ACS. beider Basel. the club. ACS Verkehrskommission Die Zukunft der Mobilität Auto-Salon Genf

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ACS. beider Basel. the club. ACS Verkehrskommission Die Zukunft der Mobilität Auto-Salon Genf"

Transkript

1 ACS ACS-Clubnachrichten Ausgabe 1 Jan./Feb beider Basel the club ACS Verkehrskommission Die Zukunft der Mobilität Auto-Salon Genf Automobil Club der Schweiz Automobile Club de Suisse Automobile Club Svizzero ACS Generalversammlung 2009, 27. April 2009, Uhr Kestenholz Auto AG, Basel

2

3 Inhalt / Editorial 3 Öffnungszeiten des Clubsekretariats: Mo-Fr durchgehend, Samstag geschlossen Seite 5 Verkehrsplanung Neues Parkregime verzögert sich Seite 12 Motorsport Anlässe der Sportkommission Seite 13 sun21 Die Zukunft der Mobilität Seite 17 Rückspiegel Automiete mit Beigeschmack Seite 21 Mitgliederreisen Passionsfestspiele Oberammergau 2010 impressum Herausgeber: Automobil Club der Schweiz, Sektion beider Basel Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz Tel.: Fax: Internet: Redaktion: Markus R. Bodmer Commpact AG Heuberg 12, 4003 Basel Tel.: Fax: Inserateregie: Automobil Club der Schweiz, Sektion beider Basel Adresse siehe oben Satz / Gestaltung: Commpact AG, Basel Öffentlichkeitsarbeit und Werbung Druck: Kromer Print AG, Lenzburg Weit über den Pannendienst hinaus Natürlich leistet der ACS Pannenhilfe. Anders als austauschbare Mitbewerber, erbringt der ACS diesen Dienst umfassend und europaweit. Versichert sind dabei nicht primär die Fahrzeuge, sondern die ACS Mitglieder und sämtliche Personen, die mit dem Mitglied im gleichen Haushalt leben, unabhängig vom gelenkten Wagen, sowie alle Lenker eines auf eine versicherte Person eingelösten Fahrzeuges. Den Automobil Club der Schweiz dennoch auf eine auf Pannenhilfe fokussierte Organisation zu reduzieren, greift zu kurz. Vielmehr bietet der Club ein weit reichendes, den individuellen Bedürfnissen seiner Mitglieder angepasstes Mobilitätspaket mit einem überdurchschnittlichen Preis/Leistungs-Verhältnis an. So schliesst z. B. die ACS- Premium -Mitgliedschaft eine breite Palette von mobilitätsorientierten Leistungen mit ein. Zu nennen sind unter anderem: - die Übernahme von Annullierungskosten sowie weltweiter Schutz bei schwerer Erkrankung oder einem Unfall vor oder während den Ferien und auf Reisen, - der Selbstbehaltausschluss im Schadenfall bei der Benützung eines Mietfahrzeuges, - die Versicherung des Selbstbehaltes und Bonusverluste aus der Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung infolge Verwicklung in einen Schadenfall bei der Lenkung eines fremden Motorfahrzeuges, - die weltweite Verkehrsrechtsschutz-Versicherung. Name ist Programm In Anlehnung an die englische Institution gleichen Namens steht The Club u. a. für die ACS Lifestyle-Plattform mit Zugang zu deren Produkten, Dienstleistungen und Events. Als Mitglied im ACS geniessen Sie individuelle Aufmerksamkeit und gesellschaftliche Wertschätzung. Insbesondere im Eventbereich hat sich der ACS mit exquisiten Veranstaltungen einen Namen geschaffen. Zu nennen sind hier etwa die jährlich stattfindende Classic Car Challenge, an der sich Afficionados an einer dreitägigen Ausfahrt nicht nur einer Geschicklichkeitsprüfung unterziehen, sondern sich auch am gesellschaftlichen Teil des Anlasses unter Gleichgesinnten erfreuen. Auch ausgewählte Mitgliederangebote und reisen sowie das traditionelle Jugendfahrschullager zählen zu den wiederkehrenden Highlights, welche sich in der Club- Agenda einen prominenten Platz gesichert haben. Als vielleicht wichtigster Pfeiler der Lifestyle-Plattform steht The Club schliesslich für die vier Kernkompetenzen Alltagsmobilität, Verkehrspolitik, Motorsport und Reisen. Partei ergreifen Der Automobil Club der Schweiz ist weit mehr als ein Leistungsträger im Dienste der Mobilität. Der ACS hat schliesslich auch die Wahrung der Interessen der Verkehrsteilnehmer in verkehrspolitischen Fragen zur Aufgabe. Dabei berücksichtigen wir die Belange der Gesamtpolitik, der Umwelt, der Wirtschaft und das Wohl der Menschen. Das Bedürfnis nach Mobilität wie auch das Verkehrsaufkommen sind Realitäten, die nicht verdrängt, sondern für die Lösungen gefunden werden müssen, welche mit längerfristigen Zielsetzungen zur Versachlichung unserer Verkehrspolitik führen sollen. In eigener Sache Die vorliegenden ACS Clubnachrichten ist die erste Ausgabe mit neuem Konzept. Getragen von der Idee, dass wir mit einem eigenständigen Medium ein besseres Produkt gestalten können, erscheint das Organ fortan mit ausgebautem Informationsteil 6 mal pro Jahr. Gerne hoffen wir, mit diesem Schritt auch Ihren Bedürfnissen und Präferenzen Rechnung zu tragen. Markus Hasler Geschäftsführer ACS Sektion beider Basel

4 oyster perpetual day-date 1956 präsentierte Rolex die Day-Date, die erste Uhr, die nicht nur das Datum, sondern auch den ausgeschriebenen Wochentag anzeigte. Heute kann die Wochentagsanzeige in 26 Sprachen gewählt werden. Ausschließlich aus Gold oder Platin gefertigt, ist sie so exklusiv wie die Menschen, die sie tragen. ROLEX.COM

5 Verkehr & Politik 5 Neues Parkregime verzögert sich Die Einführung einer neuen Parkraumbewirtschaftung ist offenbar komplexer als erwartet. Deshalb erfolgt die Umwandlung der weissen in blaue und kostenpflichtige Parkplätze nicht wie angekündigt per 2009, sondern voraussichtlich erst per Was ist geschehen? Die Verwaltung konnte nicht mit dem von der Regierung angekündigten Tempo Schritt halten. Zurzeit liegt das Dossier beim Finanzdepartement zur Prüfung. Und weil offenbar bei der Neuordnung des Parkregimes noch längst nicht alles klar ist, hat das prüfende Finanzdepartement soeben dem vorbereitenden Sicherheitsdepartement einen vierseitigen Fragekatalog zur Beantwortung zugestellt. Grund: Die weissen sollen zu blauen Parkplätzen respektive zu Parkplätzen mit Sammelparkuhren werden mit einem ganzen Rattenschwanz von neuen Parkkarten-Angeboten. Karten per Internet beziehen Das sei ein verwaltungsinterner Akt und nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, sagt Polizei-Verkehrschef Bernhard Frey Jäggi. Aber es gehe nicht um inhaltliche Änderungen, sondern um Umsetzungsfragen. Das Geschäft sei komplexer als man denke, denn es sei bei Weitem nicht damit getan, neue Farbe auf die Strassen aufzutragen. Frey verweist auf die Einführung neuer Informatiksysteme, die zum Beispiel ermöglichten, mit einer Tageskarte einen Parkplatz im Postleitzahl-Kreis 4057 telefonisch zu buchen. Dazu sollen vorgängig Parkplatzkataster erstellt werden, die besagen, in welchen Strassen es wie viele Parkplätze gibt. Auch soll die neue Informatik den Erwerb der Parkkarten erleichtern: Statt dem Gang auf die Post können die Karten künftig per Internet oder an Billettautomaten bezogen werden. Frey: «Wir brauchen ein Jahr für die Umsetzung der Informatik.» Und weil der Grosse Rat vorher noch den für die neue Parkraumbewirtschaftung vorgesehenen Kredit von 6,25 Millionen Franken sprechen muss, wird das geplante Parkregime wahrscheinlich auch nicht in einem Jahr, sondern erst per Anfang 2011 eingeführt. Neumarkierung verschoben Frey hofft jetzt, dass das Geschäft im ersten Halbjahr 2009 das Parlament passieren wird. Für die Autofahrer heisst das, dass es in Basel vorläufig weiterhin Gratisparkplätze in der weissen Zone gibt und die Anwohnerparkkarten für die blauen Zonen unverändert 120 Franken kosten werden. Und falls der Grosse Rat Ja sagt zur neuen Parkraumbewirtschaftung, geht es laut Frey noch einmal ein halbes Dutzend Jahre, bis die Neumarkierung von weiss auf blau in der ganzen Stadt abgeschlossen ist. Quelle: bazonline 6500 Unterschriften gegen Wasgenring-Rückbau gesammelt (sda) Über den Rückbau von Wasgen- und Luzernerring in Basel muss wohl das Volk entscheiden. Am 23. Januar wurde das Referendum gegen den vom Grossen Rat für das Projekt bewilligten 30-Millionen-Kredit eingereicht. Der Staatskanzlei wurden über 6500 Unterschriften übergeben. Nötig für das Zustandekommen eines Referendums sind Unterstützt wird das Referendum vom ACS Sektion beider Basel, dem TCS, des Autogewerbeverbandes AGVS, dem Gewerbeverband Basel-Stadt und der Handelskammer beider Basel sowie von LDP und FDP. Der vom Grossen Rat am 10. Dezember mit 71 zu 22 Stimmen beschlossene Rückbau von Wasgen- und Luzernerring hätte aus Sicht der Referendumsführer zum jetzigen Zeitpunkt inakzeptable negative Auswirkungen auf Anwohner, Verkehrsteilnehmer, Verkehrssicherheit und Umwelt. Es wird davon ausgegangen, dass die intakte und hoch frequentierte Strasse künftig noch wesentlich mehr Verkehr schlucken müsse. Dass die Basler Regierung dieses Vorhaben aus dem Richtplan gekipppt habe, ist für die Ergreifer des Referendums «geradezu skandalös».

