Infobooklet. Kontaktparty Samstag, 5. März 2016, bis Uhr. Die grösste akademische IT-Recruiting-Messe der Schweiz

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Infobooklet. Kontaktparty 2016. Samstag, 5. März 2016, 11.00 bis 16.00 Uhr. Die grösste akademische IT-Recruiting-Messe der Schweiz"

Transkript

1 Infobooklet Kontaktparty 2016 Samstag, 5. März 2016, bis Uhr Die grösste akademische IT-Recruiting-Messe der Schweiz

2 Unser Konzept Die Kontaktparty wird jährlich ehrenamtlich von der Kontaktparty-Kommission des Vereins der Informatik Studierenden an der ETH Zürich (VIS) organisiert und hat sich im Laufe der Zeit als grösste akademische IT-Recruiting-Messe in der Schweiz etabliert mit jeweils mehr als 70 Ausstellern und zirka 300 Besuchern. Alle Einnahmen kommen dem VIS zu Gute. Weitere Informationen zum VIS finden Sie unter Die Messe richtet sich primär an Informatikstudenten der ETH Zürich und potentielle Arbeitgeber aus der IT-Branche. Im Zentrum der Kontaktparty steht das persönliche Gespräch zwischen Studenten und Firmenvertretern, welches als Grundstein dienen soll um eine Arbeitsstelle, ein Praktikum oder eine Bachelor-/Masterarbeit zu vermitteln. Die Messe wird von einer umfassenden Broschüre und Rahmenveranstaltungen begleitet. Ein Eindruck von der Kontaktparty

3 Kontaktparty 2016 Tische Wie bisher gibt es dieses Jahr wieder die Kategorien A und B. Ein Tisch in der Kategorie A hat folgende Vorteile: Tisch im Eingangsbereich der unteren Etage Prominente Platzierung im Kontaktparty-Heft Prominente Platzierung auf Werbeplakaten Zusätzlich haben wir uns entschlossen, eine neue Kategorie «B Entrance» einzuführen, um die Platzverhältnisse der beiden bisherigen Kategorien zu verbessern. Diese befindet sich rechts vom Eingang, einen Stock über den Kategorien A und B. Unsere Preisliste 1 : 6er Tisch, Kategorie A 4er Tisch, Kategorie A 8er Tisch, Kategorie B 6er Tisch, Kategorie B 4er Tisch, Kategorie B 4er Tisch, Kategorie B Entrance 1600 CHF 1400 CHF 1200 CHF 1000 CHF 800 CHF 800 CHF Kontaktparty-Heft Das Kontaktparty-Heft erscheint begleitend zur Messe und enthält Portraits aller teilnehmenden Unternehmen. Es besteht ausserdem die Möglichkeit gegen einen Aufpreis ein Inserat im Heft zu veröffentlichen. Die Hefte werden vor der Kontaktparty unter den Studenten verteilt und dienen so als zentrale Informationsquelle zur Messe. Services Sie können zusätzlich zum Tisch folgende Services buchen 1 : Inserat 600 CHF Strom 50 CHF Gratis WLAN ist inbegriffen. Startups Für Startups ist ein separater Bereich an der Messe reserviert. Die Anmeldung startet am 1. Dezember 2015 und endet am 1. Februar Die Teilnahmegebühr 1 beträgt 150 CHF. Weitere Informationen finden Sie unter Verpflegung untere Etage obere Etage Startups B-4 A-4 B Entrance (Einstein) Cafeteria (Zweistein) B-6 B-8 A-6 B-8 Eingang 1 Alle Preise sind exkl. MwSt. 3

4 Ablauf Anmeldung Sie können sich vom 12. Oktober bis 13. November 2015 für die Kontaktparty 2016 anmelden. Für die Anmeldung ist eine vorhergehende Registrierung auf unserer Webplattform «VISIT» nötig. Bitte beachten Sie, dass Plätze auf der Basis «first come - first served» verteilt werden und die Messe bei grossem Andrang bereits vor dem Anmeldeschluss ausgebucht sein kann. Es gibt auch die Möglichkeit, sich auf eine unserer Wartelisten einzutragen. Detaillierte Informationen finden Sie auf unserer Webseite Vor der Messe Sobald das Kontaktparty-Heft gedruckt ist, wird Ihnen dieses mit zusätzlichen Informationen zum Messetag per Post zugeschickt. Abschluss der Anmeldung Ab Ihrer Anmeldung zur Kontaktparty haben Sie bis zum Gut-Zum-Druck Zeit, Ihre Angaben zu bearbeiten. Unter anderem muss bis zu diesem Zeitpunkt das Portrait für das Kontaktparty-Heft fertiggestellt sein, sowie Services wie das Inserat müssen bis dann gebucht sein. Gut-Zum-Druck Nach Finalisierung Ihrer Angaben erhalten Sie von uns das Layout Ihres Firmenportraits. Sie haben dann bis zum 20. Dezember 2015 Zeit uns Mängel am Layout mitzuteilen und uns das Gut-Zum-Druck zu erteilen. Bitte beachten Sie, dass wir inhaltliche Änderungen nur in Ausnahmefällen gewähren. Messe Die Messe findet am 5. März 2016 von bis Uhr in der Mensa Polyterrasse der ETH Zürich, gleich neben dem ETH Hauptgebäude statt. 4

