>> SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ">> SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS"

Transkript

1 >> SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

2 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015

3 03 >> KURZPORTRAIT INFRASERV LOGISTICS Die Infraserv Logistics GmbH erbringt an bundesweit vier Niederlassungen wertsteigernde Logistikdienstleistungen für die chemische, pharmazeutische und prozessorientierte Industrie. Die sichere Lagerung, insbesondere von Gefahr- und pharmazeutischen Wirkstoffen sowie der flexible Umschlag und Transport von Waren sind Kerngeschäft von Infraserv Logistics. Zusätzlich bietet Infraserv Logistics Dienstleistungen in den Bereichen Distributions- und Gefahrgutmanagement, Zollabwicklung sowie Schulungen und Beratungsdienstleistungen im GMP- und Gefahrgutumfeld an. Infraserv Logistics ist ein Unternehmen der Infraserv Höchst-Gruppe mit Hauptsitz in Frankfurt am Main.

4 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 SCHULUNGSPROGRAMM 2015 AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS KURZPROFIL INFRASERV LOGISTICS 03 IHR VORTEIL: SCHULUNGEN AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS 05 SEMINARTERMINE GEFAHRGUT WELCHE MITARBEITER GESCHULT WERDEN MÜSSEN 08 EXPORTGESCHÄFT UND ZOLL 29 SEMINARE FÜR FACH- UND FÜHRUNGSKRÄFTE 34 BERATUNG UND AUDITIERUNG DAMIT IHRE KOMPLEXEN PROZESSE UNKOMPLIZIERT BLEIBEN 41 ANFAHRTSPLAN ZU SEMINAREN IM INDUSTRIEPARK HÖCHST 42 TEILNAHMEBEDINGUNGEN DER INFRASERV LOGISTICS GMBH 43

5 05 >> IHR VORTEIL: SCHULUNGEN AUS DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sind heute der entscheidende Faktor im Wettbewerb mit der Konkurrenz. Halten Sie Ihre Mitarbeiter fit für die Herausforderungen des internationalen Logistikgeschäfts. Unsere Seminare bieten wir Ihnen im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main oder als Inhouse-Seminare an. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie eine Übersicht über das Schulungsangebot von Infraserv Logistics. Gerne führen wir auch speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Schulungen durch. KONTAKT: Infraserv Logistics GmbH Industriepark Höchst Frankfurt am Main SEMINARORGANISATION: Roswitha Meier Telefon: Telefax: SICHERHEIT UND GEFAHRGUT: Frank Dörrbecker Telefon: Telefax: ZÖLLE UND BELEGPRÜFUNG, EXPORT: Pero Rusovac Telefon: Telefax: GMP UND QUALITÄTSMANAGEMENT: Jürgen Ortlepp Telefon: Telefax: Weitere Informationen finden Sie auch unter

6 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 >> SEMINARTERMINE 2015 SEMINAR NR. THEMENBEREICHE SEMINARTITEL SEITE SICHERHEIT UND GEFAHRGUT 01 Basisseminar: Beauftragte Personen für Gefahrgut ADR und RID 02 Fortbildungsseminar: Beauftragte Personen für Gefahrgut ADR und RID Vorschriftenänderungen Seeverkehr 13 05G PK1 Grundkurs: Luftverkehr Versender 14 05W PK1 Wiederholungskurs: Luftverkehr - Versender 15 05G PK2 Grundkurs: Luftverkehr Verpacker 16 05W PK2 Wiederholungskurs: Luftverkehr - Verpacker 17 05G PK6 Grundkurs: Luftverkehr Gefahrgut-Annahme 18 05W PK6 Wiederholungskurs: Luftverkehr Gefahrgut-Annahme Gefährliche Güter für Feuerwehren Ladungssicherung mit Praxisteil Gefährliche Güter in Krankenhäusern und Kliniken Alles rund um die Tankbeförderung Armaturenübungskesselwagen Umschlag und Transport in Binnentankschiffen Versand von kleinen Mengen unter erleichterten Bedingungen Unterweisung gemäß Kapitel 1.3 für Betriebsmitarbeiter Auffrischungskurs für Gefahrgutbeauftragte 28

7 07 SEMINAR NR. THEMENBEREICHE SEMINARTITEL SEITE ZÖLLE UND BELEGPRÜFUNG, EXPORT 3002 Warenursprung und Präferenzen Zolldokumente und Verfahren beim Im- und Export Zolleinsparungsmöglichkeiten beim Import Auftrags- und Dokumentenabwicklung im Exportgeschäft 33 LOGISTIK, SCM UND RISK MANAGEMENT 11 Supply Chain Security Auditing und Risk Management Praxisworkshop Risk Management 37 GMP UND QUALITÄTSMANAGEMENT 19 Basisseminar: Good Manufacturing Practice (GMP) in der Logistik 20 Fortbildungsseminar: Good Manufacturing Practice (GMP) in der Logistik 22 Gute Distributionspraxis (GDP) und Gute Lagerhaltungspraxis (GSP)

8 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut >> GEFAHRGUT WELCHE MITARBEITER GESCHULT WERDEN MÜSSEN Alle Personen, deren Arbeitsbereich die Beförderung gefährlicher Güter umfasst, müssen vor Übernahme ihrer Aufgaben für den jeweiligen Tätigkeits- und Verantwortungsbereich ausreichend unterwiesen sein. Die Unter weisungen sind in regelmäßigen Abständen durchzuführen, um anstehende bzw. erfolgte Änderungen in den Gefahrgutvorschriften zeitnah zu vermitteln.

9 09 Gefahrgut Sind Mitarbeiter zusätzlich dafür vorgesehen, die Funktion einer Beauftragten Person wahrzunehmen, ist ein deutlich umfangreicheres Wissen erforderlich, was die Dauer der Unterweisung beeinflusst. Beauftragte Personen für Gefahrgut nehmen die ihnen übertragenen Pflichten eigenverantwortlich wahr und haben in der Regel mehrere Unternehmensbereiche auf die Einhaltung der Vorschriften zu überwachen. Die Beförderung im Sinne der Gefahrgutvorschriften umfasst nicht nur den Vorgang der Ortsveränderung selbst (Transport), sondern beinhaltet auch Tätigkeiten wie zum Beispiel: Verpacken Verladen Befüllen Versenden Entladen Entleeren Empfangen Auspacken Die Gefahrgutvorschriften für den Land- und Seeverkehr (ADR/RID/ADN/IMDG-Code) fordern die Unterweisung aller an der Beförderung beteiligten Personen, während der Luftverkehr (IATA-DGR) die Schulung des entspre chenden Personals verlangt. Unser Schulungsprogramm berücksichtigt alle festgelegten Pflichten und Verantwortlichkeiten der Gefahrgutvorschriften in vollem Umfang. Alle angebotenen Seminare und Referenten sind, sofern erforderlich, durch die Industrie- und Handelskammer (IHK) und das Luftfahrtbundesamt (LBA) anerkannt. Mit beiden Formen der Aus- und Weiterbildung, ganz gleich ob Schulung oder Unterweisung, verfolgt der Gesetzgeber das Ziel, den am Gefahrguttransport beteiligten Unternehmen das nötige Wissen zu vermitteln und den Unsicherheitsfaktor Mensch positiv zu beeinflussen.

