Martin Glock, IBM Data Center Services ZKI Frühjahrstagung Münster. Data Center Martin Glock IBM Corporation

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Martin Glock, IBM Data Center Services ZKI Frühjahrstagung Münster. Data Center 2020. Martin Glock 30.03.2011. 2011 IBM Corporation"

Transkript

1 Martin Glock, IBM Data Center Services ZKI Frühjahrstagung Münster Data Center 2020 Martin Glock

2 IBM Data Center Services Site and Facilities Services Über 3 Millionen Quadratmeter Rechenzentrumsfläche von IBM Site and Facilities Services designed, geplant und realisiert in den vergangenen 20 Jahren Derzeit betreibt IBM weltweit mehr als m 2 IT Fläche 2

3 IBM Site and Facilties Services kann Unternehmen mit einer end-to-end Expertise helfen, ihre Rechenzentrumsstrategie zu planen und umzusetzen - einschließlich IT-Umzug und Betriebsunterstützung End-to-end Projektbetreuung Strategie Design Entwickeln einer RZ Strategie Aufnahme des IST- Zustandes Entwickeln der zukünftigen Requirements Entwickeln des Konzeptes und Kostenschätzung Realisierung IT Relocation Detailplanung Umsetzen des Projektes als Turn Key Solution Projektübergabe Projektmanagement und Umzug der IT 3

4 Welche Herausforderungen ergeben sich im Data Center Umfeld? Wachsende IT Nachfrage Weitergehender Kostendruck Notwendigkeit zur Veränderung 6x 69x 85% Wachstum an Server und Storage Kapazitäten in der aktuellen Decade Der verteilten Rechnerkapazität wird nicht genutzt. 18% 75% Anstieg der weltweiten Data Center Energiekosten im nächsten Jahr Alle CIOs gehen von stark zentralisierten infrastrukturen in den nächsten 5 Jahren aus. 20x 71% 5-60% Höhere Server- Packungsdichte in dieser Decade Anteil Datacenter die älter >7 Jahre sind Anteil an Workloads die Cloud fähig sind 4

5 IT-Infrastrukturausgaben: Systems Management und Energiekosten wachsen spürbar Spending (US$B) $300 $250 $200 $150 $100 Power and cooling costs Server mgmt and admin costs New server spending Installed Base (M Units) $ $ Source: IDC, Virtualization 2.0: The Next Phase in Customer Adoption, Doc #204904, Dec

6 Datacom Equipment Power Density Chart Entwicklung der Energiedichte im Rechenzentrum Rated Power Energieanforderungen wachsen ungebändigt IBM - Energiedichte x3550 der Systeme sprengt jeden Rahmen BladeCenter H BladeCenter IBM x336 IBM p575 X X IBM p655 X SunFire 15k X Nortel Cross Switch IBM p690 X IBM x330 X X X XX X X X EMC DMX2000 X IBM FAStT700 HDS 9960 Source: Datacom Equipment Power Trends and Cooling Applications 2005, ASHRAE (Ergänzung IT Equipment durch IBM) 6

7 Der Ansatz: Eine Doppelstrategie IT-Infrastruktur-Energie-Effizienz-Strategie Konsolidierung der Rechenzentrumsstandorte Verringerung der Komplexität der Infrastruktur Verbesserung der Infrastruktur Verwaltung Reduzierung von Personalkosten Verbesserung der Geschäftsprozesse Verbesserung der Betriebskosten Konsolidierung der Server Reduktion der System Management- Komplexität Flächenreduzierung Zentralisierung physikalische Konsolidierung Optimierter Betrieb Auflösung von physikalischen Grenzen Steigerung der Hardware Ausnutzung Load-Allokation bis zur physischen Grenze Reduzierung der Kosten für Software-Lizenzen Virtualisierung Best Practices Sorgfältige Energienutzung Optimierung bei der Luftführung Migration vieler Anwendungen Vereinfachung der IT-Umgebung Reduktion von geschäftlichen Ressourcen Verbesserung von spezifischen Systemen zur Überwachung und Monitoring Anwendungs- Integration State-ofthe-Art Warm-/ Kaltgangprinzip Verbesserung der Effizienz von Transformatoren, USV Anlagen, Kühlern, Lüftern und Pumpen Freie Kühlung Facility-Infrastruktur-Energie-Effizienz-Strategie Integriertes Energie- Management Direkte Flüssigkeits- Kühlung Kraft-/Wärme- Kopplung 7

8 Design für Flexibilität und modulare Rechenzentren. IBM s Rechenzentrumslösungen Scalable modular data center (SMDC) Enterprise modular data center (EMDC) Portable modular data center (PMDC) Bis zu 20% Platzersparnis im Vergleich zu herkömmlichem RZ Design. Turnkey Lösung Installation in 8-12 Wochen 40-50% weniger Betriebs- und Investitionskosten. Standardisiertes Design mit Modulen von 465m² Einsparung um bis zu 50% der Betriebskosten Voll funktionsfähiges Rechenzentrum. Aufgestellt in Wochen 8

9 Skalierbarkeit SMDC Bsp. Hochschulprojekt in BW 9

10 Portable Data Center / Container RZ s schnell im Aufbau / Lieferung flexibel komplett vorkonfigurierbar geringere Investitionen Air handlers Equipment Racks Rack Rails 10

