Gehen Sie zu den folgenden Seiten um Informationen zum Verfahren für das Importieren von Sendungsdaten zu erhalten:

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gehen Sie zu den folgenden Seiten um Informationen zum Verfahren für das Importieren von Sendungsdaten zu erhalten:"

Transkript

1 Gehen Sie zu den folgenden Seiten um Informationen zum Verfahren für das Importieren von Sendungsdaten zu erhalten: Verfahren Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten Seite 2 10 Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1

2 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten Verwenden Sie den Import-/Export- Assistenten für das Adressbuch, Artikel und andere einfache Importe. Für komplexere Importe siehe Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten. Für den Import von Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten oder durch einen Schlüssel: Schritt Fenster (falls verfügbar) 1. Wählen Sie in der Registerkarte Import-Export die Option Extras und dann Import/Export-Assistent. 2. Das Fenster Import-/Export-Assistent Hauptmenü Schritt 1 von 5 wird geöffnet. Wählen Sie Ich benötige Unterstützung beim Import von Informationen in WorldShip. Klicken Sie auf Weiter. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 2

3 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 3. Das Fenster Import-/Export-Assistent Datentyp auswählen Schritt 2 von 5 wird geöffnet. Wählen Sie Paketsendungen. Klicken Sie auf Weiter. 4. Das Fenster Import-/Export- Assistent Daten verbinden mit WorldShip Schritt 3 von 5 wird geöffnet. Geben Sie einen Datenverbindungsnamen unter Name der Datenverbindung ein. Klicken Sie auf Durchsuche. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 3

4 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 5. Das Dateiauswahlfenster wird geöffnet. Wählen Sie die gewünschte Datei. Klicken Sie auf Open. 6. Das Fenster Import-/Export-Assistent Daten verbinden mit WorldShip Schritt 3 von 5 wird wieder geöffnet und zeigt den vom Import-/Export- Assistent ermittelten Datenquellentyp. Ist der Datenquellentyp nicht korrekt, wählen Sie den richtigen Typ. - Für.csv wählen Sie Text File - Für.xls wählen Sie Microsoft Excel. - Für.mdb wählen Sie Microsoft Access. Klicken Sie auf Weiter. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 4

5 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 7. Das Fenster Import-/Export-Assistent Tabellennamen auswählen Schritt 3b von 5 wird geöffnet, wenn die ausgewählte Datei mehrere Tabellen umfasst. Wählen Sie unter Tabellennamen auswählen die Tabelle mit den Daten, die Sie möchten. Klicken Sie auf Weiter. 8. Das Fenster Import-/Export-Buch Zuordnungsbildschirm Schritt 4 von 5 wird geöffnet. Ordnen Sie Ihre Datei WorldShip zu, indem Sie jeden Feldnamen unter Ordnen Sie Ihre Paketsendungsfelder zu ablegen und im entsprechenden Feld auf der WorldShip Seite rechts ablegen. Wählen Sie unter Ordnen Sie Ihre Paketsendungsfelder zu das Feld aus, welches der eindeutigen Kennung eines jeden Kunden dient und klicken Sie Primärschlüssel definieren. Ein Schlüssel erscheint neben dem Namen. Geben Sie einen Namen unter Zuordnungsname ein. Klicken Sie auf Speichern. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 5

6 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 9. Das Fenster Import-/Export-Assistent Daten verbunden mit WorldShip Schritt 5 von 5 wird geöffnet. Wählen Sie Zurück zum Assistenten- Hauptmenü. Klicken Sie auf Weiter. 10. Das Fenster Import-/Export-Assistent Hauptmenü Schritt 1 von 5 wird geöffnet. Wählen Sie Erweiterte Assistentenfunktionen aufrufen (zur Änderung von Zuordnungen, zum Importieren bzw. Exportieren und mehr). Klicken Sie auf Weiter. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 6

7 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 11. Das Fenster Import-/Export-Assistent Erweiterte Funktionen erscheint. Wählen Sie Import über Tastatur initiieren. Klicken Sie auf Weiter. 12. Das Fenster Import-/Export-Assistent Import über Schlüssel" erscheint. Das Kästchen Deaktivieren Import über Schlüssel darf kein Häkchen enthalten, es muss gegebenenfalls durch Anklicken entfernt werden. Wählen Sie unter Wählen Sie die Option Datenzuordnungsdatei aus der Liste unten aus den Zuordnungsnamen, den Sie soeben erstellt haben. Klicken Sie auf Fertigstellen. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 7

8 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 13. Das Fenster Importschlüssel eingeben wird geöffnet. Geben Sie den auf die zu de Sendung zutreffenden Schlüssel ein. Anmerkung: Sie finden alle zur Verfügung stehenden Schlüssel in dem in Schritt 8 durch Klicken der Primärschlüssel definieren -Taste markierten Feld. Klicken Sie auf die Taste Schließen. 14. Das Versandfenster erscheint und weist die importierten Versanddaten auf. Geben Sie die fehlenden Daten (z.b. Gewicht) ein. Klicken Sie auf die -Taste. 15. Ein leeres Versandfenster erscheint. Wählen Sie in der Registerkarte Startseite die Option Archiv. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 8

9 Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten 16. Unter UPS Abholungen im Versandfenster finden Sie die Sendungsdaten Ihrer Sendung. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 9

10 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten Verwenden Sie den Verbindungsassistenten, um Datenbanken mit Mehrfachtabellen zu und andere komplexe Importe zu tätigen. Für einfache Importe siehe Abschnitt Import Sendungsdaten mit Hilfe des Import- /Export-Assistenten. Für den Import von Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten und der Funktion Verschlüsselter Import : Schritt Fenster (falls verfügbar) 1. Wählen Sie in der Registerkarte Import-Export die Option Extras und dann Verbindungsassistent. 2. Das Fenster Verbindungsassistent Import oder Export wählen Schritt 1 von 5 wird geöffnet. Wählen Sie Neue Zuord. für Import erstellen. Klicken Sie auf Next. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 10