10 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut BASISSEMINAR: BEAUFTRAGTE PERSONEN FÜR GEFAHRGUT VERKEHRSTRÄGER STRASSE (ADR) UND EISENBAHN (RID) Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/ RID). Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Übersicht nationale und internationale Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSEB UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Umschließungen (Verpackungen, Tanks, Kesselwagen) Markierung und Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungsdurchführung und Gefahrgutkontrollen Beispiele von Ladungssicherung und Verwendung von Hilfsmitteln Sicherung von Gefahrguttransporten (Kapitel 1.10 ADR/RID) Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 01 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 379,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

11 11 FORTBILDUNGSSEMINAR: BEAUFTRAGTE PERSONEN FÜR GEFAHRGUT VERKEHRSTRÄGER STRASSE (ADR) UND EISENBAHN (RID) Gefahrgut Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person, die bereits an einer Grundschulung (Basisseminar) teilgenommen hat. Teilnahme am Basisseminar. Dieses Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/ RID). Unsere Empfehlung: jährliche Wiederholung, spätestens jedoch alle 2 Jahre. Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Übersicht nationale und internationale Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSEB UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Umschließungen (Verpackungen, Tanks, Kesselwagen) Markierung und Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungsdurchführung und Gefahrgutkontrollen Beispiele von Ladungssicherung und Verwendung von Hilfsmitteln Sicherung von Gefahrguttransporten (Kapitel 1.10 ADR/RID) Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 02 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

12 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut SPEZIALSEMINAR: VORSCHRIFTENÄNDERUNGEN 2015 KAPITEL 1.3 DER GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN (ADR/RID) Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person. Wesentliche Änderungen im Gefahrgutrecht und Auswirkungen auf die Praxis Gefahrgutgrundkenntnisse Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/ RID). Teilnahmebescheinigung SEMINAR-NR.: 03 Termin 2015: /2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

13 13 SPEZIALSEMINAR: SEEVERKEHR KAPITEL 1.3 DER GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN (IMDG-CODE) Gefahrgut Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person (Landpersonal). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (IMDG- Code). Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSee Aufbau des IMDG-Code UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Umschließungen (Verpackungen, Großpackmittel, IBC) Tankcontainer und Stückgutcontainer Markierung und Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere CTU-Packrichtlinie (Auszüge) Trennvorschriften SEMINAR-NR.: 04 Termin 2015: (Frankfut am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

14 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GRUNDKURS: LUFTVERKEHR VERSENDER PERSONALKATEGORIE 1 DER IATA-DGR Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr versenden (ohne Klassen 1 und 7). Alle Personen, die die Versendererklärung (Shippers declaration) unterschreiben müssen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften (IMDG- Code).Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für den Luftverkehr-Versender von radioaktiven Stoffen an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05G PK1 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 3 Tage Uhr 675,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

15 15 WIEDERHOLUNGSKURS: LUFTVERKEHR-VERSENDER PERSONALKATEGORIE 1 DER IATA-DGR Gefahrgut Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr versenden (ohne Klassen 1 und 7). Alle Personen, die die Versendererklärung (Shippers declaration) unterschreiben müssen. Beim Wiederholungskurs werden detaillierte Kenntnisse der IATA-DGR vorausgesetzt. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05W PK1 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 2 Tage Uhr 569,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

16 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GRUNDKURS: LUFTVERKEHR VERPACKER PERSONALKATEGORIE 2 DER IATA-DGR Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr verpacken (ohne Klassen 1 und 7). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05G PK2 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 2 Tage Uhr 569,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

17 17 WIEDERHOLUNGSKURS: LUFTVERKEHR VERPACKER PERSONALKATEGORIE 2 DER IATA-DGR Gefahrgut Personen, die Gefahrgut im Luftverkehr verpacken (ohne Klassen 1 und 7). Beim Wiederholungskurs werden detaillierte Kenntnisse der IATA-DGR vorausgesetzt. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für die Beförderung radioaktiver Stoffe an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: 05W PK2 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 459,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

18 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GRUNDKURS: LUFTVERKEHR GEFAHRGUT ANNAHME PERSONALKATEGORIE 6 DER IATA DGR Personal von Luftfahrtunternehmen und Frachtabfertigungsdienstleistern, das Gefahrgut annimmt (Annahme Check), inkl. Klasse 7. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Annahmeverfahren Lagerung und Beladungsverfahren Information an den Flugzeugführer Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für den Luftverkehr-Versender von radioaktiven Stoffen an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: Termin 2015: 05G PK6 INHOUSE-SEMINAR Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 5 Tage Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

19 19 WIEDERHOLUNGSKURS: LUFTVERKEHR GEFAHRGUT ANNAHME PERSONALKATEGORIE 6 DER IATA DGR Gefahrgut Personal von Luftfahrtunternehmen und Frachtabfertigungsdienstleistern, das Gefahrgut annimmt (Annahme Check), inkl. Klasse 7. Beim Wiederholungskurs werden detaillierte Kenntnisse der IATA-DGR vorausgesetzt. Eine Wiederholung innerhalb von 24 Monaten wird gesetzlich gefordert. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Abschnitts 1.5 der IATA-DGR. Allgemeine Einführung Klassifizierung Verpackungen Kennzeichnung und Markierung Dokumentation und Begleitpapiere Annahmeverfahren Lagerung und Beladungsverfahren Information an den Flugzeugführer Fallbeispiele und Übungen Erfolgskontrolle Teilnehmerzertifikat bei bestandener Abschlussprüfung. Anerkannt durch das Luftfahrtbundesamt. Wir bieten auch Inhouse-Seminare für den Luftverkehr-Versender von radioaktiven Stoffen an (Kontakt: siehe unten). SEMINAR-NR.: Termin 2015: 05W PK6 INHOUSE-SEMINAR Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 3 Tage Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

20 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut INHOUSE-SEMINAR: GEFÄHRLICHE GÜTER FÜR DIE FEUERWEHREN SO VERHALTEN SICH FEUERWEHREN RECHTSKONFORM Beruf- und Freiwillige Feuerwehren. Vom Truppführer bis zum Einsatzleiter. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Rechtskonformität beim Einsatz und danach. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitels 1.3 der Gefahrgutvorschriften. Teilnahmebescheinigung Gegenüberstellung der Kennzeichnung Gefahrstoffverordnung, GHS, Gefahrgutkennzeichnung Vorschriften im Überblick Gefahrgutvorschriften für die Feuerwehr Verantwortlichkeiten und Pflichten Beförderungsdurchführung Klassifizierung Gefahrenklassen und deren Eigenschaften Kennzeichnung, Beschriftung und Markierung Kennzeichnung von Verpackungen und Beförderungseinheiten Verpackungen, Tanks, Container und Eisenbahnkesselwagen Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungspapier, Eisenbahnfrachtbrief Schriftliche Weisungen Zulassungsbescheinigungen für Tanks Beladung Ladungssicherung SEMINAR-NR.: Termin 2015: 07 INHOUSE-SEMINAR Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

21 21 SPEZIALSEMINAR MIT PRAXISTEIL: LADUNGSSICHERUNG GEFAHRGÜTER UND NICHT-GEFAHRGÜTER Gefahrgut Personen, die Güter verladen und befördern (Gefahrgüter und Nicht-Gefahrgüter). Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilnahmebescheinigung Rechtliche Grundlagen der Ladungssicherung StVO und StVZO VDI-Richtlinien 2700 ff. Ladungssicherung im Container Verantwortung für die Ladungssicherung Was ist beim Beladen zu beachten? Beladefehler beim Gefahrguttransport mit Beispielen Praxisteil Ladungssicherung selbst durchführen Methoden Zurrtechnik Einsatz von Hilfsmitteln Für den Praxisteil bitten wir Sie, festes Schuhwerk (wenn möglich Sicherheitsschuhe) und Arbeitshandschuhe mitzubringen. SEMINAR-NR.: 08 Termin 2015: Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

22 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut GEFÄHRLICHE GÜTER IN KRANKENHÄUSERN UND KLINIKEN DIAGNOSTISCHE PROBEN UND ANDERE GEFAHRGÜTER Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Personen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR). Teilnahmebescheinigung Dieses Fortbildungsseminar kann nach der Fortbildungssatzung der Landesärztekammer Hessen nach 6 anerkannt werden, wenn ein Ärztlicher Leiter gestellt wird. Allgemeine Einführung Übersicht über die verkehrs- und gefahrgutrechtlichen Vorschriften Übersicht der Verantwortlichkeiten und Pflichten Sicherung von Gefahrguttransporten Klassifizierung Gefahrenklasseneinteilung Ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie A Biologische Stoffe der Kategorie B Medizinische Proben und Geräte Genetisch veränderte Mikroorganismen Freigestellte Güter Verpackungen Allgemeine Verpackungsvorschriften Verpackung von Abfällen Versand von leeren ungereinigten Verpackungen Verpackungsarten und Verpackungscodierung Besondere Verpackungsvorschriften Kennzeichnung, Beschriftung und Markierung Vorschriften für die Gefahrzettel Erläuterung der Bildzeichen Gefahrzettel anbringen und entfernen Abgrenzung zum Umgangsrecht (Gefahrstoffverordnung) Dokumentation und Begleitpapiere Beförderungspapier Schriftliche Weisungen Ausnahmegenehmigungen Beladen Ladungssicherung SEMINAR-NR.: Termin 2015: 09 INHOUSE-SEMINAR Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

23 23 SPEZIALSEMINAR: ALLES RUND UM DIE TANKBEFÖRDERUNG TANKCONTAINER UND TANKFAHRZEUGE Gefahrgut Personen, die Gefahrgüter in Tanks füllen, disponieren oder zur Beförderung übergeben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR/RID). Teilnahmebescheinigung Arten von Tanks: Tankfahrzeuge, Tankcontainer, ortsbewegliche Tanks, Batterie-Fahrzeuge, Kesselwagen Befüllerpflichten Zuordnung der gefährlichen Güter zu den Tanks Erläuterungen der Tankcodes Tankhierarchien Zulassungsbescheinigungen für Fahrzeuge zur Beförderung bestimmter gefährlicher Güter Werkstoffverträglichkeit Fahrwegbestimmung Sondervorschriften SEMINAR-NR.: 10 Termin 2015: (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 379,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

24 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut SPEZIALSEMINAR MIT PRAXISTEIL: ARMATURENÜBUNGSKESSELWAGEN BEFÜLLER UND EMPFÄNGER Personen, die Gefahrgut mit Eisenbahnkesselwagen versenden und befüllen/entleeren. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen gemäß Kapitel 1.3 des RID. Teilnahmebescheinigung Übersicht über Verantwortlichkeiten und Pflichten Sicherung von Gefahrguttransporten Kennzeichnung mit Warntafeln und Großzetteln Dokumentation mit Checklisten Befüllen von Eisenbahnkesselwagen Armaturen, Ventile, Dichtungen Tankaufbau, Tankarten, Tankcodierungen Sicherheitseinrichtungen Entleerungsarten, Notentleerung Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten Praktischer Teil Übungen am Schulungskesselwagen von Infraserv Höchst SEMINAR-NR.: 13 Termin 2015: (Frankfurt am Main) (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1 Tag Uhr 439,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen und Mittagessen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

25 25 SEMINAR FÜR BEAUFTRAGTE PERSONEN FÜR GEFAHRGUT VERKEHRSTRÄGER BINNENSCHIFF (ADN) BINNENTANKSCHIFFE KAPITEL 1.3 DER GEFAHRGUTVORSCHRIFTEN (ADN) Gefahrgut Jede Beauftragte Person für Gefahrgut und mit Gefahrgut befasste Person. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADN). Teilnahmebescheinigung Allgemeine Einführung in die Gefahrgutvorschriften Übersicht nationale und internationale Gefahrgutvorschriften Aufgaben von Gefahrgutbeauftragten und Beauftragten Personen Am Transport Beteiligte und Pflichten nach GGVSEB UN-Nummern, Gefahrenklassen, Verpackungsgruppen Kennzeichnung Dokumentation und Begleitpapiere Sicherung von Gefahrguttransporten (Kapitel 1.10 ADN) Beladen und Umschlagen ADN-Checkliste Laden und Löschen An- und Abflanschen Maßnahmen bei Unregelmäßigkeiten und Notfällen Binnenschiffskontrollen Zulässigkeit des Tankschiffes Schutzausrüstung Dokumentation Beförderungspapier / Schriftliche Weisungen Zulassungszeugnis ADN-Sachkundenachweis SEMINAR-NR.: 14 Termin 2015: (Frankfurt am Main) Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr 249,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

26 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut SPEZIALSEMINAR: VERSAND VON KLEINEN MENGEN UNTER ERLEICHTERTEN BEDINGUNGEN PROBEN, FREIGESTELLTE UND BEGRENZTE MENGEN Personen, die Gefahrgutproben und -muster verpacken und versenden. Mitarbeiter von Kurier-, Express- und Paketdiensten, Klinik- und Laborpersonal. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Das Seminar erfüllt die Anforderungen des Kapitel 1.3 der Gefahrgutvorschriften (ADR). Versand von Mustern und Proben Verantwortlichkeiten und Pflichten Klassifizierung Verpackung Kennzeichnung Begrenzte Mengen und Freistellungen Postversand Luftfrachtversand Kurierdienste Teilnahmebescheinigung SEMINAR-NR.: 16 Termin 2015: Nach Vereinbarung Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 1/2 Tag Uhr Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

27 27 UNTERWEISUNG GEMÄSS KAPITEL 1.3 FÜR BETRIEBSMITARBEITER GEFAHRENKLASSEN, VERPACKUNG, KENNZEICHNUNG, DOKUMENTATION, VERLADUNG UND BEFÜLLUNG Gefahrgut Personen, die an der Beförderung gefährlicher Güter teilnehmen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Teilnahmebescheinigung Einführung und Übersicht über die Gefahrgutvorschriften Sicherung von Gefahrguttransporten Pflichten Unterweisung: Aufgabenbezogen Bitte wählen Sie aus folgenden Modulen gemäß Ihren betrieblichen Anforderungen aus Verpacken Kennzeichnen Empfangen /Entladen von Verpackungen Befüllen von Tanks Empfangen/Entleeren von Tanks Beladen von Containern Beladen von Stückgutfahrzeugen Sonstiges: SEMINAR-NR.: Termin 2015: 17 INHOUSE-SEMINAR Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. Nach Vereinbarung Nach Vereinbarung Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

28 INFRASERV LOGISTICS: SCHULUNGSKATALOG 2015 Gefahrgut AUFFRISCHUNGSKURS FÜR GEFAHRGUTBEAUFTRAGTE PROBEN, FREIGESTELLTE UND BEGRENZTE MENGENALLGEMEINER TEIL UND BESONDERER TEIL STRASSENVERKEHR (ADR) Gefahrgutbeauftragte, die innerhalb von 12 Monaten vor Ablauf der Gültigkeitsdauer ihres Schulungsnachweises eine Prüfung vor der IHK ablegen müssen. Besitz eines gültigen Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte sowie Kenntnisse über die Gefahrgutvorschriften (national/international) für den Verkehrsträger Straße (ADR) werden vorausgesetzt. Nationale und internationale Gefahrgutvorschriften wie z. B. Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG) Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschiff (GGVSEB) Gefahrgut-Ausnahmeverordnung (GGAV) Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) Auffrischung der Kenntnisse. Sicherer Umgang mit den Gefahrgutvorschriften Zielorientierte Vorbereitung, u.a. anhand von Prüfungsaufgaben. Mit der Teilnahme an diesem Kurs erfolgt keine Verlängerung des Schulungsnachweises des Gefahrgutbeauftragten. Zur Erlangung des Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte ist die erfolgreiche Teilnahme an einer Prüfung vor der IHK erforderlich. SEMINAR-NR.: 24 Termin 2015: Auf Anfrage Termine für Inhouse-Seminare können individuell nach Ihren Anforderungen zu einem Festpreis vereinbart werden. 2 Tage (20 Unterrichtsstunden, jeweils 45 Minuten) 720,00 EUR netto (inkl. Schulungsunterlagen) Kontakt: Schulungsteam Infraserv Logistics, Telefon: oder -3205

29 29 >> EXPORTGESCHÄFT UND ZOLL Eine korrekte Auftrags- und Dokumentenabwicklung Ihrer Exportaufträge ist Exportgeschäft Zoll Voraussetzung für die Zufriedenheit Ihrer Kunden. Aufgabe ist es, alle Aufträge termin- und bedarfsgerecht unter Berücksichtigung der Empfänger-, Ländersowie der gesetzlichen Vorschriften zu versenden. Hierbei können wir Sie mit unserem Know-how und unserer langjährigen Erfahrung unterstützen. Umfangreiche Kenntnisse der Richtlinien und Gesetze in den Bereichen Warenursprung und Präferenzen sind für Ihre Export-/Vertriebsabteilung unumgänglich. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Ihre Produkte im Auge behalten. Unsere Seminare bieten wir Ihnen in Räumlichkeiten im Industriepark Höchst in Frankfurt am Main oder als Inhouse-Seminare an. Gerne führen wir auch speziell auf Ihre Anforderungen abgestimmte Schulungen durch. KONTAKT: Infraserv Logistics GmbH Zölle und Belegprüfung Industriepark Höchst Frankfurt am Main Pero Rusovac Telefon: Telefax:

INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN?

INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN? INFORMATIONEN ZUM GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN WER BRAUCHT EINEN GEFAHRGUTBEAUFTRAGTEN? Wenn ein Unternehmen an der Beförderung von Gefahrgut im weitesten Sinn beteiligt ist (Beförderung, Lagerung, Handel, Verpackung,

Mehr

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen -

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - Volker Tornau Telefon: 0179 2937783 volker@tornau.de Telefax: 0179 332937783 Begleitpapiere gleich

Mehr

TEILNAHME- BEDINGUNGEN

TEILNAHME- BEDINGUNGEN TEILNAHME- BEDINGUNGEN der mesonic business academy Stand: 01.07.2013. Satz- und Druckfehler vorbehalten. TEILNAHMEBEDINGUNGEN SEMINARE/SCHULUNGEN I. Buchung & Anmeldung Bitte melden Sie sich zeitgerecht,

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal

Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Seminare und Lehrgänge 2015 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 01. Oktober 2015, Bremen Spielerschutz - wenn unkontrolliertes

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2016

Seminare und Lehrgänge 2016 Seminare und Lehrgänge 2016 Umwelt Arbeitsschutz Arbeitssicherheit Energie Gesundheit Personal Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 13. April 2016, Dortmund 10. November 2016, Dortmund Nachhaltigkeitsmanagement

Mehr

hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit

hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit hellmann Consulting security and safety Die Profis in Sachen Sicherheit THINKING AHEAD MOVING FORWARD Mit Sicherheit mehr Sicherheit! Der Bereich consulting security & safety existiert bei Hellmann bereits

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Arbeitsmedizinisches Zentrum

Arbeitsmedizinisches Zentrum Arbeitsmedizinisches Zentrum Informationsveranstaltung / Ebola BAM Tide Voigt / Charité Dr. Iris Juditzki / DKG e.v. 23.02.2015 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N I I I I L I 1 Entsorgung

Mehr

Seminare und Lehrgänge 2012

Seminare und Lehrgänge 2012 Seminare und Lehrgänge 2012 UmweltArbeitsschutzArbeitssicherheitEnergieGesundheitPersonal Geahrstoffe Gewässerschutz Gefahrgut Entsorgung Termine: 18. 21. September 2012, Dortmund Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

Mehr

Lagerung - Transport - Handel

Lagerung - Transport - Handel www.pcs-gmp.com Supply Chain Management Lagerung - Transport - Handel Moderne Compliance bei Einfuhr, Distribution, Lagerung und 2-tägiges Intensivseminar zu allen Good Practices bei Transport von Arzneimitteln

Mehr

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung

2. Besondere Bedingungen zu den einzelnen Leistungen der Energietarif Beratung Allgemeine Geschäftsbedingungen der Energietarif Beratung für den Online-Strom- und Gastarifvergleich, die Vermittlung von Strom- und Gaslieferverträgen sowie für die Energietarif Prüfung (Vertragsmanagement)

Mehr

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen

Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Ergänzende Geschäftsbedingungen für die Überlassung von VR-Web dsl Anschlüssen Wichtiger Hinweis: Diese AGB regeln in Ergänzung bzw. Abänderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen VR-Web die vertraglichen

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen.

Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen. Industrie- und Handelskammer Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen Intensiv-Ausbildung Online Kurs Das komplette Fachwissen für das Berufsbild Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen Allgemeine Geschäftsbedingungen der CADFEM GmbH für die Durchführung von Seminarveranstaltungen 1. Anmeldung und Vertragsgegenstand 1.1 Veranstalter ist die, Grafing, Deutschland (im folgenden CADFEM).

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis: Seite 1 von 6 Allgemeine Geschäftsbedingungen für Vorträge und Seminare der Firma Roger Rankel - Marketingexperte - Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich...1 2. Vertragsschluss...2 3. Vertragsgegenstand;

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an der Konferenz EuroPython 2014 in Berlin (AGB) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Anmeldung und Teilnahme an der EuroPython Konferenz

Mehr

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung.

Zielgruppen: Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung: http://www.other-sight.com/gefahrgut/kurs- Gefahrgutbeauftragten-Ausbildung. Gefahrgutbeauftragtenausbildung: Erst- und Fortbildung - Kombikurs (durch anerkannten Schulungsveranstalter Sieglinde Eisterer TUGIS Gefahrguttransport) Weitere Infos zur Gefahrgutbeauftragtenausbildung:

Mehr

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an:

Der Widerruf durch Rücksendung der Ware oder per Brief ist zu richten an: Allgemeine Geschäftsbedingungen 1 Geltungsbereich Alle Geschäftsbeziehungen erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese sind Bestandteil aller Verträge, die die Gesellschaft

Mehr

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen Teilnahmebedingungen Diese Teilnahmebedingungen gelten für den Trading Day Livestream (nachfolgend u.a. auch Seminar genannt). Die Veranstaltung wird von der ViTrade AG in Frankfurt/Main veranstaltet und

Mehr

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06)

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) Checkliste Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) 1. Datum: 2. Verpacker: 3. Spedition: 4. Sonstige Hinweise: Hinweise: Alle Prüfpunkte sind zu prüfen. N/Z bedeutet

Mehr

ELNEC Palliative Care Kurs Deutschland Basiscurriculum

ELNEC Palliative Care Kurs Deutschland Basiscurriculum Teilnahmebedingungen für die Schulungen des ELNEC - Palliative Care Kurses Deutschland. (Stand April 2012) Veranstalter ist die Medizinischen Fakultät der Albert Ludwigs Universität Freiburg. Diese Kurse

Mehr

PROGRAMMHEFT FORTBILDUNG ZUM HEALTHCARE RISK MANAGER (HRM) 02. 06.11.2015 BERLIN

PROGRAMMHEFT FORTBILDUNG ZUM HEALTHCARE RISK MANAGER (HRM) 02. 06.11.2015 BERLIN PROGRAMMHEFT FORTBILDUNG ZUM HEALTHCARE RISK MANAGER (HRM) 02. 06.11.2015 BERLIN PROGRAMM MONTAG 02.11. Erfolgreiche Einführung eines Risikomanagements in stationären Gesundheitseinrichtungen; Verhalten

Mehr

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen.

Das Seminar endet mit einer kleinen Klausur. Das Ergebnis wird mit Ihnen ausführlich besprochen. A Seminar: Grundlagen Buchhaltung Keine Vorkenntnisse erforderlich. Grundlagen Buchführung, für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Ist es nicht. Sie erlernen in einfachen und praktischen Schritten die

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0

VDA Lizenzlehrgänge. Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 VDA Lizenzlehrgänge 18 Ausführliche Seminarbeschreibung unter www.tqi.de oder +49 (0) 7426 9496 0 Verlängerung der Qualifikation Zertifizierter Prozess-Auditor VDA 6.3 Zielgruppe Zertifizierte Prozess

Mehr

Rechtsgrundlagen für eine Online-Präsenz

Rechtsgrundlagen für eine Online-Präsenz Rechtsgrundlagen für eine Online-Präsenz Industrie- und Handelskammer Siegen 1. September 2015 Rechtsanwalt Alexander Wagner Fachanwalt für IT-Recht Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz Lehrbeauftragter

Mehr

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING

WEBSHOP. Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG 1. BESTELLVORGANG UND VERTRAGSSCHLUSS 2. PREISE SOFTWARE TOOLS CONSULTING WEBSHOP Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) EINLEITUNG Die Yatta Solutions GmbH mit Sitz in Kassel, Deutschland (Yatta Solutions) bietet über ihre Internet-Plattform (Webshop) herunterladbare Softwareprodukte,

Mehr

EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs

EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs EDV-Kurs MS Excel 2007 / 2010 / 2013 Grundkurs Einführung in die Tabellenkalkulation Microsoft Excel ist das am weitesten verbreitete Tabellenkalkulationsprogramm. In den neuen Versionen Excel 2007 / 2010

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

DAMIT SIE LOGISTISCHE PUNKTLANDUNGEN MACHEN...

DAMIT SIE LOGISTISCHE PUNKTLANDUNGEN MACHEN... DAMIT SIE LOGISTISCHE PUNKTLANDUNGEN MACHEN... IHR INDIVIDUELLES PORTFOLIO GANZ AUF IHRE BEDÜRFNISSE ZUGESCHNITTEN Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche! "Logistik ist reine Kopfsache! Der Stellenwert

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH SKSC AGBs.docx RiR 01.01.2011 S. 1 Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma SK Software Consulting GmbH (im Folgenden kurz SKSC genannt) 1. Geltungsbereich Für alle Angebote, Bestellungen, Lieferungen

Mehr

Vom Disponenten zum Supply Chain Manager

Vom Disponenten zum Supply Chain Manager Vom Disponenten zum Supply Chain Manager Highlights Optimierte Supply Chain Einstellungen ein nicht zu unterschätzender Wettbewerbsfaktor Vermeidung von Kosten und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung

IT-Management in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar IT-Management in der öffentlichen Verwaltung 13. 14. April 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Bewertungsstandards für Auditsituationen

Bewertungsstandards für Auditsituationen www.pcs-gmp.com Bewertungsstandards für Auditsituationen Standards for Auditors: Welche GMP-Standards und QS-Normen sind bei welchen Audits anwendbar? 11. und 12. Februar 2015 Mannheim Kurzprofil Bedeutsamkeit

Mehr

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit

Informationen zur Zertifizierung. PRINCE2 Foundation. in Kooperation mit Informationen zur Zertifizierung PRINCE2 Foundation in Kooperation mit PRINCE2 Foundation Vorbereitung und Zertifizierung Hintergrund Die PRINCE2 Zertifizierung wendet sich an Manager und Verwalter von

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 10_2015. Messen Fachtagungen Events 2015

Online Kalender Reinraum und GxP 10_2015. Messen Fachtagungen Events 2015 Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 10_2015 Messen Fachtagungen Events 2015 Hygieni-Con Veranstaltungsdatum: 19.-21. Oktober 2015 Veranstalter: Hygienic Design Weihenstephan Akademie

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune Allgemeine Geschäftsbedingungen für Hotelzimmer im Landhaus Alte Scheune 1. Geltungsbereich a) Die Hotel-AGB gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Hotelzimmern, zur Beherbergung und Tagung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server

Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Allgemeine Geschäftsbedingungen inftech Computer / Server Informationen für Verbraucher bei Fernabsatzverträgen sowie Kundeninformationen bei Verträgen im elektronischen Geschäftsverkehr Unsere Angebote,

Mehr

Schulung: Software Asset Management (SAM) Zusammenhänge erkennen und nutzen AGKAMED GMBH AKADEMIE ESSEN

Schulung: Software Asset Management (SAM) Zusammenhänge erkennen und nutzen AGKAMED GMBH AKADEMIE ESSEN Schulung: Software Asset Management (SAM) Zusammenhänge erkennen und nutzen AGKAMED GMBH AKADEMIE ESSEN 12. OKTOBER 2015 1 Software Asset Management (SAM) Zusammenhänge erkennen und nutzen IT Beschreibung

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit Informationssicherheitsmanagement BSI- Grundschutz in der Praxis Informationssicherheit nach BSI-Grundschutz und ISO 27001 im Praxisvergleich Cyber Akademie

Mehr

pco ISO/IEC 27001:2013 Praxisworkshop vom 08. bis 10. Juni 2015

pco ISO/IEC 27001:2013 Praxisworkshop vom 08. bis 10. Juni 2015 pco ISO/IEC 27001:2013 Praxisworkshop Einleitung Der Praxisworkshop Information-Security-Management-System (ISMS) nach ISO/IEC 27001:2013 vermittelt den Teilnehmern einen fundierten Überblick, wie durch

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung

Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der kommunalen Rechnungsprüfung 21. 22. September 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de 2 Kompetenz für

Mehr

Brandschutzbeauftragter (TÜV )

Brandschutzbeauftragter (TÜV ) TÜV NORD Akademie Personenzertifizierung Merkblatt Prozessauditor in der Lieferkette gem. VDA 6.3 (TÜV ) (First and Second Party Auditor) Zertifizierungsprogramm: Merkblatt Brandschutzbeauftragter (TÜV

Mehr

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis

AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis AGBs, Widerrufsrecht, Widerrufsfolgen und Datenschutzerklärung in online-energieausweis Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB 1. Geltungsbereich Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller Vereinbarungen

Mehr

Seminar Nr. PMM-9-2012

Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Nr. PMM-9-2012 Seminar Multi-Projektmanagement SEMINARZIELE Wer anspruchsvolle Unternehmensprojekte zu einem erfolgreichen Abschluss führen will, muss über professionelle Projektmanagement-Methoden

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Widerruf- und Rückgaberecht

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Widerruf- und Rückgaberecht Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Widerruf- und Rückgaberecht 1. Allgemein Die Firma Westend Media Gbr., Markus J. Karsten, Große Fischerstraße 25, 60311 Frankfurt am Main, führt die Bestellungen auf

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.06.2015 bis 10.11.2018 Ausstellungsdatum: 15.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Grundlagen der Exportkontrolle. Praxisseminar. Aufgaben und Haftung des Managements. 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. Aus der Praxis für die Praxis

Grundlagen der Exportkontrolle. Praxisseminar. Aufgaben und Haftung des Managements. 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. Aus der Praxis für die Praxis Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Grundlagen der Exportkontrolle Aufgaben und Haftung des Managements 08. Oktober 2015, Frankfurt a.m. www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

, den (Ort) (Datum) (Unterschrift des Auftraggebers)

, den (Ort) (Datum) (Unterschrift des Auftraggebers) AUFTRAGSFORMULAR An das Übersetzungsbüro Dr. Cyrille de Crozals, LL.M. Adolph-Kolping-Str. 83 D-54295 Trier Hiermit erteile ich Ihnen den nachfolgenden Auftrag unter Anerkennung Ihrer Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München

Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München Anmeldung zum Faszien Summit am Samstag, den 07. - 08 Februar 2015 in München BITTE SENDEN SIE DIESE ANMELDUNG AN Perform Better Europe An der alten Mühle 7 37412 Herzberg am Harz per Tel.: +49 (0) 55

Mehr

GMP Audits erfolgreich bestehen

GMP Audits erfolgreich bestehen Mittwoch, 23. Oktober 2013 Hotel Schiff, Rheinfelden Themen Inspektionen Kunst oder Wissenschaft? Audit-Typen, Audit-Techniken Rolle und Vorgehen eines Inspektors Kommunikation im Audit Vorbereitung des

Mehr

Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen

Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Shop AutoBerufe Allgemeine Geschäftsbedingungen 1. Allgemeines 1.1 Sämtliche Leistungen und Lieferungen der Wirtschaftsgesellschaft des Kfz-Gewerbes mbh (kurz Anbieter ) über den Online-Shop AutoBerufe

Mehr

mtk Seminare & Workshops 2011

mtk Seminare & Workshops 2011 mtk Seminare & Workshops 2011 Hohe Effizienz durch learning by doing Dozenten aus der medizintechnischen Praxis Ganztägig mit Zertifikat Inklusive Schulungsunterlagen Elektrische Sicherheit nach BGV A3

Mehr

26. November 2014, Frankfurt a.m.

26. November 2014, Frankfurt a.m. Datenschutz-Praxis Verfahrensverzeichnis und Vorabkontrolle Wann dürfen Verfahren zur automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten eingesetzt werden, wie werden sie gesetzeskonform dokumentiert?

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten (ZLG)

Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln und Medizinprodukten (ZLG) Die EU-GDP-Leitlinien und ihre Umsetzung in der Praxis Dr. Dieter Starke Leiter der Expertenfachgruppe 09 - Großhandel/Arzneimittelvertrieb - der Zentralstelle der Länder für Gesundheitsschutz bei Arzneimitteln

Mehr

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung

Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung Aus der Praxis für die Praxis Kompetenz für Fach- und Führungskräfte Praxisseminar Methodenhandbuch des DLZ-IT für IT-Projekte in der öffentlichen Verwaltung 12. November 2015, Berlin www.fuehrungskraefte-forum.de

Mehr

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben.

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben. Teil 3 Gefahrgutrechtliche/gefahrstoffrechtliche Vorgaben Verpacken nach Ausnahme 20 Das Verpacken der Abfälle wird in den Abschnitten 2.5 bis 2.14 in Verbindung mit der Spalte 8 der Tabelle in 2.4 beschrieben.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit

Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Allgemeine Geschäftsbedingungen Anwendungsbereich/ Gültigkeit Die nachstehend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bildungsangebote des cekib. Abweichenden Geschäftsbedingungen

Mehr

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN

DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN DATENSCHUTZ IM PERSONALWESEN Webinar Lernen Sie in diesem Seminar die Grundlagen des Datenschutzes für den Personalbereich kennen und die notwendigen Maßnahmen einfach und erfolgreich umzusetzen. Zielgruppe

Mehr

Kooperation Auftragsfinanzierung mit der BHW-Bank

Kooperation Auftragsfinanzierung mit der BHW-Bank Kooperation Auftragsfinanzierung mit der BHW-Bank Attraktive Konditionen. 6,99 % effektiver Jahreszins Laufzeiten von 12 72 Monate. Maximaler Kredithöchstbetrag 50.000. Innenrenovierung leicht gemacht.

Mehr

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011)

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) 1 Allgemeine Teilnahmebedingungen Die Bedingungen zur Teilnahme am Weiterbildenden Studienprogramm

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Webinaren der Online Software AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Webinaren der Online Software AG Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Teilnahme an Schulungen und Webinaren der Online Software AG (Stand April 2013) 1 Geltungsbereich 1. Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden

Mehr

Thomas Ritzengruber-Marlovits

Thomas Ritzengruber-Marlovits Personalprofil Thomas Ritzengruber-Marlovits Consultant E-Mail: thomas.ritzengruber-marlovits@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 1994 Technologisches Gewerbemuseum Wien, Abitur in

Mehr

Business Excellence mit der conelo Management Akademie

Business Excellence mit der conelo Management Akademie Business Excellence mit der conelo Management Akademie Effizienz- und Six Sigma und Lean Management conelo Management Akademie powerd by Ausgewählte Seminare 2015 Tel +41 43 443 19 04 Fax + 41 43 443 19

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Ausbildungskonzept M U N I C H F R A N K F U R T L O N D O N I S T A N B U L B O S T O N

Ausbildungskonzept M U N I C H F R A N K F U R T L O N D O N I S T A N B U L B O S T O N Ausbildungskonzept Ausbildungskonzept 2 profilingvalues verkörpert eine neue Dimension und Qualität im Bereich psychometrischer Verfahren. Es ist weltweit das einzige Verfahren, das die inneren Werte und

Mehr

Einkaufsbedingungen Wigo S. 1 / 6

Einkaufsbedingungen Wigo S. 1 / 6 Einkaufsbedingungen Wigo S. 1 / 6 1 Allgemeines (1) Die folgenden Allgemeinen Vertragsbedingungen für den Einkauf von Produkten gelten für alle Vertragsbeziehungen mit dem Lieferanten. Sämtliche Vereinbarungen,

Mehr

Pinnen-Workshop. Ziel ist es eine eigene neue Pinne für das eigene Boot zu bauen. Eine Pinne nach dem eigenen Geschmack und Kreation.

Pinnen-Workshop. Ziel ist es eine eigene neue Pinne für das eigene Boot zu bauen. Eine Pinne nach dem eigenen Geschmack und Kreation. Pinnen-Workshop Ist die eigene Pinne in die Jahre gekommen oder in der vergangenen Saison ganz abgesegelt worden? Oder möchten Sie Ihrem guten Stück eine schönere, passendere oder gar ganz besondere Pinne

Mehr

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE

Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Schulungsprogramm 2015 Kompetenz in der Lagertechnik AKADEMIE Vorwort» Herzlich willkommen... in der SCHULTE AKADEMIE Sehr geehrte Damen und Herren, als unser Handelspartner hat Ihr Erfolg für uns höchste

Mehr

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de

Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de KBSG mbh - - Alle Verwaltungsdirektorinnen und Verwaltungsdirektoren Ihre Nachricht Unser Zeichen Ihr Ansprechpartner Datum Patricia Guckelmus 10.04.2012 0681/9 26 11-12 guckelmus@skgev.de Seminar Kommunikation

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der Lufthansa Technical Training GmbH Stand 5. September 2013 1) Geltungsbereich 1.1) Für sämtliche Verträge über Seminare, Schulungen und andere Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen

Mehr

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN

MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN MESSEN ERFOLGREICH PLANEN UND DURCHFÜHREN Erfolgreiche Strategien für einen professionellen Messeauftritt. Messetraining mit Video-Feedback. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Ort Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, 44225 Dortmund

Ort Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, 44225 Dortmund Fax-Nr. 0231 71 15 81 Gemeinschaftsverpflegung flexibel mit optimix Kita und Grundschule. Welche Mahlzeiten Kinder fit durch den Tag bringen Seminar-Nr.: GV-2-15FKE Die Umsetzung von Ernährungsempfehlungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Online-Shop der COLAB Gallery GmbH 1. Geltungsbereich / Kontaktdaten Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB genannt) gelten für alle in unserem

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015. Messen Fachtagungen (April-Juni 2015)

Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015. Messen Fachtagungen (April-Juni 2015) Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 4_2015 Messen Fachtagungen (April-Juni 2015) 8. Swiss Cleanroom Community Event Veranstaltungsort: Muttenz Veranstaltungsdatum: 16. April 2015 SwissCCS

Mehr

SICHERHEIT VON CONTENT- MANAGEMENT-SYSTEMEN (CMS) Webinar

SICHERHEIT VON CONTENT- MANAGEMENT-SYSTEMEN (CMS) Webinar SICHERHEIT VON CONTENT- MANAGEMENT-SYSTEMEN (CMS) Webinar neu! Zielgruppe Web- / CMS-Administratoren Voraussetzungen Erfahrung im Aufbau von Webseiten (HTML und JavaScript-Grundlagen) Erste Kenntnisse

Mehr

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd.

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd. Social Media Manager/ Social Media die neue Kommunikationswelt der sozialen Netzwerke wie beispielsweise Facebook, Google+, Twitter oder Xing birgt große wirtschaftliche Chancen, aber auch Risiken für

Mehr

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten

Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Der richtige Umgang mit Kreditkartendaten Die Zahlung per Kreditkarte ist längst Standard in der Reisebranche - die Kunden schätzen deren Schnelligkeit und Komfort nicht nur unterwegs, sondern schon beim

Mehr

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM

AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM Forderungsmanagement Richtige Nutzung von Informationen im Forderungsmanagement und aktuelle gesetzliche Veränderungen mit Auswirkungen auf Kundenbeziehungen Fachkonferenz in

Mehr

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1.

Kundeninformationen. Weitere Informationen Bestellvorgang Bestellung als gewerblicher Kunde Vertragstext Auslandsversand. 1. Frank Lebkuchen GmbH Gewerbering 9 95659 Arzberg Tel.: +49 9233 / 780 80 Fax : +49 9233 / 28 38 Email: info@frank-lebkuchen.de Internet: www.frank-lebkuchen.de Sitz der Gesellschaft: Arzberg Handelsregistergericht:

Mehr

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER

Weiterbildung PRAXIS FÜR PRAKTIKER Dieser Lehrgang ist als Teilmodul im Zuge der Qualifikationsreihe zur/zum unabhängigen Sachverständigen anerkannt. Der Lehrgang beinhaltet eine Anwenderschulung für Kunden des VDAB- Qualitätsmanagement-

Mehr

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen

Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen Cyber-Sicherheit bei Cloud und Virtualisierung Sicherer Aufbau und Betrieb von Cloud- und Virtualisierungsumgebungen 17. 18. Juni 2014, Berlin 9. 10. Dezember 2014, Düsseldorf Cyber-Sicherheit bei Cloud

Mehr

Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte

Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte Ausbildung der Ausbilder für Fachwirte Seminar zur Vorbereitung auf die praktische AEVO-Prüfung Neuere Fachwirtabschlüsse der Kammern (u. a. Handwerkskammer, Rechtsanwaltskammer, Industrie- und Handelskammer)

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

2014 Qualitätsmanagement-Fachkraft, TÜV GMP-Auditor, ECA GMP-Compliance Manager, ECA

2014 Qualitätsmanagement-Fachkraft, TÜV GMP-Auditor, ECA GMP-Compliance Manager, ECA Personalprofil Ewald Hildebrandt Consultant E-Mail: ewald.hildebrandt@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Dipl. Ing (FH) Biotechnologie/Chemietechnik 2000 Allgemeine Hochschulreife BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2012

Mehr

GMP Wirkstoffe und Rezepetursubstanzen Probleme und Lösungsansätze. Dr. Mona Tawab Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker

GMP Wirkstoffe und Rezepetursubstanzen Probleme und Lösungsansätze. Dr. Mona Tawab Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker GMP Wirkstoffe und Rezepetursubstanzen Probleme und Lösungsansätze Dr. Mona Tawab Zentrallaboratorium Deutscher Apotheker Die Pharma-Industrie in den Schlagzeilen Die Pharma-Industrie in den Schlagzeilen

Mehr

Handbuch Schulungsdatenbank

Handbuch Schulungsdatenbank Handbuch Schulungsdatenbank Inhaltsverzeichnis Hinweise... 3 Überblick... 4 Themen... 5 Schulungsprogramm Verwalten... 6 Details... 7 Schulungsprogramm bearbeiten... 9 Anstehende Termine... 10 Schulungen

Mehr

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014

FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 ANMELDUNG FERNLEHRGANG FACHBERATERKURS FÜR INTERNATIONALES STEUERRECHT 2014 Vorname Nachname Straße / Hausnummer PLZ Ort Telefon Mobil E-Mail Rechnungsadresse (falls abweichend) Firma Straße / Hausnummer

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen

Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine und Anmeldung Exzellenz in der Ausbildung von Business-Coachingkompetenzen Termine 2010/2011 Ausbildungen mit Ort und Beginn European Business Coach intensiv... Stuttgart... 13.12.2010 European

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK)

Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) (Name) Vertrag über einen Kurs zur beruflichen Weiterbildung Fachwirt/-in für Werbung und Kommunikation (IHK) 1. Dr. Michael Hennes, Vorgebirgstr. 19, 50677 Köln verpflichtet sich, einen auf sieben Monate

Mehr