Bauen & Wohnen Spezial 2014

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauen & Wohnen Spezial 2014"

Transkript

1 Bauen & Wohnen Spezial 2014 Ran an die Fördertöpfe Wer fördert was? RegJo zeigt den Weg durch den Förderdschungel und bringt Klarheit ins Dunkel. Sonnenenergie Trotz der aktuellen Diskussionen: Es gibt gute Gründe, auf das eigene Kraftwerk auf dem Dach zu setzen. Wohnen nach Maß Individuelle Einbaumöbel schaffen neuen Stauraum und geben der Wohnung eine persönliche Note.

2 Sicherheit für jedes Zuhause. Das Schutzkonzept für Eigentümer und Mieter. Bauen & Wohnen Wer, was, wo? Die richtigen Förderprogramme für die Modernisierung oder den Bau der eigenen vier Wände zu finden, ist aufwendig. RegJo sagt, wo es langgeht. Viele Menschen in der Region Hannover wünschen sich ein eigenes Haus oder eine Eigentumswohnung. Damit dieser Traum aber nicht nur für Spitzenverdiener erfüllbar ist, unterstützt das Land Niedersachsen vor allem Familien mit Kindern mit günstigen Baukrediten. Auch vom Bund und aus regionalen Fördertöpfen wie dem enercity- Fonds proklima gibt es Darlehen oder Zuschüsse, die insbesondere energieeffizientes Bauen und Energiesparmaßnahmen belohnen. Ihre Energiekosten senken können private Eigentümer und Unternehmen auch, indem sie auf ihren Dächern mit einer Solaranlage Strom zum eigenen Verbrauch produzieren. Dabei berät sie die Klimaschutzagentur der Region Hannover das zweite Thema dieses RegJo Spezial. Außerdem erklären eine Innenarchitektin und ein Tischler, wie man Wohnraum mit maßgeschneiderten Möbeln individuell gestalten kann. Mit LBS-Wohn- Riester sicher ins Eigenheim LBS-Bausparen. Planbar, zinssicher und Riester gefördert. Inhalt Seite 4 Magazin Seite 6 Der Weg zu den Fördertöpfen Seite 13 Interview NBank Seite 15 Wer fördert was? Seite 17 Die Zukunft des Lichts Seite 18 Solarstrom: Warum sich Photovoltaik immer noch lohnt Seite 26 Mut zum Risiko Seite 28 Maßgeschneidertes Wohnen mit Einbaumöbeln Seite 34 Architektonische Highlights setzen Lassen Sie sich gut beraten. Bis zu * günstiger finanzieren! Impressum Herausgeber POLYGO Verlag GmbH, Hainhölzer Straße 5, Hannover, Telefon: , Fax: Chefredaktion Stefanie Stüting Redaktion Katrin Langemann, Halina Schmidt, Ingrid Lorbach Fotografie Marco Bühl, Daniel Boedeker, DORMA, E.ON Energie Deutschland, Elenathewise (istockphoto), enercity-fonds proklima, ForWind, grafikplusfoto (Fotolia.com), HWH, manfredxy (Fotolia.com), OlenaMykhaylova (istockphoto), Schramm & Schoen, Zimmermann GmbH Marketingleitung John D. Swenson Objektleitung Michael Mohné Anzeigen Torsten Kramer Geschäftsführung Thomas Wirth Layout Robert Krauspe, Sophie Krämer, Vanessa Rudolph LBS Beratungszentren Hildesheimer Str Hannover Telefon Walsroder Str Langenhagen Telefon * Es gelten Fördervoraussetzungen. Beispiel: Ehepaar, 27 und 23 Jahre, 1 Kind (1 Jahr), Bruttoeinkommen und , Bausparsumme und Cover: Elenathewise (istockphoto) 3

3 10 Jahre ForWind Heizen war gestern Saubere Sache Solar-Komplettlösung: Geschäftskunden wie Holz Schiller nutzen die Sonnenenergie-Lösung von E.ON. Sorglos-Paket für Sonnenenergie Die Solar-Komplettlösung von E.ON mit Versicherungsoption liefert alle Komponenten rund um das Thema Solarenergie aus einer Hand. E.ON baut sein Solarangebot umfangreich aus. Angesprochen werden vor allem Betriebe und Haushalte, die Sonnenenergie erzeugen und den grünen Strom gleichzeitig selbst verbrauchen wollen. Dank unserer Energieexpertise können wir die Lastgänge, Verbräuche und Verhaltensmuster unserer Kunden optimal auswerten und Solar-Anlagen zielgruppengenau auf die Wünsche der Verbraucher zuschneiden, sagt Dr. Heinz Rosenbaum, Geschäftsführer von E.ON Energie Deutschland. Wir haben unsere Kunden von Beginn an eingebunden und sie gefragt, was ihnen beim Einstieg in die Eigenerzeugung von Strom wichtig ist. Die Antwort: Ein Komplett-Paket, das alle Komponenten rund um das Thema Solarenergie aus einer Hand liefert, aber gleichzeitig variabel ist und nach dem Baukastenprinzip funktioniert. Ausgerichtet ist das PV-Angebot dabei auf den Eigenverbrauch. Vor allem die Allgefahren-Versicherung unterscheidet das E.ON-Angebot von dem anderer Wettbewerber. Die sogenannte Allgefahrenversicherung, die über insgesamt fünf Jahre läuft, integriert E.ON ab sofort in sein Solar-Paket dies ist ein neues Angebot auf dem PV-Markt. Sie ist bei allen Abschlüssen bis zum Stichtag 30. Juni 2014 gratis inklusive und wird nicht eingepreist. Die Versicherung deckt sämtliche äußeren Schäden und Gefahren sowie die daraus entstehenden Ertragsausfälle ab, etwa bei Sturm, Hagel, Brand, Blitzschlag, Kurzschluss, Diebstahl oder Vandalismus. Der Versicherungsschutz beginnt dabei bereits ab dem Zeitpunkt der Materialanlieferung auf der Baustelle. Weitere Dienstleistungen ergänzen je nach Wunsch des Kunden das Sorglos- Paket, darunter unter anderem Service und Wartung, die künftige Visualisierung via App und Online-Portal und das Speichern der Sonnenenergie in Batterien. Rundum, ein Solarangebot nach dem Baukastensystem mit aufeinander abgestimmten Komponenten. Wer sich für E.ON Solar entscheidet, bekommt alles aus einer Hand. Der Kunde profitiert gleichzeitig von lukrativen Konditionen und der Expertise eines führenden und starken Energiedienstleisters in Deutschland. HK Jubiläum internationaler Forschungskompetenz in der Windenergie. Die Forschung zur Windenergie bündeln und den Wissenstransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik fördern mit diesem Ziel ging 2004 ForWind an den Start. Neun Forschergruppen der Universitäten Hannover und Oldenburg schlossen sich seinerzeit zusammen. Nun feierte das Zentrum für Windenergieforschung sein zehnjähriges Jubiläum trat die Universität Bremen dem Zentrum bei. Heute gehören ForWind an den drei Standorten insgesamt 28 Arbeitsgruppen mit fast 300 Mitarbeitern an. Sie betreiben ingenieurwissenschaftliche und physikalische Forschung in allen Bereichen der Windenergie. Zehn Jahre nach seiner Gründung hat ForWind einen festen Platz in der nationalen und internationalen Forschungslandschaft. So arbeiten seine Wissenschaftler beispielsweise in Forschungsprojekten zu den großen Offshore-Windparks Alpha Ventus, EnBW Baltic 1 oder BARD Offshore 1. Neben zahlreichen Forschungsprojekten hat For- Wind seine Infrastruktur kontinuierlich ausgebaut: Unter anderem wurde 2012 der Grundstein für das weltweit einmalige Testzentrum für Tragstrukturen an der Universität Hannover gelegt. HK Wohlige, gesunde Wärme und immer ein gutes Klima im ganzen Haus. In Zeiten zunehmender Luftverschmutzung und Lärmbelästigung gewinnt das Innenklima eines Hauses zunehmend an Bedeutung. Hier bietet die PROXON-Komforttechnik eine intelligente und seit vielen Jahren bewährte Lösung, die ihre Trümpfe besonders in hochwärmegedämmten Häusern (z.b. Fertighäusern) ausspielt: Sie sorgt nicht nur für sparsames und ökologisches Heizen ganz ohne Heizkörper, sondern auch für ein gesundes Raumklima durch geregelte Frischluftzufuhr rund um die Uhr ohne dass ein Fenster geöffnet werden muss. So wird das Zuhause zum behaglichen Wohlfühlheim. PROXON-Anlagen tauschen die verbrauchte Raumluft völlig zugfrei gegen gefilterte, von außen angesaugte Frischluft aus. Mindestens alle zwei Stunden wird so die Luft im Haus komplett erneuert. Straßenlärm, Staub, Schmutz, Rußpartikel und bei Einsatz von Spezialfiltern auch Schadstoffe, Blütenpollen und Gerüche kommen nicht ins Haus. Während der Heizperiode bedeutet das: Wärme wird nicht mehr zum Fenster rausgelüftet die Raumtemperaturen kühlen nicht unnötig ab und es bleibt mollig warm. Die Menge der zugeführten Frischluft lässt sich individuell anpassen. Zum Beispiel, wenn sich viele Personen in einem Raum aufhalten oder wenn gerade gekocht wird das Raumklima bleibt immer angenehm und sorgt für deutlich mehr Wohlbehagen. Das funktioniert so: Mit einer frequenzmodulierten Luft-Wärmepumpe wird die Frischluft erwärmt und über Wärmeelement-Ventile in die einzelnen Räume geführt, wobei die Temperatur in jedem Raum einzeln reguliert werden kann. Mit der Trinkwarmwasser-Wärmepumpe wird ganzjährig das Warmwasser aus der Fortluft der Lüftungsheizung, aus der Abwärme der Kühlung oder der Ofenwärme produziert. Das ist umweltfreundlich, spart Energie und Kosten. Optional lässt sich eine PROXON-Anlage auch mit einer Kühlfunktion ausrüsten, die im Sommer für angenehme Innentemperaturen sorgt. Die PROXON-Komforttechnik braucht keinen Gasanschluss, keinen Öl- oder Pelletlagerraum, keine Erdbohrung und keine Heizkörper (außer in Bädern und WC). Das spart eine Menge an Baukosten. HK Zimmermann GmbH & Co. KG Zum Eichstruck 3a, Wenden-Gerlingen Telefon: +49(0) Das lohnt sich: Euro Kinderbonus bei Kauf von kommunalem Bauland. Die Gemeinde Wedemark bietet in regelmäßigen Abständen kommunales Bauland an und gewährt Käufern einen einmaligen Kinderbonus von Euro pro Kind unter 18 Jahren, das durchgehend im Haushalt lebt. Die spendable Richtlinie gilt für Grundstücke, die seit dem 1. Juli 2009 gekauft worden sind. Der Kinderbonus wird nicht mit dem Kaufpreis für das Kaufgrundstück verrechnet, sondern erst dann per Antrag gewährt, wenn die gekaufte Fläche mit einem Wohnhaus bebaut wurde und der Käufer den Einzug in die Immobilie nachweist. Laut den Fördervoraussetzungen ist die Anzahl der Kinder pro Haushalt, für die der Bonus gezahlt wird, unbegrenzt. Der Bonus wird auch noch für Kinder gewährt, die in den auf den Kauf des Grundstückes folgenden drei Jahren geboren werden (Stichtag: Datum des Kaufvertrages). Welche kommunalen Baugrundstücke in der Gemeinde Wedemark zur Zeit im Angebot oder in der Planung sind, können Interessenten auf der Website der Gemeinde unter den Aktuellen Angeboten erfahren. HK Fotos: E.ON Energie Deutschland, ForWind, Zimmermann GmbH, grafikplusfoto (Fotolia.com) 4 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 5