11 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 3. Das Fenster Verbindungsassistent Datentyp wählen Schritt 2 von 5 wird geöffnet. Klicken Sie unter Einfuhr Datentypen die Pfeiltaste nach unten und wählen Sie Sendung. Klicken Sie auf Next. 4. Das Fenster Verbindungsassistent Datenquelle Schritt 3 von 5 wird geöffnet. Nach Datei wählen. Geben Sie den Ort der Datei unter Gewählte Datei ein oder klicken Sie auf Durchsuchen, um Ihre Datei auszuwählen. Geben Sie den betreffenden Namen unter Datenquellenname ein, WorldShip speichert diesen für die Zukunft. Tipp: Notieren Sie sich diesen Namen. Wählen Sie unter ODBC-Treiber den entsprechenden ODBC-Treiber. Klicken Sie auf Next. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 11

12 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 5. Das Fenster Verbindungsassistent Namen für Zuordnung wählen Schritt 4 von 5 wird geöffnet. Wählen Sie Neue Zuordnung. Geben Sie einen Namen unter Name der neuen Zuordnung ein. Tipp: Notieren Sie sich diesen Namen. Klicken Sie auf Next. 6. Das Fenster Verbindungsassistent Zuordnung erstellen Schritt 5 von 5 wird geöffnet. Überprüfen Sie die Eingaben. Klicken Sie auf Finish. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 12

13 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 7. Das Fenster ODBC Microsoft Access Setup wird geöffnet. Prüfen Sie folgende Eingaben: Der eingegebene Datenquellenname (auch DSN- Name) erscheint unter Data Source Name und der eingegebene Dateiname erscheint unter Database. Geben Sie, wenn gewünscht, unter Description eine Beschreibung ein. Klicken Sie auf OK. 8. Das Fenster Bearbeiten SAMPLE Importzuordnung erscheint. Unter ODBC-Tabellen wählen Sie die Tabelle aus, die den Import-Primärschlüssel enthält. Dieses Feld dient der einmaligen Kennung einer jeden Sendung. Wählen Sie das Feld in der Tabelle, welches der einmaligen Erkennung einer jeden Sendung dient. Klicken Sie auf die Taste Primärschlüssel für Import definieren. 9. Ein Schlüsselsymbol erscheint neben dem Namen im Feld ODBC-Tabellen, sowie neben dem ausgewählten Feld und weist den Import- Primärschlüssel an. Ordnen Sie die Informationen Ihren Daten aus WorldShip zu: Wählen Sie den ODBC-Tabellennamen und das Feld mit den zu de Daten aus. Wählen Sie in der WorldShip Feldtabelle die Datei aus, welche der Datei in der ODBC- Tabelle am ehesten entspricht. Klicken Sie auf die Taste Verbinden. Verbinden Sie die restlichen Namen in der ODBC-Tabelle nun ebenso mit den Namen in den WorldShip Feldern. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 13

14 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 10. Die bereits bearbeiteten Zuordnungen finden Sie unter Bisherige Zuordnungen. Sollten Ihre ODBC-Tabellen Informationen enthalten, welche WorldShip nicht erkennen kann, so definieren Sie einfach Übertragungen für die verbundenen Felder. So müssen Sie z.b. bei Verwendung betriebsinterner Codes für bestimmte UPS Services eine Übertragung Ihrer interner Codes für die normalen UPS Servicenamen eingeben. Anmerkung: Ist keine Übertragung erforderlich, gehen Sie gleich zu Schritt 14 weiter. Wählen Sie die Verbindung, die eine Übertragung benötigt im Feld Bisherige Zuordnungen aus. Klicken Sie auf die Taste Bearbeiten. 11. Das Fenster Zuordnungsverbindungen in Sendungsinformationen:: Serviceart erscheint. Klicken Sie auf die Taste Übersetzungen. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 14

15 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 12. Das Fenster Allgemeine Zuordnung wählen wird geöffnet. Hier finden Sie die von WorldShip vorab definierten Übertragung. Wählen Sie eine Zuordnung aus. Klicken Sie auf OK. 13. Das Fenster Zuordnungsverbindungen in Sendungsinformationen: Serviceart erscheint. Wählen Sie den zu übertragenden externen Codenamen aus. Dieser erscheint nun im Feld Externes Feld. Wählen Sie den entsprechenden WorldShip- Feldnamen unter WorldShip Feld und klicken Sie die Taste Umbenennen. Die Übertragung erscheint auf Ihrer Liste. Wiederholen Sie diesen Vorgang mit allen übrigen erforderlichen Übertragung. Klicken Sie auf OK. 14. Das Fenster Bearbeiten SAMPLE Importzuordnung erscheint. Wenn Sie gleich mehrere Ihrer Datenfelder einem einzigen WorldShip Feld zuordnen müssen, so geben Sie bitte vor, auf welche Art WorldShip diese Informationen kombinieren soll. Anmerkung: Müssen keine Felder zu einem einzigen Feld kombiniert werden, so fahren Sie bitte gleich mit Schritt 16 fort. Angenommen Sie haben separate Felder für die Straßenangabe und Postleitzahl, die nun in einem Adressenfeld zusammengefasst werden sollen, wenden Sie folgende Schritte an: Wählen Sie StreetAddress in der ODBC Tabelle, wählen Sie dann Adresse 1 unter Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 15

16 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten WorldShip Felder und klicken Sie auf die Taste Verbinden. Wählen Sie Postal ZipCode in der ODBC- Tabelle, wählen Sie Adresse 1 unter WorldShip Felder und klicken Sie die Taste Verbinden. Ein Symbol kennzeichnet solche Mehrfachverbindungen in der Box Bisherige Zuordnungen. Wählen Sie eine der beiden Verbindungen in der Box Bisherige Zuordnungen aus. Klicken Sie auf Bearbeiten. 15. Das Fenster Verbindungen ändern in Versenden an: Adresse 1 erscheint. Wählen Sie das Feld, das Sie an erster Stelle in Ihrer Adressenangabe haben möchten und klicken Sie auf die Nach Oben -Taste bis die Reihenfolge der Informationen Ihren Anforderungen entspricht. Klicken Sie auf Übersetzen um die beim Import dieser Verbindungen anzuwendenden Übertragungen zu definieren. (Siehe Schritt 11.) Klicken Sie auf OK. 16. Das Fenster Bearbeiten SAMPLE Importzuordnung erscheint. Nach der Verbindung Ihrer Tabellen mit den Tabellen in WorldShip muss die Beziehung zwischen Ihren Tabellen definiert werden. Klicken Sie dazu die Taste Fremdschlüssel-Beziehungen definieren. Anmerkung: Wenn Sie in Ihrer Datenquelle keine Felder aus mehr als einer Tabelle zugeordnet haben, gehen Sie gleich zu Schritt 18. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 16

