffen uns um Uhr vor der Arche Nora. Neue Entgeltregelung für die Kinderbetreuung ab Am Dienstag, 23. Oktober 2007, stimmte der Verwaltungs-, Kultur- und Sozialausschuss der Anpassung der Entgelte zum zu. Das breitgefächerte Spektrum der Öffnungszeiten der Tageseinrichtungen für Kinder bietet Familien, orientiert an deren Bedarf, immer flexiblere Betreuungszeitmodelle an. Um dieses Angebot auch unter dem Aspekt der "gerechteren" Entgelte transparenter zu machen, wurde in Zusammenarbeit mit den freien Trägern ein Stufenmodell entwickelt. Im Vergleich zur bisherigen Entgeltregelung wurden für Kindergarten- und Kleinkinder drei weitere Stufen eingeführt, die für mehr Gerechtigkeit sorgen sollen. Bei Kleinkindern wird das doppelte Entgelt verlangt. Bei den Schulkindern wurde ebenfalls auf den Betreuungsbedarf eingegangen und die Stufe bis 10 Stunden aufgenommen. Damit ist es für ein geringeres Entgelt möglich z. B. nur den Frühdienst in Anspruch zu nehmen. Es wurde darauf geachtet, dass die Familien nicht zusätzlich belastet werden. Mit der Anpassung der Entgelte wird dem Vorschlag des Gemeinderates entsprochen, die Anpassung an die Empfehlung der Spitzenverbände zeitnah umzusetzen. Unter Berücksichtigung des 8 Abs. III des Kindertagesbetreuungsgesetz, der einen Kostenausgleich für auswärtige Kinder von der jeweiligen Wohnsitzgemeinde des betreuten Kindes ermöglicht, wurde ein 1,5- faches Entgelt erhoben. Bisher wurde das 2- fache des eigentlichen Entgeltes erhoben. Gudrun-Mebs-Kinderhaus Weidacher Steige 31, Leinfelden- Der neue Elternbeirat stellt sich vor: Am 19. September wurde der neue Elternbeirat gewählt, der sich bereits zu einigen Sitzungen zusammenfand. Vorsitz: Thomas Schwarz; stv. Vorsitz: Nick Lauria Presse/Öffentlichkeitsarbeit: Andrea Edel und Katja Schwarz; Kassen: Astrid Kauth und Birgit Strehle Herzlichen Dank an alle, die sich im und für das Kinderhaus engagieren. Kartoffelfest: Danke auch an die Erzieherinnen für das gelungene Kartoffelfest, das am 12. Oktober stattgefunden hat. Mit verschiedenen Spielund Gestaltungsangeboten rund um die Kartoffel, einem von den Erzieherinnen vorgeführten Theaterstück und selbst gekochter Kartoffelsuppe war dies ein schönes Fest für alle! Gartenumgestaltung: Ende Oktober begann die Gartenumgestaltung im Kinderhaus, auf dessen Ergebnis wir uns alle sehr freuen! Zum Vormerken: Am 21./22. November findet wieder ein Glasbläserbasar mit Adventscafé im Kinderhaus statt. Kath. Kindergarten St. Franziskus Fichtenweg 14, Leinfelden-, Tel Abschlussaktionstag "Komm mit in das gesunde Boot" Langsam geht das Bewegungsmodul "locker hüpfen & lustig spielen" des neuen Bewegungs- und Ernährungsprogramms der Landesstiftung Baden-Württemberg "Komm mit ins gesunde Boot" unter der Leitung von Bewegungsfachkraft Inge Gußmann dem Ende zu. Ein aufregendes halbes Jahr mit vielen Aktivitäten und viel Bewegung liegt fast hinter uns. Zum Programmende findet ein Abschlussaktionstag am in der Sporthalle des Sportzentrums ab 14 Uhr statt. Groß und Klein erwartet ein vielseitiger Piratennachmittag mit viel Bewegung. Wir lassen das Leben eines Gesundheits-Piraten nochmals Revue passieren. Waldkindergarten Sperling Verantwortlich: Daniela Hagner, Ursulaweg 3,, Tel Wer Interesse an unserer Arbeit hat oder sein Kind anmelden möchte, kann sich gerne bei uns melden. 5 Jahre Waldkindergarten Sperling Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren Das alljährliche Tipifest des Waldkindergartens stand dieses Mal unter einem besonderen Ereignis - der Waldkindergarten feierte seinen 5. Geburtstag! Bei herrlichem Herbstwetter kamen weit über 100 Freunde und Interessierte des Waldkindergartens zum Winterquartier der "Sperlinge", um bei selbst gebackenem Kuchen, Grillwürstchen, Kaffee und anderen Getränken mit uns zu feiern. Natürlich war auch für ein entsprechendes Rahmenprogramm gesorgt. Neben Basteln, Kinderschminken, Spielen, Musik- und Puppentheater-Einlagen, fand vor allem die Spenden-Tombola einen reißenden Zulauf. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei allen Sponsoren aus allen Ortsteilen Leinfelden-s und Umgebung herzlich bedanken, die uns mit ihren großzügigen Spenden so tatkräftig unterstützt haben. Unser Dank geht natürlich auch an alle, die mit ihrem "Verzehr" und Spenden die Arbeit des Waldkindergartens unterstützt haben - vielen Dank! Wir hoffen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder so viele Gäste begrüßen dürfen. Kindergartenplätze: Für alle Kinder und Eltern, die Interesse am Waldkindergarten haben: Wir haben derzeit noch freie Plätze. Stellenangebot: ab 1. Januar 2008 können wir eine Stelle (Teilzeit) als Erzieher/in anbieten. Weitere Infos auch auf Evang. Sonnenkinderhaus Hölderlinstr. 10, Musberg Besuch beim Waldkindergarten Am Montag , besuchten wir mit allen Sonnenkinderhauskindern den Waldkindergarten in Musberg. Um neun Uhr ging es los am Parkplatz "Hau" in Richtung Tipizelt. Dort angekommen versammelten wir uns alle im Tipi, begrüßten uns gegenseitig, sangen Lieder und vesperten gemeinsam. Anschließend spielten wir im Wald, hämmerten und sägten oder erkundeten den Bach. Nach einem Waldspaziergang zum Seerosenteich wärmten wir uns im Tipi mit einem Becher Kinderpunsch wieder auf. Der gemeinsame Waldtag endete mit einer Spielerunde und einem Abschiedslied. Es war ein toller Tag bei den Waldkindern. Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Erzieherinnen des Waldkindergartens für die Planung und Gestaltung des Tages. Bitte vormerken: Herzliche Einladung an alle Familien des Sonnenkinderhauses zu unserem Laternenbzw. Kürbisfest am Mo., , um 17 Uhr. Kath. Kindergarten St. Martin Musberg, Filderstr. 14, Tel Projektwoche im St.-Martin-Kindergarten Während der Schul-Herbstferien waren die Kinder aus dem St.-Martin-Kindergarten mächtig aktiv. Sie beschäftigten sich projekthaft mit 4 Themen, die sie selbst zuvor benannt hatten: Apfel, Fußball, Pferde und Zoo. An jedem Projekt nahmen alle Altersgruppen des Kindergartens teil. Die Kinder hatten viel Spaß beim Apfelkuchenbacken, beim Reiten, in der Wilhelma oder im GAZI- Stadion bei den Stuttgarter Kickers. So konnten die Kinder von tollen Erlebnissen berichten. Verein Fildertagesmütter Büro Leinfelden, im Amt für soziale Dienste, Neuer Markt 3, LE, Tel Öffnungszeiten: Mo. und Di Uhr, Do Uhr Büro Bonlanden, Oberdorfstr. 10, Filderstadt, Tel Öffnungszeiten: Mo. und Mi Uhr, Mo Uhr Wir suchen: Eine liebe Tagesmutter oder Kinderfrau für ein Geschwisterpaar (1 und 3 Jahre) in. Betreuungszeit: donnerstags von

4 14 Jugend Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November bis Uhr. Betreuungsbeginn: baldmöglichst Eine liebe Tagesmutter für ein kleines Mädchen (2 1/2 Jahre) in Stetten oder. Betreuungszeit: montags bis donnerstags von 7.30 bis Uhr. Betreuungsbeginn: Dezember 2007 Geschäftsstelle Randweg 10, Leinfelden, Tel und Öffnungszeiten: Montag- bis Freitagvormittag 9-12 Uhr; Montag- und Freitagnachmittag Uhr; Mittwochnachmittag Uhr. Kinderflohmarkt am : Jetzt anmelden! In diesem Herbst veranstaltet der Stadtjugendring am Samstag, 24. November, in der Gemeindehalle, Stadionstraße, den 18. Kinderflohmarkt. Die Gemeindehalle ist für Besucher von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Standgebühr für die jungen Verkäuferinnen und Verkäufer beträgt 1,50 Euro und wird zugunsten des Vereins "Gemeinsam helfen auf den Fildern" für kranke Kinder in der ukrainischen Partnerstadt Poltawa gespendet. Wir bitten darum, dass kein Kriegsspielzeug angeboten wird! Kinder, die Bücher oder Spielsachen verkaufen wollen, können beim Stadtjugendring einen Tisch (Größe: 170 x 70 cm) reservieren. Bitte die Geschäftszeiten beachten (siehe oben). Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben; Informationen zu Auf- und Abbau gibt es bei der Anmeldung. Achtung: Anmeldungen über den Anrufbeantworter können leider nicht entgegengenommen werden. SJR-Mitgliederversammlung Die nächste Mitgliederversammlung des Stadtjugendrings findet am Do., , um Uhr in den SJR-Räumen im Sportzentrum Leinfelden statt. Zivildienst beim SJR Die Zivildienststelle bei SJR ist ab 1.3. bzw neu zu besetzen. Die SJR-Geschäftsstelle gibt gerne weitere Informationen. Areal Leinfelden JugendKULTURzentrum Max-Lang-Str. 10, Leinfelden S-Bahn-Haltestelle Leinfelden, Bhf. S2, S3, U5 Tel Öffnungszeiten Mo: geschlossen Di: Uhr Bandworkshop; Uhr Areal-Café Mi: Uhr Ergänzungsangebote Ludwig-Uhland-Schule; Uhr Kinderprogramm; Uhr Breakdance-Kurs; Uhr Bandworkshop; Uhr Areal-Café Do: Uhr Fit für die Schule; Uhr Teenietreff; Uhr Breakdance-Kurs; Uhr Areal-Café Fr: Uhr Fit für die Schule; Uhr Teenietreff; 14-täglich: Uhr Punkrockcafé Sa: je nach Veranstaltung So: Uhr Areal-Café Unter der sind wir zu unseren Öffnungszeiten erreichbar. Faxe gehen unter der bei uns ein. Weitere Infos rund ums Areal und zum Programm gibt s auch im Internet unter Kinderprogramm im Areal jeden Mittwoch von Uhr und freitags von Uhr für alle interessierten Kinder in LE im Alter von 6-10 Jahren. Wir erheben einen kleinen Unkostenbeitrag von 1 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Programm: Fr., 9.11., Uhr Ausflug ins Lindenmuseum (Einverständniserklärung der Eltern erforderlich!) Teenietreff im Areal jeden Donnerstag und Freitag von Uhr für alle interessierten Jugendlichen in LE im Alter von Jahren. Neben Tischtennis, Tischkicker, Billard, vielen weiteren attraktiven Spielen und einem Aufenthalt in Eurer gemütlichen Teenieecke, haben wir immer ein zusätzliches Angebot. Fr., 9.11., Uhr Ausflug ins Lindenmuseum (Einverständniserklärung der Eltern erforderlich) Fr., 9.11., und Fr., , Uhr, Rock-O-Mania Diese Abende werden hauptsächlich von Ehrenamtlichen und Hausmusikern organisiert. Es stehen Euch die Angebote des offenen Bereichs zur Verfügung. Außerdem gibt es günstige Drinks, Currywurst und Mucke auf die Zwölf. Eintritt frei! Fr., , 4. Mädchenkurzfilmfestival in Esslingen / Areal geschlossen! Im Rahmen des 4. Mädchenkurzfilmfestivals im Kino Traumpalast in Esslingen werden auch 2 Filme vom Jugendkulturzentrum Areal zu sehen sein, die während der MIA- Tage in den Osterferien und der MIA-Mädchenkurzfilmtage in den Herbstferien entstanden sind. In verschiedenen Kategorien wird der begehrte Filmpreis Electra vergeben. Wir drücken natürlich die Daumen, dass es für unsere Filmbeiträge klappen wird. Außerdem wird das Areal-Team wieder für das reichhaltige Buffet sorgen. Deshalb muss das Areal an diesem Tag leider geschlossen bleiben! Sa., , Konzert mit Incredible Peter S. & Band, Elvis & Gozilla, Rawmantics, Pure Sickness und den Shuggu Dudes. Einlass 19 Uhr, Eintritt 3 Euro. So., , Areal geschlossen! Nach dem Konzert am Samstag bleibt das Areal am Sonntag zu. Danke für Euer Verständnis! AKTIV Spielplatz Musberg Offene Einrichtung für alle Kinder und Teenies im Stadtteil Musberg, Böblinger Str. 64, Tel , Fax Homepage unter: Öffnungszeiten: In der Schulzeit: montags bis freitags Uhr; Ferien: montags bis freitags Uhr; samstags immer Uhr. Fütterdienst: Am Sonntag, , um 10 Uhr: Natalie Minich, Lissi, Janne F., Giulia, Melli H., Larissa B., Hannah Stotz, Jessica A., Ina W.; um 15 Uhr: Aura-Li, Franzi W., Vera, Sinja, Jana, Laura Siemonsen, Marie Dunz, Nathalie W. Helfer gesucht: Der Aki sucht noch dringend fleißige Helfer (z. B. Väter von Aki-Kindern zum Aufbau unseres Standes auf dem Musberger Weihnachtsmarkt. Freiwillige bitte schnell im Büro auf dem Aki melden. Gerne auch telefonisch. Tonrausch Teil II: auch in dieser Woche ( ) könnt Ihr täglich ab Uhr Krippenfiguren für den Weihnachtsmarkt und für zu Hause tonen. Kindersprecherratswahl 07/08: Als neue Kindersprecherräte wurden gewählt: Helen Seeger, Jana Schwarz, Sinja Reinbeck, Julian Schmidt und Peter Perivoitos; außerdem Alisa Jonczyk, Melissa Hanke und Sonja Czernotzky als Vertreter. Reiterpass: Den Reiterpass haben mit Bravour bestanden: Lara Strobel, Janne Fuß, Bianca Waibel, Kira Gouws, Lissi Linnamäki, Nina Staiber, Sina Auerbach, Sinja Reinbeck, Celina Gräfe und Jessica Johnson. Der Aki sagt: "Herzlichen Glückwunsch!" Frettchenfreunde: Die nächste praktische Prüfung findet am ab 15 Uhr statt. Ihr wollt auch mal den Frettchenfreundkurs besuchen, die theoretische oder die praktische Prüfung machen? Dann schreibt Euch in die Liste, die über dem grünen Tisch aushängt. Aki-Zeitung: Alle rasenden Reporter und flitzenden Fotografen, die Lust haben, etwas zur Aki-Zeitung beizutragen, können sich am um 15 Uhr mit Miriam treffen. Ziegenclubtreffen: Wer Zeit und Lust hat, kann sich am Freitag, , um 16 Uhr mit Ellen treffen, um den geplanten Ziegenstammbaum für unsere sechs süßen Zicken zu erstellen. Wir begrüßen Sabrina und Sybille auf dem Aki. Die beiden werden vom bis ein sechswöchiges Praktikum bei uns ableisten. Sommerferienprogramm: Es stehen immer noch jede Menge Tonfiguren und geschöpftes Papier von den Sommerferien bereit, um von ihren Besitzern abgeholt zu werden. Aktuelle Fotos im Internet: Unter könnt Ihr Euch durch viele Schnappschüsse unserer Sommeraktionen, wie z. B. dem Lager Sauhag, klicken.