5 Richtlinien Die Kontaktparty ist eine Tischmesse (siehe Foto Seite 2) und die Erfahrung der vergangenen Jahre hat gezeigt, dass der Platz zwischen den Tischen eher knapp bemessen ist. Auch ist es uns ein Anliegen, dass sich die teilnehmenden Firmen respektvoll zueinander verhalten. Bitte beachten Sie daher folgede Richtlinien. Einrichtung des Tisches Pro Tisch sind maximal zwei Rollups (oder etwas in vergleichbarer Grösse) erlaubt, wobei eines unmittelbar neben und das andere auf den Tisch gestellt werden darf, sofern es nicht die Sicht einer anderen Firma stört. Es dürfen keine weiteren Objekte um den Tisch aufgestellt werden. Ebenfalls dürfen auch keine Plakate o.ä. aufgehängt werden. Über die Tischfläche des gebuchten Tisches, unter Einhaltung der vorhergehenden Regelung, darf jede Firma frei verfügen. Wir behalten uns vor, Sie um den Abbau zu bitten, falls die Einrichtung des Tisches nicht den Vorgaben entsprechen. Rechts finden Sie eine ungefähre Abmessung der Tische. Benutzung des eigenen Tisches Bitte verwenden Sie nur den von Ihnen gebuchten Tisch für Interviews und um Werbematerial zu verteilen. Es ist aus Fairness-Gründen nicht gestattet, auf andere Tische auszuweichen und dort Interviews zu führen. Werbematerialien dürfen nur vom gebuchten Tisch aus verteilt werden. Die Herausgabe von Alkohol auf dem Messegelände ist nicht gestattet. Bei Punkten, die nicht explizit durch die Richtlinien geregelt sind, behalten wir es uns vor während der Messe eine Entscheidung zu treffen; wir bitten Sie diesbezüglich unseren Anweisungen Folge zu leisten. Bestehen noch Unklarheiten oder Fragen, so zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren: Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Rücksichtnahme. Ihre Kontaktparty-Kommission 120cm 4er Tisch 1 6er Tisch 240cm 8er Tisch Werbeaktionen Falls Sie eine Werbeaktion planen, in der Sie mit der Kontaktparty werben, bitten wir Sie darum, diese im Vorfeld mit der Kontaktparty-Kommission abzusprechen. 125cm B Entrance Tisch 5

6 Dienstleistungsvertrag der Kontaktparty Die vorliegende Vereinbarung betrifft alle Dienstleistungen, die durch die Kontaktparty-Kommission («KPK») des Vereins der Informatik Studierenden («VIS») im Rahmen der Kontaktparty («KP») erbracht werden. Juristische und natürliche Personen («Kunden») können über die Onlineplattform «VISIT» (unter anderem und oder durch direkten Kontakt mit der KPK Dienstleistungen bestellen. Alle Bestellungen unterliegen dem vorliegenden Dienstleistungsvertrag der Kontaktparty. Bestandteile des Vertrags: Zu diesem Dienstleistungsvertrag gehören die folgenden Dokumente in absteigender Stärke: 1. Vereinbarungen zwischen dem Kunden und der KPK, falls vorhanden 2. Dienstleistungsvertrag Kontaktparty 3. Kontaktparty «Infobooklet» 4. Schweizerisches Obligationenrecht Gerichtsstand: Der Gerichtsstand ist der Sitz des VIS. Dieser ist unter about/contact aufgeführt. Kommunikation: Die Kommunikation zwischen dem Kunden und der KPK geschieht über den Postweg oder per . Dienstleistung: Die KPK hat Dienstleistungen erst zu erbringen, wenn sie dem Kunden eine Bestätigung der Bestellung zuschickt. Alle Bestellungen unterliegen dem vorliegenden Dienstleistungsvertrag. Dienstleistungen, welche nicht auf der «VISIT» Plattform angeboten werden, können von der KPK und dem Kunden in einer zusätzlichen Vereinbarung definiert werden. In dieser wird zumindest der Preis und eine Beschreibung der Dienstleistung festgehalten. Preis: Der Preis für die Dienstleistungen wird exkl. gesetzlicher Steuern (z.b. MwST) dem Kunden bekannt gegeben. Die Preise sind auf der «VISIT» Plattform, im «Infobooklet» oder in der Vereinbarung zwischen dem Kunden und der KPK festgehalten. Der Preis beinhaltet die Ausführung der Dienstleistung im Sinne der Beschreibung. Kündigung / Rücktritt: Falls die Kontaktparty oder eine damit verbundene Veranstaltung nicht stattfindet, so hat der Kunde für die damit verbundenen Dienstleistungen nicht zu bezahlen. Mögliche Schäden, die dem Kunden durch das Nichtstattfinden der Veranstaltung entstehen, werden weder durch die KPK noch durch den VIS entschädigt. Der Kunde kann von bestellten Dienstleistungen bis und mit dem Stichtag der «Abschluss der Anmeldung» zurücktreten. Dabei fallen keine Kosten an, der Kunde ist somit von der Zahlung aller Dienstleistungen befreit. Der Rücktritt von bestellten Dienstleistungen nach diesem Stichtag ist nicht mehr möglich. Der Kunde hat die vollen Kosten zu tragen, unabhängig ob die Dienstleistungen bezogen worden sind oder nicht. Der Rücktritt von Dienstleistungen durch den Kunden hat schriftlich und eingeschrieben auf dem Postweg zu erfolgen. Als Tag des Rücktritts gilt der Poststempel. Der «Abschluss der Anmeldung» Termin findet sich im «Infobooklet». Rechnung: Falls nicht anders vereinbart, wird die Rechnung dem Kunden durch die KPK nach der Kontaktparty auf dem Postweg zugestellt. 6

Kontakt.15 Infobooklet

Kontakt.15 Infobooklet Kontakt.15 Infobooklet LEE/CLA Gebäude ETH Zürich Dienstag & Mittwoch 20. & 21. Oktober 2015 11-17 Uhr www.kontakt.amiv.ethz.ch kontakt@amiv.ethz.ch Jobmesse und Konzept Die Kontakt.15 ist die Jobmesse

Mehr

KONTAKT.16 Infobooklet

KONTAKT.16 Infobooklet KONTAKT.16 Infobooklet LEE/CLA GEBÄUDE ETH ZÜRICH DIENSTAG & MITTWOCH 18. & 19.OKTOBER 2016, 11-17 UHR INFOBOOKLET JOBMESSE UND KONZEPT Die Kontakt.16 ist die Jobmesse des AMIV und OBIS für Studierende

Mehr

Hochzeitsmesse voll Liebe auf der Kommandeursburg am 01.02.2009

Hochzeitsmesse voll Liebe auf der Kommandeursburg am 01.02.2009 sons design maxstraße 41 53111 bonn Hochzeitsmesse voll Liebe auf der Kommandeursburg am 01.02.2009 Bonn, den 11.11.2008 Lieber Interessent, liebe Interessentin, wie Sie vielleicht schon erfahren haben,