17 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 17. Das Fenster Beziehungen für Importzuordnung SAMPLE bearbeiten erscheint. Anmerkung: In diesem Fenster finden Sie vier Felder, aus denen Sie Informationen aussuchen können. Verbindungen gehen von den auf der linken Seite aufgeführten Tabellen und Spalten aus. Beim Öffnen des Fensters ist zunächst nur die primäre Tabelle in den Bezug von -Feldern zu sehen. Links sehen Sie in den Bezug an -Feldern alle Tabellen und Felder Ihrer Datenquelle. Die Box unten weist nur die jeweils in der oben ausgewählten Tabelle verfügbaren Felder auf. Wählen Sie den Tabellen- und Spaltennamen in der Bezug von -Spalte sowie die dazugehörenden Tabellen- und Spaltennamen in der Bezug an -Spalte aus. Klicken Sie die Beziehungen hinzufügen - Taste. Die Beziehung erscheint nun in der Box Bisherige Beziehungen. Anmerkung: Die einzelnen Tabellen müssen keine direkte Verbindung mit der Primärtabelle haben. Wenn Sie z.b. eine Importzuordnung mit einer Kombination von Daten aus Tabelle A, B und C aus Ihrer Datenquelle erstellt haben und diese mit WorldShip verbunden haben und Tabelle A den Primärschlüssel für den Import enthält, wird Tabelle A dadurch die Primärtabelle oder Mastertabelle. Wenn Sie eine Verbindung zwischen den Tabellen A und B erstellen und anschließend eine weitere Verbindung zwischen den Tabellen B und C, so entsteht wegen der bereits erstellten Verbindung zwischen A und B auch eine indirekte Verbindung zwischen C und A. Definieren Sie nun die übrigen Beziehungen zwischen den Tabellen, bis alle Tabellen, die im Fenster Bearbeiten Importzuordnung erscheinen, entweder über eine direkte oder eine indirekte Verbindung mit der Mastertabelle verknüpft worden sind. Klicken Sie auf OK. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 17

18 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 18. Das Fenster Bearbeiten SAMPLE Importzuordnung erscheint. Klicken Sie auf OK. Anmerkung: Sollten noch Verbindungen zwischen der WorldShip- Datei und einer Tabelle in Ihrer Datenquelle ohne definierter Fremdschlüssel- Beziehung bestehen, so erscheint eine Warnmeldung mit Auflistung aller Tabellen in Ihrer Datenquelle ohne Bezug auf eine Mastertabelle. In diesem Fall müssen zuerst die fehlenden Verbindungen erstellt werden, ehe Sie fortfahren können. (Siehe Schritt 16.) 19. Eine Meldung verlangt die Bestätigung der Auswahl. Klicken Sie die No -Taste. 20. Wählen Sie in der Registerkarte Import-Export die Option Import über Tastatur und dann Weiter. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 18

19 Sendungsdaten mit Hilfe des Verbindungsassistenten 21. Das Fenster Wählen Sie die Zuordnung zwecks Import aus der Liste wird geöffnet. Wählen Sie Ihre eben erstellte Zuordnung aus der Liste der Zuordnungen aus. Klicken Sie auf Einfuhr. 22. Das Fenster Importschlüssel eingeben erscheint. Geben Sie die Nummer, der aus Ihrer Datenquelle zu den Datei, ein. Tipp: Diese Nummer ist der zur einmaligen Kennung dienende, in einem vorhergehenden Schritt definierte Primärschlüssel für Import. Drücken Sie auf die Eingabetaste auf Ihrer Tastatur. 23. Das Sendungsfenster wird geöffnet. Überprüfen Sie, dass Ihre Angaben Ihrer Zuordnung korrekt sind: Die Adressenangaben werden korrekt aufgezeigt. Haben Sie Beziehungen zwischen Mehrfachfeldern aus Ihrer Datenquelle und einem einzigen WorldShip- Feld erstellt, so überprüfen Sie bitte, dass die Daten in der richtigen Reihenfolge importiert wurden. Alle Beziehungen, die eine Übertragung erforderten, wurden korrekt übertragen. Alle Sonderservices wie z.b. Nachnahme (COD) oder Quantum View Notify wurden korrekt importiert. Copyright 2014, United Parcel Service of America, Inc. Alle Rechte vorbehalten. 19

WorldShip Sendungsdaten exportieren

WorldShip Sendungsdaten exportieren Gehen Sie zu den entsprechenden Seiten um sich über die folgenden Exportverfahren von Sendungsdaten zu informieren: Verfahren Export von Sendungsdaten mit Hilfe des Import-/Export- Assistenten Export von

Mehr

WorldShip Import Kundenadressen. Inhaltsverzeichnis

WorldShip Import Kundenadressen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Kundenadressen mit Hilfe des Import-/Export-Assistenten importieren... 2 Kundenadressen mit Hilfe des Verbindungsassistenten importieren... 9 Inc. Alle Rechte vorbehalten. 1 Kundenadressen

Mehr

WorldShip Auto-Versand einrichten

WorldShip Auto-Versand einrichten Mit Auto-Versand durchsucht WorldShip eine ausgewählte Datenbank in bestimmten Zeitintervallen, sucht nach neuen Sendungen und importiert sowie verarbeitet diese Sendungen automatisch. Mit Auto-Versand

Mehr

UPS WorldShip Installation auf einen Einzelarbeitsplatz oder einen Administratoren Arbeitsplatz

UPS WorldShip Installation auf einen Einzelarbeitsplatz oder einen Administratoren Arbeitsplatz VOR DER INSTALLATION BITTE BEACHTEN: Anmerkung: UPS WorldShip kann nicht auf einem Server installiert werden. Deaktivieren Sie vorübergehend die Antiviren-Software auf Ihrem PC. Für die Installation eines

Mehr

Eine Datenbank in Avery Zweckform DesignPro über ODBC öffnen

Eine Datenbank in Avery Zweckform DesignPro über ODBC öffnen Eine Datenbank in Avery Zweckform DesignPro über ODBC öffnen Was ist ODBC? Warum sollte eine externe Datenbank über ODBC geöffnet werden? Wie wird eine Datenbank über ODBC geöffnet und mit einem DesignPro

