magazin Handel im Wandel Grenzenlos und mobil erfolgreich mit ebay plentymarkets Peter Höschl: Neues Whitepaper

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "magazin Handel im Wandel Grenzenlos und mobil erfolgreich mit ebay plentymarkets 4.501 Peter Höschl: Neues Whitepaper"

Transkript

1 Version magazin Ausgabe 1/2013 Handel im Wandel Grenzenlos und mobil erfolgreich mit ebay plentymarkets Unsere Lösung für die neuen Herausforderungen im E-Commerce» ab Seite 5 Peter Höschl: Neues Whitepaper Marktplätze als umsatzstarke Vertriebskanäle nutzen» Seite 20 Der 6. plentymarkets- Online-Händler-Kongress Auf diese Highlights und Neuerungen dürfen Sie sich freuen» ab Seite 8

2 Rechnung und Ratenkauf Lassen Sie Ihre Kunden so bezahlen, wie sie es am liebsten möchten: Nach Erhalt der Ware. 51,6% der deutschen Online-Shopper würden Ihren Einkauf am liebsten per Rechnung bezahlen. Steigern Sie Ihren Umsatz mit Klarna, dem meistgenutzten Rechnungskaufanbieter.* Umsatzsteigerung um bis zu 30% Kein Risiko, garantierte Bezahlung Einfache Integration *Quelle: Cint/OpinionHUB 2012, Blue Carrot 2012 Bekanntester Anbieter des Rechnungskaufs in Deutschland* TÜV-geprüftes Zahlungsystem Kontaktieren Sie uns: Klarna.de,

3 plentymarkets Magazin Editorial 3 Der Boom im E-Commerce geht ungebrochen weiter Wir durften dies im letzten Jahr bei unseren Händlern wieder eindrücklich miterleben: Allein im Dezember haben unsere Kunden rund 2,75 Mio. Aufträge abgewickelt. Das entspricht einem Warenumsatz von 179,64 Mio. EUR und einem Wachstum um 53 % gegenüber dem Vorjahr. Damit hat unsere E-Commerce-Komplettlösung plentymarkets einmal mehr bewiesen, wie effizienter und sicherer E-Commerce funktioniert. Mit diesem starken Rückenwind blicken wir nun in die Zukunft und werden allen plenty-sellern auch in 2013 bei ihrem Geschäft technologisch kräftig unter die Arme greifen. Welche Neuerungen Sie in 2013 erwarten, wird auf dem 6. plentymarkets Online-Händler-Kongress am 2. März 2013 in Kassel Thema der Keynote sein. Doch darüber hinaus haben wir auch viele andere namhafte E-Commerce-Experten eingeladen, die Ihnen wertvolle Impulse für ein erfolgreiches Geschäft geben werden: Dr. Georg Wittmann (ibi research), Benjamin Loos (42 die Netzexperten), Jochen Krisch (Exciting Commerce), Johannes Altmann (Shoplupe), Axel Gronen (wortfilter), Alexander Graf (NetImpact Framework) und Peter Höschl (shopanbieter.de). Auch unser Partnernetzwerk wird wieder auf dem Kongress vertreten sein. Insgesamt sind 35 Vorträge geplant und die Messe wird mit 50 Ausstellern größer denn je. Hier findet jeder Händler genau die Informationen und Anregungen, die er braucht. Natürlich ist auch wieder genug Zeit für das Networking eingeplant. Bei der abendlichen Party sind Buffet und Getränke übrigens inklusive! Für alle plenty-seller, die in diesem Jahr mit ihrer ganzen Belegschaft zum Kongress anreisen möchten, haben wir sogar Gruppenrabatte im Angebot. Wir freuen uns auf dieses einzigartige Event und darauf, Sie persönlich begrüßen zu dürfen. Lassen Sie uns den Erfolg der Community gemeinsam feiern! Alle Leser, die noch nicht Teil der plentymarkets-community sind, möchten wir hiermit ebenfalls einladen, beim Online-Händler-Kongress mit dabei zu sein. Jan Griesel CEO Steffen Griesel CMO Weitere Informationen und Ticketbuchung: Ihr persönlicher 10 Gutschein: PM OHK 13 Inhalt 03 Editorial 04 plentymarkets: E-Commerce wie ich es will 05 Wettbewerbsvorteil Prozessoptimierung: plentymarkets macht s möglich! 07 Impressum plentymarkets Online-Händler-Kongress Messen und Veranstaltungen: Treffen Sie plentymarkets im Jahr plentymarkets E-Commerce Academy & Termine 12 Handel im Wandel: Grenzenlos und mobil erfolgreich mit ebay 14 Klarna An der Kasse macht man Umsatz 16 Amazon Mit Amazon im E-Commerce wachsen 18 Masterpayment Auf den richtigen Payment-Mix kommt es an 20 Peter Höschl Marktplätze werden für Shop-Betreiber immer wichtiger 21 Die Innovation im E-Commerce SumoNet verbindet Online-Marktplätze 22 PayPal Die Grenzen zwischen Offline- und Online-Handel schwinden 24 webnetz Die richtige SEA- & SEO-Agentur finden 25 FACT-Finder Wer schneller findet, kauft auch mehr 26 BillSafe Risikolos zu mehr Umsatz mit BillSafe Rechnungsund Ratenkauf von PayPal 28 Hood.de Gewinnsteigerung durch niedrige Endpreise 30 atriga Zahlungsstörung muss kein Zahlungsausfall werden 31 SOFORT-Überweisung Payment Network AG wird zur SOFORT AG 32 Dienstleisterverzeichnis 34 Shoplupe Die Pflicht zur kontinuierlichen Optimierung

4 4 Produktvorstellung plentymarkets Magazin plentymarkets: E-Commerce wie ich es will plentymarkets ist eine E-Commerce-Komplettlösung, mit der sich alle Prozesse des Online-Handels komfortabel organisieren, effizient steuern und in Echtzeit verwalten lassen. Die Lösung vereint Webshop (B2B/B2C) und Multi-Channel-Vertrieb, Warenwirtschaft inkl. statistischer Auswertungen, Payment, Faktura, Fulfillment sowie CRM-Funktionalitäten in nur einer Software. Zudem sind in plentymarkets bereits Schnittstellen zu einer Vielzahl von Partnerunternehmen aus den Bereichen Payment, Logistik, Marktplätze, Webshop, Recht, Affiliate Marketing und viele weitere standardmäßig integriert und können ohne zusätzliche Kosten direkt genutzt werden eine kleine Auswahl unserer Partnerunternehmen finden Sie im Dienstleisterverzeichnis hier im Heft auf S. 32/33. Webshop / Multichannel 3 unterstützt alle Prozesse im Online-Handel Cloud Hosting Warenwirtschaft / Statistik 3 die professionelle Alternative zu Open-Source 3 als Software-as-a-Service oder Kauflizenz Softwarewartung Payment / Faktura 3 kontinuierliche, marktorientierte Weiterentwicklung 3 ausgereifte Multi-Channel- Technologie 3 kostenfreie Systemschulungen Beratung / Support CRM Logistik / Fulfillment 3 Support per Hotline und Ticketsystem plentymarkets als Miet- oder Kaufversion: Die Edition plentymarkets Professional ist eine flexible on- Demand-Software, die gegen eine günstige monatliche Mietgebühr je nach Auftragsvolumen zur Verfügung gestellt wird. Das Software-as-a-Service-Modell erlaubt es dem Online-Händler, innerhalb kürzester Zeit und mit überschaubaren Investitionen in den Online-Handel einzusteigen und sich ganz auf seine Kernkompetenz zu konzentrieren: das Verkaufen. Um die Pflege, Wartung und kontinuierliche Weiterentwicklung der Software kümmern wir uns. Für Handelsunternehmen mit individuellen Anforderungen oder großem Auftragsvolumen ist die Edition plentymarkets Enterprise als Kauflizenz zu empfehlen. Neben der tausendfach bewährten plentymarkets-technologie sind in der Enterprise Edition weitreichende optionale Dienstleistungen verfügbar, die exakt nach Bedarf genutzt werden können: Key Account Management, Consulting, Mitarbeiterschulung, individuelle Systemerweiterungen, Service-Level-Agreement (SLA) und individuelle Hosting- Lösungen. Damit lassen sich geplante E-Commerce-Projekte technisch viel schneller als gewöhnlich realisieren, weil auf vorhandene Module aufgebaut werden kann.

5 plentymarkets Magazin News 5 Wettbewerbsvorteil Prozessoptimierung: plentymarkets macht s möglich! Der Konkurrenzdruck im E-Commerce steigt und wird weiter steigen. Nicht nur Herstellerversender wachsen stark, auch immer mehr stationäre Händler entdecken den Online-Kanal. Wer weiter erfolgreich am Markt agieren will, muss seine Prozesse im Griff haben, Kundenverhalten analysieren und die Kundenkommunikation optimieren. plentymarkets bietet in der nächsten Version die passenden Lösungen für alle Händler, die weiter vorne mitspielen wollen. Jan Griesel, CEO der plentymarkets GmbH, über die Vorteile der neuen Version plentymarkets Neue Analysewerkzeuge Das Besondere der letzten plentymarkets- Version war das neue Statistikmodul, welches direkt in plentymarkets integriert wurde und somit statistische Erhebungen über Ihre Live-Daten zulässt. Bei der ersten Auslieferung des neuen Statistikmoduls waren rund 20 unterschiedliche Statistiktypen verfügbar. In der neuen plentymarkets-version wurde diese Anzahl auf über 40 Auswertungen mehr als verdoppelt. Sie können nun Ihre Kunden entweder allgemein oder über das einzelne Kundenkonto auswerten. Die Statistiken zur Auswertung der Leads wurden ebenfalls ausgebaut, damit Sie Ihren Direktvertrieb besser kontrollieren können. Weiterhin stehen Ihnen nun direkt im Artikelstammdatensatz über den Bereich Statistik neue Statistiktypen zur Verfügung und die bestehenden Statistiktypen wurden um zusätzliche Datenspalten erweitert. Sehr viele neue Statistiktypen finden Sie zur Auswertung des Themenbereichs Lager. So haben Sie beispielsweise die Möglichkeit, die Wareneingänge oder den Warenbestand gruppiert nach Lieferant in übersichtlichen Diagrammen darstellen zu lassen. Sie erhalten damit ein mächtiges Werkzeug, welches Ihnen wichtige Informationen über Ihr eigenes Unternehmen liefern wird. Wir werden auch in zukünftigen plentymarkets-versionen den Bereich Statistik noch weiter ausbauen, um Ihnen immer mehr sinnvolle Kennzahlen zu liefern, mit denen Sie jeden Bereich Ihres Unternehmens unter die Lupe nehmen und optimieren können. Kundenkommunikation besser im Griff Die Endkundenkommunikation ist für Onlinehändler eine oft leidige Notwendigkeit: Meist werden Informationen abgefragt, welche bereits per versendet wurden oder eigentlich deutlich auf der Webseite hinterlegt sind. Wir möchten Ihnen helfen, diesen Prozess maßgeblich zu verbessern und aus dem leidigen Thema ein Qualitätsmerkmal Ihres Unternehmens zu machen. Die neue plentymarkets-version wird mit einem vollumfänglichen Ticketsystem zum einfachen Bearbeiten von Kundenanfragen ausgeliefert. Die Benutzeroberfläche dieses neuen Moduls gleicht der eines -Programms, verfügt jedoch über viele Zusatzfunktionen, wodurch die Bewältigung vieler Anfragen effektiv und im Team möglich wird. Ein Ticket kann über mehrere Wege angelegt werden: Die wohl einfachste Möglichkeit besteht darin, neue Tickets aus eingehenden s erzeugen zu lassen. Sie haben die Möglichkeit, ein oder mehrere -Konten zu hinterlegen, damit plentymarkets regelmäßig neue s abrufen und diese in Tickets umwandeln kann. Dabei können die s entweder automatisch gelöscht oder in einen anderen -Ordner verschoben werden. Tickets können auch sehr einfach durch Ihre Servicemitarbeiter manuell erfasst werden. Wir haben hierzu eine spezielle Kundensuche im System integriert, worüber der Servicemitarbeiter direkt alle Kundendetails (Notizen, Aufträge, Umsatzkennzahlen, Forderungen und Tickets) einsehen kann. Diesen neuen Bereich nennen wir Kundenkarte.