Mehr

MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN

MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN ERGÄNZEN SIE IHREN MESSEAUFTRITT SINNVOLL ANGEBOTE UND PREISE BEA Sämtliche Preisangaben zuzüglich 8% MWST 1 ÜBERSICHT MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN WERBUNG IM AUSSTELLERVERZEICHNIS

Mehr

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN

SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN SACHBEARBEITER RECHNUNGSWESEN BESCHRIEB ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN Der 3-semestrige Studiengang umfasst schwerpunktmässig Themengebiete aus dem Finanz- und Rechnungswesen. Zudem werden Module

Mehr

Ausstellervereinbarung TeamConf 2013

Ausstellervereinbarung TeamConf 2013 Ausstellervereinbarung TeamConf 2013 (bitte an folgende Nummer faxen: +49 (0)89 420 17 639) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN RECHNUNGSWESEN MIT SOFTWARE STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 504 Finanzen Absolventen können mithilfe einer Software eine einfache Firmen-

Mehr

Backdrop-Werbung TC Bad Schinznach

Backdrop-Werbung TC Bad Schinznach Werben Sie bei uns Backdrop-Werbung TC Bad Schinznach Für dieses Dokument und den darin dargestellten Gegenstand behalten wir uns alle Rechte vor. Vervielfältigung, Bekanntgabe an Dritte oder Verwendung

Mehr

Ausstellervereinbarung

Ausstellervereinbarung Ausstellervereinbarung (bitte an 089/ 420 17 639 faxen) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung für die AgileCars 2014 getroffen.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion Allgemeine Geschäftsbedingungen der Witteborn Videoproduktion 1 Geltungsbereich 1. Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller elektronischen und schriftlichen Verträge mit Witteborn

Mehr

AUSSTELLERUNTERLAGEN

AUSSTELLERUNTERLAGEN MESSE FÜR KREATIVE IDEEN MESSE BASEL 15. 18. April 2016 EXPO BEAULIEU LAUSANNE 16. 19. September 2016 MESSE ZÜRICH 29. Sept. 2. Okt. 2016 AUSSTELLERUNTERLAGEN Creativa 2016 INSPIRATIONSPLATTFORM FÜR BASTELFANS

Mehr

ANMELDUNG AUSSTELLER 22. BIS 25. OKTOBER 2015

ANMELDUNG AUSSTELLER 22. BIS 25. OKTOBER 2015 ANMELDUNG AUSSTELLER 22. BIS 25. OKTOBER 2015 Firma Name Strasse PLZ / Ort Telefon Geschäft E-Mail-Adresse Vorname Postfach Mobile Telefax Internetseite ANMELDESCHLUSS: 31. MAI 2015 / FRÜHBUCHER-PREISE

Mehr

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt

Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt Unterlagen & Infos für Standbetreiber Bunter Markt 4. Int. Hei(de)land Games in Hermannsburg 26.06. bis 28.06.2015 powered by Liebe Freunde der Hei(de)land Games, mit diesem Schreiben erhalten Sie alle

Mehr

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE

EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE EINZELMODUL BUCHHALTUNG MIT SOFTWARE MODULNUMMER 5110 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT STARTTERMINE 2014/2015 PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBÜHR ANRECHENBARKEIT Finanzen Finanz- und Rechnungswesen 1 Mandant

Mehr

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten Angebote und Preise für Aussteller der Eigenheim Bern 2016 Werbung & Marketing Freigelände und Messehallen Plakatwerbung Verkauf

Mehr

Electrochemistry 2016 Informationen für Aussteller und Sponsoren

Electrochemistry 2016 Informationen für Aussteller und Sponsoren Electrochemistry 2016 Informationen für Aussteller und Sponsoren 1 2015 azis Management Service GmbH - azis Hotel-Gruppe Electrochemistry 2016 Informationen für Aussteller und Sponsoren Auf diesen Seiten

Mehr

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten Angebote und Preise BAM, 16. 20. September 2016 Werbung & Marketing Freigelände und Messehallen Gestalten Sie Ihren Messeauftritt

Mehr

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL

EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL EINZELMODUL TABELLENKALKULATION MIT EXCEL MODULNUMMER 4703 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT Organisation, Projektmanagement und Informatik Informatik 1 Grundlagen der Tabellenerstellung und -bearbeitung

Mehr

Im Januar 2016 RadReiseMesse des ADFC Frankfurt/Main am 3. April 2016

Im Januar 2016 RadReiseMesse des ADFC Frankfurt/Main am 3. April 2016 Im Januar 2016 RadReiseMesse des ADFC Frankfurt/Main am 3. April 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, am Sonntag, den 3. April 2016, findet zum 20. Mal die RadReiseMesse des ADFC Frankfurt am Main statt.

Mehr

Materialwissenschaft ist die Wissenschaft der Zukunft!

Materialwissenschaft ist die Wissenschaft der Zukunft! Materialwissenschaft ist die Wissenschaft der Zukunft! Sehr geehrte Damen und Herren, der Verband der Studierenden der Materialwissenschaft (SMW) an der ETH ist das Hauptvertretungsorgan der Studierenden

Mehr

AGB für Arbeitgeber 1. VERTRAGSGEGENSTAND

AGB für Arbeitgeber 1. VERTRAGSGEGENSTAND AGB für Arbeitgeber 1. VERTRAGSGEGENSTAND 1.1 VERTRAGSPARTEIEN. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Arbeitgeber ("AGB") gelten für die Geschäftsbeziehung zwischen der Talent and Diversity GmbH, einer

Mehr

MUSTERVERTRAG WERBEAGENTUR

MUSTERVERTRAG WERBEAGENTUR MUSTERVERTRAG WERBEAGENTUR Zwischen Firma (nachfolgend Kunde) PLZ-Ort, Strasse und Firma (nachfolgend Agentur) PLZ-Ort, Strasse wird der nachfolgende Vertrag abgeschlossen. Der Vertrag untersteht dem Auftragsrecht

Mehr

Orderset. für Ihren Messe-Erfolg! Gastkarten Kostenlose Werbemittel Gutscheine für ermäßigten Eintritt Werbung in der Messe

