--- colt. Referenzschreiben für Franz Pils, Technischer Redakteur, Frankfurt/Main.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "--- colt. Referenzschreiben für Franz Pils, Technischer Redakteur, Frankfurt/Main."

Transkript

1 The Information deliv61y platfolm foi European business ~.~--'~ colt Referenzschreiben für Franz Pils, Technischer Redakteur, Frankfurt/Main. Herr Franz Pils hat für uns eine Notfalldokumentation erstellt. Ausgangslage war eine vor 10 Jahren begonnene Dokumentation, die wir erneuern wollten. Erste Besprechungen fanden im September 2012 statt. Ende November 2012 war das Projekt abgeschlossen. Größenteils erstellte er das Werk in seinem Büro, lediglich die Arbeitsgespräche fanden in unserem Hause statt. Aufgabenumfang: Analyse der Altdokumentation hinsichtlich heutiger Anforderungen an eine Notfalldokumentation (formaler Aufbau, Vollständigkeit, Aktualität, Archivierung, Schnellzugriff) Konzept für eine betriebsspezifische und revisionssichere Notfalldokumentation gemäß heutiger Standards (Dokumentationsprozesse, Namenskonventionen, Ablageregelungen, Warnhinweise) Erstellen aller Dokumentationstexte auf der inhaltlichen Grundlage alter Texte und neuer Informationen, abgestimmt mit Colt Gestaltung und Montage übersichtlicher Seiten Ablieferung sämtlicher Notfalldokumentationsordner, komplett bestückt mit Farbdrucken organisiert durch Herrn Pils Franz Pils wurde uns vorgeschlagen durch den Projektvermittler Ferchau. In unseren Besprechungen war er uns stets ein flexibler, überzeugender Gesprächspartner. Mit seinem Arbeitsergebnis, zugeschnitten auf unseren spezifischen Bedarf, waren wir sehr zufrieden. Er lieferte die vordefinierten Dokumente in relativ kurzer Zeit, pünktlich und genau in der Form, wie wir uns das wünschten. Die erstellten Dokumente waren für uns eine wichtige Grundlage für Qualitätsaudits die den Anforderungen absolut gerecht wurden. Für anstehende Audits in anderen Colt Lokationen können wir uns gut vorstellen die Zusammenarbeit mit Herrn Pils auszubauen. Colt Technology Services GmbH, *~ Fran~fe"~ Managing Engineer Germany Data Centre Services Operations Frankfurt/Main,

2 Security Systems BOSe - Bosch Access Systems GmbH Charlottenburger Allee Aachen Telefon Telefax Referenzsch rei ben Franz Pils, Technischer Redakteur 04. April 2012 Sehr geehrter Herr Pils, für Ihre Unterstützung bei der Fertigstellung des Systembetreuerhandbuchs zu unserem Zutrittskontroll- und Dosimetriesystem vom bis möchten wir uns herzlich bedanken. Ihre Aufgaben umfassten dabei zwei Aspekte. 1. Dateikonvertierung Die Alttexte des Dokuments wurden aus einer Word-Datei in das xml Tool des Framemaker8 übertragen. 2. Textbearbeitungen Alttexte: Sie nutzten das Übernehmen der Alttexte für zahlreiche Verbesserungen, etwa durch Übersicht schaffende Neustrukturierungen und verdeutlichende Verknappungen. Neutexte: Für einen großen Teil der neu zu erstellenden Texte übersetzten Sie auch Parameterangaben der Benutzeroberfläche sowie Konzepttexte aus dem Englischen ins Deutsche. Sie haben sich rasch eingearbeitet und erfreulich gut mit einem ebenfalls kurzfristig eingesetzten Technischen Redakteur kooperiert. Sie zeigten sich mit Ihrer humorvollen Art stets kommunikativ und flexibel. Sie haben sich stets engagiert, um die manchmal schwer zu beschaffenden Informationen zu bekommen. Die Ihnen zugeteilten Aufgaben haben Sie gewissenhaft und termingerecht zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt. Gerne dürfen Sie sich auf Ihre Mitarbeit in unserem Hause beziehen. Wir wünschen Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen ti~ Karin Engels ST- ESSjPJM4 - Projektleitung BOSCH Access Systems GmbH i.v. ~-!u l(":;'~ Dieter Kämpfe ST-ESSjPJM4 - Gruppenleiter BOSCH Access Systems GmbH Sitz: Aachen, Registergericht: Amtsgericht Aachen HRB 1861 Geschäftsführung: Jörg Fischer, Peter Deinert BOSCH und die Bildmarke sind registrierte Marken der Robert Bosch GmbH, Stuttgart

3 ThyssenKrupp IT Services ThyssenKrupp IT Services GmbH Helenenstraße Essen Herrn Franz Pils Funktionierende IT-Texte Kleinschmidtstr Frankfurt Dienstanschrift: Helenenstraße Essen Telefon: Telefax: Betreff: Referenz / Arbeitsbescheinigung 8. März 2012 Herr Franz Pils hat von Mai bis Juli 2011 für unser Rechenzentrum ca. 100 Prozessbeschreibungen gemäß ITIL erstellt. Im Rahmen dieser Aufgabenstellung - konzipierte er eigenständig eine Beschreibungsstruktur aus Pflicht- und prozess-spezifischen Angaben, - erfragte er in Mitarbeiterinterviews sämtliche Prozessinformationen ab. Wir waren mit seiner Arbeitsqualität vollstens zufrieden. Seine Prozessbeschreibungen unterstützten unsere RZ-Vorhaben und erfüllten exakt unsere Anforderungen. In der Zusammenarbeit zeigte er sich als Mitarbeiter freundlich und qualitätsbewusst. Herr Franz Pils darf sich auf unsere Mitarbeit in unserem Hause beziehen. Gez. Dieter Vosskamp Senior Manager / Leiter Datacenter Adresse: ThyssenKrupp IT Services GmbH, Helenenstraße 149, Essen Internet: Geschäftsführung: Dr. Hans-Günter Gaul (Vorsitzender), Claus Hensel, Thomas Wölker Sitz der Gesellschaft: Essen Registergericht: Amtsgericht Essen HR B USt-ID: DE