6 6 News plentymarkets Magazin Das neue Ticketsystem optimiert die Kundenkommunikation; im Bild: geöffnetes Ticket mit intuitiver Navigation Darüber hinaus wurde bereits das Nachrichtensystem von ebay integriert, damit alle neuen ebay-nachrichten ebenfalls als Tickets in Ihrem plentymarkets-system angelegt werden können. Sobald plentymarkets ein Ticket aus einer oder einer ebay-nachricht erstellt, wird der Nachrichteninhalt ausgewertet, um eine automatische Verknüpfung zu einem Kundenstammdatensatz oder gar einem Auftrag vornehmen zu können. Auf diese Weise haben Sie bei der Ticketbearbeitung den direkten Zugriff auf alle Aufträge und weitere Kundeninformationen. Zudem können Sie mit wenigen Klicks -Vorlagen versenden, ohne in plentymarkets vorher nach dem richtigen Auftrag suchen zu müssen. Neben dem direkten Versand von -Vorlagen kann die Beantwortung eines Tickets auch mithilfe einzelner Textbausteine erfolgen. Textbausteine können zentral verwaltet und in mehreren Ordnern strukturiert abgelegt werden. Woraus besteht ein Ticket? Ein Ticket besteht aus mehreren Komponenten: Nachrichtenverlauf, Dokumente und Eigenschaften. Unter Nachrichtenverlauf verstehen wir die eigentliche Kommunikation mit einem Kunden oder die interne Kommunikation zwischen den einzelnen Mitarbeitern. Es wird hier zwischen für den Kunden sichtbaren und internen Nachrichten (den Kommentaren) unterschieden. Des Weiteren wird eine zu einem bestehenden Ticket automatisch diesem zugeordnet, wenn im -Text ein entsprechender Zuordnungsparameter (Ticket-ID) enthalten ist. Sowohl der Kunde als auch die eigenen Mitarbeiter können Dokumente direkt an ein Ticket anhängen und dauerhaft einsehen. Ein Ticket kann sehr viele Eigenschaften haben, welche den Bearbeitungsstand, die Herkunft, den Typ und den damit verbundenen Status betreffen. Es ist somit möglich, unterschiedliche Ticketarten mit jeweils individuellen Statuseigenschaften zu verwalten. Darüber hinaus kann ein Ticket auch von mehreren Personen bearbeitet werden. Dazu werden für ein Ticket mehrere Mitarbeiter mit einer entsprechenden Rolle definiert. Eine Rolle repräsentiert die Beziehung des Mitarbeiters zu einem Ticket. Mögliches Szenario: Ein Endkunde fragt nach dem Lieferstatus seiner Bestellung. Der Servicemitarbeiter, welcher das Ticket bearbeitet, kann das Ticket nicht allein bearbeiten, weil für diesen Auftrag im System keine Versandinformationen hinterlegt wurden. Er möchte das Ticket an einen Kollegen aus dem Lager weitergeben, aber selbst den Bearbeitungsstand überwachen. Dazu bleibt der Servicemitarbeiter weiterhin der Eigner des Tickets und ergänzt seinen Kollegen als zusätzlichen Eigner. Ab diesem Moment hat auch der Kollege aus dem Lager das Ticket vorliegen und der Servicemitarbeiter wird über jegliche Kommunikation informiert. Ersatz für Projektverwaltung Das neue Ticketsystem kann auch für Projektverwaltungen verwendet werden. Zu diesem Zweck können Tickets miteinander verknüpft werden. Ein Ticket kann mehrere andere Tickets beinhalten (Eltern-Kind-Prinzip). Diese Eigenschaft ist besonders für größere Projekte sehr wichtig, um Teilaufgaben in Form einzelner Tickets auf mehrere Mitarbeiter oder einzelne Teams verteilen zu können. Über das ursprüngliche (Eltern-)Ticket kann der Bearbeitungsstand der einzelnen Kinder- Tickets einfach eingesehen werden. Sie haben mit dem Ticketsystem somit nicht nur die Möglichkeit, Ihre externe Kundenkommunikation zu optimieren, Sie können damit auch jegliche Art interner Projekte und Aufgaben strukturiert erfassen und bearbeiten lassen. Aufgaben an Ihre Mitarbeiter müssen zukünftig

7 plentymarkets Magazin News 7 nicht mehr per versendet werden, sondern können direkt in plentymarkets als Ticket erfasst werden. Sie haben dadurch zwei wesentliche Vorteile: 1. Sie verwenden eine einheitliche Lösung zur Bearbeitung aller Aufgaben und Anfragen in Ihrem Unternehmen. 2. Sie können den aktuellen Bearbeitungsstand jeder delegierten Aufgabe direkt einsehen. Die Einführung eines Ticketsystems für die Bearbeitung aller eingehenden Kundenanfragen und aller internen Aufgaben ist eine große Umstellung, die vorher gut geplant werden muss. Zielsetzung dieser Planung muss sein, alle möglichen Vorgänge, welche mit dem Ticketsystem bearbeitet werden sollen, zu erfassen, um daraufhin einen Entwurf der benötigten Tickettypen und einzelnen Statusoptionen anlegen zu können. Auch für das Ticketsystem stehen Ihnen Ereignisaktionen und ein eigener Aktionsmanager zur Verfügung. Sie können somit die Ticketeigenschaften nach bestimmten Regeln ändern lassen und dadurch ähnliche Prozessketten und Automatismen definieren, wie Sie dies aus dem Bereich Aufträge gewohnt sind. Erst durch das optimale Zusammenspiel aller Möglichkeiten können Sie eine hohe Zeiteinsparung und eine optimale Strukturierung erreichen. Das neue Ticketsystem können Sie über den Bereich Start» plentymarkets-konto» Zusatzmodule aktivieren. plentymarkets für Ihren Desktop Sie kennen plentymarkets als Softwarelösung, welche Sie über Ihren Internet- Browser bedienen. Diese Verwendung bringt wesentliche Vorteile mit sich: Sie können von jedem internetfähigen Computer aus auf plentymarkets zugreifen und alle Prozesse einsehen und verwalten. Sie und Ihre Mitarbeiter brauchen hierfür lediglich einen aktuellen Computer mit Internet-Browser. Dies klingt zunächst einmal sehr einfach und das ist es auch. Jedoch möchten wir Ihnen noch mehr Funktionalität zur Lösung Ihrer Anforderungen zur Verfügung stellen und benötigen dafür Zugriff auf die an Ihrem Computer angeschlossenen Endgeräte. Diese Problemstellung ist für uns nicht neu und wir haben in der Vergangenheit beispielsweise für den Versandprozess oder den einfachen Datenaustausch mit lokal installierten Programmen zusätzliche Softwarelösungen bereitgestellt. Wir waren dadurch in der Lage, Ihren Versandprozess dahingehend zu optimieren, dass zum richtigen Zeitpunkt die benötigten Dokumente an den richtigen Drucker übertragen werden konnten. Die bestehende Lösung funktioniert, ist jedoch nicht besonders flexibel und zudem eine Zusatzsoftware auf Basis einer anderen Technologie. Folglich sieht diese Insellösung anders aus und die Einstellungen jedes Benutzers sind nur bedingt durch einen Administrator zentral zu verwalten. Wir haben nun eine technische Lösung gefunden, um Ihnen eine lokal auf Ihrem Computer zu installierende Software bereitzustellen, welche auf der gleichen Technologie basiert wie plentymarkets selbst. Diese Software (plentymarkets Client) kann dazu verwendet werden, um plentymarkets zu bedienen, aber auch um komplexe Versandprozesse abbilden zu können. Die neue Versandlösung unterscheidet sich sehr wesentlich von der bestehenden Lösung: Sie haben nun die Möglichkeit, für einen einzelnen Mitarbeiter oder eine Gruppe von Mitarbeitern einen oder mehrere individuelle Arbeitsprozesse zu konfigurieren. Ein Arbeitsprozess beinhaltet mehrere Schritte, wobei in jedem Schritt mehrere Aktionen ausgeführt werden können. Dies ermöglicht es Ihnen, den für Sie optimalen Versandprozess zu definieren und Ihren Mitarbeitern nur die Eingabemöglichkeiten anzeigen zu lassen, welche für den aktuellen Arbeitsschritt nötig sind. Das mag nun relativ abstrakt klingen, bietet Ihnen aber wesentliche Vorteile: Sie können die einzelnen Arbeitsschritte von Ihrem Arbeitsplatz aus definieren und Ihre Mitarbeiter im Versand müssen diese exakt befolgen. Es gibt als Konsequenz kein starres Vorgehensmodell mehr, welches wir Ihnen vorgeben, vielmehr können Sie Ihren eigenen Prozess ermitteln und definieren. Des Weiteren können neue Mitarbeiter im Versand, welche noch keine Erfahrung mit plentymarkets haben, auf diese Weise schneller eingearbeitet werden, da die Bedienung sehr einfach ist. Neben dem Versand wird der plentymarkets Client auch für die einfache Erfassung von Retouren und Wareneingängen zur Anwendung kommen. Mittelfristig wird mithilfe dieser Erweiterung auch eine Arbeitszeiterfassung und für Ihre Mitarbeiter im Service eine Integration Ihrer Telefonanlage möglich sein, damit bei einem eingehenden Anruf direkt eine Kundensuche gestartet werden kann. Die offizielle Veröffentlichung des plentymarkets Client inklusive einer detaillierteren Vorstellung findet auf unserem Kongress am 2. März statt. Impressum Redaktion & Herausgeber plentymarkets GmbH Bürgermeister-Brunner-Str Kassel Redakteure Jan Griesel, Steffen Griesel, Aileen Schier, Eileen Vollrath, Kristin Heimerich Fon Support Fon Vertrieb Amtsgericht Kassel HRB USt-IdNr. DE Editorial Design Fotos istockphoto.com, Fotomania-Kassel.de, Kundenbildmaterial

8 8 Termine & News plentymarkets Magazin 6. plentymarkets Online-Händler- Kongress 2013 powered by Am ist es wieder soweit: Bereits zum 6. Mal lockt der plentymarkets Online-Händler-Kongress unzählige E-Commerce Begeisterte nach Kassel! Was 2008 ursprünglich als User-Treffen im damals noch kleinen Kreis begann, hat sich mittlerweile zu einer der größten und wichtigsten Veranstaltungen der Branche etabliert. Um die Veranstaltung auch in diesem Jahr für unsere Gäste wieder so einzigartig und unvergesslich zu gestalten, wie nur möglich, gibt es auch in 2013 zahlreiche Neuerungen gegenüber dem letzten Jahr. So haben wir unter anderem die Zahl der unabhängigen Speaker mehr als verdoppelt. Unsere Gäste können sich somit bereits jetzt auf zahlreiche Vorträge namhafter E-Commerce-Experten freuen, die Ihnen sagen werden, wie Sie Ihr Business in 2013 noch weiter nach vorn bringen können: Benjamin Loos (42 die Netzexperten) Dr. Georg Wittmann (ibi Research) Zu unseren Referenten zählen in diesem Jahr unter anderem Benjamin Loos, Gründer und Geschäftsführer des E-Commerce Beratungsunternehmens 42 die Netzexperten, welcher sich dem Thema Prozessoptimierung im Online-Handel widmen wird sowie Dr. Georg Wittmann, Senior Consultant am ibi research der Uni Regensburg und Mitherausgeber des branchenbekannten E-Commerce- Leitfadens. Er wird in seinem Vortrag das Thema Multi-Channel fokussieren und direkt im Anschluss dazu eine Panel- Diskussion moderieren, welche sehr spannend zu werden verspricht, da wir für diese sowohl ebay und Rakuten als auch Yatego und meinpaket verpflichten konnten. Alexander Graf Peter Höschl (Netimpact) (shopanbieter.de) Ebenfalls sehr spannend zu werden, versprechen die Workshops von Alexander Graf und Peter Höschl. Herr Graf ist für E-Commerce und Strategie bei der Netimpact Framework GmbH zuständig und wird auf dem Kongress mit einigen E-Commerce Mythen aufräumen. Herr Höschl gilt als E-Commerce-Experte und verfügt über große, gelebte Praxiserfahrung. Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln und wird in seinem Workshop zeigen, wie Sie Ihren Onlineshop auch in Zeiten von steigenden Kosten und geringeren Margen erfolgreich auf Wachstum trimmen. Jochen Krisch (Exciting Future GmbH) Johannes Altmann (Shoplupe GmbH) Auf Grund der positiven Resonanz aus dem letzten Jahr, wird es 2012 aber auch ein Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern geben. So werden auch Johannes Altmann, Geschäftsführer der Shoplupe GmbH, Axel Gronen, Inhaber des Portals Wortfilter.de sowie Jochen Krisch, Geschäftsführer der Exciting Future GmbH für E-Commerce und Herausgeber des Blogs xciting commerce wieder als Referenten dabei sein und Ihnen für Fragen gern zur Verfügung stehen. Auch dem Wunsch nach mehr Informationen rund um die Software plentymarkets selbst, sind wir sehr gern nachgekommen. Welche spannenden plentymarkets Neuerungen Sie in 2013 erwarten, wird natürlich Thema der Keynote sein. Aber auch Workshops u. a. zum Thema Templategestaltung oder dem Einsatz der SAOP-API stehen in diesem Jahr auf der Agenda. Außerdem wird es die Möglichkeit zum direkten Erfahrungsaustausch mit der Geschäftsleitung geben, welche im Rahmen der Speakers Corner gern persönlich Rede und Antwort zu allen Fragen rum um plentymarkets steht. Nutzen Sie auch die Gelegenheit, mit dem Team aus der Entwicklung ins Gespräch zu kommen und so Ihre eigenen Vorstellungen in die zukünftige Entwicklung von plentymarkets einzubringen. Hierfür haben wir extra Info-Counter eingrichtet. Natürlich bieten wir auch wieder Live- Support und Möglichkeiten, Verbesserungsvorschläge für das Handbuch anzubringen. Auch das Thema Networking soll beim diesjährigen Kongress einen noch höheren Stellenwert einnehmen. Daher haben wir das Raumkonzept völlig neu gestaltet und so weitläufige Sitzflächen geschaffen wodurch allen unseren Gästen neben der Möglichkeit zum intensiven Austausch, auch definitiv ein Sitzplatz zu allen Malzeiten garantiert werden kann. Im Zuge der Umstellung haben wir außerdem die Ausstellung in den größeren und noch repräsentativeren Festsaal verlegt daher konnten wir diese auch nochmals flächenmäßig erweitern und dadurch rund 50 Ausstellern einen Standplatz bieten.