Orderset. für Ihren Messe-Erfolg! Gastkarten Kostenlose Werbemittel Gutscheine für ermäßigten Eintritt Werbung in der Messe Orderset Kunst + Handwerk für Ihren Messe-Erfolg! ugsburg International Gastkarten Kostenlose Werbemittel Gutscheine für ermäßigten Eintritt Werbung in der Messe Erlebnis Region Schwaben Freizeit + Touristik

Mehr

ZOM Züri Oberland Mäss 3. Gwerbler-Zelt 4. Details zum Gwerbler-Zelt an der ZOM 2014 5. Werbe- und Kommunikationsmassnahmen für die ZOM 6

ZOM Züri Oberland Mäss 3. Gwerbler-Zelt 4. Details zum Gwerbler-Zelt an der ZOM 2014 5. Werbe- und Kommunikationsmassnahmen für die ZOM 6 kon i z t e W aus r e l b r e Gw r ü f m nsa Gemei 014 2 t l e Z er Gwerbl Gwerbler-Zelt 2014 ZOM Züri Oberland Mäss Inhalt ZOM Züri Oberland Mäss 3 Gwerbler-Zelt 4 Details zum Gwerbler-Zelt an der ZOM

Mehr

Antrag auf Verleihung des Qualitäts- und Marketingsiegels

Antrag auf Verleihung des Qualitäts- und Marketingsiegels Antrag auf Verleihung des Qualitäts- und Marketingsiegels 1 Präambel Das FAIRPAY - FAIRER LOHN -Siegel ist ein Qualitäts- und Marketingsiegel für die Personalarbeit. Es signalisiert dem Betrachter/Bewerber

Mehr

Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013

Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013 Sponsoringvereinbarung zur TeamConf 2013 (bitte an folgende Nummer faxen: +49 (0)89 420 17 639) Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Strasse: PLZ/Ort: eine Sponsoringvereinbarung

Mehr

LU - Mehrwertsteuer. Service zur Regelung der MwSt.-Prozedur:

LU - Mehrwertsteuer. Service zur Regelung der MwSt.-Prozedur: LU - Mehrwertsteuer Auf luxemburgischen Messen und Märkten teilnehmende Aussteller müssen auf dem Verkauf ihrer Waren die in Luxemburg geltenden Mehrwertsteuersätze anwenden. Die bei den Verkäufen eingenommene

Mehr

Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll

Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll Angebote und Preise Suisse Toy / E-Games / CREAKTIV / FamExpo Baby 2016 Werbung & Marketing Freigelände und Messehallen Plakatwerbung

Mehr

Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen

Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen Ausstellervereinbarung Bitte an 089 / 420 17 639 faxen Hiermit wird zwischen der HLMC Events GmbH und: Firma: Abteilung: Straße: PLZ/Ort: eine Ausstellervereinbarung für die CloudConf 2012 getroffen. Die

Mehr

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll! Marketing- und Werbemöglichkeiten

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll! Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll! Marketing- und Werbemöglichkeiten Angebote und e Suisse Toy / E-Games / CREAKTIV / FamExpo Baby 2015 Werbung & Marketing Freigelände und Messehallen Plakatwerbung

Mehr

Schöne Bescherung! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Irene Bruckmann, Traudel Hennig, Christine Risch Ferreira

Schöne Bescherung! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Irene Bruckmann, Traudel Hennig, Christine Risch Ferreira SchöneBescherung! Am1.Adventswochenende,26.+27.November2016findet dieverkaufsausstellung SchöneBescherung nachsiebenjahren imschmuckmuseumzumdrittenmalimneuenemma KreativzentrumPforzheimstatt. MitdemehemaligenEmma

Mehr

9. INFOTAG DER HEIMISCHEN MBA- & LLM-ANBIETER

9. INFOTAG DER HEIMISCHEN MBA- & LLM-ANBIETER NEU AB 4. JUNI 2013 MBA- -GUIDE 9. INFOTAG DER HEIMISCHEN MBA- -ANBIETER 4. JUNI 2013, 13:00 20:00 UHR FH CAMPUS WIEN Austria Infotag WWW.MBA-LLM.AT PARTNER AUSSTELLER 2012 CONTINUING EDUCATION CENTER

Mehr

Häufig gestellte Fragen FAQs

Häufig gestellte Fragen FAQs www.bauma.de Häufig gestellte Fragen FAQs Save the date bauma Datum: 11. - 17.4.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur bauma. Allgemeine Fragen rund um die Fachmesse bauma Wo finde

Mehr

Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie )

Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie ) Anmeldeformular Fuldaer Hochzeitsträume, So. 25. Oktober 2015 Maritim Hotel am Schlossgarten ( Orangerie ) Seite 1/4 Firma Ansprechpartner Firmenanschrift Rechnungsanschrift PLZ/ Ort Telefon Mobil Email

Mehr

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll! Marketing- und Werbemöglichkeiten

Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll! Marketing- und Werbemöglichkeiten Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll! Marketing- und Werbemöglichkeiten Angebote und Preise Suisse Caravan Salon 2015 Werbung & Marketing Freigelände und Messehallen Plakatwerbung Verkauf durch e

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN ZUR VERMIETUNG VON HWZ-RÄUMLICHKEITEN

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN ZUR VERMIETUNG VON HWZ-RÄUMLICHKEITEN ALLGEMEINE BEDINGUNGEN ZUR VERMIETUNG VON HWZ-RÄUMLICHKEITEN 1 Grundsatz Die Seminarräume der Hochschule für Wirtschaft Zürich (HWZ) können extern genutzt werden, sofern sie nicht für Veranstaltungen der

Mehr

Mendo ag mendoweb.ch Allgemeine Geschäftsbedingungen für Teilnehmende

Mendo ag mendoweb.ch Allgemeine Geschäftsbedingungen für Teilnehmende Mendo ag mendoweb.ch Allgemeine Geschäftsbedingungen für Teilnehmende Die eingesetzten Personenbegriffe, wurden in der männlichen Form verwendet, um den Text nicht unnötig kompliziert zu gestalten. Selbstverständlich

