Jede Sekunde zählt. Webbeschleuniger Varnish im Einsatz. snowflake OpenTuesday - Jede Sekunde zählt: Webbeschleuniger Varnish im Einsatz,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Jede Sekunde zählt. Webbeschleuniger Varnish im Einsatz. snowflake OpenTuesday - Jede Sekunde zählt: Webbeschleuniger Varnish im Einsatz, 01.10."

Transkript

1 Jede Sekunde zählt Webbeschleuniger Varnish im Einsatz 1

2 Agenda Über snowflake Alternativen Über Varnish Wieso HTTP Caching Funktionsweise Module & Integrationen 2

3 Datacenter Automation Varnish evangelist Über mich Andri Steiner Leiter Hosting VW Bus Schrauber Gleitschirmpilot 3

4 snowflake kurz vorgestellt Gegründet 1999 Büros in Zürich, Bern und Luzern rund 50 Mitarbeiter Varnish Hosting & Integrationspartner Fokus auf Open Source Technologien und Weblösungen 4

5 snowflake kurz vorgestellt Beratung und Konzeption Umsetzung Design Hosting Schulung Service & Support 5

6 2005: Verdens Gang AS Varnish kurz vorgestellt Poul-Henning Kamp Redpill Linpro / Varnish Software AS BSD Lizenz 2006: v1 2008: v2 2011: v3 Integrations-/ Hosting-/ SchulungsPartner kommerzieller Support, Zusatzmodule 6

7 Wieso HTTP Caching Geschwindigkeit erhöhen Server entlasten Besucherzufriedenheit steigern Kosten senken 7

8 schnelle Seite Geschwindigkeit erhöhen glückliche Besucher 250'000 req/s auf Desktop Hardware 1s Verzögerung -11% Besucher -16% Zufriedenh. -7% Verkäufe Besucherzufriedenheit steigern 8

9 Server entlasten weniger Server, kleinere Server massive Kosteneinsparungen von 14 auf 2 (1) Server 9

10 Weitere Vorteile Redundanz geografische Verteilung Business Logik in VCL DoS Load Balancer Lizen z sehr schnell sehr flexibel 10

11 Alternativen Software z.b. Squid langsamer weniger flexibel kein Support Hardware z.b. BigIP weniger flexibel sehr teuer CDNs gut für reines HTTP Caching unflexibel Vendor Lock-In sehr teuer Caching auf Applikationsebene langsamer unflexibel Abhängigkeiten Hardware SSL Support hohe Kosten kein/kleiner Geschwindigkeitszuwachs in den meisten Alternativen enthalten NICHT in Varnish 11

12 Funktionsweise HTTP reverse Proxy Server Caching im RAM/Swap sehr effiziente Programmierung sub vcl_fetch { # Cache only GET or HEAD Requests if (req.request!= "GET" && req.request!= "HEAD") { return (hit_for_pass); VCL # Cache static files if (req.url ~ "^[^?]*\.(css js htc txt swf flv pdf gif jpe? g png ico woff ttf eot otf xml md5 json)($ \?)") { return (deliver); Varnish Configuration Language # Cache static Pages if (beresp.http.typo3 Pid && beresp.http.pragma == "public") { unset beresp.http.set Cookie; return (deliver); # do not cache everything else return (hit_for_pass); 12

13 ESI Edge Side Includes iframes werden von Varnish zusammengesetzt <html> <body> <h1>privater Bereich</h1> <esi:include src="/privat/" /> <h1>news</h1> <p>...</p> </body> </html> dynamischen und statischen Inhalt mischen kann Sinn machen, muss aber nicht ESI Requests müssen sehr performant sein Debugging kompliziert besser AJAX verwenden 13

14 Serverseitiger HTTP reverse Proxy Server HTTP Standards (früher: Clientseitig) GET / POST richtig unterscheiden Magie in VCL möglich, aber nicht zwingend nötig alle nötigen Funktionen bereits spezifiziert keine Magie in Varnish 14

15 HTTP Standards Cookies Cookies = Sessionabhängige Daten = kein Caching keine Cookies verwenden Cookies an bestimmte Domain oder Pfad binden in VCL umgehen 15

16 VCL State Engine, wird zur Laufzeit zu C Code kompiliert Eingriff in jedem Status möglich HTTP Header regular Expressions 16

17 VCL - Beispiele sub vcl_recv { # do not cache TYPO3 BE User requests (Preview) if (req.http.cookie ~ "be_typo_user" req.url ~ "^/typo3/") { return (pass); sub vcl_fetch { # Cache only GET or HEAD Requests if (req.request!= "GET" && req.request!= "HEAD") { return (pass); # Cache static Pages if (beresp.http.typo3-pid && beresp.http.pragma == "public") { unset beresp.http.set-cookie; return (deliver); 17

18 VCL Backend Director Probes backend default {.host = " ";.probe = {.url = "/status.php";.interval = 5s;.timeout = 1s;.window = 5;.threshold = 3; director b2 random { {.backend = b1;.weight = 1; {.backend = b1;.weight = 7; 18

19 VCL Hashing sub vcl_hash { hash_data(server.ip); hash_data(req.url); # Additional hashes on / only # used for server-side Browser/Language Handling if (req.url ~ "^/$") { # User-Agent (normalized in vcl_recv) hash_data(req.http.user-agent); # Accept-Language (normalized in vcl_recv) hash_data(req.http.accept-language); return (hash); 19

20 VCL Cookie Handling sub vcl_recv { if (req.http.cookie) { # throw away Google Analytics Cookies set req.http.cookie = regsuball(req.http.cookie, "(^ ; ) * utm[a-z]=[^;]+;? *", "\1"); # throw away Client related Cookies set req.http.cookie = regsuball(req.http.cookie, "(^ ; ) *client_[0-9a-za-z_]+=[^;]+;? *", "\1"); # throw away eid related Cookies on all non-eid related Request if (!req.url ~ "(\? &)eid=[0-9a-za-z_-]+") { set req.http.cookie = regsuball(req.http.cookie, "(^ ; ) *eid_[0-9a-za-z_]+=[^;]+;? *", "\1"); if (req.http.cookie == "") { remove req.http.cookie; 20

21 VCL Grace Mode sub vcl_recv { set req.grace = 6h; sub vcl_fetch { set beresp.grace = 6h; 21

22 VCL Saint Mode sub vcl_fetch { if (beresp.status >= 500 && req.request!= "POST") { set beresp.saintmode = 10s; return(restart); 22

23 VCL Cache Invalidation sub vcl_recv { if (req.request == "PURGE" && client.ip ~ purge) { return (lookup); if(req.http.varnish-ban-typo3-pid) { ban("obj.http.typo3-pid == " + req.http.x-header); if (req.request == "REFRESH" && client.ip ~ purge) { set req.request = "GET"; set req.hash_always_miss = true; 23

24 Möglichkeiten sauberes Backend wenig VCL Caching anhand HTTP Header wenige - keine Ausnahmen schwieriges Backend HTTP Header inkonsistent cache all but some keine Zeit, schnelle Implementation, Probleme lindern Microcaching Kombinationen 24

25 Möglichkeiten 10 bestbesuchte Seiten Weitere, wichtige Seiten Integration vornehmen, weitere Seiten später anpassen Ziele setzen, Kompromisse eingehen Herausforderung: für sich richtige Strategie festlegen 25

26 Logging shared Memory 7+11:30:12 Hitrate ratio: Hitrate avg: client_conn Client connections accepted client_req Client requests received cache_hit Cache hits cache_miss Cache misses backend_conn Backend conn. success backend_unhealthy Backend conn. not attempted backend_fail Backend conn. failures backend_reuse Backend conn. reuses backend_toolate Backend conn. was closed backend_recycle Backend conn. recycles backend_retry Backend conn. retry fetch_head Fetch head fetch_length Fetch with Length fetch_chunked Fetch chunked fetch_close Fetch wanted close fetch_failed Fetch failed fetch_304 Fetch no body (304) n_sess_mem N struct sess_mem 38.. n_sess N struct sess n_object N struct object sehr mächtig, aber auch komplex varnishstat varnishtop varnishlog 14 TxRequest POST 14 TxURL /index.php?eid=tx_portfolio_casestudy_list 14 TxProtocol HTTP/ TxHeader Host: 14 TxHeader User Agent: Mozilla/5.0 (X11; U; Linux x86_64; en US; rv: ) Gecko/ Iceweasel/ (like Firefox/3.5.16) 14 TxHeader Accept: application/json 14 TxHeader Accept Language: en us,en;q= TxHeader Accept Charset: ISO ,utf 8;q=0.7,*;q= TxHeader X Requested With: XMLHttpRequest 14 TxHeader X Request: JSON 14 TxHeader Content Type: application/x www form urlencoded; charset=utf 8 14 TxHeader Referer: 14 TxHeader Content Length: TxHeader Pragma: no cache 14 TxHeader Cache Control: no cache 14 TxHeader X Forwarded For: 2a04:503:0:102:218:51ff:fece:60ac 14 TxHeader X Varnish:

27 Debugging 3rd Party Tools VAC/VCS eigene Scripts, z.b. Nagios Check # /usr/local/vzscripts/nagios varnish Varnish OK: Running client_conn: client_req: client_drop: 0 cache_hit: cache_hitpass: 0 cache_miss: backend_fail: 57 n_object: n_wrk_failed: 0 n_wrk_drop: 0 n_lru_nuked: 0 uptime:

28 Module Administration Console Custom Statistics Paywall freie & kostenpflichtige Module 28

29 Varnish Administration Console zentrales Kontrollzentrum echtzeit Grafiken kontrolle mehrerer Server 29

30 Whats hot Varnish Custom Statistics Ladezeiten echtzeit Daten Cache hits/miss shared memory JSON API Verursacher von Backend Hits 30

31 Varnish Paywall Zugriffskontrolle Zeitungen Magazine Intranets Abos Micropayment Metered usw. 31

32 weitere Module Mobile Device Detection API Acceleration Hashninja weitere (freie und unfreie) unter https://www.varnish-cache.org/vmod 32

33 Integrationen TYPO3 Magento Wordpress weitere... 33

34 TYPO3 Integration KISS / minimalinvasiv sendet Cache Infos in eigenem Header an Varnish sendet TYPO3 Cache Kommandos an Varnish Dokumentation & Code auf GitHub https://github.com/snowflakech/typo3-varnish 34

35 snowflake & Varnish Hosting und Integrationspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz Betrieb, Implementation und Beratung Attraktive Bundlepreise 35

36 weitere Informationen Community https://www.varnish-cache.org/ varnish-misc Maillinglist Kommerziell nochmal sehen? https://speakerdeck.com/steinair 36

37 Andri Steiner snowflake productions gmbh Bruchstrasse Luzern

Varnish + TYPO3. CH-TUG Varnish + TYPO3

Varnish + TYPO3. CH-TUG Varnish + TYPO3 Varnish + TYPO3 1 Agenda Über Varnish Varnish + TYPO3 Case Studies 2 Varnish Software AS die Firma 2005: Idee bei Verdens Gang AS Poul-Henning Kamp Redpill Linpro / Varnish Software AS BSD License 2006:

Mehr

Komponentenorientierte Software-Entwicklung. Seite 1 / 42

Komponentenorientierte Software-Entwicklung. Seite 1 / 42 Seite 1 / 42 Wiederholung Messaging Java Messaging Service (JMS) Pub/Sub P2P Messaging Middleware XMPP-Protokoll Java API for XML-Processing (JAXP) Java API for XML-Binding Webservices / SOA Simple Object

Mehr

Einführung in Google Web Toolkit

Einführung in Google Web Toolkit Einführung in Google Web Toolkit Lars Pfannenschmidt Tobias Ullrich Software Freedom Day 2009 Lars Pfannenschmidt, Tobias Ullrich () Einführung in Google Web Toolkit Software Freedom Day 2009 1 / 24 Aus

Mehr

Platform as a Service (PaaS) & Containerization

Platform as a Service (PaaS) & Containerization Platform as a Service (PaaS) & Containerization Open Source Roundtable Bundesverwaltung; Bern, 23. Juni 2016 André Kunz Chief Communications Officer Peter Mumenthaler Head of System Engineering 1. Puzzle

Mehr

SAP-Daten per HTML anzeigen

SAP-Daten per HTML anzeigen SAP-Daten per HTML anzeigen Oftmals besteht die Notwendigkeit einfach nur bestimmte Daten eines SAP-Systems anzuzeigen. Die Installation des SAPGUI für Windows, mit mehreren hundert Megabytes, scheint

Mehr

Node.js Einführung Manuel Hart

Node.js Einführung Manuel Hart Node.js Einführung Manuel Hart Seite 1 Inhalt 1. Node.js - Grundlagen 2. Serverseitiges JavaScript 3. Express.js 4. Websockets 5. Kleines Projekt Seite 2 1. Node.js Grundlagen Node.js is a JavaScript runtime

Mehr

Extensible Visualization

Extensible Visualization Extensible Visualization Oliver Linder Client Technical Professional 2013 IBM Corporation Agenda Vergleich von Visualierungsansätzen IBM Rapidly Adaptive Visualization Engine Ablauf Quelle (Analyticszone.com)

Mehr

Creating OpenSocial Gadgets. Bastian Hofmann

Creating OpenSocial Gadgets. Bastian Hofmann Creating OpenSocial Gadgets Bastian Hofmann Agenda Part 1: Theory What is a Gadget? What is OpenSocial? Privacy at VZ-Netzwerke OpenSocial Services OpenSocial without Gadgets - The Rest API Part 2: Practical

Mehr

Webseiten-Bericht für watch-freemovie-online.net

Webseiten-Bericht für watch-freemovie-online.net Webseiten-Bericht für watch-freemovie-online.net Generiert am 24 Oktober 2016 03:32 AM Der Wert ist 46/100 SEO Inhalte Seitentitel watch-free-movie-online.net 521: Web server is down Länge : 53 Perfekt,

Mehr

Projekt: Web-Server. Foliensatz 9: Projekt Folie 1. Hans-Georg Eßer, TH Nürnberg Systemprogrammierung, Sommersemester 2014

Projekt: Web-Server. Foliensatz 9: Projekt Folie 1. Hans-Georg Eßer, TH Nürnberg Systemprogrammierung, Sommersemester 2014 Sep 19 14:20:18 amd64 sshd[20494]: Accepted rsa for esser from ::ffff:87.234.201.207 port 61557 Sep 19 14:27:41 amd64 syslog-ng[7653]: STATS: dropped 0 Sep 20 01:00:01 amd64 /usr/sbin/cron[29278]: (root)

Mehr

APEX DESKTOP APPS. Interaktion mit dem Client System

APEX DESKTOP APPS. Interaktion mit dem Client System APEX DESKTOP APPS Interaktion mit dem Client System About me Oracle > 8 Jahre APEX > 8 Jahre Freelancer seit 2016 Vorher APEX Entwickler im Versicherungsumfeld aktiver Open Source Entwickler auf Github

Mehr

PHP-5-Zertifizierung. Block 12 Security.

PHP-5-Zertifizierung. Block 12 Security. PHP-5-Zertifizierung Block 12 Security Allgemeine Regeln Alle Eingaben (von außen) sind (potenziell) böse Eingaben filtern/validieren Ausgaben escapen Trauen Sie nichts von außen! GET-/POST-Daten Cookies

Mehr

Perl-Praxis. CGI-Skripte. Jörn Clausen Jens Reeder, Jan Krüger

Perl-Praxis. CGI-Skripte. Jörn Clausen Jens Reeder, Jan Krüger Perl-Praxis CGI-Skripte Jörn Clausen Jens Reeder, Jan Krüger {jreeder,jkrueger}@techfak.uni-bielefeld.de Übersicht WWW, Web-Server CGI-Skripte Parameterübergabe Web-Formulare CGI.pm Perl-Praxis CGI-Skripte

Mehr

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF

VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF BEKU INDUSTRIE CMS 4.0 VERNETZTE INDUSTRIE WEBLÖSUNGEN OPTIMIERT FÜR IHREN VERTRIEB UND VERKAUF LOKAL, REGIONAL UND GLOBAL IMMER EINEN SCHRITT VORAUS. BEKU WEB AGENTUR GmbH BEKU Industrie CMS 4.0 3 //

Mehr

CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE

CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE CA_MESSAGES_ORS_HDTV_IRD_GUIDELINE 1/8 ORS NOTICE This document is property of Österreichische Rundfunksender GmbH & Co. KG, hereafter ORS, and may not be reproduced, modified and/or diffused in any way

Mehr

nformance Online Marketing Agentur

nformance Online Marketing Agentur nformance Online Marketing Agentur Ihr Partner Informance Media - Wir unterstützen Agenturen und Unternehmen aus der Medienbranche professionell, zuverlässig und kosteneffizient bei der Umsetzung von Projekten.

Mehr

Perl-Praxis. CGI-Skripte. Madis Rumming, Jan Krüger.

Perl-Praxis. CGI-Skripte. Madis Rumming, Jan Krüger. Perl-Praxis CGI-Skripte Madis Rumming, Jan Krüger {mrumming,jkrueger}@cebitec.uni-bielefeld.de Übersicht WWW, Web-Server CGI-Skripte Parameterübergabe Web-Formulare CGI.pm Perl-Praxis CGI-Skripte 2/16

Mehr

IT Forum Nagios und Munin zum Monitoren der IT Infrastruktur. Thomas Christlieb Softwareentwicklung cimdata software AG

IT Forum Nagios und Munin zum Monitoren der IT Infrastruktur. Thomas Christlieb Softwareentwicklung cimdata software AG IT Forum 2015 Nagios und Munin zum Monitoren der IT Infrastruktur Thomas Christlieb Softwareentwicklung cimdata software AG Warum Monitoring? - Die meisten Fehler treten plötzlich und oft unvorhersehbar

Mehr

Microsoft Server Lösungen

Microsoft Server Lösungen Microsoft Server Lösungen Seite 2 Microsoft Server-Lösungen Windows Server 2016 System Center 2016 SQL Server 2016 Exchange 2016 SharePoint 2016 OneDrive for Business Skype for Business 2015 Microsoft

Mehr

Ja, Statistiken. Aber.

Ja, Statistiken. Aber. OA-Statistik mit Dspace Ja, Statistiken. Aber. Marco Recke Dspace User Group Treffen * Tübingen 5. Oktober 2015 Ja Statistiken, aber welche stimmt? Sessions TOP Downloads Universität Ulm Volltextserver

Mehr

Grundlagen Internet-Technologien. Ajax und Cookies&Sessions Version 1.00

Grundlagen Internet-Technologien. Ajax und Cookies&Sessions Version 1.00 Ajax und Cookies&Sessions Version 1.00 28.6.2010 1 aktuelles 2 Erweiterungen wir betrachten zwei Erweiterungen: Personalisierung der Web-Verbindung durch Cookies & Sessions AJAX: Kombination von Client-

Mehr

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering

DevOps. Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering DevOps Alexander Pacnik, Head of DevOps Engineering 29.09.2016 Einführung... Produktfokussierung die Entstehungsgeschichte der Veränderung Umsatz / Features Innovative Phase (technisch orientiert) Deliver

Mehr

FlexFrame for Oracle. Torsten Schlautmann OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH

FlexFrame for Oracle. Torsten Schlautmann OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH Torsten Schlautmann torsten.schlautmann@opitz-consulting.de OPITZ CONSULTING Gummersbach GmbH +49 2261 6001-1175 Agenda Funktionsweise Einsatzszenarien Rahmenbedingungen Zusammenfassung Fragen und Antworten

Mehr

Die S.O.L.I.D-Prinzipien für C# Entwickler Thomas Claudius

Die S.O.L.I.D-Prinzipien für C# Entwickler Thomas Claudius Die S.O.L.I.D-Prinzipien für C# Entwickler Thomas Claudius Huber @ThomasClaudiusH BASEL BERN BRUGG DÜSSELDORF FRANKFURT A.M. FREIBURG I.BR. GENEVA HAMBURG COPENHAGEN LAUSANNE MUNICH STUTTGART VIENNA ZURICH

Mehr

time marker cluster term term URL Link to AEC media

time marker cluster term term URL Link to AEC media AEC ZKM ICC OK institution () time marker comming soon cluster defined in table or dynamic location () person or sentence (long description, notion, year) Default Linz AEC DB memory theater source (attribute)

Mehr

11. Webautomatisierung HTTP Protokoll Tabellen Formulare und Parameter Templates, Graphik Ajax Zustandsinformationen

11. Webautomatisierung HTTP Protokoll Tabellen Formulare und Parameter Templates, Graphik Ajax Zustandsinformationen perldoc CGI use CGI; $q=new CGI; print $q->start_html; use CGI qw( :standard );# :html3 for tables print start_html; # same as object call => h1(); => ul( ); Ul(), UL() tr Tr() use

Mehr

APEX Datenverwaltung Wo sind die Daten gerade? Dr. Gudrun Pabst

APEX Datenverwaltung Wo sind die Daten gerade? Dr. Gudrun Pabst APEX Datenverwaltung Wo sind die Daten gerade? Dr. Gudrun Pabst Basel Bern Lausanne Zürich Düsseldorf Frankfurt/M. Freiburg i. Br. Hamburg München Stuttgart Wien Voraussetzungen Alles hier gezeigte benötigt

Mehr

Brandbook. How to use our logo, our icon and the QR-Codes Wie verwendet Sie unser Logo, Icon und die QR-Codes. Version 1.0.1

Brandbook. How to use our logo, our icon and the QR-Codes Wie verwendet Sie unser Logo, Icon und die QR-Codes. Version 1.0.1 Brandbook How to use our logo, our icon and the QR-Codes Wie verwendet Sie unser Logo, Icon und die QR-Codes Version 1.0.1 Content / Inhalt Logo 4 Icon 5 QR code 8 png vs. svg 10 Smokesignal 11 2 / 12

Mehr

Ant + Ivy Building with dependencies

Ant + Ivy Building with dependencies Ant + Ivy Building with dependencies Orientation in Objects GmbH Weinheimer Str. 68 68309 Mannheim Björn Feustel Version: 1.0 www.oio.de info@oio.de Java, XML und Open Source seit 1998 ) Software Factory

Mehr

Programmieren im Web 2.0

Programmieren im Web 2.0 Programmieren im Web 2.0 Inhaltsverzeichnis JavaScript Einführung DHTML als eine Grundlage Do s and Dont s Inhaltsverzeichnis / 2 Ajax Einführung Technische Grundlagen Das XMLHttpRequest Objekt Beispielanwendung

Mehr

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"...

The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on det... The projectivity of the moduli space of stable curves. I: Preliminaries on "det"... Knudsen, Finn; Mumford, David pp. 19-55 Terms and Conditions The Göttingen State and University Library provides access

Mehr

(Mobile) Geschäftsprozesse mit SharePoint & Co.

(Mobile) Geschäftsprozesse mit SharePoint & Co. (Mobile) Geschäftsprozesse mit SharePoint & Co. Lösungsansätze zur Digitalisierung von zessen Stefan von Niederhäusern CTO @Nexplore Informatik Ing. FH 20 Jahre IT Architekt & Beratung seit 1999 Office:

Mehr

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New?

Microsoft Dynamics CRM 2016 What s New? Bonn, 26.04.2016 Prozessunterstützung Agenda 1. Interactive Service Hub 2. Mobile App Erweiterungen 3. OneDrive for Business Integrationen 4. Automatische E-Mail Nachverfolgung aus Ordnern 5. Weitere Integrationen

Mehr

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation

iid software tools QuickStartGuide iid USB base driver installation iid software tools QuickStartGuide iid software tools USB base driver installation microsensys Nov 2016 Introduction / Einleitung This document describes in short form installation of the microsensys USB

Mehr

Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen

Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen Kompakt-Intensiv-Training In unserer zweitägigen Schulung "Standards, Technologien und Architekturen moderner Web-Anwendungen" erlangen

Mehr

Identity Based Networking Services 2.0 an der Hochschule Luzern

Identity Based Networking Services 2.0 an der Hochschule Luzern Identity Based Networking Services 2.0 an der Hochschule Luzern Finanzen & Services IT Services Pascal Gertsch ICT System Ingenieur T direkt +41 41 228 21 29 pascal.gertsch@hslu.ch Luzern 15.06.2016 Agenda

Mehr

1 Joomla 3.x HikaShop und Komponenten Softwarepaket:

1 Joomla 3.x HikaShop und Komponenten Softwarepaket: 1 Joomla 3.x HikaShop und Komponenten Softwarepaket: Hier bieten wir Ihnen hier ein Joomla 3.x Softwarepaket mit der Shopkomponente HikaShop Standard oder Business und wichtigen Zusatztools (immer die

Mehr

4. Algorithmen und Datenstrukturen I Grundlagen der Programmierung 1 (Java)

4. Algorithmen und Datenstrukturen I Grundlagen der Programmierung 1 (Java) 4. Algorithmen und Datenstrukturen I Grundlagen der Programmierung 1 (Java) Fachhochschule Darmstadt Haardtring 100 D-64295 Darmstadt Prof. Dr. Bernhard Humm FH Darmstadt, 8./15. November 2005 Einordnung

Mehr

Michael Matzer, Hartwig Lohse. Dateiformate. ODF, DOCX r PSD, SMIL, WAV & Co. - Einsatz und Konvertierung

Michael Matzer, Hartwig Lohse. Dateiformate. ODF, DOCX r PSD, SMIL, WAV & Co. - Einsatz und Konvertierung Michael Matzer, Hartwig Lohse Dateiformate ODF, DOCX r PSD, SMIL, WAV & Co. - Einsatz und Konvertierung Vorwort 11 1 Einleitung 13 1.1 Die Aufgaben dieses Buches im Einzelnen 13 2 Grundlagen: Formate 15

Mehr

VIRTUELLE APPLICATION DELIVERY LÖSUNGEN Network Virtualization Day magellan netzwerke GmbH

VIRTUELLE APPLICATION DELIVERY LÖSUNGEN Network Virtualization Day magellan netzwerke GmbH VIRTUELLE APPLICATION DELIVERY LÖSUNGEN Network Virtualization Day 2013 Referent 2 Rückblick Wat is en Dampfmaschin? 3 Rückblick Klassisches Beispiel: Webseite 4 Rückblick Klassisches Beispiel: Webseite

Mehr

Webseiten-Bericht für hotgames18.online

Webseiten-Bericht für hotgames18.online Webseiten-Bericht für hotgames18.online Generiert am 13 Februar 2017 04:13 AM Der Wert ist 65/100 SEO Inhalte Seitentitel #1 Rated MMORPG Länge : 15 Perfekt, denn Ihr Seitentitel enthält zwischen 10 und

Mehr

Nutzung von REST Clients für Allyouneed Marktplatz

Nutzung von REST Clients für Allyouneed Marktplatz Nutzung von REST Clients für Allyouneed Marktplatz Stand: 23. Mai 2014 Version 1.0 portal.allyouneed.com Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 2 crest Client für Google Chrome...

Mehr

Schnellstartanleitung - Coniugo UMTS GPRS GSM Modem LAN

Schnellstartanleitung - Coniugo UMTS GPRS GSM Modem LAN Schnellstartanleitung - Coniugo UMTS GPRS GSM Modem LAN Wir haben für Sie eine Schnellstartanleitung erstellt, damit Sie so bequem wie möglich Ihr neues SMS Modem verwenden können. Bitte beachten Sie,

Mehr

Continuous Everything

Continuous Everything Continuous Everything Development, Integration, Deployment, DevOps Peter Hormanns cusy GmbH, Berlin Vortrag OpenRheinRuhr 5./6. November 2016 de.slideshare.net/cusyio/continuous-everything Kapitel you

Mehr

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG

WCF RIA Services Datengetriebene Apps. Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG WCF RIA Services Datengetriebene Apps Thomas Claudius Huber Senior Consultant Trivadis AG Thomas Claudius Huber.NET Senior Consultant @Trivadis Basel Spezialisiert auf Silverlight und WPF Autor der umfassenden

Mehr

Google s JavaScript Engine: V8

Google s JavaScript Engine: V8 Google s JavaScript Engine: V8 Thomas Hütter (1120239) Mario Preishuber (1120643) Fachbereich Computerwissenschaften Naturwissenschaftliche Fakultät 24. Februar 2014 1 von 17 INHALT Allgemein Was ist JavaScript?

Mehr

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources

LiLi. physik multimedial. Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources physik multimedial Lehr- und Lernmodule für das Studium der Physik als Nebenfach Links to e-learning content for physics, a database of distributed sources Julika Mimkes: mimkes@uni-oldenburg.de Overview

Mehr

Webseiten-Bericht für fantomw.ru

Webseiten-Bericht für fantomw.ru Webseiten-Bericht für fantomw.ru Generiert am 20 Januar 2017 21:16 PM Der Wert ist 47/100 SEO Inhalte Seitentitel 403 Forbidden Länge : 13 Perfekt, denn Ihr Seitentitel enthält zwischen 10 und 70 Anzahl

Mehr

Systemmanagement mit Puppet und Foreman

Systemmanagement mit Puppet und Foreman Systemmanagement mit Puppet und Foreman CeBIT 2016 17. März 2016 Mattias Giese System Management & Monitoring Architect B1 Systems GmbH giese@b1-systems.de B1 Systems GmbH - Linux/Open Source Consulting,

Mehr

Software(technik)praktikum: SVN-Tutorial

Software(technik)praktikum: SVN-Tutorial Software(technik)praktikum: SVN-Tutorial Übersicht Kurz: Übersicht VKM (siehe auch Vorlesungs-Folien) Werkzeuge Grundsätzliches Integration in Eclipse Praktische Übung mit SVN Commits, Updates, Konflikte

Mehr

Web Apps. Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter /

Web Apps. Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter / Web Apps Offlinefähige mobile Webapplikationen mit XPages als Alternative zu nativen Apps Thomas Brandstätter / 07.06.2013 Vielleicht kennen Sie das auch? Sie haben in Ihrem Unternehmen eine Web- oder

Mehr

Automatische Weiterleitung von Besuchern basierend auf HTTP_REFERER

Automatische Weiterleitung von Besuchern basierend auf HTTP_REFERER Frage: Wir bekommen laut Statistik jede Menge Besucher von sonstwo und wie diese kamen, so verschwanden sie auch wieder. 1. Es wäre praktisch, wenn man wüßte, woher der Besucher überhaupt kam und was dieser

Mehr

UNIGATE CL Konfiguration mit WINGATE

UNIGATE CL Konfiguration mit WINGATE UNIGATE CL Konfiguration mit WINGATE - UNIGATE CL Configuration via WINGATE Art.-Nr.: V3928 Deutschmann Automation GmbH & Co. KG Carl-Zeiss-Str. 8 D-65520 Bad Camberg Phone: +49-(0)6434-9433-0 Hotline:

Mehr

Webseiten-Bericht für hmbweb.de

Webseiten-Bericht für hmbweb.de Webseiten-Bericht für hmbweb.de Generiert am 26 Oktober 2016 06:46 AM Der Wert ist 51/100 SEO Inhalte Seitentitel RSS-Feeds - Bookmarks- und Artikelverzeichnis Länge : 45 Perfekt, denn Ihr Seitentitel

Mehr

Webseiten-Bericht für sitekur.bbs.tr

Webseiten-Bericht für sitekur.bbs.tr Webseiten-Bericht für sitekur.bbs.tr Generiert am 19 Januar 2017 07:20 AM Der Wert ist 40/100 SEO Inhalte Seitentitel Site Kur / Bedava Web Sitesi Kur ve Aç Länge : 38 Perfekt, denn Ihr Seitentitel enthält

Mehr

Oliver Scheer Chief Technical Advisor

Oliver Scheer Chief Technical Advisor Oliver Scheer Chief Technical Advisor Microsoft @TheOliver oliver.scheer@microsoft.com The most strategic developer surface area for us is Office 365 - Satya Nadella Kundenszenario Kundenszenario:

Mehr

Schönes neues Internet

Schönes neues Internet Schönes neues Internet Markus de Brün Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik AK Sicherheit, 7. Oktober 2009 Markus de Brün 7. Oktober 2009 Folie 1 Agenda Gefahr aus dem Web aktuelle Lage &

Mehr

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition Technische Voraussetzungen 2.1 Browser

RELEASE NOTES. 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition Technische Voraussetzungen 2.1 Browser RELEASE NOTES 1 Release Notes für Tine 2.0 Business Edition 2016.11 Codename: Egon (Sohn eines Entwicklers) Datum Veröffentlichung: 24.11.2016 Datum Support-Ende: 24.11.2018 2 Technische Voraussetzungen

Mehr

Network premium POP UP Display

Network premium POP UP Display Premium Pop Up System seamless graphic precision very compact and versatile pop-up system quick to set up at any location comes in a number of different shapes; straight, curved, wave-shaped, stair formations,

Mehr

Webseiten-Bericht für gausteam.ru

Webseiten-Bericht für gausteam.ru Webseiten-Bericht für gausteam.ru Generiert am 03 März 2017 07:58 AM Der Wert ist 46/100 SEO Inhalte Seitentitel Just a moment please... Länge : 23 Perfekt, denn Ihr Seitentitel enthält zwischen 10 und

Mehr

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform

macht smarte Lösungen einfach Die mobile Plattform Die mobile Plattform Die Suche nach einer mobilen Infrastruktur Kann ich mit einer Lösung mehrere Geräte einsetzen? Warum brauche ich eine Plattform? Bin ich an eine Clientvariante gebunden? Wie kann ich

Mehr

Oracle SOA Suite: Total Quality T-Systems

Oracle SOA Suite: Total Quality T-Systems Oracle SOA Suite: Total Quality Monitoring @ T-Systems Arnd Scharpegge, Lynx-Consulting GmbH Andreas Makiola, T-Systems International GmbH Agenda Ziele des Total Quality Monitorings Vorgaben für das Total

Mehr

Business Breakfast im Café Landtmann. 22. November 2016

Business Breakfast im Café Landtmann. 22. November 2016 Business Breakfast im Café Landtmann 22. November 2016 9:00 Uhr: EINLASS 9:30 Uhr: BEGRÜßUNG Wolfgang Kern / Qlik Elfriede Harrer / Harrer & Partner 10:00 Uhr QLIK SENSE // NEUE FEATURES UND MEHR Christof

Mehr

WildFly Application Server Administration

WildFly Application Server Administration WildFly Application Server Administration Seminarunterlage Version: 1.04 Version 1.04 vom 18. Januar 2017 Dieses Dokument wird durch die veröffentlicht.. Alle Rechte vorbehalten. Alle Produkt- und Dienstleistungs-Bezeichnungen

Mehr

THEMA: SAS STORED PROCESSES ALS WEB-/REST-SERVICE AUFRUFEN" BRUNO MÜLLER

THEMA: SAS STORED PROCESSES ALS WEB-/REST-SERVICE AUFRUFEN BRUNO MÜLLER THEMA: SAS STORED PROCESSES ALS WEB-/REST-SERVICE AUFRUFEN" BRUNO MÜLLER EBINAR@LUNCHTIME HERZLICH WILLKOMMEN BEI WEBINAR@LUNCHTIME Moderation Anne K. Bogner-Hamleh SAS Institute GmbH Education Consultant

Mehr

Ron Orp Spezifikationen Desktop, Tablet, Mobile, Newsletter, HTML5, Sponsored Post

Ron Orp Spezifikationen Desktop, Tablet, Mobile, Newsletter, HTML5, Sponsored Post Ron Orp Spezifikationen Desktop, Tablet, Mobile, Newsletter, HTML5, Sponsored Post Spezifikationen Standards Website Desktop Leaderboard Format: 728x90 Pixel, TAG oder HTML5 mit alt. Werbemittel (JPG oder

Mehr

EE SE1 Oracle RDBMS. Andrew Lacy Solution Architect. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH. Foto: Siobhan Bickerdike

EE SE1 Oracle RDBMS. Andrew Lacy Solution Architect. OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH. Foto: Siobhan Bickerdike EE SE1 Oracle RDBMS Andrew Lacy Solution Architect OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Foto: Siobhan Bickerdike DOAG Regio Nürnberg, 17.07.2014 OPITZ CONSULTING GmbH 2014 Seite 1 Agenda Wieso auf SE1 umsteigen?

Mehr

7. OSI-Modell als Rollenspiel

7. OSI-Modell als Rollenspiel 7.1 Rollen Mit Hilfe eines Rollenspiels soll der gesamte Ablauf der Anfrage einer Webseite bei einem Web-Server dargestellt werden. An einer Web-Anfrage sind folgende Rollen beteiligt: 1. User 2. Browser

Mehr

Moderne USER INTERFACES. dank SAPUI5

Moderne USER INTERFACES. dank SAPUI5 Moderne USER INTERFACES dank SAPUI5 Moderne User Interfaces dank SAPUI5 2/8 Mitarbeiterzufriedenheit und -produktivität steigern Dank der User-Interface-Technologie SAPUI5 ist es möglich, die Benutzeroberfläche

Mehr

APEX? Aber sicher! Tipps und Tricks für eine sichere APEX-Umgebung. Carsten Czarski, ORACLE Deutschland B.V. Co.

<Insert Picture Here> APEX? Aber sicher! Tipps und Tricks für eine sichere APEX-Umgebung. Carsten Czarski, ORACLE Deutschland B.V. Co. APEX? Aber sicher! Tipps und Tricks für eine sichere APEX-Umgebung Carsten Czarski, ORACLE Deutschland B.V. Co. KG Themen Grundsätzliches zur APEX-Architektur Security-Attribute in

Mehr

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I

informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I informatik ag IT mit klarer Linie S i e b e l O p e n U I und Siebel auf mobilen Geräten www.ilume.de Siebel Open UI und Siebel auf mobilen Geräten Die Anforderungen an unternehmensweite Softwarelösungen

Mehr

A1XXX, B1XXX, C1XXX, E11XX, E12XX

A1XXX, B1XXX, C1XXX, E11XX, E12XX EASYSTART linmot-easystart.doc Stand: 11.12.2015 Technische Änderungen vorbehalten! 1. Nomenklatur Positioniercontroller heißen bei der Firma NTI AG LinMot 'Drives'! JA² GmbH benutzt in Ihrer Angebotspalette

Mehr

Perl-Praxis. CGI-Skripte. Jörn Clausen Jens Reeder, Jan Krüger.

Perl-Praxis. CGI-Skripte. Jörn Clausen Jens Reeder, Jan Krüger. Perl-Praxis CGI-Skripte Jörn Clausen Jens Reeder, Jan Krüger {jreeder,jkrueger}@techfak.uni-bielefeld.de 1 Übersicht WWW, Web-Server CGI-Skripte Parameterübergabe Web-Formulare CGI.pm 2 Datenaustausch

Mehr

NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016

NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016 NATURAL FOR AJAX RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN FÜR MOBILE ENDGERÄTE ROLAND FABICH NOVEMBER 2016 2015 Software AG. All rights reserved. For internal use only RESPONSIVE WEB ANWENDUNGEN MIT NJX ÜBERSICHT Live

Mehr

Elektronischer Personalausweis epa

Elektronischer Personalausweis epa Elektronischer Personalausweis epa Attribut-Authentisierung für das Web Prof. Dr. Norbert Pohlmann Institut für Internet-Sicherheit if(is) Fachhochschule Gelsenkirchen http://www.internet-sicherheit.de

Mehr

Thomas Schissler MVP Visual Studio ALM, artiso AG

Thomas Schissler MVP Visual Studio ALM, artiso AG Thomas Schissler MVP Visual Studio ALM, artiso AG Kurs-Übersicht Moderne Softwareentwicklung 01 Überblick Was macht moderne Software-Entwicklung aus? 02 Projektmanagement Wie funktioniert modernes Projektmanagement

Mehr

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden.

Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: Das geht sehr schnell! Es dauert nur etwa 3 Stunden. Dialogue: Herr Kruse talks to Herr Meyer about his regular trips to Berlin: H.M: H.K: H.M: H.K: H.M: H.K: Fahren Sie regelmäßig nach Berlin? Oh ja, circa 2 bis 3 Mal im Monat. Und wie fahren Sie? Ich nehme

Mehr

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units

ABB i-bus EIB. EIB Power Supply Units ABB i-bus EIB EIB Power Supply Units Product Range Overview EIB Power Supplies ABB STOTZ-KONTAKT GmbH, 2002 - SK 029 F 02 E Product Range Overview EIB Power Supplies! EIB Power Supply, 320 ma SV/S 30.320.5!

Mehr

I-Q SCHACHT & KOLLEGEN QUALITÄTSKONSTRUKTION GMBH ISO 26262:2011. Tabellen mit ASIL Zuordnungen

I-Q SCHACHT & KOLLEGEN QUALITÄTSKONSTRUKTION GMBH ISO 26262:2011. Tabellen mit ASIL Zuordnungen I-Q SCHACHT & KOLLEGEN QUALITÄTSKONSTRUKTION GMBH ISO 26262:2011 Tabellen mit ASIL Zuordnungen 1. Die Tabellen in der Norm (mit ASIL Zuordnung) Ein wesentlicher Bestandteil der Norm sind die insgesamt

Mehr

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems

Industrielle Herausforderungen in Embedded Systems StreamUnlimited ~ 2005 Spin-off vom Philips Audio/Video Innovation Center Wien Industrielle Herausforderungen in StreamUnlimited Engineering GmbH, CTO ~ Innovative Embedded F&E ~ Elektronik ~ Software

Mehr

Über PNP4Nagios Datensammler Das Interface Templates Support. PNP4Nagios. Jörg Linge OSMC 2011

Über PNP4Nagios Datensammler Das Interface Templates Support. PNP4Nagios. Jörg Linge OSMC 2011 Über Datensammler Das Interface Templates Support OSMC 2011 Über Datensammler Das Interface Templates Support 1 Über Was ist Performancedaten 2 Datensammler Datensammler Synchronous Mode Bulk Mode Bulk

Mehr

Beilagenblatt zum Typ 8644 / ME02 PROFIBUS-Busklemme Funktionsänderung DIP-Schalter 8 und Maßnahmen für Kunden

Beilagenblatt zum Typ 8644 / ME02 PROFIBUS-Busklemme Funktionsänderung DIP-Schalter 8 und Maßnahmen für Kunden DEUTSCH Funktionsänderung DIP-Schalter 8 und Maßnahmen für Kunden Beilagenblatt zum Typ 8644 / PROFIBUS-Busklemme Funktionsänderung DIP-Schalter 8 und Maßnahmen für Kunden Konfiguration der Hardware Die

Mehr

RIZIV INAMI - LIKIV. eid-anleitung für Mac

RIZIV INAMI - LIKIV. eid-anleitung für Mac RIZIV INAMI - LIKIV eid-anleitung für Mac 1 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Installation des Programms/der Middleware eid... 3 2.1 Etappe 1... 4 2.2 Etappe 2... 5 2.3 Etappe 3... 5 3. Konfiguration

Mehr

Statusbericht: Einsatz von Gauss VIP im Kompetenznetz Maligne Lymphome SY 5.2 CMS. Matthias Löbe IMISE Leipzig

Statusbericht: Einsatz von Gauss VIP im Kompetenznetz Maligne Lymphome SY 5.2 CMS. Matthias Löbe IMISE Leipzig SY 5.2 CMS Statusbericht: Einsatz von Gauss VIP im Kompetenznetz Maligne Lymphome AG Systemkomponenten 1 Agenda Zur Person Gründe für die Entscheidung für VIP CMS Evaluation I/2000 Stärken von Gauss VIP

Mehr

Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen

Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen Linux-Kurs der Unix-AG Zinching Dang 04./05. Juli 2012 Paketverwaltung und wichtige FOSS-Anwendungen FOSS-Anwendungen Anwendungsgebiete Desktop Büro-Anwendungen

Mehr

TEMPLATES EINBINDEN (Kurzanleitung)

TEMPLATES EINBINDEN (Kurzanleitung) TEMPLATES EINBINDEN (Kurzanleitung) ENTWICKLUNG & VERTRIEB: Nicolas Berg, skyrocket-online ANSPRECHPARTNER BEI FRAGEN UND PROBLEMEN: Sarah Eggloff eggloff@skyrocket-online.de TEMPLATE VERZEICHNIS TEMPLATE

Mehr

Softwarearchitektur mit dem Quasar- Architekturstil

Softwarearchitektur mit dem Quasar- Architekturstil Softwarearchitektur mit dem Quasar- Architekturstil Prof. Dr. U. Aßmann Technische Universität Dresden Institut für Software- und Multimediatechnik Lehrstuhl Softwaretechnologie http://www-st.inf.tu-dresden.de

Mehr

Web-Services mit Go. Sebastian tokkee Harl OpenRheinRuhr 07. November 2015 Oberhausen

Web-Services mit Go. Sebastian tokkee Harl OpenRheinRuhr 07. November 2015 Oberhausen Web-Services mit Go Sebastian tokkee Harl OpenRheinRuhr 07. November 2015 Oberhausen Überblick Was ist Go? Go is an open source programming language that makes it easy to build simple,

Mehr

Service Discovery in Home Environments

Service Discovery in Home Environments Service Discovery in Home Environments KM-/VS-Seminar Wintersemester 2002/2003 Björn H. Gerth Betreuer: Muhammad Khan 1 Structure Home Environments, Service Discovery Jini Universal Plug and Play (UPnP)

Mehr

Programmierkurs Kapitel 4

Programmierkurs Kapitel 4 Kapitel 4 Dipl.-Wirt.-Inf. Stefan Fleischer Dipl.-Wirt.-Inf. Ulrich Wolffgang Komponente: Parser Interface für Parser entwickeln public interface IParser { public ArrayList parseemailaddresses(string

Mehr

TERRA DRIVE +FILE SYNC- UND SHARE LÖSUNG FÜR DEN KMU- SEKTOR PRÄSENTIERT DURCH +HIGH QUALITY PC GMBH

TERRA DRIVE +FILE SYNC- UND SHARE LÖSUNG FÜR DEN KMU- SEKTOR PRÄSENTIERT DURCH +HIGH QUALITY PC GMBH TERRA DRIVE +FILE SYNC- UND SHARE LÖSUNG FÜR DEN KMU- SEKTOR PRÄSENTIERT DURCH +HIGH QUALITY PC GMBH TERRA Drive Das Produkt im Überblick Synchronisation und Teilen/Freigabe von Dateien und Ordnern Kollaboration

Mehr

Microsoft.NET XML-Webdienste Schritt für Schritt

Microsoft.NET XML-Webdienste Schritt für Schritt Adam Freeman Allen Jones Microsoft.NET XML-Webdienste Schritt für Schritt Microsoft Press Teil A Kapitel 1 Einführung Warum haben wir dieses Buch geschrieben? Wer sollte dieses Buch lesen? Der Aufbau dieses

Mehr

Inhalt. History. Hier finden Sie alle Tipps und Anleitungen sortiert nach ihrem Einstelldatum.

Inhalt. History. Hier finden Sie alle Tipps und Anleitungen sortiert nach ihrem Einstelldatum. Hier finden Sie alle Tipps und Anleitungen sortiert nach ihrem Einstelldatum. Sollten Sie also einmal ein paar Wochen in Urlaub sein, so können Sie hier nachlesen, was Sie verpasst haben :-). 15.09.2006

Mehr

NagVis: Aktuelle Entwicklungen

NagVis: Aktuelle Entwicklungen NagVis: Aktuelle Entwicklungen Nagios Workshop 2010, Nürnberg Lars Michelsen Powered by Agenda Was interessiert euch? Kurzeinführung in NagVis Neuerungen in NagVis 1.5 Enterprise

Mehr

Peg-Solitaire. Florian Ehmke. 29. März / 28

Peg-Solitaire. Florian Ehmke. 29. März / 28 Peg-Solitaire Florian Ehmke 29. März 2011 1 / 28 Gliederung Einleitung Aufgabenstellung Design und Implementierung Ergebnisse Probleme / Todo 2 / 28 Einleitung Das Spiel - Fakten Peg-33 33 Löcher, 32 Steine

Mehr

3. Gibt es bereits eine archivierte Version, z. B. bei archive.org? Welche Qualität hat diese? - Nein.

3. Gibt es bereits eine archivierte Version, z. B. bei archive.org? Welche Qualität hat diese? - Nein. Beurteilung Spiegelungsfähigkeit Beschreibung Abspielumgebung Werktitel Search lutz Werkversion 19.11.2014 Autor Johannes Auer Hauptseite-URL http://searchlutz.netzliteratur.net/info.html Datum der Sichtung

Mehr

Java 8 Date Time API mit PostgreSQL. Swiss PGDay 2016

Java 8 Date Time API mit PostgreSQL. Swiss PGDay 2016 Java 8 Date Time API mit PostgreSQL Swiss PGDay 2016 Philippe Marschall Netcetera Java Entwickler seit 2007 viel Backend (JDBC) Java 8 Date Time Unterstützung in pgjdbc Agenda alte JDBC Date API neue Java

Mehr

windream SDK Einfache System-Erweiterungen und Software-Integrationen mit windream

windream SDK Einfache System-Erweiterungen und Software-Integrationen mit windream windream SDK Einfache System-Erweiterungen und Software-Integrationen mit windream 2 Einfache System-Erweiterungen und Software- Integrationen mit windream Die offene Architektur des Enterprise-Content-Management-Systems

Mehr

Einbindung in Gambio GX3

Einbindung in Gambio GX3 Einbindung in Gambio GX3 Einbindung Das Vertrauenssiegel von Trustami lässt sich sehr einfach in Gambio GX3 einbinden. Sie erhalten Ihren personalisierten Quellcode, indem Sie in Ihrem Trustami-Profil

Mehr

SQL Server on Linux. Eine fixe Idee wird Realität

SQL Server on Linux. Eine fixe Idee wird Realität SQL Server on Linux Eine fixe Idee wird Realität About Me www.sql-aus-hamburg.de @SQL_aus_HH info@sql-aus-hamburg.de SQL_aus_HH Agenda Historie Features / Möglichkeiten Installation Konfiguration Migration/Restore

Mehr