5 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Bildung 15 Jugendfarm Goldäckerstr. 15, Tel Homepage: Spendenkonto: KSK Esslingen, Kto-Nr , BLZ Wir nehmen Abschied von Ronja. Sie ist am nach langwieriger Krankheit verstorben. Wir werden sie vermissen und in guter Erinnerung behalten. Am WE mistet: Samstag früh: Franzi und Annika Sonntag früh: Sarah Wi. und Alisa Sonntagabend: Annemarie und Rebecca Wochenplan: Dienstag, : Tierpflege und Schafaktion Mittwoch, Schulkooperation, Hüttenbau Donnerstag, : Tierpflege, Reitangebote Freitag, : offener Bereich, Reitangebote Samstag, : Gehegetag, Feuer mit Stockbrot Kerzen: Wer hat Kerzenreste und alte Kerzen für uns? Domino Offene Jugendarbeit für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren in, Hauptstr. 109; Tel. während der Öffnung: , Kontakt: Thomas Bader, Tel , Öffnungszeiten Schülercafé: Für die Klassen 5, 6 u. 7: montags von Uhr an der Zeppelinschule Für die Klassen 7, 8 u. 9: dienstags von Uhr und mittwochs Uhr im Domino Jugendcafé: Für 13- bis 18-Jährige: Di Uhr und Fr Uhr im Domino Wir wagen es... Das Schülercafé hat ab November geänderte Öffnungszeiten! Aufgrund des neuen Stundenplans und der Nachmittagsschule dienstags haben wir in Zukunft dienstags und mittwochs von Uhr das Schülercafé für alle SchülerInnen der Klassen 7-9 geöffnet. Neben dem mittwochs in zweiwöchigem Rhythmus stattfindenden Bewerbungstrainings soll das Programm wie bisher weitgehend von Euch mitgestaltet werden. Wir freuen uns auf Euch! Mitarbeitende im Schülercafé gesucht Für das Schülercafé an der Zeppelinschule, montags von Uhr, und die beiden Termine im Domino, dienstags von Uhr und mittwochs von Uhr, suchen wir noch fleißige Helferinnen und Helfer. Nähere Infos gibt s bei T. Bader unter Tel ! Bis bald. Termine: : Werkstatttag CVJM um 9.30 Uhr im GZW; Teamsitzung um Uhr im Domino Spenden Wenn Sie unsere Arbeit finanziell unterstützen möchten, erbitten wir Ihre Spende auf das Konto des "CVJM Jugendcafé Domino", Kto.-Nr bei der Echterdinger Bank (BLZ: ). Vielen Dank. Forum Stetten Weidacher Steige 31, Stetten, Tel./Fax: Öffnungszeiten: Montag, Uhr Schülercafé (5.-8. Klasse); Uhr Tanzworkshop (5. bis 7. Klasse, Festhalle); bis 19 Uhr Tanzworkshop (ab 8. Klasse, Festhalle) Dienstag, Uhr Schülercafé (5.-8. Klasse) Mittwoch, Uhr Schülercafé (5.-8. Klasse) Donnerstag, Uhr Schülercafé (5.-6. Klasse); Uhr offener Treff Freitag, Uhr Sporttag/Fußball (Sporthalle der Lindachschule) Programm im Forum Mi., : Tischtennis-Turnier ab 15 Uhr, keine Startgebühr!; Mi : Spieletag für alle: Brettspiele, Geschicklichkeitsspiele, Gesellschaftsspiele...; Mi., : Kicker-Turnier ab 15 Uhr, keine Startgebühr! Euer Forum-Team Wir sind eine Einrichtung des Kreisjugendrings Esslingen. CVJM Kontakt: Gemeindediakonin Ulrike Langer, Tel ; 1. Vorsitzender Simon Kienzle, Tel , Homepage: Krautfest-Nachlese liefern wir in der nächsten Amtsblattausgabe ausführlich nach. Wir bitten diesekleineverspätung zu entschuldigen. Werkstatt-Tag am ab 9.30 Uhr im GZW. Wir brauchen Deine Hilfe, um einige Dinge mal wieder auf Vordermann zu bringen. Auch wenn Du nur eine Stunde oder so kannst, komm einfach vorbei. Danke schon mal! Kirchenwahl 2007 Unter dem Motto "Der Kirche eine Stimme geben" sind alle Gemeindemitglieder am Sonntag, , aufgerufen, Mitglieder für den Kirchengemeinderat und Mitglieder für die Landessynode zu wählen. Bitte gehen Sie zur Wahl. Übrigens wahlberechtigt sind alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben. Musikschule Stadionstr.6,Tel ,Fax: Einzelne freie Unterrichtsplätze gibt es in den Fächern Trompete, Horn, Schlagzeug, Klavier oder Keyboard. Nähere Infos im Sekretariat der Musikschule. Bill Ramsey & LE Bigband Jazz in LE am Sonntag, , um 19 Uhr im Großen Saal der Filderhalle. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Johann Sebastian Bachs "H-Moll-Messe" singt der Kammerchor am Samstag, , um 19 Uhr und am Sonntag, , um 17 Uhr im Kleinen Saal der Filderhalle. Der Kartenvorverkauf im, Sekretariat der Musikschule hat begonnen. (18 E bzw. 12 E für Schüler und Studenten) Die Plätze sind nummeriert. Stadtbücherei Wussten Sie schon? Am wäre Astrid Lindgren 100 Jahre alt geworden. Viele ihrer unvergessenen Bücher wurden auch verfilmt, ein Vergnügen für die ganze Familie. Die DVDs können Sie in der Stadtbücherei entleihen, z. b. Ferien auf Saltkrokan, Michel aus Lönneberga, Karlsson auf dem Dach, Madita & Pim. Vorlesestunden für Kinder ab 4 Jahren Keine Anmeldung notwendig. Eintritt frei. Bücherei Leinfelden: Sa., , Uhr, mit Frau Bühler Bücherei : Sa., , Uhr, mit Frau Schäfauer Alle Büchereien Bis Sa., , während der Öffnungszeiten Ausstellung: Pippi, Michel, Karlsson & Co. Zum 100. Geburtstag von Astrid Lindgren am zeigt die Stadtbücherei ihre Bücher sowie Filme und Hörbücher, die nach den Büchern entstanden sind. Die Medien sind sofort ausleihbar. Treff Zehntscheuer Mi., , 15 Uhr "Ein Paradies für Kinder" - Astrid Lindgren Zum 100. Geburtstag von Astrid Lindgren spricht Christine Hug über Leben und Werk der berühmten Schriftstellerin. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eintritt frei. Eine Kooperation des Treff Zehntscheuer und der Stadtbücherei.

6 16 Pavillon Oberaichen Do., , Uhr Herbstlese mit Annette Pehnt Annette Pehnt liest aus ihrem Roman "Haus der Schildkröten". Gut frisierte Töchter und Söhne mit geputzten Schuhen kommen am Wochenende ins Altersheim "Haus Ulmen". Schuld, Scham und Fürsorge treibt sie her. Ernst und Regina kommen jeden Dienstag. Überrascht, leidenschaftlich klammern sich die beiden aneinander... Mit Publikumsgespräch und kleinem Imbiss. Eintritt: 8 Euro. Vorverkauf bei den Veranstaltern und Abendkasse. Veranstalter: Stadtbücherei, VHS, ev. Kirchengemeinde Oberaichen, Buchhandlung Seiffert. Bücherei Stetten Do., , Uhr Württembergische Landesbühne Esslingen: "Die Werkstatt der Schmetterlinge" nach Gioconda Belli Rodolfo ist Erfinder und gehört zu den Gestaltern aller Dinge. Er träumt von einem Wesen, das bunt wie eine Blume und gleichzeitig lebendig wie ein Vogel sein soll. Bis ihm die Erfindung eines Schmetterlings gelingt... Das Bilderbuch mit den Illustrationen von Wolf Erlbruch gehört zu den Klassikern der Kinderliteratur. Für Kinder von 4 bis 9 Jahren. Eintritt: 3,50 Euro. Vorverkauf bei der Stadtbücherei Zehntscheuer, Bürgersaal Fr., , Uhr Theater Monteure: "Punkt Punkt Komma Strich" Ausverkauft! Zusatzvorstellung um Uhr. Eintritt: 4,00 Euro. Karten beim Kulturamt, Tel Zehntscheuer, Bürgersaal Mo., , Uhr Theater Fortissimo "Die Mülltonne" - eine Pantomimenshow Ohne Worte, mit viel Humor wird die Welt der Menschen entdeckt, die am Rand der Gesellschaft leben. Die Mülltonne wird zu einem Raumschiff, einem Automobil oder einem Seedampfer. Durch Ideen der Zuschauer entstehen spontane und komische Improvisationen. Mitmachen erwünscht! Für Schulkinder ab 6 Jahren geeignet. Eintritt: 4,00 E. Vorverkauf: Buchhandlung Seiffert, papier plus, Bücherei Veranstalter: Kulturamt mit Stadtbücherei Leinfelden-, Treff Zehntscheuer Mo., , Uhr Literaturkreis am Nachmittag Dr. Hans Huber liest aus seinem neuen Buch "Philipp Matthäus Hahn in ". Wie immer sind alle Interessierten in den Treff Zehntscheuer eingeladen. Eintritt frei. Eine Kooperation der Stadtbücherei, der VHS und des Treff Zehntscheuer Bücherei Leinfelden Di., , Uhr Neues und Lesenswertes: Lesetipps für alle Die Buchhandlung Seiffert stellt Neuerscheinungen von der Buchmesse für kleine und Bildung große Leser vor. Und die Stadtbücherei Leinfelden empfiehlt Lesenswertes abseits von Bestsellerlisten. Eintritt frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Wir freuen uns über einen freiwilligen Unkostenbeitrag. Förderverein Stadtbücherei Fotoaktion "Wir sind dabei" Mit dieser Fotoaktion stellen wir Ihnen unsere ehrenamtlichen Helfer in den Büchereien Stetten und Musberg vor. Wenn auch Sie uns durch Mitarbeit oder mit Spenden unterstützen können und wollen, kommen Sie gerne in die Bücherei und informieren sich dort. Schulen Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Frau Herm in der Bücherei Stetten Ludwig-Uhland-Schulen Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Bahnhofstr. 65, Leinfelden-, Tel , Fackellauf der Klassen 4 a und 4 c Punkt Uhr am Donnerstag, , fanden sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4 a und 4 c im Schulhof ein und durften dort ihre Fackeln entzünden. Selbst die Kinder, die etwas Angst vor der Fackel oder dem Feuer hatten, trugen ihre Fackel tapfer. Wir marschierten los Richtung Oberaichen über den Waldspielplatz und dann weiter über die Felder auf die große Wiese hinter dem Haus von Fam. Kuttler in Oberaichen. Als wir dort ankamen, fanden wir ein schönes großes Lagerfeuer vor, in dem wir den Rest unserer Fackeln entsorgen konnten und danach konnten wir unser Stockbrot darin braten. Es war ein gelungener Abend für die Kinder und auch die Erwachsenen. Ein Dankeschön nochmals an Fam. Kuttler, die uns dies ermöglicht hat. Eine Reise in die Vergangenheit Am Mittwoch, , war der Jugendschriftsteller Dirk Lornsen im Rahmen des Frederic-Tages zu Gast in der Ludwig-Uhland-Schule und zwar bei den vierten Klassen. Gespannt hörten die Viertklässler zu, als er zunächst von Dinosauriern und Urzeitmenschen erzählte. Dann berichtete er von den Menschen der Steinzeit. Er hatte Steine, Werkzeuge und Waffen aus dieser Zeit dabei, die die Kinder auch in die Hand nehmen durften. Zum Schluss beschrieb und las er eine wichtige Szene aus seinem Jugendbuch "Rokal der Steinzeitjäger". Natürlich wollten die Viertklässler danach gleich selbst weiterlesen! Wir bedanken uns herzlich beim Förderverein der LUS, der durch eine großzügige Spende zur Realisierung dieses gelungenen Leseprojekts beitrug. Freunde der Schönbuchschule Krautfest-Nachlese Zum 2. Mal war unser Verein auf dem Krautfest mit einem Stand vertreten. Es wurde gut eingekauft, am Glücksrad gedreht und mit den Dosen geklappert. Unsere neuen Schul-T-Shirts fanden regen Absatz und über 700 Stück Kuchen/Muffins gingen über die Theke. Von der Schulgarten AG hatten wir Estragonessig im Angebot und von 8 kleinen Künstlern unserer Schule gab es Postkarten mit schönen Motiven. Kurz gesagt: Es war ein grandioser Erfolg - trotz des kalten Wetters. Vielen Dank an alle Beteiligten, die uns diesen super Umsatz ermöglichten! Besonders bedanken möchten wir uns bei der Bäckerei Veit für die Kuchenboxen, bei Herrn Luipold für die Theken und gesponserten "Vaihinger Fruchtsäfte" und bei der Fa. Hornung, die uns mit Biertischgarnituren bestückte. Der Erlös kommt in voller Höhe den Kindern unserer Schule zu Gute - u. a. zunächst in Form eines Theaterstücks in der Schule. Immanuel-Kant- Realschule Leinfelden-, Stuttgarter Straße 65; Mail: Homepage: Tel ; Fax Berufsinformationsseminare in der IKR Am 13. und organisiert die IKR nachmittags für die Schüler/innen der Klassen 8 der Hauptschule, der Klassen 9 der Realschulen und der Klassen 9/10 der Gymnasien Seminare in den Räumen der IKR. Hierzu mussten bereits verbindliche Anmeldungen über die jeweiligen Schulen erfolgen. Überblick über die Veranstalter der Seminare: am Dienstag, : KSK Esslingen, Modehaus Kehrer, Bild-Druck Schäfer, Wohlfahrtswerk BW, Flughafen GmbH, Roto Frank AG am Mittwoch, : Handwerkskammer Stuttgart, Modine Europe GmbH, Flughafen Stuttgart GmbH Betriebsbesuche In der Woche vom haben dann interessierte Schüler/innen die Möglichkeit, Betriebe zu besuchen, um sich dort vor Ort ein Bild von den jeweiligen Berufsfeldern machen zu können. Auch hierzu hatten sich die interessierten Schüler/innen über ihre Schulen verbindlich anzumelden.

7 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Bildung 17

8 18 Bildung Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007

9 Amtsblatt LE Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Kommunalpolitik + Wirtschaft 19 Fest für unsere Mensa-Teams am Wir möchten auf das Dankeschön-Fest von IKG und IKR für die fantastischen Mensateams bereits jetzt aufmerksam machen. Wir würden uns freuen, wenn noch Eltern, die nicht bei den Mensa-Teams mitwirken, unsere Servicearbeit am Abend unterstützen würden. Melden Sie sich einfach im Sekretariat oder senden Sie uns ein Fax oder eine Mail. Für Interessierte: Tag der offenen Tür in Nürtingen PMH am von 9.30 bis 14 Uhr Technische Oberschule: Berufskolleg Bau-, Farbe; Techn. Kommunikation, Technik und Medien; 2-jährige Berufsfachschule; Gebäude-System-Techniker York-Fahrer/innen gesund zurückgekehrt Unsere Austauschschüler/innen sind vom Austausch aus York (USA) wohlbehalten und um viele Erfahrungen reicher zurückgekehrt. Unser Dank gilt unseren Gastgebern in York und unseren Begleitlehrerinnen Frau Schmidt- Tudl (IKR) und Frau Burkhardt (IKG). Immanuel-Kant- Gymnasium Fon: , Fax: "Dawei - dawei" 17 Schüler/innen aus Poltawa in Leinfelden- und Filderstadt Zunächst ging erst mal alles schief. An der polnischen Ostgrenze streikten die Beamten und dann legte die deutsche Polizei in Dresden den ukrainischen Bus wegen Mängel still. So erreichten die 17 Schüler aus Poltawa mit ihren Begleitern, Schulleiterin Katja Petrowna (Schule Nr. 19) und Universitätslehrerin Lena, der Übersetzerin, mit großer Verspätung Filderstadt. Aber die Tage des Gegenbesuchs wurden dann doch ein voller Erfolg: zum Auftakt der Europapark Rust, dann ein warmherziger Empfang bei Filderstadts Oberbürgermeisterin Frau Dönig-Poppensieker, Unterrichtsbesuche am Eduard-Spranger- und Immanuel-Kant-Gymnasium, gemeinsame Projektarbeit (die Schulsysteme in der Ukraine und Deutschland), Kennenlernen der Filderregion einst und jetzt, Wanderung hinunter ins Tal nach Stuttgart, Führung durch die Staatsgalerie, Schloss Lichtenstein auf der Alb und Trochtelfingen samt Nudelfabrik und Brauerei. Ein volles Programm und dann die gemeinsamen Stunden mit den Gastschülern und deren Familien, unendlich viele Eindrücke und Erlebnisse in so kurzer Zeit. Beim herzlichen Abschied die Hoffnung, dass sich junge Deutsche und Ukrainer näher gekommen sind, dass Verbindungen für die Zukunft geknüpft worden sind. Bleibt zum Schluss noch ein besonderer Dank an Lena, ohne deren Übersetzung wir aufgeschmissen gewesen wären, und an Frau Postnikowa aus Filderstadt, ohne deren unermüdlichen Einsatz und Organisationstalent der Besuch kaum ein Erfolg geworden wäre. Dietrich Rolbetzki Freunde des Immanuel-Kant- Gymnasiums Einladung zur Unterstufen-Hocketse Der Verein möchte in diesem Schuljahr wieder zur Unterstufen-Hocketse für die Klassenstufen 5, 6 und 7 auf Freitag, 23. November, ab 15 Uhr in die Aula des IKG einladen. Dies ist eine gute Gelegenheit für Eltern, Lehrer und Schüler der Unterstufenklassen, zusammenzusitzen, zu plaudern und sich näher kennenzulernen. Für die Bewirtung sind Kaffee, Kuchen sowie Säfte und Sprudel vorgesehen. Der Verein sorgt für die Getränke, die Eltern werden um Kuchenspenden gebeten. Die Kuchenspenden werden am bis 15 Uhr in der Aula gerne entgegengenommen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Philipp-Matthäus- Hahn-Gymnasium Tel.: , Fax: , Internet: BOGY In der Woche vom 22. bis zum 26. Oktober 2007 fand für die Klassen 11 die Berufserkundung am Gymnasium statt. Die Schülerinnen und Schüler haben sich vielfältige und interessante Erkundungsplätze ausgewählt. Der hiesige Wirtschaftsstandort mit seinem breit gefächerten Spektrum an Firmen bietet vieles, von Anwaltskanzleien, Apotheken, Arztpraxen, mittleren Unternehmen, Handwerksbetrieben bis zu großen Konzernen. Wir erhoffen, dass diese Woche unseren Schülerinnen und Schülern Hilfestellung für ihre berufliche Zukunftsplanung sowie bei der Wahl ihrer Schwerpunkte in der Oberstufe bringen wird. (GK) Nachfolgend räumt das Amtsblatt den Parteien, politischen Vereinigungen und politischen Vereinen Raum für ihre Berichterstattung ein. Für den Inhalt der einzelnen Beiträge sind die Parteien, Vereinigungen und Vereine selbst verantwortlich. Kommunalpolitik Christlich Demokratische Union CDU Vorsitzende: Ilona Koch, Eichendorffstr. 3, Leinfelden-, Tel , Fax: CDU vor Ort Mit seinem Programm: "Gespräche mit den Wirtschaftsunternehmen unserer Stadt", trifft sich der CDU-Stadtverband L.-E. und den Abgeordneten unseres Wahlkreises mit Mitgliedern der Industrie- und Wirtschaftsvereinigung IWV-L.-E. zum Diskussionsabend am Mittwoch, 14. November, Uhr im Hotel Alber in Stetten. CDU-Kreisparteitag Am Freitag, 23. November, Uhr findet in der Sparkassenakademie in Neuhausen/ Filder, Kirchstraße 120, ein CDU-Kreisparteitag statt. Die Tagesordnung weist als wichtigsten Punkt die Vorstellung des Gutachtens des Flughafen Stuttgart zu seinem Ausbau mit einer zweiten Start- und Landebahn aus. Der Geschäftsführer der Flughafen Stuttgart GmbH Professor Georg Fundel wird dazu Stellung nehmen. Dazu stehen Anträge zur Diskussion. Patriotismus Der CDU-Stadtverband L.-E. ist beteiligt an einer wichtigen Vortrags- und Diskussionsveranstaltung, die sich mit "Patriotismus - Nationalstolz" befasst. Der frühere Wirtschafts- und Kultusminister des Landes Sachsen Dr. Matthias Rößler spricht zum Thema: Wie patriotisch dürfen Deutsche sein?" am Donnerstag, 29. November, Uhr im Schlachthof Nürtingen. Wegen Fahrgelegenheiten bitte melden bei Eugen Sohn. Dr. Rößler ist Autor des sächsischen Thesenpapiers: Deutscher Patriotismus im vereinten Europa. Vor einem Jahr begeisterte uns die Fußball- WM und erzeugte eine umfassende patriotische Stimmung in Deutschland. Viele Gebäude und Autos waren mit schwarz-rot-goldenen Fahnen geschmückt. Dürfen die Deutschen auch außerhalb einer Sportveranstaltung stolz auf ihr Land sein, ist patriotisches Denken möglich? Die CDU steht in ihrem neuen Grundsatzprogramm ausdrücklich zu Patriotismus und bekennt sich zu den Symbolen unseres Staates und spricht auch von einer "Leitkultur in Deutschland". Bündnis 90 Die Grünen DIE GRÜNEN Vorstand: Eva Barth-Rapp, Hinterhofstr. 45,, Tel Gemeinderat und Verband Region Stuttgart: Ingrid Grischtschenko, Obere Gärten 37, Stetten, Tel Kreistag: Hilde Mezger, Uhlandstr. 16, Unteraichen, Tel Homepage: Leinfelden 21 Ähnlich wie bei Stuttgart 21 sieht Leinfelden 21 ein Zusammenrücken von Gleiskörpern vor. Der S-Bahnhof, der sich in Leinfelden in Nord-Süd-Richtung erstreckt, bleibt jedoch bestehen, nur die jetzige Endhaltestelle der Stadtbahnlinie 5 wird näher an ihn herangerückt. Die Gleise sollen bis in Höhe Maybachstraße parallel verlaufen, was östlich davon einen Geländestreifen entstehen lässt, der bebaut werden kann. Das Sanierungsgebiet "West-