Mehr

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows

Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Seriendruck für Avery Zweckform Etiketten in Microsoft Word 2010, 2007, 2003 & 2002/XP, 2000 & 97 für Windows Dieses Merkblatt teilt sich in 3 Abschnitte unterschiedliche Schritte für die folgenden Versionen:

Mehr

ecall sms & fax-portal

ecall sms & fax-portal ecall sms & fax-portal Beschreibung des Imports und Exports von Adressen Dateiname Beschreibung_-_eCall_Import_und_Export_von_Adressen_2015.10.20 Version 1.1 Datum 20.10.2015 Dolphin Systems AG Informieren

Mehr

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013

Seriendruck. Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 Seriendruck Word 2010 - Aufbau ZID/Dagmar Serb V.02/Jun 2013 SERIENDRUCK... 1 ERSTELLEN EINES SERIENBRIEFES... 1 Datenquelle erstellen... 1 Hauptdokument mit Datenquelle verbinden... 2 Seriendruckfelder

Mehr

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen

Benutzer-Handbuch. Import / Export von Adressen Benutzer-Handbuch Import / Export von Adressen 1.00 / 25.07.2005 Copyright (2000-2003) Alle Rechte vorbehalten Dolphin Systems Samstagernstr. 45 CH-8832 Wollerau Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Voraussetzungen

Mehr

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten?

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Administration: Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Wie kann ich von «Einzelgesellschaft» zu «Mehrere Gesellschaften» wechseln? Gebrauch Wie kann ich einen Arbeitnehmer

Mehr

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation

WorldShip Installation auf einen Arbeitsgruppen-Admin- oder Arbeitsgruppen-Remote-Arbeitsstation VOR DER INSTALLATION IST FOLGENDES ZU BEACHTEN: Dieses Dokument beinhaltet Informationen zur Installation von WorldShip von einer WorldShip DVD. Sie können die Installation von WorldShip auch über das

Mehr

Anbindung an UPS Online WorldShip

Anbindung an UPS Online WorldShip Anbindung an UPS Online WorldShip Vor der Installation der Erweiterung sind folgende Schritte nötig um den verwendeten XML Ex- und Import zu ermöglichen. Die hierfür benötigten Dateien finden Sie im Verzeichnis

Mehr

Handout für die Anzeige verschiedener persönlicher Adressbücher

Handout für die Anzeige verschiedener persönlicher Adressbücher Handout für die Anzeige verschiedener persönlicher Adressbücher Im ersten Schritt müssen wir einen neuen Kontakte-Ordner für unser Adressbuch anlegen, damit wir das Adressbuch auch importieren können.

Mehr

Access Datenbank an JetDBAccess

Access Datenbank an JetDBAccess Einleitung Mit JetDBAccess, das Teil des Visualisierungspackets JetLink ist, können Daten aus einer Jetter Prozess- SPS in einer ODBC-Datenbank (z.b. Microsoft Access) abgelegt werden. Dazu muß zuerst

Mehr

VerBIS Arbeitshilfe. Erstellen von Serienbriefen und Excel-Listen 19.08.2013 Version PRV 13.02

VerBIS Arbeitshilfe. Erstellen von Serienbriefen und Excel-Listen 19.08.2013 Version PRV 13.02 VerBIS Arbeitshilfe Erstellen von Serienbriefen und Excel-Listen 19.08.2013 Version PRV 13.02 Verantwortliche Redaktion: Zentrale OS - 21 Bei Fragen und Anregungen zu dieser Arbeitshilfe wenden Sie sich

Mehr

Dokumentation zum Modul UPS

Dokumentation zum Modul UPS ESS Enterprise Solution Server Dokumentation zum Modul UPS Vers. 1.1 Dokumentation zum Modul UPS Seite 1 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort/Einleitung 2. Wie funktioniert das Modul UPS? 3. Die Maske UPS-Verwaltung

Mehr

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007

Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 Versand von Einladungen zur Teilnahme an der Umfrage mit Seriendruck Funktion von Microsoft Office 2007 [Eine Schritt für Schritt Anleitung] Inhalt 1. Erstellen einer Liste mit Probandendaten... 2 2. Erstellung

Mehr

M A I L I N G. Michèle Kissling - 1 - Check-In Data AG

M A I L I N G. Michèle Kissling - 1 - Check-In Data AG M A I L I N G Michèle Kissling - 1 - Check-In Data AG Gästeliste aus BellaVita ins Excel exportieren Punkt GÄSTELISTE unter BERICHTE anklicken Format CSV anklicken Liste wie gewünscht abspeichern ÖFFNEN

Mehr

Personalisierte Email

Personalisierte Email Personalisierte Email Personalisierte Emails ermöglichen die Empfänger persönlich automatisch mit Ihrem Namen und der passenden Anrede anzusprechen. Um personalisierte Emails zu versenden benötigen Sie:

Mehr

4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN

4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN 4. BEZIEHUNGEN ZWISCHEN TABELLEN Zwischen Tabellen können in MS Access Beziehungen bestehen. Durch das Verwenden von Tabellen, die zueinander in Beziehung stehen, können Sie Folgendes erreichen: Die Größe

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten

Import, Export und Löschung von Zertifikaten Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer 1 Zertifikat importieren Starten Sie den Internet Explorer Wählen Sie in der Menüleiste unter Extras den Unterpunkt Internetoptionen

Mehr

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25

Arbeitsabläufe FinanzProfiT Version 4.25 Adressverwaltung Neuen Serienbrief in FinanzProfiT anlegen Die Anlage und Zuordnung neuer Serienbriefe wird nachfolgend beschrieben: Die Vorgehensweise in Adressen, Agenturen, Akquise und Verträge ist

Mehr

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010

www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 WORD 2007 / 2010 www.computeria-olten.ch Monatstreff für Menschen ab 50 Merkblatt 86 WORD 2007 / 2010 Etiketten erstellen Umschläge/Couverts bedrucken Etiketten erstellen z.b. Namen-Etiketten / Adress-Etiketten Als Grundlage

Mehr

ODBC-Treiber 1. 1.1 Programmübersicht

ODBC-Treiber 1. 1.1 Programmübersicht 1 O D B C - Treiber ODBC-Treiber 1 1.1 Programmübersicht Nach einer ausgiebigen Testphase wurde kürzlich der neue ODBC-Treiber freigegeben. Dieser ist somit ab der 2000-er-Version lizenzpflichtig und kann

