Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am Presse

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 29.03.2007. Presse"

Transkript

1 Presse

2 Unter den Flügeln des Löwen. Generali Vienna Group Die Generali Vienna Group Die Generali Vienna Group ist ein Teil des weltweit agierenden Konzerns der Assicurazioni Generali S.p.A., die 1831 in Triest gegründet wurde. Österreich zählt neben Italien, Deutschland und Frankreich zu den wichtigsten Märkten der Generali. Von Wien aus startete 1989 der Neuaufbau der Generali-Gesellschaften in Zentral- und Osteuropa. Mittlerweile zählt die Generali Vienna Group zu den größten und stärksten Versicherungsgruppen in dieser Region. In Europa ist die Generali die drittgrößte Versicherungsgruppe. 60 Unternehmen in elf Ländern Unter dem Dach der Generali Holding Vienna AG, Wien, umfasst die Gruppe mehr als sechzig Unternehmen in Österreich sowie in Zentral- und Osteuropa. Dabei handelt es sich um Versicherungsgesellschaften, Liegenschaftsverwaltungs-, Beteiligungs-, Finanz- und Kapitalanlagegesellschaften sowie Serviceunternehmen, Leasingfirmen, Pensionskassen und um eine Bank. Generali Holding Vienna AG Österreich Zentral- und Osteuropa Generali Versicherung Europäische Reiseversicherung Generali Bank Generali Immobilien Generali Capital Management Generali Pensionskasse 3 Banken-Generali Investment Bonus Mitarbeiter Vorsorgekassen Generali VIS Informatik Generali IT-Solutions Risk-Aktiv Consulting Europ Assistance Allgemeine Immobilienverwaltung Polen Generali T.U.S.A. Generali Zycie T.U.S.A. Generali PTE Slowakei Generali Poistovna VUB Generali dss Ungarn Generali-Providencia Europai Slowenien Generali Zavarovalnica Kroatien Generali osiguranje Tschechien Generali Pojistovna Generali Penzinji Fonds Rumänien Generali Asigurari Serbien Delta Generali osigur.* Delta Generali Dorbrovoljni Ukraine Generali Garant Auto* Generali Garant Life* *Akquisition 2006 Bulgarien Generali Bulgaria* Generali*, Generali Life* Generali Zakrila*

3 Führender Marktteilnehmer Mit ihren Versicherungsunternehmen in Österreich, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Slowenien, Rumänien, Polen, Kroatien, Bulgarien, Serbien und der Ukraine erzielte die Generali Vienna Group im Jahr 2006 ein Prämienaufkommen von 3,38 Milliarden Euro. In Österreich zählt der Konzern mit einem Marktanteil von 13,6% zu den drei führenden Versicherungsgruppen des Landes, in Ungarn nimmt der Konzern den zweiten Rang ein. In den meisten anderen Tätigkeitsländern befinden sich die Gruppengesellschaften in einer Phase des Aufbaus bzw. der Konsolidierung. Prämienvolumen 2006 in Mio. Euro Marktanteil 2006 in % Österreich ,6 Ungarn ,2 Tschechien 226 5,3 Polen 104 2,0 Slowakei 56 3,7 Rumänien 84 4,9 Slowenien 42 2,8 Kroatien 30 2,6 Serbien 29 11,1 Bulgarien 19 7,4 Ukraine 11 7,5* *Nicht-Leben

4 Die Märkte der Generali Vienna Group Österreich Ungarn Slowakei Tschechien Slowenien Rumänien Österreich ist der Stamm-Markt der Generali Vienna Group. Holding und Rückversicherung ist die Generali Holding Vienna AG im Besitz der Gruppe der Assicurazioni Generali S.p.A., Triest. Mit einem Marktanteil von 13,4% ist die Generali Versicherung AG eine der frührenden Versicherungsgesellschaften Österreichs. Sie ist Marktführer u.a. in der Kfz- Versicherung und in der Rechtsschutz-Versicherung Markteintritt Gründung der Ersten Allgemeinen Gründung der Europäischen Reiseversicherung AG Gründung der Generali Bank AG Fusion der Generali Versicherung AG und der Interunfall Versicherung AG Bankpartner: Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, 3 Banken Gruppe Die Generali-Providencia ist mit einem Markteinteil von mehr als 15% die zweitgrößte Versicherungsgesellschaft Ungarns Markteintritt durch Gründung der Generali Budapest Reiseversicherer Europai nimmt Geschäftstätigkeit auf Fusion Generali Budapest und Providencia Übernahme Zürich Bankpartner: CIB (Banca Intesa), GE Capital, Erste Bank, Citibank Gründung Aufbau des eigenen Vertriebes Übernahme der Zürich Gründung der Pensionskasse VUB Generali dss Bankpartner: VUB (Banca Intesa), Tatrabanka Markteintritt Aufnahme der Geschäftstätigkeit und Aufbau des eigenen Vertriebs Übernahme der Zürich Bankpartner: GE Capital, Komercni Banka, HVB Gründung als Joint Venture mit der SKB Banka Aufbau des eigenen Vertriebes Übernahme der SKB-Anteile Bankpartner: SKB, BA-CA, Volksbanken Gründung Übernahme der Anteile von Generali-Triest durch Generali Vienna Start der Lebensversicherung Bankpartner: HVB, Banca Italo Romena, Volksbanken