10 20 Kirchen Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 lich der Max-Lang-Straße" sieht also ein Siedlungsband zwischen einer Straße und zwei Bahntrassen vor. Baumkartierung Frühzeitig hatten die Grünen in Leinfelden- beantragt, die Bäume im Gebiet - angefangen von den acht Platanen gegenüber dem Hotel Drei Morgen, bis zu den Obstbäumen im Ruiter Weg - zu erfassen und zu kartieren, was von der Verwaltung auch gemacht wurde. Wir werden weiterhin anmahnen, dass Grünplanung sich nicht auf Flächenschnipsel beschränkt, welche die Bebauung übrig lässt. Vielmehr verdienen Grünflächen eine eigenständige Planung und Vernetzung von den weiter außen gelegenen (Tiefenwiesen!) mit den innerstädtischen Freiflächen. Finanzierung Sanierungsgebiete werden einerseits aus dem Landessanierungsprogramm finanziert, andererseits muss die Stadt Komplementärmittel aufbringen. Was jetzt nicht passieren darf: dass eine maximale Ausmostung einen Versiegelungsgrad entstehen lässt wie im Echterdinger Norden von 90 %! Die zusammenhängende Wiesenfläche des Ruiter Wegs bietet die einmalige Gelegenheit, denen, die dort wohnen und arbeiten werden, grüne Lunge zu sein. Die Chance, dass entlang dem Rückgrat von Leinfelden Gewerbe- und Wohnflächen und Naherholungsflächen entstehen können, besteht noch: Nutzen wir sie, auch wenn es etwas kostet. Termin: Freitag, 16. November 40 Jahre und kein bisschen leiser. Die Schutzgemeinschaft Filder feiert Geburtstag in der Filharmonie Bernhausen um Uhr. Herzliche Einladung an alle, die helfen wollen, die 2. Startbahn zu verhindern. Sozialdemokratische Partei SPD Vorsitzender Jörg Pauly, Matthias-Grünewald-Str. 16/1, Tel Fraktionsvorsitz: Erich Klauser, Pfarrgässle 7, Tel Internet SPD-Ortsverein: Büro Rainer Arnold MdB, Gerberstr. 4, Nürtingen, Tel ; Büro Nils Schmid MdL, Gerberstr. 4, Nürtingen, Tel Chance für neue Gäubahntrasse MdL Nils Schmid schreibt an Tiefensee und Mehdorn Auf Anraten des Eisenbahnbundesamtes hat Bundesverkehrsminister Tiefensee entschieden, keine Ausnahmegenehmigung zu erteilen, die es ermöglicht hätte, den S-Bahnhof am Flughafen für Fernverkehrszüge zu nützen. Demzufolge müssen die Planungen nun so geändert werden, dass Züge aus Süden im neuen Fernbahnhof beim Flughafen halten können. "Wenn jetzt ohnehin neu geplant werden muss, wie der Zulauf zum künftigen Filderbahnhof abgewickelt wird, dann sollte man die Chance nützen und eine gesonderte Trasse für die Gäubahn prüfen, die nicht die gefürchtete Belastung für die Wohngebiete in Leinfelden- bringt", fordert Schmid. Deshalb hat sich der Filder-Abgeordnete in einem Brief an Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) und Bahn-Chef Hartmut Mehdorn gewandt, in dem er mit Nachdruck "für eine menschenfreundliche Lösung" wirbt. Es bestehe nun die realistische Möglichkeit, für die in Sachen Lärm ohnehin schon Leid geplagte Einwohnerschaft von Leinfelden- eine Lösung zu finden, die die Lebensqualität nicht weiter einschränkt. "Fernzüge, nicht zuletzt nächtliche Güterzüge, würden eine unzumutbare Lärmbelästigung für zahlreiche Anwohner in Leinfelden- darstellen, wenn diese auf der S-Bahn-Trasse mitten durch Wohngebiete geführt würden", schreibt der SPD-Abgeordnete nach Berlin. Zudem könne mit einer separaten Trasse sichergestellt werden, dass der S-Bahn-Verkehr nicht durch die Fernzüge in Mitleidenschaft gezogen werden. Damit könne man eine Ausdünnung des Taktes abwenden. Termine: Rainer Arnold vor Ort Öffentliche Veranstaltung am um Uhr in der Zehntscheuer in zum Thema Bundeswehreinsatz in Afghanistan. In der kommenden Woche werden wir nochmals ausführlich zu dieser Veranstaltung berichten. Juso-AG Leinfelden- Die Jusos Leinfelden- unterstützen und beteiligen sich an einer öffentlichen Bundestags-Petition zur Besteuerung von Flugbenzin. Terminankündigung: Am wird die Rote Meile wieder stattfinden. Dieses Mal jedoch nicht am gewohnten Platz, sondern auf dem Areal-Gelände. Freie Demokratische Partei FDP Vorsitzender Dr. Gisbert Skudelny, Tel ; stv. Vorsitzende Eva Balz, Tel ; Pressereferent Günter Stoll, Tel Stadträte: Wolfgang Haug, Tel , und Judith Skudelny, Tel Homepage: Mitgliederversammlung am um 20 Uhr "Ratsstuben" Wie bereits angekündigt, findet am kommenden Donnerstag die nächste Mitgliederversammlung statt, zu der wir herzlich einladen. Die Tagesordnungspunkte 1-4 beinhalten Formalien wie Begrüßung, Wahl der Versammlungsleitung, Wahl eines Protokollführers/führerin, Wahl einer Zählkommission; unter den Punkten 5-8 erfolgen die einzelnen Berichte des Vorsitzenden, der Schatzmeisterin, der Kassenprüfer und die Aussprache über die Berichte. Unter Punkt 9 findet die Entlastung des Vorstandes statt. Als 10. Tagesordnungspunkt wurde die Neuwahl eines Vorsitzenden aufgenommen. Dr. Gisbert Skudelny, unser langjähriger Vorsitzender des Stadtverbandes, legt an diesem Abend aus Altersgründen sein Amt nieder. Er ermöglicht damit den Übergang der Führung des Stadtverbandes in jüngere Hände. Nach der Wahl soll dann ausgiebig mit dem neuen und alten Vorsitzenden über unsere Arbeit in den kommenden Jahren diskutiert werden. Wir freuen uns, aus diesem speziellen Anlass heraus, auf zahlreiche Teilnahme. Telefonseelsorge ; Wir sind da. Immer. Evangelische Kirche Diakonische Bezirksstelle Bernhausen Scharnhäuser Str. 3, Tel Termine nach telefonischer Vereinbarung. Kuren des Müttergenesungswerkes, Kinderund Seniorenkuren, sozialrechtliche Beratung, Beratung in schwierigen Lebenssituationen, Schuldnerberatung. Möbelmarkt und Fildertafel Bernhausen, Echterdinger Str. 51, Tel Gebrauchtmöbel, Bekleidung und Lebensmittel Öffnungszeiten: Mo - Fr Uhr, Mo/Di Uhr, Do/Fr Uhr (Fildertafel), Uhr (Möbelmarkt) Psychologische Beratungsstelle für Familien-, Jugend-, Paar- und Lebensberatung, Gartenstraße 2, Tel Sprechzeiten: Montag 9-12 Uhr, Dienstag - Donnerstag Uhr

11 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Kirchen 21 Arbeitslosentreff und Internetcafé JOBCafé Erinnerung: Forum Die Auswirkungen der Arbeitslosigkeit auf Psyche und mitmenschliche Beziehungen Dr. Hans Stauß (ehemaliger Leiter der Psychologischen Beratungsstelle Bernhausen) erläutert uns die Belastungen und zeigt Hilfsmöglichkeiten aus der Sicht des psychologischen Beraters am Dienstag, 20. November 2007, um 14 Uhr im Bürgerzentrum Bernhausen/Bernhäuser Hauptstraße 2, 1. Stock. Die Öffnungszeiten des JOBCafés sind: Montags und mittwochs von 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, außerdem ist die Nutzung der Einrichtung kostenfrei. JOBCafé - Internetcafé für Erwerbslose, Echterdinger Straße 51, Filderstadt-Bernhausen, Infotelefon , Arbeitsgemeinschaft Christl. Kirchen Leinfelden Ökumene Am Dienstag, 13. November, um 20 Uhr spricht Alexandra Gutmann, Leiterin der Beratungsstelle für Frauen des Diakonischen Werkes Heilbronn, im Evangelischen Gemeindezentrum West in der Reisachstraße 7 in zum Thema "Verraten und verkauft - Wege aus Menschenhandel und Zwangsprostitution". Nähere Informationen zur Referentin finden Sie hier: vorschlaegeabstimmung/vorschlaegekat2/ Alexandra Gutmann.php 2005/10/25/beitrag.html Am Montag, 19. November, um 20 Uhr spricht Kriminaloberrat Franz Siebold, Polizeidirektion Esslingen, im Theophil-Wurm- Gemeindehaus in der Jahnstr. 43 in Stetten/ Filder zum Thema "Sklaverei vor unserer Haustür? Herausforderungen bei der Bekämpfung von Menschenhandel und Zwangsprostitution aus Sicht der Polizei". Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Der Bezirksarbeitskreis Kirchheim/Nürtingen lädt ein: Lebenselement Wasser - Gabe Gottes und unser Umgang damit Wasser ist die Grundlage allen Lebens. Doch wie oft gehen wir mit Wasser achtlos um, verschwenden oder verschmutzen es. Wasser ist eine Gabe Gottes. Wie wir verantwortungsbewusst mit Wasser umgehen können, welche Maßnahmen uns helfen können, Wasser zu sparen und zu schützen, dazu soll uns dieser Abend Anregungen geben. Dr. Hans-Hermann Böhm, Umweltbeauftragter der Evang. Landeskirche Württemberg, steht nach seinem Referat gerne noch für eine Diskussion zur Verfügung. Die evang. Kirchengemeinde Unterensingen, das evang. Bauernwerk Württemberg und die evang. Erwachsenenbildung Esslingen laden herzlich ein, am Mittwoch, 14. November, 20 Uhr, ins evang. Gemeindehaus in Unterensingen zu kommen. Gospelkonzert mit dem Gospelchor go.on.gospel aus Tübingen Der Tübinger Gospelchor go.on.gospel unter der Leitung von Sabine Böpple-Imlau gastiert am 25. November um Uhr im Gemeindezentrum West, Reisachstraße 7 in. Im Reisegepäck führt das 20- köpfige Ensemble ein Programm aus musikalischen Leckerbissen der Gospel-, Pop- und Jazzliteratur. Der Wiener Theatermusiker Günter Sopper begleitet den unplugged swingenden Chor am Piano. Herzliche Einladung zu diesem gefühlvollen und zugleich mitreißenden Konzert! Evang. Kirchenbezirk Bernhausen Sitzung der Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Bernhausen am Freitag, 9. November 2007 von 18 bis 22 Uhr in Bernhausen, Petrus-Kirche, Talstraße 21 Bericht des Dekans und des Dekanstellvertreters; - Meilensteine der Synodalperiode - aktuelle Ereignisse - Ausblick auf zukünftige Herausforderungen Neuer Internetauftritt des Kirchenbezirks Plan für die kirchliche Arbeit 2008 Wir weisen auf die Anzeige der Ausschreibung einer Leitung Familienzentrum in diesem Amtsblatt hin. Kirchenwahl Am 11. November sind alle Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg zur Wahl aufgerufen. Gewählt wird jeweils für die nächsten sechs Jahre das "Parlament der Landeskirche", die Württembergische Landessynode, wie auch die örtlichen Kirchengemeinderäte. Bei der Wahl zur Landessynode sind drei Laien und ein Theologe zu wählen. Entsprechend haben Sie drei Stimmen für die Laien zu vergeben und eine bei den Theologen. Bei den Wahlen zum Kirchengemeinderat haben Sie so viele Stimmen wie Personen zu wählen sind. Dabei können Sie die Stimmen auch so verteilen, dass Sie kumulieren. Bei den kirchlichen Wahlen sind allerdings nur zwei Stimmen pro Person zulässig. Die Zahl der zu Wählenden ist in den einzelnen Gemeinden unterschiedlich. Entnehmen Sie bitte den Stimmzetteln, wie viele dies in Ihrer Gemeinde sind. Wir bitten Sie um Ihre Stimme. Nutzen Sie die Gelegenheit, über die Arbeit Ihrer Kirchengemeinde mitzubestimmen. Die Wahlzeiten und Wahlorte entnehmen Sie bitte den Kirchennachrichten der einzelnen Kirchengemeinden. Evang. Kirchengemeinden Pfarramt I: Burgstr. 2 und Pfarrbüro Tel , Fax Pfarramt. -- Pfarramt II: Pfarrer Joachim Scheuber, Keplerstr. 15, Tel , Fax: Pfarramt. Kirchenpflegerin/Geschäftsführerin Sozialstation: Elisabeth Arnold, Bernhäuser Str. 15, Tel Gemeindediakonin Ulrike Langer, Tel und Büro: Gemeindehaus, Bismarckstr. 3 Bezirkskantor: Martin W. Hagner, Burgstr. 2, Tel Mesner Bezirk Ost: Gustav Bolinth, Heimbrunnenstr. 25, Tel Bezirk West: Gerlinde Wultschner, Eichenweg 9, Tel Gemeindezentrum West, Reisachstr. 7, Tel Ev. Kindergärten: "Dschungel", Tel "Lummerland", Tel "Lichterhaus", Tel Diakonie-Sozialstation: Kranken- und Altenpflege, Haushaltsversorgung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern: Pflegedienstleitung Birgit Freyer, Tel Krankenpflegeverein: Elfriede Armbruster, Bismarckstraße 9, Tel Das Pfarrbüro ist Dienstag bis Freitag von 9-12 Uhr und Dienstagnachmittag von Uhr besetzt. Montags ist das Pfarrbüro geschlossen. Gottesdienste am Sonntag, 11. November, drittletzter Sonntag des Kirchenjahres Predigttext: Lukas 18, 1-8; Pfarrer Scheuber. Das Opfer erbitten wir für die Bibelverbreitung in der Welt. Stephanuskirche: 9.20 Uhr Gottesdienst Gemeindezentrum: Uhr Familiengottesdienst mit dem Kindergarten Lichterhaus. Die Kinderkirche nimmt zu Beginn am Familiengottesdienst teil und geht danach zur biblischen Geschichte ins Untergeschoss. Anschließend an die Gottesdienste werden die jeweiligen Wahllokale geöffnet. Bitte machen Sie von der Möglichkeit der Wahl Gebrauch. Das Wahllokal für den Abstimmungsbezirk 1 (Ost) im Philipp-Matthäus-Hahn-Gemeindehaus, Bismarckstraße 3, ist von Uhr geöffnet, das Wahllokal für den Abstimmbezirk 2 (West) im ev. Gemeindezentrum West, Reisachstraße 7, ist von Uhr geöffnet. Die Briefwahlbriefe müssen bis spätestens Sonntag, 11. November, 18 Uhr, bei der Kirchengemeinde (Pfarrbüro, Burgstraße 2) eingegangen sein. Altpietistische Gemeinschaft Zur Gemeinschaftsbibelstunde am Freitag um Uhr im Gemeindehaus wird herzlich eingeladen. Zum Gebetsabend am Samstag, 10. November, um 20 Uhr im Gemeindezentrum West, Reisachstr. 7, wird herzlich eingeladen.