Mehr

Dokumentation für Sponsoren, Aussteller und Inserenten

Dokumentation für Sponsoren, Aussteller und Inserenten Kongress 2010 von physioswiss Thema: Lebensmitte Dokumentation für Sponsoren, Aussteller und Inserenten Inhaltsverzeichnis 1 Kontakt / Kongress-Sekretariat... 2 2 Ort und Datum... 2 3 So können Sie sich

Mehr

Freier Mitarbeiter Vertrag

Freier Mitarbeiter Vertrag Freier Mitarbeiter Vertrag zwischen Institution: GF/PDL: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftraggeber genannt- und Freiberufler Name: Straße: PLZ/Ort: -nachstehend Auftragnehmer genannt- wird folgendes vereinbart:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Instituts für Potenzialentfaltung

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Instituts für Potenzialentfaltung Allgemeine Geschäftsbedingungen des Instituts für Potenzialentfaltung 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen Das Institut für Potenzialentfaltung, Daniel Paasch, veranstaltet Präsenz-Seminare und

Mehr

VIP-Angebot. Für das Testspiel Hamburger SV vs. Hellas Verona am 1. August 2015 um 17 Uhr im Volksparkstadion

VIP-Angebot. Für das Testspiel Hamburger SV vs. Hellas Verona am 1. August 2015 um 17 Uhr im Volksparkstadion VIP-Angebot Für das Testspiel am 1. August 2015 um 17 Uhr im Volksparkstadion VIP-Angebot Saisonstart beim Hamburger SV für die ganze Familie! Kurz vor Beginn der kommenden Bundesligasaison testet der

Mehr

Haben Sie noch Fragen zur LOPEC?

Haben Sie noch Fragen zur LOPEC? www.lopec.com Haben Sie noch Fragen zur LOPEC? Hier beantworten wir alle die Fragen, die uns von Besuchern der LOPEC am häufigsten gestellt werden: zu den Themen Ticket, Online-Ticket, Registrierung und

Mehr

TEILNAHMEBEDINGUNGEN HEIMTEXSUISSE 2017

TEILNAHMEBEDINGUNGEN HEIMTEXSUISSE 2017 TEILNAHMEBEDINGUNGEN HEIMTEXSUISSE 2017 19.04.2016 BERNEXPO AG Mingerstrasse 6 Postfach CH-3000 Bern 22 Tel. +41 31 340 11 11 Fax +41 31 340 11 10 http://www.heimtexsuisse.ch, heimtexsuisse@bernexpo.ch

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Verrechnung von Kosten des Übertragungsnetzes

Allgemeine Bedingungen für die Verrechnung von Kosten des Übertragungsnetzes Seite 1 von 6 Allgemeine Bedingungen für die Verrechnung von Kosten des Übertragungsnetzes Seite 2 von 6 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Definitionen und Rollen 3 3 Gegenstand und Zweck der AB 3 4

Mehr

Marketingset. 22.-25. Februar 2015 Die Zukunft im Blick! Fachmesse Hotellerie Gastronomie & GV Messe Nürnberg

Marketingset. 22.-25. Februar 2015 Die Zukunft im Blick! Fachmesse Hotellerie Gastronomie & GV Messe Nürnberg Fachmesse Hotellerie Gastronomie & GV Messe Nürnberg Marketingset Ihre Beteiligung Ihr Erfolg! Wir unterstützen Sie. Anzeigen/ Logos Plakate/ Werbemittel Plakatwerbung und Fahnen Aussteller-Service 22.-25.

Mehr

DATEN UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN, 1. Teil:

DATEN UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN, 1. Teil: DATEN UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN, 1. Teil: Termin: 2. und 3. Februar 2005 Beginn: 2. 2. 2005, 8:30 Uhr, Ende: 3. 2. 2005, 18:00 Uhr Ort: Veranstalter: Kosten: Achtung (!): Leistungen: Congress Center am

Mehr

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE

EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE EINZELMODUL MARKETINGSTRATEGIE MODULNUMMER 3503 HANDLUNGSFELD LERNBEREICH INHALT NÄCHSTER START PRÄSENZWORKSHOPS STUDIENGEBEÜHR ANRECHENBARKEIT MODULLEITUNG Logistik, Produktion und Marketing Marketing

Mehr

Golfclub Sedrun Bündner Meisterschaften 2014. Sponsoring- und Werbekonzept

Golfclub Sedrun Bündner Meisterschaften 2014. Sponsoring- und Werbekonzept Golfclub Sedrun Sponsoring- und Werbekonzept Einführung Der Golfclub Sedrun darf die ausführen. Wie bei vielen grösseren Sportanlässen, ist auch hier die Finanzierung mit Hilfe von Sponsorenbeiträgen notwendig.

Mehr

Partner bei www.projektmanagement.ch

Partner bei www.projektmanagement.ch Partner bei www.projektmanagement.ch Änderungskontrolle, Prüfung, Genehmigung Version Datum Beschreibung, Bemerkung Name oder Rolle 0.1 10.06.2011 Entwurf F. Helbling 0.2 14.09.2011 Übernahme Domäne F.

Mehr

Digitale Werbemöglichkeiten ab Anfang Dezember 2015 online

Digitale Werbemöglichkeiten ab Anfang Dezember 2015 online Digitale Werbemöglichkeiten ab Anfang Dezember 2015 online Sie erwarten über 400 000 Besucher und rund 700 000 Seitenaufrufe auf den digitalen Kanälen der FESPO, Golfmesse, Ferienmesse Bern und activeplus!

Mehr

ANMELDUNG FÜR BVDW tools Lounge Berlin, 16.-17. Juni 2015

ANMELDUNG FÜR BVDW tools Lounge Berlin, 16.-17. Juni 2015 ANMELDUNG FÜR BVDW tools Lounge Berlin, 16.-17. Juni 2015 Ihr Kontakt: BVDW Jennifer N. Morgan Leiterin Messen und Kooperationen T: 0211-600-456-22 E: morgan@bvdw.org Messe Berlin Rita Schönberg Project

Mehr

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil.