4 ~ Fraunhofer ~ Fraunhofer Fraunhofer-Gesellschaft Referenz München, 24. November 2009 Fraunhofer I Postfach I München Herrn Franz Pils IT-Texte für Erfolgserlebnisse Kleinschmidtstr Frankfurt / Main HansastraBe 27c München Berthold Bauer Abteilungsleiter Administrative IT-Systeme Telefon I Fax Zahl an Autoren war dies manchmal ein schwieriges Unterfangen. Trotzdem fand H.Pils stets pragmatische und allseits akzeptierte Lösungen, ohne die Qualitäts- und Standardisierungsvorgaben zu gefährden. Da die Umstellung der Dokumentation abgeschlossen ist, verlässt uns Herr Pils zum Wir danken ihm für seine sehr engagierte Arbeit und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg. München, 24. November 2009 München, /1 / :/, fj ' Referenz Herr Franz Pils war als externer Mitarbeiter über die Fa. Goetzfried AG, Frankfurt, in der Zeit von April 2008 bis Oktober 2009 in der Abteilung Administrative IT-Systeme der Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft München beratend. tätig: Herr Pils war in dieser Zeit verantwortlich für die Umstellung der Anwendungsdokumentation der ERP-Software SIGMA. Die Anwendungsdokumentation besteht aus ca einzelnen Adobe FrameMaker Dokumenten mit einem Seitenumfang von jeweils 5 bis 200 Seiten, verwaltet in ca. 20 FrameMaker Books. Die Dokumente wurden von rund 25 Entwicklern erstellt und unterliegen einer kontinuierlichen Erweiterung bzw. Anpassung an Änderungen der SIGMA-Anwendung. Diese Dokumente wurden durch Herrn Pils auf einen einheitlichen Textfluss gebracht, klar strukturiert und das Erscheinungsbild vereinheitlicht. Bei der Umstellung wurden neue Dokumentationsrichtlinien angewendet, die Herr Pils maßgeblich mitgeprägt hat. Die Dokumentationsrichtlinen betrafen eine einheitliche Klassifizierung und Beschreibung von Maskenfeldern, eine einheitliche Benennung von Maskenelementen wie Schaltflächen, Optionsschaltern, Auswahllisten u.ä., die Nutzung von Querlinien zur Verdeutlichung von Informationszusammenhängen, die Einführung einer einheitlichen Beschreibung von Zugriffsprivilegien, eine einheitliche Darstellung von Querverweisen und Dokumentverknüpfungen. Herr Pils hat seine Aufgabe sehr gründlich, gewissenhaft und umsichtig durchgeführt. Viele seiner Ideen und sein unermüdlicher Einsatz haben die Verständlichkeit der Dokumentation für die Anwender verbessert. Missverständliche oder umständliche Formulierungen wurden durch ihn vereinfacht, die Übersichtlichkeit der Texte auch durch neue Gliederungselemente wesentlich erhöht. Auch kleinste Mängel hat Herr Pils konsequent beseitigt. Bei der Abstimmung der umgestellten Dokumente hat sich Herr Pils auch gegenüber Kritik der Entwickler nicht verschlossen. Verbesserungsvorschläge hat er stets flexibel und konstruktiv aufgenommen und durch Anpassung der Dokumente bzw. der Dokumentationsrichtlinien umgesetzt. Aufgrund der Vielzahl der Dokumente und der großen Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.v., München Vorstand Univ.-Prof. Dr.-Ing. ha bi l. Prof. e.h. mult. Dr. h.c. mult. Hans-Jörg Bulli nger, Präsident Prof. Dr. rer. nat. Ulrich Buller Dr. rer. pol. Alfred Gossner Prof. Dr. phil. Marion Schick Bankverbindung Deutsche Bank, München Konto BLZ IBAN DE BIC (SWIFT-Code) DEUTDEMM USt-ldNr. DE Steuernummer /

5 n v e n t Hewlett-Packard GmbH Postfach Böblingen Telefon (07031) 14-0 Telefax (07031) de Franz Pils IT-Texte für Erfolgserlebnisse Kleinschmidtstr Frankfurt/M. Dr. Oliver Sonten Projektmanager HP Services Tel.: / April 2006 Sehr geehrter Herr Pils, wie besprochen die Proiektreferenz: Proiekt: Redaktions- und Werkstattsystem für den After Soles-Service eines Automobilkonzerns. Aufgabe: Betriebs- und Bed iener-handbücher für Software, die entwickelt wurde zu r Unterstützung der Altdatenübernahme. Beiträge zu Betriebs- und Bediener-Handbüchern für das Redaktionssystem. Leistungsumfang : Überarbeitungen von Vorarbeiten, neue Textbearbeitungen, neues Layout nach eigenem Template, komplette Formatierung. Bearbeitung im Hause HP (Nov 2005 bis Februar 2006). Herr Pils hat auf Grundlage von Spezifikationsdokumenten und von Interviews mit Entwicklern Betreiber- und Bedienerhandbücher für im Entstehen begriffene Software erstellt. Herr Pils hat die vorliegenden Informationen strukturiert, eine Layoutvorlage erstellt, und die Information passend zur Fachkenntnis der ieweiligen Zielgruppe aufbereitet. Als Ergebnis haben wir eine gut struktu rierte, übersichtliche und anwendergerechte Dokumentation erhalten. Herr Pils hat mit sehr viel Einsatz und Leistungswillen gearbeitet. Die Zusammenarbeit mit dem restlichen Proiekitea m war gut. Da Entwickler nur se-hr ungern Dokumentat ion erstellen und sich oft schwer in die Situation eines Anwenders hineinversetzen können, haben wir durch den Einsatz von Herrn Pils eine wesentlich bessere Dokumentation vorlegen können als bei früheren Proiekten. Mit freundlichen Grüßen Hewlett-Packard GmbH Oliver Bonten Proiektmanager Hewle1!-Pockord GmbH de Geschäftsführer: Hans Ulrich Holdenried (Vorsitzenderl, Edgor Aschenbrenner, Heiko Meyer, Emst Reichort, MoHhios Schmidt, Regine Stachelhaus, Stephon Wippermann Vorsitzender des Aufsichtsrates: Jörg Menno Harms Sitz der Gesellschaft: Bäblingen Amtsgericht Bäblingen HRB 4081 WEEE-Reg.-Nr. DE

6 Goetzfried AG Parkstrasse Wiesbaden goetzfried ag softwareservice Die F'r'u c -I'... Ir I r Herrn Franz Pils Kleinschmidtstr Frankfurt Wiesbaden, den Referenz für Herrn Franz Pils Guten Tag Herr Pils, Die Goetzfried AG ist ein innovatives Software- und Beratungshaus, das seine Kunden seit 1987 als kompetenter und zuverlässiger Partner erfolgreich in IT-Projekten begleitet. Zu unserem Angebotsspektrum gehören IT-Dienstleistungen in allen Projektphasen, von Analyse und Konzeption über Realisierung, Systemeinführung mit entsprechendem Training, bis zur Administration und Betreuung. Unser Leistungsspektrum wird durch Schulungen und Vertrieb von Datenbanktools und Lizenzen abgerundet. Für eine zu überarbeitende Dokumentation des Informations- und Transaktionssystems einer deutschen Investmentbank haben wir Franz Pils im Zeitraum Februar/März 2005 beauftragt. Das Ziel unseres Kunden war, den IT-Administratoren der angeschlossenen Banken mittels einer neuen Dokumentation zu helfen, schnell mit dem System und seinen organisationsspezifischen Anforderungen vertraut zu werden. Ein zweites Ziel war, mit einer deutlich verbesserten Admin Unterstützung die Kundenakquise zu erleichtern. Herrn Pils ist es in der vorgegebenen Zeit von 2 Monaten gelungen, die 120seitige Vorlage in ein Werk zu verwandeln, das konsequent auf die Unterstützung insbesondere neuer IT-Admins ausgelegt ist. Dank seiner gestalterischen Fähigkeiten entwickelte er allein mit den Möglichkeiten von Microsoft Word eng benutzerführende Anleitungen, die zudem noch einen optisch guten Eindruck machen. Diese Anleitungen, u. a. mit zahlreichen Mustereingabe-Beispielen, schließen nun unkorrekte Eingaben nahezu aus. Dabei gelang ihm auch eine Reduzierung des Umfangs auf weniger als 90 Seiten bei eindeutig verbesserter Übersicht. In den Kapiteln mit reiner Inhaltsdokumentation hat er die zuvor unübersichtliche Stoffmasse in griffige Texte umgeformt, die dem IT-Admin helfen, die grundlegenden Prinzipien des Systems zu verstehen und in seinen administrativen Aufgaben zu beachten. Die Arbeiten führte er teils im Hause unseres Kunden, teils im homeoffice durch. Unser Kunde zeigte sich sehr zufrieden mit Ergebnis und Engagement von Franz Pils. Der Auftraggeber stellte ausdrücklich das Erreichen seiner Ziele fest. Hauptverwaltung Parkstrasse Wiesbaden Telefon Fax Vorstand Thomas Götzfrled Aufsichtsratsvorsitz Tanja Cäsar HRB USt-IO OE wvwv.goetzfried-ag.com Bankverbindungen Dresdner Bank AG BLZ Konto Nassauische Sparkasse BlZ Konto

