INITiativ. Leipzig: Depot Management System mit visualisierter Fahrzeugortung S. 3. Paderborn-Höxter. MOBILEstatistics. ÖPNVlive

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "INITiativ. Leipzig: Depot Management System mit visualisierter Fahrzeugortung S. 3. Paderborn-Höxter. MOBILEstatistics. ÖPNVlive"

Transkript

1 INITiativ LVB Joachim Donath Kundenmagazin der INIT Ausgabe Leipzig: Depot Management System mit visualisierter Fahrzeugortung S. 3 Paderborn-Höxter Intelligentes Ticketing in Deutschland auf dem Vormarsch S. 8 ÖPNVlive Schnell und unkompliziert zur eigenen iphone-app S. 10 MOBILEstatistics Das Betriebsgeschehen mit fundierten Kennzahlen analysieren S. 12

2 INHalt 3 Leipzig: Depot Management System mit visualisierter Fahrzeugortung Liebe LeserInnen, Informationen schneller, umfassender und komfortabler bereitstellen das ist ein Thema, das uns jeden Tag beschäftigt, um den Arbeitsalltag in und mit Verkehrsunternehmen zu erleichtern. Es zieht sich auch wie ein roter Faden durch diese Ausgabe unseres Kundenmagazins. Informieren Sie sich bspw. über unsere neue iphone-app ÖPNVlive. Diese haben wir so konzipiert, dass sich alle Anwender unserer Fahrgastinformationssysteme einfach in die bestehende App eingliedern können. Unsere Kunden können so ohne nennenswerten Aufwand ihren Fahrgästen einen zeitgemäßen Auskunftsservice anbieten. Die neue web-basierte Nutzeroberfläche des Auswertungs- und Statistiksystems MOBILEstatistics liefert intuitiv und noch anschaulicher Informationen über die erbrachte Servicequalität. Leistungskennzahlen, Dashboard-Anzeigen und Heatmaps zeigen Ihnen dabei auf einen Blick, ob Handlungsbedarf besteht oder nicht. Auch auf dem Betriebshof gilt es, jederzeit alle erforderlichen Informationen parat zu haben, um Servicevorgänge wie Betanken und Waschen oder die Zuweisung der Fahrzeuge zu Umläufen und Stellplätzen optimiert vornehmen zu können. Lesen Sie mehr in unserem Projektbericht über die Leipziger Verkehrsbetriebe. 7 8 Internationale Anwendertagung Rückblick auf München 2014 Intelligentes Ticketing in Deutschland auf dem Vormarsch 10 ÖPNVlive: Schnell und unkompliziert zur eigenen iphone-app für Fahrgastinfos 12 MOBILEstatistics: Das Betriebsgeschehen mit fundierten Kennzahlen analysieren 14 NEWS 15 TERMINE 15 IMPRESSUM Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! Achim Becker Vorstand 2 INITiativ

3 LVB Joachim Donath leipzig Depot Management System (DMS) mit visualisierter Fahrzeugortung Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) GmbH sind seit 1997 Anwender des PERDIS-Systems für Personaldisposition und nutzen seit 2006 das Modul DepotManager für die manuelle Fahrzeugdisposition musste der Omnibus-Betriebshof Leipzig-Lindenau wegen Erweiterung der angrenzenden Straße verkleinert werden. Man befürchtete dadurch vermehrt Rangierprobleme, Falschabstellungen und mehr Zeitaufwand für die manuelle Erfassung. Dies wurde durch eine Erweiterung des Fahrzeugdispositionssystems vermieden. Schon seit 1872 fahren die Leipziger Verkehrsbetriebe die Einwohner und Besucher Leipzigs durch die Stadt. INITiativ

4 istockphoto AutomATIsIErteE Abläufe auf dem Betriebshof reduzieren den Zeitaufwand. für den Einbau der neuen Technologie darstellten. Insgesamt ist die Abstellung von ca. 135 Fahrzeugen möglich. Der neue Fahrzeugdurchlauf erfolgt in einheitlicher Umlaufrichtung. Abstellungen erfolgen jeweils nach dem Reihenprinzip First in First out. Im April 2013 erhielt initperdis im Rahmen einer Das Ortungssystem von der LVB durchgeführten Ausschreibung den Auftrag, für den Betriebshof Leipzig-Lindenau eine visualisierte Fahrzeugortung zu realisieren. Dieser beinhaltete die Erweiterung des Personalund Fahrzeugdispositionssystems MOBILE-PERDIS um das Modul DepotManager zum Depot Management Das WLS ist eine funkgesteuerte Kommunikationsinfrastruktur, bestehend aus Antennen mit bekannten Positionen, den mobilen Sendern auf den Bussen sowie einer Managementsoftware und Daten-Schnittstelle zum DMS. System (DMS) mit auto matischer Fahr Die Ortung erfolgt durch laufzeitbasierte zeugortung. Da eine stellplatzgenaue Ortung auch in Hallenbereichen gefordert wurde und lediglich ein begrenztes Budget zur Verfügung stand, kam nur ein drahtloses Ortungssystem Distanzmessungen für alle im Erfassungsbereich befindlichen Fahrzeuge, deren Positionen dabei bis auf 0,5 m genau bestimmt werden können. infrage. Weil bereits alle Busse im Rah men des LVB-Projektes Technisches Zentrum Zur Abdeckung der Ortungsanforderungen Heiterblick mit Sendern der Agilion GmbH ausgestattet waren, war es naheliegend, das Wireless Location System (WLS) der wurden 53 Antennen verbaut (27 Anker und 26 Gateways mit W-LAN-Anschluss zur Weiterleitung der Ortungsdaten). Im Außenbereich wurden einige Anker Agilion für den Betriebshof Lindenau einzusetzen. init perdis fun mit Solarpanel ausgestattet, um Mit geringem gierte hierbei als General auftragnehmer. Aufwand zu genauen Verkabelungen zu sparen. Die Installationsarbeiten mussten Positionsdaten Prozessablauf sowie Art und Umfang dem täglichen Betriebsablauf der erforderlichen Hard- und Software wurden in einem gemeinsam abgestimmten Pflichtenheft festgelegt. angepasst werden, sie wurden deshalb vom Auftraggeber in Eigenleistung ausgeführt. Der Betriebshof verfügt über historische Gebäude, die zwar einen gewissen Charme ausstrahlen, aber auch eine besondere Herausforderung Das System wurde für eine hohe Verfügbarkeit und Ortungszuverlässigkeit von über 99% ausgelegt. 4 INITiativ

5 Die schematische Darstellung zeigt den Ablauf auf dem Betriebshof: Einfahrt (1), Wartezone (2), Tank- / Waschanlagen (3, 4), Kommunikationsstelle (5), Abstellflächen (6 Freifläche, 8 Halle), eine Umfahrung (7), die Werkstätten (9, 10) und die Ausfahrt (11). Die Disposition befindet sich im Verwaltungsgebäude (12). Visualisierung der Ortungsdaten Die DMS-Ansicht (TrackMap) für die Disponenten wurde vom Kunden gestaltet und ist dem tatsächlichen Geländeplan angepasst. geortet werden. Da die zwei Tankspuren und die dahinterliegende Waschanlage für den Disponenten uneinsehbar sind, ist gewährleistet, dass er hier jederzeit erkennen kann, ob diese Stationen besetzt oder verfügbar sind. In den blau markierten Bereichen erfolgt eine Bereichsortung. Hier wird nur die Einfahrt der Fahrzeuge geortet und diese logisch visualisiert, d.h. der Disponent sieht, welche Fahrzeuge sich in den Bereichen befinden. Die genaue Position wird nicht benötigt. Diese Betriebsart erfordert weniger Hardwareeinsatz. Auf die Ortung von Ausfahrten wurde deshalb auch weitgehend verzichtet. Das Verlassen der Bereiche wird dann visualisiert, wenn Fahrzeuge in nachfolgenden Bereichen In den Abstellbereichen können Busse hingegen stellplatzgenau erfasst werden. Hier ist Ortungsequipment flächendeckend installiert, wodurch die hohe Ortungsgenauigkeit erreicht wird. Die Flächen wurden eingemessen und die Fahrzeuge können positionsgenau erfasst und dargestellt werden. Die bei der LVB eingesetzten Busse sind 12 und 18 Meter lang, die Abstell flächen wurden deshalb in Einheiten von 6 Metern eingeteilt, um die Fahrzeuge mit ihrer Gefäß größe in realistischer Länge anzuzeigen. Ansicht im DMS (TrackMap): Die Zuordnung der Fahrzeuge zu den Umläufen erfolgt automatisch. Der Disponent hat zusätzlich manuelle Dispositionsmöglichkeiten. INITiativ