Mehr

Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle

Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle Anleitung zum Einfügen von Daten aus OpenOffice Calc in OpenOffice Base Beispiel anhand einer Adressen Calc-Tabelle Öffnen der ClacTabelle welche die Daten enthält (oder eine neue erstellen) Hier ein Beispiel

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr

ELPA view 1.0.0 Stand: 15.12.2015

ELPA view 1.0.0 Stand: 15.12.2015 ELPAview 1.0.0 Stand: 15.12.2015 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 Installation 3 Windows 3 Andere Betriebssysteme 3 Einleitung 4 ELPAview bietet folgende Funktionen: 4 Erste Schritte

Mehr

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor:

Um eine Person in Magnolia zu erfassen, gehen Sie wie folgt vor: Personendaten verwalten mit Magnolia Sie können ganz einfach und schnell alle Personendaten, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. In der Applikation Adressbuch können

Mehr

Der Serienbrief bzw. Seriendruck

Der Serienbrief bzw. Seriendruck Der Serienbrief bzw. Seriendruck Sie lernen einen Serienbrief zu erstellen. In Word 2010 wird der Serienbrief unter der allgemeinen Bezeichnung Seriendruck geführt. Er besteht aus einem Hauptdokument (dem

Mehr

Outlook 2010 Excel-Adressen in Outlook übernehmen

Outlook 2010 Excel-Adressen in Outlook übernehmen OU.009, Version 1.0 02.04.2013 Kurzanleitung Outlook 2010 Excel-Adressen in Outlook übernehmen Möglicherweise führen Sie eine Adressliste in Excel, welche Sie auch in Outlook nutzen möchten. Mit der Import-Funktion

Mehr

4 Inhalt bearbeiten und anlegen

4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4 Inhalt bearbeiten und anlegen 4.1 Seite aufrufen Im Funktionsmenü Seite aufrufen. Die Ordner und Seiten Ihres Baukastens erscheinen (= Seitenbaum). Klick auf - Symbol ermöglicht Zugriff auf Unterseiten

Mehr

SEND-IT Bedienungsanleitung

SEND-IT Bedienungsanleitung SEND-IT Bedienungsanleitung 1 Allgemeine Konfiguration 1.1 Erfassen / Editieren 2 HTML Editor (EDIT-IT) 2.1 Editor starten 3 Newsletter 3.1 Verteiler erfassen 3.2 Verteiler editieren 3.3 Adressbuch 3.3.1

Mehr

ebanking Business Edition

ebanking Business Edition ebanking Business Edition Bestehende Lastschriftvorlagen in SEPA- Lastschriftvorlagen umwandeln. Hauptstelle Marktredwitz Kraußoldstraße 6 95615 Marktredwitz Telefon: 09233 77 59 90 Telefax: 09233 77 40

Mehr

So geht's: Import von Daten in den address manager

So geht's: Import von Daten in den address manager combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz So geht's: Import von Daten in den address manager Einleitung 2 Voraussetzungen 2 Beispiele aus der Praxis 3 Beispiel 1 Import einer Excel Tabelle 3 Beispiel

Mehr

Inventarverwaltung mit Access 2007/10

Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Version 1.0 kostenlose Vollversion Autor: sbduss Beat Duss Schweiz http://www.sbduss.com letzte Änderung 21.06.2015 Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Hauptfenster...

Mehr

CRM. Frequently Asked Questions

CRM. Frequently Asked Questions CRM Frequently Asked Questions Kann ich Personenkontakte so importieren, dass sie als Mitarbeiter automatisch den zugehörigen Gesellschaftskontakten zugeordnet werden?...3 Wieso werden beim Import einer

Mehr

Datenquellen. Was beinhaltet eine Datenquelle (DQ)? 1. Neue Liste erfassen. Word 2010

Datenquellen. Was beinhaltet eine Datenquelle (DQ)? 1. Neue Liste erfassen. Word 2010 Was beinhaltet eine Datenquelle (DQ)? sind steht's in tabellarischer Form erstellte Auflistungen von Datensätzen. In der ersten Zeile stehen als Spaltenkopf die Feldnamen, die später im Hauptdokument als

Mehr

Anleitung SEPA Umstellung

Anleitung SEPA Umstellung Anleitung SEPA Umstellung Finanzsoftware VR NetWorld 1 Gläubiger-Identifikationsnummer 2 1.1 Zuordnung der Gläubiger-Identifikation zum Konto 2 2 Voreinstellungen für SEPA 3 3 Vorlaufzeiten bei Euro-Lastschriften

Mehr

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen 1. Einführung Über die Tabellen-Auswertungen können Sie eigene Auswertungen nach Ihren Wünschen erstellen. Diese Auswertungen werden immer anhand der aktuellen Daten aus orgamax ermittelt, Sie können also

Mehr

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer

Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer Anleitung für den Export und Import von Bewertungslisten für Prüfer aus dem PAUL Webportal Stand: Februar 2014 1 Liebe Lehrenden, das vorliegende Dokument soll Ihnen als eine Schritt für Schritt Anleitung

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG

LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG LEITFADEN ZUM UMGANG MIT MAUTAUFSTELLUNG UND EINZELFAHRTENNACHWEIS BEI E-MAIL-ZUSTELLUNG Die folgenden Informationen sollen Ihnen die Handhabung der Dateien mit der Mautaufstellung und/ oder mit dem Einzelfahrtennachweis

Mehr

Programm GArtenlisten. Computerhinweise

Programm GArtenlisten. Computerhinweise Programm GArtenlisten Computerhinweise Liebe/r Vogelbeobachter/in, anbei haben wir Ihnen ein paar wichtige Tipps für ein reibungsloses Funktionieren der mitgelieferten Ergebnisdatei auf Ihrem Computer

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit Internet Explorer Seite 1 / 14 Starten Sie den Internet Explorer 1 Zertifikat

Mehr

BricsCAD System Variablen

BricsCAD System Variablen BricsCAD System Variablen System Variable und Benutzer Einstellungen Der Dialog Einstellungen (Internetverbindung erforderlich) BricsCAD sucht in den Variablen Namen, Titeln und/oder Hilfe-Texten. Anzeigen

Mehr

Anleitung. UTF-8 codierte CSV-Dateien mit Microsoft Excel öffnen und anwenden

Anleitung. UTF-8 codierte CSV-Dateien mit Microsoft Excel öffnen und anwenden Anleitung UTF-8 codierte CSV-Dateien mit Microsoft Excel öffnen und anwenden Inhaltsverzeichnis: 1. Anleitung für Excel 2003 Seite 1-4 2. Anleitung für Excel 2007/2010 Seite 5-9 Da UTF-8 eine zentrale

Mehr

Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen

Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen Adressen selektieren und Etiketten oder Serienbriefe erstellen Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Adressen aus snap für Etiketten oder Serienbriefe einzusetzen. Die einfachsten Wege sind hier beschrieben.

Mehr

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard

So importieren Sie einen KPI mithilfe des Assistenten zum Erstellen einer Scorecard 1 von 6 102013 18:09 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.07.2012 Zusammenfassung: Hier erfahren Sie, wie Sie einen KPI (Key Performance Indicator) mithilfe des PerformancePoint Dashboard Designer in SharePoint

Mehr

Cisco Jabber Client. Inhaltsverzeichnis. Anmeldung. Überblick. Dieser Artikel befindet sich gegenwärtig im Aufbau oder wird überarbeitet!

Cisco Jabber Client. Inhaltsverzeichnis. Anmeldung. Überblick. Dieser Artikel befindet sich gegenwärtig im Aufbau oder wird überarbeitet! Dieser Artikel befindet sich gegenwärtig im Aufbau oder wird überarbeitet! Inhaltsverzeichnis Cisco Jabber Client 1 Anmeldung 2 Überblick 3 Chat 3.1 Versenden von Screenshots 3.2 Versenden von Dateien

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Eigene Auswertungen, Tabellenauswertungen Version/Datum V 13.00.05.101 Über die Tabellen-Auswertungen ist es möglich eigene Auswertungen

Mehr

4.3 Dateneingabe in Tabellen

4.3 Dateneingabe in Tabellen DATENERFASSUNG 4 Tabellen 4.3 Dateneingabe in Tabellen Mit Access 2010 können neue Daten direkt in die eingegeben werden, wenn eine Tabelle in der Datenblattansicht geöffnet ist. Sie können hier aber auch

Mehr

Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools

Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools Inhalt Konvertierung der Empfängerdaten von BFS- Online.PRO über ZV-Tools 1. Vorbereitung der Partnerdatenbank SEPA im BFS-Online.PRO (optional) 2 2. Ausgabe der Empfängerdaten...3 3. Datenkonvertierung

Mehr

1. Schritt: Export Datei im Fidelio erstellen

1. Schritt: Export Datei im Fidelio erstellen FIDELIO FRONT OFFICE MAILING MIT MAIL MERGE 1. Schritt: Export Datei im Fidelio erstellen Mail Merge erstellen Unter OPTIONEN ->BERICHTE unter WERBUNG auf VORBEREITUNG MAIL anwählen MAIL MERGE Maske öffnet

Mehr

Das Outlook Adressbuch exportieren

Das Outlook Adressbuch exportieren Das Outlook Adressbuch exportieren Dein Adressbuch ist dein wertvollster Besitz in Outlook. Wenn dein Computer crasht oder du auf ein anderes E-Mail-Programm wechselst, dann spart es dir enorm viel Zeit,

Mehr

Export: Schnittstelle Buchungsdaten

Export: Schnittstelle Buchungsdaten Export: Schnittstelle Buchungsdaten Der Export von Buchungsdaten gliedert sich in fünf Schritte. Hier erhalten Sie eine Anleitung, die Sie Schritt für Schritt durch den Export begleitet. 1. Schritt eins:

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei

1. Einführung. 2. Vorbereiten der Excel-Datei 1. Einführung Über den Datenimport-Assistenten im Bereich Verkauf -> E-Commerce-Bestellungen -> Webshop können Sie nicht nur Ihre Webshop-Bestellungen, sondern allgemein Vorgänge (sprich Aufträge, Lieferscheine

Mehr

Kontakte nach Excel exportieren und korrigieren Outlook

Kontakte nach Excel exportieren und korrigieren Outlook Digitale Adressbücher enthalten eine Ansammlung von mehr oder weniger konsistenten Kontaktdaten. Mal fehlt die Anrede oder der Firmenname, oft gibt es mehrere Schreibweisen, zum Beispiel für Telefonnummern

Mehr

Etiketten drucken. www.tantzky.de. Microsoft Office Word 2013. Schritt-für-Schritt Beschreibung. Folgen Sie einfach den rot umkreisten Einstellungen.

Etiketten drucken. www.tantzky.de. Microsoft Office Word 2013. Schritt-für-Schritt Beschreibung. Folgen Sie einfach den rot umkreisten Einstellungen. Etiketten Microsoft Office Word 2013 Folgen Sie einfach den rot umkreisten Einstellungen. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schritt-für-Schritt Beschreibung Bitte wenden! Einstellungen im

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel

Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten. Datenexport aus Scopevisio nach Excel Excel-Berichte aus Scopevisio-Daten Datenexport aus Scopevisio nach Excel Szenario Sie erledigen Ihre Finanzbuchhaltung mit Scopevisio und möchten mit den Finanzdaten auch Excel- Tabellen automatisch befüllen,

Mehr

Step by Step Microsoft Word 2007 Seriendruck mit SharePoint Daten

Step by Step Microsoft Word 2007 Seriendruck mit SharePoint Daten Microsoft Word 2007 Seriendruck mit Stefan Dorner, namics AG namics ag Weststrasse 3 CH 6340 Baar/ZG t [+41] 41 768 23 68 f [+41] 41 768 23 64 info@namics.com Offices in: Frankfurt, Hamburg, St. Gallen,

Mehr

EXT: Sicherheitsdatenblatt

EXT: Sicherheitsdatenblatt EXT: Sicherheitsdatenblatt Extension Key: doc_sdatenblatt Copyright 2000-2004, Peter Förger, This document is published under the Open Content License available from http://www.opencontent.org/opl.shtml

Mehr

Last-Bibliothek. Inhaltsverzeichnis

Last-Bibliothek. Inhaltsverzeichnis Last-Bibliothek Inhaltsverzeichnis Last-Bibliothek... 2 Anzeigeoptionen für Lasttabellen... 4 Lastgruppen bearbeiten... 5 Last-Tabellen bearbeiten... 6 Last - benutzerdef. Tabellen hinzufügen/bearbeiten...

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach

Implaneum GmbH. Software Lösungen. Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Implaneum GmbH Software Lösungen Implaneum GmbH, Hänferstr. 35, 77855 Achern-Mösbach Tel: (0 78 41) 50 85 0 Fax: (0 78 41) 50 85 26 email: info@implaneum.de http://www.implaneum.de FinanzProfiT Implaneum

Mehr

Klicken Sie auf Weiter und es erscheint folgender Dialog

Klicken Sie auf Weiter und es erscheint folgender Dialog Datenimport Hier wird der Import von Excel-Daten in das Programm Videka TS beschrieben. Der Import mit den Programmen Aring s AdressMogul und Aring s promptbill läuft genauso ab, wie hier beschrieben.

Mehr

Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten

Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten Outlook Kontakte Exportieren von Kontakten Sie kännen Ihre Kontakte in eine Datei exportieren, die dann in andere Anwendungen, z. B. Web-E-Mail-Clients, Excel-Tabellen oder Datenbankanwendungen, importiert

Mehr

E-Mail Postfach Migration auf Microsoft Exchange 2013 mit Microsoft Outlook 2013

E-Mail Postfach Migration auf Microsoft Exchange 2013 mit Microsoft Outlook 2013 E-Mail Postfach Migration auf Microsoft Exchange 2013 mit Microsoft Outlook 2013 Inhaltsverzeichnis 1.0 Voraussetzungen... 2 2.0 IT-Servicezentrum (ITS)... 3 2.1 IT-Servicezentrum kontaktieren... 3 2.2

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereitung. 3. Import von Firmenkunden

1. Einführung. 2. Vorbereitung. 3. Import von Firmenkunden 1. Einführung Über den Kundenimport können Sie Kundendaten aus vielen gängigen Formaten bequem in orgamax importieren, ohne diese einzeln eingeben zu müssen. In dieser Dokumentation sind verschiedene Szenarien,

Mehr

Datenbanken für Online Untersuchungen

Datenbanken für Online Untersuchungen Datenbanken für Online Untersuchungen Im vorliegenden Text wird die Verwendung einer MySQL Datenbank für Online Untersuchungen beschrieben. Es wird davon ausgegangen, dass die Untersuchung aus mehreren

Mehr

Dateimanagement in Moodle Eine Schritt-für

Dateimanagement in Moodle Eine Schritt-für Übersicht: Lehrende können Dateien in einen Moodle-Kurs hochladen, in Verzeichnissen verwalten und für Studierende zugänglich machen. Jeder Moodle-Kurs hat einen Hauptordner Dateien im Administrationsblock.

Mehr

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen.

Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung. Einen neuen Datensatz anlegen. Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Bedienungsanleitung CAD-KAS Reklamationserfassung Einen neuen Datensatz anlegen Klicken Sie auf das + Symbol, um einen neuen Datensatz anzulegen. Datensatz löschen Daten hier erfassen. Automatische Reklamationsnummer

Mehr

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook

Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Handout für die Einrichtung von Microsoft Outlook Wenn Sie schon mit Outlook arbeiten, ist der erste Schritt, die Sicherung Ihrer Daten aus Ihrem derzeitigen Outlook Profil (Dieses Profil wird in einem

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle

Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle BESCHREIBUNG: MultiBox-Schnittstelle Stand: 16.11.2013 Seite 1 von 14 Arbeiten mit der ECT-DATEV-Schnittstelle 1. Vorarbeiten Öffnen Sie Excel. Die Schnittstelle ist eine Microsoft-Excel-Mappe mit Makros.

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

Bedienerhandbuch. Modul Musik/Gesang. :: Hilfreiche Module. :: Durchdachte Tool. :: Zeitsparend. www.dievereinssoftware.ch. :: Zukunftsorientiert

Bedienerhandbuch. Modul Musik/Gesang. :: Hilfreiche Module. :: Durchdachte Tool. :: Zeitsparend. www.dievereinssoftware.ch. :: Zukunftsorientiert Modul Musik/Gesang :: Hilfreiche Module :: Durchdachte Tool :: Zeitsparend :: Zukunftsorientiert INSIEME Aus dem Hause der Curion Informatik AG Die Vereinssoftware Mehr als nur eine Mitgliederverwaltung

Mehr

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte

Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Foto Online-Datenbank Berufsfelderkundung Kurzanleitung für Lehrkräfte Kontakt Kreis Siegen-Wittgenstein Fachservice Schule Regionales Bildungsbüro Kommunale Koordinierung Koblenzer Straße 73 57072 Siegen

Mehr

E-Mail Adressen für MS-Outlook bereitstellen. applikationsunabhängige Arbeitsanleitung der Ordin AG

E-Mail Adressen für MS-Outlook bereitstellen. applikationsunabhängige Arbeitsanleitung der Ordin AG E-Mail Adressen für MS-Outlook bereitstellen applikationsunabhängige Arbeitsanleitung der Ordin AG Die in dieser Unterlage enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen

Mehr

Kurzanleitung Etikettendruck LibreOffice 4.2.x

Kurzanleitung Etikettendruck LibreOffice 4.2.x Kurzanleitung Etikettendruck LibreOffice 4.2.x Aufgabenstellung: Erzeugen von (Adress-) Etiketten in LibreOffice, formatiert zum Ausdruck auf handelsüblichen PC Drucker Voraussetzung: LibreOffice der Version

Mehr

Gorkana Datenbank: Versenden von Pressemitteilungen

Gorkana Datenbank: Versenden von Pressemitteilungen Gorkana Datenbank: Versenden von Pressemitteilungen Diese Anleitung beeinhaltet: Versand von Pressemitteilungen Empfänger auswählen E-Mail Format auswählen Erstellen von Pressemitteilungen Verwenden von

Mehr

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1

Programmneuerungen. LogiKal VERSION 7 JUNI 2010. Newsletter Version 7 Seite 1 Programmneuerungen LogiKal VERSION 7 JUNI 2010 Newsletter Version 7 Seite 1 INHALT NEUE BENUTZEROBERFLÄCHE... 4 Startseite... 4 Projektverwaltung...5 Projektcenter... 6 Elementeingabe... 7 PROJEKTVERWALTUNG...

Mehr

Treppensoftware Programme. Hilfe - 3D Plus Online. konstruieren/präsentieren

Treppensoftware Programme. Hilfe - 3D Plus Online. konstruieren/präsentieren Treppensoftware Programme Hilfe - 3D Plus Online konstruieren/präsentieren INHALT 1. Allgemeines... 3 2. Arbeitsbereich im Internet aufrufen... 4 3. Firmendaten im Internet hinterlegen... 5 4. Verwaltung

Mehr

1. Einführung. 2. Vorbereitung

1. Einführung. 2. Vorbereitung 1. Einführung Über den Artikelimport können Sie Artikel aus vielen gängigen Formaten bequem in orgamax importieren, ohne diese einzeln eingeben zu müssen. In dieser Dokumentation sind verschiedene Szenarien,

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL

KOMPRIMIERUNGS & VERSCHLÜSSELUNGS- TOOL SECRETZIP KOMPRIMIERUNGS- & VERSCHLÜSSELUNGS-Programm (nur für Windows) Das Programm ist auf dem USB Flash Drive enthalten. Bitte lesen Sie das Handbuch für den USB Flash Drive oder besuchen Sie integralmemory.com,

Mehr

a. Neuen Benutzer anlegen b. Benutzerdaten ändern c. Benutzer hinzufügen (Ist nur in der Netzwerkversion von Berichtsheft Pro möglich!

a. Neuen Benutzer anlegen b. Benutzerdaten ändern c. Benutzer hinzufügen (Ist nur in der Netzwerkversion von Berichtsheft Pro möglich! Onlinehilfe zu Berichtsheft Pro Zu Beginn Herzlich Willkommen und vielen Dank für Ihr Vertrauen beim Kauf von Berichtsheft Pro. Mit Berichtsheft Pro können Sie einfach und komfortabel Ihre Berichtshefte

Mehr

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P

Access 2010. für Windows. Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011. Automatisierung, Programmierung ACC2010P Ricardo Hernández García 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2011 Access 2010 für Windows Automatisierung, Programmierung ACC2010P 4 Access 2010 für Windows - Automatisierung, Programmierung 4 Mit

Mehr

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer

- ebook. Microsoft. Excel 2010. Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele. Edi Bauer - ebook Microsoft Excel 2010 Pivot-Tabellen Anleitung + Beispiele Edi Bauer Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Pivot-Tabelle... 6 1.1 Was ist eine Pivot-Tabelle?... 6 Datenquelle...

Mehr

ESRlight Datenexport aus E-List & Import in ESRlight. Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25

ESRlight Datenexport aus E-List & Import in ESRlight. Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25 Willkommen Version: 1.2 AG Datum: 19. Februar 2010 Industriestrasse 25 Sprache: Deutsch 8604 Volketswil Copyright 2010 AG www. Supportnummer 0900 53 26 89, erste 2 Minuten kostenlos, dann CHF 2.50/Minute

Mehr

Handbuch Datenpunktliste - Auswerte - Tools

Handbuch Datenpunktliste - Auswerte - Tools Handbuch Datenpunktliste - Auswerte - Tools zur Bearbeitung von Excel Datenpunktlisten nach VDI Norm 3814 für Saia PCD Systeme alle Rechte bei: SBC Deutschland GmbH Siemensstr. 3, 63263 Neu-Isenburg nachfolgend

Mehr

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics

Handbuch. Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Handbuch Terminverwaltungssoftware für Microsoft Windows und TomTom Telematics Systemanforderungen ab Microsoft Windows Vista Service Pack 2, Windows 7 SP 1 Microsoft.NET Framework 4.5 Full ab Microsoft

Mehr

1) EINLEITUNG. 1 2) ALLGEMEINE ANWEISUNGEN. 1 3) KONFIGURATION. 7 4) HISTORY. 8 5) HTML EDITOR. 9 6) ABONNEMENT UND KÜNDIGUNGS MANAGEMENT.

1) EINLEITUNG. 1 2) ALLGEMEINE ANWEISUNGEN. 1 3) KONFIGURATION. 7 4) HISTORY. 8 5) HTML EDITOR. 9 6) ABONNEMENT UND KÜNDIGUNGS MANAGEMENT. TABLE OF CONTENTS 1) EINLEITUNG... 1 2) ALLGEMEINE ANWEISUNGEN... 1 3) KONFIGURATION... 7 4) HISTORY... 8 5) HTML EDITOR... 9 6) ABONNEMENT UND KÜNDIGUNGS MANAGEMENT... 10 7) VERTEILERLISTE MANAGEMENT...

Mehr

Anleitung zum Einbinden von Audiodateien in OPAL-Kurse

Anleitung zum Einbinden von Audiodateien in OPAL-Kurse Anleitung zum Einbinden von Audiodateien in OPAL-Kurse Erstellen Sie wie gewohnt Ihren OPAL-Kurs. Sie haben nun 4 Möglichkeiten, um Audiodateien im Kurs anzubieten: 1. Datei in Ordner zum Download anbieten

Mehr

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26

P&P Software - Adressexport an Outlook 05/29/16 14:44:26 Adressexport an Outlook Wozu? Aus EASY können viele Daten im Excelformat ausgegeben werden. Diese Funktion kann zum Beispiel zum Export von Lieferantenadressen an Outlook genutzt werden. Hinweis Wir können

Mehr

Artikel Schnittstelle über CSV

Artikel Schnittstelle über CSV Artikel Schnittstelle über CSV Sie können Artikeldaten aus Ihrem EDV System in das NCFOX importieren, dies geschieht durch eine CSV Schnittstelle. Dies hat mehrere Vorteile: Zeitersparnis, die Karteikarte

Mehr

Anwenderhandbuch Datenübermittlung

Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Datenübermittlung Anwenderhandbuch Version 1.1 (Oktober 2009) 2 15 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einführung... 3 1. Login... 4 1.1 Persönliche Daten eingeben... 4 1.2 Passwort

Mehr

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein

Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen. 1. Datensicherung allgemein Fortbildung für Verwaltungsangestellte 29.5.2012 BS Regen 1. Datensicherung allgemein Sinnvolle Datensicherung immer auf eigenem physikalischen Datenträger (z.b. externe Festplatte über USB an Verwaltungscomputer

Mehr

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007

hyscore Sollwerte-Import Version 3.1.6, September 2007 Kurzanleitung In hyscore 3.1.6 haben wir den Import von Sollwerten für Kennzahlen wesentlich vereinfacht. Zuvor mußten alle Sollwerte, Schwellwerte und Prozentwerte für jede Kennzahl und jedes Datum in

Mehr