7 goetzfried ag softwareservice Die Pro.f'"ls für' 11-, 'e IT Durch ausgezeichnetes Fachwissen, konstruktive Lösungswege und seine angenehme Persön IichkElit hat Herr Pils unseren Kunden zu deren und unserer vollsten Zufriedenheit bedient. Wir möchten uns für die erfolgreiche Zusammenarbeit bei Herrn Pils bedanken und würden uns über eine erneute Zusammenarbeit mit ihm in weiteren Projekten freuen. Eine Zusammenarbeit mit Herrn Pils können wir uneingeschränkt empfehlen.. ~~:1~:~ Marco GÜ~ (../ ~ Leiter Finanzen, Controlling, Qualität Goetzfried AG 2/ 2

8 : lpa tucht probst associates Herrn Pils Kleinschmidtstr.7 IT -Texte für Dokumentation und Werbemittel Frankfurt am Main 09. Dezember 2004 Referenzschreiben Sehr geehrter Herr Pils, ich bedanke mich für die erfolgreiche Erstellung der Benutzerhandbücher für das LPA Softwareprodukt "Toolbox2 " und die webbasierte Variante "WebToolbox" im September bis November Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden, es entspricht unseren Vorstellungen, die wir Ihnen am Anfang unserer Zusammenarbeit mitgeteilt haben. Unser Produkt wird in Großbanken eingesetzt, und unterstützt diese im Bereich von Währungssicherungsgeschäften, Finanzierungs- und Anlagemodellen. Es ist Ihnen auch ohne Bankfachwissen gelungen, die sehr schwierige Materie zu erfassen, die wesentlichen Aspekte zu fokussieren und in einer Form zu präsentieren, die dem Benutzer den Schrecken vor der Komplexität der Software nimmt; das war uns ein sehr wichtiges Anliegen. Ihre Arbeitsweise kam uns sehr entgegen, da Sie sehr eigenständig gearbeitet haben, in Gesprächen mit unseren Entwicklern und Beratern alle erforderlichen Informationen erfasst und strukturiert haben, und konkrete Vorschläge für die Umsetzung, insbesondere für das Layout, geliefert haben und auch die Gestaltung des Layouts im Adobe Pagemaker selbst umgesetzt haben. In einem iterativen Prozess haben Sie in enger Zusammenarbeit mit uns die Handbücher fertig gestellt und waren für unsere Vorschläge und Änderungswünsche offen. Überzeugt hat uns auch Ihr Bemühen um besondere Übersichtlichkeit. Das zeigte sich im Gestalten stets in sich abgeschlossener Kapitel, zusammengefasst nach übersichtlichen Einzel- und Doppelseiten, womit Sie den Anwendern ein Vor-oder Zurückblättern ersparten. Statt wie meist in überlangen Absätzen das Wesentliche eher zu verdunkeln, haben Sie mit durchgängiger Gliederung nach jeweiliger Anwenderaufgabe, Aktion Lucht Probst Associates GmbH Große Gallusstraße Frankfurt/Main Tel. 069/ Fax 069/ Steuernummer Amtsgericht Frankfurt/Main HRB Geschäftsführer: Stefan Lucht Roland Probst Or. Wolfram Boenkost Thomas Eitenmüller Peter Gartelmann contactfal-p-a.com

9 : lpa lucht probst associates und Ergebnis der Aktion für angenehme Übersicht und bestmögliche Verständlichkeit gesorgt. Fast nebenbei ist Ihnen damit eine optisch ansprechende Handbuchgestaltung gelungen, nach dem Motto: "Aus der Funktion ergibt sich die Form". Mit dem nummerierten Bildschirmschema für das Handbuch zur web-basierten Version entwickelten Sie ein maßgeschneidertes Benutzerführungselement. Wenn bei uns wieder Tätigkeiten dieser Art anfallen sollten, werden wir sicherlich wieder auf Sie zurückgreifen. Mit freundlichen Grüßen, ( Dr. Wolfram Boenkost, Geschäftsführer J Lucht Probst Associates GmbH Große GaLLusstraße Frankfurt/Main Tel. 069/ Fax 069/ Steuernummer Amtsgericht Frankfurt/Main HRB Geschäftsführer: Stefan Lucht RoLand Probst Or. WoLfram Boenkost Thomas EitenmüLLer Peter Gartelmann contactfal-p-a.com

10 Consors~Capital Consors Capital Bank AG Wöhlerstraße Frankfurt am Main Tel.: 069/ Fax: 069/ Referenz Die Gonsors Gapital Bank AG als Investmentbank-Tochter der Gonsors Discount Broker AG wurde in wenigen Monaten technisch betriebsfertig realisiert. Im Rahmen dieser Realisierung war es notwendig, die gesetzlichen Anforderungen an die technischen Dokumentationen der IT Produktionsanlagen, sowie im Bereich der Notfallplanungen zu erfüllen. Ein Dokumentationsprojekt wurde zur Jahresmitte gestartet und mit Herrn Franz Pils wurde für dieses Projekt ein erfahrener Fachmann für die Erstellung und Aufbereitung relevanter Dokumentationen gefunden. Die Arbeitsgrundlage für Herrn Pils waren Softwarehandbücher, Handskizzen, Programmablaufpläne und von ihm selbst geführte Interviews mit Mitarbeitern der Bank. Er war verantwortlich für die Erstellung und Formatierung sämtlicher Texte, Layouts und Templates sowie für die grafische Erstellung und Bearbeitung von Schaubildern und Screenshots. Seine Texte waren auf den Informationsbedarf von IT-Fachleuten zugeschnitten. Seine Layouts unterstützten die leichte Erfassbarkeit des Wesentlichen, sowie das selektive Lesen über Marginalien. Eine angepasste Ausführlichkeit und schnelle sowie eindeutige, auf Unmißverständlichkeit angelegte Lesbarkeit trafen exakt das Niveau der Zielgruppe. Die Dokumentation hat er unter sehr kompetenter Nutzung von Microsoft Word und dessen Funktionen erstellt1m Gesamtergebnis erhielten wir übersichtliche, weder zu hoch noch zu gering detaillierte Dokumente, die neben ihrer Vollständigkeit und Einheit in Funktionalität und Design durch eine hervorragende Benutzbarkeit bestechen. Herr Pils arbeitete selbständig mit hohem Engagement und Leistungswillen. Die Zusammenarbeit mit Mitarbeitern der Bank war sehr gut. Die Qualität seiner Arbeit, die aus zuvor vorgelegten Leistungsbeispielen schon zu erkennen war, hat sich mehr als bestätigt. Trotz fachfremder Materie, Herr Pils ist weder Bank- noch IT-Fachmann, wurden alle schriftlichen und mündlichen Informationen von ihm souverän recherchiert und zu gut strukturierten Dokumenten zusammengefasst. Das Dokumentationsprojekt war auf eine Laufzeit von 4 Monaten angesetzt und wurde termingerecht erledigt. Wir haben uns angesichts der Ergebnisse spontan zu einem Folgeauftrag bis zum Jahresende entschlossen und beabsichtigen, Herrn Pils auch für die Aktualisierung unserer Dokumente wieder einzusetzen. Die Erstellung von Dokumentationen zählt unbestritten zu den unliebsamen Tätigkeiten eines jeden Mitarbeiters. Die Motivation, Informationen zu liefern steigt jedoch, wenn jemand zur Seite gestellt wird, der sich engagiert und professionell, mit einem neutralen Blickwinkel, der Zusammenfassung und Aufbereitung dieser Informationen annimmt. Die Laufzeit des Projektes sinkt und die Qualität der Dokumente steigt automatisch. Diese Vorgehensweise wurde von Herrn Pils hervorragend unterstützt und hat sich für das Projekt eindeutig als vorteilhaft erwiesen. Fr~~den 2!' ~~~ 011"/ Wolfgang ~? Leiter IT Services Vorstand: Alfred Möckel Johannes Eismann Klaus-Gerd Kleversaat Aufsichtsratsvorsitzender: Or. Reto Francioni Sitz: Frankfurt am Main HR Frankfurt am Main HRB 51250