5 Polen Kroatien Serbien Ukraine Bulgarien Aufnahme der Geschäftstätigkeit Übernahme der Zürich-Gesellschaften in Polen Bankpartner: BRE Bank (Commerzbank), Rheinhyp BRE Gründung der Repräsentanz in Zagreb Markteintritt -Lebensversicherungsverkauf ab Herbst Verkauf von Sach-, Unfall-, Gewerbe- und Industrieversicherungen Kauf der Libertas Osiguranje Bankpartner: Privredna Banka : Kauf der Mehrheit an der Delta Osiguranje, Serbiens größter Privatversicherung, sowie an der Rückversicherung Delta Re; Umbenennung in Delta Generali Osiguranje - Gründung der Pensionskasse Delta Generali Dorbrovoljni Bankpartner: Delta Bank (Intesa), HVB-Leasing Kauf der Mehrheit des Sachversicherers Garant Auto und der Lebensversicherung Garant Life Bankpartner: UkrSozbank (Intesa), UkrSibbank : Kauf von 86% an der Orel-G Holding AD. Umbenennung in Generali Bulgaria Holding. Die Gruppe umfasst: - Generali Insurance (Sach) - Generali Life Insurance (Leben) - Generali Zakrila Health Insurance (Kranken) Bankpartner: Hebros (HVB), Prokreditbank Kennzahlen war für die Generali Vienna Group ein erfolgreiches Jahr. In Österreich und in den zehn Ländern Zentral- und Osteuropas erzielte die Generali 2006 ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 189,9 Mio. Euro. Die hohen Wachstumsraten in den Märkten Zentral- und Osteuropas bestätigen die Strategie der Generali Vienna Group: Die Gesellschaften in den zehn Ländern Zentralund Osteuropas konnten ihr Prämienaufkommen um 28,6% steigern. Dadurch hat sich auch deren Anteil am gesamten Prämienaufkommen der Gruppe auf 32% erhöht Generali Vienna Group Österreich Zentral- und Osteuropa Prämien 3.383, , ,7 (in Mio. Euro) Anteil an Konzern Prämie (in%) EGT 189,9 100,5 60,5 (in Mio. Euro) Kapitalanlagen 9.558, , ,2 (in Mio. Euro) Mitarbeiter I

6 Generali Holding Vienna AG Aufsichtsrat Vorstand Kontakt Aktionär: Gruppe der Assicurazioni Generali S.p.A., Triest Vorsitzender: Dr. Dietrich Karner Mitglieder: Dkfm. Werner Moertel DBw. Walter Steidl Generali Holding Vienna AG Landskrongasse 1-3 A-1011 Wien Presse: Tel Fax Generali Versicherung AG Aufsichtsrat Vorstand Aktionär: Generali Holding Vienna AG, Wien Vorsitzender: Dr. Dietrich Karner Vorsitzender: Dr. Luciano Cirina Mitglieder: Walter Kupec Franz Meingast DBw. Walter Steidl Kontakt Generali Versicherung AG Landskrongasse 1-3 A-1011 Wien Presse: Tel Fax

Unter den Flügeln des Löwen.

Unter den Flügeln des Löwen. Unter den Flügeln des Löwen. ÖFB-Team: Generali als neuer Flügel-Stürmer Die Generali ist neuer Partner des österreichischen Fußball-Nationalteams. Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft läuft

Mehr

Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 01.07.2008. Presse

Generali Holding Vienna AG, Abteilung Konzern-Kommunikation Aktualisiert am 01.07.2008. Presse Presse Unter den Flügeln des Löwen. Generali Gruppe Österreich Generali Gruppe Österreich Die Generali Gruppe Österreich ist ein führender Allspartenversicherer mit einer um Finanzdienstleistungen erweiterten

Mehr

Generali Vienna Group

Generali Vienna Group Generali Vienna Group Konzernpräsentation Stand: Oktober 2004 Internet: http://holding.generali.at 1 20.10.2004 Public Relations Inhalt Die Generali Group weltweit Der Versicherungsmarkt weltweit Die Generali

Mehr

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016 PRESSEMAPPE JÄNNER 2016 Generali Group auf einen Blick Versicherungsgesellschaften der Generali Group Niederlassungen: New York, Großbritannien, Hong Kong, Tokio, Dubai, Panama Tätigkeitsländer der Europ

Mehr

Pressegespräch Vienna Insurance Group Gesamtjahresergebnis 2009

Pressegespräch Vienna Insurance Group Gesamtjahresergebnis 2009 Pressegespräch Vienna Insurance Group Gesamtjahresergebnis 2009 31. März 2010 Gesellschaftsrechtliche Neuordnung 1 Neue Unternehmensstruktur geplant 3 Gesellschaftsrechtliche Neuordnung Vienna Insurance

Mehr

GENERALI ÖSTERREICH / FEBRUAR 2015

GENERALI ÖSTERREICH / FEBRUAR 2015 PRESSEMAPPE FEBRUAR 2015 Generali Group auf einen Blick Versicherungsgesellschaften der Generali Group Niederlassungen: New York, Großbritannien, Hong Kong, Tokio, Dubai, Panama Tätigkeitsländer der Europ

Mehr

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick Übersicht Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick 1 Gliederung Topic Seite 1. Vergleich Deutschland- Österreich in Zahlen 3 f. 2. Anteil der Versicherungsunternehmen nach Rechtsform 5

Mehr

Vienna Insurance Group im 1. Quartal 2011 auf Kurs: Konzernprämien um 2,9 Prozent auf über 2,6 Mrd. Euro gewachsen

Vienna Insurance Group im 1. Quartal 2011 auf Kurs: Konzernprämien um 2,9 Prozent auf über 2,6 Mrd. Euro gewachsen Nr. 12/2011 17. Mai 2011 Vienna Insurance Group im 1. Quartal 2011 auf Kurs: Konzernprämien um 2,9 Prozent auf über 2,6 Mrd. Euro gewachsen Steigerung Gewinn (vor Steuern) um 7,0 Prozent auf 142,8 Mio.