6 Einige der Antennen im Außenbereich werden durch Solarpanels mit Strom versorgt. Programmfunktionen Je nachdem, in welchem Ortungsbereich ein Fahrzeug erkannt wird, können unterschiedliche Funktionen ausgelöst werden. Ein- und Ausfahrten werden mit aktuellen Umläufen abgeglichen und dem Disponenten in Ein-/ Ausfahrtlisten angezeigt. Eine Ortung in der Tankanlage kann die Tankfüllung des Fahrzeuges auf voll setzen. Die Resttankfüllung kann bei Zuteilung auf Umläufe mit den zu fahrenden Kilometern abgeprüft werden. Falls für die Fahrzeugreinigung Zyklen angelegt werden, kann das System den Bedarf signalisieren und eine erfolgte Durchfahrt der Waschanlage berücksichtigen. An der Tankstelle erhält der Fahrer vom Tankwart die Anweisung, ob sein Fahrzeug gewaschen werden und wo er es abstellen soll. Dies könnte zukünftig auch durch Installation von Informationstafeln, z.b. direkt an der Einfahrt angezeigt werden. Die Anzeige auf dem Bordrechner wäre über eine Schnittstelle ebenfalls möglich. Außerhalb der Einsatzzeiten des Tankwarts ist die Tankstelle Fahrzeugübergabestelle, die Fahrzeuge werden in dieser Zeit vom Werkstattpersonal auf einem Stellplatz abgestellt. Fazit Das Gesamtkonzept führte schnell zu hoher Akzeptanz bei den Disponenten. Das Zusammenspiel der Software und der Ortungskomponenten funktioniert sehr gut. Das DMS wurde so konzipiert, dass es betriebshofübergreifend funktioniert, also zukünftig auch auf andere Betriebshöfe der LVB ausgeweitet werden kann. Die LVB überzeugte natürlich die in das PERDIS- System integrierte Gesamtlösung. Ihnen steht ein System für alle Anforderungen der Personalund Fahrzeugdisposition zur Verfügung, was viele Arbeitsabläufe effizienter macht. Als MOBILE-DMS wird das System zur Fahrzeugdisposition und zum Depotmanagement aber auch als eigenständige Lösung angeboten und das Interesse daran ist international groß. Ihr Ansprechpartner Jürgen Krüger Tel Für die Fahrzeugzuteilung zu den Umläufen bietet das System eine Automatik, die alle aktuellen Fahrzeugpositionen neben weiteren Parametern, wie Fahrzeugtyp und Qualifikationen berücksichtigt. Der Disponent hat auch die Möglichkeit, manuell zu disponieren, wobei dies mit Bezug zu Umläufen und/oder zu Stellplätzen möglich ist. 6 INITiativ

7 Internationale Anwendertagung Rückblick auf München 2014 Am Juni 2014 fand in München die Internationale INIT Anwendertagung statt. Mit 137 Teilnehmern aus 13 Ländern war erneut ein sehr breiter Teilnehmerkreis vertreten. Im Mittelpunkt der Tagung standen die anderen Verkehrsunternehmen zu diskutieren Anforderungen und spezifischen Bedürfnisse und direkt von deren Erfahrung zu der Teilnehmer. Aus einer Vielzahl profitieren. Im Rahmen der Tagung wurden konnten die Kunden die Workshops auswählen, zudem auch aktuelle Entwicklungen und von denen sie in ihrer täglichen neue INIT-Produkte und -Projekte vorgestellt. Arbeit am meisten profitieren. Durch das breite Angebot ermöglichte INIT den Teilnehmern, Ein besonderer Dank geht an den Mitgastduell das Tagungsprogramm indivigeber, die Münchner Verkehrsbetriebe auf ihre Bedürfnisse zuzuschneiden. mbh / Stadtwerke München GmbH. In interessanten Am stärksten zum Ausdruck kam diese Vorträgen gewährten sie den Möglichkeit im neuen Format der Open Teilnehmern Einblick in ihr INIT System Technology Sessions, in der die Teilnehmer und machten trotz gerade überstandenem das Thema selbst bestimmen konnten. Streik einen Besuch in ihrer Leitstel Das gab ihnen die Gelegenheit, aktuelle, le möglich. Dafür nochmals ein ganz herzliches eigene Fragestellungen mit Kollegen aus Dankeschön! Die Teilnehmer freuten sich über eine interessante Anwendertagung. INIT Vorstand Dr. Jürgen Greschner bei seiner Eröffnungsansprache. Ihre Ansprechpartnerin Andrea Mohr-Braun Tel INITiativ

8 nph - Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter Intelligentes Ticketing in Deutschland auf dem Vormarsch Verkehrsverbund Paderborn/Höxter beauftragt INIT-Lösung Sechs Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbundes Paderborn- Höxter (VPH) haben INIT mit der Installation eines neuen Systems für Ticketing und Fahrgastinformation beauftragt. In der Endstufe werden die sechs Betreiber ein einheitliches, integriertes Intermodal Transport Control System (ITCS) und Ticketingsystem eingeführt haben. Intelligente und vor allem bequem zu handhabende Systeme für Ticketing und Fahrgastinforma tion im Nahverkehr finden in Deutschland eine immer größere Akzeptanz und Verbreitung. Die Verkehrsunternehmen in der Region Paderborn / Höxter und Gesellschafter der Verkehrs-Servicegesellschaft Paderborn / Höxter (VPH) schaffen über den Einsatz dieser modernen, zukunftsweisenden Technologien spürbare Effekte für ihre Fahrgäste und machen sich gleichzeitig fit für die Zukunft. In den Kreisen Paderborn und Höxter wird gegenwärtig für ein Stadtverkehrsunternehmen sowie im Endausbau für sechs regionale Verkehrsunter nehmen ein einheitliches, integriertes Intermodal Transport Control System (ITCS) und Ticketingsystem eingeführt. Im Hintergrund gewährleistet ein zentrales, mandantenfähiges Telematik- und Ticketingsystem von INIT den Datenaustausch mit den Fahrzeugen und die Auswertung der auf den Fahrzeugen erzeugten Daten für Fahrgastinformation, Anschlusssicherung sowie die Verkaufsabrechnung sowohl für das einzelne Unternehmen als auch zwischen den Unternehmen. Auch für die Fahrgäste vereinfacht sich das Lösen eines Fahrscheins oder die Kontrolle einer bereits erworbenen elektronischen Fahrberechtigung auf Chipkarte oder in Form eines Barcodes gemäß VDV-Kernapplikation. Dazu sind auf den Ticketgeräten im Fahrzeug bislang der Hochstift-Tarif und weitere angrenzende Tarife für eine effiziente Überprüfung hinterlegt. In einem darauf aufbauenden Schritt ist geplant, heutige Tarifprodukte im Bereich der Abonnement- und Schülerjahreskarten als elektronische Berechtigungen auf Chipkarten auszugeben. Das Projekt läuft bis zur vollständigen Implementierung im Jahr INITiativ

9 Der VPH setzt sich mit diesem Projekt in Deutschland mit an die Spitze der Entwicklung zu einem fahrgastfreundlicheren Ticketing. Wir sind froh, dabei der ausgewählte exklusive Partner sein zu dürfen. Das Beispiel der VPH, durch innovative Angebote die Akzeptanz des ÖPNV nachhaltig zu steigern, sollte in Deutschland weitere Nachahmer finden. Dr. Jürgen Greschner Vorstand Vertrieb INIT Bus- und Bahnfahrten der einzelnen Unternehmen im VPH können künftig besser aufeinander abgestimmt werden. Damit erhöhen sich Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit im Gesamtsystem. nph - Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter Erfolg mit integrierten Systemen Innovative Ticketinglösung für mehr Service Um den Service weiter zu verbessern und so die Attraktivität von Bus und Bahn nachhaltig zu steigern, setzt die VPH auf eine integrierte Lösung der INIT. Das beginnt bei einem mandantenbasierten Intermodal Transport Control System (ITCS), wodurch die Bus- und Bahnfahrten der einzelnen Unternehmen Im ersten Ausrüstungsschritt werden im Laufe des Jahres 2014 bei mehreren Verkehrsunternehmen ca. 150 Fahrzeuge mit dem kombinierten Fahrscheindrucker und Bordrechner EVENDpc ausgerüstet. Im Bereich Stadtverkehr werden in den Fahrzeugen zusätzlich ca. 180 im VPH besser aufeinander abgestimmt werden und sich damit PROXmobil2 installiert und er Einstiegskontroll-Terminals Einheitliches die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit Ticketingsystem möglichen damit parallel zur Ein im Gesamtsystem erhöht, via VDV- stiegskontrolle am Bordrechner und geht bis zu einem integrierten Kernapplikation die Prüfung elektronischer Ticketingsystem. Kern der Berechtigungen gemäß VDV- Ticketinglösung ist das Hintergrundsystem Kern applikation. Dies entlastet MOBILEvario. Seine Funktiona lität und Mandantenfähigkeit machen es zu einem der modernsten Systeme am Markt. So ermöglicht es die Einbindung bestehender die Fahrer von aufwändigen Prüfvorgängen und reduziert so die Einstiegs- und Haltezeiten. Im Ergebnis kommen so auch die Fahrgäste schneller und pünktlicher an ihr Ziel. Systeme, wie etwa der Kundenkarte Padersprint Card, und das Clearing der Zahlungsströme zwischen den beteiligten Unternehmen. Ihr Ansprechpartner Jens Reinwald Tel INITiativ