4 Der Weg zu den Fördertöpfen Ein Haus bauen oder kaufen, einen Altbau mit Komfort, Wärmeschutz und moderner Technik ausstatten all das kostet viel Geld. Günstige Kredite oder Zuschüsse von Bund, Land oder Gemeinden erleichtern Bauherren und Modernisierern die Finanzierung. Text: Ingrid Lorbach Fotografie: enercity-fonds proklima 6 7

5 Es gibt eine Vielzahl verschiedener Fördertöpfe, in denen für so ziemlich jede Zielgruppe etwas dabei ist. Eine Familie aus Langenhagen mit zwei Kindern zehn und sechs Jahre alt will ein Haus bauen. Welche Möglichkeiten gibt es für sie, neben angespartem Eigenkapital und einem Bankdarlehen zu marktüblichen Konditionen auch öffentlich geförderte Kredite oder Zuschüsse in ihre Baufinanzierung einzubeziehen? Angenommen, beide Eltern sind berufstätig und ihr gemeinsames jährliches Bruttoeinkommen beträgt etwa Euro. Dann haben sie gute Chancen, von der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) ein Darlehen von bis zu Euro zu bekommen, für das sie in den ersten zehn Jahren gar keine Zinsen zahlen. Sollte ihnen darüber hinaus noch Geld für den Bau fehlen, könnten sie sich bei der KfW Förderbank des Bundes noch bis zu Euro ausleihen nicht mehr ganz so günstig wie das NBank-Darlehen, aber immer noch zu vorteilhaften Bedingungen und übrigens unabhängig vom Familieneinkommen. Entscheiden sich die Bauherren für ein besonders energiesparendes Haus ein sogenanntes KfW-Effizienzhaus 55 oder 40 bekommen sie von der KfW zum zinsgünstigen Darlehen sogar noch einen Tilgungszuschuss von bis zu Euro. Wenn sie ihr Eigenheim auf höchster Energiesparstufe als Passivhaus bauen, dann belohnt sie der regionale Klimaschutzfonds proklima mit weiteren Euro Zuschuss. An diesem Beispiel einer Baufamilie aus der Region Hannover lassen sich die Stärken und Schwächen der staatlichen Förderung erkennen. Die darin enthaltene gute Nachricht für alle, die bauen oder modernisieren möchten, lautet: Es gibt eine Vielzahl verschiedener Fördertöpfe, in denen für so ziemlich jede Zielgruppe etwas dabei ist. Allerdings lässt das Beispiel auch schon ahnen, dass der Weg zu den Fördertöpfen nicht immer ganz einfach zu finden ist. Gelder kommen aus verschiedenen Quellen und von unterschiedlichen Institutionen. Wer zuständig ist, welche Bedingungen gelten, wo man Anträge stellt, dafür gibt es beispielsweise für Förderung der Programme des Bundes andere Vorschriften als in der NBank Förderung der Länder. Und die vielen kleinen, regionalen und lokalen Fördermöglichkeiten sind oft gar nicht Die Investitionsausreichend bekannt. und Förderbank Wie in den meisten Bundesländern so unterschiedlich ihre Förderprogramme im Einzelnen auch (NBank) hat im Niedersachsen sein mögen hat die Wohnraumförderung in Niedersachsen vor allem eine soziale Zielsetzung. Auch Haus- anderem zins- Jahr 2013 unter halten mit geringerem Einkommen, mit mehreren Kindern oder besonderen Belastungen soll es möglich sein, vergeben für... günstige Kredite Wohneigentum zu erwerben, umzubauen oder zu modernisieren. Unsere Beispielfamilie aus Langenhagen 212 Eigenheime kann so von einem Darlehen aus dem Programm Eigentum für Haushalte mit Kindern profitieren. Haushalte, wohnungen für oder Eigentumsin denen schwerbehinderte Menschen leben, bekommen günstige Kredite für den behindertengerechten oder mehr Kindern Familien mit zwei Umbau ihrer Wohnung. Mietern in bestimmten städtischen Gebieten wird ermöglicht, ihre bisherige Woh- schwerbehinderten 37 Familien mit nung zu kaufen, wenn diese nach einer Modernisierung Angehörigen, um in Eigentum umgewandelt werden soll. Für Investitionen in energiesparende Maßnahmen von selbstgenutz- raum zu schaffen barrierefreien Wohnten Häusern und Wohnungen gibt es ebenso Fördermittel wie für den vorausschauenden altersgerechten Kauf von 160 den Erwerb oder Umbau. Allen diesen Programmen gemeinsam ist, dass Wohnungen als bestimmte Einkommensgrenzen nach dem Niedersächsischen Wohnraumförderungsgesetz gelten. Ob das Eigentum selbstgenutztes eigene Einkommen darüber oder darunter liegt, muss 66,5 Prozent der stets für den Einzelfall berechnet werden. Die Wohnraumförderstellen der Gemeinden helfen dabei. KfW-Effizienzhaus Neubauvorhaben als Die bundesweiten Förderprogramme der KfW dagegen stehen allen, unabhängig von Einkommen oder Passivhaus 70 oder als Familienstand, offen. Ein Kredit aus dem allgemeinen 24 energetische KfW-Wohneigentumsprogramm ist zinsmäßig oft kaum Modernisierungen günstiger als ein normales Bankdarlehen, hat aber dennoch einen entscheidenden Vorteil: Banken behandeln von Wohneigentum 8 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 9

6 Vorbildlich: Im neuen Wohngebiet zero:e park in Hannover-Wettbergen werden alle Häuser auf Passivhausstandard gebaut. Der Staat fördert energieeffiziente Bauweisen mit besonders günstigen Krediten und Zuschüssen. Hier finden Sie Hilfe Information und Beratung zur Förderung KfW-Bankengruppe Tel (kostenfreie Servicenummer) Montag bis Freitag: Uhr, NBank Wohnraumförderberatung (Wohnraum-, Energieeinsparund Klimaschutzförderung) Tel , Montag bis Freitag Uhr proklima Der enercity-fonds Tel , Montag bis Freitag 9.00 bis Uhr Förderung von proklima Der Klimaschutzfonds proklima hat im Jahr 2013 unter anderem Zuschüsse vergeben für Passivhauswohneinheiten im Neubau 561 Maßnahmen zur Heizungsoptimierung 338 Gas-Brennwert- Kessel 239 Beratungen durch Energielotsen im Altbau 161 Maßnahmen zur Außenwanddämmung 141 Maßnahmen zur Dachdämmung KfW-Kredite wie Eigenkapital, was sich wiederum positiv auf die gesamte Finanzierung auswirkt. Interessanter aber sind die KfW-Programme Energieeffizient Bauen und Energieeffizient Sanieren, denn dort gibt es, wie eingangs schon für den Neubau beschrieben, echte Geldgeschenke in Form von Tilgungszuschüssen. Besonders lohnend ist die umfassende Sanierung eines Altbaus zu einem KfW-Effizienzhaus: Bis zu Euro Kredite zu sehr günstigen Zinsen, dazu je nach erreichtem energetischen Standard ein Tilgungszuschuss von bis zu 17,5 Prozent des Darlehensbetrags. Wer die Sanierung aus eigenen Mitteln bezahlt, bekommt einen Zuschuss von maximal Euro direkt aufs Konto ausgezahlt. Auch für einzelne Energiesparmaßnahmen wie Wärmedämmung, Fenster- oder Heizungsaustausch gibt es Kredite oder Zuschüsse. Weitere KfW- Programme fördern den barrierefreien Umbau oder die Installation von Photovoltaikanlagen und -speichern. Im Bereich der erneuerbaren Energien gibt es auf Bundesebene noch eine weitere Förderquelle, die sogar zusätzlich zu den KfW-Sanierungsprogrammen genutzt werden kann. Das sind die Zuschüsse des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, besser bekannt als BAFA, zur Umstellung von Heizungen auf Solarkollektoren, Holzpellet- und Hackschnitzel- anlagen oder Wärmepumpen. Je nach Wärmequelle oder Heizungsart reichen die Förderbeträge von bis um die Euro. Besonders effiziente Technologien oder Kombinationen werden mit Bonusbeträgen belohnt. Allerdings gibt es die Fördermittel Heizen mit Erneuerbaren Energien für Ein- und Zweifamilienhäuser nur im Altbau. Wer neu baut, ist nämlich schon per Gesetz verpflichtet, einen Teil der Wärmeversorgung mit Hilfe von Sonne, Biomasse oder Umweltwärme zu erzeugen. In einem weiteren Programm fördert die BAFA umfassende Energieberatungen, die Eigentümern konkrete Vorschläge für energiesparende Maßnahmen an ihrem Haus machen. Weil Energiesparen, Energieberatung und der Einsatz erneuerbarer Energien sowohl für den Klimaschutz als auch für bezahlbares Wohnen ohne explodierende Nebenkosten so enorm wichtig sind, engagieren sich zunehmend Gemeinden und Energieversorger auf regionaler Ebene in diesen Förderbereichen. Unsere Musterfamilie hat das Glück, in Langenhagen zu bauen, das neben der Stadt Hannover, Seelze, Ronnenberg, Hemmingen und Laatzen zum Fördergebiet von proklima gehört. Der gemeinsame Fonds der Gemeinden und der Stadtwerke Hannover fördert einen ganzen Strauß von Maßnahmen im Altbau oder Neubau, im privaten Wohnbereich, aber auch in Schulen, Kindergärten oder anderen öffentlichen Einrichtungen. Beträge von einigen hundert bis einigen tausend Euro gibt es zum Beispiel für Heizungsoptimierung und -austausch, für Lüftungsanlagen, für Mini-Blockheizkraftwerke oder Energieberatung. Wärmedämmung beispielsweise wird mit fünf Euro je Quadratmeter gefördert. Entschließen sich Nachbarn in Reihenhäusern gemeinsam zur Außenwanddämmung, verdoppelt sich der Zuschuss für beide auf 10 Euro. Eine pfiffige Förderidee, denn so reduziert sich der Aufwand fürs Dämmen und leidiger Streit wegen einer uneinheitlichen Fassade kommt gar nicht erst auf. Aber auch außerhalb des Wirkungskreises von pro- Klima gibt es in der Region Hannover den einen oder anderen lokalen Fördertopf, der den Weg ins Eigenheim oder zu weniger Energieverbrauch erleichtert. So bezuschussen zum Beispiel die Gemeindewerke Wedemark unter anderem ebenfalls Passivhäuser, effiziente Heizungen, Solaranlagen, Gründächer und vieles mehr. Sogar für das Pflanzen von Eichen, Buchen und Linden im Hausgarten werden 50 Euro pro Baum gezahlt. Was es noch an Förderung in den Gemeinden rund um die Landeshauptstadt gibt, hat die Klimaschutzagentur der Region Hannover unter zusammengestellt. Mit dem Messgerät Energiefressern auf der Spur: Der enercity-fonds proklima fördert unter anderem auch Stromsparberatungen für Haushalte in Hannover und einigen umliegenden Kommunen. 10 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 11

7 RENDITE-ObjEKT Produktions- und Lagerhallenkomplex Mehr Informationen erhalten Sie unter: FRIA Immobilien GmbH & Co.KG Lutz Lüking Plathnerstraße 4A Hannover Tel (0511) Wir helfen durch den Förderdschungel! Astrid Hanusch ist Leiterin der Beratungsstelle der Investitionsund Förderbank Niedersachsen (NBank) in Hannover. Sie berät Bauherren, Hauseigentümer und Vermieter zu den Wohnraumförderprogrammen des Landes Niedersachsen. Interview: Ingrid Lorbach Fotografie: Marco Bühl Industriestraße Wedemark Mellendorf Kaufpreis netto: ,- direkt vom Eigentümer provisionsfrei Grundstücksfläche: m 2 Mellendorf liegt unweit der A7 nördlich von Hannover. Mietertrag pro Monat: ca Euro netto (gültig ab ) Dies entspricht einem Jahresnettomietertrag von ca Euro. Es ist ein Bahnanschlussgleis vorhanden, welches in die sogenannte Bahnhalle mündet. Kaufpreis ,- Euro entspricht demnach einem Faktor von 8,8 Jahresnettomieten. Der aktuelle Mietvertrag läuft bis Seit Mitte der 1980er Jahre an ein und denselben Mieter vermietet (ein Beteiligungsunternehmen von VW), mit einem Schulungsgebäude (2-stöckig) und soweit es geht mit Hallen bebaut, in einem sehr guten Zustand, es wurde und wird ständig in die Gebäude investiert, derzeit Nutzung durch Lagerung von Fahrzeugteilen und Fahrzeugdemontage, Bahnanschlussgleis vorhanden. Frau Hanusch, es gibt eine Vielzahl von Förderprogrammen für Bauen und Modernisieren auf Bundes- und Länderebene. Wie findet man durch diesen Förderdschungel hindurch? Astrid Hanusch: Das ist in der Tat manchmal nicht ganz einfach. Was die Programme der Wohnraumförderung Niedersachsen angeht, helfen wir in der Beratungsstelle gerne dabei, den Weg durch den Dschungel zu lichten. Wer sind die Ratsuchenden, die sich an Sie wenden? Astrid Hanusch: Das ist das ganze Spektrum der Zielgruppen, von Eigentümern und Vermietern bis zu gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaften. Der klassische Anrufer in der Beratungsstelle aber ist der private Häuslebauer. Was für Fragen haben diese Bauherren? Astrid Hanusch: Das kommt auf ihren Informationsstand an. Manche waren schon bei ihrer Bank oder der Wohnraumförderstelle und haben nun eher spezielle Fragen. Andere wollen zunächst einfach nur wissen, ob die Wohnraumförderung des Landes für sie infrage kommt. Manchmal rufen Familien mit einem Kind an, die nicht wissen, dass mindestens zwei Kinder davon eins unter 15 Jahren Voraussetzung für unsere Wohneigentumsförderung sind. Wir werden auch öfters gefragt, ob wir das gesamte Bauvorhaben finanzieren können was aber nicht möglich ist? Astrid Hanusch: Nein, denn wir sind eine reine Förderbank und nur für Förderdarlehen zuständig. Die Gesamtfinanzierung läuft immer über die Hausbank der Bauherren. Astrid Hanusch, Leiterin der Beratungsstelle der NBank in Hannover. Das ist aber nicht in jedem Bundesland so. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein zum Beispiel übernimmt auch Funktionen einer Hausbank. Wird das Förderdarlehen dann direkt bei der NBank beantragt? Astrid Hanusch: Auch diese Frage wird in der Beratung oft gestellt. Nein, Darlehen aus Programmen der NBank werden bei den jeweils zuständigen Wohnraumförderstellen gestellt. In Hannover gibt es eine Förderstelle der Stadt und eine für die Region, weitere bei Städten und Gemeinden in der Region, zum Beispiel Hemmingen, Langenhagen oder Burgdorf. Haben Sie auch einen Rat für die Anrufer, die nicht die Fördervoraussetzungen der NBank erfüllen, zum Beispiel weil sie nur ein Kind haben? Astrid Hanusch: Die bundesweiten Wohneigentumsprogramme der KfW-Förderbank stehen grundsätzlich allen offen, unabhängig vom Familienstand oder Einkommensgrenzen. Diese Mittel werden aber, anders als die Landesförderung, rein über die Hausbank beantragt. Die KfW fördert energieeffizientes Bauen und Sanieren. Spielt das auch in der Landesförderung Niedersachsens eine Rolle? Astrid Hanusch: Ja, eine durchaus wichtige. Bei der Wohneigentumsförderung für den Neubau erhöht sich das Darlehen bei energiesparender Bauweise um Euro. Im vergangenen Jahr wurden rund zwei Drittel der geförderten Neubauvorhaben als KfW- Effizienzhaus 70 oder als Passivhaus ausgeführt. Im neuen Wohnungsbauprogramm, das in Kürze in Kraft tritt, ist dann für den Neubau nur noch energiesparendes Bauen vorgesehen. Auch im Altbau ist die Nachfrage nach Mitteln für energiesparende Maßnahmen groß. Dafür haben wir das Landesprogramm Energetische Modernisierung von Wohneigentum. Zum Schluss eine Prognose: Werden die dieses Jahr für die Wohnraumförderung zur Verfügung stehenden Mittel ausreichen? Astrid Hanusch: Die Frage kann ich zwar so früh im Jahr noch nicht mit Sicherheit beantworten, aber in den letzten Jahren hat es immer gereicht. Die Mittel wurden nie ganz ausgeschöpft. RegJo Hannover Bauen & Wohnen 13

8 Bild: enercity-fonds proklima Wer fördert was? Die wichtigsten Förderprogramme für Bauen, Hauskauf, Modernisierung und Energiesparen. Regional: Förderung von proklima für Hannover Stadt, Langenhagen, Seelze, Ronnenberg, Hemmingen, Laatzen Programm Was wird gefördert? Wie wird gefördert? Voraussetzungen Neubau Förderprogramm Passivhausbau, Energieberatung (Energielotsen) Zuschüsse für Passivhausbauweise Erfüllung technischer Mindestanforderungen Altbau Förderprogramm Energieberatung, Energiesparmaßnahmen (z.b. Dämmung), Modernisierung zum KfW-Effizienzhaus 55 oder Passivhaus Zuschüsse in unterschiedlicher Höhe je nach Maßnahme Erneuerbare Energien Förderprogramm Solarwärme, Holzheizungen, Wärmepumpen, Heizungsoptimierung, Photovoltaikberatung (PV-Lotse) u.a. Zuschüsse in unterschiedlicher Höhe je nach Maßnahme Kraft-Wärme-Kopplung Förderprogramm Blockheizkraftwerke und Strom erzeugende Heizungen in Ein- und Mehrfamilienhäusern Zuschüsse je nach Heizung bzw. Maßnahme Stromlotsen-Förderprogramm Stromsparberatung Zuschuss von 140 Euro Eigenanteil von 20 % Schulen Förderprogramm z.b. Solaranlagen, Bildungs- und Beratungsangebote zu Energiethemen für Schulen und Kindergärten Zuschüsse in unterschiedlicher Höhe je nach Maßnahme Erfüllung technischer Mindestanforderungen Nichtwohngebäude Förderprogramm Neubau / Modernisierung zum Passivhaus z.b. Schulen, Sporthallen, Gewerbebauten etc. Zuschüsse von maximal Euro Mehr Information zu den Programmen unter Land Niedersachsen: Förderprogramme der NBank Programm Was wird gefördert? Wie wird gefördert? Voraussetzungen Eigentum für Haushalte mit Kindern Neubau, Kauf, Ausbau / Umbau von selbstgenutztem Wohnraum Zinsgünstige Darlehen, abhängig vom Vorhaben und der Kinderzahl Mindestens 2 Kinder, Einkommen unter bestimmter Grenze Eigentum für Menschen mit Behinderung Neubau, Kauf, Ausbau / Umbau von selbstgenutztem Wohnraum für Haushalte mit Schwerbehinderten Zinsgünstige Darlehen, abhängig von Anzahl und Alter der Kinder Schwerbehinderte / Pflegebedürftige im Haushalt, Einkommen unter bestimmter Grenze Erwerb von selbstgenutztem Wohnraum Kauf / Erwerb von Wohnungen in Zusammenhang mit Modernisierung in städtebaulichen Sanierungsgebieten Zinsgünstige Darlehen, abhängig von Anzahl und Alter der Kinder Mindestens 1 Kind oder Schwerbehinderung Energetische Sanierung von Wohneigentum z.b. Wärmedämmung, Fensteraustausch, Heizungserneuerung Zinsgünstige Darlehen in Höhe von 40 % der Gesamtkosten Einkommen unter bestimmter Grenze, Eigenleistungsanteil Altersgerechte Modernisierung von Wohneigentum Barrierefreier Umbau Zinsgünstige Darlehen in Höhe von 40 % der Gesamtkosten Einkommen unter bestimmter Grenze Mehr Information zu den Programmen unter 15