Mehr

EINS MIT KUNDEN. Geschäftsentwicklung 2010 Vienna Insurance Group UND PARTNERN

EINS MIT KUNDEN. Geschäftsentwicklung 2010 Vienna Insurance Group UND PARTNERN EINS MIT KUNDEN Geschäftsentwicklung 2010 Vienna Insurance Group UND PARTNERN 1 Pressegespräch Geschäftsentwicklung 1. - 3. Quartal 2011 Wien, 15. November 2011 Ergebnisse 1. - 3. Quartal 2011 Kontinuierlich

Mehr

Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert

Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert Nr. 16/2010 19. August 2010 Vienna Insurance Group im 1. Halbjahr 2010: Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert Gewinn (vor Steuern) trotz massiver Unwetterschäden um 11 Prozent auf

Mehr

Rekordergebnis der Vienna Insurance Group im Jahr 2011: Standard & Poor s bestätigt ausgezeichnetes Rating: A+ mit stabilem Ausblick

Rekordergebnis der Vienna Insurance Group im Jahr 2011: Standard & Poor s bestätigt ausgezeichnetes Rating: A+ mit stabilem Ausblick Nr. 05/2012 29. März 2012 Rekordergebnis der Vienna Insurance Group im Jahr 2011: Standard & Poor s bestätigt ausgezeichnetes Rating: A+ mit stabilem Ausblick Hervorragender Anstieg des Konzerngewinns

Mehr

GUTE ENTWICKLUNG IN SCHWIERIGEM MARKTUMFELD

GUTE ENTWICKLUNG IN SCHWIERIGEM MARKTUMFELD VIENNA INSURANCE GROUP VORLÄUFIGE PRÄMIEN 1 2015 GUTE ENTWICKLUNG IN SCHWIERIGEM MARKTUMFELD Nr. 02/2016 26. Jänner 2016 VIG erzielt 9,2 Mrd. Euro Prämien Laufende Prämien solides Plus von 2,2 Prozent

Mehr

VIG Erfolgreicher Player in CEE. Unternehmenspräsentation. Börse Express Roadshow, 19. September 2011

VIG Erfolgreicher Player in CEE. Unternehmenspräsentation. Börse Express Roadshow, 19. September 2011 VIG Erfolgreicher Player in CEE Unternehmenspräsentation Börse Express Roadshow, 19. September 2011 Die Vienna Insurance Group ist in 24 Ländern Europas tätig notiert an der Wiener und Prager Börse betreibt

Mehr

Bestes 1. Quartal der Unternehmensgeschichte. Gewinn (vor Steuern) um 10,4 Prozent auf 133,4 Mio. Euro gestiegen

Bestes 1. Quartal der Unternehmensgeschichte. Gewinn (vor Steuern) um 10,4 Prozent auf 133,4 Mio. Euro gestiegen Nr. 09/2010 20. Mai 2010 Vienna Insurance Group im 1. Quartal 2010: Bestes 1. Quartal der Unternehmensgeschichte Gewinn (vor Steuern) um 10,4 Prozent auf 133,4 Mio. Euro gestiegen Konzernprämien erstmals

Mehr

Willkommen bei der Baloise. 1. Juni 2011

Willkommen bei der Baloise. 1. Juni 2011 Willkommen bei der Baloise 1. Juni 2011 Wir machen Wir machen Sie sicherer. Sie sicherer. 01 Die Baloise in Kürze 02 Strategie und Marke 03 Markt und Organisation 1. Juni 2011 2 01 Die Baloise in Kürze

Mehr

VIENNA INSURANCE GROUP VORLÄUFIGE PRÄMIEN 2013 1

VIENNA INSURANCE GROUP VORLÄUFIGE PRÄMIEN 2013 1 Nr. 01/2014 29. Jänner 2014 VIENNA INSURANCE GROUP VORLÄUFIGE PRÄMIEN 2013 1 Prämien erreichen rd. 9,4 Mrd. Euro (-4,9 Prozent) bereinigt um Sondereffekte liegen die Prämien bei plus 2,2 Prozent Segment

Mehr

INVESTORENINFORMATION 24. November 2005

INVESTORENINFORMATION 24. November 2005 INVESTORENINFORMATION 24. November 2005 Wiener Städtische Konzern von Jänner bis September 2005 (nach IFRS)*: Starke Steigerung des Konzerngewinns (vor Steuern) auf rd. 188 Mio. Euro Gewinn-Ziel (vor Steuern)

Mehr

VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld. Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009

VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld. Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009 VIG Stabilität auch in turbulentem Wirtschaftsumfeld Aktienforum Börse Express Roadshow 15. Juni 2009 Klare Wachstumsstrategie Erfolgreiches Geschäftsmodell 2 2005 Strategie 2008 Verrechnete Prämien: EUR

Mehr

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 19. Mai 2011 GRAWE auf Erfolgskurs. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihr Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes Die Versicherung

Mehr

Wir bauen auf Bewährtes

Wir bauen auf Bewährtes Wir bauen auf Bewährtes Pressegespräch Vienna Insurance Group 1. Quartal 2013 Wien, 28. Mai 2013 VIG Ungarn Langjährige Erfahrung: Am ungarischen Versicherungsmarkt seit dem Jahr 1996 2000 Übernahme der

Mehr

Unternehmenspräsentation. Mai 2013

Unternehmenspräsentation. Mai 2013 Unternehmenspräsentation Mai 2013 Die Raiffeisen-Leasing im Überblick Die Raiffeisen-Leasing ist eine 100%-Tochtergesellschaft der Raiffeisen- Bankengruppe. Wir sind seit 43 Jahren erfolgreich in Österreich

Mehr

Business Class Sicherheit für Ihr Unternehmen. Akad.Vkfm. Manfred KARGL

Business Class Sicherheit für Ihr Unternehmen. Akad.Vkfm. Manfred KARGL Business Class Sicherheit für Ihr Unternehmen Akad.Vkfm. Manfred KARGL Warum Versicherung? 2 Ihr Erfolg ist die beste Versicherung für die Zukunft. Als Unternehmensgründer ist man durch vielerlei Maßnahmen

Mehr

GrECo International AG

GrECo International AG Fact Sheet Gesellschaftsform GrECo International AG; Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten USP: in Privatbesitz und somit unabhängig Privatbesitz bedeutet: Fokus liegt im Klientenservice;

Mehr

KARRIERE-HÖHENFLÜGE GESUCHT?