10 ÖPNVlive schnell und unkompliziert zur eigenen iphone-app für Fahrgastinfos Egal, wo Fahrgäste unterwegs sind in der Stadt oder auf dem Land nur ein zeitgemäßes und komfortables Angebot kann sie davon überzeugen, auf Bus und Bahn umzusteigen. Einen wesentlichen Beitrag leisten hierzu einfach zugängliche Fahrgastinformationen. Das bedeutet heutzutage nicht zuletzt Echtzeit informationen, die über das eigene Smartphone abgerufen werden können. Denn die Verfügbarkeit von Informationen, wie es in anderen Bereichen gang und gäbe ist, erwarten Fahrgäste inzwischen auch vom ÖPNV. Deshalb bietet INIT nun die App ÖPNVlive an, die es bestehenden Kunden sehr einfach macht, ihren Fahrgästen diesen zeitgemäßen Service anzubieten. Die iphone-app ÖPNVlive ist das neueste Modul des umfassenden INIT-Produktangebotes im Bereich Fahrgastinformation. Mit dem neben stehenden QR-Code können Sie das Programm im Apple App Store direkt aufrufen und downloaden. ÖPNVlive liefert in der aktuellen Version die Echtzeit Abfahrtsdaten des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV). Um die App auch außerhalb von Karlsruhe testen zu können, gibt es die Möglichkeit, den Standort in den Einstellungen der App durch Betätigung des Schiebereglers festzulegen. Damit wird der Demostandort Karlsruhe Europaplatz fixiert und ist in der Augmented Reality, der Haltestellenansicht und der Karte zu sehen. Auch die Fußgängernavigation wird dann vom Demostandort zur ausgewählten Haltestelle berechnet. Funktionen der App ÖPNVlive bietet mit Hilfe der Kamerafunktion und des internen, digitalen Kompasses eine Augmented Reality Darstellung der nächstgelegenen Haltestellen. Über den im iphone integrierten GPS Empfänger ermittelt die App die nächstgelegenen Haltestellen. Eine Radardarstellung unterstützt den Fahrgast zusätzlich bei der Orientierung. Wählt der Nutzer eine Haltestelle aus, erhält er detaillierte Echtzeit-Informationen zur Haltestelle und den nächsten Abfahrten. Um den Fahrgast noch genauer zu informieren, werden auch fahrzeugspezifische Informationen wie Fahrzeugtyp, Wagenanzahl oder Niederflurwagen angezeigt. ONLINEinfo übermittelt diese Informationen über einen abgeschirmten Webservice, der extreme Zuverlässigkeit garantiert. Darüber hinaus können Haltestellen auch über eine Kartendarstellung, eine Haltestellenliste oder in einer Favoritenliste ausgewählt oder frei gesucht werden. Des Weiteren kann der Nutzer zur Fußgängernavigation wechseln, die ihn direkt zur ausgewählten Haltestelle navigiert. Originär erfolgt die Navigation in der Apple Kartendarstellung. Auf Wunsch kann der Nutzer aber auch in die Augmented Reality Funktion zurück wechseln und so weitere Unterstützung bei der Orientierung erhalten. Augmented Reality Darstellung: Mit Hilfe der im iphone integrierten Kamera und des digitalen Kompasses sieht der Fahrgast auf einen Blick die nächstgelegenen Haltestellen und die Entfernungen zu diesen. 10 INITiativ

11 Eine App für alle Kunden * Schnell sein lohnt sich! ÖPNVlive iphone-app zur Fahrgastinformation Das besondere an der INIT App ÖPNVlive ist die Möglichkeit, Informationen verschiedener INIT Kunden abzurufen. Dies ist der Grund, warum es für die Nutzer von INIT Fahrgastinformationssystemen so einfach geworden ist, ihren Kunden den zeitgemäßen Service einer Fahrgastinformation via iphone anbieten zu können. Ohne nennenswerten technischen Aufwand. Deshalb wählt der Nutzer beim Start der App zunächst aus einer Liste der verfügbaren Verkehrsunternehmen das gewünschte aus und legt es ggf. als Startdarstellung fest. Für Verkehrsunternehmen bietet die gemeinsame Plattform unschätzbare Aufwandsvorteile. Für die Fahrgäste hat sie außerdem den Charme, dass sie eine bereits vertraute Applikation nutzen können, wenn sie einmal auf Reisen und im Bediengebiet eines anderen angeschlossenen INIT Kunden unterwegs sind. Technische Voraussetzungen Gerne informieren wir Sie im Detail, prüfen die Voraussetzungen für eine Einführung und erstellen Ihnen ein attraktives Angebot. Im Rahmen unserer Innovationsoffensive unterbreiten wir innovationsbereiten Kunden darüber hinaus noch ein besonderes Angebot. Die ersten fünf Verkehrsunternehmen erhalten die App lizenzkostenfrei. Sie tragen lediglich den Installationsaufwand. Es gilt die Reihenfolge des Auftragseingangs. Schnell sein und die App lizenzkostenfrei erhalten! * Sie erfüllen die technischen Voraussetzungen noch nicht? Profitieren Sie dennoch von diesem Angebot. Es ist unkomplizierter als Sie denken. Lassen Sie sich von uns beraten. Das Karten-Modul zeigt die eigene Position sowie alle umliegenden Halte stellen. Ein Klick aufs Haltestellen-Zeichen liefert Features Augmented Reality Kartenansicht Favoriten Haltestellensuche Haltestellen in der Nähe Echtzeit-Abfahrtsmonitor Fußgänger-Navigation Automatische Anpassung der Appsprache Ihr Ansprechpartner Norbert Trembacz Tel deren Abfahrts information in Echtzeit. Zudem kann eine Fußgängernavigation aufgerufen werden. Prinzipiell können alle INIT-Kunden die iphone-app ÖPNVlive sehr unkompliziert einsetzen. Vorausgesetzt sie verfügen über eine ITCS- und ONLINEinfo Lizenz, die nicht älter als zwei Jahre ist, und ausreichende Performance auf den ITCS und DMZ Servern. Zu beachten ist auch, dass die Daten in einer für die Fahrgastinformation und Kartendarstellung geeigneten Aufbereitung zur Verfügung stehen müssen. Das Design der App ist im bekannten INIT-Grün gehalten. Eine Individualisierung des Layouts auf das Corporate Design des jeweiligen Kunden ist optional möglich. INITiativ

12 MOBILEstatistics: das Betriebsgeschehen mit fundierten Kennzahlen analysieren Informationen haben in der heutigen Zeit einen sehr großen Stellenwert. Während wir der Weitergabe persönlicher Daten skeptisch gegenüberstehen, kann es für Verkehrsunternehmen sehr gewinnbringend sein, die eigenen betrieblichen Daten genau unter die Lupe zu nehmen. MOBILEstatistics unterstützt sie dabei, diese Daten auszuwerten und zu analysieren. Mit einer neuen Benutzeroberfläche, automatisch durchgeführten Analysen und übersichtlich dargestellten Ergebnissen. Neue webbasierte Statistik lich. Eine schnelle Orientierung bietet zudem der Ampel-Farbcode der Tachometerdarstellungen. Um die Anforderungen der Anwender Jede Kennzahl bietet auch hinsichtlich der Auswertungen Zugriff auf detailliertere Diagramme, die bestmöglich erfüllen zu können, hat INIT eine Kundenbefragung durchgeführt. Sie ergab, dass die Leistungskennzahlen wie Pünktlichkeit, Fahrzeiten und Fahrgastaufkommen eine ebenso wichtige Rolle spielen wie Fahrt- und Datenvollständigkeit. Bevorzugt sollen die Informationen linien- und fahrtbezogen ausgewertet werden. Die meistgewünschten Darstellungsformen der Analyseergebnisse sind zunehmend die Karten- und Tachometeranzeigen. den Wert in vordefinierte Gruppen wie Tageszeiten oder verfrühte, pünktliche und verspätete Haltestellenabfahrtereignisse aufteilen. Beim Klick auf einen der Diagrammbereiche wird eine Liste mit den Fahrten geöffnet, die dieser Gruppe zugeordnet sind. Auf diese Weise kann die Problemanalyse fortgesetzt werden. Alle vom Benutzer definierten Kennzahlen werden in die Berechnung des Gesamtqualitätswertes einbezogen. Dabei wer Nichtsdestotrotz spielt die den die einzelnen Kennzahlen so gewich tabellarische Darstellungsform weiterhin tet, dass wichtige Bereiche wie eine wichtige Rolle, besonders im europäischen Pünktlichkeit oder Fahrzeiten einen grö Raum. Die aus dieser Ana lyse gewonnenen Erkenntnisse werden in der neuen webbasierten Statistikanwendung kontinuierlich umgesetzt. ßeren Einfluss auf das Ergebnis haben als die weniger wichtigen Kennzahlen, wie z.b. Durchfahrten oder Aufenthaltszeiten. Der Benutzer hat die Möglichkeit, sich automatisch per benachrichtigen zu lassen, wenn eine der Qualitätszahlen in einen als kritisch definierten Bereich abrutscht. Die Leistungszahlen können nicht nur auf täglicher Basis angezeigt werden, sondern auch wöchentlich, monatlich oder jährlich. Kartendarstellung und Heatmap Ein weiteres Highlight der neuen Benutzeroberfläche ist das integrierte GIS-Dateninformationsmodul. Denn die Anzeige der Daten auf einer Karte bietet einen idealen Ortsbezug. Die Handhabbarkeit der Anzeige ist sehr komfortabel und flexibel und erlaubt es dem Nutzer selbst einzustellen, welche Ereignisse angezeigt werden sollen. Etwa: planmäßige Halte, Störhalte, Statusbildmeldungen, Disponenten-Maßnahmen, LSA-Meldepunkte und viele andere. Besonders nützlich ist die farbliche Anzeige der Funkqualität bzw. Signalstärke, wodurch die Funkabdeckung überprüft werden kann. Leistungskennzahlen Die Startseite von MOBILEstatistics liefert sofort einen Überblick über das Betriebsgeschehen. Sie zeigt für definierte Werte, wie Pünktlichkeit oder Netzabdeckung, Leistungskennzahlen in Form eines Prozentwertes an. So ist sofort eine Einschätzung der erbrachten Servicequalität mög 12 INITiativ