9 Die Zukunft des Lichts Seit dem 1. Januar 2014 werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der Umrüstung auf LED-Beleuchtung staatlich gefördert. HWH Elektronische Bauteile GmbH gehört zu den Experten. Text: Stefanie Stüting Fotografie: HWH COLOR GLAS AUFZUG. DESIGN CG3 / LICHTDECKE LD5X-LED-RGB ORIGINAL Der Color Glas Aufzug. Das Original. Ausgezeichnet. Erstklassig in Technik und Design. Klar in Form und Funktion. Exzellent in jedem Detail. Die Überzeugung eines Familienunternehmens mit langer Tradition. Ihre Niederlassung Schmitt + Sohn Aufzüge GmbH & Co. KG Chromstraße 16, D Isernhagen HB Fon +49(0) Bis zu 90 Prozent Energie sparen moderne LED-Lampen gegenüber Halogen oder Glühbirnen und werden damit in den kommenden 20 Jahren die wichtigste Beleuchtungstechnologie sein. Auch die Technik verbessert sich: Um eine 60 Watt Glühbirne zu ersetzen, nimmt man üblicherweise eine 9 Watt LED. Innerhalb von einem Jahr hat sich die Investition in eine LED-Lampe, der eine Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren bescheinigt wird, amortisiert. Das macht die neue Förderung, die seit Beginn dieses Jahres bis zu einer Summe von Euro abgerufen werden kann, so attraktiv. Handwerkskammer und IHK, aber auch das EnergieBeratungs- Zentrum (EBZ) stehen als Ansprechpartner zur Verfügung und kennen die Details. Wilhelm Haßenpflug Dipl. Ing. Wilhelm Haßenpflug übernahm die Firma HWH im Jahr Seit mehr als drei Jahren liegt der Fokus auf LED- Leuchtmitteln. Unter dem Motto robuste Qualität zu attraktiven Preisen werden LED- Lampen aus Fernost importiert und hier im eigenen Labor getestet. Es werden sowohl Händler als auch gewerbliche skunden beraten und beliefert. Erste Informationen erhält der Kunde über den Online Shop (www.hwh-electronic.com). Die Firma HWH Elektronische Bauteile GmbH gehört in der Region Hannover zu den absoluten Experten, wenn es um LED-Technologie geht. Geschäftsführer Wilhelm Haßenpflug: Nach 20 Jahren Erfahrung in der Ersatzteilbranche für elektronische Konsumgeräte fokussieren wir uns seit nunmehr drei Jahren auf den Zukunftsmarkt LED-Beleuchtung. Ersatzteile sind heute nicht mehr gefragt. Die Menschen werfen Fernseher, DVD-Player und Playstations lieber weg und kaufen neue Produkte, bevor sie die alten reparieren lassen. HWH importiert LED-Lampen aus Asien und testet die Produkte in einem aufwendigen Testverfahren auf Leistung und Qualität. Der Vorteil von Blulaxa-Lampen aus dem Hause HWH: Die Preise gegenüber den Großen der Branche in Deutschland fallen deutlich niedriger aus, gleichzeitig garantiert HWH exakte Lumenzahlen. Das ist nicht selbstverständlich. Denn bei den Billiganbietern sind Produkte mit deutlich niedrigeren Lumenzahlen als angegeben im Handel. Mit einem Einkaufsbüro in Taiwan ist das Unternehmen nah am Einkaufsmarkt und in der Lage, vor Ort die Partnerbetriebe auszuwählen und zu auditieren. Im laufenden Jahr wird HWH Elektronische Bauteile GmbH das Volumen an verkauften LED-Lampen auf mehr als verdoppeln. Wilhelm Haßenpflug: Die jetzt mögliche Förderung, die erstmals nur für die Lichtsanierung angeboten wird (Anm. d. Red.: bislang mussten mindestens zwei Querschnitt- Techniken wie Heizung und Licht verbessert werden, um eine Förderung zu erhalten) ist für kleine und mittlere Unternehmen sehr attraktiv. Auch für die Zukunftstechnologie LED gilt: Es lohnt sich, auf Qualität zu setzen und einen Ansprechpartner vor Ort zu haben. RegJo Hannover Bauen & Wohnen 17 S+S-003-PR-2014-AZ-Original-CG3-BW_215x140.indd :50

10 Solarstrom: Warum sich Photovoltaik immer noch lohnt Bild: Elenathewise (istockphoto) Wie geht es weiter mit der Solarenergie? Auch wenn Diskussionen um einen Kurswechsel in Sachen Energiewende verunsichern, gibt es gute Gründe, auf das eigene Kraftwerk auf dem Dach zu setzen. Neben privaten Hausbesitzern will die Region Hannover verstärkt gewerbliche Betriebe für die Nutzung von Sonnenenergie gewinnen. Text: Ingrid Lorbach 18 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 19

11 Bild: manfredxy (Fotolia.com) Von der noch vor einigen Jahren viel gepriesenen Rendite mit der Sonne bleibt heute nicht mehr viel übrig. Zudem sorgt die aktuelle politische Debatte um das EEG und mögliche Korrekturen an der Energiewende für Verunsicherung. Die Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH rät trotzdem zur Solarenergie und rät zu kleinen Anlagen für den eigenen Bedarf. 20 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 21

12 Bild: Elenathewise (istockphoto) Die erste Solaranlage mit 7,5 Quadratmeter Kollektoren für die Wärmegewinnung installierte Jörg Ewald vor 25 Jahren auf dem Dach seines Betriebsgebäudes in Hannover-Ricklingen. Drei Elektroboiler, die zuvor Wohnhaus, Büro und Sozialgebäude mit Warmwasser versorgt hatten, konnten daraufhin in den Ruhestand gehen stieg der Dachdeckermeister mit der ersten Photovoltaikanlage in die eigene Stromproduktion ein. Weitere folgten im Abstand von wenigen Jahren. Heute versorgt sich die Firma Ewald Bedachungen nach eigenen Angaben mit jährlich Kilowattstunden Strom von betriebseigenen und zusätzlich angemieteten Dächern, was der Umwelt jedes Jahr allein mehr als acht Tonnen CO2 sowie ebenfalls beachtliche Mengen anderer klimaschädlicher Gase erspart. Für Jörg Ewald waren Pioniergeist und ökologische Überzeugung Antrieb für den Einstieg in die Solarenergieproduktion. Aber er weiß auch, dass deren rasante Entwicklung mit Enthusiasmus allein nicht möglich gewesen wäre: Erst das EEG, das Erneuerbare-Energien-Gesetz, hat die Massenproduktion ausgelöst. Nur mit Rendite funktioniert so etwas. Auf der Grundlage des EEG erhält, wer eine Solarstromanlage auf seinem Dach installiert, für 20 Jahre eine garantierte Vergütung für jede Kilowattstunde Strom, die ins öffentliche Netz eingespeist wird. Für Neuanlagen verringern sich die Vergütungssätze mittlerweile von Monat zu Monat um einen bestimmten Prozentsatz. So wird Sonnenstrom aus einer PV-Anlage mit einer Leistung von 10 Kilowatt peak (kwp) das entspricht den üblichen Anlagen von Einfamilienhäusern, die ab dem 1. April 2014 in Betrieb geht, mit 13,38 Cent pro Kilowattstunde (kwh) vergütet. Ein Jahr zuvor waren es noch 15,92 Cent pro kwh. Von der noch vor einigen Jahren viel gepriesenen Rendite mit der Sonne bleibt heute nicht mehr viel übrig. Wirtschaftlich ist Photovoltaik heute vor allem, wenn man den selbsterzeugten Strom auch selber verbraucht. Bild: OlenaMykhaylova (istockphoto) Größtes und kostenintensives Problem für private Stromerzeuger: die elektrische Energie solange zwischenzulagern, bis sie gebraucht wird. Dazu sorgt außerdem noch die derzeitige politische Debatte um das EEG und mögliche Korrekturen an der Energiewende für Verunsicherung, was die Zukunft der Solarförderung angeht. Kann man Hausbesitzer in dieser Situation tatsächlich mit wirtschaftlichen Argumenten und nicht nur mit dem Appell an das ökologische Gewissen zu einer Photovoltaikanlage auf dem Hausdach raten? Ja, meint Dr. Axel Bader, der bei der Klimaschutzagentur Region Hannover GmbH für Solarenergie zuständig ist. In der Beratung zur Photovoltaik orientiere sich die Agentur aber an den veränderten Voraussetzungen des EEG. Wir empfehlen heute eher kleinere Anlagen, die gerade den Eigenbedarf an Strom abdecken, erklärt Bader, nur dann rechnen sie sich noch. Der Hintergrund: Während die EEG-Vergütung sank, fielen gleichzeitig die Produktionskosten für den Solarstrom. Ein Grund dafür ist der immense technische Fortschritt, der Solaranlagen immer effizienter gemacht hat. Eindrücklich nachvollziehen lässt sich diese Entwicklung der Photovoltaik von den 1990er Jahren bis heute anhand der verschiedenen Anlagen auf den Dächern von Firma Ewald in Ricklingen: Während die aufgeständerte Flachdachanlage von 1996 zehn Quadratmeter Fläche für 1 kwp Leistung brauchte, kommen einige hocheffiziente Anlagen heute bei gleicher Leistung mit der Hälfte der Fläche aus. Ewalds jüngste Anlage produziert dank sehr lichtempfindlicher Dünnschichtmodule auch an trüben Tagen reichlich Strom und das in Ostlage. Weil zudem auch noch die Preise für PV-Module sanken, kostet es derzeit nur noch 16 bis 18 Cent, eine Kilowattstunde Solarstrom zu produzieren, die man bei einem Stromanbieter für etwa 28 Cent pro Kilowattstunde kaufen müsste. Wirtschaftlich ist Photovoltaik heute also vor allem, wenn man selbsterzeugten Strom selber verbraucht. Allerdings gibt es vor allem im privaten Haushalt ein Problem mit dem Schon in Kürze rechnen Experten mit einem Preisabfall bei Solarstromspeichern. Eigenverbrauch: Strom wird vor allem am Tage produziert, wenn die Sonne scheint, aber in vielen Haushalten erst abends gebraucht, wenn alle Familienmitglieder zuhause sind und kochen, fernsehen, Musik hören, Wasch- und Spülmaschine in Gang setzen und natürlich das Licht anschalten. Die elektrische Energie muss also solange zwischengelagert werden, bis sie gebraucht wird. Technische Lösungen in Form von Blei- oder Lithium-Ionen-Akkus gibt es bereits, sie sind aber für private Eigenheime noch recht teuer. Deshalb wird ihre Installation derzeit von der KfW Förderbank mit zinsgünstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen gefördert. Axel Bader erwartet aber schon in Kürze einen kräftigen Preisabfall bei Solarstromspeichern, und zwar aus zwei Gründen: Erstens werden die Batterien immer billiger, und zweitens weiß man inzwischen genauer, welche Kapazitäten ausreichend sind, sodass die Speicher kleiner dimensioniert werden können. Auch ein Elektroauto taugt als Zwischenspeicher für Solarstrom. Für Pendler stellt sich allerdings auch hier das Problem der Gleichzeitigkeit, schränkt Bader ein, das Auto ist dann unterwegs, wenn es eigentlich zuhause Strom laden sollte. Für Betriebe funktioniert das besser. Die Mitarbeiter der Klimaschutzagentur Hannover selber sind auf 22 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 23

13 Bild: Marco Bühl Von: Magdalena Neuner An: E.ON Betreff: Grüner Strom Wenn Strom immer grüner wird, kann sich das dann noch jeder leisten? Hallo Frau Neuner, wir arbeiten daran, dass Erneuerbare Energie bezahlbar bleibt. Unsere Energie soll sauberer und immer besser werden. Ein Beispiel: Bereits seit 2001 bauen wir Hochsee-Windparks. Durch unsere Erfahrung können wir Prozesse und Verfahren beim Bau und Betrieb immer weiter verbessern. Damit senken wir die Kosten schon jetzt nachhaltig. Stabile und günstige Preise bis Februar Solar-Checks für Hausbesitzer und Unternehmen Ob ein Privathaus oder Firmengebäude sich für Photovoltaik zur Stromproduktion oder für Solarkollektoren zur Wärmeerzeugung eignet, ermitteln die Energieberater der Klimaschutzagentur Hannover mit dem kostenlosen Solar-Check vor Ort. Für Terminvereinbarungen melden sich Unternehmen telefonisch unter 0511 / , private Hausbesitzer unter 0511 / oder am Service- Point Klimaschutz der üstra in der hannoverschen Innenstadt. Dort gibt es auch Informationen zu Fördermitteln. Solaratlas Hannover Energiezukunft7_073_EDG_REGJO_215x140_Stoerer.indd :00 Schnapp Nr. 073 VG EDG Format Verlagsanpass. 215x140 IsoV2 (mm) DU ET Titel es REGJO Hannover dir doppelt! Geschäftsführer Udo Sahling und Energieexperte Axel Bader von der Klimaschutzagentur freuen sich, 2014 ihre Solar-Checks auch für Unternehmen anbieten zu können. Die Agentur selber nutzt Solarstrom für ihr Elektroauto. Erste Einschätzungen zum Solarpotenzial der Dachflächen eines Hauses liefert ein Blick in die Solarkarten unter Der Online- Check ersetzt aber keine individuelle Beratung. Jetzt die zweifache Förderung für Fernwärme oder BHKW sichern von proklima und der Stadt hannover! (0511) Entdecken Sie bei FENNOBED hoch wertige Boxspring- Bettsysteme, die Sie ganz nach Wunsch gestalten können. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Showroom oder online unter FENNOBED Hannover Karmarschstraße Hannover Telefon: Besuchen Sie uns auch bei Facebook: Dienstfahrten im Stadtgebiet mit einem VW E-Up! unterwegs und Dachdecker Ewald hat schon 2010 zwei elektrobetriebene Lastfahrzeuge angeschafft, die er mit hausgemachtem Solarstrom betankt Euro stehen der Klimaschutzagentur 2014 zusätzlich für die Solarberatung von Unternehmen zur Verfügung. Überhaupt haben Unternehmen und Gewerbebetriebe oft sogar die besseren Voraussetzungen, ihren eigenen Strom zu nutzen. EDV-Anlagen oder Maschinen laufen in der Regel tagsüber und können direkt aus der Photovoltaikanlage gespeist werden. Dass viele Betriebe mit steigenden Energiekosten kämpfen, ist ein starkes Argument für die Solarnutzung, auf das die Klimaschutzagentur mit einer neuen Kampagne setzt. In diesem Jahr bietet sie ihre Solar-Checks, mit denen sie seit 2011 private Hausbesitzer zum Einsatz von Photovoltaik und Solarthermie berät, auch für Unternehmen an. Während eines etwa einstündigen kostenlosen Beratungstermins ermittelt ein Energieberater anhand von Gebäudemerkmalen wie Dachform und -ausrichtung, Raum für Speicher oder Zähler sowie Energieverbrauchsdaten das Solarpotenzial und gibt Empfehlungen für Anlagentechnik und Fördermittel. Vom Umweltdezernat wie von der Wirtschaftsförderung der Region bekommt die Klimaschutzagentur in diesem Jahr jeweils Euro zusätzliche Mittel für die Solar-Checks. Umweltdezernent Professor Dr. Axel Priebs stellte das erweiterte Beratungsprogramm im Februar auf dem Dach zwischen Modulen und Kollektoren bei Solar-Vorreiter Jörg Ewald vor. Mit ihrem Engagement, so der Dezernent, möchte die Region die Beratungszahlen und damit die Zahl der Solaranlagen auf den Dächern weiter steigern. Solarenergie ist kein Selbstzweck, sondern dient der Energiewende, betonte Priebs und verteidigte an dieser Stelle auch das Erneuerbare-Energien-Gesetz. Das EEG sei kein Geschenk, sondern von volkswirtschaftlichem Nutzen, weil gerade regionale Handwerksbetriebe vom Ausbau der Photovoltaik profitierten. RegJo Hannover Bauen & Wohnen 25

14 Mut zum Risiko Die Lage wird allgemein als wichtiges Kriterium der Objektanalyse bei einer Immobilie erachtet. Die Immobilienexperten von Schramm & Schoen beweisen Mut zum Risiko und setzen bei der Objektentwicklung aber auch auf andere Faktoren. Mit Erfolg. Text: Stefanie Stüting Fotografie: Daniel Boedeker, Schramm & Schoen Das Objekt Gutenberg5zehn befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Ausstellungsgelände der Deutsche Messe AG und dem Medien- und Hightech-Gewerbegebiet Expo-Park. Dipl. Ing. Christian Schoen: Wir kaufen keine Core-Immobilien, wie machen sie zu Core-Immobilien. Revitalisiert und neu positioniert: attraktive Büroflächen in Hannover-Lahe an der Rendsburger Straße. Wer bei der Entwicklung von Immobilien auf gute und beste Lagen setzt, senkt das Risiko, nimmt aber auch niedrigere Renditen in Kauf. Die Schramm & Schoen Immobilien AG hat sich auf die Entwicklung gewerblicher und wohnwirtschaftlicher Projekte spezialisiert und ist seit einem Vierteljahrhundert eine Institution auf dem hannoverschen Immobilienmarkt. Die Holding beschäftigt aktuell 13 Mitarbeiter, der Großteil des Mitarbeiterstamms ist seit mehreren Jahren für Schramm & Schoen tätig. Als inhabergeführtes Unternehmen setzen die beiden Vorstandsmitglieder Dipl. Ing. Heiko Schramm und Dipl. Ing. Christian Schoen auf die intensive und vertrauensvolle Beratung ihrer Mandanten. Kurze Wege sind in diesem Unternehmen sprichwörtlich, schließlich sitzen beide Vorstandsmitglieder seit jeher zusammen in einem Büro. Die Experten begleiten den gesamten Weg vom Einkauf eines Grundstücks über die Ideenentwicklung bis zur Planungsreife. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung von Wohnprojekten, wobei auch die Revitalisierung von guten Stadtteillagen zu den Arbeitsschwerpunkten gehört. Heiko Schramm: Aktuell ist gerade die Umnutzung von gewerblichen Brachen und Altgebäuden in guten Stadtteillagen zu hochwertigem Geschosswohnungsbau ein zentrales Geschäftsthema für uns. Aber auch weniger begehrte Lagen verstehen die Immobilienexperten professionell zu revitalisieren und prominent im Markt zu platzieren. Aktuelle Beispiele sind hierfür die Projekte Gutenberg5zehn und die Gewerbeimmobilie in der Rendsburger Straße R-34-Office. Die Erfolgsformel: keine Top-Lage aber Top- Argumente für einen Standort und die Ausstattung eines Objekts das bedeutet Mut zum Risiko. Das Objekt Gutenberg5zehn befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Ausstellungsgelände der Deutsche Messe AG und dem Medien- und Hightech-Gewerbegebiet Expo-Park. Bei dem Objekt R-34-Office handelt es sich um attraktive Büroflächen auf dem Gelände der ehemaligen AWD-Zentrale in Hannover-Lahe. Vesna Meyer, Geschäftsführerin von Angermann Hannover, die als Partnerin von Schramm & Schoen die Vermietung der Immobilien realisiert: Beide Objekte sind mit einem sehr hohen Leerstand erworben worden. Mit der Idee, mit einem guten Marketingkonzept den Leerstand abzubauen, die Immobilien zu revitalisieren und sie neu auf dem Markt zu positionieren, geht Schramm & Schoen einen vielversprechenden Weg. SCHRAMM & SCHOEN Immobilien AG, An der Börse 2, Hannover Tel.: ; 26 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 27

15 Maßgeschneidertes Wohnen mit Einbaumöbeln Eingebaute Regale, Schränke, Badmöbel oder Raumteiler schaffen nicht nur praktischen Stauraum, sondern bieten sich auch als Stilmittel der Inneneinrichtung an. Eine Innenarchitektin und ein Tischler erklären, wie sie gemeinsam individuelle Einbaumöbel gestalten. Text: Ingrid Lorbach Fotografie: Marco Bühl 28 29

16 Trends bei der Inneneinrichtung: Sehr beliebt sind begehbare Kleiderschränke. Ein Ankleidezimmer wird im Neubau immer mehr zum Standard. Ein weiterer Trend im Altbau wie im Neubau sind Einbauten im Badezimmer. Die Nische im Flur, der Raum unter der Schräge oder hinter dem Wandvorsprung solche kleinen baulichen Besonderheiten findet man häufig in Altbauten, und sie machen sogar einen Teil ihres Charmes aus. Und weil meist kein normales, bewegliches Möbelstück in die Ecken und Winkel mit den merkwürdigen Abmessungen passt, liegt die Idee nahe, sie für ein eingebautes Regal oder Schrankmöbel zu nutzen. Damit wäre dann auch ein Platz gefunden für die Aktenordner, die noch aufbewahrt werden müssen, oder für Kleidung und Schuhe, die erst im nächsten Winter wieder gebraucht werden. Ein Klassiker im Altbau ist zum Beispiel der Stauraum unter der Schräge im ausgebauten Spitzboden, erzählt Sabine Anders, die als Innenarchitektin bei werkart Hannover arbeitet, einem Netzwerk von Planern, Handwerksbetrieben und Einrichtungsgeschäften. Sie hat bereits für viele Kunden maßgeschneiderte Regale, Wandschränke, Bad-, Küchen- oder Flurmöbel entworfen, in alten wie in neuen Häusern. Für sie sind Einbaumöbel jedoch weit mehr als nur praktische Lückenfüller: Einbauflächen haben eine beruhigenden Einfluss auf den Raum, besonders wenn andere Möbel im Fokus stehen sollen. Ich kann mich bei der Inneneinrichtung dann auch ganz nach den Proportionen der Räume richten und muss mich nicht mit dem zufrieden geben, was die Möbelindustrie anbietet. Am meisten freut es die Innenarchitektin, wenn sie bei Neubauprojekten bereits von Beginn an in die Planung mit einbezogen ist und Einbaumöbel als Teil eines Raumkonzepts integrieren kann. Zur Planung gehören dann nicht nur die praktischen Fragen nach der beabsichtigten Nutzung sollen Bücher, CDs oder die HiFi- Anlage im Regal stehen?, sondern auch danach, was sich die Kunden vom Raum insgesamt wünschen. Auf dieser Grundlage, so Anders, gestalte sie dann ein Einbaumöbel eher dekorativ oder eher zurückhaltend. Als Beispiel nennt sie eines ihrer Projekte, ein mit Hilfe einer Trockenbauwand gestalteter Einbauschrank, dessen Außenflächen mit Furnieren versehen wurden. Nach außen wirkte das Schrankmöbel wie eine gestaltete Wand und bot eine Bühne für alte Nähmaschinen, die ihre Kundin wie Ausstellungsstücke präsentieren wollte. Wäre mehr Spannung im Raum gewünscht gewesen, hätte Sabine Anders zum Beispiel mit gemusterten Tapeten auf den Fronten gearbeitet. Michael Biesel, Chef der Biesel GmbH und Ingenieur für Holztechnik: Umsetzen lässt sich fast alles. 30 RegJo Hannover Bauen & Wohnen 31