KARRIERE-HÖHENFLÜGE GESUCHT? www.volksbank.com KARRIERE-HÖHENFLÜGE GESUCHT? 1 DIE VOLKSBANK GRUPPE ist der viertgrößte Finanzkonzern Österreichs besteht aus 66 genossenschaftlichen Volksbanken, Tochtergesellschaften, Beteiligungen

Mehr

9-Monats-Bericht 2004 UNIQA Versicherungen AG

9-Monats-Bericht 2004 UNIQA Versicherungen AG 9-Monats-Bericht 2004 UNIQA Versicherungen AG Konzernkennzahlen Veränderung Mio. Mio. % 1) Verrechnete Prämien Schaden- und Unfallversicherung 1.251,2 949,8 31,7 Lebensversicherung 861,1 735,9 17,0 davon

Mehr

Halbjahresbericht 2003 UNIQA Versicherungen AG

Halbjahresbericht 2003 UNIQA Versicherungen AG UNIQA Versicherungen AG www.uniqagroup.com UNIQA Versicherungen AG Kennzahlen der UNIQA Group Austria 1.1. 30.6.2002 1.1. 30.6.2003 Veränderung Mio. Mio. 1) % Verrechnete Prämie Schaden- und Unfallversicherung

Mehr

Presseinfo. BayernLB ist Mehrheitseigentümer der Hypo Group Alpe Adria Closing vollzogen. 9. Oktober 2007

Presseinfo. BayernLB ist Mehrheitseigentümer der Hypo Group Alpe Adria Closing vollzogen. 9. Oktober 2007 Presseinfo 9. Oktober 2007 BayernLB ist Mehrheitseigentümer der Hypo Group Alpe Adria Closing vollzogen München / Klagenfurt Die BayernLB hat seit dem Signing am 22. Mai 2007 in einer kurzen Frist die

Mehr

Die Vienna Insurance Group

Die Vienna Insurance Group Die Vienna Insurance Group betreibt rund 50 Gesellschaften notiert an der Wiener und Prager Börse ist in 24 Ländern Europas tätig beschäftigt rund 24.000 Mitarbeiter konzernweit Rating: A+ mit stabilem

Mehr

Vienna Insurance Group

Vienna Insurance Group Vienna Insurance Group Herausforderungen bei der Steuerung von Bankrisiken in Osteuropa BvD Financial Risk Day Dr. Hannes Gruber 23. April 2015, Wien Treasury/Kapitalmarkt Inhaltsübersicht Die Vienna Insurance

Mehr

Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert

Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert 19. August 2010 Vienna Insurance Group im 1. Halbjahr 2010: Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert Gewinn (vor Steuern) trotz massiver Unwetterschäden um 11 Prozent auf 255,6 Mio.

Mehr

Vienna Insurance Group Top-Player in CEE. 15. Oktober 2008

Vienna Insurance Group Top-Player in CEE. 15. Oktober 2008 Vienna Insurance Group Top-Player in CEE 15. Oktober 2008 genda 2 B C Strategie der Vienna Insurance Group Ziele und Zusammenfassung ppendix Die Highlights auf einen Blick VIG hat zwei strategische Meilensteine

Mehr

Positive Ergebnisentwicklung des Konzerns durch hohe Verluste in Rumänien und Italien belastet

Positive Ergebnisentwicklung des Konzerns durch hohe Verluste in Rumänien und Italien belastet VIENNA INSURANCE GROUP 1.-3. QUARTAL 2013: Nr. 17/2013 28. November 2013 Positive Ergebnisentwicklung des Konzerns durch hohe Verluste in Rumänien und Italien belastet Prämien bei 7,1 Mrd. Euro (-5,1 Prozent)

Mehr

ERGO Austria Pressegespräch Gruppe Unternehmenspräsentation

ERGO Austria Pressegespräch Gruppe Unternehmenspräsentation Foto: Anna Blau ERGO Austria Gruppe Unternehmenspräsentation Stand: April 2015 Unternehmenssitz ERGO Center, Businesspark Marximum, Wien 11 ERGO Austria Pressegespräch Gruppe Unternehmenspräsentation ERGO

Mehr

GrECo International AG

GrECo International AG Fact Sheet Gesellschaftsform GrECo International AG; Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten USP: in Privatbesitz und somit unabhängig Privatbesitz bedeutet: Fokus liegt im Klientenservice;

Mehr

VIENNA INSURANCE GROUP MIT STABILER PRÄMIENENTWICKLUNG 2015

VIENNA INSURANCE GROUP MIT STABILER PRÄMIENENTWICKLUNG 2015 Nr. 05/2016 7. April 2016 VIENNA INSURANCE GROUP MIT STABILER PRÄMIENENTWICKLUNG 2015 Konzernprämien von 9,0 Mrd. Euro Combined Ratio bei soliden 97,3 Prozent Group Embedded Value mit deutlicher Wertsteigerung

Mehr

Operatives Ergebnis steigt kräftig auf 330,7 Mio. Euro (+9,5 Prozent)

Operatives Ergebnis steigt kräftig auf 330,7 Mio. Euro (+9,5 Prozent) VIENNA INSURANCE GROUP 1. HALBJAHR 2013: Nr. 11/2013 29. August 2013 Operatives Ergebnis steigt kräftig auf 330,7 Mio. Euro (+9,5 Prozent) Gewinn vor Steuern aufgrund von Vorsorgen und Wertberichtigungen

Mehr

Versicherungen im Wandel

Versicherungen im Wandel Versicherungen im Wandel Alfred Leu CEO Generali Holding Vienna AG GEWINN InfoDay 22. November 2016 Versicherungen im Wandel 2 Generali im Überblick 3 im Überblick Generali Group 4 Generali Gruppe Österreich

Mehr

VIENNA INSURANCE GROUP BAUT MARKTFÜHRERSCHAFT AUS

VIENNA INSURANCE GROUP BAUT MARKTFÜHRERSCHAFT AUS Nr. 18/2012 27. November 2012 VIENNA INSURANCE GROUP BAUT MARKTFÜHRERSCHAFT AUS 20 PROZENT MARKTANTEIL IN DEN KERNMÄRKTEN SOLIDE NUMMER 1 IN ÖSTERREICH VIENNA INSURANCE GROUP IM 1. - 3. QUARTAL 2012 Steigerung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

ERGEBNIS VOR STEUERN DURCH WERTBERICHTIGUNG AUF IT-SYSTEME BELASTET. Operatives Ergebnis