6 6 ACS Mitgliederkontakt Neukonzeption der ACS Clubnachrichten Nichts ist so konstant wie der Wandel. Kein anderes Sprichwort passt besser zur Dynamik der Clubnachrichten des ACS Sektion beider Basel. Erschien das Organ über lange Zeit hinweg zuerst als Beihefter, später als Aufleger mit dem ACS Zentralorgan Auto & Lifestyle, so hat es sich in der Zwischenzeit emanzipiert und wird neu als eigenständige Publikation herausgegeben. Zwar nur noch sechs Mal im Jahr, dafür mit grösserem Umfang. Der Vorstand des ACS Sektion beider Basel hat sich zu diesem Schritt aus diversen Gründen entschlossen. Im Vordergrund stand die Finanzierbarkeit des Mediums, denn seit Jahren wird mit den ACS Clubnachrichten rote Zahlen geschrieben. Mit der Ausdünnung der Frequenz bei gleichzeitigem Ausbau des Informationsangebotes ist ein erster Schritt in die richtige Richtung getan. Die Überführung der Anzeigenregie in die Geschäftsstelle dürfte ein weiterer Schritt in die gleiche Richtung sein. Damit wird nicht nur der Weg zu den Anzeigenkunden verkürzt und somit aufgewertet, sondern es gibt der Geschäftsstelle auch die Möglichkeit, wettbewerbsoptimiert zu akqui- rieren, da die Verkaufskommission für die dazwischen geschobene Agentur entfällt. Ein weiterer Grund ist in der angestrebten Qualitätsverbesserung der ACS Clubnachrichten zu orten. Es ist dem Vorstand ein besonderes Anliegen, über die verkehrspolitischen Aspekte und die Angebote der Geschäftsstelle hinaus die Aktivitäten und Fachgruppen prominenter darzustellen, um so die Mitglieder und Sympathisanten umfassender über die Clubaktvitäten und -angebote des ACS Sektion beider Basel zu informieren. Mit dem neuen Konzept erhalten alle ACS Exponenten ihre eigene Plattform. Gerne hoffen wir, mit dieser Neukonzeption Ihre Erwartungen zu erfüllen. Wir unsererseits setzen alles daran, mit den ACS Clubnachrichten den Mitgliedern und Sympathisanten wertvolle Informationen zu geben, auf dem Markt der Meinungen Gehör zu verschaffen und den Anzeigenkunden eine attraktive Zielgruppe zu vermitteln. Geschäftsstelle ACS Sektion beider Basel, Redaktion ACS Clubnachrichten Vertrauen in Leistung Effizienz durch Können. Vergangenheit als Verpflichtung für die Zukunft Auch in schnellen, turbulenten Zeiten verlieren La Roche & Co Banquiers die Bodenhaftung nicht. Wir lassen uns von unseren Grundsätzen wie Qualität, Konstanz und Individualität leiten. Rittergasse 25 CH-4001 Basel Tel: Fax: Homepage:

7 7 Gut besuchter Neujahrs-Apéro Traditionell geben sich Mitglieder und Sympathisanten des ACS Sektion beider Basel in der ersten Januarwoche ein Stelldichein zum ACS Neujahrs-Apéro. Dieses Jahr waren es überdurchschnittlich viele Teilnehmer im Gartenzelt des Restaurants Kunsthalle. Konnte man in früheren Jahren mit einem Glühwein auch outdoor aufs neue Jahr anstossen, konzentrierte sich das Geschehen am diesjährigen Anlass aufgrund der tiefen Temperaturen im Inneren des Zelts. Dabei liess der Präsident Urs Schweizer das vergangene Jahr kurz Revue passieren, während der Geschäftsführer Markus Hasler die vielfältigen Dienstleistungen des ACS Sektion beider Basel pries. Ebenso ist es seit ein paar Jahren zur Tradition geworden, anlässlich des Neujahrs-Apéro denjenigen Personen zu gratulieren, welche auf eine 50jährige ACS-Mitgliedschaft zurückblicken können. Auf dem unten stehenden Foto rechts sind die am Anlass anwesenden Elderly Statesmen, gefolgt von der Liste aller Jubilare, welche seit einem halben Jahrhundert ACS-Mitglied sind. Der Neujahrs-Apréro wurde gesponsert von Suter Joerin und First Stop, wofür wir herzlich danken. Markus Hasler und Urs Schweizer Gut besuchter Apéro Gruppenbild Jubilare Jubilare mit 50 Jahren ACS Mitgliedschaft Edward Bally Guido Baumgartner Gertrud Bikle Fritz Blindenbacher Dr. Erico P. Bonetti Max Brodbeck August Danzeisen Hans Dengler Bruno Ditzler NR Dr. Jean Henri Dunant Dr. Max Dünnenberger Vreni Egger-Rutishauser Helmut Fabian Dr. Max N. Feurer Hanspeter Frech Jürg Frei Albert Fritsche Franco Gabrielli Paul Gättelin Pierre Greier Rudolf Guldenmann Gerhard Hänggi Hanspeter Häring René Jaquet Kurt Kohler Rudi Kraus Guy Leonard Marta Leutenegger Dr. Paul Linder Gottfried Marti Alfred Meier Peter Müller-Andrea Manfred Nadolny Kurt Nohl Hans-Peter Oppikofer Zeljko Radovic Walter Rinderer Dr. Felix Rink Urs Rohde Marianne Rohrer-Deutsch Dr. Jürg A. Rumpf Dr. Claude Sarasin Dr. Rudolf Schneiter Karl Steiner Claire Stofer Francesco Talamona Dr. Hugo A. Triebold Jürg Wagner Urs Winistörfer Walter Witzig Fritz Zindel Dr. Reinhard Zweidler Christina von Radowitz

8 8 Mechaniker- und Schrauberkurs Samstag, 21. Februar 2009, h Wollten Sie schon immer Schweissen lernen Schutzgas und Autogen? Der Schweisskurs bei unserem Nachbarn im AGVS Ausbildungscenter bietet Ihnen die Möglichkeit,dies unter fachkundiger Anleitung zu erlernen. Wann brauche ich welchen Reifen mit dem richtigen Reifendruck? Wie wird die Vorder- und Hinterachse richtig eingestellt? Dieses Wissen vermitteln Ihnen ausgewiesene Fachkräfte. Treffpunkt: Kosten: Pantheon Garage, Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz CHF für Schweiss- + Werkstattkurs, Café/Gipfeli, Mittagessen (trockenes Gedeck) Anmeldung: ACS Classic, Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz, Frau Brigitta Olloz, Tel , Fax , E-Mai: Anmeldeschluss: Freitag, 13. Februar 2009 Jungfraujoch Top of Europe UNESCO Welterbe der Schweizer Alpen Der Tagesausflug geht hoch hinaus. Zur höchstgelegenen Bahnstation Europas. Unterwegs gewährt das Jahrhundert-Bauwerk einen überwältigenden Ausblick mitten aus der berühmten Eigernordwand. Und Endstation ist erst auf 3454 Metern über Meer! Eine Welt aus Eis und Schnee. Jungfraubahnen, Harderstrasse 14, CH-3800 Interlaken, Telefon ,

9 ACS & Interessenvertretung 9 Was tut eigentlich die Verkehrskommission? Betrachtet man ein Organigramm des ACS, so enthält dieses etliche Gruppen und Kommissionen, deren Funktion und Aufgabe sich von alleine erklären. So ist die Tätigkeit und das Interesse einer Motorradgruppe oder der ACS Classic-Gruppe (ex Oldtimer Motorsport Gruppe), um nur zwei Beispiele zu nennen, leicht zu erraten. Bei der Jugendgruppe muss man schon etwas überlegen doch sind die legendären JUFALA ein fester Begriff und ohne grosse Schwierigkeiten wird man auch hier schnell schlauer. Somit ist es ganz legitim, sich einmal zu fragen, was macht denn die Verkehrskommission? Es kann ja wohl kaum das Ziel sein, den Verkehr zu generieren oder gar das Verkehrsaufkommen zu steigern... So soll hier das Rätsel gelöst werden und die Tätigkeit der Verkehrskommission einem breiteren Publikum näher gebracht werden. Die Verkehrskommission ist eingesetzt um zu Handen der Geschäftsleitung aktuelle Fragen des Verkehrs, insbesondere politischer, aber je nachdem auch technischer Natur vertieft zu studieren. Das Ziel ist es Stellungnahmen sowohl zu strategischen Fragen der Verkehrspolitik, als auch zu Alltagsthemen vorzubereiten, welche es dem ACS erlauben, mit fundierten Statements an die Öffentlichkeit zu gelangen. Die Kommission, die mit Fachleuten und Interessierten aus verschiedenen Bereichen des Verkehrs besetzt ist, beobachtet die aktuellen Entwicklungen vor allem auf regionaler Ebene. Von besonderem Interesse sind zur Zeit insbesondere folgende Themen: Linienführung von Strassen (z.b. Südumfahrung, H18 Laufental) Verkerhrsregime/-regelung (z.b. Innerstadt Basel) Neugestaltung von Verkehrsflächen (z.b. Einführung von Kreiseln, Rückbau Wasgenring) Verkerhrssicherheit (z.b. Geschwindigkeitsexzesse) Gebühren und Abgaben Parkplatzsituation bzw. -bewirtschaf tung Die Verkehrskommission hat sich zum Ziel gesetzt die wichtigsten Themen aufzunehmen, auf Aktualität zu reagieren und die Bedürfnisse sowohl des motorisierten Individualverkehrs, als auch aller übrigen Verkehrsteilnehmer ausgewogen zu berücksichtigen. Selbstverständlich bleibt aber das oberste und vornehmste Ziel, den Club- Mitgliedern mit der Kommissionstätigkeit direkt oder indirekt und langfristig einen Nutzen zu erbringen. Wenn also Ihnen etwas auf den Nägeln brennt, wenn vor Ihrer Haustüre ein Missstand auftritt, der Schilderwald wuchert oder der Verkehr anderweitig behindert wird, so freue ich mich als Präsident der Verkehrskommission über Ihre Zuschrift. Diese Information aus erster Hand erlaubt es uns, direkt für Sie und die Interessen eines vernünftigen Verkehrs tätig zu werden. Dr. Carl Gustav Mez Präsident Verkehrskommission