11 BHF-BANK Aktiengesellschaft ~os,,"<'.1nll "",turlol, M'" Referenz zur Dokumentation "Server- und Speichersysteme" Herr Pils erstellte die technische Dokumentation unserer Pe-Systeme, insbesondere unserer standortübergreifenden Servcr~ und Speichersysteme. Die vorhandenen Herstellerunterlagen mußten wir durch BHF-BANK -spezifisches Informationsmaterial ergänzen. Dieses soute uns unterstützen speziell bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter der Administratorebene SO"wie auch die Ausführung kritischer Arbeitsabläufe begleiten. Des weiteren werden diese Unterlagen für unser Notfall Handbuch verwendet. Mit der Erstellung begann Herr Pils in der 2. Januarwoche 2002, und in der letzten Märzwoche lieferte er den komplett bestückten Ordner ab. Seine Arbeitsgrundlage bestand größtenteils in von ihm selbst geftihrten Interviews mit Mitarbeitern der Bank. Ohne Vorgaben unsererseits erstellte er sämtliche Texte. Auf Basis eigener Layouts fonnatierte er in Word sämtliche Seiten unseres Doku-Ordners. Er fertigte auch Schaubilder aufgrund gemeinsam besprochener Vorstellungen. Unsere Beurteilung seiner Ergebnisse: Wir erhielten von Franz Pils übersichtliche, genau auf die Anforderungen unserer Administrations-Mitarbeiter zugeschnittene Dokumentations- und Arbeitsunterlagen. Seine Texte sind immer unmißverständlich lesbar und in ihrer Typografie sehr übersichtlich aufbereitet, gleich ob es um Übersichtstexte oder anwenderftihrende Hilfstexte geht. Man kann seine Texte wirklich schnell lesen, andererseits macht er auf ablaufkritische Punkte deutlich aufmerksam. Er arbeitet selbständig und sehr engagiert und die Zusammenarbeit mit unseren fachlich sehr anspruchsvollen IT -Administratoren war sehr gut. Herrn Pils ist es innerhalb kürzester Zeit hervorragend gelungen, die gegebenen Abteilungsstrukteren so zu nutzen, daß zum einen sein Aufgabengebiet schnellstmöglich abgeschlossen werden konnte und zum anderen das Tagesgeschäft nicht behindert wurde. Wir beabsichtigen, Herrn Pils auch für die Aktualisierung und weiteren Ausbau unserer Dokumentation wieder einzusetzen. Frankfurt den 2. April 2002 /1/10,1,;/"f't. 'I I' ' / i I : :' I I sl#..-- KnutMuskau Leiter Pe-Systeme 8oc,enlle mer I "",Jotra," 10 6'J323 c"okhl a), 1'.. 1,", T, '111:120 Irlt":, 'i.". " i,,hf-bon',colr, ""''lifte,,"" R-F:lDEFF 8,,-kle I,d,; ;0:: FJ? 00 Vo"lord, Ra i-h"lm:ji F,edler_ Ce:er GID)",lelll_ tdh" M"'kcl, TI" rodcch. Ruldrcl sc",rr, rilptrr,,,[ Sd:~"d, Lel'" Cra1,GI' hc.!l,"'0[, I,,,,,der cos Aufsdto,,,!s KI."" St,bWAI Aklleng>s" I",",',,,"t S'lll[1 I-"r,-'e" '''' M"" Lrl:J Retl" '''/,1', er,erd;" 'nd ~ a-,dol"o~,sler-nli!tltern' -,",tsge'rcr' Fr<r,kllJ' dr ['la'" ~R3,100Ge -''''1'f,ellol'' Ch,,'-loltenJl,r~ " P.~'II" HW c S'ir,"

12 ..., ""hie!:twt -b",nk. com WG:F,_ :OS f-p-...v-orb,de Von: Seriell, WI Gesendet: M:tltilQ, 25. CHeber :55 An:,iI;C,COOl Betreff: AW: Friq3 Hallo Herr Pils,.oe ich sehe sind Sie auch noch im Geschän. Was ihre Frage betriltt, so kann ich diese posi!'" beantworten. D.h. sie dürfen einzelne Seiten dritten zur Einsichtleigen. Dabei soll das Logo entfernt und Hinweise auf die BHF-BANK nicht erkennbar sein. Gerne bestiltige ich ihnen, dass Sie sich, in ein damals neues Thema, mit,;"1 Engagement eingearbeitet haben. Die Dokumentation entstand immer in Absprache mit den jeweils Ius!ilndigen Ansprechpartnern; unter andem auch mit mir Ich erinnere mich noch gut an die zahlreichen Abstimmungsgespilche, in welchen Sie ihr Wissen immer posi!'" zum Einsatz brachten. Ihre Dokumentation steht nach.oe vor noch bei uns, obwohl die damaliqen Gerilte schon lanqe nicht mehr existieren. Mitfreundlichen Grüßen Willi Schlett P:S Viele Grüße auch von Herrn Hammer Von: l.vjs ' ~Q>o:larrH,m n [mailto: l.vjs, ~ Q>o:larrH,m n] Gesendet: Fr.,;t",", 22, CHeber :04 An: Serlett, WI Betreff: Friq3 Franz Pils Hallo Herr SChlett, eine GROSSE Bitte habe ich, leider kann ich Sie den Qanzen TaQ nicht erreichen können. In meinem Altrechner stieß ich auf eine der Dateien, die ich für BHF Qemacht habe. Die habe ich versilumtzu löschen. Meine FraQe: Darf ich einzelne Seitenteile - Qanz ohne LOQo und Erkennbarkeit, dass es BHF betrim - als Arbeitsbeispiel zeiqen? Für meine Akquise ist es ein Riesenhandicap, dass ich nichts vorzeiqen darf, was ich vor 1 0 Jahren für BHF Qemacht habe. SuperriesiQ wilre auch Qewesen, könnten Sie bestiltiqen, dass ich allesalles in AbstimmunQ mit Ihnen Qemacht habe.

13

14

15

16

17

18

19

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.blsk.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.blsk.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg. Gerade

Mehr

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de

Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe. www.nordlb.de Kundenbefragung Private Banking 2012. Ergebnisse und Ziele. Sparkassen-Finanzgruppe www.nordlb.de Vielen Dank für Ihre Beteiligung. Die Zufriedenheit unserer Kunden ist der Schlüssel zu unserem Erfolg.