ERGEBNIS VOR STEUERN DURCH WERTBERICHTIGUNG AUF IT-SYSTEME BELASTET. Operatives Ergebnis Nr. 16/2015 23. November 2015 VIENNA INSURANCE GROUP 1. BIS 3. QUARTAL 2015: ALLE MÄRKTE MIT POSITIVEM OPERATIVEN ERGEBNIS ERGEBNIS VOR STEUERN DURCH WERTBERICHTIGUNG AUF IT-SYSTEME BELASTET Prämien ohne

Mehr

PERFORMANCE 2009 (LAGEBERICHT)

PERFORMANCE 2009 (LAGEBERICHT) 48 UNTERNEHMEN STRATEGIE UND MARKT KONZERNAKTIVITÄTEN INVESTOR RELATIONS RESSOURCEN UND VERANTWORTUNG PERFORMANCE AUSBLICK PERFORMANCE 2009 (LAGEBERICHT) GESCHÄFTSVERLAUF DES KONZERNS 2009 Die rund 50

Mehr

ERGO Austria International Unternehmenspräsentation

ERGO Austria International Unternehmenspräsentation ERGO Austria International Unternehmenspräsentation Stand: April 2017 Unternehmenssitz ERGO Center, Businesspark Marximum, Wien 11 Inhalt ERGO Austria International ERGO in Österreich ERGO Austria in Zentral-

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation DONAU Versicherung AG Vienna Insurance Group Unternehmenspräsentation Stand Mai 2016 Unternehmenspräsentation DONAU Versicherung AG Vienna Insurance Group Die DONAU in Österreich im Überblick Regionale

Mehr

ERGO Austria Pressegespräch Gruppe Unternehmenspräsentation

ERGO Austria Pressegespräch Gruppe Unternehmenspräsentation Foto: Anna Blau ERGO Austria Gruppe Unternehmenspräsentation Stand: Jänner 2016 Unternehmenssitz ERGO Center, Businesspark Marximum, Wien 11 ERGO Austria Pressegespräch Gruppe Unternehmenspräsentation

Mehr

Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben. Zwischenbericht zum 31.03.2006

Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben. Zwischenbericht zum 31.03.2006 Sparkassen Immobilien AG Eine Anlage fürs Leben Zwischenbericht zum 31.03.2006 Zwischenbericht zum 31.03.2006 Sehr geehrte Damen und Herren, geschätzte Aktionäre und Investoren! Die Sparkassen Immobilien

Mehr

Bericht über Beziehungen zwischen verbundenen Unternehmen

Bericht über Beziehungen zwischen verbundenen Unternehmen Bericht über Beziehungen zwischen verbundenen Unternehmen ERGO pojišťovna, a.s. mit Sitz in Praha 4 Michle, Vyskočilova 1481/4, PLZ 140 00, Id.-Nr.: 618 58 714, eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts

Mehr

Fragebogen neuland Award 09

Fragebogen neuland Award 09 Fragebogen neuland Award 09 Als Rankingkriterien für die Bewertung dienen die Markterfolge in den CEE-Ländern* UND die Sicherung des betrieblichen Standortes in Niederösterreich seit 2006. Die an der Befragung

Mehr

Aktionärsbrief 1. Halbjahr 2001

Aktionärsbrief 1. Halbjahr 2001 Aktionärsbrief 1. Halbjahr 2001 ALLGEMEINE VERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT S Sehr geehrte Aktionärin! Sehr geehrter Aktionär! Wie Ihnen sicherlich bereits bekannt ist, kam es zu einem Wechsel an der Führungsspitze

Mehr

Generali Geldstudie: Wofür Österreicher 2016 Geld ausgeben

Generali Geldstudie: Wofür Österreicher 2016 Geld ausgeben 29.12.2015 PRESSEINFORMATION Generali Geldstudie: Wofür Österreicher 2016 Geld ausgeben MEHR GELD FÜR URLAUB, WOHNEN UND SPORT KAUFKRAFT ETWAS STÄRKER ALS IM VORJAHR Rückfragehinweis Angelika Knap Pressesprecherin

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N Magic Circus Hotel bei Disneyland Paris erstrahlt in neuem Glanz Über 4 Mio. Euro wurden in die Modernisierung des 4-Sterne Hotels investiert Weitere 4 Mio. Euro für Konferenzangebot

Mehr

Sicher unter den Flügeln des Löwen!

Sicher unter den Flügeln des Löwen! Sicher unter den Flügeln des Löwen! Risikopolitik der Unternehmen im Bezirk Völkermarkt Projektteam: Kerstin Girolla Michaela Hassler Emanuel Hutter Herbert Sadjak Inhalt Vorwort Unternehmensleitbild Szenariotechnik

Mehr

OVB Holding AG. Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008. 6. November 2008, Conference Call. Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO

OVB Holding AG. Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008. 6. November 2008, Conference Call. Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO OVB Holding AG Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008 6. November 2008, Conference Call Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO 1 Agenda 1 Kernaussagen 9 M/2008 2 Operative Kennzahlen 3 Finanzinformationen

Mehr

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind.

Wir bestätigen, dass Sie Subagent unseres Unternehmens mit aufrechtem Partnervertrag sind. ARISECUR Versicherungs-Provider GmbH Anzengrubergasse 6-8 8010 Graz Herrn Bernhard Anesi Ospelgasse 11/4/10 1200 Wien Graz, am 16.01.2012 Bestätigung Sehr geehrter Herr Anesi! Wir bestätigen, dass Sie

Mehr

der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht 54. Jahrgang Nr. 5 Bonn, Mai 2005 Amtl. Abk.: VerBaFin ISSN 1611-5716 Bereich Versicherungsaufsicht Inhaltsverzeichnis Bekanntmachungen Erlaubnis zum

Mehr

Welcome to the family of VIENNA INSURANCE GROUP

Welcome to the family of VIENNA INSURANCE GROUP Welcome to the family of VIENNA INSURANCE GROUP March 2008 KENNZAHLEN VIENNA INSURANCE GROUP 2005 2006 2007 Gewinn- und Verlustrechnung Verrechnete Prämien EUR Mio. 5.007,84 5.881,51 6.911,93 Schaden-

Mehr

11.2 Struktur und wichtigste Daten der Generali Gruppe

11.2 Struktur und wichtigste Daten der Generali Gruppe 11 GENERALI GRUPPE 11.1 Einführung Der Großteil der Information über die Generali-Gruppe und sehr viele Einblicke in den österreichischen Versicherungsmarkt hat Herr Paul Polak, Risk Manager der Generali

Mehr

Europas Anleger schätzen Fondsanlagen mit GAMAX

Europas Anleger schätzen Fondsanlagen mit GAMAX Leverkusener Walter Schmitz seit 40 Jahren Finanzdienstleister Europas Anleger schätzen Fondsanlagen mit GAMAX Deutsche GAMAX macht sich als Aktiengesellschaft fit für Europa Leverkusen 11. März 2002 -

Mehr

Bericht über Beziehungen zwischen verbundenen Unternehmen

Bericht über Beziehungen zwischen verbundenen Unternehmen Bericht über Beziehungen zwischen verbundenen Unternehmen ERGO pojišťovna, a.s. mit Sitz in Praha 4 Michle, Vyskočilova 1481/4, PLZ 140 00, Id.-Nr.: 618 58 714, eingetragen im Handelsregister des Stadtgerichts

Mehr

Fall Nr. IV/M.539 - Allianz / Elvia / Lloyd Adriatico. VERORDNUNG (EWG) Nr. 4064/89 ÜBER FUSIONSVERFAHREN

Fall Nr. IV/M.539 - Allianz / Elvia / Lloyd Adriatico. VERORDNUNG (EWG) Nr. 4064/89 ÜBER FUSIONSVERFAHREN DE Fall Nr. IV/M.539 - Allianz / Elvia / Lloyd Adriatico Nur der deutsche Text ist verfügbar und verbindlich. VERORDNUNG (EWG) Nr. 4064/89 ÜBER FUSIONSVERFAHREN Artikel 6, Absatz 1, b KEINE EINWÄNDE Datum:

Mehr

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing

WDVS in Europa 2010-2014. WDVS in Europa 2010-2014. Dr. Wolfgang Setzler. Institut für Absatzforschung und kundenorientiertes Marketing WDVS in Europa Dr. Wolfgang Setzler 1 1. WDVS in Zahlen aktuelle Marktdaten und Prognosen 2 Deutschland Gesamtmarkt 2009 (in Mio. m 2 ) 42 31,0 % Anteil Altbau 69,0 % Anteil Styropor 82,0 % Anteil Mineralwolle

Mehr

UNIQA Versicherungen AG. 7. Hauptversammlung. 15. Mai Hauptversammlung Inhalt. Highlights UNIQA Konzern in Zahlen

UNIQA Versicherungen AG. 7. Hauptversammlung. 15. Mai Hauptversammlung Inhalt. Highlights UNIQA Konzern in Zahlen Hauptversammlung 2006 UNIQA Versicherungen AG 7. Hauptversammlung 15. Mai 2006 Inhalt Highlights UNIQA Konzern in Zahlen Segmente im Überblick Ausblick und Angaben zum 1. Quartal Highlights Unsere international

Mehr

MDB AG. Die Aktiengesellschaft der Bauzubehör-Industrie

MDB AG. Die Aktiengesellschaft der Bauzubehör-Industrie MDB AG Die Aktiengesellschaft der Bauzubehör-Industrie München, November 2005 Inhaltsverzeichnis I. Historie II. Eckdaten III. Strategie und Unternehmensphilosophie IV. Der Konzern und die AG V. Beteiligungsstruktur

Mehr

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott

Vortragende. Ministerialrat Dr. Peter Braumüller. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Dr. Rainer Eichwede. Dipl.-Bw. Dirk Fassott Ministerialrat Dr. Peter Braumüller Vortragende Leiter des Bereichs Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht der Österreichischen Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA), Wien Mitglied des Management Boards

Mehr

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis

EM2016-Fussball.de. Spielplan EM 2016 Qualifikation. Spieltag 1. Datum Uhrzeit Gruppe Heim Gast Ergebnis Spieltag 1 07.09.2014 18:00 D Georgien - Irland 18:00 I Dänemark - Armenien 18:00 F Ungarn - Nordirland 20:45 D Deutschland - Schottland 20:45 D Gibraltar - Polen 20:45 I Portugal - Albanien 20:45 F Färöer

Mehr

AGATHON CAPITAL. Unternehmenspräsentation. Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis

AGATHON CAPITAL. Unternehmenspräsentation. Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis AGATHON CAPITAL Unternehmenspräsentation Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis Inhalt Unternehmensportrait Leitbild Leistungsangebot Netzwerke Kundennutzen Ansprechpartner Kontakt 2 Unternehmensportrait

Mehr

25. Versicherungswissenschaftliches Fachgespräch in Berlin

25. Versicherungswissenschaftliches Fachgespräch in Berlin 25. Versicherungswissenschaftliches Fachgespräch in Berlin Massenware und Maßanzug aus einer Hand, 12. September 2013 AG Die Genossenschaftliche FinanzGruppe FinanzGruppe Über 30 Mio. Kunden ca. 1.000

Mehr

Aktionärsbrief 1. Quartal 2001

Aktionärsbrief 1. Quartal 2001 Aktionärsbrief 1. Quartal 2001 ALLGEMEINE VERSICHERUNG AKTIENGESELLSCHAFT S Sehr geehrte Aktionärin! Sehr geehrter Aktionär! Mit dem vorliegenden Bericht des 1. Quartals 2001 dürfen wir Sie im Folgenden

Mehr

WIENER WACHSTUMSFONDS

WIENER WACHSTUMSFONDS WIENER WACHSTUMSFONDS ZIEL STRUKTUR Erfolg braucht Unterstützung. Der Wiener Wachstumsfonds hilft innovativen Firmen auf Expansionskurs in Finanzierungsfragen. Zum Wohle der Wiener Wirtschaft und mit zwei

Mehr

FIRE.sys in RZB/RBI. Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012

FIRE.sys in RZB/RBI. Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012 FIRE.sys in RZB/RBI Ulf Leichsenring, RBI Accounting & Reporting FIRE.sys Tag 2012 1 About us FIRE.sys Tag 2012 2 Raiffeisen Bank International AG (RBI) Eine führende Corporate- und Investment-Bank für

Mehr

Wir machen geschlossene Fonds transparent! Österreichs führender Experte für alternative Investments

Wir machen geschlossene Fonds transparent! Österreichs führender Experte für alternative Investments Wir machen geschlossene Fonds transparent! Österreichs führender Experte für alternative Investments WM AG Summit 2012 12:30 13:00 Empfang 13:00 13:20 Begrüßung und Impulsreferat Silvia Gaich 13:20 13:30

Mehr

WIR SIND EINS KONZERNBERICHT 2010 VIENNA INSURANCE GROUP

WIR SIND EINS KONZERNBERICHT 2010 VIENNA INSURANCE GROUP WIR SIND EINS KONZERNBERICHT 2010 VIENNA INSURANCE GROUP VIELE MARKEN EIN KONZERN Einheit in der Vielfalt. Rund 50 Versicherungsunternehmen gehören zur Vienna Insurance Group. Jedes mit seiner eigenen

Mehr

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014. Düsseldorf, 9. April 2015

Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014. Düsseldorf, 9. April 2015 Bilanzpressekonferenz zum Geschäftsjahr 2014 Düsseldorf, 9. April 2015 Torsten Oletzky, Christoph Jurecka 1 Agenda Überblick Torsten Oletzky Seite 3 Geschäftsjahr 2014 in Zahlen Christoph Jurecka Seite

Mehr

Standort Deutschland 2011. Deutschland und Europa im Urteil internationaler Manager

Standort Deutschland 2011. Deutschland und Europa im Urteil internationaler Manager Standort Deutschland 2011 Deutschland und Europa im Urteil internationaler Manager Befragungssample Befragung von 812 international tätigen Unternehmen durch telefonische Interviews der Führungskräfte

Mehr

46 Unternehmen Strategie, Markt und Ereignisse Investor relations Ressourcen und Verantwortung Performance Ausblick

46 Unternehmen Strategie, Markt und Ereignisse Investor relations Ressourcen und Verantwortung Performance Ausblick 46 Unternehmen Strategie, Markt und Ereignisse Investor relations Ressourcen und Verantwortung Performance Ausblick GESCHÄFTSVERLAUF DES KONZERNS 2008 Die Versicherungsgesellschaften der sind in der Schaden-

Mehr

Pressegespräch. VIENNA INSURANCE GROUP Vorläufige Zahlen Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Daten. Wien, 23. März 2017

Pressegespräch. VIENNA INSURANCE GROUP Vorläufige Zahlen Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Daten. Wien, 23. März 2017 Pressegespräch VIENNA INSURANCE GROUP Vorläufige Zahlen 2016 Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Daten Wien, 23. März 2017 Vienna Insurance Group Verlässlicher Partner in Zeiten dynamischer Veränderungen

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 RCS Luxembourg N B86432 GENERALI INVESTMENTS SICAV Ungeprüfter Halbjahresbericht zum 30.06.2012 Inhaltsverzeichnis 6 6 120 121 7

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Immobilienberatung. in Mittel- und Südosteuropa. Albanien Bulgarien Kroatien Österreich Polen Rumänien Serbien Slowakei Slowenien Tschechien Ungarn

Immobilienberatung. in Mittel- und Südosteuropa. Albanien Bulgarien Kroatien Österreich Polen Rumänien Serbien Slowakei Slowenien Tschechien Ungarn Immobilienberatung in Mittel- und Südosteuropa Albanien Bulgarien Kroatien Österreich Polen Serbien Slowakei Slowenien Tschechien Ungarn Mitglied von Crowe Horwath International (Zürich) einer weltweiten

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013. Lfd. Nr. Mitgliedsunternehmen Lfd. Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt

Mehr

ZWEITAUSENDUND SICHER

ZWEITAUSENDUND SICHER ZWEITAUSENDUND SICHER 24. ordentliche Hauptversammlung VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe Wien, 29. Mai 2015 Tagesordnungspunkt 1. Vorlage des Konzernabschlusses 2014 samt dem Konzernlagebericht,

Mehr

Perspektiven der Aktuarausbildung

Perspektiven der Aktuarausbildung Perspektiven der Aktuarausbildung Christian Buchta Universität Salzburg Die folgenden Folien beinhalten beim Vortrag erwähnte Detailinformationen. Sie stellen keine Zusammenfassung des Vortrags dar. Voraussetzungen

Mehr

Bericht zum Dienstleistungs- und Zweigniederlassungsverkehr 2011

Bericht zum Dienstleistungs- und Zweigniederlassungsverkehr 2011 Bericht zum Dienstleistungs- und Zweigniederlassungsverkehr 2011 1/18 I. Dienstleistungs- und Zweigniederlassungsverkehr Der seit Anfang Juli 1994 bestehende europäische Versicherungsbinnenmarkt, welcher

Mehr

OSTEUROPA IM FOKUS. Zahlen, Daten und Fakten zu Direktmarketing und Versandhandel. Post. Edition

OSTEUROPA IM FOKUS. Zahlen, Daten und Fakten zu Direktmarketing und Versandhandel. Post. Edition OSTEUROPA IM FOKUS Zahlen, Daten und Fakten zu Direktmarketing und Versandhandel Dipl.-Ing. Walter Hitziger Dipl.-Bw. Martin Weseloh Dipl.-Vw. Dr. Jan Thieme Mag. Gabriele Tomasitz-Möseneder Post. Edition

Mehr

Lebens- und Krankenversicherung

Lebens- und Krankenversicherung Lebens- und Krankenversicherung Beitragseinnahmen blieben stabil bei 52 347 Mio. Operatives Ergebnis stieg auf 2 955 Mio. Segmentüberblick Die Allianz bietet ein breites Portfolio an Lebens- und Krankenversicherungs-

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr

Das Profil der Proximus Versicherung AG

Das Profil der Proximus Versicherung AG Das Profil der Proximus Versicherung AG Auszug aus Proximus 3, Versicherungsbedingungen und Tarife, Stand 24.11.2014 Proximus Versicherung AG - über 125 Jahre Erfahrung PROFIL Konzernstruktur Proximus

Mehr

Blickpunkt Außenwirtschaft: Österreich zunehmend internationaler Investor. Zahlungsbilanz 2005

Blickpunkt Außenwirtschaft: Österreich zunehmend internationaler Investor. Zahlungsbilanz 2005 Blickpunkt Außenwirtschaft: Österreich zunehmend internationaler Investor 25. 4. 26 Pressekonferenz der Oesterreichischen Nationalbank Leistungsbilanzsaldo in % des BIP 1,5 1, 1,,7 1,2,5,,3,2,2,,3,1 -,5

Mehr

UNIQA Insurance Group AG Geschäftsjahr 2013 vorläufige Daten

UNIQA Insurance Group AG Geschäftsjahr 2013 vorläufige Daten UNIQA Insurance Group AG Geschäftsjahr 2013 vorläufige Daten Alle Angaben zum Geschäftsjahr 2013 basieren auf vorläufigen und nicht geprüften Daten. 28. Februar 2014 Andreas Brandstetter, CEO Hannes Bogner,

Mehr

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität

Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Merkur Versicherung AG Graz, 8. 5. 2012 Merkur Versicherung: Bilanz 2011 als Dokument für Produktqualität und Stabilität Gesundheitsvorsorge 2011 stark ausgebaut zum 6. Mal in Folge Wachstum deutlich über

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ACE European Group Limited Direktion für Deutschland 4. ADLER Versicherung AG 5. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung

Mehr

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen

Report Datum 31.12.2015 Report Währung. Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen Bank Bank für Tirol und Vorarlberg AG Report Datum 31.12.215 Report Währung EUR Öffentliche Pfandbriefe bzw. öffentliche fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD/ OGAW Richtlinien konform Ja

Mehr

PRESSEAUSSENDUNG. Warimpex Starwood Capital Group Louvre Hotels: Spatenstich für erste Budget Hotels in Wroclaw, Polen

PRESSEAUSSENDUNG. Warimpex Starwood Capital Group Louvre Hotels: Spatenstich für erste Budget Hotels in Wroclaw, Polen PRESSEAUSSENDUNG Warimpex Starwood Capital Group Louvre Hotels: Spatenstich für erste Budget Hotels in Wroclaw, Polen Baubeginn für Campanile und Première Classe Hotels in Wroclaw Fertigstellung für Ende

Mehr

VOLKSBANK WIEN AG* Report Datum 30.09.2015 Report Währung

VOLKSBANK WIEN AG* Report Datum 30.09.2015 Report Währung Bank VOLKSBANK WIEN AG* Report Datum 3.9.215 Report Währung EUR Hypothekarische Pfandbriefe bzw. hypothekarisch fundierte Bankschuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK CRD / OGAW Richtlinien konform Ja Anteil

Mehr

Zahlen und Fakten 2014 Ausblick 2015

Zahlen und Fakten 2014 Ausblick 2015 Zahlen und Fakten 2014 Ausblick 2015 1 Ergebnisse 2014 Debeka-Gruppe Debeka Kranken Debeka Leben Debeka Allgemeine Debeka Pensionskasse Debeka Bausparkasse Ausblick 2015 2 Ergebnisse 2014 Debeka-Gruppe

Mehr

9-Monats-Bericht 2003 UNIQA Versicherungen AG

9-Monats-Bericht 2003 UNIQA Versicherungen AG UNIQA Versicherungen AG Kennzahlen der UNIQA Group Austria 1.1. 30.9.2002 1.1. 30.9.2003 Veränderung Mio. Mio. 1) in % Verrechnete Prämie Schaden- und Unfallversicherung 800,3 949,8 18,7 Lebensversicherung

Mehr

RZB IHR PARTNER IN CEE

RZB IHR PARTNER IN CEE RZB IHR PARTNER IN CEE Das Banknetzwerk in Zentral- und Osteuropa Die RZB zählt heute zu den führenden Bankdienstleistern in Zentral- und Osteuropa (CEE). Die strategische Entscheidung, dort schon zu einem

Mehr

Konzernprämien um 7,1 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro gesteigert. Gewinn (vor Steuern) um 10,9 Prozent auf 377,7 Mio. Euro erhöht

Konzernprämien um 7,1 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro gesteigert. Gewinn (vor Steuern) um 10,9 Prozent auf 377,7 Mio. Euro erhöht 9. November 2010 Vienna Insurance Group im 1. bis 3. Quartal 2010 Konzernprämien um 7,1 Prozent auf 6,5 Mrd. Euro gesteigert Gewinn (vor Steuern) um 10,9 Prozent auf 377,7 Mio. Euro erhöht Anhaltend kräftiges

Mehr

Preis- und Konditionsblatt der Raiffeisen Bank Villach für WERTPAPIERE

Preis- und Konditionsblatt der Raiffeisen Bank Villach für WERTPAPIERE Preis- und Konditionsblatt der Raiffeisen Bank Villach für WERTPAPIERE Primärmarkt Zeichnung Emissionen der Raiffeisenzentralbank Österreich AG, der Raiffeisen Centrobank AG und der Raiffeisenlandesbanken

Mehr

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013

Verhaltenskodex des GDV e. V. für den Vertrieb von Versicherungsprodukten Beigetretene Unternehmen ab dem 1. Juli 2013 Nr. Logo Mitgliedsunternehmen 1. AachenMünchener Lebensversicherung AG 2. AachenMünchener Versicherung AG 3. ADLER Versicherung AG 4. ADVOCARD Rechtsschutzversicherung AG 5. Allgemeine Rentenanstalt Pensionskasse

Mehr