10 10 ACS & Oldtimer 1. ACS CLASSIC NIGHT Am Freitag, 17. April 2009, führt der ACS BASEL die 1. Classic-Night durch. Der Start ist im Pantheon in Muttenz, die rund 130 Kilometer lange Fahrt führt in vier Etappen ins Birstal und in den Jura und ist bestückt mit diversen Sonderprüfungen. Nach dem Nachtessen geht es via Schwarzbubenland mit dem Schwerpunkt «Orientierungsfahrt bei Nacht» zurück nach Muttenz. Fahrer und Beifahrer werden gefordert. Das Beherrschen des Fahrzeuges, die Genauigkeit in Zeit und Geschwindigkeit und der Umgang mit der Karte bei Nacht werden geprüft. Es wird hauptsächlich auf Dritt- und Viertklassstrassen gefahren. Programm ab Wagenabnahme und Roadbookverteilung im Pantheon, Hofackerstrasse 72, Muttenz Obligatorisches Teambriefing Start des ersten Teams ca Eintreffen des ersten Teams am Etappenziel und Neutralisation, gestaffeltes Nachtessen Neustart des ersten Teams ca Eintreffen des ersten Teams in Muttenz Midnight-«Lunch» Rangverkündigung Ende der Veranstaltung Fahrzeug/Besatzung Grundsätzlich besteht ein Team aus Driver und Co-Driver. Es werden nur Oldtimer mit Jahrgang bis max zugelassen (Veteran). Die Fahrzeuge durchlaufen eine technische Kontrolle und müssen dem SVG entsprechen. Stoppuhren und elektronische Hilfsmittel sind zugelassen. Startgeld CHF 390. pro Team. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, Anmeldungen werden nach Datum des Poststempels berücksichtigt. Wollen Sie dabei sein? Melden Sie sich bei uns, wir senden Ihnen gerne das Detailprogramm und die Anmeldung zu! ACS Automobil Club der Schweiz, Sektion beider Basel, Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz Telefon +41 (0) , Fax +41 (0) ,

11 11 COMPETITION Samstag, 13., bis Sonntag, 14. Juni 2009 Die CLASSIC COMPETITION führt vom Pantheon in Muttenz nach Romanshorn ins autobau (eine Anlage für Renn- und Sportwagen) und zurück nach Muttenz. Es erwarten Sie: CHALLENGE Freitag, 18., bis Sonntag, 20. September 2009 in den Schwarzwald. Es erwarten Sie: Wollen Sie dabei sein? Melden Sie sich bei uns, wir senden Ihnen gerne das Detailprogramm und die Anmeldung zu! ACS Automobil Club der Schweiz, Sektion beider Basel, Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz

12 12 ACS & Motorsport Sportanlässe des ACS Sektion beider Basel Von Ausbildung bis Rennsport: Das Programm für 2009 sieht für alle sportbegeisterten Autofahrer ein breit gefächertes Angebot an Veranstaltungen vor. Ausbildung ist ein grosses Anliegen des ACS Sektion beider Basel. Die Sportkommission führt seit über 10 Jahren den Sportfahrkurs in Anneau du Rhin durch. Dieser ist einerseits für den sportlichen Alltagsfahrer, andererseits für den ambitionierten Sportler zugeschnitten. Nähere Informationen dazu entnehmen sie dem Bericht über den bevorstehenden Kurs in dieser Ausgabe. Als Veranstalter von Rennsportanlässen darf der ACS auf eine lange Tradition zurückblicken. Standen früher noch Rundstreckenrennen auf Grand Prix Kursen im Vordergrund, liegt die Priorität heute auf Anlässen für Fahrer mit localer oder regionaler Lizenz. In den letzten 10 Jahren ist ein richtiggehender Boom im Clubrennsport und bei den Markenpokalen (Lotus, MINI Challenge Switzerland, Suzuki Grand Prix etc.), entstanden. Diese Veranstaltungen werden in der Regel mit strassenzugelassenen Fahrzeugen ausgetragen. Eine locale Lizenz, die zur Teilnahme an Slaloms berechtigt, kann sogar vor Ort am Veranstaltungstag erworben werden. Dadurch kann Motorsport mit vernünftigem Budget betrieben werden. Dementsprechend gross ist der Ruf nach Slalom- und Sprintveranstaltungen. Seit der Eröffnung der Rennstrecke in Anneau du Rhin vor 12 Jahren veranstaltet der ACS Sektion beider Basel auf der nur 40 Min. von Basel entfernt gelegenen Anlage Rennen. Dieses Jahr werden im Frühjahr (10. Mai 2009) sowie im Spätsommer (5. September 2009) jeweils ein Slalom sowie Sprint ausgetragen. Bei den Sprints geht es darum, innert einer Zeitspanne von 40 Minuten möglichst schnelle Rundenzeiten zu fahren. Die Rangliste wird dann anhand der schnellsten erzielten Rundenzeit jedes Fahrers erstellt. Den Saisonhöhepunkt wird sicherlich wieder die Veranstaltung in Lignières, der einzigen Schweizer Rundstrecke bilden. Dort werden am 15./16. August ebenfalls ein Slalom und ein Sprintrennen ausgetragen. Alle Anlässe in Anneau du Rhin und in Lignières zählen zur ACS Slalom Trophy, einer gesamtschweizerischen Meisterschaft für lokale und regionale Slalomfahrer. Im Herbst findet dann der Eisslalom auf der Kunsteisbahn St. Margarethen, der altehrwürdigen Kunschti, in Basel statt. Die Streckenführung über 3 Eisfelder trägt zur Beliebtheit des Anlasses bei. Da alle Teilnehmer auf vom Partner ASAG zur Verfügung gestellten Fahrzeugen fahren, besteht grösstmögliche Chancengleichheit. Am Eisslalom nehmen oft auch Firmen oder Clubs teil, für die jeweils eine eigene Wertung erstellt wird. Die 58. Austragung wird voraussichtlich am Freitag, den 13. November 2009 stattfinden. Die Saison wird mit der Ehrung des besten Basler Automobilsportlers anlässlich der Meisterfeier abgeschlossen. Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Sekretariat des ACS Sektion beider Basel gerne zur Verfügung.

13 sun Die Zukunft der Mobilität ist sie elektrisch? Die Nachfrage nach Mobilität steigt unaufhörlich. Fossiler Treibstoff wird in Zukunft immer teurer und Klimaschutz immer wichtiger. CO2 Reduktion steht auf der Traktandenliste vieler Staaten - vieles spricht dafür, dass der klassische Verbrennungsmotor zum Auslaufmodell wird. Weltweit sucht die Industrie nach neuen, alternativen und verbesserten Fortbewegungsmitteln und Antriebsformen. Eine derzeit hoch gehandelte Technik ist das akkubetriebene Elektrofahrzeug. Selbst grosse Automobilhersteller sprechen mittlerweile ganz offiziell von der großen Elektroauto-Zukunft. Wird der Strom für die neue Mobilität aus regenerativen Quellen genutzt, ist ein CO2-freier Betrieb möglich. sun21 energy & resources, lädt deshalb alle Interessierten zum zweiten Mobilitätstag im Kongresszentrum der Messe Basel und an das muba Forum ein. In Vorträgen und öffentlichen Diskussionsrunden wird die Thematik der Elektromobilität aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet. Fachpersonen aus Industrie und Vertreter des Bundesamtes für Energie erläutern die aktuellen Strategien und Innovationen in Bezug auf die Elektrifizierung der Mobilität. Der Fokus wird dabei auf die Versorgungsfrage gelenkt also: woher kommt der Strom für die Elektromobilität. Öffentliche Fachtagung Elektromobilität Zukunft und Visionen einer neuen Mobilität Fr. 20. Februar 2009, bis Uhr Kongresszentrum Messe Basel Saal Osaka-Samarkand Keynotes: Amid Yudan, Europakoordinator Better Place Philipp Dietrich, Kompetenzzentrum Energie und Mobilität Martin Pulfer, Leiter Technologiebereich Verkehr, BFE Öffentliche Vorträge mit Diskussion Lounge Talks Fr. 20. Februar 2009, bis Uhr, Kongresszentrum Messe Basel NATUR Messe NATUR Lounge Referenten: Andreas Büttiker, Direktor BLT Transport AG Stephan Settelen, CEO Settelen AG Kurt Schär, Geschäftsführer Biketec AG sun21 Diskussionsrunde Sa. 21. Februar 2009, bis Uhr, Rundhofhalle Messe Basel Muba NATUR Forum Referenten: Martin Pulfer, BFE David Thiel, Vorsitzender IWB Matthias Handschin, Managing Director ALSTOM (Schweiz) AG Weitere Information unter: Der sun21 energy & resources ist es ein grosses Anliegen, dass sich neben Fachleuten auch die Bevölkerung mit der zukünftigen Mobilität auseinandersetzt. Denn Mobilität entspricht einem Bedürfnis des Menschen und ist ein wichtiger Teil der individuellen Lebensqualität.