9 plentymarkets Magazin Termine & News 9 Unsere Silber-Sponsoren: Wem das noch nicht genug Vielfalt ist, der kann noch eine Woche lang unter https://de.surveymonkey.com/s/ plentymarkets_online-haendler-kongress für seinen Favoriten aus folgenden Themen stimmen: Vorträge und Workshops Insgesamt wird es über den gesamten Nachmittagsbereich verteilt 35 Workshops aus den Bereichen Marktplätze, Marketing, Shopoptimierung, Payment, Recht sowie rund um plentymarkets geben, sodass sich jeder Gast sein passendes Workshopprogramm individuell zusammenstellen kann. 1. SEPA der einheitliche europäische Zahlungsverkehr für alle! Was kommt auf Online-Händler zu? 2. Retourenmanagement im Online- Handel Das Beste daraus machen! 3. Erfolgsfaktor Payment Die Zahlungsabwicklung im E-Commerce aus Konsumentensicht 4. Geschäfte ohne Grenzen Worauf es beim Verkauf ins Ausland ankommt Der Vortrag mit den meisten Stimmen wird von Dr. Georg Wittmann dann ebenfalls im Rahmen des Kongresses gehalten. Messe Die angeschlossene Kongressmesse kann in den Vortragspausen besucht werden. Sie ist im Vergleich zur letzten Veranstaltung nochmals gewachsen und wurde daher in einen anderen Teil des Kongresspalais verlegt, sodass ausreichend Platz für intensive Beratungsgespräche mit den über 50 Unternehmen vor Ort sein wird. Eine vollständige, tagesaktuelle Übersicht aller Aussteller, finden Sie auf unserer Homepage unter: Abendveranstaltung Im Anschluss an die Tagesveranstaltung bietet die Aftershowparty sowohl Raum für Networking in entspannter Atmösphäre als auch die Möglichkeit ausgelassen zu feiern. Nach dem ausgedehnten Dinner wird unser DJ allen ordentlich einheizen, wozu gern ausgelassen getanzt werden darf. Auch die Getränke werden bei der kompletten Abendveranstaltung inklusive sein! Tag der offenen Tür Bereits am Tag vor dem Kongress laden wir Sie recht herzlich dazu ein, uns in unseren Büroräumen zu besuchen und so einmal hinter die Kulissen zu schauen. Erleben Sie Entwicklung, Support und Vertrieb live bei der Arbeit. Nutzen Sie die Gelegenheit, um mit der Geschäftsführung und Mitarbeitern von plentymarkets ins Gespräch zu kommen und sich auch mit anderen Online-Händlern auszutauschen. Besuchen Sie uns ab 16 Uhr in der Bürgermeister-Brunner-Str. 15 in Kassel. Sichern Sie sich Ihre persönlichen Tickets für 79,- zzgl. ges. MwSt. online unter und sparen Sie mit dem Gutscheincode» PM-OHK-13 «10 bei Ihrer Bestellung.

10 10 Termine & News plentymarkets Magazin Messen & Veranstaltungen: Treffen Sie plentymarkets im Jahr 2013 Auch 2013 wird es wieder viele Gelegenheiten geben, das plentymarkets-team auf diversen Veranstaltungen zu treffen, uns persönlich kennenzulernen und gezielt Fragen rund um die E-Commerce-Komplettlösung plentymarkets zu stellen. Wichtigster Termin in diesem Jahr wird für uns und sicherlich auch für viele Seller der 6. plentymarkets Online-Händler-Kongress im Kasseler Kongress Palais am sein aber auch bei vielen anderen Messen und Events werden wir wie gewohnt vertreten sein. Wichtige E-Commerce Termine im Frühjahr 2013 Für plentymarkets wird die Messesaison 2013 in Düsseldorf starten. Vom sind wir erstmalig auf der EuroCIS, The Leading Trade Fair for Retail Technology, in Halle 9 am Stand B60 zu finden. Die Handelsmesse hat ihr Angebot 2012 erstmals um dem Eine weitere Messepremiere folgt im März. Vom werden wir an der CeBIT teilnehmen. Die weltweit wichtigste Veranstaltung der digitalen Wirtschaft hat mittlerweile auch das Thema E-Commerce für sich entdeckt. Der 2012 erstmals ausgerichtete ecommerce Park wird zur CeBIT 2013 vergrößert und durch die Kombination aus Konferenz, Ausstellung und Networking-Bereich zur Anlaufstelle für die Internet- und ERP- Am 20. April veranstaltet unser Partner Hitmeister bereits den 4. E-Commerce Day. Wie auch in den letzten drei Jahren wird die Veranstaltung wieder im Kölner RheinEnergieStadion stattfinden und Bereich Multi-Channel und E-Commerce ergänzt und wird diesen Bereich aufgrund des Erfolges in diesem Jahr weiter ausbauen, sodass hier alle Händler gut beraten sind, die auf eine gelungene Verknüpfung von Online- und Offline-Commerce setzen. Wirtschaft auf der CeBIT weiterentwickelt. Als Spezialkonferenz zu den Themen E- Commerce, ERP und Onlinemarketing präsentieren ecommercepark und ecommerce Forum die aktuellen Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung von elektronischen Vertriebs- und Vermarktungsstrategien. Sie finden uns und auch viele unserer Partner wie beispielsweise Hermes, PayPal, econda, Skrill, janolaw oder BillSAFE auf dem ecommercepark in Halle 6. Schon beinahe Tradition hat für uns die Internet World. Die E-Commerce-Messe findet am 19. und 20. März 2013 zum 17. Mal auf dem Messegelände in München statt. Für 2013 haben sich rund 250 Aussteller aus den Bereichen Shopsoftware & Technik, Payment & Logistik, Usability, Online-Marketing, Social & Mobile angekündigt. Unsere Besucher finden uns in Halle 2, Stand E107. ermöglicht einen regen Austausch zwischen Online-Händlern und Dienstleistern. Natürlich wird auch plentymarkets wieder mit einem eigenen Stand vor Ort sein. Weitere Veranstaltungen, die im Frühjahr 2013 auf unserer Agenda stehen, sind zudem noch die Rakuten Expo am in der Konzert- und Kongresshalle in Bamberg sowie der Trusted Shops Mitgliedertag in Köln. Das genaue Datum wird noch festgelegt. Ausblick im Herbst 2013 Nach der Sommerpause geht die Messesaison im Herbst weiter. Wie auch 2012 wird plentymarkets dann auf der K5, dem Branchentreffen der größten Online-Händler Deutschlands am 12. und , sowie auf der dmexco, der internationalen Leitmesse für die gesamte digitale Wirtschaft, vom in Köln vertreten sein.

11 plentymarkets Magazin Termine & News 11 Die plentymarkets E-Commerce Academy 2013 Weitere Termine, die Sie sich 2013 unbedingt notieren sollten, sind die plentymarkets Academy-Workshops. Auch für plentymarkets-kunden, die schon viel Erfahrung im Umgang mit dem System gesammelt haben, gibt es in der schnelllebigen E-Commerce-Welt immer wieder etwas hinzuzulernen. In unserem Academy-Programm finden Sie die Themen, die Sie als plentymarkets- Nutzer und Online-Händler gerade ganz besonders interessieren sollten. Neben Einsteiger- und Spezialschulungen für unsere E-Commerce-Komplettlösung hält das Academy-Programm für 2013 auch spannende Workshop-Themen bereit, die Ihnen durch Referenten aus dem plentymarkets-partnernetzwerk näher gebracht werden. Für die Durchführung der Workshops konnten wir namhafte Experten aus unserem Partnernetzwerk gewinnen. Eine Auflistung aller Academy-Termine sowie Informationen zur Anmeldung und Teilnahme finden Sie auf unserer Homepage unter: Termine Februar 2013 EuroCIS, Düsseldorf März plentymarkets Online-Händler-Kongress, Kongress Palais Kassel CeBIT, Hannover Exceed Expectations, Kalkscheune Berlin Academy Termin Retail im Detail. Shop-Usability perfekt geplant. Referent: Johannes Altmann, Gf. Shoplupe GmbH Internet World, München April 2013 Academy Termin Online-Recht: einfach, spannend und vor allem live Shop-Überprüfungen durch die IT-Recht-Kanzlei Referent: Max-Lion Keller, Rechtsanwalt IT-Recht-Kanzlei Academy Termin Gründerworkshop plentymarkets: Mit Vollgas ins Online-Business Referent: Steffen Griesel, CMO plentymarkets GmbH Academy Termin Optimieren Sie Ihren Steuerberater Kosten für Buchführung, Jahresabschluss und Steuererklärungen nachhaltig senken. Referent: Stefan Kaumeier, Gf. dekodi Hitmeister E-Commerce Day, Köln Mai 2013 Academy Termin Searchandising so einfach pushen Sie Ihre Angebote, Promotions und Kampagnen mit Ihrer Webshop-Suche! Referent: Matthias Heimbeck, Gf. FINDOLOGIC GmbH Rakuten Expo, Konzert- und Kongresshalle Bamberg Academy Termin Best Practice für plentymarkets Unser Weg zu Ihrer Prozessoptimierung. Referent: Carsten Brassel, Head of Customer Care plentymarkets GmbH September 2013 K5-Konferenz, München dmexco, Köln Alle aktuellen Termine unter:

12 12 Titelstory Anzeige plentymarkets Magazin Handel im Wandel: Grenzenlos und mobil erfolgreich mit ebay Das Mobiltelefon wird via App zur virtuellen Anprobekabine für Kleidung, über Crowdsourcing entscheiden Verbraucher, welche Teile einer Kollektion tatsächlich produziert werden, und QR-Codes machen Plakate an Bushaltestellen zu Supermärkten. Der E-Commerce ist nicht nur ein Wachstumsmarkt, sondern auch ein sehr dynamisches Handelsumfeld. Neue Technologien beschleunigen die Innovationszyklen zunehmend und eröffnen dem Handel innerhalb kürzester Zeit völlig neue Möglichkeiten. Vor allem die mobilen Technologien sorgen dafür, dass sich die Grenzen zwischen Offline- und Online-Handel immer mehr auflösen: Durch Entwicklungen wie Barcode-Scanning und Geo-Lokalisierung springen Verbraucher zunehmend zwischen den Absatzkanälen und können selbst nicht mehr unterscheiden, ob sie gerade offline, online oder mobil kaufen. Der Branchenverband bvh spricht vom sogenannten Everywhere Commerce, bei dem die Kunden entscheiden, wann, wo und wie sie einkaufen wollen. Und ebay CEO John Donahoe sagte bereits vor einiger Zeit voraus, dass sich der Handel in den nächsten drei Jahren stärker verändern wird als in den vergangenen fünfzehn Jahren. Als einer der Pioniere der ersten Stunde hat der Online-Marktplatz ebay das Kaufen und Verkaufen im Internet populär gemacht wie kein anderes Unternehmen. Heute stellt ebay Inc. mit ebay, PayPal, GSI Commerce und Magento Händlern weltweit eine Vielzahl an Möglichkeiten und Lösungen zur Verfügung, um in einem sich stetig verändernden Handelsumfeld wettbewerbsfähig zu bleiben, wie Michael Möglich, Seller Director bei ebay in Deutschland, erklärt: Um im heutigen Multichannel-Umfeld mit globalem Wettbewerb und schnellen Innovationszyklen Schritt halten zu können, brauchen Händler starke Partner. Mit 112 Millionen potenziellen Kunden weltweit bieten wir mit unserem Marktplatz einen attraktiven ergänzenden Vertriebskanal. Als einer der führenden Anbieter im Mobile Commerce können wir außerdem ein wichtiger Partner dabei sein, das Angebot der Händler auch auf das Smartphone und den Tablet PC zu bringen. Darüber hinaus sind wir auch im Bereich Technologie ein starker Partner für den Handel. Chancen im Mobile Commerce Vor allem ebays führende Position im Bereich des Mobile Commerce macht den Online-Marktplatz als ergänzenden Vertriebskanal interessant. Denn die mobilen Technologien und Geräte wie iphone, ipad & Co. ermöglichen heutzutage den Handel jederzeit und an jedem Ort genau dann, wenn der Verbraucher einen Impuls zum Kaufen erhält. Das Smartphone wird zunehmend zum zentralen Steuerungselement im Leben der Menschen und revolutioniert die Art und Weise, wie Verbraucher einkaufen und bezahlen. ebay hat diese Trends frühzeitig erkannt und sich in den letzten Jahren als einer der Weltmarktführer im Bereich Mobile Commerce etabliert. Während 2009 bei ebay global Waren im Wert von 600 Millionen US-Dollar mobil gehandelt wurden, verzeichnete der Online-Marktplatz im letzten Jahr schon ein Mobile-Handelsvolumen von 13 Milliarden ebay in DEUTSCHLAND Seit mehr als 10 Jahren gibt es ebay mittlerweile in Deutschland. Mit über 18 Millionen aktiven Nutzern und durchschnittlich ständig mehr als 50 Millionen Artikeln in über Kategorien im Angebot ist es heute der größte Markt für ebay außerhalb der USA. Zu den meistgehandelten Artikeln auf dem deutschen ebay-marktplatz gehören dabei Produkte aus den Bereichen MODE, MöBEL & WOHNEN, AUTO- & MOTORRADTEILE, HEIMWERKER, SAMMELN & SELTENES. ebay.de wird monatlich von 24,55 Millionen unterschiedlichen Nutzern besucht und erreicht damit in Deutschland etwa 48 Prozent aller Onliner.* Die Nutzungsdauer pro Kopf liegt bei durchschnittlich 1,47 Stunden deutsche ebay- Nutzer verbringen damit rund 7 Prozent ihrer Online-Zeit bei ebay.** *AGOF internet facts 2012/09 **Nielsen//NetRatings, Dezember 2012, home & work usage, brand