Mehr

Zeugnis. Hesse/Schrader Das perfekte Arbeitszeugnis Stark Verlag

Zeugnis. Hesse/Schrader Das perfekte Arbeitszeugnis Stark Verlag Zeugnis Herr Diplom-Betriebswirt (FH) Ralph Peter Schnauf, geboren am 10. Oktober 1971 in Bain am Stech, war in der Zeit vom 01. Januar 2006 bis zum 31. Januar 2015 in unserem Unternehmen tätig. Die Hans

Mehr

DATENTECHNIK PRO DATENTECHNIK PRO. Unsere Referenzen Kundenmeinungen und Bewertungen zu den Leistungen von IT-NETWORKS

DATENTECHNIK PRO DATENTECHNIK PRO. Unsere Referenzen Kundenmeinungen und Bewertungen zu den Leistungen von IT-NETWORKS Unsere Referenzen Kundenmeinungen und Bewertungen zu den Leistungen von IT-NETWORKS Die eigene Leistung realistisch zu bewerten, dürfte immer von Objektivität geprägt sein. Was wäre also besser dazu geeignet,

Mehr

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Kundenportal SAP Business One Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Seite 1 von 9 21.11.2008 KUNDENPORTAL SAP BUSINESS ONE Um auf das Kundenportal

Mehr

Sehr gut Gut Befriedigend Ausreichend

Sehr gut Gut Befriedigend Ausreichend Fachwissen/Leistung Herr X verfügt über eine sehr große und beachtliche Berufserfahrung und fundierte Fachkenntnisse. Er beherrschte seinen Arbeitsbereich stets umfassend und sicher, hatte oft neue Ideen

Mehr

Beraterprofil: Bewertung und Feedback

Beraterprofil: Bewertung und Feedback Beraterprofil: Bewertung und Feedback Name: Frau Ute Herold tätig seit: 1990 positive Bewertungen (207 Kundenmeinungen) Schwerpunkte: Qualifikationen: Beratungsphilosophie: Private Krankenversicherung

Mehr

Case Study ADAC Hessen-Thüringen e.v. Konzeption, Kreation und Evaluation eines Multi-Site-Systems

Case Study ADAC Hessen-Thüringen e.v. Konzeption, Kreation und Evaluation eines Multi-Site-Systems Case Study ADAC Hessen-Thüringen e.v. Konzeption, Kreation und Evaluation eines Multi-Site-Systems Kunde: Branche: ADAC Hessen-Thüringen e.v. Automobildienstleistungen Aufgabenstellung: Optimierung der

Mehr

Kundenzufriedenheitsbefragung bei 34 medax-kunden November 2010 "Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros"

Kundenzufriedenheitsbefragung bei 34 medax-kunden November 2010 Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros Kundenzufriedenheitsbefragung bei 34 medax-kunden November 2010 "Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros" Studiendesign Fragestellungen Woher kennen die Befragten medax als Fachübersetzungsbüro?

Mehr

Quality Guideline. European Six Sigma Club - Deutschland e.v. Ausbildung. Six Sigma Green Belt Mindestanforderungen.

Quality Guideline. European Six Sigma Club - Deutschland e.v. Ausbildung. Six Sigma Green Belt Mindestanforderungen. Quality Guideline European Six Sigma Club - Deutschland e.v. Ausbildung European Six Sigma Club Deutschland e.v. Telefon +49 (0)911 46 20 69 56 Telefax +49 (0)911 46 20 69 57 E-Mail essc@sixsigmaclub.de

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

Agentur für Marketing und Kommunikation

Agentur für Marketing und Kommunikation Agentur für Marketing und Kommunikation Wie grenzt man sich ab, wenn Sich alle abgrenzen wollen? Mut ist, dahin zu gehen wo schon alle sind. Wirklich? Lassen Sie und reden! Marketing ist keine Hexerei

Mehr

Full-Service für aussagekräftige Homepages für Selbständige sowie kleine & mittlere Unternehmen

Full-Service für aussagekräftige Homepages für Selbständige sowie kleine & mittlere Unternehmen Full-Service für aussagekräftige Homepages für Selbständige sowie kleine & mittlere Unternehmen Seite 1 von 10 Homepages speziell für kleine Betriebe Sie möchten gerne als Freiberufler, Selbständiger,

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Befragung von medax-kunden. März 2012. "Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros"

Befragung von medax-kunden. März 2012. Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros Befragung von medax-kunden März 2012 "Zufriedenheit mit medizinischen Übersetzungsbüros" Durchführung: Institut für Marktforschung im Gesundheitswesen - München www.-institut.de 1 Studiendesign Fragestellungen

Mehr

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig

EVANGELISCHES SCHULZENTRUM LEIPZIG in Trägerschaft des Evangelisch-Lutherischen Kirchenbezirks Leipzig Bewerbung um einen Diakonischen Einsatz Sehr geehrte Damen und Herren, die Schülerin/der Schüler.. wohnhaft in.. besucht zurzeit die 10. Klasse unseres Gymnasiums. Vom 26. Januar bis 05. Februar 2015 werden

Mehr

Offshore-Windpark wird von Uniper Kraftwerke GmbH auf Amrum-Offshore West GmbH übertragen/ Änderung bei der Rechnungsstellung

Offshore-Windpark wird von Uniper Kraftwerke GmbH auf Amrum-Offshore West GmbH übertragen/ Änderung bei der Rechnungsstellung Uniper Kraftwerke GmbH E.ON-Platz 1 40479 Düsseldorf Uniper Kraftwerke GmbH E.ON-Platz 1 40479 Düsseldorf 12. November 2015 Offshore-Windpark wird von Uniper Kraftwerke GmbH auf Amrum-Offshore West GmbH

Mehr

Quality Guideline. European Six Sigma Club - Deutschland e.v. Ausbildung. Six Sigma Black Belt Mindestanforderungen.

Quality Guideline. European Six Sigma Club - Deutschland e.v. Ausbildung. Six Sigma Black Belt Mindestanforderungen. Quality Guideline European Six Sigma Club - Deutschland e.v. Ausbildung European Six Sigma Club Deutschland e.v. Telefon +49 (0)911 46 20 69 56 Telefax +49 (0)911 46 20 69 57 E-Mail essc@sixsigmaclub.de

Mehr

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis

Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Homepage-Informationen für Ihre zukünftige Business-Homepage - Full-Service zum fairen Preis Seite 1 von 10 Homepages speziell für kleine Betriebe Sie möchten gerne als Freiberufler, Selbständiger, kleiner

Mehr

operational services YoUr it partner

operational services YoUr it partner operational services YoUr it partner BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY beratung lösungen services » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign

Qualität. Referenzbericht Privatmolkerei Bauer. statt Durchschnitt. Webdevelopment Responsive Design Webdesign Qualität statt Durchschnitt Referenzbericht Privatmolkerei Bauer Webdevelopment Responsive Design Webdesign Redakteur: Herr Fischer, Sie kamen mit dem Wunsch einer neuen Internetpräsenz zu uns. An welchen

Mehr

Case Study Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Betriebsanleitung Porsche Panamera

Case Study Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG. Betriebsanleitung Porsche Panamera Case Study Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Betriebsanleitung Porsche Panamera Kunde: Branche: Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG Automobil Aufgabenstellung: Konzeption und Durchführung eines ganzheitlichen Usability-Tests

Mehr

Herrn Andreas Dietz APIS Informationstechnologien GmbH Gewerbepark A 13 D-93086 Wörth a.d. Donau. Stuttgart, 26. Mai 2015

Herrn Andreas Dietz APIS Informationstechnologien GmbH Gewerbepark A 13 D-93086 Wörth a.d. Donau. Stuttgart, 26. Mai 2015 Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA Fraunhofer IPA Nobelstraße 12 70569 Stuttgart Herrn Andreas Dietz APIS Informationstechnologien GmbH Gewerbepark A 13 D-93086 Wörth a.d.