11 1 1 ZKI Frühjahrstagung Münster - Data Center 2020 Outdoor Gebäude in Stahlbeton-Bauweise Technikraum IT-Raum IT IT IT IT

12 IT Kosten Energiebedarfsverteilung % Gesamtenergieverbrauch IT cooling power 0 IT Kälte erzeugung Befeuchtung Stromverteilung Präzisions- Klimageräte Stromverbrauch USV Generator Licht Optimierung der IT Infrastruktur Active Energy Management Optimierung der RZ Infrastrukur Source: American Power Conversion Corporation (APC) white paper, Implementing Energy Efficient Data Centers, #114, by Neil Rasmussen,

13 Neue energieeffiziente IT Technologien IBM System z10 EC IBM POWER Systems IBM idataplex IBM BladeCenter IBM System Storage IBM Rear Door Heat exchanger 16x Improvement Performance / kilowatt from the entry to top of line model IBM Power 550 uses 91% less energy and 98% less space Cuts energy costs 40% compared to equivalent compute power in an enterprise rack Uses up to 24% less energy than an equivalent systems DS8000 can consume up to 31% less power than equivalent systems Can now remove up to 100% of heat load 13

14 RZ Infrastruktur Tier4 Fuel Oil 48 hrs typical Fuel Oil 48 hrs typical Cooling Towers Generators N Uninterruptible Power Supply Generators N Chillers N Makeup Water Storage UPS Batteries min PDU A Data Center CRAC Units Cooling Towers PDU B Utility Provider 2 Sources UPS Batteries min Raised Floor Fiber Route A Server Fiber Route B Chillers N Makeup Water Storage 14

15 Dual Site DC Concept - TWIN Data Center Hochverfügbarkeitskonzept 2 RZ Standorte (miteinander gekoppelte, physische RZ s) Ein Rechenzentrum Verteilte, redundante IT- Systeme Synchrone Datenspiegelung IT und Facility gleichermassen redundant Level 4 TÜV Trusted Site zertifizierungsfähig 15

16 1 6 ZKI Frühjahrstagung Münster - Data Center 2020 Umluftkühlung im RZ 16

17 Steigende Verfügbarkeitsanforderungen Bitkom (Vereinigung namhafter Unternehmen der IT Industrie) TÜV IT Namhafte Firmen der IT Branche (z.b. IBM) TIA (Telecommunications Industrie Association), TIA-942 BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) Uptime Institut (USA, bietet Zertifizierung an, ähnlich TÜV IT), 4 Klassen, Tier 1 bis 4 EN-Normen (DIN, VDI, VDE.), Anforderungen an einzelne Produkte Behördliche Vorschriften (SOX, KonTraG, BGB, Bafin...) ASHRAE (American Society of Heating, Refrigerating, and Air-Conditioning Engineers Es gibt keinen alleingültigen Standard. Generell steigen die Anforderungen! 17

18 ASHRAE Environmental Guidelines for Datacom Equipment 18 Mollier-h-x-Diagramm für feuchte Luft - Druck bar ( m / C / % r.f Der Verband ASHRAE empfiehlt in der Ausgabe 2008 von Environmental Guidelines for Datacom Equipment für die Lufteintrittstemperaturen in das Rack einen Bereich von C. Jedoch seien auch noch höhere Temperaturen möglich. Aus der Sicht der Kältetechnik sind diese höheren Temperaturen sehr interessant, da man so einen längeren Betrieb im Freecooling- Bereich ermöglicht oder die Abwärme auf einem höheren Temperaturniveau besser genutzt werden kann.

19 Einsparpotential durch höhere Temperaturen Kernaussagen für IT Betreiber Betriebstemperaturen in Rechenzentren haben sich grundlegend verändert. Es gibt definitiv keinen Grund für eine Lufteintrittstemperatur von 20 und Der Betrieb eines Rechenzentrums mit einer Lufttemperatur von 24 und mehr spart Energie - ohne die Sicherheit negativ zu beeinflussen IT Betreiber haben kein Risiko Die Industrie erkennt ASHRAE Spezifikationen als fundierte Grundlage an. 19

20 Green IT / Green Data Center / Energieeffizienz 1) Sicherheit 2) Verfügbarkeit 3) Skalierbarkeit 4) Energieeffizienz 20

21 Green IT / Green Data Center / Energieeffizienz Power Usage Effectiveness (PUE) Total Facility Power PUE = IT Equipment Power Least energy efficient PUE Power Usage Effectiveness Standard supported by Green Grid, originally published by Lawrence Berkley National Laboratory, 2003 Lawrence Berkley National Laboratory,

22 Green IT / Green Data Center / Energieeffizienz Erhebung von Daten und Fakten zum aktuellen Energieverbrauch um Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren Planung und Realisieren von Lösungen hin zu einem energieeffizientem Rechenzentrum Diagnose Optimieren und kontrollieren mit Energy Management Software Planen und Realisieren IBM: das energieeffiziente Rechenzentrum Managen und Messen Implementierung von Virtualisierungslösungen und anderen innovativen Technologien Virtualisieren Kühlen Nutzung von innovativen Kühlungslösungen 22