14 14 ACS & Motorrad Motorradgruppe ACS Sektion beider Basel Jahresbericht 2008 Nach altbewährtem Konzept war auch das Programm für das Jahr 2008 aufgebaut. Zu Beginn und am Schluss eines Jahres findet jeweils eine Trockenübung (Besuch einer interessanten Institution oder Organisation) und am Ende dann das Schlussessen mit Jahresrück- und Ausblick. Zu Beginn der Motorradsaison haben das Aufwärmtraining und ein Fahrsicherheitstraining in Anneau du Rhin einen festen Platz im Terminkalender. Im Anschluss an diese Vorbereitungsphase finden diverse Ausfahrten im In- und Ausland statt. Auch 2008 konnten alle Anlässe wie geplant durchgeführt werden. Im Frühjahr der Start mit der Trockenübung (Besichtigung der Wasseraufbereitung IWB in den langen Erlen) und anschliessend dann März - April die beiden obligaten Aufwärm- und Fahrsicherheits-Trainings. Es zeigte sich einmal mehr, dass die ersten Kilometer nach der Winterpause eine wichtige Grundlage für eine unfallfreie Saison bilden. Leider ist auch festzustellen, dass diese Anlässe immer weniger genutzt werden. Für Interessierte stehen genügend Plätze zur Verfügung, was bei den Ausfahrten nicht immer der Fall gewesen ist. Hier sei die Bemerkung angebracht, dass z.b. auch Tom Lüthi nach einem gelun- genen Rennen nicht einfach das Training auslässt, sondern die Übungseinheiten weiterführt. So vorbereitet konnten die grossen Fahrten unter die Räder genommen werden: Auffahrt: Fahrt ins Piemont. Ausgangspunkt war Alba von wo aus diverse Destinationen wie Savona, Acqui- Therme oder Sestrière angefahren wurden. Die Besichtigung eines Weinkellers (inkl. Degustation) durfte natürlich nicht fehlen. Damit jedermann die Köstlichkeiten der Region auch geniessen durfte, wurde für diese Tour ein Autobus organisiert. 5 herrliche Tage in einer einmaligen Gegend. Im Hafen von Savona Chnusperlifahrt: Jura-Bielersee Auf verschlungenen und auch unbekannten Strassen durch den Jura, mit dem Ziel La Neuveville. Nach einem Mittagessen (der Name der Ausfahrt ist zugleich Programm oder Menü) ging es durchs Seeland Richtung Hauenstein und danach wieder nach Hause. Für Alle rechtzeitig, damit die Übertragung der EM nicht verpasst wurde. Mittagshalt in La Neuveville Begleitung Behindertenausfahrt mit dem Verein Gespanne Nordwestschweiz Unter sind ausführliche Berichte zu finden. Dabei fällt auf, dass behinderten Menschen ein unvergessliches Erlebnis verschafft werden kann, wenn jeder ein wenig seiner Freizeit dafür hergibt. Pässefahrt: Wallis Schon die Anfahrt am Freitag war mit diversen Alpenübergängen gespickt. Am Samstag wurden dann eher die lokalen Leckerbissen angefahren wie z.b. der Col du Lein oder Col des Planches. Aber Staumauer oberhalb Grimentz (VS)

15 15 auch Abstecher in die Seitentäler zu den gewaltigen Staumauern oder in die Nähe der Gletscher hatten ihren Reiz.Die Rückfahrt in die Region konnte ebenfalls nochmals genutzt werden, um dem Anlass gerecht zu werden. Kulturfahrt: zum Mittelpunkt der Schweiz Für viele schon eine Knacknuss diesen zu finden, aber auch die Anfahrt mit dem Motorrad stellt eine gewisse Herausforderung dar. Die Unterkunft in Flüeli-Ranft war ebenfalls etwas Aussergewöhnliches. In einem Jugendstilhotel fühlte man sich um Jahrzehnte zurückversetzt. Aber ohne moderne Technik im Schlafgemach (kein Radio und kein Fernseher) konnte so mancher die nötige Ruhe finden, um die Herausforderung des kommenden Tages zu meistern. Beim Schlussessen Mitte November liessen wir dann das Jahr nochmals Revue passieren und den Gaumen verwöhnen. Diesen Anlass konnten wir dieses Jahr erstmals im Pantheon in Muttenz durchführen. Irgendwo zwischen Flüeli und Aelggi-Alp Wettermässig gab es 2008 nichts auszusetzen: im Gegenteil. Die Regenwolken waren eher selten auf unserer Route anzutreffen und so durften wir die Touren durchwegs trocken geniessen. Was jedoch noch mehr zählt ist die Tatsache, dass die durchgeführten Anlässe unfallfrei über die Bühne gingen. Für 2009 sind die Vorbereitungen bereits längstens im Gange, denn die Reservationen müssen immer früher vorgenommen werden um überhaupt genügend Zimmer und die gewünschten Lokalitäten zu erhalten. Mit Zahlen von 40 und mehr Teilnehmern ist dieses Vorhaben nicht immer ganz einfach. Es freut uns natürlich, dass diese Anlässe gut genutzt werden und zeigt auch, dass die Ideen Anklang finden. Ein kleiner Vorgeschmack fürs 2009 gefällig? Auffahrt: Gardasee Pässefahrt: Savoyen Kulturfahrt: Überraschung Dank der tatkräftigen Mithilfe der Geschäftsstelle des ACS beider Basel gelingen diese Vorhaben jedoch tadellos und allen Beteiligten sei an dieser Stelle recht herzlich gedankt. Ich freue mich, möglichst viele motorradbegeisterte ACS ler an unseren Ausfahrten im kommenden Jahr begrüssen zu dürfen. Guet Pnö und immer genügend Asphalt unter den Gummis Martin Voléry Obmann Motorradgruppe Exklusiv für ACS-Mitglieder: das wichtigste Kunstereignis Europas 2009 Van Gogh im Kunstmuseum Es ist uns gelungen, für unsere Mitglieder eine exklusive Führung unter kundiger Leitung durch die sensationelle Van Gogh Ausstellung im Kunstmuseum zu organisieren. Führung: Dienstag, 26. Mai 2009, Uhr Dauer: 1 Stunde Kosten: CHF 60.- Limitierte Platzzahl. S het solang s het. Auskunft/Anmeldung: ACS Sektion beider Basel, Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz, Telefon , Fax , Autoklima neu mit e-shop Militärstrasse

16 16 Mitglierderangebote Auto-Salon Genf Tägliche Abfahrten vom März Direkt zum Messegelände Palexpo Genf. Abfahrtszeiten und -orte: 0610h 0615h 0620h 0625h 0630h 0635h 0640h 0645h 0700h 0710h 1630h Laufen Erich Saner Car-Terminal (gratis PP vorhanden) Zwingen Coop-Center Grellingen altes Schulhaus Aesch vis-à-vis Tramschlaufe Neu-Reinach BLT-Haltestelle Reinach Charly s Pub Therwil Milchhüsli Oberwil COOP-Parkplatz Basel Meret Oppenheim-Strasse (beim SBB/Gundeli) Pratteln Raststätte Windrose Direkte Rückfahrt Preise nur Fahrt: Preise inkl. Eintritt: Erwachsene Fr Erwachsene Fr Kinder bis Kinder bis 16 Jahre Fr Jahre Fr Infos und Anmeldung bei: ERICH SANER AG, Car-Reisen, 4242 Laufen, Tel , oder direkt im Internet unter ACS-Mitglieder profitieren von 10 Franken Rabatt! Haben Sie eine Panne? Sind Sie ACS-Mitglied? Hotline anrufen und Mitglied-Nummer angeben! Nur so ist ein reibungsloser Ablauf mit Kostenübernahme gewährleistet!

17 Rückspiegel 17 «Automiete» mit Beigeschmack Der ACS Sektion beider Basel wurde unlängst über einen Fall in Kenntnis gesetzt, welcher wohl nicht der feinen englischen Art entspricht. Demnach hat ein Kunde über das Internet bei ein Auto am Flughafen Basel-Mulhouse reserviert und die Buchung per Kreditkarte garantiert. Am Flughafen angekommen, suchten die Besteller vergebens den auf der Buchungsbestätigung angegebenen Schalter des Anbieters. Eine telefonische Rücksprache mit der bezeichneten Stelle blieb erfolglos. Selbst der Versuch, von der gebührenfreien Stornierung Gebrauch zu machen, lief ins Leere. Da rückt bald einmal der Verdacht des Betrugs bzw. des Datenklaus ins Visier. Soweit wie möglich haben wir in dieser Sache recherchiert. Nach unserer Erkenntnis handelt es sich bei emietwagen um einen Discount-Broker, welcher übers Internet mit den Überkapazitäten von bekannten Autovermietern handelt. Will heissen, dass je nach Situation und Umstand (theoretisch) einmal ein Wagen von Avis, ein anderes Mal ein Wagen von Hertz zur Verfügung steht. Die Fäden des Brokers laufen in einem Callcenter in Manchester zusammen, dem der Job je nach Nachfrage bald einmal über den Kopf wächst. So kommt es vor, dass Buchungen für Reservationen bestätigt werden, obwohl das gewünschte Auto gar nicht verfügbar ist. Oder in der Buchungsbestätigung wird schlicht vergessen hinzuweisen, bei welcher Firma das Auto abholbereit ist. Gemäss unseren Nachforschungen stehen hier weniger Betrug oder Datenklau im Zentrum als vielmehr der Dilettantismus, dieses komplexe Geschäft professionell zu managen. So werden auf de/erfahrungsberichte/emietwagen_ de verschiedene Erlebnis- se von Kunden mit emietwagen ausgetauscht. Dabei wird immer wieder zum Ausdruck gebracht, dass die Mitarbeiter von emietwagen hilflos überfordert sind und dass man sich, selbst mit einer bestätigten Buchung, nicht selten selber um Details kümmern muss, z.b. Reservierung von Kindersitzen, Sicherstellung einer Stornierung samt Rückforderung bzw. Verhinderung der Kreditkartenbelastung. Unser Fazit: Finger weg von emietwagen. Wenn es denn etwas günstiger sein soll, lohnt sich ein Preisvergleich unter den etablierten Autoverleihfirmen. Diese haben auch immer wieder interessante Sonderaktionen. Markus R. Bodmer

18 18 ACS & Fahrtraining Sportfahrkurs in Anneau du Rhin Samstag 21. März 2009 Die Sportkommission des ACS Sektion beider Basel organisiert erneut den traditionellen Kurs auf der idyllischen Trainings- und Rennstrecke im Elsass. Wie im Vorjahr wird der Kurs an einem Tag durchgeführt. Der Kurs ist für Einsteiger sowie Fortgeschrittene konzipiert. Der Einsteigerkurs ist für den ambitionierten Alltags- und Sportfahrer vorgesehen. Am Morgen stehen Handling, Fahrdynamik sowie das Training von Notsituationen auf dem Programm. Der Nachmittag ist für Slalomtraining sowie für Rundenfahren auf der Rennstrecke vorgesehen. Die entsprechenden Inhalte werden theoretisch verständlich vermittelt und das Schwergewicht liegt auf der praktischen Umsetzung. Nebst seriösem Üben kommt der Fahrspass nicht zu kurz! Die Zielsetzung für die Fortgeschrittenen liegt in der intensiven Vorbereitung auf die bevorstehende Sportsaison. Bereits am Morgen findet auf den verschiedenen Arbeitsplätzen Slalomtraining statt. An den verschiedenen Stationen werden die klassischen Elemente der Slalomtechnik ausgiebig geübt. Am Nachmittag stehen ein anspruchsvoller Slalomparcours sowie Rundenfahren an. Der Kurs bietet die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung der erfahrenen Instruktoren an der eigenen Fahrtechnik zu feilen sowie sich mit seinem Fahrzeug vertraut zu machen. Die Instruktoren, allesamt erfahrene aktive oder ehemalige Rennsportler, geben ihre persönlichen Erfahrungen weiter. Wäre das nicht auch etwas für Sie? Dann reservieren Sie sich schon jetzt Ihren Platz am Kurs. Vorteil für ACS Mitglieder: Das Kursgeld beträgt CHF statt CHF Die Erfahrung aus den Vorjahren hat gezeigt, dass der Kurs jeweils sehr früh ausgebucht ist. Wir empfehlen rechtzeitige Anmeldung. Die Ausschreibung sowie das Anmeldeformular finden Sie auf in der Rubrik Motorsport. Für weitere Auskünfte steht Ihnen das Sekretariat des ACS Sektion beider Basel gerne zur Verfügung. Tel , Fax ,

19 19 Fahrberatung für Jedermann Eine Dienstleistung des ACS Die Sicherheit liegt Ihnen am Herzen? Sie schätzen die Unabhängigkeit, die ein eigenes Auto bietet? Sie wollten schon immer mal ein Feedback über Ihren Fahrstil erhalten. Dieses Angebot zur freiwilligen Fahrberatung ist weder Test noch Kontrolle, sondern dient Ihrer persönlichen Bestandesaufnahme. Im Gespräch und auf der Checkfahrt mit unserem Fahrberater erhalten Sie Tipps und Informationen, die Ihnen den Alltag im Strassenverkehr erleichtern. Der Unkostenbeitrag für ACS Mitglieder beträgt CHF Auskunft/Anmeldung: ACS Sektion beider Basel, Marco-Antonio Gullo, Telefon: 061/ , Fax: 061/ , info: Firststop ist ein langjähriger Mehrwertpartner des ACS Basel und gewährt Ihnen als Mitglied stets vorteilhafte Preise. Jetzt schon ans JUFALA 09 denken! Eltern aber auch Gotte und Götti die ihren Söhnen und Töchtern bzw. Göttikindern diese einmalige Vorbereitung auf den Strassenverkehr bieten wollen, sollten schon heute an eine rechtzeitige Anmeldung denken. Teilnehmen können Jugendliche, die zu Beginn des Lagers den 17. Geburtstag erreicht und den 18. noch nicht überschritten haben. Bitte benützen Sie den untenstehenden Talon. Auskunft: ACS Sektion beider Basel, Frau S. Hueber, Telefon , Fax , Anmeldetalon Ich interessiere mich fürs Jufala vom : O Bitte senden Sie mir Ihre ausführliche JUFALA-Dokumentation für das Lager Ich nehme zur Kenntnis, dass die definitive Anmeldung erst mit dem offiziellen Anmeldeformular (liegt der zugesandten Dokumentation bei) bzw. mit der Anmeldebestätigung des ACS Sektion beider Basel gültig wird. Eine umgehende Anmeldung wird empfohlen, da das Lager jeweils schon recht früh ausgebucht ist. Name: Vorname: Strasse: Nr. PLZ/Ort: Tel.Nr. Talon bitte einsenden an: ACS Sektion beider Basel, Hofackerstrasse 72, 4132 Muttenz

20 20 Club & Mitgliederreisen ACS-Mitgliederreisen nach Mass Arthur Aeschbach führt Sie durch berühmte Wein- und Kulturgebiete und bietet Ihnen genussreiche Reise-Erlebnisse. Rioja/Navarra Sonntag, 7. Juni Freitag, 12. Juni 2009 Guggenheim-Museum Bodega Marques de Riscal 1. Tag Flug ab Basel nach Bilbao. Transfer zum Hotel mit kleiner Stadtbesichtigung. Zimmerbezug im Hotel Abba Parque ***. Abends Apéro und Abendessen in einem bekannten Restaurant. 2. Tag Morgens Besuch des Guggenheim-Museums mit Führung. Fahrt nach San Sebastian. Gemeinsamer Spaziergang durch die Altstadt mit Imbiss in einer Pinchos-Bar. Zeit zur freien Verfügung. Weiterfahrt nach Pamplona. Zimmerbezug im Hotel Tres Reyes ****. Kleiner Stadtrundgang und Nachtessen in einem sehr guten Restaurant. 3. Tag Fahrt ins Navarra Weingebiet. Mittagessen auf einem Weingut. Weiterfahrt nach Logroño und Besuch eines Weinproduzenten mit einfachem Nachtessen. Zimmerbezug im Hotel NH Herencia Logroño ****. 4. Tag Fahrt durch das Weingebiet Rioja-Alavesa mit Besuch und Degustation der Bodegas Marques de Riscal. Mittagessen auf einem Weingut. Besuch des Städtchens Laguardia und Fahrt nach Haro. Zimmerbezug im Hotel Los Agustinos ****. Abend zur freien Verfügung. 5. Tag Am Morgen Besuch des Weinmuseum in Haro. Fahrt nach Santo Domingo de la Calzada. Freies Mittagessen. Besuch des Kloster Yuso mit Führung. Rückfahrt ins Hotel und Nachtessen in einem bekannten Restaurant. 6. Tag Besuch der Bodegas Lopez de Heredia Vina Tondonia in Haro. Fahrt nach Bilbao. Etwas Zeit zur freien Verfügung und nachmittags Rückflug. Mitgliederpreis: pro Person im DZ: CHF ; im EZ CHF Nichtmitgliederpreis: pro Person im DZ: CHF ; im EZ CHF Weltkulturerbe Kloster Yuso Zentralmassiv & Languedoc/Roussillon Sonntag, 6. September Samstag, 12. September 2009 Viadukt Milau Domaine Bourdic 1. Tag Fahrt ab Basel. Freies Mittagessen. Fahrt durch die Cevennen nach Mendé. Zimmerbezug im Hotel de France*** mit Abendessen. 2. Tag Fahrt durch die Tarnschlucht mit Besichtigung des Viadukts von Millau. Führung und Degustation in einem Roquefort Käsekeller. Zimmerbezug im Hotel Novotel Toulouse *** mit Abendessen. 3. Tag Besichtigung der Airbus-Werke in Toulouse. Anschliessend Weiterfahrt nach Carcassonne (freies Mittagessen). Führung in der Abbey Fontfroide. Weiterfahrt nach Beziers ins Hotel Château de Lignan *** mit Abendessen. 4. Tag Bootsfahrt auf dem Canal du Midi. Besuch und Mittagessen auf dem Weingut Bourdic. Fahrt nach Beziers, freier Stadtbesuch und freies Nachtessen. Rückfahrt ins Hotel. 5. Tag Besuch der Caves Rocbere. Fahrt zum Château de Lastour mit Degustation und Mittagessen. Weiterfahrt dem Etang de Bages entlang nach Narbonne Plage zum bekannten Weingut Hospitalet. Rückfahrt ins Hotel. Nachtessen in Nezignan, in der Hostellerie St. Alban. 6. Tag Besuch und Degustation Noilly Prat. Besuch auf einem Weingut in Sommière. Nachmittags Besuch eines Weingutes in der Region. Fahrt nach Avignon. Übernachtung und Abendessen im Hotel Mercure Avignon ***. 7. Tag Am Morgen Stadtführung in Avignon. Anschliessend Heimreise via das Châteauneuf- und Gigondas- Weingebiet. Mittagessen in Sèguret. Mitgliederpreis: pro Person im DZ: CHF ; im EZ CHF Nichtmitgliederpreis: pro Person im DZ: CHF ; im EZ CHF Preis- und Programmänderungen bleiben ausdrücklich vorbehalten. Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen / Maximalteilnehmerzahl: 30 Personen. Mit der Buchung wird eine Anzahlung von 50% pro Person fällig. Achtung: bei einer Annullation verlangen wir 100% Spesen! Es empfiehlt sich der Abschluss einer Annullationskostenversicherung (ist im Arrangementpreis nicht inbegriffen). Auskunft/Anmeldung: ACS Sektion beider Basel, Sybille Hueber, Tel.: , Fax ,

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015

Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Ratten / Stmk. 27.2. 1.3. 2015 Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Wir freuen uns, den Classic & Sport Cars Winter Event 2015 Motor Activity on Snow & Ice anzubieten. Auf den folgenden Seiten finden

Mehr

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN

OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN OFFERTE OKTOBERFEST MÜNCHEN Willkommen auf der Wiesn! O zapft is! Das Oktoberfest ist viel mehr als ein normales Volksfest; es ist ein gewachsenes, kulturelles Event mit einer langen Geschichte. Es gibt

Mehr

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich

Motorrad Alpen-Tour. Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Deutschland, Österreich, Italien, Schweiz, Frankreich Motorrad Alpen-Tour In 6 Tagen... über 1.500 km Kurven... 20 der spektakulärsten Pässe, tausende Höhenmeter und atemberaubende Panoramen! Jetzt anmelden

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Schwingerreise USA 2015

Schwingerreise USA 2015 Lübben Fantasy Tours 6438 Ibach Jens Lübben Franz Inderbitzin Tel: 041 818 30 60 Email: jluebben@fantasy-tours.ch Tel: 041 855 32 45 Email: inderbitzin@datacomm.ch Reiseprogramm für unsere Reise der besonderen

Mehr

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers

Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Das Tätigkeitsfeld des Fahrausweisprüfers Die Fahrausweisprüfung im Spannungsfeld zwischen Recht und Kundenorientierung 30. September bis 01. Oktober 2010 Berlin Referenten: Rechtsanwalt, Stuttgart Helmut

Mehr

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger!

Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Fahren. Erfahren! Führerschein schon ab 17! Die wichtigsten Informationen zum Führerschein ab 17 in Hessen. Für Eltern, Begleiter und Fahranfänger! Autofahren ab 17 warum eigentlich? Auto fahren ist cool.

Mehr

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU

ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung VSU Samstag, 18. Oktober 2014, ab 10.15 Uhr Hotel St. Georg, Hauptstrasse 72, 8840 Einsiedeln Sekretariat: VSU, Riedstrasse 14, Postfach, CH-8953 Dietikon

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Helikopter-Ausflug ab Monaco

Helikopter-Ausflug ab Monaco Herzlich willkommen in Monaco: 7 Jahrhunderte Monarchie Monaco, der mystische Felsen Das Fürstentum Monaco mit seinem berühmten Felsen liegt ruht zwischen Frankreich und dem Mittelmeer. Das beliebte Gebiet

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

WELCOME CARD SYSTEM. Leistungsübersicht gültig ab 2011. 01.07.2011 1 von 8

WELCOME CARD SYSTEM. Leistungsübersicht gültig ab 2011. 01.07.2011 1 von 8 WELCOME CARD SYSTEM Leistungsübersicht gültig ab 2011 01.07.2011 1 von 8 01.07.2011 2 von 8 Übersicht Welchen Zweck hat das Welcome Card System? Sie leisten einen Beitrag zur Existenz-Sicherung der Gstaader

Mehr

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen

HSG Alumni Forum 30. Mai 2008. Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen HSG Alumni HSG Alumni Forum 30. Mai 2008 Stillstand oder Lebenslanges Lernen? Der Einfluss des Bildungsstandes auf den Marktwert von Menschen und Unternehmen Executive Campus HSG, St.Gallen PROGRAMM UPDATE

Mehr

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen

NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen NMW Reiselounge Special Winter in den Ardennen Betreten Sie unser Haus und Sie werden sofort Ruhe und Wärme spüren. Großzügige Grundrisse, offene Kamine, warme Farben und hochwertige Materialien hier können

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Wachauring in Melk Samstag, 24. Mai 2014

Wachauring in Melk Samstag, 24. Mai 2014 Wachauring in Melk Samstag, 24. Mai 2014 5. Classic & Sport Cars Test Day 2014 Das Fahren von Classic & Sport Cars ist eine große Herausforderung für den Fahrer und stellt einen besonderen Anspruch an

Mehr

3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen

3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen 3EB-Coaching für ErwachsenenbildnerInnen Kurs 1: 23. - 24. Januar 2016 Kurs 2: 28. - 29. Januar 2016 Das 3EB-Coaching ist ein Gewinn für jede Lehrperson in der Erwachsenenbildung. Jeder Mensch verfügt

Mehr

Pensionskassen unter Druck wir bieten Ihnen Lösungen

Pensionskassen unter Druck wir bieten Ihnen Lösungen Pensionskassen unter Druck wir bieten Ihnen Lösungen Lösungssuche für aktuelle Herausforderungen der 2. Säule Infoveranstaltung zu den Auswirkungen der aktuellen Strukturreform des BSV Mit dem Informations-Seminar

Mehr

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015.

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. Im Pfister-Center Suhr gibt es immer Spannendes zu entdecken! Liebe Besucherinnen und Besucher

Mehr

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich

Mosel-Express. die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise. 26. - 29. September 2015 (4 Tage) Reise der DFB Sektion Zürich SERVRAIL GmbH Postfach 335 3027 Bern / Schweiz Telefon 031 311 89 51 E-Mail info@servrail.ch Web www.servrail.ch Reise der DFB Sektion Zürich Mosel-Express die grosse SERVRAIL Extrazugsrundreise 26. -

Mehr

Jahreswechsel 2014 in Jerez de la Frontera

Jahreswechsel 2014 in Jerez de la Frontera Version: 16.10.2014 Jahreswechsel 2014 in Jerez de la Frontera Mitten im Winter der Kälte und dem Grau entfliehen und im milden Klima Süd-Spaniens eine der schönsten GP-Strecken Europas geniessen? Genau

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

SICILIA & PIU DER SPEZIALIST

SICILIA & PIU DER SPEZIALIST SICILIA & PIU DER SPEZIALIST Wir freuen uns darauf, Ihre Ferien so zu organisieren, dass Sie ein Maximum erleben und erfahren. Wir lieben Italien und kennen auch die versteckten Winkel des Landes. Unsere

Mehr

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt "Hochaltrigkeit":

Rundbrief 2015.2. Im Anhang finden Sie 3 neue Ausschreibungen sowie 2 neu Flyer im Zusammenhang mit dem Projekt Hochaltrigkeit: Peter Nünlist Von: pnuenlist@sunrise.ch Gesendet: Donnerstag, 19. März 2015 10:15 An: pnuenlist@sunrise.ch Betreff: Altersforum Bassersdorf: Rundbrief 2015.2 Rundbrief 2015.2 Hallo Peter Nünlist Wie die

Mehr

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch

Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch Unternehmerreise Türkei. 21. bis 22. Mai 2013, optionales Anschlussprogramm 23. Mai 2013 osec.ch 1 Marktchancen in der Türkei. 21. - 22. / 23. Mai 2013, Istanbul. Die Osec organisiert in Zusammenarbeit

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

HPZ Racing Motorsport der Porsche Zentren der Hahn Gruppe

HPZ Racing Motorsport der Porsche Zentren der Hahn Gruppe HPZ Racing Motorsport der Porsche Zentren der Hahn Gruppe Editorial Liebe Motorsportfreunde, bereits seit vielen Jahren sind die Porsche Zentren der Hahn Gruppe im Rennsport aktiv. Seit diesem Jahr hat

Mehr

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes

36. Internationalen Symposium des Deutschen Volleyball Verbandes Institut für Sportwissenschaft und Sportzentrum Sportzentrum am Hubland, 97082 Würzburg Tel: 0931-31 86 540 Karlheinz Langolf langolf@uni-wuerzburg.de 24. Mai 2011 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Während Feiertagen und Messen verrechnen die Hotels zum Teil hohe Zuschläge und verlangen einen Mindestaufenthalt. Preise und Daten auf Anfrage.

Während Feiertagen und Messen verrechnen die Hotels zum Teil hohe Zuschläge und verlangen einen Mindestaufenthalt. Preise und Daten auf Anfrage. OFFERTE BERLIN Lassen Sie sich von Deutschlands Hauptstadt verzaubern! Gehen Sie auf Entdeckungstour durch Berlin und erleben Sie Geschichte und Gegenwart hautnah: Reichstag, Siegessäule, Holocaust-Mahnmal,

Mehr

Für einen Lebensstil, der Besonderes mit Individuellem verbindet.

Für einen Lebensstil, der Besonderes mit Individuellem verbindet. Für einen Lebensstil, der Besonderes mit Individuellem verbindet. Wer hohe Ansprüche hat, erwartet exklusive Leistungen zu Recht. Deshalb sind Sie mit der in bester Begleitung. So gezielt, individuell

Mehr

Viel Spass auf unseren Internet-Seiten. Franz Binder und sein Team

Viel Spass auf unseren Internet-Seiten. Franz Binder und sein Team Page 1 of 5 Viel Spass auf unseren Internet-Seiten Franz Binder und sein Team 24.12.2007 Bilder von der Meisterfeier Die Bilder von der Meisterfeier sind online verfügbar. Der Rennkartverband Tirol bedankt

Mehr

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014

Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Lauf-/Wanderevent im Odenwald von Mittwoch, den 18. Juni bis Sonntag, den 22. Juni 2014 Liebe Lauffreunde/-innen Aufgrund der doch durchweg positiven Resonanz im Sinne von Jederzeit wieder zum letztjährigen

Mehr

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen

Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg führen Michael Dömer Unternehmensberatung TOP Level Seminar für das Management Print und Medien mit Dieter Lange Erkenne Dich selbst Orakel zu Delphi Persönliche Spitzenleistungen erbringen und Menschen zum Erfolg

Mehr

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung Gemeindeversammlung vom 8. Dezember 2014 Antrag des Gemeinderates 2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung - 2-2 Abendangebot Buslinie 950 Kredit 125 000 Fr. für die Weiterführung

Mehr

Silvesterreise. Budapest. Wirz Travel - Reisen mit Stil

Silvesterreise. Budapest. Wirz Travel - Reisen mit Stil Silvesterreise Wirz Travel - Reisen mit Stil Budapest 5 Reisetage Sie möchten Silvester einmal anders feiern? Dann begleiten Sie uns auf unserer Silvesterreise nach Budapest! Das Programm ist spannend,

Mehr

Kaufmännische Rechnungsführung Modul C Firmengründungen 2-tägiger Ergänzungskurs

Kaufmännische Rechnungsführung Modul C Firmengründungen 2-tägiger Ergänzungskurs Kurs im Auftrag des Treuhandverbandes Landwirtschaft Schweiz 13.451C Kaufmännische Rechnungsführung Modul C Firmengründungen 2-tägiger Ergänzungskurs Datum und Ort Donnerstag/Freitag, 07./08. November

Mehr

Deutschland. Frankreich. Österreich. Liechtenstein Vaduz A13. Stuttgart. Strassburg. Ulm A81. A35 Freiburg i.b. Mulhouse. Schaffhausen.

Deutschland. Frankreich. Österreich. Liechtenstein Vaduz A13. Stuttgart. Strassburg. Ulm A81. A35 Freiburg i.b. Mulhouse. Schaffhausen. Parking Verreisen, einkaufen, entdecken: Im Flughafen Zürich. Ganz egal, aus welchen Gründen und wie lange Sie sich am Flughafen Zürich aufhalten, für alle Ihre Bedürfnisse stehen grosszügige Parkingmöglichkeiten

Mehr

Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights.

Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights. Freuen Sie sich auf eine Reise voller Vorteile. MercedesCard. Die Card-Klasse. Beginnen Sie noch heute, die Vorteilswelt der MercedesCard zu erkunden. Und genießen Sie in Zukunft viele exklusive Highlights.

Mehr

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000.

Mobilität in der Schweiz. Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010. Mobilität und Verkehr 899-1000. 11 Mobilität und Verkehr 899-1000 Mobilität in der Schweiz Wichtigste Ergebnisse des Mikrozensus Mobilität und Verkehr 2010 Bundesamt für Statistik BFS Bundesamt für Raumentwicklung ARE Neuchâtel, 2012

Mehr

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit

WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte. Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit WKB-Kreditkarten/ Maestro-Karte Mehr Freiheit, Sicherheit und Unabhängigkeit Geld in seiner praktischsten und einfachsten Form Heute zahlen Sie weltweit unbeschwert bargeldlos. Das ist nicht nur sicher

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Der Grand Prix F1 von Monaco!"#$"%%&'("#)*''*#&'+,*-#'",&$".+&/*#*#)*012(".+&/*#)*''3&'+&#)3&'+,"

Der Grand Prix F1 von Monaco!#$%%&'(#)*''*#&'+,*-#',&$.+&/*#*#)*012(.+&/*#)*''3&'+&#)3&'+, !"#$%#&'())#&*#+&$,&)-,&.(+%/// Der Grand Prix F1 von Monaco!"#$"%%&'("#)*''*#&'+,*-#'",&$".+&/*#*#)*012(".+&/*#)*''3&'+&#)3&'+," Erleben Sie grosse Emotionen hautnah beim F1-Rennen an der Côte d'azur.+/'0#-"12#!"#$%&'($)'*+$,-#&&'

Mehr

Jugi Infos/Anmeldung 2015

Jugi Infos/Anmeldung 2015 Liebe Eltern, liebe Jugeler Mit dem Jahresende stehen bereits wieder die ersten Anmeldungen für die Wettkämpfe 2015 an. Wir freuen uns, wenn sich möglichst viele Kinder für die Anlässe anmelden! Wie gewohnt

Mehr

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT.

DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. DIE BMW BUSINESS CARD. IHR SCHLÜSSEL ZU EINER EXKLUSIVEN WELT. SIEBEN GUTE GRÜNDE. NUTZEN SIE DIE EXKLUSIVEN VORTEILE IHRER BMW BUSINESS CARD. 1 2 WWW.BMWBUSINESS CENTER.DE. Seite 4 BMW MOBILITÄTS- SERVICES.

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Obligatorische Weiterbildung für Neulenker

Obligatorische Weiterbildung für Neulenker Obligatorische Weiterbildung für Neulenker www.drivingcenter.ch Obligatorische Weiterbildung für Neulenker Unser «Brand» unsere Verpflichtung Die obligatorische Weiterbildung für Neulenker ist Tatsache!

Mehr

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015

TICKETINFOS. Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: RELEGATIONSSPIELE 29. MAI & 2. JUNI 2015 Informationen für das Auswärtsspiel/Hinspiel in Kiel: Für das Auswärtsspiel am 29.05.2015 (Freitag, 20.30 Uhr) in Kiel stehen den Löwenfans 1.400 Tickets zur Verfügung (ausschließlich Stehplätze). Diese

Mehr

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art.

Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. Das weltweit erste Jetzt kostenlose Tickets sichern: 00800 8001 8001 oder neuroth.ch/konzert Erleben Sie ein Live-Event der besonderen Art. 2. November 2014 Kultur Casino Bern In Kooperation mit dem Schweizer

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

Online US-Anzeigenmarkt mit dem grössten US-Car Angebot! www.drive-in.ch

Online US-Anzeigenmarkt mit dem grössten US-Car Angebot! www.drive-in.ch Stand März 2014 Online US-Anzeigenmarkt mit dem grössten US-Car Angebot! Drive-in Zahlungsinformationen www.drive-in.ch Danke dass Sie sich für Drive-in entschieden haben! Preis für eine Anzeige Mit Ausnahme

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

Das Mercedes-Benz Produktionssystem

Das Mercedes-Benz Produktionssystem Firmenseminar der Erfa-Gruppe PIM «Produktions- und Informationsmanagement» Das Mercedes-Benz Produktionssystem Lean Production in der Automobilindustrie www.erfa-pim.ethz.ch Dienstag/Mittwoch, 15./16.

Mehr

Mobilität 3.0 Wenn die rechte und die linke Hirnhälfte begeistert sind.

Mobilität 3.0 Wenn die rechte und die linke Hirnhälfte begeistert sind. Mobilität 3.0 Wenn die rechte und die linke Hirnhälfte begeistert sind. Klare Pluspunkte STREEZ: Das innovative Mobilitätskonzept mit individuellen Optionen und überzeugenden Vorteilen. für die ökologische

Mehr

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren.

FREILICHTSPIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014. Stück: Paul Steinmann Regie: Stefan Camenzind. Hauptsponsorin. Sponsoren. Stück: aul Steinmann Regie: Stefan Camenzind FREILICHTSIEL WINTERTHUR 11. JULI BIS 15. AUGUST 2014 Sponsoren Hauptsponsorin Medienpartner Vorverkauf DAS THEATER Guete Bonjour! Die Franzosen in Winterthur

Mehr

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch

17. - 19. Juli 2015. 5. - 7. Juni 2015 RAPPERSWIL-JONA ZÜRICH. www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 17. - 19. Juli 2015 ZÜRICH www.ironman.ch 5. - 7. Juni 2015 www.ironman.com/switzerland70.3 WILLKOMMEN IN Der IRONMAN 70.3 Switzerland zieht jedes Jahr über 3 000 Athletinnen und Athleten

Mehr

Zukunft gemeinsam gestalten

Zukunft gemeinsam gestalten Zukunft gemeinsam gestalten 19. Siemens Kundentagung Einladung zur Siemens Kundentagung 2011 23. und 24. Februar Augsburg Aktuelles aus erster Hand IT für Siemens von Fujitsu Siemens und Fujitsu verbindet

Mehr

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden!

ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! ERLEBEN SIE DIE PINGUINE HAUTNAH! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! SAISON 2015/2016 MEINE KARTE, MEIN VEREIN! Dauer karten werden angeboten als Premium-, GOLD- und SILBER-Karten.

Mehr

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar

Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011. Dräger-Seminar Dräger-Seminar Photovoltaik und Feuerwehr 16. September 2011 in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Koordination Schweiz FKS und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Zug FFZ Dräger-Seminar 2011 Photovoltaik

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Buchungsanleitung Tour Online

Buchungsanleitung Tour Online Buchungsanleitung Tour Online Katalog und Panoramazüge / Hotels und Bahnreisen von Switzerland Travel Centre AG So buchen Sie neu in weniger als 30 Sekunden Bahnreisen und Hotels in der! Wählen Sie STC

Mehr

Ausschreibung zur 7. Veteranenfahrt Kinzigtal Classics das Original - Hausach am Samstag 04. Juli 2015

Ausschreibung zur 7. Veteranenfahrt Kinzigtal Classics das Original - Hausach am Samstag 04. Juli 2015 Ausschreibung zur 7. Veteranenfahrt Kinzigtal Classics das Original - Hausach am Samstag 04. Juli 2015 1.) Veranstalter Das ForumHausach e.v. veranstaltet am Samstag 04.Juli 2015 die Kinzigtal Classics

Mehr

Erleben Sie die Pinguine hautnah!

Erleben Sie die Pinguine hautnah! Erleben Sie die Pinguine hautnah! Die neuen Dauerkarten können ab sofort bestellt werden! Krefeld Pinguine Saison 2014/2015 Dauer karten werden angeboten als Premiumund Gold-Karten für Dauer- und Restsaisonkartenbesitzer

Mehr

onspot E-Commerce YellowCube logistische Komplettlösung für den Onlinehandel Donnerstag, 16. Oktober 2014 Oftringen Kompetenzpartnerin:

onspot E-Commerce YellowCube logistische Komplettlösung für den Onlinehandel Donnerstag, 16. Oktober 2014 Oftringen Kompetenzpartnerin: Kompetenzpartnerin: onspot E-Commerce YellowCube logistische Komplettlösung für den Onlinehandel Donnerstag, 16. Oktober 2014 Oftringen www.gs1.ch Zusammen Werte schaffen onspot E-Commerce YellowCube logistische

Mehr

MINI Challenge Switzerland. MINI racing. Reglement 2010. MINI Financial Services

MINI Challenge Switzerland. MINI racing. Reglement 2010. MINI Financial Services MINI Challenge Switzerland. MINI racing. Reglement 2010. MINI Financial Services Art. 1 Ausschreibung Kategorie MINI Racing 1.1 Zweck Die MINI Challenge Switzerland (MCS im Folgenden) ist ein Markenpokal

Mehr

MEDIADATEN ONINE 2015 Gültig ab 1.1.2015

MEDIADATEN ONINE 2015 Gültig ab 1.1.2015 MEDIADATEN ONINE 2015 Gültig ab 1.1.2015 Die Geschichte von active woman drive&style beginnt im Jahr 2008. Mit dem Anspruch, komplexe Themen rund um eine werteorientierte Mobilität verständlich aufzubereiten,

Mehr

ELSA Alumni Deutschland e.v.

ELSA Alumni Deutschland e.v. ELSA Alumni Deutschland e.v. Newsletter Oktober 2011 [EAD-Newsletter Oktober 2011] Liebe EAD-Mitglieder, liebe Ehemalige, im Oktober-Newsletter findet ihr die folgenden Themen: Berichte über vergangene

Mehr

www.fahrerlebnis-bayern.de

www.fahrerlebnis-bayern.de Teilnehmerinformationen zum Fahrsicherheitstraining Wichtige Teilnehmer-Informationen (PKW / Motorrad) Wir möchten, dass Sie einen erlebnisreichen Tag bei uns im ADAC Fahrsicherheitszentrum Nordbayern

Mehr

«Ein Boutique-Turnier für Luzern»

«Ein Boutique-Turnier für Luzern» FIVB World Tour Open 12. bis 17. Mai 2015 Luzern OFFIZIELLES MEDIENBULLETIN Interview mit Marcel Bourquin, Präsident des Turniers und Initiant des Luzerner Events: «Ein Boutique-Turnier für Luzern» Die

Mehr

Gemeinsam gut betreut

Gemeinsam gut betreut Gemeinsam gut betreut Unser Angebot für Familien Krankenkassen gut: 5.2 Kundenzufriedenheit 03/2014 Krankenkasse Effiziente Verwaltung < 4.2 % der Prämien 06/2014 Bis zu 78 % Kinderrabatt Für einen optimalen

Mehr

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat

3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat Innovative Präzision 3-tägiges Intensivtraining am Humanpräparat 27.-29. September 2013 in Budapest 27.-29.09.2013 in Budapest Mit dem vorliegenden Programm möchte ich Sie herzlich zu unserer 4. Internationalen

Mehr

Fahr & Shuttle Service Mittelland GmbH Bielstrasse 50 4537 Wiedlisbach Telefon +41 32 510 70 70 Fax +41 32 636 11 16 www.fahrservice-mittelland.

Fahr & Shuttle Service Mittelland GmbH Bielstrasse 50 4537 Wiedlisbach Telefon +41 32 510 70 70 Fax +41 32 636 11 16 www.fahrservice-mittelland. Fahr & Shuttle Service Mittelland GmbH Bielstrasse 50 4537 Wiedlisbach Telefon +41 32 510 70 70 Fax +41 32 636 11 16 www.fahrservice-mittelland.ch info@fahrservice-mittelland.ch Schreckhorn - by Jungfrau

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Die MINI Challenge Switzerland Organisation (MCS Organisation im Folgenden) der BMW (Schweiz) AG schreibt das vorliegende Reglement aus.

Die MINI Challenge Switzerland Organisation (MCS Organisation im Folgenden) der BMW (Schweiz) AG schreibt das vorliegende Reglement aus. Art. 1 Ausschreibung Kategorie MINI Racing 1.1 Zweck Die MINI Challenge Switzerland (im Folgenden MCS) ist ein Markenpokal mit Slaloms, Sprintprüfungen und Bergrennen. Das vorliegende Reglement wurde von

Mehr

Liebe Fans und Freunde der Adler

Liebe Fans und Freunde der Adler Liebe Fans und Freunde der Adler mit knapp 6.500 Dauerkartenfans genießen die Adler die stärkste Unterstützung aller Clubs in der DEL. Dieser Zusammenhalt ist einmalig und die Basis unserer gemeinsamen

Mehr

Verkehrsdienst. Schüler und Erwachsene im Einsatz für die Sicherheit. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung

Verkehrsdienst. Schüler und Erwachsene im Einsatz für die Sicherheit. bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Verkehrsdienst Schüler und Erwachsene im Einsatz für die Sicherheit bfu Beratungsstelle für Unfallverhütung Der Schüler- und Erwachsenenverkehrsdienst leistet einen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit.

Mehr

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt.

HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg. HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop 27.-28. September 2012, Rottenburg HYDMedia Kundenworkshop Partnerschaft, die bewegt. HYDMedia Kundenworkshop Rottenburg Agenda Donnerstag, 27.09.2012 10:00 11:00 Uhr Come together

Mehr

Intensivtraining Rechnungswesen

Intensivtraining Rechnungswesen Intensivtraining Rechnungswesen Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF, Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF mit BM2 Fachleute im Finanz- & Rechnungswesen mit eidg. Fachausweis Treuhänder/-in mit eidg. Fachausweis

Mehr

Kostenrechner Lehrerinformation

Kostenrechner Lehrerinformation 05 / Automobil Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Mit 18 Jahren lernen viele Jugendliche Auto fahren und wünschen sich bald ein eigenes Auto. Mit dem Kauf des Autos ist die Rechnung jedoch noch nicht

Mehr

gypsilon Kundentage 2015

gypsilon Kundentage 2015 gypsilon Kundentage 2015 Zuckersüße gypsilon Kundentage 2015 Liebe Kunden, liebe Interessenten, liebe Freunde von gypsilon, auch 2015 möchten wir die Tradition fortsetzen und unsere gypsilon Kundentage

Mehr

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE

INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP SWISS MADE INSTITUT AUF DEM ROSENBERG WINTER CAMP ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG Das Institut auf dem Rosenberg wurde im Jahre 1889 gegründet und ist eine der renommiertesten

Mehr

Hausrat außer Haus. Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege.

Hausrat außer Haus. Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege. Hausrat außer Haus Reisegepäckversicherung à la Basler: Denn manchmal geht das Gepäck eigene Wege. Wenn einer eine Reise tut...... dann kann er leider nicht immer nur Erfreuliches berichten. Das Gepäck

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Einladung Fachtag Komplexträger

Einladung Fachtag Komplexträger Einladung Fachtag Komplexträger 1. Juli 2015 Villa Kennedy, Frankfurt am Main FACHTAG Komplexträger Sehr geehrte Damen und Herren, in Einrichtungen von Komplexträgern wird eine Vielfalt branchenspezialisierter

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau

Event Management. Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau Event Management Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) mit Zertifikat HKV Aarau EVENT MANAGEMENT Dipl. Event Manager/Dipl. Event Managerin (inkl. Sponsoring) Berufsbild Als Event

Mehr

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FRAGEN AN EXPERTEN

INFORMATIONSVERANSTALTUNG FRAGEN AN EXPERTEN Departement Volksund Landwirtschaft Obstmarkt 1 www.ar.ch/wirtschaft, An die Mitglieder des Industrievereins sowie weitere interessierte Unternehmer und Unternehmerinnen Tel. 071 353 64 38 Fax 071 353

Mehr

26.-28. JUNI 2015 ZERMATT

26.-28. JUNI 2015 ZERMATT Allgemeine Vertrags- und Reisebedingungen PERSKINDOL SWISS EPIC TRAININGSCAMP 26.-28. Juni 2015 Hotel Schweizerhof Zermatt Mit der vorbehaltlosen Annahme Ihrer schriftlichen, telefonischen oder persönlichen

Mehr

P R A X I S M A R K E T I N G N E X T L E V E L S T E P I I M A L L O R C A - W O R K S H O P 3 0. A U G U S T 0 2. S E P T E M B E R 2 0 1 2

P R A X I S M A R K E T I N G N E X T L E V E L S T E P I I M A L L O R C A - W O R K S H O P 3 0. A U G U S T 0 2. S E P T E M B E R 2 0 1 2 PRAXISMARKETING N E X T L E V E L S T E P I I MALLORCA-WORKSHOP 30. AUGUST 02. SEPTEMBER 2012 Kurzbeschreibung Die Agentur M:Consult wird mit Unterstützung der Firma orangedental in der Zeit vom 30. August

Mehr

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten

21. bis 23. März 2014 Messe Zug. EcoCar. Für Ihren dynamischen Auftritt. Die grosse Zentralschweizer Automesse. Sonderschau Probefahrten Für Ihren dynamischen Auftritt. EcoCar Sonderschau Probefahrten 21. bis 23. März 2014 Messe Zug Die grosse Zentralschweizer Automesse. Hauptsponsoren Medienpartner Partner CAR WASH CENTER ZUG & LUZERN

Mehr

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012. Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) Gemeindeversammlung vom 3. Dezember 2012 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015) - 2-2 Angebotserweiterung für Buslinie 950 Kredit 120 000 Fr. pro Jahr (2013 2015)

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

FORMEL 1 73 GRAND PRIX VON MONACO 21. - 24. Mai 2015 (Vorbehältlich FIA-Bestätigung)

FORMEL 1 73 GRAND PRIX VON MONACO 21. - 24. Mai 2015 (Vorbehältlich FIA-Bestätigung) Hochspannung, Lifestyle, Hightech, Sportwettkampf, Kommerz, Prominententreffpunkt, Beziehungen knüpfen oder vertiefen: Formel-1-Rennen sind ein bleibendes Erlebnis in unvergleichlichem Ambiente. Der AUTOMOBIL

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

FORMEL 1 71 GRAND PRIX VON MONACO 23. - 26. Mai 2013

FORMEL 1 71 GRAND PRIX VON MONACO 23. - 26. Mai 2013 Hochspannung, Lifestyle, Hightech, Sportwettkampf, Kommerz, Prominententreffpunkt, Beziehungen knüpfen oder vertiefen: Formel-1-Rennen sind ein bleibendes Erlebnis in unvergleichlichem Ambiente. Der AUTOMOBIL

Mehr