Mehr

Simbuwa Simple business warehouse

Simbuwa Simple business warehouse Platz 1: 5.000 Simbuwa Simple business warehouse Eine mächtige APEX-Anwendung für Fertigungs- und Montagebetriebe. Aktuell verfügbar ist das Kernmodul Sachstammpflege (Teile + Gruppen). Weitere Module

Mehr

Produktbeschreibung. CoPFlow Prozessmanagement. einfach intuitiv effizient. Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz

Produktbeschreibung. CoPFlow Prozessmanagement. einfach intuitiv effizient. Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz Prozessmanagement Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz einfach intuitiv effizient Prozesse dokumentieren, analysieren und verbessern Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen für den

Mehr

HR Prozesse optimal unterstützt

HR Prozesse optimal unterstützt HR Prozesse optimal unterstützt Die smahrt consulting AG Beraterteam > 30 Mitarbeiter Spinn Off aus dem HCM-Beratungsteam der SAP Stäfa Ø 15 Jahre SAP Erfahrung Mitarbeiter SAP HCM Fundus von total > 400

Mehr

MGS S PA ACCOUNT CONVERTER

MGS S PA ACCOUNT CONVERTER MGS S PA ACCOUNT CONVERTER Eine Software die aus einer beliebigen Datenbank die Accounts anpasst! Diese Software hilft bei der Konvertierung Ihrer Accounts den IBAN und BIC Code zu erstellen! MGS S PA

Mehr

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d

Utimaco Safeware. iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí. ìééçêí= qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= www.utimaco.de. ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d qüé=a~í~=péåìêáíó=`çãé~åók= Utimaco Safeware ríáã~åç=p~ñéï~êé=^d iéáëíìåöëäéëåüêéáäìåö= `ä~ëëáå=pìééçêí ìééçêí= Autor Corporate Technical Operations Version 2.02, letzte Änderung 15.03.2007 www.utimaco.de

Mehr

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways

Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Leitfaden zum sicheren Betrieb von Smart Meter Gateways Wer Smart Meter Gateways verwaltet, muss die IT-Sicherheit seiner dafür eingesetzten Infrastruktur nachweisen. Diesen Nachweis erbringt ein Gateway-

Mehr

Ihre Agentur für Word-, PowerPoint-Templates und Präsentationen

Ihre Agentur für Word-, PowerPoint-Templates und Präsentationen Ihre Agentur für Word-, PowerPoint-Templates und Präsentationen Inhaltsverzeichnis 3 Die Agentur Was wir für Sie tun können Wie wir arbeiten 4 Portfolio 4 Word mehr als nur ein netter Brief zeitsparende

Mehr

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme.

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. 2 SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. Wir stehen für innovative Produkte, komplette zukunftssichere Lösungen und Dienstleistungen

Mehr

Wie erstelle ich ein Arbeitszeugnis

Wie erstelle ich ein Arbeitszeugnis Wie erstelle ich ein Arbeitszeugnis im ETHIS Portal Benutzeranleitung Die vorliegende Benutzeranleitung richtet sich an die ETHIS Rollenträger/innen Budgetverantwortliche und Administrative Assistenz (AAHR).

Mehr

Welche Maßnahmen kann der Benutzer ergreifen, um das potenzielle Risiko dieses Problems zu vermeiden?

Welche Maßnahmen kann der Benutzer ergreifen, um das potenzielle Risiko dieses Problems zu vermeiden? Siemens AG, H CP XP MK, Allee am Röthelheimpark 2, 91052 Erlangen Ansprechpartner

Mehr

Der Nutzer am Ende? Oder: Wieso man den Nutzer früh im Entwicklungsprozess berücksichtigen sollte.

Der Nutzer am Ende? Oder: Wieso man den Nutzer früh im Entwicklungsprozess berücksichtigen sollte. Der Nutzer am Ende? Oder: Wieso man den Nutzer früh im Entwicklungsprozess berücksichtigen sollte. Was wir mit diesem Vortrag wollen Ihnen zeigen, wie Sie eine gute Website entwickeln können und Warum

Mehr

IT-Support Ticketsystem. Stand: 24.09.2015

IT-Support Ticketsystem. Stand: 24.09.2015 IT-Support Ticketsystem Stand: 24.09.2015 Small Business Cloud Handbuch Stand: 24.09.2015 Small Business Cloud ist ein Produkt der DT Netsolution GmbH. DT Netsolution GmbH Taläckerstr. 30 70437 Stuttgart

Mehr

DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement

DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement DIN EN ISO 9001:2008 Qualitätsmanagement Handbroschüre 2012 Unser Qualliitätsmanagement zur Anallyse und Darstellllung verfügbarer Ressourcen Nach erfolgreicher Einführung und Umsetzung des Qualitätsmanagementsystem

Mehr

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten -

PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - PROJEKTNAVIGATOR - effektives und effizientes Steuern von Projekten - Stand: Mai 2013 KLAUS PETERSEN Was ist der Projektnavigator? Der Projektnavigator ist ein wikibasierter Leitfaden zur einheitlichen

Mehr

Fachkenntnisse. sehr gut

Fachkenntnisse. sehr gut Fachkenntnisse sehr Er/Sie verfügt über fundierte Fachkenntnisse, die er/sie in seinem/ihrem Aufgabengebiet erfolgreich einsetzte. Er/Sie verfügt über sehr große Berufserfahrung und beherrscht seinen/ihren

Mehr

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen

Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen Erstinstallation und Verwendung der Software Citrix GoToMeeting für Organisatoren/-innen von virtuellen Besprechungen 1 Inhaltsverzeichnis 3 1. Voraussetzungen für die Durchführung von virtuellen Besprechungen

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

- 1 - LOGION CMS. MedienService Ladewig

- 1 - LOGION CMS. MedienService Ladewig - 1 - LOGION CMS MedienService Ladewig - 2 - Administration Einführung: Warum Online Redaktion einfach sein kann... Wer Informationen aufbereitet und verteilt, steht mit den Mitteln moderner Informationstechnologie

Mehr

e.care KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus

e.care KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus Was kann e.care? Die KFZ-Datenbank e.care speichert die Daten Ihrer Neu- und Gebraucht-Fahrzeuge und stellt sie für die vielfältigen

Mehr

Kostenlos eine Homepage erstellen lassen

Kostenlos eine Homepage erstellen lassen Am Bürohochhaus 2-4 Silvia Schubbert Anja Schweppe Projektkoordinatorinnen Kostenlos eine Homepage erstellen lassen Azubi- und Studierendenprojekte suchen Praxisbeispiele Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001

Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 Unser Motto wurde bestätigt. Qualität zeichnet sich aus. DIN EN ISO 9001 04/2013 Awite Qualitätsmanagement Das Awite Qualitätsmanagementsystem umfasst, erfüllt und regelt die in der Norm DIN EN ISO 9001

Mehr

HVB Branchendialog. Gesundheit

HVB Branchendialog. Gesundheit HVB Branchendialog Gesundheit Branchendialog mit Dr. Dr. Ruben Stelzner, zahnärztlicher Leiter des Medizinischen Versorgungszentrums AllDent Seit 2004, als die Erstattungslogik in der zahnmedizinischen

Mehr

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert!

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert! E-Commerce & Logistik Seit September 2011 FSC-zertifiziert! Das Internet bietet Ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Gleichzeitig aber nehmen die Herausforderungen

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Unternehmensinfo. Zusammenarbeit optimieren - Qualität sichern. www.hcm-infosys.com

Unternehmensinfo. Zusammenarbeit optimieren - Qualität sichern. www.hcm-infosys.com www.hcm-infosys.com Unternehmensinfo Die HCM CustomerManagement GmbH bietet branchenübergreifend Systeme, Lösungen und Dienstleistung im Umfeld Prozess-, Workflow- und Dokumentenmanagement an, und ermöglicht

Mehr

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex.