13 plentymarkets Magazin Anzeige Titelstory 13 US-Dollar. Allein in Deutschland werden heute alle 1,3 Sekunden Artikel bei ebay. de mobil gekauft und monatlich mehr als 1 Million Artikel über Smartphone und Tablet-PC zum Verkauf eingestellt. Dabei wurden die verschiedenen ebay-apps, wie u. a. auch ebay Fashion oder ebay Motors für iphone, HTC und Co., weltweit insgesamt mehr als 100 Millionen Mal heruntergeladen. Die Zahlen verdeutlichen, dass Mobile Commerce längst kein Nischen-Geschäft mehr ist. Von dieser Entwicklung profitieren Käufer und Händler gleichermaßen: Verbraucher, welche die ebay-apps herunterladen, shoppen mit dem Smartphone oder Tablet, wann und wo immer sie wollen. Und Händler, die den Online-Markplatz als Plattform nutzen, sind automatisch in den ebay-apps vertreten und machen ihre Waren so einer großen Anzahl potenzieller Käufer auch mobil zugänglich ganz ohne Mehraufwand. Längst kein Internet-Auktionshaus mehr: Das neue ebay manifestiert sich in dem neuen Erscheinungsbild für die Marke ebay, die der Online-Marktplatz im Oktober 2012 vorgestellt hat. Von Neuware bis Vintage Und es spielt heute keine Rolle mehr, ob Händler und Hersteller neue Produkte, gebrauchte Artikel oder B-Ware verkaufen wollen. Denn obwohl Produkte bei ebay früher vor allem über Online-Auktionen den Besitzer wechselten und der Schwerpunkt auf dem Handel gebrauchter Gegenstände von privat zu privat lag, ist ebay heute längst kein Internet-Auktionshaus mehr. Während die klassischen Auktionen, gebrauchte Artikel, Vintage- Ware sowie seltene und einzigartige Gegenstände immer noch ein wichtiger Bestandteil der Angebotsstruktur sind, wird die Mehrzahl der Artikel mittlerweile als Neuware und zu Festpreisen angeboten. So kann man bei ebay heute zum Beispiel eine seltene Kamera von einem Sammler erwerben, aber auch eine neue Digitalkamera von einem erfahrenen Elektronik-Fachhändler; oder ein Vintage-Kleid von einer Fashion-Boutique-Inhaberin kaufen, aber auch Neuware direkt vom Markenhersteller. Auf ebay.de verkaufen mittlerweile neben 5,4 Millionen privaten Verkäufern auch kleinere und mittlere gewerbliche Händler sowie über 100 große Retailer und Markenhersteller wie beispielsweise Eastpak, Frontlineshop, Görtz, Cyberport oder auch Redcoon, die ihre eigenen und individualisierten Markenshops auf dem Online-Marktplatz betreiben. Wachstumsmarkt grenzüberschreitender Handel Auch das Potenzial, das im globalen, grenzüberschreitenden Handel liegt, macht ebay als zusätzlichen Vertriebskanal interessant. Der Online-Marktplatz bietet eine weltweite Plattform, auf der heute 25 Millionen Verkäufer mit ihren Artikeln handeln. Und schon jetzt werden rund 20 Prozent der Artikel bei ebay über Landesgrenzen hinweg verkauft. Über den deutschen Marktplatz finden vor allem Auto- und Motorradteile, Armbanduhren, Modelleisenbahnen und -autos sowie Bekleidung den Weg ins Ausland. Zu den wichtigsten Exportmärkten für die deutschen ebay-händler zählen dabei Österreich, Frankreich, die Niederlande, Italien und die Schweiz. Doch unterschiedliche Sprachen, Währungen und rechtliche Rahmenbedingungen etwa beim Versand erschweren das grenzübergreifende Verkaufen: Unser Ziel ist es, den internationalen Handel so einfach wie möglich zu gestalten und den Nutzern eine einzigartige globale Auswahl zu bieten, erklärt Michael Möglich. Neben dem Zugang zu jedem Markt von nur einem einzigen ebay-konto, internationalen Versandkostentabellen, welche den Käufern aus dem Ausland den Gesamtbetrag inklusive Versand anzeigen, oder auch individuellen Verkäufer-Programmen für Einsteiger und Profis bringt ebay weitere Maßnahmen zur Förderung des grenzüberschreitenden Handels auf den Weg. Und das Potenzial ist groß: Nach dem Forrester Research Online Retail Forecast 2012 liegt der Anteil an Online-Shoppern in vielen Ländern beispielsweise in Spanien mit 21 Prozent und in Italien mit 28 Prozent noch deutlich unter dem Niveau anderer europäischer Staaten wie etwa Großbritannien, Deutschland oder Holland. Gerade die rasanten Entwicklungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich der E-Commerce auch in Zukunft weiterhin stark verändern wird getrieben durch neue technologische Entwicklungen, aber auch ein sich veränderndes Konsumentenverhalten. Zu den Gewinnern in diesem sich stetig erneuernden Handelsumfeld werden vor allem die Unternehmen zählen, die eine langfristige Multichannel-Strategie verfolgen, und Händler, die es schaffen, alle Kanäle sinnvoll miteinander zu verzahnen. Denn bald werden die Verbraucher selbst nicht mehr unterscheiden, ob sie gerade offline, online oder mobil einkaufen. WARUM es sich lohnt, auf ebay GEWERBLICH zu verkaufen 112 Millionen potenzielle Kunden weltweit Einfache Nutzung als ergänzender Vertriebskanal durch technische Lösungen Passende Lösungen für kleinere, mittlere und größere Händler Automatisch mobil verkaufen über ebay Apps Gezielte Förderung des internationalen Handels Unterstützung beim Start durch umfassende Anleitung für neue gewerbliche Verkäufer:

14 14 Partner Anzeige plentymarkets Magazin An der Kasse macht man Umsatz Wie Online-Händler mit wenigen Änderungen und der richtigen Zahlungsart ihre Konversionsrate schnell und einfach steigern können. Der europäische E-Commerce-Markt wächst rasant. Experten schätzen, dass der Internethandel allein in Deutschland in den kommenden Jahren um bis zu 30 Prozent wachsen wird, während der Umsatz des stationären Handels von Jahr zu Jahr zurückgeht. Dieses Wachstum ist für Online-Händler zwar positiv, denn je mehr Kunden am Markt sind, desto schneller können sie wachsen. Doch die Entwicklung erzeugt auch enormen Druck, denn eine einfache betriebswirtschaftliche Rechnung zeigt: Wächst ein Shop langsamer als der Markt, verliert er de facto Marktanteile. Online-Händler müssen also ständig sowohl die Gestaltung des Shops als auch die Bestellprozesse verbessern, um ihre Kunden an sich zu binden und neue Online-Shopper zu begeistern. Eine ganzheitliche Prozessoptimierung erhöht die Konversionsrate Bei der Verbesserung eines Shops ist es von entscheidender Bedeutung, den gesamten Bestellvorgang zu betrachten. Denn die schönste Produktpräsentation bringt nichts, wenn die Kunden etwa aufgrund eines unlogisch aufgebauten oder komplizierten Checkouts ihren Einkauf nicht abschließen. Und stimmt einmal der Gesamtauftritt des Online-Shops, müssen aber auch die dahinterstehenden Prozesse optimiert sein, um der erhöhten Nachfrage standhalten zu können. Daher sollten immer sowohl das sogenannte Front-End, also der für Kunden sichtbare Bereich, als auch das Back- End, also die Verwaltungsebene des Shops, analysiert werden. Oftmals reichen wenige kleinere Änderungen auf diesen beiden Ebenen aus, um die Konversionsrate merklich zu steigern und dabei den damit verbundenen Verwaltungsaufwand zu verringern. Schon eine Telefonnummer, die zu jeder Zeit während des Onlineeinkaufs sichtbar ist, kann Wunder wirken. Sie signalisiert, dass der Händler als Ansprechpartner zur Verfügung steht und im Problemfall erreichbar ist. Zudem sollten auch der Name und wenn möglich sogar Fotos des Eigentümers oder der Mitarbeiter leicht zu finden sein. Das wirkt seriös und authentisch, weil die Kunden realisieren, wer hinter dem Shop steht. Viele Verbraucher schrecken noch immer vor einem Einkauf im Internet zurück, weil ihnen die Möglichkeit der Begutachtung der Produkte fehlt. Gute Fotos und genaue Beschreibungstexte mit

15 plentymarkets Magazin Anzeige Partner 15 Händler müssen nur noch die Ware versenden um den Rest kümmert sich Klarna. exakten Maßangaben sind dabei nicht nur für die Kunden von Vorteil. Sie erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass die bestellte Ware den Kundenerwartungen entspricht und können so die Retourenquote senken. Zudem vertrauen Käufer anderen Kunden meist stärker als dem Verkäufer. Wenn Online-Shopper also die Möglichkeit haben, sowohl ihre gekauften Produkte als auch das Shopping- Erlebnis an sich zu kommentieren und zu bewerten, wirkt der Shop automatisch noch dynamischer und vertrauenswürdiger. Das Aussuchen der Ware macht logischerweise immer mehr Spaß als das Bezahlen. Das ist beim Online-Shopping nicht anders als im Kaufhaus. Doch im Gegensatz zum stationären Handel können Kunden online den Bezahlprozess mit einem Klick abbrechen. Also ist hier ein möglichst reibungsloser und schneller Ablauf entscheidend. Denn viele Kunden brechen den Kaufvorgang bei der kleinsten Störung, bei langen Ladezeiten oder einem komplizierten Verfahren einfach ab. Online-Händler sollten bei der Gestaltung des Checkouts daher auf einige Dinge achten: Kunden sollten bereits eingegebene Daten aufgrund einer neuen Auswahl nicht ändern oder noch einmal eingeben müssen. Ist bei Zahlung per Lastschrift beispielsweise nur eine Lieferung an die Adresse des Kontoinhabers möglich, sollte der Kunde dies erfahren, bevor er sämtliche Daten eingegeben hat. Zudem sollte es dem Online-Shopper so einfach wie nur möglich gemacht werden, die richtigen Informationen einzutragen. Die korrekte Bezeichnung der Adressfelder mit Name, Vorname, Straße und Hausnummer ist dabei ebenso simpel wie entscheidend. Erfolgt eine falsche Eingabe, sollte der Kunde auf einen Blick erkennen, was an welcher Stelle wie zu ändern ist, um die Bestellung abschließen zu können. Eine Fehlermeldung, die keinen Hinweis auf die fehlende Information liefert, verärgert Kunden unnötig. Darüber hinaus ist das richtige Angebot an Zahlungsarten einer der wichtigsten Punkte beim Checkout. Der Kunde soll seinen Einkauf genau so bezahlen können, wie er es am liebsten möchte. Die beliebteste Zahlungsart der Deutschen Der Kauf auf Rechnung ist die mit Abstand beliebteste Zahlungsmethode der deutschen Online-Einkäufer. Daher sollte sie auch in jedem Online-Shop angeboten werden. Doch häufig sehen sich Online-Händler dabei vor große Herausforderungen gestellt. Denn ohne Partner ist diese Zahlungsart mit einem sehr hohen Verwaltungsaufwand verbunden. Der Händler muss nicht nur vielfältige Anforderungen bei der Rechnungsstellung und bei eventuellen Mahnverfahren beachten, sondern muss auch immer das Risiko von Zahlungsausfällen einkalkulieren. Dienstleister wie Klarna ermöglichen Onlinehändlern hingegen, den Kauf auf Rechnung komplett risikofrei anzubieten. Das steigert nicht nur die Konversionsrate, sondern verringert zudem den Verwaltungsaufwand des Shops enorm. Denn wählt der Kunde im Checkout Klarna Rechnung zur Bezahlung, wird automatisch eine Rechnung erstellt, die entweder per oder zusammen mit der Ware versendet werden kann. Mehr muss der Online-Händler nicht tun. Denn ganz egal, ob der Kunde die Ware bezahlt oder nicht der Händler erhält sein Geld. Über Erinnerungen, Mahnverfahren, Zahlungsausfälle oder den Verkauf der Forderungen zu einem Bruchteil des Wertes muss er sich keine Gedanken mehr machen. Auch sämtliche Kundenanfragen rund um die Rechnung beantwortet Klarna selbst. So wird es ganz einfach, den Rechnungskauf anzubieten und die Potenziale zu nutzen, die in dieser Zahlungsart stecken. ÜBER KLARNA Das Unternehmen Klarna bietet sichere und anwenderfreundliche Zahlungslösungen für Online-Shops in Europa und wurde 2005 mit dem Ziel gegründet, den Internethandel sicherer und einfacher zu machen. Die Services von Klarna beruhen auf dem Konzept der Zahlung nach Warenlieferung. So erhalten Käufer die bestellte Ware, bevor eine Zahlung fällig wird. Gleichzeitig übernimmt Klarna das komplette Zahlungsausfall- und Betrugsrisiko der Online- Shops, damit Händler sicher sein können, dass sie stets ihr Geld erhalten. Klarna will Vertrauen schaffen und Käufern und Verkäufern überall auf der Welt ein reibungsloses Kauferlebnis bieten. Heute sind die Bezahllösungen von Klarna in über Online-Shops in Deutschland, den Niederlanden, Schweden, Norwegen, Dänemark, Finnland und seit Neuestem auch in Österreich integriert. Weitere Informationen finden Sie unter

16 16 Partner Anzeige plentymarkets Magazin Bezahlen über Amazon, Verkaufen bei Amazon, Versand durch Amazon Mit Amazon im E-Commerce wachsen Amazon bietet Programme, die es Online-Händlern ermöglichen, Amazons jahrelange Erfahrung und Infrastruktur sowie das Vertrauen der Kunden in das Angebot für ihr eigenes Wachstum zu nutzen und erfolgreich E-Commerce zu betreiben. Durch attraktive Preise, eine große Auswahl und erstklassigen Service hat sich Amazon zu einer der führenden E-Commerce- Plattformen weltweit entwickelt. Mit Amazons Händlerprogrammen können auch externe Anbieter vom Know-how, dem Vertrauen der Kunden in Amazon und von Amazons Infrastruktur profitieren. Und das Ganze ohne große Investitionen tätigen oder selbst E-Commerce-Experte sein zu müssen. So bekommen Händler mit Verkaufen bei Amazon Zugang zu Millionen potenziellen Kunden, können mit Versand durch Amazon ihre Produkte kostengünstig versenden lassen oder mit Bezahlen über Amazon eine einfache und sichere Zahlungslösung für Millionen Amazon- Kunden auf der eigenen Website installieren. Verkaufen bei Millionen potenzielle Kunden in ganz Europa: Verkaufen bei Amazon Wer sich als Händler entscheidet, seine Artikel bei Amazon anzubieten, bekommt mit einem Händlerkonto Zugang zu Millionen potenzieller Kunden auf Amazons Marktplätzen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien. Der Verkauf auf Amazons europäischen Marktplätzen ist für Händler unkompliziert und bietet ohne Kosten für einen eigenen Online-Shop, für Traffic-Einkauf und Marketing die Chance, Millionen potenzielle Kunden Artikel in einer sicheren und vertrauten Shopping-Umgebung finden und kaufen zu lassen. Insgesamt nutzen schon mehr als zwei Millionen Händler weltweit diese Möglichkeit. Und mittlerweile stammen mehr als 41 Prozent der bei Amazon verkauften Artikel von externen Anbietern. VERSAND durch Händler verkaufen, Amazon liefert: Versand durch Amazon Amazon ist bekannt für schnelle Lieferungen und ausgezeichneten Kundenservice. Dazu unterhält Amazon eines der leistungsfähigsten Versandnetzwerke weltweit. Mit Versand durch Amazon können Händler von Amazons Logistik-Expertise profitieren. Sie können ihre Artikel in eines der Amazon-Logistikzentren einliefern lassen. Sobald ein Kunde einen dieser Artikel bestellt, wird er entnommen, verpackt und an den Kunden verschickt inklusive Kundenservice und Retouren-Management. Händler qualifizieren sich mit ihren Artikeln bei Amazon.de gleichzeitig auch für Kundenprogramme wie z. B. Amazon Prime, Amazon Student oder Amazon Family. Versand durch Amazon steht Händlern für Bestellungen über den deutschen und alle anderen europäischen Amazon-Marktplätze sowie andere externe Kanäle zur Verfügung. Aus mehr Besuchern im eigenen Online-Shop Kunden machen: Bezahlen über Amazon Bezahlen über Amazon von Amazon Payments ist eine Zahlungslösung für Händler, die einen eigenen Online-Shop betreiben. Damit können Millionen Amazon-Kunden einfach und vertraut mit den Adress- und Zahlungsinformationen aus ihrem Amazon- Kundenkonto auf anderen Websites einkaufen und bezahlen. Verschiedene Kundenkonten und das wiederholte Eingeben von Adress- und Zahlungsdaten in unterschiedlichen Shops werden somit überflüssig. Indem Bezahlen über Amazon den Einkaufs- und Bezahlvorgang für Kunden stark vereinfacht, kann es helfen, aus mehr Besuchern des eigenen Shops Käufer zu machen und mehr Umsatz zu erzielen. Gleichzeitig profitieren Händler auf ihrer eigenen Website vom großen Vertrauen in Amazon. Mit plentymarkets: Einfache Integration der Amazon-Programme plentymarkets bietet Schnittstellen für das Amazon-Marktplatzgeschäft inklusive Versand über Amazon und für Bezahlen über Amazon. So können Händler direkt aus ihrem plentymarkets-shop ihr Geschäft mit Amazon steuern. Dazu ist nur die Anmeldung für den jeweiligen Service bei Amazon und die Einrichtung der Schnittstellen im plentymarkets-shop nötig. Ausführliche Informationen finden sich dazu unter: Amazon ist Aussteller auf dem plentymarkets Online-Händler-Kongress in Kassel. Verkaufen bei Amazon, Versand über Amazon und Amazon Webstore sind Produkte von Amazon Services Europe. Bezahlen über Amazon, Payments.amazon.de und Amazon Payments sind Handelsnamen für Amazon Payments Europe S.C.A. Amazon Payments Europe S.C.A. ist eine in Luxembourg eingetragene Firma (Registriernummer: B153265, Umsatzsteueridentifikationsnummer: LU ) mit Sitz in 5 Rue Plaetis, 2338 Luxembourg. Amazon Payments ist bei der Commission de Surveillance du Secteur Financier als Herausgeber von elektronischem Geld eingetragen (Lizenznummer 36/10).

17 @istockphoto.com/mediaphotos plentymarkets Magazin Anzeige Partner 17 Verbrennen Sie noch Geld mit Google Adwords? Lehnen Sie sich zurück und überlassen Sie es den Profis! Smarketer arbeitet kostenneutral und Sie genießen zudem die smarten Vorteile: Mehr Zeit für Ihre Kunden Persönliche Beratung Leistungsorientierte Provision Know How Transfer Mehr Verkäufe, weniger Kosten Berlin I Fulda I I

18 18 Partner Anzeige plentymarkets Magazin Zahlungsarten im Online-Handel Auf den richtigen Payment-Mix kommt es an Wer im Internet einkauft, hat meist eine präferierte Zahlungsart. Für Online-Händler kann dieser oftmals unterschätzte Aspekt ein entscheidender Faktor für den Geschäftserfolg sein. Mit Masterpayment als Partner können Shop-Betreiber ihren Kunden mehr Flexibilität bieten und so die Konversionsrate steigern. Eine clevere Geschäftsidee, attraktive Produkte und eine zuverlässige Abwicklung von der Bestellung bis zum Versand das ist eigentlich das Rezept für einen erfolgreichen Online-Shop. Doch während im Offline-Handel der Kunde an der Kasse nur noch entscheidet, ob er bequem per EC- bzw. Kreditkarte zahlt oder nach Scheinen und Kleingeld im Portemonnaie wühlt, sieht es beim Online-Shopping ganz anders aus. Kunden im Internet haben meist bereits eine präferierte Zahlungsart im Kopf, bevor sie sich dem Einkaufserlebnis hingeben. Oftmals stöbern sie stundenlang in einem Online-Shop, füllen in freudiger Erwartung den Warenkorb, um dann kurz vor dem Ziel, quasi an der Kasse den Kaufvorgang abzubrechen. Der Grund: Die gewünschte Zahlungsart wird vom betreffenden Shop nicht angeboten. Und der eigentliche Vorteil des Internets für die Händler, dass Käufer mit wenigen Mausklicks ihre Ware im besuchten Shop bestellen können, wird mit nur einem Klick wieder zunichte gemacht. Effizient, serviceorientiert und flexibel Wer als Shop-Betreiber kundenfreundlicher werden möchte und gleichzeitig die Zahlungsabwicklung möglichst effizient und flexibel abwickeln will, braucht einen starken Partner und hier bietet sich Masterpayment optimal an: Das Unternehmen mit Sitz in Starnberg offeriert alle relevanten Payment-Services aus einer Hand und ist in plentymarkets innerhalb kurzer Zeit integrierbar. Das Serviceangebot richtet sich insbesondere an kleinere Händler und Shop-Betreiber. Dank der bestehenden plentymarkets- Schnittstelle genügt hier ein einfacher Aktivierungsvorgang und schon stehen Zahlarten-Vielfalt aus einer Hand dem Händler verschiedene Payment- Optionen zur Verfügung. Für Shop-Betreiber ist eine einfache Zahlungsabwicklung ebenso wichtig wie ein guter Service des Payment-Partners. Dies bestätigt auch Jörg Fischer, der im plentymarkets-shop abseits.com Sportbekleidung vertreibt und sich für Masterpayment entschieden hat: Die Nutzung ist sehr einfach und unkompliziert, sowohl für mich als auch für meine Kunden. Ausschlaggebend war aber schlussendlich der persönliche Kontakt mit meinem Betreuer, etwa bei der Anmeldung, bei Rückfragen oder beim Chargeback- Management. Neben Effizienz und Service ist jedoch Flexibilität das entscheidende Zauberwort: Nicht umsonst ist Masterpayment, erst 2010 gegründet, mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 30 Prozent pro Monat einer der am schnellsten wachsenden Payment-Dienstleister in Europa. Von diesem Konzept konnten bislang mehr als Händler überzeugt werden und täglich kommen fünf weitere dazu. Ein Teil des Erfolgsrezepts ist die Vielfalt an Zahlungsarten: 360-Grad-Kreditkartenakzeptanz für Webshops, Call-Center oder POS, Rechnung, Lastschrift, Raten, Mobile Payment und noch weitere Optionen. Shop-Betreiber können so flexibel auf ihre Kunden reagieren, die ihre Bestellung im Internet, über das Smartphone oder an der Hotline durchführen. Ebenso wichtig sind bei der Zahlungsabwicklung absolute Sicherheit und maximaler Betrugsschutz. Bei Masterpayment erfolgen die Risikoprüfungen automatisiert und in Echtzeit während des Bezahlvorgangs. Diese umfassen unter anderem einen Schufa-Check, die Überprüfung des Kunden anhand von Black Lists und IP- Adresse und die Verifizierung der Bankidentifikationsnummer. Kreditkarte: immer und überall

19 plentymarkets Magazin Anzeige Partner 19 bot von Zahlungsarten, wie etwa Vorkasse, Nachnahme, Rechnung, Kreditkarte und Lastschrift, am ehesten eine hohe Konversionsrate erzielt. Je nach bestehendem Payment-Mix kann jedoch eine gezielte Erweiterung nur um eine bestimmte Zahlungsart ebenso eine signifikante Konversionserhöhung bewirken. Wir beobachten, dass unsere Kunden durch die Aufnahme von Kreditkartenzahlung in ihren Payment-Mix Konversionssteigerungen verzeichnen. Richtig hohe Steigerungen werden derzeit durch die Kombination von Kreditkarte mit Rechnungskauf erzielt. Egal, auf welches Pferd unsere Kunden letztlich setzen wollen, wir können sämtliche Varianten anbieten und das alles aus einer Hand, so Stefan Tittel, CEO der Masterpayment AG. Idealer Payment-Mix Bei der Online-Bezahlung fallen gegenüber dem Barkauf im Ladengeschäft zusätzliche Kosten an. Rechnet man alle Zusatzkosten ein, die sich etwa durch den Bearbeitungsaufwand bei Vorkasse, durch Mahnläufe, zurückgezogene Lastschriften etc. ergeben, müssen die Händler genau kalkulieren, welche Zahlungsart sich auf Dauer am ehesten rechnet. Je nach Warenangebot, Bestellmengen und anderen Faktoren kann der ideale Payment-Mix unterschiedlich aussehen. Sogar die Retourenquote ist je nach Zahlungsart unterschiedlich hoch und muss bei den Zusatzkosten einkalkuliert Vorteile der Zahlungsabwicklung via Masterpayment Immer, überall und auf jede Art Zahlungen akzeptieren (alle Zahlarten, im Internet, auf der Straße, am Telefon) 48-h-Integration (über ein einzigartiges technisches Framework aus dynamischen APIs und Shopsystem- Modulen) Einfach und kostengünstig (beste Konditionen, keine Grundgebühr, keine Vertragslaufzeit. Möglich durch Aggregation des Volumens, intelligentes Risikomanagement und hocheffiziente, automatisierte Prozesse) Wie sich die Konversion steigern lässt Je nach Zielgruppe unterscheidet sich die bevorzugte Zahlungsweise. Zückt die jüngere Klientel sorglos die Kreditkarte und vertraut die wertvollen Daten dem Internet an, wählen konservative, sicherheitsbewusste Käufer eher den Versand per Nachnahme. Pragmatische Käufer entscheiden sich bei überschaubaren Rechnungsbeträgen für Vorkasse. Bei bestimmten Shops mögen einzelne Kundengruppen dominieren, doch Kunde ist nicht gleich Kunde und beim Einkaufen im Internet ist alles offen und Alternativen sind nur wenige Mausklicks entfernt. Wen der Shop-Betreiber letztlich auf seine Seite lockt und wie dieser Kunde bezahlen will, bleibt bis zum Schluss spannend. Generell wird natürlich durch ein besonders breites Ange- Auf der sicheren Seite werden. Im Interesse der Shop-Betreiber ist es, diese Kosten möglichst klein zu halten, aber dennoch dem Kunden Flexibilität zu bieten, um eine hohe Konversion zu generieren. Am ehesten gelingt dieser Spagat mit Unterstützung eines fairen Payment-Partners. Nicht zuletzt punktet Masterpayment bei den E-Commerce-Händlern mit besonders günstigen Konditionen, ohne Monatsgebühren, Mindestvertragslaufzeiten, Anschlussgebühren oder Ähnliches. Der erfolgreiche Payment-Dienstleister zeigt sich auch hier ebenso unkompliziert wie flexibel und erweist sich für immer mehr Online-Händler als vorteilhafte Lösung für eine kundenfreundliche Zahlungsabwicklung. Umfassender Service (persönlicher Service von der Anmeldung über Rückfragen bis hin zum proaktiven Chargeback-Management) Sofort verfügbar wie Bargeld (unmittelbare Auszahlung entsprechend der individuellen Risikoeinstellung und technischen Möglichkeiten) Hohes Sicherheitsniveau (maximaler Betrugsschutz durch ausgereiftes Risiko-Management-System) Mehr Infos: Überzeugen Sie sich vom Masterpayment-Unterschied

20 20 Partner Anzeige plentymarkets Magazin Marktplätze werden für Shop-Betreiber immer wichtiger Auch wenn für einen Internethändler stets der eigene Online-Shop im Vordergrund der Bemühungen stehen sollte, kann es sich heute niemand mehr leisten, Marktplätze als zusätzlichen Vertriebskanal zu ignorieren. Zu groß ist, bei hohen Wachstumsraten, bereits heute deren Reichweite im Netz und zu stark deren Präsenz an den Orten, an denen Kunden nach Produkten suchen. Gleichzeitig gehen immer mehr reichweitenstarke Versender, wie Otto, Plus oder Zalando, dazu über, ihren Traffic zu nutzen, indem sie die Produkte anderer Händler in ihr Programm aufnehmen und sich diese Sortimentserweiterung und Attraktivitätssteigerung über eine Umsatzprovision veredeln lassen. Automatisierungsgrad entscheidet Es sind mittlerweile genügend Händler bekannt, die sehr erfolgreich Marktplätze als zusätzlichen Vertriebskanal einsetzen. Gemein ist allen ein hoher Automatisierungsgrad hinsichtlich aller notwendigen Prozesse, beginnend bei der Angebotseinstellung und endend beim Retourenmanagement. Ist dies gewährleistet, spricht grundsätzlich nichts dagegen, neben den beiden großen Marktplätzen, Amazon und ebay, auch die kleineren Wettbewerber zu nutzen. Dies bestätigt Jan Griesel, Geschäftsführer der plentymarkets GmbH: Wer seine Reichweite maximieren möchte, sollte auch auf kleineren Märkten mit Entwicklungspotenzial vertreten sein. Allerdings nur dann, wenn alle Prozesse (Listen, Warenbestandsabgleich, Auftragsabruf, Zahlungsabwicklung) automatisiert werden können. Amazon und ebay sind die Platzhirsche Unbestritten sind Amazon und ebay enorm leistungsfähige Vertriebskanäle und für viele Onlinehändler ein einträgliches oft sogar nach wie vor das einzige Standbein. Ihre enorme Reichweite sichert eine Quasi-Monopolstellung. Aber genau in dieser Monopolstellung liegt auch durchaus eine Gefahr für Händler, die sich bei ihrem Geschäft allein auf Amazon und ebay verlassen. Mietshop-Anbieter plentymarkets standardmäßig bereits die Anbindung zu den meisten der in diesem Artikel erwähnten Marktplätze. Händler haben Alternativen Wichtig ist es daher, sich nach Alternativen zu den beiden Dickschiffen umzusehen. Für das Whitepaper Marktplätze als umsatzstarke Vertriebskanäle nutzen, Unvollständige Übersicht über das Ranking einiger ausgewählter Marktplätze welches shopanbieter.de gemeinsam mit der 1 Alexa.com, Stand plentymarkets GmbH erstellte, wurden verschiedenste Marktplätze ausführlich im Hinblick auf Reichweite und Potenzial untersucht. Als erster Anhaltspunkt, welcher Marktplatz lohnt, dient in der 2 OVI (Online Value Index): Sichtbarkeitsindex des SEO-Tools Xovi (http://www.xovi.de) 3 Ranking Value: Dieser Wert gibt Auskunft über die Wertigkeit des über organische Suchergebnisse generierten Besuchs (AdWords bleiben unberücksichtigt). Regel die Reichweite der Marktplätze. Zu diesem Zweck wurden sowohl die Werte der Browser-Toolbar Alexa als auch die Auswertungen des Marketingtool-Anbieters Xovi miteinander verglichen. shopanbieter.de-leser Jörg (http://www. Der Autor Peter Höschl bewegt sich seit 1997 beruflich im Internethandel, gilt als E-Commerce- Experte und verfügt über blog-rundum.de) antwortete auf die Frage große, gelebte Praxiserfahrung. Was macht einen guten Online-Händ- ler aus? kürzlich treffend: Das Geld wird im Onlinehandel eben nicht nur im Einkauf verdient, sondern auch über effiziente Abwicklungsprozesse. Das bedeutet: Er ist Autor mehrerer Fachbücher und einer Vielzahl von Fachartikeln für verschiedene Wirtschafts- und E-Commerce- Publikationen. Heute berät und begleitet er vor allem mittelständische Unternehmen im E-Commerce. Neben betriebswirtschaftlichen Kenntnissen ist im E-Commerce ein ausgeprägtes Verständnis von prozessorientierten Abwicklungen mitentscheidend. Der vorliegende Artikel stellt einen Auszug des kostenfreien Whitepapers Marktplätze als umsatzstarke Vertriebskanäle nutzen dar. Das in Zusammenarbeit mit der plentymarkets GmbH Shop Software-Anbieter bieten Unterstützung Da verwundert es nicht, dass Schnittstellen zu Preisportalen und Marktplätzen mehr und mehr zum wichtigen Kriterium bei der Auswahl des passenden Shopsystems erstellte Whitepaper beleuchtet alle Vor-und Nachteile, technischen Aspekte und gibt viele Praxis-Tipps für die Umsatzsteigerung über den Absatzkanal Marktplätze. Das Whitepaper wird unter zukunftschance-marktplaetze zum kostenfrei- werden. So unterstützt der en PDF-Download zur Verfügung gestellt.

WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet

WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet WEB(BEST)-SELLER Ablauf eines Automatisierten verkaufens im Internet Versand DHL Bezahlung PayPal Bestellungen über die Verkaufsplattfomren EBay Amazon Mein Packet Schnittstelle Automatisch Transfer WaWi

Mehr

MARKENSHOPS AUF EBAY. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG

MARKENSHOPS AUF EBAY. Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG MARKENSHOPS AUF EBAY Juri Rupp 4market GmbH & Co. KG JURI RUPP Geschäftsführer 4market GmbH & Co. KG Seit 2001 in der IT-Branche tätig Seit 2004 Schwerpunkt Internet Webdesign E-Commerce Online Marketing

Mehr

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype

Rechnungskauf Online. langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Rechnungskauf Online langfristiger Trend statt kurzfristiger Hype Warum überhaupt Rechnung anbieten? 2 Am liebsten würden Kunden per Rechnung zahlen Kreditkarte und PayPal liegen gleichauf Häufigkeit,

Mehr

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele:

Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Online-Shops Die Filialen der Zukunft? Ein Online-Shop ist nichts Neues und fast jeder kennt die wichtigsten Ziele: Darstellung des Portfolios, Kundenbindung, Gewinnung neuer Kunden, Generierung von Umsatz

Mehr

Wir sind Ihre Spezialisten für effizienten E-Commerce.

Wir sind Ihre Spezialisten für effizienten E-Commerce. Wir sind Ihre Spezialisten für effizienten E-Commerce. E-Commerce-Software für ein professionelles Betreiben von Online-Shops gibt es in vielen Variationen und mit vielfältigen Leistungsmerkmalen. Ebenso

Mehr

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de

Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. www.dreamrobot.de Mit einer Software alle Vertriebskanäle verwalten. So einfach ist das. Ein Tag im Leben eines Online-Händlers: Das Leben kann mit DreamRobot so einfach sein! Zeit sparen mit DreamRobot: So kann Ihnen DreamRobot

Mehr

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten

Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Mehr Online-Umsatz mit Rechnungskauf, Ratenkauf und Lastschrift Kim Barthel Vertriebsleiter von Billpay Mehr Umsatz mit attraktiven Zahlarten Welche Zahlungsverfahren bieten Online-Shops Wie groß Ihren

Mehr

Höher. Schneller. Weiter. Die perfekte E-Commerce-Komplettlösung.

Höher. Schneller. Weiter. Die perfekte E-Commerce-Komplettlösung. Höher. Schneller. Weiter. Die perfekte E-Commerce-Komplettlösung. Wir sind Ihre Spezialisten für effizienten E-Commerce. E-Commerce-Software für ein professionelles Betreiben von Online-Shops gibt es

Mehr

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

4SELLERS Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! 4SELLERS Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Die Zeiten, als Kundenservice im Online-Handel lediglich eine Notwendigkeit zur Abwicklung von Reklamationen war, sind

Mehr

Athenos... for Multi Channel Sales

Athenos... for Multi Channel Sales 5 Herausforderungen - Eine Antwort KƉƟŵŝĞƌƚĞ ƵŌƌĂŐƐďĞĂƌďĞŝƚƵŶŐ ƵŶĚ >ŽŐŝƐƟŬ WůĂƪŽƌŵƺďĞƌŐƌĞŝĨĞŶĚĞ ŶŐĞďŽƚƐǀĞƌǁĂůƚƵŶŐ Athenos... for Multi Channel Sales Leichtere Angebotserstellung Reibungslose Zahlungsabwicklung

Mehr

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel

Multi-Channel E-Commerce. Mehr Umsatz. durch. Multi-Channel-Vertrieb. Jan Griesel Mehr Umsatz durch Multi-Channel-Vertrieb Jan Griesel Nur ganz kurz vorab: Wer sind wir und was machen wir? Wir machen ganzheitliche E-Commerce Software Fokus: Multi-Channel-Vertrieb CRM Warenwirtschaft

Mehr

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen.

Unser Unternehmen. Unsere Webagentur übernimmt sowohl komplette Projekte als auch einzelne Kampagnen. Unser Unternehmen Zangger Websolutions ist eine junge, moderne Webagentur, welche darauf spezialisiert ist, attraktive und hochwertige Homepages sowie Online-Shops zu realisieren. Unsere Webagentur übernimmt

Mehr

Die Zukunft des Multichannel E-Commerce

Die Zukunft des Multichannel E-Commerce Die Zukunft des Multichannel E-Commerce Herzlich Willkommen in der Infoarena II zum Vortrag von Igor Leko, brickfox GmbH 19.03.2013 2013 brickfox GmbH 1 Agenda Abgrenzung des Begriffs Multichannel Status

Mehr

think global act local Page 1

think global act local Page 1 think global act local Page 1 PlentyMarkets Online Händler Kongress Inhalt 1 2 3 4 5 Wer ist Salesupply? Warum sollte ich internationalisieren? Was bringt mir die Internationalisierung? Was bringt mir

Mehr

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert.

Die Grundlage für den Betrieb eines erfolgreichen Online Shops ist zu allererst, dass dieser technisch einwandfrei funktioniert. Als Shop-Betreiber sind Sie ständig mit einer Fülle von neuen Herausforderungen konfrontiert. Wachsender Wettbewerb und laufend neue Anforderungen an das digitale Marketing machen eine ganzheitliche Online

Mehr

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten?

Jan Baumann jan.baumann@eloum.net. Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Jan Baumann jan.baumann@eloum.net Brauche ich einen Online Shop? Was ist am Anfang zu beachten? Brauche ich einen Online Shop? Begriffe und Abgrenzung Ab wann ist ein Shop ein Shop? Welche Systeme stehen

Mehr

MeinPaket.de meets Magento

MeinPaket.de meets Magento MeinPaket.de meets Magento Christian Metzner Leipzig, 4. November 2010 Zuverlässiger Versand im ecommerce zentraler Erfolgfaktor Situation Onlinehandel Kriterien bei Wahl des Onlineshops in Prozent Preis

Mehr

Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft

Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft Die Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft Software-Komplettlösung für Ihren Onlineshop und Ihr Ladengeschäft / 2 SHOPiMORE Unternehmensdaten > Hauptsitz: Voitsberg, Österreich

Mehr

UX ANALYSE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach

UX ANALYSE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE INHALT ZIEL DER BEWERTUNG ANFORDERUNGEN SHOLUE ANALYSE ERGEBNIS Lieber Shopbetreiber, die technische Entwicklung eines Online-Shops

Mehr

Mittelständischer Onlinehandel bei ebay. Björn Behrendt, Senior Manager Platform Solutions November 2006

Mittelständischer Onlinehandel bei ebay. Björn Behrendt, Senior Manager Platform Solutions November 2006 Mittelständischer Onlinehandel bei ebay Björn Behrendt, Senior Manager Platform Solutions November 2006 Agenda 1 2 3 Zahlen und Fakten über ebay ebay Express neue Chance für den Mittelstand Warenwirtschaftssysteme

Mehr

BUSINESS. THE YAPITAL WAY.

BUSINESS. THE YAPITAL WAY. BUSINESS. THE YAPITAL WAY. WILLKOMMEN BEI YAPITAL. EINKAUFEN UND BEZAHLEN ÜBER ALLE KANÄLE HINWEG. EINFACH, SCHNELL UND SICHER Mit Yapital verkaufen Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen auf einfache,

Mehr

UX ANALYSE PRESTASHOP BACK OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach

UX ANALYSE PRESTASHOP BACK OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE PRESTASHOP BACK OFFICE Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE INHALT ZIEL DER BEWERTUNG ANFORDERUNGEN SHOPLUPE ANALYSE ERGEBNIS Lieber Shopbetreiber, die technische Entwicklung

Mehr

mention Software GmbH Firmenpräsentation

mention Software GmbH Firmenpräsentation Die mention Software GmbH wurde im Jahr 1997 gegründet und entwickelt seitdem die leistungsstarke ERP-Software mention Warenwirtschaft sowie diverse Schnittstellen, Module und effizienzsteigernde Tools

Mehr

Sie wollen ganz nach oben? Wir sichern sie ab. Mehr Umsatz. Ohne Risiko. Mit BillSAFE.

Sie wollen ganz nach oben? Wir sichern sie ab. Mehr Umsatz. Ohne Risiko. Mit BillSAFE. Sie wollen ganz nach oben? Wir sichern sie ab. Mehr Umsatz. Ohne Risiko. Mit BillSAFE. Steigern Sie Ihren Umsatz mit dem beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern* KUNDENSIEGER

Mehr

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen

Online-Payment-Studie 2012. Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen Online-Payment-Studie 2012 Daten, Fakten, Hintergründe und Entwicklungen zum deutschen Online-Payment-Markt 2011 für physische

Mehr

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig

Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig News Marketing Player Mobil Payment Logistik & Fulfillment Nicht viele, sondern relevante Informationen sind wichtig Gepostet in News 4 Tagen alt Geschrieben von Manuel Stenger Keine Kommentare Eines der

Mehr

NEW MEDIA SYMPOSIUM 2.0. Stuttgart, 3. Februar 2015 Thomas Rechner, Thomas Strobel

NEW MEDIA SYMPOSIUM 2.0. Stuttgart, 3. Februar 2015 Thomas Rechner, Thomas Strobel NEW MEDIA SYMPOSIUM 2.0 Stuttgart, 3. Februar 2015 Thomas Rechner, Thomas Strobel WER WIR SIND STAR SYSTEMS - EXPERTS IN DIGITAL BUSINESS Wir entwickeln Strategien, Konzepte und Anwendungen für Ihr digitales

Mehr

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension

Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Dokumentation DHL POSTPAY Payment Extension Modul Version 1.2 PHP Version ab 5.2-5.4 OXID Shopversion ab 4.7.x 4.8.x / 5.0.x 5.1 Inhaltsverzeichnis 1 Support... 2 2 Funktionsumfang... 3 2.1 Vorteile auf

Mehr

Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems

Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems Vom Laden um die Ecke zum Online-Händler: Praxistipps zur Einführung eines Online-Shop-Systems ebusiness-kongress Ruhr 2014 Elisabeth Pölzl ebusiness-lotse Ruhr c/o FTK Forschungsinstitut für Telekommunikation

Mehr

ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz

ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr 2011, Andreas Schulz 1 Boost your Business! Now for tomorrow! Andreas Schulz, Senior Sales Executive ClickandBuy ClickandBuy 2011, ecommerce conference Frühjahr

Mehr

Regionales Stadt-Shopping-Konzept

Regionales Stadt-Shopping-Konzept Regionales Stadt-Shopping-Konzept das Internetportal für das lokal ansässige Business Ihr regionales Einkaufsvergnügen Der Online-Marktplatz für den lokalen Einzelhandel Auf ShoppingBonn.de kann der in

Mehr

Best Practice Experience

Best Practice Experience Best Practice Experience BillSAFE Rechnungskauf optimal integrieren WHITE LABEL Warum Best Practice Experience? 45% der Online-Shopper in Deutschland würden am liebsten per Rechnung zahlen 1. Machen Sie

Mehr

TÜV SÜD Management Service GmbH

TÜV SÜD Management Service GmbH Produktinformation zum Thema Internet-Zertifizierung Einkaufen im Internet hat viele Dimensionen. Für einige User ist es einfach praktisch. Für andere ist das Bummeln in Online-Shops zum Freizeiterlebnis

Mehr

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft

Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Shopgate und Computop besiegeln strategische Partnerschaft Der Mobile Commerce Anbieter Shopgate und der internationale Payment Service Provider Computop geben ihre Zusammenarbeit bekannt. Bamberg, 18.

Mehr

Internationalisierung Chancen im Ausland

Internationalisierung Chancen im Ausland Internationalisierung Chancen im Ausland Präsentation Shopware Community Day 2012 Inhalt 1 2 3 4 5 Wer ist Salesupply? Warum sollte ich internationalisieren? Was bringt mir die Internationalisierung? Was

Mehr

ERFOLGREICH VERKAUFEN BEI EBAY. Andreas Laumann, Consultant Afterbuy IHK Offenbach 20. November 2014

ERFOLGREICH VERKAUFEN BEI EBAY. Andreas Laumann, Consultant Afterbuy IHK Offenbach 20. November 2014 ERFOLGREICH VERKAUFEN BEI EBAY Andreas Laumann, Consultant Afterbuy IHK Offenbach 20. November 2014 AGENDA Weltweiter Online-Marktplatz ebay Einstieg bei ebay Schritt für Schritt zum Markenauftritt Ihr

Mehr

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE Trend Evaluation Shopper Insights Wein 2014 Multichannel Vertrieb online/offline - STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im November 2014 1 Copyright mafowerk GmbH, 2014 Der Online-Kauf

Mehr

Wir leben E-Commerce. Ihr Online-Geschäft in guten Händen

Wir leben E-Commerce. Ihr Online-Geschäft in guten Händen Wir leben E-Commerce. Ihr Online-Geschäft in guten Händen Der Markt der Zukunft liegt im Internet Nur online wird es möglich sein, global zu akzeptablen Kosten anzubieten. Sie haben diesen Trend erkannt

Mehr

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung

Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Erfolgsfaktor Payment bei der Internationalisierung Globales Payment Processing im Omni-Channel-Vertrieb ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE Internationalisierung Potenziale nutzen Quelle: European

Mehr

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund

Whitepaper PIM 360 - Kapitel 3 How PIM pimps Social Commerce. Von Michael Fieg, Christian Farra & Benjamin Rund Twitter, Facebook & Co sind in aller Munde. Von Non-sense bis Mega-Hype liegen die Meinungen weit auseinander, welche Bedeutung die Microblogging-Dienste im E-Commerce und Multi-Channel Handel haben. Bereits

Mehr

Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION

Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION Handelsverband Baden-Württemberg zu Gast bei STAR COOPERATION Böblingen, 22.01.2014 Everywhere Commerce in der U-Bahn Retailer Tesco U-Bahn Seoul Shopping QR Code +30% Umsatz Everywhere Commerce im Kleidergeschäft

Mehr

UX ANALYSE PRESTASHOP FRONT OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach

UX ANALYSE PRESTASHOP FRONT OFFICE. Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE PRESTASHOP FRONT OFFICE Shoplupe GmbH Fraunhofer Straße 5 83714 Miesbach UX ANALYSE INHALT ZIEL DER BEWERTUNG ANFORDERUNGEN SHOPLUPE ANALYSE ERGEBNIS Lieber Shopbetreiber, die technische Entwicklung

Mehr

Mauve informiert. Ausgabe 06/2015. Newsday IS INHALT

Mauve informiert. Ausgabe 06/2015. Newsday IS INHALT T o day Newsday IS IS Mauve informiert Ausgabe 06/2015 INHALT Newsticker Neues Microsoft. NET Framework installieren MeinPaket heißt jetzt Allyouneed Top oder Flop? SpeedFinder.de - des einen Freud, des

Mehr

Die 10 größten Irrtümer im E-Payment

Die 10 größten Irrtümer im E-Payment Die 10 größten Irrtümer im E-Payment Wo das E-Payment immer wieder für Fragenzeichen sorgt ERFOLG BRAUCHT DIE PASSENDEN INSTRUMENTE EXPERCASH GmbH Einer der führenden Full-Service Provider für komplettes

Mehr

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme?

Online Shops. Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Online Shops Der Weg vom stationären Handel zum Internethandel oder ist der Internetshop die Lösung aller Verkaufsprobleme? Die Zahlen sprechen für sich! Rasanten Steigerungen im Onlinegeschäft Immer mehr

Mehr

Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop

Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop Wie werde ich WebShop-Millionär? Concerto WebShop Erfahrungen aus der Praxis Chancen im Social Web Fixfertig-WebShop Wieso sollten Sie im Internet verkaufen? Das Internet ist ein ungebrochener Wachstumsmarkt

Mehr

Der europäische Standard für den professionellen Online-Shop. Vertrauenslösungen im E-Commerce

Der europäische Standard für den professionellen Online-Shop. Vertrauenslösungen im E-Commerce Der europäische Standard fr den professionellen Online-Shop Vertrauenslösungen im E-Commerce Werden Sie Mitglied im Kreis der ber 15 000 professionellen Online-Händler! Ihr Logo at Das bieten wir Ihnen

Mehr

BillSAFE Rechnungskauf Risikolos zu mehr Umsatz. 4 Wie funktioniert BillSAFE für den Verkäufer? 3 Nehmen Sie die BillSAFE Willkommens-Tour

BillSAFE Rechnungskauf Risikolos zu mehr Umsatz. 4 Wie funktioniert BillSAFE für den Verkäufer? 3 Nehmen Sie die BillSAFE Willkommens-Tour BillSAFE Rechnungskauf Risikolos zu mehr Umsatz 3 Nehmen Sie die BillSAFE Willkommens-Tour 5 Fünf Gründe für Rechnungskauf 8 Kunden mit zufriedenen Kunden 4 Wie funktioniert BillSAFE für den Verkäufer?

Mehr

Erfolgsfaktor Usability: Worauf Online-Shops achten sollten

Erfolgsfaktor Usability: Worauf Online-Shops achten sollten Erfolgsfaktor Usability: Worauf Online-Shops achten sollten Usability gehört inzwischen zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren einer Website, denn neben der Auffindbarkeit in Suchmaschinen ist vor allem die

Mehr

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

Connector für SAP Business One. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Connector für SAP Business One Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Kunden nutzen heutzutage verschiedene Kommunikationskanäle, um mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten.

Mehr

Leitfaden Online Shopping 1. Gastgeberinnen-Portal und Online-Einladungen 2. Online Plus 3. Klassisches Online Shopping (Einzelbestellung)

Leitfaden Online Shopping 1. Gastgeberinnen-Portal und Online-Einladungen 2. Online Plus 3. Klassisches Online Shopping (Einzelbestellung) Leitfaden Online Shopping 1. Gastgeberinnen-Portal und Online-Einladungen 2. Online Plus 3. Klassisches Online Shopping (Einzelbestellung) 1. Gastgeberinnen Portal und Online-Einladungen Sie als Gastgeberin

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

JTL Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

JTL Connect. Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! JTL Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Official Supplier of your Emotions das ist unsere Firmenphilosophie. Damit auch unser Service begeistern kann, setzen wir

Mehr

Speed4Trade. Premium ecommerce Solutions. ecommerce Lösungen von Speed4Trade...

Speed4Trade. Premium ecommerce Solutions. ecommerce Lösungen von Speed4Trade... Speed4Trade Premium ecommerce Solutions ecommerce Lösungen von Speed4Trade... Multi-Channel Standardsoftware ecommerce Software Versandhandel Shop-Design API Webservices Online-Handel Web-Portale Komplettlösungen

Mehr

Umsatz-Steigerung im Online-Shop

Umsatz-Steigerung im Online-Shop Umsatz-Steigerung im Online-Shop Gerhard Maier 1.400 Mitarbeiter weltweit Mehr als 10.000 Kunden in über 50 Ländern Der Hauptsitz ist Atlanta; daneben gibt es Standorte auf der ganzen Welt. ist eine 100%ige

Mehr

Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik

Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik Trends im E-Commerce und Herausforderungen für die Logistik 05.06.2014 Malte Polzin carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Malte Polzin E-Business and E-Marketing (B2B & B2C)seit1999 @Mpolzin

Mehr

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich!