17 heizen WaR gestern. Die zukunft heisst proxon komforttechnik WOhlige WäRme und ein gesundes Klima im ganzen haus Die moderne, ökologische PROXON-Komforttechnik: Permanente Frischluft von außen, Wärmerückgewinnung innen. Nutzen Sie unseren Geräteleihservice praktisch, günstig und zu flexiblen Tarifen. Der Stadtgarten Die PROXON-Komforttechnik macht Ihr Zuhause zum behaglichen Wohlfühlheim. Denn sie sorgt nicht nur für das sparsame und ökologische Heizen, sondern obendrein für ein gesundes Raumklima durch geregelte Frischluftzufuhr rund um die Uhr. Ohne Gasanschluss, ohne Öl- oder Pelletlagerrraum und ganz ohne Heizkörper (außer in Bädern und WC). Proxon_Anzeige_Polygo.indd :41 Der Spezialist für Werkstatt, Haus und Garten! Hannover Schulenburger Landstraße 125 Tel.: 0511/ , Fax: Ein Tischler kann Maßarbeit durchaus günstig anbieten. Michael Biesel, Biesel GmbH Sabine Anders arbeitet als Innenarchitektin bei werkart Hannover, einem Netzwerk von Planern, Handwerksbetrieben und Einrichtungsgeschäften. RegJo Hannover Bauen & Wohnen 33 Wenn die Innenarchitektin ihr Raumkonzept erstellt hat und es um die Umsetzung geht, um Materialien oder Technik, um die passenden Schiebetürensysteme, dann kommt Michael Biesel ins Spiel. Sein Tischlereiunternehmen ist einer der Partner von werkart, und er hat mit Sabine Anders bereits an vielen Projekten zusammengearbeitet. Es kommen zu ihm aber auch Kunden, die selbstgezeichnete Entwürfe mitbringen. Lässt sich damit immer etwas anfangen? Umsetzen lässt sich fast alles, sagt der Chef von Biesel GmbH und Ingenieur für Holztechnik, Gerades geht in der Regel einfach, gebogen und geschwungen ist manchmal schwieriger. Aber machbar, wie die Realisierung eines recht besonderen Kundenentwurfs zeigt: eine Kaffeebar in gerundeter Form mit allem was dazu gehört, vom Espressoautomaten bis zum Stauraum für Kaffeevorräte, Tassen und Gläser eingebaut unter einer halb gewendelten Treppe. In der Regel wünschen sich die Kunden allerdings weniger ausgefallene Möbeleinbauten. Sehr beliebt, so Sabine Anders und Michael Biesel, seien begehbare Kleiderschränke, das Ankleidezimmer, das im Neubau immer mehr zum Standard wird. Ein weiterer Trend im Altbau wie im Neubau sind Einbauten im Badezimmer. Das Bad ist ja längst nicht mehr nur ein Ort der Hygiene, sondern auch ein Wohn- und Wellnessbereich, erklärt Anders. Eingebaute Waschtische, Unterschränke und cleverer Stauraum stehen auf der Wunschliste von Bauherren und Modernisierern. Im Altbau mit den typischen kleinen Bädern oft eine Herausforderung planerisch wie handwerklich. Das ist wie beim Bootsbau, meint die Innenarchitektin, da zählt jeder Millimeter. Kein Problem ist laut Michael Biesel dagegen die Verarbeitung von Holz im Badezimmer: Einen Waschtisch aus Holz können wir mit einer Glasplatte vor Spritzwasser schützen. Ansonsten reicht aber auch eine Lackierung als Schutz. Im Wohnbereich, so die beiden werkart-partner, sind gerade hochglänzende Lackflächen stark gefragt. Bei Einbauschränken und -regalen von größeren Ausmaßen sind Lackierungen wegen der vielen kostenintensiven Arbeitsschritte recht teuer. Als Alternative bieten sich Kunststoffbeschichtungen an. Die erzeugen ähnliche Effekte, sind aber kostengünstiger und wirken dennoch wertig, erklärt Sabine Anders. Überhaupt sei es ganz oft möglich, ergänzt Michael Biesel, einem Kunden zwei Varianten eines Entwurfs zu unterschiedlichen Preisen anzubieten. Dass individuell geplante und gefertigte Einbaumöbel dennoch nicht zum Möbeldiscounter-Preis zu haben sind, liegt auf der Hand. Mit den Preisen von Qualitätsmöbelhäusern könnten seine Einbauten aber schon mithalten, meint Michael Biesel: Ein Tischler kann Maßarbeit durchaus günstig anbieten. Sabine Anders weist im Zusammenhang mit den Kosten auch darauf hin, dass Einbaumöbel für ein Haus oder eine Wohnung eine erhebliche Wertsteigerung sein könnten, die sich bei einem späteren Verkauf im Preis bemerkbar machen würde. Aber werden Kaufinteressenten in ein, zwei Jahrzehnten tatsächlich noch Einbaumöbel aus dem Jahr 2014 zu schätzen wissen? Durchaus, meint die Innenarchitektin, denn alle brauchen einen Kleiderschrank oder einen Platz für Putzutensilien. Jeder zieht gerne in ein Haus, dessen Innenleben bereits funktioniert mitsamt Ankleideraum und Besenschrank. Damit Einbauten allerdings wechselnde Trends oder auch Veränderungen des eigenen Wohngeschmacks überstehen können, empfiehlt Sabine Anders eine eher zeitlose Grundgestaltung. Langweilig muss es einem dabei nicht werden, meint sie: Individualität und Abwechslung kann man gut mit austauschbaren Oberflächenelementen, wie Furnier oder Stoffbespannung schaffen.

18 Architektonische Highlights setzen Glas ist ein faszinierendes Material. Dank innovativer Verarbeitungstechniken glänzt der stabile Werkstoff nicht nur mit seiner klaren Optik. Architekten und Bauplaner schätzen Glas zunehmend auch für seine Funktionalität. Modernes Glas ist ein Allroundtalent für nahezu jeden Einsatzzweck im und am Gebäude. Vor allem bei der Raumtrennung sind seine Eigenschaften von enormem Vorteil. Oftmals gehen mit dem Einsatz von Türen und Raumtrennungen Charme und Ausstrahlung der Räumlichkeiten verloren. Die Lichtverhältnisse verschlechtern sich und die Weitläufigkeit der Räume verschwindet. Durch die Transparenz von Glastüren und Ganzglasanlagen muss das heute jedoch nicht mehr so sein. Räume können voneinander getrennt werden, ohne die Lichtverhältnisse einzugrenzen und sie kleiner wirken zu lassen. Dabei punktet Glas vor allem mit seiner großen Gestaltungsfreiheit. Ob Orna mentgläser, Farben, Druck- oder Sandstrahlmöglichkeiten: Glas verleiht eine Individualität, wie sie keinem anderen Baumaterial zuteil wird. Die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten sorgen für faszinierende Effekte, vor allem im Zusammenspiel Durch Glastüren und Ganzglasanlagen können Räume voneinander getrennt werden, ohne die Lichtverhältnisse einzugrenzen und sie kleiner wirken zu lassen. mit Licht, und unterstreichen damit die Atmosphäre des Raumes. Damit nicht sofort jeder Fingerabdruck unschöne Spuren auf den Glasflächen hinterlässt, schützt eine spezielle Oberflächenschmutzbeschichtung vor allzu leichter Neuverschmutzung und erleichtert dadurch auch die Reinigung. Gerade in Wohnbereichen spielen außerdem auch Sicherheitsanforderungen an die gläsernen Bauteile eine wichtige Rolle. Speziell Brüstungen, Geländer oder Glastüren müssen eine hohe Bruchfestigkeit aufweisen, um bei einem unbeabsichtigtem Sturz oder Aufprall schlimme Verletzungen vorzubeugen. Hier bietet Sicherheitsglas, als Einscheiben- Sicherheitsglas (ESG) oder Verbundsicherheitsglas (VSG), einen wirksamen Schutz. Einscheibensicherheitsgläser haben dank thermischer Vorspannung eine vier- bis fünfmal höhere Bruchfestigkeit gegenüber unbehandeltem Basisglas. Sollte durch eine übermäßige Belastung jedoch trotz- Bild: DORMA Die Sicherheit von gläsernen Bauteilen spielt in Wohnbereichen eine wichtige Rolle. Hier bietet Sicherheitsglas, als Einscheiben- Sicherheitsglas (ESG) oder Verbundsicherheitsglas (VSG), einen wirksamen Schutz. dem ein Bruch erfolgen, zerfällt das Glas in kleine, stumpfkantige, lose zusammenhängende Stücke, wodurch nur eine geringe Verletzungsgefahr gegeben ist. Bei einem Verbundsicherheitsglas (bestehend aus mindestens zwei Glasscheiben mit Zwischenlagen aus hochreißfesten Folien) bleiben die Bruchstücke nahezu vollständig an der Folie hängen und die Scheibe als Ganzes im Rahmen, sodass die Sicherheit gewährleistet ist. Glastüren und Trennwände sind aber nur ein kleiner Ausschnitt der unzähligen Einsatzmöglichkeiten von Glas. Die vielen faszinierenden Möglichkeiten präsentiert die Firma Glasfischer in der Ausstellung GlasTrends in Isernhagen. Ausstellungsleiter Lars Knoche: Um die Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten zu zeigen, haben wir unser Ausstellungskonzept neu gestaltet. Im neuen Look präsentieren wir ein exklusives Sortiment an Glasprodukten für Haus & Garten. Ausstellung GlasTrends Öffnungszeiten: Mo-Fr: Uhr, Sa: Uhr, Termine auch nach Vereinbarung Adresse: Krendelstraße 34, Isernhagen Kontakt: Tel , Bild: DORMA LED-Leuchten zu günstigen Preisen langlebig einfach austauschbar energiesparend Ab sofort Energiesparen für jeden möglich! ungiftig 34 HWH electronic TecCenter Bad Salzdetfurth Tel /

19 Projektentwicklung Investment Transaktionen Immobilien Wirtschaftlichkeitsanalysen Revitalisierungskonzepte SCHRAMM & SCHOEN Immobilien AG An der Börse Hannover Telefon Fax

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven Förderprogramme für die energetische Modernisierung / Sanierung von Wohnungen für die Modernisierung von Wohnungen Kredit und Zuschussvarianten Sonderförderung für Beratung Energetische Modernisierung

Mehr

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien

Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien Die aktuelle Förderung für Wohnimmobilien München, 4.12.2013 Nürnberg, 10.12.2013 Daniela Korte Bank aus Verantwortung Förderprodukte für Wohnimmobilien Förderprogramme sind kombinierbar Neubau Energieeffizient

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW

Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Energieeffizient Bauen und Sanieren mit den Förderprogrammen der KfW Kaiserslautern, 5. Juni 2009 EOR-Forum 2009 Auswirkungen der aktuellen Gesetzgebung und Förderprogramme auf die Energienutzung im kommunalen

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten

Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Einsatz von Erneuerbaren Energien im wohnwirtschaftlichen Bereich Finanzierungs- & Fördermöglichkeiten Öffentliche Förderprogramme und Produkte der Sparkasse Gießen und Volksbank Mittelhessen eg Wettenberg,

Mehr

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN

ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN ENERGIEEFFIZIENT BAUEN UND SANIEREN BARRIEREN REDUZIEREN Informationen zu den KfW-Förderprodukten für private Haus- und Wohnungseigentümer Sehr geehrte Haus- und Wohnungseigentümer, wer sein Haus energetisch

Mehr

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für

Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für Energieeffizient Sanieren Kurzübersicht über die wichtigsten bundesweiten Förderprogramme für - die energetische Sanierung von Wohngebäuden - den Einsatz erneuerbarer Energien Die wichtigsten bundesweit

Mehr

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V.

Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Modernisieren mit Flächenheizungen. Viel pro, wenig contra. Weitersagen. Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen e. V. Gut für die Zukunft, gut für die Umwelt. Weitersagen. Rasant steigende

Mehr

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH

Geförderte Energieberatungen. Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07. Dipl.-Ing. Rainer Schüle. Energieagentur Regio Freiburg GmbH Förderprogramme Infotage 2007 im SIC, 24.3.07 Dipl.-Ing. Rainer Schüle Energieagentur Regio Freiburg GmbH Solar Info Center, Freiburg Geförderte Energieberatungen Energieberatungsangebote Energiespar Check

Mehr

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme -

Energetische Gebäudesanierung. - Förderprogramme - Energetische Gebäudesanierung - Förderprogramme - Fördermöglichkeiten im Bestand 1. Energieeffizient Sanieren (auch Denkmal) Zinsgünstiger Kredit (KfW 151/152, KfW 167) Investitionszuschuss (KfW 430) 2.

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft

Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Energetische Modernisierung von Gebäuden und Energieeffizientes Bauen - notwendige Aufgaben zur Sicherung der Zukunft Der Energieverbrauch für Raumheizwärme und Warmwasser beträgt fast 40%, der Strombedarf

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Die aktuelle KfW-Förderung für energieeffizientes Bauen und Sanieren Freiburg, 13.04.2013 Eckard von Schwerin KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Sie investieren - wir finanzieren: KfW!

Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Sie investieren - wir finanzieren: KfW! Energie-Contracting in der Metropolregion Bremen-Oldenburg Bremen, den 11.09.2008 Referentin: Manuela Mohr Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz

Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten. Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Intelligent Energie und Geld sparen - mit Rat vom Experten Beratung, Tipps und Ideen für mehr Energieeffizienz Antworten auf alle Energiefragen lassen Sie sich kostenfrei beraten Energieberatung durch

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Die wohnwirtschaftlichen Förderprogramme der KfW Förderbank ab dem 01.04.2012 Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen 2. Altersgerecht Umbauen 3. Effizient

Mehr

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN

Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Basiswissen ALTERNATIVEN NUTZEN Kosten sparen mit alternativen Energie-Quellen Fossile Energie-Träger wie Kohle, Öl und Gas stehen in der Kritik, für den Klimawandel verantwortlich zu sein und werden stetig

Mehr

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW!

Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Sie bauen oder sanieren energetisch wir finanzieren: KfW! Berlin, 16.04.2013 Veranstaltungsreihe Berliner Bezirke Walter Schiller KFW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Kaiserslautern, 11.03.2010 Symposium für Warmmietmodelle im Wohnungsbau Robert Nau Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Freiburg, 6. März 2010 Fachforum der Messe Gebäude, Energie, Technik Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Sie sanieren wir finanzieren: KfW!

Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung Ihrer Energiekosten durch zusätzlich verbilligte Finanzleistungen. Sie sanieren wir finanzieren: KfW! Lindau, 13.

Mehr

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer

Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Aktuelle Förderprogramme für Haus- und Wohnungsbesitzer Urspringen, 11. April 2013 Monika Scholz KfW Bankengruppe Bank aus Verantwortung KfW Bank aus Verantwortung Fördern im öffentlichen Auftrag Gründung:

Mehr

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme Ministerium für Umwelt Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg.

Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Naheliegend, sauber, effizient Fernwärme in Duisburg. Neue Energie für Ihr Zuhause. Seit Jahren arbeiten die Stadtwerke Duisburg AG und die Fernwärmeversorgung Niederrhein GmbH erfolgreich zusammen. Diese

Mehr

verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell

verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Keine halben Sachen... Beratungswoche 24. - 30. Juni 2014 verpassen Sie Ihrem Haus ein dickes Fell Wo finde ich Fördermöglichkeiten? 1. Förderprogramme der Stadt Freiburg 2. Stadtteilprojekte Freiburg

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Freiburg, 8. März 2009 GET 2009 Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir,

Mehr

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG

ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG ARCHITEKTUR + ENERGIEBERATUNG [Dipl.-Ing.] Andreas Walter 49661 Cloppenburg Emsteker Str. 11 Telefon: 04471-947063 www.architekt-walter.de - Mitglied der Architektenkammer Niedersachsen - Zertifizierter

Mehr

Netzgekoppelte Solarstromanlage

Netzgekoppelte Solarstromanlage "Banal gesagt führt nur ein Weg zum Erfolg, nämlich mit dem zu arbeiten, was die Natur hat und was sie bietet. Dabei geht es darum, in einem positiven Kreislauf mit der Umwelt zu wirtschaften. Man nennt

Mehr

Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren

Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Dena-Regionalkonferenz Bundesweite und regionale Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren Mathias Kämmer, 16.09.2010 Agenda Kurzvorstellung der IBB / Geschäftsfeld Immobilien Wohnwirtschaftliche

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115.

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115. KfW neu ab 01.10.09 < ohne Gewähr > neu bauen kaufen befristet bis zum 30.06.2010 Effizienzhaus KfW 85 (alt 70, 40) unverändert Effizienzhaus KfW 70 (alt 55, 60) ab 2010 neu Effizienzhaus KfW 55 Wohneigentumsprogramm

Mehr

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung.

Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Weiterhin erste Wahl: Solarwärmekollektoren für Warmwasser und Heizung. Da die Wärme für Heizung und Warmwasser im Haus mit Abstand der größte Energieverbraucher ist (siehe Bild unten), bleibt die Installation

Mehr

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn

bau. werk Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Energie bewusst gestalten Gewinn für Umwelt, Gesellschaft und Gemeinde: das Passivhaus der modernste Baustandard Architekt Dipl.-Ing. Gerrit Horn Zimmermeister, Kaiserslautern, Mackenbach ö.b.u.v. Sachverständiger

Mehr

Solarnutzung in der Altbausanierung Bertram/Deeken Mai 2014. Solarnutzung in der Altbausanierung

Solarnutzung in der Altbausanierung Bertram/Deeken Mai 2014. Solarnutzung in der Altbausanierung Solarnutzung in der Altbausanierung Unterschied zwischen Photovoltaik und Solarthermie Eine Photovoltaikanlage erzeugt aus den Sonnenstrahlen elektrischen Strom. Dieser Strom kann dann entweder in das

Mehr

Zu Hause ist es am schönsten.

Zu Hause ist es am schönsten. Zu Hause ist es am schönsten. Unser Service für Sie: Die Förderprogramme der evm. Hier sind wir zu Hause. Abbildung: Viessmann Werke Die evm Energieberatung Wir sind vor Ort für Sie da. Ganz persönlich:

Mehr

Finanzierungshilfen vom Staat

Finanzierungshilfen vom Staat FINANZIERUNGSHILFEN VOM STAAT Finanzierungshilfen vom Staat Wer eine Immobilie kaufen, bauen oder modernisieren möchte, kann bei der Verwirklichung seines Vorhabens vom Staat Fördermittel erhalten. Sie

Mehr

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei :

Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Ingenieurbüro Lehmeyer gelistet und zertifiziert bei : Nur stetige Fort- und Weiterbildung sichert eine qualitativ hochwertige Beratung. So sind wir in namhaften Organisationen und Verbänden geprüft und

Mehr

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude)

Wohngebäude. Förderung Energetische Sanierung (Wohn- und Nichtwohngebäude) Wohngebäude Energieeffizient Sanieren Sonderförderung (Zuschuss) sind Eigentümer von selbst genutzten und vermieteten freie Berufe, Organisationen, öffentliche Dienste 1. Zuschuss für Baubegleitung bei

Mehr

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung.

Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. Christian Stolte Rentabilität der energetischen Gebäudesanierung. 16. Oktober 2014, Friedrich-Ebert-Stiftung, Berlin. 1 Endenergieverbrauch in Deutschland. 2 Verbraucherpreisindex [%] Entwicklung der Energiepreise

Mehr

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert.

Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Ran an die Fördermittel! Wohnraummodernisierung, energiesparendes Bauen und Photovoltaikanlagen Wo Vater Staat noch mitfinanziert. Energiespardose Haus am 29. in Kerpen-Horrem Seite 1 Themen Kreissparkasse

Mehr

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues?

Die aktuellen KfW-Programme was gibt es Neues? was gibt es Neues? KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2014 Markus Merzbach Bank aus Verantwortung Agenda 1 Überblick und Neuerungen zum 01.06.2014 2 Energieeffizient Bauen (153) 3 Energieeffizient

Mehr

Energieeffizient Bauen und Sanieren

Energieeffizient Bauen und Sanieren Energieeffizient Bauen und Sanieren Mannheim, 09.07.2013 MVV Energie AG Walter Schiller Handlungsbevollmächtigter Vertrieb Bank aus Verantwortung Überblick & Antragsweg Förderprogramme Förderprogramme

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

Bauen, Wohnen, Energie sparen

Bauen, Wohnen, Energie sparen Bauen, Wohnen, Energie sparen Energieeffizient Sanieren (Programm-Nr. 151, 152, 430) Energieeffizient Sanieren Baubegleitung ( Programm-Nr. 431) Energieeffizient Sanieren Ergänzungskredit (Programm-Nr.

Mehr

Energieeffizient Sanieren. Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Sanieren. Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Sanieren Mit der KfW saniere ich energieeffizient: wertvoll für mein Haus und die Umwelt. Bank aus Verantwortung Umwelt- und zukunftsgerecht sanieren Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! 1 Sie beraten wir finanzieren: KfW! PROWINDO Branchenforum Kunststofffenster Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch

Mehr

Eigene Energie rund um die Uhr

Eigene Energie rund um die Uhr Eigene Energie rund um die Uhr the PowerRouter Sonnenenergie einzufangen, ist die eine Sache Die Sonne ist eine unerschöpfliche Energiequelle. Mit Solarmodulen und einem Wechselrichter können Sie diese

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW!

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Sie beraten wir finanzieren: KfW! Leipziger Altbautagung 10 Leipzig, 06. Mai 2010 Silke Apel Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW, die Reduzierung von Energiekosten durch

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und Sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank

Agenda. Zielsetzung und Vorteile der Förderung. Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank Jetzt Energielöcher dichten und doppelt sparen. Aktuelle Förderkreditprogramme und Zuschüsse Agenda Zielsetzung und Vorteile der Förderung Aktuelle Förderprogramme der KfW und der L-Bank F Was kann alles

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser + WÄRMESORGLOSPAKETE Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Sie hätten gern eine neue moderne Heizungsanlage

Mehr

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause.

Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen, sanieren, modernisieren: Die KfW-Förderungen für Ihr Zuhause. Bauen und sanieren Sie mit der KfW Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört der Erwerb eines Hauses oder einer Wohnung

Mehr

Marktübersicht: Förderbanken g

Marktübersicht: Förderbanken g g Bremer Aufbau-Bank GmbH Bayerische Landesbodenkreditanstalt Bremer Immobilienkredit Förderprogramme, Kommunalkredite Hamburgische Wohnungsbaukreditanstalt Internet www.bab-bremen.de www.bayernlabo.de

Mehr

Energieeffizient Sanieren

Energieeffizient Sanieren Energieeffizient Sanieren Fürth, 16. November 2012 Inga Schauer Referentin Vertrieb Bank aus Verantwortung KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn KfW 5.063 (einschließlich

Mehr

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien

Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien Kriterien bei der Kreditvergabe und zinsgestaltung ökologisch orientierter Bankinstitute Max Deml, Chefredakteur Öko-Invest-Verlag, Wien 30. Oktober 2012 Architekturzentrum, Wien Alternative Banken bieten

Mehr

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren?

Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? WOHNEIGENTUM ENERGIEEFFIZIENT SANIEREN Sie möchten umweltbewusst Wohneigentum modernisieren? Die Zukunftsförderer Umweltgerecht sanieren und Energiekosten sparen Machen Sie Ihr Heim fit für die Zukunft

Mehr

Das Erneuerbare -Wärme-Gesetz für Altbauten. L Warum es das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) gibt

Das Erneuerbare -Wärme-Gesetz für Altbauten. L Warum es das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) gibt Das Erneuerbare -Wärme-Gesetz für Altbauten L Warum es das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG) gibt 2 Einleitung Heizung und Warmwasserbereitung verursachen knapp 30 Prozent des CO 2 -Ausstosses in Baden-Württemberg.

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage

Photovoltaik. Solarstrom vom Dach. 4., aktualisierte Auflage Photovoltaik Solarstrom vom Dach 4., aktualisierte Auflage PHOTOVOLTAIK Solarstrom vom Dach Thomas Seltmann 5 LIEBE LESERIN, LIEBER LESER. Photovoltaik liefert Solarstrom: Die faszinierendste Art, elektrische

Mehr

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz

Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Ihre Gebäudetechniker der Zentralschweiz Unternehmen Die Gut AG Gebäudetechnik Wir sind die kompetenten Fachleute mit dem kompletten Angebot an Gebäudetechnik in der Zentralschweiz. Sie bekommen bei uns

Mehr

07 WARME WOHNUNG, WARMES WASSER. Die neue Heizung. Gasbrennwert knapp vor Holzpellets und Solarunterstützung

07 WARME WOHNUNG, WARMES WASSER. Die neue Heizung. Gasbrennwert knapp vor Holzpellets und Solarunterstützung Die neue Heizung 07 WARME WOHNUNG, WARMES WASSER Die neue Heizung Gasbrennwert knapp vor Holzpellets und Solarunterstützung im wirtschaftlichen Vergleich liegt der fossile Brennstoff Gas knapp vor den

Mehr

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar

KfW Förderbedingungen. Energetisch sanieren mit Glas und Fenster. Januar KfW Förderbedingungen Energetisch sanieren mit Glas und Fenster Januar 2012 Marktchancen Marktchancen für die Glas-, Fenster- und Fassadenbranche Die seit dem 1. Oktober 2009 gültige Novelle der Energieeinsparverordnung

Mehr

Heizungsaustausch Was fordert das Gesetz?

Heizungsaustausch Was fordert das Gesetz? Heizungsaustausch Was fordert das Gesetz? Das Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG Baden Württemberg) 5. Fachinformationsabend "Heizungserneuerung gewusst wie!" Britta Neumann Seite 1 Warum gibt es das EWärmeG?

Mehr

Fördermittel. Heft 7. Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber. Bundesprogramme Programme des Freistaats Thüringen. Quelle: www.fotolia.

Fördermittel. Heft 7. Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber. Bundesprogramme Programme des Freistaats Thüringen. Quelle: www.fotolia. Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber Fördermittel Bundesprogramme Programme des Freistaats Thüringen Heft 7 www.meso-nrw.de/foerdermittel3.jpg Quelle: www.fotolia.com Einführung Für Bauvorhaben

Mehr

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG

MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG MIT VISPLANUM IN DIE ZUKUNFT EIZUNGSERSATZ HEIZUNGSOPTIMIERUNG PHOTOVOLTAIKANLAGE OLARTHERMIE THERMOGRAFIE FÖRDERBEITRÄGE GEBÄUDESANIERUNG Die Visplanum GmbH Die Visplanum GmbH bietet zukunftsweisende

Mehr

der Verbraucherzentrale Brandenburg Neuruppin, 2. Arbeitsforum Energie am 14.10.2014, Dr. Andreas Schmeller

der Verbraucherzentrale Brandenburg Neuruppin, 2. Arbeitsforum Energie am 14.10.2014, Dr. Andreas Schmeller Energieberatung der Verbraucherzentrale Brandenburg Neuruppin, 2. Arbeitsforum Energie am 14.10.2014, Dr. Andreas Schmeller Energieberatung - zentrale Angebote 0800 809 802 400 (kostenfrei aus dem deutschen

Mehr

Baden-Württemberg geht voran.

Baden-Württemberg geht voran. Workshop zu integrierter energetischer Erneuerung von Stadtquartieren in Ludwigsburg, 10.04.2014, Rüdiger Ruhnow 1 Baden-Württemberg geht voran. Die L-Bank schafft dafür die passenden Förderangebote. Workshop

Mehr

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Setzen Sie auf höchste Qualität Tragen Sie zur Energiewende bei. Auf die Kombination kommt es an Umweltbewusst denken,

Mehr

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie»

Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» INSIDE Nr. 1 I 2010 Aktuelle Informationen der Gemeindewerke Erstfeld Seite 2 Neueröffnung Ausstellungsraum «Solarenergie» am Freitag und Samstag, 23./24. April 2010 Wir laden Sie herzlichst ein, mit uns

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag:

Herzlich willkommen zum Vortrag: Herzlich willkommen zum Vortrag: Förderprogramme clever nutzen Übersicht, Beispiele, Kombinationsmöglichkeiten Dipl.-Ing.(FH) Armin Klein Fördermöglichkeiten bei energetischen Sanierungen - Bundesförderprogramme

Mehr

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar

Town & Country. Solarhaus Flair 113 solar Presseinformation Town & Country Solarhaus Flair 113 solar Ökostrom vom eigenen Dach Das Flair 113 solar von Town & Country ist ein Haus, das sowohl von außen als auch von innen durch seine ganz besondere

Mehr

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren

Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Ausgabe März 2011 Energieeffizient sanieren, bauen und modernisieren Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, es hat sich einiges getan in der Wohnbauförderung der KfW: Zum 01. März 2011 sind eine Reihe

Mehr

Inhalt. Kleinere Investitionen für Mieter 65 Wo lohnt es sich zu investieren? Günstige Beratung Mit der Handwerkerrechnung Steuern sparen 69

Inhalt. Kleinere Investitionen für Mieter 65 Wo lohnt es sich zu investieren? Günstige Beratung Mit der Handwerkerrechnung Steuern sparen 69 2 Inhalt Strom sparen 5 Wo können Sie überhaupt sparen? 6 So gehen Sie gegen stille Stromfresser vor 13 Das Energielabel wichtig beim Gerätekauf 15 Energie sparen in der Küche 18 Energie sparen im Wohnbereich

Mehr

Geben Sie sich nicht mit der Hälfte zufrieden!

Geben Sie sich nicht mit der Hälfte zufrieden! Geben Sie sich nicht mit der Hälfte zufrieden! Nutzen Sie Ihre Energie doppelt. Erzeugen Sie mit unserem Strom und Wärme gleichzeitig. RMB /Energie GmbH RMB/Energie denkt weiter. Seien Sie dabei Bildquelle:

Mehr

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke

13.04.2010 Christine Seite 1Hanke Bauen, Finanzierungsmöglichkeiten Wohnen, Energie sparen 13.04.2010 Christine Seite 1Hanke 1.Allgemeine Inhaltsverzeichnis 2.Konventionelle 3.KfW-Programme Informationen 4.Sonstige Programme Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite

Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Wohnungsbaufinanzierung Renovieren und Modernisieren Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentliche Förderkredite Markus Lücke Berater Wohnungsbaufinanzierung Programm 1. Begrüßung 2. Warum modernisieren

Mehr

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe

Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe Sie beraten wir finanzieren: KfW! Energieeffizient sanieren mit der KfW Bankengruppe Mit freundlicher Unterstützung Markus Merzbach Abteilungsdirektor Regionalleiter Rhein-Main KfW Bankengruppe KfW Bankengruppe

Mehr

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen

Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Am günstigsten heizen Sie mit Wärmepumpen Mit einer modernen Wärmepumpe sparen Sie mindestens 60 bis 80 % Energie, bis zu 100 % CO2 und zudem noch Steuern. Die Frage «Mit welchem System heize ich am günstigsten?»

Mehr

Herzlich Willkommen beim 1. Schwarzenbacher Energietag

Herzlich Willkommen beim 1. Schwarzenbacher Energietag KfW-Finanzierungsprogramme für Modernisierungen Herzlich Willkommen beim 1. Schwarzenbacher Energietag Referent: Gerd Bodenschatz Baufinanzierungsspezialist der Kreis- und Stadtsparkasse Hof Thema: TOP

Mehr

Wie werden Sie finanziell unterstützt?

Wie werden Sie finanziell unterstützt? Fördermöglichkeiten: Wie werden Sie finanziell unterstützt? Dipl.-Ing. Harald Schwieder Energieagentur Regio Freiburg 1. Fachinformationsabend Energetische Sanierung kleinerer Wohngebäude 27.11.2013, Vigeliussaal

Mehr

Fördermöglichkeiten der KfW

Fördermöglichkeiten der KfW Fördermöglichkeiten der KfW Steinfurt, 12. März 2010 Varwick Vorum Kompetent Sanieren und Modernisieren Sabine Viet, KfW Bankengruppe Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir, die KfW,

Mehr

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen.

Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Sie wollen Ihren Altbau zum Vorbild machen. Wir öffnen Ihnen die Tür. CO 2 -GEBÄUDESANIERUNGS PROGRAMM: KREDIT-VARIANTE. EMISSIONEN RUNTER, WOHNQUALITÄT RAUF. Bei der Sanierung von Wohngebäuden des Altbaubestandes

Mehr

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien

KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien KfW- Förderprogramme für Erneuerbare Energien München, den 20.06.2013 Intersolar Europe Bank aus Verantwortung Herzlich willkommen Manuela Mohr KfW Bankengruppe Referentin Palmengartenstr. 5-9 Vertrieb

Mehr

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG

ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG ENERGIEEFFIZIENTE BAUSTANDARDS FÖRDERUNG Dipl. Ing. Architektin Maritta Francke Hamburg, 28. April 2015 FÖRDERBANKEN IN DEUTSCHLAND Grundprinzipien Bundesebene: KfW-Bankengruppe Landwirtschaftliche Rentenbank

Mehr

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden

Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden Fördermöglichkeiten für die energetische Sanierung von Wohngebäuden Horst Nörenberg, Investitionsbank SH Börnsen, 25.02.2013 Wirtschaft Immobilien Kommunen Investitionsbank Schleswig-Holstein Zentrales

Mehr

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Jürg Marti Marti Energietechnik 1 Vorstellung Aufgaben: Interessenvertretung der schweizerischen Solarbranche in den

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

Übersicht: Förderprogramme Sanierung allg.

Übersicht: Förderprogramme Sanierung allg. Übersicht: Förderprogramme Sanierung allg. Stand 07.09.2015 Programm Förderung Antragsstelle Energieeffizient Sanieren (430) Energieeffizient Sanieren (431) Baubegleitung (Programm-Nr.430) Nur für Eigentümer

Mehr

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten

Dokumentation des Workshops Finanzierung: Fördermöglichkeiten der KfW-Bankengruppe und sonstige Fördermöglichkeiten Modellvorhaben Altersgerecht Umbauen Die Chance ergreifen Wohnen altersgerecht gestalten Ein Modellvorhaben auf dem Weg zu mehr Lebensqualität aller Generationen in Bensheim Dokumentation des Workshops

Mehr