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. ANMELDUNG Teil 1 Anmeldeformular / Kontaktdaten Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. Nein, wir können leider nicht teilnehmen. Firma Ansprechpartner Straße/ HNr. PLZ / Ort Telefon

Mehr

HSG TALENTS CONFERENCE 2014

HSG TALENTS CONFERENCE 2014 Leitfaden zur Detailbuchung Auch dieses Jahr erfolgt der Buchungsprozess online. Dieser Leitfaden soll Ihnen den Ablauf verdeutlichen, damit Sie diesen Prozess optimal gestalten können. Wir bitten Sie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Stephan (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten weiteren

Mehr

Bei Verträgen über Dienstleistungen beginnt die Widerrufsfrist mit jenem Tag des Vertragsabschlusses.

Bei Verträgen über Dienstleistungen beginnt die Widerrufsfrist mit jenem Tag des Vertragsabschlusses. Widerrufsbelehrung Aufgrund der Verbraucherrechte-Richtlinie der EU besteht in allen Mitgliedsstaaten der EU ein Widerrufsrecht für Endverbraucher bei Internetgeschäften. Die EU-Richtlinie gilt nur für

Mehr

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein

Mehr

25.April 2012. Aussteller-Reglement. 1 Teilnahmebedingungen. 2 Tischzuteilung. Inhalt. 1 Teilnahmebedingungen

25.April 2012. Aussteller-Reglement. 1 Teilnahmebedingungen. 2 Tischzuteilung. Inhalt. 1 Teilnahmebedingungen Aussteller-Reglement Inhalt 25.April 2012 1 Teilnahmebedingungen 2 Tischzuteilung 3 Der Tisch 4 Messekatalog 5 Messetraining und Kick-Off Meeting 6 Wettbewerbe, Produkt-Ankündigungen usw. 7 Direkter Verkauf

Mehr

Durchschnittlich besuchen jährlich ca. 2000 Interessierte den Jungunternehmertag. Der Eintritt ist frei, Anmeldung obligatorisch.

Durchschnittlich besuchen jährlich ca. 2000 Interessierte den Jungunternehmertag. Der Eintritt ist frei, Anmeldung obligatorisch. WAS ist der Jungunternehmertag? Der Jungunternehmertag ist eine regelmäßige Informationsveran - staltung für GründerInnen & JungunternehmerInnen, die einmal pro Jahr veranstaltet wird. Alle Informationen,

Mehr

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN PROJEKTMANAGEMENT

STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN PROJEKTMANAGEMENT STUDIENGANG ZERTIFIKAT IN PROJEKTMANAGEMENT STUDIENGANGS- NUMMER HANDLUNGSFELD ZIEL ZIELGRUPPE ZULASSUNGS- BEDINGUNGEN 402 Organisation, Projektmanagement & Informatik Die Teilnehmenden werden im Bereich

Mehr

1. GELTUNGSBEREICH 2. 2. ENTGELT AUSKUNFT TERRAVIS 2 2.1 Pauschalentgelt Grundbuchinformationen 2 2.2 Daten der Amtlichen Vermessung 2

1. GELTUNGSBEREICH 2. 2. ENTGELT AUSKUNFT TERRAVIS 2 2.1 Pauschalentgelt Grundbuchinformationen 2 2.2 Daten der Amtlichen Vermessung 2 Preisliste Urkundspersonen Auskunft Terravis Inhalt 1. GELTUNGSBEREICH 2 2. ENTGELT AUSKUNFT TERRAVIS 2 2.1 Pauschalentgelt Grundbuchinformationen 2 2.2 Daten der Amtlichen Vermessung 2 3. KANTONALE GEBÜHREN

Mehr

10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM 2015

10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM 2015 8. September 2015 Dorint Airport-Hotel Die Kongress- und Networking-Plattform für alle Business Travel Professionals 10. SWISS TRAVEL MANAGEMENT FORUM 2015 Presenting Sponsors: Zürich Veranstaltung Swiss

Mehr

HOSPITALITY-ANGEBOT AUDI FIS SKI WELTCUP GARMISCH-PARTENKIRCHEN

HOSPITALITY-ANGEBOT AUDI FIS SKI WELTCUP GARMISCH-PARTENKIRCHEN HOSPITALITY-ANGEBOT AUDI FIS SKI WELTCUP GARMISCH-PARTENKIRCHEN DER KLASSIKER IM ALPINEN SKISPORT AUDI FIS SKI WELTCUP IN GARMISCH-PARTENKIRCHEN Alpiner Skisport steht für Mut, Risiko, Leidenschaft und

Mehr

Kommunikation, die ankommt und die Richtigen erreicht!

Kommunikation, die ankommt und die Richtigen erreicht! Kommunikation, die ankommt und die Richtigen erreicht! Erzielen Sie höchste Aufmerksamkeit! Erreichen Sie gezielt alle Top-Entscheider! Steigern Sie Ihre Besucherfrequenz! Zeigen Sie schon vor der Messe

Mehr

Seite 1/4. Mülheimer Umweltmarkt am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) Freizeit + Naturerleben Grün + Garten Bauen + HAndwerk

Seite 1/4. Mülheimer Umweltmarkt am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) Freizeit + Naturerleben Grün + Garten Bauen + HAndwerk Verbindliche Anmeldung FÜR GASTRONOMIEBETRIEBE Mülheimer Umweltmarkt am 05.05.2016 (Christi Himmelfahrt) Seite 1/4 Kontaktdaten Firma/Initiative Name StraSSe PLZ / Ort Telefon E-Mail Webseite Anbieterdetails

Mehr

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus

Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Nutzungsbedingungen für Räume und Einrichtungen im Steinbeis-Haus Gürtelstraße 29A/30, 10247 Berlin-Friedrichshain 1 Begründung des Vertragsverhältnisses (1) Die mietweise Überlassung des Seminarraumes

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bird Like - Designagentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bird Like - Designagentur Allgemeine Geschäftsbedingungen für Bird Like - Designagentur Bird Like - Designagentur / Schachtstr. 12b / 31180 Giesen info@bird-like.com / www.bird-like.com Stand April 2015 Seite 1 von 5 Allgemeine

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Dienstleistungen Externer Datenschutz. Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden

Dienstleistungen Externer Datenschutz. Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden Dienstleistungen Externer Datenschutz Beschreibung der Leistungen, die von strauss esolutions erbracht werden Markus Strauss 14.11.2011 1 Dienstleistungen Externer Datenschutz Inhalt 1. Einleitung... 2

Mehr

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1

Personenzertifizierung zum KFE-Techniker für E-Technik MODUL 1 lädt zum Spezialseminar des auf der Pack & in Salzburg zum selben Preis wie in Wien! Personenzertifizierung zum MODUL 1 Praxisbezogene Anwendung der Errichtungsbestimmungen Dokumentation der elektrischen

Mehr

CIVA Sektion III Weitere Verpflichtungen des Steuerpflichtigen. Artikel 28 CIVA (Allgemeine Verpflichtungen)

CIVA Sektion III Weitere Verpflichtungen des Steuerpflichtigen. Artikel 28 CIVA (Allgemeine Verpflichtungen) CIVA Sektion III Weitere Verpflichtungen des Steuerpflichtigen Artikel 28 CIVA (Allgemeine Verpflichtungen) 1- Neben der Verpflichtung zur Steuerzahlung sind die in Artikel 2, Absatz 1, Buchstabe a), genannten

Mehr

Das Seminar- und Trainingszentrum Ihrer Wahl

Das Seminar- und Trainingszentrum Ihrer Wahl Das Seminar- und Trainingszentrum Ihrer Wahl Als Anbieter von Seminaren oder Trainingskursen steht Ihnen mit dem Seminar- und Trainingszentrum Züriberg ein besonders beliebter Ort zur Verfügung. An einer

Mehr

Inhalt. Samstag, 15. Juli 2006 Hochschule Pforzheim

Inhalt. Samstag, 15. Juli 2006 Hochschule Pforzheim Informationsmappe Inhalt 1. Konzeption 2. Call for Papers 3. Ausstellerinformationen 4. Anmeldung 5. Sponsoring 6. Übersichtsplan Konzeption Seit 2004 veranstaltet die Pforzheimer Linux User Group jedes

Mehr

(3) Vertragspartner ist Sascha Alexander Lanz als Inhaber der Firma 2-k-5 Athletics, Starenstr. 3, 67459 Böhl-Iggelheim.

(3) Vertragspartner ist Sascha Alexander Lanz als Inhaber der Firma 2-k-5 Athletics, Starenstr. 3, 67459 Böhl-Iggelheim. Allgemeine Geschäftsbedingungen - Onlineshop 1 Allgemeines (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für den Verkauf von Waren über den Onlineshop von Sascha Alexander Lanz als Inhaber

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D)

Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D) Allgemeine Geschäftsbedingungen Fleury-Art GmbH 15.03.2015 (D) 1. Geltungsbereich... 2 2. Angebot... 2 3. Bestellung... 2 4. Vertragsabschluss... 2 5. Haftung... 2 6. Preis... 3 7. Zahlung... 3 a. Barzahlung...

Mehr

KONZEPT & STANDPLAN IT-DAYS 2015. www.it-day.ch IHR PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN

KONZEPT & STANDPLAN IT-DAYS 2015. www.it-day.ch IHR PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN IHR PARTNER FÜR HR-MARKETING UND RECRUITING AN HOCHSCHULEN IT-DAYS 2015 Priora Center, Zürich-Kloten 27. April & 2. November 2015 KONZEPT & STANDPLAN UNTERNEHMEN IT-DAYS 2014 ab Kooperationspartner: www.it-day.ch

Mehr

Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg

Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg Auf Kurs bleiben mit Projektmanagement Kompass in bewegten Zeiten PM Forum 2012, 23.-24. Oktober 2012 PMO Tag, 22. Oktober 2012 NCC Ost, Nürnberg Geschäftsbedingungen für Sponsoren und Aussteller 1. Ausstellungskonzept

Mehr

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FERIENMESSE & ACTIVPLUS 2016

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FERIENMESSE & ACTIVPLUS 2016 TEILNAHMEBEDINGUNGEN FERIENMESSE & ACTIVPLUS 2016 Version April 2015 BERNEXPO AG Zürichstrasse 27 CH-8134 Adliswil Tel. +41 44 487 43 30 Fax +41 44 487 43 43 www.ferienmesse.ch www.activplus.ch ferienmesse@bernexpo.ch

Mehr

Benutzungs- und Entgeltordnung der Oesterhalle der Stadt Plettenberg

Benutzungs- und Entgeltordnung der Oesterhalle der Stadt Plettenberg Benutzungs- und Entgeltordnung der Oesterhalle der Stadt Plettenberg in der Fassung des Ratsbeschlusses vom 15.06.2010 1 Allgemeine Grundsätze und Zielsetzung (1) Die Stadt Plettenberg fördert das Gemeinschaftsleben

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen www.exporeal.net Häufig gestellte Fragen Save the date EXPO REAL Datum: 4. - 6.10.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur EXPO REAL. Allgemeine Fragen rund um die Messe Welche Branchen

Mehr

22. Messe Haus & Wohnen 18. - 20. November 2016

22. Messe Haus & Wohnen 18. - 20. November 2016 22. Messe Haus & Wohnen 18. - 20. November 2016 Fr. 13:00-18:00, Sa / So 10:00-18:00 Uhr im Design Center Linz www.messe-haus-und-wohnen.at Interessenten Information Willkomnen 2016 findet die Messe Haus

Mehr

MESSE LEICHT GEMACHT LEITFADEN FÜR AUSSTELLER

MESSE LEICHT GEMACHT LEITFADEN FÜR AUSSTELLER MESSE LEICHT GEMACHT LEITFADEN FÜR AUSSTELLER www.messebozen.it info@messebozen.it MESSE BOZEN AG Messeplatz, 900 Bozen, Südtirol Italien tel + 9 07 6 000 fax + 9 07 6 CHECK IN: Schritte zum Stand ANKUNFT

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag des Hotel Helgoland (AGB s) I Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen gelten für Hotelaufnahmeverträge sowie alle für den Gast erbrachten

Mehr

Feuerbach bewegt. gesund fit schön. Gesundheitstag. Gesundheitswoche. Abschlussveranstaltung. So, 6. März 2016, 10 18 Uhr, Festhalle Feuerbach