13 Ein intuitiv erfass barer Farbcode zeigt auf einen Blick, an welchen Stellen im Bediengebiet Probleme gehäuft auftreten. So lassen sich Schwachstellen identifizieren und in der Folge beheben. Komfortable Berichte Ein großes Plus der neuen Benutzeroberfläche ist die Integration der Funktionalitäten, für die früher Fremdsoftware, wie z.b. Crystal Reports, eingesetzt werden musste. Die Anwendung selbst bietet jetzt viele zusätzliche Berichte und Tabellen, wie z.b. Wagenumlaufliste oder Umlaufliste. In den meisten Tabellen können zusätzlich Spalten (Informationen) dazu geschaltet werden. MOBILEstatistics ermöglicht die Erstellung interaktiver Berichte, in denen die Daten benutzerdefiniert aufbereitet aggregiert, gruppiert, gefiltert, Werte berechnet oder Diagramme erstellt werden können. Die Auswertungen können zyklisch, automatisch ausgeführt und die Ergebnisse per verschickt werden. Auch ein Export in andere Programme, wie bspw. MS Excel, ist möglich. Ein zusätzliches neues Feature in der neuen Webstatistik ist die Wetter-Anzeige, die die täglichen Wetterinformationen in verschiedenen Zeitbereichen zur Verfügung stellt. Datenqualität Auch die Datenqualität und -vollständigkeit spielen eine sehr große Rolle. Die Aufzeichnung der Statistikdaten auf der Fahrzeugseite wurde so angepasst, dass Lücken einfacher erkannt und in der Fahrzeugliste angezeigt werden. Zusätzlich ist MOBI LEstatistics in der Lage, die Echtzeitdaten aus dem ITCS (MOBILEflashback) zu übernehmen. Der Import der Betriebstagdaten in die MOBILEstatistics-Datenbank wird automatisch jede Nacht durch einen Systemdienst durchgeführt. Am Tag nach der Übernahme der Daten werden diese durch die auf dem Fahrzeug aufgezeichneten Daten ersetzt. Wo reale Fahrzeugdaten noch nicht hochgeladen wurden, bleiben die ITCS Daten erhalten. So wird auch ersichtlich, welche Informationen noch fehlen. Fazit und Ausblick Mit Hilfe von MOBILEstatistics können Verkehrsunternehmen langfristige Trendanalysen erstellen und den täglichen Betrieb in Hinsicht auf Effizienz, Qualität der Dienstleistung, Leistungsfähigkeit und Wachstum bewerten. Der Funktionsumfang von MOBILEstatistics wird kontinuierlich weiter ausgebaut. Ziel ist es, die Datenübernahme aus verschiedenen Quellen fortzusetzen und diese Daten in den automatisch durchgeführten Analysen zu kombinieren. Dabei soll die Bedienung der Anwendung intuitiv und einfach bleiben. MOBILEstatistics Auswertungs- und Statistiksystem Features Dashboards Leistungskennzahlen (KPIs) Tabellen, Diagramme, Kartendarstellung Export für MS Office Web-basierte Applikation Business Intelligence Daten Interaktive Berichte Alerts für Qualitätskennzahlen MOBILEstatistics-Auswertungen dienen der Optimierung von Planungsparametern Unterstützung der Betriebsplanung Dokumentation der Betriebszustände Lokalisierung sporadischer und regelmäßiger Störungen Aufstellung von Kosten-Nutzen-Rechnungen Schaffung von Vergleichswerten automatischen Berechnung wichtiger Kennzahlen Ihr Ansprechpartner Armin Fettinger Tel INITiativ

14 News Mit dem INIT Hochhaus entsteht eine neue Karlsruher Landmarke Am Firmenhauptsitz in der Käppelestraße 4-6 entstand, beginnend mit den Arbeiten zur Bodenplatte Anfang Februar 2014, innerhalb von rund 5 Monaten der Rohbau eines Hochhauses, das mit den bestehenden Gebäuden verbunden und bis Mitte 2015 zu einem modernen Bürogebäude ausgebaut wird. Das Richtfest fand am 01. Juli 2014 zur Mittagszeit bei strahlendem Sonnenschein statt. Dr. Gottfried Greschner, Vorstandsvorsitzender der INIT freut sich auf die in absehbarer Zeit zur Verfügung stehende zusätzliche Bürofläche, die es ermöglichen wird, den Mitarbeitern, deren Zahl in den letzten Jahren alleine am Hauptsitz in Karlsruhe um mehr als 100 stieg, attraktive Arbeitsplätze zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus bietet der Neubau auch Platz für das erwartete künftige Wachstum. Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup freute sich über die im Bauprojekt sichtbar werdende Investition in Arbeitsplätze am Standort Karlsruhe und versteht das neue INIT Gebäude außerdem als Vorzeigeprojekt eines Vorzeigeunternehmens. Ausgezeichneter Geschäftsbericht Der Geschäftsbericht der init innovation in traffic systems AG für das Geschäftsjahr 2013 wurde kürzlich von der League of America Communications Professionals LLC (LACP) ausgezeichnet. Ziel der LAPC ist es, exzellente Kommunikation zu fördern unter anderem indem sie hervorragendes Kommunikationsverhalten auszeichnet. Im Rahmen der LACP Vision Awards im Herbst 2014 wurde der INIT Geschäftsbericht aus mehr als eingereichten Bewerbungen für den Silver Award ausgewählt. Finanzvorstand Bernhard Smolka sieht in der Auszeichnung nicht zuletzt eine Anerkennung für die offene Informationspolitik der INIT: Es ist unser Bestreben, unsere Aktionäre, Kunden und weiteren Geschäftspartner jederzeit offen über das Geschäftsgeschehen zu unterrichten. Unser Ziel dabei ist maximale Transparenz. Die Auszeichnung unseres Geschäftsberichts bestätigt uns in dieser Auffassung und ermuntert uns diesen Weg konsequent weiterzubeschreiten. 14 INITiativ