23 Green IT / Green Data Center / Energieeffizienz Warmgangprinzip 23

24 Green IT / Green Data Center / Energieeffizienz Bilder leider nicht möglich da Animation im Vortrag verankert Kaltgangprinzip 24

25 Green IT / Green Data Center / Energieeffizienz Kraft-Wärme rme-kälte-kopplung Biomethan Betriebsstunden: h Stromerzeugung: 700 MWh netzunabhängige Versorgung eines Rechenzentrums mit Strom und Kälte CO 2 -Neutralität durch Nutzung von Biomethan Brennstoffzellen Quelle: CFC Solutions 25

26 2 6 ZKI Frühjahrstagung Münster - Data Center 2020 Cloud Rechenzentren Tendenziel höher Verfügbarkeitslevels dynamische, skalierbare IT Infrastruktur On Demand IT Applikationen Ressourcenflexibilität 26

27 Wassergekühlte Rückwand IBM Rear Door Heat exchanger zur Vermeidung lokaler Hotspots. Anbringung auf der Rackrückwand. Kühlung der ausströmenden heißen Luft mit Hilfe eines eigenen Kühlkreislaufes (bis ~ 15 kw) Kein Bedarf für zusätzlichen Lüfter und somit energiesparend im Betrieb. Front Cold Rear Door Heat Xchanger Air flow Back Hot IBM Enterprise Rack Perf tile Cable Opening Underfloor Chilled Air water lines Tile floor Subfloor 27

28 IBM Supercomputer 28

29 CPU Kühlung Water-cooled Power 575 Hydro Cluster Redundant Modular Water Unit Unique water-cooled design delivers maximum performance in a more energy efficiency and dense package Requiring 80 percent fewer air conditioning units, the watercooled Power 575 can reduce typical energy consumption used to cool the data center by 40 percent. (compared to aircooled P5 575) MWU MWU Facility Water 29

30 Zukünftige Flüssigkeitskühlung auf der CPU Damit nutzbares Temperaturniveau z.b. für Gebäudeheizung oder Fernwärmenetz - ca. 75% der Energie wiederverwertbar! Inlet T = 45 Grad Celsius Outlet T = 50 Grad Celsius 30

31 Aquasar Pilot Project Air H 2 O Thermal conductivity [W/(m*K)] Volumetric heat capacity [kj/(m 3 *K)] QS/HS22 Blades with fluid-loop Fullypopulated BladeCenter servers with manifold System uses a mixed population of 11QS22 IBM PowerXCell 8i and 3 H22 Intel Nehalem Blades per Blade Center server Populated Rack with Blade Center servers and pumps Connection to heat distribution system of ETH for 50-60ºC hot water Two Blade Center servers are liquid cooled and one is air cooled for reference. The rack also holds communication equipment and a storage server. The closed cooling loop holds 10 liters of water, the coolant flow is 30 liters per minute. 31

32 Hot Water-cooled IBM Blade Center Cluster Aquasar Connection to ETH heat re-use system Climate chamber Coolant Distribution Unit Joint Effort among IBM Zurich Research Laboratory, IBM Germany Boeblingen, and IBM Switzerland 32

33 Cooling with hot water: towards a zero-emission datacenter Biological-inspired Micro-channel liquid coolers Heat exchanger CMOS 80ºC Direct Waste -Heat usage e.g. heating Water 60ºC 33

34 Presenting Aquasar The world s first hot-water-cooled supercomputer Energy consumption reduced by Water cooling system up to40% Direct reuse of waste heat cuts CO 2 emissions by up to85% 34 World record in facility-level efficiency in TFLOP/gCO 2 7.9

35 From Aquasar to SuperMUC First general available Hot Water Cooled idataplex cluster Intel x86-based SuperComputer with 3PFlop/s peak performance in 2012: Nodes with total CPUs / Cores TB Memory - InfiniBand FDR10 Interconnect with ~ (optical) IB cables - 10 PetaByte File Space based on IBM GPFS and 2 PetaByte NAS Storage Most Energy Efficient high End HPC System: - PUE 1.15 Green IT - 40% less energy consumption compared to air-cooled systems - 90% of waste heat will be reused SuperMUC is based on Hot Water Cooling technology invented for QPACE, Aquasar and idatacool (prototype at University of Regensburg) The system is part of the Partnership for Advanced Computing in Europe (PRACE) HPC infrastructure for researchers and industrial institutions throughout Europe 35

36 4 MW Hot Water Cooling Installation, LRZ München 90% der Wärmeabfuhr über Warm Water Cooling 100 % Freie Kühlung Temperaturniveau ~50 Celsius Möglichkeit der kompletten Verwertbarkeit der Energie PUE = 1,15 möglich 36

37 On the Roadmap: 3D-chip stacks 3D-integration as enabler for exascale computing Number one super-computer performance 1ExaFlops IBM technology invention history edram Immersion SOI Copper High-k 3D By 2025: 3D-chip stacks with interlayer cooling 1 ExaFLOP/s = or floating point operations per second or roughly300 times the computing power of today's fastest computer Performance history of super computers and forecast 37

38 3D-chips cooled with interlayer liquid cooling 3D integration requires (scalable) interlayer liquid cooling Challenge: isolate electrical interconnects from liquid A large fraction of energy in computers is spent for data transport Shrinking computers saves energy cross-section through fluid port A look inside a 3D-chip stack and cavities Microchannel Pin fin Through silicon via electrical bonding and water insulation scheme Test vehicle with fluid manifold and connection 38

39 On the cube road Paradigm Changes -Energy will cost more than servers -Coolers are million fold larger than transistors Moore s Law goes 3D -Single layer scaling slows down -Stacking of layers allows extension of Moore s law -Approaching functional density of human brain Future computers look different -Liquid cooling and heat re-use, e.g. Aquasar -Interlayer liquid cooled 3D chip stacks -Smarter energy by bionic designs Energy aspects are key -Cooling power delivery photonics -Shrink a rack to a sugar cube : 50x efficiency 39

40 sponsored by 40

41 31. Mai & 1. Juni 2011 Offenbach Perspektiven & Strategien für eine zukunftsfähige Rechenzentrumsinfrastruktur Planung & Realisierung von sicheren, effizienten und skalierbaren RZ Lösungen Optimierungsansätze von komplexen Server, Storage und Middleware Landschaften Selektive Sourcing Möglichkeiten im Spannungsfeld Outsourcing, Cloud & Managed Services Vendor Solution Services - Software-Bereitstellung als Service 41

42 Vielen Dank! Martin Glock Site Services Sales & Consulting IBM Information Technology Services ITS IBM Deutschland GmbH Niederlassung Ehningen Mobil +49-(0) IBM Site and Facilities Services Green IT: Site and Facilities Services: 42

Data Center Vision 2020

Data Center Vision 2020 Data Center Vision 2020 Herausforderungen durch Green IT Jürgen Strate, IBM Site and Facilities Services Jahrestagung Wissenschaftsforum Green IT, Berlin, 13.12.2012 Jürgen Strate Senior Manager Solution

Mehr

Rechenzentrumsplanung und Realisierung

Rechenzentrumsplanung und Realisierung Thomas Tauer Direktor, Site and Facilities Services IBM Germany Rechenzentrumsplanung und Realisierung 2010 IBM Corporation 29-Sep-10 1 IBM betreibt und baut eine große Anzahl von RZ s Über 3 Millionen

Mehr

Supercomputer für die. Forschungsanlage FAIR. Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture

Supercomputer für die. Forschungsanlage FAIR. Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture Effizientes Hochleistungsrechnen mit dem GreenCube Supercomputer für die Volker Lindenstruth FIAS, IfI, LOEWE Professur Chair of HPC Architecture Forschungsanlage FAIR University Frankfurt, Germany Phone:

Mehr

Dynamische Infrastrukturen für hochverfügbare und energieeffiziente Rechenzentren im Zeitalter von Green IT

Dynamische Infrastrukturen für hochverfügbare und energieeffiziente Rechenzentren im Zeitalter von Green IT Green IT Energieeffizienz in der Informationstechnik IHK Heilbronn-Franken, 14.12.2009 Dynamische Infrastrukturen für hochverfügbare und energieeffiziente Rechenzentren im Zeitalter von Green IT Jürgen

Mehr

Data Center Management

Data Center Management Data Center Management Rechenzentrum, IT-Infrastruktur und Energiekosten optimieren Michael Chrustowicz Data Center Software Sales Consultant The global specialist in energy management Mehr als 140.000

Mehr

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm

Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis. J. Ehm Danube Datacenter Consulting Kosteneinsparung durch Green IT in der Praxis www.danubedc.com J. Ehm Green IT? Nennwärmeleistung 6KW = ein durchschnittliches Serverrack 2 Vorstellung DanubeDC DanubeDC ist

Mehr

Solar Air Conditioning -

Solar Air Conditioning - Bavarian Center of Applied Energy Research Solar Air Conditioning - Research and Development Activities at the ZAE Bayern Astrid Hublitz ZAE Bayern, Munich, Germany Division: Technology for Energy Systems

Mehr

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015

ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, 18.03.2015 ecube Concept Die Lösung für ultraeffiziente Rechenzentren Frankfurt, e³ computing GmbH Technologiepartner für ultraeffiziente Rechenzentren e³computing (e3c) ist der nationale und internationale Technologiepartner

Mehr

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren ASYB12LDC / AOYS12LDC Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren Dr.-Ing. Manfred Stahl 6.03.2015 Seite 1 Thema 1: Optimierung der PUE-Werte Kennwert zur Beurteilung der Energieeffizienz eines

Mehr

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient.

Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Analysieren, Verstehen und Handeln mit DCIM Gestalten Sie Ihr Data Center kontrolliert und effizient. Ulrik Pedersen, Head of Service, Schneider Electric IT Business DCIM? Google suche von was bedeutet

Mehr

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013

Energiewende nicht ohne Green IT. Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Energiewende nicht ohne Green IT Marcel Ledergerber DCFM Credit Suisse Für electrosuisse 19. Juni 2013 Die Credit Suisse und Ihre Data Center Eine International tätige Bank mit weltweit 47 000 Mitarbeitern

Mehr

Versteckte Energieeffizienz

Versteckte Energieeffizienz Versteckte Energieeffizienz Green IT Hinschauen lohnt sich Dipl. Ing. (FH) u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Unified Competence GmbH Das Unternehmen IT Beratungsunternehmen mit den Sh Schwerpunkten

Mehr

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008

Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion. Berlin, 14. März 2008 Neue IT-Perspektiven für die Hauptstadtregion Berlin, 14. März 2008 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil / Leistungsspektrum Der neue e-shelter Campus Berlin Aktuelle Entwicklungen Die

Mehr

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung

Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators. Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 1 Internationale Norm ISO/IEC 30134 Information Technology Data Centres Key Performance Indicators Dr. Ludger Ackermann dc-ce RZ-Beratung 2 Agenda Kurzvorstellung dc-ce rz beratung Übersicht Normungslandschaft

Mehr

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH

DTS Systeme. IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik. Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH DTS Systeme IT Dienstleistungen das sind wir! Joseph Hollik Tech. Consulting, Projektmanagement DTS Systeme GmbH Warum virtualisieren? Vor- und Nachteile Agenda Was ist Virtualisierung? Warum virtualisieren?

Mehr

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz.

DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. DataCenter 2020. Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management und -Effizienz. Dr. Rainer Weidmann, DC Engineering Infrastructure Test Lab Optimierung von Rechenzentrums-Management

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell.

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. Max Schaffer Vice President ICT Operations. 26-11-2008 T-Systems Austria Green Dynamics Modell 1 T-Systems Green ICT. Konkrete Ziele. Vollständige Umweltbewertung

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren

Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren Herzlich willkommen Innovationsstrategien für energieeffiziente Rechenzentren Dipl.Ing. Martin Roßmann Hauptabteilungsleiter Forschung und Grundlagenentwicklung M. Roßmann / Rittal Forschung / 02.07.07

Mehr

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012 Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Green: Zahlen & Fakten 3 300 m 2 Rechenzentrumsfläche, wovon

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren

André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren André Schärer, BU Niederspannungs-Systeme / ABB Automation & Power World, 7./ 8. Juni 2011 Gleichstromversorgung in Rechenzentren Ausgangslage Den negativen Trends erfolgreich entgegenwirken Der stetig

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf

Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Swisscom AG Rechenzentrum Wankdorf Stauffacherstrasse 59 3015 Bern www.swisscom.ch Swisscom Rechenzentrum Wankdorf Für eine erfolgreiche Zukunft Das Swisscom Rechenzentrum Wankdorf ist die Antwort auf

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Die Trends in Rechenzentren bis 2015 Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Veranstaltung Rechenzentren

Mehr

Grün & sicher Rechenzentren heute

Grün & sicher Rechenzentren heute www.prorz.de Grün & sicher Rechenzentren heute Energieeffizienz und Sicherheit in Rechenzentren 1 Grün & sicher: Rechenzentren heute Das Unternehmen 2 Grün & sicher: Rechenzentren heute Die prorz Rechenzentrumsbau

Mehr

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more

Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified. The power to do more Überblick Dell DVS Lösungen Part#1 DVS Simplified Grundlagen zum Cloud Client Computing Traditionelles Modell Virtualisiertes Modell RZ Daten Benutzer PC Benutzer Digitale PC Identität Settings Benutzer

Mehr

Energieverbrauch von Rechenzentren Trends, Effizienzpotenziale, Handlungsbedarfe

Energieverbrauch von Rechenzentren Trends, Effizienzpotenziale, Handlungsbedarfe Energieverbrauch von Rechenzentren Trends, Effizienzpotenziale, Handlungsbedarfe PD Dr. Klaus Fichter Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Mehr

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein

239: Rechenzentren. Hochbauamt. Technische Richtlinie. 1. Allgemein Hochbauamt Fachkoordination Gebäudetechnik Stampfenbachstrasse 110, Postfach, 8090 Zürich Telefon: 043 259 30 01 Telefax: 043 259 51 92 Technische Richtlinie 239: Rechenzentren 1. Allgemein 1.1. Geltungsbereich

Mehr

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn

Der Weg in das dynamische Rechenzentrum. Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Der Weg in das dynamische Rechenzentrum Jürgen Bilowsky 26.9.2011 Bonn Computacenter 2010 Agenda Der Weg der IT in die private Cloud Aufbau einer dynamischen RZ Infrastruktur (DDIS) Aufbau der DDIS mit

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Seminar Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Agenda Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren 1. Unified Competence GmbH 2. Energiebedarf von

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Die Schneider Electric Energy Management Services verbessern die Effizienz von Datacentern. Schneider Electric www.schneider-electric.com

Mehr

Solartechnologien in der Pipeline. Werner Weiss. AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA

Solartechnologien in der Pipeline. Werner Weiss. AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA Solartechnologien in der Pipeline Werner Weiss AEE - Institut für Nachhaltige Technologien A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 2 AUSTRIA Inhalt 1. Marktentwicklung Solarthermie 2. Potenziale 3. Derzeitige Entwicklungen

Mehr

CentricStor FS. Scale out File Services

CentricStor FS. Scale out File Services CentricStor FS Scale out File Services Richard Schneider Product Marketing Storage 1 Was ist CentricStor FS? CentricStor FS ist ein Speichersystem für das Data Center Zentraler Pool für unstrukturierte

Mehr

Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung?

Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung? PUE DCIE Worüber definiert sich Effizienz? Wie viele KPI s sind erforderlich? Brauchen wir einen neuen Ansatz zur Effizienzbewertung? Gerhard Leo Büttner Geschäftsführer, 1 Gesamtplanung von Rechenzentren

Mehr

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL

Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Neue Sicherheits-Anforderungen durch eine vereinheitlichte physikalische Infrastruktur (IT) und ITIL Warum sind Standards sinnvoll? Die Standardisierung der IT Infrastrukturen Layer 7 - Applika.on z.b.

Mehr

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg!

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! 6. Februar 2013 Was ist DCIM? Data center infrastructure management (DCIM) is a new form of data center management which extends

Mehr

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN?

3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? 3 MILLIARDEN GIGABYTE AM TAG ODER WELCHE KAPAZITÄTEN MÜSSEN NETZE TRAGEN? Udo Schaefer Berlin, den 10. November 2011 DIE NETZE UND IHRE NUTZUNG Berechnungsgrundlage 800 Millionen Facebook Nutzer Transport

Mehr

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server

Effiziente IT- Kühllösungen Die front to back Luftführung im Server. Luftführung im Server Die front to back Luftführung im Server Die meisten Server arbeiten nach dem Prinzip der front to back Luftführung. Der Server erzeugt hier, mit den internen Lüftern, einen Unterdruck und im rückwärtigen

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur. Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com

Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur. Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com 1 Das Unternehmen A10 Networks Gegründet 2004, 240 Mitarbeiter Mission: Marktführer im

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren PD Dr. Klaus Fichter Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin BMU-Fachdialog Zukunftsmarkt grüne Rechenzentren Bundesumweltministerium,

Mehr

CLOUD, GRID und Virtualisierung

CLOUD, GRID und Virtualisierung CLOUD, GRID und Virtualisierung Benjamin Schmidt 1 Hintergrund 2 Vollvirtualisierung Sämtliche Hardwarekomponenten (u.a. Netzwerkkarte, SCSI Controller) werden emuliert Erlaubt die Verwendung eines unmodifizierten

Mehr

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014

Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud. Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 Der Nutzen und die Entscheidung für die private Cloud Martin Constam Rechenpower in der Private Cloud 12. Mai 2014 1 Übersicht - Wer sind wir? - Was sind unsere Aufgaben? - Hosting - Anforderungen - Entscheidung

Mehr

Data Center of the Future

Data Center of the Future Data Center of the Future Dr. Dieter Schramm Practice Executive Simplify IT 30. September 2008 Agenda Simplify IT Ansatz für eine effizientere IT Rechenzentrumstrategie Reduktion der CO 2 -Emission Zusammenfassung

Mehr

Infrastruktur als Basis für die private Cloud

Infrastruktur als Basis für die private Cloud Click to edit Master title style Infrastruktur als Basis für die private Cloud Peter Dümig Field Product Manager Enterprise Solutions PLE Dell Halle GmbH Click Agenda to edit Master title style Einleitung

Mehr

Ökonomie trifft Ökologie

Ökonomie trifft Ökologie Ökonomie trifft Ökologie Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnik zur Schonung des Geldbeutels und der Umwelt Dr. Ralph Hintemann, BITKOM Wien, 24. April 2008 Agenda/Inhalt ITK und Energieeffizenz

Mehr

T-Systems. Managed business flexibility.

T-Systems. Managed business flexibility. T-Systems. Managed business flexibility. = Der Wettbewerb wird härter. Werden Sie flexibler! = Im globalen Business wird das Klima rauer. Wer vorn bleiben will, muss jederzeit den Kurs ändern können. Dies

Mehr

Das virtuelle Rechenzentrum

Das virtuelle Rechenzentrum Das virtuelle Rechenzentrum Erfahrungen, Meinungen, Visionen CON.ect Informunity Infrastrukturmanagement, Virtualisierung & Green IT Wien, 26.3.2009 Georg Chytil, Ing. Andreas Schoder georg.chytil@nextlayer.at,

Mehr

Rittal Das System. Schneller besser überall.

Rittal Das System. Schneller besser überall. Rittal Das System. Schneller besser überall. 1 1 Rittal Das System. Alles für Ihr Rechenzentrum aus einer Hand Engineering und Consulting Rechenzentrumsbau Rechenzentrums- Infrastrukturen Rittal Global

Mehr

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH

best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH best Systeme GmbH Michael Beeck Geschäftsführer, CTO Michael.Beeck@best.de best Systeme GmbH Münchner Str. 123a 85774 Unterföhring Tel: 089/950 60 80 Fax: 089/950 60 70 Web: www.best.de best Systeme GmbH

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

HP Adaptive Infrastructure

HP Adaptive Infrastructure HP Adaptive Infrastructure Das Datacenter der nächsten Generation Conny Schneider Direktorin Marketing Deutschland Technology Solutions Group 2006 Hewlett-Packard Development Company, L.P. 1The information

Mehr

LINUX 4 AIX Ein Überblick. 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast

LINUX 4 AIX Ein Überblick. 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast LINUX 4 AIX Ein Überblick 1 17.03.2014 AIX 2 LINUX Webcast Agenda 00 Voraussetzungen und Vorbereitung 01 Virtualisierung 02 HA High Availability und Cluster 03 System Management Deployment Monitoring 04

Mehr

Microsofts Rechenzentren

Microsofts Rechenzentren Microsofts Rechenzentren Ein Blick hinter die Wolke Frank Koch Infrastrukturarchitekt Microsoft Developer, Platform & Strategy Group Microsofts bietet viele Cloud Angebote (Auszug) +200 Dienste Cloud Lösungen

Mehr

Leistungsaufnahmemessung

Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung Seminar Green IT Titus Schöbel Gliederung Motivation Messtechnik Strommessgeräte Wandel der Leistungsaufnahmemessung Leistungsaufnahmemessung PUE Gebäudeleittechnik Chancen und

Mehr

Management Physikalischer Infrastrukturen

Management Physikalischer Infrastrukturen Management Physikalischer Infrastrukturen in virtualisiertenumgebungen Dipl.-Ing. Lars-Hendrik Thom Regional Technical Support Manager D-A-CH 4/10/2012 Kurzvorstellung PANDUIT Panduit ist einer der führenden

Mehr

Wieviel IT verträgt die Erde?

Wieviel IT verträgt die Erde? Wieviel IT verträgt die Erde? 1 Wieviel IT verträgt die Erde Wieviel IT verträgt die Erde 2 Wieviel IT verträgt die Erde Energieeffiziente KühlungK von Rechenzentren Trends Technik Lösungen 3 Eine unbequeme

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur

Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Data Center Infrastrukturmanagement aus Sicht der aktiven IT-Infrastruktur Eco-Trialog am 13.02.2013 Jörg Bujotzek Agenda 01 Bisherige Landschaft der IT-Management-Tools 02 Ausgewählte IT-Trends 03 Auswirkungen

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH

VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR. Christian Ellger Dell GmbH VIRTUALISIERUNG AM BEISPIEL EINER KUNDENINFRASTRUKTUR Christian Ellger Dell GmbH DIE ZUKUNFT IST VIRTUELL APP so APP so PHYSIKALISCHE SERVER/STORAGE Vol Vol APP so Vol APP APP Vol so so Vol APP so Vol

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009

WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 WIE ERHÖHT MAN DIE EFFIZIENZ DES BESTEHENDEN RECHENZENTRUMS UM 75% AK Data Center - eco e.v. 1. Dezember 2009 HOST EUROPE GROUP Größter Anbieter von standardisierten Managed Hosting Lösungen in Deutschland

Mehr

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität

Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität Systemorientiertes Qualifizierungskonzept für die Elektromobilität 29. Juni 2011 Siemens AG 2011. All rights reserved. Page 1 Das Projekt @ SPE hat zum Ziel ein ganzheitliches Ausbildungskonzept zu entwickeln

Mehr

Orientierungsveranstaltungen 2009 Informatikstudien der Universität Wien

Orientierungsveranstaltungen 2009 Informatikstudien der Universität Wien Orientierungsveranstaltungen 2009 Informatikstudien der Universität Wien Scientific Computing 07. Oktober 2009 Siegfried Benkner Wilfried Gansterer Fakultät für Informatik Universität Wien www.cs.univie.ac.at

Mehr

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit

CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit CIBER Hosting Services CIBER DATA CENTER für höchste Ansprüche an Datensicherheit Die Sicherheit Ihrer Daten steht bei CIBER jederzeit im Fokus. In den zwei georedundanten und mehrfach zertifizierten Rechenzentren

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig

DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig März 2011 DataCenter 2020: Hohe Energiedichte im Rechenzentrum effizient und zuverlässig Rückblick: Ergebnisse der ersten

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Green IT Projekte in der Schweiz

Green IT Projekte in der Schweiz Green IT Projekte in der Schweiz Dr. Bernard Aebischer, CEPE/ETH Zürich CIO-Forum 2009, Pre-Conference-Day, IBM Zürich Research Laboratory, Rüschlikon, 17. 6. 2009 Inhalt Green Energieeffizient 1. Elektronik,

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz

Green IT in modernen Rechenzentren. Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Green IT in modernen Rechenzentren Internetknoten Frankfurt: Energieeffizienz an Deutschlands wichtigstem Datenumschlagplatz Markus Steckhan Senior Technical Consultant Agenda Bedeutung des Standorts Frankfurt-RheinMain

Mehr

TURNKEY COMMUNICATION AG

TURNKEY COMMUNICATION AG WE MAKE YOUR NET WORK TURNKEY COMMUNICATION AG Globale Erwärmung auch im Data Center E r f o l greicher Betrieb durch alle v i er J a h r eszeiten TURNKEY COMMUNICATION AG Firmenportrait Leistungsportfolio

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM)

Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Energieeffizienz in Rechenzentren durch Datacenter Infrastructure Management (DCIM) Michael Schumacher Senior Systems Engineer Schneider Electric, IT Business und stellv. Vorsitzender BITKOM AK RZ Moderne

Mehr

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec

Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Symantecs Appliance Strategie Andreas Bechter, Regional Product Manager EMEA IMG, Symantec Storage Trends 2011 Symantec Press University 2011 Appliance Strategie 2 Symantecs Appliance Strategie IMG SAMG:

Mehr

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh

arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh arvato Systems Energieeffizienz der Rechenzentren in Gütersloh 1 Marcus Bärenfänger arvato Systems November 2013 Bertelsmann International führendes Medien- und Serviceunternehmen Zahlen & Fakten 16,1

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ

www.prorz.de Energieeffizienz im RZ www.prorz.de Energieeffizienz im RZ Agenda 1. Warum ist Energieeffizienz im RZ wichtig? 2. Was kann man tun um effizienter zu werden? 3. Aktuelle Entwicklungen am Markt 2 Berlin / Marc Wilkens / 08.07.2014

Mehr

CA Technologies Überblick DCIM. Hans-Peter Müller

CA Technologies Überblick DCIM. Hans-Peter Müller CA Technologies Überblick DCIM Hans-Peter Müller Data Center Infrastrukturmanagement Mobilität Soziale Netze Big Data Client Experience RZ Bau Neugestaltung RZ Kapazität Anforderungen Infrastruktur- Lücke

Mehr

Data Center 2020 sicher, virtuell und grün

Data Center 2020 sicher, virtuell und grün Data Center 2020 sicher, virtuell und grün IT-Dienstleistungszentrum Berlin Unsere Unternehmenszentrale Gründung: 1969 Rechtsform: seit 2005 Anstalt des öffentlichen Rechts 1 Das IT-Dienstleistungszentrum

Mehr

Fachhochschule Münster University of Applied Sciences

Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Energieeffiziente Computertechnik Fachhochschule Münster University of Applied Sciences Dipl.-Inform. Markus Bajohr Agenda Energieeffizienz und GreenIT Desktop PC vs. Thin Client Server Based Computing

Mehr

Energieeffizienz und Informationstechnologie

Energieeffizienz und Informationstechnologie Energieeffizienz und Informationstechnologie Andreas Schmitt, System Engineer TIP Dialog Forum Frankfurt am Main 14.10.2008 Energieeffizienz / Lösungswege Felder Potenziale entdecken, bewerten und heben!

Mehr

Power-Efficient Server Utilization in Compute Clouds

Power-Efficient Server Utilization in Compute Clouds Power-Efficient Server Utilization in Compute Clouds 1/14 Overview 1. Motivation 2. SPECpower benchmark 3. Load distribution strategies 4. Cloud configuration 5. Results 6. Conclusion 2/14 1. Motivation

Mehr

Heute bereit für morgen Swisscom Managed Services

Heute bereit für morgen Swisscom Managed Services Heute bereit für morgen Swisscom Managed Services Swisscom Grossunternehmen 16.11.2011 Adrian Flückiger Diskussion Willkommen bei Swisscom! 2 Das Gebäude von Zürich Herdern Strategisch für Swisscom und

Mehr

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten

Titelmasterformat durch Klicken bearbeiten Titelmasterformat durch Klicken Titelmasterformat durch Klicken Die neue HDS Panama Serie Enterprise Plattform für den gehobenen Mittelstand Andreas Kustura, Silvio Weber Kramer & Crew GmbH & Co. KG Titelmasterformat

Mehr

eco Verband Workshop DCIM Nürnberg 7 min. Pitch bei Noris Network

eco Verband Workshop DCIM Nürnberg 7 min. Pitch bei Noris Network eco Verband Workshop DCIM Nürnberg 7 min. Pitch bei Noris Network apc.com/struxureware Christian.stolte@schneiderelectric.com Solution Architect and Systems Engineer Michael.Chrustowicz@schne ider-electric.com

Mehr

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus

IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus IaaS jenseits der Buzz-Words On Demand Compute im Fokus Infrastructure as a Service jenseits der Buzz-Words Oliver Henkel Anforderungen von Unternehmenskunden an Infrastructure-as-a-Service (IaaS) Provider

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds

Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds 3rd JUQUEEN Porting and Tuning Workshop Jülich, 2-4 February 2015 Fluid-Particle Multiphase Flow Simulations for the Study of Sand Infiltration into Immobile Gravel-Beds Tobias Schruff, Roy M. Frings,

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

RZ Bremse oder Motor für die IT

RZ Bremse oder Motor für die IT RZ Bremse oder Motor für die IT Technologies for ultraefficient data centers. Alexander Hauser Spyridon Linardakis Rechenzentrum Bremse oder Motor Sicht eines (typischen) Industrieunternehmens auf RZ Rechenzentren

Mehr

Energien bündeln. Ressourcen schonen. Wachstum sichern. Frankfurt am Main, August 2010

Energien bündeln. Ressourcen schonen. Wachstum sichern. Frankfurt am Main, August 2010 Energien bündeln. Ressourcen schonen. Wachstum sichern. Frankfurt am Main, August 2010 Inhaltsverzeichnis Das Unternehmen e-shelter Kurzprofil Leistungsspektrum Übersicht der Standorte Die Marktsituation

Mehr

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1

IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 IT-Klimatisierung 22.11.2012 1 Produktübersicht Modulare Schaltschranksysteme Schaltschranksysteme Kleingehäuse Tragarmsysteme & Bediengehäuse Pultsysteme Edelstahl- & Branchenlösungen Netzwerk- & Serverracks

Mehr