Feuerbach bewegt. gesund fit schön. Gesundheitstag. Gesundheitswoche. Abschlussveranstaltung. So, 6. März 2016, 10 18 Uhr, Festhalle Feuerbach gesund fit schön Feuerbach bewegt Gesundheitstag So, 6. März 2016, 10 18 Uhr, Festhalle Feuerbach Gesundheitswoche Mo, 7. März bis Fr, 11. März 2016, an verschiedenen Orten in Feuerbach Abschlussveranstaltung

Mehr

Display Werbung auf Billig-Reise.ch

Display Werbung auf Billig-Reise.ch Display Werbung auf Billig-Reise.ch (Flugpreisvergleich der Schweiz) Display Werbung auf Billig-Reise.ch (Flugpreisvergleich) Allgemeines über www.billig-reise.ch Was ist Billig-Reise.ch: Die Website von

Mehr

MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN

MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN MARKETING- UND WERBEMÖGLICHKEITEN Angebote zur Messe vom 30. April bis 7. Mai 2016 ERZIELEN SIE DAS MAXIMUM! Ergänzen Sie Ihren Messeauftritt sinnvoll und erzielen Sie das maximale Werbewirkung für Sie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. analoges/digitales Radio und Fernsehen über Glasfaser

Allgemeine Geschäftsbedingungen. analoges/digitales Radio und Fernsehen über Glasfaser Allgemeine Geschäftsbedingungen analoges/digitales Radio und Fernsehen über Glasfaser Ausgabe vom 13. Juni 2013 Werk Bichelsee-Balterswil Hauptstrasse 38 Postfach 163 8362 Balterswil 071 971 53 22 info@w-b-b.ch

Mehr

(1) Die Verkäuferin bietet den Kunden im Onlineshop www.fupa.net/spielerfrau/kalender neue Waren, insbesondere FuPa-Produkte, zum Kauf an.

(1) Die Verkäuferin bietet den Kunden im Onlineshop www.fupa.net/spielerfrau/kalender neue Waren, insbesondere FuPa-Produkte, zum Kauf an. Verkaufsbedingungen für den FuPa-Onlineshop 1 Allgemeines (1) Diese Verkaufsbedingungen gelten für alle Verträge und Lieferungen der FuPa GmbH, Postweg 4, 94538 Fürstenstein (nachstehend: Verkäuferin ),

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 10. 11. März 2016, Bonn 03. 04. November 2016, Bonn SCC Dokument

Mehr

Präsentation für den www.gesundheit-treffpunkt.ch. NaturmedizinerInnen, NaturheilerInnen

Präsentation für den www.gesundheit-treffpunkt.ch. NaturmedizinerInnen, NaturheilerInnen Präsentation für den www.gesundheit-treffpunkt.ch NaturmedizinerInnen, NaturheilerInnen Auf dieser Webseite sind Angaben über den Therapeuten, eine Fotogalerie.ein Video und die Kontaktadresse .. und wenn

Mehr

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015

DFTA-Verband: DFTA-Technologiezentrum: Inhalte. Kontakt. ProFlex/Fachtagung am 04. - 05.März 2015 Inhalte Das Jahr 2014 geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen und fast gleichzeitig auch mein erstes Jahr beim DFTA-Flexodruck Fachverband e.v. Rückblickend war es für mich ein spannendes und interessantes

Mehr

Häufig gestellte Fragen FAQs

Häufig gestellte Fragen FAQs www.ifat.de Häufig gestellte Fragen FAQs Save the date IFAT Datum: 30.5. - 3.6.2016 Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur IFAT. Allgemeine Fragen rund um die Messe Wo finde ich Informationen

Mehr

bei Kaufverträgen oder wirtschaftlich ähnlichen Geschäften 6,25 % des Kaufpreises.

bei Kaufverträgen oder wirtschaftlich ähnlichen Geschäften 6,25 % des Kaufpreises. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) der Maklerfirma Asmussen Immobilien Durch Erteilung des Auftrages erklärt sich der Auftraggeber mit den nachstehenden Geschäftsbedingungen einverstanden. Ein Auftrag

Mehr

Bestellablauf Online Shop

Bestellablauf Online Shop Bestellablauf Online Shop Schritt 1. Kategorie auswählen Wählen Sie mit einem Klick die gewünschte Kategorie aus. Nicht vergessen, in der Kategorie weitere Produkte finden Sie viele interessante Produkte!

Mehr

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten

Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wohnen für Hilfe - Häufige Fragen von Zimmeranbieter/innen und unsere Antworten Wer kann ein Zimmer anbieten?... 2 Und wer zieht ein?... 2 Kostet die Vermittlung etwas?... 2 Meine Wohnung ist groß, aber

Mehr

Optionen zur Beteiligung an der begleitenden Ausstellung zur Electronics Goes Green 2008+

Optionen zur Beteiligung an der begleitenden Ausstellung zur Electronics Goes Green 2008+ Optionen zur Beteiligung an der begleitenden Ausstellung zur Electronics Goes Green 2008+ Der Kongress Electronics Goes Green 2008+ Die internationale Konferenz Electronics Goes Green 2008+ (EGG 2008+)

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) für Erste Hilfe Bevölkerungskurse des Österreichischen Roten Kreuzes, Landesverband Steiermark (Stand: 2014/06) BEREICH EVENTL. ABTEILUNG WWW.ROTESKREUZ.AT INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Das InCharge Mentorenprogramm

Das InCharge Mentorenprogramm Das InCharge Mentorenprogramm Fragen und Antworten 1. Wie werde ich Mentor? Zunächst nehmen Sie Kontakt mit uns auf und teilen uns einige persönliche Informationen mit. Hierzu verwenden Sie bitte das Online-Registrierungsformular.

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

Werbemöglichkeiten im Rahmen der belektro 2014

Werbemöglichkeiten im Rahmen der belektro 2014 Werbemöglichkeiten im Rahmen der belektro 2014 Messegelände Berlin 15. - 17. Oktober Stand: 20. März 2014 Messegelände Berlin Geländeplan mit den jeweiligen Haupteingangsbereichen 2 Promotion Möglichkeiten

Mehr