12 22 Kirchen Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Zum Orgelkonzert "Buxtehude V" mit Bezirkskantor Hagner am Sonntag, 11. November, um 17 Uhr in der Stephanuskirche wird herzlich eingeladen. Der Besuchsdienst West trifft sich am Dienstag, 13. November, um 9 Uhr im Gemeindezentrum West. Der Bastelkreis für den Adventsbazar trifft sich Dienstag, 13. November, ab Uhr im Gemeindehaus, Bismarckstraße 3. Zum Vortrag "Verraten und Verkauft - Wege aus Zwangsprostitution" am Dienstag, 13. November, um 20 Uhr im ev. Gemeindezentrum West, Reisachstraße 7, wird herzlich eingeladen. Zum Emmaus-Gesprächskreis für junge Erwachsene am Mittwoch, 14. November, um Uhr im Jugendcafé Domino wird herzlich eingeladen. Der Frauenbibelkreis trifft sich am Mittwoch, 14. November, bereits um Uhr im Gemeindezentrum West, Reisachstraße 7. Herzliche Einladung! Bitte beachten Sie die Uhrzeit während der Wintermonate. Der Kirchengemeinderat trifft sich am Mittwoch, 14. November, um Uhr im Gemeindezentrum West zu seiner Sitzung. Zum öffentlichen Teil sind die Gemeindeglieder herzlich eingeladen. Zum Tagesausklang in den Gärtlesäckern am Donnerstag, 15. November, um 17 Uhr mit Pfarrer Scheuber wird herzlich eingeladen. Herzliche Einladung zum Frauenfrühstück am 17. November 2007 um 9 Uhr im evang. Gemeindehaus, Bismarckstraße 3, mit der Referentin Dorothea Brandl. Das Thema: "Himmelhochjauchzend - zu Tode betrübt. Vom Umgang mit unseren Gefühlen." Oft lieben wir große Gefühle: im Kino, wenn wir verliebt oder eben himmelhochjauchzend sind. Oft haben wir aber auch den Eindruck, unseren Gefühlen hilflos ausgeliefert zu sein. Ob und wie wir den Umgang mit unseren Gefühlen lernen können, darüber wollen wir uns durch das Referat von Frau Dorothea Brandl aus Schömberg Gedanken machen. Davor gibt es ein reichhaltiges Frühstück und danach die Gelegenheit zu Gesprächen oder am Büchertisch einzukaufen. Kinderbetreuung wird angeboten. Falls Sie eine Fahrgelegenheit brauchen, melden Sie sich bitte bei Frau Stäbler, Der nächste Eine-Welt-Waren-Verkauf findet am Samstag, 17. November, von 9-12 Uhr in den Räumen der Sozialstation, Bernhäuser Str. 15, statt. Weihnachten im Schuhkarton Alle Jahre wieder "Weihnachten im Schuhkarton" - bis zum 17. November haben Sie noch die Möglichkeit, einem Not leidenden Kind in Osteuropa durch einen gefüllten Schuhkarton eine unvergessliche Freude zu bereiten! Packen Sie für ein Mädchen oder Jungen im Alter von 2-4, 5-9 oder Jahren einen Karton. Am besten eignet sich eine bunte Mischung aus einem Kleidungsstück, Spielzeug, Kuscheltier, Papier und Stiften und etwas Süßem wie Vollmilchschokolade, Traubenzucker, Bonbons (keine Kekse, Nüsse etc.). Die Sachen müssen neu sein. Um eine Spende von 6 Euro für den Transport des Päckchens wird gebeten. Telefonische Rückfragen unter und Abgabe der Päckchen bei Familie Wagner, Brühlstraße 15. Weitere Abgabemöglichkeiten in Leinfelden bei Familie Weiß, Dreimorgenstraße 11, oder in Stetten bei Familie Günther, Obere Gärten 47. Herzliche Einladung zum Nachtreffen der Konfi-Mitarbeiter am Dienstag, 20. November, um 19 Uhr im ev. Gemeindezentrum West zum Pizzaessen. Am Buß- und Bettag, Mittwoch, 21. November, findet um 7.30 Uhr in der Stephanuskirche ein Gottesdienst statt. Jungscharen und Jugendgruppen Gemeindehaus, Bismarckstraße 3 Mo: Mädchenjungschar Klasse, Uhr Di: Jungschar Klasse, Uhr Ev. Gemeindezentrum, Reisachstraße 7 Mo: Bibeltreff 20 Uhr; Do.: gemischte Jungschar Kl Uhr; Konficlub "Nuts" ab 14 J., Do Uhr, Fr.: Bubenjungschar Klasse Uhr; Neue Jungenschaft Start nach den Herbstferien ab 14 J., Uhr. Nähere Infos bei U. Langer, Tel , Handy , Kirchenmusik: Alle Proben im Ph.-M.- Hahn-Gemeindehaus, Bismarckstr. 3. Dienstag: Jungbläser 19 Uhr, Posaunenchor 20 Uhr; Donnerstag: Kinderchor Uhr; Kantorei 20 Uhr Hauskreise: Informationen über das Pfarrbüro, Tel Mutter-Kind-Gruppen Es gibt mehrere Gruppen. Für die Einteilung ist das Geburtsdatum des Kindes maßgebend. Kontakt für Interessierte: Frau Carmen Veit, Tel , carmen.- Bezirkskantor Martin W. Hagner und die ev. Kirchengemeinde laden zum Mitsingen ein: Kinder ab dem 1. Schuljahr zum Kinderchor ab Donnerstag, , von Uhr im ev. Gemeindehaus, Bismarckstr. 3, Proben wöchentlich Programm: Lieder von Astrid Lindgren (Pippi Langstrumpf etc.) und Weihnachtslieder. Aufführung der Weihnachtslieder am um 15 Uhr, Lindgrenlieer im Frühjahr 08 Jugendliche und Erwachsene zur Kantorei donnerstags Uhr im Gemeindehaus, Bismarckstr. 3, Proben wöchentlich Programm: Motetten zur gottesdienstlichen Ausgestaltung, Weihnachtskantaten von Dietrich Buxtehude sowie Motetten von J. S. Bach Jugendliche und Erwachsene zum "Kleinen Ensemble" ab Freitag, , um 19 Uhr ins Gemeindezentrum West in der Reisachstraße 5, proben vierzehntäglich Programm: Weihnachtliche A-capella-Musik Aufführung: um 23 Uhr in der Christmette Jugendliche und Erwachsene zum Bezirksgospelchor ab Freitag, , um 20 Uhr ins Gemeindezentrum West in der Reisachstraße 5, Proben vierzehntäglich Programm: Gospels und die "Misa criolla", eine lateinamerikanische Komposition von Ariel Ramirez. Aufführung: Leinfelden Unteraichen Pfarramt I, Kirchstr. 27, Pfarrer Gerhard Zellmer Pfarrbüro Astrid Fasse Mo. - Do Uhr, Fr Uhr, Tel , Fax: , Internet-Adr.: leinfelden.evkifil.de Mesnerin in L.: Ute Beer, Tel Dietrich-Bonhoeffer-Haus (DBH) Kirchstr. 23 Pfarramt II, Lilienstr. 32, Pfarrerin Margrit Schmid, Tel Internet Adr.: leinfelden.evkifil.de Mesnerin in UA: Annemarie Gromer, Tel Gemeindezentrum Unteraichen (GZ UA) Lilienstr. 34 Kantorin Stefanie Schmid, Tel Diakon Tobias Schäuble, Tel Fax: Bez.Jgd.Ref. Markus Röcker, Tel Diakonie-Sozialstation Kranken- u. Altenpflege, Haushaltsversorgung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern. Pflegedienstleitung Birgit Freyer, Tel Krankenpflegeverein Astrid Fasse, Kirchstr. 27, Tel Peter- und Paul-Kirche, Kirchstr. 14 Sonntag, : 9.20 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Helen Stefanie (Pfarrer Zellmer) Auferstehungskirche, Lilienstr. 34 Sonntag, : Uhr Gottesdienst (Pfarrer Zellmer) Uhr: Kindergottesdienst Weihnachtsstück der Kinderkirche Die Kinderkirchmitarbeiterinnen bitten alle Kinder, die Lust haben, beim diesjährigen Weihnachtsstück am Heiligen Abend mitzuwirken, sich im Kindergottesdienst in Unteraichen bis zum zu melden. Wir freuen uns darauf, dass ganz viele von Euch mitmachen. Wahlen zum Kirchengemeinderat und zur Landessynode am Bitte beachten Sie dazu die im Vorspann zu den kirchlichen Nachrichten für alle evangelischen Gemeinden gemeinsam gegebenen Informationen.

13 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Kirchen 23 XXL Gymnastik im GZUA für Damen montags und Uhr, mtl. 16 E. Der Gewinn ist für Poltawa. Frauenkreis, Mittwoch, , um Uhr im DBH. Thema: "Herz mit Pfeffer - und andere heiter-hintersinnige Verse" mit Herrn Dr. Haendler. Besuchsdiensttreffen Unteraichen Der Besuchsdienst von Unteraichen trifft sich am Donnerstag, , um Uhr im GZ UA. Hauskreis, Freitag, , um 20 Uhr bei Familie Walcher, Roseggerweg 3, Thema: Apostelgesch. 28 V 1-15 Konzert in der Peter- und Paul-Kirche am Volkstrauertag, , um 17 Uhr Johann-Seb. Bach Kantaten "Wer weiß, wie nahe mir mein Ende" BWV 27; "Wo Gott der Herr nicht bei uns hält" BWV 178 Mitwirkende: Gudrun Schulten, Stefanie Schmid, Ellen Finkel, Stefanie Lode, Andreas Kalmbach, Christoph Kaplan, Gerd Gesell, Martin Pfeilsticker, Christel Meckelein, Gundujla Kleinert, Bernhard Moosbauer, Sabine Bruns, Constanze Petersmann, Angela Knapp, Klaus Schulten. Herzliche Einladung hierzu! Eltern-Kind-Kreise fast täglich vor- und nachmittags im Dietrich- Bonhoeffer-Haus und im Gemeindezentrum Unteraichen. Näheres erfahren Sie im Pfarrbüro, Tel Hauskreis: freitags, 20 Uhr, Kontaktperson: C. + J. Kozlik, Tel Jungschargruppen für Jungs und Mädels von 9-13 Jahre seit dem 17. Oktober immer mittwochs von bis 19 Uhr im GZ UA (außer in den Schulferien). Kontakt: Tobias Schäuble, Tel ; Lea Würschum, Tel Jugendkreis Grabbelkrubbe für Jungs und Mädels von 13 bis 18 Jahren immer donnerstags im GZ UA von bis Uhr (außer in den Ferien). Kontakt: Andrea Gromer, Tel , und Tobias Schäuble. Oberaichen Pfarramt: Pfarrer Karl Martell, Achalmstr. 5, Telefon Internet: Pfarrbüro: Brigitte Szameitat, Bürozeiten: dienstags von Uhr mittwochs und donnerstags von Uhr Gemeindezentrum: Pavillon Oberaichen, Achalmstr. 9, Tel Hausmeister und Mesner: Giovanni Iannone Kirchenpflege: Reinhard Weber, Tel Kto.-Nr bei der KSK Esslingen, (BLZ ) Evang. Kindergarten: Achalmstr. 11, Tel , Leiterin: Dorothee Aue Diakonie-Sozialstation: Kranken- und Altenpflege Haushaltsversorgung Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern. Pflegedienstleitung: Birgit Freyer Tel Im Überblick: Freitag, 9. November: 17 Uhr Jungschar (9-12 Jahre) Sonntag, 11. November: 10 Uhr Gottesdienst mit Taufe von Elena Buhrbanck und Levin Weichert (Pfr. Martell); 10 Uhr Kindergottesdienst im Pavillon; Uhr Wahllokal im Pavillon geöffnet Montag, 12. November: Uhr Mutter-Kind-Gruppe (1 1/2-2 Jahre); Uhr Gruppe Omega Dienstag, 13. November: Gymnastik für Ältere: 9-10 Uhr Damen, Uhr Herren Mittwoch, 14. November: 17 Uhr Konfirmandenunterricht Donnerstag, 15. November: Uhr Literaturlesung, Annette Pehnt liest aus ihrem Roman: "Haus der Schildkröten", siehe "Aktuelles im Amtsblatt" Freitag, 16. November: 17 Uhr Jungschar (9-12 Jahre), Uhr Chortreff Sonntag, 18. November: 10 Uhr Gottesdienst (Pfr. Müller), 10 Uhr Kindergottesdienst im Pavillon Kirchenwahlen am 11. November An diesem Sonntag ist es so weit! In unserer Landeskirche werden die künftigen Mitglieder der Landessynode und die des Kirchengemeinderats der jeweiligen Gemeinde gewählt. Von der Neuerung, dass jede/r Wahlberechtigte ohne gesonderten Antrag seine Stimmzettel per Briefwahl abgeben kann, haben schon etliche Gemeindeglieder Gebrauch gemacht. Die Möglichkeit der Briefwahl besteht noch bis Sonntag, 18 Uhr. Das Wahllokal im Clubraum des Pavillons ist am Wahltag von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Gleich nach 18 Uhr findet im Wahlraum die öffentliche Auszählung der Stimmzettel statt. Die Bewerber/innen zum Kirchengemeinderat werden sich an diesem Sonntag im Gottesdienst persönlich vorstellen. Es verdient hohe Wertschätzung, dass Frauen und Männer bereit sind, Verantwortung in der Landeskirche, in der Kirchengemeinde und im Gemeinwesen zu übernehmen. Und das nicht nur punktuell oder projektbezogen, sondern für eine Amtszeit von sechs Jahren. Durch Beteiligung an der Wahl können Sie Ihrer Wertschätzung Ausdruck geben. Jungschar-Programm 9. Nov.: Sportturnier, TT-Schläger mitbringen 16. Nov.: Kegeln bei Nils Kneesch 23. Nov.: Fackelwanderung und Info-Dias zur Orangenaktion 30. Nov.: Adventsbastelei und Plätzchenbacken Altpapiersammlung Samstag, 24. November, am Vormittag Aufgrund mehrerer Anfragen geben wir jetzt schon den Termin für die nächste Altpapiersammlung bekannt, deren Erlös wieder der Jugendarbeit zugute kommt. Adventskaffee am 2. Advent Sonntag, 9. Dezember, um 15 Uhr im Pavillon, anschließend um Uhr festliches Konzert zum Advent. Musberg Pfarrer Rainer Müller Pfarramt, Kirchplatz 2, Tel , Fax Internet-Adresse: -Adresse: Diakon Tobias Schäuble, Lilienstr. 24, Tel , Fax Adresse: Evang. Brühl-Kindergarten, Tel Evang. Sonnenkinderhaus, Tel Jungschar, Marc Hinderer, Tel Kinderbetreuung Frau Jotter, Tel Diakonie-Sozialstation: Kranken- und Altenpflege, Haushaltsversorgung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern, Pflegedienstleitung Fr. Freyer, Tel Alle Termine, außer Gottesdienst finden, falls nicht anders angegeben, im Gemeindehaus, Kirchplatz 3, statt. Bürozeiten im Pfarramt: Montag 9-12 Uhr, Mittwoch Uhr und Donnerstag 9-12 Uhr. Für Besuche außerhalb der Bürozeiten vereinbaren Sie bitte vorher telefonisch einen Termin. Sonntag, 11. November, drittletzter des Kirchenjahrs 8.45 Uhr Probe der Schauspieler in der Kirche; 9.15 Uhr Probe der Musiker in der Kirche; 10 Uhr Familiengottesdienst mit Anspiel, Band. Predigt: (Müller) Lukas 18, 1-8. Opfer: Eigene Gemeinde - Dienst an der Jugend; Uhr Kirchenwahlen; Uhr Liebenzeller Mission im Säle Montag, 12. November: Uhr Seniorentanz, 20 Uhr Posaunenchorprobe Dienstag, 13. November: Uhr Frauenkreis Mittwoch, 14. November: 9-12 Uhr Kinderbetreuung für Kinder ab 1 1/2 Jahren; 10 Uhr Krabbelgruppe; 15 Uhr Konfirmandenunterricht; ab 19 Uhr Gospelchor, Einzelprobe, ab 20 Uhr Gesamtprobe Donnerstag, 15. November: 10 Uhr Krabbelgruppe, Uhr Krabbelgruppe, 20 Uhr Kirchenchor Freitag, 16. November: 9-12 Uhr Kinderbetreuung für Kinder ab 1 1/2 Jahren; Uhr Mädchenjungschar (Mittlerer Raum), Bubenjungschar (Teestube); 21-0 Uhr JET (Junge Erwachsene Treff, Jahre) im Untergeschoss, Gitarrenabend - Hermann Live von Stage Familiengottesdienst "Zögern, sich trauen, Mut" Endlich ist es wieder so weit: Es findet ein Familiengottesdienst statt. Dazu sind alle Familien am Sonntag, 11. November, um 10 Uhr recht herzlich eingeladen. An diesem Sonntag steht das Thema "Zögern, sich trauen, Mut" im Mittelpunkt, mit fetzigen Liedern, Gebeten und einer gespielten Geschichte wollen wir uns diesem Thema nähern. Im Familiengottesdienst können Sie gemeinsam als Familie den Gottesdienst feiern, es ist Familienkirche!

14 24 Kirchen Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Anschließend lädt das Vorbereitungsteam ganz herzlich zum gemeinsamen Mittagessen ein. Bei einer warmen Mahlzeit (es gibt Fleischkäse und Salatbuffet) bieten sich viele Möglichkeiten, miteinander zu reden, zu lachen und einfach den Sonntag zu genießen! Um einen Unkostenbeitrag wird gebeten. Kirche - das sind wir alle! Am 11. November ist Kirchenwahl in Württemberg Zehn Frauen und Männer aus unserer Gemeinde sind bereit, sich am kommenden Sonntag der Wahl für den örtlichen Kirchengemeinderat zu stellen. Dem Gremium werden wie bisher acht Mitglieder angehören. Wir danken sehr herzlich für diese Bereitschaft. Ebenso wird an diesem Tag die neue Landessynode gewählt, das ist der "Kirchengemeinderat" für die ganze württembergische Landeskirche. Im Wahlbezirk Degerloch-Bernhausen werden aus der Liste mit sieben Personen, Pfarrer und Laien, Männer und Frauen, drei neue Synodale gewählt. Es sind Menschen wie Sie und ich, die Erwartungen an die Kirche haben, Vorstellungen und Wünsche, Träume und Ziele. Alle verbindet, dass sie die Kirche Jesu Christi durch die Verkündigung seiner frohen Botschaft in Wort und Tat leben und gestalten wollen. Die rund Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte sowie die 90 Mitglieder der Landessynode werden direkt und persönlich gewählt. Und zwar von den Kirchenmitgliedern. Also in Urwahl. Sodass man wirklich sagen kann: Kirche - das sind wir alle. Ich freue mich, wenn Sie am 11. November 2007 zur Wahl gehen und durch die Wahl der von Ihnen favorisierten Kandidatinnen und Kandidaten der Kirche Ihre Stimme geben. Vielen Dank! (Nach einem Aufruf des Landesbischofs Frank Otfried July) Liebenzeller Mission Achtung: Versammlung im Säle wegen Kirchenwahl Sängerinnen und Sänger gesucht! Der Kirchenchor lädt zum Mitsingen ein. Sängerinnen und Sänger aller Stimmlagen und Altersgruppen sind ganz herzlich willkommen. Wir proben donnerstags von 20 bis Uhr. Zum Frauenkreis am Dienstag, 13. November, um Uhr ergeht herzliche Einladung. Thema: "Alles hat seine Zeit" "Josef in Ägypten". Der Herr war mit Josef, sodass er Gnade fand vor seinem Herrn. Ökumenischer Frauenkreis Bericht über den ökumenischen Frauenkongress vom 20. Oktober 2007 in Stuttgart: "Aus der Fülle handeln - Frauen gestalten Zukunft" am Dienstag, , 20 Uhr. Kinderkirche Achtung! Achtung! Am 18. November werden in der Kinderkirche die Rollen fürs diesjährige Krippenspiel verteilt! über zahlreiches Kommen freuen wir uns! Das Kiki- Team Annette, Tina und Miriam. Musberger Pfadfinder suchen Platz zum Zelte trocknen Da wir unsere Zelte nicht mehr auf der Kirchenbühne aufhängen können, suchen wir jemanden, der uns jedes Jahr nach Pfingsten und vielleicht noch einmal mehr im Laufe des Jahres für 3-4 Tage eine Scheune o. ä. zur Verfügung stellen kann, in der wir unsere Zelte zum Trocknen aufhängen können. Falls Sie uns weiterhelfen können, melden Sie sich bitte bei Martin Elsässer, , oder beim Pfarramt Musberg. Kirchenwahl am Sonntag, 11. November Bitte machen sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch. Es gibt auch die Möglichkeit der Briefwahl. Diese kann bis einschließlich beim Pfarramt, 12 Uhr, beantragt werden (schriftlich oder persönlich). Stetten Weidacher Steige 15, Tel , Telefax: Internet: Pfarrer Stefan Ruppert Öffnungszeiten Gemeindebüro (Dorothea Göritz): Mo, Di, Do, Fr von 9 bis Uhr Diakon Paul-Heinrich Fuchs, Weidacher Steige 31/1, Tel , Fax Mesnerin: Edith Stecher, Tel Diakonie-Sozialstation: Kranken- und Altenpflege, Haushaltsverpflegung, Nachbarschaftshilfe, Essen auf Rädern. Pflegedienstleitung Birgit Freyer, Gottesdienste Sonntag, (Drittletzter Sonntag im Kirchenjahr): 10 Uhr Gottesdienst mit Taufen/Eröffnung der Friedensdekade, Pfr. Ruppert; Täuflinge: Michelle Beinschrodt, Jule Klara Pelzeter; Predigttext: Phil. 2, 3 + 4; Kollekte: Gemeindebüro; 10 Uhr Kinderkirche im Gemeindehaus, Thema: "Geteilte Freude ist doppelte Freude..." und Vorstellung des Weihnachtsspiels Mittwoch, : 10 Uhr Kurzgottesdienst im Altenheim Kirchenwahlen am Geben Sie der Kirche ihre Stimme Das Wahllokal im Theophil-Wurm-Gemeindehaus ist von bis 18 Uhr geöffnet. Briefwahl können Sie bis Freitag, 9.11., um 18 Uhr im Gemeindebüro beantragen (Tel ). Wir ermutigen Sie noch einmal, der Kirche Ihre Stimme zu geben. Sie bringen damit zum Ausdruck, dass das Leben in Kirchengemeinde und Landeskirche Ihnen wichtig ist. Ökumenische Friedensdekade 2007 Unterschiedliche Gruppen und Kreise laden von 12. bis und am 19. und jeweils um 19 Uhr zu Abendandachten und zu den Gottesdiensten am 11., 18. und ein. In diesem Jahr steht die Friedensdekade unter dem Motto "... andere achten". Weitere Infos finden Sie im Vorspann der Kirchennachrichten unter der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen). Insbesondere laden wir Sie ein zu den beiden Vortragsabenden zum Thema "Zwangsprostitution" am Dienstag, , im GZW in "Verraten und verkauft - Wege aus Menschenhandel und Zwangsprostitution" mit Alexandra Gutmann, Leiterin der Beratungsstelle für Frauen des Diak. Werks Heilbronn, Mitternachtsmission und auf den Abend am im Gemeindehaus in Stetten "Sklaverei vor unserer Haustür? Herausforderungen bei der Bekämpfung von Menschenhandel und Zwangsprostitution aus Sicht der Polizei" mit Kriminaloberrat Franz Siebold, Polizeidirektion Esslingen. Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 20 Uhr. Bodelschwinghkreis Das Team ist von Freitag, 9., bis Sonntag, , auf der Jahresklausur in Urach. Frauenfrühstück am Abend Herzliche Einladung auf Freitag, 9.11., um Uhr ins Gemeindehaus. Thema: "Wer wird Millionär? - auf der Suche nach dem Glück" Referentin: Dorothea Hille, Tübingen. Es gibt ein leckeres Salatbuffet und ein Büchertisch wird aufgebaut sein. Unkostenbeitrag 6,-- Euro. Ökumenischer Frauengesprächskreis Herzliche Einladung auf Montag, , zum Programmabend bei Frau Stief, Hauäckerstraße 30. Der Leitungskreis trifft sich am Dienstag, , um 20 Uhr im Gemeindehaus. Zum Verantwortlichenabend laden wir ein auf Mittwoch, , um Uhr ins Gemeindehaus. Die Einladungen sind an die Bereichsverantwortlichen ergangen. Advent bewusst erleben - Exerzitien im Alltag Wir laden Sie ein zu Advents-Exerzitien unter dem Motto "Aus der Tiefe wächst das Leben". Es gibt noch zwei freie Plätze. Bitte melden Sie sich bei Diakon Fuchs (Telefon ). Beginn der Exerzitien: Montag, , um Uhr in der Kirche. Anmeldeschluss ist der Adventsbazar am Wer Lust hat, darf uns beim Kränzebinden helfen. Wir treffen uns von 26. Bus im Gemeindehaus. Falls Sie Koniferengrün oder Buchs haben, bringen Sie es bitte ins Gemeindehaus. Danke. Regelmäßige Veranstaltungen im Theophil-Wurm-Gemeindehaus, Jahnstr. 43 Eltern-Kind-Kreise dienstags, Uhr, Alter: um 2 Jahre, Info: B. Kirchmayer, Tel mittwochs, 9.30 Uhr Uhr, Alter: ab 1 1/2 Jahren, Info: C. Herr, Tel donnerstags, Uhr, Alter: Juli Februar 2007, Info: C. Welzel, Tel freitags, Uhr nach Absprache, Alter: Januar Dezember 2006, Info: A. Brödel, Tel Konfirmandenunterricht mittwochs Gruppe I, Uhr; Gruppe II 16 Uhr Behindertenarbeit Bodelschwinghkreis jeden 3. Samstag im Monat, Ansprechpartner: Ehepaar Kappes, Tel

15 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Kirchen 25 Erwachsenenarbeit Seniorengymnastik dienstags Uhr Evang. Jugend Stetten Internet: Vorsitzende: Sandra Weckert, Tel , Mädchenjungscharen "Schneeglöckchen" 1. Klasse, donnerstags, Uhr "Sonnenblumen" Klasse, dienstags, Uhr "Schneckennudeln" 4. Klasse, dienstags, Uhr "Gänseblümchen" Klasse, donnerstags, Uhr Jungenjungscharen "Krümelmonster" Klasse, montags, Uhr "Himmelsstürmer" 3. Klasse, freitags, Uhr "Rasselbande" 4. Klasse, freitags, Uhr "Strolche/Goldbären" Klasse, montags, Uhr Teeniegruppen Gemischter Kreis "Club" Jahre, montags, Uhr Gemischter Kreis "Fisherman s Friends" Jahre, montags, Uhr Jungenkreis "o ha" Jahre, dienstags, Uhr Jungenkreis "T-Time" Jahre, donnerstags, Uhr Mädchenkreis "Candy-Girls" Klasse donnerstags, Uhr Liebenzeller Gemeinschaft Geschäftsführender Gemeinschaftspastor Mathias Suckut Autenbrunnenstr Leinfelden Tel Gemeinschaftsschwester Irene Ellwanger Edelweißstr Leinfelden- Tel Internetadresse: Evang. Gemeindehaus, Bismarckstraße 3 Montag, : Uhr Kinderstunde, Uhr Gemeinschaftsstunde Leinfelden Edelweißstraße 16 Freitag, 9.11.: 15 Uhr Kinderclub "Streichhölzle" von 4-8 Jahre; Uhr "Fackel" von Jahre, Uhr "Flash-light" von Jahre Samstag, : 14 Uhr Jungschar "Glühwurm" für Mädchen von 8-13 Jahre, 14 Uhr Jungschar für Buben von 8-13 Jahre Sonntag, : Uhr Lichtblick-Gottesdienst mit Kinderprogramm im Kleinen Saal in der Filderhalle Dienstag, : 15 Uhr Frauenstunde, 20 Uhr Jugendkreis "noname", Alter 20 + Mittwoch, : 20 Uhr Hauskreis 35 +, Info Helmut Reppe, Tel Donnerstag, : 20 Uhr Jugendkreis "Knicklicht", Alter 18 +; 20 Uhr Hauskreis "Zündkerze I", Alter 30 +/-, Info Anne Deeg, Tel ; 20 Uhr Hauskreis "Zündkerze II", Alter 30 +/-, Info Andreas Raff, Tel Gefangen in mir Wissen Sie, was für ein Mensch Sie sind? Sind sie gefangen in Ihren Gewohnheiten, Sorgen und Träumen oder krampfhaft bemüht, die eigenen Wünsche zu erfüllen? Die Realitäten des eigenen Lebens zu erkennen, kann uns vor schweren Fehlern bewahren. In unserem nächsten Lichtblick-Gottesdienst am Sonntag, , um Uhr im Kleinen Saal der Filderhalle geben wir Anstöße zu diesem persönlichen Thema und laden Sie und Ihre Kinder herzlich dazu ein. Für die Kinder findet wie immer das Kinderprogramm "Lichtblick for Kids" statt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Musberg Evang. Gemeindehaus Sonntag, : Uhr Gemeinschaftsstunde Stetten Evang. Gemeindehaus Donnerstag, : Uhr Gemeinschaftsstunde Evangelisch-methodistische Kirche Pastor Traugott Holzwarth, Tel , Fax Pastor Richard Spannagel, Tel , Fax Johanneskirche Kapellenweg 14 Samstag, : 15 Uhr Paul-Gerhardt- Kreis - für Menschen mit Behinderungen Sonntag, : Uhr Missions-Gottesdienst (A. Holzwarth), Uhr Sonntagsschule, Uhr offener Kreis in Bonlanden Montag, : Uhr Hauskreis Mittendrin Dienstag, : 20 Uhr im evang. Gemeindezentrum West: "Verraten und verkauft - Wege aus Menschenhandel und Zwangsprostitution" Mittwoch, : Uhr Bibelstunde in Leinfelden, Uhr Chorprobe Freitag, : 6 Uhr Gebetsfrühstück, Uhr TeenyKreis in Plattenhardt, 17 Uhr Flötenkreis, 19 Uhr Jugendkreis in Plattenhardt, 20 Uhr Posaunenchor Leinfelden-Christuskirche Roßbergstr. 27, Samstag, : 15 Uhr Paul-Gerhardt- Kreis - für Menschen mit Behinderungen in Sonntag, : 8.30 Uhr Gebetskreis, 9 Uhr Gottesdienst (R. Spannagel), Uhr offener Kreis in Bonlanden Mittwoch, : Uhr Bibelstunde in Freitag, : 6 Uhr Gebetsfrühstück in Ein gutes Wort: "Zehn Jahre lang Gutes tun ist nicht genug. Einen Tag Böses tun ist zu viel." Chinesisches Sprichwort Volksmission (Freie Missionsgemeinde) Stadionstraße 4, Sonntag, 11. November: 9.30 Uhr Versammlung Donnerstag, 15. November: Uhr Versammlung Katholische Kirche Kath. Kirchengemeinden Gemeinsame Nachrichten St. Peter und Paul und St. Raphael Internetadresse: Sonntagsgottesdienste in der Seelsorgeeinheit: Samstag, (Diözesanpatron St. Martin): Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr Sonntagvorabendmesse (Heilig Kreuz). Sonntag, (Diözesanpatron St. Martin): 9.30 Uhr Eucharistiefeier (St. Raphael); 9.30 Uhr Kinderkirche (Gemeindehaus St. Raphael); 11 Uhr Familiengottesdienst (St. Peter und Paul). Martinus-Kollekte. Beichtgelegenheit: Samstag, , von Uhr in der Kirche St. Peter und Paul. Zu seinen Jahresexerzitien mit seiner Priestergemeinschaft ist Pfarrer Winckler vom in Schönstatt. Die Gottesdienste entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt bzw. dem Aushang. Unsere Damen im Pfarrbüro, Gemeindereferent Schmid und Pastoralreferentin Trautmann stehen zur Verfügung, wenn Sie ein Anliegen haben. Mami braucht auch mal Feierabend: Am Mittwoch, , um 20 Uhr, im kath. Gemeindehaus Leinfelden, Fichtenweg 14, lädt die Schönstattbewegung Frauen und Mütter zu einem Abend mit Schwester Anika Lämmle & Team, Liebfrauenhöhe, ein unter dem Thema: "Ich sammle Farben für den Winter - für meine Seele Sorge tragen." Kontakt: Monika Kopp, Adolf-von-Menzel-Weg 8, Leinfelden-Oberaichen, Tel Der Diaspora-Sonntag am steht unter dem Leitwort "Tragt in die Welt nun ein Licht!" Das Bonifatiuswerk hilft unseren Schwestern und Brüdern in den Diasporagebieten Deutschlands, Nordeuropas und des Baltikums auf vielfältige Weise, ihren Glauben zu feiern und andere Menschen für Christus zu begeistern. Die Kollekte am Diasporasonntag ist für die Aufgaben des Bonifatiuswerkes bestimmt.

16 26 Kirchen Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Broschüre "Kirchensteuer": Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat eine kleine Broschüre herausgegeben, die informieren und Aufschluss geben will über die Kirchensteuer und wie sie verwendet wird. Sie können das Heft kostenlos am Schriftenstand mitnehmen. Es lohnt sich auch, es an andere weiterzugeben. St. Raphael Bonländer Straße 35 Tel , Fax Internetadresse: Pfarrer Bernhard M. Winckler Dornbuschweg 10, Tel , Fax Gemeindereferent: Michael Schmid Bonländer Str. 35, Tel / Kindergarten St. Michael: Tel Erlachkindergarten: Öffnungszeiten des Pfarrbüros und der Kirche: Montag - Freitag 9-12 Uhr und Donnerstag Uhr Gottesdienste Samstag, : 18 Uhr Sonntagvorabendmesse Heilig Kreuz, Musberg; Sonntag, : 9.30 Uhr Eucharistiefeier und Kinderkirche; Montag, : Uhr Laternenumzug und Martinsfeier in der Kirche, anschließend Martinstreff im Gemeindehaus; Mittwoch, : 8.30 Uhr Rosenkranzgebet; 9 Uhr Wort-Gottes-Feier; Freitag, : 9.30 Uhr Rosenkranzgebet; 10 Uhr Wort-Gottes-Feier im Altenheim Stetten; Beichtgelegenheit: siehe "Gemeinsame Nachrichten" Termine Sonntag, : Wanderung, Uhr; Montag, : Frauengesprächskreis Stetten, 20 Uhr; Dienstag, : Kirchenchor, 20 Uhr; Mittwoch, : Lektorenplanteam, 19 Uhr; Hauskreis, 20 Uhr; Abend für Frauen und Mütter: "Ich sammle Farben für den Winter", 20 Uhr kath. Gemeindehaus, Leinfelden (näheres gemeinsame Kirchennachrichten); Donnerstag, : Krabbelgruppe ab 1 Jahr, 9.15 Uhr Freitag, : Rollenverteilung für das Krippenspiel im Gemeindehaus, 17 Uhr; Rückblick auf die Gruppenfahrt, Kykladen in Griechenland, 19 Uhr; Zum Martinsumzug am Montag, , um Uhr, sind alle Kinder herzlich eingeladen. Wir beginnen am Martinsfeuer im Hof und begeben uns mit unseren Lampions auf den Weg. Der Umzug geht durch die Brühlstraße -Heckenrosenstraße - Egartstraße -Stäudachstraße zurück zur Kirche. In der Kirche wird uns der Kindergarten St. Michael zum Martinsfest einstimmen. Es werden auch wieder die Adventskalender zum Preis von 2,30 E angeboten. Ökumenische Friedensdekade : Ökumenische Andachten in der evangelischen Kirche Stetten, jeweils 19 Uhr und zwei Vorträge zum Thema "Zwangsprostitution". Näheres siehe Rubrik: Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen ACK. Zu unserem Krippenspiel am suchen wir wieder Kinder ab der 1. Klasse, die bei dem Krippen- oder Flötenspiel mitwirken möchten. Bitte medet euch im Pfarrbüro. Die erste Zusammenkunft findet am um 17 Uhr im Gemeindehaus statt. Zu unserer letzten Wanderung in diesem Jahr am Sonntag, , treffen wir uns um Uhr an der S-Bahn Haltestelle. Wir fahren nach S-Rohr und wandern zum höchsten natürlichen Punkt der Stadt Stuttgart die Rohrer Höhe 523 m ünn - Drei Brunnen - Schmellbachtal und zurück zum Ausgangspunkt. Die Wanderstrecke beträgt ca. 9 km, Einkehr in Rohr. Über eine zahlreiche Beteiligung zum Jahresabschluss würden wir uns freuen. Bitte keine Fahrausweise im Voraus lösen. St. Peter und Paul Leinfelden Pfarrer Bernhard M. Winckler Kath. Pfarramt, Dornbuschweg 10, Tel , Fax Internetadresse: Kath. Gemeindehaus, Fichtenweg 14 Kindergarten St. Franziskus Fichtenweg 14, Tel Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und Donnerstagnachmittag von Uhr Gottesdienste: Samstag, (hl. Leo der Große): 15 Uhr Taufe von Lukas Bretschneider und Hanna Pauline Grabendörfer. Sonntag, (Diözesanpatron St. Martin): 11 Uhr Familiengottesdienst. Dienstag, : 9 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung für Hausfrauen und Senioren (Gebet für die Mission); anschließend Rosenkranzgebet. Mittwoch, : 7.40 Uhr Schülergottesdienst. Donnerstag, (hl. Albert der Große, hl. Leopold): Uhr Rosenkranzgebet; 19 Uhr Wort-Gottes-Feier mit Kommunionspendung (Gebet für die Mission). Beichtgelegenheit: Siehe gemeinsame Nachrichten Familiengottesdienst: Zum Familiengottesdienst am Fest des heiligen Martin um 11 Uhr in der Kirche St. Peter und Paul laden wir die Kinder, besonders auch die Erstkommunionkinder, mit ihren Familien herzlich ein. Der Gottesdienst steht unter dem Thema "Gott traut jedem zu, Gutes zu tun". Treffen und Veranstaltungen: Erstkommunionkinder: Freitag, 9.11., um Uhr, Vorbereitungsstunde in der Kirche St. Peter und Paul. Bibel-Hauskreis: Freitag, 9.11., ab 20 Uhr, bei Familie Michel. Putz-Rallye: Samstag, Die Leiter und Leiterinnen treffen sich um 9 Uhr in den Jugendräumen Leinfelden. Offener Abend: Dienstag, , ab 20 Uhr, Jugendräume Musberg. Mitarbeiterabend: Freitag, , um 19 Uhr, Eucharistiefeier und anschließend gemeinsames Abendessen, Gemeindezentrum Heilig Kreuz. Regenbogenrunde: Samstag, , von Uhr, Gemeindehaus Leinfelden. Kindergottesdienst: Sonntag, , um 11. P E T R V S P A V L V S. Uhr. Anschließend gemeinsames Mittagessen. Bitte etwas für ein buntes Büfett mitbringen, Gemeindehaus Leinfelden. Mittwochskreis: "Es gibt viel schönes Licht in dieser Welt" - Vortrag mit Lichtbildern aus unserer schönen Welt, Texten aus der Bibel und Chorgesang von Männerchören von und mit Herrn Gomm und Herrn Müller, Stgt.-Zuffenhausen. Herzliche Einladung an alle, die einen schönen, meditativen Nachmittag verbringen möchten - ein "Augen- und Ohrenschmaus" am Mittwoch, , um Uhr, Gemeindehaus Leinfelden. Wir sind kein fester, geschlossener "Kreis", sondern jedermann/-frau - alle sind herzlich willkommen! Unterwegs mit dem Nächsten am : Wir besuchen die Ausstellung im Alten Schloss: Mumien und Unsterblichkeit. Treffpunkt Uhr Endhaltestelle U 5 Leinfelden. Die Bahn fährt Uhr. Wir fahren bis Charlottenplatz. Nach der Besichtigung (Eintritt Gruppenpreis) gehen wir in ein Café. Fahrkartenwerdenbesorgt. Rückkehr gegen 19 Uhr. Interessierte sind wie immer herzlich willkommen. In den Ministrantendienst und in die Gemeinschaft der Ministranten wurden am vergangenen Sonntag beim Gemeindegottesdienst in St. Peter und Paul aufgenommen: Katharina Fittkau, Sarah Friedlmeier, Sarah Kaiser, Ann-Kathrin Müller, Annika Schimmel, Isabel Steinbach, Noah Zimmermann. Wir gratulieren herzlich und wünschen den neuen Ministrant/innen Freude und Ausdauer. Ein Kalender zum Jubiläum 50 Jahre Kirche St. Peter und Paul: Das kommende Jahr 2008 ist für unsere Gemeinde ein Jubiläumsjahr. Unsere Kirche St. Peter und Paul wird 50 Jahre alt. Ein Team unter Leitung des zweiten Vorsitzenden des KGR Stefan Fleischmann, bereitet ein Jubiläumsprogramm vor. Ein Kalender zum Aufhängen,FormatDINA5,indemfür jeden Monat ein Gegenstand der Kirche St. Peter und Paul dargestellt ist, möchte uns durch das ganze Jahr begleiten. Wir bieten den Kalender beim Mitarbeiterabend am und am Sonntag, , zum Preis von 3,-- E zum Kauf an. St. Peter und Paul Hl. Kreuz (Musberg) Pastoralreferentin Andrea Trautmann Tel. Büro: , Fax Bürozeiten: Donnerstags von Uhr und freitags von Uhr Kath. Gemeindezentrum, Hölderlinstr. 5, Tel Kath. Pfarramt, Dornbuschweg 10, Tel , Fax Kindergarten St. Martin, Filderstr. 14, Tel Gottesdienste: Samstag, (32. Sonntag im Jahreskreis. Diözesanpatron St. Martin - Martinuskollekte): Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr Sonntagvorabendmesse. Freitag, (hl. Margareta v. Schottland): 19 Uhr Eucharistiefeier anlässlich des Mitarbeiterabends. Samstag, (33. Sonntag im Jahreskreis): Uhr Rosenkranzgebet; 18 Uhr Sonntagvorabendmesse. Haus Sonnenhalde: Wir laden ein zur Feier der heiligen Messe heute, Freitag, 9.11., um Uhr, im Haus Sonnenhalde.. P E T R V S P A V L V S.

17 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Hilfsdienste 27 Weitere Religionsgemeinschaften Neuapostolische Kirche Regelmäßige Gottesdienste: Sonntag, 9.30 Uhr; Mittwoch 20 Uhr. Zu allen Gottesdiensten sind Gäste herzlich willkommen. Die Neuapostolische Kirche im Internet: Bismarckstr. 4 Leinfelden, Veilchenweg 17 Stetten: Gottesdienste in Plattenhardt, Finkenstr. 38 Jehovas Zeugen Königreichssaal Steinbeisstr. 11, Oberaichen, Tel Sonntag, , Uhr Biblischer Vortrag, Thema: Ist Gott für uns eine Realität? Anschließend Bibel- und Wachtturm- Studium Dienstag, , Uhr gemeinsames Bibelstudium Thema: Die Offenbarung - Ihr großartiger Höhepunkt ist nahe Freitag, , Uhr Schulkurs für Evangeliumsverkündiger Anschließend: Kurzvorträge und Tischgespräche Weitere Zusammenkünfte finden statt: In deutscher Sprache: Samstag: 18 Uhr (auch in dt. Gebärdensprache) und Sonntag 9.30 Uhr Donnerstag: 19 und Uhr In russischer Sprache: Sonntag und Mittwoch Uhr In italienischer Sprache: Sonntag 16 Uhr und Freitag 19 Uhr In persischer Sprache: Sonntag 9.50 Uhr Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind jederzeit willkommen. Internet: Informations-, Anlaufund Vermittlungsstelle für ambulante Hilfen Beratung und Information über ambulante und stationäre Angebote im Alter, bei Krankheit und Behinderung (Termine nach telefonischer Vereinbarung). Stadtverwaltung: Christa Römer, Zimmer 115, Neuer Markt 3 (Leinfelden), Leinfelden-, Tel Betreuungsgruppe Strobel für Demenzkranke e.v. Strobel, Hilfen für Menschen mit demenziellen Erkrankungen und ihren Angehörigen e.v. bietet jeden Mittwoch von Uhr einen Betreuungsnachmittag in den Räumlichkeiten des Pflegedienstes Strobel, Viehweg 17, Leinfelden-Oberaichen, an. Die Betreuung wird durch ehrenamtliche Mitarbeiter/innen geleistet und durch eine Demenzfachkraft geleitet. Die pflegenden Angehörigen sollen durch die Betreuungsgruppe Entlastung erfahren, sodass sie einen zeitlichen Freiraum zur eigenen Verfügung haben. Ein Fahrdienst kann in Anspruch genommen werden. Deutsches Rotes Kreuz Rettungsdienst/Krankentransport/Notarzt, Tel Geschäftsstelle: Weilerwaldstr. 4, Tel Lebensrettende Sofortmaßnahmen LSM- Kurse Diese Kurse sind für die Bewerber und Bewerberinnen aller Führerscheinklassen, außer Klasse C. Sie finden jeweils im DRK- Heim des zuständigen Ortsvereins statt. Die Kursgebühr beträgt E 20. Es ist keine Voranmeldung nötig. Bitte wegen der praktischen Übung in bequemer, legerer Kleidung kommen. Samstag, , von ca Uhr; ca. 1 Stunde Mittagspause. DRK-Heim, Christophstraße 11 Auskunft über Tel.: (AB) oder Erste-Hilfe-Kurse Diese Kurse sind für die Bewerber und Bewerberinnen der Führerscheinklasse C, Betriebshelfer, Sportgruppenleiter usw. Sie finden jeweils im DRK-Heim des zuständigen Ortsvereins statt. Die Kursgebühr beträgt 30 E Anmeldungen sind bis spätestens 1 Woche vor Kursbeginn erforderlich. Bitte wegen der praktischen Übungen in bequemer, legerer Kleidung kommen. Samstag/Sonntag, 17./18.11., jeweils von ca Uhr; ca. 1 Stunde Mittagspause. DRK-Heim, Christophstraße11 (Feuerwehrhaus). Anmeldung und Telefonnummer bitte unter (AB). Auskunft möglich über Tel (AB), oder Erste-Hilfe-Kurs am Kind Der Kurs soll den Teilnehmern mehr Sicherheit vermitteln bei Unfällen mit Kindern. Die Kursgebühr beträgt: 25 E und für Elternpaare 35 E inklusive Taschenbuch. Samstag, 17. und , jeweils von Uhr DRK-Heim Leinfelden, Weilerwaldstraße 4, Leinfelden Anmeldung: (AB) Auskunft: Tel (AB); Zug Leiter des Zuges: Sven Hohmann DRK-Heim: Christophstraße 11 Telefon: (montags von 20 bis 22 Uhr sonst Anrufbeantworter): ; Fax: ; Internet: Nächster Dienstabend: Montag, , um 20 Uhr. Zug Leinfelden-Musberg Leiter des Zuges: Holger Czernotzky DRK-Heim: Weilerwaldstr. 4 Telefon: (montags von 20 bis 22 Uhr sonst Anrufbeantworter): ; Fax: ; Internet: Nächster Dienstabend: Montag, , um 20 Uhr. Zug Stetten Leiter des Zuges: Johannes John DRK-Heim: Haldenschule, Weidacher Steige 31, Eingang Ecke Pestalozzistraße Telefon: am Dienstabend: Internet: Nächster Dienstabend: Montag, , 20 Uhr, DRK-Heim Stetten. Altpapiercontainer Am morgigen Samstag, (wie jeden 2. Samstag im Monat), steht in der Zeit von 8.30 Uhr bis 12 Uhr auf dem Sportplatz-Parkplatz im Gräbleswiesenweg ein Container zur Anlieferung von Altpapier bereit. Die Bevölkerung ist herzlich aufgerufen, dieses Angebot zur Altpapierentsorgung wahrzunehmen. Es bedankt sich Ihr DRK, Zug Stetten. Jugendrotkreuz Leinfelden- Leiterin: Conny Enfellner, Tel Gruppe Alter: 6-9 Jahre Gruppenleiter: Sven Hohmann, Annika Baumeister, Daniel da Silva Ort: In den VHS Räumen des PMHG bei den Lehrerparkplätzen Auskunft: Sven Hohmann, Tel.: oder Nächster Gruppenabend: Donnerstag, , Uhr. Wenn Ihr Lust bekommen habt, dann schaut doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf Euch! Gruppe Leinfelden-Musberg Alter: Jahre Gruppenleiter: Paul Tannert, Tanja Reuschlein Ort: Musberger Bahnhöfle in Musberg (gegenüber vom Bundeswanderweg) Auskunft: Paul Tannert, Tel.: oder Wenn Ihr Lust bekommen habt, dann schaut doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf Euch!

18 28 Hilfsdienste Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Einander begegnen, miteinander reden, sich gegenseitig helfen AdS e.v. Ansprechpartner für Jugendliche und junge Erwachsene: Der Gesprächskreis Filderstadt des AdS e.v. bietet Eltern von Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit- Syndrom mit/ohne Hyperaktivität Hilfen,Gespräche, Unterstützung und Rat. Auch selbst betroffene Erwachsene sind uns willkommen. Kontakt: Tel oder Ansprechpartner für Jugendliche und junge Erwachsene: Tel Angehörigengruppe Psychosen/ Schizophrenie Einladung für betroffene Angehörige zu Erfahrungsaustausch, Diskussion, Information und Vorträgen im Bürgerhaus Plattenhardt - Sophie-Rinker- Raum, 2. OG. Nächster Termin am , Uhr BdO - Bundesverband der Organtransplantierten e.v., Patienten- und Angehörigenbetreuung vor und nach einer Organtransplantation. Kontakte im Raum Stuttgart, Martina Schmidt, Tel Bodelschwingh-Kreis - Kreis für behinderte und nicht behinderte Menschen Jeden 3. Samstag im Monat im Theophil-Wurm- Gemeindehaus Stetten, Jahnstraße. Informationen: Frau Kappes, Tel Deutsche ILCO Solidargemeinschaft von Stomaträgern, Haußmannstraße 6, Stuttgart, Tel Treffen jeden 1. Mittwoch im Monat um 17 Uhr, Bernhausen, Bernhäuser Str. 36 (Stadlerbräu). Deutscher Diabetiker-Bund, Landesverband Baden-Württ. "Filderkreis" Für Diabetiker mit ihren Angehörigen des gesamten Filderraums bieten wir Vorträge an von Ärzten (Diabetologen), Diabetesberaterinnen, Diätassistentinnen u.v.a.m. mit anschließendem Erfahrungsaustausch. Wir treffen uns am Donnerstag, 15. November 2007, Uhr "Impuls", Leinfelden-, Stadtteil Leinfelden, Am Neuen Markt 1/1. Hierzu haben wir als Referenten Herrn Dr. med. Ingolf Türck, Internist, Stuttgart-Rohr zu dem Thema eingeladen: "Diabetiker als Risikopatient" - Herz- und Kreislauferkrankungen. Unser Jahresprogramm erhalten Sie unter Tel./ Fax , Christa Klapka bzw. Tel , Kai Scheffler, beide Stadtteile Leinfelden. "Eine neue Schwangerschaft wagen" Selbsthilfegruppe für Frauen und Paare nach Risikoschwangerschaften und Stillgeburten. Näheres: Dipl.-Psych. C. Knöllinger, Tel Fildertagesmütter - Büro Leinfelden s. Rubrik Kinder Freundeskreis Leinfelden Selbsthilfegruppe für Suchtkranke Wir wissen, dass das gemeinsame Überwinden von Schwierigkeiten gesund und stark macht. Haben Sie Probleme mit Alkohol, Medikamenten oder Drogen? Kommen Sie zu uns, wir verstehen Sie! Diskretion ist selbstverständlich. Betroffene und ihre Angehörigen treffen sich jeden Montag um Uhr im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1, Leinfelden. Hartmut Freitag, Tel F.U.N.K. Förderverein zur Unterstützung neurologisch erkrankter Kinder und deren Familien. Informationen: Margot Kuon, Tel. und Fax: und Gemeindepsychiatrisches Zentrum Filder Tel (Zentrale) Sozialpsychiatrischer Dienst, Tel Integrationsfachdienst, Tel Betreutes Wohnen, Tel Tagesstätte Filder, Tel Sielminger Hauptstraße 1, Filderstadt Sielmingen Fax für alle Dienste: alle Dienste. Gesprächskreis für pflegende Angehörige Jeden1.MittwochimMonatvon15.30bis17Uhr im Amt für soziale Dienste, Neuer Markt 3, Zimmer 121, im Stadtteil Leinfelden. Informationen: IAV-Stelle Frau Römer, Tel Gesprächsgruppe nach Krebs Jeden zweiten Dienstag im Monat treffen sich die Mitglieder des Gesprächskreises nach Krebs in der Sportgaststätte Sielmingen, Seestraße 25. Dernächste Termin ist am 13. November, 17 Uhr. Häuslicher Betreuungsdienst Demenz Die Betreuung eines an Demenz Erkrankten stellt Angehörige häufig vor große Probleme. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen des häuslichen Betreuungsdienstes können helfen, indem sie z. B. einmal in der Woche mit den kranken Menschen spazieren gehen, über frühere Zeiten plaudern, Bilder anschauen oder einfach ein paar Stunden zusammensitzen. Kontakt: Christine Hug, Amt für soziale Dienste, Tel JoBCafé -Internetcafé fürerwerbslose Echterdinger Straße 51, Filderstadt-Bernhausen Infotelefon , Öffnungszeiten: Montags und mittwochs von Uhr, freitags von 9-16 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Nutzung der Einrichtung ist kostenfrei. Die Auswirkungen der Arbeitslosigkeit auf Psyche und mitmenschliche Beziehungen Di., , 14 Uhr, Bürgerzentrum Bernhausen, Bernhäuser Hauptstr. 2, 1. Stock. Dr. Hans Stauß (ehemaliger Leiter der Psychologischen Beratungsstelle Bernhausen) erläutert die Belastungen und zeigt Hilfsmöglichkeiten aus der Sicht des psychologischen Beraters. Kontaktgruppe zur gegenseitigen Hilfe Wir wollen mit Lebensschwierigkeiten gemeinsam fertig werden durch persönliche Gespräche, zwanglose Begegnung und gemeinsame Aktivitäten. Wir treffen uns einmal im Monat mittwochs im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1, in Leinfelden, von Uhr. Nähere Informationen: Frau Römer, Tel Mediation in LE (MeiLE) Die MeiLE kann Ihnen helfen, bei Streit und Konflikten eine eigene Lösung zu finden. Kontakt: Christine Hug, Amt für soziale Dienste, Tel Neue, andere Wege suchen Geleiteter Gesprächskreis für Menschen, die sich in einem geschützten Rahmen mit professioneller Unterstützung neue Perspektiven eröffnen möchten. Bitte immer vorherige Anmeldung bei Karin Rausch (HP) Psychotherapie Transaktionsanalytikerin DGTA/EATA unter Tel Jeden 1. Montag im Monat Uhr, Neuer Markt 3, Zimmer 121. Offene Sprechstunde für HIV-(AIDS) Prävention und Fragen zu sexuell übertragbaren Erkrankungen wie z.b. Hepatitis B beim Gesundheitsamt Esslingen jeden Donnerstag von bis 17 Uhr. Die Beratung ist anonym und kostenfrei. Keine Terminvereinbarungen nötig. Infos: Paul-Gerhardt-Kreis Gemeinschaft zur Förderung behinderter Menschen e.v. Information: S. Kahlau, Tel Rat & Tat Senioren helfen... Ob s wackelt, klemmt oder quietscht, wir SeniorInnen führen kleinere Reparaturen und Handreichungen im Haushalt durch, helfen beim Ausfüllen von Formularen oder beim Verfassen von Schriftstücken. Kontakt: jeden Mittwoch, Uhr, Tel oder persönlich im Büro in Leinfelden, Neuer Markt3,1.Stock,Zimmer122. Selbsthilfegruppe Fibromyalgie 1. Freitag im Monat im Impuls um Uhr Gesprächsgruppe jeden Freitag um Uhr Funktionsgymnastik Kontakt: Nadine Akaba, Telefon , Mobil Selbsthilfegruppen der Anonymen Alkoholiker sowie Al-Anon (Angehörigengruppe) Gemeinschaft von Männern und Frauen, die miteinander ihre Erfahrungen, Kraft und Hoffnung teilen um ihr gemeinsames Problem zu lösen und anderen zur Genesung vom Alkoholismus zu verhelfen. Die einzige Voraussetzung fürdiezugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Sitzwachengruppe Leinfelden- Begleitung Schwerkranker und Sterbender Nähere Informationen: Magda Kohler, Tel ; Gudrun Erchinger, Tel SOHM e.v. Gruppe Filder Selbsthilfeorganisation herzkranker Menschen Ansprechpartner: Franz Benda, Tel Gefördert durch AOK und Zuschuss Land Baden- Württemberg Stillgruppe Leinfelden- Information und Erfahrungsaustausch Treffpunkt: Filderhebammenstüble, Kirchstr. 27, Leinfelden Kontakt, akute Fragen und Termine: K. Glemser, Tel H. Gußmann,Tel Treffpunkt AA-Gruppe Musberg: jeden Dienstag bis Uhr, Leinfelden-Musberg, Hölderlinstr. 5, kath. Gemeindezentrum. Kontakttel.: Edeltraude tgl. ab 18 Uhr, Tel Mi., Uhr: Al-Anon-Gruppe, Bismarckstr. 3, ev. Gemeindehaus; jeden 1. Mittwoch im Monat offenes Meeting, Kontakttel.: Angehörigengruppe Tel Tinnitus-Selbsthilfegruppe Kontakt: Gertrud Radunz, Tel , Treffen: Jeden 2. Mi. im Monat, 19 Uhr, Bernhausen, Bürgerzentrum, Bernhäuser Hauptstr. 2, 1. OG. VAMV Verband allein stehender Mütter und Väter, Landesverband Baden-Württemberg Haußmannstr. 6, Stuttgart, Tel (nachmittags) Verband der Dialysepatienten Baden-Württ. Dialysetreff: Jeden 2. Donnerstag im Monat; AOK LE,, Im Schafrain 6, 19 Uhr. Info: Heinrich Haag, Tel ab 18 Uhr. Verein für familienentlastende Dienste an Menschen mit Behinderungen und ihren Angehörigen Scharnhauser Straße 3, Filderstadt-Bernhausen, Tel , Fax: Vorsorgen - selbst bestimmen im Leben und Sterben In Zusammenarbeit mit dem Verein Esslinger Initiative bieten ehrenamtliche MitarbeiterInnen kostenlose Beratungen zu den Themen Patientenverfügung, Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügung für allebürgerinnen und Bürger, die im Voraus ihren Willen kund tun wollen, für denfall, dass eine eigene Entscheidungsfähigkeit nicht mehr gegeben ist. Information: Christine Hug, Amt für soziale Dienste, Tel Wohnberatung für alte, kranke und behinderte Menschen Wir beraten Sie, wie Sie Ihre Wohnung behinderten- oder altersgerecht anpassen können. Information: Seniorenfachberatung der Stadt L.-E., Christine Hug, Tel

19 Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Senioren 29 Gruppe L.E.-Stetten Alter: 6-11 Jahre Gruppenleiter: Petra Steckroth Ort: DRK-Heim Stetten, Weidacher Steige (Eingang Pestalozzistraße - Gudrun-Mebs- Kindergarten) Auskunft: Petra Steckroth, Tel.: oder Unser nächster Gruppenabend findet am Donnerstag, 15. November, statt. An diesem Abend wollen wir uns zum Kegeln oben an der Schule treffen. Bitte Knabberzeug mitbringen! Uhrzeit: Uhr. Interessierte Gruppenleiter sind zur Unterstützung herzlich willkommen. Wenn Ihr Lust bekommen habt, dann schaut doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns auf Euch! Frauen helfen Frauen Filder Beratungsstelle für Frauen in Gewaltsituationen Filderstadt-Bernhausen, Tübinger Str. 7, Telefon Beratung: Mo, Mi und Fr von 9-12 Uhr, sonst Anrufbeantworter. Unsere Mitarbeiterinnen rufen Sie schnellstmöglich zurück. Wir bieten Informationen, Rat und Hilfe für Frauen mit Gewalterfahrungen. Wir vermitteln je nach Bedarf weiterführende Hilfen. Die Beratung ist anonym und kostenlos. Frauenhaus Filder, Tel Verein und Verwaltung: Dienstag von 9-12 Uhr ist unser Vereinsbüro geöffnet in den Räumen der Beratungsstelle in Bernhausen, Tel.-Nr Am Donnerstag, 15. November, von 10 bis 12 Uhr, findet in den neuen Räumen der Beratungsstelle, Tübinger Str. 7, in Filderstadt-Bernhausen, ein Tag der offenen Tür statt für Mitgliedsfrauen, Spender und interessierte Bürger und Bürgerinnen, in erster Linie aus Leinfelden-, Filderstadt und Ostfildern. Wir laden herzlich dazu ein! Freiwillige Feuerwehr Pressesprecher: Carsten A. Stierle Telefon (abends) Ein Einsatz in der vergangenen Woche 191: So., 4.11., Uhr: Flughafenalarm Stufe 1, Aufhebung nach sicherer Landung der Maschine Spielmannszug Laternenumzug in Am Samstag, 3. November, trafen wir uns um 17 Uhr vor dem Echterdinger Rathaus mit den vielen hundert Kindern zum diesjährigen Laternenumzug. Bedingt durch die Baustelle in der Martin-Luther-Straße, mussten wir dieses Jahr ungewohnte Wege gehen, die manches Mal nur knapp zwei Meter breit waren. Wieder am Rathaus angekommen, lauschten die Erwachsenen unserer Musik, während die Kinder ganz gespannt das riesige Lagerfeuer anstarrten. Nach eineinhalb Stunden verabschiedeten wir uns dann vom Rathaus, um den Abend noch gesellig in unseren Proberäumen zu verbringen. Vielen Dank der Polizei, die für uns den Verkehr im Zaum hielt, damit wir sicher über die Hauptstraße marschieren konnten. Und auch vielen Dank den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr, die unseren Marsch absicherten und ein ganz tolles Feuer machten. Weitere Informationen zu Ihrer Feuerwehr finden Sie im Internet! Freundeskreis Selbsthilfegruppe für Suchtkranke Was kostet ein Gramm Haschisch und wie gefährlich ist der Konsum? "Nun, das kommt darauf an, was der Markt hergibt zwischen Angebot und Nachfrage und ob Du in der Stadt oder auf dem Land kaufen willst", so ex-user Tobias M., der selbst viele Jahre in der Szene war und zum wiederholten Mal im Team mitarbeitete. Als Jugend- und Heimerzieher ist es ihm heute wichtig, Jugendliche zu erreichen, bevor sie in den Brunnen der Suchterkrankung fallen. Konkrete Fragen, insbesondere zu illegalen Drogen, beantworten bei uns Betroffene Jugendliche. Sie wissen, wie einfach es war, auch als unter 16-Jährige an Alkohol und Drogen heranzukommen - zu heftig ist der Konkurrenzkampf auf den legalen wie auch illegalen Drogenmärkten unseres Landes. Das Konsumverhalten junger Menschen beschränkt sich heute nicht mehr nur auf Alkohol, vielmehr wird ausprobiert, was der Markt hergibt an legalen, illegalen und pflanzlichen Substanzen. Die Folgen dieses Mischkonsums ist die Mehrfachabhängigkeit und eine oftmals irreversible Schädigung des Gehirns, welches bei Drogenkonsum im Jugendalter nicht mehr vollständig ausreifen kann. In unserer Gruppe haben wir jugendliche "Fachleute", die über ihre Erfahrungen sprechen und gerne ihr Wissen weitergeben. Sie kommen auch in die Schulen oder Betriebe, eben dort, wo wir die Jugendlichen antreffen. Am nächsten Gruppenabend freuen wir uns auf Sie, auf Ihre Fragen oder Geschichte und auf Ihre Erfahrungen. Damit helfen Sie auch uns. (hf) Gruppenabend ist immer montags um Uhr im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1, Leinfelden, Nähe S-Bahnhof/gegenüber VHS, neben dem Flair. Kontakt: Hartmut Freitag, VdK - Ortsverband Verantwortlich: Horst Schuhmann, Eschenweg 6, LE, Tel Nachruf Unser Kamerad Manfred Czeppan hat uns am nach langer Leidenszeit für immer verlassen. Er gehörte seit 1948 unserem Verband an. Den Hinterbliebenen gilt unsere aufrichtige Anteilnahme. Besenbesuch Am Dienstag, 20. November, fahren wir nach Winnenden in den Besen. Abfahrt Uhr mit der S-Bahn. Der Besen ist extra für uns geöffnet! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir laden alle Mitglieder mit Angehörigen, Freunde und Gäste zu einer fröhlichen Einkehr recht herzlich ein. Bitte rechtzeitig Netzkarten lösen (Gruppenkarten). Stadtseniorenrat Kontakt: Jeden Montag und Dienstag von 9-11 Uhr im Treff Impuls, Neuer Markt 1/1 Telefon: Besuch im TheaterKarra in Steinenbronn Der Stadtseniorenrat lädt Sie herzlich zu einem schwäbischen Mundart-Abend im Gasthof zum Löwen in Steinenbronn ein. Gespielt wird die ländliche Posse in drei Akten "D r ewige Jongg sell". Waldemar, genannt "Waldi", Junggeselle, der mit seiner Schlamperei und seinen Untaten seiner mit ihm am Hof lebenden Schwester das Leben schwer macht. "Waldi" muss endlich verheiratet werden. Viehhändler Eugen hat schon eine Heiratskandidatin in petto. Als die Kandidatin erscheint, läuft alles ganz anders. Wir wünschen Ihnen einen schönen Abend. Termin: Freitag, 14. Dezember Abfahrt: Stetten (Rathaus) 18 Uhr, (Hirsch) Uhr, Leinfelden (S- Bahn) Bahnhofstr Uhr, Oberaichen (S- Bahn) Uhr, Musberg Kirche Uhr Rückfahrt ca Uhr Kosten: 18 E (Fahrt, Eintritt, Trinkgeld) Teilnehmerzahl: max. 36 Personen Anmeldung: Ab Montag, , können Sie sich ab 9 Uhr verbindlich (!) persönlich, weil die Karten gleich bezahlt werden müssen, während der Sprechzeiten des Stadtseniorenrates im Büro des Treff Impuls anmelden ( ). Bitte beachten Sie, dass ausschließlich angemeldete Personen an der Fahrt teilnehmen können. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Leitung: Helga Sommerfeld

20 30 Senioren Amtsblatt Leinfelden- Nr. 45 Freitag, 9. November 2007 Öffnungszeiten: Montag - Freitag Uhr Neuer Markt 1/1, Leinfelden Freitag, Uhr englisches Frühstück mit Elke Dasing - wir sprechen Englisch 12 Uhr Seniorenmittagstisch, Anmeldung Tel Uhr Treff der Modelleisenbahner im UG. Die Modelleisenbahner suchen noch Mitstreiter, wenn Sie Lust haben, einfach vorbeikommen, eigene Fahrzeuge mitbringen und mitmachen. 15 Uhr Unterhaltsansprüche bei Pflegebedürftigkeit -müssen Kinder Unterhalt zahlen? Ein Vortrag von Rechtsanwalt Frank Grafe, Fachanwalt für Sozialrecht Uhr Gymnastik Fibromyalgie Montag, Uhr Seniorengymnastik Gruppe Uhr Seniorengymnastik Gruppe 2 12 Uhr Seniorenmittagstisch, Anmeldung Tel Uhr Schach im UG 14 Uhr Treff der Montagsmaler; wenn Sie Lust haben, mit uns zu malen, kommen Sie doch einfach vorbei 15 Uhr Treff der Impulsiven Autoren - wir lesen selbst geschriebene Kurzgeschichten, Vorleser und Zuhörer herzlich willkommen Dienstag, Uhr Canasta - Interessenten sind herzlich willkommen, sie werden auch eingelernt 10 Uhr Treff der Bastelgruppe im UG; wer Lust hat mitzumachen, ist herzlich willkommen 14 Uhr Treff des Seniorenclubs Leinfelden Uhr Rommee Mittwoch, Uhr Treff der Handarbeitsgruppe bis 13 Uhr. Wer hat Lust mitzumachen? 9.45 Uhr heiteres Gedächtnistraining mit Rosemarie und Joachim Paetz 12 Uhr Seniorenmittagstisch, Anmeldung Tel Uhr Volksliedersingen mit Herbert Würthner 18 Uhr offener Gitarrentreff Donnerstag, Uhr Probe des Salonorchesters Impulsivo 11 Uhr Donnerstagstreff, wir plaudern in gemütlicher Runde ab 12 Uhr Weißwurst und Saitenwürstchen 14 Uhr Töpfern im Werkraum, Interessentenherzlich willkommen Uhr Skat 15 Uhr Mitmachtänze für jedermann mit Gisela Wieduwilt Freitag, Uhr Seniorenmittagstisch Anmeldung Tel Uhr Exkursion ins Spielkartenmuseum mit anschließendem Kaffeetrinken. Bitte bei Frau Hug (Tel ) anmelden! 15 Uhr Treff der Modelleisenbahner im UG. Die Modelleisenbahner suchen noch Mitstreiter. Wenn Sie Lust haben, einfach vorbeikommen, eigene Fahrzeuge mitbringen und mitmachen Uhr Gymnastik Fibromyalgie Samstag, Uhr Kino am Nachmittag mit kleiner Bewirtung - wir zeigen den Film "Wie im Himmel" Vorschau: Freitag, : 15 Uhr Videonachmittag mit Helmut Mailänder "Algarve Teil 1" und "Voghera - Bilder aus unserer Partnerstadt Samstag, : Uhr Adventsbasar mit Kaffee und Hefezopf - Verkauf von Adventsgestecken und -kränzen Montag, : 15 Uhr Literaturnachmittag Ausstellung: Zurzeit stellen die Montagsmaler ihre Bilder im Impuls aus. Haben Sie noch Fragen? Bitte melden Sie sich bei Frau Hug, Tel Maiergasse 8, Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von Uhr; Samstag von Uhr Freitag, Uhr Yoga für alle und jedes Alter. Kursleitung: Heidi Knecht. Bitte bequeme Kleidung, Handtuch oder Wolldecke mitbringen Samstag, Uhr Flecka-Baatsch zum gemütlichen Ausruhen und Schwätzen bei Getränken und Vesper 17 Uhr Vernissage von Bildern von Elke Kühnel. Thema: "Spannendes - Entspannendes" Montag, : 12 Uhr Seniorenmittagstisch der Sozialstation. Anmeldung bis Freitag, 9. November, unter Tel Dienstag, Uhr Pressestammtisch: "Folter, Vergewaltigung, Mord - werden die Verbrechen immer brutaler?" Referent: Wolf-Dieter Obst, Polizeireporter der Stuttgarter Nachrichten 10 Uhr Modellieren mit Ton - Anleitung: Doris Sax 14 Uhr Treff des Seniorenclubs Mittwoch, offener Markttreff - zum gemütlichen Ausruhen bei Getränken und Vesper 10 Uhr Bastelkreis 15 Uhr "Ein Paradies für Kinder" - Astrid Lindgren zum 100. Geburtstag. Christine Hug berichtet über Leben und Werk. Mit Anspiel der Theatergruppe "Nierosta" und Kindergarten Donnerstag, Uhr Probe der Theatergruppe "Nierosta" 12 Uhr Seniorenmittagstisch der Sozialstation. Anmeldung bis Dienstag, 13. November, Tel Uhr Kartenspiele Uhr Gymnastik für Damen und Herren ab 50 Jahre mit Carmen Hirner Freitag, Uhr Yoga für alle und jedes Alter. Kursleitung: Heidi Knecht. Bitte bequeme Kleidung, Handtuch oder Wolldecke mitbringen. Samstag, : 10 bis 13 Uhr Flecka- Baatsch - zum gemütlichen Ausruhen und Schwätzen bei Getränken und Vesper Vorschau: Montag, : 16 Uhr Literaturkreis: "Philipp Matthäus Hahn in ". Dr. Hans Huber liest aus seinem neuen Buch. Mittwoch, : 15 Uhr Atmosphäre Kloster Bebenhausen und die Verbindung zu. Besichtigung der Ausstellung im Stadtmuseum. Fotografien von Albert Schmider, Führung durch Albrecht Koch. Anschließend Informationsgespräche beim Kaffeetrinken. Treffpunkt am Museum. Ausstellung Bilder von Elke Kühnel Haben Sie noch Fragen? Eva Balz freut sich über Ihren Anruf unter Tel oder einen Besuch in der Zehntscheuer! Seniorenmittagstische Sozialstation Leinfelden- in : Montag und Donnerstag im Treff Zehntscheuer, Maiergasse 8 in Leinfelden: Montag, Mittwoch und Freitag in der Begegnungsstätte Treff Impuls, Neuer Markt 1/1 Anmeldung 2 Tage vorher erbeten: Tel Haus Agape Stetten, täglich um Uhr Anmeldung 2 Tage vorher erbeten: Tel Haus Sonnenhalde Musberg, tägl. um 12 Uhr Anmeldung 2 Tage vorher erbeten: Tel Seniorenwohnanlage Gärtlesäcker jedenmontagundjedenmittwochum12uhr Anmeldung 2 Tage vorher erbeten: Tel Seniorensport Unter dieser Rubrik präsentieren wir Ihnen einen wöchentlichen Kalender mit den Angeboten in den verschiedenen Stadtteilen: Montag Leinfelden: Uhr und Uhr Seniorengymnastik im Treff Impuls. Seniorentanz im kath. Gemeindehaus, Fichtenweg 14 in Leinfelden, 14-täglich jeweils

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion

JAP Spezial. JAP Öffnungszeiten: Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion JAP Spezial Kartoffelsuppenfest im JAP Freitag, 14.11.2015, ab 17 Uhr, Live Musik, Mitmachaktion Kinderspieltage im JAP 08.11, 29.11. u. 13.12., 10 16 Uhr 18. Zirkuswoche zu Ostern, 07. -10.04.2015 6-12

Mehr

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich.

Sollte Ihr Kind ausnahmsweise verhindert oder krank sein, teilen Sie dies bitte schriftlich oder telefonisch mit, notfalls auch nachträglich. Information Die Hausaufgabenbetreuung findet Montag bis Freitag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Sie können einzelne Wochentage auswählen und auch vorab bestimmen, ob Ihr Kind bis 15.00 Uhr oder bis

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31]

file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] * MC:SUBJECT * file:///c /Users/hoff/AppData/Local/Temp/Newsletter%20Kindermuseum%20Zinnober.html (1 von 6) [29.10.2014 16:50:31] Kicker bauen eigenes Stadion Die Fußballschule von Hannover 96 war gleich

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Jahresprogramm 2012 Eschollbrücken-Eich und Hahn Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Inhalt Vorwort 1 Angebote im Jugendraum Hahn

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Trotzdem deshalb denn

Trotzdem deshalb denn Ein Spiel für 3 bis 5 Schülerinnen und Schüler Dauer: ca. 30 Minuten Kopiervorlage zu deutsch.com 2, Lektion 23A, A4 bis A7 Hinweise für Lehrerinnen und Lehrer: Mit diesem Spiel üben die Schülerinnen und

Mehr

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen

Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Newsletter Oktober der Musikschule Leimen Interesse am Newsletter? Dann einfach per Mail über abonnieren.newsletter(at)musikschule-leimen.de anmelden. MUSIKSCHULVERWALTUNG IN DEN HERBSTFERIEN GESCHLOSSEN

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl

SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl SENIORENTREFF AKTUELL - Veranstaltungen und Programm - des Seniorentreffs Riehl JUNI 2014 Inhaltsverzeichnis SENIORENTREFF AKTUELL Juni 2014 Inhaltsverzeichnis Seite 2 2. Juni bis 6. Juni Seite 4/5 9.