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Empfohlen von: www.sitesystem.ch sitesystem macht Ihre neue Website zum Kinderspiel. sitesystem ist genauso clever und einfach

Mehr

Bausteine / Checklisten

Bausteine / Checklisten Whitepaper Bausteine / Checklisten zum erfolgreichen System Aufbau & Franchise Management Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort 3 2 Voraussetzungen 4 2.1 Erfolgreicher Pilotbetrieb 4 2.2 Business Plan 4 2.3 Strategische

Mehr

Stellen-Angebote. Zur Zeit bieten wir folgende Stellen an: Telefon-Agent/in Kundenberater/in

Stellen-Angebote. Zur Zeit bieten wir folgende Stellen an: Telefon-Agent/in Kundenberater/in Zur Zeit bieten wir folgende Stellen an: Telefon-Agent/in Kundenberater/in Entwickler/in - Programmierer/in Entwickler/in - Programmierer/in PHP - MySQL Flash XHTML - XML Grafiker/in Praktika Büro IT Marketing

Mehr

Security Knowledge Management auf Basis einer Dokumentenvorlage für Sicherheitskonzepte. Felix von Eye Leibniz-Rechenzentrum, Garching bei München

Security Knowledge Management auf Basis einer Dokumentenvorlage für Sicherheitskonzepte. Felix von Eye Leibniz-Rechenzentrum, Garching bei München auf Basis einer Dokumentenvorlage für Sicherheitskonzepte Felix von Eye Leibniz-Rechenzentrum, Garching bei München 18.02.2014 Leibniz-Rechenzentrum (LRZ) Rechenzentrum für Münchner Universitäten und Hochschulen

Mehr

OXID esales Dokumentation

OXID esales Dokumentation OXID esales Dokumentation Installation des OXID eshop Mobile Theme und des Moduls OXID eshop Theme Switch Copyright Copyright 2014 OXID esales AG, Deutschland Die Vervielfältigung dieses Dokuments oder

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

Business Development Manager (w/m)

Business Development Manager (w/m) Business Development Manager (w/m) Die evimed ist ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich E-Health / Healthcare IT und bietet moderne Informationssysteme und mobile Technologien für eine optimierte Patientenversorgung.

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

Optimierung von Ausdrucken im SAP-Umfeld unter Einsatz von MS Office Funktionen

Optimierung von Ausdrucken im SAP-Umfeld unter Einsatz von MS Office Funktionen Optimierung von Ausdrucken im SAP-Umfeld unter Einsatz von MS Office Funktionen seit 1969 SAP Standard-Ausdrucke So sehen Standardausdrucke aus SAP R/3 und ERP 6.0 aus. 2 PTA GmbH SAP Ausdrucke mit Office

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK DIE ABBILDUNG VON SERVICES IN DER CMDB: LEITFADEN ZUR KONZEPTION VON SERVICEMODELLEN LOTHAR BUHL FCS CONSULTING GMBH Die Abbildung von Services in der CMDB: Leitfaden zur Konzeption

Mehr

Janosch Jocher, Pilot

Janosch Jocher, Pilot Janosch Jocher, Pilot Ich werde bei meinen Geldanlagen nun schon seit einigen Jahren durch Gerd Kanthaus kompetent betreut und ich schenke ihm dabei mein vollstes Vertrauen. Wann immer Informations oder

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Newsletter November 2012

Newsletter November 2012 Newsletter November 2012 Inhalt 1. Editorial 2. BricsCAD V13 verfügbar! 3. Arbeiten in der Cloud mit BricsCAD V13 und Chapoo 4. Beziehen Sie auch AutoCAD über uns Lösungen für Sie aus einer Hand! 5. AutoSTAGE

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

GRIDWORKS. GRIDWORKS Sitzungsverwaltung. innovative Lösungen für Microsoft SharePoint. Seite 1

GRIDWORKS. GRIDWORKS Sitzungsverwaltung. innovative Lösungen für Microsoft SharePoint. Seite 1 GRIDWORKS Sitzungsverwaltung Seite 1 Mit GRIDWORKS zur individuellen Lösung auf Basis SharePoint Mit GRIDWORKS lassen sich mit geringem Entwicklungs- und Anpassungsaufwand individualisierte Lösungen erstellen.

Mehr

Das epunkt Partnermodell

Das epunkt Partnermodell Das Partnermodell Internet Recruiting GmbH OK Platz 1a, 4020 Linz Österreich T.+43 (0)732 611 221-0 F.+43 (0)732 611 221-20 office@.com www..com Gerichtsstand: Linz FN: 210991g DVR: 4006973 UID: ATU60920427

Mehr

Projektmanagement im Rundfunk

Projektmanagement im Rundfunk Thesen für ein senderspezifisches Vorgehensmodell Medienberatung Klaus Petersen Nürnberg, Juli 2005 KLAUS PETERSEN Einleitung und Übersicht Erfolgreiche Projekte sind für die konvergente Entwicklung in

Mehr

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013

sinnvoll? Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 Wann ist der Einsatz von SharePoint als CMS sinnvoll? How we did it: Realisierung einer Website mit SharePoint 2013 SharePoint Community, 12. Februar 2014 Alexander Däppen, Claudio Coray & Tobias Adam

Mehr

Power. Erfolg & Seite 1

Power. Erfolg & Seite 1 Mehr Power Erfolg & Seite 1 Vorwort TELSAMAX ist eine moderne Unternehmensberatung in der Nähe von Frankfurt am Main. Durch die Zusammenarbeit mit uns, nutzen Sie unsere Kernkompetenzen in den Bereichen

Mehr

Sven Stopka Versicherungsmakler

Sven Stopka Versicherungsmakler Sven Stopka Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Risikolebensversicherung

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney

Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney Konfiguration einer Sparkassen-Chipkarte in StarMoney In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Kontoeinrichtung in StarMoney anhand einer vorliegenden Sparkassen-Chipkarte erklären. Die Screenshots in

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer

Presseclipping. Vorstand: Dr. Nikolaus Krasser, Ingo Martinz, Wolfgang Kuchelmeister Vorsitzender des Aufsichtsrats: Max Nussbaumer Pentos Aktiengesellschaft Landsberger Strasse 110 D-80339 München Tel. +49-89-381538 110 Fax. +49-89-381538 199 www.pentos.com info@pentos.com Presseclipping Publikation: Ausgabe: 10.09.2014 Seite: Titel:

Mehr

Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION. schnell zuverlässig kompetent

Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION. schnell zuverlässig kompetent Leistung mit Profil PROFESSIONELLE EDV & TELEKOMMUNIKATION schnell zuverlässig kompetent Ihr Ziel ist unser Weg Das Systemhaus TechnoSoft ist Ihr professioneller IT-Ansprechpartner. Wir unterstützen Ihre

Mehr

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine OpenCms und jbpm Workflow Engine Geschäftliche Abläufe in einem Unternehmen folgen zu einem großen Prozentsatz beschreibbaren Prozessen, den so genannten Geschäftsprozessen. Diese Erkenntnis führte zum

Mehr

4. Einführung eines Qualitätsmanagementsystems

4. Einführung eines Qualitätsmanagementsystems Einführung eines Qualitätsmanagementsystems 14 4. Einführung eines Qualitätsmanagementsystems Ein Qualitätsmanagementsystem ist ein Managementsystem zum Lenken und Leiten eines Unternehmens bezüglich der

Mehr

//Philosophie. Ihr Erfolg ist unser Erfolg

//Philosophie. Ihr Erfolg ist unser Erfolg //Philosophie Ihr Erfolg ist unser Erfolg Zuverlässigkeit und Kundenzufriedenheit - von der unkomplizierten Auftragsannahme bis hin zur termingerechten und einwandfreien Lieferung. Das ist unser Anspruch,

Mehr

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012

keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 keimeno CMS Handbuch Stand 06/2012 INHALT Willkommen... 2 keimeno... 3 Der Aufbau... 3 Einrichten... 3 Themen anlegen und bearbeiten... 3 Kategorien... 7 Kategorien anlegen... 7 Kategorien Bearbeiten...