15 News Ihr Erfolg durch kompetentes Training INIT Schulungsteam bietet maßgeschneiderte Fortbildungen Eine Investition in Wissen bringt immer noch die besten Zinsen. Daran hat sich seit den Zeiten von Benjamin Franklin nichts geändert findet zumindest unser Schulungsteam. Denn was nützen einem Verkehrsunternehmen die besten Produkte, wenn die Mitarbeiter diese nicht zielgerichtet einsetzen können? Nur wenn die Anwender alle Funktionalitäten eines Systems nutzen können, spielen unsere Lösungen ihre Vorteile voll aus. Deshalb ist es wichtig, Wissen auch einmal aufzufrischen. Schleicht sich in der Praxis doch zwangsläufig Routine ein und seltener Benötigtes gerät in Vergessenheit. Auch mit dem technischen Fortschritt gilt es mitzuhalten, und nicht zuletzt neuen Kollegen eine instruktive Grundschulung zukommen zu lassen. Dafür hat INIT in den letzten Jahren gezielt Kapazitäten aufgebaut. Inzwischen vermitteln vier Trainer sowohl den theoretischen als auch praktischen Umgang mit unseren Produkten. Dabei profitieren die Teilnehmer von der langjährigen Erfahrung der Trainer. Die auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnittenen Schulungen finden entweder direkt beim Kunden oder in den Räumen der INIT statt. Link zur Schulungsseite auf der INIT-Homepage: Ihr Ansprechpartner Dirk Hotfilter Tel TERMINE Wo Sie uns auch treffen können Januar 2015 Transport Ticketing in London 12. Februar 2015 UK Bus Summit in London Februar 2015 Forum Verkehr in Wien März 2015 ÖPNV Innovationskongress in Freiburg März 2015 Middle East Rail in Dubai Asia Pacific Rail in Hongkong Haben Sie Interesse am Besuch einer unserer Veranstaltungen? Schreiben Sie uns: Impressum Herausgeber init innovation in traffic systems AG Käppelestraße 4 6 D Karlsruhe Tel Redaktion Andrea Mohr-Braun (Redaktionsleitung) Alexander Baudendistel, Andrea Engel, Jürgen Glöggler, Patrizia Hirsch, Gisela Krieger, Simone Kulke, Bettina Lisbach, Dieter Schätzle, Martin Thyssen, Norbert Trembacz Gestaltung Jürgen Glöggler, Alexander Baudendistel Druck E&B engelhardt und bauer Druck und Verlag GmbH Käppelestraße Karlsruhe INITiativ

16 INIT ist weltweit führender Anbieter von integrierten Telematik- und elektronischen Zahlungssystemen für Busse und Bahnen. Seit mehr als 30 Jahren unterstützen wir Verkehrsbetriebe dabei, den öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. INIT Karlsruhe & Hamburg/D Brisbane/AUS Chesapeake/USA Dubai & Abu Dhabi/UAE Helsinki/FIN Montréal & Toronto/CDN Neuhausen/CH Nottingham/GB Singapur/SGP

Verbesserung der Performance im Betrieb und im Fahrdienst Auswertungen der Kennwerte &

Verbesserung der Performance im Betrieb und im Fahrdienst Auswertungen der Kennwerte & Verbesserung der Performance im Betrieb und im Fahrdienst Auswertungen der Kennwerte & Leistungsnachweise gegenüber dem Aufgabenträger René Rothe, Geschäftsführer Trapeze Germany GmbH Beka-Seminar itcs

Mehr

Programm Internationale INIT Anwendertagung

Programm Internationale INIT Anwendertagung istockphoto Programm Internationale INIT Anwendertagung 24. 25. Juni 2014 München www.init-ka.de Willkommen Was Sie erwartet: Interessante Fachvorträge Erfahrungsberichte aus der Praxis Technologie-Updates

Mehr

Das itcs zentrales Instrument für die betriebliche Information und Prozessoptimierung

Das itcs zentrales Instrument für die betriebliche Information und Prozessoptimierung itcs Innovationen aus Forschung, Industrie und Verkehrsunternehmen, Köln, 26./27. März 2014 Das itcs zentrales Instrument für die betriebliche Information und Prozessoptimierung Klaus Janke INIT GmbH Betriebliche

Mehr

Ist-Daten-Ermittlung durch Low-Budget-Fahrzeugverfolgung

Ist-Daten-Ermittlung durch Low-Budget-Fahrzeugverfolgung Ist-Daten-Ermittlung durch Low-Budget-Fahrzeugverfolgung Dipl.-Ing. Andreas Müer Bereichsleiter Infosysteme Magdeburg, den 13.01.2006 Ziel Verbesserung der Kundeninformation durch dynamische FGI-Anzeigen

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Konsistente Fahrgastinformation Die IT Architektur in Nürnberg

Konsistente Fahrgastinformation Die IT Architektur in Nürnberg Konsistente Fahrgastinformation Die IT Architektur in Nürnberg itcs Tagung Köln 2013 Philipp Melchior, VAG Nürnberg Aleksandar Barisic, konzeptpark GmbH Agenda Ausgangssituation in der Fahrgastinformation

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Reinhold Entholzer & OÖVG-Geschäftsführer Herbert Kubasta am Dienstag, den 07. Juli 2015 zum Thema Neue Kundenservices im OÖ

Mehr

INSA-Kolloquium 2012. Mobile Echtzeitinformation und (e)ticketing im Mitteldeutschen Verkehrsverbund. 5. Juli 2012 Halle/Saale Alexa Prätor

INSA-Kolloquium 2012. Mobile Echtzeitinformation und (e)ticketing im Mitteldeutschen Verkehrsverbund. 5. Juli 2012 Halle/Saale Alexa Prätor INSA-Kolloquium 2012 Mobile Echtzeitinformation und (e)ticketing im Mitteldeutschen Verkehrsverbund 5. Juli 2012 Halle/Saale Alexa Prätor 1 Zielkonzept Echtzeitdaten, Anschlusssicherung, Ticketing 2 Ticketing

Mehr

itcs integriertes System aus modularen Bausteinen Dr. Claus Dohmen 13.03.2013 Hamburg

itcs integriertes System aus modularen Bausteinen Dr. Claus Dohmen 13.03.2013 Hamburg itcs integriertes System aus modularen Bausteinen Dr. Claus Dohmen 13.03.2013 Hamburg Inhalt Einleitung und Motivation Das ITVU Modell: Struktur und itcs itcs-modularisierung im ITVU Modell Standardisierung:

Mehr

INITiativ. Avignon: Erstes INIT Projekt in Frankreich S. 3. Voice-over- Cellular. Magdeburg. Turku. Kundenmagazin der INIT Ausgabe 1 2014

INITiativ. Avignon: Erstes INIT Projekt in Frankreich S. 3. Voice-over- Cellular. Magdeburg. Turku. Kundenmagazin der INIT Ausgabe 1 2014 TCRA INITiativ Kundenmagazin der INIT Ausgabe 1 2014 Avignon: Erstes INIT Projekt in Frankreich S. 3 Magdeburg Eine weitere Landeshauptstadt fährt mit INIT S. 6 Turku Neuartiges Ticketingkonzept wird Maßstäbe

Mehr

1 Einleitung 1. Teil I Überblick 11. 2 Die Systemlandschaft eines Verkehrsunternehmens 13

1 Einleitung 1. Teil I Überblick 11. 2 Die Systemlandschaft eines Verkehrsunternehmens 13 xiii 1 Einleitung 1 1.1 IT-Systeme im ÖPV sind kompliziert! 2 1.2 Standardisierung 3 1.3 Herausforderung für Systemanbieter 6 1.4 Bedeutung eines Branchenmodells 7 1.5 Was Sie in diesem Buch erwartet...

Mehr

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL

DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL DAS GESCHÄFTSREISEPORTAL Willkommen in der Zukunft! Mit der einzigartigen Funktionalität der wird weltweit ein neues Kapitel für das Travel Management aufgeschlagen. 2 Warum haben wir die business travel

Mehr

Liebe LeserInnen, Die Anforderungen an ein zeitgemäßes Ticketingsystem sind vielfältig: Der Fahrscheindrucker

Liebe LeserInnen, Die Anforderungen an ein zeitgemäßes Ticketingsystem sind vielfältig: Der Fahrscheindrucker Hauszeitung der init AG Karlsruhe für Kunden, Geschäftspartner, Investoren, Mitarbeiter und Freunde INIT-Technologie für Rotterdam. ITS für die zweitgrößte Stadt der Niederlande. 2/3 4 Innovativ > Ticketing

Mehr

(((esim 2020 Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft

(((esim 2020 Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft Einsteigen und losfahren: Das Forschungsprojekt zum Ticketingsystem der Zukunft Einsteigen und losfahren Wer kennt das nicht: Am Ticketautomat fehlt das passende Kleingeld. Und welches Ticket ist überhaupt

Mehr

«Integriertes Ticketing-RBL System»

«Integriertes Ticketing-RBL System» «Integriertes Ticketing-RBL System» Unsere Technik - Ihr Nutzen für: Ticketing RBL, itcs Fahrgastinformation Leistungserfassung Aldo Rebsamen ATRON Systems AG «Integriertes Ticketing-RBL System» Betriebliche

Mehr

Kundenmeinungen einfangen. mquest die mobile Offline-Befragungs- und Erhebungssoftware

Kundenmeinungen einfangen. mquest die mobile Offline-Befragungs- und Erhebungssoftware Kundenmeinungen einfangen. mquest die mobile Offline-Befragungs- und Erhebungssoftware Fundierte Informationen. Für jeden Fall. Wird mein Produkt angenommen? Läuft es auf der Messe wie gewünscht? Sind

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

Mobilität einfach machen. Integrierte Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr.

Mobilität einfach machen. Integrierte Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr. Mobilität einfach machen. Integrierte Lösungen für den öffentlichen Personenverkehr. Einzigartig integriert. Systemlösungen von INIT. Über 400 nationale und internationale Verkehrsunternehmen haben sich

Mehr

Echtzeit für die Fahrgäste ÖPNV Innovationskongress

Echtzeit für die Fahrgäste ÖPNV Innovationskongress Echtzeit für die Fahrgäste ÖPNV Innovationskongress Wenn Sie diesen Text lesen können, müssen Sie die Folie im Post-Menü mit der Funktion «Folie einfügen» erneut einfügen. Sonst kann kein Bild hinter die

Mehr

Die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbh (INVG) setzt auf Innovation durch

Die Ingolstädter Verkehrsgesellschaft mbh (INVG) setzt auf Innovation durch Photo: wikipedia.de Brian Clontarf Hauszeitung der init AG Karlsruhe für Kunden, Geschäftspartner, Investoren, Mitarbeiter und Freunde Ingolstadt vertraut auf INIT. Servicequalität im Fokus. Innovativ

Mehr

EVENDpc entschieden. Bis zum Sommer 2011 werden alle 55 Busse der MIT.BUS GmbH mit der modernen IT- Plattform ausgerüstet. Über den integrierten

EVENDpc entschieden. Bis zum Sommer 2011 werden alle 55 Busse der MIT.BUS GmbH mit der modernen IT- Plattform ausgerüstet. Über den integrierten Hauszeitung der init AG Karlsruhe für Kunden, Geschäftspartner, Investoren, Mitarbeiter und Freunde Fahrgeldmanagement leicht gemacht. Busse in Gießen mit INIT Ticketingsystem. 2 3 4 Innovativ > Statistische

Mehr

Rundum ein gutes Gefühl. Alphabet Schadenmanagement.

Rundum ein gutes Gefühl. Alphabet Schadenmanagement. Rundum ein gutes Gefühl.. .. Die Rundum-Lösung für zuverlässige Hilfe und volle Kostenkontrolle. Seite 2 . Seite 3 . Alles, um Sie zu entlasten. Alles aus einer Hand. Fahrzeugschäden und Unfälle können

Mehr

Beste Verbindungen in der Region Basel.

Beste Verbindungen in der Region Basel. Beste Verbindungen in der Region Basel. vernetzt 145 000 Fahrgäste täglich 53 Mio. Fahrgäste jährlich 3 Tramlinien 98 Trams 18 Buslinien 66 Linienbusse 430 Mitarbeitende CHF 97 Mio. Umsatz CHF 415 Mio.

Mehr

Die Admin-Plattform für den Cisco Unified Communications Manager

Die Admin-Plattform für den Cisco Unified Communications Manager Die Admin-Plattform für den Cisco Unified Communications Manager GENIAL EINFACH, EINFACH GENIAL Die Anwendung Remote Admin Platform for IP Devices - kurz RAP.ID - dient Administratoren und Technikern als

Mehr

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App

zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Pressemitteilung zur Konzeption einer Fahrtauskunft Watch App Hannover, den 23.04.2015 Copyright 2015 bei PROJEKTIONISTEN GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1. PRESSEMITTEILUNG...3 2. SCREENSHOTS...6 Erstellt durch:

Mehr

Das neue TIS-Web 4.2. Online Datenmanagement grenzenlos und innovativ. www.dtco.de

Das neue TIS-Web 4.2. Online Datenmanagement grenzenlos und innovativ. www.dtco.de Das neue TIS-Web 4.2. Online Datenmanagement grenzenlos und innovativ. www.dtco.de Einfach effizient, einfach erfolgreich. Mit den TIS-Web Services und Produkten von VDO. Von der professionellen Datenauswertung,

Mehr

PTV SMARTOUR. Wie gewinnt man gegen die Zeit?

PTV SMARTOUR. Wie gewinnt man gegen die Zeit? 7 Wie gewinnt man gegen die Zeit? 8 PTV. The Mind of Movement Die PTV Group bietet Software und Consulting für Verkehr, Transportlogistik und Geomarketing. Ob Transportrouten, Vertriebsstrukturen, Individualverkehr

Mehr

itcs Das Mess- und Regelinstrument der betrieblichen Optimierung Dr. Claus Dohmen 26.03.2014 Köln

itcs Das Mess- und Regelinstrument der betrieblichen Optimierung Dr. Claus Dohmen 26.03.2014 Köln itcs Das Mess- und Regelinstrument der betrieblichen Optimierung Dr. Claus Dohmen 26.03.2014 Köln Inhalt Messen, Regeln, Optimieren im itcs Statistik vs. Leistungsnachweis Gleiche Daten - unterschiedliche

Mehr

Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV. Volker Sparmann & Michael N. Wahlster

Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV. Volker Sparmann & Michael N. Wahlster Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV 1 Volker Sparmann & Michael N. Wahlster Realtimeanforderungen / Umsetzungen und Erfahrungen im ÖPNV Themen des Vortrags Motivation Anforderungen

Mehr

Innovativ einfach. www.siemens.de/connexx

Innovativ einfach. www.siemens.de/connexx Die Informationen in diesem Dokument enthalten allgemeine Beschreibungen der technischen Möglichkeiten, welche im Einzelfall nicht immer vorliegen müssen, und können ohne vorherige Bekanntgabe abgeändert

Mehr

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features.

Inhalt. 1 Übersicht. 2 Anwendungsbeispiele. 3 Einsatzgebiete. 4 Systemanforderungen. 5 Lizenzierung. 6 Installation. 7 Key Features. Inhalt 1 Übersicht 2 Anwendungsbeispiele 3 Einsatzgebiete 4 Systemanforderungen 5 Lizenzierung 6 Installation 7 Key Features Seite 2 von 11 1. Übersicht MIK.mobile for ipad ist eine Business Intelligence

Mehr

itcs+ mit standardisierten Bausteinen Zu Ihrem zukünftigen System!

itcs+ mit standardisierten Bausteinen Zu Ihrem zukünftigen System! itcs+ mit standardisierten Bausteinen Zu Ihrem zukünftigen System! Dipl.-Ing. Carsten Lement Prokurist, Leiter Planung stellv. Betriebsleiter Straßenbahn Tel. +49 341 964 24 24 Fax. +49 341 964 24 25 carsten.lement@vcl-gmbh.de

Mehr

Bremen: In puncto fahrgastfreundliches Ticketing einmal mehr federführend S. 3. Maßgeschneidert

Bremen: In puncto fahrgastfreundliches Ticketing einmal mehr federführend S. 3. Maßgeschneidert BSAG INITiativ Kundenmagazin der INIT Ausgabe 1 2015 Bremen: In puncto fahrgastfreundliches Ticketing einmal mehr federführend S. 3 Vancouver ID-basiertes Ticketingsystem für C-TRAN S. 6 Maßgeschneidert

Mehr

Ganz einfach bereit sein für alle E-Mail-Ansprüche. Mit nscale for E-Mail. PROBLEME LÖSEN.

Ganz einfach bereit sein für alle E-Mail-Ansprüche. Mit nscale for E-Mail. PROBLEME LÖSEN. for E-Mail Ohne E-Mail ist der moderne Geschäfts verkehr heute nicht denkbar. Allerdings wird eine wahre E-Mail-Flut für viele Unter nehmen schnell zu einem Problem. Lang wieriges Suchen von E-Mails und

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

E WIE EFFIZIENZ: WACKER E-SOLUTIONS. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

E WIE EFFIZIENZ: WACKER E-SOLUTIONS. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS E WIE EFFIZIENZ: WACKER E-SOLUTIONS. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS DICHTER BEI IHNEN. AUF HÖCHSTEM LEVEL. Zeit sparen. potentziale fördern. Sabine Brosch, Director E-Business Ein vertrauensvolles Gespräch

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

PRESSEINFORMATION. Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, DE-78462 Konstanz, www.combit.net. combit address manager 18 ist da. Inhalt.

PRESSEINFORMATION. Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30, DE-78462 Konstanz, www.combit.net. combit address manager 18 ist da. Inhalt. combit address manager 18 ist da Inhalt :: Pressemeldung :: Features :: Produktbeschreibung Druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.combit.net/presse Kontakt combit GmbH, Untere Laube 30,

Mehr

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

CaseWare Monitor. ProduktNEWS CaseWare Monitor. Version 4.3. Mehr Informationen zu CaseWare Monitor und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Mit der aktuellen Version hält eine komplett neu konzipierte webbasierte Anwendung Einzug, die sich neben innovativer Technik auch durch ein modernes Design und eine intuitive Bedienung auszeichnet. Angefangen

Mehr

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT

Xmobile EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT Xmobile Die Softwarelösung für die Fahrzeugortung EXAKTE ORTUNG STRECKENNACHWEIS ÜBERWACHUNG GESCHWINDIGKEITSANZEIGE ROUTENEXPORT ANALYSE & AUSWERTUNG FLOTTENMANAGEMENT 1 MIT XMOBILE AUF DEM RICHTIGEN

Mehr

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom

Version 8.0 Brainloop Secure Dataroom Version 8.0 kommt in Kürze! Was ändert sich? Lesen Sie Folge 1 unserer Serie Es wird Zeit für Neuerungen: die alt bekannte Datenraum Oberfläche wird in wenigen Monaten ausgetauscht. Die Version 8.0 geht

Mehr

(((eticket Deutschland. NFC im ÖPNV. Komfortabel kontaktlos kundenfreundlich

(((eticket Deutschland. NFC im ÖPNV. Komfortabel kontaktlos kundenfreundlich (((eticket Deutschland NFC im ÖPNV Komfortabel kontaktlos kundenfreundlich Smartphones bis 2018 fast alle NFC-fähig Von den circa 46 Millionen registrierten Smartphones in Deutschland* soll 2016 bereits

Mehr

Online Performance Monitor

Online Performance Monitor Online Performance Monitor Prozessvisualisierung online OPM Flyer V2.1 2010 GIGASET COMMUNICATIONS Online Performance Monitor Gigaset KPIs live in der Bocholter Produktion Prozessvisualisierung für SMT,

Mehr

PLANON APPS. Machen Sie Ihr Facility Management mobil

PLANON APPS. Machen Sie Ihr Facility Management mobil PLANON APPS Machen Sie Ihr Facility Management mobil Ein innovativer Spezialist mit über 30 Jahren Erfahrung im CAFM Bereich Ein Partner, der von Gartner als Leader gesehen wird Integrierte, zukunftssichere

Mehr

Echtzeitinformation im ÖPNV Wege zu mehr Effizienz und Qualität

Echtzeitinformation im ÖPNV Wege zu mehr Effizienz und Qualität Echtzeitinformation im ÖPNV Wege zu mehr Effizienz und Qualität INSA- Kolloquium am 05.07.2012 in Halle/Saale Fritz Rössig Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH (NASA) Fahrgastinformationssystem INSA

Mehr

Handbuch zu AS Connect für Outlook

Handbuch zu AS Connect für Outlook Handbuch zu AS Connect für Outlook AS Connect für Outlook ist die schnelle, einfache Kommunikation zwischen Microsoft Outlook und der AS Datenbank LEISTUNG am BAU. AS Connect für Outlook Stand: 02.04.2013

Mehr

inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung

inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung 1 Inhaltsverzeichnis inviu NFC-tracker...1 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...2 3 Einrichtung im Webportal inviu pro...2 3.1 Benannte Positionen

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Messe Düsseldorf Scan2Lead. Lead Tracking / Besucherscanner für Aussteller

Messe Düsseldorf Scan2Lead. Lead Tracking / Besucherscanner für Aussteller Messe Düsseldorf Scan2Lead Lead Tracking / Besucherscanner für Aussteller Schematischer Ablauf Von der Registrierung bis zum Standbesuch 1 Sämtliche Besucherinformationen werden immer auch im persönlichen

Mehr

PostAuto-App Informationen zur mobilen Dienstleistung von PostAuto

PostAuto-App Informationen zur mobilen Dienstleistung von PostAuto PostAuto-App Informationen zur mobilen Dienstleistung von PostAuto Die PostAuto-App bietet Ihnen nicht nur in Ihrer Freizeit, sondern auch im Alltag wertvolle Informationen und Erlebnisse. Die Fahrplanfunktion

Mehr

Die Zeit ist reif. Für eine intelligente Agentursoftware.

Die Zeit ist reif. Für eine intelligente Agentursoftware. Die Zeit ist reif. Für eine intelligente Agentursoftware. QuoJob. More Time. For real Business. Einfach. Effektiv. Modular. QuoJob ist die browserbasierte Lösung für alle, die mehr von einer Agentursoftware

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App

Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Der schnelle Weg zu Ihrer eigenen App Meine 123App Mobile Erreichbarkeit liegt voll im Trend. Heute hat fast jeder Zweite in der Schweiz ein Smartphone und damit jeder Zweite Ihrer potentiellen Kunden.

Mehr

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN.

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. HOW-TO GUIDE: CONNECTED DRIVE SERVICES. Freude am Fahren CONNECTED DRIVE SERVICES. Was bietet der Dienst Connected Drive Services?

Mehr

GOLDPAKET + DSE-REPORT GRATIS IM WERT VON 480 FÜR 12 MONATE NEUEN STRALIS EURO-VI BEIM KAUF EINES

GOLDPAKET + DSE-REPORT GRATIS IM WERT VON 480 FÜR 12 MONATE NEUEN STRALIS EURO-VI BEIM KAUF EINES GOLDPAKET + DSE-REPORT IM WERT VON 480 FÜR 12 MONATE GRATIS BEIM KAUF EINES NEUEN STRALIS EURO-VI H I - T E C H N O L O G Y U N D T E L E M A T I K I N N O V A T I O N I M D I E N S T E V O N E F F I Z

Mehr

Bacher Integrated Management

Bacher Integrated Management Ihre IT-Verantwortung wir tragen sie mit. Bacher Integrated Management Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal BIM gibt den EINBLICK. Das zentrale IT-Infrastruktur Management-Portal von Bacher

Mehr

ICA Traffic. Ticketingsysteme für die mobile Welt

ICA Traffic. Ticketingsysteme für die mobile Welt ICA Traffic Ticketingsysteme für die mobile Welt 2 Mit Leidenschaft und Präzision stellen wir uns Ihren Anforderungen ICA zählt heute in Deutschland zu den führenden Anbietern von Ticketautomaten und Ticketingsystemen

Mehr

Wir machen Karten aus Ihren Daten. Digitale Kartographie in der Öffentlichen Verwaltung.

Wir machen Karten aus Ihren Daten. Digitale Kartographie in der Öffentlichen Verwaltung. Wir machen Karten aus Ihren Daten. Digitale Kartographie in der Öffentlichen Verwaltung. MUTSAVE I Das Geoinformationssystem für die Öffentliche Verwaltung Geodaten für jeden Arbeitsplatz Voller Desktop-GIS

Mehr

Vielseitige Anforderungen - Eine komplette Lösung. Facility Management Grüne Dienste Kommunale Dienste Wachdienste Winterdienst Logistik. www.4dgo.

Vielseitige Anforderungen - Eine komplette Lösung. Facility Management Grüne Dienste Kommunale Dienste Wachdienste Winterdienst Logistik. www.4dgo. Vielseitige Anforderungen - Eine komplette Lösung go Facility Management Grüne Dienste Kommunale Dienste Wachdienste Winterdienst Logistik www.4dgo.de Grüne Dienste Außenteams und Büro nahtlos und produktiv

Mehr

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Der Login Bildschirm... 2 Der Basisbildschirm... 3 BITTE VOR NUTZUNG DER ALARM FUNKTIONEN EINE ALARM E-MAIL HINTERLEGEN!... 4 Die Fahrzeugliste...

Mehr

Celle-Uelzen Netz GmbH Ihr Netzbetreiber für Strom, Erdgas und Wasser

Celle-Uelzen Netz GmbH Ihr Netzbetreiber für Strom, Erdgas und Wasser Celle-Uelzen Netz GmbH Ihr Netzbetreiber für Strom, Erdgas und Wasser Sep-13 / Folie Nummer 1 Vorstellung CUN Aufgabenstellung Änderungsanforderungen Technischer Ausblick Fazit Sep-13 / Folie Nummer 2

Mehr

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren

Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im VBN Die bequemste Art Bus & Bahn zu fahren 1 Gemeinsame Presseinformation 23. April 2013 (5 Seiten) Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen, Bremer Straßenbahn AG, BREMERHAVEN BUS, Verkehr und Wasser GmbH Komm, fahr mit MIA! Das neue ABO-Ticket im

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex.

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Empfohlen von: www.sitesystem.ch sitesystem macht Ihre neue Website zum Kinderspiel. sitesystem ist genauso clever und einfach

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem!

Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! Erleben Sie die neue Generation Aufrufsystem! timeacle ist ein vollkommen frei skalierbares Aufrufsystem als Software as a Service direkt aus der Cloud! Es kann flexibel nach Ihren Wünschen angepasst werden

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite

PRESSEMITTEILUNG. IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite PRESSEMITTEILUNG IGEL Technology: neue Microsoft Windows XP Embedded-Firmware und erweiterte Remote Management Suite Bremen, 12. Juni 2007 IGEL Technology präsentiert umfangreiche Software-Updates und

Mehr

Mobile Services und Mehrwerte

Mobile Services und Mehrwerte Mobile Services und Mehrwerte Brücken bauen zwischen dem Leitmedium Print und der digitalen Welt Kundenbeziehungen intelligent managen. 1 Inhalt Die Idee Eine App viele lokale Services 2 Mobile Couponing

Mehr

Individuelles Zeitmanagement

Individuelles Zeitmanagement Individuelles Zeitmanagement Die Philosophie Von der detaillierten Analyse über die individuelle Anpassung und Installation bis zum umfassenden Support die ECHTZEIT ZEITMANAGEMENT GmbH versteht sich als

Mehr

FORSCHUNG FÜR EINE MOBILE ZUKUNFT. MDM Nutzerkonferenz SMART WAY Eine echte ÖPNV Navigation Bergisch Gladbach, 14 th November 2012

FORSCHUNG FÜR EINE MOBILE ZUKUNFT. MDM Nutzerkonferenz SMART WAY Eine echte ÖPNV Navigation Bergisch Gladbach, 14 th November 2012 FORSCHUNG FÜR EINE MOBILE ZUKUNFT MDM Nutzerkonferenz SMART WAY Eine echte ÖPNV Navigation Bergisch Gladbach, 14 th November 2012 Map and Route Fraunhofer IVI Never get lost Nutzungsbarrieren ÖV Netzwerk

Mehr

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT

Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser. Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT Enterprise Architecture Management für Krankenhäuser Transparenz über die Abhängigkeiten von Business und IT HERAUSFORDERUNG Gestiegener Wettbewerbsdruck, höhere Differenzierung im Markt, die konsequente

Mehr

Messe Düsseldorf Scan2Lead. Lead Tracking / Besucherscanner für Aussteller

Messe Düsseldorf Scan2Lead. Lead Tracking / Besucherscanner für Aussteller Messe Düsseldorf Scan2Lead Lead Tracking / Besucherscanner für Aussteller Schematischer Ablauf Von der Registrierung bis zum Standbesuch 1 Sämtliche Besucherinformationen werden immer auch im persönlichen

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

ATRON-ITCS Sprechfunk. Realisierung von Gruppenrufen mit VoIP über GPRS

ATRON-ITCS Sprechfunk. Realisierung von Gruppenrufen mit VoIP über GPRS ATRON-ITCS Sprechfunk Realisierung von Gruppenrufen mit VoIP über GPRS Matthias Bleyl, 24.03.2010 Einstieg VW Golf, das meist verkaufte Auto in Deutschland Einstieg Warum ist der VW Golf das meist verkaufte

Mehr

Eine App für zeitgemäße Eventgestaltung: Interaktionen, Teilnehmermanagement und ibeacon-technologie. Version 140115

Eine App für zeitgemäße Eventgestaltung: Interaktionen, Teilnehmermanagement und ibeacon-technologie. Version 140115 Eine App für zeitgemäße Eventgestaltung: Interaktionen, Teilnehmermanagement und ibeacon-technologie. Version 140115 Win-Win für Alle Eventveranstalter Profitabilität: sparen Sie Druckkosten, günstige

Mehr

Scan2Lead. + Lead Tracking / Besucherscanner

Scan2Lead. + Lead Tracking / Besucherscanner Scan2Lead + Lead Tracking / Besucherscanner Schematischer Ablauf Von der Registrierung bis zum Standbesuch 1 Sämtliche Besucherinformationen werden immer auch im persönlichen Scan2Lead-Portal im Internet

Mehr

www.creotecc.com CREOTOOL Belegung planen Statikberechnung Visualisierung des Projekts Erstellung der CAD Zeichnung Erstellung der Materialliste

www.creotecc.com CREOTOOL Belegung planen Statikberechnung Visualisierung des Projekts Erstellung der CAD Zeichnung Erstellung der Materialliste www.creotecc.com CreotOOL 2.0 Die webbasierte Planungssoftware von Creotecc Belegung planen Statikberechnung Visualisierung des Projekts Erstellung der CAD Zeichnung Erstellung der Materialliste creotool

Mehr

Werden Sie Partner von Deutschlands zweitgrößtem Ticketingsystem.

Werden Sie Partner von Deutschlands zweitgrößtem Ticketingsystem. Kooperationsinhalte Werden Sie Partner von Deutschlands zweitgrößtem Ticketingsystem. ReserviX ist ein unabhängiges und vollständig webbasiertes Buchungssystem für Tickets. Über 3.000 Veranstalter mit

Mehr

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für

Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Das mobile Qualitätsmanagement- Werkzeug für Groß - und Einzelhandel Lebensmittelproduzenten Lebensmittelhandwerk Gemeinschaftsverpflegung Importeure Food und Nonfood AGU GmbH & Co. Beratungsgesellschaft

Mehr

INIT erhielt vom Verkehrsverbund Sacramento Area Council of Governments. (SACOG) einen Großauftrag für eine flächendeckende

INIT erhielt vom Verkehrsverbund Sacramento Area Council of Governments. (SACOG) einen Großauftrag für eine flächendeckende Hauszeitung der init AG Karlsruhe für Kunden, Geschäftspartner, Investoren, Mitarbeiter und Freunde INIT erschließt neuen Markt. Erstes US-Ticketingsystem für Sacramento. Innovativ INIT erhielt vom Verkehrsverbund

Mehr

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications

wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications 1 wikima4 mesaforte firefighter for SAP Applications Zusammenfassung: Effizienz, Sicherheit und Compliance auch bei temporären Berechtigungen Temporäre Berechtigungen in SAP Systemen optimieren die Verfügbarkeit,

Mehr

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung

MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung MaxComm für eine individuelle Anlagenüberwachung Zum SolarMax Sortiment gehört eine ganze Reihe von Produkten, welche es Ihnen erlauben, Ihre Anlage kontinuierlich zu überwachen. Sämtliche Wechselrichter

Mehr

TOPdesk 5 ist da! Die nächste Generation IT-Servicemanagement

TOPdesk 5 ist da! Die nächste Generation IT-Servicemanagement TOPdesk 5 ist da! Die nächste Generation IT-Servicemanagement Das Softwareunternehmen TOPdesk setzt mit seiner neuesten Version TOPdesk 5 Maßstäbe im Bereich IT-Servicemanagement. Die Highlights sind der

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

Workshop Mobilität und Verkehr in Merzig ---------------------- Fahrgastinformation als Bindeglied zum ÖPNV. Die Chancen von Saarland in Time

Workshop Mobilität und Verkehr in Merzig ---------------------- Fahrgastinformation als Bindeglied zum ÖPNV. Die Chancen von Saarland in Time Workshop Mobilität und Verkehr in Merzig ---------------------- Fahrgastinformation als Bindeglied zum ÖPNV Die Chancen von Saarland in Time Dipl.-Geogr. Jürgen Liesenfeld Bereichsleiter Informationstechnologie

Mehr

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN.

VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. BMW ConnectedDrive www.bmw.ch/ connecteddrive Freude am Fahren VERNETZT, UM FREI ZU SEIN. How-To-Guide: CONNECTED DRIVE SERVICES. Connected Drive Services. Was bietet Ihnen der Dienst ConnectedDrive Services?

Mehr

Normen. Einfach. Managen.

Normen. Einfach. Managen. Normen. Einfach. Managen. SOFTWARE Mit Beratung und Lösungen von Beuth. DOKUMENTE METADATEN SERVICE Mit Beuth e-norm haben Sie Ihre Dokumente im Griff. Und nicht umgekehrt. Gutes und effektives Normen-Management

Mehr

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE.

MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. TELEFONDIENSTE EASY PHONE MIT UNS BLEIBEN SIE IN KONTAKT. WIR SIND IN IHRER NÄHE. Das Telefon gehört sicher auch an Ihrem Arbeitsplatz zu den Kommunikationsmitteln, auf die Sie sich rund um die Uhr verlassen

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Sie haben Microsoft Excel*. Die bekannte Tabellenkalkulation

Mehr

Digitale Netze und intelligente Mobilität

Digitale Netze und intelligente Mobilität Digitale Netze und intelligente Mobilität Fachgebiet Verkehrsplanung und Verkehrssysteme Universität Kassel Konferenz (((eticket Deutschland, 04./05.11.2014, Berlin 0. Einstieg Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge

Mehr

Smarte Apps für smarte Unternehmen

Smarte Apps für smarte Unternehmen Smarte Apps für smarte Unternehmen Order and go www.ilogs.com Apps erobern die Welt Android Market: > 500 000 Anwendungen iphone Market > 400 000 Anwendungen App = Application for Smartphone ilogs mobile

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Innovation zum Anfassen. Tagesaktuelle Information mit MOFIS MEDIA.MIP

Innovation zum Anfassen. Tagesaktuelle Information mit MOFIS MEDIA.MIP Innovation zum Anfassen Tagesaktuelle Information mit MOFIS MEDIA.MIP Innovation zum Anfassen Tagesaktuelle Information im ÖPNV Gemeinsam mit Ihnen den ÖV / ÖPNV attraktiver zu gestalten ist unser klares

Mehr