Gesamtverantwortung Fachbereich. Gesamtverantwortung Lehrund Studienangelegenheiten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesamtverantwortung Fachbereich. Gesamtverantwortung Lehrund Studienangelegenheiten"

Transkript

1 Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Dekanat Dekan/in Prof. Dr. Frank Hänsel Gesamtverantwortung Fachbereich Vertretung des Fachbereich innerhalb der TU (Präsidium, Senat, Dekanerunde, interne Veranstaltungen) Verantwortung Personal Verantwortung Finanzen Leitung des Fachbereichsrates Vorsitz des Finanz- und Strukturausschuss: Teilbereich Struktur Vorsitz des Promotionsauschuss Strategieentwicklung Zielvereinbarungen Begleitung von Berufungsverfahren Kontrolle über die Erfüllung der Lehrverpflichtung Bau- und Räume Aufsichts- und Weisungsrecht Interne Abstimmung mit Dekanat und GD (Jour fixe) Prodekan/in Prof. Dr. Joachim Vogt Vertretung des Dekans bei dessen Abwesenheit Vertretung des Dekans bei dessen Abwesenheit Vorsitz des Finanz- und Strukturausschuss: Teilbereich Finanzen Studiendekan/in Prof. Dr. Ralf Tenberg Gesamtverantwortung Lehrund Studienangelegenheiten Kontrolle über die Erfüllung von Prüfungsverpflichtungen Sicherung von Studierbarkeit der Studiengänge Akkreditierung/Reakkreditierung Aufsichts- und Weisungsrecht gegenüber dem Studienbüro Vorsitz Studienausschuss Vorsitz QSL-Kommission dezentral Evaluation Sonderprogramm Lehre: KIVA 3 Athenepreis für Gute Lehre Prüfungskommissionen Auwahlverfahren für Studiengangszulassungen Lehramtsdekan/in Prof. Dr. Peter Euler Verantwortung Lehrerausbildung Entwicklung Lehramtsstudiengänge Sicherung der Studierbarkeit Fachvertreter bei Sitzungen im ZfL Auswahl der Abgeordenten Studienräte

2 Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Fachbereichs-Geschäftsführung Geschäftsführung (100%) Barbara Zimmer Fachbereichsmanagement Verantwortung Administration Finanzen und -controlling Personalverwaltung und -controlling Qualitätsmanagement Fachbereichskommunikation Organisationsentwicklung und Prozessmanagement Gremienbetreuung Administration von Berufungsverfahren Promotionsverfahren Habilitationsverfahren Deutschlandstipendium EDV und IT Homepage Bau und Räume Bindeglied zwischen Präsidium-Dekanat-Instituten Dekanatssekretariat I (50%) Alexandra Ewe Assistenz der Geschäftsführung Laufende Sekretariatsarbeiten Einstellungsverfahren Administration von Promotionsverfahren Organisation und Durchführung von Veranstaltungen Erstellung von Präsentationen Aktualisierung der Homepage Dekanatssekretariat II (75%) Thomas Ningler Sachbearbeitung Studentische Hilfskräfte Lehraufträge Einkauf Rechnungsabwicklung, Inventarisierung IT Administration (HiWi 40 Std./Mon.) Tim Kilian EDV IT Website Betreuung der Dekanatssrechner, der Software sowie der Peripheriegeräte First-Level-Support die Mitarbeiter/innen des Dekanats und Studienbüro Softwarelizenzverwaltung Dekanat Kommunikation mit den Mitarbeitern des HRZ Administration der FB-Sharepoints Administration der Fachbereichshomepage

3 Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Studienbüro Leitung Studienbüro (100%) Zoé Zimmermann Leitung Studienbüro Qualitätsmanagement Konzeption und Implementierung von Prozessen im Studienbüro Kommunikation zwischen Studienbüro und Studiendekan_in/Dekanat/Geschäftsführung Kommunikation zwischen Studienbüro und inneruniversitärer Einrichtungen, sowie außeruniversitärer Institutionen Zusammenarbeit mit TUCaN-Team zur Weiterentwicklung Stellungnahme bei Widerspruchsverfahren, Anträgen, Exmatrikulationsverfahren, Beratung der Prüfungskommissionen und GD Beschwerdemanagement Personalverantwortung für die Prüfungsmangement, Raumplanung Studienkoordination und Lehrveranstaltungsmangement 3 x (50%) Bärbel Kühner-Stier Regine Angert Christine Petrovic Studienkoordination Allg. Pädaogigk und Berufspädgogik Studienkoordination Psychologie Studienkoordination Sportwissenschaft Studienkoordination Lehr- und Prüfungsorganisation Abbildung des konkreten Lehrangebots in TUCaN Qualitätssicherung Lehr- und Prüfungsangebot in TUCaN Kommunikation zwischen Studienbüro und Institut Beratung der Lehrenden Anerkennungsempfehlungen Beratung von Studierenden in Problemfällen Mitwirkung Studiengangsentwicklung Abbildung der Studiengänge in TUCaN (Modellierung) Prüfungsmanagement (50%) Heiko Söker Prüfungsmanagement Prüfungsverwaltung von Diplom- und Magisterstudiengängen, zunehmenden auch von Bachelor- und Masterstudiengängen, sowie LaG Beratung der Studierenden bei Anmeldeschwierigkeiten in TUCaN Prüfungskommissionsbeschlüsse umsetzen Verbuchung der Diplom- und Magisterabschlüssen in TUCaN

4 Prüfungsmanagement (87,5%) Frauke Unterschütz Prüfungsmanagement Prüfungsverwaltung Bachelor- und Masterstudiengänge und LaG Prüfungsmanagement in TUCaN Module bei Studiengangwechsel umhängen Prüfungsordnungs-Wechsel Beratung der Studierenden Anmeldeschwierigkeiten in TUCaN Prüfungskommissionsbeschlüsse umsetzen Formblatt 5 (Bafög) bearbeiten Bearbeiten von Formularen für interne und externe Intitutionen bei Studiengangswechsel oder -bewerbungen Raummanagement, stellvertretend Raummanagement Attestwesen/Doppelt-Trippel5 (62,5% befristet) N.N. Raummanagement Attestwesen/Doppelt-Trippel5 Raumbuchungen zentrale Räume Bearbeitung von Attesten Bearbeitung von Doppel/Trippel5 KIVA-Koordination (50%) N.N. Interdisziplinäre Lehre und Studienprojekte Koordination, Planung und Organisation von Studienprojekten mit interdisziplinärer Ausrichtung Koordination fachbereichsübergreifender Lehrangebote Ansprechpartner zur Organisation interdisziplinärer Lehre KIVA-Koordination (50%) N.N. Auslandskooperation Koordination und Verstärkung der Auslandskooperationen Erasmusberatung am Fachbereich Beratung bezüglich internationaler Studienaustauschprogramme

5 Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Sonstige Auslandsbeauftragte Prof. Dr. Petra Grell Prof. Dr. Wolfgang Ellermeier Allg. Pädagogik/Berufspädagogik Psychologie Kontaktperson Erasmus-Studierende, DAAD, Anerkennung von Studienleistungen Prof. Dr. Franz Bockrath Sportwissenschaft Internationalisierungskoordinatorin Prof. Dr. Petra Grell Allg. Pädagogik/Berufspädagogik Umsetzung und Weiterentwicklung der Internationalisierungsstrategie der TU Darmstadt im Fachbereich FB-Gleichstellungsbeauftragte Antje Biertümpel Katrin Hoffmann Julia Kornmann Christine Winkler Gesamtfachbereich Durchführung von Workshops zur Gendersensibilisierung und Frauenförderung Durchführung von Vernetzungstreffen Förderung der Geschlechtergleichstellung Strategische Entwicklungsplanung - Entwicklung und Abstimmung des Gleichstellungskonzepts des Fachbereichs Mitlgied in der Frauenfördermittelkommission Beratendes Mitglied in Fachbereichsrat, Berufungskommissionen, bei Einstellungsverfahren FB-Gleichstellungsteam Antje Biertümpel Katrin Hoffmann Florian Klenk Julia Kornmann Christine Winkler Christian Wolf Gesamtfachbereich Sicherheitsreferent/in Dr. Olga Zitzelsberger Diebert Schöberl Gesamtfachbereich Ansprechpartner für: Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen Möglichkeiten der Gesundheitsvorsorge Fragen zu Arbeitssicherheit und Umweltschutz

6 Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Gremien und Ausschüsse Gremium Leitung Mitglieder 10/2013 bis 9/2015 Aufgaben Fachbereichsrat Dekan Prof. Frank Hänsel Professoren/Professorinnen: Franz Bockrath Wolfgang Ellermeier Peter Euler Frank Hänsel Ralf Tenberg Joachim Vogt Josef Wiemeyer Biergit Ziegler Ralf Galuske (FB 10) 3 Studierende: Dr. Udo Keil Dr. Olga Zitzelsberger ATM: Zoé Zimmermann Mittelverteilung Erlass von Prüfungs- und Studienordnungen Vorschläge für Einrichtung/Aufhebung von Studiengängen Entwicklungsplanung Zielvereinbarungen mit dem Präsidium Berufungsvorschlag bei Berufungsverfahren Entscheidung über Habilitationen, PD, Apl.-Professuren, Honorarprofessuren Vorschläge zur Einrichtung/Aufhebung von wissenschaftlichen Einrichtungen Abstimmung von Forschungssemestern Einsetzen von Fachbereichsausschüssen und -kommissionen Entscheidung über Empfehlungen aus den Ausschüssen und Kommissionen Einsetzen von Prüfungskommissionen Einsetzen von Berufungskommissionen Freigabe und Abstimmung über Stellenausschreibungen von Vertretungs-/Gastprofessuren, Wiss. Mitarbeitern (Landesstellen) Finanz- und Strukturausschuss Dekan Prof. Frank Hänsel (Struktur) Prodekan Prof. Joachim Vogt (Finanzen) Professoren/Professorinnen: Frank Hänsel Joachim Vogt Franz Bockrath Birgit Ziegler 1 Studierende/r: Dr. Udo Keil Dr. Olga Zitzelsberger ATM: Anja Spangenberg Strukturüberlegungen Zielvereinbarungen Fachbereichs-Workshop MIR-Modell Mittelverteilung

7 Studienaussschuss Studiendekan Prof. Ralf Tenberg Professoren/Professorinnen: Ralf Tenberg Wolfgang Ellermeier Josef Wiemeyer 3 Studierende: Nadine Balzter Dietbert Schöberl Sabine Ogrin Sicherung der Studierbarkeit der Studiengänge und Qaulitätssicherung durch "Grundsätze für gute Lehre" Vorbereitungen und Stellungnahmen zu allen Studienangelenheiten des Fachbereichs, die auf Senatsebene entschieden werden (z.b. neue Studiengänge/Studiengangsänderungen) Vorbereitung von Akkreditierung und Reakkreditierung Reihung der dezentralen QSL-Anträge Auswahl des Fachbereichspreises Athene-Preis für Gute Lehre Vorschläge zur Kapazitätsberechung Promotionsausschuss Dekan Prof. Frank Hänsel Professoren/Professorinnen: Petra Grell Wolfgang Ellemeier Michela Schröder-Abé 1Studierende/r, beratend: Dr. Thomas Damberger Annahme von Doktoranden/Doktorandinnen Einleitung von Promotionsverfahren Eignungsfeststellungsverfahren Bestimmung der Referenten und Prüfer/innen Plagiatsverfahren Besondere Bestimmungen zur Promotionsordnung QSL-Mittelkommission Studiendekan Prof. Ralf Tenberg Professoren/Professorinnen: Peter Euler Ralf Tenberg 3 Studierende: Sonja Frey ATM: Barbara Zimmer Beurteilung und Beschlussfassung über die Anträge Verteilung der dezentralen QSL-Mittel Controlling über die verausgabten Mittel

8 Frauenfördermittelkommission Prof. Birgit Ziegler Professorin: Birgit Ziegler Christine Winkler (WM Päd) Julia Kornmann (WM Sport) Sabine Ortler (ATM Psy) 1 Studierende 1 Gleichstellungsbeauftragte Kriterienfestlegung für Anträge Beurteilung und Beschlussfassung über die Anträge Raumkommission Dekan Prof. Frank Hänsel Professoren/Professorinnen: Frank Hänsel Ralf Tenberg JoachimVogt Josef Wiemeyer 1 Studierende/r: Dietbert Schöberl ATM: Barbara Zimmer Dezernat V: Keil, Dingeldein GD aller Institute Bau- und Raumangelegenheiten des Fachbereichs

9 Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Institute Geschäftsführender Direktor/ Geschäftsführende Direktorin Prof. Dr. Petra Grell (Apäd/Bpäd) Prof. Dr. Wolfgang Ellermeier (Psychologie) Prof. Dr. Andre Seyfarth (Sportwissenschaft) Geschäftsführung des Instituts Einhaltung des Dienstwegs Einberufen von Direktorien Leitung des Direktoriums Umsetzung von Beschlüssen Institutsfinanzen Lehraufträge Bindeglied zwischen Dekanat-Institut Fachgebiete alle Professoren/ alle Professorinnen Leitung des Fachgebiets Personalverantwortung Forschung Lehre Drittmitteleinwerbung Drittmittelverwaltung (Psychologie und Sportwissenschaft) Sekretariate alle Sekretariats- und Verwaltungsaufgaben Führen der Urlaubdatei/-kartei Krank-/Gesundmeldungen Vorbereitung von Einstellungsverfahren HiWi-Verträge für das Dekanat Korrespondenz Postein-/ausgang Rechnungsbearbeitung -prüfung Organisation von Dienstreisen Reisekostenabrechung Verwaltung der Fachgebietsmittel Bestellwesen und Inventarisierung Schlüsselverwaltung Exkursionen - Planung, Abrechnung Tagungsorganisation Drittmittelverwaltung (Pädgogik)

Gesamtverantwortung Fachbereich. Gesamtverantwortung Lehrund Studienangelegenheiten

Gesamtverantwortung Fachbereich. Gesamtverantwortung Lehrund Studienangelegenheiten Verwaltungsstrukturen FB Humanwissenschaften - Dekanat Dekan/in Prof. Dr. Frank Hänsel 01.10.2011-30.09.2017 Gesamtverantwortung Fachbereich Vertretung des Fachbereich innerhalb der TU (Präsidium, Senat,

Mehr

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen

Mitteilungen der Justus-Liebig-Universität Gießen Der Präsident Mitteilungen der 15.10.2000 2.10.04 Nr. 1 Kooperation Evangelische Theologie Gießen - Präsident Zustimmung EKHN Zustimmung HMWK Vereinbarung 11.02.2000 03.05.2000 04.05.2000 Vereinbarung

Mehr

Technischen Universität Darmstadt / Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie - Organisation Prof. Dr.-Ing. H. J. Linke

Technischen Universität Darmstadt / Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie - Organisation Prof. Dr.-Ing. H. J. Linke Technischen Universität Darmstadt / Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie - Organisation Prof. Dr.-Ing. H. J. Linke 24. Mai 2011 FB 13 Dekan Prof. Dr.-Ing. Hans Joachim Linke 1 Organigramm der Technischen

Mehr

Institutionelle Evaluation des Qualitätsmanagements in Lehre und Studium

Institutionelle Evaluation des Qualitätsmanagements in Lehre und Studium Institutionelle Evaluation des Qualitätsmanagements in Lehre und Studium Pilotprojekt ZEvA Niedersachsen Technische Universität Braunschweig Einbindung Ziele Kriterien Vorüberlegungen und Einbindung in

Mehr

Kunst akademie Düsseldorf

Kunst akademie Düsseldorf Kunst akademie Düsseldorf AMTLICHE MITTEILUNGEN INHALT Ordnung für die Besetzung von Professorenstellen an der Kunstakademie Düsseldorf Nr. 29 Düsseldorf, den 11. Dezember 2013 DIE REKTORIN der Kunstakademie

Mehr

Organisation und Verwaltung im Fachbereich Musik

Organisation und Verwaltung im Fachbereich Musik Organisation und Verwaltung im Fachbereich Musik Hochschule für Künste Bremen > Dechanatstr. 13-15 > 28195 Bremen > www.hfk-bremen.de Liebe Studierende und Lehrkräfte, wir wollen Sie ausführlich darüber

Mehr

Satzung der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg vom 16. Juni 2014

Satzung der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg vom 16. Juni 2014 Satzung der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg vom 16. Juni 2014 Das Präsidium der Universität Hamburg hat am 16.Juni 2014 gemäß 108 Abs. 1 Satz 3 des Hamburgischen Hochschulgesetzes

Mehr

Grundordnung der. Frankfurt School of Finance & Management. vom 27. November 2007

Grundordnung der. Frankfurt School of Finance & Management. vom 27. November 2007 Grundordnung der Frankfurt School of Finance & Management vom 27. November 2007 geändert durch die Gesellschafterversammlung der Frankfurt School of Finance & Management ggmbh am 23. April 2008, am 30.

Mehr

Hier werden Beschlüsse für den Senat vorbereitet, die das Studium und die Lehre betreffen.

Hier werden Beschlüsse für den Senat vorbereitet, die das Studium und die Lehre betreffen. 5.1 Studienausschuss Hier werden Beschlüsse für den Senat vorbereitet, die das Studium und die Lehre betreffen. Koordinierung von Lehr- und Studienangelegenheiten z. B. Prüfungsordnungen, Studienordnungen,

Mehr

Zwei Fusionen: Transformation der FHW Berlin. Prof. Dr. Franz Herbert Rieger Rektor der FHW Berlin

Zwei Fusionen: Transformation der FHW Berlin. Prof. Dr. Franz Herbert Rieger Rektor der FHW Berlin Zwei Fusionen: Transformation der FHW Berlin Prof. Dr. Franz Herbert Rieger Rektor der FHW Berlin Beteiligte Einrichtungen Schritt 1: Oktober 2003 3.000 Studierende 64 Professoren 50 Mitarbeiter 1.500

Mehr

Das Qualitätsmanagementsystem der Hochschule der Medien in Stuttgart

Das Qualitätsmanagementsystem der Hochschule der Medien in Stuttgart Das Qualitätsmanagementsystem der Hochschule der Medien in Stuttgart Dr. Luz-Maria Linder Treffen des Arbeitskreises der QM-Stabsstellen an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg

Mehr

Satzung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) der Universität Hildesheim

Satzung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) der Universität Hildesheim Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 77 Nr. 9 / 2013 (28.08.2013) - Seite 3 - Satzung des Zentrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB) der Universität Hildesheim Der Senat der Universität

Mehr

Geschäftsverteilungsplan

Geschäftsverteilungsplan Geschäftsstelle des Präsidiums Stand 12.04.2016 Universitätsleitung Präsident Vizepräsidentin für Lehre und Diversity Vizepräsidentin für Studium und Lehre Vizepräsident für Forschung und Wissenschaftlichen

Mehr

Qualitätssatzung (Satzung) der Fachhochschule Kiel

Qualitätssatzung (Satzung) der Fachhochschule Kiel Qualitätssatzung (Satzung) der Fachhochschule Kiel Aufgrund 5 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen und das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (Hochschulgesetz - HSG) in der Fassung der Bekanntmachung

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 10/14 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 247 8. Mai 2014 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Satzung für das Zentralinstitut Berliner Institut für Akademische Weiterbildung der HTW Berlin

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 06/04 Inhalt Seite Satzung zur gemeinsamen Durchführung des 43 konsekutiven Bachelor- und Masterstudiengangs Facility Management der FHTW Berlin und TFH Berlin Fachhochschule

Mehr

Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen

Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen Hannah Leichsenring 27.11.06 CHE - unabhängig, kreativ und umsetzungsorientiert Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen emails und Mailings an ca. 2.000

Mehr

Satzung des Stuttgarter Zentrums für Simulationswissenschaften der Universität Stuttgart

Satzung des Stuttgarter Zentrums für Simulationswissenschaften der Universität Stuttgart Satzung des Stuttgarter Zentrums für Simulationswissenschaften der Universität Stuttgart Vom 2. Juni 2015 Gemäß den 8 Abs. 5 und 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 10 des Landeshochschulgesetzes (LHG) in der Fassung

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Kleve, 9.2.2015 Laufende Nummer: 1/2015 Fakultätsordnung der Fakultät Life Sciences Herausgegeben von der Präsidentin Marie-Curie-Straße 1, 47533 Kleve Fakultätsordnung der Fakultät

Mehr

Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften. und Sportwissenschaft zu den Allgemeinen Bestimmungen. Universität Darmstadt

Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften. und Sportwissenschaft zu den Allgemeinen Bestimmungen. Universität Darmstadt Besondere Bestimmungen des Fachbereichs Humanwissenschaften Erziehungswissenschaften, Psychologie und Sportwissenschaft zu den Allgemeinen Bestimmungen der Promotionsordnung der Technischen Universität

Mehr

Grundordnung der. Frankfurt School of Finance & Management. vom 27. November 2007

Grundordnung der. Frankfurt School of Finance & Management. vom 27. November 2007 Grundordnung der Frankfurt School of Finance & Management vom 27. November 2007 geändert durch die Gesellschafterversammlung der Frankfurt School of Finance & Management ggmbh am 23. April 2008, am 30.

Mehr

Verwaltungs- und Benutzungsordnung. für die Sozialforschungsstelle der Universität Dortmund (sfs)

Verwaltungs- und Benutzungsordnung. für die Sozialforschungsstelle der Universität Dortmund (sfs) Nr. 10/2007 Seite 1 Verwaltungs- und Benutzungsordnung für die Sozialforschungsstelle der Universität Dortmund (sfs) 1 Rechtsstellung 2 Aufgaben 3 Mitglieder 4 Organe der sfs 5 Vorstand 6 Forschungsrat

Mehr

QM-System und Interne Akkreditierung an der HfWU Nürtingen-Geislingen

QM-System und Interne Akkreditierung an der HfWU Nürtingen-Geislingen Veranstaltung an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg 15. Juni 2016 QM-System und Interne Akkreditierung an der HfWU Nürtingen-Geislingen Dipl.-Kffr. Isabella Friege Hochschule für Wirtschaft und Umwelt

Mehr

Effekte von Institutionellen Evaluationen auf Strukturveränderungen von Wissenschaftsorganisationen am Beispiel der TU Darmstadt. Dr.

Effekte von Institutionellen Evaluationen auf Strukturveränderungen von Wissenschaftsorganisationen am Beispiel der TU Darmstadt. Dr. Effekte von Institutionellen Evaluationen auf Strukturveränderungen von Wissenschaftsorganisationen am Beispiel der TU Darmstadt Dr. Tina Klug Agenda 1. Einführung Institutionelle Evaluationen in Deutschland

Mehr

Die FHW Berlin - Modell für die Integration der Berufsakademien in die Fachhochschulen. Prof. Dr. Franz Herbert Rieger, Rektor der FHW Berlin

Die FHW Berlin - Modell für die Integration der Berufsakademien in die Fachhochschulen. Prof. Dr. Franz Herbert Rieger, Rektor der FHW Berlin Die FHW Berlin - Modell für die Integration der Berufsakademien in die Fachhochschulen Prof. Dr. Franz Herbert Rieger, Rektor der FHW Berlin Fußzeile 1 Beteiligte Einrichtungen Stand: 1. Oktober 2003 3.000

Mehr

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin

Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Mitteilungsblatt der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Nr. 5/2008 vom 22. Februar 2008 Neufassung der Satzung zur Feststellung der Voraussetzungen für die Gewährung besonderer Leistungsbezüge Mitteilungsblatt

Mehr

Infotag Zentrale Services Personalabteilung

Infotag Zentrale Services Personalabteilung Infotag Zentrale Services Personalabteilung Personalabteilung Leiterin Frau Krella Servicegruppe Personal Leiterin Frau Bruns Servicegruppe Berufungen Leiterin Frau Demling Servicegruppe Lehraufträge /

Mehr

Qualitätsmanagement an der (UDE) - Ein integriertes System der Qualitäts- und Strategieentwicklung Simone Gruber und Petra Pistor Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) Netzwerkplenum des

Mehr

Technische Universität Darmstadt

Technische Universität Darmstadt Technische Universität Darmstadt CHE-Forum Tenure track Erfahrungen und Konzepte, 18. Juni 2013 Von der Strategie zur operativen Umsetzung Tenure track an der TU Darmstadt Dr. Waltraud Sennebogen / Karl

Mehr

Infotag Zentrale Services Personalabteilung

Infotag Zentrale Services Personalabteilung Infotag Zentrale Services Personalabteilung Organigramm der Hauptabteilung I - Ressourcen Adobe Acrobat Document I. Servicegruppe Personal Wir beraten und unterstützen Sie bei Fragen zum Thema Einstellung

Mehr

Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen

Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen Christian Berthold / Hannah Leichsenring CHE - unabhängig, kreativ und umsetzungsorientiert Befragung von Fakultätsgeschäftsführer/innen E-Mails und Mailings

Mehr

Reibungslose Geschäftsprozesse im Personalmanagement an der FH. CHE, 19.11.09, Kassel

Reibungslose Geschäftsprozesse im Personalmanagement an der FH. CHE, 19.11.09, Kassel Reibungslose Geschäftsprozesse im Personalmanagement an der FH CHE, 19.11.09, Kassel Prof. XYFachhochschule Osnabrück, Fakultät A & L, 2. Juni 2006 Prof. XYFachhochschule Osnabrück, Fakultät A & L, 2.

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 179. Änderung zum Prüfungsausschuss. für die Studiengänge:

Mitteilungsblatt Nr. 179. Änderung zum Prüfungsausschuss. für die Studiengänge: Änderung zum Prüfungsausschuss für die Studiengänge:, Informatik (Diplom, Bachelor und Master), Wirtschaftsingenieurwesen (Diplom, Bachelor und Master), Maschinenbau (Diplom, Bachelor und Master), Elektrotechnik

Mehr

Rahmenqualitätssatzung der Universität zu Lübeck vom 9. Dezember 2015

Rahmenqualitätssatzung der Universität zu Lübeck vom 9. Dezember 2015 Rahmenqualitätssatzung der Universität zu Lübeck vom 9. Dezember 2015 Tag der Bekanntmachung im NBl. HS MSGWG Schl.-H.: 28.12.2015, S. 157 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite der Universität zu

Mehr

Richtlinien zur Verwendung von Studienzuschüssen Selbstverpflichtung der studentischen Vertreter in den Studienzuschusskommissionen

Richtlinien zur Verwendung von Studienzuschüssen Selbstverpflichtung der studentischen Vertreter in den Studienzuschusskommissionen UNIVERSITÄT BAYREUTH Richtlinien zur Verwendung von Studienzuschüssen Selbstverpflichtung der studentischen Vertreter in den Studienzuschusskommissionen 22.01.2014 I. ALLGEMEINES Nach Art. 5a BayHSchG

Mehr

Ordnung des Betriebswirtschaftlichen Instituts Gummersbach (BIG) der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln

Ordnung des Betriebswirtschaftlichen Instituts Gummersbach (BIG) der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln Ordnung des Betriebswirtschaftlichen Instituts Gummersbach (BIG) der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln vom 9.3.2004 Auf der Grundlage der 13 bis 15 der Fakultätsordnung

Mehr

Technische Universität Dresden. Grundsätze des Qualitätsmanagementsystems für Studium und Lehre

Technische Universität Dresden. Grundsätze des Qualitätsmanagementsystems für Studium und Lehre Technische Universität Dresden Grundsätze des Qualitätsmanagementsystems für Studium und Lehre Vom 11.03.2014 Auf der Grundlage der Evaluationsordnung der TU Dresden vom 30.03.2011 hat der Senat am 12.02.2014

Mehr

Fakultätsordnung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn vom 4. Juni 2014

Fakultätsordnung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn vom 4. Juni 2014 1 Fakultätsordnung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn vom 4. Juni 2014 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 26 Abs. 3 Satz 2 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen

Mehr

Schließung des Diplomstudiengangs Soziologie

Schließung des Diplomstudiengangs Soziologie Schließung des Diplomstudiengangs Soziologie Informationsveranstaltung des Fachbereichs 02 01. Juli 2015 Fachbereich 02 PD Dr. Björn Egner im Auftrag der Studiendekanin studiendekan@gugw.tu-darmstadt.de

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Nr. 07/2014 (12. Juni 2014)

Amtliche Bekanntmachungen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Nr. 07/2014 (12. Juni 2014) Herausgeber: Duale Hochschule Baden-Württemberg Präsidium Friedrichstraße 14, 70174 Stuttgart Amtliche Bekanntmachungen der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Nr. 07/2014 (12. Juni 2014) Dritte Satzung

Mehr

Evaluationsordnung der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz

Evaluationsordnung der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz Evaluationsordnung der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz Aufgrund des 5 Abs. 2 Satz 1 i.v.m. 2 Abs. 3 Nr. 4 des Verwaltungsfachhochschulgesetzes (VFHG) vom 2. Juni 1981 (GVBl. S. 105),

Mehr

Ordnung der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln vom 02.10.2002

Ordnung der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln vom 02.10.2002 Ordnung der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln vom 02.10.2002 Die Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften gibt sich auf Grund 2 Abs. 4 Satz 1 in Verbindung

Mehr

Dezernat I Finanzen, Personal und Recht Sachgebiet Aufgaben Zuständig/ Vertretung Grundsatzangelegenheiten der Abteilungen 4-5 Jutta Saphörster

Dezernat I Finanzen, Personal und Recht Sachgebiet Aufgaben Zuständig/ Vertretung Grundsatzangelegenheiten der Abteilungen 4-5 Jutta Saphörster Dezernat I Finanzen, Personal und Recht Grundsatzangelegenheiten der Abteilungen 1-3 Grundsatzangelegenheiten der Abteilungen 4-5 Jochen Drescher Jochen Drescher Elke Steingräber Abteilung 1: Haushalt

Mehr

Martin Jungwirth Universität Hamburg Zentrum für Lehrerbildung www.zlh-hamburg.de E-Mail: martin.jungwirth@verw.uni-hamburg.de

Martin Jungwirth Universität Hamburg Zentrum für Lehrerbildung www.zlh-hamburg.de E-Mail: martin.jungwirth@verw.uni-hamburg.de 1 Reform der Lehrerausbildung in Hamburg: Strukturelle, organisatorische und inhaltliche Herausforderungen zwischen Anspruch und Wirklichkeit ein erster Zwischenbericht Martin Jungwirth Universität Hamburg

Mehr

Überblick TFH Berlin

Überblick TFH Berlin Überblick TFH Berlin Vorstellung TFH Qualitätsmanagement an der TFH Qualitätssicherung an Hochschulen Mitwirkende Strukturierung Qualitätssicherung mit Genderkompetenz Prof. Dr. M. Gross 27.Mai 2005 1

Mehr

Protokoll der 2. Sitzung des Fakultätsrates am 02.12.2011

Protokoll der 2. Sitzung des Fakultätsrates am 02.12.2011 DER VORSITZENDE DES FAKULTÄTSRATES Prof. Dr. Rüdiger Dragendorf FAKULTÄT 3 FAKULTÄT FÜR WIRTSCHAFTS- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN, MUSIKPÄDAGOGIK fr 02-2011 protokoll.docx Protokoll der 2. Sitzung des Fakultätsrates

Mehr

Organigramm Stand: 13.05.2014

Organigramm Stand: 13.05.2014 Assistenz Organigramm Stand: 13.05.2014 EDV/IT Personal Beratung in Personalfragen Finanzen / Unternehmenscontrolling Finanzmanagement Kitas Unternehmensservice/ Allgem. Verwaltung/ ADM/Immobilien/Bau

Mehr

Grundordnung der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg

Grundordnung der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg University of Applied Sciences Grundordnung der Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg vom 15.03.2007 Vorwort Die Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ist eine vom Land getragene, rechtsfähige

Mehr

Zahlen und Fakten. Studierende gesamt 5745 Professuren 166. Studierende Furtwangen 3184 Lehrbeauftragte 277. Studierende Villingen- Schwenningen

Zahlen und Fakten. Studierende gesamt 5745 Professuren 166. Studierende Furtwangen 3184 Lehrbeauftragte 277. Studierende Villingen- Schwenningen Forum 2: Institutionelle Einbindung des QM-Systems in die Hochschule Furtwangen Definition von Schnittstellen zwischen zentralen und dezentralen Stellen 14. Jahrestagung des Arbeitskreises Evaluation und

Mehr

Evaluationsordnung (Satzung) der Fachhochschule Kiel

Evaluationsordnung (Satzung) der Fachhochschule Kiel Evaluationsordnung (Satzung) der Fachhochschule Kiel Aufgrund des 6 des Hochschulgesetzes (HSG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 4. Mai 2000 (GVOBl. Schl.-H. S. 416), zuletzt geändert durch Gesetz

Mehr

Richtlinie zur Verwendung der Studienqualitätsmittel an der Universität Hildesheim

Richtlinie zur Verwendung der Studienqualitätsmittel an der Universität Hildesheim Verkündungsblatt der Universität Hildesheim - Heft 88 - Nr. 08 / 2014 (17.07.2014) - Seite 13 - Richtlinie zur Verwendung der Studienqualitätsmittel an der Universität Hildesheim Aufgrund von 41 Abs. 2

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Nr. 28 I ausgegeben am 21. Mai 2014 Neubekanntmachung der Rahmenbestimmungen der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe für die Bachelor- und Masterstudiengänge vom 11. April 2012,

Mehr

Prozessanalyse und Prozessoptimierun Agenda

Prozessanalyse und Prozessoptimierun Agenda Prozessanalyse und Prozessoptimierung Beispiele an der Universität Hildesheim Benjamin Ditzel Stiftung Universität Hildesheim Netzwerk Organisationsentwicklung g 14. Dezember 2009 Agenda Stiftung Universität

Mehr

QM-Konzept FB 5, Universität Bremen 27. April 2016. Qualitätsmanagement in den Fachbereichen Fachbereich 05

QM-Konzept FB 5, Universität Bremen 27. April 2016. Qualitätsmanagement in den Fachbereichen Fachbereich 05 Qualitätsmanagement in den Fachbereichen Fachbereich 05 Der Fachbereich 5 beschließt gemäß 87 Satz 1 Nr. 6 BremHG im Rahmen des zentralen Qualitätsmanagements der Universität Bremen folgendes Konzept:

Mehr

Berufungs- und Anstellungsreglement. der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel)

Berufungs- und Anstellungsreglement. der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel) Berufungs- und Anstellungsreglement der Staatsunabhängigen Theologischen Hochschule Basel (STH Basel) Riehen,. April 0 STH Basel Statut /6 Inhaltsverzeichnis. Geltungsbereich und allgemeine Grundsätze....

Mehr

Qualitätssicherung an der FH Dortmund

Qualitätssicherung an der FH Dortmund Dr. Werner Link, Querschnittsaufgabe Evaluation 1 Inhalt: Kurz-Vorstellung der Fachhochschule Dortmund QS an der FH Dortmund eine Übersicht Die vier Säulen der Qualitätssicherung in Lehre und Studium Fragestellungen

Mehr

Teach and Talk. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 28.10.2015. Systemakkreditierung Ein Praxisbeispiel

Teach and Talk. Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 28.10.2015. Systemakkreditierung Ein Praxisbeispiel Teach and Talk Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg 28.10.2015 Systemakkreditierung Ein Praxisbeispiel Britta Sattler Stabsstelle Qualitätsmanagement Agenda 1. Technische Universität Ilmenau - Kurzportrait

Mehr

Berufungsordnung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (BerufungsO) Vom 10.04.2014

Berufungsordnung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (BerufungsO) Vom 10.04.2014 Berufungsordnung der Hochschule für Bildende Künste Dresden (BerufungsO) Vom 10.04.2014 Auf der Grundlage der 54 Abs. 3 S. 2, 59 Abs. 3, 60 Abs. 5 S. 2 und 69 Abs. 2 des Gesetzes über die Freiheit der

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN F a k u l t ä t II MATHEMATIK und NATURWISSENSCHAFTEN Verwaltung - Sekr. MA 4-1

TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN F a k u l t ä t II MATHEMATIK und NATURWISSENSCHAFTEN Verwaltung - Sekr. MA 4-1 1 TECHNISCHE UNIVERSITÄT BERLIN F a k u l t ä t II MATHEMATIK und NATURWISSENSCHAFTEN Verwaltung - Sekr. MA 4-1 10623 Berlin, den 18.07.02 Straße des 17. Juni 136 Tel: (030) 314-23759 Fax: (030) 314-21754

Mehr

Mitteilungen der Technischen Universität Clausthal - Amtliches Verkündungsblatt

Mitteilungen der Technischen Universität Clausthal - Amtliches Verkündungsblatt Mitteilungen der Technischen Universität Clausthal - Amtliches Verkündungsblatt Nr. 1 Jahrgang 2011 13. Januar 2011 INHALT Tag Seite 02.09.2010 Einrichtung des Bachelor-Studiengangs Rohstoff-Geowissenschaften

Mehr

Effekte von Institutionellen Evaluationen auf Strukturveränderungen von Wissenschaftsorganisationen. Dr. Tina Klug

Effekte von Institutionellen Evaluationen auf Strukturveränderungen von Wissenschaftsorganisationen. Dr. Tina Klug Effekte von Institutionellen Evaluationen auf Strukturveränderungen von Wissenschaftsorganisationen Dr. Tina Klug Agenda 1. Einführung Institutionelle Evaluationen in Deutschland Technische Universität

Mehr

Fakultätsordnung. der Fakultät. Informatik/Mathematik. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences.

Fakultätsordnung. der Fakultät. Informatik/Mathematik. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences. Fakultät Informatik/Mathematik Fakultätsordnung der Fakultät Informatik/Mathematik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences vom 17.04.2015 Aufgrund von 13 Abs.

Mehr

Grundordnung der Universität Potsdam (GrundO) Vom 17. Dezember 2009. Artikel 1. Mitglieder und Angehörige der Universität

Grundordnung der Universität Potsdam (GrundO) Vom 17. Dezember 2009. Artikel 1. Mitglieder und Angehörige der Universität Grundordnung der Universität Potsdam (GrundO) Vom 17. Dezember 2009 Der Senat der Universität Potsdam hat gemäß 5 Abs. 1 i.v.m. 62 Abs. 2 Nr. 1 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) vom 18. Dezember

Mehr

Satzung zur Organisation und Nutzung des gemeinsamen Instituts für Medizintechnologie der Universität Heidelberg und der Hochschule Mannheim

Satzung zur Organisation und Nutzung des gemeinsamen Instituts für Medizintechnologie der Universität Heidelberg und der Hochschule Mannheim Seite 529 Satzung zur Organisation und Nutzung des gemeinsamen Instituts für Medizintechnologie der Universität Heidelberg und der Hochschule Mannheim Zur Verbesserung ihrer Zusammenarbeit und zur gemeinsamen

Mehr

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI)

Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Studienaufbau Master of Science Umweltingenieurwissenschaften (UI) Gliederung 1. Begrüßung und Vorstellung AG PEK 2. Fachbereich 13 3. Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften (M.Sc. UI) Ziele des Masterstudiums

Mehr

Einrichtung neuer Studiengänge

Einrichtung neuer Studiengänge Referat L 1 neuer Studiengänge Rahmenvorgaben für die dezentralen fakultäts- und fachbereichsspezifischen Prozesse Der Prozess eines neuen s an FAU gliet sich in zwei Verfahrensschritte. Im ersten Schritt,

Mehr

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Mit Change Management zu Qualitätsmanagement

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Mit Change Management zu Qualitätsmanagement Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann. Mit Change Management zu Qualitätsmanagement Prof. Dr. Ute von Lojewski, Präsidentin Dr. Annika Boentert, QM-Koordinatorin HRK, Heinz-Nixdorf-Stiftung,

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 80 Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S.

Mehr

Qualitätsmanagement an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Treffen der Qualitätsmanagementbeauftragten

Qualitätsmanagement an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Treffen der Qualitätsmanagementbeauftragten Oldenburg, 05.06.2013 Qualitätsmanagement an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Treffen der Qualitätsmanagementbeauftragten (1) Aktuelles Konzept (2) Stand der Teilprojekte Tops des heutigen

Mehr

Allgemeine Evaluationsordnung für den Bereich Studium und Lehre der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Vom 22.

Allgemeine Evaluationsordnung für den Bereich Studium und Lehre der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Vom 22. Allgemeine Evaluationsordnung für den Bereich Studium und Lehre der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Vom 22. Januar 2014 Inhalt 1 Geltungsbereich... 2 2 Ziel der Evaluation... 2 3 Formen der

Mehr

Amtliche Mitteilung 36/2012

Amtliche Mitteilung 36/2012 Amtliche Mitteilung 36/2012 Ordnung der Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften (Fakultät 03) der Fachhochschule Köln vom 04. Juni 2012 Herausgegeben am 26. November 2012 Ordnung der

Mehr

Entwicklung und Implementierung eines strategischen QM-Systems für die Lehre an der Universität Paderborn

Entwicklung und Implementierung eines strategischen QM-Systems für die Lehre an der Universität Paderborn Entwicklung und Implementierung eines strategischen QM-Systems für die Lehre an der Universität Paderborn Werkstattbericht im Rahmen des CHE-Forums Strategische QM-Systeme in Hochschulen 20. September

Mehr

Gestaltung der hochschulinternen Prozesse und des Change Management an der FH Bielefeld. CHE-Forum: Interne Umsetzung von Studienbeiträgen

Gestaltung der hochschulinternen Prozesse und des Change Management an der FH Bielefeld. CHE-Forum: Interne Umsetzung von Studienbeiträgen Gestaltung der hochschulinternen Prozesse und des Change Management an der FH Bielefeld CHE-Forum: Interne Umsetzung von Studienbeiträgen 12. Dezember 2006, Kongresspalais Kassel Fachhochschule Bielefeld

Mehr

Qualitätssicherung an der Universität Duisburg-Essen (UDE)

Qualitätssicherung an der Universität Duisburg-Essen (UDE) Qualitätssicherung an der Universität Duisburg-Essen (UDE) Simone Gruber und Lothar Zechlin Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) Qualitätsentwicklung an Hochschulen Tagung des ver.di-fachbereichs

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen DER ALBERT-LUDWIGS-UNIVERSITÄT FREIBURG IM BREISGAU Jahrgang 38 Nr. 12 Seite 63-68 04.04.2007 Verwaltungs- und Benutzungsordnung für das Zentrum für Erneuerbare Energien der Albert-Ludwigs-Universität.

Mehr

Haushaltsplan 2015 Personalmanagement (Dez.IV) Dezernat IV Produktgruppe 0141

Haushaltsplan 2015 Personalmanagement (Dez.IV) Dezernat IV Produktgruppe 0141 Haushaltsplan 2015 Personalmanagement (Dez.IV) Produktgruppe 0141 Produkt 014101 Personalwirtschaft für Fachpersonal im Durchführung von Personalbedarfsplanung und Disposition Gewinnung von Personal Beratung

Mehr

Veränderungen des DekanInnenamtes im Rahmen des Wandels der Leitungsstrukturen von Hochschulen

Veränderungen des DekanInnenamtes im Rahmen des Wandels der Leitungsstrukturen von Hochschulen Veränderungen des DekanInnenamtes im Rahmen des Wandels der Leitungsstrukturen von Hochschulen Fachbereichstag Soziale Arbeit 11. Mai 2010 Kiel Prof. Dr. Rüdiger Küchler Vizepräsident für Wirtschafts-

Mehr

Technische Universität Darmstadt

Technische Universität Darmstadt Technische Universität Darmstadt Institutionelle Evaluation ganzheitlich und nachhaltig CHE-Forum 22. Oktober 2012 QM-Systeme Erfahrungen aus der Hochschulpraxis Dr. Tina Klug, Madeleine Hagemeister Referat

Mehr

Grundordnung der Fachhochschule Mainz

Grundordnung der Fachhochschule Mainz Grundordnung der Fachhochschule Mainz Auf Grund des 7 Abs. 1 Satz 1 in Verbindung mit 76 Abs. 2 Nr. 1 und 74 Abs. 2 Satz 2 Nr. 1 des Hochschulgesetzes (HochSchG) vom 21. Juli 2003 (GVBl. S. 167 ff.) BS

Mehr

Forum 3: Organisation der Zentralen Dienste Studienangelegenheiten und Prüfungsangelegenheiten an der Fakultät für Maschinenwesen

Forum 3: Organisation der Zentralen Dienste Studienangelegenheiten und Prüfungsangelegenheiten an der Fakultät für Maschinenwesen Forum 3: Organisation der Zentralen Dienste Studienangelegenheiten und Prüfungsangelegenheiten an der Fakultät für Maschinenwesen 7. SSZ-InfoForum Wintersemester 2015/16 Dr. Ingrid Mayershofer Dr. Edda

Mehr

1 Ziel der Evaluation. (3) Alle Mitglieder und Angehörige der DHPol haben das Recht und die Pflicht, bei der Evaluation aktiv mitzuwirken.

1 Ziel der Evaluation. (3) Alle Mitglieder und Angehörige der DHPol haben das Recht und die Pflicht, bei der Evaluation aktiv mitzuwirken. Evaluationsordnung der Deutschen Hochschule der Polizei (EvaO-DHPol) Aufgrund 3 Abs. 2 und Abs. 3, 12 Abs. 1 Satz 1 und 11 Abs. 3 Satz 2 DHPolG hat der Gründungssenat der Deutschen Hochschule der Polizei

Mehr

Berufungsordnung der BEST-Sabel-Hochschule Berlin

Berufungsordnung der BEST-Sabel-Hochschule Berlin Berufungsordnung der BEST-Sabel-Hochschule Berlin vom Akademischen Senat beschlossen am 25.07.2011 Änderung vom 02.01.2012 Für die Berufung von Professoren an die BEST-Sabel-Hochschule Berlin. 1 Geltungsbereich...

Mehr

Prozessoptimierungen im Campusmanagement und Einführung von HISinOne. Silke Cordes

Prozessoptimierungen im Campusmanagement und Einführung von HISinOne. Silke Cordes Prozessoptimierungen im Campusmanagement und Einführung von HISinOne Silke Cordes Inhalte Aufgabenstellung und Ziele des Projektes Projektorganisation und -struktur Beteiligung der Fakultäten, Lehrenden

Mehr

Zahlen & Fakten Hochschule Mainz

Zahlen & Fakten Hochschule Mainz HSP II Konferenz Gute Lehre für ein erfolgreiches Studieren Workshop 2: Qualitätssicherung Aufbau eines Qualitätssicherungssystems an der Hochschule Mainz 01.06.2015 01.06.2015 1 Zahlen & Fakten Hochschule

Mehr

PROFIS: Projekt zur Förderung internationaler Studierender am Hochschulstandort Ulm/Neu-Ulm, Academic & Social Support

PROFIS: Projekt zur Förderung internationaler Studierender am Hochschulstandort Ulm/Neu-Ulm, Academic & Social Support PROFIS: Projekt zur Förderung internationaler Studierender am Hochschulstandort Ulm/Neu-Ulm, Academic & Social Support 1 Betreuungsplan an der Universität Ulm PROFIS, International Office Einführungsveranstaltungen

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Allgemeine Informationen Fakultät Erziehungswissenschaften: Weberplatz 5 Tel.-Nr. Fax-Nr. Dekanin: Wiesner, Gisela, Prof. Dr. paed. habil. 34949 37117 Sekretariat: Adam, Angelika, Zi. 39 dekanat-ew@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Satzung des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) der Universität Flensburg

Satzung des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) der Universität Flensburg Satzung des Zentrums für Lehrerinnen- und Lehrerbildung (ZfL) der Universität Flensburg vom 27. August 2012 Tag der Bekanntmachung im NBl. MBW. Schl.-H. 2012, S. 59 Tag der Bekanntmachung auf der Internetseite

Mehr

O. Studiengang. 1. Rahmenbedingungen

O. Studiengang. 1. Rahmenbedingungen Studienordnung des Fachbereichs Humanwissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt für den Magisterstudiengang Pädagogik (Haupt- und Nebenfach) O. Studiengang Diese Studienordnung regelt das

Mehr

b) einen herausragenden Abschluss in einem mathematischnaturwissenschaftlichen

b) einen herausragenden Abschluss in einem mathematischnaturwissenschaftlichen 1543 3. Änderungsordnung der Promotionsordnung des Fachbereichs Chemie und Pharmazie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 25. August 2009 vom 9. Juli 2013 Aufgrund der 2 Abs. 4, 67 des Gesetzes

Mehr

WIE FUNKTIONIERT DIE UNIVERSITÄT HEIDELBERG? LEITUNGSSTRUKTUREN UND GREMIEN. Universitätsverwaltung, Dezernat Recht und Gremien, Cornelia Stöcklein 1

WIE FUNKTIONIERT DIE UNIVERSITÄT HEIDELBERG? LEITUNGSSTRUKTUREN UND GREMIEN. Universitätsverwaltung, Dezernat Recht und Gremien, Cornelia Stöcklein 1 WIE FUNKTIONIERT DIE UNIVERSITÄT HEIDELBERG? LEITUNGSSTRUKTUREN UND GREMIEN Universitätsverwaltung, Dezernat Recht und Gremien, Cornelia Stöcklein 1 Rechtsstatus von Hochschulen Grundlage: Landeshochschulgesetz

Mehr

Helmut-Schmidt-Universität (Universität) angebotenen grundständigen und konsekutiven Studiengänge.

Helmut-Schmidt-Universität (Universität) angebotenen grundständigen und konsekutiven Studiengänge. 1 Ordnung für die Gestaltung, das Studium und die Organisation der Interdisziplinären Studienanteile in den Bachelor- und Master-Studiengängen an der Helmut-Schmidt-Universität / Universität der Bundeswehr

Mehr

Verkündungsblatt. Universität Bielefeld. Amtliche Bekanntmachungen. Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004

Verkündungsblatt. Universität Bielefeld. Amtliche Bekanntmachungen. Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004 Universität Bielefeld Verkündungsblatt Amtliche Bekanntmachungen Jahrgang 33 Nr. 1 Bielefeld, 02. Januar 2004 Inhalt Seite Fakultätsordnung der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld

Mehr

Geschäftsordnung für den Tauschring Unna Inhaltsverzeichnis

Geschäftsordnung für den Tauschring Unna Inhaltsverzeichnis Geschäftsordnung für den Tauschring Unna Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines zum Inhalt a. Zweck b. Umfang 2. Aufgaben und Verantwortungsbereich für den Vorstand a. Vorsitzender b. Stellvertretender Vorsitzender

Mehr

Kooperationsmodell intern

Kooperationsmodell intern Kooperationsmodell intern DV-Organisation an der Westf. Wilhelms-Universität Münster Westfälische Wilhelms-Universität Münster Strukturdaten Ca. 40.000 Studierende 6.000 7.000 Immatrikulationen / Jahr

Mehr

27. August 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite. Erste Ordnung zur Änderung der Zugangsund Zulassungsordnung für den weiterbildenden

27. August 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite. Erste Ordnung zur Änderung der Zugangsund Zulassungsordnung für den weiterbildenden Nr. 30/15 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 635 30/15 27. August 2015 Amtliches Mitteilungsblatt Erste Ordnung zur Änderung der Zugangsund Zulassungsordnung für den weiterbildenden berufsbegleitenden

Mehr

Protokoll. der 05. Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen

Protokoll. der 05. Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen Technische Hochschule Wildau [FH] 15.02.2010 Fachbereich Ingenieurwesen / Wirtschaftsingenieurwesen Protokoll der 05. Sitzung des Fachbereichsrates Ingenieurwesen/Wirtschaftsingenieurwesen Tag: 15.02.2010

Mehr

bo nr Amtliche Bekanntmachungen BULLETIN

bo nr Amtliche Bekanntmachungen BULLETIN bo nr. 898 26.10.2016 Amtliche Bekanntmachungen BULLETIN 1. Ordnung des Fachbereichs Mechatronik und Maschinenbau der Hochschule Bochum vom 7. Juni 2016 Seiten 3-12 ªº Hochschule Bochum 07.06.2016 Fachbereich

Mehr

Beiratsordnung für den Weiterbildungsstudiengang Master Auditing, Finance and Taxation (MAFT) der Fachhochschule Münster vom 09.

Beiratsordnung für den Weiterbildungsstudiengang Master Auditing, Finance and Taxation (MAFT) der Fachhochschule Münster vom 09. Fachbereich Wirtschaft Beiratsordnung für den Weiterbildungsstudiengang Master Auditing, Finance and Taxation (MAFT) der Fachhochschule Münster vom 09. Mai 2012 Inhaltsübersicht Seite Präambel... 3 1 Zweck

Mehr

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2010 / Nr. 009 Tag der Veröffentlichung: 25. Februar 2010

Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2010 / Nr. 009 Tag der Veröffentlichung: 25. Februar 2010 Amtliche Bekanntmachung Jahrgang 2010 / Nr. 009 Tag der Veröffentlichung: 25. Februar 2010 Lehrevaluationssatzung an der Universität Bayreuth Vom 25. Februar 2010 Auf Grund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2 in

Mehr

Studienordnung für das Graduiertenstudium. an den Fakultäten. der Technischen Universität Bergakademie Freiberg

Studienordnung für das Graduiertenstudium. an den Fakultäten. der Technischen Universität Bergakademie Freiberg Studienordnung für das Graduiertenstudium an den Fakultäten der Technischen Universität Bergakademie Freiberg Entsprechend 3 des Gesetzes über das Graduiertenstudium im Freistaat Sachsen (Sächsisches Graduiertengesetz

Mehr