Mehr

IWS News aktuell 1/2015

IWS News aktuell 1/2015 IWS News aktuell 1/2015 Liebe Mitglieder, die Zeit schreitet unaufhaltsam fort. Auch im 1. Quartal des Jahres 2015 waren im Vorstand des IWS wichtige Entscheidungen zu treffen, Termine wahrzunehmen und

Mehr

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2

VEREIN AKTUELL 02-2014 Seite 2 VEREIN AKTUELL Offizielles Mitteilungsblatt des Sportverein Bolheim 1900 e.v. Homepage: www.sv-bolheim.de Ausgabe 02-2014 SENIORENNACHMITTAG 2014 (UK) Der diesjährige Seniorennachmittag findet am Dienstag,

Mehr

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014

SEB-NEWSLETTER Nr. 1/2014 Liebe ElternvertreterInnen, wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gestartet und wünschen Ihnen für den weiteren Verlauf alles erdenklich Gute! Zum Start unseres Schul-Jubiläums-Jahres haben wir einige

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser

Heidegärten. 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz. Ismaning-Fischerhäuser Heidegärten 16 Reihenhäuser mit Garage und Stellplatz -Fischerhäuser Leben in...... vor den Toren s Der Ortsteil Fischerhäuser liegt im Norden von, einer modernen Gemeinde mit Flair für Wohnen und Arbeiten

Mehr

Fundraising im Evangelischen Kirchenbezirk Nürtingen - Neues aus der Service-Stelle!

Fundraising im Evangelischen Kirchenbezirk Nürtingen - Neues aus der Service-Stelle! Evangelischer Kirchenbezirk Nürtingen Dienstag 15.07.2014 Newsletter 2/2014 Fundraising im Evangelischen Kirchenbezirk Nürtingen - Neues aus der Service-Stelle! Inhalt 1. Der aktuelle Fundraising-Tipp

Mehr

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835

NORD FINANZ MAKLER. André Kunowski Geschäftsführer Achtern Habberg 12 27386 Bothel Tel. 04266/981833 Fax 04266/981835 53 04 3655 N 9 30 2755 O wwwnordfinanzmaklerde info@nordfinanzmaklerde NORD FINANZ MAKLER FINANZ- & VERSICHERUNGSLÖSUNGEN UNTERNEHMENSBERATUNG Unternehmensberatung für - effektives Lohn- & Gehaltskostenmanagement

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche. Nachhilfe. Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche Nachhilfe Für Kinder aus Familien in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Heute gehört so etwas oft dazu. Trennung der Eltern oder eine

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut

Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Anmeldung zum Hort (Ganztagesangebot) der Kinder-Stadtkirche an der Waldschule Neureut Hiermit melde ich meine Tochter / meinen Sohn Stand: zum 01.09.2015 Name, Vorname Telefon Straße Geburtsdatum PLZ,

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908

Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 Satzung des Mietervereins Bamberg e. V. gegründet 11.11.1908 1 Name und Sitz 1.) Der Verein führt den Namen: Mieterverein Bamberg e. V. Er hat seinen Sitz in Bamberg und ist in das Vereinsregister des

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Familieninitiative Kunterbunt e.v.

Familieninitiative Kunterbunt e.v. B e t r e u u n g s v e r t r a g Zwischen dem Verein Schulkinderbetreuung gem. 45 KJHG für die Sondereinrichtung außerunterrichtliche und den Erziehungsberechtigten Frau (Name, Vorname der Mutter ggf.

Mehr

Ordnung für Kindertageseinrichtungen

Ordnung für Kindertageseinrichtungen Sehr geehrte Eltern, Kindertageseinrichtungen sind sozialpädagogische Einrichtungen und haben neben der Betreuungsaufgabe einen eigenständigen Erziehungs- und Bildungsauftrag. Um die Voraussetzungen für

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule

Kinderrechte mit allen Sinnen. Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte mit allen Sinnen Auf dem Weg zu einer kindergerechten Schule Kinderrechte-Projekttag An einem Kinderrechtetag haben die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen die Kinderrechte mit allen

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin)

Betreuungsvertrag. und allgemeine Bestimmungen zwischen. Verein Kinderstube zur Mühle. (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) Betreuungsvertrag und allgemeine Bestimmungen zwischen Verein Kinderstube zur Mühle (vertreten durch die Kinderstubenleiterin) und Mutter Name Strasse Geburtsdatum Telefon priv. Vorname PLZ/Ort Beruf Telefon

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster

Familienbildungstag. Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert Renz-Polster Jugendamt 13. Nürnberger Familienbildungstag Samstag, 14. März 2015, 9.30 bis 14.00 Uhr eckstein, Burgstraße 1-3, Nürnberg Aufwachsen mit Tablet, Smartphone und Co. (wie) geht das? Referent: Dr. Herbert

Mehr

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen

Michael Held, vom Landgasthof Held war so freundlich,uns seinen Spiegelsaal zur Verfügung zu stellen Das größte Event für von Sinnen war bis jetzt der Trauerzug, die aufwendigsten Szenen die wir gestalten konnten. Unter der Leitung des Organisationteams, angeführt von Claudia Schneider, und Doris Deutsch

Mehr

Schulkindergarten an der Alb

Schulkindergarten an der Alb Stadt Karlsruhe Schulkindergarten an der Alb Ein guter Ort zum Großwerden... Der Schulkindergarten an der Alb bietet Kindern mit Entwicklungsverzögerungen und Kindern mit geistiger Behinderung im Alter

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch

Buchwiesen Telefon 044 306 41 59 Fax 044 306 41 98 Email edgar.stierli@schulen.zuerich.ch Buchwiesen-Info 13/2 Liebe Eltern Mit diesem Quartalsbrief geben wir Ihnen einige Informationen zum letzten Schulquartal 2012/13 und zum neuen Schuljahr 2013/14 weiter. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

SEPA-LASTSCHRIFT 211

SEPA-LASTSCHRIFT 211 SEPA-LASTSCHRIFT 211 Teilnahmebedingungen Lastschrifteinzug Wünschen Sie eine Einzugsermächtigung, so ist ein einmaliges oder wiederkehrendes schriftliches SEPA-Lastschriftmandat (siehe Vordruck) zu erteilen.

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015

Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Wochenprogramm der städtischen Kinder- und Jugendtreffs vom 31.08. 04.09.2015 Kinder- und Jugendtreff Weidenau täglich ab 11.30 Uhr Schulsozialarbeit / Schulische Förderung Montag 15.30 17.30 Offene Angebote

Mehr

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe

Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe Beratungs- und Unterstützungsangebote für Alleinerziehende in Karlsruhe AWO Kreisverband Karlsruhe - Stadt e.v. Haus der Familie Fachteam Frühe Kindheit Kronenstraße 15 Tel. Fachteam FK: 0721 35 007-215

Mehr

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage

www.stethaimer-grundschule.de Burghausen, den 12.04.15 Liebe Eltern! Homepage Hans-Stethaimer-Schule Grundschule Stadtplatz 36 84489 Burghausen Schulhaus Altstadt: Schulhaus Raitenhaslach: Tel: 08677/61340 Tel: 08677/4370 Fax: 08677/62740 Fax: 08677/911689 e-mail: Stethaimer@t-online.de

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de LBBW, Konto 2000015, BLZ 60050101 Was war los auf der Jugendfarm Elsental im Jahr 2006?

Mehr

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen:

Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Im Folgenden finden Sie weitere Informationen über den Runden Tisch bzw. Stadtseniorenrat Sindelfingen: Inhaltsverzeichnis: 1. Großes Potenzial für Seniorenarbeit 2. Gründung Runder Tisch - Seniorenarbeit

Mehr

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht

Termine 2015. www.siedler-schoenau.de. Fischer Überdachungen. Telefon:0621 / 31 11 33 Fax: 0621 / 3 10 43. Fr. 6. Februar 19. 11 Uhr Siedlerfastnacht www.siedler-schoenau.de Termine 2014 Sa.-So. 13.-14. September ab 10. 00 Uhr Schönauer Kerwe Sa. 20. September ab 10. 00 Uhr Zwickelfest So. 30. November 15. 00 Uhr Kinderbescherung So. 30. November 19.

Mehr

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS

Sonderausgabe Nachmittagsbereich Neuerungen zum Halbjahreswechsel 2014/15 - ALLGEMEINE INFOS 1 ALLGEMEINE INFOS Förderkurse (Jg. 5 / 6) beginnen in KW 7 Die Förderkurse Mathematik und Deutsch für den fünften und sechsten Jahrgang beginnen in diesem Schulhalbjahr in der KW 7. Der Mathekurs wird

Mehr

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen:

Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Geburtstagsfeier der Sparkasse Karlsruhe Ettlingen mit Überraschungen: Große Geschenke für einen bedeutenden Anlass Die Sparkasse Karlsruhe Ettlingen hieß ihre Gäste in der Gartenhalle herzlich willkommen.

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen

ALEMÃO. Text 1. Lernen, lernen, lernen ALEMÃO Text 1 Lernen, lernen, lernen Der Mai ist für viele deutsche Jugendliche keine schöne Zeit. Denn dann müssen sie in vielen Bundesländern die Abiturprüfungen schreiben. Das heiβt: lernen, lernen,

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die öffentliche Sitzung des Verwaltungsausschusses am Dienstag, den 3. Februar 2015 um 19:00 Uhr im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Grünwald ANWESEND: 1. Bürgermeister

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen

Hauptversammlung. Dazu werden euch die Vorstandsmitglieder und funktionsträger des Motorsportclubs separate Berichte vortragen Hauptversammlung Zur heutigen Hauptversammlung für das vergangene Jahr 2006 möchte Ich Sie meine Damen und Herren Mitglieder hier im Gasthaus Grüner Wald im Rötenbach herzlich willkommen heißen. Begrüßen

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

Ehrenamtliche dringend gesucht! Sozialprojekt Nachhilfe für Kinder in besonderen Lebenslagen

Ehrenamtliche dringend gesucht! Sozialprojekt Nachhilfe für Kinder in besonderen Lebenslagen Ehrenamtliche dringend gesucht! Sozialprojekt Nachhilfe für Kinder in besonderen Lebenslagen Worum es geht: Es gibt viele Familien in denen es Probleme gibt. Trennung der Eltern oder eine schwerwiegende

Mehr

Die Gemeinde Grünwald informiert: Angebote für Kinder und Jugendliche in Grünwald

Die Gemeinde Grünwald informiert: Angebote für Kinder und Jugendliche in Grünwald Die Gemeinde Grünwald informiert: Angebote für Kinder und Jugendliche in Grünwald Die Gemeinde Grünwald ist stets bemüht, ihren Bürgern reichhaltige Angebote innerhalb eines Netzwerks anzubieten. Wer

Mehr

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu

Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu Benutzungsordnung für die Kinderkrippe St. Blasius Weiler im Allgäu 1 Trägerschaft und Zweckbestimmung (1) Der Markt Weiler-Simmerberg betreibt die Kinderkrippe St. Blasius als öffentliche Einrichtung.

Mehr

Aktiv für Mensch + Zukucfft... «ff ^«^

Aktiv für Mensch + Zukucfft... «ff ^«^ AMTSBLATT Nr. 51 vom 19.12.2014 ^ Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Aktiv für Mensch + Zukucfft... «ff ^«^ Auskunft erteilt: Frau Druck l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt

Mehr

Nach dem abschließenden Pizzaessen waren alle großen und kleinen Erich Kästner-Fans zufrieden und satt.

Nach dem abschließenden Pizzaessen waren alle großen und kleinen Erich Kästner-Fans zufrieden und satt. Presse Mai 2014/1 Nach-LESE und Ausblick Erich Kästner Rallye und die kleinen Detektive Erich Kästner (1899 1974) schlägt auch noch heute die Jugend in ihren Bann. Die Buch- Rallye, die aus Anlass seines

Mehr

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00

Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. 10:00-11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Juli 2015 Datum und Uhrzeit Mittwoch, 1.7. -11:00 Mittwoch, 1.7. 19.00 Donnerstag, 2.7. Donnerstag, 2.7. 16.30 Donnerstag, 2.7. 18:00 Freitag, 3.7. Sonntag, 5.7. 11:00-18:00 Montag, 6.7. 14:30-15:15 Was

Mehr

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan

AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan AMTSBLATT Amtliches Bekanntmachungsorgan Jahrgang 2015 Ausgabe - Nr. 30 Ausgabetag 07.08.2015 des Kreises Warendorf der Stadt Ahlen der Gemeinde Everswinkel der Stadt Telgte der Volkshochschule Warendorf

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V.

BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. BITTE ZURÜCK AN DEN VEREIN ANTRAG AUF MITGLIEDSCHAFT IM CHRISTLICHEN VEREIN JUNGER MENSCHEN NÜRNBERG-GROßGRÜNDLACH E.V. Die Christlichen Vereine Junger Menschen haben den Zweck, solche junge Menschen miteinander

Mehr

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund

16:30 Uhr. Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen. Ansprechpartner: Andrea Grund 16:30 Uhr Anmeldung zur Kernzeitenbetreuung an der Friedrich-Silcher-Grundschule in Böblingen Ansprechpartner: Andrea Grund Handynr.: 0171 1766996 e-mail: grund@kernzeit-fsg.de homepage: www.kernzeit-fsg.de

Mehr

NEWSLETTER #48 -22.6.2011- Seite. Inhalte:

NEWSLETTER #48 -22.6.2011- Seite. Inhalte: NEWSLETTER #48 Inhalte: Seite 1. Einkaufsführer für torffreie Erde 2 2. HP "Masterstudiengang Anthropologie" 5 3. Umweltprojekte am Roten Meer 6 4. Läufer gesucht! 7 5. Mikrobiologisch-Infektiologisches

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen,

Langen, den 7.7.2014. Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, Langen, den 7.7.2014 Sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, vor zwei Wochen haben wir unsere Klassenfahrt durchgeführt. Die Fahrt führte uns von Langen ins

Mehr

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + -

Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 + - Umfrage zur Kinderuni 2010 Gesamtevaluation Mai 2010 1) Wie hat dir die Kinderuni gefallen? Kreuze an! Stufe 1 65 6 3 2 62 2 0 3 66 5 1 4 81 4 0 gesamt 274 17 4 Was hat dir genau gefallen? Was nicht? alle

Mehr

Neues von der Seniorengruppe Strehlen

Neues von der Seniorengruppe Strehlen Newsletter 03/2014 Inhalt Unsere heutigen Themen sind: 1. Aktuelles vom Verein Neues vom Projekt Anlaufstellen für ältere Menschen Neues von der Seniorengruppe Strehlen 2. Weiterbildung Seniorenbegleiter/innen

Mehr

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung

Verlässliche Grundschule. mit Mittagessen. und. Hausaufgabenbetreuung Verlässliche Grundschule mit Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung Neue Angebote der verlässlichen Grundschule ab September 2014 Die Gemeinde Klettgau erweitert das Betreuungsangebot der verlässlichen

Mehr

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm

Jubiläumsfestwoche. 13.09. - 18.09.2015 Programm Jubiläumsfestwoche 13.09. - 18.09.2015 Programm 2015 ist schon ein besonderes Jahr: Das Krankenhaus Maria-Hilf wird 150 Jahre alt. So ist das Jubiläum Anlass zum Rückblick, um Zeitläufe und veränderte

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Jahresbericht 2012/13

Jahresbericht 2012/13 INTACT SCHWEIZ Hilfe zur Selbsthilfe für die benachteiligte Bergbevölkerung in Südindien Jahresbericht 2012/13 1. Anlässe INTACT SCHWEIZ 20 Jahre Jubiläum INTACT Ein ereignisreiches Vereinsjahr geht zu

Mehr

Widerspruchsfrist bei Google Street View beachten (Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Datenschutzbeauftragten Hamburg)

Widerspruchsfrist bei Google Street View beachten (Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Datenschutzbeauftragten Hamburg) Seite 1 Az. 042.50 Versandtag 18.08.2010 INFO 0664/2010 Widerspruchsfrist bei Google Street View beachten (Hinweise des Innenministeriums Baden-Württemberg und des Datenschutzbeauftragten Hamburg) Wer

Mehr

Die Pflicht zur Zahlung weiterer Entgelte gemäß Punkt 7 entsteht mit der Inanspruchnahme der Betreuung.

Die Pflicht zur Zahlung weiterer Entgelte gemäß Punkt 7 entsteht mit der Inanspruchnahme der Betreuung. Elternbeitragsordnung (Erhebung von Elternbeiträgen und weiteren Entgelten für die Betreuung von Kindern in der Kindertagesstätte Freier evangelischen Kindergarten Hallimasch") 1.Geltungsbereich Die Elternbeitragsordnung

Mehr

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen.

Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl. Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen. Ihre Stimme zählt! Wie man wählt: Europawahl Herausgegeben von Karl Finke, Behindertenbeauftragter des Landes Niedersachsen Präsentiert von Diese Wahlhilfebroschüre entstand durch die Kooperation folgender

Mehr

Förderer der Nabushome School e.v.

Förderer der Nabushome School e.v. Januar, 2015 Liebe Mitglieder und Freunde der Förderer der Nabushome School, oder Salibonani (so begrüßt man sich in der Ndebele-Sprache in Nabushome), Ich hoffe Sie hatten alle eine schöne Weihnachtszeit

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren,

KIVBF-News 01/2013. Führungskräfte und Mitarbeiter-/innen. Themenübersicht 10. Januar 2013. Sehr geehrte Damen und Herren, KIVBF-News 01/2013 Themenübersicht 10. Januar 2013 Editorial Rückblick: Entstehung der KIVBF Ausblick: Die KIVBF ab 2013 Die Töchter der KIVBF Jahrbuch 10 Jahre KIVBF Umfrage über die Zufriedenheit im

Mehr