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Online-Shop Management Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Alle Online-Maßnahmen werden eng mit Ihnen abgestimmt. Nur das Zusammenspiel aller Bereiche bringt Ihrem Online-Shop Erfolg. Wir haben das

Mehr

Hypes & Trends. plentymarkets 2013

Hypes & Trends. plentymarkets 2013 Hypes & Trends plentymarkets 2013 1999 2001 2003 2005 2007 2009 2011 2013 Spreadshirt alexander.graf@etribes.de www.kassenzone.de @supergraf 2 Über mich Erste eigene Webseiten 1997 SEO/SEM 2010 MoinMoin

Mehr

ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas Schulz

ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas Schulz ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas Schulz 1 Boost your Business! Now! Andreas Schulz, Senior Sales Executive, ClickandBuy ClickandBuy 2011, 4. plentymarkets User-Treffen, Andreas

Mehr

Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop. Projekt: Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren.

Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop. Projekt: Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren. case study Nr. 05 Projekt: Logistisch intelligent zum erfolgreichen Webshop Wie Sie mit effizienten Logistikprozessen im Onlinehandel maximal profitieren. Der Kunde Style and More ist ein neu gegründeter

Mehr

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft

Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft Ersatzteile der Extraklasse Magento-Module der Shopwerft MicroStudio - Fotolia.com Viele Produkte eignen sich auch als Geschenk. Wer für den Beschenkten keine eigene Auswahl treffen möchte, der greift

Mehr

Inkubator für junge Labels. Modemacher sollen Mode machen, Merchstore kümmert sich um den Rest.

Inkubator für junge Labels. Modemacher sollen Mode machen, Merchstore kümmert sich um den Rest. 1 Inkubator für junge Labels. Modemacher sollen Mode machen, Merchstore kümmert sich um den Rest. Full-Service aus einer Hand. Merchstore ist das Dienstleistungs-Rückrat für kreative Modeschöpfer. Konzentriere

Mehr

SHOP TO GO Einfach online verkaufen!

SHOP TO GO Einfach online verkaufen! SHOP TO GO Einfach online verkaufen! Produktinformation Stand April 2014 ShopManufaktur Shop to Go ist eine neue Online Shop-Lösung, die von der Mediengruppe M. DuMont Schauberg in Kooperation mit der

Mehr

Es gibt viele Internetnutzer, die bei Ihnen kaufen möchten! Es aber nicht können.

Es gibt viele Internetnutzer, die bei Ihnen kaufen möchten! Es aber nicht können. Produktpräsentation Es gibt viele Internetnutzer, die bei Ihnen kaufen möchten! Es aber nicht können. Marktbedarf Nicht jeder Internetnutzer kauft online ein und das hat auch gute Gründe 20,8% der Internetnutzer

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Agenda 1 Vorstellung Schritte zum Erfolg 5 2 Herausforderungen Unsere Produkte 6 3 Lösungen Referenzen 7 4 Leistungen Kontakt 8 2 Über uns smartsale360 ist eine preisgekürte und

Mehr

16 TIPPS FÜR DEN AUFBAU EINES GELUNGENEN E-COMMERCE AUFTRITTES

16 TIPPS FÜR DEN AUFBAU EINES GELUNGENEN E-COMMERCE AUFTRITTES whitepaper 16 TIPPS FÜR DEN AUFBAU EINES GELUNGENEN E-COMMERCE AUFTRITTES Über den Umgang mit den offensichtlichen und nicht so offensichtlichen Herausforderungen - 16 Tipps für den Aufbau eines gelungenen

Mehr

Ausstellerund Sponsoreninformation

Ausstellerund Sponsoreninformation Ausstellerund Sponsoreninformation 01.-02. März 2016 Messe München Daten und Fakten Seit 1997 ist die Internet World die E-Commerce-Messe der Event für Internet-Professionals und Treffpunkt für Entscheider

Mehr

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011

Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Erfolg im Online Business Welche zentralen Elemente müssen Sie bei der Planung beachten? SIX Card Solutions Deutschland GmbH Marcus Lilienthal 2011 Die Online-Käufe nehmen zu, die Bedenken der User ab!

Mehr

KONSTRUIERT FÜR GROSSE VORHABEN. SHOPWARE ENTERPRISE PREMIUM

KONSTRUIERT FÜR GROSSE VORHABEN. SHOPWARE ENTERPRISE PREMIUM KONSTRUIERT FÜR GROSSE VORHABEN. SHOPWARE ENTERPRISE PREMIUM Wir sind überzeugt, dass Wachstum und Flexibilität im ecommerce die richtige Softwarelösung voraussetzt - Aus diesem Antrieb heraus haben wir

Mehr

Payment im E-Commerce Vol. 19

Payment im E-Commerce Vol. 19 Payment im E-Commerce Vol. 19 Der Internetzahlungsverkehr aus Sicht der Händler und der Verbraucher Eine Zusammenfassung der Studie des ECC Köln über den deutschen Online-Payment-Markt in Zusammenarbeit

Mehr

pixi* Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor!

pixi* Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! pixi* Connect Ausgezeichneter Kundenservice, schnell und effizient wie nie zuvor! Mit dem neuen 5 Addon pixi*-connect wurde ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung perfekte Verzahnung beider Systeme

Mehr

Ihr Solution Partner

Ihr Solution Partner Ihr Solution Partner Inhaltsverzeichnis INHALT SEITE Einleitung Was ist Bepado 03 Bepado ist offen für alle Systeme 04 Händler 05 Lieferanten 06 Probleme für Händler und Lieferanten vor Bepado 07 Preisübersicht

Mehr

enabling global e-commerce

enabling global e-commerce enabling global e-commerce Inhalt 1 2 3 4 5 Über Salesupply Probleme im Cross-Border-Geschäft Was bringt mir die Internationalisierung 3 Methoden zur Internationalisierung Was sind die wichtigsten Schritte

Mehr

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen!

Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event. Vertrauen Sie dem Marktführer für Business Events. Sparen Sie dabei auch noch Zeit und Ressourcen! Der einfache Weg zu Ihrem erfolgreichen Event Verkaufen Sie mehr Tickets, erhöhen Sie Ihre Reichweite und bieten Sie Ihren Teilnehmern einen ausgezeichneten Service mit unserer Event-Software amiando.

Mehr

Checkliste. Der benutzer- und suchmaschinenfreundliche Onlineshop

Checkliste. Der benutzer- und suchmaschinenfreundliche Onlineshop Checkliste Der benutzer- und suchmaschinenfreundliche Onlineshop ecommerce Werkstatt GmbH Herforder Str. 309, 33609 Bielefeld Tel: 0521-163 914 0 Email: info@ecommerce-werkstatt.de 1. Usability Basics

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation Agenda 1 Vorstellung Schritte zum Erfolg 5 2 Herausforderungen Unsere Produkte 6 3 Lösungen Referenzen 7 4 Leistungen Kontakt 8 2 Über uns smartsale ist eine preisgekürte und zertifizierte

Mehr

Die Hospitality Solution

Die Hospitality Solution Payment Services Die Hospitality Solution Für Hotels Für Sie und Ihre Gäste: die Hospitality Solution von SIX Inhaltsverzeichnis SIX Payment Services 04 Das Kunden-Erlebnis 05 Die Hospitality Solution

Mehr

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops

Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Wann verkaufen Sie mobil? Shopping Apps & mobile Webseiten für Webshops Steigern sie ihre Umsätze und Kundenbindung durch ein mobiles Angebot und die Vernetzung der verschiedenen Verkaufskanäle Mobile

Mehr

Das neue Online-Ticketportal

Das neue Online-Ticketportal Das neue Online-Ticketportal Ticketing around Europe Eigenes Partnerprofil für Anbieter von touristischen Leistungen (Events, Touren etc.) Schnelle und unkomplizierte Einpflege von Veranstaltungen Eigenständige

Mehr

12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop

12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop 12 Anregungen für den erfolgreichen Online- Shop Ein Merkblatt der Industrie- und Handelskammer Hannover An Online-Shops herrscht im Internet kein Mangel und der Wettbewerbsdruck nimmt weiter zu. Als Shop-Betreiber

Mehr

Made in Germany. tricoma. Cloud: ERP, CRM, WaWi, Shop

Made in Germany. tricoma. Cloud: ERP, CRM, WaWi, Shop Made in Germany tricoma Cloud: ERP, CRM, WaWi, Shop ecommerce für Pro s Was ist tricoma? tricoma ist nicht nur ein Warenwirtschaftssystem und ein Content Management System (CMS), sondern auch ein Customer

Mehr

CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN

CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN CLEVER GRÜNDEN - ERFOLGREICH HANDELN Das Geheimnis einer guten Unternehmensführung im E-Commerce ist die konsequente Vermeidung von Fehlern. Dinge, an denen die Besucher verzweifeln, kosten Shop-Betreiber

Mehr

WIRECARD CHECKOUT PORTAL THE EASIEST WAY TO RECEIVE PAYMENTS

WIRECARD CHECKOUT PORTAL THE EASIEST WAY TO RECEIVE PAYMENTS WIRECARD CHECKOUT PORTAL THE EASIEST WAY TO RECEIVE PAYMENTS Wie Sie mit nur wenigen Klicks alle Bezahlverfahren für Ihr Online-Geschäft aktivieren. Use case SUPR - Supreme NewMedia GmbH Christian Reindl,

Mehr

Online-Shops: Software und Zertifizierung

Online-Shops: Software und Zertifizierung MERKBLATT Innovation und Umwelt Online-Shops: Software und Zertifizierung Inhaltsverzeichnis: 1. Wer ist betroffen?... 1 2. Um was geht es?... 1 3. Marktüberblick... 2 4. Mietshops... 2 5. Shopsoftware...

Mehr

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce

Mein Laden im Netz. Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen. Karsten Höft Projektleiter ecommerce Mein Laden im Netz Mit und ohne Online-Shop im Internet verkaufen Sichtbar und aktiv im Web Das ebusiness-praxisforum Ruhr 2015 Agenda Überblick Hinweis: Diese Vortragsversion entspricht nicht der originalen

Mehr

9. 10. April 2014 Messe Zürich

9. 10. April 2014 Messe Zürich Information ebusiness-park 9. 10. April 2014 Messe Zürich 6. Schweizer Fachmesse für Digital Marketing & E-Commerce www.swiss-online-marketing.ch EDITORIAL Werden Sie Teil des grössten Events für Digital

Mehr

Online Handel und Internetshops. Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014

Online Handel und Internetshops. Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014 Online Handel und Internetshops Dennis Bohne Bad Belzig, 4. September 2014 Was ist ein ebusiness- Lotse? Mittelstand-Digital: Förderprojekt des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie Initiative "ekompetenz-netzwerk

Mehr

E-Commerce in Deutschland

E-Commerce in Deutschland E-Commerce in Deutschland Was Online-Händler bewegt Ergebnisse aus dem Projekt E-Commerce-Leitfaden www.ecommerce-leitfaden.de Die Umsätze im E-Commerce nehmen weiter zu E-Commerce-Umsätze in Deutschland

Mehr

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics.

Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. Zum mitnehmen. 2009. Commerce. PIM. Auf den Punkt. Alles drin. Echt. Namics. e-commerce umfasst eine Vielzahl von Themen! Online Shop. Datenschutz. ERP. Schnittstellen. Payment Provider. Live Shopping.

Mehr

Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, 1. Juni 2010

Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, 1. Juni 2010 Mehr Sicherheit, mehr Umsatz, mehr Handeln 1. Juni 2010 SICHERHEIT, SICHERHEIT, SICHERHEIT Confidential and Proprietary 2 WAS IST SICHERHEIT IM E-COMMERCE? HÄNDLERSICHT Confidential and Proprietary 3 WAS

Mehr

Mehr Ballsport hat keiner! Multi-Store Strategie im Sportartikelbereich individuelle B2C und B2B Zielgruppenansprache bei Ballsportdirekt.

Mehr Ballsport hat keiner! Multi-Store Strategie im Sportartikelbereich individuelle B2C und B2B Zielgruppenansprache bei Ballsportdirekt. Mehr Ballsport hat keiner! Multi-Store Strategie im Sportartikelbereich individuelle B2C und B2B Zielgruppenansprache bei Ballsportdirekt.de Zum Unternehmen - Ballsportdirekt.de Von Sportler für Sportler

Mehr

eedback www.ifeedback.de QUALITÄTSMANAGEMENT 2.0 Loyale Kunden durch digitales Feedback Einzigartig. Interaktiv. Faszinierend.

eedback www.ifeedback.de QUALITÄTSMANAGEMENT 2.0 Loyale Kunden durch digitales Feedback Einzigartig. Interaktiv. Faszinierend. eedback QUALITÄTSMANAGEMENT 2.0 Loyale Kunden durch digitales Feedback www.ifeedback.de Einzigartig. Interaktiv. Faszinierend. Qualitätsmanagement 2.0 INHALT Wie wir Ihnen helfen können Erfahren Sie in

Mehr

2.1. einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln

2.1. einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln 2.1 einfach mobil arbeiten. GLANZKINDER GmbH Hauptsitz Köln Köhlstraße 10 50827 Köln +49 (0) 221 310 637 10 www.glanzkinder.com kontakt@glanzkinder.com apptivator Aktuellste Unterlagen. Sicher verteilt.

Mehr

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex.

Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Websites, spielend einfach. Die clevere Komplettlösung für Heime und Spitex. Empfohlen von: www.sitesystem.ch sitesystem macht Ihre neue Website zum Kinderspiel. sitesystem ist genauso clever und einfach

Mehr