Mehr

ZEUGNIS. Herr Vinokurov war in unserem Auftrag als freiberuflicher System Netzwerkadministrator in folgenden Projekten tätig:

ZEUGNIS. Herr Vinokurov war in unserem Auftrag als freiberuflicher System Netzwerkadministrator in folgenden Projekten tätig: ZEUGNIS Berlin, 31.03.2010 Herr Evgeny Vinokurov, geboren am 01.04.1976, war vom 01.10.2007 bis zum 31 März 2010 in unserem Unternehmen als freiberuflicher System Netzwerkadministrator beschäftigt. Als

Mehr

Marketing für Jungunternehmer

Marketing für Jungunternehmer Husum, 07. September 2012 Marketing für Jungunternehmer Jenni Eilers corax gmbh Agentur für Kommunikation und Design Marketing für Jungunternehmer 2 Machen Sie etwas Neues! Kaum eine Gründung oder erfolgreiche

Mehr

Erfolg ist programmierbar.

Erfolg ist programmierbar. 4578954569774981234656895856512457895456977498 3465689585651245789545697749812346568958561245 9545697749812346568958565124578954569774981234 6895856512457895456977498123465689585612457895 6977498123465689585651245789545697749812346568

Mehr

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht Personalmanagement effizient gemacht Effizientes Management aller Personalprozesse Kompetenzen der im Mittelpunkt Sie wissen: Wirkungsvolles Personalmanagement ist effiziente Administration und individuelle

Mehr

FreePDF XP Handbuch. Aktuelle Version bei Fertigstellung: FreePDF XP 1.0. Inhalt:

FreePDF XP Handbuch. Aktuelle Version bei Fertigstellung: FreePDF XP 1.0. Inhalt: FreePDF XP Handbuch Aktuelle Version bei Fertigstellung: FreePDF XP 1.0 Inhalt: FreePDF Lizenz...2 Setup...2 Nicht bei FreePDF enthalten...2 Installationsvorgang...2 Deinstallation von FreePDF...3 Anwendung

Mehr

FRAUDCHECK CONSULTING I TRAINING I SOLUTIONS PROFESSIONELLE BETRUGSPRÄVENTION VON ANFANG AN 2014 CURENTIS AG

FRAUDCHECK CONSULTING I TRAINING I SOLUTIONS PROFESSIONELLE BETRUGSPRÄVENTION VON ANFANG AN 2014 CURENTIS AG FRAUDCHECK CONSULTING I TRAINING I SOLUTIONS PROFESSIONELLE BETRUGSPRÄVENTION VON ANFANG AN 2014 CURENTIS AG SICHERHEIT VON ANFANG AN! Interner und externer Betrug sind keine Kavaliersdelikte und bilden

Mehr

An die JiffyBox - Kunden der domainfactory GmbH. per Download im Internet. Service-Level-Agreement (SLA) für JiffyBox Kunden aus Deutschland

An die JiffyBox - Kunden der domainfactory GmbH. per Download im Internet. Service-Level-Agreement (SLA) für JiffyBox Kunden aus Deutschland Oskar-Messter-Str. 33 85737 Ismaning Germany An die JiffyBox - Kunden der per Download im Internet Oskar-Messter-Str. 33 85737 Ismaning Germany Telefon +49 (0)89 / 55266-0 Telefax +49 (0)89 / 55266-222

Mehr

Forschungsnetzwerk Mittelstand

Forschungsnetzwerk Mittelstand Forschungsnetzwerk Mittelstand AiF e.v. Bayenthalgürtel 23 50968 Köln An die Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Forschungsvereinigungen der AiF Ihre Zeichen/Nachricht Unser Zeichen Kontakt/E-Mail

Mehr

Unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen Unsere Dienstleistungen ABACUS Gesamtlösung ABACUS-Software Wir finden die passende ABACUS-Lösung für Sie und übernehmen die komplette Beschaffung, Installation, Einführung und Schulung. Selbstverständlich

Mehr

Zielvereinbarung. Team JAMT.

Zielvereinbarung. Team JAMT. Ziele des Projektes. Wer benötigt das Ergebnis des Softwareprojektes? Gruppenprozessleiter, welche keine Expertise auf dem Gebiet der Gruppenprozesserstellung haben Teams, die computergestützte Gruppenarbeit

Mehr

IT-Sicherheitszertifikat

IT-Sicherheitszertifikat Bundesamt Deutsches erteilt vom IT-Sicherheitszertifikat Bundesamt ISO 27001-Zertifikat auf der Basis von IT-Grundschutz Technisches Facility Management für hochverfügbare Datacenter der e-shelter facility

Mehr

28.09.2010. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

28.09.2010. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 28.09.2010 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Ausgangslage Neugründung im Bereich Vertriebskommunikation oder auch Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement

Mehr

Verein 3.0 - Zusammenfassung Zukunftssicherung der Vereine durch digitale Angebote WAS? WARUM? WIEVIEL? WANN? WER? Gemeinde Wölfersheim

Verein 3.0 - Zusammenfassung Zukunftssicherung der Vereine durch digitale Angebote WAS? WARUM? WIEVIEL? WANN? WER? Gemeinde Wölfersheim Gemeinde Wölfersheim Der Gemeindevorstand Verein 3.0 - Zusammenfassung Zukunftssicherung der Vereine durch digitale Angebote Hauptstraße 60 61200 Wölfersheim www.woelfersheim.de WAS? WARUM? WIEVIEL? WANN?

Mehr

Premium IT-Services: Nehmen Sie uns beim Wort!

Premium IT-Services: Nehmen Sie uns beim Wort! Premium IT-Services Premium IT-Services: Nehmen Sie uns beim Wort! 20 Jahre Partner Treuhand AG plus Bereits seit über 20 Jahren dürfen wir für unsere Kunden spannende Projekte durchführen. Diesen Erfolg

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

lobodms Angebot Standard Paket Version 1.0 Warum DMS/ECM? Seite 1

lobodms Angebot Standard Paket Version 1.0 Warum DMS/ECM? Seite 1 Warum DMS/ECM? Seite 1 Warum DMS/ECM? Warum DMS? 1. Quantitativer und qualitativer Nutzen 2. Qualitativer Nutzen 3. Quantitativer Nutzen 4. Prinzipien 5. Unsere Beratungsleistungen 6. Typischer Projektablauf

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG

CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG > Technical Support & Services CIB INVOICE BEDIENUNGSANLEITUNG Technical Support & Services > Stand: 02. September 2014 Version 1.3 CIB software GmbH > Technical Support & Services > > Dokument DOKUMENT

Mehr

Alinof ToDoList. Benutzerhandbuch. Version 2.0! Copyright 2011-2014 by Alinof Software GmbH!!!!!!! Seite 1/

Alinof ToDoList. Benutzerhandbuch. Version 2.0! Copyright 2011-2014 by Alinof Software GmbH!!!!!!! Seite 1/ Alinof ToDoList Benutzerhandbuch Version 2.0 Copyright 20-2014 by Alinof Software GmbH Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Urheberechte... 3 Änderungen... 3 Garantie... 3 Systemvoraussetzungen...

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr