>> SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ">> SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS"

Transkript

1 >> SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

2 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015

3 03 >> KURZPORTRAIT INFRASERV LOGISTICS Die Infraserv Logistics GmbH erbringt an bundesweit vier Niederlassungen wertsteigernde Logistikdienstleistungen für die chemische, pharmazeutische und prozessorientierte Industrie. Die sichere Lagerung, insbesondere von Gefahr- und pharmazeutischen Wirkstoffen sowie der flexible Umschlag und Transport von Waren sind Kerngeschäft von Infraserv Logistics. Zusätzlich bietet Infraserv Logistics Dienstleistungen in den Bereichen Distributions- und Gefahrgutmanagement, Zollabwicklung sowie Schulungen und Beratungsdienstleistungen im GMP- und Gefahrgutumfeld an. Infraserv Logistics ist ein Unternehmen der Infraserv Höchst-Gruppe mit Hauptsitz in Frankfurt am Main.

4 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS KURZPROFIL INFRASERV LOGISTICS 03 IHR VORTEIL: SCHULUNGEN AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS 05 SEMINARTERMINE GEFAHRGUT WELCHE MITARBEITER GESCHULT WERDEN MÜSSEN 08 EXPORTGESCHÄFT UND ZOLL 29 SEMINARE FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE 34 BERATUNG UND AUDITIERUNG DAMIT IHRE KOMPLEXEN PROZESSE UNKOMPLIZIERT BLEIBEN 41 ANFAHRTSPLAN ZU SEMINAREN IM INDUSTRIEPARK HÖCHST 42 TEILNAHMEBEDINGUNGEN DER INFRASERV LOGISTICS GMBH 43

5 05 >> IHR VORTEIL: SCHULUNGEN AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind heute der entscheidende Faktor im Wettbewerb mit der Konkurrenz. Halten Sie Ihre Mitarbeiter fit für die Herausforderungen des internationalen Logistikgeschäfts. Unsere Seminare bieten wir Ihnen im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main oder als Inhouse-Seminare an. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie eine Übersicht über das Schulungsangebot von Infraserv Logistics. Gerne führen wir auch speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Schulungen durch. KONTAKT: Infraserv Logistics GmbH Industriepark Höchst Frankfurt am Main SEMINARORGANISATION: Roswitha Meier Telefon: Telefax: SICHERHEIT UND GEFAHRGUT: Frank Dörrbecker Telefon: Telefax: ZÖLLE UND BELEGPRÜFUNG, EXPORT: Pero Rusovac Telefon: Telefax: GMP UND QUALITÄTSMANAGEMENT: Jürgen Ortlepp Telefon: Telefax: Weitere Informationen finden Sie auch unter

6 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 >> SEMINARTERMINE 2015 SEMINAR NR. THEMENBEREICHE SEMINARTITEL SEITE SICHERHEIT UND GEFAHRGUT 01 Basisseminar: Beauftragte Personen für Gefahrgut ADR und RID 02 Fortbildungsseminar: Beauftragte Personen für Gefahrgut ADR und RID Vorschriftenänderungen Seeverkehr 13 05G PK1 Grundkurs: Luftverkehr Versender 14 05W PK1 Wiederholungskurs: Luftverkehr - Versender 15 05G PK2 Grundkurs: Luftverkehr Verpacker 16 05W PK2 Wiederholungskurs: Luftverkehr - Verpacker 17 05G PK6 Grundkurs: Luftverkehr Gefahrgut-Annahme 18 05W PK6 Wiederholungskurs: Luftverkehr Gefahrgut-Annahme Gefährliche Güter für Feuerwehren Ladungssicherung mit Praxisteil Gefährliche Güter in Krankenhäusern und Kliniken Alles rund um die Tankbeförderung Armaturenübungskesselwagen Umschlag und Transport in Binnentankschiffen Versand von kleinen Mengen unter erleichterten Bedingungen Unterweisung gemäß Kapitel 1.3 für Betriebsmitarbeiter Auffrischungskurs für Gefahrgutbeauftragte 28

7 07 SEMINAR NR. THEMENBEREICHE SEMINARTITEL SEITE ZÖLLE UND BELEGPRÜFUNG, EXPORT 3002 Warenursprung und Präferenzen Zolldokumente und Verfahren beim Im- und Export Zolleinsparungsmöglichkeiten beim Import Auftrags- und Dokumentenabwicklung im Exportgeschäft 33 LOGISTIK, SCM UND RISK MANAGEMENT 11 Supply Chain Security Auditing und Risk Management Praxisworkshop Risk Management 37 GMP UND QUALITÄTSMANAGEMENT 19 Basisseminar: Good Manufacturing Practice (GMP) in der Logistik 20 Fortbildungsseminar: Good Manufacturing Practice (GMP) in der Logistik 22 Gute Distributionspraxis (GDP) und Gute Lagerhaltungspraxis (GSP)

8 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut >> GEFAHRGUT WELCHE MITARBEITER GESCHULT WERDEN MÜSSEN Alle Personen, deren Arbeitsbereich die Beförderung gefährlicher Güter umfasst, müssen vor Übernahme ihrer Aufgaben für den jeweiligen Tätigkeits- und Verantwortungsbereich ausreichend unterwiesen sein. Die Unter weisungen sind in regelmäßigen Abständen durchzuführen, um anstehende bzw. erfolgte Änderungen in den Gefahrgutvorschriften zeitnah zu vermitteln.

9 09 Gefahrgut Sind Mitarbeiter zusätzlich dafür vorgesehen, die Funktion einer Beauftragten Person wahrzunehmen, ist ein deutlich umfangreicheres Wissen erforderlich, was die Dauer der Unterweisung beeinflusst. Beauftragte Personen für Gefahrgut nehmen die ihnen übertragenen Pflichten eigenverantwortlich wahr und haben in der Regel mehrere Unternehmensbereiche auf die Einhaltung der Vorschriften zu überwachen. Die Beförderung im Sinne der Gefahrgutvorschriften umfasst nicht nur den Vorgang der Ortsveränderung selbst (Transport), sondern beinhaltet auch Tätigkeiten wie zum Beispiel: Verpacken Verladen Befüllen Versenden Entladen Entleeren Empfangen Auspacken Die Gefahrgutvorschriften für den Land- und Seeverkehr (ADR/RID/ADN/IMDG-Code) fordern die Unterweisung aller an der Beförderung beteiligten Personen, während der Luftverkehr (IATA-DGR) die Schulung des entspre chenden Personals verlangt. Unser Schulungsprogramm berücksichtigt alle festgelegten Pflichten und Verantwortlichkeiten der Gefahrgutvorschriften in vollem Umfang. Alle angebotenen Seminare und Referenten sind, sofern erforderlich, durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) und das Luftfahrtbundesamt (LBA) anerkannt. Mit beiden Formen der Aus- und Weiterbildung, ganz gleich ob Schulung oder Unterweisung, verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, den am Gefahrguttransport beteiligten Unternehmen das nötige Wissen zu vermitteln und den Unsicherheitsfaktor Mensch positiv zu beeinflussen.

10 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut BASISSEMINAR: BEAUFTRAGTE PERSONEN FÜR GEFAHRGUT VERKEHRSTRÄGER STRASSE (ADR) UND EISENBAHN (RID) Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/ RID). Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Übersicht nationale und internationale Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSEB UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Umschließungen (Verpackungen, Tanks, Kesselwagen) Markierung und Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungsdurchführung und Gefahrgutkontrollen Beispiele von Ladungssicherung und Verwendung von Hilfsmitteln Sicherung von Gefahrguttransporten (Kapitel 1.10 ADR/RID) Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 01 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 379,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

11 11 FORTBILDUNGSSEMINAR: BEAUFTRAGTE PERSONEN FÜR GEFAHRGUT VERKEHRSTRÄGER STRASSE (ADR) UND EISENBAHN (RID) Gefahrgut Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person, die bereits an einer Grundschulung (Basisseminar) teilgenommen hat. Teilnahme am Basisseminar. Dieses Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/ RID). Unsere Empfehlung: jährliche Wiederholung, spätestens jedoch alle 2 Jahre. Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Übersicht nationale und internationale Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSEB UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Umschließungen (Verpackungen, Tanks, Kesselwagen) Markierung und Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungsdurchführung und Gefahrgutkontrollen Beispiele von Ladungssicherung und Verwendung von Hilfsmitteln Sicherung von Gefahrguttransporten (Kapitel 1.10 ADR/RID) Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 02 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

12 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut SPEZIALSEMINAR: VORSCHRIFTENÄNDERUNGEN 2015 KAPITEL 1.3 DER GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN (ADR/RID) Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person. Wesentliche Änderungen im Gefahrgutrecht und Auswirkungen auf die Praxis Gefahrgutgrundkenntnisse Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/ RID). Teilnahmebescheinigung SEMINAR-NR.: 03 Termin 2015: /2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

13 13 SPEZIALSEMINAR: SEEVERKEHR KAPITEL 1.3 DER GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN (IMDG-CODE) Gefahrgut Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person (Landpersonal). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (IMDG- Code). Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSee Aufbau des IMDG-Code UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Umschließungen (Verpackungen, Großpackmittel, IBC) Tankcontainer und Stückgutcontainer Markierung und Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere CTU-Packrichtlinie (Auszüge) Trennvorschriften SEMINAR-NR.: 04 Termin 2015: (Frankfut am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

14 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GRUNDKURS: LUFTVERKEHR VERSENDER PERSONALKATEGORIE 1 DER IATA-DGR Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr versenden (ohne Klassen 1 und 7). Alle Personen, die die Versendererklärung (Shippers declaration) unterschreiben müssen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (IMDG- Code).Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für den Luftverkehr-Versender von radioaktiven Stoffen an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05G PK1 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 3 Tage Uhr 675,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

15 15 WIEDERHOLUNGSKURS: LUFTVERKEHR-VERSENDER PERSONALKATEGORIE 1 DER IATA-DGR Gefahrgut Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr versenden (ohne Klassen 1 und 7). Alle Personen, die die Versendererklärung (Shippers declaration) unterschreiben müssen. Beim Wiederholungskurs werden detaillierte Kenntnisse der IATA-DGR vorausgesetzt. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05W PK1 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 2 Tage Uhr 569,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

16 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GRUNDKURS: LUFTVERKEHR VERPACKER PERSONALKATEGORIE 2 DER IATA-DGR Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr verpacken (ohne Klassen 1 und 7). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05G PK2 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 2 Tage Uhr 569,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

17 17 WIEDERHOLUNGSKURS: LUFTVERKEHR VERPACKER PERSONALKATEGORIE 2 DER IATA-DGR Gefahrgut Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr verpacken (ohne Klassen 1 und 7). Beim Wiederholungskurs werden detaillierte Kenntnisse der IATA-DGR vorausgesetzt. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05W PK2 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 459,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

18 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GRUNDKURS: LUFTVERKEHR GEFAHRGUT ANNAHME PERSONALKATEGORIE 6 DER IATA DGR Personal von Luftfahrtunternehmen und Frachtabfertigungsdienstleistern, das Gefahrgut annimmt (Annahme Check), inkl. Klasse 7. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Annahmeverfahren Lagerung und Beladungsverfahren Information an den Flugzeugführer Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für den Luftverkehr-Versender von radioaktiven Stoffen an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: Termin 2015: 05G PK6 INHOUSE-SEMINAR Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 5 Tage Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

19 19 WIEDERHOLUNGSKURS: LUFTVERKEHR GEFAHRGUT ANNAHME PERSONALKATEGORIE 6 DER IATA DGR Gefahrgut Personal von Luftfahrtunternehmen und Frachtabfertigungsdienstleistern, das Gefahrgut annimmt (Annahme Check), inkl. Klasse 7. Beim Wiederholungskurs werden detaillierte Kenntnisse der IATA-DGR vorausgesetzt. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Annahmeverfahren Lagerung und Beladungsverfahren Information an den Flugzeugführer Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für den Luftverkehr-Versender von radioaktiven Stoffen an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: Termin 2015: 05W PK6 INHOUSE-SEMINAR Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 3 Tage Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

20 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut INHOUSE-SEMINAR: GEFÄHRLICHE GÜTER FÜR DIE FEUERWEHREN SO VERHALTEN SICH FEUERWEHREN RECHTSKONFORM Beruf- und Freiwillige Feuerwehren. Vom Truppführer bis zum Einsatzleiter. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Rechtskonformität beim Einsatz und danach. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften. Teilnahmebescheinigung Gegenüberstellung der Kennzeichnung Gefahrstoffverordnung, GHS, Gefahrgutkennzeichnung Vorschriften im Überblick Gefahrgutvorschriften für die Feuerwehr Verantwortlichkeiten und Pflichten Beförderungsdurchführung Klassifizierung Gefahrenklassen und deren Eigenschaften Kennzeichnung, Beschriftung und Markierung Kennzeichnung von Verpackungen und Beförderungseinheiten Verpackungen, Tanks, Container und Eisenbahnkesselwagen Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungspapier, Eisenbahnfrachtbrief Schriftliche Weisungen Zulassungsbescheinigungen für Tanks Beladung Ladungssicherung SEMINAR-NR.: Termin 2015: 07 INHOUSE-SEMINAR Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

21 21 SPEZIALSEMINAR MIT PRAXISTEIL: LADUNGSSICHERUNG GEFAHRGÜTER UND NICHT-GEFAHRGÜTER Gefahrgut Personen, die Güter verladen und befördern (Gefahrgüter und Nicht-Gefahrgüter). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilnahmebescheinigung Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung StVO und StVZO VDI-Richtlinien 2700 ff. Ladungssicherung im Container Verantwortung für die Ladungssicherung Was ist beim Beladen zu beachten? Beladefehler beim Gefahrguttransport mit Beispielen Praxisteil Ladungssicherung selbst durchführen Methoden Zurrtechnik Einsatz von Hilfsmitteln Für den Praxisteil bitten wir Sie, festes Schuhwerk (wenn möglich Sicherheitsschuhe) und Arbeitshandschuhe mitzubringen. SEMINAR-NR.: 08 Termin 2015: Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

22 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GEFÄHRLICHE GÜTER IN KRANKENHÄUSERN UND KLINIKEN DIAGNOSTISCHE PROBEN UND ANDERE GEFAHRGÜTER Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Personen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR). Teilnahmebescheinigung Dieses Fortbildungsseminar kann nach der Fortbildungssatzung der Landesärztekammer Hessen nach 6 anerkannt werden, wenn ein Ärztlicher Leiter gestellt wird. Allgemeine Einführung Übersicht über die verkehrs- und gefahrgutrechtlichen Vorschriften Übersicht der Verantwortlichkeiten und Pflichten Sicherung von Gefahrguttransporten Klassifizierung Gefahrenklasseneinteilung Ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie A Biologische Stoffe der Kategorie B Medizinische Proben und Geräte Genetisch veränderte Mikroorganismen Freigestellte Güter Verpackungen Allgemeine Verpackungsvorschriften Verpackung von Abfällen Versand von leeren ungereinigten Verpackungen Verpackungsarten und Verpackungscodierung Besondere Verpackungsvorschriften Kennzeichnung, Beschriftung und Markierung Vorschriften für die Gefahrzettel Erläuterung der Bildzeichen Gefahrzettel anbringen und entfernen Abgrenzung zum Umgangsrecht (Gefahrstoffverordnung) Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungspapier Schriftliche Weisungen Ausnahmegenehmigungen Beladen Ladungssicherung SEMINAR-NR.: Termin 2015: 09 INHOUSE-SEMINAR Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

23 23 SPEZIALSEMINAR: ALLES RUND UM DIE TANKBEFÖRDERUNG TANKCONTAINER UND TANKFAHRZEUGE Gefahrgut Personen, die Gefahrgüter in Tanks füllen, disponieren oder zur Beförderung übergeben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/RID). Teilnahmebescheinigung Arten von Tanks: Tankfahrzeuge, Tankcontainer, ortsbewegliche Tanks, Batterie-Fahrzeuge, Kesselwagen Befüllerpflichten Zuordnung der gefährlichen Güter zu den Tanks Erläuterungen der Tankcodes Tankhierarchien Zulassungsbescheinigungen für Fahrzeuge zur Beförderung bestimmter gefährlicher Güter Werkstoffverträglichkeit Fahrwegbestimmung Sondervorschriften SEMINAR-NR.: 10 Termin 2015: (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 379,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

24 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut SPEZIALSEMINAR MIT PRAXISTEIL: ARMATURENÜBUNGSKESSELWAGEN BEFÜLLER UND EMPFÄNGER Personen, die Gefahrgut mit Eisenbahnkesselwagen versenden und befüllen/entleeren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen gemäß Kapitel 1.3 des RID. Teilnahmebescheinigung Übersicht über Verantwortlichkeiten und Pflichten Sicherung von Gefahrguttransporten Kennzeichnung mit Warntafeln und Großzetteln Dokumentation mit Checklisten Befüllen von Eisenbahnkesselwagen Armaturen, Ventile, Dichtungen Tankaufbau, Tankarten, Tankcodierungen Sicherheitseinrichtungen Entleerungsarten, Notentleerung Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten Praktischer Teil Übungen am Schulungskesselwagen von Infraserv Höchst SEMINAR-NR.: 13 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 439,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

25 25 SEMINAR FÜR BEAUFTRAGTE PERSONEN FÜR GEFAHRGUT VERKEHRSTRÄGER BINNENSCHIFF (ADN) BINNENTANKSCHIFFE KAPITEL 1.3 DER GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN (ADN) Gefahrgut Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADN). Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Übersicht nationale und internationale Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSEB UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere Sicherung von Gefahrguttransporten (Kapitel 1.10 ADN) Beladen und Umschlagen ADN-Checkliste Laden und Löschen An- und Abflanschen Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten und Notfällen Binnenschiffskontrollen Zulässigkeit des Tankschiffes Schutzausrüstung Dokumentation Beförderungspapier / Schriftliche Weisungen Zulassungszeugnis ADN-Sachkundenachweis SEMINAR-NR.: 14 Termin 2015: (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

26 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut SPEZIALSEMINAR: VERSAND VON KLEINEN MENGEN UNTER ERLEICHTERTEN BEDINGUNGEN PROBEN, FREIGESTELLTE UND BEGRENZTE MENGEN Personen, die Gefahrgutproben und -muster verpacken und versenden. Mitarbeiter von Kurier-, Express- und Paketdiensten, Klinik- und Laborpersonal. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR). Versand von Mustern und Proben Verantwortlichkeiten und Pflichten Klassifizierung Verpackung Kennzeichnung Begrenzte Mengen und Freistellungen Postversand Luftfrachtversand Kurierdienste Teilnahmebescheinigung SEMINAR-NR.: 16 Termin 2015: Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

27 27 UNTERWEISUNG GEMÄSS KAPITEL 1.3 FÜR BETRIEBSMITARBEITER GEFAHRENKLASSEN, VERPACKUNG, KENNZEICHNUNG, DOKUMENTATION, VERLADUNG UND BEFÜLLUNG Gefahrgut Personen, die an der Beförderung gefährlicher Güter teilnehmen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilnahmebescheinigung Einführung und Übersicht über die Gefahrgutvorschriften Sicherung von Gefahrguttransporten Pflichten Unterweisung: Aufgabenbezogen Bitte wählen Sie aus folgenden Modulen gemäß Ihren betrieblichen Anforderungen aus Verpacken Kennzeichnen Empfangen /Entladen von Verpackungen Befüllen von Tanks Empfangen/Entleeren von Tanks Beladen von Containern Beladen von Stückgutfahrzeugen Sonstiges: SEMINAR-NR.: Termin 2015: 17 INHOUSE-SEMINAR Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

28 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut AUFFRISCHUNGSKURS FÜR GEFAHRGUTBEAUFTRAGTE PROBEN, FREIGESTELLTE UND BEGRENZTE MENGENALLGEMEINER TEIL UND BESONDERER TEIL STRASSENVERKEHR (ADR) Gefahrgutbeauftragte, die innerhalb von 12 Monaten vor Ablauf der Gültigkeitsdauer ihres Schulungsnachweises eine Prüfung vor der IHK ablegen müssen. Besitz eines gültigen Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte sowie Kenntnisse über die Gefahrgutvorschriften (national/international) für den Verkehrsträger Straße (ADR) werden vorausgesetzt. Nationale und internationale Gefahrgutvorschriften wie z. B. Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG) Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschiff (GGVSEB) Gefahrgut-Ausnahmeverordnung (GGAV) Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) Auffrischung der Kenntnisse. Sicherer Umgang mit den Gefahrgutvorschriften Zielorientierte Vorbereitung, u.a. anhand von Prüfungsaufgaben. Mit der Teilnahme an diesem Kurs erfolgt keine Verlängerung des Schulungsnachweises des Gefahrgutbeauftragten. Zur Erlangung des Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte ist die erfolgreiche Teilnahme an einer Prüfung vor der IHK erforderlich. SEMINAR-NR.: 24 Termin 2015: Auf Anfrage Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 2 Tage (20 Unterrichtsstunden, jeweils 45 Minuten) 720,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

29 29 >> EXPORTGESCHÄFT UND ZOLL Eine korrekte Auftrags- und Dokumentenabwicklung Ihrer Exportaufträge ist Exportgeschäft Zoll Voraussetzung für die Zufriedenheit Ihrer Kunden. Aufgabe ist es, alle Aufträge termin- und bedarfsgerecht unter Berücksichtigung der Empfänger-, Ländersowie der gesetzlichen Vorschriften zu versenden. Hierbei können wir Sie mit unserem Know-how und unserer langjährigen Erfahrung unterstützen. Umfangreiche Kenntnisse der Richtlinien und Gesetze in den Bereichen Warenursprung und Präferenzen sind für Ihre Export-/Vertriebsabteilung unumgänglich. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Ihre Produkte im Auge behalten. Unsere Seminare bieten wir Ihnen in Räumlichkeiten im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main oder als Inhouse-Seminare an. Gerne führen wir auch speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Schulungen durch. KONTAKT: Infraserv Logistics GmbH Zölle und Belegprüfung Industriepark Höchst Frankfurt am Main Pero Rusovac Telefon: Telefax:

>> SCHULUNGSPROGRAMM 2016 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

>> SCHULUNGSPROGRAMM 2016 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS >> SCHULUNGSPROGRAMM 2016 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2016 03 >> KURZPORTRAIT INFRASERV LOGISTICS Die Infraserv Logistics GmbH erbringt an bundesweit vier Niederlassungen

Mehr

Anhang/CD-ROM-Inhalte

Anhang/CD-ROM-Inhalte Anhang/CD-ROM-Inhalte Inhalt der CD-ROM Der Gb im Unternehmen Beratungstätigkeit Beratungsthemen bei Versandstückbeförderung (Word) Beratungsthemen bei Beförderung in loser Schüttung (Word) Beratungsthemen

Mehr

INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN?

INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN? INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN? Wenn ein Unternehmen an der Beförderung von Gefahrgut im weitesten Sinn beteiligt ist (Beförderung, Lagerung, Handel, Verpackung,

Mehr

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen

Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Berufskraftfahrer-Weiterbildungen Gut geschult in der PEMA Akademie Die PEMA Akademie in Kooperation mit der Kirchner-Schulung Transport & Verkehr bietet ab sofort alle relevanten Ausbildungsthemen im

Mehr

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen -

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - Volker Tornau Telefon: 0179 2937783 volker@tornau.de Telefax: 0179 332937783 Begleitpapiere gleich

Mehr

Gefahrguttransport in kleinen Mengen

Gefahrguttransport in kleinen Mengen Gefahrguttransport in kleinen Mengen Sicherheitsfachkräfte-Tagung 2012 Bad Kissingen Gefahrguttransport, Dipl.-Chem. Mirja Telgmann 13.04.2012 UN-Modellvorschriften Straße Eisenbahn Binnenschiff Seeschiff

Mehr

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Aufgrund dieses batterieimmanenten Risikos sind Lithium-Batterien seit dem 01.01.2009 als Gefahrgut der Klasse 9 deklariert und wie jedes Gefahrgut

Mehr

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Vorwort 3 1 Gefahrgutlogistik 4 1.1 Gefahrgutfahrer ADR 6 1.2 Sonstiges Personal

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 10. 11. März 2016, Bonn 03. 04. November 2016, Bonn SCC Dokument

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015

Seminare und Lehrgänge 2015 Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gefahrgut Entsorgung Termine: 2. Dezember 2015, Bonn Gesund führen Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten

Mehr

TAGESSEMINARE 333 MINUTEN SEMINARE TAGESSEMINARE GEFAHRGUT

TAGESSEMINARE 333 MINUTEN SEMINARE TAGESSEMINARE GEFAHRGUT TAGESSEMINARE - verschiedene Seminarorte - kurze Anreise - keine Übernachtungskosten - minimaler Personalausfall im Betrieb! 333 MINUTEN SEMINARE Efektiv, Praxisbezogen, Erfolgreich! TAGESSEMINARE GEFAHRGUT

Mehr

Gemeinsames Gefahrgutbüro

Gemeinsames Gefahrgutbüro Gemeinsames Gefahrgutbüro Seminarprogramm 2015 Gemeinsames Gefahrgutbüro Technische Entwicklungen und das Bestreben, Transporte mit gefährlichen Gütern sicherer zu machen, führen zur kontinuierlichen Überarbeitung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel. Stand: 01. November 2009

Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel. Stand: 01. November 2009 Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Cinar Reifenhandel Stand: 01. November 2009 Geltungsbereich & Abwehrklausel 1.1 Für die über diese Domain / diesen Internet-Shop

Mehr

TEILNAHME- BEDINGUNGEN

TEILNAHME- BEDINGUNGEN TEILNAHME- BEDINGUNGEN der mesonic business academy Stand: 01.07.2013. Satz- und Druckfehler vorbehalten. TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMINARE/SCHULUNGEN I. Buchung & Anmeldung Bitte melden Sie sich zeitgerecht,

Mehr

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an:

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an: Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Geschäftsbeziehungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die die Gesellschaft

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 08. November 2016, Dortmund Abfall & Gefahrgut Seminarbeschreibung

Mehr

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR Beförderungsvorschriften für gefährliche Güter erhöhen die Sicherheit und liefern den Einsatzkräften bei einem Unfall wertvolle Hinweise zur Schadensbegrenzung. Die Regelwerke für den Transport gefährlicher

Mehr

Gefahrgutbeauftragte: Bestellung, Schulung und Prüfung

Gefahrgutbeauftragte: Bestellung, Schulung und Prüfung Dieses Dokument finden Sie unter www.ihk-berlin.de unter der Dok-Nr. 4815 Gefahrgutbeauftragte: Bestellung, Schulung und Prüfung Seit 1991 ist in Deutschland die Schulung von Gefahrgutbeauftragten Pflicht.

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 03. Februar 2016, Bonn 09. März 2016, Berlin 31. August 2016,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer Allgemeine Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH für Veranstaltungsteilnehmer 1. Geltungsbereich Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Überall scene development GmbH mit dem Sitz Wien

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der emco electroroller GmbH für die Vermittlung von Kaufverträgen auf der Internetseite emco-elektroroller.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der emco electroroller GmbH für die Vermittlung von Kaufverträgen auf der Internetseite emco-elektroroller. Allgemeine Geschäftsbedingungen der emco electroroller GmbH für die Vermittlung von Kaufverträgen auf der Internetseite emco-elektroroller.de 1. Vertragspartner / Vermittlerstellung der emco electroroller

Mehr

Qualitätsmanager / Qualitätsmanagerin IHK / HWK

Qualitätsmanager / Qualitätsmanagerin IHK / HWK Qualitätsmanager / Qualitätsmanagerin IHK / HWK Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK / HWK Zertifikat Mit diesem bundeseinheitlichen Konzept bietet die IHK Berlin in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher 1. Allgemeines Alle Leistungen, die von den Webseiten

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Allgemeine Geschäftsbedingungen für Seminaranmeldungen, Beratungen/Coachings Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht: Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 19. April 2016, Bonn 08. Dezember 2016, Bonn Konfliktmanagement

Mehr

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht

3 Preise, Zahlungsbedingungen, Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrecht Allgemeine Einkaufsbedingungen der Uedelhoven GmbH & Co. KG 1 Geltungsbereich dieser Bedingungen 1.1 Alle unsere Bestellungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Einkaufsbedingungen. Diese

Mehr

VERTRAG ZWISCHEN HERRN/FRAU --------------------------------- ---------------------------------- ---------------------------------- UND MA-HEI-TEAM

VERTRAG ZWISCHEN HERRN/FRAU --------------------------------- ---------------------------------- ---------------------------------- UND MA-HEI-TEAM VERTRAG ZWISCHEN HERRN/FRAU --------------------------------- ---------------------------------- ---------------------------------- UND MA-HEI-TEAM HERRN MANFRED HEINRICHS FRITZ ERLER RING 25 52457 ALDENHOVEN

Mehr

Inhalt Gesamtübersicht

Inhalt Gesamtübersicht Inhalt Gesamtübersicht 1 Wegweiser 1/1 Inhalt 1/2 Einführung 1/2.1 Wie Ihnen dieses Handbuch hilft 1/2.2 Arbeitssicherheit: Verantwortung für Ihre Mitarbeiter 1/2.3 Flurförderzeuge: Vielseitige Helfer

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Änderungen mit 1. Jänner. Die allgemeinen Übergangsfristen gestatten bis zum 30. Juni 2013 die Anwendung des noch bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Rechts (ADR 2011).

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

Allgemeine Vertragsbedingungen des Miele Webshops und Widerrufsbelehrung

Allgemeine Vertragsbedingungen des Miele Webshops und Widerrufsbelehrung Allgemeine Vertragsbedingungen des Miele Webshops und Widerrufsbelehrung 1. Allgemeines Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Verkäufe von Waren durch die Miele & Cie. KG, Carl Miele

Mehr

Überzeugend im Vorstellungsgespräch trotz Nervosität

Überzeugend im Vorstellungsgespräch trotz Nervosität Anmeldung zum Seminar: Überzeugend im Vorstellungsgespräch trotz Nervosität und Aufregung! Kleingruppen-Seminar: Mittwoch, 13. Mai 2015 Zeit: 10:00 17:00 Uhr Seminarort: Räumlichkeiten in 50259 Pulheim

Mehr

Anmeldung zur Weiterbildung zum Scientific Data Manager

Anmeldung zur Weiterbildung zum Scientific Data Manager Anmeldevorgang Bitte schicken Sie das umseitige Anmeldeformular und das Formular Selbstauskunft des Weiterbildungsteilnehmers ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder als Scan per E-Mail an: Frau

Mehr

Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten

Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten } U M S E T Z U N G D E R R E C H T L I C H E N G R U N D L A G E N Aufgaben des Gefahrgutbeauftragten Sitzung der Erfa-Gruppe Gefahrgutbeauftragte am 14.05.2014 } U M S E T Z U N G D E R R E C H T L I

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 13. April 2016, Dortmund 10. November 2016, Dortmund Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Betriebswirtschaftliche Grundlagen Betriebswirtschaftliche Grundlagen Berufsbegleitender Lehrgang mit IHK-Zertifikat Markt- und kostenorientiertes Denken und Handeln sind immer mehr auch im technischen, sozialen, wissenschaftlichen und

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von Matthias Hintz, Gründer der Marke meroo. Matthias Hintz meroo.de 1 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines Der Anmeldung zu meinen Veranstaltungen (Seminare,

Mehr

Ausbildung der Ausbilder

Ausbildung der Ausbilder Ausbildung der Ausbilder (gem. AEVO) Intensiv-Kurz-Seminar für Fachwirte Foto: Fotolia.de Seminarziel: An nur 2 Unterrichtstagen bereiten unsere erfahrenen Dozenten Sie auf die praktische Prüfung Ausbildung

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen Diese Teilnahmebedingungen gelten für alle Seminare der ViTrade AG, die auf der Internetseite unter https://www.vitrade.de/de/trading-day/trading-day.html angeboten werden. 1. Geltungsbereich

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 01. Oktober 2015, Bremen Spielerschutz - wenn unkontrolliertes

Mehr

hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit

hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit THINKING AHEAD MOVING FORWARD Mit Sicherheit mehr Sicherheit! Der Bereich consulting security & safety existiert bei Hellmann bereits

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Kauf unserer Handbücher 1. Allgemeines Alle Leistungen, die von den Webseiten

Mehr

Hygiene und Qualitätsmanagement im Lebensmittelbereich

Hygiene und Qualitätsmanagement im Lebensmittelbereich Hygiene und Qualitätsmanagement im Lebensmittelbereich Neuer Weiterbildungslehrgang für Tierärzte beginnt im Oktober 2016 Das Institut für Lebensmittelhygiene (FB Veterinärmedizin, FU Berlin), das Bezirksamt

Mehr

für Verträge mit Verbrauchern bei Bestellungen in unserem Internet-Shop

für Verträge mit Verbrauchern bei Bestellungen in unserem Internet-Shop Allgemeine Geschäftsbedingungen für Verträge mit Verbrauchern bei Bestellungen in unserem Internet-Shop 1. Geltung Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die wir mit Verbrauchern

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Medical Express Horst Schepputat

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Medical Express Horst Schepputat Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Medical Express Horst Schepputat 1 Geltungen der Bedingungen Die Leistungen der vorbezeichnenden Firma (im folgenden Medical Express genannt) erfolgen auf der

Mehr

QI SERVICES. QI RISK.

QI SERVICES. QI RISK. QI SERVICES. QI RISK. 3/7/2014 1 Agenda QI Services Qi Risk Rechtliches Umfeld QI Risk Audit Auf einen Blick Ihr Nutzen Risk Scan 3/7/2014 2 QI Services Mit der Produktgruppe QI Services unterstützen wir

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2012

Seminare und Lehrgänge 2012 Seminare und Lehrgänge 2012 UmweltArbeitsschutzArbeitssicherheitEnergieGesundheitPersonal Geahrstoffe Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 18. 21. September 2012, Dortmund Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Mehr

Geprüfter Qualitätsexperte GxP Plus (GDCh)

Geprüfter Qualitätsexperte GxP Plus (GDCh) Alle Module auch einzeln buchbar! Geprüfter Qualitätsexperte GxP Plus (GDCh) Zertifikat Geprüfter Qualitätsexperte GxP Plus (GDCh) SOP Intensivtraining und QS Dokumentation Validierung computergestützter

Mehr

Allgemeine Lieferbedingungen

Allgemeine Lieferbedingungen Allgemeine Lieferbedingungen 1. Allgemeines, Kundenkreis, Sprache (1) Alle Angebote, Kaufverträge, Lieferungen und Dienstleistungen aufgrund von Bestellungen unserer Kunden (nachfolgend Kunden) unterliegen

Mehr

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

(1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der AGB Allgemeine Verkaufsbedingungen online 1 Geltungsbereich (1) Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen (im Folgenden: AGB) gelten für alle über unseren Online-Shop geschlossenen Verträge zwischen uns, der

Mehr

Anmeldung zur Weiterbildung zum Certified Enterprise JavaScript Engineer

Anmeldung zur Weiterbildung zum Certified Enterprise JavaScript Engineer Anmeldevorgang Bitte schicken Sie das umseitige Anmeldeformular und das Formular Selbstauskunft des Weiterbildungsteilnehmers ausgefüllt und unterschrieben per Post, Fax oder als Scan per E-Mail an: Frau

Mehr

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 VDA Lizenzlehrgänge 18 Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 Verlängerung der Qualifikation Zertifizierter Prozess-Auditor VDA 6.3 Zielgruppe Zertifizierte Prozess

Mehr

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I

Befreiungen nach 1.1.3 ADR I Befreiungen nach 1.1.3 ADR I 8.1 Die Vorschriften des ADR gelten nicht für: Beförderungen gefährlicher Güter, die von Privatpersonen durchgeführt werden, sofern diese Güter einzelhandelsgerecht abgepackt

Mehr

2. Irrtümer, Schreibfehler, Preisänderungen, Zwischenverkauf und eventuelle Mengenzuteilung bei unzureichenden Beständen bleiben vorbehalten.

2. Irrtümer, Schreibfehler, Preisänderungen, Zwischenverkauf und eventuelle Mengenzuteilung bei unzureichenden Beständen bleiben vorbehalten. Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen 1 Grundsätzliches Diese Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der Kaffeerösterei, Inhaber Andreas

Mehr

Umsetzung für Praktiker am Beispiel eines Reinraum Monitoring Systems

Umsetzung für Praktiker am Beispiel eines Reinraum Monitoring Systems Seminar GAMP 5 Umsetzung für Praktiker am Beispiel eines Reinraum Monitoring Systems Mittwoch, 10. Februar 2016 Rheinfelden Themen Einführung in die Computervalidierung behördliche Vorgabedokumente Vorstellung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Rechtsgrundlagen für eine Online-Präsenz

Rechtsgrundlagen für eine Online-Präsenz Rechtsgrundlagen für eine Online-Präsenz Industrie- und Handelskammer Siegen 1. September 2015 Rechtsanwalt Alexander Wagner Fachanwalt für IT-Recht Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Lehrbeauftragter

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Titel, Vorname, Name Geburtsdatum Beruf / Tätigkeit. E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer. Bank (für Zahlungen an mich) Bankleitzahl Kontonummer

Titel, Vorname, Name Geburtsdatum Beruf / Tätigkeit. E-Mail-Adresse Telefonnummer Faxnummer. Bank (für Zahlungen an mich) Bankleitzahl Kontonummer Original K & S FRISIA. Annahmebestätigung K & S FRISIA. Kopie für Berater K & S FRISIA. Kopie für Anleger K & S FRISIA. Widerrufsbelehrung Widerrufsrecht Sie können Ihre Beitrittserklärung innerhalb von

Mehr

Auftrag zur Überprüfung eines Grundstücks auf Kampfmittelbelastung. 1. Auftraggeber/-in (Rechnungsempfänger gesondert auf Blatt 5 angeben!

Auftrag zur Überprüfung eines Grundstücks auf Kampfmittelbelastung. 1. Auftraggeber/-in (Rechnungsempfänger gesondert auf Blatt 5 angeben! Auftrag zur Überprüfung eines Grundstücks auf Kampfmittelbelastung An den Kampfmittelbeseitigungsdienst Baden-Württemberg Pfaffenwaldring 1 70569 Stuttgart Telefax: 0711/904-40029 E-Mail: kbd@rps.bwl.de

Mehr

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Bewerbungsunterlagen durch uns erstellen zu lassen, dann senden Sie uns bitte

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihre Bewerbungsunterlagen durch uns erstellen zu lassen, dann senden Sie uns bitte www.bewerbung-kreativ.de Ursula Kinski Eckernkamp 10 22848 Norderstedt Erstellung Ihrer Bewerbungsunterlagen Wir haben für Sie die folgende Checkliste vorbereitet, in die Sie sämtliche Informationen eintragen

Mehr

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Thomas Schneider Gemeinsames Gefahrgutbüro der IHKs Bodensee- Oberschwaben, Reutlingen und Schwarzwald-Baar-Heuberg Grundlagen Abkürzung ADR GBefG GGVSEB

Mehr

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig

Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Stuttgart: +49 (0)711 787 828 676 Steinbeis-Neujahresempfang 13. Januar 2015, Leipzig Liebe Alumni, liebe Freundinnen und Freunde der Mediation, Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, auch im

Mehr

Arbeitsmedizinisches Zentrum

Arbeitsmedizinisches Zentrum Arbeitsmedizinisches Zentrum Informationsveranstaltung / Ebola BAM Tide Voigt / Charité Dr. Iris Juditzki / DKG e.v. 23.02.2015 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N I I I I L I 1 Entsorgung

Mehr

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert!

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert! Für einen sicheren und gesetzeskonformen Gefahrguttransport müssen neben der korrekten Verpackung, Klassifizierung und Bezettelung der Versandstücke die Dokumente und das Fahrzeug die Kriterien des ADR

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal CCF.NRW

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal CCF.NRW Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Informationsportal CCF.NRW 1. Geltungsbereich und Anbieter 1. Das Portal CCF.NRW unter www.ccf.nrw.de ist ein Informationsportal der EnergieAgentur.NRW GmbH, vertreten

Mehr

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.brennweite59.de.

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop http://www.brennweite59.de. Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma 1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen (1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns und einem

Mehr

Verbraucherinformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr

Verbraucherinformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr Verbraucherinformationen zum Abschluss von Fernabsatzverträgen und weitergehende Informationen zum elektronischen Geschäftsverkehr Die nachfolgenden Informationen stellen keine Vertragsbedingungen dar.

Mehr

5 Tage ISMS Intensiv-Seminar Fit für ISO 27001 inkl. Prüfung TÜVIT ISMS Auditor

5 Tage ISMS Intensiv-Seminar Fit für ISO 27001 inkl. Prüfung TÜVIT ISMS Auditor 5 Tage ISMS Intensiv-Seminar Fit für ISO 27001 inkl. Prüfung TÜVIT ISMS Auditor 14.11. - 18.11.2011 in Hamburg Mit der Einführung eines ISMS (Information Security Management System), nach einem internationalen

Mehr

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen.

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. VdS- Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. Modulares Intensivseminar mit Zertifikat Ausbildung zum Risikomanagement- Beauftragten in Kooperation mit Know-how, das die Existenz Ihres Unternehmens schützt.

Mehr

GDP Qualitätsrisikomanagement

GDP Qualitätsrisikomanagement GDP Qualitätsrisikomanagement Der risikobasierte Ansatz ist ein Kernprinzip der EU GDP Guideline. Richtig angewendet führt er zu nachhaltigen Kostenoptimierungen, wenn die Verhältnismäßigkeit der eingesetzten

Mehr

Wie Teams in 3 Stunden wieder arbeitsfähig werden

Wie Teams in 3 Stunden wieder arbeitsfähig werden wildworx / fotolia.com Teamleistung optimieren? 2-Tagesseminar mit Thomas Robrecht 06. Juni 07. Juni 2016 Wie Teams in 3 Stunden wieder arbeitsfähig werden Zunehmender Zeitdruck ist eine weit verbreitete

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2012

Seminare und Lehrgänge 2012 Seminare und Lehrgänge 2012 UmweltArbeitsschutzArbeitssicherheitEnergieGesundheitPersonal Geahrstoffe Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 20. September 2012, Dortmund Einführung in die Energiewirtschaft

Mehr

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11.

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. AGB / Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: 04. November 2011) 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. Geltungsbereich Vertragspartner Angebot und Vertragsschluss Vertragsrecht Widerrufsrecht Haftungsausschluss/

Mehr

Lagerung - Transport - Handel

Lagerung - Transport - Handel www.pcs-gmp.com Supply Chain Management Lagerung - Transport - Handel Moderne Compliance bei Einfuhr, Distribution, Lagerung und 2-tägiges Intensivseminar zu allen Good Practices bei Transport von Arzneimitteln

Mehr

www.dergefahrgutbeauftragte.de

www.dergefahrgutbeauftragte.de Genfer Ausblick (3) Im letzten Teil der Serie geht es um neue und geänderte Vorschriften der Teile 6 bis 9 im ADR 2013. Mehr auf Seite 6 Titanic und die Folgen Die maritime Schifffahrt hat aus dem Untergang

Mehr

Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport

Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport Checkliste Absender nach 9 GGVSE für den Straßentransport Definition Absender: Das Unternehmen, das selbst oder für einen Dritten gefährliche Güter versendet. Erfolgt die Beförderung auf Grund eines Beförderungsvertrages,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Geltungsbereich Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für den gesamten Geschäftsverkehr von ZertQM Qualifizierung mit ihren Kunden. Die Geltung erfasst insbesondere alle offenen

Mehr

Antrag auf Anerkennung

Antrag auf Anerkennung Kooperationszentrum Verkehr und Logistik Ulm/Augsburg Olgastr. 97-101 89073 Ulm/Donau Antrag auf Anerkennung von Lehrgängen gemäß 2 Absatz 2 der Verordnung über die Bestellung von Gefahrgutbeauftragten

Mehr

Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet)

Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet) Studienkreis Online-Nachhilfe Allgemeine Geschäftsbedingungen (Internet) 1. Geltungsbereich 1.1. Diese Internetpräsenz richtet sich an private Verbraucher, die ihren allgemeinen Wohnsitz in der Bundesrepublik

Mehr

Fernabsatz-Informationen

Fernabsatz-Informationen Fernabsatz-Informationen zur Vereinbarung über das mobile Aufladen von Prepaid-Mobilfunk-Konten mittels SMS und Servicehotline ( mobiler Aufladeservice ) Stand: Januar 2010. Diese Information gilt bis

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Lust Blechwaren GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Lust Blechwaren GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Lust Blechwaren GmbH Wir liefern ausschließlich an Kunden, die Unternehmer (freie Berufe, Industrie, Handwerk und Handel) sind und die bei Bestellung der Ware

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Weiterbildungsvertrag

Weiterbildungsvertrag Weiterbildungsvertrag zwischen Akupunktur-Ausbildungen-Berlin Claudia Kuhly Wiesbadener Str. 82 12 161 Berlin Telefon : 030 / 82 70 66 70, Fax: 030 / 81 82 66 74 und dem/der Teilnehmer/in Vorname: Name:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermietung des Seminar- und Veranstaltungsraumes MCS Forum

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermietung des Seminar- und Veranstaltungsraumes MCS Forum Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für die Vermietung des Seminar- und Veranstaltungsraumes MCS Forum 1 Geltungsbereich (1) Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Arbeitsrecht Kompakt II

Arbeitsrecht Kompakt II Arbeitsrecht Kompakt II Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat Seminar mit IHK-Teilnahmebescheinigung Etwa die Hälfte der Beschäftigten in Betrieben in der Privatwirtschaft wird von einem Betriebsrat vertreten.

Mehr

GMP Audits erfolgreich bestehen

GMP Audits erfolgreich bestehen Mittwoch, 23. Oktober 2013 Hotel Schiff, Rheinfelden Themen Inspektionen Kunst oder Wissenschaft? Audit-Typen, Audit-Techniken Rolle und Vorgehen eines Inspektors Kommunikation im Audit Vorbereitung des

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Train the Trainer - Die Incoterms 2010

Train the Trainer - Die Incoterms 2010 Zertifizierungs-Seminar von ICC Germany für Trainer / Seminarleiter / Referenten am 4. März 2016 Wer als Dozent Seminare zu den Incoterms 2010 anbieten möchte, benötigt dafür die Qualifizierung als zertifizierter

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann)

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Allgemeine Geschäftsbedingungen der VisumCompany (Einzelunternehmer Frank Lehmann) Stand: 11.06.2007 1. Geltungsbereich Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen der VisumCompany (im folgenden "Auftragnehmer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SCHLUND NETWORKS 1. ALLGEMEINES, GELTUNGSBEREICH 1.1 Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden auch AGB ) gelten für alle unsere Geschäftsbeziehungen

Mehr

Kraftstoff-Kanister made by hünersdorff

Kraftstoff-Kanister made by hünersdorff hünersdorff GmbH Postfach 569 D - 71605 Ludwigsburg KUNDENINFORMATION Qualitätssicherung Datum: 28.05.2013 Zeichen: QS/GC Telefon: +49 7141 / 147-232 Telefax: +49 7141 / 147 14 232 E-Mail: crisafulli@huenersdorff.de

Mehr

Studienvertrag - Blockunterricht -

Studienvertrag - Blockunterricht - Studienvertrag - Blockunterricht - Zwischen der Vet-Physiocation UG - haftungsbeschränkt - und Frau/Herr: (Name, Vorname) (Geburtsdatum) (Straße, Hausnummer) (PLZ, Ort) (Telefonnummer) (email) (Handy)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme am Weihnachtsmarkt-Kongress Köln Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Teilnehmer an der Tagung und

Mehr

Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit

Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit Fernabsatzinformationen zum Dispositionskredit - 2 - Wo Geld Gutes schafft Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, bei Verträgen über Finanzdienstleistungen,die im Fernabsatz (per Briefverkehr, Telefon,

Mehr

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen.

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Industrie- und Handelskammer Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Intensiv-Ausbildung Online Kurs Das komplette Fachwissen für das Berufsbild Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen.

Mehr